HAUS DER WIRTSCHAFT. Baden-Württemberg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "HAUS DER WIRTSCHAFT. Baden-Württemberg"

Transkript

1 HAUS DER WIRTSCHAFT Baden-Württemberg

2 I n h a l t s v e r z e i c h n i s Geschichte Nach der Verwaltungsreform des Jahres 2004 hat das Haus einen neuen Zuschnitt erhalten The building gained a new calibre subsequent to the administrative reform in 2004 Steinbeis-Europa-Zentrum Innovation Relay Centre Stuttgart Erfurt - Zürich Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Steinbeis-Europa-Zentrum Innovation Relay Centre Stuttgart Erfurt Zürich (IRC) National Contact Point for small and medium sized enterprises in Baden-Württemberg Baden-Württemberg International ist die Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes Baden-Württemberg Baden-Württemberg International is the economic development agency of the state of Baden-Württemberg Steinbeis-Stiftung Regierungsbeauftragter für Technologietransfer Baden-Württemberg Steinbeis Foundation Baden-Württemberg Government Commissioner for Technology Transfer Design Center Stuttgart Wer Erfolg hat findet schnell Nachahmer Anyone who is successful will quickly be copied Wer fragt, gewinnt He who asks wins Die Rotisserie Das Bistro LOGO B A N Q U E T & C AT E R I N G Veranstaltungsmanagement Event management Adressen / Impressum

3 Geschichte Wie in vielen Ländern in vorindustrieller Zeit wurde der technisch-wirtschaftliche Fortschritt in Württemberg von den wenigsten gesellschaftlichen Gruppen begrüßt. Die Industrialisierung besaß nur eine schwache Lobby, die gegen die vorherrschende Sparsamkeit und Abneigung gegen alles Neue zunächst nur wenig ausrichten konnte. Erst mit der 1848 von König Wilhelm I von Württemberg ins Leben gerufenen Königlichen Zentralstelle für Gewerbe und Handel und mit ihrem Präsidenten Ferdinand von Steinbeis ( ) begann die systematische staatliche Gewerbeförderung genehmigte der Monarch die Errichtung eines Musterlagers, in dem gesammelt wurde, was der Gewerbebildung, dem technischen Fortschritt und der Geschmacksbildung dienlich schien: Maschinen, Werkzeuge, neue Erfindungen, Schätze von Weltausstellungen, Porzellan, Gipsmodelle. Die Räumlichkeiten der Zentralstelle in der ehemaligen Legionskaserne reichten für den schnell angewachsenen Sammelbestand bald nicht mehr aus. Ein Neubau wurde nötig. Den Wettbewerb gewannen die Architekten Skjold Neckelmann und August Hartel aus Leipzig. In fünfjähriger Bauzeit, 1891 bis 1896, entstand das Königlich Württembergische Landesgewerbemuseum. Die unregelmäßige Form des Grundstücks und die Höhenunterschiede der umlaufenden Straßen hatten die gestellte Aufgabe ganz besonders schwierig gemacht - As was the case in many countries in pre-industrial times, most social groups in Württemberg did not welcome technical and economic progress with open arms. The lobby for industrialization was weak, and initially was not able to overcome the predominant thrift and mistrust of anything new. Systematic state promotion of trade and industry did not commence until King Wilhelm I of Württemberg opened the Königliche Zentralstelle für Gewerbe und Handel, a royal centre for trade and industry, in 1848 with its president Ferdinand von Steinbeis ( ). In 1850 the monarch approved the establishment of a sample warehouse to store everything related to trade, technical progress and good taste: machines, tools, new inventions, treasures from exhibitions around the world, porcelain, plaster models, etc. The rooms in the former legions barracks soon became too small to house the rapidly growth stocks. It was clear that a new building was needed. The competition was won by the architects Skjold Neckelmann and August Hartel from Leipzig. The result after five years of construction from 1891 to 1896 was the Königlich Württembergische Landesgewerbemuseum, the Royal Württemberg State Museum of Trade and Industry. Although irregular shape of the plot and the differing heights of the surrounding streets rendered the task at hand particularly difficult, the architects came up with an ingenious solution. The dome-shaped towers 02

4 sie wurde fast genial gelöst: durch die an den Gebäudeecken eingesetzten Kuppeltürme entstanden symmetrische und rechtwinklige Räume und die Höhenunterschiede im Gelände waren ausgeglichen. Mit Innenhöfen erreichte man eine Ausleuchtung des Gebäudes. Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Haus schwer beschädigt, Bombenangriffe vernichteten große Teile der Sammlungen und der Bibliothek. In den Nachkriegsjahren diente das nur notdürftig reparierte Haus unter anderem dem Wirtschaftsministerium als Bürogebäude. Dafür mussten die großen Museumssäle unterteilt sowie Decken und Wände eingezogen werden. Sanierungsarbeiten in den 60er und Anfang der 80er Jahre retteten das Gebäude zwar vor dem langsamen Verfall, es fehlte jedoch eine Gesamtkonzeption, die die Zukunft des Baudenkmals endgültig regelte. Im März 1985 beschloss die Landesregierung, das Gebäude zu einem umfassenden, überregionalen Dienstleistungszentrum für die mittelständische Wirtschaft auszubauen. Unternehmen und wirtschaftsnahe Organisationen nahmen dieses Angebot gerne an, denn das repräsentative Gebäude verbindet auf beeindruckende Weise Tradition und Moderne, historische Substanz und moderne Technik. integrated in the corners of the building resulted in symmetrical and rightangled rooms, and balanced out the differences in height. Courtyards were used to channel light into the building. The building was severely damaged during the Second World War, and large parts of the collections and library were damaged during the bombings. In the post-war years, the temporarily repaired building served among other things as an office building for the Ministry of Economic Affairs. This meant that the large museum halls had to be partitioned and floors and walls were added. While renovation work in the 1960s and the early 1980s saved the building from gradual ruin, an overall concept was needed to safeguard the future of the historical monument for good. In March 1985 the state government decided to convert the building into a comprehensive supra-regional service centre for small and medium-sized businesses. Companies and organizations linked to business were happy to accept this offer, as the prestigious building renders an impressive combination of traditionalism and modernism, historical substance and modern technology. 04

