RECHTZEITIG ERKENNEN RECHTZEITIG ERKENNEN UND ERFOLGREICH BEHANDELN UND ERFOLGREICH BEHANDELN Prostataerkrankungen Prostataerkrankungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.aliud.de RECHTZEITIG ERKENNEN RECHTZEITIG ERKENNEN UND ERFOLGREICH BEHANDELN UND ERFOLGREICH BEHANDELN Prostataerkrankungen Prostataerkrankungen"

Transkript

1 ALIUD PHARMA SERVICE ALIUD PHARMA SERVICE Prostataerkrankungen RECHTZEITIG ERKENNEN UND ERFOLGREICH BEHANDELN Mit freundlicher Empfehlung überreicht von: 2. Auflage Prostataerkrankungen RECHTZEITIG ERKENNEN UND ERFOLGREICH BEHANDELN ALIUD PHARMA GmbH & Co. KG Gottlieb-Daimler-Str. 19 D Laichingen Tel / Fax: 07333/

2 Impressum Inhalt HERAUSGEBER ALIUD PHARMA GmbH & Co. KG Gottlieb-Daimler-Straße Laichingen VERANTWORTLICH V.i.S.d.P.: Dr. Ralf Siebein ALIUD PHARMA GmbH & Co. KG REDAKTION Lothar Guske ALIUD PHARMA GmbH & Co. KG TEXT/GESTALTUNG duke Werbeagentur GmbH Efficient HealthCare Communication Konrad-Zuse-Straße Saarbrücken PRODUKTION UND DRUCK Druckerei Raisch GmbH & Co. KG Auchtertstraße Reutlingen EDITORIAL Von Mann zu Mann BEGRIFF & ANATOMIE Prostata, was ist das? PROSTATAERKRANKUNGEN Gutartige Prostatavergrößerung Symptome einer Prostatavergrößerung Vorsorgeuntersuchung Diagnose der Prostatahyperplasie THERAPIE Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung..16 WEITERE PROSTATAERKRANKUNGEN Prostataentzündung und Prostatakrebs KLEINES PROSTATALEXIKON Begriffe rund um die Prostata NACHGESCHLAGEN Das AL-Broschürenangebot Die Inhalte dieser Broschüre sind sorgfältig recherchiert und erarbeitet. Dennoch kann aus rechtlichen Gründen keine Haftung oder Gewähr übernommen werden. Stand: Mai

3 EDITORIAL Editorial VON MANN ZU MANN Jeder Mann hat sie, aber keiner möchte mit ihr zu tun haben: Die Rede ist von der Prostata. Die Vorsteherdrüse fristet bei jungen Männern normalerweise ein unbeachtetes Dasein. Doch mit zunehmendem Alter wird sie nicht selten zu einem zunehmenden Problem: wenn sie an Größe zunimmt und der Harnröhre den Hahn abdreht. Die Folgen kennt ein jeder, der schon mal eine Herrentoilette aufgesucht hat. Denn dort stehen die älteren Herren oft minutenlang an den Pissoirs und würden gerne, können aber nicht. Falls die Jugend spotten sollte, irgendwann erwischt es auch viele von ihnen. Dabei muss es gar nicht so weit kommen. Denn es gibt heute viele Behandlungsmöglichkeiten, die zumindest die Symptome der gutartigen Prostatavergrößerung lindern. Aus gutem Grund gibt es die wirksamsten Arzneimittel nur vom Arzt und nur auf Rezept. Denn eine Beratung für den Mann sollte immer stattfinden. Leider scheuen viele Angehörige des starken Geschlechts den Weg zum Arzt. Deshalb möchte diese Broschüre mit falschen Ängsten, aber auch mit einer falschen Schamhaftigkeit aufräumen und die Dinge beim Namen nennen. Denn je früher Prostataprobleme erkannt werden, desto besser lassen sie sich behandeln und dann läuft auch über 50 noch alles gut. Ihr Gesundheitsteam von ALIUD PHARMA und Dr. med. Albert Röder, medizinischer Fachjournalist 4 5

4 WIRKSTOFF Begriff & Anatomie PROSTATA, WAS IST DAS? Das Organ Prostata ist in der Männerwelt oft eher das Objekt derber Scherze denn ein Ding, um das man sich Gedanken machen muss. Jedenfalls solange sie gesund ist. In der anatomischen Literatur wird die Prostata immer wieder mit einer Esskastanie verglichen, jedenfalls was ihre Größe und Form angeht. Die Lage der Prostata verrät uns ihr Name. Er lautet auf Deutsch Vorsteherdrüse. Diese steht vor dem Ausgang der Blase. Genauer gesagt, liegt sie zwischen dem Blasengrund und dem Beckenboden und mitten durch sie hindurch verläuft die männliche Harnröhre. Die direkte Nachbarschaft der Prostata zum Enddarm hat zur Folge, dass der Arzt gut an sie herankommt. Sie ist über den After leicht zu tasten. Regelmäßige Untersuchungen tragen somit zur Früherkennung möglicher Veränderungen erheblich bei. Umhüllt wird die Vorsteherdrüse von einer Kapsel aus derbem Bindegewebe. Harnblase Harnstrang Prostata Im Querschnitt zeigen sich viele Bindegewebs- und Muskelfasern, zwischen denen eine Vielzahl von Drüsenkanälchen zu erkennen sind. Das Sekret dieser Drüsengänge wird Prostatasekret genannt. Dieses Sekret hat eine wichtige Funktion für die männliche Zeugungsfähigkeit. Beim Orgasmus zieht sich die Prostata zusammen und entleert ihr Sekret in die Harnröhre. Dort mischt es sich mit dem Sperma aus den Nebenhoden. Die Menge an Flüssigkeit, die von der Prostata zugegeben wird, entspricht bis zu 30% der gesamten Flüssigkeitsmenge beim Samenerguss. Das Prostatasekret wirkt auf die Samen wie ein Fruchtbarkeitsverstärker. Es versorgt die Spermien auf ihrem langen Weg zur Eizelle mit Nahrung und schafft die richtige Umgebung für ihre Wanderung. Interessanterweise verleiht das Sekret der Prostata dem Samen auch seinen charakteristischen Geruch. Dieser ähnelt dem von Esskastanienblüten. 6 7

