institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen"

Transkript

1 institut für medienpädagogik 2011 Jugendarbeit - Projekte und Fortbildungen

2 Projekte 03 Vorwort 04 lokal-global.de 06 DiG.iT 08 Kinderfilmwochen 09 jugend.rlp.de 10 video/film tage Fortbildungen 13 video_1 // Grundlagen der aktiven Videoarbeit 13 video_2 // Aktive Videoarbeit für Fortgeschrittene 13 video_4 // Videoschnitt mit Final Cut Pro 13 video_5 // Postproduktion bei Videoprojekten 15 video_3 // Stopptrickfilme mit Kindern und Jugendlichen 15 video_6 // Handyvideos mit Kindern und Jugendlichen 15 film // Aktionskino mit Kindern 17 audio_1 // Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Hörspiel 17 audio_2 // Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Podcast 17 web_1 // Internetseiten mit HTML und CSS 19 web_2 // Internetprojekte mit WordPress 19 web_3 // Redaktionelles Arbeiten mit Typo3 19 web_4 // Social Communities 21 games_1 // Freiheit für die Sims - Machinima 21 games_2 // Spielespaß und Sorgenfalten 23 office_1 // Bilder bearbeiten mit gimp 23 office_2 // Flyer und Plakate gestalten mit scribus 25 crossmedia // urban gaming 26 Kleingedrucktes

3 Medienkompetenz für die Praxis In mindestens drei Bereichen hat Pädagogik mit Medien zu tun: Über die Lebenspraxis mit Medien Bescheid zu wissen, sie zu verstehen und zu bewerten, ist Teil des jugendpädagogischen Basiswissens. Mit Medien durch aktiven und kreativen Umgang pädagogische Prozesse zu initiieren, ist Teil der pädagogischen Praxis. Und für die alltäglichen Aufgaben mediale Kommunikation zu nutzen, wird zunehmend Teil des Arbeitsalltags auch für pädagogische Berufe. In diesen drei Bereichen haben wir unser Angebot für die Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz aufgestellt: Medien und ihre Bedeutung in der Lebenspraxis kennenlernen Medien zum Gegenstand und zum Katalysator pädagogischer Prozesse machen Medien für die eigene Arbeit nutzen Weil wir Jugendarbeit langfristig unterstützen wollen, bieten wir Projekte der dauerhaften Kooperation und der inhaltlichen Vernetzung an, denn verlässliche Partnerschaft ist wichtig in einem Feld, das besondere Kompetenz und fast immer technischen Aufwand erfordert. Die Projekte bilden das Gerüst unserer Medienpädagogik, sie bieten Kompetenz, Erfahrung, Technik dauerhaft, zuverlässig und immer innovativ. Weil wir zusammen mit unseren Kolleginnen und Kollegen in der Jugendarbeit beständig Neues lernen wollen und müssen, bieten wir Fortbildungen an, die ebenfalls die drei Bereiche des Kennenlernens, des pädagogischen Einsatzes und der beruflichen Nutzung von Medien umfassen. Die Fortbildungen sind immer für die Praxis, aber sie sind auch oft Sondierungen und Strategieansätze: Die Beschäftigung mit Social Communities ist notwendig, vom weltweiten Netzwerk bis zur lokalen Vernetzung betreffen sie die Jugendarbeit. Wir schauen uns die Praxis an. Und denken über Organisationsformen nach - auch für die Jugendarbeit. Die Professionalisierung der eigenen Kommunikation ist unerlässlich, es gibt brauchbare Werkzeuge im Bereich der kostenfreien Software. Wir laden zum Test. Das große Projekt, mit der medialen Entwicklung Schritt zu halten und die Kompetenz der pädagogischen Fachkräfte ebenso wie die Kompetenz der Kinder und Jugendlichen zu fördern, ist spannend ohne Ende. Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit auch in diesem Jahr! Albert Treber

4 Projekte 4

5 lokal-global.de ist die hochmoderne mobile Werkstatt für Medienkompetenz von Basiskenntnis bis Expertenwissen. Wir stellen den Einrichtungen der Jugendarbeit Computernetzwerke zur Verfügung. Für eine bis vier Wochen stehen fünf gut ausgestattete, gut gewartete Computer im Jugendtreff, im Feuerwehrhaus, in der Kirchengemeinde, im Generationenhaus. Wir bringen die Computer hin, wir holen sie ab. Wir liefern Ideen für Veranstaltungen und Workshops, und wenn unsere KollegInnen vor Ort ein Projekt mit uns machen wollen, kommen wir auch selbst. Im Anfangsjahr 1997 haben wir zusammen mit den KollegInnen in der Jugendarbeit das Internet mühsam auf s Land gebracht, heute bringen wir multimediale Computerintelligenz mit: Fast alles, was man mit Computern machen kann, ist mit den Netzwerken von lokal-global.de möglich. Fünf Netzwerke sind 2011 unterwegs, konfiguriert als Lern-/Spiel-/ Online-Netzwerke. 60 Termine im Jahr, und das kollegiale Netzwerk funktioniert: Seit dem ersten Jahr ist lokal-global.de immer ausgebucht. lokal-global.de ist für soziale Projekte offen, für pädagogische Arbeit mit Gruppen, die mehr Hilfe brauchen als andere. lokal-global.de steht auch für Bildungsmaßnahmen in der Jugendarbeit zur Verfügung, vom Kreativprojekt bis zur Anwendungsschulung. Das Angebotsspektrum von lokal-global.de wird ständig weiterentwickelt werden wir uns intensiv mit Social Communities und mit kostenfreier Software befassen. Für 2011 sind alle verfügbaren Termine vergeben, trotzdem lohnt sich eine Nachfrage, wenn es um ein spannendes Projekt geht. Buchungen 2012 ab Oktober Einrichtungen der Kinder-, der Jugend- und der Gemeinwesenarbeit können ein Computernetzwerk kostenlos für bis zu vier Wochen erhalten. Informationen: Kontakt: Mario von Wantoch-Rekowski, B.A.,

6 Projekte 6

7 Ob Trickfilm, Dokumentation, Hörspiel, Podcast oder Machinima: DiG.iT ist unser Unterstützungsangebot für medienpädagogische Projekte in der Jugendarbeit, die mit Bewegtbild oder Ton zu tun haben. Medienproduktion in der Jugendarbeit ist der Ort, an dem Medienkompetenz, ästhetische Bildung, inhaltliche Auseinandersetzung mit einem Thema und Herausforderungen für die Zusammenarbeit in der Gruppe einander begegnen. Aus dieser Begegnung können Funken schlagen. Da sind wir gerne mit pädagogischem Feuereifer, brandaktueller Technik und heissen Tipps dabei. Personelle Unterstützung: Nach Möglichkeit unterstützen wir Audio- und Videoprojekte in der rheinland-pfälzischen Jugendarbeit durch WoManpower, planen und konzipieren Ihr Projekt gemeinsam mit Ihnen und führen es zusammen mit Ihnen durch. Und wenn es die öffentliche Förderung erlaubt, noch dazu kostenlos. Fortbildungen vor Ort: Wir bereiten Sie und Ihre MitarbeiterInnen direkt in Ihrer Einrichtung auf Ihr Audio- oder Videoprojekt vor, mit einem der Seminarthemen aus diesem Heft oder etwas völlig anderem. Mit unseren Fortbildungen leisten wir gerne Maßarbeit - sie sind inhaltlich und vom Ablauf immer angepasst an die Voraussetzungen und Wünsche der Beteiligten. Ausleihe von Technik: Von der hochwertigen Videokamera über Stativ, Mikro, den mp3-recorder bis hin zu imacs zur Nachbearbeitung kann alles bei uns ausgeliehen werden. Die Ausleihe ist für Einrichtungen der Jugendarbeit aus Rheinland-Pfalz kostenlos, die Geräte müssen nur selbst abgeholt und zurückgebracht werden. Informationen: Kontakt: Eike Rösch, Dipl.-Päd,

8 Projekte Kinderfilmtour Popcorn im Maisfeld... und andere Filmerlebnisse auf dem Land bieten wir zusammen mit Einrichtungen der Jugendarbeit seit vier Jahren im Herbst. Wo es keine Kinos mehr gibt, haben die Kinder keine Chance, Filme so zu sehen, wie sie gedacht sind: Miteinander, in einer besonderen Atmosphäre, und anschliessend kann man über das reden, was man gemeinsam gesehen hat. Wir machen aus dem Filmesehen ein soziales und medienpädagogisches Projekt: Spannende Filme an spannenden Orten, mit ernsthaftem Filmgespräch und fröhlichen Aktionen. 8 Film, Ort, Aktionen, das muss zueinander passen. Wir bringen Filme und Technik, die Jugendarbeit vor Ort sucht das Kino aus, z.b. das Burgverlies für Räuber Hotzenplotz. Die Aktionen machen wir gemeinsam. Und am Ende haben wir glückliche Kinder (die gerade ein Bildungserlebnis hinter sich haben) und eine tolle Werbung für die Jugendarbeit im September/Oktober, Ausschreibung ab April 2011 per Post und auf Mitmachwunsch gerne vormerken lassen per Mail an

9 Projekte Die Informationsplattform für Jugendarbeit in Rheinland-Pfalz Handbuch und Nachrichtenzentrale in einem, das Grundlagenwissen und die neuesten Meldungen für die Jugendarbeit in Rheinland- Pfalz. Auf dieser Internetseite haben wir alle relevanten Themen für die Jugendarbeit systematisch aufgearbeitet, die Gesetzestexte und Vorschriften gesammelt, Fallbeispiele und Praxisberichte veröffentlicht. Auf der Eingangsseite gibt es die aktuellen Meldungen für die Fachkräfte, und jeden Monat verschicken wir den Newsletter an ernsthafte und handselektierte AbonnentInnen. Die Internetseite selbst hatte in den letzten vier Jahren im Schnitt Besucher- Innen pro Jahr. Für Einrichtungen der Jugendarbeit bietet jugend.rlp.de seit fünf Jahren die Möglichkeit, eine freesite zu betreiben, eine eigene Internetseite, die sich schnell erstellen und verwalten lässt. Redaktion Anne Waninger,

10 Projekte 10

11 Junge Filme mit Tradition: Die 28. video/film tage in Koblenz. Workshops und Wettbewerb - zwei spannungsgeladene Filmwochenenden. filmcamp_011 Acht Workshops, von Profis auf ihrem Gebiet geleitet, vier Tage Zeit, um intensiv miteinander zu arbeiten. Jede Menge gutes Equipment, jede Menge Platz. Wir haben am letzten Wochenende der Herbstferien eine ganze Schule für uns, bis zu 100 TeilnehmerInnen können hier miteinander Filme drehen und sich dabei Informationen und Anregungen für die pädagogische Medienarbeit oder die künftige Karriere holen. Denn das filmcamp ist offen für alle jungen Leute und für Menschen aus pädagogischen Berufen. Wo gibt es das sonst: Atmosphäre wie im Zeltlager, aber der Workshopleiter dreht übermorgen wieder für s Fernsehen. screening_011 Der Wettbewerb für junge und ganz junge deutsche Filme geht in die 28. Runde. Vielen jungen und ganz jungen FilmemacherInnen sind wir begegnet in diesen Jahren, einige sind ins Geschäft gekommen und wir sehen sie als WorkshopleiterIn im filmcamp wieder. Zum Wettbewerb können Arbeiten aus der Medienpädagogik, aus der freien Szene und aus Hochschulen eingereicht werden. Nach einer Vorauswahl wird der Wettbewerb in den drei Kategorien Medienpädagogik/freie Szene/Hochschule in der Endrunde am ersten Novemberwochenende in Koblenz entschieden. Der Preis der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz wird ebenfalls bei den video/film tagen vergeben. filmcamp_011, Anmeldung über videofilmtage.de ab Mai 2011 screening_011, Wettbewerbsausschreibung ab April 2011 auf der Website. Einsendeschluss

12 12

13 video_1 Grundlagen der aktiven Videoarbeit LFD LFD Uhr Die Basics: Ablauf eines Videoprojektes, Grundlagen der Filmsprache und Drehbuchgestaltung, Einführung in die Arbeit mit (H) DV-Kameras und in den Computerschnitt mit einem sehr einfachen Schnittprogramm auf dem Mac, konzeptionelle Überlegungen zu Videoprojekten in der Jugendarbeit. video_2 Aktive Videoarbeit für Fortgeschrittene LFD LFD Uhr Schon mit den ersten Videoprojekten steigt der Anspruch und beginnt das Feilen an den Feinheiten: guter Originalton, schönere Aufnahmen, neue Ideen. Daran werden wir arbeiten. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. video_4 Videoschnitt mit Final Cut Pro LFD0104 Die Schulung richtet sich an Schnittinteressierte, die bereits über Erfahrungen entweder mit anderen Videoschnittprogrammen oder mit Final Cut Pro selbst verfügen, und bietet eine Einführung in die grundlegenden Funktionen des Programms. Trotz der möglichen Formatvielfalt wird nur mit MiniDV gearbeitet. 2tägig, Leitung Markus Kiefer, Dipl.-Kün., Kosten EUR 50,- video_5 Postproduktion bei Videoprojekten Uhr 12LFD0103 Ist der eigene Film fertig produziert und präsentiert, stellt sich die Frage nach der weiteren Veröffentlichung. In diesem Seminar lernen die TeilnehmerInnen, worauf es ankommt, wenn man einen Film für unterschiedliche Abspielplattformen exportieren möchte, welche Codecs es fürs Internet gibt, wie man mit idvd eine DVD erstellt und brennt und wie man einen Film so klein verpackt, dass er auf dem Handy abspielbar und mit Bluetooth zu verbreiten ist. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. 13

14 14

15 video_3 Stopptrickfilme mit Kindern und Jugendlichen Uhr 11LFD0105 Ob Lego, Playmobil oder Knete: Trickfilme sind momentan wieder der Renner - bei Kindern wie bei Jugendlichen. Hier geht es um Konzeptionelles, Technisches, Ideen und Anregungen. Erste Erfahrung in der Videoarbeit ist Voraussetzung. video_6 Handyvideos mit Kindern und Jugendlichen Uhr 11LFD0103 Handys mit Videofunktion haben mittlerweile eine weite Verbreitung, insbesondere unter Kindern und Jugendlichen. Damit entstehen neue Chancen und Möglichkeiten für Videoprojekte. In diesem Seminar geht es um die ästhetischen, konzeptionellen und technischen Besonderheiten von Handyvideoprojekten. Nur für Menschen mit Erfahrung in der Videoarbeit. film Aktionskino mit Kindern Uhr 11LFD0301 Die TeilnehmerInnen bekommen hier Impulse für die örtliche Kinder- und Jugendfilmarbeit, zu der auch einmalige Kinder- und Jugendfilmvorführungen mit Eventcharakter gehören. Denn auch das traditionelle Kinderkino muss neue Wege gehen, wenn es attraktiv sein und eine pädagogische Aufgabe erfüllen soll. Themen der Fortbildung sind Filmauswahl, pädagogische Begleitaktionen und Filmgespräch, Anregungen für Konzept und Programm sowie Informationen zu technischen, rechtlichen und organisatorischen Fragen. 15

16 16

17 audio_1 Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Hörspiel Uhr 11LFD0201 Audio ist wieder in - ob ipod, Hörspiel, Podcast, Hörbuch oder Radio. Hier geht es um die Basics eines Hörbuchprojektes mit Kindern oder Jugendlichen: Konzeptionelles, Aufnahme von Sprache, Geräuschen und Musik, Schnitt mit einem einfachen Schnittprogramm. audio_2 Grundlagen der aktiven Audioarbeit - Podcast Uhr 11LFD0202 Mit Podcasts können Menschen ganz gezielt entscheiden, was sie wo hören möchten. Für Kinder und Jugendliche sind sie eine gute Möglichkeit, einem Publikum wie im Radio eigene Inhalte zu vermitteln. Bei dieser Schulung geht es um alles Praktische rund um die Podcast-Produktion (Technik, Ablauf), um pädagogische Tipps, aber auch um Konzeptionelles. web_1 Internetseiten mit HTML und CSS Uhr 12LFD0201 Bei aller technischen Entwicklung ist seit den Anfängen des Internets eins gleich geblieben: Alle Seiten bestehen aus HTML-Code und neuerdings auch aus CSS. Grundkenntnisse in beiden Standards sind also eine gute Voraussetzung, um eigene Projekte zu stemmen. In der eintägigen Fortbildung wird eine Einführung in die Grundlagen von HTML und CSS gegeben, die TeilnehmerInnen erarbeiten einfache Seiten. 17

18 18

19 web_2 Internetprojekte mit Wordpress Uhr 12LFD0202 Wordpress ist ein einfaches Content Management System, das für Weblogs konzipiert ist, mit dem sich aber auf einfache Weise auch Webseiten erstellen lassen. In der eintägigen Fortbildung wird die Arbeit mit Wordpress von der Installation über die Gestaltung bis zur fertigen Internetseite Thema sein sowie die Möglichkeiten für die medienpädagogische Arbeit. web_3 Redaktionelles Arbeiten mit Typo3 20./ Uhr 12LFD0203 Mit Content Management Systemen (CMS) ist es möglich, abseits von aller Technik, leicht Internetprojekte mit Kindern und Jugendlichen durchzuführen, die sich auf Inhalte konzentrieren. Wir erarbeiten die Grundlagen im Umgang mit Typo3: Funktionsweise von CMS en, Aufbau und Module von Typo3, Seitenerstellung und -verwaltung, Einbinden von verschiedenen Inhaltstypen, Arbeit mit Plugins (Gästebuch, Forum, etc.) web_4 Die eigenen Daten im Griff - die Social Community Diaspora Uhr 11LFD0401 Soziale Netzwerke sind umstritten. Nicht so sehr wegen ihrer Funktion, die ist ja wichtiges Element im Alltagsleben vieler Menschen geworden. Sondern wegen ihrer Struktur: Hinter den Netzwerken steckt immer ein Netzwerkbetreiber, der Nutzen daraus zieht, dass viele Menschen sich in seinem Netzwerk einschreiben. Die Antwort ist wahrscheinlich nicht Verweigerung oder Kontrolle, sondern die Idee eines selbstverwalteten sozialen Netzwerks. Die Netzwelt wartet gespannt auf Diaspora, das soziale Netzwerk, das dem Nutzer die Kontrolle über seine Daten gibt. In diesem Tagesseminar werden wir uns mit den Organisationsformen und der wirtschaftlichen Seite der bestehenden sozialen Netzwerke beschäftigen und die ersten Veröffentlichungssschritte von Diaspora verfolgen. 19

20 20 games 1,2, Texte plus 1 Bild

21 games_1 Freiheit für die Sims - mit Computerspielen kreativ arbeiten 15./ Uhr 12LFD0301 Machinima oder GameMovies gehören zu einem neuen Filmgenre, das sich in der ComputerspielerInnenszene entwickelt hat: kurze digitale Animationsfilme werden mit Hilfe der Spiel-Engines hergestellt, also mit dem Teil von handelsüblichen Computerspielen, der für die Grafikausgabe zuständig ist. Mit dieser Technik ist es möglich, ohne große technische Vorkenntnisse anspruchsvolle digitale Animationsfilme herzustellen, die die Figuren und die Szenen der Computerspiele nutzen, ihnen aber ganz andere Inhalte geben. Gerade für die Jugendarbeit eröffnet sich damit eine schöne Methode, die an der Lebenswelt der Jugendlichen anknüpft, ganz neue Ausdrucksmöglichkeiten erschließt und ganz nebenbei einen Anlass bietet, sich auch inhaltlich mit Computerspielen auseinander zu setzen. Ziel dieser Fortbildung ist es, eigene Machinima-Projekte in der Jugendarbeit entwickeln und durchführen zu können. Die TeilnehmerInnen sollten über Vorerfahrungen in der digitalen Videoarbeit insbesondere im Umgang mit einfachen Schnittprogrammen verfügen. 2tägig, Kosten EUR 50,- games_2 Spielespaß und Sorgenfalten Computerspiele im Elterntest Uhr 11LFD0501 Sich einen Einblick in die Lebenswelt/Medienkultur von Kindern und Jugendlichen zu verschaffen ist wichtig. In dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, die Faszination Egoshooter zu erfahren. Zum Einstieg spielen wir mit Ihnen Serious Sam, einen Shooter der ersten Stunde. Einfach zu handhaben, mit hohem Spaßfaktor und teamorientiertem Spiel im LAN. Anschließend können Sie den umstrittenen Shooter-Klassiker Counterstrike spielen - ein über das Internet zu spielender Ego-Shooter, der allerdings etwas mehr Orientierung im virtuellen Raum und Koordinierungsfähigkeit von Maus und Tastatur voraussetzt. Wenn Sie diese Erfahrungen gemacht haben, können wir auswerten, diskutieren und uns eine Position erarbeiten. 21

22 22

23 office_1 Bilder bearbeiten mit gimp Uhr 11LFD0601 Ob für Fotostories, Websites, Veröffentlichungen oder andere Medien projekte: Digitale Bildbearbeitung hat einen zentralen Stellenwert in der (medien)pädagogischen Arbeit. Mit der freien Software gimp ist auch eine kostenlose Bildmanipulationssoftware verfügbar, die weit verbreitet ist. Sie ist das Pendant zu Photoshop&Co, kann alles, was Profiprogramme auch können, manche sagen, sie könne sogar noch mehr. In dieser Fortbildung werden grundlegende Bildbearbeitungstechniken mit gimp erklärt und praktisch geübt. Es geht also darum, wie Bilder schnell ausgeschnitten, optimiert, mit Text oder anderen Bildern arrangiert werden können. Auch die Druckfähigkeit der Ergebnisse wird ein Thema sein. office_2 Flyer und Plakate gestalten mit scribus Uhr 11LFD0602 Workshops, Projekttage, Freizeiten, Partys: Immer wieder müssen in Schule und Jugendarbeit Flyer und Plakate gestaltet werden, auch in Zeiten von facebook und Co. Dabei stellen sich Fragen nach möglichst effektivem Layout und der richtigen Software. In dieser Fortbildung wird es um beides gehen: um Grundregeln für gute Gestaltung von Printprodukten sowie um die Umsetzung mit der kostenlosen Layoutsoftware scribus, mit der es ein Leichtes ist, Texte mit Bildern zu arrangieren, ohne dass dabei alles verrutscht. 23

24 24

25 crossmedia urban gaming 23./ Uhr SPFZ A21 Geocaching, die GPS-basierte Schatzsuche, wird immer populärer und macht insbesondere für Jugendliche ihre Umwelt auf eine neue Art erfahrbar. Urban Gaming bringt GPS auf ein neues Level: Mit Hilfe von GPS-Geräten bzw. Handys wird der öffentliche Raum zum Spielfeld, die GPS-Karte zum Spielbrett, auf dem die Beteiligten interagieren. Spielpädagogik trifft also Medienpädagogik - Urban Gaming nutzt die pädagogischen Potenziale beider Methoden und eröffnet gleichzeitig neue Perspektiven. Jugendlichen wird ein neuer Zugang zu ihrem Umfeld eröffnet, der gleichzeitig an ihrer Medienwelt anknüpft. Ziel dieser Fortbildung ist es, eigene Urban Gaming-Aktionen in der Jugendarbeit entwickeln und durchführen zu können - und weil wir in Rheinland-Pfalz sind, werden wir dabei nicht nur an die Stadt denken, sondern auch an das Land. Die TeilnehmerInnen werden während der Veranstaltung die Methode selbst erleben, sich mit den Hintergründen beschäftigen und eigene Spielaktionen planen. Referenten: Albert Treber, M.A., Eike Rösch, Dipl.-Päd., Günter Kistner, Spiel- und Sozialpädagoge In Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungszentrum Rheinland-Pfalz. Anmeldung nur schriftlich an das SPFZ mit dem Formular aus dem Jahresprogramm des SPFZ oder von der Website: _Kinder Jugend und Familie _SPFZ / Downloads 25

26 Kleingedrucktes Ort Alle Schulungen finden, sofern nicht anders angegeben, in den Räumlichkeiten des Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. in Mainz, Petersstraße 3 statt (zwischen Landtag und Peterskirche). LehrerInnenfortbildungen Die Seminare sind als LehrerInnenfortbildungen anerkannt; die IFB-Nummern finden Sie in den Seminarbeschreibungen. Weitere Infos und Anmeldung Weitergehende Informationen unter (Eike Rösch) Anmeldung über das Onlineformular unter Ihre AnsprechpartnerInnen beim Institut für Medienpädagogik Albert Treber, M.A. Leitung Mario von Wantoch-Rekowski, B.A. lokal-global.de, Webprojekte Eike Rösch, Dipl.-Päd. Video- und Audioprojekte Simone Schnipp, Dipl.-Päd. Anne Waninger jugend.rlp.de Kosten Sofern nicht anders angegeben, entstehen Teilnahmegebühren von EUR 10,- pro Veranstaltung. Kosten für Unterkunft, An- und Rückfahrt sowie Verpflegung können nicht erstattet werden. Fotos und Videos während der Fortbildungen Mit der Anmeldung erklären sich die TeilnehmerInnen einverstanden, dass Fotos und Videos, die während der Veranstaltungen entstehen, in Veröffentlichungen und Websites des Landesfilmdienst Rheinland- Pfalz e.v. verwendet werden.

27 Impressum Institut für Medienpädagogik Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. Petersstraße 3 // Mainz Fon /143840/ Fax // // gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz

28 Institut für Medienpädagogik Landesfilmdienst Rheinland-Pfalz e.v. Petersstraße 3 // Mainz Fon /143840/ // Fax // //

Informationswege im Web 2.0

Informationswege im Web 2.0 Informationswege im Web 2.0 Ein Schulprojekt mit integrierter Lehrerfortbildung über Portale, Wikis, Twitter und Co. Einblick in Nachrichtenwege des Web 2.0 Projekt mit Journalisten und Medienpädagogen

Mehr

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten

Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitalisierung jugendlicher Lebenswelten Digitale Medien (insbesondere mobiles Internet) prägen die Lebenswelt Jugendlicher in Deutschland: JIM-Studie 2012 zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger: 100% haben

Mehr

Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Handyprofis ein medienpädagogisches Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Roland Wittwer Sozialinformatiker FH Bereich Medienkompetenz und Projekt Handyprofis Präsentation 16. Januar 2009 pro

Mehr

NEWSLETTER N 25. Februar 2011 THEMEN. 5. Augsburger Kinderfotopreis groß & klein

NEWSLETTER N 25. Februar 2011 THEMEN. 5. Augsburger Kinderfotopreis groß & klein NEWSLETTER N 25 Februar 2011 THEMEN 5. Augsburger Kinderfotopreis groß & klein JuFinale 2011 12. Schwäbisches Jugendfilmfestival Medienqualifizierung für Erzieher/innen Frauenfußball und Fotografie Hört,

Mehr

Kreative Video- und Foto- und Audioarbeit mit dem Handy

Kreative Video- und Foto- und Audioarbeit mit dem Handy Kreative Video- und Foto- und Audioarbeit mit dem Handy Ein allgemeines Argument für das Arbeiten mit dem Handy ist die Möglichkeit, das Handy als kreatives Werkzeug kennen zu lernen. Das produktive Arbeiten

Mehr

Daniel Seitz, geocachingspiel.de

Daniel Seitz, geocachingspiel.de Daniel Seitz Medienpädagoge, Herzogsägmühle Heilpädagogische, therapeutische Wohngruppen Intensivpädagogische Maßnahmen Ambulante und flexible Familienhilfen jugendhilfe.herzogsaegmuehle.de Geocaching-Projekte

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

In Kooperation mit der Privaten Pädagogische Hochschule der Diözese Linz.

In Kooperation mit der Privaten Pädagogische Hochschule der Diözese Linz. Seminarprogramm 2012-13 Medienbildung für die Schule In Kooperation mit der Privaten Pädagogische Hochschule der Diözese Linz. www.edugroup.at Anastasius-Grün-Straße 22-24 4020 Linz T +43 732 788078 F

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2014 So nutzen Jugendliche digitale Medien Handy, Internet, Musik und TV die täglichen Begleiter Digitale Medien spielen bei der Freizeitgestaltung von Jugendlichen eine zentrale Rolle. Die

Mehr

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte

SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte SpotMyJob.ch Die 10 Umsetzungsschritte Schnupperlehrdokumentation mal anders und zwar mit deinem Handy. Du wirst einen maximal 3-minütigen Handyfilm zu deiner Schnupperlehre planen und umsetzen. Das Projekt

Mehr

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008

Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Jugend und Medien: Key Facts der Mediennutzung 1998 bis 2008 Dr. Walter Klingler, SWR Jugend heute Fakten /// Standpunkte /// Perspektiven 24. September 2008, Stuttgart, SWR-Funkhaus 1 Übersicht Basis:

Mehr

Web 2.0 zum Mitmachen!

Web 2.0 zum Mitmachen! 1 1. 1. Web 2.0 Was Schon ist gehört, das schon aber wieder? was ist das? Neue Internetnutzung - Das Internet hat sich im Laufe der Zeit verändert. Es eröffnet laufend neue Möglichkeiten. Noch nie war

Mehr

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt!

Lead 2 be. So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be So geht gesunde Fortbildung heute: Schritt für Schritt eine Weiterentwicklung auf den Punkt! Lead 2 be : vier Fragen unsere Antworten Was ist das und was kann es leisten? Für wen ist es gemacht?

Mehr

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position.

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Kennedyplatz 6 45127 Essen Tel.: 0201/2480775 www..com Qualifizierung für die Arbeit mit NetKey 4.0 Alle Workshops in 2012 im Auftrag des Funktionsbereichs Organisation

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Lehrer Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

TYPOlight Training. Planung, Durchführung und Nachbereitung von TYPOlight-Schulungen. Dr. Harry Boldt

TYPOlight Training. Planung, Durchführung und Nachbereitung von TYPOlight-Schulungen. Dr. Harry Boldt TYPOlight Training Planung, Durchführung und Nachbereitung von TYPOlight-Schulungen Dr. Harry Boldt Gibt es überhaupt Schulungsbedarf? TYPOlight Downloads, Juni 2009 bis Mai 2010 Quelle: http://sourceforge.net/project/stats/?group_id=161263&ugn=typolight

Mehr

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze,

«Es gibt bereits alle guten Vorsätze, Do s and dont s professioneller Webauftritte «Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.» Pascal Blaise (1623 1662) 1 Inhalt Die Wichtigkeit von Webseiten Ihr Auftritt im

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY

KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY www.schau-hin.info schwerpunkt handy KINDGERECHTER UMGANG MIT DEM HANDY Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Eltern sollten

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

KOMMUNIKATION IST ALLES

KOMMUNIKATION IST ALLES KOMMUNIKATION IST ALLES ÜBER UNS Wir sind eine Full-Service Agentur aus Mannheim, die deutschlandweit tätig ist. Unser Schwerpunkt liegt in der Entwicklung, Realisierung und Betreuung von Internetprojekten

Mehr

Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos. Handyfilm drehen und gewinnen!

Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos. Handyfilm drehen und gewinnen! Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos Handyfilm drehen und gewinnen! wird organisiert von Willkommen in der Welt des Lernens An die Handys, fertig, ab! Zusammen

Mehr

Videowettbewerb: "Schule der Zukunft Zukunft der Schule"

Videowettbewerb: Schule der Zukunft Zukunft der Schule Videowettbewerb: "Schule der Zukunft Zukunft der Schule" Das Kompetenzlabor Klassenzimmer der Zukunft an der Otto- von- Guericke Universität Magdeburg beschäftigt sich mit Unterrichtsszenarien, die morgen

Mehr

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm

Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Web-TV TV Spot Imagefilm Web-Serie Kinospot Live-Streaming Web-Soap Produktfilm Schulungsfilm Corporate TV Werbespot IP-TV Messe-TV Eventfilm Dokumentarfilm Messefilm Event-Dokus Podcast Videos Bewegte

Mehr

Cyberbullying Themeneinführung

Cyberbullying Themeneinführung Cyberbullying Themeneinführung Cybermobbing Altes Gespenst in neuem Gewand Münster, 18. November 2010 Referentin: Katja Knierim, jugendschutz.net Cyberbullying Themeneinführung Kurze Vorstellung von jugendschutz.net

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien

Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Mediennutzung und Mediennutzungsverträge in Familien Anja Haubrich (Internet-ABC) Martin Müsgens (klicksafe) Kompetent beraten in Medienfragen! 20. Mai 2015 www.lfm-nrw.de Verlauf Medienwelten von Kindern

Mehr

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert

Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert Samarpan P. Powels SEO, Online Marketing, Content Specialist, Webkonzepter, Frontend Expert! kontakt@fyn-marketing.de (mailto:kontakt@fynmarketing.de) " http://www.fyn-marketing.de (http://www.fynmarketing.de)

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Pankow 15. 22. November 2008 bbw B. & A. MDQM - ein Weg in die Ausbildung jeweils 18. - 20.11.2008: 9.00-10.30 Uhr + 10.30-12.00 Uhr + 12.00-13.30 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 8. Klasse

Mehr

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen

Der eigene Internetauftritt. Die eigene Webseite für den Fotografen Der eigene Internetauftritt Die eigene Webseite für den Fotografen Thomas Högg, modulphoto.de, November 2013 IDEE UND VORAUSSETZUNGEN Seite 3 Was benötigt man für seinen Internetauftritt? Von der Idee

Mehr

Digital Storytelling Sonja Wessel

Digital Storytelling Sonja Wessel Digital Storytelling Sonja Wessel Wir alle haben Geschichten zu erzählen: Erinnerungen, Erfahrungen, Familiengeschichten, Geschichten von und für Menschen, die uns wichtig sind. Digital Storytelling verbindet

Mehr

Digitalbarometer. Januar 2011

Digitalbarometer. Januar 2011 Januar 2011 Was ist das? Untersuchungssteckbrief Methodik telefonische Mehrthemenbefragung, repräsentativ, ca. 1.000 Fälle je Welle Grundgesamtheit Erhebungsrhythmus Auftraggeber Institut Themen Erwachsene

Mehr

Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05

Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05 Institut Kunst Freilagerplatz 1, Postfach 2, 4023 Basel DIGITALE WERKSTATT A 1.05 Werkstatt Die Digitale Werkstatt ist das Kompetenz- und Dienstleistungszentrum für audiovisuelle Gestaltung und Fotografie

Mehr

Von der Praxis zur Fortbildungsreihe: Gender- und diversitysensible Bildungsberatung von Migrantinnen und Migranten

Von der Praxis zur Fortbildungsreihe: Gender- und diversitysensible Bildungsberatung von Migrantinnen und Migranten Bildungsberatung ist für die erfolgreiche und insbesondere qualifikationsadäquate berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten ein unerlässliches Instrument. Das Beraterinnenteam von beramí berufliche

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Social Media Strategie. Projektplanung Einige Schritte für den Start

Social Media Strategie. Projektplanung Einige Schritte für den Start Social Media Strategie Projektplanung Einige Schritte für den Start 1. Schritt Diskutieren Sie im Team einen geeigneten Usernamen Sichern Sie sich Ihren Usernamen zumindest auf Facebook, Twitter, Flickr

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

Übersicht. Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht?

Übersicht. Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht? Übersicht Wer bin ich? Was habe ich bisher gemacht? Was macht ein Internet-Redakteur? Wie bin ich dazu gekommen Internet-Redakteur zu werden? Wie positioniere ich mich? Welche Dienstleistungen biete ich

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann

wissenssammlung. Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Tipps für Handy-Videos Filmen mit Smartphone von Shari Littmann Smartphones sind aus unserem Alltag kaum wegzudenken: Wir telefonieren mit

Mehr

Informationen zur FSK App

Informationen zur FSK App Murnaustraße 6 65189 Wiesbaden Launch der App Juli 2014 Die ganze Welt des Films in der neuen App der FSK. Schnell und übersichtlich die FSK Freigaben, die Freigabebegründungen sowie Trailer und Infos

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone

Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Chart Medienverhalten der Jugendlichen Handy/Smartphone Studie: Oö. Jugend-Medien-Studie Studien-Nr.: ZR face-to-face Interviews, repräsentativ für die oberösterreichischen Jugendlichen zwischen und Jahren

Mehr

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler

Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Examensarbeit Christine Janischek 1 Fragebogen zur Mediennutzung, Internetnutzung, zu Kommunikations- und Kooperationsgewohnheiten der Schüler Bitte kreuzen Sie in jeder Zeile ein Kästchen an. Fragen zur

Mehr

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN

Das ONLINEMARKETING. Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige. Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Das ONLINEMARKETING Rund-um-Sorglos-Paket für Selbstständige - vom flüchtigen Besucher zum zahlenden Kunden Eine Information der Onlinemarketing-EXPERTEN Wer als Selbstständiger im Internet nicht richtig

Mehr

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com FRONT CRAFT Viele Menschen und viele Unternehmen haben eine Webseite. Jede neue, die dazu kommt, sollte nicht nur gut, sondern erstklassig sein. Das ist unsere Leidenschaft. FrontCraft. www.frontcraft.com

Mehr

Unternehmensprofil. Kalteswasser Multimedia GmbH. Unsere Leistungen und Referenzen. Web: www.kalteswasser.com. Großbeerenstraße 81 10963 Berlin

Unternehmensprofil. Kalteswasser Multimedia GmbH. Unsere Leistungen und Referenzen. Web: www.kalteswasser.com. Großbeerenstraße 81 10963 Berlin Unternehmensprofil Unsere Leistungen und Referenzen Kalteswasser Multimedia GmbH Großbeerenstraße 81 10963 Berlin Fon: +49.(0)30.59 00 33-30 Fax: +49.(0)30.59 00 33-35 E-Maill: trinkt@kalteswasser.com

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Existenzgründung Marketing im Internet Seien Sie von Anfang an gut aufgestellt. Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film. The social Network. Projekt:

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

Kamera ab, Erfolg läuft.

Kamera ab, Erfolg läuft. Kamera ab, Erfolg läuft. Film, Videos, Clips, TV: Geben Sie Ihrem Business mehr Biss. Machen Sie Werbung, die besser ankommt. Millionenfach senden Unternehmen heute Botschaften zum Kunden. Doch das Wenigste

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

Materialien für Veranstalter

Materialien für Veranstalter Fotos und Videos mit Zugangsschutz veröffentlichen Nicht immer wollen alle Teilnehmenden eines Seminar später auf Fotos oder Videos im Internet zu sehen sein. Oder Sie wollen eine Fotodokumentation im

Mehr

Einblicke in Praxisprojekte

Einblicke in Praxisprojekte Einblicke in Praxisprojekte Torben Kohring Pädagoge M.A. Geschäftsführer ComputerProjekt Köln e.v. Projektmanager Spieleratgeber-NRW USK Gutachter für das Hauptprojekt Spieleratgeber-NRW gefördert vom

Mehr

Sicherheit im Internet. Ingrid Rück

Sicherheit im Internet. Ingrid Rück Sicherheit im Internet Glaubwürdigkeit Wie kann man die Glaubwürdigkeit einer Internetseite überprüfen? Teste mit Hilfe der Seite der Heinrich-Zille- Grundschule aus Berlin, gib hierfür in Google Römer

Mehr

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien

JAMES- Studie. So nutzen Jugendliche digitale Medien JAMES- Studie 2010 So nutzen Jugendliche digitale Medien Das Leben spielt online Internet und Handy sind zu den wichtigsten Jugendmedien geworden. Um Heranwachsende wirkungsvoll bei einem sicheren und

Mehr

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben

Arbeit in den Landesarbeitskreisen- Wie funktioniert das eigentlich? 1. Was ist ein LAK?- Aufgaben Landesarbeitskreise in der Grünen Jugend Niedersachsen Inhalt: Aufgaben eines LAKs Mitarbeit meine eigene Mitarbeit andere zur Mitarbeit bewegen Gründung Koordination Zusammenarbeit Kommunikation ein Seminar

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE WIR ENGAGIEREN UNS VOR ORT DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE Wir möchten weiterführende Schulen herzlich einladen, an der Zukunft der Bildung mitzuwirken.

Mehr

Arbeitsform und Methoden

Arbeitsform und Methoden Zeit U- Phase Unterrichtsinhalt (Lehrer- und Schüleraktivitäten) Arbeitsform und Methoden Medien und weitere Materialien Kennenlernphase Vorabinformationen an Eltern + Schule: - Handys mitbringen - Handyverbot

Mehr

Management Reporting im Mittelstand

Management Reporting im Mittelstand Management Reporting im Mittelstand Referent: Christos Pipsos Herzlich Willkommen zu meinem Workshop Berliner Straße 275 D - 65205 Wiesbaden Fon +49 (611) 945 800 38-0 www.3qmedia.de Wer bin ich, was mache

Mehr

7 Wege bei Freifunk mitzumachen

7 Wege bei Freifunk mitzumachen 7 Wege bei Freifunk mitzumachen Creative Commons LizenzNamensnennung 2.0 Deutschland Lizenz, 2008 Kontributoren: Mario Behling, Jürgen Neumann Version 1 Februar 2008 1. Mitmachen als Freifunk-Netzwerker

Mehr

soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit

soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit soziale arbeit & social Media Leitfaden für Institutionen und Professionelle der Sozialen Arbeit Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort neue Medien in der sozialen arbeit 2 Braucht es Social Media in der Sozialen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Mit Inhalten begeistern: Was macht erfolgreiches Content Marketing aus? Worauf es bei Content Creation für Social Media ankommt eine Perspektive von Marabu Social Media Conference

Mehr

GMK Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur

GMK Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur Kontakt GMK-Geschäftsstelle E-Mail: gmk@medienpaed.de Tel: (0521) 6 77 88 www.gmk-net.de Ansprechpartnerinnen: Anja Pielsticker, Renate Röllecke Teilnahmegebühr: s. jeweilige Seite der GMK Gesellschaft

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player 9.2 Weitergeben Das Weitergeben und das Erstellen unterscheiden sich eigentlich nur wenig. Beim Erstellen liegt das Augenmerk mehr auf dem Ausdrucken, bei der Weitergabe handelt es sich eher um die elektronische

Mehr

Online Marketing Professional (berufsbegleitend)

Online Marketing Professional (berufsbegleitend) Online Marketing Professional (berufsbegleitend) Social Media Marketing Plus und Web/Contentmanagement Kurse und Termine ONLINE MARKETING PROFESSIONAL 06.11.2015 30.10.2016 Social Media Marketing Plus

Mehr

Überblick über den Vortrag

Überblick über den Vortrag Vernetzt oder verfangen in virtuellen Welten Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Onlinenutzung Fachtagung In virtuellen Welten unterwegs. Kompetenzen und Risiken für Kinder und Jugendliche Hamburg,

Mehr

Medienbildung für alle?

Medienbildung für alle? Medienbildung für alle? Open Government Tage 2014 der Landeshauptstadt München 30. - 31. Oktober 2014 Dr. Sonja Moser LHM/ Referat für Bildung und Sport/ Pädagogisches Institut Leitung des Fachbereichs

Mehr

Akademie Mediendesign In 3 Semester zum Designprofi in Print und Web

Akademie Mediendesign In 3 Semester zum Designprofi in Print und Web Akademie Mediendesign In 3 Semester zum Designprofi in Print und Web WIFI Salzburg WISSEN - KÖNNEN - ERFOLG Fachliche Qualifikation und Persönlichkeit sind die wichtigen Kriterien, die über berufliche

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

Job4u #virtuell. Virtuelle job4u Messen im Web Von überall Für jeden

Job4u #virtuell. Virtuelle job4u Messen im Web Von überall Für jeden Job4u #virtuell Virtuelle job4u Messen im Web Von überall Für jeden Eine virtuelle Messe? Warum? Wir haben in Umfragen festgestellt, dass sich die potentiellen Interessenten für einen Ausbildungsplatz

Mehr

ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 21614 Buxtehude Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de. Andreas Erber.

ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 21614 Buxtehude Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de. Andreas Erber. ERBER Papierwelt & Kopierservice Harburger Str. 3 Telefon 04161 5405-0 www.erber-buxtehude.de Andreas Erber Papierfachgeschäft Schreibwaren Geschenkartikel Schulranzen Kopierservice Digitaldruck bis Format

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING. Optimierte Werbung, mehr Erfolg

FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING. Optimierte Werbung, mehr Erfolg FARBE BEKENNEN FOTO- VIDEOKUNST UND MARKETING Optimierte Werbung, mehr Erfolg NEWCOMER Bremerhaven 2015 Sie haben ein Unternehmen, was Sie in Szene gesetzt haben möchten? oder ei Auto, Motorrad, eine Musikgruppe,

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

Kindgerechter Umgang mit dem Handy

Kindgerechter Umgang mit dem Handy www.schau-hin.info schwerpunkt handy Kindgerechter Umgang mit dem Handy Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Das erste Handy das erste handy Ab welchem Alter sinnvoll? Für ihr erstes

Mehr

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen Anhand dieser Anleitung können Sie einfach eine eigene Homepage selber erstellen. Registrieren Sie sich bei wordpress.com und schon können Sie loslegen.

Mehr

Annexe No 10. Selbsteinschätzungsbogen Medienkompetenz

Annexe No 10. Selbsteinschätzungsbogen Medienkompetenz Annexe No 10 Selbsteinschätzungsbogen Medienkompetenz Selbsteinschätzungsbogen - Medienkompetenz Dieser Einschätzungsbogen geht auf 4 Bereiche der Medienkompetenz (nach Dieter Baacke) ein: Medienkunde,

Mehr

Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt

Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt INHALTSVERZEICHNIS NEWSLETTER FÜR DEN MONAT Februar 2012 DAS NEUESTE Aktionen/ Informationen: >>> Achtung! Am 15. März 2012 werden Upgrades von Autodesk 2009 eingestellt >>> AutoCAD LT Neulizenzen 300

Mehr

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt

DVD Bildungsmedien für den Unterricht. Medien und Gesellschaft. Datenschutz. Medienpädagogisches. Internetprojekt DVD Bildungsmedien für den Unterricht Reihe DVD Medien und Gesellschaft Datenschutz Medienpädagogisches Internetprojekt DVD Datenschutz 1 Impressum Das medienpädagogische Internetprojekt zur ON! DVD Datenschutz

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien

Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien Unterrichtsentwicklung mit digitalen Medien Fortbildungstagung für Seminarlehrer Deutsch am 14.2.2007 Markus Märkl, ALP Dillingen Herausforderung Lernen in Zeiten allgegenwärtiger Informations- und Kommunikationstechnologie

Mehr

Social Media für EPUs. Neue Kommunikationskanäle jenseits von Facebook, Xing und Twitter. gerlach&co

Social Media für EPUs. Neue Kommunikationskanäle jenseits von Facebook, Xing und Twitter. gerlach&co Social Media für EPUs Neue Kommunikationskanäle jenseits von Facebook, Xing und Twitter Albert Gerlach? Digitales Urgestein Seit Mitte der 80er mit digitaler Medienproduktion beschäftigt. Seit Mitte der

Mehr

Seminarkonzept. Fit für Digital Video. Zeitplan und Inhalte

Seminarkonzept. Fit für Digital Video. Zeitplan und Inhalte Seminarkonzept Fit für Digital Video Zeitplan und Inhalte Montag 8:30-9.30 Einführung Wie funktioniert DV? Was ist ein Pixel? Was ist auf so einer Kassette drauf, was kann man grundsätzlich damit machen

Mehr

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation!

Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Einige Tipps zur Optimierung Ihrer WordPress-Installation! Quelle: www.rohinie.eu Die meisten Blogger glauben, dass es reicht, regelmäßig interessante Beiträge zu veröffentlichen um ein aktives Stammpublikum

Mehr

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die Online Präsenz Wege zum Erfolg Was ist die Basis für Ihren Erfolg? Eine Webseite, die zeigt, was Sie anbieten Relevante Besucher auf

Mehr

GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE

GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE GRUENE.ANTWORTZEIT INTERNETSEITEN FÜR HESSISCHE GRÜNE HANDWERKSZEUG FÜR HESSISCHE GRÜNE Schon seit längerer Zeit gibt es im Internet Angebote für Grüne Verbände, KandidatInnen und MandatsträgerInnen. Warum

Mehr

Zuhören ist der halbe Erfolg.

Zuhören ist der halbe Erfolg. Zuhören ist der halbe Erfolg. Der Dialog die andere Hälfte. Bürgerbeteiligung 2.0 Ihr moderner Bürgerdialog. GUTES WERKZEUG, HALBE ARBEIT. icrowd entwickelt virtuelle Orte und digitale Werkzeuge, um Bürger

Mehr

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Reichweite und Orientierung im Bildungsverzeichnis der Süddeutschen Zeitung mba.sueddeutsche.de Wir schreiben über Ihr MBA-Programm. Im Bildungsverzeichnis

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Vor wort Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Auch wenn die Zahl von 500.000 Webseiten-Installationen

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

Landesverband Sachsen e.v. !MitMischen DOKUMENTATION WORKSHOP. Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v.

Landesverband Sachsen e.v. !MitMischen DOKUMENTATION WORKSHOP. Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v. Landesverband Sachsen e.v.!mitmischen DOKUMENTATION WORKSHOP Willkommenskultur und Willkommenspakete Kreisverband Pirna e.v. 27. Oktober 2014 Am Montag, den 27. Oktober fand in Pirna ein Kinder- und Jugendworkshop

Mehr

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010

Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 JAMES Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz 2010 Zwischenergebnisse 29.10.2010 JAMES: Jugend, Aktivitäten, Medien Erhebung Schweiz Im Rahmen der JAMES-Studie 2010 wurden über 1000 Schweizer Jugendliche

Mehr

MEDIENSCOUTS.rlp SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET

MEDIENSCOUTS.rlp SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET SAFER INTERNET DAY 2015 GEMEINSAM FÜR EIN BESSERES INTERNET MEDIENSCOUTS.rlp Dienstag, 10. Februar 2015, ZDF-Konferenzzentrum in Mainz von 09:30 Uhr bis 16:00 Uhr PROGRAMM WORKSHOPS 09:30 UHR START TALK

Mehr

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz!

Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie sich jetzt einen Platz! NEWS NEWS NEWS NEUES PROJEKT ZUBI 2.0 Nutzen Sie die Vorteile eines professionellen Weiterbildungsmanagements Ab Herbst 2015 geht das Projekt Zukunftsinvestition Bildung in die Verlängerung. Sichern Sie

Mehr

Online Petition am Beispiel MediaSpree in Berlin

Online Petition am Beispiel MediaSpree in Berlin Online Petition am Beispiel MediaSpree in Berlin Vorwort Hier befindet sich der Link zur Petitionsseite des Deutschen Bundestages: https:// epetitionen.bundestag.de/files/petitionsformularoff.pdf Zunächst

Mehr