5 Nach der Verwaltungsreform des Jahres 2004 hat das Haus einen neuen Zuschnitt erhalten. The building gained a new calibre subsequent to the administrative reform in Als Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg beherbergt es heute: das Wirtschaftsministerium mit seiner Abteilung Mittelstandspolitik, die Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung mit dem Regierungsbeauftragten für Technologietransfer das Regierungspräsidium Stuttgart mit dem Infozentrum Technik und Patente und mit dem Design Center Stuttgart die neue Gesellschaft Baden-Württemberg International (BWI) und das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ). As Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg it now houses the Ministry of Economic Affairs with its department for SMEs, the Steinbeis Foundation for the Promotion of Trade and Industry with its government official for technology transfer the Regierungspräsidium Stuttgart (regional council) with the informati on centre for technology and patents and the Design Centre Stuttgart the new company Baden-Württemberg International (BWI) and the Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ). Als Stätte des Dialogs und der Begegnung zwischen in- und ausländischen Wirtschaftspartnern, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft steht es nicht nur der Wirtschaft und ihren Organisationen offen, sondern auch den Bürgerinnen und Bürgern im ganzen Land. Das Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg ist ein Schaufenster für die Wirtschaft: es fasst nicht nur Institutionen der Wirtschaftsförderung räumlich und organisatorisch zusammen, sondern bietet Unternehmen und wirtschaftsnahen Organisationen auch eine ideale Kulisse und einen einzigartigen Rahmen für Ausstellungen, Tagungen und Seminare. Je nach Anforderung können Räume unterschiedlichster Größe angemietet und As a place of dialogue and meeting for German and international business partners, science, politics and society, it is not only available to companies and business, but also to the public at large. Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg is an interface to business, not only bringing together both spatially and organizationally institutions that promote trade and industry, but also offering companies and organizations linked to business an ideal backdrop and a unique location for exhibitions, conferences and seminars. Rooms of all different sizes are available for hire and equipped to meet a variety of requirements. Professional and 06

6 ausgestattet werden. Die Veranstaltungen im Haus werden mit professioneller Film-, Bild-, Ton- und Übertragungstechnik kompetent betreut. Das Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg ist auch ein Angebot an die Bürgerinnen und Bürger: sie sind eingeladen, die vielen Ausstellungen und Veranstaltungen zu besuchen, die das ganze Jahr über hier stattfinden. Das außergewöhnliche Ambiente des historischen Gebäudes sowie seine zentrale Lage im Herzen der Innenstadt, nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof, von der Fußgängerzone und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten entfernt, bietet beste Voraussetzungen für hohe Besucherzahlen. Auch für Autofahrer ist das Haus der Wirtschaft leicht zu finden und zu erreichen. Mehrere Parkhäuser befinden sich in unmittelbarer Nähe. Von kleinen Pressekonferenzen über Kongresse und Ausstellungseröffnungen bis hin zu Staatsempfängen - die vielseitige und kreative Küche des im Haus befindlichen LOGO kann alle Wünsche für ein Catering erfüllen. Das Bistro im glasüberdachten Innenhof und das angrenzende Restaurant sind ein Anziehungspunkt für Gäste mit unterschiedlichsten Ansprüchen. Mit dem Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg besitzt Stuttgart ein architektonisches und historisches Highlight, das wir Ihnen gerne zeigen. Führungen durch das Haus erhalten Sie als Gruppe und nach vorheriger Anmeldung bei unserer Öffentlichkeitsarbeit. (Siehe Seite 30 ) Für Ihre Fragen, Wünsche und für weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gern zur Verfügung. competent support is available for film, image, sound and transmission technology. Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg is also open to the public, with a wide range of exhibitions and events spread over the entire year. The special atmosphere created by the historic building together with its central location in the heart of the city, just a few minutes walk from the main train station, the pedestrian zone and the main tourist attractions guarantees large numbers of visitors. Haus der Wirtschaft is also easily accessible and easy to find by car, with ample parking nearby. From smaller press conferences, congresses and exhibition openings to state functions: no event is too large or small for the caterers in the in-house restaurant LOGO with its varied and creative cuisine. The bistro in the glass-covered courtyard and the adjacent restaurant attract guests with a wide variety of tastes. Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg is one of Stuttgart s architectural and historic highlights that we want to share with our visitors. Our visitors service is happy to provide guided tours for groups. Prior booking is required. You can contact us anytime with queries, requests or further details. 08

7 Steinbeis-Europa-Zentrum Innovation Relay Centre Stuttgart Erfurt - Zürich Nationale Kontaktstelle für kleine und mittlere Unternehmen in Baden-Württemberg Steinbeis-Europa-Zentrum Innovation Relay Centre Stuttgart Erfurt Zürich (IRC) National Contact Point for small and medium sized enterprises in Baden-Württemberg Für kleine und mittlere Unternehmen, die innovative Technologien anbieten oder suchen, bietet der europäische Markt Entwicklungspotenziale und Chancen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Komplexe technologische Fragen lassen sich heute nicht mehr alleine lösen. Das Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) unterstützt die Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen Baden-Württembergs und ermöglicht den Zugang zu Innovationen aus ganz Europa. Als Mitglied in zahlreichen europäischen Netzwerken vermittelt es Kooperationspartner für grenzüberschreitende Forschungs- und Technologieprojekte und für die Erschließung neuer Märkte. Für öffentliche Auftraggeber ist es Partner in Fragen regionaler Innovations- und Kooperationsstrategien. Das SEZ wurde 1990 auf Initiative des Europabeauftragten des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg gegründet. Mit Standorten in- Stuttgart und Karlsruhe ist es im Auftrag des Wirtschafts- und des Wissenschaftsministeriums des Landes sowie der Europäischen Kommission The European market offers small and medium sized businesses looking for or offering innovative technologies new product development potential and opportunities for improving competitiveness. Today, complex technological problems faced by such companies can often not be solved alone. Steinbeis-Europa-Zentrum (SEZ) offers businesses, research institutes and universities situated in Germany s south western region of Baden-Württemberg access to innovations from all over Europe. As a member of numerous European networks, SEZ assists its clients in finding partners for cross-border research and technology projects and thus allows them to access new markets. SEZ is a partner for public authorities on a regional level offering advice on regional innovation and co-operation strategies. SEZ was founded in 1990 by the Commissioner for Europe of the Minister of Economic Affairs of Baden-Württemberg. Today it operates from Economic Affairs and Science, Research and the Arts of Baden-Württemberg as well as the European Commission. As a member of the European 10

