institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen"

Transkript

1 institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen

2 Projekte 03 Vorwort 04 lokal-global.de 06 DiG.iT 08 Kinderfilmwochen 09 jugend.rlp.de 10 video/film tage Fortbildungen 13 video_1 // Grundlagen der aktiven Videoarbeit 13 video_2 // Aktive Videoarbeit für Fortgeschrittene 13 video_4 // Videoschnitt mit Final Cut Pro 13 video_5 // Postproduktion bei Videoprojekten 15 video_3 // Stopptrickfilme mit Kindern und Jugendlichen 15 video_6 // Handyvideos mit Kindern und Jugendlichen 15 film // Aktionskino mit Kindern 17 audio_1 // Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Hörspiel 17 audio_2 // Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Podcast 17 web_1 // Internetseiten mit HTML und CSS 19 web_2 // Internetprojekte mit WordPress 19 web_3 // Redaktionelles Arbeiten mit Typo3 19 web_4 // Social Communities 21 games_1 // Freiheit für die Sims - Machinima 21 games_2 // Spielespaß und Sorgenfalten 23 office_1 // Bilder bearbeiten mit gimp 23 office_2 // Flyer und Plakate gestalten mit scribus 25 crossmedia // urban gaming 26 Kleingedrucktes

3 Medienkompetenz für die Praxis In mindestens drei Bereichen hat Pädagogik mit Medien zu tun: Über die Lebenspraxis mit Medien Bescheid zu wissen, sie zu verstehen und zu bewerten, ist Teil des jugendpädagogischen Basiswissens. Mit Medien durch aktiven und kreativen Umgang pädagogische Prozesse zu initiieren, ist Teil der pädagogischen Praxis. Und für die alltäglichen Aufgaben mediale Kommunikation zu nutzen, wird zunehmend Teil des Arbeitsalltags auch für pädagogische Berufe. In diesen drei Bereichen haben wir unser Angebot für die Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz aufgestellt: Medien und ihre Bedeutung in der Lebenspraxis kennenlernen Medien zum Gegenstand und zum Katalysator pädagogischer Prozesse machen Medien für die eigene Arbeit nutzen Weil wir Jugendarbeit langfristig unterstützen wollen, bieten wir Projekte der dauerhaften Kooperation und der inhaltlichen Vernetzung an, denn verlässliche Partnerschaft ist wichtig in einem Feld, das besondere Kompetenz und fast immer technischen Aufwand erfordert. Die Projekte bilden das Gerüst unserer Medienpädagogik, sie bieten Kompetenz, Erfahrung, Technik dauerhaft, zuverlässig und immer innovativ. Weil wir zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen in der Jugendarbeit beständig Neues lernen wollen und müssen, bieten wir Fortbildungen an, die ebenfalls die drei Bereiche des Kennenlernens, des pädagogischen Einsatzes und der beruflichen Nutzung von Medien umfassen. Die Fortbildungen sind immer für die Praxis, aber sie sind auch oft Sondierungen und Strategieansätze: Die Beschäftigung mit Social Communities ist notwendig, vom weltweiten Netzwerk bis zur lokalen Vernetzung betreffen sie die Jugendarbeit. Wir schauen uns die Praxis an. Und denken über Organisationsformen nach - auch für die Jugendarbeit. Die Professionalisierung der eigenen Kommunikation ist unerlässlich, es gibt brauchbare Werkzeuge im Bereich der kostenfreien Software. Wir laden zum Test. Das große Projekt, mit der medialen Entwicklung Schritt zu halten und die Kompetenz der pädagogischen Fachkräfte ebenso wie die Kompetenz der Kinder und Jugendlichen zu fördern, ist spannend ohne Ende. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit auch in diesem Jahr! Albert Treber

4 Projekte 4

5 lokal-global.de ist die hochmoderne mobile Werkstatt für Medienkompetenz von Basiskenntnis bis Expertenwissen. Wir stellen den Einrichtungen der Jugendarbeit Computernetzwerke zur Verfügung. Für eine bis vier Wochen stehen fünf gut ausgestattete, gut gewartete Computer im Jugendtreff, im Feuerwehrhaus, in der Kirchengemeinde, im Generationenhaus. Wir bringen die Computer hin, wir holen sie ab. Wir liefern Ideen für Veranstaltungen und Workshops, und wenn unsere KollegInnen vor Ort ein Projekt mit uns machen wollen, kommen wir auch selbst. Im Anfangsjahr 1997 haben wir zusammen mit den KollegInnen in der Jugendarbeit das Internet mühsam auf s Land gebracht, heute bringen wir multimediale Computerintelligenz mit: Fast alles, was man mit Computern machen kann, ist mit den Netzwerken von lokal-global.de möglich. Fünf Netzwerke sind 2011 unterwegs, konfiguriert als Lern-/Spiel-/ Online-Netzwerke. 60 Termine im Jahr, und das kollegiale Netzwerk funktioniert: Seit dem ersten Jahr ist lokal-global.de immer ausgebucht. lokal-global.de ist für soziale Projekte offen, für pädagogische Arbeit mit Gruppen, die mehr Hilfe brauchen als andere. lokal-global.de steht auch für Bildungsmaßnahmen in der Jugendarbeit zur Verfügung, vom Kreativprojekt bis zur Anwendungsschulung. Das Angebotsspektrum von lokal-global.de wird ständig weiterentwickelt werden wir uns intensiv mit Social Communities und mit kostenfreier Software befassen. Für 2011 sind alle verfügbaren Termine vergeben, trotzdem lohnt sich eine Nachfrage, wenn es um ein spannendes Projekt geht. Buchungen 2012 ab Oktober Einrichtungen der Kinder-, der Jugend- und der Gemeinwesenarbeit können ein Computernetzwerk kostenlos für bis zu vier Wochen erhalten. Informationen: Kontakt: Mario von Wantoch-Rekowski, B.A.,

