Erfahrungsbericht Südkorea, vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erfahrungsbericht Südkorea, vom 17.06 07.10.2011"

Transkript

1 Erfahrungsbericht Südkorea, vom Vier Monate für ein medizinisches PJ Tertial Chirurgie an der Gachon Medical University Gil Hospital (Korea) in der Stadt Incheon. Eine Stunde von Seoul entfernt. Motivation: Meine persönliche Motivation nach Südkorea zu gehen, bestand aus mehreren Gründen. Zum einen war ich noch nie in einem asiatischen Land, zum anderen wollte ich diese letzte Gelegenheit vor meinem Studiumende nutzen, um Auslandserfahrungen zu erlangen. Von Vorteil ist, dass die Vorraussetzungen für Südkorea die englische Sprache ist, und im Vergleich zu anderen möglichen Ländern die Fixkosten deutlich (meiner Meinung nach) geringer und somit finanzierbarer sind. Des Weiterem ist die Charité eine Partneruniversität und somit ergaben sich für die festen Kosten (Unterkunft, Essen) in diesem Land deutliche Rabatte. Zusätzlich war mir bekannt, dass während meines Aufenthaltes im Sommer ein international Summer School Program existierte. Zuletzt ist erwähnenswert, dass ich dieses Unternehmen mit einer Kommilitonin unternommen habe und somit nicht alleine war. Kosten: Der erste Kostenpunkt betrug 20 Euro, dieser beinhaltete die Bewerbungskosten für diesen Platz an der Gachon University und wurde von Frau Heller des CHIC-Büros der Charité nach Südkorea geschickt. Der zweite Kostenpunkt: Der Flug. Wir sind mit Türkisch Airlines geflogen und haben es nicht bereut. Es war die günstigste Airline von Berlin aus und 200 Euro günstiger als der nächstmöglichste Anbieter. Im Vorfeld gab es im Netz verschiedene Aussagen zu dieser Airline, von ganz schlecht bis sehr sehr gut. Meine Erfahrung mit dieser Airline war milde ausgedrückt einfach spitze. Es gab reichlich Essen und Trinken, die Platzfreiheit war meiner Erinnerung nach und im Vergleich mir bekannter Premium Airlines die beste die ich jemals hatte. Zum Schlafen bekam jeder eine Decke, Kuschelschuhe, Zahnbürste, Erfrischungstuch, Augenklappe. Als letzter Bonus ist zu sagen, dass bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Wochen bei dieser Airline 10 Kg an Gepäck mehr mitgenommen werden darf. Ich konnte am Ende statt 20Kg regulär, 30 Kg im Reisegepäck mit mir führen. Der dritte Kostenpunkt: Die Unterkunft für 4 Monate und die Kosten für das Summer Program betrugen 600 Euro und mussten knapp 4-6 Wochen vor Reiseantritt überwiesen werden. Wobei das Summer Programm einzeln wohl um die 300 Euro ausmacht. Ich empfehle eindringlich dieses mit zu machen. Weiteres später. In diesem Kostenpunkt war eine Mahlzeit (Lunch), sowie falls der Wunsch vorhanden ist, Frühstück und Abendbrot enthalten (für 4 Monate). Für letzteres gab es vor Ort im Internationalem Coordination Center (ICC) auf Nachfrage Essensmarken. So besteht theoretisch die Möglichkeit essenstechnisch kostenneutral zu leben. Aber man will ja auch mal anderes Essen haben Der vierte Kostenpunkt: Versicherung. Als Medizinstudent der Charité ist man während eines Auslandsaufenthaltes im Rahmen des PJtes oder einer Famulatur haftpflichtversichert. Zusätzlich bin ich über meine Eltern auch nach dem 25ten Lebensjahr im Studium auslandshaftpflichtversichert, es ist darauf zu achten, in wie fern Versicherungsschutz besteht. Was in keiner regulären Versicherung enthalten ist, sind mögliche Krankheitskosten im Ausland. Auch nach einer reichlichen Google Recherche kam ich für den Zeitraum für 4