8 Ansprechpartner für die Unternehmen und Forschungseinrichtungen. Dabei stützt es sich auf das Netz der Innovation Relay Centres mit 240 Partnern in 33 Ländern, die im Auftrag der Europäischen Kommission den grenzüberschreitenden Technologietransfer unterstützen. Commission s Innovation Relay Centre network, SEZ can draw on the expertise of some 240 partners in 33 countries which make up the world s largest network for trans-national technology transfer. Dienstleistungen Services offered - Beratung zu EU-Forschungsförderprogrammen - Hilfe bei der Antragstellung - Analyse von Projektvorschlägen - Projektmanagement - Internationale Partnersuche - Internationale Verwertung der Forschungsergebnisse - Innovationsmanagement - Regionale Strategieentwicklung - Technologische Vorausschau - Consultation for EU funding - Proposal submission support - Analysis of project ideas - Project management - International partner search - International dissemination of research results - Innovation management - Development of regional strategy - Technological and regional foresight 12

9 Baden-Württemberg International ist die Wirtschaftsfördergesellschaft des Landes Baden-Württemberg. Unsere Zielsetzung ist es, zur Internationalisierung des Standortes beizutragen. Das Aufgabenfeld umfasst die Anbahnung von internationalen Firmenkooperationen durch Markterschließungsmaßnahmen in den wichtigsten Weltmärkten, das Standortmarketing für den Wirtschafts-, Wissenschafts-, Forschungs- und Hochschulstandort Baden-Württemberg, sowie Informations- und Know-how Transfer. Als Gesellschafter beteiligen sich das Land Baden-Württemberg und Landesverband der baden-württembergischen Industrie sowie der Industrieund Handelskammertag, der Handwerkstag, die L-Bank, Landeskreditbank Baden-Württemberg, an Baden-Württemberg International und bringen ihre fachliche Kompetenz und Netzwerke ein. Mit unserer langjährigen Erfahrung und zielgerichteten Maßnahmen beim Auf- und Ausbau von internationalen Kontakten sowie bei der Vermarktung des Standortes stehen wir baden-württembergischen Firmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Regionen und Kommunen sowie ausländischen Unternehmen als kompetenter Partner zur Seite. Baden-Württemberg International und seine Mitarbeiter sind so weltweit aktiv für die Interessen der Wirtschaft und des Landes Baden-Württemberg. Baden-Württemberg International is the economic development agency of the state of Baden-Württemberg. Our goal is to promote our location worldwide. Therefore, our work here at Baden-Württemberg International includes a wide range of tasks: facilitating international cooperation between companies through market development efforts in key world markets; marketing Baden-Württemberg as a location for business, science, research, and universities; helping foreign companies establish facilities in Baden-Württemberg; and the transfer of information and technical knowledge. Recognizing the economic importance of international cooperation for companies located in our state and of Baden-Württemberg s optimum positioning for international competition, our associates are the State of Baden-Württemberg, the Federation of Industry of the State of Baden-Württemberg, the Association of Chambers of Commerce and Industry of Baden-Württemberg, the Association of Chambers of Craft Industries of Baden-Württemberg, and the L-Bank - State Development Agency of Baden-Württemberg. They are providing their knowhow and networks to us. Baden-Württemberg International is the central contact for foreign companies and research institutes interested in locating in Baden-Württemberg. We will offer information on key economic data as well as location and market analyses. We will also provide location offers customized to your needs and find the business and cooperation partners you are looking for. 14

10 Steinbeis-Stiftung Regierungsbeauftragter für Technologietransfer Baden-Württemberg Die Steinbeis-Stiftung ist ein weltweit operierendes Unternehmen für Technologie- und Wissenstransfer, dem über 650 Steinbeis-Transferzentren, innovative Unternehmen und eine Vielzahl von Kooperationspartnern angehören Mitarbeiter stehen Unternehmen aller Größen und Branchen für kompetente, leistungs- und kundenorientierte Beratung, Forschung und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie Expertisen und Gutachten zur Verfügung. Die Dienstleistungsbereiche des Steinbeis-Verbundes: Steinbeis Foundation Baden-Württemberg Government Commissioner for Technology Transfer The Steinbeis Foundation is a company which deals with global technology and knowledge transfer. More than 650 Steinbeis Transfer Centers, innovative companies and numberous joint venture partners are part of this network system. More than experts offer competent service and customer oriented consultancy, research and development, further training as well as evaluation and expert reports to business entities of all sectors and sizes. The Steinbeis Network Services: Beratung: Consultancy Services: Unternehmens- und Projektberatung über die gesamte Wertschöpfungskette Markt- und Diversifikationsstrategien Qualitätsmanagement und Zertifizierung Regionale Wirtschaftsförderung Consultancy services for companies and projects at every stage of the value chain Market and diversification strategies Quality management and certification Regional economic development 16

11 Forschung und Entwicklung: Research and Development: Produkt-, Verfahrens- und Systementwicklung Integration neuer Technologien Prototypenentwicklung Durchführung von Pilotprojekten Product, process and system development Implementation of new technologies Prototype design Performance of pilot projects Analysen: und Expertisen: Evaluation and Expert Reports: Bewertung von Technologien und Märkten Gutachten zur Technischen Bonität Bewertung von Unternehmen Drawing up reports on technologies and markets Evaluation of a company s technical solvency Evaluation of business entities Aus- und Weiterbildung: Further Training: Studien- und Lehrgänge an der Steinbeis-Hochschule Berlin Weiterbildungsmaßnahmen für Fach- und Führungskräfte in Technologie und Management Courses of study and training courses at the Steinbeis University Berlin Further training programs for experts and Executives in technology and management 18