5 URSACHEN Prostataerkrankungen GUTARTIGE PROSTATAVERGRÖSSERUNG Die unangenehme Eigenschaft der Vorsteherdrüse ist, dass sie sich im Alter gerne vom Spermienbeschleuniger zu einer Urinbremse verwandelt. Das liegt daran, dass sie ab dem 40. Lebensjahr wieder zu wachsen beginnt. Von besagter Kastaniengröße bis hin zu Pfirsichgröße. Die Folgen dieses zweiten Wachstumsschubes nennen die Mediziner benigne Prostatahyperplasie (BPH) oder Prostataadenom. Benigne bedeutet dabei so viel wie gutartig, was aber nicht mit unproblematisch gleichgesetzt werden sollte. Warum die Prostata diesen zweiten Wachstumsschub bekommt, ist ziemlich unklar. Möglicherweise spielt ein Ungleichgewicht zwischen den auch bei Männern vorhandenen weiblichen Geschlechtshormonen (Östrogenen) und dem männlichen Testosteron eine Rolle. Während die Ursache noch unklar ist, liegen die Folgen dieses Wachstums auf der Hand. Wie schon erwähnt, ist die Drüse von einer Bindegewebskapsel umgeben. Diese Kapsel ist zäh und lässt sich nur schwer dehnen. Wenn die Zellen also wachsen, bauen sie in der Kapsel einen Druck auf, der irgendwann die Harnröhre stranguliert. Da sich die Zellen der Prostata durch ihr Wachstum und die enge Kapsel unter ständigem Druck befinden, sind sie zudem anfällig für weitere Probleme wie Entzündungen und Schwellungen. Beides führt zu einer weiteren Einengung der Harnröhre. Harnblase Prostata normale Größe Harnblase Prostata vergrößert Verengung der Harnröhre 8 9

6 Prostataerkrankungen SYMPTOME EINER PROSTATAVERGRÖSSERUNG Die Beschwerden, die sich durch das Wachstum der Prostata einstellen, äußern sich vor allem beim Wasserlassen: Verzögerter Start des Urinierens Schwacher Harnstrahl Nachträufeln Schmerzen, Ziehen oder Brennen beim Wasserlassen Häufiger Harndrang Häufiges nächtliches Wasserlassen Gefühl der inkompletten Entleerung Die Folgen dieses Harnstaus können für die Blase und die Nieren ziemlich übel sein. Wartet man zu lange mit dem Gang zum Urologen, kommt es zunächst zu einer Verdickung der Blasenmuskulatur. Diese muss hart arbeiten, um die Engstelle zu überwinden und den Urin noch irgendwie loszuwerden. Da die Muskelstränge, die sich in der Blase bilden, aussehen wie kleine Bälkchen, sprechen die Mediziner von einer Balkenblase. Gelingt es der Blasenmuskulatur auch bei größter Anstrengung nicht mehr, die Blase vollständig zu entleeren, so kommt es zu sogenanntem Restharn. Das heißt, es ist nach dem Wasserlassen noch Harn in der Blase. Dieser Restharn ist ein idealer Nährboden für Keime. Die Folge sind Blasen-, Nieren- und Prostataentzündungen. Im letzten Stadium kommt es schließlich zu einem kompletten Harnverhalt das bedeutet, dass ein willentliches Wasserlassen unmöglich wird. Die Blase kann sich dabei stark ausdehnen und läuft schließlich über. Die Folgen sind Nierenschäden und/oder eine Inkontinenz, also die Unfähigkeit, den Urin zu halten. Da sich die Beschwerden und Folgen der Prostatavergrößerung nach und nach einstellen, kann man ihren Verlauf in Stadien einteilen. Stadium Bezeichnung Symptome I II III Reizstadium Restharnbildung Überlaufblase Verzögerter Beginn beim Wasserlassen Nachlassen des Harnstrahls Häufiges Wasserlassen Zunahme der Beschwerden Harninkontinenz 10 11

7 UNTERSUCHUNG Prostataerkrankungen Während die Vergrößerung der Prostata früher oder später fast jeden Mann betrifft, bekommen nicht alle von ihnen Beschwerden. Ob Beschwerden eintreten, hängt vor allem vom Alter ab. Ab dem 50. Lebensjahr hat jeder zweite Mann Symptome einer Prostatavergrößerung. Im Alter zwischen 60 und 70 sind es gar schon drei Viertel, die unter ihrer übergroßen Vorsteherdrüse leiden. VORSORGEUNTERSUCHUNG Zum Glück lässt sich eine Prostatavergrößerung heute gut medikamentös behandeln. Eine Operation ist nur in den späteren Stadien nötig. Deshalb ist eine Früherkennung von größter Bedeutung. Ein Eingriff kann dadurch oftmals vermieden werden. Weil dem so ist, sollte jeder Mann über 45 Jahre regelmäßig mindestens einmal pro Jahr zu einer Vorsorgeuntersuchung der Prostata. Diese Untersuchung ist sehr simpel und harmlos. Sie hilft zudem, eine weniger harmlose Erkrankung der Prostata zu erkennen, nämlich das Prostatakarzinom. Leider nehmen nur 10 bis 20% der Männer eine Vorsorgeuntersuchung regelmäßig wahr. Da die Vorsteherdrüse leicht vom Enddarm aus zu tasten ist, dauert die Prozedur beim Arzt meist nicht länger als 2 Minuten. Nur wenn die Tastuntersuchung einen Verdacht ergibt, wird der Arzt weitere Untersuchungen wie Ultraschall, Harnflussmessungen, Blut- oder Urinuntersuchungen bzw. eine Biopsie in die Wege leiten