6 Projekte 6

7 Ob Trickfilm, Dokumentation, Hörspiel, Podcast oder Machinima: DiG.iT ist unser Unterstützungsangebot für medienpädagogische Projekte in der Jugendarbeit, die mit Bewegtbild oder Ton zu tun haben. Medienproduktion in der Jugendarbeit ist der Ort, an dem Medienkompetenz, ästhetische Bildung, inhaltliche Auseinandersetzung mit einem Thema und Herausforderungen für die Zusammenarbeit in der Gruppe einander begegnen. Aus dieser Begegnung können Funken schlagen. Da sind wir gerne mit pädagogischem Feuereifer, brandaktueller Technik und heissen Tipps dabei. Personelle Unterstützung: Nach Möglichkeit unterstützen wir Audio- und Videoprojekte in der rheinland-pfälzischen Jugendarbeit durch WoManpower, planen und konzipieren Ihr Projekt gemeinsam mit Ihnen und führen es zusammen mit Ihnen durch. Und wenn es die öffentliche Förderung erlaubt, noch dazu kostenlos. Fortbildungen vor Ort: Wir bereiten Sie und Ihre MitarbeiterInnen direkt in Ihrer Einrichtung auf Ihr Audio- oder Videoprojekt vor, mit einem der Seminarthemen aus diesem Heft oder etwas völlig anderem. Mit unseren Fortbildungen leisten wir gerne Maßarbeit - sie sind inhaltlich und vom Ablauf immer angepasst an die Voraussetzungen und Wünsche der Beteiligten. Ausleihe von Technik: Von der hochwertigen Videokamera über Stativ, Mikro, den mp3-recorder bis hin zu imacs zur Nachbearbeitung kann alles bei uns ausgeliehen werden. Die Ausleihe ist für Einrichtungen der Jugendarbeit aus Rheinland-Pfalz kostenlos, die Geräte müssen nur selbst abgeholt und zurückgebracht werden. Informationen: Kontakt: Eike Rösch, Dipl.-Päd,

8 Projekte Kinderfilmtour Popcorn im Maisfeld... und andere Filmerlebnisse auf dem Land bieten wir zusammen mit Einrichtungen der Jugendarbeit seit vier Jahren im Herbst. Wo es keine Kinos mehr gibt, haben die Kinder keine Chance, Filme so zu sehen, wie sie gedacht sind: Miteinander, in einer besonderen Atmosphäre, und anschliessend kann man über das reden, was man gemeinsam gesehen hat. Wir machen aus dem Filmesehen ein soziales und medienpädagogisches Projekt: Spannende Filme an spannenden Orten, mit ernsthaftem Filmgespräch und fröhlichen Aktionen. 8 Film, Ort, Aktionen, das muss zueinander passen. Wir bringen Filme und Technik, die Jugendarbeit vor Ort sucht das Kino aus, z.b. das Burgverlies für Räuber Hotzenplotz. Die Aktionen machen wir gemeinsam. Und am Ende haben wir glückliche Kinder (die gerade ein Bildungserlebnis hinter sich haben) und eine tolle Werbung für die Jugendarbeit im September/Oktober, Ausschreibung ab April 2011 per Post und auf Mitmachwunsch gerne vormerken lassen per Mail an

9 Projekte Die Informationsplattform für Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz Handbuch und Nachrichtenzentrale in einem, das Grundlagenwissen und die neuesten Meldungen für die Jugendarbeit in Rheinland- Pfalz. Auf dieser Internetseite haben wir alle relevanten Themen für die Jugendarbeit systematisch aufgearbeitet, die Gesetzestexte und Vorschriften gesammelt, Fallbeispiele und Praxisberichte veröffentlicht. Auf der Eingangsseite gibt es die aktuellen Meldungen für die Fachkräfte, und jeden Monat verschicken wir den Newsletter an ernsthafte und handselektierte AbonnentInnen. Die Internetseite selbst hatte in den letzten vier Jahren im Schnitt Besucher- Innen pro Jahr. Für Einrichtungen der Jugendarbeit bietet jugend.rlp.de seit fünf Jahren die Möglichkeit, eine freesite zu betreiben, eine eigene Internetseite, die sich schnell erstellen und verwalten lässt. Redaktion Anne Waninger,

10 Projekte 10

11 Junge Filme mit Tradition: Die 28. video/film tage in Koblenz. Workshops und Wettbewerb - zwei spannungsgeladene Filmwochenenden. filmcamp_011 Acht Workshops, von Profis auf ihrem Gebiet geleitet, vier Tage Zeit, um intensiv miteinander zu arbeiten. Jede Menge gutes Equipment, jede Menge Platz. Wir haben am letzten Wochenende der Herbstferien eine ganze Schule für uns, bis zu 100 TeilnehmerInnen können hier miteinander Filme drehen und sich dabei Informationen und Anregungen für die pädagogische Medienarbeit oder die künftige Karriere holen. Denn das filmcamp ist offen für alle jungen Leute und für Menschen aus pädagogischen Berufen. Wo gibt es das sonst: Atmosphäre wie im Zeltlager, aber der Workshopleiter dreht übermorgen wieder für s Fernsehen. screening_011 Der Wettbewerb für junge und ganz junge deutsche Filme geht in die 28. Runde. Vielen jungen und ganz jungen FilmemacherInnen sind wir begegnet in diesen Jahren, einige sind ins Geschäft gekommen und wir sehen sie als WorkshopleiterIn im filmcamp wieder. Zum Wettbewerb können Arbeiten aus der Medienpädagogik, aus der freien Szene und aus Hochschulen eingereicht werden. Nach einer Vorauswahl wird der Wettbewerb in den drei Kategorien Medienpädagogik/freie Szene/Hochschule in der Endrunde am ersten Novemberwochenende in Koblenz entschieden. Der Preis der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz wird ebenfalls bei den video/film tagen vergeben. filmcamp_011, Anmeldung über videofilmtage.de ab Mai 2011 screening_011, Wettbewerbsausschreibung ab April 2011 auf der Website. Einsendeschluss