12 Design Center Stuttgart Das Design Center Stuttgart im Haus der Wirtschaft ist das Kompetenzzentrum des Landes Baden-Württemberg für Design und kreative Dienstleistungen. Es sammelt, wertet aus und vermittelt Design-Know-how aus der ganzen Welt und stellt es kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung. Das Design Center Stuttgart gibt dem Mittelstand Impulse, professionelle Gestaltung von Produkten, Dienstleistungen, Prozessen und Unternehmensauftritten innovativ zu nutzen. Unabhängig von eigenen wirtschaftlichen Interessen bietet das Design Center Stuttgart Unternehmen die Möglichkeit, ihre eigene Design-Kompetenz im Wettbewerb zu testen. Das Design Center Stuttgart ist die zentrale Plattform für den Dialog zwischen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Als Partner aller relevanten Verbände, Kammern und Institutionen im In- und Ausland ist das Design Center Stuttgart Botschafter für Design und kreative Dienstleistungen aus Baden-Württemberg. Design Center Stuttgart Located in Haus der Wirtschaft, the Design Center Stuttgart is the Baden- Württemberg state competence centre for design and creative services. It collects, evaluates and communicates design know-how from all over the world, and makes it available to small and medium-sized enterprises. The Design Center Stuttgart encourages small and medium-sized enterprises to make innovative use of the professional design of products, services, processes and corporate identity. Independently of any business interests of its own, the Design Center Stuttgart offers companies the opportunity to test their own design competence in a competition. The Design Center Stuttgart is the central platform for dialogue between business, politics, the academic world and society. As a partner of all the relevant associations, chambers and institutions in Germany and abroad, the Design Center Stuttgart is an ambassador for design and creative services from Baden-Württemberg. Aus der Praxis für die Praxis A practical grounding for practical applications Design1stBeratung: individuelle Beratung für Design-Einsteiger. Designbibliothek: qualifiziertes Rechercheangebot zu allen Themen der Gestaltung, das Sie von der zeit- und kostenintensiven Informations- Design 1st consultation: individual consultation for newcomers to design. Design library: offers qualified research on every design topic, relieving you of the time and cost-consuming burden of looking for information 20

13 suche entlastet die größte Fachbibliothek ihrer Art in Süddeutschland und bundesweit die einzige, deren Bestand online erreichbar ist. Focus: Internationaler Designpreis Baden-Württemberg für professionelle Produktgestalter und Mia-Seeger-Preis für den Nachwuchs. Der Staatspreis des Landes Baden-Württemberg, ein Wettbewerb mit Tradition: jährlich wechselnde Themenschwerpunkte aktuell und gesellschaftlich relevant. Face to Face: eine der führenden Grafikdesign-Konferenzen mit dem einzigartigen Konzept, Designauftraggeber aus dem In- und Ausland gemeinsam mit ihren Gestaltern auf das Podium zu holen internationaler Know-how-Transfer auf die direkte Art. Lebendig, kommunikativ und jedes Jahr ganz neu. Management & Design: Vortrags- und Diskussionsforen, die Design als Management-Aufgabe und Bestandteil der strategischen Ausrichtung von Unternehmen verdeutlichen. Denn es ist einzig und allein Design, was Innovationen sichtbar macht beim Produkt selbst und in der gesamten visuellen Kommunikation. Ein( )sichten: Ausstellungsreihe und attraktiver Treffpunkt für Designinteressierte ein wichtiger Beitrag zum Dialog zwischen Unternehmen, Designern und Konsumenten. the largest specialist library of its kind in southern Germany and nation wide the only library whose works are accessible online. Focus: Baden-Württemberg International Design Award for professional product designers and Mia Seeger Prize for young talent. Baden- Württemberg state award, a competition with a long tradition: focus topics change every year up to date and socially relevant. Face to Face: one of the leading graphic design conferences, whose unique concept is to bring together on stage design clients and their designers from Germany and abroad international know-how transfer of the direct sort. Lively, communicative, and every year completely new. Management & Design: Lectures and discussion forums that illustrate why design is a management task and part of corporate strategy. This is because it is design - and design alone - that makes innovations visible, both in the product itself and in visual communication as a whole. In( )sights: Exhibition series and attractive meeting place for peopl intrested in design - an important contribution to dialogue between companies, designers and consumers. 22

14 Wer Erfolg hat findet schnell Nachahmer. Es wird immer wichtiger, neue Entwicklungen, Produkte, Unternehmensnamen und Warenbezeichnungen durch gewerbliche Schutzrechte abzusichern. Im Informationszentrum Patente können Sie sich neutral, umfassend und kostenlos über Merkmale und Besonderheiten der Schutzrechte informieren. Wir sind ein Teil des Regierungspräsidiums Stuttgart und die einzige Einrichtung dieser Art in Baden-Württemberg. Im Recherchezentrum stehen Ihnen hochwertige Datenbanken mit einer grundlegenden Basis veröffentlichter, angemeldeter und eingetragener Schutzrechte für qualifizierte Suchanfragen zur Verfügung. Wir unterstützen Sie bei der Recherche und weisen Ihnen einen fachgerechten Weg, diese Möglichkeiten effizient zu nutzen. Anyone who is successful will quickly be copied. It is becoming increasingly important to safeguard new developments, products, company names and trade names by means of industrial property rights. At the patents information centre, you can get neutral, comprehensive information free of charge about the characteristics and peculiarities of industrial property rights. We are a part of the Stuttgart Regierungspräsidium (regional council), and the only institution of this kind in Baden- Württemberg. Our research centre offers you sophisticated databases with a comprehensive stock of patents that have been published, applied for, and registered, thus allowing you to find a precise answer to your queries. We can support you in your research, and show you how to use these opportunities efficiently and professionally. Unsere wichtigsten Dienstleistungen: - Auskünfte zu allen Schutzrechten sowie Dokumentenversand - Anleitung bei Recherchen und Recherchen im Auftrag - Seminare, Workshops, Vorträge - Patent-Annahmestelle - Normen-Bibliothek - Information und Wissensvermittlung im Internet - Kostenlose wöchentliche Erfinderberatung durch Patentanwälte - Arbeitkreis Patente, ein Forum für Baden-Württembergische Firmen Our major services include: - information on all industrial property rights, including mailing of documents - research guidance, and research on your behalf - seminars, workshops, lectures - patent application office - standards library - web-based communication of information and knowledge - free weekly surgeries for inventors run by patents lawyers - patents working group, a forum for Baden-Württemberg com panies 24

