I N F O R M A T I O N

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I N F O R M A T I O N"

Transkript

1 I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Bildungs- und Forschungs-Landesrätin FH-Prof. Mag. Andreas Zehetner Vizepräsident für Internationalisierung der FH OÖ FH-Prof. DI Dr. Peter Zeller Studiengangsleiter Öko Energietechnik am 10. Februar 2014, 10:30 Uhr, Landhaus Linz zum Thema Internationale Botschafter für Oberösterreichs Energieunternehmen: Neues FH-Masterstudium Sustainable Energy Systems

2 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 2 KURZFASSUNG Erneuerbare Energien und Umwelttechnologien zeichnen sich durch ihre Exportstärke aus. Seit 1993 hat sich in Österreich der erwirtschaftete Umsatz in der Umwelttechnikbranche verfünffacht und erreichte 8,2 Mrd. Euro davon entfielen 6 Mrd. Euro auf Exporte. Die Exporte haben sich von 1997 bis 2011 vervierfacht. Energie ist Schwerpunkt bei "Innovatives OÖ 2020" Dem Thema Energie wird im neuen Wirtschafts- und Forschungsprogramm Innovatives OÖ 2020 eine wichtige Rolle beigemessen. Zu den Maßnahmen im Bereich Energie gehören etwa die Schaffung von neuen Ausbildungsangeboten und die Weiterentwicklung bestehender Angebote. Im neuen internationalen Master-Studiengang Sustainable Energy Systems an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels vertiefen sich die Studierenden in den Bereichen erneuerbare Energietechnik, Management von Energieprojekten sowie Ersatz von traditionellen Energiesystemen. Der Start ist für das Studienjahr 2014/15 geplant. Neuer internationaler Studiengang im Bereich Energie Die FH OÖ versteht sich mit ihren Internationalisierungsaktivitäten als Botschafterin des Wirtschaftsstandortes OÖ und strebt die Erhöhung der Attraktivität der hochschulischen Ausbildung in Oberösterreich an. Ein wesentliches Element der Internationalisierung sind englischsprachige Studienprogramme, die für eine internationale Studierendenzielgruppe zugeschnitten sind. Seit 2008 hat sich die Anzahl dieser Programme von einem auf aktuell sechs (fünf Master- und ein Bachelorprogramm) erhöht. Mit dem Start des Masters Sustainable Energy Systems sind es ab dem Studienjahr 2014/15 sieben englischsprachige Studienprogramme. Bildungs-Landesrätin Doris Hummer: Mit dem Master-Studiengang Sustainable Energy Systems bieten wir in Oberösterreich ein weiteres Studium an, das der Internationalität Oberösterreichs Rechnung trägt und dessen Absolvent/innen zu gefragten Expert/innen zählen werden."

3 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 3 Bildungs- und Forschungs-Landesrätin Mag. a Doris Hummer FH OÖ bietet neue Ausbildung im Bereich Energie Bereits 30 Prozent des Energieverbrauchs in Oberösterreich werden durch umweltfreundliche Energieformen wie Biomasse, Wasserkraft, Sonnenenergie, Windkraft oder Erdwärme gedeckt. Das ist ein fünfmal höherer Wert als der EU-Durchschnitt. Ziel ist es, bis 2030 selbst ausreichend erneuerbare Energie zur Abdeckung des Strombedarfs und des Energiebedarfs für Raumwärme in Oberösterreich zu erzeugen (OÖ Energiebericht 2012). Energie ist Schwerpunkt bei Innovatives OÖ 2020 Dem Thema Energie wird im neuen Wirtschafts- und Forschungsprogramm Innovatives OÖ 2020 eine wichtige Rolle beigemessen. So ist etwa die Forcierung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz ein fixer Bestandteil. Zu den Maßnahmen im Bereich Energie gehören etwa die Schaffung von neuen Ausbildungsangeboten und die Weiterentwicklung bestehender Angebote. Im neuen Master-Studiengang Sustainable Energy Systems an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels vertiefen sich die Studierenden in den Bereichen erneuerbare Energietechnik, Management von Energieprojekten sowie Ersatz von traditionellen Energiesystemen. Der Start ist für das Studienjahr 2014/15 geplant. Uns ist es wichtig, dieses Thema voranzutreiben, indem wir unsere Kräfte bündeln, uns auf gemeinsame Leitprojekte fokussieren und die internationale Sichtbarkeit erhöhen. Das Land OÖ und die FH OÖ sind seit Jahren auf einem hervorragenden Weg der Exzellenz. Daher investieren wir weiterhin in den Standort Oberösterreich, um auch morgen die Nase vorne zu haben. Mit dem neuen Master möchten wir auch noch mehr internationale Studierende nach Oberösterreich holen. Sustainable Energy Systems ist das siebte englischsprachige Studienprogramm an der FH OÖ, so Landesrätin Hummer. Ein weiterer Studiengang am Campus Wels im Bereich Umwelttechnik ist Öko Energietechnik, der als Bachelor- und Masterstudium angeboten wird. Die Studierenden lernen, effiziente Techniken zur Energiegewinnung und -umwandlung zu entwickeln, zu planen und zu vermarkten. Dieses Bachelorstudium bietet auch die Voraussetzungen für den neuen Master Sustainable Energy Systems. Ich kann jungen Menschen nur empfehlen, sich für ein Studium im Bereich Umwelttechnik an der FH OÖ zu bewerben, denn die Jobaussichten sind sehr gut. Die Ökoenergie- und Umwelttechnikbranche ist ein kontinuierlich wachsender Wirtschaftszweig, so Landesrätin Hummer.