2 Monate nicht unter 180 Euro, bis mir ein Stationsarzt während meines ersten PJ - Tertials den Tip gab, bei der Ärzteversicherung zu schauen. Die genannte Versicherung hat ein extra Angebot für Medizinstudenten, knapp 34 Euro für ein gesamtes Tertial. Unschlagbar. In der Versicherung ist alles Wichtige enthalten gewesen, eigentlich alles. Die Versicherung gilt nur für den angegebenen Zeitraum und beinhaltet keinerlei Verpflichtungen nach dem Versicherungszeitraum, bei zusätzlichen Fragen bekam ich immer sehr schnell von der Serviceabteilung Antworten und Hilfestellungen. Die Kosten für Reisen, Essen, Trinken, günstige sonstige Übernachtungen, sind für sich genommen zum Aufenthaltszeitpunkt billiger als deutsche Preise, aber man merkt sehr schnell wie sich einiges summiert. Teurer sind westliche Produkte wie Käse, aber auch Drogerieutensilien. Im Ganzen habe ich für alles 3400 Euro ausgegeben, dabei aber nicht wirklich studentisch gelebt und 200 Euro mehr oder weniger geshoppt. Für Shopping- Willige sei gesagt, man kann hier sehr gut und oftmals sehr günstige Kleidung kaufen. Marken- Elektronikprodukte sind zwar deutlich günstiger, aber falls man die fällig werdende Mehrwertsteuer am deutschen Zoll drauf rechnet, spart man lediglich einen Bruchteil. Bewerbungsablauf: Man bewirbt sich recht unbürokratisch als Medizinstudent der Charité bei Frau Heller im CHIC- Büro. Gleichzeitig konnten wir uns über Frau Heller für ein PROMOS Stipendium bewerben, und wir bekamen im Rahmen eines vorhandenen Charité Kontingentes 1500 Euro für dieses Vorhaben zugesprochen. Man sollte an dieser Stelle erwähnen, dass die Bewerbung und die nötige Organisation mittels des CHIC- Büros sehr einfach und unproblematisch abgelaufen waren. Nach Annahme und Überweisung der Gebühren, bekommt man per Post alle wichtigen Unterlagen aus Südkorea. Diese sind übersichtlich, verständlich und geben einen Einblick darüber, wie sehr die Partneruniversität bemüht ist und Interesse an einer partnerschaftlichen Beziehung hat. Bei resultierenden Fragen steht einem per Mrs. Park zur Verfügung. Sie repräsentierte auch während des Aufenthaltes einen festen Ansprechpartner für wirklich fast jede Angelegenheit. In den Unterlagen und per erfuhren wir, wie, wo, was an unserem Ankunftstag zu machen ist. Z.B der Weg zur Unterkunft. Es ist erforderlich einen internationalen Impfausweis und den Nachweis einer Krankenversicherung vorweisen zu können. Sicherheit: Während meines Aufenthaltes gab es bis auf eine Ausnahme, keine Situation in der ich mir um meine Sicherheit Gedanken machen musste. Auch die Nähe Südkoreas zu Japan (Stichwort Fukushima) stellt keine Bedenken dar. Es ist seit Jahrhunderten nicht möglich, dass Strahlung von Ost (Japan) nach West (Südkorea) gelangen kann. Die hier gemessenen Strahlen, haben vorher den Weg über Amerika und Europa nehmen müssen. Um die Sicherheitsausnahme zu benennen, muss man sich die Busfahrer vorstellen, Sie fühlen sich wie in einen Formel 1 Wagen. Etwa 50% der Fahrer können, aus Autofahrersicht, nicht fahren.