15 Wer fragt, gewinnt. He who asks wins. Nein, kein bares Geld. Aber eine gute Information ist meistens auch ihr Geld wert. Und wenn Sie prompt geliefert wird, erst recht, denn Zeit ist Geld. Der wpunkt versorgt Sie schnell und gezielt mit Fakten, die Ihnen weiter helfen: Namen, Telefonnummern und Zuständigkeiten aus dem großen Serviceangebot der Wirtschaftsförderung. Der wpunkt schafft Transparenz, bevor Sie in der Förderlandschaft verloren gehen. Wenn Sie Unternehmer/in oder Existenzgründer/in sind, vermitteln Ihnen sachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den passenden Ansprechpartner. Der wpunkt hat den Überblick. Ob es nun um die Wirtschaftsförderung des Landes geht oder um die Angebote der Kammern und Verbände. Er informiert umfassend und neutral über alle Zuständigkeiten. Die Vernetzung der Beratungsangebote ist sein großes Plus. No, not cash, but good information, and that is usually worth its price. Especially if it is available quickly, because time is money after all. wpunkt works quickly to provide you with just the information you need: the names, telephone numbers and who s who for the wide service range of trade and industry promotion.wpunkt creates transparency to help you find your way through the subsidy maze. If you are an entrepreneur or are setting up a business, competent staff will put you in touch with the right contact person. Whether you are looking for information on trade and industry promotion by the state or services provided by chambers and associations, wpunkt has the answer. It can offer comprehensive and nonbiased information on the persons or departments responsible, with the distinct advantage that the consulting offerings are interlinked. Wer fragt, gewinnt. Fragen Sie uns! Wir sagen Ihnen, wer Sie beraten kann. Den wpunkt erreichen Sie zum Ortstarif auf der Hotline MONTAGS bis FREITAGS 8 Bis 17 UHR. Oder starten Sie Ihre Suche im Internet: He who asks wins. Do you hate being put on hold and then being passed from one person to the next? Then why don t you ask us! We ll tell you who you need to talk to. To reach wpunkt, dial the hotline number +49 (0) (local rates apply) from MONDAY to FRIDAY between 8 a.m. and 5 p.m. Alternatively, you can find us on the internet at: 26

16 Die Rotisserie Das Bistro L O G O B A N Q U E T & C A T E R I N G Die Rotisserie In der eleganten Rotisserie Logo bieten wir unseren Gästen neben regionalen und internationalen Spezialitäten eine hochkarätige Weinkarte und erstklassigen Service. Die Rotisserie eignet sich hervorragend für romantische Dinners zu zweit, aber auch für Geschäftsessen im besonderen Rahmen, sowie für intime Feierlichkeiten bis zu 40 Personen. Das Bistro Entspannen Sie sich im Bistro Logo unter Palmen im Lichthof des Haus der Wirtschaft bei einer Tasse Cappuccino oder stärken Sie sich mit einem leichten Snack. Diese einzigartige Location ist oft auch der Schauplatz großer Feiern bis zu 200 Personen. Musikliebhaber kommen Dienstags auf Ihre Kosten. Mit Jazz und American Standards verwöhnen seit Jahren der Sänger und Entertainer George Bailey und Professor Egon Fleischer am Piano unser Publikum. LOGO BANQUET & CATERING Ob Konferenzen, Firmenfeiern, Galadinners oder Staatsempfänge. Das Logo Banquet & Catering bietet Ihnen den passenden Service zu Ihrem Event. Ob 20 oder 1000 Personen, wir garantieren höchste Qualität. Unser österreichischer Küchenchef Reinhardt Kröpfl besticht mit einer frischen und vielseitigen Küche: regional, französisch, asiatisch, italienisch, etc.... Es spricht für sich, daß das italienische Generalkonsulat ihre jährliche Feier vom Logo catern lässt. Für Planung und Menüvorschläge kontaktieren sie bitte unser Bankettbüro unter der Telefonnummer 0711/ The Rotisserie The elegant Rotisserie Logo offers its guests not only regional and international specialities but also a sophisticated winelist and first class service. The Rotisserie is predestinated for the romantic dinner for two and the distiguished business lunch or dinner, as well as the exclusive party up to 40 persons. The Bistro Save the day under palm trees with a cup of cappuccino in the atriumlike Bistro. This unique location is also perfect for bigger parties up to 200 people. Every Tuesday we present entertainer and singer George Bailey and piano player Professor Egon Fleischer for our friends of jazz music and american standards. LOGO BANQUET & CATERING Conferences, company parties, gala dinners and..., you name it. The Logo Banquet & Catering offers the perfectly designed service for your event. If 20 or 1000 persons, we guarantee the best quality. Our austrian Chef de Cuisine Reinhardt Kröpfl is at ease with the different kitchens of the world: either regional, french, asian, italian, etc....we are especially proud to cater the annual party of the Italian C. with over 700 people. Please contact our banquet office via phone call 0711/