12 12

13 video_1 Grundlagen der aktiven Videoarbeit LFD LFD Uhr Die Basics: Ablauf eines Videoprojektes, Grundlagen der Filmsprache und Drehbuchgestaltung, Einführung in die Arbeit mit (H) DV-Kameras und in den Computerschnitt mit einem sehr einfachen Schnittprogramm auf dem Mac, konzeptionelle Überlegungen zu Videoprojekten in der Jugendarbeit. video_2 Aktive Videoarbeit für Fortgeschrittene LFD LFD Uhr Schon mit den ersten Videoprojekten steigt der Anspruch und beginnt das Feilen an den Feinheiten: guter Originalton, schönere Aufnahmen, neue Ideen. Daran werden wir arbeiten. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. video_4 Videoschnitt mit Final Cut Pro LFD0104 Die Schulung richtet sich an Schnittinteressierte, die bereits über Erfahrungen entweder mit anderen Videoschnittprogrammen oder mit Final Cut Pro selbst verfügen, und bietet eine Einführung in die grundlegenden Funktionen des Programms. Trotz der möglichen Formatvielfalt wird nur mit MiniDV gearbeitet. 2tägig, Leitung Markus Kiefer, Dipl.-Kün., Kosten EUR 50,- video_5 Postproduktion bei Videoprojekten Uhr 12LFD0103 Ist der eigene Film fertig produziert und präsentiert, stellt sich die Frage nach der weiteren Veröffentlichung. In diesem Seminar lernen die TeilnehmerInnen, worauf es ankommt, wenn man einen Film für unterschiedliche Abspielplattformen exportieren möchte, welche Codecs es fürs Internet gibt, wie man mit idvd eine DVD erstellt und brennt und wie man einen Film so klein verpackt, dass er auf dem Handy abspielbar und mit Bluetooth zu verbreiten ist. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. 13

14 14

15 video_3 Stopptrickfilme mit Kindern und Jugendlichen Uhr 11LFD0105 Ob Lego, Playmobil oder Knete: Trickfilme sind momentan wieder der Renner - bei Kindern wie bei Jugendlichen. Hier geht es um Konzeptionelles, Technisches, Ideen und Anregungen. Erste Erfahrung in der Videoarbeit ist Voraussetzung. video_6 Handyvideos mit Kindern und Jugendlichen Uhr 11LFD0103 Handys mit Videofunktion haben mittlerweile eine weite Verbreitung, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen. Damit entstehen neue Chancen und Möglichkeiten für Videoprojekte. In diesem Seminar geht es um die ästhetischen, konzeptionellen und technischen Besonderheiten von Handyvideoprojekten. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. film Aktionskino mit Kindern Uhr 11LFD0301 Die TeilnehmerInnen bekommen hier Impulse für die örtliche Kinder- und Jugendfilmarbeit, zu der auch einmalige Kinder- und Jugendfilmvorführungen mit Eventcharakter gehören. Denn auch das traditionelle Kinderkino muss neue Wege gehen, wenn es attraktiv sein und eine pädagogische Aufgabe erfüllen soll. Themen der Fortbildung sind Filmauswahl, pädagogische Begleitaktionen und Filmgespräch, Anregungen für Konzept und Programm sowie Informationen zu technischen, rechtlichen und organisatorischen Fragen. 15

16 16

17 audio_1 Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Hörspiel Uhr 11LFD0201 Audio ist wieder in - ob ipod, Hörspiel, Podcast, Hörbuch oder Radio. Hier geht es um die Basics eines Hörbuchprojektes mit Kindern oder Jugendlichen: Konzeptionelles, Aufnahme von Sprache, Geräuschen und Musik, Schnitt mit einem einfachen Schnittprogramm. audio_2 Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Podcast Uhr 11LFD0202 Mit Podcasts können Menschen ganz gezielt entscheiden, was sie wo hören möchten. Für Kinder und Jugendliche sind sie eine gute Möglichkeit, einem Publikum wie im Radio eigene Inhalte zu vermitteln. Bei dieser Schulung geht es um alles Praktische rund um die Podcast-Produktion (Technik, Ablauf), um pädagogische Tipps, aber auch um Konzeptionelles. web_1 Internetseiten mit HTML und CSS Uhr 12LFD0201 Bei aller technischen Entwicklung ist seit den Anfängen des Internets eins gleich geblieben: Alle Seiten bestehen aus HTML-Code und neuerdings auch aus CSS. Grundkenntnisse in beiden Standards sind also eine gute Voraussetzung, um eigene Projekte zu stemmen. In der eintägigen Fortbildung wird eine Einführung in die Grundlagen von HTML und CSS gegeben, die TeilnehmerInnen erarbeiten einfache Seiten. 17

18 18

19 web_2 Internetprojekte mit Wordpress Uhr 12LFD0202 Wordpress ist ein einfaches Content Management System, das für Weblogs konzipiert ist, mit dem sich aber auf einfache Weise auch Webseiten erstellen lassen. In der eintägigen Fortbildung wird die Arbeit mit Wordpress von der Installation über die Gestaltung bis zur fertigen Internetseite Thema sein sowie die Möglichkeiten für die medienpädagogische Arbeit. web_3 Redaktionelles Arbeiten mit Typo3 20./ Uhr 12LFD0203 Mit Content Management Systemen (CMS) ist es möglich, abseits von aller Technik, leicht Internetprojekte mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen, die sich auf Inhalte konzentrieren. Wir erarbeiten die Grundlagen im Umgang mit Typo3: Funktionsweise von CMS en, Aufbau und Module von Typo3, Seitenerstellung und -verwaltung, Einbinden von verschiedenen Inhaltstypen, Arbeit mit Plugins (Gästebuch, Forum, etc.) web_4 Die eigenen Daten im Griff - die Social Community Diaspora Uhr 11LFD0401 Soziale Netzwerke sind umstritten. Nicht so sehr wegen ihrer Funktion, die ist ja wichtiges Element im Alltagsleben vieler Menschen geworden. Sondern wegen ihrer Struktur: Hinter den Netzwerken steckt immer ein Netzwerkbetreiber, der Nutzen daraus zieht, dass viele Menschen sich in seinem Netzwerk einschreiben. Die Antwort ist wahrscheinlich nicht Verweigerung oder Kontrolle, sondern die Idee eines selbstverwalteten sozialen Netzwerks. Die Netzwelt wartet gespannt auf Diaspora, das soziale Netzwerk, das dem Nutzer die Kontrolle über seine Daten gibt. In diesem Tagesseminar werden wir uns mit den Organisationsformen und der wirtschaftlichen Seite der bestehenden sozialen Netzwerke beschäftigen und die ersten Veröffentlichungssschritte von Diaspora verfolgen. 19

