Runter vom Wasser Rauf auf die Strasse!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Runter vom Wasser Rauf auf die Strasse!"

Transkript

1 . März 2011 Ausgabe 25 Bärenscharf Westindies Regatta Bärenkalt freie Fahrt ins Eis Beinhart Bürokratie auf See Seite 13 Seite 8 / 9 Seite 5 Aus dem Inhalt Verlagsverzeichnis 2011 Der NV. Verlag hat das Verlagsverzeichnis neu gestaltet. Sie brauchen jetzt nicht mehr nach dem extra Verzeichnis für die elektronischen Seekarten zu suchen - jetzt ist alles zusammen in einem Heft. Flensburger Förde Auf der Förde ist immer was los, lesen sie die Reportage über die überzogene deutsche Bürokratie. Seite 4 NV. Accessoires NV. Accessoires - jetzt sind sie da! Tabletts mit 10 verschiedenen Motiven, sowie Servietten und Untersetzter. Seite 16 Schleusentore Eine Bericht zum Thema schwierige und ungewöhnliche Hafeneinfahrten - diesmal auf Bornholm. Seite 6 Kultur in Arnis Deutschlands kleinste Stadt erwacht aus dem Winterschlaf und jetzt gehts los - Jazz-Konzert am 13. August in der Arnisser Konzerthalle. Die Gemeinden Arnis und Grödersby haben sich zusammengetan und möchten die Kulturszene beleben mit Musik im Noor. Lassen sie sich überraschen und planen sie Arnis in ihr Sommerprogramm ein. Auch den Internetseiten des NV- Verlages werden die Termine bekanntgegeben und vielleicht kommen noch Veranstaltungen hinzu - also immer mal anklicken, wenn sie ohnehin den Wetterbericht anschauen. Kieler Woche Juni 2011 Wie jedes Jahr freut sich die größte Segelveranstaltung der Welt über zahlreiche Besucher. Der NV. Navigator wünscht besonders den Kunden von Morgen - den Jugendlichen in den Jollen und auf den Kutter-Regatten, Runter vom Wasser Rauf auf die Strasse! Was passiert eigentlich im Verkehrsministerium? Jahrelang hieß es: Wir müssen die Straßen entlasten. Runter von der Straße, rauf auf die Schiene und auf s Wasser. Das macht Sinn bei vollen Autobahnen und auch die Energiebilanz ist sehr viel besser. Doch die alten Ziele gelten offenbar nicht mehr. Minister Ramsauer zufolge liegt der Bus-Anteil am Fernverkehr in Deutschland bei höchstens ein bis zwei Prozent. Es gebe aber Überlegungen, ihn zu stärken, um den Individualverkehr zu bündeln. Im Klartext heißt das: Die Bahn kann unrentable Fernverbindungen aufgeben und die Leute werden mit Bussen über die Autobahn transportiert. Da ist ja auch noch Platz. Als wäre das allein nicht schon Unfug genug, geht der Irrsinn noch weiter. Den Binnenwasserstraßen will Herr Ramsauer jetzt auch ans Leder. Der Bund hat kein Geld für den Unterhalt, also unterhält man nur die stark befahrenen Binnenwasserstraßen, den Rest macht man zu und lässt damit große Teile der Wasserstraßeninfrastruktur verfallen. Entwidmen nennt man das im Amtsdeutsch. Das heiß, man widmet sich ihnen nicht mehr. Lieber widmet man sich den Schlaglöchern auf der Autobahn. Schon dafür reicht das Geld ja kaum. Der Wecker klingelt. 5:30 Uhr. Eine halbe Stunde später sitz ich im Auto - Nordstraße Richtung Kappeln. Ich soll um 7:15 Uhr im Maasholmer Fischereihafen sein. Charlotte soll mich mitnehmen Richtung Schleimünde. Liegt an der Brücke. Kleiner Blecheimer. Wirst Du schon finden! Maasholm ist wie ausgestorben. Die kleine Bäckerei in der Hauptstraße leuchtet warm, aber es ist saukalt. Das Thermometer zeigt 2 C. Wo im Sommer das touristische Leben brodelt, pfeift der Ostwind über den leergefegten Asphalt. Ein paar Möwen sausen aufgescheucht über die kleinen Kutter. Eine viertel Stunde später steh ich auf der Charlotte. Offenes ca.9m Arbeitsboot mit Steuerhäuschen auf der Nase. Sie bringt 5 Handwerker auf die sog. Lotseninsel, der WSV Statt für mehr Mittel zu kämpfen, verabschiedet sich Dr. Peter Ramsauer von den erklärten Zielen im Koalitionsvertrag und im Aktionssplan Güterverkehr und Logistik. Wie heißt es dort: Man will verstärkt Güter auf die Wasserstraßen verlagern. Davon war ja auch schon vorher die Rede. Viel Geld floss in diese Infrastruktur, in Kanalneubauten, Uferböschungen, in die Schleusen, Verbreiterterungen und Vertiefungen, um südliche Zipfel der Halbinsel am Ausgang der Schlei in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturschutzgebiet Oehe-Schleimünde. Sie ist eigentlich keine Insel, denn man kann zu Fuß rübergehen. Noch! André Knoop ist Chef der Handwerker. Er saniert für die Lighthouse Foundation das größte der drei Häuser, es wird Tagungsstätte. Wenn alles fertig ist, kann man nach einem der berühmten Erfrischungsgetränke in der Giftbude eine naturkundliche Wanderung auf der Lotseninsel machen. Die Lighthouse Foundation hat vor zwei Jahren das Areal erworben und kümmert sich um die Erhaltung. Aber es schrillen die Alarmglocken. Andrè Knoop erzählt als Schlei- Eingeborener : Ich bin hier groß geworden und wenn ich sehe, das Binnenwasserstraßennetz auszubauen. Viele Unternehmen haben diese absolut wirtschaftliche Transportart für sich entdeckt. Ford z.b. verteilt seine Neufahrzeuge, ab Werk übers Wasser, denn der größte Teil deutscher Städte ist auf dem Wasserweg über Flüsse und Kanäle sehr gut erreichbar. Leider wird das viel zu wenig genutzt, denn es ist kaum im Bewusstsein der Bevölkerung. was sich hier in den letzten zwei Jahren verändert hat, dann bin ich beunruhigt. Er setzt seine Handwerker am Steg ab und klettert mit mir über die Steinpackungen am Ostufer. Es weht mit 4-5 Windstärken. Die Brandung kracht gegen die Steine. Hier! Das war im letzten Jahr noch 5 m breiter! Jetzt haben die Winterstürme alles weggehauen. Da hinten bei der einsamen Baumgruppe kann man sehen, wie der Strand und das Ufer abgetragen werden. Da schwappt die See über die Kante und bricht die alten Torfschichten weg. Das Wasser fließt dann in die direkt dahinter liegenden kleinen Schlei- Buchten und schwemmt alles in die Fahrrinne. Jetzt müssen sie schon wieder baggern, damit die Kutter durchkommen können. Fortsetzung Seite 6 Bei Regensburg denkt man ja auch zuerst an Autobahn und nicht an den vorhandenen modernen Hafen mit 5 km Kailänge. Nun ist diese langfristig und nachhaltig orientierte Strategie offenbar für die Katz. Dass eine Güterverlagerung auf das Wasser nicht weiter erfolgen kann, werde billigend in Kauf genommen, heißt es in Minister Ramsauers Unterlage und er nennt dies eine strategische Entscheidung Fortsetzung Seite 2 Das ist der Durchbruch! Zum Ende der Eiszeit lief das Schleswig-Holsteinische Gletscherwasser Richtung Ostsee und bildete die Schlei. Dann spülte die Ostsee einen großen Sandhaken vor die Schlei und machte sie fast zu. 1

2 Fortsetzung von Seite 1 Kommentar & Hintergrund Logbuch des Verlegers Minister Ramsauer zufolge liegt der Bus-Anteil am Fernverkehr in Deutschland bei höchstens ein bis zwei Prozent. Es gebe aber Überlegungen, ihn zu stärken, um den Individualverkehr zu bündeln. Im Klartext heißt das: Die Bahn kann unrentable Fernverbindungen aufgeben und die Leute werden mit Bussen über die Autobahn transportiert. Da ist ja auch noch Platz. Als wäre das allein nicht schon Unfug genug, geht der Irrsinn noch weiter. Den Binnenwasserstraßen will Herr Ramsauer jetzt auch ans Leder. Der Bund hat kein Geld für den Unterhalt, also unterhält man nur die stark befahrenen Binnenwasserstraßen, den Rest macht man zu und lässt damit große Teile der Wasserstraßeninfrastruktur verfallen. Entwidmen nennt man das im Amtsdeutsch. Das heiß, man widmet sich ihnen nicht mehr. Lieber widmet man sich den Schlaglöchern auf der Autobahn. Schon dafür reicht das Geld ja kaum. Statt für mehr Mittel zu kämpfen, verabschiedet sich Dr. Peter Ramsauer von den erklärten Zielen im Koalitionsvertrag und im Aktionssplan Güterverkehr und Logistik. Wie heißt es dort: Man will verstärkt Güter auf die Wasserstraßen verlagern. Davon war ja auch schon vorher aus Gründen die Rede. Viel Geld floss in diese Infrastruktur, in Kanalneubauten, Uferböschungen, in die Schleusen, Verbreiterterungen und Vertiefungen, um das Binnenwasserstraßennetz auszubauen. Viele Unternehmen haben diese absolut wirtschaftliche Transportart für sich entdeckt. Ford z.b. verteilt seine Neufahrzeuge, ab Werk übers Wasser, denn der größte Teil deutscher Städte ist auf dem Wasserweg über Flüsse und Kanäle sehr gut erreichbar. Leider wird das viel zu wenig genutzt, denn es ist kaum im Bewusstsein der Bevölkerung. Bei Regensburg denkt man ja auch zuerst an Autobahn und nicht an den vorhandenen modernen Hafen mit 5 km Kailänge. Nun ist diese langfristig und nachhaltig orientierte Strategie offenbar für die Katz. Dass eine Güterverlagerung auf das Wasser nicht weiter erfolgen kann, werde billigend in Kauf genommen, heißt es in Minister Ramsauers Unterlage und er nennt dies eine strategische Entscheidung Welche Flüsse nun konkret vom Bundesverkehrsministerium noch ausgebaut oder erhalten werden, verschweigt der Bericht. Stattdessen werden die Relationen verklausuliert durch Angaben wie: Vorrangnetz, Hauptnetz oder Ergänzungsnetz. Abgeordnete des Haushaltsausschusses müssen also eine ausgewiesene Verkehrsexpertise besitzen, um zu wissen, auf welchem Fluss derzeit über 10 Mio. Tonnen Güter pro Jahr transportiert werden, dort soll nämlich noch ein Ausbau stattfinden. Bereits bei einem Verkehrsaufkommen von nur 5 Mio. Tonnen pro Jahr soll dagegen bereits nur noch der Erhalt der bestehenden Substanz finanziert werden. Der Rest kann verrotten. D_Coral_VC17_Yacht Revue Messeheft:Collision Template A4 1/12/09 15:53 Page 1 Dies alles passiert nicht etwa, weil wir einen Regierungswechsel hatten. Da sind ja sogenannte Kurskorrekturen an der Tagesordnung. Nein, es fehlen die Euros in der Tageskasse und dann werden plötzlich langfristige ökonomische und ökologische Ziele zu Belanglosigkeiten, auf die man ganz einfach still und möglichst unbemerkt und ungefragt verzichten kann. Am Gemeinwohl orientiert ist das nicht. Es ist nicht nur ökologisch absolut bedenklich, sondern auch betriebs- und volkswirtschaftlicher Unsinn. Da wird zunächst investiert, um dann die Investitionen kurz mal verfallen zu lassen, weil in der Tageskasse gerade Ebbe ist. Später muss das Verfallene dann mit riesigem wirtschaftlichen Aufwand wiederhergestellt werden. Oder soll es das womöglich gar nicht? Bahnt sich hier ein langfristig orientierter, grundsätzlicher Richtungswechsel an? Nur noch ein paar wenige große Wasserstraßen? Nur noch Hauptschienenwege Hamburg-Paris? Und der gesammelte Rest auf die Straße? Oder in die Luft? Was passiert eigentlich in der langfristigen politischen Strategie? Schleswig-Holstein will sich aus Kostengründen auch von fünf Westküstenhäfen trennen. Man will sich auf Büsum konzentrieren. Da stapeln sich jetzt schon die Kutter und Helgolandfähren. Da passt sicher noch mehr rein. Dass solche Konzentration in der Folge zu total überlasteten Zufahrtsstraßen führt und hier der Verkehr zusammenbricht, interessiert ja im Augenblick die Tageskasse nicht. Hauptsache man spart. Friedrichskoog rechnet vor, dass mit den Strom-Einnahmen von drei auf der Hafenfläche plazierten eigenen Windrotoren der Hafenbetrieb finanziert werden könnte. Das stößt aber bei der schleswigholsteinischen Landesregierung auf keine Gegenliebe, denn der neue, Liebe Leser, Es ist endlich so weit, das Wetter wird besser und die Luft riecht nach Frühling. Hier an der Schlei warten wir jetzt mit Spannung auf das große Tonnenrücken. Wie wir ja wissen, hat man vor 2 Jahren die pflegeleichten schwedischen Tonnen neu gekauft und ausgebracht, wir haben darüber berichtet im NV. Navigator Nr. 21. Was man anscheinend nicht bedacht hatte: Was passiert wenn die Schlei zufriert? Tja und das ist im Winter passiert: Die Tonnen sind mit dem Eis getrieben und haben sich zu einer bunten Mischung verteilt - kreuz und quer - mal rot mal grün, ganz so wie Eis und Strömung es wollten. Vielleicht wäre es doch besser gewesen, sie wie früher einzuholen und im Frühjahr frisch gemalt, wieder auszubringen - oder? Zumindest in diesem Winter kann man nicht von einer Kostenersparnis reden. Auf jeden Fall gehen wir jetzt wieder gerne zu den Schiffen, die an der Schlei teilweise im Wasser überwintert haben und beginnen mit dem Auspacken. Die Seekarten sind auf dem neuesten Stand, das Berichtigungssystem ist fertig und alles liegt zur Auslieferung bereit. Das MBS wird ab 1. April wieder zum Download bereitstehen und die Saison kann beginnen. Wir habe auf diesen Seiten wieder einige Themen und Neuigkeiten für unsere Leser aufgegriffen. Wir berichten über die neuesten Brücken- und Tunnelprojekte in Dänemark, begleiten Achton Fries auf seiner Reise nach Alsen, berichten über die Gefahren der Häfen auf Bornholm bei schlechtem Wetter und einige andere Themen. Auf der Flensburger Förde ist auch wieder etwas los, hier ist immer noch die Obrigkeit am Wirken und man weiß manchmal wirklich nicht ob man lachen oder weinen soll. Nahja, lesen sie selbst auf Seite 5. Wir bieten unseren Lesern in dieser Ausgabe Reportagen vom kältesten bis zum wärmsten Gebiet der Erde - von der ältesten Technik - Segeln mit Carriacou-Slups in der Karibik, bis hin zu modernsten Technik - mit dem Atomeisbrecher zum Nordpol - ein buntes Potpourrie an Geschichten. Ganz besonders möchte ich auf den Artikel auf Seite 14 hinweisen. Die Zeitschrift mare hat sich in Kooperation mit dem Exzellenzcluster Ocean der Zukunft für die Situation der Meere eingesetzt. Das ist gerade für Wassersportler eine Pflichtlektüre und man kann sie kostenlos bestellen. Und wir sollten vielleicht auch etwas weniger übers Wetter meckern, denn das ist immer noch besser als mit den Gefahren von Erdbeben, Tsunamis und Taifunen zu leben. Ich wünsche uns allen einen schönen, entspannten und warmen Sommer. Hasko Scheidt 2 noch von Ex-Ministerpräsidentin Heide Simonis verordnete Maschendrahtzaun rund um das Hafengebiet muss ja auch finanziert werden (von der Wasserseite wird schon kein Terrorist kommen). Hafenschließungen sind Teil der Sparmaßnahmen, die mit der Finanzsituation begründet werden. Und Ramsauer hat schon erwogen, die Lichter auf der Flensburger Förde für die Zufahrt zum Flensburger Hafen auch auszuknipsen. Das alles stimmt bedenklich. Sind diese Maßnahmen in ihrer Gesamtheit Teil einer neuen Verkehrspolitik? Oder Folge einer totalen Planlosigkeit? Beides lässt an der Nachhaltigkeitskompetenz in den Ministerien zweifeln, denn Aufgabe von Politik und Verwaltung ist doch auch die langfristige Folgenabschätzung. Aber an Folgenabschätzung mangelt es grundsätzlich in unserer Gesellschaft. Nach uns die Sintflut! Hauptsache die Tageskasse stimmt. Und wie sieht es mit Dänemark aus? Eisenbahntunnel und Brücke über den großen Belt haben nicht dazu geführt, dass mehr Lasten auf den Schienenweg verlagert wurden, was Teil der Argumentationskette war. Sie haben auch nicht zu einer Kobenhagen Wir haben die Chemie, die noch größere Gefahren bewältigt. Egal, wo Sie sich auf der Welt befinden, oftmals entsteht der größte Schaden nicht durch offensichtliche Gefahren. Der allmähliche Bewuchs mit Seepocken und anderen Bewuchsorganismen bremst Ihr Boot, beeinträchtigt das Manövrierverhalten und erhöht den Kraftstoffverbrauch. Die besondere Formulierung erzeugt einen glatten, reibungsarmen, dünnen Film; VC 17m verhindert nicht nur Bewuchs, sondern kann auch die Geschwindigkeit erhöhen. Schnell zu verarbeiten und noch am selben Tag zu Wasser. VC 17m - es ist unsere Chemie, die dafür sorgt, dass Sie auf dem Wasser bleiben und Probleme wie Seepocken im Wasser. Our World is Water A7 Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Internetseite: yachtpaint.com International Farbenwerke GmbH. Tel.: (040) , Fax: (040) , Hotline: Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen., International, VC und AkzoNobel logo sind eingetragene Warenzeichen von AkzoNobel. Akzo Nobel N.V. 2009

3 Technik Mobiles Internet roamingfrei mobil telefonieren Internet > Telefon > Einen Wetterbericht aus dem Internet, schnell mal die s abrufen, die nächste Motorenwerkstatt finden, oder auch nur kulinarische Infos für den geplanten Landgang heraussuchen, das bekommt man heute alles via Internet geboten. Zu Hause ist das kein Problem, aber wie funktioniert das an Bord und zu möglichst moderaten Preisen? W-Lan Netzwerk Viele Hafenbetreiber bieten ihren Gästen ein W-Lan-Netzwerk, welches entweder kostenfrei oder auch gegen Gebühr angeboten wird. Eine Anleitung zur Einrichtung der Verbindung und ein notwendiges Kennwort erhält man in der Regel beim Hafenmeister. Man kann natürlich auch versuchen, über ein offenes, unverschlüsseltes W-Lan-Netzwerk ins Internet zu gelangen, vorausgesetzt der Rechner findet eins. In Europa ist aufgrund von EU-Gesetzgebung der Betreiber eines Internetzugangs für den gesamten Datenverkehr verantwortlich, der über seine IP-Adresse erfolgt. Deshalb gibt es hier immer weniger offene bzw. immer mehr in ihren Funktionen eingeschränkte Zugänge, bei denen nur bestimmte Dienste wie oder normale http-internetseiten funktionieren. In Ländern wie den USA oder in der Karibik ist das anders. Unabhängig davon, ob es sich um eine offene oder verschlüsselte Netzwerkverbindung handelt, kann der W-Lan-Empfang des Rechners problematisch sein. Zum Teil muss der Rechner an Deck oder gar auf dem Steg verwendet werden. Zur Verbesserung des Empfangs gibt es externe W-Lan-Geräte mit Antenne, die über USB an den Rechner angeschlossen werden. Grundsätzlich gilt: je höher die Antenne über Wasser desto besser der Empfang. Die in Deutschland zulässige Höchstleistung für die W-Lan- Antennen liegt bei 100 mw (20 dbm), das entspricht etwa dem 4 - bis 5 - fachen der im Notebook integrierten W-Lan-Antenne. (ca.99,- ) Besonders effektiv ist eine derartige Ergänzung, wenn ein Kabel dabei ist, das eine günstige Positionierung der Antenne erlaubt. Bei Kabel über 5m muss allerdings eine aktive USB-Verlängerung eingebaut werden. Im Zweifelsfall empfiehlt sich die Hilfe eines Fachmanns. ipad als Außenbildschirm Tablet-PCs - der neue Trend in der Computerwelt. Auch für Sportschiffe sind die flachen, ca. DIN-A5 großen Bildschirmrechner äußerst interessant. Bereits in den letzten Ausgaben des NV. Navigators haben wir deshalb hiervon berichtet. Wir haben u.a. vorgestellt, wie man NV. Karten mit der Software inavx auf dem ipad von Apple verwenden kann. Jetzt haben wir eine weitere Möglichkeit ausprobiert, wie Tablet-PCs sinnvoll ins Navigationssystem an Bord integriert werden können. Mobilfunk Gibt es keine Möglichkeit über W-Lan ins Internet zu kommen, kann man nur die Mobilfunknetze benutzen. Aber Vorsicht, die üblichen SIM- Karten zum Telefonieren sind oft mit teuren Roaminggebühren verbunden. Mit Roaming bezeichnet man die Nutzung fremder Mobilfunknetze, um die man im Ausland nicht herumkommt. Deshalb sollte man zu speziellen SIM Karten greifen, die für viele Länder keine gesonderten Roaminggebühren berechnen wie z.b.: Zur Herstellung der Internetverbindung via Mobilfunknetz kann man sein Handy oder ein spezielles Modem verwenden, in das die SIM- Karte eingesteckt werden kann. Auch hier lässt sich der Empfang mittels externer Antenne, Verlängerungskabel und Verstärker optimieren. Karsten Wittdorf Praxistipp Navigationsprogramm Navigationsobjekte organisieren Navigationsobjekte sind alle Elemente, die nachträglich vom Anwender in die Karte eingetragen werden, z.b. als Navigationshilfe oder Dokumentation der Reise. Hierzu zählen Wegepunkte, Routen, Kursaufzeichnungen, Markierungen, Peillineale, Alarmzonen usw. Sie werden in so genannten NOB-Dateien (von NavigationsObjekten) gespeichert. Beim Beenden des Chart Navigators wird man gefragt, ob die Änderungen in der NOB-Datei gespeichert werden sollen, vorausgesetzt es wurden zuvor Navigationsobjekte verändert. Mit der Zeit können dabei große Mengen an Navigationsobjekten in einer Datei zusammen kommen. Das kann unübersichtlich werden. Deshalb empfiehlt sich eine überlegte Organisation der Daten. Über Datei > Neu kann man jederzeit eine neue, leere NOB-Datei anlegen. Es ist ratsam, unmittelbar danach Speicherort und Name der neuen Datei über Datei > Speichern unter festzulegen. Man sollte eindeutige Dateinamen und Speicherorte wählen, damit man die Daten auch wiederfindet, z.b. unter Desktop/Schiff/ Sommer 2011.nob oder Eigene Dateien/Navigation/Kieler Förde.nob). Zum Übertragen des Inhalts einer Datei in eine andere geht man in der Zieldatei auf Datei > Importieren > Datei auswählen. Ilja Andress Links der Tablet-PC oder das ipad als Remote Bildschirm. Unten der normale PC- Bildschirm für Unterdeck. Das kann natürlich auch das Notebook oder der Laptop sein. Für Tablet-PCs gibt es, wie auch für Smartphones, eine Vielzahl an sogenannten Apps. Allerdings sind Apps für den Tablet-PC nicht dasselbe wie Programme für den PC. Programme laufen nur auf dem PC und Apps funktionieren nur auf dem Tablet-PC. Sie sind nicht kompatibel. Viele Anwendungen bräuchte man doppelt, wenn man beide Geräte verwenden will z.b. eine Navigationssoftware für den PC und eine auf dem Tablet-PC, was an Bord durchaus sinnvoll sein kann: Die Planung erfolgt an einem großen Bildschirm unter Deck am Navigationstisch, wo man die übersichtliche Papierkarte zur Hand hat. Draußen im Cockpit nutzt man einen kleineren handlichen Bildschirm, um die aktuelle Position in der digitalen Seekarte zu sehen und den Kurs und die Entfernung zum nächsten Wegepunkt zu erfahren. Dieser Weg setzt voraus, dass Wegepunkte, Routen oder Kursaufzeichnungen zwischen beiden hin und her transferiert werden können, was aufgrund der eingeschränkten Kompatibilität nicht selbstverständlich ist. Doch zum Glück bietet die große Vielzahl an Apps eine interessante Lösung zur Umgehung dieser Problematik an. Die App Mocha VNC macht den Tablet-PC zum Außenbildschirm des Bord- PCs. Die App bildet auf dem Tablet-PC eins zu eins die Bildschirmansicht des PC ab. Zudem kann der PC über den Touchscreen des Tablet-PC bedient und ferngesteuert werden. Damit kann man sich auf dem Tablet-PC z.b. den NV.Chart Navigator vom PC anzeigen lassen und ihn von hier aus bedienen. Die Datenverbindung zwischen den Geräten erfolgt über W-LAN. Eine Internetverbindung ist hierbei nicht erforderlich. Die App Mocha VNC gibt es sowohl für das ipad von Apple als auch für die Betriebsysteme Windows Mobile und Android von Google. Theoretisch kann sie auch auf einem Smartphone mit entsprechendem Betriebsystem installiert werden, aber der Bildschirm eines Mobiltelefons ist zur Anzeige und Bedienung eines PC- Bildschirms eigentlich zu klein. Wir haben die App auf einem ipad getestet. Die Installation erfolgt denkbar einfach über den App Store von Apple. Hier gibt es eine kostenlose Lite-Version. Für eine komfortablere Einrichtung und Bedienung der Verbindung zwischen ipad und PC lohnt es sich die 5 Euro für die Vollversion auf jeden Fall zu investieren. Voraussetzung ist, dass PC und Tablet-PC mit WLAN ausgestattet sind. Auf dem PC muss außerdem ein VNC Server eingerichtet sein. VNC steht für Virtual Network Computing und ermöglicht den externen Zugriff. In der Fachsprache spricht man von dem Zugriff eines Clients (hier ipad) auf einen Server (hier Bord- PC). Zur Einrichtung des VNC Servers auf dem PC gibt es im Internet kostenlose Programme (z.b. unter Nach dem Download braucht man dieses Programm nur auszuführen und den Anweisungen zu folgen. Man kann den Server auch mit ei- nem Passwort schützen, das dann bei der Herstellung der Verbindung auf dem ipad abgefragt wird. Auf diesem Wege kommt man günstig und einfach zu einem Außenbildschirm, ohne auf den Komfort und den Funktionen einer ausgereiften Navigationssoftware, wie dem NV. Chart Navigator verzichten zu müssen. Packt man den Tablet-PC in eine wasserdichte Schutzhülle, wie es sie im Internet gibt, braucht man nicht einmal Regen- oder Salzwasser zu fürchten. Ilja Andress Dry Case Folio - als Beispiel für eine wasserdichte Schutzhülle 3

4 Aus Brücke & Kartenhaus Die NV. Crew Patrick van Solt Unser neuer»spezi«arbeitet schon seit Ende letzten Jahres bei uns. Wie viele Mitarbeiter im NV- Verlag ist er zur See gefahren. Jetzt hat er ein Motorboot in Kappeln liegen und ist am Wochenende oft auf dem Wasser anzutreffen. Während und nach seiner Marinezeit hat er diverse Microsoft Zertifizierungen durchlaufen, und hat sich als Techniker, bei einem namenhaften Flensburger Telefonhersteller, viele Jahre um die technischen Probleme der Kunden gekümmert - ja, er kennt sich aus im PC Revier. Seine Wissen gibt er gerne weiter, wenn das Telefon klingelt erklärt er geduldig jede Frage. Denn nicht jeder sitzt den ganzen Tag an seinem Rechner, viele sind nur Ab und zu-nutzer und da weiß man nicht immer Bescheid, wie z.b. die GPS/ NMEA Anbindung funktioniert oder wenn man die Luftbilder nicht im Programm sehen kann oder so weiter... Dumme Fragen gibt es nicht, sagt Patrick und wenn unsere Kunden gar nicht mehr weiter wissen, dann haben wir ein kleines Hilfsprogramm. Wir schicken es als und dann geht alles gleich wie von selbst. Die Freischaltung der Seekarten und der Navigationssoftware läuft problemlos und jeder kann es von seinem PC erledigen - selbsterklärend wie es so schön heißt. Aber wie gesagt, ein Anruf oder eine genügt und dann funktioniert alles wieder. Wie funktioniert das AIS bei den Lotsen im Kiel-Kanal? So halten Sie Ihre Seekarten aktuell In 2010 hat der NV. Verlag für die Ostseeserien 1 bis 5 den monatlichen Berichtigungsservice MBS eingeführt. Jeder, der eine Ausgabe 2010 besitzt und die zugehörige CD registriert hat, hat in den Monaten April bis Oktober monatlich Korrekturen für die Papier- und die digitale Version per zugeschickt bekommen. So blieben seine Seekarten über die ganze Saison 2010 aktuell. Den MBS wird der NV. Verlag auch in 2011 fortsetzen. Dafür braucht man auch in diesem Jahr die aktuelle Ausgabe 2011 und muss die zugehörige CD registriert. Die monatlichen Korrekturen werden dann an die bei der Registrierung verwendete -adresse geschickt. Durch Rückgabe der kompletten Kartenserie aus dem Vorjahr (bestehend aus Papierkarten, Hafenhandbuch und CD) erhält man beim Kauf der aktuellen Serie 40% Rabatt. Nach wie vor kann man seine Papierseekarten aber auch mit dem jährlich erscheinenden Berichtigungssystem zum Ausschneiden und Einkleben aktualisieren. Das Berichtigungssystem beinhaltet alle navigatorisch bedeutenden Korrekturen von Januar des Vorjahrs bis Januar des aktuellen Jahres - durchschnittlich ca. fünf Änderungen pro Karte. Durch das Berichtigungssystem werden die Seekarten aus dem Vorjahr in jedem Fall auf den Berichtigungsstand Januar 2011 gebracht, unabhängig davon, ob der MBS im Vorjahr genutzt wurde oder nicht. Wer 2010 das MBS genutzt hat und jetzt 2011 das Berichtigungssystem kauft, der wird also einige Korrekturen doppelt bekommen - sowohl aus dem MBS für Oktober 2010 als auch im Berichtigungssystem Änderungen, die nach Drucklegung der Karten, also nach Januar 2011, von den Wasser - und Schifffahrtämtern bekannt gegeben werden, wie z.b. die neue Betonnung des Fahrwassers nach Gedser, sind nicht im Berichtigungssystem enthalten, dafür aber im MBS April Wichtige Korrekturen und Änderungen die zeitlich begrenzt sind (sog. T-Meldungen), wie z.b. eine vorübergehende Brückensperrung, werden regelmäßig unter > NV. Aktuell veröffentlicht. Mit diesen verschiedenen Angeboten ermöglich der NV. Verlag seinen Kunden, die Seekarten immer up-to-date zu halten - für die Sicherheit auf See. Ilja Andress Seminar 2011 Navigation auf dem PC mit dem NV. Chart Navigator Ein Einführungsseminar in die Installation und den Gebrauch des Seekartenprogramms NV. Chart Navigator vom NV. Verlag aus Arnis für Anfänger und diejenigen, die zwar schon mit dem PC navigieren aber dennoch im Gebrauch dieses Navigationsmittels unsicher sind. Die gut besuchten Seminare waren indiesem Frühjahr waren ein voller Erfolg. Daher planen wir die Veranstaltungen in der Wintersaison 2011/12 an mehreren Wochenenden in Kiel und Hamburg zu wiederholen. Wir freuen uns über eine rechtzeitige Anmeldung, da es uns die Planung erleicht. Termine ab Herbst unter Neuigkeiten in den Serien Nordsee-CDs: Die NV. Seekarten- CDs der deutschen Nordseeküste beinhalten nicht nur die digitalen Seekarten und eine GPS-fähige Navigationssoftware, sondern auch zahlreiche mit der Karte verlinkte Bilder und Informationen zu Häfen, Leuchttürmen, Warnhinweisen usw. Von besonderer Bedeutung in diesem Tidenrevier sind die Gezeitendaten zu Wasserständen und Strömungen. Sie werden als Overlays in die Karte geblendet. Über einen Tidenkalender können die Daten für das gesamte Ausgabejahr abgefragt werden. Für 2011 wurden die Gezeiten. daten durch ein neues, enges Netz an Strömungsstationen erweitert, wodurch man schnell und einfach Verlauf und Entwicklung der Gezeitenströmungen erfassen kann. Die Karten basieren auf den amtlichen Seekarten des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie. Sie sind auf Grundlage der amtlichen Meldungen berichtigt bis Februar des Ausgabejahres. Aufgrund der vielen Änderungen in diesem Revier erhalten alle registrierten Kunden der entsprechenden CDs zudem im Sommer einmalig ein Update mit den wichtigsten Berichtigungen. Von der deutschen Nordseeküste bietet der NV. Verlag folgende drei Seekarten-CDs: DE1 North Sea West Part 98,- DE2 North Sea North Part 98,- DE12 North Sea 149,- Die CDs erscheinen jährlich im März in neuer Ausgabe. Durch Rückgabe der CD aus dem Vorjahr erhält man die aktuelle Ausgabe zum halben Preis. Die Karten im nv-digital Format haben sich weltweit auf ca Karten erweitert - siehe auch unter > Seekarten Serie 4 Zur Saison 2010 wurden die Ostseeserien 1 bis 3 von einer grafikorientierten Software in ein Datenbank basierten Geoinformationssystem (GIS) übertragen. Zur Saison 2011 ist nun auch die Serie 4 transferiert worden. Das GIS erleichtert die Datenverwaltung und die Kartografie, z.b sind neue Blattschnitte einfacher umzusetzen. Daher wurde der Oderabschnitt zwischen Stettiner Haff und Stettin, bisher 4 kleine Karten, jetzt auf 2 Karten zusammengefaßt. Damit ist er übersichtlicher und praxisgerechter dargestellt. Im Bereich zwischen Ruden und Wolgast wurde die Serie 4 um eine großmaßstäbige Karte ergänzt, welche die enge Fahrwassersituation im Peenestrom deutlich übersichtlicher darstellt. Beim Einkleben des Berichtigungssystems 2011, kann es aufgrund der Umstellung ins GIS-Programm zu Ungenauigkeiten kommen. Serie 6 Seit 2008 hat der NV.Verlag die Serie 6 mit Seekarten der Küsten von Polen, Litauen und Lettland. Sie wurde trotz der geringeren Dichte an Sportschiffen sehr gut angenommen und wird, wie alle anderen Karten, jährlich aktualisiert, weiterentwickelt und neu gedruckt. Neben den üblichen Korrekturen wurde der Kartensatz in diesem Jahr in folgenden Punkten erweitert. Erweiterung des Hafenplans Darlowo (Rügenwalde) um den ca. 1sm südlich gelegenen Stadthafen. Neue Detailkarte von den Mündungsarmen der Martwa Wisla (Toten Weichsel) in und bei Danzig Neue Ansteuerung und Hafenplan von Baltisk (Pillau) auf dem Weg nach Kaliningrad (Königsberg) Neuer Hafenplan vom Old Castle Harbour im Stadtzentrum von Klaipeda Neuer Hafenplan von Kuivizi im Rigaischen Meerbusen. 4 Die Lotsen der Lotsenbrüderschaft NOKII, Kiel / Lübeck / Flensburg empfangen ihre AIS- Daten per Mobilfunkverbindung. Gemeinsam mit der Kieler Firma Consist haben sie ein Netz an UKW-Antennen aufgebaut, das einen flächendeckenden Empfang garantiert. Die Daten werden an einen Server weitergeleitet, dort aufbereitet und über eine Netzwerkadresse ins Internet eingespeist. Über eine Internetverbindung und die Navigationssoftware NV. Chart Navigator Professional können diese Daten abgerufen und in den digitalen Spezialseekarte dargestellt werden, die der NV. Verlag für die Lotsen erstellt hat. Damit können die Lotsen die Verkehrssituation bereits vor betreten der Schiffe erfassen und sind zudem nicht abhängig von den technischen Gegebenheiten an Bord der Schiffe, die sie lotsen. aber Was Kreuzottern mit dem Welthandel zu tun haben? Die ersten Schritte der Baumaßnahmen am Nord-Ostsee-Kanal haben mit dem Umsiedlungsprogramm für 63 Kreuzottern bei Königsförde begonnen. Für sie wurde bei Sehestedt ein neuer Lebensraum geschaffen. Auf die Rücksiedlung warten sie möglicherweise vergebens, denn Ihr oberster Dienstherr Minister Ramsauer denkt offensichtlich schlange anders. Mit einem Bruttoinlandsprodukt (BIP) von etwa 2,4 Billionen Euro ist Deutschland die viertgrößte Volkswirtschaft und Industrienation der Welt. Wir zählen auch zu den weltgrößten Exportnationen. Ca. 60% unseres Bruttoinlandsproduktes gehen in den Export. Wir sind ein Generalhandelsriese. Was über unsere Grenzen rausund reingeschafft wird, kommt und geht meistens über das Wasser - 70% unseres Aussenhandels läuft über den Schifffahrtsweg. Dabei denkt man zunächst immer Die Schlangen wurden umgesiedelt - an den Schleusen sollen die Schlangen bleiben an China, aber unser größter Handelspartner heißt Frankreich und der Aussenhandel über die Ostsee hat mit der Öffnung des Ost ens dafür gesorgt, dass Hamburg seine Position gegenüber den führenden Häfen Rotterdam und Antwerpen aufgrund seiner Lage erheblich verbessern konnte. Dies setzt die absolute Funktionstüchtigkeit des Nord-Ostseekanals voraus. Die Vertiefung der Elbe bildet zusammen mit der Vertiefung der Weser das Schwergewicht. Da kommt man auf politischer Seite nicht mehr raus. Aber was ist mit dem NOK? Im letzten Jahr haben knapp Schiffe den Kanal passiert. Das ist genau so viel wie 1996, aber dietonnage hat sich fast verdoppel - auf Tonnen. Wie inzwischen alle Wassersportler wissen, soll der Nord-Ostsee-Kanal in einigen Abschnitten verbreitert und vertieft werden. Dafür sind große Wasserbaumassnahmen notwendig. Die Schlangen wurden bereits umgesiedelt und aufwendige Simulationsprogramme für den Ausbildungs- und Trainingssimulator für die Nautiker an der FH in Flensburg erstellt, denn nur so kann man feststellen wie die immer größer werdenden Schiffe durch den neu geplanten Kanal manöverieren können. Jetzt wird die Baustelle NOK nach hinten geschoben. Die Schleusen- baustelle wird zur Erhaltungsbaustelle herabgestuft und die Beteiligten halten den Mund. Minister Ramsauer hat den Wasser- und Schiffahrtsdirektionen einen Maulkorb verpasst. Selbst für Gespräche und Anfragen von Abgeordneten des Bundestages dürfen sie nicht zur Verfügung stehen. Das verletzt die Grundregeln der Demokratie! Rainer Prüß

5 An der Küste Wir möchten noch einmal alle Kanalfahrer an die Carlshütte erinnern: direkt in Rendsburg, am Obereider Hafen liegt das Gelände der Ahlmann Werke. Hier wurde die ehemalige Eisengießerei der Carlshütte, dem ersten Industrieunternehmen der Herzogtümer Schleswig und Holstein 1827 gegründet und 1997 stillgelegt. Die Carlshütte ist nicht nur ein beeindruckendes Industriedenkmal, sondern bietet mit ihren gewaltigen Hallenschiffen, der restaurierten ACO Wagenremise und dem großzügigen Parkgelände ein ungewöhnliches Ambiente für Kulturveranstaltungen aller Art. Jedes Jahr findet hier die größte Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Nordeuropa statt. Auch die internationale Orchesterakademie des Schleswig-Holstein Musik Festivals hat jetzt auf dem Gelände eine neue Heimat gefunden; dafür wird die Thormannhalle umgebaut. Auf jeden Fall sollte man sich informieren, ob sich nicht ein Stopp in Rendsburg lohnt. Reportage Manchen Schutzmaßnahmen ist man schutzlos preisgegeben. Wer schützt uns eigentlich vor was und vor wem auf dem Wasser? Und wer hilft bei den Wasserschutz-Maßnahmen eigentlich beim Maß nehmen? Es ist pustig. Junior (22 Jahre, gelernter Seeman und segelnd aufgewachsen) will mit Vaters Replik des gaffelgetakelten englischen Lotsenkutters eigentlich an der internationalen Rum Regatta auf der Flensburger Förde teilnehmen. Aber man ist schon einen Tag vorher da. Es ist richtig schönes Segelwetter. Da will Junior nicht im Hafen rumliegen, sondern mit der Freundin den herrlichen Fördewind nutzen. Das Schiff brettert mit volle Plünnen und Topsegel auf der weitgehend leeren Förde dahin. Die Freundin steht am Ruder. Sandager, Holnis und Egernsund grüßen. Hier geht es im Zickzack durchs enge Fahrwasser. Achtern flattert die Nationale, oder besser gesagt die europäische Variante in blau mit dem vollflächigen Sternenkreis und den deutschen Nationalfarben als Gösch in der oberen Ecke. Naja, eigentlich nicht ganz vorschriftsmäßig, aber Junior bekennt sich zu Europa und bei der internationalen Rum Regatta mit der Beteiligung europäischer Gäste kann man das als nette Bekennergeste bei solchem Anlass ja mal machen (denkt Junior). Plötzlich taucht die Waschpo auf. Das rasende Radiergummi schießt auf den Kutter zu, kommt mit röhrendem Außenborder längsseits und dann wird geboardet, wie es offiziell heißt. Bei Piraten nennt man das entern, aber dies sind deutsche Beamte, da heißt das boarden, Wasser, Schutz und Schützer wie bei der Lufthansa, nur ohne Stewardessen. Ein Beamter bleibt im Schlauchboot, der andere klettert an Bord. Juniors Freundin am Ruder weiß bei der Rauschefahrt gar nicht, wo sie zuerst und zuletzt hingucken soll, auf den rauschenden Kurs und das sehr schmale Fahrwasser, oder auf das mithaltende, anbummsende Schlauchboot und das wackelige Aufentern des Beamten? Sowas erlebt man ja nicht jeden Tag, und wenn die so ein Manöver machen, dann muss man ja irgendwie was Ernsthaftes verbockt haben. Vielleicht sogar Gefahr im Verzug? Schon macht sich schlechtes Gewissen breit. Haben wir irgendwas übersehen? Was haben wir falsch gemacht? Räuber auf der Flucht? Schmuggler an Bord? Das Herz bubbert schon mal. Junior versucht zu helfen beim spagatmäßigen Aufentern über das glatte Schanzkleid. Der Beamte beanstandet die falsche Nationale und will die Schiffspapiere sehen. Wie? Jetzt? Hier? Junior muss runter in die Kajüte. Freundin versucht die Tonnen im Auge zu behalten, denn hier wird es jetzt eng und flach, es ist böig hinter den Abdeckungen der Pappelallee und gleich kommt die Untiefe, wo man östlich vorbei muss. Jetzt will der Beamte auch runter. Freundin alleine oben. Dann ist das zweite Vergehen klar. An Bord von Vaters Schiff wird ein fest installierter UKW Seefunk- empfänger vorgefunden und Junior hat kein Ticket dafür. Er hat zwar nicht gefunkt, es ist auch nicht sein Schiff, aber das ist egal. Die Kontrolle war erfolgreich. Der Sünder ist ermittelt. Junior will wieder hoch und seine Freundin endlich erlösen. Doch der Beamte will genau hier und jetzt, in der Pappelallee den Fäkalientank kontrollieren. Also jetzt ins Vorschiff. Der Beamte streut Testpulver ins Becken. Junior muss abpumpen. Der Beamte im Schlauchboot kontrolliert, ob draußen grüne Soße rauskommt. Kommt nix. Dafür kommt die Untiefentonne. Abfallen, abfallen, auffieren. Dann ist man in dänischem Gewässer und siehe da, der Beamte entboardet. Ob eine solche Kontrolle unter den gegebenen Umständen normal ist, d.h. ob es unter den Wetterund den daraus folgenden Navigationsbedingungen unabding war, genau hier zu boarden?! Die junge Frau wird mit dem 18 m Schiff alleine gelassen, nur um für den Check mit dem Skipper unter Deck zu verschwinden. Darüber sollte man, unter Gesichtspunkten von guter Seemannschaft, mal nachdenken. Das dachte Junior dann auch, als sich die Anspannung gelegt hatte, zumal der Kutter wenig später in Reichweite des Waschpo-Bootes im Flensburger Hafen lag. Und so äußerte Junior sein Befremden über das Boardingverhalten in einem Schreiben gegenüber der Wasserschutzpolizeidienststelle. Eine Äußerung, die vielleicht erlaubt ist, denn es war ja keine Gefahr im Verzuge. Es bestand auch keine Fluchtgefahr. Hätte da vielleicht eine schriftliche Anzeige über den sichtbaren Sachverhalt einer Ordnungswidrigkeit genügt? Solche Ahnung hat dann wohl auch in der Dienststelle dazu bewogen, ein klärendes Gespräch am Runden Tisch mit dem Leiter der Dienststelle anzubieten. Der konnte dann plötzlich aus terminlichen Gründen am Gespräch nicht teilnehmen, auch die betroffenen Beamten waren nicht zugegen, und so wurden der Stellvertreter und der Pressesprecher ins Rennen geschickt, um mit Junior und dem Verfasser dieser Zeilen das eine oder andere zu klären. So geschehen. Es gab Kaffee und Kekse. Man tauschte Artigkeiten aus und es gab sachdienliche Hinweise. Und so geben wir hier also für eine wahrscheinlich breite Schicht von zukünftig Betroffenen das Grundwissen über solche und ähnliche Vorfälle, über allgemeine Rechtslagen und spezielle Beamte gerne weiter: Willkommen am Göta Kanal Der Göta Kanal ist eine der bekanntesten und meist besuchten Touristenattraktionen Schwedens und wurde zum Schwedischen Bauwerk des Jahrtausends ernannt. Der Göta-Kanal erstreckt sich von Mem an der Ostsee, nicht weit östlich von Söderköping und geht durch den Vättern bis nach Sjötorp am Vänersee. Zusammen mit dem Trollhätte Kanal, Göteborg - Vänersee, bildet der Göta-Kanal einen Wasserweg quer durch Schweden. Bestellen Sie das Göta Kanal Reisemagazin und den Göta- Kanal-Skipper-Guide unter C.Scheidt 1. Hinweis: Hätte der junge Skipper gemeint, dass die seemännisch Bedingungen zu diesem Zeitpunkt keine guten Voraussetzungen zum Boarden boten, hätte er als verantwortlicher Schiffsführer die Beamten darauf hinweisen können und müssen. Der Beamte ist hier seemännisch in seiner Einschätzung also belehrbar,... denn viele kommen von der Verkehrspolizei und erhalten nur einen Einführungskurs, damit sie wenigstens einen Hauch Ahnung haben, was ein Segler bei bestimmten Wetterbedingungen und Kursen kann und was nicht. (Was sehr tröstlich ist). Der Schiffsführer kann über Seefunk oder auf Zuruf aus Gründen guter Seemannschaft um einen Aufschub bitten, um entweder Segel zu bergen, beizudrehen oder auf andere Weise für die Schiffsführung vertretbare Verhältnisse zu schaffen. In diesem Fall war aber der wasserschützende Schlauchbootfahrer Cassens nicht nur gelernter Seemann mit Patent der Handelsmarine, nein, er hat auch sein Leben lang gesegelt. Der Junior hätte also als junger Spund die älteren seefahrenden Beamten Cassens und Möller über die seemannschaftlich nicht befriedigenden Boarding-Bedingungen belehren müssen. Sachdienlicher Hinweis: Die Beamten hätten trotzdem boarden dürfen, sie müssen aber fragen. Aber sie dürfen auch boarden, wenn man NEIN sagt! (Was wenig tröstlich ist) 2. Hinweis: Das mit Europa ist ja schön, aber trotzdem darf nur die offizielle Nationale an der vorgeschriebenen Stelle gesetzt werden. Die Europaflagge kann aber woanders hängen. Man glaubt es kaum, in der Binnenschifffahrt sieht das anders aus, hier darf man die Europaflagge als Nationale fahren. 3. Hinweis: Beim Boarden darf der Beamte nur den Arbeitsbereich des Skippers kontrollieren, also Kartentisch und Navi - Ecke. Für alles andere braucht er, wie bei einer Wohnung, einen richterlichen Durchsuchungsbefehl. Also die Kajüte, Kojen, Schapps usw. sind ähnlich, wie bei LKW - Fahrerkojen tabu! (Der Seefunksender ist ja in der Regel nicht in der Koje montiert... oder?!) 4. Hinweis: Wenn der Skipper während des Segelns eben mal auf das Nachbarboot übersteigt und seine Frau, die kein Funkzeugnis hat, alleine fährt, muss er die Seefunke ausbauen und mitnehmen, sonst macht sich die Frau strafbar (Antennenkabel abschrauben reicht definitiv nicht!). Wenn er an Bord kommt, kann die Kiste wieder eingebaut werden, (was wiederum für den Notfall recht tröstlich ist...) 5. Hinweis: Der betreffende Wasserschutzbeamte C. aus der einleitenden Geschichte wurde auch schon an anderer Stelle durch intensive Schutztätigkeit auffällig, so z.b. durch eine Anzeige gegen das Deckwaschen mit Seewasser, um den dorthin von Möwen verbrachten Möwenkot zu entfernen. Solches Vorgehen sollte angeblich gegen die Vorschriften zum Gewässerschutz verstoßen, weil es sich hierbei ja um Verunreinigung des Meeres mit dem dreckigen Abwasser des Möwenkotes handelte. Die Anzeige wegen Gewässerverschmutzung kam aber nach dem eingeleiteten Widerspruchsverfahren nicht durch, denn dem Kapitän wurde zugestanden, seiner Fürsorgepflicht in Bezug auf die Rutschgefahr für seine Matrosen nachzukommen. Ob die täglich in die Förde scheißenden Möwen ebenfalls angezeigt wurden, kann aus Wasserschutz-Gründen nicht ausgeschlossen werden, zumal bei der Aufdeckung so vieler Vergehen ein hoher Beamtenwirkungsgrad nachgewiesen wäre. Es ist schon bemerkenswert, womit sich einige Beamte der Deutschen Wasserschutzpolizei so beschäftigen. (Dass die meisten ordentlich ihren Dienst tun, ist wiederum tröstlich). Rainer Prüß 5

6 Binnen AIS auch für die Binnenschifffahrt Auch auf Binnengewässern sind immer mehr Berufsschiffe mit AIS ausgestattet. Voraussichtlich ab 2013 soll das Automatic Identification Sytem (AIS) für sie Pflicht werden. Doch Dank bereitgestellter Fördergelder senden schon jetzt zahlreiche Binnenschiffe ihre Schiffs- und Fahrtdaten via AIS-Transponder. Dabei ist AIS auf Flüssen und Kanälen besonders interessant, denn im Gegensatz zum Radar kann es um die Ecke schauen und sehen, was hinter der nächsten Biegung kommt. AIS-Daten werden über UKW gesendet und können entsprechend mit UKW-Antenne und AIS-Receiver empfangen werden. Neben bewegungsabhängigen Informationen wie aktuelle Position, Geschwindigkeit und Kurs, beinhaltet das AIS-Signal schiffsspezifische Daten wie Länge, Breite, Tiefgang, Name, Rufzeichen usw. Um diese wichtigen Informationen wirklich nutzen zu können, ist eine AIS-fähige Navigationsoftware wie der NV. Chart Navigator Professional sinnvoll. Sie stellt die AIS-Daten in Form von Schiffssymbolen in der Karte dar. Geschwindigkeitsabhängige Vorauspfeile verdeutlichen optisch, wie schnell die Schiffe unterwegs sind. So kann man auf einen Blick sehen, welchem Schiff man als nächstes begegnet oder welches demnächst überholt. Weiß man frühzeitig, wie schnell z.b. ein größerer Schubverband unterwegs ist, kann man den Ort der Begegnung beeinflussen, indem man entweder ein bisschen schneller oder langsamer fährt. Denn es ist immer angenehmer einem solchen Schiff auf einer übersichtlichen geraden Strecke als in einer engen Kurve zu begegnen. Durch Klick auf die Schiffssymbole in der digitalen Karte lassen sich zudem die gesendeten AIS- Daten in einer Tabelle anzeigen. Hierüber erfährt man u.a., ob es sich um ein tiefgangbehindertes Schiff handelt oder über welches Rufzeichen das Schiff per Funk erreichbar ist. Technisch unterscheidet sich das Binnen-AIS kaum vom See- AIS, das in der Seeschifffahrt verwendet wird. Das bedeutet, auf den Binnengewässern können dieselben AIS-Geräte verwendet werden, wie sie im Fachhandel erhältlich sind. AIS-Daten sind wie GPS-Daten standardisiert im so genannten NMEA-Format. Es spielt keine Rolle, welches AIS-Gerät mit dem NV. Chart Navigator Pro verbunden wird. Wer will, kann auch AIS-Daten senden mit Hilfe eines speziell für Sportschiffe zugelassenem so genannten AIS Class-B Transponders auch hier handelt es sich um dieselben Geräte wie beim See-AIS. Allerdings muss man sich dabei bewusst sein, dass man hierdurch nicht zwingend von den Berufschiffen gesehen wird. Denn diese können Sportschiffe auf Ihren Bildschirmen ausblenden, wenn z.b. die Verkehrssituation zu unübersichtlich wird. AIS stellt nur die Objekte dar, die auch AIS-Signale senden. Auch wenn es derzeit noch nicht alle Berufsschiffe nutzen, ist das AIS schon jetzt ein gutes Hilfsmittel auf Binnengewässern zur Darstellung der aktuellen Verkehrssituation, denn gerade hier will man auch mal um die Ecke gucken, nämlich um die nächsten Flussoder Kanalbiegung. I.Andress NV. Sportschiffahrtskarten Binnen Diese spiralgebundenen Bücher sind speziell für die Binnengewässer konzipiertes Kartenwerk im M 1: Praktisch in der Handhabung und präzise in der Information, großmaßstäbige Details und straff gefaßte Texte - nach diesem Konzept wurde das Werk erarbeitet. Das Kombipack Binnen enthält die Binnenkarten in Papier und digital, sowie das Navigationsprogramm Chart Navigator light. Die wichtigen Informationen zum Revier sind als Link auf der elektronischen Seekarte abrufbar. Lighthouse Foundation - Lotseninsel Schleimünde Fortsetzung von Seite 1 6 ca. 30 m breiter Landstreifen Jens Ambsdorf von der Lighthouse Foundation macht es deutlich: Die Lotseninsel ist durch Sandvorspülung und Steinmolen in den letzten beiden Jahren noch einmal ein Stück sicherer geworden. Auch die Schutzmauer haben wir mit seeseitigem Fundament und einem kräftigen Wellenbrecher aus Eichenbohlen und Granit aufwändig saniert. Aber die Küstenlinie zieht sich immer weiter zurück. Wo vor wenigen Jahrzehnten noch ausgedehnte Sandflächen waren, prägen heute grober Kies und Steine das Bild, der leichte Sand ist abgetragen. Eigentlich lieferten die Steilküsten im Süden und Norden das Material für die flachen Strandwälle der Schleimündung, doch inzwischen kommt kaum noch etwas davon in Schleimünde an. Eine Ursache könnten die weit ins Meer hinaus reichenden Hafenmolen von Olpenitz und der Schleimündung sein, die die Strömung von der Küste weg führen und so die Ablagerung neuer Sedimente verhindern. Das Ergebnis dieser Veränderung ist deutlich sichtbar. Die Ostsee frisst sich durch den schmalen Uferstreifen und es gehört nicht viel Fantasie dazu sich vorzustellen, dass der nächste Sturm mit Windstärken nicht nur Torf wegreißt, sondern eine völlig neue Schleiöffnung schafft. Was das bedeutet? Ich stamme von der Westküste Schleswig-Holsteins und wir haben in der Schule alle das Gedicht von Klaus Groth gelernt : Ol Büsum: De Floot de keem und spöl und spöl, bet se de Insel ünnerwöhl. Die Friesen und Dithmarscher haben daraus gelernt. Wer nicht will dieken mut wieken. Zu deutsch: Wer nicht deichen will, muss weichen. Das heißt, wer sich nicht um den Küstenschutz kümmert, handelt sträflich, denn die Nordsee holt sich alles wieder. Nur die Nordsee? Offensichtlich auch die Ostsee, denn sie ist nicht nur friedlich. Und das bedeutet Nasse Füße in den Städchen und Dörfern an der Schlei. Wenn bisher das Nadelör Schleimünde dafür sorgte, dass die heftigen Herbst- und Winterhochwasser an der Ostseeküste nur langsam in die Schlei gelangten, würde eine zweite Öffnung vielleicht die Segler begeistern, aber sie würde auch öfter sehr viel höheres Hochwasser bringen. Es geht also nicht nur um die Frage, ob die Lotseninsel wieder eine Insel wird, sondern ob man an der Schlei bei drohendem Hochwasser ruhig schlafen kann. Der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein als nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (MLUR) des Landes Schleswig-Holstein hat bereits vor geraumer Zeit erklärt, dass er keine Verpflichtung sieht und keine Absicht hat, das Festland vor Erosion zu schützen. Beim Hochwasserschutz sähe es allerdings anders aus. Wo wohl das Eine aufhört und das Andere beginnt? Nach meiner Fototour schippert Käpt n K mich mit der blechernen Charlotte wieder nach Maasholm zurück. Ein paar Häuser liegen da ganz schön tief. Aber die Maasholmer und Arnisser haben alle Gummistiefel. Die kann man ja mit paar Plastiktüten und Tesa verlängern. Küstenschutz! Rainer Prüß Wie wir bei Redaktionsschluss erfahren, hat das WSA Lübeck Nassbaggerarbeiten zur Fahrrinnenvertiefung Schleimünde - Maasholm ausgeschrieben m³ Baggergut soll nicht dahin wo es gebraucht wird, nämlich an den Aussenstrand in Schleimünde, nein es soll 22sm nach Schleswig in ein altes Baggerloch gebracht werden. Wahrscheinlich mit Pferdewagen und Amtsschimmeln. Pestbäume consp. Fußweg Küstenlinie ca Küstenlinie ca Küstenlinie ca Karte: NV. Hafenlotsendetail mit den Küstenlinien von 2000, 2007 und 2011.

7 Reportage Häfen Ostsee 54 04,0 N 13 55,0 E Zinnowitz HL S42/1 Der Hafen des Zinnowitzer Yachtclubs präsentiert sich pünktlich zum Saisonstart in erweiterter Form und neuem Glanz. Zusätzliche Liegeplätze und neue Serviceeinrichtungen stehen nicht nur den Festliegern des Clubs am Achterwasser sondern auch für Gäste zur Verfügung ,3 N 13 17,1 E Wiek Rügen HL S38/3 Weiter vorangeschritten ist inzwischen die Entwicklung des Hafendorfs Wiek im Nordbecken bei der Kreidepier. Wasserseitig werden Liegeplätze längs der Pier oder in geräumigen Boxen unterschiedlicher Länge angeboten. Darüber hinaus gibt es schon zwei schwimmende Häuser, die weitere landseitige Entwicklung der Anlage mit Wellnessbereich ist in Planung ,0 N 10 13,5 E Aarhus HL S29/7 Nach dem Abschluss von Renovierungsarbeiten im Yachthafen Aarhus finden Gäste an einem neuen Schwimmsteg sowie den bisherigen Brücken zusätzliche Liegeplätze in Stadtnähe. In der Vergangenheit waren freie Plätze hier häufig Mangelware. Die Anbindung des Hafens an die Altstadt wird städtebaulich derzeit überplant ,8 N 10 15,5 E Hov HL S29/4 Neu ausgebaut präsentiert sich der Fährhafen von Hov am Südeingang in die Aarhus Bucht. Genutzt werden darf er jedoch weiterhin nur durch die Fährschiffe, die nach Tunø und Samsø verkehren. Sportboote müssen bei der Ansteuerung des angrenzenden Kommunalhafens und der Marina auf die neue Fährhafeneinfahrt sowie die geänderte Befeuerung achten. Strom für eine große Hydraulikpumpe aktiviert und das Schaus- Yachten wieder auf der Ostsee. auf und wenig später waren alle piel begann. Es war gut, dass die Dänen irgend Quietschendes und ungefettetes eine Ahnung oder einen anderen Eisen, gepaart mit knarrenden Wetterbericht hatten. Und es war dicken Holzdielen und ruckendem noch besser, in einem Hafen auf Hydraulikkompresser spielten die Bornholm gelegen zu haben, der Ouvertüre. ein Tor hatte. Bis vor wenigen Jahren sorgten noch dicke Ketten an großen Circa 20 Mal pro Jahr werden Spills auf beiden Seiten des Tores die drei Tore an der Ostseite für das Auf- und Zuziehen. von Bornholm in den Häfen zum Der jetzige große Hydraulikstempel hatte noch Startschwierig- wenn der DMI Wetter aus Ost bis Schutz geschlossen. Immer dann, keiten und musste mit mehrfachem Vor- und Zurück motiviert warnung vorhersagt. Nordost mit Starkwind- oder Sturm werden, die andere Seite anzupeilenkennt man tagsüber an dem hoch- Dass der Hafen geschlossen ist, er- Gefangen in Gudhjem Ein traumhafter Segeltag brachte uns nach der Rundung der Nordspitze von Bornholm nach Gudhjem und einen solchen tollen Tag wollten wir auch gebührend abschließen und wie kann es anders sein? Wir wollten in dem idyllischen Hafen grillen, beim Warten auf die richtige Farbe der Grillkohle und anschließend des Grillfleisches machte sich eine eigenartige Unruhe im Hafen bemerkbar. Da küngelten in der einen Ecke die Dänen und Schweden miteinander und schräg gegenüber entstand eine immer größer werdende Versammlung an deutlich hör- und sehbaren deutschen Skippern. Da wir nicht allzu starke Röst-Aromen am Fleisch entstehen lassen wollten, konnte die zunehmende Neugier vorläufig nicht befriedigt werden. Ein Skipper hatte offensichtlich Erbarmen und sprach uns an. Wollen Sie auch noch vor acht heute Abend hier raus? Die machen nachher den Hafen zu. Zwar hatte wir im Hafenhandbuch etwas gelesen über nicht anlaufen bei und Tor im Hafen. Aber wieso sollte man sich bei nur 3 Bft aus Nordwesten auf der Ostseite von Bornholm um solche Sachen Gedanken machen? Ganz einfach, weil das Wetter wieder ein Mal Kapriolen schlagen sollte. Aber nun waren wir ja fest am Kai und ein Hafentag mit Fahrradtour war auch geplant und somit war für uns erst mal das Grillfleisch wichtiger als die Schließung des Hafens. Die Yachthäfen auf Bornholm haben einen gemeinsamen Standard, das betrifft die Hafengebühren, die Sanitäranlagen und den Internetzugang. So galt es denn nach dem letzten Bissen Salat, sich um das Wetter zu kümmern. Denn wir waren schon sehr gespannt, was sich da plötzlich verändert haben sollte. Nord 3-4 Bft., Nordwest 4 Bft. Schauer, Nordost 3-4 Bft.und Nordost 4-5 Schauer. Wieder ein Mal eine große Vielfalt an Richtung und Stärke bei verschiedenen meteorologischen Diensten, doch einig waren sich alle: kein Sturm. Da mussten die Einheimischen wohl einen eigenen Wetterpropheten haben. Pünktlich um 20:00 Uhr betraten zwei Blaumänner die Bühne des Hafentheaters. Der Sicherungskasten wurde geöffnet, der Nachdem das schwere Dielentor mit Armierung aus soliden T-Trägern das erste Drittel geschafft hatte, fing es an, in dem leichten Schwell im Vorhafen zu verkanten. So würde das Tor nie geschlossen werden können. Natürlich konnte dies kein Problem für die schon seit vielen Jahren vorhandene Hafensicherung sein. Und richtig, eine kleinere Hydraulik schob nun eine Eisenkonstruktion, die dem Tor aufgesetzt ist voran. Sie dockte schon wenige Minuten später auf der 20 m entfernten Seite an. Nun hatte das schwere Tor wieder eine Führung und es ging zügig voran. Nach 20 Minuten war das Schauspiel vorbei. Aber dies war, wie sich herausstellte, nur der erste Akt. Gegen Mitternacht kam das, was keiner der von uns abgerufenen Wetterberichte vorgesagt hatte, aber bei den Bornholmern wohl schon bekannt war. Die 8 Bft. der Nacht steigerten sich am Tag 55 58,0 N 11 50,8 E Hundested HL S27/1 Im Frühjahr 2011 soll in Hundested am Eingang zum Isefjord der Ausbau des Yachthafens weitergehen. Die Errichtung eines Servicegebäudes und zusätzliche Liegeplätze sind vorgesehen ,4 N 09 33,4 E Vejle HL S7/14 Ehrgeizige Planungen für ein neues Projekt Wohnen am Wasser" gibt es in Vejle. Grundstücksflächen im Bereich des Sportboothafens wurden an eine ortsansässige Investitionsgesellschaft verkauft, hier sollen 200 neue Wohnungen und ein neu gestalteter Yachthafen entstehen. Wann die Visionen Realität werden ist noch nicht bekannt ,8 N 09 37,8 E Skærbæk HL S7/6 Der in Sichtweite des Kraftwerks gelegene Yachthafen am Eingang zum Koldingfjord erhält 75 zusätzliche Liegeplätze durch neue Betonschwimmstege im Bereich der bisherigen Hafeneinfahrt. Jan Wohler auf satte 10 Bft. und die großen Wellen im Vorhafen ließen die Dringlichkeit des Tores erahnen. Dieses arbeitete nun mächtig und wurde mit schweren Keilen gesichert. Die Eigner der Yachten brachten auch ein Leinenpuzzle im Innenhafen aus, um die Boote zu sichern. Aus einem Hafentag wurden dann zwei. Trotz der über 4 m hohen und gewaltigen Hafenmauer lagen die Yachten unter permanenter Gischt. In dieser Zeit wurden alle Schiffe zu richtigen Salzbuckeln. Glücklicherweise machte der Fahrradverleih und die umliegenden Museen die Gefangenschaft erträglich. So wie der Spuk begann, war er 30 Stunden später auch wieder beendet. Und die beiden Blaumänner betraten wieder ihre Bühne. Genauso holprig wie das Tor geschlossen wurde, so öffnete es sich. Das Spinnennetz aus Landleinen löste sich schnell gezogenen, sogenannte Schietball (schwarz oder rot) und nachts durch Leuchtfeuer. Diese Tag- und Nachzeichen können auch gesetzt sein, wenn der Hafen wegen Überfüllung geschlossen ist. An der Ostküste von Bornholm steht eine Reihe von Häfen zur Verfügung, nicht alle sind bei jedem Wetter sicher. Besonders bei Ost- und Nordostwindlagen ist diese Seite zum Teil sehr ungemütlich. U. Holstermann Revierinfo Ostsee 2 NV.Sportschiffahrtenkarten Serie2 Lübecker Bucht Bornholm Kobenhagen Sichere Häfen an Bornholm s Ostküste bei N bis NE Wind S25/5 Nexø S25/7 Svaneke S25/ 9 Gudjem S225/11 Tejn S25/12 Allinge 7

8 Reportage Der Atomeisbrecher 50 LET POBEDY (russ. 50. Jahrestag des Sieg größte und stärkste Eisbrecher der je gebaut wurde. Das 159 Meter lang Tonnen kann Eis mit einer Dicke von bis zu drei Metern durchbrechen Arktika-Klasse verfügt auch die 50 Let Pobedy über zwei OK-900A-Atom aktor erzeugte Wärme leistet in zwei Turbinensätzen insgesamt eine m drei Antriebsschrauben, die turboelektrisch in Drehung versetzt werd Arktika-Klasse, dessen Rumpf die Form eines Löffels besitzt. Die Kons wodurch das Schiff schneller in vereisten Gewässern operieren können Echt cool Das erste Mal war er als Expeditionsmaler mit Arved Fuc Jetzt fuhr Rainer Ullrich mit dem größten Eisbrecher der W 8 Holger will einen ausgeben. Warum? Er hat gebadet! Swimming in the northpole ice, 0 Temperatur. Echt cool am pool! Der Pool ist aber kein Pool. Holger ist der erste, der umringt von Deutschen, Schweizern, Neuseeländern, Aus tra liern, Chinesen, Indern und Taiwanesen zwischen dem gebrochenen Eis wieder aus dem polaren Wasser steigt. Saukalt. Es muss ein seltsames Gefühl sein, wenige Meter neben einem heißen Atomreaktor eiskalt baden zu gehen. Nachdenken darf man darüber wahrscheinlich nicht. Hauptsache, man ist dagewesen. Am Nordpol! So wie Amundsen! Andere lassen sich auf den Mount Everest tragen. Da ist der Nordpol doch auch schon ganz schön. Hauptsache man bekommt eine Urkunde, die sagt, dass man da war. 15 Tage echtes Abenteuer, denn gleich unter dem Naviga tionsdeck ist die Front Bar. The best place for having a nice view to the ice in front, und Benny spielt dazu sail along silvery moon. 20 Jahre wurde an diesem Schiff gebaut. Die Brennstäbe des Reaktors reichen für 4 Jahre. Die Turbinen treiben die drei Schrauben und drücken den Rumpf mit PS und 13,5 kn in absoluter Ruhe durch das 2m dicke Eis. Ein Dampfschiff ist dagegen noch laut. Aber der Eisbrecher schafft auch 3 m. Dafür ist die Stahlhaut am Steven 45 mm dick und in der Eislinie noch extra verstärkt. Und wie fühlt sich das an, wenn man hier in der Arktis auch schon mit Arved Fuchs und dem kleinen hölzernen 18 m langen Segelkutter DAGMAR AAEN unterwegs war? Es ist eine Lehrfahrt über Menschen sagt Rainer Ullrich. Das kann man gar nicht beschreiben. Er war auch schon in anderen Revieren als Zeichner und Maler unterwegs. Das Buch Skizzen vom Amazonas lag in der Bibliothek an Bord der Victoria Amazonika, auf dem Amazonas. Dieses Abenteuer in Buchform sah Jan Bryde, ein erfahrener Expeditionsleiter auf den Kreuzfahrtschiffen dieser Welt. Ein kurzer Kontakt zu ihm und dann sollte

9 Reportage es ) ist das modernste und größte Schiff der Arktika-Klasse und der e und 30 Meter breite Schiff mit einer Wasserverdrängung von Normalerweise zählt die Besatzung 138 Mann. Wie alle Schiffe der reaktoren, die jeweils eine Leistung von 171 MW erzeugen. Die im Reechanische Leistung von 55,2 MW ( PS). Das Schiff verfügt über en. Der Atomeisbrecher 50 Let Pobedy ist zudem das erste Schiff der trukteure erwarteten sich dadurch ein effizienteres Brechen des Eises, soll. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 21,4 Knoten (ca. 40 km/h). am Pool hs und der DAGMAR AAEN im Eis der Arktis unterwegs. elt zum Nordpol. Der Unterschied kann nicht größer sein. Rainer Ullrich die 15-tägige Eisbrecher-Exkursion mit Zeichenstift und Pinsel begleiten. Das Packeis war eine hautnahe Erfahrung mit Aufzeichnungen in Bildern und Texten im Tagebuch. Der Kontrast kann nicht größer sein zwischen Dagmar Aaen und dem russischen Eisbrecher. Ullrich geht in Murmansk an Bord. Hier ist alles fast so geblieben wie damals vor acht Jahren mit Dagmar Aaen. An dem damaligen Liegeplatz liegt heute allerdings ein Museumsschiff. Der erste nukleare Atomeisbrecher aus den 50er Jahren, die Lenin. Jetzt wartet der größte Eisbrecher der Welt auf die 130 Gäste, die eine von drei Touren zum Nordpol gebucht haben. Internationale polarbegeisterte Kreuzfahrt - Passagiere werden für die nächsten 14 Tage an Bord verwöhnt. Nur im arktischen Sommer, wenn die nördlichen Seegebiete relativ frostfrei mit wenig Eisgefahr befahren werden können, hat dieser große Eisbrecher frei für die Fahrten mit Touristen. Die 4-Sterne Küche und der großzügige Speisesaal mit einem top Service lassen vergessen, dass der Reisende auf einem der einsamsten Seegebiete der Welt unterwegs ist. Auch der Expeditionsmaler muss sich gewaltig umstellen. Die Tage voller Erlebnisse, Helikopterflüge über verlassene Forschungsstationen, Robben, Walrosse und sechs Polarbären, helle Nächte im arktischen Sommer. Alles was in das Skizzenbuch kommt, ist am Ende wieder ein Abenteuer, nur eben anders als auf Dagmar Aaen. Und der eigentliche Unterschied zwischen 180 Pferdestärken und PS? Auf DAGMAR AAEN war der Weg das Ziel. Hier ist der Weg eher im Weg. Es geht um das Ziel. Der Weg wird mit Vorträgen und Party verkürzt. Und wenn man da ist? Rainer Ullrich: Es ist eine Stimmung an Bord, die Sylvester gleicht. Das Schiff wird langsamer und es dauert eine Weile bis der Bug genau zur 90 Position zeigt und dann... ist es geschafft. 20:52 Uhr am Nordpol Die Sonne kommt raus. Wir stehen 15 Sekunden auf dieser Position. Dann geht s wieder Richtung Murmansk. Hat das Ziel den Weg gelohnt? Für dieses Skizzenbuch allemal! Rainer Prüß Das Skizzenbuch von Rainer Ullrich ist in der original Moleskin Buchform reproduziert. Von exklusiven hundert Expemplaren mit ca. 80 Seiten sind fünfzig noch zu erwerben. www. expeditionsmaler.de 9

10 Reportage 10 Eine alte Bekannte im neuen Kleid Neues Leben in der alten Hauptstadt Wohl wenige Städte Dänemarks sind solch einem Wechselbad der Geschichte unterworfen gewesen wie Nyborg. Bis in die jüngere Geschichte war diese Stadt an der Ostseite Fünens Verkehrsknotenpunkt für den Fährverkehr auf dem Großen Belt mit Korsør auf dem anderen Ufer. Täglich pendelten zwischen elf und 14 Fähren im Stundentakt zwischen den Landesteilen. Für alle Schiffe auf südlichen oder nördlichen Kursen bildete dieser quergehende Verkehr ein Hindernis, das nur mit größter Konzentration passiert werden konnte. Der Fähr- und Eisenbahnverkehr und die Aufgaben in den Häfen generierte tausende von Arbeitsplätzen. Die Stadt lebte durch den nie endenden Strom von Auto- und Lastwagenkolonnen sowie der Passagier- und Güterzüge. Nyborg war keine Stadt, in der man Lust hatte sich aufzuhalten. Die Unruhe des pulsierenden Verkehrs übertrug sich auf die Gäste. Über der Stadt lag ein Teppich aus Lärm und Auspuffgasen. Hier kam man an, um schnell wieder weiter zu fahren. Doch plötzlich änderte sich alles. Zunächst blieben die Güterzüge weg, dann ab 1. Juni 1997 die Personenzüge und ab 1998 rollte der gesamte Autoverkehr außerhalb der Stadt vorbei. Der Bau der Brücke über den Großen Belt, die Fünen mit Seeland verbindet, entvölkerte den Hafen, ließ riesige Areale, wo sich vorher Autos und Eisenbahnwaggons gedrängelt hatten, gähnend leer zurück. Es schien so, als sei die Stadt ins künstliche Koma versetzt worden. Wieder einmal musste Nyborg sich neu erfinden. Diese Aufgabe haben die Einwohner Nyborgs bereits mehrere Male bewältigt. Vom 12. Jahrhundert bis 1413 tagte auf Schloss Nyborg der Danehof, der Reichsrat mit den höchsten Repräsentanten des Landes. Nyborg war Hauptstadt des dänischen Reiches. Die erste Verfassung Dänemarks wurde hier 1282 Tourismus Nyborg unterschrieben. Unter Erik von Pommern fand auf dem Schloss, das heute noch zu besichtigen ist, der letzte Reichstag statt. Während der dänisch-schwedischen Kriege wurde die Stadt 1658 von schwedischen Truppen und während der napoleonischen Kriege ( ) von spanischen Truppen besetzt. Brandkatastrophen und wirtschaftlicher Niedergang brachten Not und Elend in die Stadt. Doch mit seiner zentralen Lage an der Ost-West-Achse des wichtigen Handelsweges von Jütland nach Seeland sowie dem sicheren Hafen, erhob sich Nyborg immer wieder wie Phönix aus der Asche. Ein lohnendes Ziel Nachdem die Schockstarre nach der Eröffnung der Brücke von den Nyborgern abgefallen war, planten sie ihre neue Zukunft. Einfühlsam sind die riesigen Areale am Wasser bebaut worden. Wo einst Züge ratterten, Autos brummten und Schiffe ständig einund ausliefen ist eine kleine Lagunenstadt entstanden - mitten drin können Segel- und Motorboote fest machen. Nyborg hat sich zu einem attraktiven Hafen mit allen wünschenswerten Einrichtungen entwickelt. Einen freundlicheren und hilfsbereiteren Hafenmeister wie in Nyborg gibt es wohl selten. Er könnte sich gut vorstellen, noch mehr Gäste im Nyborg Lystbådehavn begrüßen zu können. Doch wenn sich unter den Wassersportlern erst mal herumgesprochen hat, dass es neben Kerteminde und Korsør eine gute und sichere Alternative gibt, wird dieser Wunsch wohl auch in Erfüllung gehen. Jürgen Helm Fisch vom Kutter Fangfrisch vom Kutter - die Fischer in der Probstei gehen mit der Zeit. Sie bieten jetzt ihren Fisch übers Internet an. Die Gemeinden Hohwacht, Schönberg, Laboe, Heikendorf und das Landesamt für Landwirtschaft haben eine neue Art der Fisch-Vermarktung ins Leben gerufen - ein dynamisches Infoportal im Internet. Jeder Erwerbsfischer in der Region kann so schon auf See seinen Fang mittels einer Handy-SMS im Internet bekannt machen. Alle Kunden können sich so einen guten Überblick verschaffen, welchen Fisch die Kutter gerade anlandet und wann der Kutter wieder welcher an der Pier liegt - ganz einfach im Internet. Es werden hier an der Küste - je nach Jahreszeit - Butt (Schollenart), Heringe, Sprotten, Dorsch, Makrelen, Lachs und sogar Meerforellen angeboten. An diesem geförderte Pilotprojekt, dass den Direktverkauf stärken soll, sind u.a.der Museumshafen Probstei in Wendorf, die Meeresbiolologischen Station in Laboe und der Meeresinfoweg in Möltenort eingebunden und bieten weitere Infos vor Ort an. Es ist auch geplant das Projekt auf die anderen Küstenregionen zu dehnen. Wir wünschen - guten Fang. CS Maler der See Johannes Holst ( ) gehört zu den bedeutensten Marinemaler Deutschlands. Viele unserer Leser werden sein heute sehr berühmtes Gemälde kennen, eines hängt im NRV Clubhaus an der Alster. Seine ersten Bilder verkauft er zur Jahrhundertwende für 25,- Mark - heute liegen die Preis im dreistelligen Bereich. Der Finkenwerder Maler war selber ein begeisterter Segler. Er lernte durch die Beobachtung auf See, das Wasser und die Wellen perfekt auf die Leinwand zu bringen. Seine Originale hängen heute nicht nur in vielen Hamburger Galerien. Jetzt hat Walter König aus Altenwerder, er kannte den Maler noch persönlich, einen Bildband herausgebracht. Viele persönliche Erlebnisse sind eingeflossen und bisher unbekannte Bilder und Zeichnungen sind hier erstmals veröffentlicht, alle bekannten Bilder sind erstmals in einem Werkverzeichnis zusammengefaßt. Das Buch ist beim Köhler Verlag erschienen, in enger Zusammenarbeit mit der Galerie Deichstrasse. Maler der See Johannes Holst ISBN ,- Für den Segelnachwuchs Damit sich die lieben Kleinen gleich richtig eingewöhnen hat die Segelmacherei in Lyngör, an der Südküste Norwegens in alter Wikingertradition dieses Bett entwickel. Man kann den Kauf auch mit einen schönen Sommertörn verbinden. Frederik Brodersen Doyle-Lyngør Seil 4910 Lyngør Garantiert wasserfest Von der Landstraße aufs Wasser. Das ist zwar die offizielle Verkehrspolitik, mit der hapert es jedoch. Liller Meyer, vormals Keramikerin auf Samsø und nun sesshaft in Flensburg, betreibt Umweltschutz auf kreative Art: Gebrauchte Schläuche von Lastwagen und Traktoren verarbeitet sie zu Handtaschen mit hohem Gebrauchswert für Wassersportler. Sie sind garantiert wasserfest, färben nicht ab und sind äußerst strapazierfähig. Info: Liller Meyer, Johannisstr Flensburg

11 Ostsee Danske Øer Von der Küste mit Achton Friis auf Alsen einer dänischen Insel Eine der ganz einfachen, simplen Erfindungen von Olin Stephens war der Dorade - Lüfter. Er brachte endlich frische Luft unter Deck, ohne das Wasser hineinzulassen - ebenso genial wie einfach, aber man muss erst einmal auf die Idee kommen. Er wurde das erste Mal auf der "Dorade" eingebaut und getestet - und seitdem viele tausend Mal weltweit kopiert. Benannt nach dieser ersten Yacht, die 1930 bei S&S gebaut wurde - Dorade. Die Luft strömt durch eine drehbare Hutze in einen Kasten. Der durch das Deck in den Innenraum führende Lüftungskanal befindet ist seitlich versetzt und ragt über die Deckoberkante hinaus. Dadurch gelangt das mit dem Luftstrom eingedrungene Spritzwasser nicht in Innenraum. Oft werden 2 Lüfter auf Deck montiert, sodass der eine saugt und der andere die Luft hineinpustet,damit die gewünschte Luftzirkulation entsteht. Selbst im Zeitalter der Kunststoffyachten, ein nicht wegzudenkendes Ausrüstungsteil. CS bis mR und 12mR Yachten Weltmeisterschaften in Flensburg ROLEX BALTIC WEEK 2011 Die Flensburger Förde wird erneut zum Mekka für alle MeterklasseFreunde. Die Segelwelt feiert das 105-jährige Bestehen der International Rule und damit der Meterklasse-Yachten mit diesem Ereignis. Zu dieser Großveranstaltung erwarten die Veranstalter - Flensburger Segel Club, Kieler Yacht Club, Rolex sowie Robbe & Berking die größte Flotte dieser herrlichen Yachten, die jemals auf der Ostsee gegeneinander gesegelt ist. Auch der norwegische König wird mit seiner Sira am Start sein. Der NV.Verlag veröffentlicht wieder eine spezielle Regattakarte. Insel der Glückseligkeit Wer hätte das gedacht? Achton Friis, der auf fünf Expeditionen in den Jahren 1921 bis 1925 mit seinem Segelboot Rylen das übrigens noch heute in Kerteminde segelklar im Hafen liegt über 130 dänische Inseln besuchte und beschrieb, findet ausgerechnet auf Alsen (dän. Als) die Glückseligkeit. Ausgerechnet Alsen! Alsen, dieses kleine Anhängsel an Jütland. Wer denkt schon daran, dass dieses Stück Land östlich von Kruså, nur durch einen schmalen Sund vom Festland getrennt, überhaupt eine Insel ist? Und dann auch noch eine der Glückseligkeit. Ob der dänische König Christian II. sich auf Alsen besonders glücklich gefühlt hat, darf bezweifelt werden. Er war sowohl König von Dänemark und Norwegen von 1513 bis 1523 und außerdem König von Schweden von 1520 bis Sein Abstieg begann, als er sich im Zenit seiner Macht fühlte. Entgegen aller Versprechen ließ er am Ende des viertägigen Inthronierungsfestes seine früheren Gegner zunächst verhaften und dann 90 von ihnen auf dem Stockholmer Marktplatz brutal hinrichten. Das Stockholmer Blutbad weckte Abscheu in ganz Europa. Bereits drei Jahre später musste Christian II. nach Holland emigrieren. Über Norwegen wollte er 1531 seinen Thron zurückerobern, wurde zu Verhandlungen nach Kopenhagen eingeladen, wo der dänische Adel gegenüber dem Wortbrüchigen die Zusage für Freies Geleit brach, und den 51Jährigen im Schloss Sonderburg einkerkerte. Notmark gebaut. In Sonderburg entstand daraus das mächtige Schloss, in Notmark zeugt nur noch Dänemarks breitester Kirchturm vom Widerstandswillen der Alsinger. Es ist jedoch dieser Wille zum Widerstand, vor allem gegen den deutschen Einfluss in den letzten gut 160 Jahren, der nach Achton Friis Auffassung den Charakter der Alsinger geprägt hat. Wir dürfen nicht vergessen, Achton Friis besuchte Alsen unmittelbar nach der Volksabstimmung 1920, mit der auch die Insel wieder ins dänische Reich zurückkehrte. Die demütigende Niederlage gegen die preußisch-österreichischen Truppen im April 1864 bei den Düppeler Schanzen und entscheidende Schlacht auf Alsen war noch nicht vergessen. Am 29. Juni setzten preußische Truppen mit Ruderbooten von Sottrupskov zum Arnkiel über, trieben die Dänen in die Flucht, die von Høruphav nach Fünen evakuiert wurden. Alsen stand unter preußischer Herrschaft, Sonderburg wurde Garnisonsstadt und Marinestützpunkt. Auch das herrliche Schloss Augustenborg, das bereits 1849 während des ersten Krieges mit Preußen von den deutschenfreundlichen Bewohnern verlassen werden mußte, diente nun als Kaserne. Die sturköpfigen Alsinger lebten auch unter der deutschen Besatzung ihr Dänentum. Republik freies Alsen Doch es war ein Deutscher, der tuberkulosekranke Oberschneidergast und Kommunist Bruno Topf, der bereits am 6. November 1918 die Republik Alsen ausrief, die rote Fahne über Schloss Sonderburg hissen ließ und Vorsitzender des Soldatenrates wurde. Er ließ die Vorratslager für die hungernde Zivilbevölkerung öffnen. Obwohl er nach drei hektischen Tagen wegen Entkräftung wieder ins Lazarett musste, ging er als Revolutionär und Präsident in die Inselgeschichte ein. Mit diesen Gedanken und historischem Wissen im Gepäck, segelt der sehr nationalbewusste Achton Friis von Sonderburg nach Augu- Machbar Dorade Die Brüder Rod und Oli Stephens begann mit zehn Jahren ihre Segelkarriere im Nantucket Sound vor Cape Cod gründeten sie dann gemeinsamen das Yachtkonstruktionsbüro Sparkman & Stephens (S&S) in New York. Hier wurden unter anderem so berühmte Yachten entworfen wie "Stormy Weather" und "Dorade", mit der 1931 die Transatlantikregatta und im selben Jahr das Fastnet-Rennen gewonnen wurde, Stormy Weather, gewann die Transatlantikregatta Fünf Expeditionen in den Jahren 1921 bis 1924 hat Achton Friis organisiert, um 132 dänische Inseln zu besuchen. Auf mehr als 1200 Seiten beschreibt er deren Menschen und Natur sowie Geschichte und Geschichten in dem dreibändigen Werk: De danskes øer Die Inseln der Dänen. Seine Reisebegleiter auf dem kleinen Segelboot Rylen waren der Maler Johannes Larsen und der 87jährige Christian Gamle Satme Andersen als Schiffsführer. Das Boot Rylen liegt noch heute wohlbehalten in Kerteminde. Achton Friis charakterisiert die Alsinger als besonders schlagfertig und respektlos, was er mit folgender Geschichte beweist: Als der König nach siebzehnjähriger Haft Schloss Sonderborg verlässt um nach Kalundborg überführt zu werden, trifft er auf den Amtsvorsteher Thomas Stur, der alt und kahlköpfig geworden ist. Höhnisch sagt der König: Das muss ein schlimmer Sturm gewesen sein, Thomas, der dir das Haar vom Kopf geweht hat. Und ohne falschen Respekt erwidert Ritter Stur: Der Sturm, der dir die Krone vom Kopf gerissen hat, Christian, war wohl schlimmer! Alsen sei in Wirklichkeit eine vollkommen unspektakuläre Insel, behauptet Achton Friis. Keine großen Höhenunterschiede mit dem 81m hohen Høgebjerg bei Notmark als höchster Erhebung. Die bäuerlich genutzte Landschaft lieblich gewellt. Doch die Insel liegt direkt am Eingang zum Kleinen Belt und zur Flensburger Förde, war sozusagen der westliche Vorposten, der Feinden das weitere Vordringen nach Norden und auf die nordöstliche Nachbarinsel Fünen verhindern sollte. Daher wurden im 12. und 13. Jahrhundert wegen der Überfälle der von Rügen kommenden Wenden Schutzburgen in Sonderburg und D A S R I C H T I G E S Y S T E M EPIFANES Farben und Lacke haben sich vielfach unter harten Bedingungen bewährt. Die Qualität insbesondere in der Schönheit, Konservierung und Performance sind legendär. Bereits seit 1902 ist EPIFANES berühmt für seine Bootsfarben und lacke und setzt bis heute Maßstäbe. Tel. +49 (0) stenborg und weiter nach Dyvig. An einem warmen Tag im Mai, wandert Friis nach Nordborg mit seinem alten Schloss. Vom naheliegenden Hagenbjerg Mølle-bakke schaut er über die blühende, fruchtbare Landschaft. Achton Friis jubelt: Welch ein Überfluss und Wohlstand überall! Diese reiche Insel hat trotz jahrhundertelanger Adelsherrschaft und Unterdrückung eine Bevölkerung hervorgebracht, die an Selbstbewusstsein und Stolz ihres Gleichen sucht und das unter Beibehaltung der alten, traditionellen Kultur. Die Alsinger sind trotz aller Umwälzungen immer dänisch geblieben, und das mit einer Ausdauer und Treue, die unübertroffen ist in Südjütland. Also doch: Alsen, die Insel der Glückseligen! Jürgen Helm Alsen heute Heute wohnen auf der Insel die meisten Ingenieure Dänemarks denn im Norden liegt der größte Industriebetrieb des Königreiches Danfoss A/S (unseren Bericht auf Seite 1). Das Geburtshaus des Gründers Mads Clausen ist ein Museum und Teil des Erlebnisparks Danfoss Universe. Also Alsen ist auch heutzutage ein durchaus lohnendes Ziel, nicht nur am Wochende. Sønderburg und Hörup Havn sind schnell zu erreichen. Von hier kann man den Erlebnispark besuchen, nicht nur mit Kindern ein interessantes Ziel. Der schöne Alsensund mit den zahlreichen Ankermöglichkeiten, Augustenburg mit seinem Fjord und dem Schloss, die Dyvig mit dem guten Restaurant, das man sich nach der engen Einfahrt auch redlich verdient hat. Nicht zu vergessen, auf der Ostseite der Insel, der Fährhafen Mommark. Er hat nach dem letzten Umbau an Reiz gewonnen - man findet auf dieser unscheinbaren dänischen Insel unzählige Möglichkeiten. 11

12 12 Bücherschapp & Diverses Die Kinder der Meerfrau Konrad Hansen 572 Seiten 6,95 ISBN Eine meisterhaft erzählte Familiensaga aus dem 18. Jahrhundert. An einem stürmischen Tag im Jahre 1725 stranden zwei Brüder in einer Bucht an der Ostseeküste und siedeln sich dort gegen den gewaltsamen Widerstand der Einheimischen an. Wenig später retten sie eine rätselhafte Frau aus den Fluten. Aus ihrem Liebesverhältnis entsteht eine ungewöhnliche Familie, deren abenteuerlichen Schicksale bis in die Grönlandsee und auf die dänischen Zuckerrohrplantagen in der Karibik führen. Konrad Hansens Roman breitet ein faszinierendes Panorama des 18. Jahrhunderts aus, erzählt lebendig vom rauhen Dasein an der Küste und auf dem Meer, vom Walfang, von Glücksrittern und kühl kalkulierenden Kaufleuten, vom Sklavenhandel und von dessen Profiteuren Hafen Hamburg Claus Reissig 104 Seiten 14,95 ISBN Einen Teil die gewaltige Fläche des über Hektar gossen Geländes des Hamburger Hafen haben die meisten schon einmal gesehen, aber den ganzen Hafen kennen nur die wenigsten. Er ist Europas zweitgrößter Umschlaghafen. Aus allen fünf Kontinenten kommen jährlich tausende Schiffe an, der Hafen ist Bindeglied zwischen Hamburg und über 170 Ländern der Welt. Schiffe müssen entladen,versorgt und repariert, Waren gelagert und veredelt werden. Ein riesiges Räderwerk von Schiffen, Menschen und Firmen. Schrecklich amüsant- aber in Zukunft ohne mich David Forster Wallace 192 Seiten 6,95 ISBN Ein Traum -- dachte sich Mr. Wallace, als er von einer Edelgazette an der Ostküste zu einer Kreuzfahrt auf einem Luxusdampfer Typ Queen Elisabeth II eingeladen wurde. Über die einwöchige Fahrt auf dem Tonnen Schiff -- so sauber und so weiß wie nach einer Kochwäsche -- hat Wallace eine Kreuzfahrt-Reportage geschrieben. Der bekannten amerikanischen Autor schert sich wenig um die Konventionen herkömmlicher Reiseliteratur und widmet sich einer ebenso detaillierten wie angenehm ironischen Beschreibung des unvergleichlichen Soziotops an Bord eines Luxusliners. Wir wünschen viel Spaß und bedanken uns bei unserer Leserin Birthe für die Empfehlung. Sie hat sich über die Lektüre auf einen erholsamen Chartertörn in den Virgin Islands amüsiert und sich gefreut nicht auf einer Kreuzfahrt zu sein. Sansibar Blues Hans Christoph Buch 240 Seiten 28,- ISBN Sklavenhandel, blutige Revolution und Kalter Krieg - ein deutsches Jahrhundert auf Sansibar Schon der Name assoziiert eine Vielzahl von Bildern und Träumen. Bevölkert von Gestalten wie dem Sklavenhändler Tippu Tipp, der Stanley und Livingstone durchs dunkle Afrika führte und später dem deutschen Konsul Dr. Brode seine Lebensgeschichte erzählte, bis zur Tochter des Sultans von Sansibar, Salme, deren Entführung aus dem Serail durch einen Hamburger Kaufmann eine politische Krise herauf beschwörte. Bücherschapp Vom Meer James Hamilton- Peterson 240 Seiten 19,90 ISBN James Hamilton- Paterson, in der Übersetzung von Th. Bodmer, liefert unterhaltsame Erklärungen zu zahlreichen maritimen Phänomenen - von Tieren über Inseln und Schiffe bis hin zu Mythen und Fabelwesen. Dabei bezieht er selbstkritisch und -ironisch Stellung und entlarvt unseren bisweilen allzu bequemen Umgang mit unbequemen Wahrheiten. Scharfsinnig, persönlich und immer wieder überraschend schildert der Autor seine vielfältigen Begegnungen mit dem Meer, das er schützen möchte wie eine Geliebte, und er staunt: Ich selbst kann mir im Grunde nicht erklären, warum das Meer eine solche Faszination auf mich ausübt. Ein kurzweiliges und lesenswertes Buch, nicht nur im Cockpit. Haiopes 10 Alle in einen Rettungsring Thomas Siemensen 96 Seiten mit Comics 7,95 ISBN Thomas Siemensens Haiopeis schwimmen eine zehnte Runde. Und es zeigt sich wieder einmal: Der eher trockene Humor des Zeichners kommt im feuchten Element am besten zur Geltung. Seine urigen, gefräßigen Protagonisten haben mit ihren natürlichen, blutrünstigen Vorbildern wenig gemein, allerdings verfügen auch sie über eine gewisse Bissigkeit; die quer durch unseren Alltag geht, die deviese ist - immer Oberwasser behalten, das ist nicht immer leicht. Aberdem dem bissigen Humor fällt maches leicht und bringt uns zum Lachen auch wenn es eigentlich garnicht so komisch ist. Viel Spaß! Männer - so sind sie!? Sport an Bord mit Elvira Die Bewegung an Bord kommt oft zu kurz. Meist sitzt man im Cockpit, bereit zum Aufspringen um an Winschen zu kurbeln oder Segel zu setzen oder zu bergen. Ein kleines Fitness-Training im Hafen, an Deck oder noch besser auf dem Ankerplatz kann da nicht schaden. Also den inneren Schweinehund überwinden und mit den Yoga - Übungen loslegen - jeden Morgen 5 - Minuten machen schon ganz schön fit. Die 5 gezeigten Yoga-Asanas sind gute Übungen für den Bordgebrauch, sie stärken Rücken-, Schulter-, Bauch- und Beinmuskulatur. Sie sollten langsam ausgeführt und jeweils 5-10 Atemzüge gehalten werden. Das Boot (Paripurna Navasana) Mit ausgestreckten Beinen und etwas gebeugten Knien auf die Cockpitbank setzen - einatmen, den Oberkörper ein Stück zurücklehnen. Jetzt die Füße langsam anheben, bis sich die Oberschenkel im Winkel von 45 zum Sitz befinden. Danach die Arme in Richtung Füße strecken. Halbe Kerze (Viparite Karani) Auf den Rücken mit dem Gesäß dicht am Mast legen - die Beine lang ausgestreckt gegen den Mast legen, Fersen nach oben, Zehen nach unten drücken und die Arme liegen an der Seite des Körpers. Drehsitz (Ardha Matsyendrasana) Auf einer Decke beim Vorstag sitzen, das rechte Bein links nach hinten und mit dem linken Arm vorn am Boot festhaltendann den linken Fuß über das rechte Bein kreuzen. Das Knie zeigt dabei nach oben und der rechte Arm wird gestreckt über das linke Bein geführt. Bei der Ausatmung nach hinten drehen, so dass sie über die linke Schulter schauen können. Tänzer - mit Seil (Natarajasana) Mit beiden Füßen Richtung Mast stehen und mit der rechten Hand an den Fallen festhalten, dann mit einem Seils das linke Fußgelenk anfassen - dabei den Fuß vom Gesäß wegstrecken und nach oben schauen. Seitliche Winkelhaltung (Utthita Parsvakonasana) Aufrecht und breitbeinig mit dem Gesicht Richtung Steuerbord am Vorstag stehen und den rechten Fuß nach innen und den linken Fuß nach außen drehen. Dann das linke Bein und den Rumpf aus der Hüfte heraus nach links drehen. Nun das linke Bein beugen und die Hüfte nach unten schieben, den linken Unterarm auf der Reling ablegen den anderen Arm nach oben führen, die Hand lang strecken. Achterbahn im Lappan Verlag Sehr geehrte Damen und Herren, obwohl schon etwas angejahrt und sehr grauhaarig erfreut mich Ihr Blatt immer wieder und kann mich mit Etlichem belehren. Hoffentlich ist Ihr Erfolg ausreichend, um so noch lange Zeit zu überleben. Obwohl man als Rentner nie Zeit hat, machte ich mir das Vergnügen, nach den Fehlern zu suchen - ob die Augen noch mitmachen war wohl entscheidender Grund. Natürlich reizte mich auch die ausgesetzte Belohnung, deshalb das Opfer des Portos. Also rein mit dem Zettel in die Trommel! Mit freundlichem Gruß Klaus Doberschütz Strande Sehr geehrte Damen und Herren, mit großem Interesse lesen wir privat regelmäßig den NV.Navigator. Als stolze, verantwortungsbewusste Eigentümer eines Segelbootes geradezu unumgänglich und immer sehr informativ und unterhaltsam. Zunächst Danke dafür! Als Verantwortliche für den Newsletter unserer Reederei in Hamburg, bin ich immer auf der Suche nach Ideen und bin über ihr maritimes Rätsel gestolpert. Einfach klasse! Wir würden das Rätsel für unseren Newsletter verwenden und bitten Sie um die Genehmigung dieses/weitere abdrucken zu dürfen. Für unsere Besatzungen sicher ein lehrreiches und spaßiges Vergnügen. Mit freundlichen Grüßen Bettina Pane RHL Reederei Hamburger Lloyd Betr. NV.Navigator Nr.24 Schlecht vorbereitet Sehr geehrte Damen und Herren, bei NV. mit viel Interesse habe ich wieder der NV.Navigator Nr.24 gelesen. Über solche Themen wird hier im Südwesten Deutschlands nicht berichtet. Meine Frau und ich glaubten gut vorbereitet zu sein mit dem Geonav-5T Plotter, den NV. Sportbootkarten, den norweg. Sportbootkarten und den Havneguiden vom Skagerrak Forlag. Erste Zweifel kamen vor Oslo, bei der Annäherung an die Oskarfestung auf der Suche nach der Durchfahrt durch den 1-m-unter-Wasserwall. Nur mit einer Lupe wurde ich in den kleinformatigen, unübersichtlichen norwegischen Sportbootkarten fündig. Später entlang der norwegischen Ostküste sind die Karten so mit nicht relevanten Unterwasserriffs übersät, dass wir uns NV.Karten gewünscht haben. Von der NV. Lotsenkarte Serie 1+2 sowie der digitalen Kartenserie NO1 wussten wir leider Nichts. So haben wir es kam noch stürm- isches Wetter hinzu unseren Segeltörn in Verdens End abgebrochen und den Bug nach Schweden gerichtet. Zur BOOT werde ich in ihre Kartenwerke Einblick nehmen. Dann kann in 2011 von Skagen aus ein neuer Versuch starten. Jetzt mach ich mich mit der Lupe auf die Suche nach den 10 Fehlern im ihrem Rätsel. Mit freundlichem Gruß! Gerd Acker Moin Moin! Habe gestern die aktuelle Ausgabe per Post erhalten - Vielen Dank dafür, wieder ausgesprochen gelungen und informativ! MfG F. Hoffmann

13 Atlantik Häfen Karibik Neue Häfen in der Dominikanischen Republik im Revier der NV.Charts Region 11 Puerto Rico Dom.Republic & Spanish Virgin Islands N W Marina Tropical Luperon Im Südosten der bekannten, hurrikansicheren Bucht von Luperon, beim städtischen Dock entsteht die eine neue Marina. Die Steganlage wird ca. 200 Liegeplätze für Schiffe bis 30 m erhalten. Nach der Fertigstellung wird es hier in landschaftlich atemberaubender Lage den kompletten den Marina-Service mit Versorgung, Kran, Trockenlager und Reparaturwerkstätten geben. Die Anlage soll auf einer Fläche von 15 ha neben Appartments und Luxusvillen auch die modernen Serviceeinrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten bieten, die man bisher auf der Route entlang der Nordküste der Dominikanischen Republik häufig noch vermisst. Obwohl die ersten Baurabeiten schon begonnen wurden, haben Kapitalanleger noch die Möglichkeit, in das Projekt einzusteigen N W Marina Puerto Bahia Samana Am Nordufer der Bucht von Samana ist eine neue Marina entstanden, die über umfangreiche Service- und Versorgungsmöglichkeiten verfügt. Bunkermöglichkeiten sind vorhanden, Reparaturservice jedoch nur eingeschränkt. Am sanft ansteigenden Ufer über dem Hafen ist eine großzügige Anlage mit Luxushotel und Exklusiv-Appartments angesiedelt. NV. Seekarten für Kuba 10.1 Cuba Northeast 98, Cuba Northwest 98,- jeweils 8 Übersegler 16 Küstenkarten und zahlreiche Detaile der Ankerbuchten und Häfen WGS 84 Wegepunkte für die GPS-Navigation, blau abgestuften Tiefen in Metern, die Korallenriffe werden in türkis hervorgehoben. Landsilhouetten und plastische Topographie runden das Kartenwerk ab. St.Barth, eine der französischen Inseln in der nördlichen Karibik, hat eine traditionsreiche Handelgeschichte nicht nur nach Europa sondern auch im innerkaribischen Verkehr. Heute ist der Handel zwischen den einzelnen karibischen Inseln weitgehend zum Erliegen gekommen. Einige Insel gehören jetzt im weitesten Sinne zur Europäischen Union, andere sind selbstständig und wieder andere sind Kronkolonien geblieben, mit so viel Bürokratie und Zollbestimmungen ist der Trade kaum noch möglich. Die Tage, als die Sloops und Schooner von Barbados, den Virgin Islands oder den Grenadinen aufgereiht an den Kais vor den alten, jetzt renovierten, Warenhäusern lagen, sind unwiderruflich vorbei. Die Erinnerung jedoch bleibt erhalten. Vor einiger Zeit trafen sich Alexis Andrews, Eigner der Carriacou Sloop Genesis mit Loulou Magras und einigen Persönlichkeiten in St. Barth. Sie hatte die Vision, die alten Erinnerungen wieder aufleben zu lassen und ein Treffen alter karibischer Arbeitsschiffe zu organisieren. Obwohl die meisten Inseln ihre eigenen speziellen Arbeitsboote entwickelt hatten, werden diese dort leider nicht mehr gebaut. Als Ausnahme gelten Carriacou und Petit Martinique, wo bis heute noch dieser Bootsbau betrieben wird und die Eigner ihr Leben mit Fischen, Warentransport oder was auch immer bestreiten. Es verwundert also nicht, dass heutzutage die hölzernen Arbeitssegler mehrheitlich aus Carriacou kommen. Antigua hat inzwischen eine ganze Flotte eigener ehemaliger Carriacou-Slups, wie z.b. Genesis, Ocean Nomad, Summer Wind, Summer Cloud, Tradition, Sweetheart, Pipe Dream, Good Expectation und der letzte in Nevis gebaute Schooner, die wunderschöne Alexander Hamilton. Kurz nach Teilnahme an der Antigua Classic Regatta machte sich die Flotte nach St. Barth auf, wo sie im Verlauf der Woche nach und nach eintraf. Charles Hambleton, Eigner der Summer Cloud hatte während der Classic Regatta seinen Mast gebrochen, aber mit Hilfe einer lokalen Werft, Woodstock Shipwrights, konnte der Schaden in Tag- und Nachtarbeit behoben werden und er erreichte rechtzeitig St. Barths. april may port de gustavia st. barth f.w.i Justin Sihera Nach ihrer Ankunft wurden die Schiffe mit Buganker vor dem Museum aufgereiht und der Hafenkapitän Bruno Greaux verzichtete auf das Liegegeld. Nachdem das Ereignis im lokalen Radio bekannt gegeben wurde, lernten wir einige der älteren Einwohner kennen, die früher selbst im Trade zwischen den Inseln tätig waren und viele andere Neugierige. Mein eigenes Schiff Tradition, ein kuttergeriggtes Cariacou-Slup in original Farbe und Rigg wurde schnell erkannt und man erzählte mir Geschichten aus der Zeit, als sie noch mit einem winzigen Motor regelmäßig zwischen St. Barth und Carriacou verkehrte. Nach einem Ruhetag hatten wir zwei Tage Regatta, an Bord so viele Honoratioren wie wir unterbringen konnten. Tradition ist ein 50-Füßer ohne Winschen mit einem 11 Meter langen Großbaum, also Konzentration auf das Wesentliche. Blöcke und Taljen an den Schoten und drei Leute an der Großschot, genug zu tun für jeden. Nach dem Rennen wurden wir überschwemmt mit Wein und Bier und man schwelgte in Erinnerungen. Abends auf dem Kai gab es Essen, Musik und eine Diavorführungen über LouLou s images from the West Indies and Carriacou Sloops Vol. I & II aus dem Buch von Alexis Andrews, der den Bau und die Fischerei auf Carriacou in einem fazinierenden Bildband für die nächste Generation festhielt. Der Hauptsponsor der Veranstaltung war die Grenada Chocolate Company, es wurde auch ein Video aus der Schokoladenproduktion gezeigt. Diese Schokolade wird in rein biologischen Anbau hergestellt, denn große Teile der Insel Grenada sind auf biologische Landwirtschaft umgestellt worden. Dadurch erhöhen sich die Verkaufspreise und die Menschen auf der Insel verdienen etwas mehr. Die mitgebrachte, hausgemachte Schokolade war einfach köstlich. Es gab ein nettes Puppentheater mit Livemusik während gegenüber in der Select Bar eine tolle Party stattfand mit eigens aus den USA eingeflogener Jazzband, eine tolle und großzügige Sache extra für das Event. Am zweiten Regattatag hatten wir etwa 15 Leute an Deck, als besonderes Privileg Kapitän Bill, der sein Leben, an Bord der Slups, mit Handel zwischen den Inseln verbrachte. Jetzt mit 92 Jahren freute er sich, uns mit seinen Kenntnissen über lokale Winde und Strömungen helfen zu können, übernahm fachmännisch das Ruder und unterhielt uns mit Geschichten. Sehr lustig ist die Geschichte über lebende Rinder an Bord, die zum Mästen nach St. Barth gebracht wurden, wo sie dann französische Pässe erhielten, so dass sie später als französisches Vieh nach Guadeloupe gebracht wurden. Welch spannendes Leben mussten diese Leute gehabt haben und Kapitän Bill ist darüber hinaus ein sehr angenehmer und gebildeter Mann. Danke, dass du mit uns gekommen bist! Unser weiterer Dank geht an Loulou Magras, Bruno Greaux und Alexis, die Idee zu dieser Veranstaltung hatten und natürlich an Mowgli Fox auf dem Juryboot, Raymond Magras als Sponsor ebenso an Daniel Blanchard und Jennie May, die uns halfen, das alles möglich zu machen. Wir werden uns immer an diese Tage wunderbaren Segelns und großer Gastfreundschaft erinnern. Aber am wichtigsten ist der Ausblick auf das kommende Jahr. Wir haben die Hoffnung, dass noch mehr dieser Caribbean Working Sailing Boote teilnehmen werden und diese Veranstaltung noch spektakulärer machen. Frank Pierce/Slup Tradition Man freuen sich über zahlreiche Besucher und Teilnehmer im nächsten Jahr, weitere Informationen unter 13 Gerne kommt unser prebit-katalog auf Wunsch ganz frisch und kostenlos zu Ihnen nach Hause. Einfach bestellen unter: LED-Bootsleuchten GmbH Adenauerallee 10 D Bonn LED Anbauleuchte W2, inkl. Dimmer LED Einbauleuchte EB12, inkl. Dimmer LED Flexleuchte 01, inkl. Dimmer

14 Reportage 14»World Ocean Review«Wie heißt es: Wunder dauern etwas länger! Dieses Wunder ließ lange auf sich warten, aber um so überraschender ist das Ergebnis. Kostenlos für jeden: der»world Ocean Review«Manche Dinge brauchen Zeit. Manches kommt auch nie zustande, obwohl jeder sagt: man müsste eigentlich.... Manchmal gibt es Versuche, doch vieles scheitert, nicht am guten Willen, sondern an der Kompetenz der Gutwilligen. Wir wissen z.b. ziemlich gut Bescheid über Segmente des Marktes, über Zahlen, Daten und Zusammenhänge technologischer Fertigung und Vermarktung. Wir wissen auch ziemlich gut Bescheid im Bereich Werbung und Marketing. Es gibt genug Agenturen und Institute, die hier akribisch ermittelte Daten zusammen tragen und bewerten um komplexe Sachverhalte im Verbraucherverhalten ten zu ananalysieren. Bewerter für alles Mögliche gibt es reichlich. Aber wer bewertet eigentlich den den Zustand unserer Meere? Wer sagt uns, wie es steht um das Ganze? Da könnte man doch denken: Da wird sich schon jemand drum kümmern! Könnte man denken. War aber nicht so. Es gab und gibt unzählige Forscher, Institute und Organisationen, die Daten ermitteln, aber wer verschafft den Überblick, wer sammelt und fasst das zusammen? Wer interpretiert, was für Laien schwer zu durchschauen, zu verstehen und zu interpretieren ist? Und wenn man das als Laie denn lesen wollte, wer macht das wissenschaftliche Material lesbar und verstehbar? Da reicht nicht der gute Wille, denn es geht um vielfältige Kompetenz, die gefunden und gebündelt werden muss. Den Willen hatte Nikolaus Gelpke, studierter Meeresbiologe sowie Verleger, Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift»mare«. Er gründete die»maribus gemeinnützige GmbH«, um die Öffentlichkeit für meereswissenschaftliche Zusammenhänge zu sensibilisieren und somit zu einem wirkungsvolleren Meeresschutz beizutragen. Gelpkes Netzwerke waren die Voraussetzung für das Gelingen. Auf Anregung von Elisabeth Mann Borgese, Seerechtlerin und Ökologin, bei der er nach dem Abitur in Halifax lebte, hatte er ab 1984 Meeresbiologie und Internationales Seerecht an der Universität Kiel studiert, war Taucher auf einer kanadischen Austernfarm, Forschungstaucher für die Universität Zürich und Greenpeace, sowie Berufstaucher mit Jacques Piccard im Tauchboot F. A. Forrel. Die Leidenschaft für die See führte zur erfolgreichen Idee von»mare«. Inzwischen ist er Präsident der Ocean Science and Research Foundation und Vize des International Ocean Institute. Das schafft Kenntnis und Verbindungen zu möglichen Partnern für ein solches Projekt. Für die erste maribus-publikation, den» World Ocean Review «(WOR), konnten Partner gewonnen werden, die für jahrelanges Engagement für die Meere und höchstes wissenschaftliches Niveau stehen: Der Exzelenzcluster»Ozean der Zukunft«ein Bündnis von mehr als 250 Forschern und Forscherinnen, die in Kieler Wissenschaftseinrichtungen zum Thema Klima- und Ozeanwandel arbeiten wurde der entscheischeidende Partner für dieses Projekt.Dank der ausgezeichneten Expertise und dem interdisziplinären Ansatz des Clusters erarbeiteten über 40 Wissenschaftler als Autorinnen und Autoren den Inhalt dieses ersten»world Ocean Review«. Also fachlich alles bestens aufgestellt. Wer macht das ganze lesbar? Wer kann das so schreiben und darstellen, dass der nicht wissenschaftlich trainierte Leser es versteht? Die»mare«Journalisten, Redakteure, Lektoren und Grafiker bekamen reichlich Arbeit. Und man muss sagen, es ist ihnen gelungen, gemeinsam mit den Wissenschaftlern ein wirklich lesbares Kompendium (von lateinisch: compendium,ersparnis,,abgekürzter Weg, ein kurz gefasstes Nachschlagewerk) zum Zustand der Meere vorzulegen, das den Spagat zwischen wissenschaftlichem Anspruch und allgemeiner Verständlichkeit hinbekommt. Bebildert mit wunderbaren Fotos, Diagrammen und Illustrationen, so dass man richtig motiviert lesen kann. Finanziert werden muss so etwas ja auch, und die logistische Aufgabe dies alles zusammenzutragen und zu organisieren, ist eine nicht zu unterschätzende Leistung. Hierfür konnte das International Ocean Institute (IOI), gegründet von Elisabeth Mann Borgese, sowie die ebenso von ihr ins Leben gerufene gemeinnützige Stiftung»Ocean Science and Research Foundation«(OSRF) gewonnen werden, die den Vereinten Nationen nahesteht. Man höre und staune den ca. 236 Seiten Report kann jeder kostenlos bestellen oder herunterladen in deutsch oder englisch. Zu lesen bekommt man einen einzigartigen Bericht, der den Zustand der Weltmeere und die Zusammenhänge zwischen dem Ozean und ökologischen, ökonomischen und gesellschaftspolitischen Bedingungen aufzeigt: Ob Fischerei, Medizin, Piraterie oder Seerecht, Bodenschätze, Verschmutzung, Transportwege oder Ökosystem, der erste»world Ocean Review«erklärt den von den Ozeanen maßgeblich beeinflussten Klimawandel und die Zukunft unserer Küsten ebenso, wie er die Verschmutzung der Meere und die verfehlte Fischereipolitik anklagt. Er untersucht auch die Suche nach Bodenschätzen und Energiequellen und die Chancen für die Medizin, die die Ozeane in sich tragen. Wer das alles auch im Überblick liest, versteht etwas mehr über die Hintergründe und Wirkungszusammenhänge und sieht möglicherweise auch, warum wir handeln müssen. Da hilft dann keine Diskussion darüber, ob der Klimawandel nun selbstverschuldet von unseren Autos oder Steaks kommt oder eher von alten Gärgasen der Dinosaurierleichen. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass sich das Meer verändert. Entweder sehen wir da gelassen zu und handeln weiter wie bisher, oder wir stellen unser Handeln um. Jeder darf ja schon mal überlegen, ob der zu erwartende Anstieg des Meeresspiegels seine Haustür erreichen wird. Die Bauwirtschaft kann jedenfalls mit vollen Kassen rechnen, wenn Emden, Rostock, Greifswald, Marstall oder Arnis tiefergelegt werden und deshalb bautechnisch höhergelegt werden müssen. Mancher sieht es auch ganz pragmatisch. Wie sagte bei der mare- Pressekonferenz ein Teilnehmer: Man käme dann als Segler mit seinem Tiefgang ja auch in viel kleinere Häfen rein. Genau! Rainer Prüß Die neuen Pro Charge Ultra Lade- und Netzgeräte! NEU! 6 Modelle für 12V Bordnetz (10-60A), 2 für 24V (20/30A) Alle Modelle mit 3 Ladeausgängen (außer 12V/10A) 11 Ladekennlinien sind vorprogrammiert, zusätzlich eine Kennlinie frei einstellbar Sterling Fachhändler finden Sie unter: Danach ist die Entsorgung jeglicher Kunststoffgegenstände ins Meer verboten. Plastik muss an Land bleiben. Die Entsorgung von schwimmfähigen Verpackungs- und Staumaterialien, die nicht aus Kunststoff sind, wie z.b. Stauholz, ist ab einer Entfer- Höchste Effi zienz durch aktive Leistungsfaktorkorrektur Optionale Fernbedienung und -anzeige Alle wichtigen Informationen auf einen Blick dank übersichtlichem Display Mit Erhaltungs- und Pflegeprogramm für die Batterien Weitere Informationen im neuen Sterling-Katalog 2011 Jetzt anfordern unter: Das MARPOL- Übereinkommen Die IMO (International Maritime Organization) wurde 1948 von den Vereinten Nationen beschlossen und als internat. Seeschifffahrtsorganisation gegründet. Ihre 160 Vollmitglieder haben sich zum Ziel gesetzt, Regelungen für die Handelsschifffahrt zu schaffen, die Meeresverschmutzung zu verhüten und die Sicherheit auf See zu verbessern. Das MARPOL-Übereinkommen nung von mindestens 25 Seemeilen vom ist ein internationales, weltweit geltendes Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt. zur Küste aber erlaubt. Und man wundert sich: Ab 12 sm dürfen auch Lebensmittelabfälle, Das Vertragswerk sowie übriger Müll wie Papier, besteht aus dem eigentlichen Übereinkommen, zwei Protokollen und sechs Anlagen. Das Übereinkommen enthält die allgemeine Regeln, wie z.b. Begriffsbestimmungen und die Festlegung Lumpen, Glas, Metall und ähnlicher Abfall in die See abgegeben werden. Kein Wunder also, dass die Meere immer mehr verdrecken (s. World Ocean Review S.14). des Anwendungsberei- ches. Die Anlagen I bis VI des Übereinkommens regeln die verschiedenen Arten der Verschmutzungen im Zusammenhang mit dem Schiffsbetrieb. In Sondergebieten wie Ost- und Nordsee, Mittelmeer und Karibik ist die Entsorgung sämtlicher Schiffsabfälle ins Meer allerdings verboten. Was für die Wassersportler insbesondere interessant ist, findet man in der Anlage V Verschmutzung durch Schiffsmüll. Navigator_GOTTHARDT_Sterling_102x128mm_V4.indd :02 Das heißt, wenn der Segler den Rest des Kaffeebechers in die Ostsee entleert oder etwas Kartoffelschale aussenbords gibt, dann ist das keine Fischfütterung, sondern verstößt gegen das MARPOL Abkommen. Muss ja auch nicht sein. Eine Ahndung durch die Wasserschutzpolizei ist deshalb auch kein kalter Kaffee sondern hat tatsächlich schon stattgefunden. R. Prüß

15 Klassik Harvey stolperte über die nassen Decks zur nächsten Reling. Er fühlte sich miserabel; aber da er vor dem Decksteward, der Stühle zusammenstellte, erst kürzlich geprahlt hatte, er werde nie seekrank, ließ er sich aus Stolz verleiten, nach rückwärts über das Zweite-Klasse-Deck bis zum Heck zu gehn, das in ein Schildkrötendeck auslief. Die Seekrankheit raubte ihm die Besinnung, und beim nächsten Überholen kippte er über die Reling, auf den glatten Rand des Schildkrötendecks. Dann tauchte eine graue, mütterliche Woge aus dem Nebel auf, nahm Harvey sozusagen unter einen Arm und schleppte ihn mit sich fort; das große Wasser schloß sich über ihm, und er sank sanft in Schlummer. Er erwachte durch den Ton eines Horns, wie es ihm von seiner Sommerschule in den Adirondacks her als Signal zum Mittagessen bekannt war. Langsam kam ihm die Erinnerung, daß er Harvey Cheyne war, tot, ertrunken inmitten des großen Wassers. Aber er war zu schwach, sich die Einzelheiten zusammenzureimen. Ein ungewohnter Geruch drang ihm in die Nase; kaltes Schuddern lief ihm über den Rücken, und er fühlte sich hoffnungslos mit Salzwasser angepumpt. Als er die Augen aufschlug, vermeinte er, noch auf den Wellen zu liegen, denn es glitzerte wie Silberkämme um ihn; und dann sah er, daß er auf einem Haufen halbtoter Fische gebettet lag, und sah vor sich einen Menschenrücken, in eine blaue Wolljoppe gekleidet. Das hilft alles nichts, dachte der Junge. Ich bin tot, sicherlich, und der da hat irgendwas damit zu tun. Er stöhnte. Da drehte die Gestalt ihren Kopf herum und ließ ein Paar goldener Ohrringe sehn, die halb in schwarzem, lockigem Haar verschwanden.»aha! Jetzt besser?«sagte die Gestalt.»Still liegen! Daß wir grade bleiben!«mit einem raschen Ruderschlag drehte der Sprecher den schwankenden Bootsbug einem schaumlosen Wellenberg zu, der ihn zwanzig Fuß hochhob, um ihn sodann in einen glasigen Abgrund hinabgleiten zu lassen. Aber diese Bergpartie störte die blaue Joppe nicht in der Rede.»Fein, daß ich dich erwischt hab', was? Noch feiner, daß euer Boot nich mich erwischt hat, was? Wie bist du denn 'rausgefallen?«hinnerk Bodendiek»Mir war furchtbar elend«, sagte Harvey,»und ich konnt' nichts machen.ich tute noch grade rechtzeitig in mein Horn, und dein Boot piert ein bißchen, und da kommst du 'runtergerollt. Halt, denk' ich, der is jetzt zu Fischköder zermahlen von der Schraube! Aber nein, du treibst - treibst auf mich zu, und ich fang' dich ein, wie einen großen Fisch. Für diesmal geht's noch nicht ans Sterben.Wo bin ich?«fragte Harvey, der sich in seiner Lage nicht sonderlich gesichert vorkam.»mit mir auf unserer Jolle, Manuel heiß' ich. Ich bin vom Schoner Da sind wir, von Gloucester. Da wohn' ich auch. Bald gibt's Abendbrot, he?«er wurde in einen dunklen, schwankenden Raum gehoben, wo Männer in Ölzeug ihm einen heißen Trank einflößten, ihm die Kleider abzogen. Dann schlief er ein. Beim Erwachen wartete er auf die Frühstücksglocke seines Dampfers und wunderte sich, wieso seine Kabine so eng geworden war. Wo der verrauchte Ofen stand, saß ein Junge seines Alters, mit rotem, breitem Gesicht und lustigen grauen Augen. Er trug eine blaue Joppe und hohe Wasserstiefel. Der Raum war von Gerüchen so vollgepfropft wie ein Sack mit Wolle. Das Ölzeug hatte einen eigentümlich schweren Geruch, der sozusagen den Untergrund bildete für die Düfte von gebackenem Fischerjungs Joseph Rudyard Kipling, geb in Bombay gestr in London, war ein brit. Schriftsteller, der 1907 den Literaturnobelpreis erhielt. Sein bekanntestes Werk ist wohl das Dschungelbuch und der daraus entstanden Zeichentrickfilm von Walt Disney. Fischerjungs - im englischen Captain Courageous (1897), erzählt die spannende Geschichte eines reichen Jungen, der bei einem Passagierdampfer über Bord fällt und von einem Fischerboot vor der Küste Neufundlands aufgesammelt wird. Fisch, angebranntem Fett, Farbe, Pfeffer und altem Tabak. Über dem allem aber schwebte der Geruch von Schiff und Salzwasser. Mit Widerwillen bemerkte Harvey, daß sein Lager keine Leintücher aufwies. Er war auf ein Stück schmutzig-braunen Drillich gebettet,voller Knoten und Knubbeln. Ja, und die Bewegungen des Schiffes waren auch nicht die eines Dampfers. Es glitt nicht, schlingerte nicht, sondern schien sich albern und wie ziellos um sich selbst zu drehn, wie ein Fohlen am Halfter. Wasserrauschen drang nah an sein Ohr, und die Deckbalken knarrten und winselten. Bei alledem wurde ihm so verzweifelt zumute, daß er plötzlich an seine Mutter denken mußte und laut aufstöhnte. Geht's besser? fragte ihn der Junge freundlich grinsend. Magst du Kaffee? Er brachte ihm einen Blechbecher voll und süßte den Kaffee mit Melasse. Gibt's denn hier keine Milch? fragte Harvey und musterte die Doppelreihe der Kojen, als ob er eine Kuh zu finden hoffte. Nein, lachte der Junge. Nicht bis Mitte September. Der Kaffee ist aber nicht schlecht. Ich hab' ihn selber gemacht. Harvey trank ohne weitere Entgegnung und machte sich heißhungrig über einen Teller voll gebratenen Specks her. Ich hab' auch deine Kleider getrocknet. Die werden wohl ein bißchen eingeschrumpft sein, fuhr er fort. Passen sowieso nicht recht hier zu uns. Versuch mal, dich umzudrehn, ob du nicht verletzt bist. Harvey drehte sich nach allen Richtungen, aber er konnte sich über keine Schmerzen beklagen. Das ist recht, sagte der Junge herzlich. Mache dich fertig und komm auf Deck. Mein Vater will dich sehn. Ich bin sein Sohn - Dan werd' ich gerufen -, ich bin Küchenjunge und mach' auch alle andre Arbeit, die den Männern zu dreckig ist. Ich bin jetzt der einzige Junge hier, seit Otto über Bord gegangen ist. War bloß'n Holländer, zwanzig Jahre alt. Wie bist du bloß bei so 'ner Flaute über Bord gekommen? Es war gar nicht ruhig, sagte Harvey mürrisch. Es war ein richtiger Sturm, und ich war seekrank. Ich muß über die Reling gerollt sein. War 'ne ganz gewöhnliche leichte Dünung gestern und vorgestern, jawoll, sagte der andre. Aber wenn das bei dir Sturm ist,... er pfiff durch die Zähne... da kannst du noch etwas erleben, bis du seefest wirst. Fix jetzt, der Vater wartet! Harvey hatte, wie so manche bedauernswerte junge Menschen, noch nie in seinem Leben einen direkten Befehl zu hören bekommen. Er konnte daher nicht begreifen, warum er sich wegen jemand anderem beeilen sollte. Er sagte: Dein Vater kann ja herunterkommen, wenn er mich durchaus sprechen will. Er soll mich nach Neuyork bringen, sofort. Es wird sich bezahlt machen! Dan riß die Augen auf, als ihm der köstliche Spaß in seinem ganzen Umfang aufdämmerte. Hör mal, Papp, rief er hinauf. Er sagt, du kannst ja runterkommen, wenn du ihn durchaus sprechen willst. Hörst du, Papp? In einem Bass, wie ihn Harvey noch nie aus einer Menschenbrust gehört hatte, kam die Antwort: Laß den Unsinn, Dan, und schick ihn 'rauf. Dan kicherte und warf Harvey seine aufgeweichten Tennisschuhe zu. Etwas in den Tönen von da oben bewirkte, daß der Knabe seine Wut unterdrückte, indem er sich mit dem Gedanken tröstete, wie er nach und nach auf der Heimreise die Geschichte von seinem und seines Vaters Reichtum den Leuten hier zu Gemüte führen würde. Und daheim, bei seinen Freunden, würde er sicherlich ein Held auf Lebenszeit sein nach diesem Abenteuer. Er rettete sich die senkrechte Leiter hinauf, stolperte über eine Menge Hindernisse vorwärts und landete vor einem kleinen, untersetzten, glattrasierten Mann mit grauen Augenbrauen, der auf einer Stufe saß, die zum Achterdeck führte. Über Nacht hatte sich die See gelegt und wogte nur noch in langer, öliger Dünung, gegen die sich rings in der Ferne die Segel von einem Dutzend Fischerbooten abhoben - kleine schwarze Punkte -, das waren die Jollen, die beim Fischen waren. Der Schoner spielte leicht um den Anker, am Großmast war nur das Gaffelsegel aufgezogen. Und außer dem Mann am Kartenhaus war das Schiff völlig verlassen. Guten Morgen, um nicht zu sagen guten Mittag! Du hast vier Wachen überschlafen, mein Junge, begrüßte ihn der Fischer. Guten Morgen, erwiderte Harvey. Es paßte ihm nicht, Junge tituliert zu werden; auch erwartete er mehr Mitgefühl für das Schicksal eines vom Tode Erretteten. Seine Mutter litt Qualen, wenn er nur nasse Füße hatte, aber dieser Seemann schien sich nicht im mindesten zu beunruhigen. Jetzt erzähl uns mal die ganze Geschichte! War richtig 'ne Schicksalsfügung, wenn man's genau bedenkt. Wie heißt du denn und woher kommst du? Aus Europa scheint's, was? Auszug aus»fischerjungs«ausgabe 1976 bei dtv zusammengestellt von C.Scheidt Gemälde Hinnerk Bodendiek Original und Fälschung Im unteren Bild haben sich 10 Fehler eingeschlichen. Wer ist der pfiffige Sportschiffer, der die Fehler findet? Original 15 Finderlohn 10 NV. Accessoires Tabletts und 10 Servietten Packete Fälschung Einsendeschluss: 1. Okt Ihre Lösung senden Sie an: NV. Verlag, Lange Str Arnis Fax: / Der Finderlohn für das Rätsel aus geht an: Peter Merbt Wangerland Verlosung unter Ausschluss des Rechtsweges. Keine Barauszahlung. Es gilt das Datum des Poststempels

16 Strandgut 16 Einkochen Lass fallen Anker Einmachgläser an Bord? Zu schwer, zu zerbrechlich! Ihre Wein- und Sherryvorräte nehmen diesen kritischen Argumenten schnell den Wind aus den Segeln. Geht doch! Bleiben die Vorteile. Wir reden nicht von Obst und Gemüse, wir reden von Fleisch. Für Skipper, die nicht Tag für Tag einen Hafen anlaufen, wird schnell die Kühlung zum Problem. Sicher, Konservendosen ( Qualität, die man schmeckt ) sind eine Lösung. Mit 28% Fleischanteil und 72% Zusätzen damit es schmeckt. Kochen Sie selbst ein und futtern Sie an Bord wie bei Muttern! Einkochen ist nicht schwierig. Probieren Sie es doch mal mit Sauerfleisch. 1 kg Schweinebauch oder -nacken grob würfeln und salzen., eine kleingeschnittene Zwiebel, Nelken, Wacholderbeeren, Lorbeerblätter, Pfeffer 100g Zucker in je1 l Wasser und Weißweinessig aufkochen. Fleisch und zum sicheren Gelieren, eine Schweinepfote zugeben und etwa 1 Stunde leise köcheln lassen. NV. Accessoires NV. Accessoires jetzt auch bei uns, im NV. Verlag. Viele Kunden haben uns darauf angesprochen - jetzt ist es soweit. Wir haben Tabletts und Untersetzer aus schwedischem Birkenholz- Funier mit eingepresstem Seekartenausschnitt, spülmaschinenfest und mit 10 verschiedenen Motiven. 2 Serviettenmotive sowie ein Brillen- oder Bildschirmtuch. Das Navigationsbesteck mit Zirkel und Dreieck - allerdings ohne Seekartenaufdruck. jetzt gehts ans Eingemachte Das Fleisch in die Gläser füllen, den Sud durchsieben, über das Fleisch gießen, die Gläser schließen und 1 Std. bei 100 C im Wasserbad einkochen. Gulasch, Rouladen, Haxen, Schmorbraten, Tafelspitz fast alles bereiten Sie zuhause so zu wie es Ihnen schmeckt. Wichtig ist, dass Fleisch immer gut durchgegart, aber nicht zu weich ist. Es soll so heiß wie möglich in die Gläser gefüllt werden. Knochen entfernen. Auch Mehl ist tabu. Zwiebeln nur gut durchgedämpft zugeben. Gläser, Gummiringe, Deckel müssen absolut sauber und heil sein. Gläser nicht randvoll füllen, immer gut 2-4 cm Ausdehnungsraum lassen. Zum Anrichten Fleisch aus dem Glas nehmen und z.b. in der Brühe erwärmen. Eingekochtes Fleisch hält mindestens eine Saison - ohne Kühlung. Mohltied! und eine gute Reise - Linda Commer Dem ahnungslosen Smut sei das Weck-Einkochbuch empfohlen, z.b. im Buchhandel und kostet ca. 12 Euro. Vieleicht haben unsere Kunden es schon bemerkt, wir verkaufen einige neue Produkte - die sogenannten Accessoires. Schauen Sie doch mal herein in unseren Internet-Shop bei Servietten je 20 Stck 3,20 3-teiliges Navigationsbesteck 2 Dreiecke und Zirkel 24,- Schnack auf m Steg Steh ich doch neulich an Steg und guck die kaputten Pfähle wegen Wintereis, kommt Dieter schon wieder angeeiert und saacht: Saachma Heinzi, verstehst Du das, Heinzi?... Die wolln jezz Flüsse und Kanäle zumachen... wegener Kohle... verstehst Du das?...wie soll das denn gehn, Flüsse zumachen?...das läuft denn scha anner Quelle alles über und das macht denn scha Überschwemmung in Keller und so,...oder? und er kuck mich mit seine treuen Augen ganz ratlos an. Maaaan saach ich, hast Du ma wieder nix begriffen saach ich, die wolln sie scha nich zuschütten, die wolln sich da scha nur nech mehr um kümmern umme Kanäle und Flüsse. Wegen Wassertiefe und Schleusenmauern und so. Kost scha alles Geld und das wolln sie sparn saach ich. Wieso saacht Dieter, umme glitschigen Schlengels inne NOK Schleusen kümmern se sich scha jetz auch nich. Da wird scha gaanix gespaart denn, saachter. Du Blödmann saach ich das is scha auch wegener Verkehrsströme und so. saach ich Davon verstehst du nix. Dooooch saachter, nickt paar mal mit sein Kopp und kuckt mich denn mit seine große Augen ganz wissend an: Muss ma mit Peter schnacken! saachter, Peter is scha Lotse auffn Nord- Ostsee- Kanaal saacht er und Peter saacht, das wär von den Minister Ramsauer alles ne unheimiche Ramsauerei, denn wegen die ganzzen Tunnels und Brücken und so, machen sie die Ostsee und den Kanal auch bald zu. Aber Peter is scha nich doof, saacht er, Peter saacht, Lotsen müssen scha weitsichtig handeln. Und darum geht Peter als Lotse jezz auch beier Fahrschule. Er macht Führerschein, saacht er! Wieso saach ich, Peter hat doch Führerschein, der fährt doch als Lotse mit sein dicken Mercedes immer auffe Arbeit zue Lotsenstation saach ich. Nee saacht Dieter, er schult um! Er macht Führerschein für LKW. Das hat Zukunft, saacht Peter. Und Peter weissas. Peter hat scha Abbitour! Genau! saach ich, denn kanner wengsten sitzen beier Aarbeit... und n Navi hater in sein LKW denn scha auch. je 4 Untersetzer 9,50 Tablett 36 x 28 cm verschiedene Motive Heinzi 24,- Der Göta Kanal Schwedens längste Kulturwelle Vom 2. Mai bis 2. Oktober ist der Göta Kanal im Jahr 2011 geöffnet. Entlang der 190 km langen Wasserstraße, findet 2011 erstmals die Kulturvåg, zu deutsch Kulturwelle statt. Eine Veranstaltungsreihe, die als für zusätzliche Attraktionen am Kanal sorgt: Sommerrock, Liederabende, Ausstellungen in Museen am Kanal und an anderen Sehenswürdigkeiten. Der Göta Kanal der zusammen mit dem Trollhätte Kanal Stockholm und Göteborg verbindet und durch Schwedens Binnenland führt, ist eine der meistbesuchten Touristenattraktionen Schwedens und wurde zum schwedischen Bauwerk des Jahrtausends ernannt. Der Göta-Kanal wurde von 1810 bis 1832 gebaut und erstreckt sich von Mem an der östlichen Ostsee bis Sjötorp am Vänernsee und hat 58 Schleusen. Die Passage führt dann weiter durch den Vänern See und über den Trollhättan Kanal bis Göteborg, hier istman in den schwedischen Westschären am Kattegat angekommen. Mehr Infos unter Beim NV. Verlag ist zur Saison 2011 der Binnen Band 8 in neuer Ausgabe erschienen. Unsere Mitarbeiter haben den Göta - Kanal und die Seen von Mem bis Göteborg 2010 bereist und zahlreiche Veränderungen festgestellt. Die zweisprachigen Texte wurde überarbeitet, die neuen Liegeplätze und Häfen einge messen sowie die Tiefen- und Betonnenungsänderungen eingearbeitet. Wie man im Bild unten sieht, gibt es jetzt auch eine Wegweiser- Tonne im Roxen See. Die Reise durch die schwedische Kultur und Landschaft ist immer wieder ein Erlebnis und hier bringt kein Wind und Wetter die Reiseplanung durcheinander. Ein immer wieder beliebtes Revier für jung und alt, besonders bei Familien mit kleinen Kinder sehr beliebtes Ferienziel. Herausgeberin Cornelia Scheidt Chefredakteur Rainer Prüß Redaktion Mitarbeiter Litho/Druck Ilja Andress Carola Bauer Jan Wohler Elvira Marklund Tim Sullivan Newport Ulrich Meixner St.Lucia Pat Ahrensburg Antigua Reinhard Adam GmbH Redaktionsanschrift Nautische Veröffentlichung Verlagsgesellschaft mbh Arnis tel. +49(0) fax Der NV.Navigator erscheint 2x jährlich im März und Oktober

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt.