17 Veranstaltungsmanagement Aus dem Verzeichnis der Räume können Sie ersehen, ob die für Ihr Vorhaben geeigneten Räume vorhanden sind. Ob wir Ihnen diese zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung stellen können, erfahren Sie bei: Franz Weckesser, Tel.: 0711/ Samija Bas, Tel.: 0711/ , e-mai: Karin Grau, Tel.: 0711/ Öffentlichkeitsarbeit Gästebetreuung Karin Grau, Tel.: 0711/ Weitere und detaillierte Informationen zum Haus der Wirtschaft können Sie auch im Internet abrufen. 26 H O S P I T A L S T R A S S E W I L L I - B L E I C H E R - S T R A S S E 1 9 Haupteingang 0 i i Erdgeschoss Empfangshalle Information K I E N E S T R A S S E 0 02 S C H L O S S S T R A S S E Anlieferung Rampe Treffpunkt, Garderobe, Sitzgruppe, ständige Ausstellungen 01 Restaurant Logo (verpachtet) ca. 40 Plätze, Tischreservierung empfehlenswert Turmraum B Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung/bw-i, Präsentationsraum Bistro/Cafeteria (verpachtet) ca. 60 Plätze, Erfrischungen, kleine 1. Obergeschoss 2. Obergeschoss Steinbeis-Saal (620 m2) List-Saal mit Galerie (1080 m2) Ausstellungen Ausstellungen Turm A VIP-Raum Turm-A (75 m2) Ausstellungen Bestuhlung mit fest eingebautem Konferenztisch, 24 Plätze, Konferenzen, kleine Präsentationen, Pressekonferenzen, Vorträge Turm B (75 m2) Ausstellungen Foyer Bertha-Benz-Saal Stehempfänge für ca. 200 Personen, Lobby-Ausstellungen in Verbindung mit Veranstaltungen im Bertha-Benz-Saal 14 Bertha-Benz-Saal an Tischen bis 130 Plätze, in Reihenbestuhlung bis 209 Plätze, 4 Dolmetscher- und Kommentatorenkabinen,fest eingebautes Podium und Leinwand 15 Konferenzraum Karlsruhe an Tischen bis 61 Plätze, in Reihenbestuhlung an Tischen bis 380 Plätze,in Reihen- bis 110 Plätze bestuhlung bis 612 Plätze;Kongresse, Foyer Kienestrasse Tagungen, Hauptversammlungen, 16 Stehempfänge, kleine Lobby-Ausstellungen in Verbindung mit Veranstaltungen internationale Konferenzen, Podiumsdis- Vortragsveranstaltungen, Festakte, in den Konferenzräumen Karlsruhe und kussionen, Video- und Diavorführungen, Mannheim 4 Dolmetscher- und Kommentatorenkabinen Konferenzraum Mannheim 17 an Tischen bis 53 Plätze in Reihenbestuhlung Foyer König-Karl-Halle bis 90 Plätze Stehempfänge, Lobby-Ausstellungen in Meidinger Saal (670 m2) Verbindung mit Veranstaltungen in der 18 Ausstellungen König-Karl-Halle Foyer Meidinger-Saal (120 m2) Ausstellungen, Stehempfänge Turm-B (75 m2) Ausstellungen Eyth-Saal (500 m2) Ausstellungen, Banketts, Stehempfänge,Präsentationen 24 Konferenzraum Reutlingen an Tischen bis 61 Plätze,in Reihenbestuhlung bis 110 Plätze 25 Konferenzbüro Kongress- oder Tagungssekretariat 26 Konferenzraum Ulm an Tischen bis 33 Plätze, in Reihenbestuhlung bis 50 Plätze 27 Konferenzraum Heilbronn (wie Konferenzraum Ulm) König-Karl-Halle Gerichte, Unterhaltung unter Palmen Obergeschoss 30 Kepler-Saal (420 m2) Ausstellungen, Präsentationen 31 Studio A an Tischen bis 37 Plätze, in Reihenbestuhlung bis 60 Plätze Studio B (wie Studio A) Konferenzraum Freiburg an Tischen bis 45 Plätze, in Reihenbestuhlung bis 70 Plätze 4. Obergeschoss Mia-Seeger-Saal (820 m2) Ausstellungen, Banketts, Präsentationen

18 Event management From the list below you can see whether suitable rooms are available for your plans. To find out whether they are available for you at the time required, contact: Mr Weckesser: Tel.: 0711/ Ms Bas, Tel.: 0711/ Ms Grau, Tel.: 0711/ Public relations and hospitality Ms Grau, Tel.: 0711/ You can also find further details about Haus der Wirtschaft in the internet, at: Haupteingang H O S P I T A L S T R A S S E W I L L I - B L E I C H E R - S T R A S S E i i Ground floor Reception area Information K I E N E S T R A S S E 0 02 meeting place, cloakroom Seating area, permanent exhibitions Restaurant Logo (external landlord) seats approx. 40, reservation advisable Tower room B S C H L O S S S T R A S S E Anlieferung Rampe Steinbeis-Stiftung für Wirtschaftsförderung/ bw-i, Presentation room Bistro/cafeteria (external landlord) seats approx. 60, refreshments, light First floor Steinbeis suite (620 m2) exhibitions Tower A VIP room Permanently installed conference table, chairs seats 24, conferences, minor presentations, press conferences, lectures Tower B (75 m2) exhibitions Foyer, Bertha-Benz suite Stand-up receptions for approx. 200 people,lobby exhibition in connection with events in the Bertha-Benz suite Bertha-Benz suite Seats up to 130 at tables, Seats up to 209 in rows, 4 cubicles for interpreters or commentators, permanently installed dais and screen Karlsruhe conference hall Seats up to 61 at tables, Seats up to 110 in rows, Foyer Kienestrasse Stand-up receptions, small lobby exhibitions in connection with events in the Karlsruhe and Mannheim conference halls Mannheim conference hall Seats up to 53 at tables, Seats up to 90 in rows, Meidinger suite (670 m2) exhibitions Foyer, Meidinger suite (120 m2) exhibitions,stand-up receptions Second floor List suite with gallery (1080 m2) exhibitions Tower A (75 m2) exhibitions Tower B (75 m2) exhibitions Eyth suite (500 m2) Exhibitions, banquets, stand-up receptions, presentations Reutlingen conference hall Seats up to 61 at tables, Seats up to 110 in rows, Conference office Secretarial service for congresses and conferences Ulm conference hall Seats up to 33 at tables, Seats up to 50 in rows, Heilbronn conference hall (same as Ulm conference hall) König-Karl suite Seats up to 380 at tables, Seats up to 612 in rows, Congresses, conferences, AGMs,lecture events, festive occasions, international conferences, panel discussions, video and slide shows, 4 cubicles for interpreters or commentators Foyer, König-Karl suite Stand-up receptions, lobby exhibition in connection with events in König-Karl suite Third floor Kepler suite (420 m2) Exhibitions, presentations Studio A Seats up to 37 at tables, Seats up to 60 in rows, Studio B (same as Studio A) Freiburg conference hall Seats up to 45 at tables, Seats up to 70 in rows, Fourth floor Mia-Seeger suite (820 m2) 19 Exhibitions, banquets, presentations meals Get together under palms