20 20 games 1,2, Texte plus 1 Bild

21 games_1 Freiheit für die Sims - mit Computerspielen kreativ arbeiten 15./ Uhr 12LFD0301 Machinima oder GameMovies gehören zu einem neuen Filmgenre, das sich in der ComputerspielerInnenszene entwickelt hat: kurze digitale Animationsfilme werden mit Hilfe der Spiel-Engines hergestellt, also mit dem Teil von handelsüblichen Computerspielen, der für die Grafikausgabe zuständig ist. Mit dieser Technik ist es möglich, ohne große technische Vorkenntnisse anspruchsvolle digitale Animationsfilme herzustellen, die die Figuren und die Szenen der Computerspiele nutzen, ihnen aber ganz andere Inhalte geben. Gerade für die Jugendarbeit eröffnet sich damit eine schöne Methode, die an der Lebenswelt der Jugendlichen anknüpft, ganz neue Ausdrucksmöglichkeiten erschließt und ganz nebenbei einen Anlass bietet, sich auch inhaltlich mit Computerspielen auseinander zu setzen. Ziel dieser Fortbildung ist es, eigene Machinima-Projekte in der Jugendarbeit entwickeln und durchführen zu können. Die TeilnehmerInnen sollten über Vorerfahrungen in der digitalen Videoarbeit insbesondere im Umgang mit einfachen Schnittprogrammen verfügen. 2tägig, Kosten EUR 50,- games_2 Spielespaß und Sorgenfalten Computerspiele im Elterntest Uhr 11LFD0501 Sich einen Einblick in die Lebenswelt/Medienkultur von Kindern und Jugendlichen zu verschaffen ist wichtig. In dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, die Faszination Egoshooter zu erfahren. Zum Einstieg spielen wir mit Ihnen Serious Sam, einen Shooter der ersten Stunde. Einfach zu handhaben, mit hohem Spaßfaktor und teamorientiertem Spiel im LAN. Anschließend können Sie den umstrittenen Shooter-Klassiker Counterstrike spielen - ein über das Internet zu spielender Ego-Shooter, der allerdings etwas mehr Orientierung im virtuellen Raum und Koordinierungsfähigkeit von Maus und Tastatur voraussetzt. Wenn Sie diese Erfahrungen gemacht haben, können wir auswerten, diskutieren und uns eine Position erarbeiten. 21

22 22

23 office_1 Bilder bearbeiten mit gimp Uhr 11LFD0601 Ob für Fotostories, Websites, Veröffentlichungen oder andere Medien projekte: Digitale Bildbearbeitung hat einen zentralen Stellenwert in der (medien)pädagogischen Arbeit. Mit der freien Software gimp ist auch eine kostenlose Bildmanipulationssoftware verfügbar, die weit verbreitet ist. Sie ist das Pendant zu Photoshop&Co, kann alles, was Profiprogramme auch können, manche sagen, sie könne sogar noch mehr. In dieser Fortbildung werden grundlegende Bildbearbeitungstechniken mit gimp erklärt und praktisch geübt. Es geht also darum, wie Bilder schnell ausgeschnitten, optimiert, mit Text oder anderen Bildern arrangiert werden können. Auch die Druckfähigkeit der Ergebnisse wird ein Thema sein. office_2 Flyer und Plakate gestalten mit scribus Uhr 11LFD0602 Workshops, Projekttage, Freizeiten, Partys: Immer wieder müssen in Schule und Jugendarbeit Flyer und Plakate gestaltet werden, auch in Zeiten von facebook und Co. Dabei stellen sich Fragen nach möglichst effektivem Layout und der richtigen Software. In dieser Fortbildung wird es um beides gehen: um Grundregeln für gute Gestaltung von Printprodukten sowie um die Umsetzung mit der kostenlosen Layoutsoftware scribus, mit der es ein Leichtes ist, Texte mit Bildern zu arrangieren, ohne dass dabei alles verrutscht. 23

24 24

25 crossmedia urban gaming 23./ Uhr SPFZ A21 Geocaching, die GPS-basierte Schatzsuche, wird immer populärer und macht insbesondere für Jugendliche ihre Umwelt auf eine neue Art erfahrbar. Urban Gaming bringt GPS auf ein neues Level: Mit Hilfe von GPS-Geräten bzw. Handys wird der öffentliche Raum zum Spielfeld, die GPS-Karte zum Spielbrett, auf dem die Beteiligten interagieren. Spielpädagogik trifft also Medienpädagogik - Urban Gaming nutzt die pädagogischen Potenziale beider Methoden und eröffnet gleichzeitig neue Perspektiven. Jugendlichen wird ein neuer Zugang zu ihrem Umfeld eröffnet, der gleichzeitig an ihrer Medienwelt anknüpft. Ziel dieser Fortbildung ist es, eigene Urban Gaming-Aktionen in der Jugendarbeit entwickeln und durchführen zu können - und weil wir in Rheinland-Pfalz sind, werden wir dabei nicht nur an die Stadt denken, sondern auch an das Land. Die TeilnehmerInnen werden während der Veranstaltung die Methode selbst erleben, sich mit den Hintergründen beschäftigen und eigene Spielaktionen planen. Referenten: Albert Treber, M.A., Eike Rösch, Dipl.-Päd., Günter Kistner, Spiel- und Sozialpädagoge In Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum Rheinland-Pfalz. Anmeldung nur schriftlich an das SPFZ mit dem Formular aus dem Jahresprogramm des SPFZ oder von der Website: _Kinder Jugend und Familie _SPFZ / Downloads 25

26 Kleingedrucktes Ort Alle Schulungen finden, sofern nicht anders angegeben, in den Räumlichkeiten des Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. in Mainz, Petersstraße 3 statt (zwischen Landtag und Peterskirche). LehrerInnenfortbildungen Die Seminare sind als LehrerInnenfortbildungen anerkannt; die IFB-Nummern finden Sie in den Seminarbeschreibungen. Weitere Infos und Anmeldung Weitergehende Informationen unter (Eike Rösch) Anmeldung über das Onlineformular unter Ihre AnsprechpartnerInnen beim Institut für Medienpädagogik Albert Treber, M.A. Leitung Mario von Wantoch-Rekowski, B.A. lokal-global.de, Webprojekte Eike Rösch, Dipl.-Päd. Video- und Audioprojekte Simone Schnipp, Dipl.-Päd. Anne Waninger jugend.rlp.de Kosten Sofern nicht anders angegeben, entstehen Teilnahmegebühren von EUR 10,- pro Veranstaltung. Kosten für Unterkunft, An- und Rückfahrt sowie Verpflegung können nicht erstattet werden. Fotos und Videos während der Fortbildungen Mit der Anmeldung erklären sich die TeilnehmerInnen einverstanden, dass Fotos und Videos, die während der Veranstaltungen entstehen, in Veröffentlichungen und Websites des Landesfilmdienst Rheinland- Pfalz e.v. verwendet werden.

27 Impressum Institut für Medienpädagogik Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. Petersstraße 3 // Mainz Fon /143840/ Fax // // gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

28 Institut für Medienpädagogik Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. Petersstraße 3 // Mainz Fon /143840/ // Fax // //

Fortbildungen 2009. Institut für Medienpädagogik und Medientechnik

Fortbildungen 2009. Institut für Medienpädagogik und Medientechnik Fortbildungen 2009 Institut für Medienpädagogik und Medientechnik Impressum Institut für Medienpädagogik und Medientechnik Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. Petersstraße 3 // 55116 Mainz Fon 06131.143839/143840/143841

Mehr

Informationswege im Web 2.0

Informationswege im Web 2.0 Informationswege im Web 2.0 Ein Schulprojekt mit integrierter Lehrerfortbildung über Portale, Wikis, Twitter und Co. Einblick in Nachrichtenwege des Web 2.0 Projekt mit Journalisten und Medienpädagogen

Mehr

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitale Medien (insbesondere mobiles Internet) prägen die Lebenswelt Jugendlicher in Deutschland: JIM-Studie 2012 zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger: 100% haben

Mehr

Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Medienpädagogik Grundlagen und praktische Tipps für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Foto: Loren Kerns Selfie flickr.com www.saek.de Eine kleine Umfrage Ich lese mehrmals pro

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

Weiterführende Linksammlung 1

Weiterführende Linksammlung 1 Weiterführende Linksammlung 1 Urheberrecht, Datenschutz & Co. 1 Urheberrecht 1 Datenschutz 1 Weiteres 1 Fotoportale 1 1 Hilfeseiten 2 Creative Commons Lizenzsmodell 2 Fotos + Geotags 2 Anleitungen 2 Interessante

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 -

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 - Handbuch Inhalt 1. Kapitel: Profil anlegen 2. Kapitel: Einloggen 3. Kapitel: Management-Konto 4. Kapitel: Eintrag verwalten 5. Kapitel: Bilder hinzufügen 6. Kapitel: Mein Profil 7. Kapitel: Foren - 2 -

Mehr

Materialien für Veranstalter

Materialien für Veranstalter Fotos und Videos mit Zugangsschutz veröffentlichen Nicht immer wollen alle Teilnehmenden eines Seminar später auf Fotos oder Videos im Internet zu sehen sein. Oder Sie wollen eine Fotodokumentation im

Mehr

Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche

Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche Safer Surfing-Tipps für Kinder und Jugendliche Damit du auch im Web sicher unterwegs bist und keine unangenehmen Überraschungen erlebst, hier die wichtigsten Tipps SO SURFST DU SICHER: 1. Schütze deine

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Primarstufe

Primarstufe PÄDAGOGISCHES LANDESINSTITUT medienkomp@ss Primarstufe Erprobungsfassung Dieser MedienkomP@ss gehört Name: Schule: Liebe Schülerin, lieber Schüler, dieser MedienkomP@ss soll dir helfen, wichtige Dinge

Mehr

Die Zukunft gehört Rich-Media Podcast- und Videoprojekte als Erfolgsfaktoren für touristische Portale von Stefan Möhler

Die Zukunft gehört Rich-Media Podcast- und Videoprojekte als Erfolgsfaktoren für touristische Portale von Stefan Möhler Die Zukunft gehört Rich-Media Podcast- und Videoprojekte als Erfolgsfaktoren für touristische Portale von Stefan Möhler Annäherung an das Thema audio-visuelle Medien im Internet Annäherung an das Thema:

Mehr

Unser medienpädagogisches Konzept

Unser medienpädagogisches Konzept Unser medienpädagogisches Konzept Kinder wachsen in einer Mediengesellschaft auf. Dazu gehört, dass schon die Kinder ihre Medienerfahrungen machen: Sie hören CDs oder MP3s, sehen Filme am Fernseher oder

Mehr

WEB 2.0 - Potentiale und Gefahren von social media! Was steckt hinter den Begriffen Web 2.0, social media, soziale Netzwerke?

WEB 2.0 - Potentiale und Gefahren von social media! Was steckt hinter den Begriffen Web 2.0, social media, soziale Netzwerke? Praxistagung FHNW 15.09.2011 Was steckt hinter den Begriffen Web 2.0, social media, soziale Netzwerke? In welchem Masse und warum nutzen Jugendliche Medien / online Medien? welche Angebote werden genutzt?

Mehr

Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung

Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung 2/2010 Linktipps für die medienpädagogische Praxis Thema: Web 2.0 als medienpädagogische Herausforderung Das Lesezeichen der Medienfachberatung für den Bezirk Oberpfalz informiert in kompakter Form über

Mehr

Web 2.0 zum Mitmachen!

Web 2.0 zum Mitmachen! 1 1. 1. Web 2.0 Was Schon ist gehört, das schon aber wieder? was ist das? Neue Internetnutzung - Das Internet hat sich im Laufe der Zeit verändert. Es eröffnet laufend neue Möglichkeiten. Noch nie war

Mehr

Wir schaffen virtuelle Realität!

Wir schaffen virtuelle Realität! IMMOMENTO Wir schaffen virtuelle Realität! I MMOMENTO F P A N O G R A I E Ihr Ansprechpartner: Waldemar Wegner Telefon 030-58 86 49 27 ww@immomento.de Sie lieben die Fotografie? Sie leben davon oder wollen

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Content Management mit Joomla! 2.5

Content Management mit Joomla! 2.5 Über den Autor: Johann-Christian Hanke ist ein erfolgreicher Fachbuchautor (z.b. PHP und MySQL für Kids) und gibt u.a. Joomla!Kurse an einer Volkshochschule in Berlin. Ab 11 Jahre, aber auch für Erwachsene,

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Informationen zur FSK App

Informationen zur FSK App Murnaustraße 6 65189 Wiesbaden Launch der App Juli 2014 Die ganze Welt des Films in der neuen App der FSK. Schnell und übersichtlich die FSK Freigaben, die Freigabebegründungen sowie Trailer und Infos

Mehr

FITFÜRDIEPRAXIS ABJANUAR2004 MEDIENKOMPETENZ INKOMPAKTFORM

FITFÜRDIEPRAXIS ABJANUAR2004 MEDIENKOMPETENZ INKOMPAKTFORM FITFÜRDIEPRAXIS ABJANUAR2004 MEDIENKOMPETENZ INKOMPAKTFORM FORTBILDUNGSSET ZUDENDIGITALEN MEDIENBEREICHEN BILDGESTALTUNG BILDBEARBEITUNG INTERNETPRÄSENZ VIDEOPRODUKTION S O U N D U N D RADIOPRODUKTION

Mehr

Medienpädagogik in der Jugendarbeit

Medienpädagogik in der Jugendarbeit Medienpädagogik in der Jugendarbeit Neue mediale Welten und wie wir damit umgehen lernen müssen. Referent Lambert Zumbrägel Berner Straße 14 97084 Würzburg Tel.: 09 31 / 600 60 500 Fax: 09 31 / 600 60

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

www.mainz-ist-gesund.de

www.mainz-ist-gesund.de www.mainz-ist-gesund.de Das Gesundheitsportal für Mainz und die Region Ihre Plattform für erfolgreiche lokale Onlinewerbung. Anbieter Vorsorge Medizin Bewegung Essen & Trinken Wellness Baby & Kind Betreuung,

Mehr

Partner: im Juni 2013

Partner: im Juni 2013 Partner: im Juni 2013 Leonardino bis Mai 2013 Projektlaufzeit: seit 2007 ganz Wien: seit SJ 2012/2013 Neu ausgestattete Schulen: 140 Eingebundene Schulen gesamt: 260 Teilnehmende Schulen beim Contest:

Mehr

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt DVD Bildungsmedien für den Unterricht Reihe DVD Medien und Gesellschaft Datenschutz Medienpädagogisches Internetprojekt DVD Datenschutz 1 Impressum Das medienpädagogische Internetprojekt zur ON! DVD Datenschutz

Mehr

Hamburger. Medienpass. Informationen für Eltern und Lehrkräfte. Hamburg

Hamburger. Medienpass. Informationen für Eltern und Lehrkräfte. Hamburg Hamburger Medienpass Informationen für Eltern und Lehrkräfte Hamburg LIEBE ELTERN, LIEBE KOLLEGINNEN, LIEBE KOLLEGEN, für Kinder und Jugendliche sind digitale Medien selbstverständlich, sie wachsen mit

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Dokumentarfilm Messefilm Event-Dokus Podcast Videos Bewegte

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

1. EINFUHRUNG. Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen

1. EINFUHRUNG. Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen 5 1. EINFUHRUNG : Ein Buch für alle Fälle Das Handbuch zum Kinder-Plan-Bau-Wagen VORWORT 3 Liebe Mädchen und Buben, liebe Münchnerinnen und Münchner, Kinder planen nicht schlechter oder besser als Erwachsene,

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

Workshop 6 Youtube, Saarclip und Co. - Was es bei der Erstellung von Video-Clips zu beachten gibt.

Workshop 6 Youtube, Saarclip und Co. - Was es bei der Erstellung von Video-Clips zu beachten gibt. Workshop 6 Youtube, Saarclip und Co. - Was es bei der Erstellung von Video-Clips zu beachten gibt. Simone Schnipp, freie Medienpädagogik für die Landesmedienanstalt Saarland Simmione@web.de Die Landesmedienanstalt

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

COMP@SS- Berliner Kinder- und Jugendmedienführerschein

COMP@SS- Berliner Kinder- und Jugendmedienführerschein COMP@SS- Berliner Kinder- und Jugendmedienführerschein Jugendmedienschutz und Internetsicherheit fördern Technische Fertigkeiten und kulturelles Orientierungswissen für die Informationsgesellschaft Außerdem

Mehr

Cyberbullying Themeneinführung

Cyberbullying Themeneinführung Cyberbullying Themeneinführung Cybermobbing Altes Gespenst in neuem Gewand Münster, 18. November 2010 Referentin: Katja Knierim, jugendschutz.net Cyberbullying Themeneinführung Kurze Vorstellung von jugendschutz.net

Mehr

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012

BURDA NEWS GROUP. AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus. Januar 2012 BURDA NEWS GROUP AUGMENTED REALITY mit TV SPIELFILM plus Januar 2012 TV SPIELFILM plus AUGMENTED REALITY mit dem FIRST MOVER FIRST MOVER IN DER VERNETZUNG PRINT UND MOBILE (AUGMENTED REALITY) Mehr Aufmerksamkeit

Mehr

Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen

Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen Lernwerkstatt Rheinland-Pfalz Kinderwelten sind auch Medienwelten Medienkompetenz für Erzieher/-innen Birgid Dinges, Lernwerkstatt Kindertagesstätte Struktur und Auftrag: ggmbh: 100% Tochter der Landesmedienanstalt

Mehr

Daniel Seitz, geocachingspiel.de

Daniel Seitz, geocachingspiel.de Daniel Seitz Medienpädagoge, Herzogsägmühle Heilpädagogische, therapeutische Wohngruppen Intensivpädagogische Maßnahmen Ambulante und flexible Familienhilfen jugendhilfe.herzogsaegmuehle.de Geocaching-Projekte

Mehr

Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken

Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken 1 Das Projekt wird durchgeführt von den Bezirksregierungen in Nordrhein- Westfalen in ihrer Funktion als Fachstelle für die öffentlichen Bibliotheken welche die öffentlichen Bibliotheken im Bundesland

Mehr

Übersicht. Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht?

Übersicht. Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht? Übersicht Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht? Was macht ein Internet-Redakteur? Wie bin ich dazu gekommen Internet-Redakteur zu werden? Wie positioniere ich mich? Welche Dienstleistungen biete ich

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

DAAD-Kampagne: studieren weltweit ERLEBE ES! DER ANSATZ

DAAD-Kampagne: studieren weltweit ERLEBE ES! DER ANSATZ 1 2 DER ANSATZ Der DAAD hat sich zum Ziel gesetzt, noch mehr junge Menschen für einen Auslandsaufenthalt während ihres Studiums zu begeistern: Bis zum Jahr 2020 soll die Hälfte aller Absolventen deutscher

Mehr

Senioren ans Netz. schreiben kurze Texte. Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach Übung 7

Senioren ans Netz. schreiben kurze Texte. Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach Übung 7 Senioren ans Netz Lektion 9 in Themen aktuell 2, nach Übung 7 Was lernen Sie hier? Sie üben Leseverstehen, suchen synonyme Ausdrücke, sagen Ihre Meinung. Was machen Sie? Sie erkennen und erklären Stichwörter,

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

4. Erstellung des eigenen Podcasts? Podcast Schülerheft

4. Erstellung des eigenen Podcasts? Podcast Schülerheft 4. Erstellung des eigenen Podcasts? 13 4. Erstellung eines Podcasts? Du möchtest sicher viele Leute mit Deinem Podcast ansprechen. Wenn Du einen eigenen Podcast erstellst, solltest Du Dir vorher überlegen

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Freifunk Eine Alternative für Düsseldorf?

Freifunk Eine Alternative für Düsseldorf? Freifunk Eine Alternative für Düsseldorf? Was ist Freifunk? Die Vision von Freifunk ist die Verbreitung freier Netzwerke, die Demokratisierung der Kommunikationsmedien und die Förderung, Stärkung und Vernetzung

Mehr

Arbeitsform und Methoden

Arbeitsform und Methoden Zeit U- Phase Unterrichtsinhalt (Lehrer- und Schüleraktivitäten) Arbeitsform und Methoden Medien und weitere Materialien Kennenlernphase Vorabinformationen an Eltern + Schule: - Handys mitbringen - Handyverbot

Mehr

Seite 1. Barcode FAQ s

Seite 1. Barcode FAQ s Seite 1 Barcode FAQ s Barcode als Hyperlink - direkte Verbindung zwischen der realen Welt und den Inhalten des mobilen Internets (Handy) Die mobile Kommunikation mit Handy/Smartphone gewinnt immer mehr

Mehr

99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen.

99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen. 99 bietet Dokumentarfilme an. Kostenlos. In sechs Sprachen. OFFEN MEHRSPRACHIG VERBREITUNG KREATIV 99 ist kostenlos, ohne Werbung und lizenzfrei. Videos, Untertitel, Texte: 99 ist in sechs Sprachen erhältlich!

Mehr

Seminar-Reihe II Multimedia: Blogs und Websites interaktiv und multimedial

Seminar-Reihe II Multimedia: Blogs und Websites interaktiv und multimedial Fachgruppe Online Seminar-Reihe II Multimedia: Blogs und Websites interaktiv und multimedial An alle Mitglieder im Bayerischen Journalisten-Verband München, 12.01.2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen, die

Mehr

SCHULLEITUNG ALS IMPULSGEBER FÜR MEDIENENTWICKLUNGSARBEIT AN DER GRUNDSCHULE IMEDIA 2012

SCHULLEITUNG ALS IMPULSGEBER FÜR MEDIENENTWICKLUNGSARBEIT AN DER GRUNDSCHULE IMEDIA 2012 SCHULLEITUNG ALS IMPULSGEBER FÜR MEDIENENTWICKLUNGSARBEIT AN DER GRUNDSCHULE IMEDIA 2012 Barbara Wachter Folie 1 Argumente Orientierungsrahmen Qualitätsentwicklung Schülerkompetenzen Lehrerkompetenzen

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit Akademie Nord 76 Fortbildungsprogramm 2015 R Nr.: 1580 Druckreif formulieren, erfolgreich kommunizieren Berichte, Briefe und E-Mails schreiben, die ankommen 08.09.2015 von: 09:00 16:00 Uhr Dozentin: Claudia

Mehr

1 Computer- Chinesisch

1 Computer- Chinesisch Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 8 1 Computer- Chinesisch leicht gemacht! 11 Kleine Gerätekunde... 12 Welche Software wird gebraucht?... 28 Hilfe beim Computerkauf... 31 2 Auspacken, anschließen,

Mehr

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke

Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke mitp für Kids Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids von Johann-Christian Hanke 1. Auflage Content Management mit Joomla! 1.7 für Kids Hanke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Medienkompass OHZ: Medienpädagogische Angebote und Fortbildungen in Osterholz-Scharmbeck

Medienkompass OHZ: Medienpädagogische Angebote und Fortbildungen in Osterholz-Scharmbeck Medienkompass OHZ: Medienpädagogische e und Fortbildungen in Osterholz-Scharmbeck (Stand: September 2012) Medienzentrum Osterholz Medienzentrum Kreisbildstelle Bahnhofstraße 36 Telefon: +49 4791 930-107

Mehr

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Social Media - Besucherbindung durch neue Medien und soziale Netzwerke Beispiel: Le Louvre

Social Media - Besucherbindung durch neue Medien und soziale Netzwerke Beispiel: Le Louvre Julius-Maximilians-Universität Würzburg Institut für deutsche Philologie Professur für Museologie Seminar: Das partizipative Museum: Erprobung konkreter Formen von Bürgerbeteiligung für das Museum der

Mehr

Selbstständige. für. Zentrale Seminare

Selbstständige. für. Zentrale Seminare "Der Einstieg in den Umstieg" Neuorientierung und eigene Zukunftskonzepte für erfahrene Selbstständige 6. bis 8. Juni 2006 "Leicht (neue) Kunden gewinnen" Ein Akquisitionstraining für Selbstständige 12.

Mehr

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens

Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens Praxisseminar Verwaltungscontrolling unter den Rahmenbedingungen des Neuen Rechnungswesens 7. Juni 2010, Hamburg Im Rahmen der Veranstaltungsreihe führungskräfte forum Praxisseminare des Behörden Spiegel

Mehr

Umfrageergebnisse. Bedarfsanalyse

Umfrageergebnisse. Bedarfsanalyse Umfrageergebnisse der VCRP Bedarfsanalyse Allgemeines Umfragetyp: Anonyme Umfrage Zielgruppe: Lehrende und MitarbeiterInnen der 12 Hochschulen in RLP Befragungszeitraum: 17.07. 17.08. 2012 Umfragebeteiligung:

Mehr

Zentrum für Lehrerbildung

Zentrum für Lehrerbildung Zentrum für Lehrerbildung Professur Grundschuldidaktik Sachunterricht und Medienerziehung Juniorprofessur Grundschuldidaktik Sport und Bewegungserziehung Juniorprofessur Grundschuldidaktik Englisch Juniorprofessur

