Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1"

Transkript

1 1

2 Lage der Prostata 2

3 Funktion der Prostata - Sie ist eine Geschlechtsdrüse, die den Großteil der Samenflüssigkeit produziert ( Transportmedium und Nährlösung der Spermien) - Umschließt die Harnröhre - Form und Größe einer Kastanie Vergrößerung auf Mandarinen-/ Apfelgröße 3

4 Erkrankungen der Prostata - Gutartige Vergrößerung der Prostata (Benigne Prostatahyperplasie, BPH) - Prostatakrebs (Prostatakarzinom, PCA) - Prostataentzündungen 4

5 BPH Symptome der vergrößerten Prostata: - Schwierigkeiten beim Beginn des Urinierens - Unfähigkeit zu Urinieren (Harnverhaltung) - Schwacher Harnstrahl - Vermehrter Harndrang, besonders nachts - typische Symptome, die schon früh auf eine bösartige Erkrankung hinweisen, gibt es leider nicht 5

6 BPH - Deutlicher Anstieg im Alter - BPH bei Jährigen ca. 15% - BPH bei Jährigen ca. 50%!!! - Nicht alle Männer gleich stark betroffen 6

7 Prostatakarzinom: Risikofaktoren Alter Ethnische Zugehörigkeit Geographischer Lebensraum Familienanamnese Ernährung Adipositas Alter >65 Jahre (60% der Neuerkrankungen) Amerikaner afrikanischer Abstammung Nordamerika, Nordwesteuropa, Australien, karibische Inseln Prostatakarzinom bei Vater oder Bruder Fettreiche Ernährung (Zusammenhang nicht gesichert) Erhöhtes Risiko für aggressive Verlaufsformen 7

8 Prostatakarzinom 8

9 Die Früherkennungsuntersuchung 9

10 Die Früherkennungsuntersuchung Ziel ist es die Veränderungen der Prostata in einem frühen Stadium zu erkennen, um Folgeveränderungen zu verhindern - PCA: lokales Tumorwachstum, Metastasen in Lymphknoten und Knochen - BPH: Blasenmuskelveränderungen, Blasendivertikel, Harnstauung der Nieren 10

11 Die Früherkennungsuntersuchung - allgemein als Vorsorge bezeichnet - echte Vorsorge ist nicht möglich. Empfehlungen zu ausgewogener Ernährung, regelmäßigem Ausdauertraining, Gewichtskontrolle 11

12 Die Früherkennungsuntersuchung - Berechtigt ist jeder Mann ab 45 Jahre 1x / Jahr - nur ca % aller Männer nehmen teil (Angst vor der Untersuchung/ dem Ergebnis) - solange nichts weh tut!... 12

13 Die Früherkennungsuntersuchung - Krankengeschichte (Beschwerden) - Familiengeschichte (Vater, Bruder) - körperliche Untersuchung (Abtasten von Bauchorganen, Hoden, Penis, Leiste, Prostata vom After) - ggf Ultraschall der Blase bei Restharn - ab 50 jährlich, ab 55 alle 2 Jahre Stuhluntersuchung 13

14 Die Früherkennungsuntersuchung 14

15 Die Früherkennungsuntersuchung Optionale Untersuchung (Wunschleistung): - PSA (prostataspezifisches Antigen) produziert von Prostatazellen (gut- und bösartig) 2-4 ng/ml = kontrollbedürftig >4 ng/ml = auffällig 15

16 Die Früherkennungsuntersuchung Ursachen für erhöhte PSA Spiegel - Höheres Alter - Entzündung (Prostatitis, Harnwegsinfekt) - Mechanische Irritation (z.b. Radfahren, Geschlechtsverkehr, DRU) - Benigne Prostatahyperplasie (BPH) - Maligne Erkrankung (Prostatakarzinom) 16

17 Die Früherkennungsuntersuchung Optionale Untersuchungen (Wunschleistung): - Sonographie: Niere, transrektaler Ultraschall (TRUS) - Urinuntersuchungen 17

18 Findet sich bei der Untersuchung - ein verdächtiger Tastbefund - ein erhöhter PSA Wert - ein auffälliger Ultraschallbefund erfolgt die Empfehlung zu einer 18

19 Prostatastanzbiopsie - Standard: transrektale ultraschallgesteuerte Stanzbiopsie - Empfehlung heute: routinemäßig 12 Biopsien - Ambulante Durchführung (Mit Antibiotikumschutz und einer lokalen Betäubung des Enddarms.) 19

20 Prostatastanzbiopsie 20

21 Prostatastanzbiopsie Nach dem Vorliegen des histologischen Ergebnisses erfolgt bei positivem Befund die stadiengerechte Empfehlung zur weiteren Therapie über die anschließend ausführlich berichtet wird. Bei negativem Befund bleibt der Patient in einer regelmäßigen Verlaufskontrolle. 21

22 Prostatastanzbiopsie Bei negativem Befund bleibt der Patient in einer regelmäßigen Verlaufskontrolle. Weitere bildgebende Untersuchungen können dann zum Einsatz kommen. 22

23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 23

Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma!

Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma! Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma! Wir beraten Sie gerne: Weitere Informationen und Ratgeber von 1 A Pharma finden Sie unter: www.1apharma.de 1 A Pharma GmbH Keltenring 1 + 3 82041 Oberhaching Tel.:

Mehr

wichtige Fragen rund um das Thema Prostata Von Dr. Michael Spitzbart

wichtige Fragen rund um das Thema Prostata Von Dr. Michael Spitzbart wichtige Fragen rund um das Thema Prostata Von Dr. Michael Spitzbart http://www.fid-gesundheitswissen.de 1 In den Lesersprechstunden werden meinem Redaktionsteam immer wieder Fragen rund um die Prostata

Mehr

Operative Therapie des Prostatakarzinoms Die robotergestützte radikale Prostatektomie (DaVinci ) Revolution oder Evolution der EERPE?