19 Impressum Verteilerhinweis: HAUS DER WIRTSCHAFT Baden-Württemberg Wirtschaftministerium Baden-Württemberg Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße Stuttgart Telefon: 0711 / Internet: MONTAGS bis FREITAGS 8 Bis 17 UHR. Oder starten Sie Ihre Suche im Internet:www.w-punkt.de Steinbeis-Europa-Zentrum Europabeauftragter des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße 19 D Stuttgart Telefon: / Telefax: 0711 / Internet: Gesellschaft für internationale wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit mbh Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße Stuttgart Telefon: 0711 / Telefax: 0711 / Steinbeis-Stiftung Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Straße Stuttgart Postfach Telefon: 0711 / Telefax: 0711 / Internet: Regierungspräsidium Stuttgart Informationszentrum Patente Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Str Stuttgart Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi 9.00 Uhr bis Uhr Do 9.00 Uhr bis Uhr Fr 9.00 Uhr bis Uhr Tel.: 0711 / Fax.: 0711 / Internet:www.patente-stuttgart.de Design Center Stuttgart Regierungspräsidium Stuttgart Willi-Bleicher-Straße Stuttgart Telefon: 0711 / Internet: Herausgeber Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg Referat 16/ Haus der Wirtschaft Willi-Bleicher-Str Stuttgart Redaktion Karin Grau, Linda Katz, Doris Doll, Wirtschaftsministerium Grafik Wolfgang Frank, Wirtschaftsministerium Druck Pfitzer Druck GmbH Bezug über Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg Öffentlichkeitsarbeit Karin Grau Willi-Bleicher-Str Stuttgart Tel. 0711/ Die Broschüre steht im Informationsservice unter zum Download zur Verfügung. Diese Informationsschrift wird von der Landesregierung Baden-Württemberg im Rahmen ihrer verfassungsmäßigen Verpflichtung zur Unterrichtung der Öffentlichkeit herausgegeben. Sie darf weder von Parteien noch von deren Kandidaten oder Helfern während eines Wahlkampfes zum Zwecke der Wahlwerbung verwendet werden. Missbräuchlich sind insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an Informationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist auch die Weitergabe an Dritte zur Verwendung bei der Wahlwerbung. Auch ohne zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die vorliegende Druckschrift nicht so verwendet werden, dass dies als Parteinahme des Herausgebers zugunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte. Diese Beschränkungen gelten unabhängig vom Vertriebsweg, also unabhängig davon, auf welchem Weg und in welcher Anzahl diese Informationsschrift dem Empfänger zugegangen ist. Erlaubt ist es jedoch den Parteien, diese Informationsschrift zur Unterrichtung ihrer Mitglieder zu verwenden. Redaktionsschluss: Juli

20

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

lässig, elegant und mittendrin

lässig, elegant und mittendrin willkommen lässig, elegant und mittendrin eine lebendige, individuelle Atmosphäre, Stil und Qualität, ein professionellunaufdring licher Service und Wohl behagen: das ellington hotel berlin. ein DesignHotel

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

IHRE PREMIUM EVENTLOCATION IN BERLIN YOUR PREMIUM EVENT LOCATION IN BERLIN

IHRE PREMIUM EVENTLOCATION IN BERLIN YOUR PREMIUM EVENT LOCATION IN BERLIN IHRE PREMIUM EVENTLOCATION IN BERLIN YOUR PREMIUM EVENT LOCATION IN BERLIN 1 IHRE PREMIUM EVENTLOCATION IN BERLIN Die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin steht für einzigartiges Porzellan und stilprägendes

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC)

Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Making quality visible. National Quality Certificate for Old Age and Nursing Homes in Austria (NQC) Human Rights Council Genf, 15 September 2015 The Austrian System of Long Term Care System: 2 main components:

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com

BizLounge. Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com BizLounge Ihr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 20 24 March 2017 Hannover Germany cebit.com Global Event for Digital Business Herzlich willkommen in Ihrer BizLounge In unmittelbarer

Mehr

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy.

Kraftwerk Berlin. Today, this formerly silenced Berlin power station is a vibrant place for exhibitions and events. A space resonating with energy. Kraftwerk At the centre of, on the Köpenicker Straße, is the former power station Mitte a piece of s industrial history. Built approximately at the same time as the Wall during the years 1960-1964, its

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle

Europe Job Bank Schülerumfrage. Projektpartner. Euro-Schulen Halle Europe Job Bank Schülerumfrage Projektpartner Euro-Schulen Halle Alter: Geschlecht: M W Ausbildung als: F 1 Was war der Hauptgrund für Deine Wahl der Ausbildung / Deine Berufswahl? a. Freunde b. Familie

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Walter GPS Global Productivity System

Walter GPS Global Productivity System Walter GPS Global Productivity System DIE WERKZEUGAUSWAHL MIT dem ÜBERRASCHUNGS- EFFEKT. ÜBERRASCHEND EINFACH. THE TOOL SELECTION WITH THE ELEMENT OF SURPRISE. SURPRISINGLY EASY. Überraschend schnell:

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS

ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS ELBA2 ILIAS TOOLS AS SINGLE APPLICATIONS An AAA/Switch cooperative project run by LET, ETH Zurich, and ilub, University of Bern Martin Studer, ilub, University of Bern Julia Kehl, LET, ETH Zurich 1 Contents

Mehr

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen

Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Pressemitteilung Singapur im Fokus österreichischer Unternehmen Eisenstadt Singapur. Das führende Beratungsunternehmen des Burgenlands, die Unternehmensberatung Sonnleitner, hat ab 18. Juni 2013 ein Partnerbüro

Mehr

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen

colour your stay Hotelbroschüre Hotel Brochure parkinn.com/hotel-gottingen colour your stay Park Inn by Radisson Göttingen Kasseler Landstraße 25c, 7081 Göttingen, Deutschland T: +49 551 270707-0, F: +49 551 270707-555 info.goettingen@rezidorparkinn.com parkinn.com/hotel-gottingen

Mehr

Gruppenstände Group Stands

Gruppenstände Group Stands Gruppenstände more information // mehr Information www.meplan.com Gruppenstände Gruppenstände Gruppenstände Kommunikation // Communication Bei der Organisation von Gemeinschaftsständen ist vor allem eines

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change

20 Jahre. Ihr Partner für Veränderungsprozesse. Your Partner for Change. Your Partner for Change 100 C 70 M 10 K 55 M 100 Y Offset Your Partner for Change 20 Jahre Ihr Partner für Veränderungsprozesse Your Partner for Change Basel Bern Buchs Genf Luzern Lugano Schindellegi Zürich 20 Jahre im Dienst

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem

GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GRIPS - GIS basiertes Risikoanalyse-, Informations- und Planungssystem GIS based risk assessment and incident preparation system Gregor Lämmel TU Berlin GRIPS joined research project TraffGo HT GmbH Rupprecht

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International

City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act. between Traditional Retail Structures and International City West between Modern Age and History: How Does the Balancing Act between Traditional Retail Structures and International Competition Work? Agenda 1. Basic Data about City West 2. Kurfürstendamm 3.

