Allgemeines. Gesellschaft und Leben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0"

Transkript

1

2

3 Allgemeines Inhaltsverzeichnis... 1 Organisatorisches Lageplan Kurse für Kinder und Jugendliche und Kurse für Senioren vhs-adressen Vorstand und Kuratorium Anmeldung Leitbild Allgemeine Geschäftsbedingungen Gesellschaft und Leben Gesellschaft Wirtschaft Recht Einbürgerungstest Trennung der Lebenspartner Die Trennungskinder Wohnen in der zweiten Lebenshälfte Geld verdienen an der Börse Einkommensteuererklärung selbst gemacht Hausfinanzierung bei Niedrigzins Chance oder Risiko? Immobilienvermietung Betreuungsverein Mensch und Welt Studium Generale: Kunst- und Kulturgeschichte des Barock Philosophie Das fotografische Tagebuch auf der Fraueninsel Schreibwerkstatt: Autobiografisch schreiben LebensPerlen fischen innere Orientierung Träume und Meditation Wertschätzende Kommunikation - Einführung Konflikte meistern und gesund bleiben Kommunikation im Familienalltag Familienaufstellung AD(H)S Kinder der heutigen Zeit Abschalten nach der Schule Lebensart Kraft und Magie der Bäume Astronomie Kometen Wanderer im Sonnensystem Natur Technik Ökologie Imkerei Bienen halten und Honig ernten Natural Horsemanship Motorsägenlehrgang Mähen mit der Sense Forum Ökologie

4 Beruf und Karriere Fördermöglichkeiten in der beruflichen Weiterbildung Schlüsselqualifikationen Intercultural Communication Skills Rhetorik Umgang mit Ärger Präsentieren mit Spaß und Erfolg Kommunikation und Selbstmanagement Professionelle Büroorganisation Projektmanagement mit MS-Project Persönlichkeit Stil Wirkung Das Zürcher Ressourcenmodell Bei mir sein vom Umgang mit meinen Ressourcen Selbstbewusstsein stärken Progressive Muskelentspannung Meine Stimme eine akustische Visitenkarte Sprechtechnik Fremdsprachen für den beruflichen Alltag/Zertifikatskurse Cambridge First Certificate Cambridge Certificate in Advanced English Business-English Berufliche Fachthemen und Lehrgänge Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK) Steuerfachwirt/-Steuerfachwirtin Chef-/Teamassistenz im Büro AdA Ausbildung der Ausbilder (IHK) Schwestern- und Pflegediensthelfer/in Heilpraktiker/in für Psychotherapie Staatl. anerkannte Hauswirtschafter/in "Ich werde mein eigener Chef ich mache mich selbstständig" Betriebswirtschaftliche Grundlagen zur Existenzgründung Xpert Business Das kaufmännische Kurs- und Zertifizierungssystem Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung EDV-Finanzbuchführung mit DATEV pro Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt Geprüfter Finanzbuchhalter Schulabschlüsse Förderunterricht Qualifizierender Hauptschulabschluss Mittlere Reife EDV EDV-Grundlagen mit Windows Umstiege Windows 8 und Office Kaufmännische IT-Praxis mit Office 2013 am Vormittag Endlich Ordnung am PC Datenverlust was nun? Erste Schritte mit dem "MAC" "MAC" für Fortgeschrittene Erste Schritte mit dem Apple ipad Kreative Möglichkeiten mit dem Tablet-PC EDV-Kurse für aktive Senioren Tastschreiben in 5 Stunden

5 Beruf und Karriere Textverarbeitung mit Word Tabellenkalkulation mit Excel Kommunikation mit Outlook Grundlagen Internet Erfolgreich verkaufen bei ebay Social Media, Facebook und ebay Websites mit System Einführung in Joomla! Präsentation mit PowerPoint Fotoalben und Fotobücher gestalten Digitale Fotografie und Bildbearbeitung Professionelle Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS Grafik am PC mit CorelDraw X Von der Idee zum Layout Einführung in InDesign und Photoshop EDV-Zertifikate Xpert Europäischer Computer Pass Qualifizierter EDV-Anwender (HWK) Professioneller EDV-Anwender (HWK) Netzwerk-Service-Techniker (HWK) Anwendungsentwickler (HWK) Sprachen und Verständigung Der Europäische Referenzrahmen Sprachenlernen mit System Der XS-Test Sprachzertifikate Deutsch Infoabend und Einstufungstest Alphabetisierung ALPHA Deutsch als Fremdsprache Deutsch Prüfungsvorbereitung Deutsch Prüfungen Deutsch Integrationskurs am Abend Treffpunkt international Arabisch Brasilianisches Portugiesisch Chinesisch Englisch Englisch für den Beruf Cambridge Certificates Französisch Italienisch Japanisch Kroatisch Latein Niederländisch Russisch Schwedisch Spanisch Gebärdensprache

6 Gesundheit und Fitness Allgemeine Informationen Gesundheitspflege Erste Hilfe Infoabende für werdende Eltern Schmink-Workshop Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem BRK Gesundheitsseminare und -vorträge Homöopathie-Sprechstunde Homöolifebalance Nichtraucher werden Entspannung und Körpererfahrung Entspannung - ja, aber wie? Meditation Progressive Muskelentspannung Autogenes Training Feldenkrais Atmung als Weg Mentale Ruhe finden Kaminabend mit Klang Ayurveda das Wissen vom Leben Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Yoga für Schwangere Yoga auf spiraldynamischer Basis Yoga für Männer Lach-Yoga Yoga und Wandern Qigong Tai Chi Chuan Bewegung Kräftigung Prävention Wirbelsäulengymnastik Pilates Wassergymnastik Seniorengymnastik für Männer Seniorengymnastik mit NOWO-BALANCE Aktiv-Fit bodyart Leichter leben sich bewegen Fit und beweglich ab 50 für Frauen und Männer Power- und Ausdauergymnastik IMUKO Body Styling deepwork und bodyart Dynamic Body fit Fitness-Yoga Fitness und Tanz Ballett mal anders! Ballett-Workout Jazz-Dance Modern Dance Kinder-Tanz Tanz dich frei

7 Gesundheit und Fitness Hip Hop ZUMBA Energy Dance Bellyhip Flamenco Orientalischer Tanz Line Dance, Square-Dance Lindy Hop Salsa, Merengue, Bacchata Tango Argentino Standardtänze Selbstverteidigung Kampfsport Selbstverteidigung Outdoor-Sport Ich beweg' mich: Lauf-Basics Nordic Cross Skating Bogenschießen erste Schritte mit dem Sportbogen Berg-Klettertour Kampenwand im Chiemgau Rafting-Tour auf der Tiroler Ache Kanadierkurs auf der Isar Golf Sportbootführerscheine Kultur und Gestalten vhs unterwegs: vhs-reisen allgemeine Informationen Studienreisen Der Gläserne Wald Teatro La Fenice eine musikalische Studienreise Kunst und Landschaft in der Südwest-Steiermark Klassische Exkursionen Schlösser und Parks: Königliches Schloss Berchtesgaden Römische Funde in den Münchner Museen Städte, Stätten, Sammlungen: Landshut Foto-Exkursion Zarter Frühling am Chiemsee Naturwissenschaftliche Exkursion Leben auf der Alm mit der etwas anderen Almerin Kraft und Magie der Bäume Besichtigungen Besichtigung der Milchwerke Berchtesgadener Land Besuch der Kristallmanufaktur in Kuchl Kunstraum Klosterkirche Traunsteiner Stadtführungen Theater und Konzerte Großes Festspielhaus Salzburg Salzburger Landestheater Neujahrskonzert in Salzburg Wiener Walzer & Der Nussknacker

8 Kultur und Gestalten Musik Stimme Instrumental Mundharmonika Bluesharp vhs-frauen-chor Trommel dich frei Songwriting Tanz der Vampire Musical-Workshop Irish Tin Whistle Viola da Gamba Gitarre: Saiten neu entdecken, Rhythmus-Gitarre Didgeridoo Baukurs, Didgeridoo Spielkurs Das besondere Angebot Göttinnen Klarheit Kunst - Kraft Künstlerisches Gestalten Bewerbungsmappe Lust am Zeichnen Kindermalschule Aktzeichnen Comic-Zeichnen Landschaft und Collage Experimente mit Acrylfarben und anderen Materialien Aquarellmalen Einführung in die Kalligraphie Acryl-Basic für Anfänger Freie Ausdrucksmalerei Farbenrausch Reise ins Farbenwunderland Malen malen malen Einstieg ins Portraitzeichnen Keramik Töpfern für Kinder (6-11 Jahre) Töpferkurs kreative Fertigkeiten entwickeln Werken und Gestalten Schnitzen Tisch- und Festtagsdekorationen Traditioneller Osterkorb Gartendekoration selbst gestalten Metallverarbeitung Schmieden Einführung in das Schweißen Schmuck Silberschmuck Kreativ-Werkstatt Textilgestaltung Klöppeltreffen vhs-stricktreff Filzen Nähen Der rote Faden Nähen am Wochenende Nähkurs für Dirndl Nähen Grundkurs für absolute Anfänger Nähen leicht gemacht

9 Kultur und Gestalten Wir nähen eine Trachtentasche Kinder an die Nähmaschine Fotografie und Video/Film Digitale Fotografie 1 Die Kamera Digitale Fotografie 2 Das Bild Fotos und Fun Fotografien der Nacht vhs-spezial Kochen und Genießen Getränke Die Nacht der Cocktails Wein-Basic Bierseminar Sensorikseminar für Weinfreunde Backen Desserts Italienische Süßspeisen Backen und Kochen mit Honig Kochkurse für Jugendliche Kulinarische Grundlagen - Einsteiger Kleine Feinschmecker Thema: Orientalisch Regionale Küche Kochwerkstatt Kücheneinmaleins für JederMann Alles Käse Traumsoßen aus aller Welt Bayerische Klosterküche Hausgemacht und zum Verschenken Kräuterküche Rendezvous mit einer Wilden Komm lieber Mai und mache Gesunde Küche Hülsenfrüchte schmackhaft und bekömmlich Vegetarische Snacks (Bio) Power Food Super Food Einführung in die Ayurvedische Kochkunst Klassische Gerichte vegan umgesetzt Die vegane Grillparty Pfannengerichte vollwertig, exotisch, schnell Mittelmeerküche leicht und fettarm Nachhaltig genießen Internationale Küche Sushi Genuss für Anfänger Cucina povera die bäuerliche Küche Italiens Der Wok die Wunderpfanne aus Fernost Asiatische Snacks Riso als italienisches Risotto Asiatische Küche

10 Außenstellen Bergen Yoga Fridolfing Spanisch Pilates Qigong Yoga Square-Dance Grabenstätt Italienisch Englische Konversation A Hatha-Yoga Entspannt und fit mit Yoga und Qigong Grassau Englisch Spanisch Italienisch Nass in Nass Aquarellmalerei Rückengerechtes Stabilisationstraining Ich beweg' mich: Pilates Bewegung für die grauen Zellen Inzell Kleine Feinschmecker kochen ganz groß auf! Aqua-Fitness-Kurse Reit im Winkl Fitness und Wellness gleich Wohlbefinden Yoga Ruhpolding Englisch Italienisch Siegsdorf Englisch Italienisch Auftanken mit Qigong Yoga für Anfänger und Wiedereinsteiger Aquarell klassisch Übersee Italienisch Spanisch Yoga Wake Up Gymnastik Qigong für Körper, Geist und Seele Unterwössen Spanisch Funktionsbezogene Gymnastik Wirbelsäulengymnastik

11 Gesellschaft und Leben 9

12 Gesellschaft und Leben Anschrift: Volkshochschule Traunstein e. V. Stadtplatz 38 a Traunstein Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag: Uhr Mittwoch und Freitag: Uhr Anmeldung: Ihre Kursanmeldung nehmen wir mit Erscheinen des Programmheftes per Fax, per , per Telefon oder persönlich entgegen. Sie ist unter Anerkennung der AGBs verbindlich. Bankverbindung: Kreissparkasse Traunstein Konto: BLZ IBAN: DE BIC: BYLADEM1TST Wir setzen auf Qualität! Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht die Ware. Was für den Handel gilt, gilt auch für die vhs-traunstein, eine hohe Kundenzufriedenheit ist unser vorrangiges Ziel. Um dies auch in Zukunft sicherzustellen, hat die vhs-traunstein das Qualitätsmanagement nach dem international anerkannten Excellence-Modell der EFQM eingeführt. Dabei werden bayernweit geltende Qualitätsstandards zugrunde gelegt und Verfahren eingesetzt, die auf eine systematische und kontinuierliche Verbesserung des Angebots und der Organisation zielen. Wir wollen zufriedene Kunden und wünschen uns, dass Sie wieder zu uns kommen. Ihr vhs-team von links nach rechts Waltraud Lindebar Anmeldung, Anzeigenverkauf, Konzert- und Theaterabonnements Telefon: Rosemarie Lüning Sprachen, Studienreisen und Exkursionen Telefon: Günter Scholz, Dipl. Ing. (FH) Geschäftsleitung, Berufliche Bildung, ESF-Projekte Telefon: Hannelore Wildner Außenstellen, Kochen und Genießen, Künstlerisches Gestalten, Pressearbeit Telefon: Die vhs-traunstein ist von der DQS zugelassener Bildungsträger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) Zulassungs-Nr.: AZAV Karin Walter Leitung Trainingscenter EVA-Traunstein Telefon: Georg Seidl, Dipl.-Betriebswirt (FH) Trainingscenter EVA-Traunstein Telefon: Sabine Fischer, Dipl. oec. troph. Univ. Sabine Rohner Gesundheit, Fitness, Persönlichkeitsbildung Marketing, Qualitätsmanagement Telefon: Verwaltungsleitung, Buchhaltung, Berufliche Bildung, Einkauf, IT-Administration Telefon:

13 Gesellschaft und Leben 1 vhs-traunstein Verwaltung Stadtplatz 38a 4 Seminarraum Karl-Theodor-Platz 6 7 Chiemgau- Gymnasium Brunnwiese 1 10 BRK Kreisverband Traunstein Gewerbepark Kaserne Klinikum Traunstein Cuno-Niggl-Str. 3 2 vhs-traunstein Seminarzentrum Stadtplatz 38 5 Kulturzentrum am Stadtpark Haywards-Heath-Weg 1 8 Franz-von- Kohlbrenner- Mittelschule Rosenheimer Str. 3 Eingang Haslacher Str. 11 Forum Ökologie Umweltberatung Gabelsbergerstr Berufsschule II Prandtnerstr. 3 Eingang über Parkplatz 3 vhs-traunstein Seminarzentrum Stadtplatz 17 6 Ludwig-Thoma- Grundschule Ludwigstr. 10 a 9 Musikschule Rosenheimer Str. 5 Eingang Hofseite 12 Kinderheim St. Josef Salinenstr Realschule Wasserburger Str. 46 Berufsschule I Wasserburgerstr. 52 Wir wollen Menschen mit Handicap nicht ausschließen. Wenn Sie einen Kurs besuchen möchten, der keinen barrierefreien Zugang ermöglicht, rufen Sie uns an. Wir werden uns bemühen, eine Lösung zu finden. 11

14 Gesellschaft und Leben Kurse für Kinder und Jugendliche Gesellschaft und Leben Abschalten nach der Schule bis 4. Klasse siehe Seite Abschalten nach der Schule Klasse siehe Seite 31 Gesundheit und Fitness 4604 Ballett mal anders siehe Seite Ballett Workout für Jugendliche und Erwachsene siehe Seite Kinder Tanz "Like ice in the sunshine" siehe Seite Tanz für Teens "Boom Bomm Pow" siehe Seite Entdecken Sie das Bogenschießen (ab 12 Jahre) siehe Seite 216 Kultur, Gestalten und Spezial 5301 Bewerbungsmappen für Jugendliche (ab 16 Jahre) siehe Seite Kleine Künstler sind wir alle Kindermalschule (8-12 J.) siehe Seite Comic-Zeichnen (ab 11 Jahre) siehe Seite Acryl Basic für Kinder (ab 11 Jahre) siehe Seite Farbenrausch (5-7 Jahre) siehe Seite Töpfern für Kinder (6-11 Jahre) siehe Seite Flechtkurs (ab 15 Jahre) siehe Seite Filzwerkstatt (ab 8 Jahre) siehe Seite Kinder an die Nähmaschine (8-11 Jahre) siehe Seite Kochen für Einsteiger (Jugendliche) siehe Seite Kleine Feinschmecker (ab 8 Jahre) siehe Seite Kleine Feinschmecker (ab 8 Jahre) siehe Seite 299 Kurse für Senioren Gesellschaft und Leben 0044 Wohnen in der zweiten Lebenshälfte siehe Seite 14 EDV 1300 Erste Schritte am Computer für aktive Senioren siehe Seite Erste Schritte am Computer für aktive Senioren siehe Seite klick;-) mach mit! Erste Schritte im Internet siehe Seite klick;-) mach mit! Erste Schritte im Internet siehe Seite Endlich Ordnung am PC siehe Seite Computer-Café siehe Seite Computer-Café siehe Seite Skype Internet-Telefonie siehe Seite Handykurs siehe Seite 86 Sprachen 3203 Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite Englisch für aktive Senioren A1 (geringe Vorkenntnisse) siehe Seite Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite 295 Gesundheit 4109 Sanftes Yoga für Ältere siehe Seite Seniorengymnastik für Männer siehe Seite Seniorengymnasik am Nachmittag siehe Seite Aktiv - Fit siehe Seite Aktiv - Fit siehe Seite Leichter leben sich bewegen siehe Seite Fit und beweglich ab 50 siehe Seite Energy-Dance siehe Seite Funktionsbezogene Gymnastik siehe Seite Wirbelsäulengymnastik siehe Seite Wirbelsäulengymnastik siehe Seite

15 Gesellschaft und Leben Gesellschaft - Wirtschaft - Recht Einbürgerungstest (0010) Ihr Weg zur Einbürgerung Für die Einbürgerung benötigen Sie seit dem 1. September 2008 neben dem Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse auch den bestandenen Einbürgerungstest. Einbürgerungsbewerber müssen über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland verfügen. Aus einem Fragenpool von 330 Fragen (davon 300 bundesdeutsche Themen und 30 landestypische Themen betreffend) erhält jeder Prüfungsteilnehmer individuell 33 Prüfungsfragen. Im Multiple-Choice-Verfahren müssen Sie aus vier Antworten die Richtige auswählen und ankreuzen, dafür haben Sie 60 Minuten Zeit. Sie haben den Test bestanden wenn 17 Fragen richtig beantwortet wurden. Eine vorherige persönliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Anmeldeschluss: 27. März 2015 Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 1 Ustd., Gebühr: 25,00 Die Gebühr ist bei Anmeldung bar zu bezahlen. Der Einbürgerungstest bei der vhs Trostberg findet am um Uhr statt. 13

16 Gesellschaft und Leben Veranstaltungen mit der AWO Traunstein und dem Deutschen Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Traunstein Ulrike Becker-Cornils Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, rechtliche Betreuerin und Vorstandsmitglied im Deutschen Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Traunstein e.v. Die Trennung der Lebenspartner (0042) aus familientherapeutischer und juristischer Sicht Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R., Ulrike Becker-Cornils, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht Inhalt: Schritte zur Lösung des Entscheidungskonflikts (soll ich bleiben oder gehen) und zur Verarbeitung einer Trennung Das Scheidungsverfahren und die zu regelnden Folgesachen (Unterhalt / Vermögensauseinandersetzung / Versorgungsausgleich) Dienstag, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! Die Trennungskinder (0043) aus familientherapeutischer und juristischer Sicht Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R., Ulrike Becker-Cornils, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht Inhalt: Die Grundbedürfnisse der Kinder, das Kindeswohl und seine Gefährdung Das familiengerichtliche Verfahren, Regelungen im Sorgeund Umgangsrecht Mittwoch, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! Fritz Burkhardt ist pensionierter Familienrichter, Familientherapeut, Mediator und Seniortrainer und ist Mitglied der Bundesvereinigung "Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V." Wohnen in der zweiten Lebenshälfte (0044) Welche Wohnform passt zu mir? Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R. Die richtige Wohnform für die individuellen Bedürfnisse (z.b. im Alter, nach Trennung) Formen der ambulanten und stationären Hilfe und Pflege Neue Lebens- und Wohnformen Initiativen und Projekte Dienstag, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! 14

17 Gesellschaft und Leben Geld verdienen an der Börse (0054) Aktienanlage für den privaten Investor: Grundlagen- und Aufbauwissen Johann Kreilinger, Kommunikationstrainer, JK Seminare Sie möchten Aktien erwerben und damit an der Börse Geld verdienen? Viele Anleger kaufen Aktien und Fonds, weil sie irgendwelchen Empfehlungen folgen. Ohne ein solides Grundwissen über Börsengeschäfte ist das aber nicht zu empfehlen. Es ist vorteilhaft, sich mit dem Einmaleins der Aktienanlage gründlich vertraut zu machen. So kann eigenverantwortlich geplant und gehandelt werden. Dieser Kurs zeigt auf, wie ein privates Aktiendepot bestückt sein muss, um Gewinne zu erzielen und Verluste zu vermeiden. Die Themen Länder- und Branchenmischung werden ebenso angesprochen wie das Chance-Risiko-Verhältnis unterschiedlicher Märkte und Aktien. Im Vordergrund dieses leicht verständlichen Kurses stehen die Vermittlung praktisch umsetzbaren Wissens und das Arbeiten mit Beispielen. Die Teilnehmer können dazu ein umfangreiches Skript beim Dozenten erwerben. Der Dozent ist Gründer und Vorstand des aus Funk und Fernsehen bekannten Aktienclubs CRESCENDO e.v. (www.crescendo-ev.de). Bitte mitbringen: Schreibzeug Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum Ustd., Gebühr: 89,00 Einkommensteuererklärung - selbst gemacht (0055) Jutta Liess, Steuerberaterin, Dipl. Finanzwirtin (FH), Autorin Wenn Sie Ihre Einkommenssteuererklärung selbst machen (möchten), sind Sie hier richtig. Das Steuerrecht wird immer komplizierter, es gibt jedes Jahr geänderte Formulare - für den Laien schwer zu verstehen. Die Steuererklärung muss aber bis Ende Mai dem Finanzamt zugehen - höchste Zeit, sich darum zu kümmern und nichts zu vergessen. Inhalt: Erklärung steuerlich relevanter Begriffe Aktuelle Steuerformulare (inkl. ELSTER) Einkunftsarten Werbungskosten Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen Zahlreiche Beispiele und die aktuelle Rechtsprechung Es erfolgt keine Steuerberatung! Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 5 Ustd., Gebühr: 49,00 inkl. Unterlagen Johann Kreilinger Seit 2006 freiberuflicher Trainer und Coach. Gründer und Vorstand von Crescendo e. V., Verein zur Förderung der Aktienkultur, Waldkraiburg. Jutta Liess Sie kennt sowohl die Arbeits- und Sichtweise der Finanzverwaltung als auch die typischen Anliegen der Steuerzahler. "Die Arbeit mit und für Menschen ist mir wichtiger als die Arbeit mit Zahlen." 15

18 Gesellschaft und Leben Heinz Keizer war bis zu seiner Pensionierung Geschäftsstellenleiter bei einer Bank. Seither ist er als unabhängiger Finanzberater für den VerbraucherService Bayern e.v. tätig, seit 2013 als "Trainer Ökonomische Verbraucherbildung" duch das Bayerische Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zertifiziert. Hausfinanzierung bei Niedrigzins - Chance oder Risiko? (0056) Baufinanzierung verständlich erklärt Heinz Keizer, Diplom-Kaufmann Besonders in Zeiten niedriger Zinsen steigt der Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Finanzinstitute werben mit tragbaren Belastungen und manch ein Bauherr stürzt sich in langjährige Verpflichtungen, ohne abschätzen zu können, ob er sie auch bei Zinssteigerungen noch tragen kann. Bevor mit dem eigentlichen Hausbau begonnen werden kann, muss das finanzielle Fundament stehen! Ohne eine realistische Haushaltsplanung wird der Traum vom Hausbau früher oder später unweigerlich zum Albtraum. Im Kurs wird dargestellt, wie durch eine realistische Budgetplanung die tragbare Belastung ermittelt und auf dieser Basis die optimale Finanzierung erfolgen kann. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Angebote von Finanzinstituten zu beurteilen. Inhalt: Eigenkapital und Kapitaldienstfähigkeit verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten Erstellung eines Finanzierungsplans Zielgruppe: Bauinteressenten, Modernisierer, Renovierer Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 102 ca. 3 Ustd., Gebühr: 21,00 Beate Landler und Thomas Halder bieten fundierte Informationen rund ums Vermieten. Immobilienvermietung (0057) Damit das Vermieten nicht zum Fiasko wird Beate Landler, Dipl.-Betriebswirtin (FH ) und Immobilienmaklerin (IHK), Thomas Halder, Rechtsanwalt Die Vermietung einer Wohnung oder eines Hauses ist nicht jedem Haus- oder Wohnungseigentümer geläufig. Deshalb wird das Thema bei diesem Vortrag sein: Wie finde ich den passenden Mieter? Worauf ist bei der Präsentation meines Mietobjektes zu achten? Wann und wo inseriere ich? Wie soll ich bei der Auswahl meines Mieters vorgehen? Wie plane ich eine Besichtigung? Wie schütze ich mich vor Mietnomaden...und vieles mehr. Der Vortrag soll Verbraucher schützen und viele Fragen, im besonderen Maße über die rechtlichen Aspekte eines Mietverhältnisses, informieren. Sie erhalten in diesem Vortrag Tipps und Empfehlungen von Profis, wie Sie Ihre Immobilie vermieten können und worauf Sie bei der Auswahl eines Mieters besondere Sorgfalt legen sollten. Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 3 Ustd., Gebühr: 10,00 16

19 Gesellschaft und Leben 17

20 Gesellschaft und Leben Hinweis: Weitere Informationen erteilt der Betreuungsverein Traunstein e.v., Weckerlestr. 8, Tel.: Veranstaltungen in Verbindung mit dem Betreuungsverein Traunstein e.v. Einführung in das Betreuungsrecht Veranstaltungen für ehrenamtliche Betreuer und Interessierte aus dem Landkreis Traunstein Psychische Erkrankungen und Altersabbau werden mit der allgemein steigenden Lebenserwartung für immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft zum Schicksal. Aber auch ein Unfall kann, unabhängig vom Alter, jederzeit zu schweren Behinderungen führen. Ebenso wächst die Zahl psychisch Kranker und Suchtkranker unter den Jüngeren. Und nicht zu vergessen: Unter uns leben viele Erwachsene, die von Geburt an geistig behindert sind. Sie alle brauchen Hilfe in Angelegenheiten, die sie selbst nicht besorgen können: Hilfe durch Betreuung (früher Vormundschaft und Pflegschaft), Hilfe durch ehrenamtliche Betreuer. Diese Informationsreihe möchte interessierte Bürger und Bürgerinnen aus unserem Landkreis das erforderliche Grundwissen in der Betreuungsarbeit übermitteln. Sie ist gedacht für all diejenigen, die in Erwägung ziehen, ehrenamtliche Betreuungen zu übernehmen; für alle, die bereits Betreuungen ausüben oder für die, die an den jeweiligen Themen zunächst allgemein interessiert sind. Die Vorträge werden sich durch praxisnahe Darstellung der Inhalte auszeichnen, da alle Referenten mit dem Bereich Betreuungsarbeit vertraut sind. Vorsorge- und Betreuungsverfügung (0070) Aufgaben eines Betreuungsrichters im Betreuungsverfahren Christoph Weigl, Richter am Amtsgericht Traunstein, Abteilung für Betreuungssachen Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Rechte und Pflichten von Betreuerinnen und Betreuern (0071) Christian Feiertag, Rechtspfleger am Amtsgericht Traunstein, Abteilung für Betreuungssachen Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend 18

21 Gesellschaft und Leben Krankheitsbilder I (0072) Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis Dr. Richard Schmidmeier, Chefarzt des Fachbereichs klinische Sozial-Psychiatrie am Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg Neuste Erkenntnisse zur Ursache und Entstehung der Krankheit, sowie therapeutische und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Krankheitsbilder II (0073) Psychiatrische Erkrankungen im Alter Dr. Franz Xaver Obermaier, Chefarzt des Fachbereichs Gerontopsychiatrie und Geriatrie am Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg Unter besonderer Berücksichtigung der Demenzerkrankungen, deren Behandlungsansätzen und Therapiemöglichkeiten. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Umgang mit Demenzkranken (0074) Worauf ist zu achten? Waltraud Wolfegger, Diplom Sozialpädagogin, Qualifizierte Pflegeberaterin, Inn-Salzach-Kliniken Wasserburg Tipps und Anregungen im praktischen, alltäglichen Umgang mit von Demenz betroffenen Menschen. Ansätze dazu, wie man dem Betroffenen helfen kann, wie man sich selber helfen kann, worauf man achten soll, woher man Unterstützung bekommen kann. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend 19

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs Hannover Land wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der vhs Hannover Land wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage. vhs aktuell Dezember 2007/Januar 2008 Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der wünschen Ihnen ein gesundes neues Jahr und geruhsame Weihnachtstage. Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen in unsere Bildungseinrichtung.

Mehr

Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0

Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0 0861 9097 166-0 Allgemeines Inhaltsverzeichnis... 1 Organisatorisches... 10 Lageplan... 11 Kurse für Kinder und Jugendliche und Kurse für Senioren... 12 vhs-adressen... 291 Vorstand und Kuratorium... 292

Mehr

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach

Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Ausbildung zum International Zertifizierten Coach Dinge aus unterschiedlichen Positionen sehen, Ziele finden, Potentiale nutzen! Ihr Nutzen Ihre Patienten, Kunden oder Klienten brauchen neuen Lebensmut,

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012

Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012 Veranstaltungskalender Kurse für Pflegende Angehörige 1. Halbjahr 2012 Die Teilnahme an den Weiterbildungsseminaren ist kostenlos. Anmeldung ist notwendig! Kunst und Kochen Essen hat in der bildenden Kunst

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz. Fachtagung Familienrecht 20.11.2013, Klagenfurt

Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz. Fachtagung Familienrecht 20.11.2013, Klagenfurt Verpflichtende Elternberatung gemäß 95 Abs. 1a und 107 Abs. 3 Außerstreitgesetz Verpflichtende Beratung ist Schritt in die richtige Richtung Warum? Verhalten der Eltern während/nach der Trennung hat große

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz

Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Yofe! präsentiert: Traditionelle Thai Yoga Massage /Thai Massage mit Alexandre Molina / Schweiz Was ist Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage? Traditionelle Thai Yoga Massage / Thai Massage steht

Mehr

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN.

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. NEUROKOMMUNIKATION FÜR DICH UND DEINEN JOB. Hallo Liebe Entdeckerin, lieber Entdecker WIKIPEDIA: Als Entdecker

Mehr

Handelsschule Praxis-HAS

Handelsschule Praxis-HAS Neue Ausbildungsschwerpunkte ab 2014! Handelsschule Praxis-HAS Handelsakademie Management für Informationstechnologie und erneuerbare Energien ODER Internationale Wirtschaft und Logistik Fachschule für

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at

Fernlehrgang. Tierkommunikation SPEZIAL. Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Fernlehrgang Tierkommunikation SPEZIAL Mag.a Christina Strobl-Fleischhacker www.de-anima.at Urheberrechtsnachweis Alle Inhalte dieses Skriptums, insbesondere Texte und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014

PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 PRESSEMAPPE VERANSTALTUNGEN DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 JAHRESABSCHLUSSAUSSTELLUNG DER WERKBUND WERKSTATT NÜRNBERG 2014 Die Werkbund Werkstatt Nürnberg zeigt die Arbeitsergebnisse ihrer Teilnehmer

Mehr

VHS Programm Frühjahr / Sommer 2009 5. Kurs Elternbildung zum Landesprogramm STÄRKE. Von Leid und Glück

VHS Programm Frühjahr / Sommer 2009 5. Kurs Elternbildung zum Landesprogramm STÄRKE. Von Leid und Glück Seite 1 von Presseinformation Stadt Lahr - Pressestelle Rathausplatz 4, 77933 Lahr/Schwarzwald Telefon 07821 910-0103, Telefax 07821 910-011, E-Mail: pressestelle@lahr.de Lahr, 0. Februar 2008 Fachbereich

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2014 / 2015 www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme und effektive Form, eine Sprache zu erlernen und Kulturen

Mehr

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64

werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie Krankenhaus kreuznacher diakonie, Ringstrasse 64 Kursangebote der Elternschule (Aktueller Stand vom 10.08.2015) Vor der Geburt Informationsabende für werdende Eltern werdende Eltern 1. bis 4. Freitag im Monat, 18.00 Uhr Personal-Cafeteria im Diakonie

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Die besten Entspannungstechniken

Die besten Entspannungstechniken Beck kompakt Die besten Entspannungstechniken Die effizientesten Übungen für Büro und zu Hause von Marko Roeske 1. Auflage Die besten Entspannungstechniken Roeske wird vertrieben von beck-shop.de Thematische

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen.

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Wohnen für Mithilfe. Mehr als nur Mieter. GEMEINSAM LEBEN Wohnen für Mithilfe. Gemeinsam besser leben. Mit dem Projekt Wohnen für Mithilfe gibt das Studentenwerk

Mehr

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 7. Wetzlarer Erbrechtstage RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 24. November 2008 19.30 Uhr Kasino der Sparkasse Wetzlar Seibertstraße 10 in Wetzlar Rechtsanwälte und Notare In Kooperation mit: Deutsches Forum

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

WEITERBILDUNG HERBST 2011

WEITERBILDUNG HERBST 2011 Neu! auf Windows 7 Migration WEITERBILDUNG HERBST 2011 Deutsch Italienisch Englisch Französisch Portugiesisch Algebra Informatik Buchhaltung Suot Staziun 3, 7503 Samedan, Tel. 081 852 37 31, Fax 081 852

Mehr

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen?

Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Fremdsprachenlernen an der VHS Mettmann-Wülfrath Bei Ihrem letzten Aufenthalt im Ausland haben Sie gemerkt, dass Sie ohne Kenntnisse der jeweiligen Landessprache nicht weit kommen? Sie spüren, dass Sie

Mehr

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen

How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen How to coach Mit Leichtigkeit Coaching lernen Ina Hullmann Lernen Sie mit Leichtigkeit...Ihre volle Kraft als Coach entfalten Effektiv: Sofort wirksame Notfall- und Stabilisierungstechniken Strategisch:

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Akademie für Ayurveda und. Yoga. Ausbildungen Workshops Seminare

Akademie für Ayurveda und. Yoga. Ausbildungen Workshops Seminare Akademie für Ayurveda und Yoga Ausbildungen Workshops Seminare Akademie Wiesbaden WAY - Wiesbadener Akademie für Ayurveda und Yogatherapie - Ihr Kompetenzzentrum für eine zertifizierte Ayurveda- und Yogaausbildung

Mehr

CURRICULUM VITAE MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT

CURRICULUM VITAE MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT MARGIT VOGLHOFER BURGGASSE 76/3/50 1070 WIEN TEL.: 0664/513 16 49 E-MAIL: MARGIT.VOGLHOFER@AON.AT GEB: 11.03.1966 IN STEYR/OÖ VERHEIRATET, EIN KIND GEB. 2002 CURRICULUM VITAE BERUFLICHER WERDEGANG: Seit

Mehr

Veranstalter Ort Datum Thema Anzahl UE. 24.10.2015 Medienarbeit: Professionelle Erstellung von Flyern, Postern 4 Bildungszentrum Hansemann

Veranstalter Ort Datum Thema Anzahl UE. 24.10.2015 Medienarbeit: Professionelle Erstellung von Flyern, Postern 4 Bildungszentrum Hansemann Zentrale Hermannstraße 75, 44263 Dortmund Di+Do 18:00-20:30 Fachkaufmann für Büro- und Projektorganisation IHK 380 Prof.-Konrad-Zuse-Weiterbildungszentrum Sa 08:00-14:00 Zentrale Kardinal-von-Galen-Ring

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

www.sprachcaffe-duesseldorf.de

www.sprachcaffe-duesseldorf.de Sprachcaffe Düsseldorf Mit Sprachcaffe ins Ausland Reisen bildet, Sprachreisen bilden weiter! Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Latein und Chinesisch können Sie auch in unseren

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte

Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Zweckverband STUDIENINSTITUT FÜR KOMMUNALE VERWALTUNG SÜDSACHSEN Körperschaft des öffentlichen Rechts Aus-und Fortbildungsprogramm 2012 Bereich Fortbildungslehrgang für Führungskräfte Ansprechpartnerin:

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Regionale Kursangebote 2015

Regionale Kursangebote 2015 Regionale Kursangebote 2015 BEO- Berufsorientierung mit Bewerbungsmanagement Bis 30.6.2015 laufender Einstieg 4 Einstiege im Zeitraum 01.07.2015 30.6.2016 Montag bis Donnerstag 8:00 13.00 Uhr 03.08.2015

Mehr

TrainUp! Coach mit Pferden

TrainUp! Coach mit Pferden Academy COACHING & TRAINING Coach mit Pferden Das Pferd ist dein Spiegel. Es schmeichelt Dir nie. Es spiegelt dein Temperament. Ärgere Dich nie über dein Pferd, Du könntest Dich ebenso über deinen Spiegel

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

Gib deinem Leben die Hand. H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t

Gib deinem Leben die Hand. H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t Gib deinem Leben die Hand und lass dich überraschen, welche Wege es mit dir geht H Ö H e r e L E H r a n s t a L T F ü r S O Z i a L m a n a G e m e n t B a u s t e i n m e i n e s L e b e n s 5 Jahre

Mehr

Café Secondas - Empowerment-Workshops

Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas - Empowerment-Workshops Café Secondas lädt ein zur neuen Reihe Empowerment-Workshops, wo Stärken und Potential diskutiert, erlebt und sichtbar werden. Café Secondas fördert das Potential,

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen

Uhrzeit/Formate/Sound, Desktopeinstellungen / Desktophintergrund, Bildschirmlauflösung, Einstellungen EDV, Handy, Alltagstechnik Einführung in die PC-Arbeit Für WiedereinsteigerInnen in den Beruf und für ältere Menschen Welcher Computer ist für mich der richtige? Welche Programme sind für meine Bedürfnisse

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien!

Fortbildungen und Workshops. für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule. Vieles ist möglich, was vorher unmöglich erschien! Fortbildungen und Workshops für mehr Gesundheit und Wohlbefinden in der Schule Seite 1 Gesundheit und Wohlbefinden in der Pädagogik Personalentwicklung in der Schule Als verantwortungsvolle LehrerInnen

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken!

FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! Unser aktuelles Kursangebot im Lernsystem FlexiBil 2.0 Lernen neu entdecken! gegliedert nach Berufsbereichen. Weitere Kurse auf Anfrage! INHALTSVERZEICHNIS GEBÄUDETECHNIK...

Mehr

A lles unter einem Dach:

A lles unter einem Dach: V olkssolidarität Greifswald- Ostvorpommern e.v. oddenhusjournal Hauszeitung für Jung und Alt mit Tipps und Informationen für mehr Lebensfreude Februar 2/2015 Ehemalige Tanzgaststätte in Greifswald wieder

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Senioren ins Internet

Senioren ins Internet Senioren ins Internet Ein Einführungskurs Entwickelt und vorgetragen von SeniorTrainer Josef Bauernfeind Kontakt :Email : josef.bauernfeind@online.de - Weblog : http://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt.

ADS Lernwerkstatt Weiherwiesenstraße 22 90475 Nürnberg Tel. 0911-9833812 Fax 0911-9833812 info@ads-lernwerkstatt.de www.ads-lernwerkstatt. ADS und es geht doch! Durch Coaching lernen, Positives zu entdecken 2007 Gründung der ADS Lernwerkstatt Zielsetzung: AD(H)S Betroffenen und deren Familien schnell und effektiv mit Konzepten, offenem Ohr

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen

STRESSLESS stressfrei Sprachen lernen stressfrei Sprachen lernen wifi.at/ooe WIFI Mit diesem neuen Kursangebot richtet sich das WIFI an all jene, die ohne Druck, ohne Hausübungen und Tests eine Sprache lernen wollen. In ungezwungener Atmosphäre

Mehr

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april

Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger. Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH. Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april Verkaufen über DaWanda Kurs für Einsteiger Ngo, Thai Son Marketing 2011, DaWanda GmbH Download: http://dawanda.me/dawanda-starter_april In den nächsten 120 Minuten Was ist DaWanda? Was kann ich dort verkaufen?

Mehr

epz Europäische euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation www.gutgebildet.de Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf

epz Europäische euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation www.gutgebildet.de Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf www.gutgebildet.eu euzbq Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Grundkompetenzen für den Übergang Schule - Beruf Landesverband Inhalt euzbq - Europäisches Zertifikat zur Berufsqualifikation Nicht

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen

Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Themenauswahl für Inhouse-schulungen Vorträge, Keynote Speaking und Workshops Grundlagenwissen für Weiterbildungsanbieter/innen Grundlagen des Seminargeschäfts (3 5 Tage): die Grundlagen von der Konzeption

Mehr

Konzeption Paten-Projekt

Konzeption Paten-Projekt Konzeption Paten-Projekt für Kinder und Jugendliche mit besonderem Betreuungsbedarf konzipiert und durchgeführt von Ein Projekt des DRK Kreisverbandes Kehl e.v. 1 1. Projektverantwortliche INSEL Integrationsstelle

Mehr

Herzlich Willkommen am IFB

Herzlich Willkommen am IFB Herzlich Willkommen am IFB Die IFB Berufsfachschulen seit 1982 in Rosenheim Prinzregentenstraße 26, Rosenheim: 2 Gehminuten vom Busbahnhof - 10 Gehminuten vom Bahnhof - 5 Gehminuten Loretowiese Zentral

Mehr

Was wir gut und wichtig finden

Was wir gut und wichtig finden Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 1 Was wir gut und wichtig finden Ethische Grundaussagen in Leichter Sprache 2 Zuallererst Die Vereinten Nationen haben eine Vereinbarung

Mehr

eichenhorn coaching training moderation ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte

eichenhorn coaching training moderation ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte ULRIKE BERLENBACH Business Coach und Trainerin DVCT für Fach- und Führungskräfte Sie kennen das? Wirtschaftsengpässe erhöhen den Unternehmensdruck. Der Druck auf Sie nimmt stetig zu. Jeder sagt: Wir müssen

Mehr

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen

Die hisa ggmbh ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen T R Ä G E R K O N Z E P T I O N Einleitung Die ist Trägerin mehrerer Kinderbetreuungseinrichtungen mit einem vielfältigen Familien ergänzenden Bildungs- und Erziehungsangebot. Entstanden aus der Elterninitiative

Mehr

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation

Kontaktstudiengang. Palliative Care Pädiatrie. Eine Kooperation Kontaktstudiengang Palliative Care Pädiatrie G e m ä s s d e n A n f o r d e r u n g e n f ü r F a c h - u n d F ü h r u n g s k r ä f t e i n H o s p i z e n u n d e n t s p r e c h e n d d e n R i c

Mehr

Veranstaltungskalender Juni 2013

Veranstaltungskalender Juni 2013 Staßfurter URANIA e.v. Durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt als förderfähig anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung *Kostenpflichtige Veranstaltungen, Voranmeldung erforderlich.

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung

Weiterbildung Systemische Teamentwicklung Weiterbildung Systemische Teamentwicklung für Coaches und Trainer München - Rosenheim Systemische Teamentwicklung Team In dieser modularen Ausbildung geht alles um die Frage, wie Sie Teams in ihrer Entwicklung

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT

STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT STAATLICH ANERKANNTE AUSBILDUNG MEDIZINISCHE DOKUMENTATION FACHSCHULEN FÜR GESUNDHEIT Der Garant für Ihren Erfolg SRH Berufskolleg für Medizinische Dokumentation Teilnehmer stehen im Mittelpunkt Die SRH

Mehr

Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung. VHS Vohenstrauß Mitmach Workshop. Maria-Seltmann- Haus, Weiden

Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung. VHS Vohenstrauß Mitmach Workshop. Maria-Seltmann- Haus, Weiden Schauen Sie gerne öfters vorbei es kommen immer wieder neue Termine hinzu. Kursbezeichnung Datum Uhrzeit Ort Dauer/Art Zielgruppe Anmeldung Das Zahlen-Bilder-System 26.01.2016 19.00 Uhr - 21.00 Uhr Rund

Mehr

... mehr als eine Coaching Ausbildung

... mehr als eine Coaching Ausbildung ... mehr als eine Coaching Ausbildung Für wen? Für Menschen die andere Menschen führen, begleiten und bei der Entwicklung unterstützen möchten. Für Menschen, die in den Coachingberuf einsteigen möchten.

Mehr