Allgemeines. Gesellschaft und Leben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0"

Transkript

1

2

3 Allgemeines Inhaltsverzeichnis... 1 Organisatorisches Lageplan Kurse für Kinder und Jugendliche und Kurse für Senioren vhs-adressen Vorstand und Kuratorium Anmeldung Leitbild Allgemeine Geschäftsbedingungen Gesellschaft und Leben Gesellschaft Wirtschaft Recht Einbürgerungstest Trennung der Lebenspartner Die Trennungskinder Wohnen in der zweiten Lebenshälfte Geld verdienen an der Börse Einkommensteuererklärung selbst gemacht Hausfinanzierung bei Niedrigzins Chance oder Risiko? Immobilienvermietung Betreuungsverein Mensch und Welt Studium Generale: Kunst- und Kulturgeschichte des Barock Philosophie Das fotografische Tagebuch auf der Fraueninsel Schreibwerkstatt: Autobiografisch schreiben LebensPerlen fischen innere Orientierung Träume und Meditation Wertschätzende Kommunikation - Einführung Konflikte meistern und gesund bleiben Kommunikation im Familienalltag Familienaufstellung AD(H)S Kinder der heutigen Zeit Abschalten nach der Schule Lebensart Kraft und Magie der Bäume Astronomie Kometen Wanderer im Sonnensystem Natur Technik Ökologie Imkerei Bienen halten und Honig ernten Natural Horsemanship Motorsägenlehrgang Mähen mit der Sense Forum Ökologie

4 Beruf und Karriere Fördermöglichkeiten in der beruflichen Weiterbildung Schlüsselqualifikationen Intercultural Communication Skills Rhetorik Umgang mit Ärger Präsentieren mit Spaß und Erfolg Kommunikation und Selbstmanagement Professionelle Büroorganisation Projektmanagement mit MS-Project Persönlichkeit Stil Wirkung Das Zürcher Ressourcenmodell Bei mir sein vom Umgang mit meinen Ressourcen Selbstbewusstsein stärken Progressive Muskelentspannung Meine Stimme eine akustische Visitenkarte Sprechtechnik Fremdsprachen für den beruflichen Alltag/Zertifikatskurse Cambridge First Certificate Cambridge Certificate in Advanced English Business-English Berufliche Fachthemen und Lehrgänge Geprüfte/-r Handelsfachwirt/-in (IHK) Steuerfachwirt/-Steuerfachwirtin Chef-/Teamassistenz im Büro AdA Ausbildung der Ausbilder (IHK) Schwestern- und Pflegediensthelfer/in Heilpraktiker/in für Psychotherapie Staatl. anerkannte Hauswirtschafter/in "Ich werde mein eigener Chef ich mache mich selbstständig" Betriebswirtschaftliche Grundlagen zur Existenzgründung Xpert Business Das kaufmännische Kurs- und Zertifizierungssystem Geprüfte Fachkraft Finanzbuchführung EDV-Finanzbuchführung mit DATEV pro Geprüfte Fachkraft Lohn und Gehalt Geprüfter Finanzbuchhalter Schulabschlüsse Förderunterricht Qualifizierender Hauptschulabschluss Mittlere Reife EDV EDV-Grundlagen mit Windows Umstiege Windows 8 und Office Kaufmännische IT-Praxis mit Office 2013 am Vormittag Endlich Ordnung am PC Datenverlust was nun? Erste Schritte mit dem "MAC" "MAC" für Fortgeschrittene Erste Schritte mit dem Apple ipad Kreative Möglichkeiten mit dem Tablet-PC EDV-Kurse für aktive Senioren Tastschreiben in 5 Stunden

5 Beruf und Karriere Textverarbeitung mit Word Tabellenkalkulation mit Excel Kommunikation mit Outlook Grundlagen Internet Erfolgreich verkaufen bei ebay Social Media, Facebook und ebay Websites mit System Einführung in Joomla! Präsentation mit PowerPoint Fotoalben und Fotobücher gestalten Digitale Fotografie und Bildbearbeitung Professionelle Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CS Grafik am PC mit CorelDraw X Von der Idee zum Layout Einführung in InDesign und Photoshop EDV-Zertifikate Xpert Europäischer Computer Pass Qualifizierter EDV-Anwender (HWK) Professioneller EDV-Anwender (HWK) Netzwerk-Service-Techniker (HWK) Anwendungsentwickler (HWK) Sprachen und Verständigung Der Europäische Referenzrahmen Sprachenlernen mit System Der XS-Test Sprachzertifikate Deutsch Infoabend und Einstufungstest Alphabetisierung ALPHA Deutsch als Fremdsprache Deutsch Prüfungsvorbereitung Deutsch Prüfungen Deutsch Integrationskurs am Abend Treffpunkt international Arabisch Brasilianisches Portugiesisch Chinesisch Englisch Englisch für den Beruf Cambridge Certificates Französisch Italienisch Japanisch Kroatisch Latein Niederländisch Russisch Schwedisch Spanisch Gebärdensprache

6 Gesundheit und Fitness Allgemeine Informationen Gesundheitspflege Erste Hilfe Infoabende für werdende Eltern Schmink-Workshop Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem BRK Gesundheitsseminare und -vorträge Homöopathie-Sprechstunde Homöolifebalance Nichtraucher werden Entspannung und Körpererfahrung Entspannung - ja, aber wie? Meditation Progressive Muskelentspannung Autogenes Training Feldenkrais Atmung als Weg Mentale Ruhe finden Kaminabend mit Klang Ayurveda das Wissen vom Leben Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene Yoga für Schwangere Yoga auf spiraldynamischer Basis Yoga für Männer Lach-Yoga Yoga und Wandern Qigong Tai Chi Chuan Bewegung Kräftigung Prävention Wirbelsäulengymnastik Pilates Wassergymnastik Seniorengymnastik für Männer Seniorengymnastik mit NOWO-BALANCE Aktiv-Fit bodyart Leichter leben sich bewegen Fit und beweglich ab 50 für Frauen und Männer Power- und Ausdauergymnastik IMUKO Body Styling deepwork und bodyart Dynamic Body fit Fitness-Yoga Fitness und Tanz Ballett mal anders! Ballett-Workout Jazz-Dance Modern Dance Kinder-Tanz Tanz dich frei

7 Gesundheit und Fitness Hip Hop ZUMBA Energy Dance Bellyhip Flamenco Orientalischer Tanz Line Dance, Square-Dance Lindy Hop Salsa, Merengue, Bacchata Tango Argentino Standardtänze Selbstverteidigung Kampfsport Selbstverteidigung Outdoor-Sport Ich beweg' mich: Lauf-Basics Nordic Cross Skating Bogenschießen erste Schritte mit dem Sportbogen Berg-Klettertour Kampenwand im Chiemgau Rafting-Tour auf der Tiroler Ache Kanadierkurs auf der Isar Golf Sportbootführerscheine Kultur und Gestalten vhs unterwegs: vhs-reisen allgemeine Informationen Studienreisen Der Gläserne Wald Teatro La Fenice eine musikalische Studienreise Kunst und Landschaft in der Südwest-Steiermark Klassische Exkursionen Schlösser und Parks: Königliches Schloss Berchtesgaden Römische Funde in den Münchner Museen Städte, Stätten, Sammlungen: Landshut Foto-Exkursion Zarter Frühling am Chiemsee Naturwissenschaftliche Exkursion Leben auf der Alm mit der etwas anderen Almerin Kraft und Magie der Bäume Besichtigungen Besichtigung der Milchwerke Berchtesgadener Land Besuch der Kristallmanufaktur in Kuchl Kunstraum Klosterkirche Traunsteiner Stadtführungen Theater und Konzerte Großes Festspielhaus Salzburg Salzburger Landestheater Neujahrskonzert in Salzburg Wiener Walzer & Der Nussknacker

8 Kultur und Gestalten Musik Stimme Instrumental Mundharmonika Bluesharp vhs-frauen-chor Trommel dich frei Songwriting Tanz der Vampire Musical-Workshop Irish Tin Whistle Viola da Gamba Gitarre: Saiten neu entdecken, Rhythmus-Gitarre Didgeridoo Baukurs, Didgeridoo Spielkurs Das besondere Angebot Göttinnen Klarheit Kunst - Kraft Künstlerisches Gestalten Bewerbungsmappe Lust am Zeichnen Kindermalschule Aktzeichnen Comic-Zeichnen Landschaft und Collage Experimente mit Acrylfarben und anderen Materialien Aquarellmalen Einführung in die Kalligraphie Acryl-Basic für Anfänger Freie Ausdrucksmalerei Farbenrausch Reise ins Farbenwunderland Malen malen malen Einstieg ins Portraitzeichnen Keramik Töpfern für Kinder (6-11 Jahre) Töpferkurs kreative Fertigkeiten entwickeln Werken und Gestalten Schnitzen Tisch- und Festtagsdekorationen Traditioneller Osterkorb Gartendekoration selbst gestalten Metallverarbeitung Schmieden Einführung in das Schweißen Schmuck Silberschmuck Kreativ-Werkstatt Textilgestaltung Klöppeltreffen vhs-stricktreff Filzen Nähen Der rote Faden Nähen am Wochenende Nähkurs für Dirndl Nähen Grundkurs für absolute Anfänger Nähen leicht gemacht

9 Kultur und Gestalten Wir nähen eine Trachtentasche Kinder an die Nähmaschine Fotografie und Video/Film Digitale Fotografie 1 Die Kamera Digitale Fotografie 2 Das Bild Fotos und Fun Fotografien der Nacht vhs-spezial Kochen und Genießen Getränke Die Nacht der Cocktails Wein-Basic Bierseminar Sensorikseminar für Weinfreunde Backen Desserts Italienische Süßspeisen Backen und Kochen mit Honig Kochkurse für Jugendliche Kulinarische Grundlagen - Einsteiger Kleine Feinschmecker Thema: Orientalisch Regionale Küche Kochwerkstatt Kücheneinmaleins für JederMann Alles Käse Traumsoßen aus aller Welt Bayerische Klosterküche Hausgemacht und zum Verschenken Kräuterküche Rendezvous mit einer Wilden Komm lieber Mai und mache Gesunde Küche Hülsenfrüchte schmackhaft und bekömmlich Vegetarische Snacks (Bio) Power Food Super Food Einführung in die Ayurvedische Kochkunst Klassische Gerichte vegan umgesetzt Die vegane Grillparty Pfannengerichte vollwertig, exotisch, schnell Mittelmeerküche leicht und fettarm Nachhaltig genießen Internationale Küche Sushi Genuss für Anfänger Cucina povera die bäuerliche Küche Italiens Der Wok die Wunderpfanne aus Fernost Asiatische Snacks Riso als italienisches Risotto Asiatische Küche

10 Außenstellen Bergen Yoga Fridolfing Spanisch Pilates Qigong Yoga Square-Dance Grabenstätt Italienisch Englische Konversation A Hatha-Yoga Entspannt und fit mit Yoga und Qigong Grassau Englisch Spanisch Italienisch Nass in Nass Aquarellmalerei Rückengerechtes Stabilisationstraining Ich beweg' mich: Pilates Bewegung für die grauen Zellen Inzell Kleine Feinschmecker kochen ganz groß auf! Aqua-Fitness-Kurse Reit im Winkl Fitness und Wellness gleich Wohlbefinden Yoga Ruhpolding Englisch Italienisch Siegsdorf Englisch Italienisch Auftanken mit Qigong Yoga für Anfänger und Wiedereinsteiger Aquarell klassisch Übersee Italienisch Spanisch Yoga Wake Up Gymnastik Qigong für Körper, Geist und Seele Unterwössen Spanisch Funktionsbezogene Gymnastik Wirbelsäulengymnastik

11 Gesellschaft und Leben 9

12 Gesellschaft und Leben Anschrift: Volkshochschule Traunstein e. V. Stadtplatz 38 a Traunstein Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag: Uhr Mittwoch und Freitag: Uhr Anmeldung: Ihre Kursanmeldung nehmen wir mit Erscheinen des Programmheftes per Fax, per , per Telefon oder persönlich entgegen. Sie ist unter Anerkennung der AGBs verbindlich. Bankverbindung: Kreissparkasse Traunstein Konto: BLZ IBAN: DE BIC: BYLADEM1TST Wir setzen auf Qualität! Qualität ist, wenn der Kunde wiederkommt und nicht die Ware. Was für den Handel gilt, gilt auch für die vhs-traunstein, eine hohe Kundenzufriedenheit ist unser vorrangiges Ziel. Um dies auch in Zukunft sicherzustellen, hat die vhs-traunstein das Qualitätsmanagement nach dem international anerkannten Excellence-Modell der EFQM eingeführt. Dabei werden bayernweit geltende Qualitätsstandards zugrunde gelegt und Verfahren eingesetzt, die auf eine systematische und kontinuierliche Verbesserung des Angebots und der Organisation zielen. Wir wollen zufriedene Kunden und wünschen uns, dass Sie wieder zu uns kommen. Ihr vhs-team von links nach rechts Waltraud Lindebar Anmeldung, Anzeigenverkauf, Konzert- und Theaterabonnements Telefon: Rosemarie Lüning Sprachen, Studienreisen und Exkursionen Telefon: Günter Scholz, Dipl. Ing. (FH) Geschäftsleitung, Berufliche Bildung, ESF-Projekte Telefon: Hannelore Wildner Außenstellen, Kochen und Genießen, Künstlerisches Gestalten, Pressearbeit Telefon: Die vhs-traunstein ist von der DQS zugelassener Bildungsträger für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach AZAV (Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung) Zulassungs-Nr.: AZAV Karin Walter Leitung Trainingscenter EVA-Traunstein Telefon: Georg Seidl, Dipl.-Betriebswirt (FH) Trainingscenter EVA-Traunstein Telefon: Sabine Fischer, Dipl. oec. troph. Univ. Sabine Rohner Gesundheit, Fitness, Persönlichkeitsbildung Marketing, Qualitätsmanagement Telefon: Verwaltungsleitung, Buchhaltung, Berufliche Bildung, Einkauf, IT-Administration Telefon:

13 Gesellschaft und Leben 1 vhs-traunstein Verwaltung Stadtplatz 38a 4 Seminarraum Karl-Theodor-Platz 6 7 Chiemgau- Gymnasium Brunnwiese 1 10 BRK Kreisverband Traunstein Gewerbepark Kaserne Klinikum Traunstein Cuno-Niggl-Str. 3 2 vhs-traunstein Seminarzentrum Stadtplatz 38 5 Kulturzentrum am Stadtpark Haywards-Heath-Weg 1 8 Franz-von- Kohlbrenner- Mittelschule Rosenheimer Str. 3 Eingang Haslacher Str. 11 Forum Ökologie Umweltberatung Gabelsbergerstr Berufsschule II Prandtnerstr. 3 Eingang über Parkplatz 3 vhs-traunstein Seminarzentrum Stadtplatz 17 6 Ludwig-Thoma- Grundschule Ludwigstr. 10 a 9 Musikschule Rosenheimer Str. 5 Eingang Hofseite 12 Kinderheim St. Josef Salinenstr Realschule Wasserburger Str. 46 Berufsschule I Wasserburgerstr. 52 Wir wollen Menschen mit Handicap nicht ausschließen. Wenn Sie einen Kurs besuchen möchten, der keinen barrierefreien Zugang ermöglicht, rufen Sie uns an. Wir werden uns bemühen, eine Lösung zu finden. 11

14 Gesellschaft und Leben Kurse für Kinder und Jugendliche Gesellschaft und Leben Abschalten nach der Schule bis 4. Klasse siehe Seite Abschalten nach der Schule Klasse siehe Seite 31 Gesundheit und Fitness 4604 Ballett mal anders siehe Seite Ballett Workout für Jugendliche und Erwachsene siehe Seite Kinder Tanz "Like ice in the sunshine" siehe Seite Tanz für Teens "Boom Bomm Pow" siehe Seite Entdecken Sie das Bogenschießen (ab 12 Jahre) siehe Seite 216 Kultur, Gestalten und Spezial 5301 Bewerbungsmappen für Jugendliche (ab 16 Jahre) siehe Seite Kleine Künstler sind wir alle Kindermalschule (8-12 J.) siehe Seite Comic-Zeichnen (ab 11 Jahre) siehe Seite Acryl Basic für Kinder (ab 11 Jahre) siehe Seite Farbenrausch (5-7 Jahre) siehe Seite Töpfern für Kinder (6-11 Jahre) siehe Seite Flechtkurs (ab 15 Jahre) siehe Seite Filzwerkstatt (ab 8 Jahre) siehe Seite Kinder an die Nähmaschine (8-11 Jahre) siehe Seite Kochen für Einsteiger (Jugendliche) siehe Seite Kleine Feinschmecker (ab 8 Jahre) siehe Seite Kleine Feinschmecker (ab 8 Jahre) siehe Seite 299 Kurse für Senioren Gesellschaft und Leben 0044 Wohnen in der zweiten Lebenshälfte siehe Seite 14 EDV 1300 Erste Schritte am Computer für aktive Senioren siehe Seite Erste Schritte am Computer für aktive Senioren siehe Seite klick;-) mach mit! Erste Schritte im Internet siehe Seite klick;-) mach mit! Erste Schritte im Internet siehe Seite Endlich Ordnung am PC siehe Seite Computer-Café siehe Seite Computer-Café siehe Seite Skype Internet-Telefonie siehe Seite Handykurs siehe Seite 86 Sprachen 3203 Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite Englisch für aktive Senioren A1 (geringe Vorkenntnisse) siehe Seite Englisch für aktive Senioren A2 siehe Seite 295 Gesundheit 4109 Sanftes Yoga für Ältere siehe Seite Seniorengymnastik für Männer siehe Seite Seniorengymnasik am Nachmittag siehe Seite Aktiv - Fit siehe Seite Aktiv - Fit siehe Seite Leichter leben sich bewegen siehe Seite Fit und beweglich ab 50 siehe Seite Energy-Dance siehe Seite Funktionsbezogene Gymnastik siehe Seite Wirbelsäulengymnastik siehe Seite Wirbelsäulengymnastik siehe Seite

15 Gesellschaft und Leben Gesellschaft - Wirtschaft - Recht Einbürgerungstest (0010) Ihr Weg zur Einbürgerung Für die Einbürgerung benötigen Sie seit dem 1. September 2008 neben dem Nachweis Ihrer Sprachkenntnisse auch den bestandenen Einbürgerungstest. Einbürgerungsbewerber müssen über Kenntnisse der Rechts- und Gesellschaftsordnung und der Lebensverhältnisse in Deutschland verfügen. Aus einem Fragenpool von 330 Fragen (davon 300 bundesdeutsche Themen und 30 landestypische Themen betreffend) erhält jeder Prüfungsteilnehmer individuell 33 Prüfungsfragen. Im Multiple-Choice-Verfahren müssen Sie aus vier Antworten die Richtige auswählen und ankreuzen, dafür haben Sie 60 Minuten Zeit. Sie haben den Test bestanden wenn 17 Fragen richtig beantwortet wurden. Eine vorherige persönliche Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Anmeldeschluss: 27. März 2015 Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 1 Ustd., Gebühr: 25,00 Die Gebühr ist bei Anmeldung bar zu bezahlen. Der Einbürgerungstest bei der vhs Trostberg findet am um Uhr statt. 13

16 Gesellschaft und Leben Veranstaltungen mit der AWO Traunstein und dem Deutschen Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Traunstein Ulrike Becker-Cornils Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht, rechtliche Betreuerin und Vorstandsmitglied im Deutschen Kinderschutzbund, Orts- und Kreisverband Traunstein e.v. Die Trennung der Lebenspartner (0042) aus familientherapeutischer und juristischer Sicht Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R., Ulrike Becker-Cornils, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht Inhalt: Schritte zur Lösung des Entscheidungskonflikts (soll ich bleiben oder gehen) und zur Verarbeitung einer Trennung Das Scheidungsverfahren und die zu regelnden Folgesachen (Unterhalt / Vermögensauseinandersetzung / Versorgungsausgleich) Dienstag, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! Die Trennungskinder (0043) aus familientherapeutischer und juristischer Sicht Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R., Ulrike Becker-Cornils, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Familienrecht Inhalt: Die Grundbedürfnisse der Kinder, das Kindeswohl und seine Gefährdung Das familiengerichtliche Verfahren, Regelungen im Sorgeund Umgangsrecht Mittwoch, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! Fritz Burkhardt ist pensionierter Familienrichter, Familientherapeut, Mediator und Seniortrainer und ist Mitglied der Bundesvereinigung "Forum Gemeinschaftliches Wohnen e. V." Wohnen in der zweiten Lebenshälfte (0044) Welche Wohnform passt zu mir? Fritz Burkhardt, Richter am Amtsgericht i. R. Die richtige Wohnform für die individuellen Bedürfnisse (z.b. im Alter, nach Trennung) Formen der ambulanten und stationären Hilfe und Pflege Neue Lebens- und Wohnformen Initiativen und Projekte Dienstag, , Uhr Deutscher Kinderschutzbund; Traunstein e.v.; Höllgasse 10 2 Ustd., Gebühr: gebührenfrei, ohne Anmeldung! 14

17 Gesellschaft und Leben Geld verdienen an der Börse (0054) Aktienanlage für den privaten Investor: Grundlagen- und Aufbauwissen Johann Kreilinger, Kommunikationstrainer, JK Seminare Sie möchten Aktien erwerben und damit an der Börse Geld verdienen? Viele Anleger kaufen Aktien und Fonds, weil sie irgendwelchen Empfehlungen folgen. Ohne ein solides Grundwissen über Börsengeschäfte ist das aber nicht zu empfehlen. Es ist vorteilhaft, sich mit dem Einmaleins der Aktienanlage gründlich vertraut zu machen. So kann eigenverantwortlich geplant und gehandelt werden. Dieser Kurs zeigt auf, wie ein privates Aktiendepot bestückt sein muss, um Gewinne zu erzielen und Verluste zu vermeiden. Die Themen Länder- und Branchenmischung werden ebenso angesprochen wie das Chance-Risiko-Verhältnis unterschiedlicher Märkte und Aktien. Im Vordergrund dieses leicht verständlichen Kurses stehen die Vermittlung praktisch umsetzbaren Wissens und das Arbeiten mit Beispielen. Die Teilnehmer können dazu ein umfangreiches Skript beim Dozenten erwerben. Der Dozent ist Gründer und Vorstand des aus Funk und Fernsehen bekannten Aktienclubs CRESCENDO e.v. (www.crescendo-ev.de). Bitte mitbringen: Schreibzeug Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum Ustd., Gebühr: 89,00 Einkommensteuererklärung - selbst gemacht (0055) Jutta Liess, Steuerberaterin, Dipl. Finanzwirtin (FH), Autorin Wenn Sie Ihre Einkommenssteuererklärung selbst machen (möchten), sind Sie hier richtig. Das Steuerrecht wird immer komplizierter, es gibt jedes Jahr geänderte Formulare - für den Laien schwer zu verstehen. Die Steuererklärung muss aber bis Ende Mai dem Finanzamt zugehen - höchste Zeit, sich darum zu kümmern und nichts zu vergessen. Inhalt: Erklärung steuerlich relevanter Begriffe Aktuelle Steuerformulare (inkl. ELSTER) Einkunftsarten Werbungskosten Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen Zahlreiche Beispiele und die aktuelle Rechtsprechung Es erfolgt keine Steuerberatung! Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 5 Ustd., Gebühr: 49,00 inkl. Unterlagen Johann Kreilinger Seit 2006 freiberuflicher Trainer und Coach. Gründer und Vorstand von Crescendo e. V., Verein zur Förderung der Aktienkultur, Waldkraiburg. Jutta Liess Sie kennt sowohl die Arbeits- und Sichtweise der Finanzverwaltung als auch die typischen Anliegen der Steuerzahler. "Die Arbeit mit und für Menschen ist mir wichtiger als die Arbeit mit Zahlen." 15

18 Gesellschaft und Leben Heinz Keizer war bis zu seiner Pensionierung Geschäftsstellenleiter bei einer Bank. Seither ist er als unabhängiger Finanzberater für den VerbraucherService Bayern e.v. tätig, seit 2013 als "Trainer Ökonomische Verbraucherbildung" duch das Bayerische Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zertifiziert. Hausfinanzierung bei Niedrigzins - Chance oder Risiko? (0056) Baufinanzierung verständlich erklärt Heinz Keizer, Diplom-Kaufmann Besonders in Zeiten niedriger Zinsen steigt der Wunsch nach einem eigenen Zuhause. Finanzinstitute werben mit tragbaren Belastungen und manch ein Bauherr stürzt sich in langjährige Verpflichtungen, ohne abschätzen zu können, ob er sie auch bei Zinssteigerungen noch tragen kann. Bevor mit dem eigentlichen Hausbau begonnen werden kann, muss das finanzielle Fundament stehen! Ohne eine realistische Haushaltsplanung wird der Traum vom Hausbau früher oder später unweigerlich zum Albtraum. Im Kurs wird dargestellt, wie durch eine realistische Budgetplanung die tragbare Belastung ermittelt und auf dieser Basis die optimale Finanzierung erfolgen kann. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Angebote von Finanzinstituten zu beurteilen. Inhalt: Eigenkapital und Kapitaldienstfähigkeit verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten Erstellung eines Finanzierungsplans Zielgruppe: Bauinteressenten, Modernisierer, Renovierer Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 102 ca. 3 Ustd., Gebühr: 21,00 Beate Landler und Thomas Halder bieten fundierte Informationen rund ums Vermieten. Immobilienvermietung (0057) Damit das Vermieten nicht zum Fiasko wird Beate Landler, Dipl.-Betriebswirtin (FH ) und Immobilienmaklerin (IHK), Thomas Halder, Rechtsanwalt Die Vermietung einer Wohnung oder eines Hauses ist nicht jedem Haus- oder Wohnungseigentümer geläufig. Deshalb wird das Thema bei diesem Vortrag sein: Wie finde ich den passenden Mieter? Worauf ist bei der Präsentation meines Mietobjektes zu achten? Wann und wo inseriere ich? Wie soll ich bei der Auswahl meines Mieters vorgehen? Wie plane ich eine Besichtigung? Wie schütze ich mich vor Mietnomaden...und vieles mehr. Der Vortrag soll Verbraucher schützen und viele Fragen, im besonderen Maße über die rechtlichen Aspekte eines Mietverhältnisses, informieren. Sie erhalten in diesem Vortrag Tipps und Empfehlungen von Profis, wie Sie Ihre Immobilie vermieten können und worauf Sie bei der Auswahl eines Mieters besondere Sorgfalt legen sollten. Samstag, , Uhr vhs-seminarzentrum; Stadtplatz 38; Raum 101 ca. 3 Ustd., Gebühr: 10,00 16

19 Gesellschaft und Leben 17

20 Gesellschaft und Leben Hinweis: Weitere Informationen erteilt der Betreuungsverein Traunstein e.v., Weckerlestr. 8, Tel.: Veranstaltungen in Verbindung mit dem Betreuungsverein Traunstein e.v. Einführung in das Betreuungsrecht Veranstaltungen für ehrenamtliche Betreuer und Interessierte aus dem Landkreis Traunstein Psychische Erkrankungen und Altersabbau werden mit der allgemein steigenden Lebenserwartung für immer mehr Menschen in unserer Gesellschaft zum Schicksal. Aber auch ein Unfall kann, unabhängig vom Alter, jederzeit zu schweren Behinderungen führen. Ebenso wächst die Zahl psychisch Kranker und Suchtkranker unter den Jüngeren. Und nicht zu vergessen: Unter uns leben viele Erwachsene, die von Geburt an geistig behindert sind. Sie alle brauchen Hilfe in Angelegenheiten, die sie selbst nicht besorgen können: Hilfe durch Betreuung (früher Vormundschaft und Pflegschaft), Hilfe durch ehrenamtliche Betreuer. Diese Informationsreihe möchte interessierte Bürger und Bürgerinnen aus unserem Landkreis das erforderliche Grundwissen in der Betreuungsarbeit übermitteln. Sie ist gedacht für all diejenigen, die in Erwägung ziehen, ehrenamtliche Betreuungen zu übernehmen; für alle, die bereits Betreuungen ausüben oder für die, die an den jeweiligen Themen zunächst allgemein interessiert sind. Die Vorträge werden sich durch praxisnahe Darstellung der Inhalte auszeichnen, da alle Referenten mit dem Bereich Betreuungsarbeit vertraut sind. Vorsorge- und Betreuungsverfügung (0070) Aufgaben eines Betreuungsrichters im Betreuungsverfahren Christoph Weigl, Richter am Amtsgericht Traunstein, Abteilung für Betreuungssachen Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Rechte und Pflichten von Betreuerinnen und Betreuern (0071) Christian Feiertag, Rechtspfleger am Amtsgericht Traunstein, Abteilung für Betreuungssachen Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend 18

21 Gesellschaft und Leben Krankheitsbilder I (0072) Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis Dr. Richard Schmidmeier, Chefarzt des Fachbereichs klinische Sozial-Psychiatrie am Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg Neuste Erkenntnisse zur Ursache und Entstehung der Krankheit, sowie therapeutische und medikamentöse Behandlungsmöglichkeiten. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Krankheitsbilder II (0073) Psychiatrische Erkrankungen im Alter Dr. Franz Xaver Obermaier, Chefarzt des Fachbereichs Gerontopsychiatrie und Geriatrie am Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg Unter besonderer Berücksichtigung der Demenzerkrankungen, deren Behandlungsansätzen und Therapiemöglichkeiten. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend Umgang mit Demenzkranken (0074) Worauf ist zu achten? Waltraud Wolfegger, Diplom Sozialpädagogin, Qualifizierte Pflegeberaterin, Inn-Salzach-Kliniken Wasserburg Tipps und Anregungen im praktischen, alltäglichen Umgang mit von Demenz betroffenen Menschen. Ansätze dazu, wie man dem Betroffenen helfen kann, wie man sich selber helfen kann, worauf man achten soll, woher man Unterstützung bekommen kann. Donnerstag, , Uhr Landratsamt Traunstein; Casino; Papst-Benedikt XVI-Platz 2 Ustd., Gebühr: kostenloser Informationsabend 19

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

VHS Kurskalender Frühjahrssemester 2016 - neu beginnende Kurse / geplant - Januar bis Juli

VHS Kurskalender Frühjahrssemester 2016 - neu beginnende Kurse / geplant - Januar bis Juli VHS Kurskalender Frühjahrssemester 2016 - neu beginnende Kurse / geplant - Januar bis Juli Für Seiteneinsteiger stehen in bereits begonnenen Kursen noch einige Plätze zur Verfügung. Der Starttermin eines

Mehr

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen:

Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Kurzübersicht über geplante Veranstaltungen: Chakra-Heilmeditationen für Einsteiger Termin: 25.07.15, 09:00-13:00 Uhr Achtsamkeits-Workshop Termin: 25.09.15, 14:00 Uhr bis 27.09.15,17:00 Uhr Atemintensivkurs

Mehr

ICH! Bewusst Zeit für mich

ICH! Bewusst Zeit für mich ICH! Bewusst Zeit für mich ICH! Zeit Ihr bewegtes Event im Hotel Feuriger Tatzlwurm 26.11. 29.11.2015 Durchatmen DURCHATMEN und ENTSCHLEUNIGEN am Tatzlwurm Ihre PREMIUM PERSONAL TRAINERIN & Dipl. Mental

Mehr

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg

Seminarprogram 2013. Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation. TRAINERIN Nicola Rohner. MANEMO eg Seminarprogram 2013 Stressbewältigung durch Körperbewusstsein, Mentale Kraft und Meditation TRAINERIN Nicola Rohner MANEMO eg Heßstraße 56 80798 München TELEFON +49 (0) 89-326 590 71 FAX +49 (0) 89-326

Mehr

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule

Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundliche Deister - Volkshochschule Die familienfreundlichen Seiten der Deister - Volkshochschule Atmosphäre Kurs- zeiten Kurs- angebot Deister- VHS Infra- struktur Die D-VHS hat ein umfassendes

Mehr

Presseinformation - Monatsübersicht der Volkshochschule August und September 2015 Teil 1

Presseinformation - Monatsübersicht der Volkshochschule August und September 2015 Teil 1 Presseinformation - Monatsübersicht der Volkshochschule August und September 2015 Teil 1 Lehrbereich Junge VHS Englisch Klasse 12 Beginn: 03.09.2015, 12-mal donnerstags, 16:00-17:30 Uhr Ort: B.-Brecht-Gym.,

Mehr

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking

Programmheft 2013. in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking Programmheft 2013 in Zusammenarbeit mit der vhs Pocking PC-KURSE Einstieg in das Internet 4. Juni um 18:00 Uhr Begriffe wie Provider, Browser, etc. Suchmaschinen Effektive Recherche und Downloads E-Mails

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck

Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Die wahre Lebenskunst besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen. Pearl S. Buck Ars Vivendi die Kunst zu leben Das bedeutet nach meinem Verständnis: Die Kunst, das Leben nach eigenen Vorstellungen

Mehr

SEMINAR & WORKSHOP FÜR SPORT UND GESUNDHEIT

SEMINAR & WORKSHOP FÜR SPORT UND GESUNDHEIT SEMINAR & WORKSHOP FÜR SPORT UND GESUNDHEIT ERNÄHRUNG FITNESSTRAINING MENTALCOACHING Herzlich WILLKOMMEN! In unserem Power your Body & Mind -Seminar lernen Sie einfache Methoden und Wege zu einem gesunden

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen

Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Psychologische Begleitung bei chronischen und onkologischen Erkrankungen Die Diagnose Die Diagnose, an Krebs erkrankt zu sein, ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Das Leben scheint angehalten

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

SOMMERKURSE. Juli / August 2015. Luzern Zug Sursee. 041 418 66 66 www.klubschule.ch/sommerkurse

SOMMERKURSE. Juli / August 2015. Luzern Zug Sursee. 041 418 66 66 www.klubschule.ch/sommerkurse SOMMERKURSE Juli / August 2015 Luzern Zug Sursee 041 418 66 66 Bewegung & Gesundheit Bewegung Aerobic Cocktail 7.7. 11.8. 19:00 19:50 84. Ballett Workout div. Kurse /SU 135. Bauch Beine Po div. Kurse 56.

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0

Allgemeines. Gesellschaft und Leben 0861 9097 166-0 0861 9097 166-0 Allgemeines Inhaltsverzeichnis... 1 Organisatorisches... 10 Lageplan... 11 Kurse für Kinder und Jugendliche und Kurse für Senioren... 12 vhs-adressen... 311 Vorstand und Kuratorium... 312

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite. Gesundheit und Wohlbefinden

Inhaltsverzeichnis. Seite. Gesundheit und Wohlbefinden Inhaltsverzeichnis Seite Gesundheit und Wohlbefinden Sinnvolles Gehirntraining 2 Gesellschaftstanz I Anfänger/in 3 Disco Fox / Disco Swing Basis 4 Disco Fox / Disco Swing Aufbau 5 Hochzeitstanz 6 Sprachkurse

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN.

WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. WIE EINE OFFENE, WERTSCHÄTZENDE KOMMUNIKATION ZU MEHR ZUFRIEDEN- HEIT UND ERFOLG FÜHREN KANN. NEUROKOMMUNIKATION FÜR DICH UND DEINEN JOB. Hallo Liebe Entdeckerin, lieber Entdecker WIKIPEDIA: Als Entdecker

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Britta Karstein-Weenen. Heilpraktikerin - Psychotherapie. Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk

Britta Karstein-Weenen. Heilpraktikerin - Psychotherapie. Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk Britta Karstein-Weenen Heilpraktikerin - Psychotherapie Kempener Straße 24 47669 Wachtendonk Therapeutische Haltung und Arbeitsweise - Was erwartet Sie bei mir? Als Erzieherin und Heilpraktikerin für Psychotherapie

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen Die Authentische Lebensschule Neue Energie für den Quantensprung im Leben Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen 1 Die Authentische Lebensschule - Merkmale Modular gestaltet (5 Themen in 5 Modulen)

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 19.30-21.30 Uhr 9., 23. Februar Anonyme Arbeitssüchtige 15-17

Mehr

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare

Familienzentrum. Jahresprogramm 2014. Vorträge und Seminare Jahresprogramm 2014 Vorträge und Seminare Inhaltsverzeichnis 1 Seite VORWORT 2 VORTRAG: Demenz 3 VORTRAG: Trennung, Scheidung und die Kinder 4 KURS: Kleine Helden ohne Königreich 5 KURS: Ängste bei 3 bis

Mehr

Ort: Gemeinschaftsschule Klettgau, Zimmer (Container) 4.01 Gebühr: 70.00 Leitung: Corinna Töpperwien, Diplom-Übersetzerin

Ort: Gemeinschaftsschule Klettgau, Zimmer (Container) 4.01 Gebühr: 70.00 Leitung: Corinna Töpperwien, Diplom-Übersetzerin Volkshochschule Klettgau Anmeldung Für alle Kurse ist eine Anmeldung vor Beginn erforderlich. Die Anmeldung (telefonisch 8-12 Uhr, E-Mail oder Fax) erfolgt bei der Geschäftsstelle, Rathaus Erzingen, Degernauer

Mehr

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05.

STEP/ Herz - Kreislauf Training. PILATES / Faszien Training. Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 19.10. bis 14.12.2015 Kurstermine: 18.01. bis 30.05. STEP/ Herz - Kreislauf Training Montag 11:00 Uhr Kurstermine: 18.01. bis 30.05.2016 Hier werdet Ihr in Schwung gebracht macht mit und Ihr werdet mit viel Freude wieder fit. Mit Aerobic Schritten auf dem

Mehr

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht

3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht 3. Forchheimer Pecha-Kucha-Nacht Infos zu einem herrlich unkonventionellen Präsentationsabend 15. Oktober 2013, 18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr Junges Theater Forchheim, Kasernstraße 9 Alle Präsentationen

Mehr

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien

Gesundheit und Sport. Interne Weiterbildung. Fachhochschule des bfi Wien Interne Weiterbildung Fachhochschule des bfi Wien Gesundheit und Sport Information und Anmeldung: Mag. a Evamaria Schlattau Personalentwicklung / Wissensmanagement Fachhochschule des bfi Wien Wohlmutstraße

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 11.09.2015 Start der Herbstkurse die vhs Bendorf informiert

Mehr

Info- und Gesprächsabende 2014-2015

Info- und Gesprächsabende 2014-2015 17.09.14 Sabine Simon Eltern werden- viel zu 24.09.14 Karl-Heinz Spring Zeig mal deins, dann zeig ich dir auch meins - Sexualität im Kindesalter; kostenlos, Beginn 18.00 Uhr! Anmeldung Der Sexualpädagoge

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget mehr Selbstbestimmung, mehr Selbstständigkeit, mehr Selbstbewusstsein! Dieser Text soll den behinderten Menschen in Westfalen-Lippe,

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test

Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Wie ticken Sie? Der Konstitutionstypen-Test Verteilen Sie die Zahlen 1 4 auf jede der folgenden Aussagen. Eine 4 setzen Sie hinter die Aussage, die am besten auf Sie zutrifft. Eine 3 kommt hinter die Aussage,

Mehr

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007

1 / 12. Ich und die modernen Fremdsprachen. Fragebogen für die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse Februar-März 2007 1 / 12 Fachbereich 05 : Sprache Literatur - KulturInstitut für Romanistik Abt. Didaktik der romanischen Sprachen Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner Karl-Glöckner-Str. 21 G 35394 Gießen Projet soutenu par la

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht»

«Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» «Neue Wege entstehen dadurch, dass man sie geht» Franz Kafka Positive Veränderungen beginnen mit Ideen engagierter Menschen. Die Vegane Gesellschaft Schweiz ist eine nicht gewinnorientierte Organisation,

Mehr

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching

Cultural and Intercultural Consulting. Seminare, Vorträge und Coaching Cultural and Intercultural Consulting Seminare, Vorträge und Coaching KULTUR Lat. cultura: Bearbeitung, Pflege, Ackerbau ; von colere: ausbilden, pflegen, ehren, den Acker bestellen Interkulturelle Kommunikation:

Mehr

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor:

Liebe Freunde, Mit diesem Brief stelle ich euch die neuen Kinder vor: Liebe Freunde, Nun beginnt schon der 4. Monat des Jahres. Im Namen aller Kinder wünschen wir euch ein schönes Fest der Auferstehung und damit verbunden möchten wir euch mitteilen, was wir Neues erreichen

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins

K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining. Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins K.E.C.K Kreatives-Erlebnis-Coaching Manuela Klasen Persönlichkeitscoaching und Mentaltraining Lebe deinen Traum und Von der Leichtigkeit des Seins info@manuelaklasen.de Tel.: 06135 / 704906 Lebe deinen

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ

KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ KOMPAKTLEHRGANG IMMOBILIENVERWALTUNGS- ASSISTENZ www.bfi-wien.at Sie wollen in Zukunft im Bereich der Haus- und Immobilienverwaltung tätig sein? Mit diesem Kompaktlehrgang machen Sie den ersten Schritt

Mehr

VHS GLAN-MÜNCHWEILER

VHS GLAN-MÜNCHWEILER VHS GLAN-MÜNCHWEILER Außenstelle der Volkshochschule des Landkreises Kusel Leiter Klaus Drumm Kirchenstraße 33 a 66909 Herschweiler-Pettersheim nachmittags 06384/6899 vormittags Ulrike Drumm 06381/424-226

Mehr

Angebote 2015. Schule für Weiterbildung. Maria Schilter. SVNH-geprüft in Geistigem Heilen SVNH-geprüft in Lebensberatung

Angebote 2015. Schule für Weiterbildung. Maria Schilter. SVNH-geprüft in Geistigem Heilen SVNH-geprüft in Lebensberatung Schule für Weiterbildung Angebote 2015 Maria Schilter SVNH-geprüft in Geistigem Heilen SVNH-geprüft in Lebensberatung Schule für Weiterbildung Bahnhofstrasse 26 CH-6460 Altdorf Uri 041 870 77 54 mail@schulefuerweiterbildung.ch

Mehr

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Der nächste Schritt: keine Ausreden mehr Gönn dir eine Unterbrechung vom Alltag, so oft du willst und lass die Zeit im FIVELEMENTS zu einem selbstverständlichen

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden

Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden Institut für integrales Pferdecoaching Führungstraining und Coaching-Seminare mit Pferden 2 Führungstraining und Coachingseminare mit Pferden Herzlich Willkommen auf Hof Zahrte! Pferde begleiten den Menschen

Mehr

Darum geht es in diesem Heft

Darum geht es in diesem Heft Die Hilfe für Menschen mit Demenz von der Allianz für Menschen mit Demenz in Leichter Sprache Darum geht es in diesem Heft Viele Menschen in Deutschland haben Demenz. Das ist eine Krankheit vom Gehirn.

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training

Change Management. Teamentwicklung. Coaching. Training Change Management Teamentwicklung Coaching Training Change Management mit Weitblick zum Erfolg! Ein Veränderungsprozess in Ihrem Unternehmen steht an oder hat bereits begonnen? Aber irgendwie merken Sie,

Mehr

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein Nur Zeit für mich Ein Ort an dem man es schafft, die Seele baumeln zu lassen Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien Um endlich einmal einfach nur Sein zu dürfen, findet Ende September

Mehr

Konrad Pinegger AKADEMIE UND PRAXIS FÜR SYSTEMISCHE UND SPIRITUELLE LÖSUNGEN

Konrad Pinegger AKADEMIE UND PRAXIS FÜR SYSTEMISCHE UND SPIRITUELLE LÖSUNGEN Konrad Pinegger AKADEMIE UND PRAXIS FÜR SYSTEMISCHE UND SPIRITUELLE LÖSUNGEN Systemische Therapie Fortbildung Supervision Veranstaltungen 2015/ 2016 Versöhnung Entwicklung Lösung Liebe Interessentin, lieber

Mehr

Angebote für aktive Senioren 2015/1

Angebote für aktive Senioren 2015/1 Bürgerhaus Bennohaus BEGEGNUNG BILDUNG KURSE Angebote für aktive Senioren 2015/1 www.bennohaus.info Rabatt/Impressum Das Aktiv-Seniorenzentrum bietet umfangreiche PC- und Internet-Kurse sowie ein vielfältiges

Mehr

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Fit à la carte Die Sommer-Schnupper-Karte Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Schnupper-Card Testen Sie jetzt 3 Kurseinheiten und machen Sie sich ein Bild von

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG

AUSBILDUNG WEITERBILDUNG AUSBILDUNG WEITERBILDUNG Z UM HEILPRAKTIKER FÜR PSYCHOTHERAPIE I N REFLEXIVER GESPRÄCHSFÜHRUNG I N INTEGRATIVER PSYCHOTHERAPIE Die Ausbildung im Überblick Immer mehr zeigt die gegenwärtige Praxis, dass

Mehr

Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit Mit Entspannung durch Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit Sie wollen zur Ruhe kommen aber auch etwas mitnehmen für diese besondere Zeit. Das Vertrauen in Ihre eigene Kraft stärken. Gerne begleite und

Mehr

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching

systemisches Coaching im beruflichen Kontext Coaching by Walking Bewerbungs-Beratung/Career Coaching für Ingenieure und Physiker Business Coaching Begegnen Sie aktiv all den Herausforderungen, die das Berufsleben so bietet oftl ist es nur die Änderung der Sicht- und Handlungsweise, die Sie zum Ziel bringt. Coaching heißt für mich einen Menschen zu

Mehr

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen Erlebnissprache Chinesisch Dieses Tagesseminar bietet einen ersten Einblick in die chinesische Sprache. Neben leichten Redemitteln lernen Sie auch einfache Schriftzeichen. Ein kurzer Ausflug in die Kultur,

Mehr

Forum für Assistentinnen im Verband

Forum für Assistentinnen im Verband Zeitmanagement: Raus aus der Perfektionsfalle Forum für Assistentinnen im Verband Das Office perfekt geführt Gut sein, wenn es darauf ankommt! Empowerment: Das starke Ich Projektmanagement der richtige

Mehr

Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna

Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna Selbstständig mit einem Schlüsseldienst interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Aufgaben eines Schlüsseldienstes... 8 Persönliche Voraussetzungen... 8 Formale Voraussetzungen... 9 Ausbildung...

Mehr

FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER

FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER Kreisverband Böblingen e.v. Kreisverband Stuttgart e.v. FORTBILDUNGSANGEBOTE 2014 FÜR WOHNBERATERINNEN UND WOHNBERATER Die Wohnberatungsstellen des DRK Kreisverband Böblingen e.v. und des DRK Kreisverband

Mehr

Mensch erkenne Dich selbst

Mensch erkenne Dich selbst Mensch erkenne Dich selbst -Orakel von Delphi- 10 Jahre Scivias Gesundheitspraxis Heidi Mornhinweg 2014 Wege zu einer neuen Gesundheits- und Lebenskultur Wenn Du etwas 2 Jahre lang gemacht hast, betrachte

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch Veranstalter: JUNGLAS & OLBRICH Praxis für Psychotherapie und Coaching evitare Unternehmensberatung Einladung Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch I. Symposium Gesundheit

Mehr

Selbstcoaching. Der kreative Weg für persönliche Entwicklung und Zielerreichung

Selbstcoaching. Der kreative Weg für persönliche Entwicklung und Zielerreichung Selbstcoaching Der kreative Weg für persönliche Entwicklung und Zielerreichung Wozu dient Selbstcoaching? Um mehr von dem zu erhalten, was Ihnen wirklich wichtig ist. Mehr von dem, was Ihrem Leben Sinn

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015

Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015 Monatsübersicht der Volkshochschule November 2015 Lehrbereich Junge Vhs ** Ein Austauschjahr im englischen Sprachraum Beginn:9.11.2015, 8-mal donnerstags, 16:00-17:30 Uhr Ort: B.-Brecht-Gym., Prignitzstr.

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art.

Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art. Im Focus innere und äußere Bilder einer Landschaft. Ein Workshop der besonderen Art. Zu einem Workshop der ganz besonderen Art lädt erstmalig das zmk Pforzheim im April dieses Jahres ein: Abgeschieden

Mehr

Fit fürs Ehrenamt Semester 1/2014

Fit fürs Ehrenamt Semester 1/2014 Fit fürs Ehrenamt Semester 1/2014 Fit machen fürs Ehrenamt Zum zweiten Mal haben Landkreis und KVHS Limburg-Weilburg gemeinsam ein spezielles Fortbildungsprogramm erarbeitet, mit dessen Hilfe sich ehrenamtlich

Mehr

Begleitend werden wir regenerative Techniken zur Entspannung praktizieren. Übungen die praxisnah in den Alltag integriert werden können.

Begleitend werden wir regenerative Techniken zur Entspannung praktizieren. Übungen die praxisnah in den Alltag integriert werden können. Wir werden in diesen 3 Tagen Strategien zur Stressbewältigung und Stressreduktion kennen lernen. Techniken und Haltungen werden uns helfen einen bewussteren Umgang mit belastenden Situationen umzugehen.

Mehr

Business Englisch praxisnah

Business Englisch praxisnah Hochschul- Zertifikatslehrgang Business Englisch praxisnah mit Vorträgen, Betriebsbesichtigungen, Studienreise nach London, Exkursionen Aus unserem Dozententeam: Mr. Steve Engelking, native speaker, Geschäftsführer

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel.

Ihr Erfolg ist unser Ziel. Ihr Erfolg ist unser Ziel. Melanie Döring Persönliches Wachstum ist immer auch eine Reise zu sich selbst! Coaching for you ist ein Unternehmen, welches sich seit 2006 damit beschäftigt Menschen und Teams

Mehr

Sprachen lernen leute treffen

Sprachen lernen leute treffen Sprachen lernen leute treffen KURSPROGRAMM 2016 / 2017 D Ü S S E L D O R F www.sprachcaffe-duesseldorf.de Willkommen - Welcome - Bienvenue Sprachen lernen & Leute treffen, ein Synonym für die angenehme

Mehr

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de

Fit à la carte. Die Sommer-Schnupper-Karte. Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Fit à la carte Die Sommer-Schnupper-Karte Testen Sie UNS... info@ernaehrungsberatung-md.de www.ernaehrungsberatung-md.de Schnupper-Card Testen Sie jetzt 3 Kurseinheiten und machen Sie sich ein Bild von

Mehr

Ausbildungsreihe Gewaltfreie Kommunikation mit Deborah Bellamy, Gabriele Grunt und Katharina Ossko

Ausbildungsreihe Gewaltfreie Kommunikation mit Deborah Bellamy, Gabriele Grunt und Katharina Ossko Ausbildungsreihe Gewaltfreie Kommunikation mit Deborah Bellamy, Gabriele Grunt und Katharina Ossko Du versuchst schon seit längerer Zeit, GFK in dein Leben zu integrieren? Du hast schon einige GFK-Trainings,

Mehr

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014

1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 1.Bad Schwalbacher Burn Out Präventionstage 17.10. - 19.10.2014 Ein Burnout ist ein Erschöpfungssyndrom, das sich über längere Zeit schleichend durch Überforderung wie Stress entwickeln kann. Häufig trifft

Mehr

Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause!

Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause! Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause! Exklusiv für CSS-Kunden Bis Ende des Jahres gratis trainieren Der neue Fitness-Trend! Über 25.000 trainieren bereits mit NewMoove Jetzt anmelden: www.newmoove.ch/css

Mehr

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 Jahresprogramm Veranstaltungen für Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte im Landkreis Aichach-Friedberg Betreuungsrecht 1896 (1) BGB Kann ein Volljähriger auf Grund

Mehr

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Antoine de Saint Exupery COACHING INHALT Coaching-Ansatz Zielgruppe Coachingziele Erste Schritte Mein Weg Aus- und Weiterbildung

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Eva Plambeck Beratung & Training Personal und Organisationsentwicklung

Eva Plambeck Beratung & Training Personal und Organisationsentwicklung Eva Plambeck Beratung & Training Personal und Organisationsentwicklung Hofwiesen 15 23683 Scharbeutz tel 0171 / 9334412 mail eva.plambeck@gmx.net Unterlagen Lebenslauf Seminare und Trainings Coaching Scharbeutz,

Mehr

Berufsbegleitende Fortbildung. Gewaltfreie Kommunikation. Vorbereitungs- und Grundlagenmodule 1-4 Hauptmodule 5 7

Berufsbegleitende Fortbildung. Gewaltfreie Kommunikation. Vorbereitungs- und Grundlagenmodule 1-4 Hauptmodule 5 7 Berufsbegleitende Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation Vorbereitungs- und Grundlagenmodule 1-4 Hauptmodule 5 7 Gewaltfreie Kommunikation Die Anwendung der Gewaltfreien Kommunikation eröffnet uns neue

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

Volkshochschule. Triberg im Schwarzwald

Volkshochschule. Triberg im Schwarzwald Volkshochschule Triberg im Schwarzwald Kurse Herbst/Winter 2016/2017 Zumba Am Dienstag, 4. Oktober 2016, beginnt der Gesundheitskurs Zumba. Zumba ist das Richtige für alle, die etwas führ ihre Figur tun,

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben

Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben Wenn wir wüssten Einladung zum liebevollen Umgang mit Dir selbst Einführung in die Ich-MindMap-Methode nach Götz Wittneben Das größte Geschenk, dass Du Dir und Deinen Mitmenschen machen kannst, ist Deinen

Mehr