I N F O R M A T I O N

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs- und Forschungs-Landesrätin FH-Prof. Mag. Andreas Zehetner Vizepräsident für Internationalisierung der FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Peter Zeller Studiengangsleiter Öko Energietechnik am 10. Februar 2014, 10:30 Uhr, Landhaus Linz zum Thema Internationale Botschafter für Oberösterreichs Energieunternehmen: Neues FH-Masterstudium Sustainable Energy Systems

2 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 2 KURZFASSUNG Erneuerbare Energien und Umwelttechnologien zeichnen sich durch ihre Exportstärke aus. Seit 1993 hat sich in Österreich der erwirtschaftete Umsatz in der Umwelttechnikbranche verfünffacht und erreichte 8,2 Mrd. Euro davon entfielen 6 Mrd. Euro auf Exporte. Die Exporte haben sich von 1997 bis 2011 vervierfacht. Energie ist Schwerpunkt bei "Innovatives OÖ 2020" Dem Thema Energie wird im neuen Wirtschafts- und Forschungsprogramm Innovatives OÖ 2020 eine wichtige Rolle beigemessen. Zu den Maßnahmen im Bereich Energie gehören etwa die Schaffung von neuen Ausbildungsangeboten und die Weiterentwicklung bestehender Angebote. Im neuen internationalen Master-Studiengang Sustainable Energy Systems an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels vertiefen sich die Studierenden in den Bereichen erneuerbare Energietechnik, Management von Energieprojekten sowie Ersatz von traditionellen Energiesystemen. Der Start ist für das Studienjahr 2014/15 geplant. Neuer internationaler Studiengang im Bereich Energie Die FH OÖ versteht sich mit ihren Internationalisierungsaktivitäten als Botschafterin des Wirtschaftsstandortes OÖ und strebt die Erhöhung der Attraktivität der hochschulischen Ausbildung in Oberösterreich an. Ein wesentliches Element der Internationalisierung sind englischsprachige Studienprogramme, die für eine internationale Studierendenzielgruppe zugeschnitten sind. Seit 2008 hat sich die Anzahl dieser Programme von einem auf aktuell sechs (fünf Master- und ein Bachelorprogramm) erhöht. Mit dem Start des Masters Sustainable Energy Systems sind es ab dem Studienjahr 2014/15 sieben englischsprachige Studienprogramme. Bildungs-Landesrätin Doris Hummer: Mit dem Master-Studiengang Sustainable Energy Systems bieten wir in Oberösterreich ein weiteres Studium an, das der Internationalität Oberösterreichs Rechnung trägt und dessen Absolvent/innen zu gefragten Expert/innen zählen werden."

3 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 3 Bildungs- und Forschungs-Landesrätin Mag. a Doris Hummer FH OÖ bietet neue Ausbildung im Bereich Energie Bereits 30 Prozent des Energieverbrauchs in Oberösterreich werden durch umweltfreundliche Energieformen wie Biomasse, Wasserkraft, Sonnenenergie, Windkraft oder Erdwärme gedeckt. Das ist ein fünfmal höherer Wert als der EU-Durchschnitt. Ziel ist es, bis 2030 selbst ausreichend erneuerbare Energie zur Abdeckung des Strombedarfs und des Energiebedarfs für Raumwärme in Oberösterreich zu erzeugen (OÖ Energiebericht 2012). Energie ist Schwerpunkt bei Innovatives OÖ 2020 Dem Thema Energie wird im neuen Wirtschafts- und Forschungsprogramm Innovatives OÖ 2020 eine wichtige Rolle beigemessen. So ist etwa die Forcierung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz ein fixer Bestandteil. Zu den Maßnahmen im Bereich Energie gehören etwa die Schaffung von neuen Ausbildungsangeboten und die Weiterentwicklung bestehender Angebote. Im neuen Master-Studiengang Sustainable Energy Systems an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels vertiefen sich die Studierenden in den Bereichen erneuerbare Energietechnik, Management von Energieprojekten sowie Ersatz von traditionellen Energiesystemen. Der Start ist für das Studienjahr 2014/15 geplant. Uns ist es wichtig, dieses Thema voranzutreiben, indem wir unsere Kräfte bündeln, uns auf gemeinsame Leitprojekte fokussieren und die internationale Sichtbarkeit erhöhen. Das Land OÖ und die FH OÖ sind seit Jahren auf einem hervorragenden Weg der Exzellenz. Daher investieren wir weiterhin in den Standort Oberösterreich, um auch morgen die Nase vorne zu haben. Mit dem neuen Master möchten wir auch noch mehr internationale Studierende nach Oberösterreich holen. Sustainable Energy Systems ist das siebte englischsprachige Studienprogramm an der FH OÖ, so Landesrätin Hummer. Ein weiterer Studiengang am Campus Wels im Bereich Umwelttechnik ist Öko Energietechnik, der als Bachelor- und Masterstudium angeboten wird. Die Studierenden lernen, effiziente Techniken zur Energiegewinnung und -umwandlung zu entwickeln, zu planen und zu vermarkten. Dieses Bachelorstudium bietet auch die Voraussetzungen für den neuen Master Sustainable Energy Systems. Ich kann jungen Menschen nur empfehlen, sich für ein Studium im Bereich Umwelttechnik an der FH OÖ zu bewerben, denn die Jobaussichten sind sehr gut. Die Ökoenergie- und Umwelttechnikbranche ist ein kontinuierlich wachsender Wirtschaftszweig, so Landesrätin Hummer.

4 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 4 Zukunftsbranche Umwelttechnik" Erneuerbare Energien und Umwelttechnologien zeichnen sich durch ihre Exportstärke aus. Seit 1993 hat sich in Österreich der erwirtschaftete Umsatz in der Umwelttechnikbranche verfünffacht und erreichte 8,2 Mrd. Euro davon entfielen 6 Mrd. Euro auf Exporte. Die Exporte haben sich von 1997 bis 2011 vervierfacht. Umwelttechnik" gilt als eine der großen Zukunftsbranchen: Die Beschäftigung in der Umwelttechnikbranche in Österreich ist seit der ersten WIFO-Untersuchung Mitte der 1990er Jahre um das 2,6-fache gestiegen. Sogar in den wirtschaftlich schwierigen Jahren von 2009 bis 2011 gab es ein positives Wachstum der Branche (Studie Österreichische Umwelttechnikindustrie des WIFO im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie 2013). Internationale Botschafter des Wirtschaftsraumes Oberösterreich Der Studiengang ist international ausgerichtet und trägt dem Umstand Rechnung, dass im Öko Energiebereich die oberösterreichische Industrie stark exportorientiert ist. Zusätzlich wird durch die entsprechenden Bildungs- und Forschungsaktivitäten die Innovation in diesem Bereich stetig vorangetrieben. Die daraus resultierenden Produkte zeigen ein hohes Potenzial für den Export. Wir werden die Studierenden im Studiengang Sustainable Energy Systems bestmöglich auf diese Herausforderungen vorbereiten. Sie werden die 'Botschafter des Wirtschaftsraumes Oberösterreich' im Bereich Erneuerbarer Energie in der ganzen Welt sein, so Landesrätin Hummer. Erhöhung der Attraktivität der Hochschulausbildung Als Teil der oberösterreichischen, aber auch der internationalen Hochschullandschaft bereitet die FH OÖ ihre Studierenden in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft auf kulturelle Diversität und eine global vernetzte Arbeitswelt vor. Dabei versteht sich die FH OÖ mit ihren Internationalisierungsaktivitäten als Botschafterin des Wirtschaftsstandortes OÖ und strebt die Erhöhung der Attraktivität der hochschulischen Ausbildung in Oberösterreich an. Damit leistet die FH OÖ auch einen Beitrag zur gesellschaftlichen, kulturellen, technologischen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Region in dem Sinne, globale Entwicklungen zu erkennen und mitzugestalten. Die wesentlichen Eckpfeiler der Internationalisierung der FH OÖ sind der weitere Ausbau eines qualitativ hochwertigen Partnernetzwerks, die Erhöhung der Mobilitäten von Studierenden, Lehrenden, Forscher/innen und Administrationsmitarbeiter/innen, der Ausbau internationaler (englischsprachiger) Studienangebote sowie verstärkte Aktivitäten in der internationalen Forschung und Entwicklung.

5 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 5 Prof. (FH) Mag. Andreas Zehetner Vizepräsident für Internationalisierung der FH OÖ Internationalisierung hat Priorität an der FH OÖ An der FH Oberösterreich spielt der Ausbau der Internationalisierungsaktivitäten eine wesentliche Rolle. Die Internationalisierungsstrategie beinhaltet wesentliche Eckpfeiler eines systematischen Ausbaus der internationalen Aktivitäten. Partnerhochschulen rund um den Globus Das Partnernetzwerk der FH OÖ umfasst derzeit rund 240 Partnerinstitutionen in 60 Ländern. Diese hohe Anzahl ermöglicht Studierenden einerseits eine gute Wahlmöglichkeit für die Absolvierung ihres Auslandssemesters, andererseits bestehen an jeder Fakultät Kernpartnerschaften, mit denen eine gezielte Weiterentwicklung von Studienprogrammen bzw. Forschungsprojekten betrieben wird. Geographisch wird das Partnernetzwerk dort erweitert, wo die OÖ Wirtschaft Entwicklungsmöglichkeiten sieht. Das sind neben den Nachbarländern, dem Zentral- und südosteuropäischen Raum und Russland auch China, Indien, Südamerika und die USA. Die FH OÖ partizipiert aktiv in internationalen Universitätsnetzwerken (wie der IAUP, der EUA, der CEEMAN, des EPU-Netzwerks), um durch den laufenden Kontakt und die gemeinsame Durchführung von Projekten mit internationalen Spitzenuniversitäten ihre Sichtbarkeit in der internationalen Bildungs-und Forschungsarena zu untermauern. Ein wesentliches Element der Internationalisierung sind englischsprachige Studienprogramme, die für eine internationale Studierendenzielgruppe zugeschnitten sind. Seit 2008 hat sich die Anzahl dieser Programme von 1 (Bachelorprogramm) auf 7 (6 Masterund ein Bachelorprogramm) erhöht. Eine weitere Erhöhung ist geplant. Derzeit sind an der FH OÖ rund 470 internationale Studierende als Regulärstudierende eingeschrieben. Neben den voll englischsprachigen Programmen werden an allen Fakultäten Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten. Insgesamt umfasst das Programm an englischsprachigen Lehrveranstaltungen an der FH OÖ im Studienjahr 2013/14 rund 380 Lehrveranstaltungen mit rund ECTS.

6 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 6 Vorstudienlehrgang zum Erwerb der nötigen Deutschkenntnisse Neben dem Ausbau der englischsprachigen Programmen ist es der FH OÖ ein wichtiges Anliegen, auch das Angebot an deutschsprachigen Programmen auszubauen und dieses auch internationalen Studierenden zugängig zu machen. Dazu wird ein Sprach- Vorstudienlehrgang angeboten, der Studierenden mit nicht-deutscher Muttersprache innerhalb von zwei Semestern die notwendigen Deutschkenntnisse vermittelt, die für ein Studium an den deutschsprachigen Programmen der FH OÖ erforderlich sind. Im Studienjahr 2013/14 sind in diesem selektiven Programm 21 Teilnehmer/innen eingeschrieben, die Nachfrage ist stark steigend. Die FH OÖ setzt auf qualitativ hochwertige Doppeldiplomprogramme mit ausgewählten Partnern. Im Studienjahr 2013/14 führt die FH OÖ neun Double-Degree-Programme mit Partnerinstitutionen (Undergraduate) sowie acht Double-Degree-Programme (Graduate). Mobilität ist ein weiterer wichtiger Eckpfeiler der Internationalisierung der FH OÖ. Die Studierendenmobilität steigt (derzeit ca. 600 Mobilitäten/Jahr (Incoming/Outgoing), Summerschools an den Fakultäten erhöhen die Mobilität zusätzlich (z.b. mit geplanten Teilnehmer/innen der Global Business Summerschool 2014 in Steyr). Die Mobilität der Lehrenden wird durch konkrete Angebote der Fakultäten unterstützt und für die Mobilität von Administrationsmitarbeiter/innen werden z.b. internationale Stafftraining-Weeks veranstaltet (2014 mit rund 40 Teilnehmer/innen aus über 20 Ländern). Das Exzellenzstipendium des Landes OÖ bringt zusätzlichen Schub in die Mobilität von Studierenden und Lehrenden. Durch dieses Förderprogramm kann die FH OÖ im Studienjahr 2013/14 mehr als 20 internationale Gastprofessor/innen sowie mehr als 30 exzellente internationale Gaststudierende nach Oberösterreich bringen. Fakten (Studienjahr 2013/14): Studierendenmobilität (Incoming/Outgoing/Praktika): ca. 600 / Jahr Lehrendenmobilität (Gastprofessuren, Forschungsaufenthalte): ca Lehrende der FHOÖ/Jahr Internationale, englischsprachige Studienprogramme: 7 Anzahl englischsprachiger Kurse an den 4 Fakultäten: ca. 380 / Jahr (insg. ca ECTS) Doppel-Diplomprogramme: 17 Internationale Hochschulpartnerschaften: ca. 240 (in 60 Ländern) Vorstudienlehrgangs-Teilnehmer/innen: 21

7 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 7 FH-Prof. DI Dr. Peter Zeller Fakultät für Technik & Umweltwissenschaften Wels, FH Oberösterreich Neues Masterstudium schafft international agierende Botschafter für den Wirtschaftsraum Oberösterreich Die Energiesituation ist für unsere Gesellschaft und die Wirtschaft an einem entscheidenden Wendepunkt. Ressourcen sinken, zudem kommen sie aus politisch unsicheren Regionen, und die Energiepreise steigen stetig. Voraussetzungen für den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energieressourcen sind das Weiterentwickeln der Technologien zur Erschließung der erneuerbaren Energieressourcen wie Wind, Wasser und Solar, die Umsetzung intelligenter Netze (Smart Grids), Entwicklung von Speichersystemen und vor allem das Heben der Energieeffizienzpotenziale. Energie-Schwerpunkt im Programm Innovatives OÖ 2020 Vor diesem Hintergrund spielt das Thema Energie im Programm Innovatives Oberösterreich 2020 und damit auch an der FH Oberösterreich eine zentrale Rolle, das sich in den entsprechenden Studienangeboten und vor allem deren Weiterentwicklung äußert. An der Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels sind das zum Beispiel die bestehenden Bachelor- und Masterstudiengänge Öko Energietechnik sowie der neue internationale Studiengang Sustainable Energy Systems. Öko Energietechnik beschäftigt sich mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen und der technischen Umsetzung in den Bereichen Solartechnik, Wärmetechnik und energieoptimierte Gebäude. Der neue Master Studiengang Sustainable Energy Systems beschäftigt sich mit der großtechnischen Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten, Solar- und Windkraftprojekten, modernen Energieübertragungs- und Verteilungssystemen und berücksichtigt künftige Entwicklungen wie z.b. die Umsetzung von Smart Grids. Oberösterreichische Betriebe profitieren Studierende aus der ganzen Welt werden am Welser Masterstudium Sustainable Energy Systems ihre Ausbildung absolvieren. Eine Besetzung durch z.b. Studierende aus Russland, ein Praktikum dieser Studierenden in einem oberösterreichischen Betrieb und die anschließende Tätigkeit im Export nach Russland ist ungleich einfacher, als österreichische Arbeitskräfte in einem völlig anderen Kulturkreis einzusetzen. Ein weiterer Benefit eines internationalen Studienganges ist die Akquise von topausgebildeten Arbeitskräften aus der ganzen Welt für die oberösterreichischen Betriebe, so Zeller weiter.

8 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 8 Bei der Entwicklung des Studienganges wurden diese Vorzüge von den involvierten Unternehmen hervorgehoben. Es herrscht bereits hohes Interesse an Studierenden und Absolvent/innen dieses Studiums. Viele Experten der oö. Energieversorgung konnten als Vortragende gewonnen werden. Es ist damit sichergestellt, dass die Verknüpfung mit der oö. Wirtschaft sehr eng ist und der Studiengang eine wichtige Keimzelle zur Umsetzung der Energiewende ist. Internationale Aufwertung für die technische Fakultät 104 Studierenden-Mobilitäten haben im Wintersemester 2012/13 stattgefunden: 52 ausländische Studierende sind für ein Austauschsemester nach Wels gekommen und 52 Welser Studierende haben ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule absolviert. 167 internationale Studierende absolvieren derzeit ein reguläres Studium an der FH OÖ in Wels. Unser Ziel ist es, einen Anteil von 15 bis 20 % internationalen Studierenden an der Fakultät in Wels zu erreichen. Im Studiengang Sustainable Energy Systems wollen wir mindestens 50 Prozent internationale Studierende erreichen, um ein optimales interkulturelles Lernklima zu schaffen, berichtet Zeller. Der Studiengang Sustainable Energy Systems ist neben Innovation and Product Management der zweite internationale Studiengang an der technisch-, umweltwissenschaftlichen Fakultät in Wels. Die Studiengänge Öko Energietechnik bieten neben einem teilweise englischsprachigen Angebot auch die Möglichkeit eines Double Degree Programs mit dem INSA in Straßburg, wo eine Vertiefung im Bereich Gebäudetechnik und Gebäudeautomatisierung angeboten wird. Damit stehen im oberösterreichischen Raum alle wesentlichen Angebote zur Ausbildung und Forschung im Bereich Energietechnik zur Verfügung. Die Vorreiterrolle im Bereich Energietechnik kann damit ausgebaut werden, so Zeller. Zusätzliche Studentenheimplätze nötig Die Stadt Wels wird aufgrund des stetigen Wachstums der Zahl an ausländischen Studierenden ebenfalls besonderen Herausforderungen gegenüber gestellt. Die Zahl der Wohnmöglichkeiten und Freizeitangebote muss stetig erweitert werden. Dies führt auch zu einer Belebung der Stadt Wels. Zum Thema Ausbau der Wohnmöglichkeiten für Studierende in Wels laufen bereits konkrete Gespräche, um eine zeitnahe und ansprechende Lösung für die Wohnsituation finden zu können.

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zum Pressegespräch mit Mag. a Doris Hummer Bildungs- und Forschungslandesrätin DI (FH) Alexander Grisenti Geschäftsführer Coil Innovation GmbH FH-Prof. DI Dr. Peter Zeller Studiengangsleiter

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Landesrätin Dr. Gerald Reisinger Geschäftsführer FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Margarethe Überwimmer Dekanin FH OÖ Management-Fakultät Steyr am

Mehr

ÖKO ENERGIETECHNIK. Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

ÖKO ENERGIETECHNIK. Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels ÖKO ENERGIETECHNIK Masterstudium FH OÖ/Wohlschlager FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Nachhaltiger Umgang mit Energie ist der Schlüssel zur Zukunft. www.fh-ooe.at/oet-ma 2

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Prof. (FH) Dr. Herbert JODLBAUER. Dekan der FH OÖ Fakultät für Management, Campus Steyr

Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Prof. (FH) Dr. Herbert JODLBAUER. Dekan der FH OÖ Fakultät für Management, Campus Steyr I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz am 19. April 2010 Fachhochschul-Studium am Puls der Zeit: Wirtschaft und Studierende profitieren von internationaler Ausrichtung Mag. a Doris HUMMER Landesrätin

Mehr

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT

ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT TECHNIK ENERGIETECHNIK UND ENERGIEWIRTSCHAFT Master of Science in Engineering MSc, berufsbegleitendes Studium Die Möglichkeiten, Energie erneuerbar zu erzeugen und effizient einzusetzen, werden immer vielfältiger:

Mehr

www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht

www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht www.aau.at/rewi Bachelorstudium Wirtschaft und Recht Bachelorstudium Wirtschaft und Recht Die Fähigkeit zu vernetztem Denken ist heute eine unerlässliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere in

Mehr

KARRIERESCHMIEDE >> CAMPUS WELS. EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium. Tor zur faszinierenden Welt der Simulation. www.fh-ooe.

KARRIERESCHMIEDE >> CAMPUS WELS. EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium. Tor zur faszinierenden Welt der Simulation. www.fh-ooe. KARRIERESCHMIEDE >> Fotolia CAMPUS WELS EntwicklungsingenieurIn Maschinenbau Master-Studium Tor zur faszinierenden Welt der Simulation www.fh-ooe.at/mb-ma 2 3 Studienplan Lehrveranstaltungen SWS ECTS 1.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs-Landesrätin Dr. Gerald Reisinger Geschäftsführer der FH OÖ Prof. (FH) Dr. Franz Daschil Leiter des Studienbefähigungslehrgangs

Mehr

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist Mit 80.000 Studierenden: NR.1 in Deutschland! Studieren, wo es am schönsten ist Erfolgskonzept FernUniversität Die FernUniversität in Hagen ist mit über 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Mehr

Das Bachelor-Studium Urbane Erneuerbare Energietechnologien an der FH Technikum Wien

Das Bachelor-Studium Urbane Erneuerbare Energietechnologien an der FH Technikum Wien Informationen 1 Das Bachelor-Studium Urbane Erneuerbare Energietechnologien an der FH Technikum Wien Die FH Technikum Wien ist die größte rein technische Fachhochschule Österreichs. Sie bietet eine große

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Bachelorstudium Informationsmanagement Bachelorstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht

www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht www.aau.at/rewi Masterstudium Wirtschaft und Recht Masterstudium Wirtschaft und Recht Die Fähigkeit zu vernetztem und disziplinenübergreifendem Denken ist heute eine unerlässliche Voraussetzung für eine

Mehr

E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt E-Government, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt E-Government, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des Studiengangs: zum Wintersemester

Mehr

Informationsmanagement

Informationsmanagement technik.aau.at Masterstudium Informationsmanagement Masterstudium Informationsmanagement Schnittstelle zwischen Management und Technik Das Studium Informationsmanagement verknüpft, wie der Name schon sagt,

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Qualität, Umwelt, Sicherheit und Hygiene, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

Angewandte Betriebswirtschaft

Angewandte Betriebswirtschaft www.aau.at/abw Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Das Firmenkapital sind gut ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte Das Masterstudium der

Mehr

Policy Support - Internationalisierung

Policy Support - Internationalisierung Policy Support - Internationalisierung Dr. Christine Juen, MBA Leitung ICM www.oead.at Einleitung Neue Services und Entwicklungen zur Unterstützung Ihrer Internationalisierungsstrategien Zunehmende Globalisierung

Mehr

Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015

Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015 Innovationsmotor Energiewende Workshop BEE Unternehmertag 14.01.2015 Unser Hintergrund Wir sind ein etabliertes Unternehmen Gegründet: 1978 Gesellschafter: VDI GmbH, VDE e.v. Aufsichtsrat: Prof. A. Röder

Mehr

Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S)

Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S) Zertifikat Energie-Effiziente Elektronische Systeme (E3S) Zertifikat im Masterstudiengang Elektrotechnik an der Technischen Universität Graz, in Zusammenarbeit mit namhaften industriellen Sponsoren! Ihrer

Mehr

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Seite 1 Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation 1

Mehr

Internationaler Studiengang. Umwelttechnik und Entwicklung (B.Sc.)

Internationaler Studiengang. Umwelttechnik und Entwicklung (B.Sc.) Internationaler Studiengang Umwelttechnik und Entwicklung (B.Sc.) Neuer internationaler Studiengang Umwelttechnik und Entwicklung im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der Ernst Abbe Hochschule Jena

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0 Bezeichnung Telefonnummer Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Gebäudetechnik und Gebäudemanagement

Mehr

Materialien für Schüler Branchenreport Erneuerbare Energien

Materialien für Schüler Branchenreport Erneuerbare Energien abi>> unterrichtsideen ausgabe 2011/2012 Materialien für Schüler Branchenreport Erneuerbare Energien Unterrichtsidee vier B Checkliste Branchenreport Erneuerbare Energien Checkliste: Einzelarbeit Ist die

Mehr

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Studentinnen und Studenten, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule

Mehr

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz 1 Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz Vorstand DI(FH) Mag.(FH) Martin Graf, MBA Energie-Control Austria 15. Jänner 2014 Die weltweite Nachfrage nach Energie steigt

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Medien- und Kommunikationsinformatik, in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Medien- und Kommunikationsinformatik, in deutscher Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Medien- und Kommunikationsinformatik, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Medien- und Kommunikationsinformatik, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer, Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung Dr. Gerald Reisinger, Geschäftsführer der FH Oberösterreich Prof. (FH) Dr. Herbert

Mehr

www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie

www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie www.aau.at/psy Bachelorstudium Psychologie Bachelorstudium Psychologie Die Psychologie befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen. Das

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

International Marketing Management. Master. International Management. Akkreditiert durch

International Marketing Management. Master. International Management. Akkreditiert durch International Marketing Management International Management Master Akkreditiert durch International Management Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Das Master-Studium International Management der FHW Berlin

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Bürgermeister Dr. Franz Dobusch Präsident Dr. Peter Niedermoser, OÖ. Ärztekammer Präsident Dr. Heinz Schödl, Medizinische

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

International Management and Psychology, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

International Management and Psychology, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt International Management and Psychology, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt International Management and Psychology, M.Sc. Studieninformationen in Kürze

Mehr

Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft

Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft Die Umstellung der Diplomausbildung auf BA/MA Bedeutung für die Wirtschaft Beitrag zum Erfurter Wirtschaftskongress am 11. und 12. Juni 2009 Dr. Ines Kadler Fachhochschule Erfurt Vizepräsidentin für Exzellenz

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Mediengespräch der Industriellenvereinigung Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Aus- und Weiterbildungsbedarf im Energie- und Umweltbereich Donnerstag,

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Programmakkreditierung

Programmakkreditierung Programmakkreditierung Setzen Sie auf Qualitätsentwicklung Qualität sichern und verbessern Vor dem Hintergrund des zunehmenden nationalen wie internationalen Wettbewerbs reicht Qualitätssicherung im Bereich

Mehr

Vorarlberger Energiewirtschaft geht gut gerüstet in Richtung Energieautonomie

Vorarlberger Energiewirtschaft geht gut gerüstet in Richtung Energieautonomie Pressekonferenz Mittwoch, 10. Juli 2013 Vorarlberger Energiewirtschaft geht gut gerüstet in Richtung Energieautonomie mit Landeshauptmann Mag. Markus Wallner Dr. Christof Germann und DI Helmut Mennel (Vorstandsmitglieder

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Zulassungsbestimmungen Master Präses Referent o.univ.-prof. DI Dr. Christian Stary Dominik Wachholder, MSc Institut Institut für - Communications Engineering Johannes Kepler Universität Linz Altenberger

Mehr

ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen. der Universität zu Köln

ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen. der Universität zu Köln ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Zentrales Organ für die Gestaltung und Weiterentwicklung der internationalen

Mehr

Gender Studies. www.jointdegree.eu. Universitäten: Graz, Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich Bochum, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland

Gender Studies. www.jointdegree.eu. Universitäten: Graz, Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich Bochum, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland JOINT MASTER S PROGRAMMES # 04 Gender Studies www.jointdegree.eu Universitäten: Graz, Karl-Franzens-Universität Graz, Österreich Bochum, Ruhr-Universität Bochum, Deutschland JOINT MASTER S PROGRAMMES #

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Information and Communication Design, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

International Business. Deutsch-Britischer Studiengang. Bachelor

International Business. Deutsch-Britischer Studiengang. Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Bachelor International Business Studienorte Wer sich für Betriebswirtschaft interessiert und später beispielsweise im Management, Controlling, Personalbereich

Mehr

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik?

Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? Was leistet eine institutionelle Sprachenpolitik? HRK Auditkonferenz 1. Dezember 2014 Dr. Yasmine Inauen Leiterin der Abteilung Internationale Beziehungen 05.12.2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Multilingualität

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Informatik Computer Science

Informatik Computer Science STUDIENGANG IN VOLLZEITFORM BACHELOR Informatik Computer Science > So logisch kann Technik sein. FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN Informatik Know-how mit Perspektiven Informatik ist aus unserem alltäglichen

Mehr

Kunststofftechnik Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

Kunststofftechnik Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels FH OÖ/Wohlschlager Entwicklungsingenieur/In Metall & Kunststofftechnik Masterstudium FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Einzigartiges Masterstudium im Bereich Werkstoff- und

Mehr

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND BACHELORSTUDIUM INNOVATIONS BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen ohne berufliche Erfahrungen, die erst während

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Mechatronik/wirtschaft Masterstudium Fotolia, Kremsmüller FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Interdisziplinäre Kompetenz an der Schnittstelle von Technik und Management www.fh-ooe.at/mewi-ma

Mehr

Die Hochschule Bremen stellt sich Ihnen vor

Die Hochschule Bremen stellt sich Ihnen vor Die Hochschule Bremen stellt sich Ihnen vor Netzwerkveranstaltung Gutachternetzwerk 22./23.10.2009 Hochschule Bremen Prof. Dr. rer. pol. Karin Luckey Rektorin Die Hochschule Bremen stellt sich Ihnen vor

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Förderung interkultureller Vielfalt an der Hochschule Bremen

Förderung interkultureller Vielfalt an der Hochschule Bremen Förderung interkultureller Vielfalt an der Hochschule Bremen eine der lebendigsten Fachhochschulen Deutschlands DIE ZEIT (2004) Fakten zur Hochschule Bremen > 8150 Studierende 5 Fakultäten > 70 Studiengänge

Mehr

Deutsch-Japanische Wirtschaftsbeziehungen nach 3/11

Deutsch-Japanische Wirtschaftsbeziehungen nach 3/11 Deutsch-Japanische Wirtschaftsbeziehungen nach 3/11 gefasst.foto: picture-alliance/ dpa Japans Industrie hat nach der Katastrophe wieder Tritt Seit der Dreifachkatastrophe vom 11. März wird in Japan auf

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

Technische Entwicklung

Technische Entwicklung Technische Entwicklung master Grußwort des Studiengangleiters Wachsende Märkte im Maschinenund Anlagenbau haben einen erhöhten Bedarf an hochqualifizierten Ingenieuren der technischen Entwicklung zur Folge.

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

Auslandsaufenthalte im dualen Studium

Auslandsaufenthalte im dualen Studium Auslandsaufenthalte im dualen Studium Impulsreferat anlässlich der Abschlusstagung Duale Studienkonzepte an niedersächsischen Hochschulen und Berufsakademien Hannover, 24.11.2015 Dr. Josef Gochermann Internationalisierung

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Forschungs-Landesrätin Mag. a Doris Hummer am 30. Oktober 2013 zum Thema "Forschungsfinanzierung" Rückfragen-Kontakt:

Mehr

Foto. Bahnhofstraße 23 6800 Feldkirch T 0664111222 33 aaron.klauser@aon.at

Foto. Bahnhofstraße 23 6800 Feldkirch T 0664111222 33 aaron.klauser@aon.at BEWERBUNGSUNTERLAGEN Foto AARON KLAUSER, MSC Bahnhofstraße 23 T 0664111222 33 A A R ON KLAUS E R, MSC Bahnhofstraße 23 T 0664 111 222 33 Energie & Umwelt Verfahrenstechnik GmbH z.h. Frau Dr. Luise Walch

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

technik.aau.at Masterstudium Informatik

technik.aau.at Masterstudium Informatik technik.aau.at Masterstudium Informatik Masterstudium Informatik Das Masterstudium Informatik beginnt mit einer Reihe von Vertiefungsfächern, in denen, aufbauend auf das Bachelorstudium, Teilgebiete der

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr

Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bio Science and Health, B.Sc. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bio Science and Health, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester

Mehr

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis

Duales Masterprogramm Informatik. Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Duales Masterprogramm Informatik Kompetenz durch Studium und Praxis Es freut uns, dass Sie sich für das Duale Masterprogramm Informatik

Mehr

Bewerbung zum Studiengang

Bewerbung zum Studiengang Bewerbung zum Studiengang EIGNUNGS-SELBSTCHECK für Bewerber Sehr geehrte Bewerber, der nachfolgende Selbstcheck gibt Ihnen die Möglichkeit, die Anforderungen des Masterstudiengangs mit Ihren eigenen Fähigkeiten,

Mehr

Kurzbericht IEA Expertengruppe

Kurzbericht IEA Expertengruppe Kurzbericht IEA Expertengruppe ENERGY TECHNOLOGY R&D NEEDS OF EMERGING ECONOMIES Peking, 28. und 29. November 2012 Autor: Dr. Herbert Greisberger, enu; Dezember 2012 Kurzbericht IEA-Expertengruppe Der

Mehr

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende

Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Clusterkonferenz Energietechnik Berlin-Brandenburg 2014, 05.12.2014 Elektrifizierung, Automatisierung, Digitalisierung: Technologische Lösungen für die Energiewende Dr. Frank Büchner Siemens AG Siemens

Mehr

Agrarwissenschaften. Bachelor of Science

Agrarwissenschaften. Bachelor of Science Agrarwissenschaften Bachelor of Science Die Agrarwissenschaften beschäftigen sich mit land wirtschaft lichen Produktionsprozessen und deren öko nomischen und ökologischen Rahmenbedingungen. Dazu gehören

Mehr

INFORMATION SESSION: OPPORTUNITIES ABROAD

INFORMATION SESSION: OPPORTUNITIES ABROAD INFORMATION SESSION: OPPORTUNITIES ABROAD Für Wintersemester 2016/17 Bewerbungstermin Double Degree/ THEMIS: 13. - 20. November 2015 Bewerbungstermin 1: 4. 15. Dezember 2015 Bewerbungstermin 2: 25. 29.

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

CITIES NEXT GENERATION. Future Energy Forum 2016 in der Wissenschaftsstadt Aachen. Ideas. Networks. Solutions. Einladung zum

CITIES NEXT GENERATION. Future Energy Forum 2016 in der Wissenschaftsstadt Aachen. Ideas. Networks. Solutions. Einladung zum NEXT GENERATION CITIES Ideas. Networks. Solutions. Einladung zum Future Energy Forum 2016 in der Wissenschaftsstadt Aachen 22. April 2016 RWTH Aachen Wüllnerstraße 2 www.futureenergyforum.de Themen Stadtentwicklung

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Verfasser Prof. Dr.-Ing. Franz Bischof

Verfasser Prof. Dr.-Ing. Franz Bischof Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik Im Jahr 2050 werden 6.000.000.000 Menschen in Städten leben (70% der Weltbevölkerung) TitelHAW der Präsentation - Fakultät MB/UT evtl. zweizeilig Zukunft studieren

Mehr

Intelligent Märkte erschließen

Intelligent Märkte erschließen TECHNISCHES MANAGEMENT UND MARKETING Intelligent Märkte erschließen In einer globalisierten Wirtschaft stehen Unternehmen, Konzerne wie auch Mittelständler vor ständig neuen Herausforderungen. Neu aufkommende

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Der Masterstudiengang zeichnet sich durch Interdisziplinarität, Internationalität und eine transparente Studienstruktur aus.

Der Masterstudiengang zeichnet sich durch Interdisziplinarität, Internationalität und eine transparente Studienstruktur aus. Der viersemestrige weiterbildende Masterstudiengang ist eine wissenschaftlich fundierte, praxisnahe internationale Ausbildung. Sie umfasst Journalismus und Medienwirtschaft in den Bereichen Hörfunk, TV,

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

WER ist für den Studiengang geeignet? WAS lerne ich im Bachelor Frankocom?

WER ist für den Studiengang geeignet? WAS lerne ich im Bachelor Frankocom? Der Bachelor FRANKOCOM im Überblick: Die wichtigsten W-Fragen WER ist für den Studiengang geeignet? Der zweisprachige Bachelorstudiengang richtet sich an Abiturienten mit großem Interesse an Frankreich,

Mehr