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Winters Hotel Company

Winters Hotel Company Winters Hotel Company Unsere 3- und 4-Sterne-Hotels zeichnet das aus, was perfekte Stadthotels ausmachen: zentral, hochwertig, modern mit breitem Businessangebot. In bester Innenstadtlage bieten wir Geschäfts-

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Hotel am ku damm Berlin

Hotel am ku damm Berlin Hotel am ku damm Berlin nicht nur besser. anders. CityLounge mit Weltanschluss. Das moderne Businesshotel im CityQuartier Neues Kranzler Eck. Dort, wo das Herz der Stadt pulsiert und Gäste aus aller Welt

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

BizLounge. Mehr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 13 17 April 2015 Hannover Germany. Get new technology first

BizLounge. Mehr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 13 17 April 2015 Hannover Germany. Get new technology first BizLounge Mehr Raum für gewinnende Dialoge. More scope for productive dialogues. 13 17 April 2015 Hannover Germany hannovermesse.com Get new technology first Herzlich willkommen in Ihrer BizLounge. In

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016

ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 ERFOLGREICHE PERSPEKTIVEN! Best of events INTERNATIONAL 20. 21.01.2016 DIe fachmesse Der eventindustrie THE TRADE SHOW FOR THE EVENTS INDUSTRy messe WestfALenhALLen DortmunD WWW.BOE-MESSE.DE DAs event

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp.

Chalet Schatzalp Davos 7270 Davos Platz Switzerland Telefon +41 (0)81 415 51 51 Fax +41 (0)81 415 52 52 info@schatzalp.ch www.schatzalp. Chalet Das altehrwürdiges Chalet aus den Anfängen des vorletzten Jahrhunderts befindet sich inmitten von einem imposanten Waldpark und wurde 2008 komplett aus Holz gebaut. Es war überhaupt das erste Gebäude,

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden!

Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Kontakte gesucht Kooperationspartner gefunden! Ein entscheidender Schritt zum Erfolg auf internationalen Märkten ist ein verlässlicher Partner vor Ort, der den Zielmarkt gut kennt. Im Auftrag der Europäischen

Mehr

Competence for your success

Competence for your success Competence for your success The perfect face for any event Das perfekte Gesicht für jeden Anlass Events and trade shows require a high degree of ongoing servicing of people. Face-to-face contact and professional

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Tasting. Foodtrends. Workshops. 10-jähriges Jubiläum! Live Cooking EAT&STYLE TOUR DEUTSCHLAND GRÖSSTES TERMINE DATES IN 2016: FOOD-FESTIVAL

Tasting. Foodtrends. Workshops. 10-jähriges Jubiläum! Live Cooking EAT&STYLE TOUR DEUTSCHLAND GRÖSSTES TERMINE DATES IN 2016: FOOD-FESTIVAL FOOD-FESTIVAL EAT&STYLE TOUR Wir feiern 2016 10-jähriges Jubiläum! Let s celebrate 10 years of eat&style! Tasting Foodtrends Live Cooking Workshops WWW.EAT-AND-STYLE.DE DEUTSCHLAND GRÖSSTES FOOD-FESTIVAL

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

SME Competence Development (SMECODE)

SME Competence Development (SMECODE) SME Competence Development (SMECODE) LLP-LdV-Tol-2010/DK-1005 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: SME Competence Development (SMECODE) LLP-LdV-Tol-2010/DK-1005 Jahr: 2010 Projekttyp: Status: Marketing

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

öffentlich bestellter Sachverständiger publicly appointed expert

öffentlich bestellter Sachverständiger publicly appointed expert Erfassen Capture öffentlich bestellter Sachverständiger publicly appointed expert Consulting I Facility Management I Informationssysteme I Planung I Vermessung Consulting I Facility Management I Information

Mehr

herzberg social housing complex green living

herzberg social housing complex green living Vienna 2011 social housing complex green living Seite 1/9 Vienna 2011 social housing complex green living since summer 2011, the new residents of the Herzberg public housing project developed by AllesWirdGut

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis:

Selbstlernmodul bearbeitet von: begonnen: Inhaltsverzeichnis: bearbeitet von: begonnen: Fach: Englisch Thema: The Future Deckblatt des Moduls 1 ''You will have to pay some money soon. That makes 4, please.'' ''Oh!'' Inhaltsverzeichnis: Inhalt bearbeitet am 2 Lerntagebuch

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Menschen Märkte MÖglichkeiten

Menschen Märkte MÖglichkeiten Menschen Märkte MÖglichkeiten People MARKETS OPPORTUNITIES Successful exhibition and event marketing calls for complex interplay between information and emotion. Creating an image with character, presenting

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig

BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS. August Ottensmeyer FORNO. functional straight-lined modern longlasting. funktionell gradlinig modern langlebig BESTECKEINSÄTZE CUTLERY INSERTS August Ottensmeyer FORNO funktionell gradlinig modern langlebig functional straight-lined modern longlasting FORNO Besteckeinsätze In manchen Einbauküchen ist Platz Mangelware

Mehr

the art of recreation von der kunst wohlbefinden zu erzeugen

the art of recreation von der kunst wohlbefinden zu erzeugen the art of recreation von der kunst wohlbefinden zu erzeugen willkommen welcome Herzlichkeit mit individuellem Ambiente Das Gefühl, in vertrauter Umgebung zu sein. Ein Hideaway im Grünen zwischen hohen

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

Qualität aus dem Vogtland. www.snow-ideal.de

Qualität aus dem Vogtland. www.snow-ideal.de SNOWHE Qualität aus dem Vogtland www.snow-ideal.de Alle Produkte werden in unserem kleinen Betrieb von Hand montiert. In jedem Produkt stecken viele wertvolle Ideen und Entwicklungsstunden. Unser Herzensanliegen

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr