Pooling and Carry Agreement (English Version)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pooling and Carry Agreement (English Version)"

Transkript

1 Pooling and Carry Agreement (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between Companisto Beteiligungs GmbH & Co. KG, Hauptstr. 12, Berlin, Germany, registered in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Charlottenburg under HRB (hereafter "Companisto") and you (hereafter "Companist"). The contracting parties are hereafter also referred to as "the parties" (together) or as "one party" (individually). 2. Preliminary Remarks 2.1. The Companist has granted a profit-participating loan to Weissenhaus Crowdinvest GmbH, Parkallee 1, Weissenhaus, Germany, registered in the commercial register of the local court (Amtsgericht) Lübeck under HRB (hereafter "crowdfunding company") Apart from the Companist, a multitude of other investors has also granted a profit-participating loan to the crowdfunding company on the website Companisto.com (hereafter "website") The Companist and the other lenders (hereafter "Companists" when mentioned together) are aware that their investment in the crowdfunding company is an important part of the expansion plans of Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer (hereafter "Weissenhaus"). The Companists are also aware that Weissenhaus or the crowdfunding company may have to incorporate additional capital (hereafter "follow-up financing") in order to grow further and to increase the property value in the future The parties agree that the opportunity for follow-up financing increases significantly if the Companists act uniformly with regard to the loans they grant so that other investors or potential purchasers of Weissenhaus do not have to negotiate with a large number of investors individually The Companists thus intend to make decisions in regard to their loans together by means of a voting procedure. It is planned that the voting procedure of the Companists is carried out by Companisto. Furthermore, it is planned that Companisto serves as a single contact for the Companists in all matters related to the crowdfunding company Companisto shall receive a commission (carry) on the profits of the Companists from the profitparticipating loans This pooling agreement is concluded by clicking the investment button on the website during the conclusion of a profit-participating loan contract. The conclusion of a written contract in addition to the above procedure is not necessary This said, the parties agree on the following: 3. Provision of an Electronic Voting Procedure 3.1. Companisto provides the technical infrastructure necessary for the voting procedures described in this pooling agreement. Companisto may use a third party for this purpose. 4. Pooling in the Case of Redemption Offers 4.1. The parties agree that the bundled sale to or redemption of all profit-participating loans by an investor offers a good opportunity for a profit exceeding the minimum interest rate. It is thus desirable to receive offers from investors, the crowdfunding company, or other persons or companies to purchase or redeem all profit-participating loans (hereafter "redemption offer" when mentioned together) so that the Companist has the opportunity to obtain a price for his or her profit-participating loan that is above the loan amount (including minimum interest) If a redemption offer is available, a vote of the Companists is carried out on the website. In this vote, a Companist has one vote for each 5 euros of the loan amount granted to the crowdfunding company. The vote can only be cast uniformly and on the website. The redemption offer is accepted if three quarts of the votes cast are in favor of the sale or the termination of the profit-participating loans in return for the payment of a redemption sum. The result of the vote is binding for all Companists. The vote lasts for a minimum of seven days. It is to be announced by Companisto at least three days

2 before the start of the vote via and on the website. The announcement is sent to the address provided by the individual Companist in the user profile on the website. Therefore, the Companist is obliged to keep the stored address up-to-date at any time If the redemption offer is accepted according to point 4.2, all profit-participating loan contracts are terminated or transferred prematurely before the fixed term ends as soon as the Companists have received the redemption sum or as soon as this sum has been placed in escrow (hereafter "community sale"). In this case, Companisto is authorized to arrange the termination or sale of the profit-participating loans decided by the Companists with the crowdfunding company or the purchaser of the profit-participating loans on behalf of the Companists In order to protect the Companists from dubious offers, Companisto is only obliged to forward a redemption offer if the investor offers at least three times the par value including outstanding interest for each 5 euros of the loan amount. Companisto may also forward lower offers, but is not obliged to do so Points 4.1 to 4.4 also apply respectively to all other cases where there is the possibility to sell or terminate all profit-participating loans in return for the payment of a redemption sum; these cases also constitute redemption offers according to this contract. 5. Pooling in the Case of Changes to the Contract 5.1. The parties are aware that the profit-participating loan contracts may have to be adapted to the new situation in order to make a sale of the property or follow-up financing possible. In case there is an offer by an investor with regard to follow-up financing or a purchase of the property, but where this offer depends on changes to the profit-participating loan contracts or the waiving of individual provisions, the Companists agree to vote whether such changes to the profit-participating loan contracts are to be made or whether individual provisions are to be waived. In regard to the quorum and the procedure, point 4.2 applies respectively. It is not permissible to agree on an obligation to make further contributions If the changes to the contract are accepted according to points 5.1 and 4.2, the changes or waivers agreed on are binding for all Companists. In this case, Companisto is authorized to agree on the changes decided by the Companists with the crowdfunding company on behalf of the Companists or to submit the respective waivers. 6. Participation in Profits 6.1. Companists do not pay any fees for the conclusion of the profit-participating loan contracts. Therefore, the entire investment of the Companist is used for the profit-participating loan; there are no deductions. Companisto only benefits if Companists receive income from their profit-participating loan. We win if you win. Companists may thus rest assured that Companisto will always do its best. For the same reason, Companisto receives a ten percent commission on the amounts paid out to the Companist (hereafter "commission") from all bonus interest earned from the profit-participating loans (points 11 and 12). The commission does not apply to the minimum interest rate that is independent of the earnings (point 10 of the profit-participating loan contract). To the amount of the commission, the Companist assigns his or her claims against the crowdfunding company to Companisto. Companisto accepts the assignment. The crowdfunding company pays the commission directly to Companisto each time it pays out the bonus interest. The commission is due only if the Companist actually receives bonus interest in addition to the minimum interest. 7. Duration of the Agreement, Transfer of Rights 7.1. The Companist automatically withdraws from this agreement if his or her profit-participating loan contract ends This agreement is valid regardless of whether all Companists have concluded it. Moreover, this agreement remains valid between the remaining parties if an individual Companist withdraws from it The parties of this agreement commit themselves to placing the duties resulting from this agreement on their potential singular legal successors to the profit-participating loan contracts in such a way that these singular legal successors are bound by the obligations resulting from this agreement as if they had accepted these obligations themselves. This also applies to the obligation accepted in this point 7.3 to place the duties resulting from this agreement on potential singular legal successors.

3 7.4. Insofar as one party is entitled to rights according to this agreement, these rights are transferred to a legal successor when this successor enters into the agreement. 8. Final Provisions 8.1. This contract is subject to the laws of the Federal Republic of Germany. Venue for the settlement of disputes arising from and in relation to this contract shall be Berlin insofar as is permitted by law Alterations or amendments to this contract must be made in writing in order to be effective. This also applies if the above obligation is to be waived. Subsidiary agreements between the contracting parties do not exist Should any individual provision of this contract be or become entirely or partly void or illegal or should this contract lack any provision, the validity of the remaining provisions shall in no way be affected. Instead of the void provision, a valid provision is to be agreed upon that corresponds to the sense and purpose of the void provision, particularly in regard to its economic intention. In case this contract lacks any provision, the parties are to agree upon the provision that they would have agreed upon if this aspect had been considered in the first place This contract is issued in German and English; in the case of discrepancies between the two versions, the German version shall govern.

4 Pooling- und Carry-Vereinbarung (German Version) 1. Parteien 1.1. Dieser Vertrag (nachfolgend der Vertrag genannt) wird zwischen der Companisto Beteiligungs GmbH & Co. KG, Hauptstr. 12, Berlin, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg unter HRA (nachfolgend Companisto genannt) und Ihnen (nachfolgend Companist genannt) geschlossen. Die Parteien werden nachfolgend gemeinsam auch als die Parteien und einzeln als eine Partei bezeichnet. 2. Vorbemerkungen 2.1. Der Companist hat der Weissenhaus Crowdinvest GmbH, Parkallee 1, Weissenhaus, Deutschland, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Lübeck unter HRB (nachfolgend Crowdinvestinggesellschaft genannt) ein partiarisches Darlehen gewährt Neben dem Companisten haben eine Vielzahl weiterer Investoren auf der Website Companisto.com (nachfolgend Website ) der Crowdinvestinggesellschaft ebenfalls partiarische Darlehen gewährt Dem Companisten und den weiteren Darlehensgebern (nachfolgend zusammen Companisten genannt) ist bewusst, dass ihre Investition in die Crowdinvestinggesellschaft ein wichtiger Bestandteil der Ausbau- und Erweiterungspläne des Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer (nachfolgend Weissenhaus genannt) ist. Den Companisten ist ferner bewusst, dass Weissenhaus bzw. die Crowdinvestinggesellschaft für weiteres Wachstum und für die Steigerung des Immobilienwertes in der Zukunft möglicherweise weiteres Kapital (nachfolgend Anschlussfinanzierungen genannt) aufnehmen muss Die Parteien sind sich darüber einig, dass die Chancen für eine Anschlussfinanzierung erheblich gesteigert werden, wenn die Companisten in Bezug auf die von ihnen gewährten Darlehen einheitlich agieren, sodass andere Investoren oder potenzielle Käufer von Weissenhaus nicht mit einer Vielzahl von Investoren einzeln verhandeln müssen Die Companisten beabsichtigen daher Entscheidungen in Bezug auf ihre Darlehen in einem Abstimmungsverfahren gemeinsam zu fassen. Es ist geplant, dass das Abstimmungsverfahren der Companisten von Companisto durchgeführt wird. Ferner ist geplant, dass Companisto der Crowdinvestinggesellschaft als zentraler Ansprechpartner für die Companisten dient Companisto soll eine Gewinnbeteiligung (Carry) aus den Gewinnen der Companisten aus den partiarischen Darlehen erhalten Diese Poolingvereinbarung kommt durch Anklicken des Investitionsbuttons auf der Website bei Abschluss des partiarischen Darlehensvertrages zustande. Eines gesonderten schriftlichen Vertragsschlusses bedarf es darüber hinaus nicht Dies vorausgeschickt vereinbaren die Parteien das Folgende: 3. Zurverfügungstellung eines elektronischen Abstimmungsverfahrens 3.1. Companisto stellt die für die in dieser Poolingvereinbarung genannten Abstimmungsverfahren benötigte technische Infrastruktur zur Verfügung. Companisto kann sich hierfür eines Dritten bedienen. 4. Pooling bei Ablöseangeboten 4.1. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die gebündelte Veräußerung oder Ablösung sämtlicher partiarischer Darlehen an einen Investor eine gute Chance auf einen über die Mindestverzinsung hinausgehenden Gewinn bietet. Es ist daher erstrebenswert, Angebote von Investoren, der Crowdinvestinggesellschaft oder sonstigen Personen oder Unternehmen für den Erwerb oder die Ablösung sämtlicher partiarischer Darlehen zu erhalten (nachfolgend gemeinsam Ablöseangebot ), sodass der Companist die Möglichkeit hat, für sein partiarisches Darlehen einen über dem Darlehensbetrag (einschließlich Mindestverzinsung) liegenden Preis zu erzielen Liegt ein Ablöseangebot vor, so wird auf der Website eine Abstimmung der Companisten durchgeführt. Bei dieser Abstimmung gewähren jede 5 Euro gewährter Darlehensbetrag an die