3 Sprache: Mit Englisch kommt man überall irgendwie durch, es ist aber vom Vorteil wenn man koreanisch lesen kann, und ein paar Wörter koreanisch kann. Letzteres ist praktisch um die evtl. vorhandene Schüchternheitsgrenze der Koreaner überwinden zu können. Es besteht in Incheon die Möglichkeit an einer der öffentlichen Sprachschulen Koreanisch zu lernen, dies ist kostenlos. Und reicht aus um oben genanntes zu lernen. Es hilft einem ebenfalls mit dem öffentlichen Nahverkehr, sowie Taxi zu Recht zu kommen. Diese Sprachschule ist direkt am Krankhaus und das ICC kann euch bei der Anmeldung behilflich sein. Unterkunft: Die Universität hat ein Studentenwohnheim direkt am Krankenhaus und zusätzlich 2 Apartments. Das 1te und ältere Apartment hat 7 Schlafmöglichkeiten, in der Regel maximal zu 5t bewohnt, aufgrund nur eines Bades, das 2te Apartment ist sehr neu und wurde erst nach dem 1ten Monat meines Aufenthaltes fertig gestellt. Es besitzt 6 Schlafmöglichkeiten mit 2 Bädern. Jedes Apartment besitzt eine Küche, Klimaanlage, Fernseher. Das neue Apartment hatte zu meinem Zeitpunkt noch kein Internet, was aber folgen wird. Die Apartments sind angenehmer als das Studentenwohnheim und benötigen in der Regel eine halbe Stunde Busfahrt zum Krankenhaus. Generell sind alle 3 Optionen für wirkliche studentische Verhältnisse völlig in Ordnung bis spitze. Generell bekommen Interns / PJtler ein Apartmentplatz, da diese deutlich länger da sind als Famulanten. Das PJ im Krankenhaus: Wie auch in anderen Erfahrungsberichten zu lesen ist, ist die Lernkurve nicht gerade befriedigend. Man ist meistens mit reinem Beobachten beschäftigt. Fragen gestaltet sich manchmal schwierig, da die meisten Ärzte scheu sind Englisch zu sprechen. Generell können aber alle Oberärzte (hier Professoren genannt) sehr gut Englisch sprechen. Allgemeinchirurgisch hat dieses Krankenhaus die folgenden Abteilungen: Anorektal, Stomach, Hepatic, Schilddrüse und Brust. Das Gebäude in dem sich die Abteilungen befinden wurde erst 4 Monate vor unserem Beginn fertig gestellt, und entspricht meiner Erinnerung nach, dem modernsten medizinischen Gebäude was ich bisher sehen konnte. Es ist üblich durch die einzelnen Abteilungen zu rotieren. Neben der Allgemeinchirurgie könnte man ebenfalls in der Herz- und Thoraxchirurgie und in der Plastischen Chirurgie arbeiten. An dieser Stelle möchte ich erwähnt, dass meine ersten Wochen hier, die Besten in meinem bisherigen medizinischen Verlauf waren. Ich war in der ersten Zeit in der sogenannten Anorektal Chirurgie, eh ich weiter rotiert bin. Hier konnte ich bei wirklich jeder Operation assistieren. Dies beinhaltete Nähen, Darmanastomosen bewerkstelligen, Schneiden. Es war nicht nur Haken halten! Als es dann auch darum ging eine Appendektomie bei einem Patienten mit Ileus durchzuführen, sollte ich dies machen und der Oberarzt hat mir assistiert. Nach dem Abschnitt Anorektal bin ich weiter durch alle Abteilungen rotiert. Am meisten wurde mir in der Anorektal Chirurgie erklärt und auch hier konnte ich am meisten machen. Es war ebenfalls üblich während des Aufenthaltes sog. Case Presentations bei ausgewählten und interessanten Fällen zu halten. Ich habe diese Situation als Chance verstanden und konnte so meine allererste Case Presentation auf Englisch abhalten. Man sollte dies auch so sehen, und es wird auch als solches von den Professoren und Resident verstanden und dementsprechend Tips gegeben. Sollte man in die Verlegenheit kommen, einen solchen Vortrag halten zu dürfen, darf man sich darauf verlassen, einen koreanischen PJtler oder Resident zur Seite zu

4 haben, der einem hilft die nötigen Informationen zu übersetzen. Man wird voraussichtlich nach solchen Gelegenheiten zum Abendessen mit der gesamten Abteilung eingeladen. Während des Aufenthaltes gab es das oben genannte Summer Program. Neben deutschen Studenten (aus anderen Universitäten) nahmen auch eine Reihe chinesische Medizinstudenten an dem Programm teil. Das Programm war zeitlich parallel zu den normalen Klinikaufenthalten organisiert. Es gab Koreanischunterricht und eine Menge Sightseeing- Programmpunkte. Das Beste (aus meiner Sicht) an dem Programm war die Tatsache, dass chinesische, deutsche und freiwillige koreanische Medizinstudenten für einen Monat zusammen geschmissen wurden und jede Menge Erfahrungen, Einblicke in die Kulturen, Freunde, Spass, und Sehnsucht daraus resultierten. Falls jemand während der Regenzeit nach Korea gehen sollte, benutzt Flipflops, kurze Hosen, und am besten ein Regencape. So schnell kann man nicht schauen, wie alles schwimmt. In der Klinik reicht es normale ordentliche Sachen zu tragen. Keine Turnschuhe, möglichst keine Jeans und es sollte für einige Gelegenheiten ein ordentliches Outfit vorhanden sein. Z.B. wenn man vom Department nach dem Feierabend zum Essen, Trinken, Singen eingeladen wird. Im ICC, welches sich in der Klinik befindet, befand sich fast immer Wasser, Toast, Snacks, 2 PCs sowie ein Internettelefon. Mit diesem kann man kostenlos nach Deutschland telefonieren. Vorwahl 00149, dann nach die erste 0 der regulären Nummer weg lassen. Mein deutsches Handy hat in diesem Land leider nicht funktioniert, ich empfehle ein gebrauchtes auf den zahlreichen Märkten zu erwerben (Kosten zwischen und Won). Es besteht die Möglichkeit die Kliniksachen im ICC zu hinterlegen und sich vor dem Beginn dort umzuziehen. Direkt am Krankenhaus befindet sich eine große Bank (Shinhan Bank), an dieser kann man mit einer Visa Karte kostenlos Geld abheben. Es sollte sich gemerkt werden an welchen Automaten man Geld abheben kann, auch bei Ausflügen sollte vielleicht darauf geachtet werden ob man Geld mit hat, denn nicht jede Bank hat einen Global ATM. Man kann fast überall auch mit Visa zahlen, nur sollte man bedenken, dass dadurch Gebühren anfallen. Fsst überall befinden sich kleine Läden (GS25, Seven 11) in denen man alles Nötige kaufen kann. Günstiger ist es in der Regel bei großen Supermärkten, z.b. Homeplus, oder einem E- Mart. Ein Homeplus befindet sich etwa Minuten zu Fuß vom Krankenhaus entfernt. Für das öffentliche Verkehrsnetz sollte man sich eine sogenannte T-Money Card kaufen (2500 Won), auf dieser kann man ein Guthaben an entsprechenden Läden, oder in großen U- Bahn Stationen aufladen, um Busse und Bahnen zu nutzen. Taxis sind deutlich günstiger als in Deutschland, manchmal lohnt es sich, wenn man nicht alleine ist, ein Taxi zu nehmen anstatt einen Bus. Eine einfache Fahrt (Bus 111-2) zwischen Apartment und Krankenhaus kosten mit dieser Karte 900 Won, sollte man keine T-Money Karte haben, kostet eine einfache Fahrt 1000 Won. Guide: Vor der Anreise empfehle ich sich unter einen kostenlosen koreanischen Reiseführer zu bestellen. Ich halte diesen für einen der Besten, den es für diese Land gibt. Er ist kostenlos und auf Deutsch. Des weiterem lohnt es sich auf der oben angegebenen Seite

5 sich etwas näher mit Korea zu beschäftigen und damit vorab einen Einblick über die kulturellen und historischen Gegebenheiten zu bekommen. Alle Informationen die Ihr darüber erhalten könnt, stammen vom offiziellen koreanischen Tourismusverband. Visum: Es ist wichtig zu wissen, dass das reguläre Visum nur für 90 Tage gültig ist, sollte man wie ich länger bleiben müssen, ist ein Besuch vor Ort in einer entsprechenden Behörde nötig. Uns wurde durch Mrs. Park vom ICC bei der Verlängerung geholfen. Sollte eine Verlängerung nicht bewilligt werden, ist eine Ausreise und wieder Einreise nötig. (Über Japan, ca. 300 Euro) Rückwirkend muss ich sagen, dass die Entscheidung 4 Monate hier zu bleiben nicht unbedingt nötig gewesen wären. Zum einen ist die Klinik oft langweilig, da es hier üblich ist, als Student nur zuzuschauen, zum Anderen aber hatte man dadurch mehr Zeit sich alles anzusehen und auch durch die Abteilungen zu rotieren. Es ist eine schwierige Entscheidung, ich kann nicht sagen Ja unbedingt 4 Monate, ich kann aber auch nicht sagen Ach 2 Monate reichen. Während des PJtes wird zu recht erwartet auch anwesend zu sein, und PJ Tage gibt es nicht. Das Land bietet unglaublich viele verschiedene Facetten, so dass ich trotz dieser Überlegung froh bin, 4 Monate Zeit gehabt zu haben. Was ich absolut vermissen werde ist das Essen, gefundene Freunde, die Landschaft und eben Korea.

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA

TAIWAN - TAIPEI. Art des Praktikums: Person: Einsatzland / Einsatzort: Gesundheitsprofil des Landes / der Region: Ausbildungsstätte: Famulatur AMSA TAIWAN - TAIPEI Art des Praktikums: Famulatur AMSA Person: Name: e-mail: Dora Csengeri dora.csengeri@stud.medunigraz.at Einsatzland / Einsatzort: Land Taiwan Stadt Taipei Amtssprache Mandarin, Taiwanesisch

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014

Praktikumsbericht über mein Praktikum an der German International School Sydney vom 21.07.2014 bis zum 19.09.2014 Mit Beginn des neuen Schuljahrs am 21. Juli 2014 habe ich mein Praktikum an der German International School Sydney begonnen und in unterschiedlichen Bereichen der Schule mitgewirkt. Besonders hervorzuheben

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 2009/ 2010 Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 Reisevorbereitung Um einen möglichst guten Start in das Auslandssemester zu haben ist es erforderlich

Mehr

TCM-Famulaturbericht. BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012

TCM-Famulaturbericht. BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012 TCM-Famulaturbericht BUCM Beijing University of Chinese Medicine 1.8. - 31.8.2012 Rodolfo LOU-VEGA Einführung Da ich mich für TCM interessiere habe ich versucht vor dieser Famulatur die Angebote zu diesem

Mehr

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort:

Praktikumsbericht. Informationen zum Praktikumsort: Praktikumsbericht Das letzte Jahr des Medizinstudiums ist das sogenannte Praktische Jahr. In diesem soll man, das vorher primär theoretisch erlernte Wissen praktisch anzuwenden. Es besteht die Möglichkeit

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1

LONDON Sommer 2010. Jasmin Ali, 0310691 Seite 1 LONDON Sommer 2010 Name: Jasmin Ali Fächergruppe: 1+2 Zeitraum: 30.6.-30.9.2010 Art des Programms: selbstorganisierter Erasmus Praktikumsaufenthalt Absolvierung von : Fächergruppe 1 : Chirurgie: Lewisham

Mehr

Intensivkurs Chinesisch FAQ Thema

Intensivkurs Chinesisch FAQ Thema Intensivkurs Chinesisch FAQ Thema S. Allgemeine Fragen 1 Vor dem Kurs 4 Während des Kurses 5 Allgemeine Fragen 1) Wann beginnen die Mandarin-Anfängerkurse? Starttermine Anfängerkurs Mandarin 2015 5. Januar

Mehr

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Vor dem Reiseantritt in ein neues Land müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden,

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Freiformulierter Erfahrungsbericht

Freiformulierter Erfahrungsbericht Freiformulierter Erfahrungsbericht Studium oder Sprachkurs im Ausland Grunddaten Fakultät/ Fach: Jahr/Semester: Land: (Partner)Hochschule/ Institution: Dauer des Aufenthaltes: Sinologie 7 Semester Taiwan

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: China/ Shanghai Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Tongji

Mehr

Erfahrungsbericht: KULeuven

Erfahrungsbericht: KULeuven Erfahrungsbericht: KULeuven Ich war vom September 2011 bis Juli 2012 an der Katholischen Universität Leuven. Um mich rechtzeitig nach einer Wohnung umzuschauen, bin ich, bevor das Studium angefangen hat,

Mehr

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger

Shanghai 2011. Famulatur im Zhongshan Hospital. Christian Stallinger Shanghai 2011 Famulatur im Zhongshan Hospital Christian Stallinger Nach dem Entschluss, eine Famulatur in Shanghai zu machen, begann die Organisation. Die Einladungen werden seitens der Fudan- Universität

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Friedrich-Alexander-Universität-Erlangen-Nürnberg (Name der Universität) Studiengang und -fach: Sozialökonomik In welchem

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien)

Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie. Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) Fächergruppe 1: Plastische Chirurgie Universitätsklinikum Maribor (Slowenien) 09.07.2012 17.08.2012 Gal Ivancic Kontaktaufnahme und Organisation: Zur Kontaktaufnahme schrieb ich eine kurze e-mail an den

Mehr

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht

Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009. Korea University, Seoul Abschlussbericht Nora Thompson Seoul, den 10. Dez. 2009 Korea University, Seoul Abschlussbericht Im April 2009 habe ich mich beim International Office der Uni Frankfurt für ein Auslandssemester an der Korea University

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China

Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Auslandsaufenthalt an der Huazhong University of Science and Technology in Wuhan, China Allgemeine Angaben Studienfach: Semester des Auslandsaufenthaltes: Gastuniversität: TUM-BWL Bachelor 5. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013

Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013 Erfahrungsbericht Hiroshima Juli 2013 Vorbereitung Ich möchte euch unbedingt empfehlen, vor dem Abflug auf http://www.bmobile.ne.jp/english/ eine Visitors Sim Karte für das Datennetz zu besorgen. Dass

Mehr

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität

Erfahrungsbericht. Sommersemester 2014. Istanbul Kültür Universität Erfahrungsbericht Sommersemester 2014 Istanbul Kültür Universität Vorbereitung Schon bereits am Anfang meines Studiums an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein wusste ich, dass ich einen Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Victoria University in Melbourne, Australien Einleitung In diesem Erfahrungsbericht werde ich über mein Studium an der Victoria Universität in Melbourne, über

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme:

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme: ERFAHRUNGSBERICHT Name: Roland Habersack Studium: Anglistik/Amerikanistik (Diplom) Forschungsinstitution: NYPL (New York Public Library) im WS (2009/10) Stipendienprogramm: KUWI email: roland.habersack@aon.at

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung

Motivation für den Aufenthalt in Mexiko. Vorbereitung des Aufenthalts. Fachliche Eindrücke, Tätigkeitsbeschreibung Motivation für den Aufenthalt in Mexiko Die Idee eine Famulatur in einem spanischsprachigen Land zu absolvieren bestand schon längere Zeit. Dass es Mexiko sein sollte, erst nach Einblick in die Liste der

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Collage for architecture and urban planning

ERFAHRUNGSBERICHT. Collage for architecture and urban planning ! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Matrikelnummer: E-Mail: ERFAHRUNGSBERICHT (freiwillige Angabe) Stefan Damegger stefan.damegger@student.tugraz.at Gastinstitution und Angabe der Fakultät:

Mehr

Seinäjoki, Finnland Business School

Seinäjoki, Finnland Business School Erfahrungsbericht Auslandsstudium SeaMK University of Applied Sciences Seinäjoki, Finnland Business School WS 2013/14 September Dezember 2013 Wirtschaftsingenieurwesen Karolin Riedel Karolin.riedel@stud.fh-rosenheim.de

Mehr

Summer School in New York, Binghamton 2014

Summer School in New York, Binghamton 2014 Die Erfahrungen anderer machen uns klüger.. Summer School in New York, Binghamton 2014 Erfahrungsbericht von Christoph Lindenberg Skyline New York Juli 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Bewerbung und Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea Partner Universität: Seoul National University Aufenthaltszeitraum: 28.08.2011 bis 21.12.2011 Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Seoul, Südkorea In diesem Erfahrungsbericht möchte ich Studenten,

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht. Yeditepe University SS 2015

Erasmus Erfahrungsbericht. Yeditepe University SS 2015 Erasmus Erfahrungsbericht Yeditepe University SS 2015 1. Bewerbung/Vorbereitung Der Bewerbungsprozess verlief ziemlich reibungslos. Nachdem es für mich feststand, dass ich mein Auslandssemester in Istanbul

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Famulaturbericht Japan

Famulaturbericht Japan Famulaturbericht Japan Osaka City University Hospital Department of Traumatology and critical care medicine August 2015 Vorbereitung: Die Organisation der Famulatur gestaltete sich Dank der Bewerbung über

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB)

Erfahrungsbericht. School International Business (SIB) Erfahrungsbericht Name: Heimhochschule: Carolin Raißle Hochschule Reutlingen, School International Business (SIB) Gasthochschule: European Business School London (ESB) Studienfach: Außenwirtschaft Zeitraum:

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA

ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA ERFAHRUNGSBERICHT ÜBER EIN AUSLANDSSEMESTER IN KANADA Dominic Sturm dominicsturm@googlemail.com Heimathochschule: Hochschule Karlsruhe Technik & Wirtschaft Gasthochschule: University of Waterloo, Ontario,

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Erfahrungsbericht Sydney

Erfahrungsbericht Sydney Erfahrungsbericht Sydney Name: Heimathochschule: Gastkindergarten: Studiengang: Studienabschluss: Semester: Janine Bangert Pädagogische Hochschule Weingarten FROEBEL Centre Alexandria in Sydney, Australien

Mehr

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt.

Folgende Tätigkeiten bzw. Aufgabengebiete habe ich bei der Sprachschule ausgeführt. Auslandspraktikum Malta 2011 Mein 7-wöchiges Auslandspraktikum habe ich im Sommer 2011 in Malta absolviert. Meine Arbeitsstelle war die eie-group in San Gwann. Das ist eine Schule, die Sprachunterricht,

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Brasilien Stadt Salvador da Bahia Universidad Federal da Bahia Universität (UFBA) Zeitraum 1-2 Semester möglich Fächer in Gießen Spanisch, Portugiesisch, Kunstgeschichte

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz

Internationale Beziehungen und Mobilitätsprogramme Fax: +43 / (0)316 / 873 6421. A - 8010 Graz PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Ta Tade Rampih (freiwillige Angabe) E-Mail: ttrampih@hotmail.com (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: Czech Technical

Mehr

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr.

Erlebnisbericht. über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07. Christian Thriene. Matr.Nr. Erlebnisbericht über Auslandsaufenthalt in Lillehamer/Norwegen im WS 07/08 vom 14.09.07 bis 21.12.07 Christian Thriene Matr.Nr.: 250646 Wirtschaftsinformatik Inhalt Einleitung... 3 Hochschule und Fächer...4

Mehr

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort

Finanzierung des Auslandsstudiums/ Kosten vor Ort Seite 2 von 8 Zusage die entsprechenden Dokumente der SNU auch erst recht spät, braucht diese aber z.b. für die Beantragung des Visums. Direkt in Hamburg gibt es ein Konsulat (http://www.korea-hamburg.de).

Mehr

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut Erfahrungsbericht 2014/15 University of Connecticut An- und Abreise Flüge Für die Buchung gilt: Auf jeden Fall möglichst früh reservieren. Je früher ich bucht, desto billiger wird es. Ihr müsst auch nicht

Mehr

Unterkünfte in Spanien und Lateinamerika

Unterkünfte in Spanien und Lateinamerika Unterkünfte in Spanien und Lateinamerika Eine komfortable Unterkunft ist ein essentieller Bestandteil Ihrer Sprachreise. Deshalb liegt uns die Qualität Ihrer Unterkünfte sehr am Herzen. Eine kaputte Dusche

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Erfahrungsbericht Auslandspraktikum & Abschluss-/Studienarbeit Persönliche Angaben Studiengang an der FAU: Gasteinrichtung: Gastland: Art des Aufenthaltes

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Universitat Autónoma de Barcelona Aufenthaltsdauer von 11.09.2012 bis

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name, Vorname: Loza, Laura Geburtsdatum: 05.12.1994 Anschrift: Telemannstraße 1, 95444 Bayreuth Tel./Handy: 017672126836 E-Mail: laura_loza94_@hotmail.com lauraloza94@gmail.com

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Yeditepe University Istanbul Aufenthaltsdauer von 30.07.12 bis 31.01.13

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea

Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Erfahrungsbericht Auslandssemester 2013, Südkorea Name: email: Heimathochschule: Studiengang: Gasthochschule: Kevin Rohrscheidt k.rohrscheidt@gmx.de Duale Hochschule Baden Württemberg Stuttgart BWL-International

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10

Humboldt-Universität zu Berlin. ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Humboldt-Universität zu Berlin ERASMUS-SMS-Studienbericht 2009/10 Dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet für das ERASMUS-Programm wertvolle Informationen, die sowohl zukünftigen Studierenden nützen,

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo.

Erfahrungsbericht. Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015. Eva Wimmer evawimmer@yahoo. Erfahrungsbericht Auslandsstudium an der State University of New York at Albany August 2014 bis Mai 2015 Eva Wimmer evawimmer@yahoo.de Inhaltsverzeichnis: 1. Bewerbung 2. Vor der Abreise 2.1 Visum 2.2

Mehr

Praktikumsbericht. 180 Tage in China

Praktikumsbericht. 180 Tage in China Praktikumsbericht 180 Tage in China 2 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Vorbereitung... 3 3. Wohnen... 3 4. Praktikumsstelle (anonym)... 4 5. Leben in China... 5 6. Fazit... 5 3 1. Einleitung Von

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Gastland: England Gastuniversität: Queen Mary. studierte Fächer an Gasthochschule: Cancer Chemotherapy/ Metabolic

Gastland: England Gastuniversität: Queen Mary. studierte Fächer an Gasthochschule: Cancer Chemotherapy/ Metabolic LLP/ERASMUS 2012/13 Zeitraum: WS Gastland: England Gastuniversität: Queen Mary University of London Programm: Erasmus via Fachbereich 15 studierte Fächer an Gasthochschule: Cancer Chemotherapy/ Metabolic

Mehr

Reisebericht Neuseeland 2011

Reisebericht Neuseeland 2011 1 Einleitung Reisebericht Neuseeland 2011 Mein Aufenthalt in Neuseeland von Anfang Juli 2011 bis Ende Januar 2012 war ein sehr aufregendes Erlebnis, welches mir sehr viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen,

Mehr

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14

Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 Titelbild Summer School 2014 der China-NRW University Alliance Tongji Universität, Shanghai, China 3.08-30.08.14 1 Foto der Hochschule / des Campus Die Tongji Universität ist eine Universität in Shanghai

Mehr

ERASMUS Erfahrungsbericht

ERASMUS Erfahrungsbericht ERASMUS Erfahrungsbericht PERSÖNLICHE DATEN Name des/der Studierenden (freiwillige Angabe) E-Mail (freiwillige Angabe) Gasthochschule Klinikum Friedrichshafen Aufenthaltsdauer von 7.01.2013 bis 7.04.2013

Mehr

Auslandspraktikum in Plymouth Ein Monat voller neuer Erfahrungen

Auslandspraktikum in Plymouth Ein Monat voller neuer Erfahrungen Persönliche und freiwillige Angaben: Name / Vorname / Alter Wattig, Florian 22 Jahre Ausbildungsberuf / Ausbildungsjahr / Unternehmen Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen mit Schwerpunkt

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz

Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Erfahrungsbericht vom Auslandsaufenthalt in der Schweiz Während meines Studiums an der Hochschule Fresenius hatte ich die Möglichkeit ein Auslandspraktikum in der Schweiz zu absolvieren. Ein Kooperationspartner

Mehr

Vorbereitungen und Tipps fürs Packen

Vorbereitungen und Tipps fürs Packen PJ-Erfahrungsbericht von Hannah Fuhrer Ich hoffe euch mit meinem Erfahrungsbericht einen Eindruck über mein chirurgisches PJ- Tertial in Incheon, Südkorea, vom August bis Dezember 2010, zu vermitteln.