4 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 4 Zukunftsbranche Umwelttechnik" Erneuerbare Energien und Umwelttechnologien zeichnen sich durch ihre Exportstärke aus. Seit 1993 hat sich in Österreich der erwirtschaftete Umsatz in der Umwelttechnikbranche verfünffacht und erreichte 8,2 Mrd. Euro davon entfielen 6 Mrd. Euro auf Exporte. Die Exporte haben sich von 1997 bis 2011 vervierfacht. Umwelttechnik" gilt als eine der großen Zukunftsbranchen: Die Beschäftigung in der Umwelttechnikbranche in Österreich ist seit der ersten WIFO-Untersuchung Mitte der 1990er Jahre um das 2,6-fache gestiegen. Sogar in den wirtschaftlich schwierigen Jahren von 2009 bis 2011 gab es ein positives Wachstum der Branche (Studie Österreichische Umwelttechnikindustrie des WIFO im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie 2013). Internationale Botschafter des Wirtschaftsraumes Oberösterreich Der Studiengang ist international ausgerichtet und trägt dem Umstand Rechnung, dass im Öko Energiebereich die oberösterreichische Industrie stark exportorientiert ist. Zusätzlich wird durch die entsprechenden Bildungs- und Forschungsaktivitäten die Innovation in diesem Bereich stetig vorangetrieben. Die daraus resultierenden Produkte zeigen ein hohes Potenzial für den Export. Wir werden die Studierenden im Studiengang Sustainable Energy Systems bestmöglich auf diese Herausforderungen vorbereiten. Sie werden die 'Botschafter des Wirtschaftsraumes Oberösterreich' im Bereich Erneuerbarer Energie in der ganzen Welt sein, so Landesrätin Hummer. Erhöhung der Attraktivität der Hochschulausbildung Als Teil der oberösterreichischen, aber auch der internationalen Hochschullandschaft bereitet die FH OÖ ihre Studierenden in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft auf kulturelle Diversität und eine global vernetzte Arbeitswelt vor. Dabei versteht sich die FH OÖ mit ihren Internationalisierungsaktivitäten als Botschafterin des Wirtschaftsstandortes OÖ und strebt die Erhöhung der Attraktivität der hochschulischen Ausbildung in Oberösterreich an. Damit leistet die FH OÖ auch einen Beitrag zur gesellschaftlichen, kulturellen, technologischen und wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Region in dem Sinne, globale Entwicklungen zu erkennen und mitzugestalten. Die wesentlichen Eckpfeiler der Internationalisierung der FH OÖ sind der weitere Ausbau eines qualitativ hochwertigen Partnernetzwerks, die Erhöhung der Mobilitäten von Studierenden, Lehrenden, Forscher/innen und Administrationsmitarbeiter/innen, der Ausbau internationaler (englischsprachiger) Studienangebote sowie verstärkte Aktivitäten in der internationalen Forschung und Entwicklung.

5 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 5 Prof. (FH) Mag. Andreas Zehetner Vizepräsident für Internationalisierung der FH OÖ Internationalisierung hat Priorität an der FH OÖ An der FH Oberösterreich spielt der Ausbau der Internationalisierungsaktivitäten eine wesentliche Rolle. Die Internationalisierungsstrategie beinhaltet wesentliche Eckpfeiler eines systematischen Ausbaus der internationalen Aktivitäten. Partnerhochschulen rund um den Globus Das Partnernetzwerk der FH OÖ umfasst derzeit rund 240 Partnerinstitutionen in 60 Ländern. Diese hohe Anzahl ermöglicht Studierenden einerseits eine gute Wahlmöglichkeit für die Absolvierung ihres Auslandssemesters, andererseits bestehen an jeder Fakultät Kernpartnerschaften, mit denen eine gezielte Weiterentwicklung von Studienprogrammen bzw. Forschungsprojekten betrieben wird. Geographisch wird das Partnernetzwerk dort erweitert, wo die OÖ Wirtschaft Entwicklungsmöglichkeiten sieht. Das sind neben den Nachbarländern, dem Zentral- und südosteuropäischen Raum und Russland auch China, Indien, Südamerika und die USA. Die FH OÖ partizipiert aktiv in internationalen Universitätsnetzwerken (wie der IAUP, der EUA, der CEEMAN, des EPU-Netzwerks), um durch den laufenden Kontakt und die gemeinsame Durchführung von Projekten mit internationalen Spitzenuniversitäten ihre Sichtbarkeit in der internationalen Bildungs-und Forschungsarena zu untermauern. Ein wesentliches Element der Internationalisierung sind englischsprachige Studienprogramme, die für eine internationale Studierendenzielgruppe zugeschnitten sind. Seit 2008 hat sich die Anzahl dieser Programme von 1 (Bachelorprogramm) auf 7 (6 Masterund ein Bachelorprogramm) erhöht. Eine weitere Erhöhung ist geplant. Derzeit sind an der FH OÖ rund 470 internationale Studierende als Regulärstudierende eingeschrieben. Neben den voll englischsprachigen Programmen werden an allen Fakultäten Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten. Insgesamt umfasst das Programm an englischsprachigen Lehrveranstaltungen an der FH OÖ im Studienjahr 2013/14 rund 380 Lehrveranstaltungen mit rund ECTS.

6 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 6 Vorstudienlehrgang zum Erwerb der nötigen Deutschkenntnisse Neben dem Ausbau der englischsprachigen Programmen ist es der FH OÖ ein wichtiges Anliegen, auch das Angebot an deutschsprachigen Programmen auszubauen und dieses auch internationalen Studierenden zugängig zu machen. Dazu wird ein Sprach- Vorstudienlehrgang angeboten, der Studierenden mit nicht-deutscher Muttersprache innerhalb von zwei Semestern die notwendigen Deutschkenntnisse vermittelt, die für ein Studium an den deutschsprachigen Programmen der FH OÖ erforderlich sind. Im Studienjahr 2013/14 sind in diesem selektiven Programm 21 Teilnehmer/innen eingeschrieben, die Nachfrage ist stark steigend. Die FH OÖ setzt auf qualitativ hochwertige Doppeldiplomprogramme mit ausgewählten Partnern. Im Studienjahr 2013/14 führt die FH OÖ neun Double-Degree-Programme mit Partnerinstitutionen (Undergraduate) sowie acht Double-Degree-Programme (Graduate). Mobilität ist ein weiterer wichtiger Eckpfeiler der Internationalisierung der FH OÖ. Die Studierendenmobilität steigt (derzeit ca. 600 Mobilitäten/Jahr (Incoming/Outgoing), Summerschools an den Fakultäten erhöhen die Mobilität zusätzlich (z.b. mit geplanten Teilnehmer/innen der Global Business Summerschool 2014 in Steyr). Die Mobilität der Lehrenden wird durch konkrete Angebote der Fakultäten unterstützt und für die Mobilität von Administrationsmitarbeiter/innen werden z.b. internationale Stafftraining-Weeks veranstaltet (2014 mit rund 40 Teilnehmer/innen aus über 20 Ländern). Das Exzellenzstipendium des Landes OÖ bringt zusätzlichen Schub in die Mobilität von Studierenden und Lehrenden. Durch dieses Förderprogramm kann die FH OÖ im Studienjahr 2013/14 mehr als 20 internationale Gastprofessor/innen sowie mehr als 30 exzellente internationale Gaststudierende nach Oberösterreich bringen. Fakten (Studienjahr 2013/14): Studierendenmobilität (Incoming/Outgoing/Praktika): ca. 600 / Jahr Lehrendenmobilität (Gastprofessuren, Forschungsaufenthalte): ca Lehrende der FHOÖ/Jahr Internationale, englischsprachige Studienprogramme: 7 Anzahl englischsprachiger Kurse an den 4 Fakultäten: ca. 380 / Jahr (insg. ca ECTS) Doppel-Diplomprogramme: 17 Internationale Hochschulpartnerschaften: ca. 240 (in 60 Ländern) Vorstudienlehrgangs-Teilnehmer/innen: 21

7 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 7 FH-Prof. DI Dr. Peter Zeller Fakultät für Technik & Umweltwissenschaften Wels, FH Oberösterreich Neues Masterstudium schafft international agierende Botschafter für den Wirtschaftsraum Oberösterreich Die Energiesituation ist für unsere Gesellschaft und die Wirtschaft an einem entscheidenden Wendepunkt. Ressourcen sinken, zudem kommen sie aus politisch unsicheren Regionen, und die Energiepreise steigen stetig. Voraussetzungen für den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energieressourcen sind das Weiterentwickeln der Technologien zur Erschließung der erneuerbaren Energieressourcen wie Wind, Wasser und Solar, die Umsetzung intelligenter Netze (Smart Grids), Entwicklung von Speichersystemen und vor allem das Heben der Energieeffizienzpotenziale. Energie-Schwerpunkt im Programm Innovatives OÖ 2020 Vor diesem Hintergrund spielt das Thema Energie im Programm Innovatives Oberösterreich 2020 und damit auch an der FH Oberösterreich eine zentrale Rolle, das sich in den entsprechenden Studienangeboten und vor allem deren Weiterentwicklung äußert. An der Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften in Wels sind das zum Beispiel die bestehenden Bachelor- und Masterstudiengänge Öko Energietechnik sowie der neue internationale Studiengang Sustainable Energy Systems. Öko Energietechnik beschäftigt sich mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen und der technischen Umsetzung in den Bereichen Solartechnik, Wärmetechnik und energieoptimierte Gebäude. Der neue Master Studiengang Sustainable Energy Systems beschäftigt sich mit der großtechnischen Umsetzung von Energieeffizienz-Projekten, Solar- und Windkraftprojekten, modernen Energieübertragungs- und Verteilungssystemen und berücksichtigt künftige Entwicklungen wie z.b. die Umsetzung von Smart Grids. Oberösterreichische Betriebe profitieren Studierende aus der ganzen Welt werden am Welser Masterstudium Sustainable Energy Systems ihre Ausbildung absolvieren. Eine Besetzung durch z.b. Studierende aus Russland, ein Praktikum dieser Studierenden in einem oberösterreichischen Betrieb und die anschließende Tätigkeit im Export nach Russland ist ungleich einfacher, als österreichische Arbeitskräfte in einem völlig anderen Kulturkreis einzusetzen. Ein weiterer Benefit eines internationalen Studienganges ist die Akquise von topausgebildeten Arbeitskräften aus der ganzen Welt für die oberösterreichischen Betriebe, so Zeller weiter.

8 HUMMER, ZEHETNER, ZELLER 8 Bei der Entwicklung des Studienganges wurden diese Vorzüge von den involvierten Unternehmen hervorgehoben. Es herrscht bereits hohes Interesse an Studierenden und Absolvent/innen dieses Studiums. Viele Experten der oö. Energieversorgung konnten als Vortragende gewonnen werden. Es ist damit sichergestellt, dass die Verknüpfung mit der oö. Wirtschaft sehr eng ist und der Studiengang eine wichtige Keimzelle zur Umsetzung der Energiewende ist. Internationale Aufwertung für die technische Fakultät 104 Studierenden-Mobilitäten haben im Wintersemester 2012/13 stattgefunden: 52 ausländische Studierende sind für ein Austauschsemester nach Wels gekommen und 52 Welser Studierende haben ein Auslandssemester an einer Partnerhochschule absolviert. 167 internationale Studierende absolvieren derzeit ein reguläres Studium an der FH OÖ in Wels. Unser Ziel ist es, einen Anteil von 15 bis 20 % internationalen Studierenden an der Fakultät in Wels zu erreichen. Im Studiengang Sustainable Energy Systems wollen wir mindestens 50 Prozent internationale Studierende erreichen, um ein optimales interkulturelles Lernklima zu schaffen, berichtet Zeller. Der Studiengang Sustainable Energy Systems ist neben Innovation and Product Management der zweite internationale Studiengang an der technisch-, umweltwissenschaftlichen Fakultät in Wels. Die Studiengänge Öko Energietechnik bieten neben einem teilweise englischsprachigen Angebot auch die Möglichkeit eines Double Degree Programs mit dem INSA in Straßburg, wo eine Vertiefung im Bereich Gebäudetechnik und Gebäudeautomatisierung angeboten wird. Damit stehen im oberösterreichischen Raum alle wesentlichen Angebote zur Ausbildung und Forschung im Bereich Energietechnik zur Verfügung. Die Vorreiterrolle im Bereich Energietechnik kann damit ausgebaut werden, so Zeller. Zusätzliche Studentenheimplätze nötig Die Stadt Wels wird aufgrund des stetigen Wachstums der Zahl an ausländischen Studierenden ebenfalls besonderen Herausforderungen gegenüber gestellt. Die Zahl der Wohnmöglichkeiten und Freizeitangebote muss stetig erweitert werden. Dies führt auch zu einer Belebung der Stadt Wels. Zum Thema Ausbau der Wohnmöglichkeiten für Studierende in Wels laufen bereits konkrete Gespräche, um eine zeitnahe und ansprechende Lösung für die Wohnsituation finden zu können.

ÖKO ENERGIETECHNIK. Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels

ÖKO ENERGIETECHNIK. Masterstudium. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels ÖKO ENERGIETECHNIK Masterstudium FH OÖ/Wohlschlager FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Campus Wels Nachhaltiger Umgang mit Energie ist der Schlüssel zur Zukunft. www.fh-ooe.at/oet-ma 2

Mehr

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0

Masterstudiengang Human Resource Management und 05/9010 609-0 Bezeichnung Telefonnummer Bachelorstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Energie- und Umweltmanagement 03357/45370 Masterstudiengang Gebäudetechnik und Gebäudemanagement

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer, Landesrätin für Bildung, Wissenschaft und Forschung Dr. Gerald Reisinger, Geschäftsführer der FH Oberösterreich Prof. (FH) Dr. Herbert

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management

Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management Masterstudium, berufsbegleitend E-Mobility & Energy Management DIE ZUKUNFT WARTET NICHT. BEWEGE SIE. Ressourcen verantwortungsvoll nutzen Energieeffizienz und erneuerbare Energien werden immer wichtiger,

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Policy Support - Internationalisierung

Policy Support - Internationalisierung Policy Support - Internationalisierung Dr. Christine Juen, MBA Leitung ICM www.oead.at Einleitung Neue Services und Entwicklungen zur Unterstützung Ihrer Internationalisierungsstrategien Zunehmende Globalisierung

Mehr

PRESSEMAPPE Jänner 2015

PRESSEMAPPE Jänner 2015 PRESSEMAPPE Jänner 2015 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg

Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg Herzlich Willkommen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg OTH Regensburg - Geschichte Tradition seit 169 Jahren: 1846: Gründung einer privaten einklassigen Baugewerkschule 1959: Start

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik s Studizu Mechanical Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studiengangs:

Mehr

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum

Mediengespräch. der Industriellenvereinigung Vorarlberg. und der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Mediengespräch der Industriellenvereinigung Vorarlberg und der Wirtschaftskammer Vorarlberg Präsentation der Ergebnisse einer Umfrage zum Aus- und Weiterbildungsbedarf im Energie- und Umweltbereich Donnerstag,

Mehr

Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement

Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement Inhalte, Zielgruppe und Erfolg des Master-Fernstudiengangs Kommunales Energiemanagement Chancen, Aufgaben und Hilfen für Kommunen bei der Nutzung von Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien Röbel, 7.7.2011,

Mehr

PRESSEMAPPE September 2013

PRESSEMAPPE September 2013 PRESSEMAPPE September 2013 Themen Zentrum für Fernstudien Breite Vielfalt an Studierenden Studiensystem und Kosten Kurzprofile FernUniversität Hagen, JKU, Zentrum für Fernstudien Österreich Pressekontakt

Mehr

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik

Zulassungsbestimmungen Master Wirtschaftsinformatik Zulassungsbestimmungen Master Präses Referent o.univ.-prof. DI Dr. Christian Stary Dominik Wachholder, MSc Institut Institut für - Communications Engineering Johannes Kepler Universität Linz Altenberger

Mehr

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung

UAS Landshut. Internationalisierung an der HaW Landshut. Ziele: Strukturvoraussetzung: Umsetzungsvarianten: Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Ziele: Qualifizierung von Studierenden für den internationalen Einsatz Ausbildung von Fachkräften für einheimische Unternehmen und Institutionen Vernetzung von Wissenschaft und Forschung Strukturvoraussetzung:

Mehr

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte

Christina Klein. Studieren in Australien. interna. Ihr persönlicher Experte Christina Klein Studieren in Australien interna Ihr persönlicher Experte Inhalt 1. Einleitung... 7 2. Das Hochschulsystem... 9 3.Welche Universität sollte ich besuchen?... 15 4. Anerkennung des Studiums...

Mehr

Waseda University Tokyo, JAPAN

Waseda University Tokyo, JAPAN Waseda University Die Waseda Universität stellt im kommenden Studienjahr einen gebührenfreien Studienplatz für eine/n Studierende/n der Universität Trier (alle Fächer) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Vorbemerkung Ab dem WS 2015/2016 wird der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) als bilingualer Studiengang angeboten.

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz

Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz 1 Trends und neue Geschäftsmodelle in der Energiewirtschaft - energytalk Graz Vorstand DI(FH) Mag.(FH) Martin Graf, MBA Energie-Control Austria 15. Jänner 2014 Die weltweite Nachfrage nach Energie steigt

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN. SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SERVICE MANAGEMENT Bachelor of Science ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL

Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Studieneinstieg am Beispiel von Hochschulinstituten Schnittstelle Bachelor Master am Beispiel der BWL Präsentation im Rahmen der AGAB- Fachtagung 16. November 2010 Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Zulassungsvoraussetzungen für Masterstudiengänge an der Fachhochschule Flensburg

Zulassungsvoraussetzungen für Masterstudiengänge an der Fachhochschule Flensburg Fachhochschule Flensburg - Zulassungsamt - Kanzleistraße 91-93 24943 Flensburg Fachbereich Wirtschaft Zulassungsvoraussetzungen für Masterstudiengänge an der Fachhochschule Flensburg 1. Master Business

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER)

INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER) INTERNATIONALISIERUNG BEI STUDIUMPLUS (MASTER) Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. (Johann Wolfgang g von Goethe) Seite 2 Der internationale StudiumPlus-Student Auslandssemester

Mehr

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND

Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND Regelstudienzeit: 7 Semester ECTS Credits: 210 Abschluss: B.Sc. Voraussetzung: o Abitur, Fachhochschulreife oder vergleichbare Qualifikation o UND ein Vorpraktikum (8 Wochen, im Studienverlauf nachholbar)

Mehr

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol

Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Fachhochschul-Ausbau geht in die zweite Runde zusätzliche Plätze für 2013 fixiert insgesamt 128 neue Plätze in Tirol Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle 1. Oktober 2012 Fachhochschulen

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Studiengang International Business and Engineering, M.Eng. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang International Business and Engineering, M.Eng. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang International Business and Engineering, M.Eng. staatlich anerkannte fachhochschule Gut aufgestellt für die Energie der Zukunft! Regenerative Energiesysteme sind Teil unserer Zukunft. Das reicht

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

Geographie und Regionalforschung

Geographie und Regionalforschung geo.aau.at Masterstudium Geographie und Regionalforschung Masterstudium Geographie und Regionalforschung Analytische raumbezogene Kompetenz (Zusammenhänge und Abhängigkeiten in Raumentwicklungsprozessen

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Mag. a Doris Hummer Frauen- und Bildungs-Landesrätin Mag. Gerhard Leitner, MSc Geschäftsführer LIMAK Austrian Business School am 8. Jänner 2014 zum Thema Programm

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

FH Oberösterreich Studium mit Zukunft

FH Oberösterreich Studium mit Zukunft FH Oberösterreich Studium mit Zukunft FH Oberösterreich Was ist ein Fachhochschul-Studium? Eine wissenschaftlich fundierte, praxisorientierte Berufsausbildung, auf Hochschulniveau, mit internationaler

Mehr

Fachkräfte der Energiewende. Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren

Fachkräfte der Energiewende. Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren Fachkräfte der Energiewende Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren www.bbz-arnsberg.de Gebäudeenergieeffizienz in Theorie und Praxis studieren Ausblick Berufsbildungszentrum (bbz) Arnsberg

Mehr

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft. Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg www.ohm-hochschule.de Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft Alexander Zeitelhack Geschäftsführer Georg-Simon-Ohm Management Institut Georg-Simon-OhmHochschule Nürnberg Unsere 22 Bachelorstudiengänge Angewandte Chemie

Mehr

Information zum Studienangebot. Optoelektronik/Photovoltaik

Information zum Studienangebot. Optoelektronik/Photovoltaik Information zum Studienangebot Optoelektronik/Photovoltaik Am ZIS-FF Fürstenfeld startet im WS 2009/10 in Kooperation mit derjku Linz, der IV Burgenland und dem ARGE ZUTEC Cluster eine zweistufige universitäre

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen. der Universität zu Köln

ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen. der Universität zu Köln ZIB Das Zentrum für Internationale Beziehungen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Zentrales Organ für die Gestaltung und Weiterentwicklung der internationalen

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN PRODUCT ENGINEERING Bachelor of Engineering ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule

Mehr

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik

Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Duales Studium der Energie- und Gebäudetechnik Bachelor of Eng. Energie- und Gebäudetechnik + Berufsausbildung Technische Systemplanung Überblick Duales Studieren Vorteile für Ihr Unternehmen Voraussetzungen

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Die flexible Hochschule. Prof. Dr. Ruedi Nützi, Direktor Hochschule für Wirtschaft FHNW

Die flexible Hochschule. Prof. Dr. Ruedi Nützi, Direktor Hochschule für Wirtschaft FHNW Die flexible Hochschule Prof. Dr. Ruedi Nützi, Direktor Hochschule für Wirtschaft FHNW Wer sind wir? 1800 Bachelor- und Master-Studierende; 600 EMBA-Studierende in der Schweiz; 600 EMBA-Studierende im

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Vorbemerkung Es wird darauf hingewiesen, dass der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomik und Management

Mehr

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing

Studiengang Sem. Akad. Grad Ort. Advanced Electronic Engineering. Applied Image and Signal Processing Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Internationale Mobilität der Studierenden

Internationale Mobilität der Studierenden Internationale Mobilität der Studierenden Ergebnisse der Studierenden-Sozialerhebung 2011 BMWF, 10.01.2013 Martin Unger (unger@ihs.ac.at) Institute for advanced Studies Stumpergasse 56 A-1060 Wien Tel:

Mehr

Studienangebot EI Bachelor und Master

Studienangebot EI Bachelor und Master Studienangebot EI Bachelor und Master im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik an der FH München Übersicht: Ziele Struktur des Studienangebots Fazit: Erste Erfahrungen Prof. Dr.-Ing. Rainer

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Studienziele Bachelor-Studium Im Bachelorstudium (BSc) wird den Studierenden solides wissenschaftliches Grundlagenwissen mit Schwerpunkt Geographie vermittelt. Zusätzlich soll die Fähigkeit zu methodisch-wissenschaftlichem

Mehr

Neue Möglichkeiten schaffen

Neue Möglichkeiten schaffen ENERGIETECHNIK UND RESSOURCENOPTIMIERUNG Neue Möglichkeiten schaffen Energietechnik und Ressourcenoptimierung gibt Antworten auf Fragen, wie Energie optimal bereitgestellt, intelligent gespeichert und

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

PLATTFORM ENERGIE MEHR ERREICHEN DURCH FORSCHUNG & ENTWICKLUNG. www.fh-ooe.at/forschung

PLATTFORM ENERGIE MEHR ERREICHEN DURCH FORSCHUNG & ENTWICKLUNG. www.fh-ooe.at/forschung PLATTFORM ENERGIE MEHR ERREICHEN DURCH FORSCHUNG & ENTWICKLUNG www.fh-ooe.at/forschung Mehr erreichen mit Österreichs forschungsstärkster Fachhochschule Erfolgreiche Unternehmen können es aus Erfahrung

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Vom 09. Februar 2011. Inhalt:

Vom 09. Februar 2011. Inhalt: Berichtigung Erste Änderung Fachspezifische Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Hamburg University of Applied

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

BACHELORSTUDIENGÄNGE WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN GENERAL MANAGEMENT INTERNATIONAL MANAGEMENT GLOBAL PROCESS MANAGEMENT

BACHELORSTUDIENGÄNGE WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN GENERAL MANAGEMENT INTERNATIONAL MANAGEMENT GLOBAL PROCESS MANAGEMENT FAKULTÄT FÜR TECHNIK BACHELORSTUDIENGÄNGE GENERAL MANAGEMENT INTERNATIONAL MANAGEMENT GLOBAL PROCESS MANAGEMENT BERUFSBILD DAS PFORZHEIMER MODELL Welche Berufsperspektiven eröffnen sich durch ein Studium

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Einheitliche LehrerInnenausbildung für Oberösterreich und Salzburg Donnerstag, 10. Juli 2014, 11 Uhr; Presseclub, Saal C, Landstraße 31, 4020 Linz Ihre GesprächspartnerInnen:

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch

Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten. Masterstudiengänge an der NTB. www.ntb.ch Ein Studium, das Früchte trägt HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Masterstudiengänge an der NTB www.ntb.ch HEUTE weiterbilden MORGEN ernten Stillt Ihren Wissenshunger. Ein Masterstudium an der NTB. Als Sir

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

... in die weite Welt hinaus!

... in die weite Welt hinaus! ... in die weite Welt hinaus! Studieren & Forschen weltweit! www.oead.at Studieren & Forschen weltweit Planen Sie Ihren Auslandsaufenthalt sorgfältig! Damit legen Sie den Grundstein für dauerhaften persönlichen

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

am Beispiel der Prozesstechnik

am Beispiel der Prozesstechnik J,N+T, Ausstellung und Seminar am 10. November 2012 in der Rhein-Erft-Akademie, Berufe in Naturwissenschaft und Technik ERFOLGREICHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN! Ingenieurwissenschaften und Bachelorabschlüsse

Mehr

GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen. Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014

GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen. Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014 GEMIS GEnder Mainstreaming in Informatiknahen Studiengängen Maria-Therese Teichmann Giuliana Sabbatini 18.9.2014 Eine rein technische FH 2014/15 12 Bachelor- und 17 Master-Studiengänge (Vollzeit, berufsbegleitend,

Mehr

Präambel. 1 Aufgaben der Studienordnung

Präambel. 1 Aufgaben der Studienordnung Neufassung der Studienordnung für den Master-Studiengang Internationales Informationsmanagement Informationswissenschaft Fachbereich 3 Sprach- und Informationswissenschaften der Universität Hildesheim

Mehr

Tax Management Masterstudium

Tax Management Masterstudium > Public Sector Masterstudium: > berufsbegleitend Tax Management Masterstudium www.fh-campuswien.ac.at In Kooperation mit dem Meine berufliche zukunft. Ihre Karrierechancen DAS MASTERSTUDIuM TAX MANAGEMENT

Mehr

PROGRAMM. Tag der offenen Tür Freitag, 20. März 2015 9:00 bis 18:00 Uhr. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften

PROGRAMM. Tag der offenen Tür Freitag, 20. März 2015 9:00 bis 18:00 Uhr. FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Johammer e-mobility GmbH PROGRAMM Freitag, 20. März 2015 9:00 bis 18:00 Uhr FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften forschungsstark praxisnah international www.fh-ooe.at/campus-wels : Mach

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr

E-GEM Das Programm für oö. Energiespargemeinden

E-GEM Das Programm für oö. Energiespargemeinden E-GEM Das Programm für oö. Energiespargemeinden Christiane Egger O.Ö. Energiesparverband Landstraße 45, A-4020 Linz, Austria T: +43-732-7720-14380 office@esv.or.at www.esv.or.at 071341vt Oberösterreich

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL

Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL EU-NRW Ziel2 (EFRE) Förderwettbewerb Innovative Umwandlung und Nutzung von Energie Sharing Expertise Energiekompetenz für den Mittelstand in OWL Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe Stiftungsratssitzung,

Mehr

Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz

Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz Smart Cities - urbane Strategien für Energie-Effizienz T. Zillner, M. Paula Abteilung Energie- und Umwelttechnologien Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie World Sustainable Energy

Mehr

Green Tech made in Austria

Green Tech made in Austria Green Tech made in Austria Wachstumsstrategien in der Umwelttechnik Wien, Mai 2009 6 Thesen zur Umwelttechnik in Österreich 1 2 3 4 5 6 Die Umwelttechnik (UT) bleibt auch in der Krise ein wichtiger Wachstumsmarkt,

Mehr

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg

Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Zukunft gestalten - Grün Studieren in Berlin und Brandenburg Juliane Kostowski Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) Friedrich-Ebert-Straße 28 D-16225 Eberswalde Seite 1 Ihr wolltet schon

Mehr

INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING MILITÄRISCHE FÜHRUNG. Richtlinie. Internationale Kooperationen betreiben

INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING MILITÄRISCHE FÜHRUNG. Richtlinie. Internationale Kooperationen betreiben INSTITUT FÜR OFFIZIERSAUSBILDUNG INSTITUTE FOR BASIC OFFICERS TRAINING FACHHOCHSCHUL-BACHERLORSTUDIENGANG MILITÄRISCHE FÜHRUNG FACHHOCHSCHUL-BACHELOR PROGRAMME MILITARY LEADERSHIP Richtlinie Internationale

Mehr