Unternehmensführungssystem [ERP] AGU Planungsgesellschaft mbh Leverkusen (Germany) Von Ketteler Strasse 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sm@rtLine. Unternehmensführungssystem [ERP] AGU Planungsgesellschaft mbh 51371 Leverkusen (Germany) Von Ketteler Strasse 1 www.agu.de."

Transkript

1 AGU GmbH Unternehmensführungssystem [ERP] AGU Planungsgesellschaft mbh Leverkusen (Germany) Von Ketteler Strasse 1

2 ist eine kostengünstige und modular skalierbare Softwarelösung für die Bereiche der Unternehmens- und Betriebsführung in unterschiedlichen Branchen. Die beiden Ebenen haben Schnittstellen zu SAP und der Prozesswelt. Besuchen Sie uns auch im Internet unter ii is a cost-efficient, modular scalable software solution for corporate and production management in various branches. Both levels have interfaces to SAP and the process environment. Visit our internet site:

3 iii Unternehmensführung Fokus dieser Softwaremodule sind alle Betriebe, die bisher noch keine ERP (Enterprise Resource Planning) Software im Einsatz haben oder mit ihrer Anwendung unzufrieden sind. Merkmale der Software sind: Angebots- und Auftragsverwaltung, Rechnungswesen, Bestellwesen, Controlling, Liquiditätsplanung, Bestellwesen, Projektverwaltung, Lagerverwaltung, Personalverwaltung. Enterprise Resource Planning (ERP) The focus of these software modules are all companies, who don't yet implement ERP (Enterprise Resource Planning) software or who are not satisfied with their current software. Distinguishing attributes of the software are: contract management, purchasing, controlling, liquidity planning, project management, inventory management and human resources. Betriebsführung Diese Softwaremodule decken den Bereich der Betriebsführung oder Betriebsorganisation, oft auch als MES (Manufacturing Execution System) bezeichnet, ab. Merkmale der Software sind: Produktionsfeinplanung, Prozessauftragsverwaltung, Herstellvorschriften, Checklisten, Bestandsverwaltung, Schichtbuch, Instandhaltung, Batchsteuerung, Chargenverwaltung, Betriebsdatenerfassung, Datenarchivierung, Daten- und Anlagenvisualisierung. Manufacturing Execution Systems (MES) These software modules cover the areas of production management or production organization (often referred to as MES Manufacturing Execution System. Distinguishing attributes of the software are: operations scheduling, process management, manufacturing specifications, inventory management, maintenance, batch control, batch management, process information management system, data archiving and data and plant visualization. Prozessleittechnik Wir erstellen Standards für die Leittechnik (DeltaV und PCS7) und verfügen über hervorragende verfahrenstechnische Anlagenerfahrung in den Branchen Chemie, Pharma, Food & Beverage. Unsere Bausteinbibliotheken werden bei der Bayer AG eingesetzt und von Siemens (WinCC) als Produkt vertrieben. Die enthaltene MES-Schnittstelle erweitert das TIA -Konzept (Totally Integrated Automation) konsequent zur Totally Integrated Manufacturing. Process Control Engineering We develop standards (DeltaV and PCS7) for control engineering. We have superior process engineering systems experience in the chemical, pharmaceutical and food & beverage branches. Our block libraries are used by Bayer AG and marketed by Siemens (WinCC). The MES-interface expands the TIA concept (Totally Integrated Automation) into Totally Integrated Manufacturing.

4 Inhaltsverzeichnis Table of Contents iv 1 Systemintegratorkonzept... 1 System partner concept Konzept... 2 Concept Bedienkonzept... 2 Concept of operation Bedienung... 2 Operation Darstellung von Tabellen... 3 Table display Hilfe... 4 Help Unternehmensführung 5 Corporate Management Basis Grundsoftware... 6 Base Basic software Geschäftspartnerverwaltung Adressverwaltung der Geschäftspartner... 7 Business associate management Address management Personalmanagement... 8 Human Resources Personalverwaltung... 8 Personnel Terminplanung... 9 Appointment calendar Ressourcenbelegung Resources Anwesenheit Attendance Urlaubsplanung Vacation Auftragsmanagement Contract management Angebotsverwaltung Bids Auftragsverwaltung I Orders / Contracts Spezielle Preiskalkulation von Verkaufsartikeln Special calculation of the sales items Reservierungen Reservations Lieferscheinerstellung Delivery note generation Auftragsverwaltung II Orders / Contracts Reservierungen Reservations Individuelle Preiskalkulation Individual price calculation Schriftverkehr Correspondence Termine Dates Rechnungswesen Billing Kassensystem Cash register system Projektabwicklung Project management... 31

5 v Differenzierte Kalkulation nach Gewerken Differentiated accounting according to groups Wochen- und Projektstunden Weekly and project hours Aufgabenverwaltung Mitarbeiter, Gruppenleiter Task management for employees and group leaders Projektauswertung (Vor- und Nachkalkulation) Project evaluation (cost accounting) Projektcontrolling Project evaluation Materialwirtschaft Material management Artikelstamm und Warengruppen Article master and material groups Wareneingang / Warenausgang Goods received / Goods issued Wareneingang Goods received Warenausgang Goods issued Bestellungen Purchasing Materialdisposition Material planning Auswertungen Financial management Liquiditätsplanung Liquidity planning Offenheit und Export Export Excel...47 Excel SQL SQL... 48

6 1 Systemintegratorkonzept System partner concept 1 AGU arbeitet mit qualifizierten Systemintegratoren in Deutschland zusammen. Dies stellt sicher, dass branchenspezifische- und lokale Kompetenzen vorhanden sind. Das Modulkonzept erlaubt es Ihnen, sich eine kostengünstige und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösung zusammen zu stellen. Erweiterungen der Grundmodule sind nicht nur durch einen Anbieter durchführbar. Eine Hotline der Systemintegratoren und des Herstellers garantieren einen reibungslosen Betrieb der Software. AGU works together with qualified system partners in Germany. This ensures the existence of branchspecific and local competence. The module concept allows you to build up an affordable solution fitted to your needs. Add-ons can be carried out by more that one provider. A hotline of system partners guarantees that the software operates smoothly.

7 2 Konzept Concept Bedienkonzept Concept of operation Das System bietet Ihnen den Komfort, den Sie als Nutzer einer modernen Software erwarten können. Das Bedienkonzept ist übersichtlich und in allen Modulen konsequent durchgeführt. Die Einarbeitung ist leicht und unproblematisch. Die im Rahmen der Zusammenarbeit realisierten Oberflächen und Abläufe entsprechen ihren Arbeitsabläufen. Sie brauchen sich mit ihrer Organisation nicht auf neue Abläufe einstellen, sondern die Software spiegelt ihre Welt wieder. Die integrierte Hilfe ist kontextorientiert. This system offers you all the comfort that you can expect from modern software. Operation is straightforward and all modules operate on the same basis. It is easy to learn. The displays and sequences correspond to your sequence of operations. You don't have to adjust to a new way of operating, rather the software is fit to your working environment. The integrated HELP is context oriented Bedienung Operation In diesem Bild zeigen wir Ihnen die drei prinzipiellen Grundelemente des Programms. Die Registerdarstellung ordnet Daten und Informationen. Die Mussfelder zeigen dem Nutzer die Felder, die er auf jeden Fall ausfüllen muss. Die Bedienelemente wiederholen sich in allen Ebenen des Programms. The three basic elements used in our masks are the registers which order data and information, the required fields and the buttons which are the same in all masks.

8 Darstellung von Tabellen Table display 3 Der Anwender kann die Tabellendarstellung selber wählen und speichern. The user can decide how the table is displayed and save this individual setting.

9 2.1.2 Hilfe Help 4 Die Hilfe ist kontextorientiert und übersichtlich gestaltet. Die Erfahrung zeigt, das Sie die Hilfe selten brauchen, da das Programm intuitiv bedienbar ist. The HELP is context oriented and straightforward. Experience has shown however, that our program is so intuitive, that the HELP is seldom needed.

10 3 Unternehmensführung Corporate Management 5 Das Produkt beinhaltet eine Softwarekomponente ) für den Bereich der Unternehmensführung. Das von AGU besteht aus einer Reihe von Leistungsstarken Modulen die den gesamten wirtschaftlichen Projekt-, Angebots-, Auftrags- und Fertigungsablauf in einem mittelständischen Unternehmen abbilden können. Die Module können je nach Bedürfnis zusammengestellt werden und gegebenenfalls auch nach Wünschen des Kunden angepasst werden. Die Bedienung der Anwendung ist optimal auf das schnelle und übersichtliche auffinden aller Informationen zu jedem Vorgang eingestellt. In der Navigationsleiste am linken Bildschirmrand blenden sich zu einem beliebigen Vorgang direkt die zugehörigen Informationen als Knoten ein. Der Anwender kann durch anklicken des Knoten direkt zu dessen Informationen gelangen. Our product rtl ne i contains a software component for corporate ). is made up high capacity modules that are capable of managing all operations of a middles-sized company (project management, contract management, production management...) The modules ca be fit together according to your needs and can also be modified as wished. The applications are extremely easy to use. They are optimized to display the data quickly and straightforwardly. The modules and sub-modules are displayed in a tree-view menu on the left side of the screen. A mouse click is all that is needed in order to access a module and with it the desired data.

11 3.1 Basis Grundsoftware Base Basic software 6 Zur Basissoftware gehören die Funktionen: Benutzerverwaltung Gruppenverwaltung Arbeitsplatzverwaltung Die Einstellungen können durch den Anwender beliebig gestaltet werden. The following functions are included in the basic software: User management Group management Work station management The settings can be fitted to the individual.

12 3.2 Geschäftspartnerverwaltung Adressverwaltung der Geschäftspartner Business associate management Address management 7 Die Geschäftspartnerverwaltung beinhaltet alle Informationen zu einem Geschäftspartner inklusive der Adressen, Ansprechpartner, der Abteilungen und weiteren Informationen zum Geschäftspartner. The business associate management module contains all information pertaining to a business associate including the contacts, departments, etc.

13 3.3 Personalmanagement Human Resources 8 Das Personalmanagement beinhaltet die Personalverwaltung mit den Personalstammdaten und den Qualifizierungsmerkmalen des Personals, die Terminplanung mit Ressourcenbelegung und Anwesenheitsliste und die Urlaubsplanung. The human resources module contains the personnel management with employee data, appointment calendar with resource reservations, attendance list and vacation planner Personalverwaltung Personnel Die Personalverwaltung zeigt die Stammdaten der Personen und die Ausbildungsqualifikation an. Ergänzt wird dieses Modul durch Funktionen wie Gehalt und Gehaltverlauf Schulungsmaßnahmen Private Informationen zur Person Personalakte The personnel module shows the personal data and qualifications of the employees. This module is supplemented by functions such as: Salary and salary development Seminars and further education Private information pertaining to the employee Personnel file

14 3.3.2 Terminplanung Appointment calendar 9 Eine Personalplanung im Betrieb ohne Terminplan ist unvollständig. Unser Planer beinhaltet nicht nur die Verwaltung von Urlaub und Krankenstand. Der Planer organisiert auch die Ressourcen (Autos, Beamer, u.a.), die die Personen mit ihren Terminen verbinden. Sie können die Termine aller Mitarbeiter einsehen und planen. Die farbliche Unterscheidung zeigt übersichtlich die Bedeutung des Termins. Personnel planning in the plant is incomplete without an appointment calendar. Our planner contains not only the management of vacation and sick days. The planner also organizes resources such as vehicles, laptops, etc. that personnel can reserve in connection with an appointment. You can see and plan appointments for your complete personnel. The various kinds of appointments are color-coded to make viewing straightforward. Die Darstellungsart kann von Anwender eingestellt werden! The display can be set by the user.

15 Ressourcenbelegung Resources 10 Die Ressourcenplanung im Unternehmen erlaubt es, alle vorhandenen Ressourcen wie Personen, Materialien und weiteres zu koordinieren. Dieses Modul kann in der Unternehmens- oder Betriebsführung eingesetzt werden. Alle im Unternehmen beteiligten Gewerke können auf dieses Modul zugreifen. Sie können Ressourcen reservieren und den Urlaub des Personals zentral verwalten. Resource planning allows you to coordinate everything from personnel to office supplies and everything in between. This module can be used in both corporate and production management. All departments of the company have access to this module. They can centrally reserve specific resources and manage their vacation. Der Anwender wird kontextsensitive in der Bedienung geführt. The user is guided directly.

16 Anwesenheit Attendance 11 Die Anwesenheitsliste gibt eine schnelle Übersicht wer anwesend ist, beziehungsweise wo sich der Mitarbeiter aufhält. A list of the employees in attendance offers an overview of who is in the office and where those absent can be reached.

17 3.3.3 Urlaubsplanung Vacation 12 Der integrierte Urlaubsplaner organisiert den Jahresurlaub, den Sonderurlaub und die Gleitzeit; übersichtlich und aktuell. The integrated vacation planner keeps the organization of vacation, leaves of absence and flextime current and straightforward.

18 3.4 Auftragsmanagement Contract management 13 Das Auftragsmanagement ist eine zentrale Funktion der Unternehmensführung. Der Hauptfokus liegt auf Dienstleistungsunternehmen und Unternehmen mit einem Schwerpunkt im Handel (materialorientierte Auftragsbearbeitung). Die Module des Auftragsmanagements sind: Angebotsverwaltung Auftragsverwaltung Rechnungswesen Kassensystem Contract management is a central function of corporate management. The main focus are service oriented companies and retailers. The modules contained in contract management are: Bid management Order / Contract management Billing Cash register system Die Auftragsabwicklung ermöglicht die Bearbeitung vom Angebot über den Auftrag zum Lieferschein bis zu Rechnung. Aus der Auftragsabwicklung heraus können Fertigung, Arbeitsabläufe oder Checklisten eingesehen werden. The contract management module offers the possibility of creating a chain from the quotation, to the order, to the delivery and bill of sale. From the contract out you can get to the production, the sequence of operations and the check lists for the contract.

19 3.4.1 Angebotsverwaltung Bids 14 Als Bestandteile der Projektverwaltung können bereits in der Angebotsverwaltung allgemeine Ressourcenplanungen vorgenommen werden. Diese werden dann bei Auftragseingang direkt übernommen und führen so automatisch zu Reservierungen und Belegungen. As part of the project management, resources can be planned and reserved as soon as the quotation has been made. When the order is placed, all resource reservations are carried over to the order.

20 3.4.2 Auftragsverwaltung I Orders / Contracts 15 Der erste Teil der Auftragsverwaltung orientiert sich speziell an den Bedürfnissen des Handels. Diese aufgeführten Funktionen werden ergänzt durch die im nächsten Abschnitt (Auftragsverwaltung II) beschriebenen Funktionen für Dienstleistungsbereiche. The first part of the order management is oriented specifically to retail. The displayed functions are supplemented by the functions of order management II (service oriented). In der Auftragsabwicklung I werden materialbezogene Lieferscheine erstellt und direkt einzelnen Rechnungen zugeordnet. Die Schnittstelle zur Bestandsverwaltung (Lager) ist flexible für jeden Artikel einstellbar. In order management I the delivery notes corresponding to material are produced and directly assigned to an invoice. The interface to inventory management makes taking inventory simple and straightforward.

21 Spezielle Preiskalkulation von Verkaufsartikeln Special calculation of the sales items 16 Verkaufsartikel können durch ein einfach zu hinterlegendes Schema kalkuliert werden. Die Kalkulationen können dem Artikel und dem Angebot zugeordnet werden. Sales items can be calculated with a procedure that can easily be saved. The calculations can be assigned to the articles and the bid.

22 Reservierungen Reservations 17 Reservierungen und Bestände bilden die Grundlage der Materialdisposition. Es werden die geplanten Bestandsbewegungen basierend auf den Lieferterminen automatisch an die Materialdisposition übergeben. Mit der Verbuchung des Lieferscheins werden die Reservierungen automatisch gelöscht. Reservations and inventory are the basis for material planning. Planned inventory movements are transferred to material planning based on the delivery dates. The reservation is deleted when the delivery note is booked.

23 Lieferscheinerstellung Delivery note generation 18

24 3.4.3 Auftragsverwaltung II Orders / Contracts 19 Die Auftragsverwaltung II ist speziell ausgerichtet auf dienstleistungsorientierte Unternehmen, die Leistungen und Materialien vertreiben. Spezielle Merkmale dieses Moduls sind: Individuelle Preiskalkulation Anzahlungsrechnungen Kummulierte Schlußrechnungen Schriftverkehr zum Auftrag Auftragsbezogene Materialreservierung Baustellenlieferscheine Auftragsbezogenes Mahnwesen Nacharbeiten Zuordnung von Terminen zum Auftrag Order management II is set up for service oriented companies that sell both services and goods. Distinguishing attributes of the module are: Individual price calculation Deposit invoices Accumulated closing invoice Correspondence relevant to the contract Material reservations related to the contract Contract site delivery notes Dunning related to the contract Subsequent work Assignment of appointments to a contract

25 Reservierungen Reservations 20 Im Dienstleistungsbereich enthält der Auftrag eine vom Kunden beauftragte Leistungsbeschreibung. Materialien und Personalaufwand können manuell geplant und dem Auftrag zugeordnet werden. In the service area, the contract contains a customer description of the services to be rendered. Materials and personnel expenditures can be planned manually and assigned to the contract.

26 Individuelle Preiskalkulation Individual price calculation 21 Sie können innerhalb von Dienstleistungsprojekten die Artikel und Leistungen kalkulieren. Leistungen werden unterschieden in Eigenleistungen und Fremdleistungen. You can calculate the articles and services within the service project. Services are differentiated between internal and external services.

27 Schriftverkehr Correspondence 22 Eine integrierte Textverarbeitung ermöglicht die schnelle Erstellung von Standard- und Individualbriefen. Die Briefe werden automatisch den Geschäftspartnern und dem Vorgang zugeordnet. die Adresse wird automatisch übernommen der Bearbeiter, das Tagesdatum und der Betreff werden automatisch übernommen Der Anwender kann den Inhalt aus vorgefertigten Textbausteinen zusammensetzen. Dabei werden die oben genannten Daten automatisch eingetragen. Die Briefe können gedruckt oder per Mail versendet werden. Integrated word processing makes it possible to quickly create standard and individual letters. The letters are automatically assigned to the business partner and the event. The address is carried over automatically. The author, the date and the subject are carried over automatically. The user can build the contents out of pre-written texts. The above mentioned data is entered automatically. The letters can be printed or sent as an .

28 Termine Dates 23 Die für die Abwicklung von Aufträgen notwendigen Ortstermine können direkt dem Auftrag/Angebot zugeordnet werden. In einer Übersichtsliste können alle Termine des Vorgangs angezeigt und bearbeitet werden. Dates necessary to the contract can be directly assigned to a contract/bid. All dates for an activity can be viewed and revised in an overview list. Die Daten können auf ein Notebook repliziert und anschließend wieder synchronisiert werden. The data can be replicated on a notebook and later synchronized again.

29 Terminplan Appointment planner 24 Jeder Termin erhält eine spezielle Beschreibung mit Auftragsbezug und Adresse. Diese Maske wird ergänzt durch eine Auswahl von Ressourcen, wie zum Beispiel Fahrzeuge oder Materialien. Die Sichtbarkeit der Termin ist Rechte- oder Nutzergesteuert. Every appointment contains a special description with reference to the contract and address. This window is supplemented by a choice of resources (e.g. vehicles or materials). The view of the appointment is restricted according to the user and the rights. In der Terminansicht wird automatisch die Adresse des Kunden angezeigt. The customer's address is automatically displayed in the view of the appointment.

30 3.5 Rechnungswesen Billing 25 Dieses Modul beinhaltet Rechnungsstellung, Mahnwesen und Rechnungsprüfung. Es stellt die Hauptschnittstelle für die Finanzbuchhaltung (FIBU) dar. Rechnungen beziehen sich im Handel in der Regel auf jeweils einen Lieferschein. Zusätzlich wird die Abrechnung von Konsignationslagern unterstützt. Auftragsbezogene Warenrücknahme wird benutzergeführt unterstützt. Für Dienstleistungsaufträge können die üblichen Anzahlungs-, Teil- und kumulierten Abschlussrechnungen (VOB) erstellt werden. Basierend auf der Rechnung können Akkordlohnabrechnungen für Handwerker, basierend auf einer mengenabhängigen Lohnartentabelle, erzeugt werden. This module contains billing, dunning and auditing. It is the main interface to financial accounting. In sales, invoices usually reference a delivery note. In addition, billing for consignment stock is supported. The user-guided return of goods in reference to a specific contract is supported. The usual advance payment, partial payment and accumulated payment invoices can be created for service contracts. Piece-rate billing can be made for handymen based on a chart of payment per piece.

31 Zahlungen Payments 26 Die Gestaltung der Rechnungsmasken kann Kundenspezifisch variieren (ebenso die Inhalte der in den Masken aufgeführten Funktionen wie Zahlungen ) The design of the billing window can vary according to the customer s needs. This applies also to the content of the functions within the window such as payments.

32 Offene Rechnungen Open accounts 27 Die Gestaltung erlaubt einen schnellen Überblick über den Zustand Rechnungen. The design offers a quick overview of the status of the accounts.

33 FIBU Schnittstelle Interface to administrative accounting 28 Die Schnittstelle zur FIBO (Finanzbuchhaltung) ist nur eine der im System vorhandenen möglichen Schnittstellen zu angrenzenden Abteilungen. The interface to administrative accounting is only one of the possible interfaces to adjoining departments available in the program. Mahnwesen ab 4/2005

34 3.5.1 Kassensystem Cash register system 29 Das Kassenmodul stellt eine kompakte, durch Funktionstasten unterstützte, Bedienoberfläche zur Erfassung von Kassenbons zur Verfügung. Die erfolgten Zahlungen werden nach Zahlungsart getrennt im Kassenbuch aufgeführt. Die Kassenbelege können auch für die Erfassung sonstiger Kosten und Erträge verwendet werden. Das Kassenbuch kann ohne Nachbearbeitung in der FIBU verbucht werden. Je nach Zahlungsart werden die Beträge automatisch auf das entsprechende Transferkonto gebucht. in preparation: The cash register system is a compact operator interface, facilitated by function buttons, that sums up the receipts. The resulting numbers are then separated according to payment type and entered into the journal. The receipts can also be used to evaluate other costs and incomes. The journal can be entered into the finance accounting without further work. Depending on the type of payment, the amounts are booked automatically to the corresponding account.

35 Kasse Zahlungen Cash register payments 30 Kassenbuch Journal

36 3.6 Projektabwicklung Project management 31 Mehrere Aufträge können zu einem Projekt zusammen gefasst werden. Dies macht eine einfache und übersichtliche Verwaltung von Aufträgen eines Auftraggebers oder eines Projektes möglich. Die projektbezogene Vor- und Nachkalkulation liefert genaue Zahlen über den Projektverlauf und den betriebswirtschaftlichen Erfolg. Several contracts can be compiled to a project. This way you can simply and clearly manage all contracts belonging to one customer or one project. The project-based calculations offer exact numbers on the project development and the economic success.

37 3.6.1 Differenzierte Kalkulation nach Gewerken Differentiated accounting according to groups 32 Innerhalb der Angebotskalkulation kann das Angebot nach Positionen kalkuliert werden. Die einzelnen Positionen beinhalten Artikel oder Leistungen. Within the bid calculation, the bid can be calculated according to positions. The individual positions contain goods or services.

38 33 Den Positionen werden Artikeln und Leistungen zugeordnet. Die Preiskalkulation dient u.a. als Grundlage der späteren Rechnungsstellung und der Nachkalkulation. The positions are assigned to goods and services. The price calculation serves e.g. as the basis for later billing and final costing.

39 3.6.2 Wochen- und Projektstunden Weekly and project hours 34 Die Planung der Wochenstunden unterscheidet allgemeine und auftrags- bzw. projektbezogene Arbeiten. Der Mitarbeiter kann sich in die Aufträge einloggen und Stunden buchen. Die Auswertungen des Controllings überwachen den Anteil der Allgemeinstunden oder die Überschreitung von Kalkulationsgrenzen. The planning of the weekly working hours distinguishes between general activities and those which are contract or project related. The employee can log on to a project and book hours to it. The evaluations made by controlling monitor how many hours are needed for general activities and when the calculated limits have been exceeded.

40 3.6.3 Aufgabenverwaltung Mitarbeiter, Gruppenleiter Task management for employees and group leaders 35 Definieren Sie Aufgaben im Auftrag oder Projekt und ordnen Sie diese den Bearbeitern zu. Die Bearbeiter müssen die Aufgaben annehmen und fertig melden. Diese Tabelle wird ergänzt durch das TODO Modul, welches ebenfalls Aufgaben und Maßnahmen pro Mitarbeiter definieren kann. You can define tasks for a contract or a project and assign them to employees. These must accept the task and mark it as finished. This module is supplemented with the TODO module which also defines tasks according to employee.

41 3.6.4 Projektauswertung (Vor- und Nachkalkulation) Project evaluation (cost accounting) 36 Mittels Crystal Reports können Sie eigene Auswertungen gestalten. Die Vor- und Nachkalkulation zeigt übersichtlich das Ergebnis und die Schwachstellen eines Auftrages an. You can create your own reports with Crystal Reports. The preliminary and post costing concisely shows the results and the weak points of a project.

42 3.6.5 Projektcontrolling Project evaluation 37 Mittels Crystal Reports können Sie eigene Auswertungen gestalten. Die Projektauswertung zeigt das betriebswirtschaftliche Ergebnis des Projektes an. You can design your own reports with the program Crystal Reports. The project evaluation shows the financial/economical results of the project.

43 3.7 Materialwirtschaft Material management 38 Die Materialwirtschaft fasst die Bereiche Materialdisposition, Bestellungen, Wareneingang, Bestandsführung und Warenausgang zusammen. Das System unterstützt drei Bestandsführungsarten, die artikelspezifisch einstellbar sind. 1 Detailliert: Diese Bestandsführungsart bietet die vollständige Rückverfolgbarkeit der Artikel. Beim Wareneingang werden Liefer- und Herstellinformationen erfasst. Durch das Labormodul können weitere Informationen zugeordnet werden. Beim Warenausgang für Aufträge und Verbräuche werden diese Daten referenziert und stehen für Auswertungen zur Verfügung. 2 Einfach: Bei der einfachen Bestandsführung werden die Bestände eines Artikels je Lagerort zusammengefasst. 3 Keine: In diesem Fall ist der Artikel unbegrenzt verfügbar. Es werden keine Bestands- Bewegungen gebucht. Material management covers the areas material planning, purchasing, goods received, inventory control and goods issued. The system supports three kinds of inventory management which can be set according to the article. 1 Detailed: This type of managing inventory offers complete traceability of the article. Delivery and manufacturer information is gathered in the goods received module. Further information can be assigned with the laboratory module. Data for contracts and consumption is referenced in the module goods issued and is available for evaluations. 2 Simple: Inventory of an article is compiled according to storage area. 3 None: In this case, the article is available without limit. No inventory movements are booked.

44 Artikelstamm und Warengruppen Article master and material groups Der Nutzer kann den Artikelstamm selber aufbauen und die Hierarchie der Warengruppen selbst erweitern. You can create and expand your own article master and expand the hierarchy of the material groups.

45 3.7.2 Wareneingang / Warenausgang Goods received / Goods issued Wareneingang Goods received Ein kontrollierter Wareneingang, der auftragsbezogen die Waren zuordnet, garantiert eine gezielte Auftragsabwicklung. Wareneingänge können wahlweise manuell oder aus einer Bestellung erzeugt werden. Die vom Lager geprüften Wareneingänge werden den Eingangsrechnungen zugeordnet und bilden damit die Grundlage für die Rechnungsprüfung. A controlled goods received, that assigns the goods according to the corresponding contract, guarantees a worry free transaction. Goods received can be created manually or from an order. The goods received that have been checked by the warehouse are assigned to the incoming invoices and build the base for accounting.

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis

HIR Method & Tools for Fit Gap analysis HIR Method & Tools for Fit Gap analysis Based on a Powermax APML example 1 Base for all: The Processes HIR-Method for Template Checks, Fit Gap-Analysis, Change-, Quality- & Risk- Management etc. Main processes

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden

Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Enterprise Anwendungssysteme mit Schwerpunkt auf SCM und RFID Prozesse, Aufgaben und Methoden Praxisnahe Erläuterung anhand der SAP-SCM-Lösung Dr. Alexander Zeier Lehrstuhlvertreter des Prof. Hasso-Plattner-Lehrstuhls

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part I) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part I) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define metrics Pre-review Review yes Release

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Kurzinformation Brief information

Kurzinformation Brief information AGU Planungsgesellschaft mbh Sm@rtLib V4.1 Kurzinformation Brief information Beispielprojekt Example project Sm@rtLib V4.1 Inhaltsverzeichnis Contents 1 Einleitung / Introduction... 3 1.1 Download aus

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Meeting and TASK TOOL. Bedienungsanleitung / Manual. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Meeting and TASK TOOL. Bedienungsanleitung / Manual. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten. 2010 IQxperts GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche

Mehr

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung

www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung www.yellowtools.com E-License - Product Activation E-License - Produktaktivierung A-1 Yellow Tools E-License Activation Yellow Tools E-License Activation A-2 Dear user, thanks for purchasing one of our

Mehr

Symbio system requirements. Version 5.1

Symbio system requirements. Version 5.1 Symbio system requirements Version 5.1 From: January 2016 2016 Ploetz + Zeller GmbH Symbio system requirements 2 Content 1 Symbio Web... 3 1.1 Overview... 3 1.1.1 Single server installation... 3 1.1.2

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.

Referenzprojekte. Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10. Referenzprojekte Frankfurt/Main Riedberg Europas größte Wohnbaustelle (FAZ 17.04.2004): Bis 2010 entstehen über 10.000 Wohneinheiten, mit neuem Campus und Max Planck Institut- 266 Hektar Messezentrum Leipzig

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

SAP Simple Service Request. Add-on for SAP Solution Manager by SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Add-on for SAP Solution Manager by SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Add-on for SAP Solution Manager by SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management with SAP Solution Manager SAP Solution Manager covers all processes of IT

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

SEPA in SAP CRM. April 2013

SEPA in SAP CRM. April 2013 SEPA in SAP CRM April 2013 Ausschlussklausel Die Informationen in diesem Dokument sind vertraulich und urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Genehmigung von SAP offengelegt werden. Diese Präsentation

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

X83-Konverter Instructions

X83-Konverter Instructions 1. General The X83-Konverter converts GAEB call-for-tender data *) directly into MS Excel format. Exchange phases D81, D83, P81, P83, X81 and X83 are supported. Processing of the tender takes place completely

Mehr

Invitation - Benutzerhandbuch. User Manual. User Manual. I. Deutsch 2. 1. Produktübersicht 2. 1.1. Beschreibung... 2

Invitation - Benutzerhandbuch. User Manual. User Manual. I. Deutsch 2. 1. Produktübersicht 2. 1.1. Beschreibung... 2 Invitation - Inhaltsverzeichnis I. Deutsch 2 1. Produktübersicht 2 1.1. Beschreibung......................................... 2 2. Installation und Konfiguration 2 2.1. Installation...........................................

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals

OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals OEDIV SSL-VPN Portal Access for externals Abteilung Serverbetreuung Andre Landwehr Date 31.07.2013 Version 1.2 Seite 1 von 9 Versionshistorie Version Datum Autor Bemerkung 1.0 06.08.2011 A. Landwehr Initial

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= How to Disable User Account Control (UAC) in Windows Vista You are attempting to install or uninstall ACT! when Windows does not allow you access to needed files or folders.

Mehr

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis

Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Q-App: Restschmutzanalyse Residual Dirt Analysis Differenzwägeapplikation, mit individueller Proben ID Differential weighing application with individual Sample ID Beschreibung Gravimetrische Bestimmung

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part VIII) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part VIII) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises.

Mehr

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically.

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically. Q-App: UserCal Advanced Benutzerdefinierte Kalibrierroutine mit Auswertung über HTML (Q-Web) User defined calibration routine with evaluation over HTML (Q-Web) Beschreibung Der Workflow hat 2 Ebenen eine

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG Stellen SIe IhRe PULS Rate ZUSaMMen! Stellen ChOOSe YOUR SIe IhRe OWn PULS PULSE Rate Rate! ZUSaMMen! ChOOSe YOUR OWn PULSE Rate! Gemeinsam vereinbaren wir die leistungen der Gemeinsam PUlS Rate für vereinbaren

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels Important information New SIMATIC HMI Panels Migration made easy start now SIMATIC HMI Panels siemens.com/simatic-panels Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens

How-To-Do. Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens How-To-Do Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens Content Hardware Configuration of the CC03 via SIMATIC Manager from Siemens... 1 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference...

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

Versandkostentabelle / our shipping costs

Versandkostentabelle / our shipping costs 1 von 13.11.2013 10:3 Versandkostentabelle / our shipping costs Deutschland - nationaler Versand Sie bezahlen bei uns nur den angezeigten Verkaufspreis und die Versandkosten. Paketversand innerhalb Deutschlands

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück

Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Continuous Auditing eine gut gemeinte aber schlechte Idee kommt zurück Michel Huissoud Lic.iur, CISA, CIA 5. November 2012 - ISACA/SVIR-Fachtagung - Zürich Überwachung Continuous Monitoring Continuous

Mehr

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch

NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch NVR Mobile Viewer for iphone/ipad/ipod Touch Quick Installation Guide DN-16111 DN-16112 DN16113 2 DN-16111, DN-16112, DN-16113 for Mobile ios Quick Guide Table of Contents Download and Install the App...

Mehr

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS

ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS ANLAGENANALYSE PLANT ANALYSIS Ein Anlagenstillstand ist meistens mit einem enormen Kostenund Zeitaufwand verbunden. Bis die Fehlerquelle gefunden und das Austauschgerät organisiert

Mehr

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center 28 April 2010 / Agenda 1 Pre-series center 2 Project target 3 Process description 4 Realization 5 Review 6 Forecast 28. April

Mehr

Walter GPS Global Productivity System

Walter GPS Global Productivity System Walter GPS Global Productivity System DIE WERKZEUGAUSWAHL MIT dem ÜBERRASCHUNGS- EFFEKT. ÜBERRASCHEND EINFACH. THE TOOL SELECTION WITH THE ELEMENT OF SURPRISE. SURPRISINGLY EASY. Überraschend schnell:

Mehr

M-CRAMER TRACKING. ONLINE TRACKING PLATTFORM Sie finden unsere Online Tracking Plattform unter www.m-cramer-tracking.de

M-CRAMER TRACKING. ONLINE TRACKING PLATTFORM Sie finden unsere Online Tracking Plattform unter www.m-cramer-tracking.de m-cramer Satellitenservices Matthias Cramer Holzhofallee 7 64295 Darmstadt Tel: +49-(0)6151-2784 880 Fax: +49-(0)6151-2784 885 Mobil: +49 (0)163 286 4622 e-mail: info@m-cramer.de www.m-cramer.de www.m-cramer-shop.de

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Supplier Status Report (SSR)

Supplier Status Report (SSR) Supplier Status Report (SSR) Introduction for BOS suppliers BOS GmbH & Co. KG International Headquarters Stuttgart Ernst-Heinkel-Str. 2 D-73760 Ostfildern Management Letter 2 Supplier Status Report sheet

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Management Software CX6530 Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access Mit der Keyvi Verwaltungssoftware für Clex prime wird die Schließanlage zentral und komfortabel

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet

How-To-Do. Communication to Siemens OPC Server via Ethernet How-To-Do Communication to Siemens OPC Server via Content 1 General... 2 1.1 Information... 2 1.2 Reference... 2 2 Configuration of the PC Station... 3 2.1 Create a new Project... 3 2.2 Insert the PC Station...

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure

CampusCenter. Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden. Instructions for the PhD online enrollment procedure CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg www.uni-hamburg.de/campuscenter Anleitung zur Online-Einschreibung für Promovenden Instructions for the PhD online enrollment procedure 1. Rufen Sie die Website

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen

Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen Kurzanleitung um Transponder mit einem scemtec TT Reader und der Software UniDemo zu lesen QuickStart Guide to read a transponder with a scemtec TT reader and software UniDemo Voraussetzung: - PC mit der

Mehr

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide

ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide ALL1681 Wireless 802.11g Powerline Router Quick Installation Guide 1 SET ALL1681 Upon you receive your wireless Router, please check that the following contents are packaged: - Powerline Wireless Router

Mehr

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06

Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 e Kiosk Inhalt I content Vorwort I introduction 03 Kooperation I cooperation 04 Portfolio I portfolio 06 Modellreihe Hathor Höhenverstellbarer Indoorkiosk für Wandmontage oder freistehende Aufstellung

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

SAP FOR MEDIA. SAP for Media (Teil 1) SAP for Media (Teil 2)

SAP FOR MEDIA. SAP for Media (Teil 1) SAP for Media (Teil 2) 1 SAP FOR MEDIA SAP for Media (Teil 1) SAP for Media (Teil 2) 2 Hinweise zu den SAP for Media-Schulungen SAP for Media ist eine umfassende und flexible Anwendung für moderne Medienunternehmen aller Größen

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release

Installation Guide/ Installationsanleitung. Spring 16 Release Guide/ Installationsanleitung Spring 16 Release Visit AppExchange (appexchange.salesforce.com) and go to the CONNECT for XING listing. Login with your Salesforce.com user is required. Click on Get It Now.

Mehr

TomTom WEBFLEET Tachograph

TomTom WEBFLEET Tachograph TomTom WEBFLEET Tachograph Installation TG, 17.06.2013 Terms & Conditions Customers can sign-up for WEBFLEET Tachograph Management using the additional services form. Remote download Price: NAT: 9,90.-/EU:

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Gruppenstände Group Stands

Gruppenstände Group Stands Gruppenstände more information // mehr Information www.meplan.com Gruppenstände Gruppenstände Gruppenstände Kommunikation // Communication Bei der Organisation von Gemeinschaftsständen ist vor allem eines

Mehr

BOS Group Supplier Evaluation 2012. focused on customer - driven by innovations

BOS Group Supplier Evaluation 2012. focused on customer - driven by innovations BOS Group 2012 focused on customer - driven by innovations Introduction Ladies and Gentlemen, Sehr geehrte Damen und Herren, The BOS Supplier ScoreCard is to reflect the performance of our suppliers. In

Mehr