Mehr

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es#

sind# bestens# mit# speziellen# Flughafenbussen# angebunden# (u.a.# Flygbussarna).# Dort# ist# es# Vorbereitung+ Es#war#mir#seit#Beginn#meines#Studiums#klar,#dass#ich#nicht#immer#nur#an#der#selben#Uni,#am# selben# Campus# und# im# selben# Land# studieren# bzw.# Erfahrung# sammeln# wollte.# Die# Herausforderungen,#

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Name: Veronika Ecker Studium an der Uni Graz: Diplomstudium Pharmazie Aufenthalt: SS 2014, 10. Semester an der Universität Graz, Verfassen der Diplomarbeit

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013 Erasmus Scheuer Im Wintersemester 2012/13 entschied ich mich für ein Auslandsemester an der UPV Valencia (Spanien) und bewarb mich für die Förderung

Mehr

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht von Rebecca Härle Auslandssemester an der University of Northampton, Vereinigtes Königreich September 2013 Dezember 2013

Erfahrungsbericht von Rebecca Härle Auslandssemester an der University of Northampton, Vereinigtes Königreich September 2013 Dezember 2013 Erfahrungsbericht von Rebecca Härle Auslandssemester an der University of Northampton, Vereinigtes Königreich September 2013 Dezember 2013 Die Vorbereitungen für meinen Auslandsaufentalt in England waren

Mehr

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Wo findet das Medizinstudium statt? Das Medizinstudium findet an der Medizinische

Mehr

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt?

USA/Chester. Was waren Ihre persönlichen und akademischen Beweggründe für den Auslandsaufenthalt? Angaben zum Studium/Praktikum Studienfächer o. Vorhaben (z.b. Fachkurs) Englisch, ev. Religion Zielland/ Stadt USA/Chester Gastinstitution Widener University, PA Aufenthaltszeitraum (mm/jjjj bis mm/jjjj)

Mehr

FBMK - Maschinenbau und Kunststofftechnik. SCG Siam Cement Group / TPE Thai Polyethylene

FBMK - Maschinenbau und Kunststofftechnik. SCG Siam Cement Group / TPE Thai Polyethylene Abschlussbericht für das Auslandspraktikum Fachbereich: Unternehmen: Gastland: FBMK - Maschinenbau und Kunststofftechnik SCG Siam Cement Group / TPE Thai Polyethylene Thailand Zeitraum: 01.03.2012 06.06.2012

Mehr

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014

Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Auslandsfamulatur in Vietnam, Hue Central Hospital August 2014 Organisation: Unsere Organisation begann schon im Dezember 2013, wo wir beschlossen im Februar, im Ausland eine Famulatur absolvieren zu wollen.

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Universität Passau Studiengang und -fach: Master European Studies In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr

Mehr

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. 2. Fächergruppe Innere Medizin. Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht 2. Fächergruppe Innere Medizin Coronary care unit, Mater hospital Brisbane (Australien) Name: Georg Studencnik Studium: Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz Lehrkrankenhaus:

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon

Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon Erfahrungsbericht ERASMUS- Auslandssemester Lissabon ISEG - Instituto Superior de Economia e Gestão Universidade de Lisboa WS 13/14 Vorbereitung Für mich war schon vor dem Studium klar, dass ich ein Auslandssemester

Mehr

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland

Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Erasmus Erfahrungsbericht Sommersemester 2013 04.02-07.06.2013 Tilburg, Holland Nadine Krammer DHBW Stuttgart, WMUK11G1 Dienstleistungsmanagement Medien & Kommunikation Vorbereitung Ich habe mich relativ

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Shanghai, China Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Medizinische Fakultät (Frau Dr. Lebherz, Herr Prof. Schlüsener) Bei privater Organisation: Mussten

Mehr

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen!

Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Der 67 Euro Report zeigt Ihnen, wie Sie Sofort 67 im Internet verdienen! Von Mirko Lahl Die Informationen und Anleitungen in diesem Report sind sorgfältig von mir geprüft und recherchiert. Dieses Werk

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

MESSER, CARINA. Pädagogische Hochschule Weingarten. Gasthochschule: Universidad de Extremadura (Spanien) Studienfach: Medien- und Bildungsmanagement

MESSER, CARINA. Pädagogische Hochschule Weingarten. Gasthochschule: Universidad de Extremadura (Spanien) Studienfach: Medien- und Bildungsmanagement MESSER, CARINA Pädagogische Hochschule Weingarten Gasthochschule: Universidad de Extremadura (Spanien) Studienfach: Medien- und Bildungsmanagement 7. Semester Abschluss: Bachelor of Arts Zeitraum: WiSe

Mehr

Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres

Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres Erfahrungsbericht des selbst organisierten Auslandsaufenthalts im Rahmen des 6. Studienjahres Name: Daniel Stadler Studium an der MUG: Humanmedizin O 202; 12. Semester, 6. Studienjahr (2. Fächergruppe)

Mehr