Mehr

Verkaufen ohne zu verkaufen

Verkaufen ohne zu verkaufen Verkaufen ohne zu verkaufen "Unser Problem wird nicht sein, dass günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern dass motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

Lehrerfortbildung Digitale Spielwelten

Lehrerfortbildung Digitale Spielwelten Konzept Lehrerfortbildung Digitale Spielwelten Computer- und Videospiele als Unterrichtsthema Lehrerfortbildung Digitale Spielwelten Computer- und Videospiele als Unterrichtsthema Hintergrund Computer-

Mehr

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN

MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN MULTICHANNEL IN SOZIALEN NETZWERKEN Sogenannte Web 2.0 Services haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Benutzern gewonnen, die sich von den Arten der Kommunikation im alten Web in Foren, Chats, Communities

Mehr

Weiterbildung.Kita. Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen

Weiterbildung.Kita. Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen Weiterbildung.Kita Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen www.weiterbildung-kita.de weiterbildung.kita Diözesan-Caritasverband für

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Informationen rund um mec. Der medienpädagogische Erzieher/innen Rheinland-Pfalz

Informationen rund um mec. Der medienpädagogische Erzieher/innen Rheinland-Pfalz Informationen rund um mec Der medienpädagogische Erzieher/innen Rheinland-Pfalz Stiftung Lesen, Mainz 2010 Stiftung Lesen, Römerwall 40, 55131 Mainz, www.stiftunglesen.de Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer:

Mehr

Landeskundevermittlung mit dem Web 2.0: "Bonn im Wandel": Internetworkshop zur Erarbeitung landeskundlicher Weblogs

Landeskundevermittlung mit dem Web 2.0: Bonn im Wandel: Internetworkshop zur Erarbeitung landeskundlicher Weblogs Internetfortbildung für OrtslektorInnen an ausländischen Universitäten: Landeskundevermittlung mit dem Web 2.0: "Bonn im Wandel": Internetworkshop zur Erarbeitung landeskundlicher Weblogs DAAD Bonn, 15.

Mehr

Personalwesen, Personalmanagement und Dienstrecht

Personalwesen, Personalmanagement und Dienstrecht Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Personalwesen, Personalmanagement und Dienstrecht Praxisseminare März 2016 www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für Fach- und Führungskräfte

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie!

Fotografie. Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! Fotografie Entdecken Sie mit uns die Welt der Fotografie! WIFI Wien 2012/13 WIFI Wien-Photowalk Beim WIFI Wien-Photowalk erleben Sie das Fotografieren aus einer neuen Perspektive. Entdecken Sie unter Anleitung

Mehr

KOMMUNIKATION IST ALLES

KOMMUNIKATION IST ALLES KOMMUNIKATION IST ALLES ÜBER UNS Wir sind eine Full-Service Agentur aus Mannheim, die deutschlandweit tätig ist. Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Realisierung und Betreuung von Internetprojekten

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

eteaching-weiterbildung

eteaching-weiterbildung eteaching-weiterbildung für Hochschullehrende der Universität Potsdam INFORMATIONEN A. Die Weiterbildung auf einem Blick... 1 B. Ziele... 3 C. Konzept... 3 D. Inhaltliche Schwerpunkte... 4 E. Struktur

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft

DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft DJ Party 3.0 > 5 Versprechen, für die digitale Zukunft Das Versprechen 1 EINZIGARTIG: Erschaffe, checke und mische Deinen MIX auf all Deinen Geräten, egal ob es sich um ein Android oder ios Gerät, PC oder

Mehr

Informationen zur Qualifizierung von GTS-Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern

Informationen zur Qualifizierung von GTS-Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern Anlage 3 Informationen zur Qualifizierung von GTS-Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern Die Kooperation mit Pädagogischen Partnern ist eines der Standbeine innerhalb des rheinland-pfälzischen Ganztagsschulkonzeptes.

Mehr

Inhalt. Inhalt... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7. : Printmedien... 9. 7: Wie alles begann...

Inhalt. Inhalt... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7. : Printmedien... 9. 7: Wie alles begann... KOM MUNI KATION Inhalt Inhalt... : Webdesign... : Soziale Medien... : Suchmaschinen... 7 : Printmedien... 9 : Eng vernetzt... : Das ist M² Web... 7: Wie alles begann... : WEBDESIGN Ist Ihr Unternehmen

Mehr

Die 4 Säulen des digitalen Marketings!

Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Die 4 Säulen des digitalen Marketings! Quelle: www.rohinie.eu Digitales Marketing ist eine Form des Marketings, das via Internet, Handy oder Tablett-Gerät geliefert wird. Es ist komplex und hat viele Elemente,

Mehr

COMP@SS- Der deutsche Kinder- und Jugend-Medienf. Medienführerschein

COMP@SS- Der deutsche Kinder- und Jugend-Medienf. Medienführerschein COMP@SS- Der deutsche Kinder- und Jugend-Medienf Medienführerschein Kompetenznachweise für non-formales und informelles Lernen, Partizipation, mehr kulturelle Jugendbildung und Jugendmedienschutz, E-Portfolios

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Anja Haubrich (Internet-ABC) Martin Müsgens (klicksafe) Kompetent beraten in Medienfragen! 20. Mai 2015 www.lfm-nrw.de Verlauf Medienwelten von Kindern

Mehr

Juli 2013 Nr. 7 Newsletter

Juli 2013 Nr. 7 Newsletter Juli 2013 Nr. 7 Newsletter Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Beiratsmitglieder, wir freuen uns, Sie in diesem Monat wieder über aktuelle Themen auf unserer Website medienbewusst.de zu informieren. Wird

Mehr

WANDERTAG. Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten 30.10.12

WANDERTAG. Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten 30.10.12 WANDERTAG Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten 30.10.12 Unsere Idee Schule wandelt sich in einen Ganztagsbetrieb, wodurch Jugendliche weitreichende Veränderungen in ihren Tagesabläufen

Mehr

Social Media Marketing im Tourismus

Social Media Marketing im Tourismus Social Media Marketing im Tourismus [vernetzt] Nutzer von Sozialen Medien informieren sich vor der Reise, während der Reise und teilen Informationen und Empfehlungen nach der Reise im Internet. Dies bedeutet

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr