Bundesschatzbriefe. Das Sparbuch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bundesschatzbriefe. Das Sparbuch"

Transkript

1 Markus Binder Bundesschatzbriefe Bundesschatzbriefe stehen für Sicherheit, bodenständiges Sparen und mäßige Renditen. Bundesschatzbriefe wurde eingeführt um großen Teilen der Bevölkerung die Möglichkeit auf eine effektive und sichere Vermögensbildung zu geben. Konzipiert wurden sie daher als festverzinsliche Wertpapiere. Österreich arbeitet für die Bundesschatzbriefen mit einigen Vorteilen gegenüber anderen Ländern. Die Bindungsfrist kann sehr kurz bemessen werden, mit nur einem Monat ist der Anleger dabei. Es fallen keinerlei Gebühren an. Auch der Erwerb der Bundesschatzbriefe ist komplett Gebührenfrei. Als Anlagebetrag genügen bereits 100 Euro und das ohne eine Verschlechterung der Verzinsung. Es gelten die Zinsen des jeweiligen Tages für die gesamte Laufzeit. Wer darf Bundesschatzbriefe erwerben? Man muss in der EU leben; Man muss min. 18 Jahre sein. Der Anleger muss eine Privatperson sein (Keine Firma) und es muss sich um sein eigenes Privatvermögen handeln. Die Laufzeiten für die Anlagen betragen 1, 3, 6 oder 12 Monate oder aber 2, 4, 5 oder 10 Jahre. Der einzige Haken sind die zu entrichtenden Steuern aber das ist bei anderen Anlageformen nicht anders. Österreich garantiert für die pünktliche und verzinste Auszahlung. Das Sparbuch Sparbücher sind nach wie vor eine beliebte Form der Geldanlage. Dies ist sicher vor allem auf Ihre unkomplizierte Handhabung zurückzuführen. So braucht man bei einem Guthaben unter Euro lediglich das Losungswort um an einem Schalter Geld abzuheben. Sparbücher gibt es dabei in vielen verschiedenen Ausführungen, von der täglich verfügbaren, über die 4- bis 6-Monatsbücher mit Laufzeiten von 4 bis 6 Monaten, bis hin zu den Vermögens- oder Kapitalsparbüchern mit einer Laufzeit von mehreren Jahren. Die Zinsen sind dabei umso höher, je länger die Bindung besteht. Das Geld ist jedoch nicht vollständig fest gebunden, so kann man trotzdem vor Ablauf der Bindungsfrist sein Geld abheben, dies hat jedoch einen geringeren Zinssatz zum Jahresende zur Folge. Bei dem sogenannten Österreich-Sparbuch, bei einer Mindesteinlage von 1000 Euro beteiligen Sie sich über dieses durch einen Aktienkorb an österreichischen Unternehmen. Die Klassischen Sparbücher werden aber immer mehr verdrängt. So kann man mit den neuen Formen davon sprechen, dass es sich hierbei um ein Tagesgeldkonto handelt. Auch bei diesem ist eine Festverzinsung gegeben und es ist möglich täglich sein Geld abzuheben. Festgeld Das Festgeld war früher nur einer kleinen eingeweihten Gruppe vorbehalten. In Zeiten des Onlinebankings ist das Festgeld aber auch bei der breiten Masse beliebt geworden. Festgeldlaufzeiten gibt es von 1 Monat bis hin zu mehr Jahren. Auch hier kann man meist schon mit einer Einlage von Euro ein Festgeldkonto anlegen. Die Vorteile beim Festgeld sind, meist eine höhere Verzinsung. Da es aber der Bank vorbehalten ist, worin sie das Geld investiert, kann dieser Zinssatz aber variieren. Auch ist keine Garantie einer Rückzahlung wie beim Bundesschatzbrief gegeben. Zumeist jedoch sind es sichere Anlagen der Bank und somit auch eine sichere Anlage für einen selbst.

2 Bausparen Der Bausparvertrag ist somit ein sogenannter Sparvertrag. Über die Höhe des meist monatlich angesparten Vertrags kann der Kunde sich meist recht frei entscheiden. Die Festlegung des monatlichen Betrags geschieht dann in Absprache mit der betreffenden Bausparkasse. Außerdem wird festgelegt, was die Vertragssumme für den jeweiligen Bausparvertrag sein soll. Der Anleger kann dann, wenn ein bestimmter Prozentsatz der Vertragssumme angespart ist, mithilfe eines Darlehens über die gesamte Bausparsumme verfügen. Je nach Bausparkasse und Fall kann dieser Prozentsatz variieren. Der Anleger hat hierbei einen Rechtsanspruch auf das Bauspardarlehen. Dieses kann auch vererbt werden, falls er verstirbt. Die durchschnittliche Laufzeit eines Bausparvertrages beträgt zwischen 6 und 10 Jahren. Ein Bausparvertrag ist stets in drei verschiedene Stadien unterteilt. Zuerst befindet man sich in der Ansparphase. Ist die vertraglich festgelegte Mindestsumme durch ansparen erreicht, bekommt man die Summe ausbezahlt. Damit beginnt dann die dritte, und längste Phase eines Bausparvertrags, das Bezahlen der Darlehensraten, bis die volle Vertragssumme zurückgezahlt ist. Der Anleger kann jedoch meist das Darlehen teilweise oder sogar ganz auf einmal zurückzahlen, ohne dabei die bei anderen, normalen Ratenkrediten sogenannten Vorfälligkeitsentschädigungen zahlen zu müssen. In Österreich gibt es zudem einen staatlichen Zuschuss vom Staat, wenn man einen Bausparvertrag abschließt. Wohnbauanleihen Wohnbauanleihen sind in Österreich eine sehr sichere Form der Geldanlage. Diese ist nicht nur gut verzinst, sondern bis zu 4% geht der Staat steuerlich dabei leer aus. Die Vorteile hierbei sind, dass der Anleger, nicht wie bei Wertpapieren, plötzlich nur mehr bei der Hälfte seines Kapitals steht. Jedoch sollte man das angelegte Geld in den nächsten Jahren nicht brauchen müssen, da dieses fix auf auf Jahre gebunden ist. Jedoch kann man sich über hohe und sichere Renditen freuen. Kreditinstitute müssen die Wohnbauanleihe auch zurück kaufen, wenn die Anleger schlapp machen. Diese Zwischenverkaufsanleihen kann man dann auch unter Kurs erstehen. Die Wohnbauanleihe in Österreich ist für jeden Anleger geeignet der auf Sicherheit setzt und sich nicht viel um sein angelegtes Kapital kümmern möchte. Wer also über genügend liquide Mittel verfügt und in den nächsten zehn Jahren keine größeren Ausgaben eingeplant hat, der sollte ruhig eine Wohnbauanleihe mit guter Verzinsung abschließen um nicht einen guten Teil seiner Zinserträge an das Finanzamt abtreten zu müssen. Girokonto Das Girokonto ist mittlerweile in einigen Ländern kostenlos. In Österreich ist diese Art des Services noch nicht so gängig. Bei den meisten Kreditinstituten kann man ab einer monatlichen Einlage von ca Euro ein Girokonto eröffnen. Wer ein kostenloses Girokonto bei einem ausländischen Kreditinstitutes eröffnet, muss hierbei aber darauf achten, dass aus Österreich mit dem IBAN eingezahlt werden muss. Rechnungen in Österreich müssen dann ebenfalls mit dem IBAN getätigt werden. Die Verzinsung ist bei dieser Anlageform jedoch nicht besonders hoch. Dafür kann der Kunde jedoch zumeist bei jedem Kreditinstitut mittels Bankomatkarte Geld abheben. Auch erfreut sich das Onlinebanking immer größerer Beliebtheit, da es schnell und bequem von zu Hause aus erledigt werden kann. Oft bieten die Kreditinstitute auch eine kostenlose Kreditkarte dazu an. Auch ist ein Überziehungsrahmen bei den meisten Banken üblich. Diese Art der Spareinlage ist bei Erwerbstätigen die häufigste Art der Sparform.

3 Anlageformen 1. Gründe für eine Vermögensanlage Sicherung des Lebensstandards nach dem Arbeitseben Inflationsausgleich (Realwerterhaltung) Peter Wallner 2.. Ziele Sicherheit, Rendite, Liquidität, Verantwortung (ethische Aspekte) Die Ziele verhalten sich konkurrierend (Magisches Tetraeder) Anlagestragie 3. Einteilung von Anlagen Kapitalanlagen, Anlagevermögen wie Immobilien, Gold, Silber, Münzen, Kunst, Münzen, Briefmarken, Weine. Kurzfristige Anlagen: Sparbuch, Bausparer. Langfristige Anlagen: Aktien, Fonds, Lebensversicherungen. Risikoanlagen: Aktien, Optionsscheine, Hedgefonds. Konservative Anlagen (geringes Risiko): Immobilien.. Es ist oft produktiver, einen Tag über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten. H. Brestel, Finanzpublizist Risikoanlagen 1. Aktien: Aufgrund möglicher kurz- und mittelfristiger Kursverluste sind Aktien Risikopapiere. Langfristig führen sie aber oft über Dividende und Kursgewinn zum Erfolg. Der Anleger hat die Wahl, ob er als Sparer oder Spekulant (Daytrading) handelt. Volks und weltwirtschaftliche Probleme können durch eine Überhitzung der Leitbörsen entstehen, da durch Blasenbildung die Werte der Papiere mit den realen Unternehmenswerten (Buchwerte plus stille Reserven) zu stark divergieren. 2. Optionsscheine: (Warrents) Abgeleitetes Wertpapier (Aktien, Anleihen, Devisen. Rohstoffe u.a) Der Käufer eines OS erwirbt ein Recht eine best. Menge eines best. Gutes bis zu einem best. Zeitpunkt zu einem im Voraus festgesetzten Preis zu kaufen (Call) oder verkaufen(put). Beispiel: Aktie 98,- Optionskontrakt Beispiel : Kaufoption 100,- Ausübungspreis (aus dem Geld) Verfallsdatum nach 2 Mon. Optionsprämie 5,- / Aktie Mindestabschluss 100 Aktienoptionen 500,- Gesamtprämie Mit dem Kauf d. der Call-Option erwirbt der Käufer das Recht in 2 Monaten 100 Aktien für 100,- zu erwerben. (in Europa Verfallstag) Der Wert der Aktie beträgt am Verfallstag 115,-/Aktie Gewinn: 1500,- abzüglich Opt.-Prämie, Transaktionskosten und Brokergebühren. Wichtiger Begriff: akt. Hebel = akt. Aktienkurs/akt. Optionspreis*(ratio) Theor. Hebel: Veränderung des Optionsscheinkurses (%) wenn sich der Basiswert um 1% bewegt. 3. Anlagestrategie Hedgefonds (institutionelle Anleger) Aktien werden leer verkauft, um sie zu einem späteren Zeitpunkt auf niedrigerem Kursniveau wieder zu kaufen. Mit dem Leerkauferlös werden wieder andere Aktien mit Kurspotential erworben. 4. Venture capital: Förderung von sogenannten start ups

4 Einkaufen im Internet- Sicherheit: Florian Altenburger 1. Prüfen Sie vor dem Einkauf die Seriosität des Anbieters. 2. Bewahren Sie alle Informationen und Bestätigungen über Ihre Einkäufe im Internet auf. 3. Zahlen Sie niemals per Vorauskasse. Wie erkenne ich seriöse Online-Shops? 1. Der Anbieter identifiziert sich durch: - Firmenname - Anschrift - Telefonnummer - evtl. Kontaktperson und - für Österreich auch die Firmenbuchnummer. 2. Der Anbieter stellt leicht zugängliche und transparente Vertragsbedingungen für den Online- Einkauf bereit. 3. Die Leistungsmerkmale der angebotenen Produkte und die Garantiebedingungen sind genau und übersichtlich online abrufbar. 4. Der Produktpreis enthält - aufgeschlüsselt - sämtliche Zusatzkosten für Lieferung, Verpackung, bestimmte Zahlungsformen etc. 5. Eine technisch sichere, für den Konsumenten nachvollziehbare Zahlungsmöglichkeit ist gewährleistet. Worauf soll ich beim Einkaufen im Internet achten? Bevor Sie eine Bestellung aufgeben, lesen Sie immer die Produktbeschreibung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Beachten Sie die Zahlungsmöglichkeiten: Bezahlen Sie in Online-Shops und bei Online- Auktionen nicht bevor Sie die Ware erhalten haben (Keine Vorauskasse). Beachten Sie allfällige Gütesiegel oder Verbandsmitgliedschaften auf der Website des Verkäufers. Beachten Sie allfällige Zusatzkosten wie Verpackung und Versand. Umsonst gibt s nichts: Auch im Internet ist selten etwas wirklich gratis. Seien Sie bei Gratis -Angeboten stets misstrauisch, besonders wenn Sie sich registrieren müssen. Alles dokumentieren: Heben Sie alle Informationen und Bestätigungen über Ihre Einkäufe im Internet auf.

5 Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten für Minderjährige beim Einkaufen im Internet? Bis zum 18. Geburtstag können Jugendliche nur beschränkt Geschäfte ohne Zustimmung eines Elternteils abschließen. Entscheidend für das Ausmaß der Beschränkung ist das Alter. Welche sicheren Zahlungsmöglichkeiten gibt es im Internet? Herkömmlichen Bezahlungssysteme: Überweisungen, Lastschriftabbuchungen, Zahlung mit Kreditkarte oder per Nachnahme. Zahlung mit Kreditkarten: Favoriten unter den Zahlungsmöglichkeiten im Internet Zahlung per Nachnahme: sehr sicher, da Sie erst bezahlen, wenn Sie das Paket schon in den Händen halten Zahlung über Vorauskasse: Risiko, weil nicht sicher ist, ob tatsächlich, vereinbarungsgemäß geliefert wird Zahlung mit Überweisung: erhalten Sie mit der Rechnung den üblichen Erlagschein. Zahlung per Lastschrift: eine Firma oder eine Person ist ermächtigt, Geld von Ihrem Bankkonto abzubuchen Welche Risiken gibt es bei Bestellungen im Ausland? Beim Einkauf im Ausland ist die Seriosität des Unternehmens besonders wichtig. Hat ein ausländisches Unternehmen eine österreichische Niederlassung, dann gelten die gleichen Bestimmungen wie für österreichische Unternehmen. Eine Klage beim Gericht an Ihrem Wohnort können Sie auch einbringen, wenn der Vertragspartner im EU-Ausland sitzt. Zustellung und Urteilsvollstreckung sind unter Umständen mit Schwierigkeiten verbunden, diese sind aber in der Regel zu lösen. Kompliziert wird es bei Einkäufen außerhalb der EU. Die Durchsetzung Ihrer Ansprüche wird je nach Rechtsabkommen mit dem betroffenen Land schwierig und teuer.

6 e-banking Valentin Koch oder auch online banking steht für die Abwicklung von Bankgeschäften via Internet mittels PC, Smartphone, Tablet oder anderen elektronischen Endgeräten. Zu den wichtigsten FUNKTIONEN im Online Banking (Beispiel Erste Bank und Sparkassen) zählen: - der Girokonto -Zahlungsverkehr (eigene Kontoübertragungen, Finanzamtzahlungen, Inlands- und Auslandsüberweisungen, Einrichtung von Daueraufträgen, Auftragsstatus- Übersicht, Unterschriftenmappe, Kontoauszüge downloaden, Spendendienst) - Wertpapiere (Verwalten von Wertpapierdepots) - Sparen (Verwalten von Sparbüchern, Sparkonten oder Bausparverträgen) - Versicherungen (Verwalten von s-versicherungen) - Leasing (Verwaltung von Leasingverträgen) - Karten (Hier können Bankkarten gesperrt oder nachbestellt werden) Außerdem kann im Online-Banking-Bereich durch das Senden und Empfangen von Nachrichten, mit Bank-Mitarbeitern, -Betreuern, oder -Beratern direkter Kontakt aufgenommen werden. VORTEILE des Online Bankings: - Kontozugang rund um die Uhr - Schneller Zugriff aufs Girokonto - Online-Banking bequem vom PC aus - Flexibel an jedem Ort der Welt - Übersichtliche Kontoführung - Hohe Sicherheitsstandards beim Online-Banking Damit die Bankgeschäfte vor Missbrauch geschützt werden, muss vor jeder Transaktion eine sogenannte Transaktionsnummer (TAN) angegeben werden, die die Durchführung genehmigt. Die Online-Banking-Sicherheit setzt auf maßgeschneiderte TANs. Diese werden für eine bestimmte Transaktion, zum Beispiel eine Überweisung, frisch berechnet. Dabei fließen Angaben wie die Betragshöhe und die Kontonummer des Empfängers in die Berechnung ein. Damit ist sichergestellt, dass die so errechnete TAN auch nur für diese Transaktion genutzt werden kann. Dabei sind die beiden gängigsten Verfahren das chiptan-verfahren Für das chiptan comfort-verfahren benötigen Sie Ihre SparkassenCard mit Chip und einen passenden Kartenleser, den sogenannten TAN-Generator. Zunächst wird im Online-Banking wie

7 gewohnt einen Auftrag erfasst, zum Beispiel eine Überweisung. Auf dem Bildschirm des PC erscheint nun eine animierte Grafik. Davor wird der TAN-Generator gehalten. Die Daten werden nun auf der Rückseite des TAN-Generators übertragen. Sobald diese Übertragung beendet ist, werden auf dem Display des TAN-Generators nochmals die wichtigsten Daten des Auftrags (bei einer Überweisung zum Beispiel Empfängerkontonummer und Betrag) zur Kontrolle angezeigt. Nach Bestätigung der Daten wird über den TAN-Generator eine TAN errechnet, mit der Sie die Transaktion freigeben können. das smstan-verfahren Auch bei der Variante smstan werden zwei getrennte Kanäle zum Abschluss einer Transaktion verwendet. Statt eines TAN-Generators kommt hier das Mobiltelefon zum Einsatz: Auf Anforderung wird eine SMS mit den Auftragsdaten auf ein Handy geschickt. Stimmen diese den Eingaben des Auftrags überein, kann die mitgesendete smstan ins Online-Banking eingetippt und der Auftrag abgesendet werden. Auch bei Verlust oder Diebstahl des Mobiltelefons besteht kein Risiko: Ohne den Zugang zum Konto kann niemand Transaktionen per smstan durchführen. Verdächtige Anfragen Ihre Bank fordert niemals zur Durchführung von Sicherheitstests oder ähnlichem auf. Bei Aufforderung zur Bestätigung von Daten im TAN-Generator oder Handy, die nicht im Zusammenhang mit einem erteilten Auftrag stehen, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Angriffsversuch vor.

8 Ein gültiger Vertrag Michael Asen 4k Wer als KonsumentIn am Wirtschaftsleben teilnimmt, schließt Tag für Tag die unterschiedlichsten Verträge. Manche sind wenig spektakulär, wie zum Beispiel der Einkauf im Supermarkt. Andere wieder sind Lebensentscheidungen" und werden monatelang vorbereitet. Was ist ein Vertrag? In einem Vertrag werden zwei übereinstimmende Meinungen vor dem Abschluss zum Ausdruck gebracht. Somit suggeriert der Vertrag Sicherheit und Übereinkunft. Vertragsabschluss: Durch den Grundsatz der Vertragsfreiheit (Privatautonomie) wird sichergestellt, dass jeder Mensch das Recht hat, im Rahmen der Gesetze seine Verhältnisse durch Verträge eigenverantwortlich zu gestalten. Pacta sunt servanda (wörtlich: Verträge sind einzuhalten ) Eine Grundregel des Vertragsrechtes ist, dass abgeschlossene Verträge auch einzuhalten sind und nur in Ausnahmefällen Rücktrittsrechte bestehen. Vertragsanbot: Zu unterscheiden ist zwischen dem Vertragsangebot einerseits und dessen Annahme andererseits. Mit dem Anbot erklärt man, ein bestimmtes Geschäft eingehen zu wollen. Daher muss der wesentliche Inhalt (Vertragsgegenstand, Preis) feststehen. Das Angebot kann von UnternehmerInnen genauso ausgehen wie von KonsumentInnen. Ein Vertragsangebot braucht von den AdressatInnen nur mehr angenommen werden und es kommt dadurch ein Vertrag zustande. Angaben in der Werbung, in Katalogen oder Schaufenstern sind keine verbindlichen Vertragsangebote. Das Unternehmen kann daher im Einzelfall bei Einlangen einer Bestellung noch entscheiden, ob es das Geschäft wirklich eingehen will (oder vielleicht nun einen höheren Preis verlangt). Vertragsannahme: Das österreichische Recht kennt für Verträge nur wenige Formvorschriften. Die meisten Rechtsgeschäfte können daher sowohl schriftlich als auch mündlich abgeschlossen werden. Manche Verträge kommen auch durch (schlüssige) Annahme zustande, ohne dass überhaupt ein Wort gewechselt wird. Dies kann zum Beispiel durch das Entgegennehmen einer eindeutig entgeltlich angebotenen Leistung erfolgen und manchmal auch durch Bezahlung einer Entgeltforderung. Eine sogenannte schlüssige oder konkludente" Willenserklärung liegt aber nur dann vor, wenn es keinen Zweifel daran geben kann, dass damit ein Vertragsangebot angenommen wird. Wer schweigt, stimmt zu" gilt nicht für den Vertragsabschluss. Man muss Angebote nicht ausdrücklich ablehnen, um einen Vertragsabschluss zu vermeiden. Die meisten Verträge werden schriftlich abgeschlossen. Auch wenn grundsätzlich die Wirksamkeit mündlicher Zusagen des Unternehmens nicht ausgeschlossen werden kann, sollten aus Beweisgründen alle wesentlichen Inhalte in den schriftlichen Vertrag aufgenommen werden. Für den Vertrag wesentlich sind auch die konkreten VertragspartnerInnen, die jedenfalls mit dem genauen Firmenwortlaut und einer echten Postadresse (nicht bloß Postfach, E- Mail oder Web-Adresse!) angegeben werden sollten. Das Firmenbuch (geführt beim Handelsgericht Wien, sonst bei den Landesgerichten ) gibt Auskunft über die eingetragenen Unternehmen und deren VertreterInnen. Die Einsicht in das Firmenbuch ist bei allen Bezirksgerichten, aber auch (kostenpflichtig) im Internet möglich. Ob das

9 Unternehmen auch über eine erforderliche Gewerbeberechtigung verfügt, erfährt man bei der Bezirksverwaltungsbehörde oder durch eine (kostenpflichtige) Internet-Abfrage des zentralen Gewerberegisters beim Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend. Wofür brauche ich einen Notar? Die Beurkundung ist im Rechtsverkehr ein gesetzliches Formerfordernis, wonach bestimmte Verträge oder Urkunden von einem Notar in einer Niederschrift abgefasst werden müssen, von diesem den Beteiligten vorgelesen, von den Beteiligten genehmigt und in Anwesenheit des Notars eigenhändig unterzeichnet werden müssen. Die Beurkundung ist die strengste gesetzliche Formvorschrift. Die gesetzlichen Formerfordernisse bilden eine Ausnahme, damit der Rechtsverkehr nicht unnötig erschwert wird. Deshalb sind weite rechtliche Bereiche des täglichen Lebens formfrei, insbesondere der Kaufvertrag. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, bei denen das Gesetz ausdrücklich notarielle Beurkundung vorsieht. Juristisches: Der Gesetzgeber hat die wichtigsten Verträge umfassend geregelt. Im ABGB (Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch) sind aufgezählt: Schenkung, Verwahrungsvertrag, Leihvertrag, Darlehen, Bevollmächtigungsvertrag bzw. Auftrag, Tauschvertrag, Kaufvertrag, Bestandvertrag - Mietvertrag und Pachtvertrag, Dienstvertrag, Werkvertrag, Verlagsvertrag, Glücksverträge (Wetten) Daneben gibt es noch Verträge, die nicht im ABGB geregelt sind, wie z.b den Franchisevertrag oder das Leasing. Wichtiges zum Vertragsabschluss: Überzeugen Sie sich bei Vertragsabschlüssen davon, mit wem Sie es zu tun haben. Klären Sie auch ab, ob Ihre VerhandlungspartnerInnen das Unternehmen wirksam vertreten können. Achten Sie auf möglichst kurze Bindungsfristen, wenn Sie ein Angebotsformular unterschreiben. In dieser Zeit sind Sie an das Angebot gebunden, können sich aber nicht sicher sein, dass auch das Unternehmen letztlich den Vertrag mit Ihnen abschließt. Lassen Sie sich von allem, was Sie unterschreiben, eine Kopie geben. Bewahren Sie die Verträge auf, bis alle Ansprüche erledigt sind - und dann noch mindestens weitere drei Jahre, falls das Unternehmen doch noch irgendwelche Forderungen an Sie stellen sollte. Quellen: Wikipedia

10 Harald Hornegger Garantie - Gewährleistung - Produkthaftung Garantie Die Garantie ist eine Vereinbarung mit dem Händler bzw. Hersteller. sie ist im Gegensatz zur Gewährleistung nicht gesetzlich geregelt Garantiebedingungen werden in der Garantieerklärung festgehalten die Garantieerklärung muss verständlich über den Inhalt und die Dauer der Garantie informieren Garantieversprechen, die z.b. in der Werbung öffentlich getätigt werden, sind bindend (Geld-Zurück-Garantie) der Hersteller muss die Garantieerklärung auf Verlangen dem Verbraucher schriftlich oder auf einem geeigneten Datenträger bekannt geben Garantie ist nicht zwangsweise kostenlos, Hersteller bieten oft kostenpflichtige Garantieerweiterungen an Beispiel Die Firma Dell bietet normalerweise keine über die Gewährleistung hinausgehende Garantie an. Vielmehr gibt es käufliche Service-Pakete, in denen verschiedene Support und Reparaturleistungen vereinbart werden. Gewährleistung Die Gewährleistung ist ein gesetzlich geregeltes Recht jedes Konsumenten. Die Gewährleistung kann weder ausgeschlossen noch eingeschränkt werden. Die Gewährleistung gilt gegenüber dem Händler. Händler haften für die Mängelfreiheit ihrer Ware. Ein Mangel ist vorhanden, wenn die Ware: nicht die gewöhnlich vorausgesetzten Eigenschaften besitzt nicht die vertraglich festgelegten Eigenschaften besitzt Der Mangel muss vor der Übergabe bereits vorhanden sein! Die Beweislast liegt hierbei beim Käufer. Zur Beweiserleichterung wird jedoch angenommen, dass ein Mangel, der bis 6 Monate nach der Übergabe auftritt, bereits vor der Übergabe vorhanden war. Stellt man als Kunde einen Mangel fest, so gilt: In erster Linie ist der Händler verpflichtet, die mangelhafte Ware zu reparieren, oder auszutauschen. Wird das Problem dadurch nicht gelöst, kann eine Preisminderung oder die Rücknahme der Ware verlangt werden.

11 Frist (ab Übergabe): 2 Jahre bei beweglichen Sachen (Autos, Elektrogeräte, usw.) 3 Jahre bei unbeweglichen Sachen (Haus, Heizung, usw.) kann bei gebrauchten beweglichen Sachen auf 1 Jahr reduziert werden Produkthaftung Der Hersteller haftet für Schäden, die durch Fehler eines Produktes verursacht werden. Schadenersatz kann geltend gemacht werden, wenn: das Produkt fehlerhaft ist Schaden entstanden ist ein Zusammenhang zwischen Produktfehler und entstandenem Schaden besteht Wird ein Produkt laut Angaben in Gebrauchsanweisungen und Prospekten, oder nach allgemeinen Erwartungen verwendet und es entsteht dabei Schaden an anderen Gegenständen oder Personen, so tritt die Produkthaftung in Kraft. Die Produkthaftung ist unabhängig vom Käufer des Produkts.

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex Konditionen des Festgeld fix & flex (früherer Name VR Kombi direkt ) Das Anlageprodukt Festgeld fix & flex ist eine Kombination aus zwei Teilen: einem Festgeld-Konto und einem Tagesgeld-Konto. Das Festgeld-Guthaben

Mehr

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11

Inhalt. Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage. Vorwort... 11 Vorwort... 11 Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Lohnt es sich auch bei wenig Geld über die Geldanlage nachzudenken?... 14 Welche Risiken sind mit Geldanlagen verbunden?... 16 Welche Faktoren

Mehr

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet, Raiffeisen ELBA-mobil und der Raiffeisen Meine Bank App im Überblick. Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wenn s um Online-Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Vorteile von Raiffeisen ELBA-internet im Überblick. www.raiffeisenbank.at Raiffeisen ELBA-internet: Ihr direkter Draht zur Raiffeisenbank. Erledigen

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12

Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 Bankgeschäfte zuhause erledigen. So einfach funktioniert s. OnlineBanking, Seite 1 von 12 OnlineBanking, Seite 2 von 12 OnlineBanking Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihre Bankgeschäfte ganz einfach von

Mehr

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix

Raiffeisen Online Sparen. Raiffeisen Online Sparen fix B edingungen zum fix 2/1/1233, 11.11.2010, Bedingungen zum Seite 1 von 6,,,,, 1. I. Allgemein 1. Das in Electronic Banking geführte Einlagenkonto (im Folgenden Einlagenkonto ) dient ausschließlich dem

Mehr

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage

Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Kapitel 1 Vorüberlegungen bei der Geldanlage Wenn Sie sich mit den verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage beschäftigen wollen, müssen Sie sich zunächst darüber klar werden, welche kurz-, mittel- oder

Mehr

DIE SICHERE GELDANLAGE

DIE SICHERE GELDANLAGE Die flexible Sparcard! SPAREN BEI DER BAUGENOSSENSCHAFT BERGEDORF-BILLE DIE SICHERE GELDANLAGE HIER STECKT VIEL DRIN! Grußwort 3 Sparcard 4 Online-Banking 4 Basissparen Die clevere Geldanlage 5 Aktivsparen

Mehr

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag )

AWL. Daraus entsteht ein Vertrag(z.B.: Handyvertrag, Mietvertrag ) AWL Willenserklärungen = Person erklärt ihren Willen und schließt ein Rechtsgeschäft ab (mündlich, schriftlich, schlüssiges Handeln) a) einseitige Rechtsgeschäfte (z.b.: Testament, Kündigung, Vollmacht)

Mehr

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld?

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld? So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Beim Festgeldkonto von GE Capital Direkt handelt es sich um ein Termineinlagenkonto mit fester Laufzeit und festem Zinssatz. Unser Festgeldkonto ist nur für Kunden verfügbar,

Mehr

Vortrag Sparen. PM 08.07.2014 Seite 1

Vortrag Sparen. PM 08.07.2014 Seite 1 Vortrag Sparen PM Seite 1 Was bedeutet Sparen? Seite 2 Was ist Sparen eigentlich? Definition: Sparen bedeutet den wirtschaftlichen Einsatz der nicht verbrauchten Mittel (Geld). bedeutet Sparen Konsumverzicht

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen

Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger. Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Wertpapiere in den Augen der Vorarlberger Eine Studie von IMAS International im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Studiendesign Auftraggeber: Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen Durchführungszeitraum:

Mehr

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?...

Postident...5 Ich wohne nicht in oder in der Nähe Ihres Geschäftsgebietes. Wie kann ich mich legitimieren?.5 Was ist das Postident-Verfahren?... Sparkasse Langen-Seligenstadt Elektronische Medien Frankfurter Str. 120-126 63263 Neu-Isenburg e-medien@sls-direkt.de Dezember 2009 SLS-direktCash Häufig gestellte Fragen (FAQ) Kontoeröffnung...3 Wer kann

Mehr

1 Girokonto. Onlinebanking. 1.1 Sachinformationen 1.1.6

1 Girokonto. Onlinebanking. 1.1 Sachinformationen 1.1.6 1.1 Sachinformationen 1.1.6 Onlinebanking Als weitere Form des bargeldlosen Zahlungsverkehrs gewinnt das Onlinebanking immer größere Bedeutung. Mit Onlinebanking ist gemeint, dass bestimmte Bankgeschäfte

Mehr

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen M2 1.6 Sparformen Ziele ermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen Methode: Gruppenarbeit und Plenumsgespräch Methodisch-didaktischer Kommentar:

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Freischaltung im Internetbanking. Sicherungsmedium chiptan comfort

Freischaltung im Internetbanking. Sicherungsmedium chiptan comfort Einrichtung und Synchronisierung eines Online-Banking Zugangs mit chiptan comfort (Vorbereitung zur Einrichtung bzw. Umstellung auf chiptan comfort in einer Software) Die hier beschriebenen Schritte zeigen

Mehr

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Klassenarbeiten Mathematik 8 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Mathematik 8 Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Klassenarbeiten

Mehr

Um den chiptan-generator zu nutzen, müssen Sie zunächst Ihr Online-Banking umstellen.

Um den chiptan-generator zu nutzen, müssen Sie zunächst Ihr Online-Banking umstellen. Umstellung Ihres Online-Bankings auf das chiptancomfort-verfahren Damit Sie in Zukunft Ihr Online-Banking flexibel und bequem ganz ohne Papier nutzen können führt die Sparkasse Saarbrücken das chiptan-verfahren

Mehr

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept.

Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. SV VERMÖGENSKONZEPT Vermögen anlegen und dabei Steuervorteile genießen mit dem SV Vermögenskonzept. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Für alle, die ihr Vermögen vermehren

Mehr

Sparkonto. Sparen und Anlegen

Sparkonto. Sparen und Anlegen Sparkonto Sparen und Anlegen Sparen ist enorm wichtig Man spart für einen bestimmten Zweck oder um stets über eine Reserve zu verfügen oder... Es gibt genug Gründe, um zu sparen. Es versteht sich von selbst,

Mehr

Sparkassen-Privatgirokonto: Unabhängigkeit mit XL-Leistung.

Sparkassen-Privatgirokonto: Unabhängigkeit mit XL-Leistung. Sparkassen-Privatgirokonto: Unabhängigkeit mit XL-Leistung. Mit 6 Monate Geld-zurück-Garantie. www.sskm.de Kontoverlegung zum Nulltarif. PrivatgirokontoClassic viel Service, Top-Preis/ Leistung. Das PrivatgirokontoClassic

Mehr

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank.

Wenn s um Online Banking geht, ist nur eine Bank meine Bank. Wertpapiere* Managen Sie Ihr Portfolio bequem von zu Hause aus: Sie können per Mausklick Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Verschaffen Sie sich regelmäßig einen Überblick über den aktuellen Kurswert Ihrer

Mehr

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Frei beladen, frei bezahlen Die MasterCard RED ist eine wiederbeladbare Prepaid Karte,

Mehr

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus

FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus FAQ zum Thema Sm@rt-TANplus 1.Voraussetzungen: Welche Voraussetzungen gibt es für die Nutzung? Der Kunde muss einen gültigen VR-NetKey, im gleichen Personenstamm eine gültige VR- BankCard und einen TAN-Generator

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

Vorbereitung zur Einrichtung bzw. Umstellung auf chiptan comfort.

Vorbereitung zur Einrichtung bzw. Umstellung auf chiptan comfort. Vorbereitung zur Einrichtung bzw. Umstellung auf chiptan comfort. Die hier beschriebenen Schritte zeigen die Freischaltung des chiptan-verfahrens über die Onlinebanking-Seite im Internet. Im Rahmen der

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Maestro Traveller Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort,

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Reglement zur Depositenkasse

Reglement zur Depositenkasse 2013 Reglement zur Depositenkasse VISTA Baugenossenschaft 28.09.2013 Inhalt Grundsatz 1. Zweck 2. Kontoeröffnung 3. Einzahlungen 4. Auszahlungen 5. Verzinsung 6. Kontoauszug 7. Sicherheit 8. Weitere Bestimmungen

Mehr

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB.

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. 2. Vertragspartner, Vertragsschluss Der Kaufvertrag kommt zustande mit der

Mehr

Checkliste: Geldanlageberatung

Checkliste: Geldanlageberatung Checkliste: Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin/der Berater wird diese Angaben, die nur Sie geben können, im Gespräch benötigen. Ihnen hilft die Checkliste,

Mehr

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung

Mehr

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen DARLEHENSVERTRAG abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen Max Mustermann, geb. 08.08.1998 AT-1000 Musterstadt, Musterstrasse 1 nachfolgend kurz: Investor und der blitzzcar GmbH. FN 416066m AT-

Mehr

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen.

Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. Ich will meine Anlagen vermehren! Die Fondspolice der Bayerischen. NAME: Sebastian Oberleitner WOHNORT: Memmingen ZIEL: So vorsorgen, dass im Alter möglichst viel zur Verfügung steht. PRODUKT: Fondspolice

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma DREICAD GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter 1. PayPal PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

girokonten meine bank Die kostenlosen* Girokonten mit vielen Inklusiv-Leistungen Postbank Privat-Girokonten Mehr Informationen hier:

girokonten meine bank Die kostenlosen* Girokonten mit vielen Inklusiv-Leistungen Postbank Privat-Girokonten Mehr Informationen hier: Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter

Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter https://www.bsi-fuer-buerger.de 1. PayPal Übersicht: Bezahlsystem-Anbieter PayPal gehört zum ebay-konzern und ist Anbieter eines Bezahlkomplettsystems. Der Dienst positioniert sich dabei zwischen Käufer

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse Germersheim-Kandel führt neues Sicherungsverfahren für Mobile-Banking-Kunden ein Mehr Sicherheit und Komfort für Bankgeschäfte im Internet Schnell

Mehr

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld

So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld So eröffnen Sie schnell und bequem Ihr Internet-Festgeld Klicken Sie zunächst auf die Registerkarte Abschluss: Klicken Sie hier um sich die Vorgehensweise beim Direktabschluss Schritt für Schritt erläutern

Mehr

Allgemeine Bestimmungen für die Einlagen auf Sparbücher (ABES) Fassung Dezember 2014

Allgemeine Bestimmungen für die Einlagen auf Sparbücher (ABES) Fassung Dezember 2014 Allgemeine Bestimmungen für die Einlagen auf Sparbücher (ABES) Fassung Dezember 2014 1. Sparbücher Spareinlagen dienen nicht den Zwecken des Zahlungsverkehrs, sondern sind lediglich für Geldanlagen bestimmt.

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr

FAQ-Liste zur chiptan und chiptan comfort

FAQ-Liste zur chiptan und chiptan comfort FAQ-Liste zur chiptan und chiptan comfort Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen? Ja, unser Verfahren basiert auf der aktuellsten technischen Spezifikation der Bankenwirtschaft

Mehr

Checkliste für die Geldanlageberatung

Checkliste für die Geldanlageberatung Checkliste für die Geldanlageberatung Bitte füllen Sie die Checkliste vor dem Termin aus. Die Beraterin / der Berater wird diese Angaben im Gespräch benötigen. Nur Sie können diese Fragen beantworten,

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht!

50 gute Bank-Urteile (kleine Auswahl) Immer wieder klagen Bankkunden - und bekommen Recht! Kredit- & Kontenprüfung AFW Peter Zapf, Hafenstr. 85, 59067 Hamm Tel.: 02381-76767, Fax.: 02381-374492 (kleine Auswahl) Streit bei Girokonten 1. Hat eine Bank Selbstverpflichtung zum Girokonto für jedermann

Mehr

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der

Das Lehrmaterial Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft beschäftigt sich mit der 1 Warendisposition 7 1 Warendisposition Zu Beginn und während Ihrer Ausbildung wurden Sie bereits mit der Warenbeschaffung vertraut gemacht (Lernfeld 6). Beschaffungsorientierte Warenwirtschaft baut auf

Mehr

Überblick Gewährleistung und Rücktrittsrecht für private Käufer ( Konsument/innen )

Überblick Gewährleistung und Rücktrittsrecht für private Käufer ( Konsument/innen ) Immer mehr Konsument/innen nutzen das Internet um Waren über Kleinanzeigen- oder Auktionsplattformen zu kaufen oder zu verkaufen. Schnell und einfach lassen sich so nicht mehr benötigte Bücher, CDs, Kameras

Mehr

Shop-AGB des DPC Deutschland

Shop-AGB des DPC Deutschland Shop-AGB des DPC Deutschland 1/5 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Shops des Dog Psychology Center Deutschland 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen

Mehr

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung)

Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Erste Schritte und Bedienungshinweise mit chiptan (ausführliche Anleitung) Das chiptan-verfahren macht Online-Banking noch sicherer. Anstelle Ihrer Papier-TAN-Liste verwenden Sie einen TAN-Generator und

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien

Mehr

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit

Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Verfügbarkeit Eintrag Sparen wozu? Ohne Sparen sind größere Anschaffungen, wie: neue Waschmaschine, Auto, etc. nicht möglich. Möglichkeit zum Sparen hängt ab von: Einkommen Festen Ausgaben Sparbereitschaft, Selbstdisziplin

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück!

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Finanzdienstleistungen Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Das Vorteilskonto: alle Vorteile in einem Konto Das Vorteilskonto ist perfekt für Geld, auf das Sie ständig zugreifen können möchten: Zum Beispiel,

Mehr

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

Maestro Traveller. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Mehr Freiheiten. Jederzeit. Weltweit. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. Der Maestro Traveller ist eine Prepaid Karte, die Sie wiederbeladen können. Damit bezahlen Sie überall dort, wo Maestro akzeptiert

Mehr

Generelle Eigenschaften des chiptan-verfahrens. Meine Vorteile

Generelle Eigenschaften des chiptan-verfahrens. Meine Vorteile Generelle Eigenschaften des chiptan-verfahrens Sie erstellen Ihre TAN einfach selbst jederzeit und an jedem Ort. Hierfür benötigen Sie lediglich Ihre SparkassenCard und einen TAN- Generator. Der TAN-Generator

Mehr

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto

Sonderbedingungen Tagesgeldkonto. I. Informationen zum Tagesgeldkonto Sonderbedingungen Tagesgeldkonto I. Informationen zum Tagesgeldkonto 1. Wesentliche Leistungsmerkmale Das Tagesgeldkonto dient der Anlage kleinerer und mittelgroßer Geldbeträge bei der Varengold Bank AG

Mehr

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung

14 Rechte des käufers beim abschluss des kaufvertrags 31 Rechte des käufers bei Verzögerung der Warenlieferung 7 Inhalt 01 Richtig REKLAMIEREN GEGENüber dem Verkäufer 14 Rechte des Käufers beim abschluss des Kaufvertrags 14 Wenn ein Minderjähriger einen Kaufvertrag abschließt 15 Wenn unbestellte Waren zugeschickt

Mehr

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013

Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 Seite 1 von 6 Sonderbedingungen Online Sparen Gegenüberstellung der geänderten Bestimmungen Fassung vom April 2010 Neue Fassung vom August 2013 II. Stammkonto 2. Zustandekommen des Kontovertrags Der Vertrag

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 15.09.2009 Version 73 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT.

Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT. Willkommen auf unserer Seite für BON KREDIT. Auf dieser Seite möchten wir Sie über die Möglichkeiten einer fairen und schnellen Kreditvermittlung informieren. Als Ihr Service Partner können wir Ihnen hier

Mehr

BESTIMMUNGEN FUER S PLUS SPAREN / SPARBUCH

BESTIMMUNGEN FUER S PLUS SPAREN / SPARBUCH Seite 1.040 BESTIMMUNGEN FUER S PLUS SPAREN / SPARBUCH 1. Sparbuch 1.1. Spareinlagen sind Geldeinlagen, die nicht dem Zahlungsverkehr, sondern der Anlage dienen. Der Sparer erhält bei der ersten Einzahlung

Mehr

Synchronisierung des chiptan-verfahrens / Ersteinrichtung

Synchronisierung des chiptan-verfahrens / Ersteinrichtung Synchronisierung des chiptan-verfahrens / Ersteinrichtung Die hier beschriebenen Schritte zeigen die Synchronisisierung des chiptan-verfahrens über die Online-Banking-Seite im Internet. Im Rahmen der Synchronisierung

Mehr

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen.

Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Tipps und Problemlösungen zu chiptan comfort Wenn chiptan comfort mit der Grafik nicht funktionieren sollte, finden Sie hier einige Tipps die weiterhelfen. Übersicht 1. Das klappt immer: die Überweisung

Mehr

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS

P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 INHALTSVERZEICHNIS P R E I S A U S H A N G Standardentgelte und Spesensätze im Geschäftsverkehr Gültig ab 21.09. 2009 Version 74 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK AG ist Mitglied der

Mehr

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Seite 1 von 6 OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Lebensversicherung Verschenken Sie kein Geld! veröffentlicht am 11.03.2011, aktualisiert am 14.03.2011 "Verschenken Sie kein Geld" ist der aktuelle Rat

Mehr

Reglement der Darlehenskasse

Reglement der Darlehenskasse Genossenschaft Hofgarten Hofwiesenstrasse 58 8057 Zürich Telefon 044 363 39 11 info@geho.ch www.geho.ch Seite 1 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der geho eigenen

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Version N 24 Stand Januar 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 11.01.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK

Mehr

- Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen?

- Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen? FAQ-Liste zur chiptan und chiptan comfort - Kann ich das Kartenlesegerät der Sparkasse auch bei der Volksbank nutzen? Ja, unser Verfahren basiert auf der aktuellsten technischen Spezifikation der Bankenwirtschaft

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Esch-Shop der Dorfgemeinschaft»Greesberger«Esch 1953 e.v. 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher.

Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. Wir sind für Sie da immer und überall! Online Banking. Aber sicher. Wir sind für Sie da immer und überall! Haben Sie noch Fragen zu den neuen TAN-Verfahren der Commerzbank? Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Weil Ihre Sicherheit für uns an erster Stelle steht. phototan

Mehr

Niederlassung Frankfurt

Niederlassung Frankfurt Niederlassung Frankfurt Stand Juli 2010 STANDARDENTGELTE UND SPESENSÄTZE IM GESCHÄFTSVERKEHR Gültig ab 01.07.2010 Sämtliche angegebenen Zinssätze verstehen sich vor Steuern. Die DENIZBANK (WIEN) AG ist

Mehr

Sicherungsmittel im Online-Banking

Sicherungsmittel im Online-Banking Sicherungsmittel im Zur Person Torsten Gibhardt Sparkassenbetriebswirt IT Systems Administrator (IHK) Online Banking Telefon 05121 580-5176 Speicherstraße 11 Telefax 05121 580-985176 31134 Hildesheim Torsten.Gibhardt@

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

Fragen und Antworten zu Sm@rt-TAN plus

Fragen und Antworten zu Sm@rt-TAN plus Fragen und Antworten zu Sm@rt-TAN plus Mit welchen Softwareprodukten kann ich das Sm@rt-TAN plus- Verfahren nutzen? Finanz-Software Erforderliche Mindest-Version VR-NetWorld ab Version 4.13 ProfiCash ab

Mehr

Tagesgeld.info. Aktuelle Tages- und Festgeldangebote im Vergleich. Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage

Tagesgeld.info. Aktuelle Tages- und Festgeldangebote im Vergleich. Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage Haben Sie Geld zu verschenken? Werbebeilage Tagesgeld und Festgeld sichere Sparformen für Jedermann Rund 4.700 Milliarden Euro so hoch war das Geldvermögen deutscher Sparer Ende 2011. Das sind rund 149

Mehr

Online-Banking aber sicher.

Online-Banking aber sicher. Online-Banking aber sicher. www.reiner-sct.com Zwei Online-Banking-Verfahren in der Übersicht Das FinTS- bzw. HBCI-Verfahren 3. Nach der Prüfung wird der Auftrag ausgeführt. 1. Überweisungsdaten eingeben.

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Das Sparverhalten der Österreicher 2011

Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Eine IMAS Studie im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Wolfgang Pinner, Experte für ethisch-nachhaltige

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart ein Rundumsorglos-Paket für die finanzielle Unabhängigkeit. MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart kann alles, was ein Girokonto können

Mehr

PRIVIT Lebensversicherung Risikoschutz und Steuervorteile. Vorsorgen

PRIVIT Lebensversicherung Risikoschutz und Steuervorteile. Vorsorgen PRIVIT Lebensversicherung Risikoschutz und Steuervorteile Vorsorgen 2 Steuervorteile und Renditepotenzial Wer die Möglichkeiten der privaten Vorsorge ausschöpft, geniesst im Ruhestand den gewohnten Lebensstandard

Mehr