Operative Therapie des Prostatakarzinoms Die robotergestützte radikale Prostatektomie (DaVinci ) Revolution oder Evolution der EERPE? Operative Therapie des Prostatakarzinoms Die robotergestützte radikale Prostatektomie (DaVinci ) Revolution oder Evolution der EERPE? Inzidenz, BRD Inzidenz und Prävalenz Europa 1998 144.000 Neuerkrankungen

Mehr

Leben & Lieben mit Prostatakrebs

Leben & Lieben mit Prostatakrebs Leben & Lieben mit Prostatakrebs Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige Leben und Lieben mit Prostatakrebs Der Titel dieser Broschüre zeigt bereits, was bei einer Erkrankung wie Prostatakrebs im Mittelpunkt

Mehr

Abk. Bezeichnung Hinweise Zur Beachtung

Abk. Bezeichnung Hinweise Zur Beachtung Wichtige Werte, die ein jeder Mann von sich wissen sollte, bevor er sich zu einer Therapie entscheidet! Abk. Bezeichnung Hinweise Zur Beachtung f freies Die Bestimmung des f allein bringt nach 1 noch keinen

Mehr

Die Prostata Erkrankungen und Behandlungsmoglichkeiten

Die Prostata Erkrankungen und Behandlungsmoglichkeiten Die Prostata Erkrankungen und Behandlungsmoglichkeiten von Prof. Dr. med. Hubert Frohmuller Direktor der Urologischen Klinik und Poliklinik der Universitat Wurzburg Dr. med. Matthias Theifl Oberarzt der

Mehr

kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ

kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ WS 2014/2015 kurativ (Ziel der langdauernden Tumorfreiheit, z. B. nach 5 oder 10 Jahren) bei lokal begrenztem Karzinom, Alternative zur Prostatektomie palliativ (zur Symptomlinderung) wenn lokale Beschwerden

Mehr

Vorsorgepass. für Männer

Vorsorgepass. für Männer Vorsorgepass für Männer Früherkennungsuntersuchung Persönliche Daten Jeder zweite Mann erkrankt im Laufe seines Lebens an Krebs. Mindestens die Hälfte aller Krebsfälle wären vermeidbar, würden die Menschen

Mehr

Patienteninformation. Besser informiert über die Vergrösserung der Prostata

Patienteninformation. Besser informiert über die Vergrösserung der Prostata Patienteninformation Besser informiert über die Vergrösserung der Prostata 22148-130801 Die mit dem Regenbogen www.mepha.ch Die mit dem Regenbogen «Prostata» 1 Inhalt Aufgabe und Funktion der Prostata

Mehr

S. M. Eschmann, Klinik für Nuklearmedizin Marienhospital Stuttgart MARIENHOSPITAL STUTTGART. VINZENZ VON PAUL KLINIKEN ggmbh

S. M. Eschmann, Klinik für Nuklearmedizin Marienhospital Stuttgart MARIENHOSPITAL STUTTGART. VINZENZ VON PAUL KLINIKEN ggmbh PET/CT-Diagnostik mit 11 C- ( 18 F-) Cholin beim S. M. Eschmann, Klinik für Nuklearmedizin Marienhospital Stuttgart VINZENZ VON PAUL KLINIKEN ggmbh MARIENHOSPITAL STUTTGART Diagnostik des s - Rektale Untersuchung

Mehr

Urologie. Jürgen Sökeland Harald Schulze Herbert Rübben. 13., korrigierte und aktualisierte Auflage 238 Abbildungen 46 Tabellen

Urologie. Jürgen Sökeland Harald Schulze Herbert Rübben. 13., korrigierte und aktualisierte Auflage 238 Abbildungen 46 Tabellen Urologie Verstehen-Lernen-Anwenden Jürgen Sökeland Harald Schulze Herbert Rübben Unter Mitarbeit von Burkhard Helpap, Iris Körner und Michael Krieger Begründet von Carl-Erich Alken 13., korrigierte und

Mehr

Prostatakrebs. Was ist Prostatakrebs? Die Wahrscheinlichkeit, dass innerhalb der nächsten 10 Jahre Prostatakrebs entdeckt wird, beträgt bei Männern

Prostatakrebs. Was ist Prostatakrebs? Die Wahrscheinlichkeit, dass innerhalb der nächsten 10 Jahre Prostatakrebs entdeckt wird, beträgt bei Männern Prostatakrebs Was ist Prostatakrebs? Von Prostatakrebs spricht man, wenn sich Zellen in der männlichen Vorsteherdrüse (Prostata) krankhaft verändern und sie beginnen, sich unkontrolliert zu teilen. Diese

Mehr

Organbegrenztes Prostatakarzinom

Organbegrenztes Prostatakarzinom Organbegrenztes Prostatakarzinom Michael Stöckle Klinik für Urologie und Kinderurologie Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg/Saar Seite Ausgangssituation Prostata-Ca ist häufigh 3% aller Männer

Mehr

Sprachliche und kognitive Probleme der Textverständlichkeit. Norbert Groeben

Sprachliche und kognitive Probleme der Textverständlichkeit. Norbert Groeben Sprachliche und kognitive Probleme der Textverständlichkeit Norbert Groeben 9.7.2014 Sprachliche und kognitive Probleme der Textverständlichkeit: Überblick 2 Textverständlichkeit: Dimensionen/Merkmale

Mehr

Benigne Prostatahyperplasie (Gutartige Prostatavergößerung)

Benigne Prostatahyperplasie (Gutartige Prostatavergößerung) Prostata-Erkrankungen Das Prostatakarzinom ist die mittlerweile häufigste bösartige Tumorerkrankung innerhalb der männlichen Bevölkerung. In Deutschland erkranken schätzungsweise jährlich etwa 31000 Männer

Mehr

Watchful waiting- Strategie

Watchful waiting- Strategie Watchful waiting- Strategie Individualisierte Behandlung beim lokalisierten Prostatakarzinom- Welche Kriterien erlauben den Entscheid für eine watch und wait Strategie? Dr. Rudolf Morant, ärztlicher Leiter

Mehr

einstelle(!) und zuletzt spätestens drei Stunden vor Verlassen des Hauses das letzte Mal etwas trinke, so dass ich eine Chance habe, die Flüssigkeit

einstelle(!) und zuletzt spätestens drei Stunden vor Verlassen des Hauses das letzte Mal etwas trinke, so dass ich eine Chance habe, die Flüssigkeit vollständige Entfernung der Prostata) zu, ließ mir die Prostata rausnehmen, hatte, was mich hart ankam, seitdem keinen Geschlechtsverkehr mehr (musste gleichwohl nicht auf oft sehr mühsam selbstbereitete

Mehr

Prostataspezifisches Antigen, gesamt (tpsa)

Prostataspezifisches Antigen, gesamt (tpsa) Prostataspezifisches Antigen, gesamt (tpsa) Indikation: Diagnose und Verlaufsbeurteilung des Prostatakarzinoms Testprinzip: Festphasen-Chemilumineszenzimmunoassay, Immulite (Siemens) Probenmaterial: Serum-Monovette

Mehr

Prostataerkrankungen

Prostataerkrankungen Wenn s s einmal nicht mehr läuft: Prostataerkrankungen Prof. Dr. med. K.D. Sievert Stellvertretender Direktor Klinik für f r Urologie Universität t T Ablauf Anatomie & Physiologie Benignes Prostatasyndrom

Mehr

Qualität und Sicherheit in der Diagnostik und Therapie des Prostata-Karzinoms. IQN Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein

Qualität und Sicherheit in der Diagnostik und Therapie des Prostata-Karzinoms. IQN Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein Qualität und Sicherheit in der Diagnostik und Therapie des Prostata-Karzinoms IQN Institut für Qualität im Gesundheitswesen Nordrhein Dr.med. Richard Berges Qualität und Stellenwert der diagnostischen

Mehr

Harnwegsinfekt-Guide Was Sie über Harnwegsinfekte

Harnwegsinfekt-Guide Was Sie über Harnwegsinfekte Harnwegsinfekt-Guide Was Sie über Harnwegsinfekte wissen sollten Harnwegsinfekte nur lästig und unangenehm? Harnwegsinfekte treten weit häufiger auf als gedacht. Tatsächlich sind Harnwegs infekte die

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Blasentumor 09

Labortests für Ihre Gesundheit. Blasentumor 09 Labortests für Ihre Gesundheit Blasentumor 09 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Blasentumor Test ermöglicht frühzeitige Diagnose Ein Krebs der Harnblase ist ein äußerst heimtückischer Tumor. Denn er

Mehr

Dr. med. Frank Conrad P.S.: Bitte besuchen Sie auch meine Website

Dr. med. Frank Conrad P.S.: Bitte besuchen Sie auch meine Website Urologe und Männerarzt aus Leidenschaft: Urologe und Männerarzt Als Facharzt für Urologie behandele ich Beschwerden der harnbildenden und -leitenden Organe, also u. a. von Blase und Niere. Zusätzlich bin

Mehr

FAQ zum Thema benigne Prostatavergrößerung (BPE)

FAQ zum Thema benigne Prostatavergrößerung (BPE) Patienteninformation Deutsch 37 FAQ zum Thema benigne Prostatavergrößerung (BPE) Die unterstrichenen Begriffe sind im Glossar aufgeführt. Im Folgenden finden Sie eine Liste der am häufigsten gestellten

Mehr

Gallenblasenkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga

Gallenblasenkrebs. Ursachen. Symptome. Diagnose. Behandlung. Heilungschancen. Eine Information der Krebsliga Gallenblasenkrebs Ursachen Symptome Diagnose Behandlung Heilungschancen Eine Information der Krebsliga Gallenblasenkrebs Die Gallenblase ist ein dünnwandiger, mit glatten Muskelfasern durchsetzter Schleimhautsack,

Mehr

Inhalt. Vorwort 9. Einführung 10. Wissenswertes aus der Anatomie 13. Die gutartige Prostatavergrößerung 29. Von Mann zu Mann 10

Inhalt. Vorwort 9. Einführung 10. Wissenswertes aus der Anatomie 13. Die gutartige Prostatavergrößerung 29. Von Mann zu Mann 10 Inhalt Vorwort 9 Einführung 10 Von Mann zu Mann 10 Wissenswertes aus der Anatomie 13 Die Prostata eine Drüse mit»eigenleben«14 Harn- und Geschlechtsorgane des Mannes 16 Nieren 17 Harnleiter 19 Harnblase

Mehr

Darum liegt in mehr als der Hälfte der Fälle bereits bei Diagnosestellung ein fortgeschritteneres Stadium der Erkrankung vor.

Darum liegt in mehr als der Hälfte der Fälle bereits bei Diagnosestellung ein fortgeschritteneres Stadium der Erkrankung vor. OVARIALKARZINOM EPIDEMIOLOGIE Das Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs) stellt die häufigste Todesursache durch ein Malignom bei der Frau dar. In Österreich erkranken jährlich rund 936 Frauen an einem Eierstockkrebs.

Mehr

Ultraschalldiagnostik ermöglicht Früherkennung der Parkinson-Krankheit

Ultraschalldiagnostik ermöglicht Früherkennung der Parkinson-Krankheit Der neue Blick in das Gehirn Ultraschalldiagnostik ermöglicht Früherkennung der Parkinson-Krankheit Hamburg (23. Juni 2009) - Manchmal hilft der Zufall der Wissenschaft. So hat sich der Ultraschall in

Mehr

KREBS-RISIKO (TUMORMARKER)

KREBS-RISIKO (TUMORMARKER) KREBS-RISIKO ((TUMORMARKER)) Deutschland gehört zu den Ländern mit der höchsten Lebenserwartung. Jeder Mensch ist vermutlich besorgt, ob er dieses in Aussicht stehende hohe Alter auch bei guter Gesundheit

Mehr

Patientenanschreiben

Patientenanschreiben Sehr geehrter Herr Bei Ihnen wurde eine bösartige Neubildung der Prostata festgestellt (Prostatakrebs). Ihr Urologe hat Sie beim Nagold zur weiteren Therapie angemeldet. Das Nagold ist eine Kooperation

Mehr

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit

meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit meinungsraum.at Oktober 2014 Radio Wien Movember - Männergesundheit Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Lernziele MER. 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe. Was ist/was wissen Sie über? Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen

Lernziele MER. 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe. Was ist/was wissen Sie über? Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen Lernziele MER Was ist/was wissen Sie über? 1. Krankheit(en), Todesursachen, medizinische Begriffe Infektionskrankheiten vs. chronische Erkrankungen Konsumierende Erkrankungen Evidenzbasierte Medizin Studie

Mehr

Aktiv gegen den Zuckerfuß. Der diabetischen Neuropathie entgegenwirken

Aktiv gegen den Zuckerfuß. Der diabetischen Neuropathie entgegenwirken Aktiv gegen den Zuckerfuß Der diabetischen Neuropathie entgegenwirken Was ist der Zuckerfuß? Wer kann betroffen sein? Ein Drittel aller Menschen mit Diabetes leidet früher oder später an Empfindungsstörungen

Mehr

Was tun, wenn der Tumor wieder ausbricht

Was tun, wenn der Tumor wieder ausbricht Was tun, wenn der Tumor wieder ausbricht Sindelfingen 22.10.2016 Dr. Ulrich Haag, Urologie, Kliniken Nagold S3-Leitlinie Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur Früherkennung, Diagnose und Therapie

Mehr

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom

in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom Seite 1/5 in vivo -- Das Magazin der Deutschen Krebshilfe vom 11.11.2008 Expertengespräch zum Thema Leberkrebs Und zu diesem Thema begrüße ich jetzt Prof. Dr. Michael Manns, Direktor der Klinik für Gastroenterologie,

Mehr

Diagnose Prostatakarzinom: Muss man immer therapieren?

Diagnose Prostatakarzinom: Muss man immer therapieren? Klinikum Stuttgart Medizin fürs Leben 2. Prostata-Hocketse: Neues zum Thema Prostatakrebs Universitätsklinikum Tübingen, 5. Juli 2009 Diagnose Prostatakarzinom: Muss man immer therapieren? Ulrich Humke,

Mehr

encathopedia Volume 3 Harnröhrenstrikturen Was zu tun ist Auswirkungen auf die Blase Wie Dilatation Ihnen hilft

encathopedia Volume 3 Harnröhrenstrikturen Was zu tun ist Auswirkungen auf die Blase Wie Dilatation Ihnen hilft encathopedia Volume 3 Harnröhrenstrikturen Auswirkungen auf die Blase Was zu tun ist Wie Dilatation Ihnen hilft Was ist eine Harnröhrenstriktur? Eine Harnröhrenstriktur bedeutet eine Verengung der Harnröhre.

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Zum Thema 15. Gelenke-Schauplatz der Arthrose 19. Was st Arthrose und wie entwickelt sie sich? 37

Inhalt. Vorwort 11. Zum Thema 15. Gelenke-Schauplatz der Arthrose 19. Was st Arthrose und wie entwickelt sie sich? 37 Vorwort 11 Zum Thema 15 Gelenke-Schauplatz der Arthrose 19 Wie sind Gelenke aufgebaut? 20 Gelenkkörper: Bindeglieder zweier Knochen 20 Gelenkknorpel: Pufferzone und Ursprungsort der Arthrose 24 Gelenkkapsel

Mehr

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung)

Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung) Harnwegsinfekte (Blasenentzündung, Nierenbeckenentzündung) Was ist ein Harnwegsinfekt? Wie erkenne ich, ob mein Kind einen Harnwegsinfekt hat? Wie häufig sind Harnwegsinfekte? Gibt es einen Unterschied

Mehr

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG.

GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG. GERIATRIE. ÜBERRASCHEND VIELFÄLTIG. KASUISTIK Rückenschmerzen unklarer Genese bei einem 71-jährigen Mann Ein Fall von Dr. med. Gabriele Röhrig, Oberärztin Lehrstuhl für Geriatrie an der Universität zu

Mehr

Problemfall Prostata Serie Teil 1

Problemfall Prostata Serie Teil 1 Problemfall Prostata Serie Teil 1 Veränderungen der Vorsteherdrüse sind meist ungefährlich, manchmal allerdings lebensbedrohlich Männerdrüse im Blick: Mit Ultraschallwellen machen sich Ärzte ein Bild von

Mehr

erst ganzheitliche Heilpraktikerschule Braunschweig Seite 1 von 6

erst ganzheitliche Heilpraktikerschule Braunschweig Seite 1 von 6 1 Kaliummangel (Hypokallämie) durch Diuretika zeigt: A) Durchfall B) erhöhten Muskeltonus C) Herzrhythmusstörungen D) Hyperreflexie 2 Wann spricht man von einer Bakteriurie im Spontanurin einer Frau? A)

Mehr

Prostatakrebs 1. Die blauen Ratgeber. Prostata. Antworten. Hilfen. Perspektiven.

Prostatakrebs 1. Die blauen Ratgeber. Prostata. Antworten. Hilfen. Perspektiven. 17 Die blauen Ratgeber Prostatakrebs 1 Prostata Krebs Antworten. Hilfen. Perspektiven. Diese Broschüre entstand in Zusammenarbeit der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Krebsgesellschaft. Herausgeber

Mehr

Anlage 1 DMP Brustkrebs. Qualitätsanforderungen an den betreuenden DMP- Arzt und beauftragte Ärzte

Anlage 1 DMP Brustkrebs. Qualitätsanforderungen an den betreuenden DMP- Arzt und beauftragte Ärzte DMP Brustkrebs Qualitätsanforderungen an den betreuenden DMP- Arzt und beauftragte Ärzte Allgemeine Anforderungen Teilnahmeberechtigt für den koordinierenden Versorgungssektor sind die als Vertragsärzte

Mehr

PROSCAR sollte bei Patienten mit einer vergrößerten Prostata (Volumen ab ca. 40 cm 3 ) angewendet werden.

PROSCAR sollte bei Patienten mit einer vergrößerten Prostata (Volumen ab ca. 40 cm 3 ) angewendet werden. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender PROSCAR 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Finasterid Zur Anwendung bei männlichen Patienten Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor

Mehr

Kurzinformation. zur Erektionsstörung.

Kurzinformation. zur Erektionsstörung. Kurzinformation zur Erektionsstörung www.spontaneliebe.de Was ist eine Erektionsstörung? Was sind die Ursachen? Die Erektion (Versteifung des Penis) ist eine natürliche Reaktion auf sexuelle Reize sie

Mehr

Anamnesebogen. Lieblingsfächer: Hassfächer: Hat es in der Schule Freunde? Wie viele? Feste oder wechselnde?

Anamnesebogen. Lieblingsfächer: Hassfächer: Hat es in der Schule Freunde? Wie viele? Feste oder wechselnde? Anamnesebogen Das vorgestellte Kind ist das. Kind in der Familie Welche Schule/Kita besucht das Kind: Name der Lehrerin/Erzieherin: Lieblingsfächer: Hassfächer: Hat es in der Schule Freunde? Wie viele?

Mehr

Dokumentierte Patientenaufklärung

Dokumentierte Patientenaufklärung Prostatakarzinom Brachytherapie Zentrum Dr. med. Florian M. Deindl Facharzt für Urologie Dr. med. Werner Kanitz Facharzt für Nuklearmedizin Weinstr. 3 80333 München Tel: 089-29 55 21 Fax: 089-228 93 88

Mehr

Bewegungsrichtlinien bei Krebserkrankungen

Bewegungsrichtlinien bei Krebserkrankungen Bewegungsrichtlinien bei Krebserkrankungen Dr. Karin Vonbank Abt. Sport- und Leistungsmedizin Klinik für Innere Medizin II Medizinische Universität Wien Bewegung bei chronischen Erkrankungen FRÜHER Patienten

Mehr

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie Urologie Liebe Patienten, liebe Angehörige, die urologische Belegabteilung des Spitals wird gemein - schaftlich von den Urologen Dr. med. Johannes Springer, Dr. med. Martin Fügen und Dr. med. Gerhard Walz

Mehr

Anschluss an Nebenhoden bis Eintritt in Prostata

Anschluss an Nebenhoden bis Eintritt in Prostata Bezeichnung Länge Beginn und Ende Zusammensetzung Samenleiter Ductus deferens 50 bis 60 cm Anschluss an Nebenhoden bis Eintritt in Prostata nur Samenleiter Samenstrang Funiculus spermaticus 10 cm (bleistiftdick)

Mehr

Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG. Erkennen Sie Ihr persönliches Risiko Was sind die wichtigsten Risikofaktoren?

Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG. Erkennen Sie Ihr persönliches Risiko Was sind die wichtigsten Risikofaktoren? Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG Erkennen Sie Ihr persönliches Risiko Was sind die wichtigsten Risikofaktoren? ÜBERGEWICHT Was ist Normalgewicht? 20 Was ist Idealgewicht? 20 Was ist Übergewicht? 22 Geht es

Mehr

Mein Kind ist krank Harnwegsinfektion, was tun?

Mein Kind ist krank Harnwegsinfektion, was tun? Mein Kind ist krank Harnwegsinfektion, was tun? Harnwegsinfektion 2 Was ist eine Harnwegsinfektion? Harnwegsinfektionen entstehen, wenn der Urin durch Bakterien infiziert ist. Ist nur die Blase betroffen,

Mehr

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule Die weiblichen Geschlechtsorgane 1. Beschrifte die einzelnen Punkte Seite 1 von 22 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Die weiblichen Geschlechtsorgane 13 Seite 2 von 22 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Stichpunkte

Mehr

Digital-rektale Untersuchung, PSA-Bestimmung, transrektaler Ultraschall Erfolgreiches Trio zur Früherkennung des Prostatakarzinoms

Digital-rektale Untersuchung, PSA-Bestimmung, transrektaler Ultraschall Erfolgreiches Trio zur Früherkennung des Prostatakarzinoms Digital-rektale Untersuchung, PSA-Bestimmung, transrektaler Ultraschall Erfolgreiches Trio zur Früherkennung des Prostatakarzinoms Von M. Seitz, P. Stanislaus, Ch. Stief Die Entwicklung eines Prostatakarzinoms

Mehr

Lotse. Therapie. Schilddrüsenkrebs. Service-Hotline 0800 /

Lotse. Therapie. Schilddrüsenkrebs.  Service-Hotline 0800 / www.schilddruesenkrebs.de Service-Hotline 0800 / 84 97 64 36 Therapie Lotse Schilddrüsenkrebs Deutschland Genzyme GmbH Siemensstraße 5b D-63263 Neu-Isenburg Tel.: +49 61 02 36 74 591 Fax: +49 61 02 36

Mehr

Sonographie und Endosonographie zum Staging von Ösophagus- und Magentumoren

Sonographie und Endosonographie zum Staging von Ösophagus- und Magentumoren KLINIK UND POLIKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I Sonographie und Endosonographie zum Staging von Ösophagus- und Magentumoren I. Zuber-Jerger Endosonographie zum Staging von Ösophagus- und Magenkarzinom EUS beste

Mehr

Harnröhrentumor (1) D09.1 Carcinoma in situ sonstiger und nicht näher bezeichneter Harnorgane

Harnröhrentumor (1) D09.1 Carcinoma in situ sonstiger und nicht näher bezeichneter Harnorgane Harnröhrentumor (1) Epidemiologie: Malignome der Urethra sind sehr selten. Ihre Inzidenz pro 100 000 Einwohner und Jahr wird auf 0,4 bei Männern und 1,5 bei Frauen geschätzt. Frauen sind aufgrund ihrer

Mehr

Name: geb.: Vorname: Tel.: PLZ/Ort: Beruf:

Name: geb.: Vorname: Tel.: PLZ/Ort: Beruf: Anamnese Fragebogen Heilpraktiker Löcherer, Matthias Löcherer Isarstraße 14, 83623 Ascholding Tel.: 08171/ 4881920 E-Mail: praxis@heilpraktiker-loecherer.de www.heilpraktiker.loecherer.de Liebe Patientin,

Mehr

Krebs und Ernährung. Prof. Dr. Roswitha Siener. Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn. R. Siener

Krebs und Ernährung. Prof. Dr. Roswitha Siener. Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn. R. Siener Krebs und Ernährung Prof. Dr. Roswitha Siener Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn Prostatakarzinom Inzidenz Zhou et al. (2016) Int J Cancer 138:1388 Lebensstil und Krebsrisiko Erhöhtes

Mehr

Universitätsklinikum Jena Zentrale Notfallaufnahme

Universitätsklinikum Jena Zentrale Notfallaufnahme Seite 1 von 6 1. Fakten Zu Beginn: Sollte der Patient an die Urologie angebunden werden, bitte vor Antibiotikagabe wegen laufender Studien Kontakt mit der Urologie aufnehmen. Wenn dies medizinisch nicht

Mehr

Fall einer hereditären Hämochromatose (HH) Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse Winterthur

Fall einer hereditären Hämochromatose (HH) Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse Winterthur Fall einer hereditären Hämochromatose (HH) Dr. med. Carl M. Oneta Schaffhauserstrasse 7 8400 Winterthur Fall (Klinik) 48 jähriger Patient, Wirtschaftsmanager, Vater von 3 Kindern, bisher immer bei guter

Mehr

Fragebogen zum unwillkürlichen Urinverlust: Inkontinenz

Fragebogen zum unwillkürlichen Urinverlust: Inkontinenz Fragebogen zum unwillkürlichen Urinverlust: Inkontinenz Patienten-Name oder Initialen: Geburtsdatum: Aktuelles Datum: Liebe Patientin, lieber Patient Ihre Blasenfunktion ist uns ein Anliegen. Vor allem

Mehr

P1 Grundlagen der Pathologie. Inhalt. Gesundheit und Krankheit. Terminologie. Krankheitsursachen. Krankheitsverlauf. Ausgang und Folgen der Krankheit

P1 Grundlagen der Pathologie. Inhalt. Gesundheit und Krankheit. Terminologie. Krankheitsursachen. Krankheitsverlauf. Ausgang und Folgen der Krankheit Inhalt Gesundheit und Krankheit Terminologie Krankheitsursachen Krankheitsverlauf Ausgang und Folgen der Krankheit Krankheitsbehandlung Altern und Tod Klinische Untersuchung des Patienten Lernziele Die

Mehr

Freies PSA und PSA-Quotient in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

Freies PSA und PSA-Quotient in der Diagnostik des Prostatakarzinoms Aus der Klinik für Urologie und Kinderurologie des Zentrums für Operative Medizin der Philipps-Universität Marburg Direktor: Prof. Dr. R. Hofmann Freies PSA und PSA-Quotient in der Diagnostik des Prostatakarzinoms

Mehr

Früherkennung findet oft Krebsgewebe, das nie Beschwerden verursacht hätte. Prostatakrebs: PSA-Test kann auch schaden

Früherkennung findet oft Krebsgewebe, das nie Beschwerden verursacht hätte. Prostatakrebs: PSA-Test kann auch schaden Früherkennung findet oft Krebsgewebe, das nie Beschwerden verursacht hätte Prostatakrebs: PSA-Test kann auch schaden Köln (14. März 2013) - Die Zahl der Männer, bei denen Prostatakrebs entdeckt wird, hat

Mehr

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern.

AMD kann das scharfe Sehen zerstören, das notwendig ist für Aktivitäten wie Lesen, Autofahren und für das Erkennen von Gesichtern. Was ist AMD? AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) ist eine Erkrankung des Auges, bei der im Alter zu einer Schädigung der Stelle des schärfsten Sehens (Makula) kommt. AMD kann zum Verlust der Sehkraft

Mehr

Pathologische Ergebnisse der radikalen Prostatektomie bei Patienten mit vermeintlich klinisch insignifikantem Prostatakarzinom

Pathologische Ergebnisse der radikalen Prostatektomie bei Patienten mit vermeintlich klinisch insignifikantem Prostatakarzinom Aus der Urologischen Klinik und Poliklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München Direktor: Prof. Dr. med. Christian G. Stief Pathologische Ergebnisse der radikalen Prostatektomie bei Patienten mit

Mehr

Der Genzyme Dialyse-Kompass. Gefäßschutz für Dialysepatienten

Der Genzyme Dialyse-Kompass. Gefäßschutz für Dialysepatienten Der Genzyme Dialyse-Kompass Gefäßschutz für Dialysepatienten 02 03 Liebe Patientin, lieber Patient! Chronische Nierenerkrankungen bringen zahlreiche gesundheitliche Komplikationen mit sich. Eine der folgenschwersten

Mehr

Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation

Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation Leitliniengerechte Abklärung vor einer Schilddrüsenoperation Jointmeeting OGN & OSDG Standards in der Schilddrüsendiagnostik Zell 23.1.2015 Wolfgang Buchinger Institut für Schilddrüsendiagnostik und Nuklearmedizin,

Mehr

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München

Dissertation zum Erwerb des Doktorgrades der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität zu München Aus der urologischen Klinik und Poliklinik der Ludwig-Maximilians Universität München Direktor: Prof. Dr. med. Christian Stief Die Wertigkeit des endorektalen MRT in der Diagnose des Prostatakarzinoms

Mehr

Darmkrebs-Monat März. Vorsorge rettet Leben. Fotolia.de/Wong Sze Fei

Darmkrebs-Monat März. Vorsorge rettet Leben. Fotolia.de/Wong Sze Fei Darmkrebs-Monat März Vorsorge rettet Leben Fotolia.de/Wong Sze Fei Fotolia.de/Sebastian Kaulitzki Darmkrebs ist häufig heilbar Nachdenken und Leben retten Über 70.000 Neuerkrankungen und 25.000 Todesfälle

Mehr

Multiparametrische MRT der Prostata ohne Enddarm-Spule

Multiparametrische MRT der Prostata ohne Enddarm-Spule Transparenz Kompetenz Innovation Multiparametrische MRT der Prostata ohne Enddarm-Spule Geprüfte Qualität Geprüftes Qualitätsmanagement IGeL Wunschleistungen Multiparametrische MRT der Prostata ohne Enddarm-Spule

Mehr

Die meisten harmlos. Flecken sind t#'ia?"'a'esundaeit

Die meisten harmlos. Flecken sind t#'ia?'a'esundaeit lß"1@ffi;;"' t#'ia?"'a'esundaeit Die meisten Flecken sind harmlos. Hautkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland: Jedes lahr erkranken mehr als 230.000 Menschen neu an Hautkrebs,

Mehr

Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v.

Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v. Universität zu Lübeck Institut für Krebsepidemiologie e.v. Gibt es Unterschiede in der medizinischen Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Brustkrebs, Malignem Melanom der Haut oder Prostatakrebs

Mehr

Krebs und Ernährung. Prof. Dr. Roswitha Siener. Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn

Krebs und Ernährung. Prof. Dr. Roswitha Siener. Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn Krebs und Ernährung Prof. Dr. Roswitha Siener Klinik und Poliklinik für Urologie der Universität Bonn Prostatakarzinom Inzidenz Zhou et al. (2016) Int J Cancer 138:1388 Fleisch Gemüse Lykopin Flavanole

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Androfin 5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Finasterid

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Androfin 5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Finasterid Gebrauchsinformation: Information für Patienten Androfin 5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Finasterid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Kein Hinweis für eine andere Ursache der Demenz

Kein Hinweis für eine andere Ursache der Demenz die später nach ihm benannte Krankheit. Inzwischen weiß man, dass die Alzheimer-Krankheit eine sogenannte primär-neurodegenerative Hirnerkrankung ist. Das bedeutet, dass die Erkrankung direkt im Gehirn

Mehr

ALLES ÜBER BLASENPROBLEME. Solutions with you in mind

ALLES ÜBER BLASENPROBLEME.  Solutions with you in mind ALLES ÜBER BLASENPROBLEME www.almirall.com Solutions with you in mind WAS IST DAS? Blasenprobleme sind definiert als Symptome, die von einer unzureichenden Funktion der Blase herrühren. Bei MS-Patienten

Mehr

Vortrag zum 16. August 2006 Thema: Schmerzen

Vortrag zum 16. August 2006 Thema: Schmerzen Hans Hans Wolff Heilpraktiker Klassische Homöopathie Im Spürkergarten 34 a 50374 Erftstadt - Liblar Tel.: 02235/44908 Fax : 02235/988802 e-mail: info@naturheilpraxiswolff.de Vortrag zum 16. August 2006

Mehr

Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms

Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms Wie ist die Datenlage zur Früherkennung des Prostatakarzinoms mittels PSA-Test? Marcel Zwahlen Institut für Sozial- und Präventivmedizin, Universität Bern zwahlen@ispm.unibe.ch Beurteilungskriterien für

Mehr

Tumoröse urologische Erkrankungen

Tumoröse urologische Erkrankungen Tumoröse urologische Erkrankungen M. Harth, M. Probst, W. Bentas Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, J.W. Goethe-Universität, Frankfurt http://radiologie-uni-frankfurt.de Institut

Mehr

Integrative Onkologie - Ein Fallbeispiel

Integrative Onkologie - Ein Fallbeispiel Integrative Onkologie - Ein Fallbeispiel Sandra Kuhlmann Klinik für Senologie/interdisziplinäres Brustkrebszentrum Kliniken Essen Mitte Kliniken Essen Mitte KLINIK FÜR SENOLOGIE / BRUSTZENTRUM Patientin

Mehr

Schilddrüsenfunktionsstörungen in verschiedenen Lebensabschnitten

Schilddrüsenfunktionsstörungen in verschiedenen Lebensabschnitten Schilddrüsenfunktionsstörungen in verschiedenen Lebensabschnitten Wolfgang Buchinger Schilddrüsenambulanz der Internen Abteilung Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz- Eggenberg 20. Jahrhundert: Jodmangel,