8 KRANKHEITSBILDER Prostataerkrankungen DIAGNOSE DER PROSTATAHYPERPLASIE TASTUNTERSUCHUNG Bei der Tastuntersuchung kann der Arzt die Größe und Konsistenz der Prostata einschätzen. Er wird außerdem auf Knoten und Unregelmäßigkeiten der Prostataoberfläche achten. Zusätzlich zur Prostata kann der Arzt auch die Beschaffenheit des Enddarms selbst untersuchen. Diese Untersuchung gibt Aufschluss über Hämorrhoiden oder Geschwülste des Darms. BIOPSIE Bei der Biopsie werden mit einer feinen Nadel Proben der Prostata entnommen, um sie feingeweblich zu untersuchen. Eine Biopsie kann Aufschluss darüber geben, ob eine Prostatavergrößerung gutartig oder bösartig ist. URINUNTERSUCHUNG Der Urin wird auf Inhaltstoffe untersucht, die normalerweise nicht vorhanden sein sollten (z. B. Bakterien oder Zellen). Sind diese vorhanden, so lässt das Rückschlüsse auf Entzündungen oder bösartige Prozesse zu. BLUTUNTERSUCHUNG Im Blut kann u. a. nach dem sogenannten prostataspezifischen Antigen gefahndet werden. Die Werte dieses Antigens sind bei bösartigen Veränderungen der Prostata erhöht. ULTRASCHALL Die Ultraschalluntersuchung erfolgt entweder von der Bauchdecke aus oder mittels einer Sonde im After. Sie erlaubt eine sehr zuverlässige Bestimmung der Größe der Prostata und gibt Aufschluss über den Zustand von Blase und Nieren. HARNFLUSSMESSUNG Die Harnflussmessung kann Hinweise über das Ausmaß der Einengung der Prostata geben. Sie ist auch eine gute Möglichkeit, um Veränderungen durch die Therapie festzustellen

9 KRANKHEITSBILDER Therapie Die Erkrankungen des Herzens BEHANDLUNG DER GUTARTIGEN PROSTATAVERGRÖSSERUNG SÄGEPALME, ROGGEN, KÜRBIS & CO. Pflanzliche Präparate gegen Prostatabeschwerden gibt es in Hülle und Fülle. Die meisten von ihnen entstammen der Erfahrungsmedizin. Das heißt: Es ist nicht bekannt, ob und wie sie wirken. Für die wenigsten von ihnen liegen medizinische Studien vor, die nachweisen, dass sie über den Placeboeffekt hinaus irgendwelche Qualitäten besitzen. Nichtsdestotrotz werden sie in Deutschland gerne und häufig und nicht selten sogar mit Erfolg eingesetzt. Man nimmt an, dass die meisten von ihnen vor allem die Symptome bekämpfen und dass sie dies tun, indem sie die Entzündungen und Schwellungen der vergrößerten Prostata vermindern. Die Wirkung von pflanzlichen Präparaten setzt meist erst nach langfristiger Einnahme ein und verliert sich wieder, wenn die Präparate abgesetzt werden

10 KRANKHEITSBILDER Therapie ALPHA-REZEPTORENBLOCKER (z.b. Alfuzosin, Doxazosin, Tamsulosin, Terazosin) Diese synthetischen Substanzen blockieren bestimmte Rezeptoren des sympathischen Nervensystems. Das führt zu einer Erschlaffung der Muskelfasern in der Prostata, was den Harnröhrenwiderstand vermindert und den Durchfluss verbessert. Einige der Wirksubstanzen senken darüber hinaus auch den Blutdruck, was bei Hypertonie oft einen willkommenen Nebeneffekt darstellt. Die Wirkung der Alphablocker setzt relativ rasch ein und hält auch bei langfristiger Behandlung an. 5-ALPHA-REDUKTASEHEMMER (z.b. Finasterid) Diese Wirkstoffe blockieren einen bestimmten Umwandlungsschritt des Testosterons. Das führt dazu, dass in der Prostata weniger 5-alpha-Dihydrotestosteron gebildet wird. Die Effekte sind eine Verringerung der Prostatagröße um ca. 20 bis 30% sowie eine Verlangsamung des weiteren Wachstums. Dieser Effekt tritt allerdings erst nach mehreren Monaten Einnahme und nicht bei allen Patienten ein. OPERATION Wenn alle medikamentösen Behandlungen versagen, dann kann eine Operation nötig werden. Sie wird heute meist endoskopisch über die Harnröhre vorgenommen und ist wenig belastend

11 THERAPIE Weitere Prostataerkrankungen PROSTATAENTZÜNDUNG Eine Prostataentzündung, die von den Medizinern auch Prostatitis genannt wird, kann durch Bakterien hervorgerufen werden. Sie äußert sich durch Schmerzen in der Leistenund/oder Dammgegend, die vor allem beim Geschlechtsverkehr und beim Stuhlgang auftreten. Weitere Beschwerden können ein Druckgefühl im Schritt, Ausfluss aus der Harnröhre sowie Brennen beim Wasserlassen und häufiger Harndrang sein. Eine Prostataentzündung kann auch schon bei jungen Männern zwischen 20 und 40 Jahren vorkommen. Sie lässt sich durch eine Antibiotikagabe meist gut behandeln. PROSTATAKREBS Außer der häufigen gutartigen Prostatavergrößerung kann es auch zu bösartigen Geschwülsten der Vorsteherdrüse kommen. Diese bösartige Form der Prostatavergrößerung ist mittlerweile die zweit- bis dritthäufigste Krebsart des Mannes. Sie ist ein weiterer Grund, warum man die Vorsorgeuntersuchung regelmäßig nutzen sollte. Anders als viele anderen Krebsarten stellt ein Prostatakarzinom meist kein Todesurteil dar. Es wächst nämlich sehr langsam und kann gut behandelt werden

12 THERAPIE Kleines Prostatalexikon BEGRIFFE RUND UM DIE PROSTATA BALKENBLASE Verdickung der Harnblasenmuskulatur bei Abflussstörungen des Urins, beispielsweise bei einer Vergrößerung der Prostata. BENIGNE PROSTATAHYPERPLASIE (BPH) Gutartige, aber nicht unproblematische Vergrößerung der männlichen Vorsteherdrüse. BLASENENTZÜNDUNG Entzündung der Schleimhaut der Harnblase, die meist durch eine Infektion hervorgerufen wird. DYSURIE Schmerzhafter Harndrang bei Abflussstörungen der Harnblase beispielsweise durch eine BPH. HARNFLUSSMESSUNG Messung der abgegebenen Urinmenge pro Zeiteinheit. HARNVERHALT Unvermögen, die Harnblase zu entleeren. Kann in späten Stadien der BPH auftreten. MIKTION Medizinischer Fachausdruck für die Entleerung der Blase. NYKTURIE Häufiges nächtliches Wasserlassen. PHYTOTHERAPIE Behandlung mit pflanzlichen Medikamenten

13 VORSORGE Das können Sie selbst tun Kleines Prostatalexikon PROSTATAADENOM Andere Bezeichnung für benigne Prostatahyperplasie (gutartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse). PROSTATAKARZINOM Bösartige Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostatakrebs). PROSTATITIS Entzündung der Vorsteherdrüse. RESTHARN Urinmenge, die bei Blasenentleerungsstörungen nach dem Wasserlassen in der Blase zurückbleibt. REKTALE UNTERSUCHUNG Austastung des Enddarms mit dem Finger. Dient neben der Erkennung von Prostataerkrankungen auch zur Diagnose von Darmkrebs. SONOGRAFIE Ultraschalluntersuchung

14 Nachgeschlagen DAS AL-BROSCHÜRENANGEBOT Ihr Arzt oder Apotheker bietet eine große Auswahl an praktischen Patienten-Ratgebern zu vielen Erkrankungen. Fragen Sie nach den Broschüren von ALIUD PHARMA hier erhalten Sie gut verständliche Informationen mit vielen wertvollen Tipps für den Alltag. Bluthochdruck Herzensangelegenheiten Bluthochdruck Das Tagebuch Das kranke Herz Ein Ratgeber für Betroffene und ihre Angehörigen Diabetes Alles eine Frage der richtigen Einstellung Informationen für Diabetiker und ihre Angehörigen Diabetes Mein Tagebuch Dunkle Wolken auf der Seele Wege aus der Depression Erhöhtes Cholesterin was tun? Ein Ratgeber für Patienten mit erhöhten Blutfettwerten Gicht Gesundheit und Genuss im Einklang Uns gehts gut mit ALIUD Wissenswertes zum richtigen Umgang mit Medikamenten Gesundheit! Praktische Tipps zum Umgang mit Erkältungen Herpes Küssen verboten?! Patienteninformationen zu Lippenherpes, Genitalherpes und Gürtelrose Magnesium Informationen rund um den wichtigen Mineralstoff Pilzinfektionen Wie man sie erkennt und los wird Rheuma Bleiben Sie in Bewegung Schmerz lass nach! Ein Ratgeber zu akuten und chronischen Schmerzen Das Schmerztagebuch Verdauung gut alles gut Der AL-Ratgeber für Magen- und Darmerkrankungen Ganz Frau bleiben Gesund und fit durch die Wechseljahre Zink Informationen rund um das wichtige Spurenelement 26 27

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs.

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. MDS_503041_Depl-ALL.indd 1-2 30/03/07 15:47:11 Der Prostatakrebs Veränderungen der Prostata gehören zu den häufigsten Männerkrankheiten. Ab dem 50. Lebensjahr

Mehr

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1 1 Lage der Prostata 2 Funktion der Prostata - Sie ist eine Geschlechtsdrüse, die den Großteil der Samenflüssigkeit produziert ( Transportmedium und Nährlösung der Spermien) - Umschließt die Harnröhre -

Mehr

Prostata Wir beraten Sie gerne:

Prostata Wir beraten Sie gerne: Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma Unsere Tipps zum Thema: Prostata Wir beraten Sie gerne: Weitere Informationen und Ratgeber von 1 A Pharma finden Sie unter www.1apharma.de 1 A Pharma GmbH Keltenring

Mehr

Patientenratgeber. Informationen. für Männer ab 40 Jahren

Patientenratgeber. Informationen. für Männer ab 40 Jahren Patientenratgeber Informationen für Männer ab 40 Jahren Lieber Patient, mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen wichtige Infor ma tionen zu den Themen gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) und Prostatakrebs

Mehr

Was ist ein Prostatakarzinom?

Was ist ein Prostatakarzinom? Was ist ein Prostatakarzinom? Das Prostatakarzinom ist die bösartige Neubildung des Prostatadrüsengewebes. Es entsteht meist in der äußeren Region der Drüse, so dass es bei der Untersuchung mit dem Finger

Mehr

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Kapitel 8: Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Basiswissen Warum soll man zur Prostatavorsorgeuntersuchung? Ziel einer Vorsorgeuntersuchung der Prostata ist, daß eine eventuell bestehende Erkrankung

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung 29. Oktober 2009, Am Puls, Veranstaltung des FWF, Albert Schweitzer Haus Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung Prim. Univ. Doz. Dr. Alfred Hobisch Abteilung für Urologie Landeskrankenhaus

Mehr

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom

P10. REPE Harnsystem. Inhalt. Terminologie Leitsymptome. HWI, Zystitis. Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom REPE P10 Inhalt Terminologie Leitsymptome HWI, Zystitis Glomerulonephritis Pyelonephritis Nephrolithiasis Nephrotisches Syndrom Niereninsuffizienz akut chronisch BPH Prostatakarzinom Kontrollfragen LAP

Mehr

Patienteninformationen zur Krebsvorsorge

Patienteninformationen zur Krebsvorsorge Ihr Arzt für Urologie Bewusst beraten werden und danach handeln. Eine gute Investition in Ihre Gesundheit. Patienteninformationen zur Krebsvorsorge Eine individuelle Gesundheitsleistung DR. MED A. GANAMA

Mehr

Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System

Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System Mikrochirurgie an der Prostata mit dem da Vinci-System Ein Angebot des Kantonsspitals Frauenfeld und des Kantonsspitals Münsterlingen für alle urologischen Patienten. Inhaltsverzeichnis Willkommen in den

Mehr

Prostatavergrösserung

Prostatavergrösserung medix Gesundheitsdossier Prostatavergrösserung Symptome, Abklärungen, Behandlung Mit zunehmendem Alter vergrössert sich die Prostata. Dies kann Beschwerden verursachen, zum Beispiel kann das Wasserlösen

Mehr

Prostatabeschwerden Darüber redet Mann nicht

Prostatabeschwerden Darüber redet Mann nicht Prostatabeschwerden Darüber redet Mann nicht Niemand spricht über sie. Sogar, wenn die typischen Beschwerden auftreten und das Wasserlassen zur Qual wird, besucht nur ein Drittel der Betroffenen einen

Mehr

Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind!

Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind! Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind! Die Prostatavorsorge für den Mann Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren! Von allen Krebsarten beim Mann ist das Prostatakarzinom der häufi gste bösartige

Mehr

Prostata bei IMMUMEDIC - Einleitung

Prostata bei IMMUMEDIC - Einleitung Prostata 0 Informationen zum Thema 'Prostata' Prostata bei IMMUMEDIC - Einleitung Als Betroffener, wie auch als nur Interessierter, sollte man über die wichtigsten Begriffe, die Ihnen im Rahmen einer Untersuchung

Mehr

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein

Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Natürliche Behandlung von Harnwegsinfekten es müssen nicht immer Antibiotika sein Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, Inhalt Harnwegsinfekte, umgangssprachlich auch als Blasenentzündungen bezeichnet,

Mehr

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu Entzündungen im Bereich der ableitenden Harnwege, wie:

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu Entzündungen im Bereich der ableitenden Harnwege, wie: Infektiologie In diesem Kapitel finden Sie Informationen zu Entzündungen im Bereich der ableitenden Harnwege, wie: Akute Blasenentzündung (Zystitis) Chronische interstitielle Zystitis Akute Nierenbeckenentzündung

Mehr

Vorsorge Mann. Krebsfrüherkennung der gesetzlichen Krankenkassen. Frauen 35-40 % Männer 10-12 % Teilnahme an der Vorsorge.

Vorsorge Mann. Krebsfrüherkennung der gesetzlichen Krankenkassen. Frauen 35-40 % Männer 10-12 % Teilnahme an der Vorsorge. 3. Juni 2007 Gesundheitstag in Adelebsen Vorsorge Mann Dr. H. Schorn Urologe / Androloge Göttingen Quelle: Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.v. in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling PSA-Test vager Nutzen? Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling Streitfall PSA-Test Krebsfrüherkennung Der Test kann Leben retten, aber auch zu unnötigen Maßnahmen bei gesunden Männern führen

Mehr

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2006 Männer (200 018) Prostata Dickdarm, Mastdarm Lunge Harnblase Magen

Mehr

Die urologische Komplettvorsorge Mann

Die urologische Komplettvorsorge Mann Die urologische Komplettvorsorge Mann Neben den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen gibt es wichtige Gründe zur Nutzung des Zusatz-Vorsorgeangebotes. Ultraschalluntersuchung von Nieren, Blase und Prostata

Mehr

Vorsorge. Prostatakrebs. Die Prostata. Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden)

Vorsorge. Prostatakrebs. Die Prostata. Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden) Vorsorge Prostatakrebs H. Schorn Göttingen Die Prostata Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden) Teil der Harnröhre In der Jugend ca.15 Gramm schwere Drüse (Taubenei)

Mehr

Ausgabe 2 2007. Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann. Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge

Ausgabe 2 2007. Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann. Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge Früherkennung Diagnose Offenheit kann leben retten Prostatakrebs - Männerleiden Nummer 1! Lieber Leser, lieber Patient,

Mehr

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie?

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

Was tun, wenn die Prostata wächst? GUTARTIGE PROSTATAVERGRÖSSERUNG

Was tun, wenn die Prostata wächst? GUTARTIGE PROSTATAVERGRÖSSERUNG GUTARTIGE PROSTATAVERGRÖSSERUNG Was tun, wenn die Prostata wächst? Eine Patienten- Information des Arbeitskreises Benignes Prostatasyndrom der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Sehr geehrter Patient,

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v.

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Früherkennung von Prostatakrebs Wie gefährlich ist Prostatakrebs? Mit

Mehr

MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT

MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT MÄNNERGESUNDHEIT UND WAS FRAU DAMIT ZU TUN HAT Facharzt für Urologie Männerarzt (cmi) Wahlarzt Ordination Lasserstrasse 32 5020 Salzburg Privatklinik Wehrle Haydnstr.18 5020 Salzburg Wann ist ein Mann

Mehr

Prostatakrebs. viel häufiger als man denkt. Wert des PSA-Tests in der Diagnostik. Qualitätsinitiative Prostatakarzinom

Prostatakrebs. viel häufiger als man denkt. Wert des PSA-Tests in der Diagnostik. Qualitätsinitiative Prostatakarzinom Prostatakrebs viel häufiger als man denkt Wert des PSA-Tests in der Diagnostik Mit freundlicher Unterstützung von Qualitätsinitiative Prostatakarzinom 2 Sehr verehrte Patienten, liebe Männer, Jedes Jahr

Mehr

> t i t e l t h e m a <

> t i t e l t h e m a < Die Vorsteherdrüse bereitet vor allem älteren Männern häufig Probleme: Neben Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind das benigne Prostatahyperplasiesyndrom, das Prostatitissyndrom und Prostatakrebs die häufigsten

Mehr

Auch Männer kommen in die Jahre

Auch Männer kommen in die Jahre Auch Männer kommen in die Jahre Das männliche Klimakterium Die Andropause oder die Wechseljahre des Mannes Das Geheimnis einer erfolgreichen Behandlung heißt: Natürliche, bioidentische, aus Pflanzen gewonnene

Mehr

Prostata Kleine Drüse grosse Bedeutung

Prostata Kleine Drüse grosse Bedeutung Prostata Kleine Drüse grosse Bedeutung Informationen über die häufigsten Erkrankungen für Betroffene und Interessierte Schweizerische Gesellschaft für Urologie (SGU) Ihr Partner in der Onkologie Vorwort

Mehr

Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner. Hoffnung bei. Prostata- Beschwerden. Die neue Therapie ohne Operation. HERBIG Gesundheitsratgeber

Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner. Hoffnung bei. Prostata- Beschwerden. Die neue Therapie ohne Operation. HERBIG Gesundheitsratgeber Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner Hoffnung bei Prostata- Beschwerden Die neue Therapie ohne Operation HERBIG Gesundheitsratgeber Inhalt Vorwort: Plädoyer für eine sanfte Medizin...... 9 1 Testen Sie

Mehr

Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs?

Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs? Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs? 18. Oktober 2014 Dr. med. Roland Steiner Urologische Klinik Sindelfingen (UKS), Klinikverbund Südwest Prostata (Vorsteherdrüse) Prostata

Mehr

Die Querschnittsläsion im reiferen Alter aus urologischer Sicht.

Die Querschnittsläsion im reiferen Alter aus urologischer Sicht. Die Querschnittsläsion im reiferen Alter aus urologischer Sicht. Alte Probleme neue Lösungen Univ.Doz.Prim.Dr. Walter Pauer Lebenserwartung bei Querschnittslähmung 1927: 20% überleben mehr als 2 Monate

Mehr

Canephron N. Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung*

Canephron N. Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung* Blasenentzündung?* Canephron N Ein Ratgeber zum Thema Blasenentzündung* Tausendgüldenkraut Liebstöckel Rosmarin *Canephron N ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung

Mehr

Prostatakrebs: in Deutschland

Prostatakrebs: in Deutschland Prostatakrebs: in Deutschland Häufigster bösartiger Tumor bei Männern ca. 32.000 Neuerkrankungen/Jahr in Deutschland Zweithäufigste Todesursache bei Männern Etwa 12.000 Todesfälle/Jahr wegen Prostatakrebs

Mehr

Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner. Hoffnung bei. Prostata- Beschwerden

Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner. Hoffnung bei. Prostata- Beschwerden Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner Hoffnung bei Prostata- Beschwerden Dr. med. Friedrich Douwes Leo Sillner Hoffnung bei Prostata- Beschwerden Die neue Therapie ohne Operation HERBIG Gesundheitsratgeber

Mehr

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System Information für Patienten 1 INHALTSÜBERSICHT EINLEITUNG Herzlich willkommen Einleitung 3 Die Krankheit 4 Da-Vinci-Operationssystem

Mehr

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

Krebsvorsorge. Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45. Gemeinschaftspraxis

Krebsvorsorge. Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45. Gemeinschaftspraxis Krebsvorsorge Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45 Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar Orth Dr. med. Silke Orth

Mehr

Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata

Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata 1 Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata Ein Leitfaden für Patienten mit Einverständniserklärung Qualitätsinitiative Prostatakarzinom Mit freundlicher Unterstützung von 2 Autoren: Dr.

Mehr

Patienteninformation. Prostatakarzinom. Früherkennung durch das Prostata spezifische Antigen. Prof. Dr. med. H.-P. Seelig

Patienteninformation. Prostatakarzinom. Früherkennung durch das Prostata spezifische Antigen. Prof. Dr. med. H.-P. Seelig Patienteninformation Prostatakarzinom Früherkennung durch das Prostata spezifische Antigen Prof. Dr. med. H.-P. Seelig Medizinisches Versorgungszentrum Labor Prof. Seelig Kriegsstraße 99 76133 Karlsruhe

Mehr

Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata

Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata Die Prostatastanzbiopsie Gewebeentnahme aus der Prostata Ein Leitfaden mit Einverständniserklärung für Patienten Qualitätsinitiative Prostatakarzinom 2 3 Sehr geehrter, lieber Patient! Sie haben bei der

Mehr

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Patientenratgeber Flora der Frau weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Warum sind Bakterien für den Körper wichtig? Welche Rolle spielt meine Intimflora? Wie hängt eine intakte Vaginalflora

Mehr

Patientenratgeber Prostatakrebs

Patientenratgeber Prostatakrebs Patientenratgeber Prostatakrebs Impressum Herausgeber Deutsche Krebsgesellschaft e. V. Geschäftsstelle im TiergartenTower Straße des 17. Juni 106-108 10623 Berlin Internet: www.krebsgesellschaft.de Medizinische

Mehr

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Brust. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Brust. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus Persönliche Daten Das Betreuungsteam Die Brust 4 Arztbriefe/Diagnose Operation, OP-Berichte Therapien Rehabilitation/Abschlussbehandlung Beratung/Psychologie

Mehr

Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida

Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida Übersicht Was ist normal Wie funktioniert Stuhlentleerung Was ist gestört Steuerung der Speicherung und Entleerung Nervensystem Verstopfung Was kann man tun Stuhlinkontinenz und Verstopfung bei Spina Bifida

Mehr

Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten

Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten Pressedokumentation September 2006 Harnwegsinfektionen - und was Frauen zu diesem Thema wissen sollten Laut den Spezialisten Prof. Hans Stalder, Dr. Dana Claudia Vuille und Dr. May Tajeddin von der Genfer

Mehr

Westdeutsches Prostatazentrum

Westdeutsches Prostatazentrum Anfahrt Persönlich - Individuell - Kompetent Richtung A4 Aachener Straße Richard-Wagner-Straße Moselstraße H RUDOLF- PLATZ Pilgrimstraße Lindenstraße Schaafenstraße Mozartstraße Beethovenstraße Rubensstraße

Mehr

Bleiben Sie gesund! Ratgeber zur Prävention urologischer Erkrankungen. Eine Initiative Deutscher Urologen. Impressum. Ihr Urologe ist für Sie da!

Bleiben Sie gesund! Ratgeber zur Prävention urologischer Erkrankungen. Eine Initiative Deutscher Urologen. Impressum. Ihr Urologe ist für Sie da! Impressum Verantwortliche Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Urologie e.v. Berufsverband der Deutschen Urologen e.v. Uerdinger Str. 64 40474 Düsseldorf Redaktion + Produktion: Prof. Dr. Sabine Kliesch

Mehr

24-STUNDEN-SAMMELURIN

24-STUNDEN-SAMMELURIN Blutfarbstoffs (Hämoglobin), wird normalerweise nicht mit dem Urin ausgeschieden. Erst bei einer erhöhten Konzentration im Blutserum enthält auch der Urin Bilirubin dies ist der Fall, wenn eine Funktionsstörung

Mehr

Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll

Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll Dr.med. Reinhold M. Schaefer Urologie Bonn-Rhein-Sieg Praxis Bad Godesberg, Theaterplatz 18 Früherkennung - Späterkennung In Deutschland ist

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen

M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen M e r k b l a t t zu sexuell übertragbaren Infektionen Sexuell übertragbare Infektionen (STIs, engl. für sexually transmitted infections) können leicht weitergegeben werden, manche schon durch engen Hautkontakt.

Mehr

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry

Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Harnwegsinfektionen natürlich begegnen mit Preiselbeeren/Cranberry Mag.Dr.. Fischer Harald ICA Austria 4/2014 1 Inhalte Enstehung und Häufigkeit H von HWI Standardmaßnahmen nahmen und Behandlung Vorbeugende

Mehr

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung)

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung) Elterninformation Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Was ist ein Harnwegsinfekt? Harnwegsinfekte sind eine - im Wesentlichen durch Bakterien verursachte Infektion der Harnwege. Die Harnwege sind Harnröhre,

Mehr

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel. lasenentzündung

Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel. lasenentzündung Infektio Wiederkehrende Harnwegsinfektionen bei Hormonmangel lasenentzündung Bakterien Bakterien! Inhalt Wiederkehrende Harnwegsinfektionen warum vaginal verabreichtes Östrogen helfen kann Gesunde Scheidenhaut

Mehr

MS 10 Fragen und Antworten

MS 10 Fragen und Antworten Hintergrundinformation MS 10 Fragen und Antworten Was ist MS? Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Erkrankung des Zentralen Nervensystems (ZNS), d.h. des Gehirns und des Rückenmarks. Bei der MS handelt

Mehr

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI

encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Vermeidung einer HWI Was ist eine HWI? Symptome einer HWI encathopedia Volume 1 Harnwegsinfektionen Was ist eine HWI? Vermeidung einer HWI Symptome einer HWI Symptome einer HWI Eine Harnwegsinfektion beinhaltet in der Regel eine Veränderung des Ausscheidungsverhaltens.

Mehr

Laboranalysen. Angebot

Laboranalysen. Angebot Laboranalysen Angebot Was bietet Ihnen das Walk-in Labor? Im Walk-in Labor können Sie gegen Barbezahlung kostengünstige Blut- und Urinuntersuchungen aus unserem Analysenkatalog machen lassen. > Unkompliziert

Mehr

Phytosterole (Beta-Sitosterin) wirken im Prostatagewebe entzündungshemmend, abschwellend und wachstumshemmend.

Phytosterole (Beta-Sitosterin) wirken im Prostatagewebe entzündungshemmend, abschwellend und wachstumshemmend. Prostata-Balance-13 Fast 60% der Männer zwischen 40 und 60 Jahren haben eine gutartige Vergrößerung der Prostata- Drüse. Die Prostata (Vorsteherdrüse) ist Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Bei

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Darmkrebs 20

Labortests für Ihre Gesundheit. Darmkrebs 20 Labortests für Ihre Gesundheit Darmkrebs 20 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Darmkrebs Vermeiden statt Leiden Alle 20 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an Darmkrebs. Fast 27.000 Todesfälle und

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

Patienteninformation: Ersatzblase (Neoblase) nach Harnblasenentfernung (Zystektomie)

Patienteninformation: Ersatzblase (Neoblase) nach Harnblasenentfernung (Zystektomie) Universitätsmedizin Göttingen, Klinik für Urologie, Robert-Koch-Str. 40, 37075 Göttingen Klinik für Urologie Direktor: Univ.-Prof. Dr. L.Trojan Station 7014: 0551/ 39 86 83 Station 7011: 0551/ 39 67 81

Mehr

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK)

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Durch Ablagerungen in den Gefäßwänden können Verengungen oder Verschlüsse der Schlagadern (Arterien) entstehen.

Mehr

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Chemotherapie 3. Andrologie (Männermedizin) Seit 2010 Gesellschafterin

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32

Labortests für Ihre Gesundheit. Volkskrankheit Diabetes 32 Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes 32 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Volkskrankheit Diabetes Das sollten Sie wissen Sechs Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes Tendenz

Mehr

Prostatakarzinom. Früherkennung und Vorsorge

Prostatakarzinom. Früherkennung und Vorsorge Prostatakarzinom Das Prostatakarzinom ist der häufigste Tumor des Mannes in den westlichen Industrieländern. Das Prostatakarzinom geht von der Vorsteherdrüse ( =Prostata) aus, die in ihrer Entwicklung

Mehr

Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit

Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit Patientenratgeber Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit Ergänzende bilanzierte Diät zur Therapieunterstützung 3 Inhalt Der Mensch ist, was er isst 4 Andere Länder, andere Risiken 5 Auf die

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Zucker macht Männer impotent

Zucker macht Männer impotent Zucker macht Männer impotent Viele Männer sind betroffen, aber kaum einer spricht darüber: Diabetes kann zu sexuellen Störungen und damit zu schweren seelischen Belastungen führen. Anstatt Hilfe in Anspruch

Mehr

Leitlinienprogramm Onkologie. Früherkennung von Prostatakrebs. Information für Männer. Zweite Auflage, Juli 2015. Gesundheitsleitlinie

Leitlinienprogramm Onkologie. Früherkennung von Prostatakrebs. Information für Männer. Zweite Auflage, Juli 2015. Gesundheitsleitlinie Leitlinienprogramm Onkologie Früherkennung von Prostatakrebs Information für Männer Zweite Auflage, Juli 2015 Gesundheitsleitlinie 1 Impressum Herausgeber Leitlinienprogramm Onkologie der Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Patienteninformation. Nieren- und Harnwegsinfektionen

Patienteninformation. Nieren- und Harnwegsinfektionen Patienteninformation Nieren- und Harnwegsinfektionen Einleitung Der Urin des Menschen wird in den Nieren aus dem Blut herausgefiltert, konzentriert und über die Harnleiter zur Harnblase transportiert.

Mehr

Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern

Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern Königstraße 27 30175 Hannover Tel.: 0511 / 3 88 52 62 Fax: 0511 / 3 88 53 43 service@nds-krebsgesellschaft.de www.nds-krebsgesellschaft.de Spendenkonto: Nord LB Hannover BLZ 250 500 00 Kto. 101 027 407

Mehr

Prostatakrebs-Hormonentzugstherapie. Prostatakrebs Hormonentzugstherapie

Prostatakrebs-Hormonentzugstherapie. Prostatakrebs Hormonentzugstherapie Patientenratgeber Patientenratgeber Prostatakrebs-Hormonentzugstherapie Art.-Nr.: 92404 Patientenratgeber Profact Depot 01 13 030809 Prostatakrebs Hormonentzugstherapie APOGEPHA Arzneimittel GmbH, Kyffhäuserstraße

Mehr

KASUISTIK PTA. S.J. geb. am 14.3.1934. Dr. Stratznig

KASUISTIK PTA. S.J. geb. am 14.3.1934. Dr. Stratznig KASUISTIK PTA S.J. geb. am 14.3.1934 Dr. Stratznig ANAMNESE Patient klagt über Schmerzen beim Gehen am rechten Bein, so dass er immer stehen bleiben muss. Außerdem habe er eine rote Stelle am Nagel der

Mehr

Untenrum gesund! Urogenitale Gesundheitsvorsorge für Jungen und Männer

Untenrum gesund! Urogenitale Gesundheitsvorsorge für Jungen und Männer Untenrum gesund! Urogenitale Gesundheitsvorsorge für Jungen und Männer Eine Informationsbroschüre mit Hinweisen zur Präventionsarbeit Inhalt Untenrum Gesund! Seite 5 Samenerguss und Fruchtbarkeit Seite

Mehr

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl OA Dr. Georg Schauer Darmkrebs ist bei Männern und Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung Knapp 7 % der Bevölkerung erkranken bei uns im Laufe ihres Lebens daran Es

Mehr

Hepar-SL. Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase

Hepar-SL. Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase Hepar-SL Für ein ausgeglichenes Leben auch ohne Gallenblase Ein Leben ohne Gallenblase betrifft immer mehr Menschen. Auch Ihre Gallenblase wurde operativ entfernt, da Sie möglicherweise unter immer wieder

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

Vorsorge-Pass. Persönlicher. Petra Türk (Privatpraxis) für. Bitte sorgfältig aufbewahren! Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie

Vorsorge-Pass. Persönlicher. Petra Türk (Privatpraxis) für. Bitte sorgfältig aufbewahren! Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie Facharzt für Allgemeinmedizin Akupunktur, Chirotherapie Petra Türk (Privatpraxis) Fachärztin für Allgemeinmedizin Klassische Homöopathie, Naturheilverfahren Persönlicher Vorsorge-Pass für Bitte sorgfältig

Mehr

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket Vorsorge & Check up Gesamt Check up Kardiologische Vorsorge Dermatologische Vorsorge Basis Check up Physiatrisches Vorsorgepaket Urologische Vorsorge Ambulante Pakete > Gesamt Check up Die Privatklinik

Mehr

Informationsbroschüre

Informationsbroschüre Informationsbroschüre ALTA Klinik Privatklinik für Radiologie spezielle Prostatadiagnostik Orthopädie Innere Medizin - Kardiologie Inhalt Prostata Prostata-Vorsorge 6 PSA-Wert 7 MRT-Untersuchung der

Mehr

Männer-TÜV: Gesund dank Vorsorge

Männer-TÜV: Gesund dank Vorsorge Männer-TÜV: Gesund dank Vorsorge Alles klar beim Mann? Gerade das männliche Geschlecht erweist sich als Vorsorge-Muffel: Nur ca. 16 Prozent der Männer nehmen Vorsorgeuntersuchungen wahr, obwohl die rechtzeitige

Mehr

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten?

Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Blutplättchenfunktionsstörung (Thrombozytopathie) Was sind Thrombozyten? Thrombozyten, zu deutsch Blutplättchen, sind kleine Zellbestandteile im Blut, die eine wichtige Rolle bei der Gerinnung spielen.

Mehr

VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE

VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE VERSANDAPOTHEKE ÖSTERREICH NIERE & BLASE JETZT noch bequemer und schneller bestellen! So funktioniert es: 1. Laden Sie sich jetzt die Produktverzeichnisse der jeweiligen Produktkategorien herunter. 2.

Mehr

Harninkontinenz - Kontinenzförderung. Rita Willener Pflegeexpertin MScN

Harninkontinenz - Kontinenzförderung. Rita Willener Pflegeexpertin MScN Harninkontinenz - Kontinenzförderung Rita Willener Pflegeexpertin MScN Klinik für Urologie, Inselspital Bern, 2011 Übersicht zum Referat Harninkontinenz Epidemiologie Definition Risikofaktoren Auswirkungen

Mehr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr

Mutige Männer Vorsorge rettet Leben. Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Mutige Männer Vorsorge rettet Leben Einladung Mittwoch, 27. Mai 2015, 18 Uhr Sehr geehrte Damen und Herren, gesunde Menschen zu einer Untersuchung zu bewegen, ist generell nicht ganz einfach. In Deutschland

Mehr

Betreff: Finasterid hältige Arzneispezialitäten Änderungen der Fachund Gebrauchsinformationen aufgrund des HBD PSUR Worksharing Projektes

Betreff: Finasterid hältige Arzneispezialitäten Änderungen der Fachund Gebrauchsinformationen aufgrund des HBD PSUR Worksharing Projektes Datum: 03. Februar 2011 Kontakt: Mag. pharm. Dr. Ulrike Rehberger Abteilung: Tel. / Fax: +43 (0) 505 55 36258, DW.Fax-36207 E-Mail: ulrike.rehberger@ages.at Unser Zeichen: 16c-110202-21500-A-PHV Ihr Zeichen:

Mehr

Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie

Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie Brust- oder Eierstockkrebs in der Familie Informieren Sie sich über Ihr Risiko, an erblich bedingtem Brust- oder Eierstockkrebs zu erkranken und erfahren Sie, wie Sie das Risiko reduzieren können. Gibt

Mehr

PSST. ALLES, WAS SIE SCHON IMMER ÜBER DIE PROSTATA WISSEN WOLLTEN.

PSST. ALLES, WAS SIE SCHON IMMER ÜBER DIE PROSTATA WISSEN WOLLTEN. PSST. ALLES, WAS SIE SCHON IMMER ÜBER DIE PROSTATA WISSEN WOLLTEN. 80 Prozent aller Männer über 60 Jahre haben Probleme mit der Prostata. 50 bis 60 Prozent aller Männer zeigen nach dem 50. Lebensjahr Anzeichen

Mehr

Heilen mit Sauerstoff

Heilen mit Sauerstoff Heilen mit Sauerstoff Kommen Sie zu uns Hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) Druckkammerzentrum Freiburg GmbH Niederlassung Druckkammerzentrum Karlsruhe Herzlich willkommen bei der HBO...... mit Informationen

Mehr

Patientenratgeber Prostatakrebs

Patientenratgeber Prostatakrebs Patientenratgeber Prostatakrebs Impressum Herausgeber dkg-web.gmbh Betreiber des Onko-Internetportals in Kooperation mit der Deutschen Krebsgesellschaft e. V. Uhlandstraße 7/8 10623 Berlin Internet: www.krebsgesellschaft.de

Mehr

Prostatakarzinom. von der Vorsorge zu den therapeutischen Möglichkeiten. PD Dr. Hans Heinzer Klinik und Poliklinik für Urologie

Prostatakarzinom. von der Vorsorge zu den therapeutischen Möglichkeiten. PD Dr. Hans Heinzer Klinik und Poliklinik für Urologie Prostatakarzinom von der Vorsorge zu den therapeutischen Möglichkeiten PD Dr. Hans Heinzer Klinik und Poliklinik für Urologie Vorsorgeuntersuchung Programm der gesetzlichen Krankenkassen Häufige Erkrankungen

Mehr