Schwangerschaft. Schwangerschaft

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schwangerschaft. Schwangerschaft"

Transkript

1 Schwangerschaft Schwangerschaft Schwangerschaft Schwangerschaft

2 Spermien und Eizelle Spermien und Eizelle Ei und Samenzelle vereinigen sich. Von den mehreren hundert Spermien, die sich auf den Weg zum Ei machen, gelingt es nur einer einzigen Samenzelle, mit dem Ei zu verschmelzen. Ei und Samenzelle vereinigen sich. Von den mehreren hundert Spermien, die sich auf den Weg zum Ei machen, gelingt es nur einer einzigen Samenzelle, mit dem Ei zu verschmelzen. Spermien und Eizelle Spermien und Eizelle Ei und Samenzelle vereinigen sich. Von den mehreren hundert Spermien, die sich auf den Weg zum Ei machen, gelingt es nur einer einzigen Samenzelle, mit dem Ei zu verschmelzen. Ei und Samenzelle vereinigen sich. Von den mehreren hundert Spermien, die sich auf den Weg zum Ei machen, gelingt es nur einer einzigen Samenzelle, mit dem Ei zu verschmelzen.

3 Zellteilung Die befruchtete Eizelle (Zygote) teilt sich, so dass zwei, vier, sechs, acht neue Zellen entstehen. Als beerenförmige Kugel wandern sie den Eileiter hinunter zur Gebärmutter. Zellteilung Die befruchtete Eizelle (Zygote) teilt sich, so dass zwei, vier, sechs, acht neue Zellen entstehen. Als beerenförmige Kugel wandern sie den Eileiter hinunter zur Gebärmutter. Zellteilung Die befruchtete Eizelle (Zygote) teilt sich, so dass zwei, vier, sechs, acht neue Zellen entstehen. Als beerenförmige Kugel wandern sie den Eileiter hinunter zur Gebärmutter. Zellteilung Die befruchtete Eizelle (Zygote) teilt sich, so dass zwei, vier, sechs, acht neue Zellen entstehen. Als beerenförmige Kugel wandern sie den Eileiter hinunter zur Gebärmutter.

4 4 Wochen Ein Embryo ist entstanden. Am Ende der 4. Woche ist er schon mal größer als die befruchtete Eizelle. Das Herz beginnt zu schlagen und die ersten Organe werden angelegt. 4 Wochen Ein Embryo ist entstanden. Am Ende der 4. Woche ist er schon mal größer als die befruchtete Eizelle. Das Herz beginnt zu schlagen und die ersten Organe werden angelegt. 4 Wochen Ein Embryo ist entstanden. Am Ende der 4. Woche ist er schon mal größer als die befruchtete Eizelle. Das Herz beginnt zu schlagen und die ersten Organe werden angelegt. 4 Wochen Ein Embryo ist entstanden. Am Ende der 4. Woche ist er schon mal größer als die befruchtete Eizelle. Das Herz beginnt zu schlagen und die ersten Organe werden angelegt.

5 6 Wochen 6 Wochen Der Embryo ist nun etwa drei bis fünf Millimeter groß. Eine Herzkammer pumpt bereits erste Blutkörperchen durch den kleinen Organismus. Leber, Lunge und Darm entwickeln sich und das Innenohr entsteht. Der Embryo ist nun etwa drei bis fünf Millimeter groß. Eine Herzkammer pumpt bereits erste Blutkörperchen durch den kleinen Organismus. Leber, Lunge und Darm entwickeln sich und das Innenohr entsteht. 6 Wochen 6 Wochen Der Embryo ist nun etwa drei bis fünf Millimeter groß. Eine Herzkammer pumpt bereits erste Blutkörperchen durch den kleinen Organismus. Leber, Lunge und Darm entwickeln sich und das Innenohr entsteht. Der Embryo ist nun etwa drei bis fünf Millimeter groß. Eine Herzkammer pumpt bereits erste Blutkörperchen durch den kleinen Organismus. Leber, Lunge und Darm entwickeln sich und das Innenohr entsteht.

6 8 Wochen 8 Wochen Der Embryo misst nun ca. 1,4 Zentimeter. Augenlider, Finger und Zehen sind sichtbar. Am Ende der achten Woche sind die Anlagen von Gehirn und Rückenmark schon fast vollständig entwickelt. Der Embryo misst nun ca. 1,4 Zentimeter. Augenlider, Finger und Zehen sind sichtbar. Am Ende der achten Woche sind die Anlagen von Gehirn und Rückenmark schon fast vollständig entwickelt. 8 Wochen 8 Wochen Der Embryo misst nun ca. 1,4 Zentimeter. Augenlider, Finger und Zehen sind sichtbar. Am Ende der achten Woche sind die Anlagen von Gehirn und Rückenmark schon fast vollständig entwickelt. Der Embryo misst nun ca. 1,4 Zentimeter. Augenlider, Finger und Zehen sind sichtbar. Am Ende der achten Woche sind die Anlagen von Gehirn und Rückenmark schon fast vollständig entwickelt.

7 12 Wochen 12 Wochen Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden, der saugen und schlucken kann und Fruchtwasser trinkt. nun häufiger und kann schon bis zu acht Zentimetern groß sein. Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden, der saugen und schlucken kann und Fruchtwasser trinkt. nun häufiger und kann schon bis zu acht Zentimetern groß sein. 12 Wochen 12 Wochen Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden, der saugen und schlucken kann und Fruchtwasser trinkt. nun häufiger und kann schon bis zu acht Zentimetern groß sein. Aus dem Embryo ist ein Fötus geworden, der saugen und schlucken kann und Fruchtwasser trinkt. nun häufiger und kann schon bis zu acht Zentimetern groß sein.

8 16 Wochen nun noch häufiger und trainiert so seine Muskeln, Knochen und den Gleichgewichtssinn. Das Fruchtwasser bietet Schutz vor Püffen und Erschütterungen. 16 Wochen nun noch häufiger und trainiert so seine Muskeln, Knochen und den Gleichgewichtssinn. Das Fruchtwasser bietet Schutz vor Püffen und Erschütterungen. 16 Wochen nun noch häufiger und trainiert so seine Muskeln, Knochen und den Gleichgewichtssinn. Das Fruchtwasser bietet Schutz vor Püffen und Erschütterungen. 16 Wochen nun noch häufiger und trainiert so seine Muskeln, Knochen und den Gleichgewichtssinn. Das Fruchtwasser bietet Schutz vor Püffen und Erschütterungen.

9 24 Wochen 24 Wochen Nun kann der Fötus bis zu 23 Zentimeter groß sein und an die 820 Gramm wiegen. Der Fötus kann nun bereits riechen und schmecken und seine Tränendrüsen produzieren Tränenflüssigkeit. Nun kann der Fötus bis zu 23 Zentimeter groß sein und an die 820 Gramm wiegen. Der Fötus kann nun bereits riechen und schmecken und seine Tränendrüsen produzieren Tränenflüssigkeit. 24 Wochen 24 Wochen Nun kann der Fötus bis zu 23 Zentimeter groß sein und an die 820 Gramm wiegen. Der Fötus kann nun bereits riechen und schmecken und seine Tränendrüsen produzieren Tränenflüssigkeit. Nun kann der Fötus bis zu 23 Zentimeter groß sein und an die 820 Gramm wiegen. Der Fötus kann nun bereits riechen und schmecken und seine Tränendrüsen produzieren Tränenflüssigkeit.

10 32 Wochen Nun ist das Ende des achten Schwangerschaftsmonats erreicht und der Fötus wiegt schon bis zu 2900 Gramm und das Köpfchen erreicht einen Durchmesser von 8,6 Zentimetern. 32 Wochen Nun ist das Ende des achten Schwangerschaftsmonats erreicht und der Fötus wiegt schon bis zu 2900 Gramm und das Köpfchen erreicht einen Durchmesser von 8,6 Zentimetern. 32 Wochen Nun ist das Ende des achten Schwangerschaftsmonats erreicht und der Fötus wiegt schon bis zu 2900 Gramm und das Köpfchen erreicht einen Durchmesser von 8,6 Zentimetern. 32 Wochen Nun ist das Ende des achten Schwangerschaftsmonats erreicht und der Fötus wiegt schon bis zu 2900 Gramm und das Köpfchen erreicht einen Durchmesser von 8,6 Zentimetern.

11 Neugeborenes Neugeborenes In der 40. Schwangerschaftswoche beginnt in der Regel die Geburt und das Baby kommt zur Welt. In den ersten vier Lebenswochen nennt man das Baby Neugeborenes. Im ersten Jahr ist es ein Säugling. In der 40. Schwangerschaftswoche beginnt in der Regel die Geburt und das Baby kommt zur Welt. In den ersten vier Lebenswochen nennt man das Baby Neugeborenes. Im ersten Jahr ist es ein Säugling. Neugeborenes Neugeborenes In der 40. Schwangerschaftswoche beginnt in der Regel die Geburt und das Baby kommt zur Welt. In den ersten vier Lebenswochen nennt man das Baby Neugeborenes. Im ersten Jahr ist es ein Säugling. In der 40. Schwangerschaftswoche beginnt in der Regel die Geburt und das Baby kommt zur Welt. In den ersten vier Lebenswochen nennt man das Baby Neugeborenes. Im ersten Jahr ist es ein Säugling.

Die Entwicklung eines Babys

Die Entwicklung eines Babys Die Entwicklung eines Babys 1. 2. Monat Das Herz beginnt zu schlagen. Arme und Beine zu knospen. Das Ungeborene hat nur ein paar Gramm und ist ungefähr 3,5 cm groß. 3. Monat Das Baby ist ca. 30 Gramm schwer

Mehr

1. Tag. Spermien erreichen die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. 2. Tag. Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. 3.

1. Tag. Spermien erreichen die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. 2. Tag. Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle. 3. 1. Tag Erster Decktag. Spermien wandern außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Die Spermien wandern zu den Eileitern. Bei gesunden Rüden ist das Sperma bis zu sechs Tage im weiblichen Genital befruchtungsfähig.

Mehr

Von der Eizelle zum Welpen

Von der Eizelle zum Welpen Manuela Walter Landstr. 34, CH-5322 Koblenz / Switzerland Tel./Fax P: +41(0)56 246 00 38 Natel: +41(0)79 344 30 09 e-mail: olenjok@hotmail.com website: www.olenjok-husky.ch Von der Eizelle zum Welpen Ein

Mehr

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Geburt. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte

Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus. Persönliche Daten. Das Betreuungsteam. Die Geburt. Arztbriefe/Diagnose. Operation, OP-Berichte Korrespondenz, Krankenkasse, Arzt, Krankenhaus Persönliche Daten Das Betreuungsteam Die Geburt 4 Arztbriefe/Diagnose Operation, OP-Berichte Therapien Rehabilitation/Abschlussbehandlung Beratung/Psychologie

Mehr

Zeugung Schwangerschaft

Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht Zeugung Schwangerschaft Inhalts-Übersicht 1. Zeugung 1.1 Der weibliche Zyklus Inhaltsverzeichnis 1.2 Von der Befruchtung zur Einnistung 1.3 Eileiter-, Bauchhöhlenschwangerschaften 2.

Mehr

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt

Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Die Geschichte von Mutter und Kind in den 9 Monaten der Schwangerschaft bis zur Geburt Das Rennen um das Ei Hier erfährst du, wie das Leben eines neuen Menschen beginnt und wie auch deines einmal begonnen

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 15. 9./10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes. Corinna Grün, Cathrin Spellner

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 15. 9./10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes. Corinna Grün, Cathrin Spellner DOWNLOAD Corinna Grün, Cathrin Spellner Vertretungsstunde Biologie 15 9./10. Klasse: Von der Befruchtung bis zur Entwicklung des Kindes Downloadauszug aus dem Originaltitel: Befruchtung und Einnistung

Mehr

Erlebnis Natur 1 / Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen

Erlebnis Natur 1 / Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen Arbeitsblatt Erlebnis Natur / Fortpflanzung und Entwicklung des Menschen Vom Buben zum Mann Kennzeichne die männlichen Geschlechtsmerkmale durch Einkreisen in der Abbildung und schreibe auf, was sich in

Mehr

Liebe, Lust und Stress

Liebe, Lust und Stress Liebe, Lust und Stress Eine Broschüre für Mädchen und junge Frauen in leichter Sprache Teil 3 Wie ein Kind entsteht Herausgegeben von mixed pickles e.v. Hallo Hier ist sie endlich die dritte Broschüre,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 2 Drei Drittel einer Schwangerschaft 6 2.1 Erstes Drittel 6 2.2 Zweites Drittel 6 2.3 Drittes Drittel...6-7

Inhaltsverzeichnis. 2 Drei Drittel einer Schwangerschaft 6 2.1 Erstes Drittel 6 2.2 Zweites Drittel 6 2.3 Drittes Drittel...6-7 Facharbeit von Christa Neumüller Mai 2011 1 Inhaltsverzeichnis Deckblatt.1 Inhaltsverzeichnis 2-3 Prolog.. 4 1 Schwangerschaft.5 1.1 Wie kommt es zu einer Schwangerschaft? 5 1.2 Anzeichen einer Schwangerschaft

Mehr

1.1.1 Test Überschrift

1.1.1 Test Überschrift 1.1.1 Test Überschrift Körper: Frau - Innere Geschlechtsorgane Die inneren Geschlechtsorgane der Frau Die inneren Geschlechtsorgane der Frau sind im Körper. Ganz unten im Bauch (= Unterleib) sind: n die

Mehr

Sprachaufgabe lösen und verstehen

Sprachaufgabe lösen und verstehen L-Anweisung Arbeitsanleitung: Zeugung, Befruchtung, Geburt Ziel: Arbeitsauftrag: Vorgang sowohl biologisch wie psychologischemotionell verstehen Sprachaufgabe lösen und verstehen Lehrperson erarbeitet

Mehr

Eingetretene Schwangerschaft

Eingetretene Schwangerschaft Eingetretene Schwangerschaft Endlich ist es soweit, Sie sind schwanger! Wie für alle Frauen, die das erste Mal ein Kind erwarten, ist diese Neuigkeit mit vielen Fragen verbunden. Doch wer ist der richtige

Mehr

Wie eine Schwangerschaft abläuft

Wie eine Schwangerschaft abläuft 51 2 Wie eine Schwangerschaft abläuft Schwangerschaft ist gewiss der erstaunlichste Vorgang, den der menschliche Körper vollziehen kann. Dass der Körper einer Frau die Entwicklung eines anderen menschlichen

Mehr

3D-Ultraschall-Aufnahmen. Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe

3D-Ultraschall-Aufnahmen. Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe 3D-Ultraschall-Aufnahmen Eine Fachinformation Ihrer Abteilung für Geburtshilfe 2 Hufeland Klinikum Da werden Hände sein, die Dich tragen, und Arme, in denen Du sicher bist, und Menschen, die Dir ohne Fragen

Mehr

Schwangerschaft und Geburt

Schwangerschaft und Geburt Schwangerschaft und Geburt Willkommen! Wir sind ein Verein. Unser Name ist: donum vitae Das heißt auf deutsch: Für uns ist jedes Leben ein Geschenk. Wir beraten Frauen und Männer. Zum Beispiel zu: Liebe

Mehr

Inhalt VORSCHAU. Bildquellennachweis

Inhalt VORSCHAU. Bildquellennachweis Inhalt Vorwort... 4 Das Zentrum des Kreises... 5 Der erste Monat - Woche 3 und 4... 6-10 Der zweite Monat - Woche 5 bis 8... 11-14 Der dritte Monat - Woche 9 bis 12... 15-18 Der vierte Monat - Woche 13

Mehr

Befruchtung und Embryonalentwicklung

Befruchtung und Embryonalentwicklung Befruchtung und Embryonalentwicklung Befruchtung: Man versteht darunter Die Verschmelzung von zwei haploiden (= mit einfachem Chromosomensatz ausgestatteten) Zellen. Solche Zellen werden auch als Keimzellen

Mehr

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22

Einleitung Seite 4. Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 VORSCHAU. Kapitel II: Freundschaft, Liebe, Partnerschaft Seiten 14-22 Inhalt Einleitung Seite 4 Kapitel I: Mädchen und Jungen, Männer und Frauen Seiten 5-13 - Was willst du wissen? - Typisch Mädchen Typisch Jungen - Männer und Frauen - Frauenberufe Männerberufe - Geschlechtsrollen

Mehr

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett 1 Kennzeichen des Lebens aktive Bewegung Stoffwechsel (Stoff- und Energieumwandlung) Fortpflanzung Wachstum und Entwicklung Reizbarkeit (Informationsaufnahme, -verarbeitung, Reaktion) Aufbau aus Zellen

Mehr

Download. Sexualerziehung an Stationen. Sexualerziehung an Stationen. Neues Leben entsteht. Tina Konz, Sandra Sommer

Download. Sexualerziehung an Stationen. Sexualerziehung an Stationen. Neues Leben entsteht. Tina Konz, Sandra Sommer Download Tina Konz, Sandra Sommer Sexualerziehung an Stationen Neues Leben entsteht ensible Thema ten! htige Inhalte und leiten zugleich Ihre Schüler unter schied licher Lernvoraussetzungen an. bei Rätseln

Mehr

Die Geschlechtsorgane der Frau

Die Geschlechtsorgane der Frau Anatomie 28.07.2014 Die Geschlechtsorgane der Frau Innere Geschlechtsorgane: - Eierstöcke (Ovarien) - Eileiter (Tuben) - Gebärmutter (Uterus) - Scheide (Vagina) Äußere Geschlechtsorgane: - Große + kleine

Mehr

ppt 06 Wunder Befruchtung Arbeitstext 05 "Eisprung" Sozialform: Plenum und 2-er Gruppen gemischt Mädchen und Knaben

ppt 06 Wunder Befruchtung Arbeitstext 05 Eisprung Sozialform: Plenum und 2-er Gruppen gemischt Mädchen und Knaben L-Anweisung Arbeitsanleitung: Eisprung, Ei, Monatsblutung Ziel: Arbeitsauftrag: Material: Vorgang der Eireifung und des weibl. Zyklus als biologischen Mechanismus nachvollziehen Kurzvortrag halten können

Mehr

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze!

Sexualität. Skizze: Männliche Geschlechtsorgane seitlich (vereinfacht) Suche die fünf richtigen Begriffe aus und vervollständige die Sätze! Sexualität 1) Ordne alle Begriffe, die auf jeden Fall mit Sexualität zu tun haben! Schreibe die richtigen Begriffe in die Kästchen! (Hinweis: fülle in jede Zeile einen Begriff ein) Liebe, Geschlechtsverkehr,

Mehr

Stammzellen. Therapie der Zukunft?

Stammzellen. Therapie der Zukunft? Stammzellen Therapie der Zukunft? Was sind Stammzellen? Embryo, aus embryonalen Stammzellen bestehend Stammzellen sind Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht

Mehr

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule

Kostenlose Angebote zur Sexualerziehung in der Schule 1. Wo reifen die Eizellen heran und werden die weiblichen Geschlechtshormone produziert? In den beiden Eierstöcken In der Gebärmutter Im Eileiter 2. Wie viele unreife Eizellen hat ein Mädchen zum Zeitpunkt

Mehr

UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba. Fach: Religion Klasse: 9

UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba. Fach: Religion Klasse: 9 UV-Bsp. erarbeitet von Frau Carina Fröba Fach: Religion Klasse: 9 1. Planung und Begründung des methodischen Entwurfs Als Einstieg wurde ein Rollenspiel gewählt: Dieses soll die Gruppe zum Thema hinführen.

Mehr

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten

Unerfüllter Kinderwunsch. Ursachen erkennen, Lösungen finden. Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Unerfüllter Kinderwunsch Ursachen erkennen, Lösungen finden Informationen für Paare, die auf ein Baby warten Das lange Warten auf ein Baby. Was können Sie tun? Wann sollten Sie sich untersuchen lassen?

Mehr

vive Wissen Schwangerschaft

vive Wissen Schwangerschaft Ihr vivesco Apotheker präsentiert: Entwicklung, Teil I vive Wissen Schwangerschaft Es ist wie ein Wunder: Aus zwei winzigen Zellen entwickelt sich ein vollständiger Mensch. Bei der Befruchtung trifft ein

Mehr

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg

40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie. Rheinland/Hamburg 40 Wochen zum Glück. Der AOK-Schwangerschaftskalender. www.aok.de/rh/familie Rheinland/Hamburg TAG FÜR TAG WÄCHST DIE FREUDE. Genießen Sie Ihre Schwangerschaft! Die AOK ist für Sie da mit umfassenden Gesundheits

Mehr

Das kompetente Ungeborene

Das kompetente Ungeborene Das kompetente Ungeborene In den letzten Jahren haben wir viel über den Fetus hinzugelernt. Ausgehend von der Säuglings- und Frühgeborenenforschung und unterstützt durch neue bildgebende Verfahren wie

Mehr

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft?

STAMMZELLEN. Therapie der Zukunft? STAMMZELLEN Therapie der Zukunft? WAS SIND STAMMZELLEN? Ausgangszellen für die Bildung aller Gewebe und Organe, aus denen ein Lebewesen besteht Charakteristische Merkmale (Unterscheidung von anderen Zellen)

Mehr

KLEINE SCHWANGER- SCHAFTS- FIBEL

KLEINE SCHWANGER- SCHAFTS- FIBEL KLEINE SCHWANGER- SCHAFTS- FIBEL Inhaltsverzeichnis Schwangerschafts- Thema Seite woche 1. 4. Geburtsterminrechner 2 5. 8. Gurkolade gefällig? 4 9. 12. Sport in der Schwangerschaft 6 13. 16. Wellness-Tempel

Mehr

Schwanger werden schwanger sein

Schwanger werden schwanger sein Schwanger werden schwanger sein 16 Ihr Schwangerschaftsbegleiter Woche für Woche ein neues Leben entsteht. Sie erwarten ein Baby, und vor Ihnen liegt eine spannende Zeit, in der Sie sich viele Fragen stellen

Mehr

1963: 27,4 2001: 28,4 2011: 30,0. Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 2001: 26,5 2011: 28,5

1963: 27,4 2001: 28,4 2011: 30,0. Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 2001: 26,5 2011: 28,5 Fact Sheet Facts & Figures Kinderwunschzentrum Ungewollte Kinderlosigkeit 30 % aller Frauen versuchen länger als 12 Monate schwanger zu werden 6 9 % sind ungewollt kinderlos 3 % bleiben ungewollt kinderlos

Mehr

Inselhebamme Sandra Puhl

Inselhebamme Sandra Puhl Die Frau 1 Inhalt 2 Schwangerschaft zeitlicher Verlauf, Berechnung... 2 3 Psychische Veränderung.... 2 4 Der Körper.... 3 5 Die Brust.... 4 6 Die Gebärmutter.... 4 7 Die Plazenta.... 5 8 Das Blut.... 6

Mehr

8 Atmung und Blutkreislauf

8 Atmung und Blutkreislauf 8 Atmung und Blutkreislauf Natura 7/8 8 Atmung und Blutkreislauf Lösungen zu den Aufgaben Schulbuch, S. 186 187 8.1 Der Weg der Atemluft 1 Beschreibe den Weg der eingeatmeten Luft bis zu den Lungenbläschen.

Mehr

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG

EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG INSTITUT FÜR SINNES- UND SPRACHNEUROLOGIE GESUNDHEITSZENTRUM FÜR GEHÖRLOSE Konventhospital Barmherzige Brüder Linz EMPFÄNGNIS- VERHÜTUNG Wie kann ich verhüten? Geschlechtsorgane der Frau Zyklus der Frau

Mehr

- Nahrung und Pflege - Geborgenheit und Zuwendung Körperkontakt, Streicheln, Körperwärme und geruch, Verfügbarkeit und Verlässlichkeit

- Nahrung und Pflege - Geborgenheit und Zuwendung Körperkontakt, Streicheln, Körperwärme und geruch, Verfügbarkeit und Verlässlichkeit WIE AUFWACHSEN GUT GELINGT - BABYS & KLEINKINDER IN DER KITA PRAXISTAGUNG FÜR PÄDAGOGISCHE FACHKRÄFTE IN DER U3-BETREUUNG 21. OKTOBER 2015 IM KÖLNER MATERNUSHAUS WORKSHOP: WIE KLEINEN KINDERN DIE SPRACHE

Mehr

Datum: 12.4.2015 Nummer: 11-15 Thema: Das Wunder des Lebens / Kindersegnung Predigt: MS

Datum: 12.4.2015 Nummer: 11-15 Thema: Das Wunder des Lebens / Kindersegnung Predigt: MS Predigtkonzept Datum: 12.4.2015 Nummer: 11-15 Thema: Das Wunder des Lebens / Kindersegnung Predigt: MS Für unsere Gäste: Wir haben ja an diesem WE einen besonderen GD mit Kindersegnung. Was es damit auf

Mehr

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs

Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Ursachen des unerfüllten Kinderwunschs Von "Sterilität" spricht man dann, wenn nach einem Jahr regelmäßigem Geschlechtsverkehr keine Schwangerschaft eintritt. Die Ursache für ungewollte Kinderlosigkeit

Mehr

Sinnesorgane. und. Atem- und 1.4 Stütz- und Fortbewegungsorgane. Nervensystem

Sinnesorgane. und. Atem- und 1.4 Stütz- und Fortbewegungsorgane. Nervensystem Arbeitsheft Menschenkunde Inhalt Jakob 1 Inhaltsverzeichnis: Seite: 1.1 Zellen 1.1.1 Bau einer Mundschleimhautzelle 2 1.1.2 Verschiedene Zelltypen 2 1.2 Körperbedeckung 1.2.1 Hautquerschnitt 3 Stütz- und

Mehr

Mein Körper. Was ich alles kann

Mein Körper. Was ich alles kann Mein Körper Kannst du deine Körperteile benennen? Siehst du jemandem in deiner Verwandtschaft ähnlich? Ist dein Hals kurz oder lang? Welche Haarfarbe, Augenfarbe hast du? Wie lang sind deine Haare? Trägst

Mehr

Inhaltsverzeichnis Przedmowa... 2 Vorwort... 3 Inhaltsverzeichnis... 5

Inhaltsverzeichnis Przedmowa... 2 Vorwort... 3 Inhaltsverzeichnis... 5 Inhaltsverzeichnis Przedmowa... 2 Vorwort... 3 Inhaltsverzeichnis... 5 Kapitel 1 Von der Zelle zum Menschen....11 1.1. Bau des menschlichen Organismus... 13 Übungen.... 16 Kapitel 2 Bewegungsapparat...19

Mehr

Das menschliche Kreislauf- System

Das menschliche Kreislauf- System Das menschliche Kreislauf- System Eine Powerpoint Presentation von: Erwin Haigis Copyright by Erwin Haigis / VIP-Divepoint 1 Herzkreislaufsystem Das Transportsystem unseres Körpers o Die roten Gefäße stellen

Mehr

Ein Küken entsteht Lehrerinformation

Ein Küken entsteht Lehrerinformation Lehrerinformation 1/5 Arbeitsauftrag Die Sch lernen, wie ein Küken entsteht, folgen den Ausführungen der LP und stellen einen Brutkasten für ein Küken her. Ziel Die Sch erklären die Entwicklung eines Kükens

Mehr

Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie

Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie 183 Kapitel 19 Pränataldiagnostik bei Fanconi-Anämie Prof. Dr. rer. nat. Susan Olson Oregon Health Sciences University, Portland OR, USA Pränatale Diagnose Mit Hilfe der pränatalen Diagnose kann man feststellen,

Mehr

Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 1993: 25,5 2003: 27,5 2014: 29,0

Durchschnittliches Alter Geburt 1. Kind 1993: 25,5 2003: 27,5 2014: 29,0 Fact Sheet 38+ Ungewollte Kinderlosigkeit 30 % aller Frauen versuchen länger als 12 Monate schwanger zu werden 6 9 % sind ungewollt kinderlos 3 % bleiben ungewollt kinderlos Kinderanzahl / Frau sinkt 1963:

Mehr

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra

INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra KLONEN INHALT Geschichte des Klonens Klonen in der Natur Vorgehensweise des Klonens Reproduktives Klonen Therapeutisches Klonen Dolly Prometea Pro & Contra Ethikdiskussion Bedeutung der Gentechnik im Weltvergleich

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Schwangerschaft, Geburt und wichtige Entscheidungen (Klassen 6-8) Materialien im PDF-Format Das komplette Material finden Sie hier:

Mehr

Zusätzliche Informationen: Information 1: Sch folgen LP und arbeiten dann selbstständig

Zusätzliche Informationen: Information 1: Sch folgen LP und arbeiten dann selbstständig L-Anweisung Arbeitsanleitung: Geschlechtsorgane des Mannes Ziel: Arbeitsauftrag: Biologischen Aufbau verstehen Funktion der Organteile bezüglich Fortpflanzung Begriffe kennen lernen Lernvertiefung selbst

Mehr

Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane

Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane Aufbau und Funktion der weiblichen Geschlechtsorgane Allgemeines Man unterscheidet äußere und innere Geschlechtsorgane. Unter den äußeren Geschlechtsorganen versteht man die Vulva mit ihren verschiedenen

Mehr

Die richtige Ernährung für Babys und Kleinkinder

Die richtige Ernährung für Babys und Kleinkinder Die richtige Ernährung für Babys und Kleinkinder Anlässlich des Kneipptages hat sich der Kneippbund sehr intensiv mit der Ernährung für Erwachsene auseinandergesetzt, wobei der Ernährung präventiv gegen

Mehr

Naturwissenschaften. für die Jahrgangsstufe 6. Lernbereich Sexualerziehung

Naturwissenschaften. für die Jahrgangsstufe 6. Lernbereich Sexualerziehung Naturwissenschaften für die Jahrgangsstufe 6 Lernbereich Sexualerziehung Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2 Auszug aus dem schulinternen Curriculum Seite 3 der Gesamtschule Duisburg-Meiderich

Mehr

Unsere Basissinne. Sabine Freynhofer 1/5

Unsere Basissinne. Sabine Freynhofer 1/5 Sabine Freynhofer Unsere Basissinne Wenn wir an die menschlichen Sinne denken, so denken wir wahrscheinlich zu allererst an das Sehen, Hören, Riechen und Schmecken. Doch lange bevor diese Sinne nach der

Mehr

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden

Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Dr. Mansfeld und Dr. Jung informieren: Verhütungsmethoden Fühlen Sie sich sicher? Für viele Paare ist ein Leben ohne Empfängnisverhütung nur schwer vorstellbar. Die heutige Medizin bietet viele Möglichkeiten,

Mehr

Empfängnisverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps

Empfängnisverhütung. Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Dieses Arzneimittel ist teratogen. Während der Behandlung ist eine wirksame Schwangerschaftsverhütung zwingend. CURAKNE Isotretinoin Empfängnisverhütung Methoden, Sicherheit und Anwendungstipps Dieses

Mehr

Inhaltsübersicht. Künstliche Befruchtung. Normen

Inhaltsübersicht. Künstliche Befruchtung. Normen Künstliche Befruchtung Normen 27a SGB V Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkassen über ärztliche Maßnahmen zur künstlichen Befruchtung ("Richtlinien über künstliche Befruchtung") (KünstlBefrRL)

Mehr

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind

Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Stillen. Das Beste für Mutter und Kind Die ersten 6 Lebensmonate Begleitbroschüre zum Mutter - Kind - Pass Wissenswertes über die Muttermilch Die Muttermilch ist in ihrer Zusammensetzung optimal den

Mehr

Sprachentwicklung. pränatale Entwicklung (Schwangerschaft) Geburt. Logosens

Sprachentwicklung. pränatale Entwicklung (Schwangerschaft) Geburt. Logosens Diese Entwicklungstabelle stellt einen groben Anhaltspunkt zur sprachlichen Entwicklung dar. Ein Kind entwickelt sich individuell und Abweichungen von anfänglich einigen Wochen bis später zu einigen Monaten

Mehr

10 Sexualität des Menschen

10 Sexualität des Menschen 10 Sexualität des Menschen Natura 7/8 10 Sexualität des Menschen Lösungen zu den Aufgaben Schulbuch, S. 220 221 10.1 Pubertät Zeit der Veränderungen 1 Im Verlauf der Pubertät wird der Körper eines Jungen

Mehr

Schritt für Schritt ins Leben

Schritt für Schritt ins Leben Schwerpunkt Schwangerschaft und Geburt Schritt für Schritt ins Leben Auf der Welt nach neun Monaten im Bauch: Mit der Geburt beginnt ein neuer Abschnitt für Mutter und Baby. Zwischen der Empfängnis und

Mehr

First Love First Love Ambulanz

First Love First Love Ambulanz Ambulanz DER AUFBAU Aufbau weiblicher Geschlechtsorgane Der weibliche Körper hat innere und äußere Geschlechtsorgane. Zu den äußeren gehören die großen und die kleinen Schamlippen, die Klitoris (Kitzler)

Mehr

Die Nabelschnur Versorger und Lebensretter

Die Nabelschnur Versorger und Lebensretter Die Nabelschnur Versorger und Lebensretter Wissenswerte Informationen über die Nabelschnur: von der Entstehung über Aufbau und Aufgaben bis hin zur Verwendung nach der Geburt. Herausgeber: Deutsche Stammzellspenderdatei

Mehr

Sexualität- Partnerschaft - Familie

Sexualität- Partnerschaft - Familie Sexualität- Partnerschaft - Familie 1. Kapitel: Die Sexualität des Menschen Sexualität gehört zu den Grundbedürfnissen eines Menschen. Sie findet ihren Ausdruck und gleichsam ihre Grenzen in der körperlichen

Mehr

Die Embryonalentwicklung: Schlüssel zum Verständnis von Stammzellen

Die Embryonalentwicklung: Schlüssel zum Verständnis von Stammzellen Modul 1-2 Die Embryonalentwicklung: Schlüssel zum Verständnis von Stammzellen Wenn aus einer befruchteten Eizelle (Zygote) durch Zellteilungen viele Zellen entstehen, die sich reorganisieren, spezialisieren,

Mehr

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie

Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie Stammzellenforschung Karina Köppl LK Biologie 1.Was sind Stammzellen? Reparaturreserve des Körpers undifferenzierte Zellen von Menschen und Tieren Stammzellen sind in der Lage, sich zu teilen und neue

Mehr

DOWNLOAD. Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit auszug aus dem Originaltitel: Der Körper des Menschen Den Körper kann man in verschiedene Körperregionen unterteilen. Jeder Mensch hat:

Mehr

Dr. med. Christian Muck. Wunschkinder. Entwicklung der kinder nach künstlicher Befruchtung. 2013 Dr. 2med. Christian Muck

Dr. med. Christian Muck. Wunschkinder. Entwicklung der kinder nach künstlicher Befruchtung. 2013 Dr. 2med. Christian Muck Dr. med. Christian Muck Wunschkinder Entwicklung der kinder nach künstlicher Befruchtung 2013 Dr. 2med. Christian Muck INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 5 Dr. med. Christian Muck ist niedergelassener Facharzt

Mehr

SIDS RisikoFragebogen

SIDS RisikoFragebogen SIDS RisikoFragebogen SIDS Risikofragebogen A-9500 Abteilung Villach für Kinder und 9500 Villach T +43 (0)4242 208-2356 F +43 (0)4242 208-2714 E kinder-abteilung@kabeg.at www.kinderabteilung.lkh-vil.or.at

Mehr

Überblich über gängige Verhütungsmethoden/-mittel

Überblich über gängige Verhütungsmethoden/-mittel Überblich über gängige Verhütungsmethoden/-mittel P-I = Pearl-Index: Der Pearl-Index, benannt nach dem amerikanischen Biologen Raymond Pearl (1879 1940), ist ein Maß für die Wirksamkeit bzw. Zuverlässigkeit

Mehr

ESchG (geltende Fassung) Röspel/Hinz Flach/Hintze. 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken

ESchG (geltende Fassung) Röspel/Hinz Flach/Hintze. 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken 1 Mißbräuchliche Anwendung von Fortpflanzungstechniken 1. auf eine Frau eine fremde unbefruchtete Eizelle überträgt, 2. es unternimmt, eine Eizelle zu einem anderen Zweck künstlich zu befruchten, als eine

Mehr

Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse

Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse Wissenstest: Alkoholtest 7. bis 10. Klasse 1. Wer hat nach 1 Glas Alkohol einen höheren Blutalkoholgehalt? Männer Frauen beide gleich viel 2. Wie lange hast du noch Alkohol im Blut, nachdem du ein kleines

Mehr

Mit dem Elevit Pronatal Schwangerschaftskalender. alles im Griff.

Mit dem Elevit Pronatal Schwangerschaftskalender. alles im Griff. Mit dem Elevit Pronatal Schwangerschaftskalender alles im Griff vor, während und Keine halben Sachen nach der Schwangerschaft Schwangerschaftskalender Personalien Dieser Kalender gehört: Name Vorname Adresse

Mehr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr

Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche. Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Neugeborenes: von 37. vollendeten weniger als 42. Schwangerschaftswoche Säugling: bis zur Vollendung des ersten Lebensjahr Kleinkind: in der Zeit vom 13. Lebensmonat bis zum vollendeten 4. Lebensjahr Mit

Mehr

M 5.1. Natürliche Zahlen und Zahlenstrahl. Welche Zahlen gehören zur Menge der natürlichen Zahlen?

M 5.1. Natürliche Zahlen und Zahlenstrahl. Welche Zahlen gehören zur Menge der natürlichen Zahlen? M 5.1 Natürliche Zahlen und Zahlenstrahl Welche Zahlen gehören zur Menge der natürlichen Zahlen? Zeichne die Zahlen, und auf einem Zahlenstrahl ein. Woran erkennt man auf dem Zahlenstrahl, welche der Zahlen

Mehr

New Apostolic Church. Verlautbarung zum Thema Empfängnisverhütung

New Apostolic Church. Verlautbarung zum Thema Empfängnisverhütung Verlautbarung zum Thema Empfängnisverhütung Vorbemerkungen Empfängnisverhütung ist Bestandteil der Familien- und Lebensplanung. Das Thema steht naturgemäß in einer ganz engen Beziehung zum Sexualverhalten

Mehr

Sich große und kleine Dinge vorstellen und sie vergleichen

Sich große und kleine Dinge vorstellen und sie vergleichen Zwerge und Riesen im Tierreich Wie lang, wie schwer, wie alt? Vertiefen 1 Sich große und kleine Dinge vorstellen und sie vergleichen zu Aufgabe 1 Schulbuch, Seite 80 1 Gute Karten schlechte Karten Pia,

Mehr

Stammzellen Therapie der Zukunft?

Stammzellen Therapie der Zukunft? Begleittext zum Foliensatz Stammzellen Therapie der Zukunft? Stand: August 2013 www.openscience.or.at office@openscience.or.at Herausgeber: Open Science Lebenswissenschaften im Dialog Campus Vienna Biocenter

Mehr

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit

Unerfüllter Kinderwunschwas. Unfruchtbarkeit. Verklebte/ Verwachsene Eileiter. Unfruchtbarkeit Unerfüllter Kinderwunschwas nun? Unfruchtbarkeit Hypophyse bildet die Hormone Befruchtung auf normalem Weg Unfruchtbarkeit Verklebte/ Verwachsene Eileiter Ein verklebter Eileiter Ursachen Von Geburt an

Mehr

DAS KLEINE KÖRPER. Ein Lexikon für Mädchen (und Jungen)

DAS KLEINE KÖRPER. Ein Lexikon für Mädchen (und Jungen) DAS KLEINE KÖRPER Ein Lexikon für Mädchen (und Jungen) DAS KLEINE KÖRPER ABC Das Lexikon gehört 4 Dieses kleine Körper-ABC ist ein alphabetisches Lexikon für junge Mädchen. Du kannst dort bestimmte Begriffe

Mehr

Lehrerinformation Abschluss

Lehrerinformation Abschluss Lehrerinformation Abschluss 1/1 Abschluss der Unterrichtseinheit Aufbau Variante 1 Kreuzworträtsel Wesentliche Informationen rund um die körperlichen Veränderungen im Zuge der Pubertät werden abgefragt.

Mehr

SWR 2 Wissen können Sie auch als Live-Stream hören im SWR 2 Webradio unter www.swr2.de

SWR 2 Wissen können Sie auch als Live-Stream hören im SWR 2 Webradio unter www.swr2.de SÜDWESTRUNDFUNK SWR2 Wissen Manuskriptdienst Beziehung von Anfang an Von der Zeugung zur Geburt Reihe: Die Entwicklung des Kindes (1) Autorin: Eva Schindele Redaktion: Christoph König Regie: Günter Maurer

Mehr

Alter/Grösse Anatomie Heimat Terrarium Fütterung Häutung Paarung Tragzeit Arten Meine Erlebnisse

Alter/Grösse Anatomie Heimat Terrarium Fütterung Häutung Paarung Tragzeit Arten Meine Erlebnisse Alter/Grösse Anatomie Heimat Terrarium Fütterung Häutung Paarung Tragzeit Arten Meine Erlebnisse Lynn Fehr, 15. Mai 2009 www.pjf.ch/schlangen/ Seite 1 von 7 Alter/Grösse: Die Kornnatter kann 120cm-150cm

Mehr

Sex. Wenn Sie einmal in seiner Macht sind, sind Sie lebenslang gefangen. Es beginnt, wenn

Sex. Wenn Sie einmal in seiner Macht sind, sind Sie lebenslang gefangen. Es beginnt, wenn 1 Sie wollen also mehr über Sex wissen Sie wollen also mehr über Sex wissen 1 In diesem Kapitel Verstehen, warum Leute Sex haben Den richtigen Partner zur richtigen Zeit wählen Ein Baby machen Entscheiden,

Mehr

Wir. sehen Augenmuskel Slow Food Deutschland e.v. www.slowfood.de. Iris (Regenbogenhaut) Netzhaut (Retina) Linse. Pupille (Sehloch) Hornhaut.

Wir. sehen Augenmuskel Slow Food Deutschland e.v. www.slowfood.de. Iris (Regenbogenhaut) Netzhaut (Retina) Linse. Pupille (Sehloch) Hornhaut. Im Dunkeln können wir nichts sehen. Unser Auge nimmt nur Licht wahr. Das Auge ist eigentlich eine Kugel, die zum größten Teil im Kopf verborgen ist. Die farbige Regenbogenhaut (Iris) umrahmt die Pupille.

Mehr

Medienreihe Es war einmal

Medienreihe Es war einmal Medienreihe Es war einmal 4254756 Die Zelle Der menschliche Körper besteht aus etwa 60 Millionen Zellen. Organe, Blut, Nerven, Knochen, Haut... alles Zellen. Jede von ihnen ist ein autonomes Lebewesen,

Mehr

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen

Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Vom Anfang des Lebens medizinethische Betrachtungen Pro und Con der Präimplantationsdiagnostik PID Beispiel einer kontroversen bioethischen Debatte Gliederung des Vortrags Darstellung der med.-naturwissenschaftlichen

Mehr

2. Ab wann ist der Mensch Person? Der Streit um den moralischen Status des Embryos

2. Ab wann ist der Mensch Person? Der Streit um den moralischen Status des Embryos 2. Ab wann ist der Mensch Person? Der Streit um den moralischen Status des Embryos - Die Frage nach dem moralischen Status des Embryos ist die Frage, ab wann ihm Personstatus zukommt, mit dem der Besitz

Mehr

Lösung Station 2 Wichtige Organe meines Körpers

Lösung Station 2 Wichtige Organe meines Körpers Lösung Station 2 Wichtige Organe meines Körpers Das Wort Organ kommt vom griechischen Wort Organon und bedeutet Werkzeug. Ohne diese Werkzeuge könnten wir nicht leben. Erst die Zusammenarbeit aller Organe

Mehr

Arbeitsanleitung: Philosophische Diskussion zum Start. Arbeitstexte Ev. Illus. Texte in Gruppen verarbeiten

Arbeitsanleitung: Philosophische Diskussion zum Start. Arbeitstexte Ev. Illus. Texte in Gruppen verarbeiten L-Anweisung Arbeitsanleitung: Philosophische Diskussion zum Start Ziel: Arbeitsauftrag: Material: Sch sollen erkennen, dass das Menschsein mit der Befruchtung beginnt. Offene Diskussion Lest den Txt und

Mehr

Die Stammzellen-Erneuerungs-Theorie

Die Stammzellen-Erneuerungs-Theorie Zusammenfassung eine konzentrierte Version in einfacher Form für Übersetzungen und Empfehlungen, wie sie benötigt wird für Die Stammzellen-Erneuerungs-Theorie Die Entmystifizierung des dramatischsten,

Mehr

Klinik für Kinder und Jugendliche. Intensiv- und Pflegestationen 923 und 922

Klinik für Kinder und Jugendliche. Intensiv- und Pflegestationen 923 und 922 Klinik für Kinder und Jugendliche Intensiv- und Pflegestationen 923 und 922 Liebe Eltern Die Teams der Früh- und Neugeborenen-Intensivstation 923 und der Pflegestation 922 heissen Sie willkommen. In der

Mehr

Zelldifferenzierung und Morphogenese

Zelldifferenzierung und Morphogenese Zelldifferenzierung und Morphogenese Fragestellung: Wie ist es möglich, daß sich aus einer einzigen Zelle ein hochkomplexes Lebewesen mit hohem Differenzierungsgrad entwickeln kann? weniger gut verstanden

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum werden allen schwangeren Frauen drei Basis-Ultraschalluntersuchungen. angeboten?

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum werden allen schwangeren Frauen drei Basis-Ultraschalluntersuchungen. angeboten? Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum werden allen schwangeren Frauen drei Basis-Ultraschalluntersuchungen angeboten? Liebe Leserin, viele Frauen und ihre Partner freuen sich bei einer Schwangerschaft

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Suchtests bei Schwangeren und Neugeborenen 25

Labortests für Ihre Gesundheit. Suchtests bei Schwangeren und Neugeborenen 25 Labortests für Ihre Gesundheit Suchtests bei Schwangeren und Neugeborenen 25 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Suchtests bei Schwangeren und Neugeborenen Schutz für Mutter und Kind Werdende Eltern wünschen

Mehr

Allgemeine Bemerkungen zur Lehre des Instituts und zur. Vorlesung Anatomie & Physiologie (Prof. Dr. J. Klein)

Allgemeine Bemerkungen zur Lehre des Instituts und zur. Vorlesung Anatomie & Physiologie (Prof. Dr. J. Klein) Allgemeine Bemerkungen zur Lehre des Instituts und zur Vorlesung Anatomie und Physiologie Prof. Dr. Jochen Klein JWG Universität i Frankfurt FB14: Biochemie, Chemie und Pharmazie Bestehend aus Humanbiologie

Mehr

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby

Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Informationen und Tipps rund ums Stillen und die ersten Wochen mit Ihrem Baby Liebe Eltern, in den ersten Tagen und Wochen mit Ihrem Baby kommen viele neue Herausforderungen auf Sie zu. Als Familienhebamme

Mehr

Themenbereiche für die Prüfung von Nichtschülerinnen und Nichtschülern zum Erwerb des Hauptschulabschlusses im Fach Biologie

Themenbereiche für die Prüfung von Nichtschülerinnen und Nichtschülern zum Erwerb des Hauptschulabschlusses im Fach Biologie Themenbereiche für die Prüfung von Nichtschülerinnen und Nichtschülern zum Erwerb des Hauptschulabschlusses im Fach Biologie Im Fach Biologie nehmen alle Prüflinge an einer schriftlichen Prüfung teil.

Mehr

Chimäre. χίμαιρα. Ziege

Chimäre. χίμαιρα. Ziege Chimäre χίμαιρα Ziege Lykisches Ungeheuer: πρόσθε λέων, ǒπισθεν θέ δράκων, μέσση θέ χίμαιρα Vorn ein Löwe, hinten eine Schlange, in der Mitte eine Ziege Sphinx: Löwe mit Frauenkopf Definition Eine Chimäre

Mehr