Mehr

Risikofaktoren für eine ernsthafte Wirbelsäulenerkrankung

Risikofaktoren für eine ernsthafte Wirbelsäulenerkrankung Risikofaktoren für eine ernsthafte Wirbelsäulenerkrankung Anamnese Alter 55 Trauma Bekannter Tumor Fieber Gewichtsverlust Nachtschmerzen Inkontinenz Sensibilitätsstörung perianal / Gesäss Neurologisches

Mehr

Prognostische und prädiktive Marker des Prostata Karzinoms Teil 2

Prognostische und prädiktive Marker des Prostata Karzinoms Teil 2 JOURNAL CLUB α Prognostische und prädiktive Marker des Prostata Karzinoms Teil 2 Dr med K-E Ambs Facharzt für Urologie - Urologische Privatpraxis und Praxisklinik im Medico Palais Parkstr 6 65812 Bad Soden

Mehr

Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien

Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien 2. Mühldo orfer Schild ddrüs sensym mposium Rationale Diagnostik ik von Autoimmunthyreopathien Dr. Christos Koutsampelas Facharzt für Nuklearmedizin dia.log Diagnostische Radiologie Altötting Nuklearmedizinische

Mehr

Nachweis von Prostatakarzinomen nach transurethraler Prostataresektion bzw. Prostataadenomektomie und vorausgegangener extendierter Stanzbiopsie

Nachweis von Prostatakarzinomen nach transurethraler Prostataresektion bzw. Prostataadenomektomie und vorausgegangener extendierter Stanzbiopsie Aus der Klinik für Urologie des Franziskus-Hospital in Bielefeld Chefarzt: Prof. Dr. med. Rolf von Knobloch In Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg Nachweis

Mehr

Insgesamt erwerben Sie 121 Dateien.

Insgesamt erwerben Sie 121 Dateien. Mit dem Workshop Aufklärung erwerben Sie einen fix-fertig einsetzbaren Workshop für die sexuelle Aufklärung. Dieser Workshop eignet sich für die IGR (Lebenskunde) und kann / soll mit den Fächern Biologie

Mehr

Neues zur Bildgebung beim Prostatakarzinom

Neues zur Bildgebung beim Prostatakarzinom Eberhard - Karls - Universität UKT Universitätsklinikum Tübingen Neues zur Bildgebung beim Prostatakarzinom Morphologisch + funktionelle Bildgebung MRT MRSI DCE DWI Detektion, Charakterisierung, Staging:

Mehr

Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms

Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms Goldmarker zur Markierung der Prostata während der Strahlenbehandlung des Prostatakarzinoms Priv.-Doz. Dr. R. Hermann Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie Mozartstr. 30, 26655 Westerstede Gliederung

Mehr

Das Lennox-Gastaut-Syndrom

Das Lennox-Gastaut-Syndrom Das Lennox-Gastaut-Syndrom Diagnose, Behandlung und Unterstützung im Alltag von Ulrich Stephani 1. Auflage Das Lennox-Gastaut-Syndrom Stephani schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar Epidemiologie und Prognose maligner Tumore

Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar Epidemiologie und Prognose maligner Tumore Bildgebende Diagnostik in der Onkologie 20. Februar 2010 Epidemiologie und Prognose maligner Tumore Prof. Dr. med. Hans-Werner Hense Institut für Epidemiologie Leiter Bereich Klinische Epidemiologie Universität

Mehr

Harnsteinerkrankungen

Harnsteinerkrankungen 1 PATIENTENINFORMATION der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und des Berufsverbandes Deutscher Urologen (BDU) über Harnsteinerkrankungen 2 Harnsteinerkrankungen Was Sie wissen sollten Wie häufig

Mehr

Thrombose. Nina Dressler

Thrombose. Nina Dressler Thrombose Nina Dressler Gliederung 1 Definition 2 Entstehung 3 Lokalisation 4 Risikofaktoren 5 Symptome 6 Diagnose 7 Therapie 8 Komplikationen 9 Thromboseprophylaxe 10 Prognose 1 Definition 2 Entstehung

Mehr

Patienteninformation und Einwilligungserklärung. zur Teilnahme am Nephronophthise-Register

Patienteninformation und Einwilligungserklärung. zur Teilnahme am Nephronophthise-Register Patienteninformation und Einwilligungserklärung zur Teilnahme am Nephronophthise-Register Auftraggeber der Studie: Prof. Dr. med. Heymut Omran Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin

Mehr

Spezialisierte Behandlung schmerzhafter Arthrosen der Hände

Spezialisierte Behandlung schmerzhafter Arthrosen der Hände Spezialisierte Behandlung schmerzhafter Arthrosen der Hände Die Hände sind das aufwendigste und vielseitigste Werkzeug des menschlichen Bewegungsapparates. Sind sie gesund, ermöglichen sie präzise Greiffunktionen

Mehr

Glossar der verwendeten Begriffe zur Harninkontinenz

Glossar der verwendeten Begriffe zur Harninkontinenz Patienteninformation Deutsch Glossar der verwendeten Begriffe zur Harninkontinenz Anästhesie (Vollnarkose, spinale A., lokale A.) Vor einer Operation bekommen Sie Medikamente, um sicherzustellen, dass

Mehr

Urogenitalsystem-Harnwegssystem

Urogenitalsystem-Harnwegssystem Urogenitalsystem-Harnwegssystem 1 Urogenital-Fortpflanzungssystem 2 Urogenitalsystem-Harnwegssystem Unter dem Begriff Urogenitalsystem werden die Harnorgane und die Geschlechtsorgane zusammengefasst. Zum

Mehr