5 Crowdinvestinggesellschaft eine Stimme. Die Stimmabgabe ist nur einheitlich und nur auf der Website möglich. Das Ablöseangebot ist angenommen, wenn drei Viertel der abgegebenen Stimmen für die Veräußerung oder die Beendigung der partiarischen Darlehen gegen Zahlung einer Ablösesumme stimmen. Das Abstimmungsergebnis ist für alle Companisten verbindlich. Die Abstimmung dauert mindestens sieben Tage. Sie ist von Companisto mindestens drei Tage vor Beginn der Abstimmung per und auf der Website anzukündigen. Die Ankündigung per erfolgt an die von dem jeweiligen Companisten auf der Website in seinem Benutzerprofil hinterlegte -Adresse. Der Companist ist daher verpflichtet die hinterlegte -Adresse stets aktuell zu halten Wird das Ablöseangebot gemäß Ziffer 4.2 angenommen, so werden sämtliche partiarische Darlehensverträge vorzeitig vor Ablauf der Festlaufzeit beendet oder übertragen, sobald die Ablösesumme bei den Companisten eingegangen ist oder für die Companisten treuhänderisch hinterlegt wurde (nachfolgend Community-Verkauf ). Companisto ist in diesem Fall ermächtigt, die von den Companisten beschlossene Beendigung oder Veräußerung der partiarischen Darlehen in ihrem Namen mit der Crowdinvestinggesellschaft oder dem Erwerber der partiarischen Darlehen zu vereinbaren Zum Schutz der Companisten vor unseriösen Angeboten ist Companisto zur Weiterleitung eines Ablöseangebotes nur verpflichtet, wenn der Investor je 5 Euro Darlehensbetrag mindestens das Dreifache des Nominalwertes zuzüglich offener Zinsen bietet. Eine Weiterleitung von niedrigeren Angeboten ist zulässig, jedoch besteht für Companisto keine Verpflichtung Die Ziffern 4.1 bis 4.4 gelten auch in allen übrigen Fällen entsprechend, bei denen die Möglichkeit besteht sämtliche partiarische Darlehen gegen Zahlung einer Ablösesumme zu veräußern oder zu beenden; diese sind ebenfalls Ablöseangebote im Sinne dieses Vertrages. 5. Pooling bei Vertragsänderungen 5.1. Den Parteien ist bewusst, dass die partiarischen Darlehensverträge ggf. angepasst werden müssen, um einen Grundstücksverkauf oder eine Anschlussfinanzierung zu ermöglichen. Im Falle, dass ein Angebot eines Investors für eine Anschlussfinanzierung oder für einen Grundstückskauf besteht, dieser sein Angebot jedoch davon abhängig macht, dass die partiarischen Darlehensverträge geändert werden oder auf die Anwendung einzelner Vorschriften verzichtet wird, erklären sich die Companisten dazu bereit, darüber abzustimmen, ob eine entsprechende Änderung der partiarischen Darlehensverträge oder ein entsprechender Verzicht vorgenommen wird. Für das Quorum und das Verfahren gilt Ziffer 4.2 entsprechend. Die Vereinbarung einer Nachschusspflicht ist nicht zulässig Werden die Vertragsänderungen gemäß der Ziffern 5.1 und 4.2 angenommen, so sind die beschlossenen Änderungen oder Verzichtserklärungen für alle Companisten verbindlich. Companisto ist in diesem Fall ermächtigt, die von den Companisten beschlossenen Änderungen in ihrem Namen mit der Crowdinvestinggesellschaft zu vereinbaren oder die entsprechenden Verzichtserklärungen abzugeben. 6. Gewinnbeteiligung 6.1. Companisten zahlen keine Gebühr für den Abschluss der partiarischen Darlehensverträge. Die gesamte Investition des Companisten fließt damit ohne Abzüge in das partiarische Darlehen. Companisto profitiert nur dann, wenn der Companist mit seinem partiarischen Darlehen Einnahmen erzielt: We win if you win. Companisten können sich also sicher sein, dass Companisto immer sein Bestes geben wird. Companisto erhält deshalb aus sämtlichen Bonuszinserträgen aus den partiarischen Darlehen (Ziffern 11 und 12) eine Provision in Höhe von zehn Prozent der an den Companisten ausgeschütteten Beträge (nachfolgend Gewinnbeteiligung ). Die Gewinnbeteiligung bezieht sich nicht auf die ertragsunabhängige Mindestverzinsung (Ziffer 10 des partiarischen Darlehensvertrags). In Höhe der Gewinnbeteiligung tritt der Companist seine Ansprüche gegen die Crowdinvestinggesellschaft an Companisto ab. Companisto nimmt die Abtretung an. Die Gewinnbeteiligung wird von der Crowdinvestinggesellschaft jeweils bei Auszahlung von Bonuszinsen direkt an Companisto gezahlt. Sie ist nur fällig, wenn dem Companisten über die Mindestverzinsung hinaus tatsächlich Bonuszinsen ausgezahlt werden. 7. Dauer der Vereinbarung, Übergang von Rechten 7.1. Der Companist scheidet aus dieser Vereinbarung automatisch aus, wenn sein partiarischer Darlehensvertrag endet.

6 7.2. Diese Vereinbarung gilt unabhängig davon, ob diese von sämtlichen Companisten abgeschlossen wird. Im Übrigen gilt diese Vereinbarung im Falle eines Ausscheidens eines Companisten aus diesem Vertrag zwischen den übrigen Parteien weiter Die an dieser Vereinbarung beteiligten Parteien verpflichten sich, ihren etwaigen Einzelrechtsnachfolgern aus den partiarischen Darlehensverträgen, die sich aus dieser Vereinbarung ergebenden Pflichten in der Weise aufzuerlegen, dass diese Einzelrechtsnachfolger an die Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung so gebunden sind, als hätten sie diese Verpflichtungen selbst übernommen. Dies gilt auch für die in dieser Ziffer 7.3 übernommene Verpflichtung, die Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung etwaigen Einzelrechtsnachfolgern aufzuerlegen Soweit einer Partei nach dieser Vereinbarung Rechte zustehen, gehen diese Rechte auf einen Rechtsnachfolger über, wenn dieser der Vereinbarung beitritt. 8. Schlussbestimmungen 8.1. Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist, soweit gesetzlich zulässig, Berlin Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für einen etwaigen Verzicht auf das vorgenannte Erfordernis. Nebenabreden wurden außerhalb dieses Vertrages nicht getroffen Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in diesem Vertrag eine Lücke befinden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung ist eine solche wirksame Bestimmung zu vereinbaren, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung, insbesondere ihrer wirtschaftlichen Intention entspricht. Im Falle einer Lücke ist diejenige Bestimmung zu vereinbaren, die nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages vereinbart worden wäre, hätte man diesen Punkt von vornherein bedacht Dieser Vertrag wird in deutscher und englischer Sprache ausgefertigt; im Falle von Abweichungen geht die deutsche Fassung vor.

Pooling and Carry Agreement (English Version)

Pooling and Carry Agreement (English Version) Pooling and Carry Agreement (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between Companisto Beteiligungs GmbH & Co. KG, Köpenicker Str. 154, 10997

Mehr

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829)

Englische Fassung der Bescheinigung im Sinne der Rn. 5 des BMF-Schreibens vom 22. Juli 2005 (BStBl I 2005 S. 829) Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin Gerd Müller Gatermann Unterabteilungsleiter IV B POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Zentraler Kreditausschuss

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Geheimhaltungsvereinbarung

Geheimhaltungsvereinbarung Geheimhaltungsvereinbarung zwischen Seisenbacher GmbH Schwarzenberg 82 3341 Ybbsitz (idf. A ) vertreten durch XXX NAME XXX UND XXXX FUNKTION XXX und Firma Straße PLZ,Ort (idf. B ) vertreten durch, Funktion

Mehr

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself

of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx acting for herself Aktienkauf- und Abtretungsvertrag Stock purchase- and contract of assignment 1. Frau: Anja Eichler geboren: xxx Beruf: xxx wohnhaft: xxx 1. Mrs: Anja Eichler Born: xxx Job: xxx Resident: xxx handelnd für

Mehr

Gründung einer Kommanditgesellschaft. Agreement to Establish a Limited. partnership (Kommanditgesellschaft, I. Establishment. I.

Gründung einer Kommanditgesellschaft. Agreement to Establish a Limited. partnership (Kommanditgesellschaft, I. Establishment. I. Gründung einer Kommanditgesellschaft Agreement to Establish a Limited Partnership (Kommanditgesellschaft) I. Gründung I. Establishment Die Unterzeichnenden gründen hiermit die Kommanditgesellschaft in

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Beratungsvertrag Consultancy contract

Beratungsvertrag Consultancy contract Beratungsvertrag Consultancy contract Zwischen between.. (nachfolgend Auftraggeber (AG) genannt) (subsequently mentioned as purchaser ) Und and Firma INGeniousTec Unternehmensberatung, repräsentiert durch

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT

MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT MARKET DATA CIRCULAR DATA AMENDMENT Anpassung Schlussabrechnungspreise Financial Power Futures May 2015 Leipzig, 10.07.2015 - Die Schlussabrechnungspreise für die Financial Power Futures werden nach der

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG First Sensor AG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 25. November 2011 Veröffentlichung gemäß 26 Abs.

Mehr

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper

Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Umrüstung von SMA Wechselrichtern nach SysStabV Bernd Lamskemper Disclaimer IMPORTANT LEGAL NOTICE This presentation does not constitute or form part of, and should not be construed as, an offer or invitation

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version)

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version) Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between Weissenhaus Crowdinvest

Mehr

Informationen zum Elterngeld in Englisch. Parental allowance

Informationen zum Elterngeld in Englisch. Parental allowance Informationen zum Elterngeld in Englisch Parental allowance Who can get parental allowance? Parents can claim parental allowance for their own child. The child must live with the mother or the father in

Mehr

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Federal Republic of Germany

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Federal Republic of Germany Sixth Supplement dated June 15, 2012 to the Base Prospectus dated October 20, 2011 COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Federal Republic of Germany 5,000,000,000 Credit Linked Note Programme

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 13. Juli 2009, 13.00-14.00 Name, Vorname Anmerkungen: 1. Bei den Rechenaufgaben ist die allgemeine Formel zur Berechnung der

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office.

which have already been paid by the remuneration debtor to the German tax office. 1st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code. Name,

Mehr

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. LiveJournal Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Supplier Questionnaire

Supplier Questionnaire Supplier Questionnaire Dear madam, dear sir, We would like to add your company to our list of suppliers. Our company serves the defence industry and fills orders for replacement parts, including orders

Mehr

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation

SnagIt 9.0.2. Movable Type Output By TechSmith Corporation SnagIt 9.0.2 By TechSmith Corporation TechSmith License Agreement TechSmith Corporation provides this manual "as is", makes no representations or warranties with respect to its contents or use, and specifically

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch English snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter Deutsch User Manual Bedienungsanleitung 2007 snom technology AG All rights reserved. Version 1.00 www.snom.com English snom Wireless

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

HSC Optivita 2 Europe LV Index-Zertifikat. Gegenüberstellung von LV-Konzepten

HSC Optivita 2 Europe LV Index-Zertifikat. Gegenüberstellung von LV-Konzepten Gegenüberstellung von LV-Konzepten Gegenüberstellung von LV - Konzepten (1/2) Region, in der investiert wird Laufzeit Flexibilität Steuerpflicht Einkunftsart Erbschafts- / Schenkungssteuer Geschlossener

Mehr

Case Study SPEDI. Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York

Case Study SPEDI. Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York HLAW legal solutions Case Study SPEDI Dr. Lothar Hofmann LL.M. Rechtsanwalt in Wien und New York SPEDI Facts Siegfried Specht and Dieter Diewald have founded a GmbH under the name of SPEDI Specht & Diewald

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Organiser +49 211 38600-60 Registration Closing date for registrations: 10. February 2014 We hereby register as participants at the above-mentioned participation.

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna Open Source Legal Dos, Don ts and Maybes openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna 1 2 3 A Case + vs cooperation since 2003 lawsuit initiated 2008 for violation of i.a. GPL

Mehr

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration

Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Ermittlung und Berechnung von Schadendreiecken mit HANA Live und R-Integration Matthias Beyer-Grandisch, Presales Senior Specialist, SAP Mai, 2015 Public DEMO Die Demo zeigt unter Verwendung von HANA Live

Mehr

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe

Cameraserver mini. commissioning. Ihre Vision ist unsere Aufgabe Cameraserver mini commissioning Page 1 Cameraserver - commissioning Contents 1. Plug IN... 3 2. Turn ON... 3 3. Network configuration... 4 4. Client-Installation... 6 4.1 Desktop Client... 6 4.2 Silverlight

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS. Datum / Date 27.07.2009. Ort / Place. Leipzig. Dokumenten-Nummer / Document Number TP07

ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS. Datum / Date 27.07.2009. Ort / Place. Leipzig. Dokumenten-Nummer / Document Number TP07 ANGABEN ZUR UMSATZSTEUER VAT DETAILS Datum / Date 27.07.2009 Ort / Place Dokumenten-Nummer / Document Number Leipzig TP07 Dokumentversion / Document Release 005 A. ALLGEMEINE ANGABEN / GENERAL INFORMATION

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

After sales product list After Sales Geräteliste

After sales product list After Sales Geräteliste GMC-I Service GmbH Thomas-Mann-Str. 20 90471 Nürnberg e-mail:service@gossenmetrawatt.com After sales product list After Sales Geräteliste Ladies and Gentlemen, (deutsche Übersetzung am Ende des Schreibens)

Mehr

Redress Procedure in Horizont 2020

Redress Procedure in Horizont 2020 Redress Procedure in Horizont 2020 Informationen zur Redress Procedure sind im Teilnehmerportal unter folgendem Link zu finden: https://webgate.ec.europa.eu/redress-frontoffice/work.iface Die Anmeldung

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically.

The process runs automatically and the user is guided through it. Data acquisition and the evaluation are done automatically. Q-App: UserCal Advanced Benutzerdefinierte Kalibrierroutine mit Auswertung über HTML (Q-Web) User defined calibration routine with evaluation over HTML (Q-Web) Beschreibung Der Workflow hat 2 Ebenen eine

Mehr

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen.

Die Dokumentation kann auf einem angeschlossenen Sartorius Messwertdrucker erfolgen. Q-App: USP V2 Bestimmung des Arbeitsbereiches von Waagen gem. USP Kapitel 41. Determination of the operating range of balances acc. USP Chapter 41. Beschreibung Diese Q-App ist zur Bestimmung des Arbeitsbereiches

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease

IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease IFRIC Draft Interpretation D3 Determing whether an Arrangement contains a Lease Liesel Knorr Düsseldorf, 16. März 2004-1- DRSC e.v/öffentliche Diskussion/16.03.2004 Überblick 1. Hintergrund des Interpretationsentwurfs

Mehr

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version)

Participation Contract in the Form of a Subordinated Profit-participating Loan (English Version) Participation Contract in the Form of a Subordinated Profitparticipating Loan (English Version) 1. Contracting Parties 1.1. This contract (hereafter "the contract") is concluded between MyParfum International

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User.

Wählen Sie das MySQL Symbol und erstellen Sie eine Datenbank und einen dazugehörigen User. 1 English Description on Page 5! German: Viele Dank für den Kauf dieses Produktes. Im nachfolgenden wird ausführlich die Einrichtung des Produktes beschrieben. Für weitere Fragen bitte IM an Hotmausi Congrejo.

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014

Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 Citizenship between Federal State and Länder - The German Example - Prof. Dr. Clemens Arzt Pune 2/2014 German Federal Constitution (Grundgesetz): Definition of Citizenship Article 116 GG (1) Unless otherwise

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION

ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION ABLAUF USI BÜRO INSKRIPTION Der erste Teil der Kursplätze wurde online über MY USI DATA (ab Di, 16.02.2016) vergeben. Der zweite Teil der Kursplätze (ca. 4000) wird bei der Büro-Inskription vergeben. Am

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany

Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany Joint company exhibition of the Federal Republic of Germany WorldFood Istanbul (GIDA) - International Food Products and Processing Technologies Exhibition Torstraße 124 10119 Berlin Germany Organiser Realisation

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH

Datenschutzerklärung. Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Datenschutzerklärung Published: 2009-08-03 Author: 42media services GmbH Inhaltsverzeichnis Datenschutzerklärung... 4 Datenverarbeitung auf dieser Internetseite... 4 Cookies... 4 Newsletter... 4 Auskunftsrecht...

Mehr

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy

SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy SAP Simple Finance Die Finanz- und Risikomanagementlösung für die Digital Economy Elmar Hassler, Business Transformation Service, SAP Österreich GmbH Public SAP IT Summit 2015, 21. & 22. April, Salzburg

Mehr

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02

Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Desktop Benutzerhandbuch Version 1.02 Galileo Deutschland GmbH. All rights reserved. Dieses Dokument enthält Informationen, an denen Galileo International Rechte besitzt. Dieses Dokument darf nur

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version)

Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Investment Information Sheet in Accordance with 13 German Capital Investment Act [Vermögensanlagengesetz] (English Version) Last Updated: 30 July 2015 Number of Updates: 0 1. Investment Designation Equity-based

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Sanktionsklauseln. Dr. Dieter Schwampe Dabelstein & Passehl Hamburg

Sanktionsklauseln. Dr. Dieter Schwampe Dabelstein & Passehl Hamburg Sanktionsklauseln Dr. Dieter Schwampe Dabelstein & Passehl Hamburg 1 Sanktionen: Welchen Effekt haben sie? Verbot von Versicherungen Es ist verboten, Versicherungen oder Rückversicherungen bereitzustellen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB

Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installationshinweise Z501J / Z501K Adapter IrDa USB Installation hints Z501J / Z501K Adapter IrDa USB 1/3.04 (Diese Anleitung ist für die CD geschrieben. Wenn Sie den Treiber vom WEB laden, entpacken

Mehr

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM

Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM Advanced Availability Transfer Transfer absences from HR to PPM A PLM Consulting Solution Public Advanced Availability Transfer With this solution you can include individual absences and attendances from

Mehr

between - Verkäufer - and - Käufer -

between - Verkäufer - and - Käufer - Aktienkaufvertrag Share Purchase Agreement zwischen 1. VRB Vorratsgesellschaften GmbH, Friedrichstr. 133, 10117 Berlin, und 2. - Verkäufer - - Käufer - between 1. VRB Vorratsgesellschaften GmbH, Friedrichstr.

Mehr

Rollen im Participant Portal

Rollen im Participant Portal Rollen im Participant Portal Stand Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1 Welche Aufteilung existiert grundsätzlich im PP?...3 1.1 Organisation Roles:...3 1.2 Project Roles:...4 1.2.1 1st level: Coordinator

Mehr

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft. Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft. Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft TO Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft DATE 7 May 2014 FROM Clifford Chance Partnerschaftsgesellschaft Memorandum regarding the domination and profit and loss transfer agreement between VWFS

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Invitation - Benutzerhandbuch. User Manual. User Manual. I. Deutsch 2. 1. Produktübersicht 2. 1.1. Beschreibung... 2

Invitation - Benutzerhandbuch. User Manual. User Manual. I. Deutsch 2. 1. Produktübersicht 2. 1.1. Beschreibung... 2 Invitation - Inhaltsverzeichnis I. Deutsch 2 1. Produktübersicht 2 1.1. Beschreibung......................................... 2 2. Installation und Konfiguration 2 2.1. Installation...........................................

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

HCI Energy 1 Solar. Natürliche Renditechancen nutzen!

HCI Energy 1 Solar. Natürliche Renditechancen nutzen! Unverbindliche Vorabinformation! HCI Energy 1 Solar Natürliche Renditechancen nutzen! Standorte Hamburg Rostock Solarpark Igling- Buchloe Bremen Hannover Berlin Düsseldorf Magdeburg Frankfurt Erfurt Dresden

Mehr

General Terms and Conditions

General Terms and Conditions General Terms and Conditions The General Terms and Conditions (hereinafter GTC ) regulate the legal relationship between you and Galerie Walu AG. The German version of these General Terms and Conditions

Mehr

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät

RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät Betriebsanleitung RS232-Verbindung, RXU10 Herstellen einer RS232-Verbindung zwischen PC und Messgerät oder Modem und Messgerät ä 2 Operating Instructions RS232 Connection, RXU10 Setting up an RS232 connection

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Elektronisches Vorschaltgerät für Hochdruck-Entladungslampen Electronic

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015

A Business Platform for The 21 st Century. Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 A Business Platform for The 21 st Century Glimpses into some Research Activities Dr. Albrecht Ricken November 24, 2015 Industry 4.0 is not about a networked company It is about a networked economy 2 Lotsize

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Level 1 German, 2015

Level 1 German, 2015 90886 908860 1SUPERVISOR S Level 1 German, 2015 90886 Demonstrate understanding of a variety of German texts on areas of most immediate relevance 2.00 p.m. Thursday 26 November 2015 Credits: Five Achievement

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Anhang: Mit Wirkung zum 2. November 2015 passt Eurex Clearing das Designated Market-Making-Programm in VSTOXX Mini Futures (FVS) an.

Anhang: Mit Wirkung zum 2. November 2015 passt Eurex Clearing das Designated Market-Making-Programm in VSTOXX Mini Futures (FVS) an. eurex clearing rundschreiben 126/15 Datum: 30. Oktober 2015 Empfänger: Alle Clearing-Mitglieder der Eurex Clearing AG und Vendoren Autorisiert von: Heike Eckert VSTOXX Mini Futures: Anpassung des Market-Making-Programms

Mehr

Geometrie und Bedeutung: Kap 5

Geometrie und Bedeutung: Kap 5 : Kap 5 21. November 2011 Übersicht Der Begriff des Vektors Ähnlichkeits Distanzfunktionen für Vektoren Skalarprodukt Eukidische Distanz im R n What are vectors I Domininic: Maryl: Dollar Po Euro Yen 6

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des. Nea Smart Service

Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des. Nea Smart Service Allgemeine Nutzungsbedingungen der REHAU AG + Co für die Nutzung des Nea Smart Service I. Allgemeine Bestimmungen Die nachfolgenden Bedingungen beinhalten verbindliche Regelungen für die Nutzer des Nea

Mehr