Statt einer extra Satellitenschüssel an allen Häusern und Wohnungen wird nur eine zentrale Empfangsantenne in der Gemeinde benötigt. Schnelles Internet für alle Gemeinden Deyelsdorf macht vor, wie es geht Das Ziel ist klar, die Lösung einfach. Um Neues zu schaffen, muss man nicht gleich nach den Sternen greifen. Durch die Kombination

Mehr

Anleitung nv charts App

Anleitung nv charts App Anleitung nv charts App Inhaltsverzeichnis Anleitung nv charts App...1 Wie bekomme ich die App?...1 Welche Geräte sind zu von uns Getestet:...2 Wie Starte ich die App...2 Karten Herunterladen...3 Wo bekomme

Mehr

Losfahrertreffen 2015

Losfahrertreffen 2015 Losfahrertreffen 2015 Von Deutschland ins Mittelmeer, zu den Kanaren oder in die Welt Ein paar Tipps zu Internet und EDV an Bord Kurzinfos von Carsten Matthias Internet an Bord Für was brauchen wir Internet

Mehr

Tess Relay-Dienste mobil nutzen

Tess Relay-Dienste mobil nutzen Tess Relay-Dienste mobil nutzen Die Tess Relay-Dienste sind auch mobil nutzbar. Hierfür müssen Sie eine Internetverbindung aufbauen. Es gibt zwei Möglichkeiten der mobilen Internetverbindung: Über eine

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Ich bin Profi-Skipper und Fernmeldemeister aber kein Meteorologe!

Ich bin Profi-Skipper und Fernmeldemeister aber kein Meteorologe! Wetter an Bord Wetter für Skipper und Navigatoren auf Yachten und Schiffen ist ein unerschöpfliches Thema. Bei so vielen technischen Geräten um Wetterinformation an Bord zu bekommen verliert man gern den

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Inhalt. Installationsanleitung Tracks4Africa unter Windows und auf Ihrem Navi

Inhalt. Installationsanleitung Tracks4Africa unter Windows und auf Ihrem Navi Installationsanleitung Tracks4Africa unter Windows und auf Ihrem Navi Inhalt INSTALLATIONSANLEITUNG TRACKS4AFRICA UNTER WINDOWS UND AUF IHREM NAVI... 1 FILME UND ANLEITUNGEN... 2 DAS HABEN SIE... 3 DAS

Mehr

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App

Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App Anleitung zur Installation der Volvo V40 Event-App 1. Volvo App Store herunterladen 2. Die Volvo V40 Event-App herunterladen 3. Updates für die Volvo V40 Event-App 4. Die Volvo V40 Event-App verwenden

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger

PC-Schule für Senioren. Windows Phone. für Einsteiger PC-Schule für Senioren Windows Phone für Einsteiger INHALT 7 IHR WINDOWS PHONE 7 Aus grauer Vorzeit: Die Historie 8 Windows Phone und die Konkurrenz 11 Los geht s: Das Microsoft-Konto 15 Ein Gang um das

Mehr

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen

Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Anleitung Apple Time Capsule Kombigerät ans Universitätsnetz anschliessen Einleitung Apple Time Capsule Geräte vereinen in sich die Funktionen einer Netzwerk-Festplatte und eines WLAN-Routers (Wireless

Mehr

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET!

EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! EINRICHTUNG DER PORTMAPPERDIENSTE VON WWW.FESTE-IP.NET! Auf den folgenden Seiten haben wir verschiedene Anwendungsfälle für unseren IPv6 Portmapper dokumentiert. Bitte bearbeiten Sie immer nur einen Anwendungsfall.

Mehr

Das Netzwerk einrichten

Das Netzwerk einrichten Das Netzwerk einrichten Für viele Dienste auf dem ipad wird eine Internet-Verbindung benötigt. Um diese nutzen zu können, müssen Sie je nach Modell des ipads die Verbindung über ein lokales Wi-Fi-Netzwerk

Mehr

Navigation mit dem Handy oder der Kamera, eigene Karten erstellen. Navigation mit einer digitalen Kamera oder einer Handykamera.

Navigation mit dem Handy oder der Kamera, eigene Karten erstellen. Navigation mit einer digitalen Kamera oder einer Handykamera. Navigation mit einer digitalen Kamera oder einer Handykamera. Nachdem mittlerweile bereits die ersten Handy mit GPS-Empfang und der Möglichkeit der Navigation auf dem Markt sind, hab ich mir die Frage

Mehr

Windows das erste Mal

Windows das erste Mal Windows das erste Mal Ist der Computer betriebsbereit? Dann ist es jetzt an der Zeit, sich mit der Bedienung des Betriebssystems Windows vertraut zu machen. Haben Sie noch gar keine oder nur wenig Erfahrung

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

VPN mit Windows Server 2003

VPN mit Windows Server 2003 VPN mit Windows Server 2003 Virtuelle private Netzwerke einzurichten, kann eine sehr aufwendige Prozedur werden. Mit ein wenig Hintergrundwissen und dem Server- Konfigurationsassistenten von Windows Server

Mehr

Computeria Kurs vom 27.3.13

Computeria Kurs vom 27.3.13 Computeria Kurs vom 27.3.13 Allgemeines zu Email E- mail = electronic mail = Elektronische Post = eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene, briefähnliche Nachricht Vorteile von E-

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Success Story Installation von Citrix XenDesktop für einen optimierten Remotezugriff

Success Story Installation von Citrix XenDesktop für einen optimierten Remotezugriff Success Story Installation von Citrix XenDesktop für einen optimierten Remotezugriff www.netlogix.de Der Kunde 1997 wurde die Stadtnetz Bamberg Gesellschaft für Telekommunikation mbh als Tochterunternehmen

Mehr

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen

Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen ewon - Technical Note Nr. 005 Version 1.3 Gateway für netzwerkfähige Komponenten ewon kann als Gateway für alle netzwerkfähigen Komponenten dienen 08.08.2006/SI Übersicht: 1. Thema 2. Benötigte Komponenten

Mehr

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)

Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes) Inhalt Willkommen... 3 Was ist der Chico Browser?... 3 Bei Android: App Kontrolle inklusive... 3 Das kann der Chico Browser nicht... 3 Zuerst: Installation auf dem Mobilgerät (des Kindes)... 4 Einstellungen

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1

RECUVA der Retter in der Not. erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 erstellt für PC-Club und PC-Kurs unter Verwendung von Textmaterial aus dem Internet 1 In die Google-Suchleiste Recuva eingeben und auf die Seite von Computer Bild.de navigieren. Recuva ist kostenlos und

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

VPN-System Benutzerhandbuch

VPN-System Benutzerhandbuch VPN-System Benutzerhandbuch Inhalt Einleitung Antiviren-Software 5 Einsatzgebiete 6 Web Connect Navigationsleiste 8 Sitzungsdauer 9 Weblesezeichen 9 Junos Pulse VPN-Client Download Bereich 9 Navigationshilfe

Mehr

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12

Operator Guide. Operator-Guide 1 / 7 V1.01 / jul.12 Operator Guide Einleitung Diese Guide vermittelt ihnen das Operator Know How für die Gästbox. Was müssen Sie wissen bevor Sie sich an die Arbeit machen. Von welchem PC aus kann ich die Gästbox bedienen.

Mehr

Bedienungsanleitung. Parrot MINIKIT Slim / Chic. Deutsch. Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1

Bedienungsanleitung. Parrot MINIKIT Slim / Chic. Deutsch. Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1 Bedienungsanleitung Parrot MINIKIT Slim / Chic Deutsch Parrot MINIKIT Slim / Chic Bedienungsanleitung 1 Inhalt Inhalt... 2 Einführung... 3 Erste Verwendung... 4 Laden des Parrot MINIKIT Slim / Chic...

Mehr

VPN (Virtual Private Network) an der BOKU

VPN (Virtual Private Network) an der BOKU VPN (Virtual Private Network) an der BOKU Diese Dokumentation beschreibt Einsatzmöglichkeiten von VPN an BOKU sowie Anleitungen zur Installation von VPN-Clients. Zielgruppe der Dokumentation: Anfragen

Mehr

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de

Kurzanleitung OLB-App Mobiles OnlineBanking für Smartphones und Tablets. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit der haben Sie weltweit Ihre Konten im Griff egal ob auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Ihre Transaktionen bestätigen Sie bequem mit Ihrer elektronischen Unterschrift ganz

Mehr

Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe

Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe Anleitung zum Einrichten der OE9-YAHOO-Gruppe Die Yahoo-Gruppen sind eine schöne Informationsquelle über verschiedene Bereiche. Es sind dort mehrere Gruppen für verschiedene Belange, auch für den Amateurfunk

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com

MEMO_MINUTES. Update der grandma2 via USB. Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com MEMO_MINUTES Paderborn, 29.06.2012 Kontakt: tech.support@malighting.com Update der grandma2 via USB Dieses Dokument soll Ihnen helfen, Ihre grandma2 Konsole, grandma2 replay unit oder MA NPU (Network Processing

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

Truecrypt. 1. Was macht das Programm Truecrypt?

Truecrypt. 1. Was macht das Programm Truecrypt? Truecrypt Johannes Mand 09/2013 1. Was macht das Programm Truecrypt? Truecrypt ist ein Programm, das Speicherträgern, also Festplatten, Sticks oder Speicherkarten in Teilen oder ganz verschlüsselt. Daten

Mehr

Was ist die Cloud und was haben Sie davon?

Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! Was ist die Cloud und was haben Sie davon? Gestern Mittag hat Rainer ohne Pause durchgearbeitet. Vielleicht bekomme ich beim Essen bessere Laune, denkt er, und macht

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Griechenland - Kykladen

Griechenland - Kykladen Griechenland - Kykladen von Dipl. Psych. Andreas Koch (www.natur-segelgemeinschaft.de) Vorbemerkung: Die Kykladen sind ein Starkwindrevier, besonders im Sommer. Ich empfehle Juli und August zu meiden.

Mehr

Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs

Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs Fernunterstützung mit Hilfe eines Virtual Network Computing Zugangs V0.2 / 2008-2012 / Jens Gödeke Dieses Dokument wird gemäß der GNU Free Documentation License veröffentlicht. Diese Lizenzbedingungen

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad

Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Der Mac-Stammtisch Immenstaad informiert: Tabellenkalkulation mit Apple Numbers auf Mac / iphone / ipad Diese Beschreibung gibt eine Übersicht über Tabellenkalkulations- Programme für Apple-Geräte und

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus)

Einrichtung TERRIS WS 552 - Android. Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Setup-Anleitung für TERRIS WS 552 Android Einrichtung TERRIS WS 552 - Android Einrichtung WiFi Lautsprecher TERRIS WS 552 unter Android (AP und Client Modus) Inhalt 1. Funktionen des WiFi Lautsprechers

Mehr

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy?

Wie alt bist du? 10-12 13-15 16-18. Wie alt sind Sie? 30-40 40-50 älter. Was bist du? Was sind Sie? Hast du ein eigenes Handy? Die Schülerinnen und Schüler führen Befragungen von Jugendlichen und Eltern durch, um die Einstellungen und Meinungen zum Thema Handy zu ermitteln. Abschließend werten sie die Ergebnisse selbst aus. Hinweis:

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Visual VEGA Netzwerkinstallation

Visual VEGA Netzwerkinstallation Allgemeines Visual VEGA 5.30 gibt es in den Varianten "Visual VEGA LT" und "Visual VEGA Pro". Die LT-Version kann maximal 16 Messstellen anzeigen, Visual VEGA Pro kann eine unbegrenzte Anzahl von Messstellen

Mehr

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

Ein Tablet auf Rügen

Ein Tablet auf Rügen Blick von den Zickerschen Alpen Ein Tablet auf Rügen Braucht man das? Eigentlich nicht! Rügen ist auch ohne Tablet schön! Tagsüber hatte es Pause. Aber morgens und abends war es gut zu gebrauchen. Dass

Mehr

Handbuch Version 1.02 (August 2010)

Handbuch Version 1.02 (August 2010) Handbuch Version 1.02 (August 2010) Seite 1/27 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1. Begrüßung 03 1.2. Was ist PixelX Backup FREE / PRO 03 1.3. Warum sollten Backups mittels einer Software erstellt werden?

Mehr

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott

Virenbefall über Weihnachten: So machen sie den PC wieder flott ARTIKEL Short Facts: An Weihnachten liegen jede Menge Technikgeschenke unter dem Baum, darunter auch PCs, Notebooks oder Netbooks. Auch wer nicht mit neuer Technik beschenkt wurde, hat meist über die Feiertage

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

So schützt du deine Privatsphäre!

So schützt du deine Privatsphäre! Sicher unterwegs in acebook www.facebook.com So schützt du deine Privatsphäre! Stand: September 2014 1 Bedenke: Das Internet vergisst nicht! Leitfaden: Sicher unterwegs in Facebook Du solltest immer darauf

Mehr

Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony

Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony Seite 1 von 7 Leitfaden für E-Books und den Reader von Sony Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Reader PRS-505 von Sony! Dieser Leitfaden erklärt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die Software installieren,

Mehr

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung

Prof. Dr. Klaus Wolf. WS 2009/2010 1. Veranstaltung Prof. Dr. Klaus Wolf WS 2009/2010 1. Veranstaltung Büro: AR-K 405 Telefon: 0271/7402912 Email-Adresse: Klaus.wolf@uni-siegen.de Homepage: www.uni-siegen.de/fb2/mitarbeiter/wolf 1 1. Der sozialpädagogische

Mehr

Knottenwäldchen Software

Knottenwäldchen Software Knottenwäldchen Software Installationsanleitung für die netzbasierte Lösung Knottenwäldchen Software März.2011 Knottenwäldchen Software Seite 2 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Übersicht... 3 3 Installation...

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation

Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation Einrichtungsanleitung Exchange Server Synchronisation www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Die Exchange Server Synchronisation (EXS)

Mehr

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP

Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Dokumentation - Schnelleinstieg FileZilla-FTP Diese Anleitung zeigt Ihnen in aller Kürze die Bedienung des FileZilla-FTP-Clients. Standardmäßig braucht FileZilla nicht konfiguriert zu werden, daher können

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Navigation und Routenplanung mit PC und Smartphone. Peter Simon

Navigation und Routenplanung mit PC und Smartphone. Peter Simon Navigation und Routenplanung mit PC und Smartphone Peter Simon Routenplanung Im Internet einen Routenplaner aufrufen, z.b. route.web.de Sie erhalten hier mehrere Routenplaner angeboten empfehlenswert sind

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

RADAR im Dienste der Binnenschifffahrt an Bord und an Land

RADAR im Dienste der Binnenschifffahrt an Bord und an Land RADAR im Dienste der Binnenschifffahrt an Bord und an Land Dipl.-Ing. Hermann Haberkamp, Fachstelle der WSV für Verkehrstechniken, Koblenz 0. Vorwort Der Intention dieses s folgend befasst sich dieser

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android

Brainloop Secure Dataroom Version 8.30. QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 QR Code Scanner-Apps für ios Version 1.1 und für Android Schnellstartanleitung Brainloop Secure Dataroom Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte

Mehr

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung

GESUNDHEITSBEZIRK Brixen. Internetnutzung Internetnutzung Wir freuen uns, Ihnen eine unentgeltliche Internetverbindung über ein Funk-Netz (WLAN) im Krankenhaus und Sterzing zur Verfügung stellen zu können. Die Patienten müssen sich das erste Mal

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM 1 HTML Mehr als nur ein paar Buchstaben Bevor wir mit dem Erstellen unserer ersten Webseite anfangen, solltest du wissen, was HTML überhaupt

Mehr

Lehrgang Einführung ins Internet. Internet Einführung. Das Internet, was ist das, wozu ist es da, was kann es? Wie entstand das Internet? Und warum?

Lehrgang Einführung ins Internet. Internet Einführung. Das Internet, was ist das, wozu ist es da, was kann es? Wie entstand das Internet? Und warum? für Internet Einführung Internet = Weltweiter Verbund von Computernetzwerken, die über das Internet-Protokoll (IP) miteinander kommunizieren. Vor 10 Jahren, vor 5 Jahren, war das Internet noch etwas Besonderes.

Mehr

Tipps rund um die Suchmaschinen- Optimierung

Tipps rund um die Suchmaschinen- Optimierung Tipps rund um die Suchmaschinen- Optimierung Jimdo hat einige praktische Tipps und Wissenswertes rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung zusammengestellt. Jeder kann jederzeit einsteigen und seine Seite

Mehr

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services

Vodafone Unified Communications. Erste Schritte mit Microsoft Online Services Vodafone Unified Communications Erste Schritte mit Microsoft Online Services 02 Anleitung für Einsteiger Vodafone Unified Communications Optimieren Sie mit Vodafone Unified Communications Ihre Zeit. Sie

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten

ACTA 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten Allensbacher Kurzbericht 8. November 2013 veröffentlicht: Mobile Internetnutzung verändert das Verbraucherverhalten 2 Millionen Personen gehen inzwischen mobil ins Internet Mobile Internetnutzer zeigen

Mehr

All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase)

All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase) All-in-one Lösung für OCZ SandForce SSDs (Firmware Update, Secure Erase) Wir haben für euch eine "All-in-one" Lösung zwecks Firmware Update und Secure Erase bei OCZ SandForce SSDs erstellt. Mit dieser

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ 1. In der Befehlszeile im Internet www.media2go.at hineinschreiben und Enter drücken 2. Die Startseite öffnet sich. Links oben mit der Maus auf Mein Konto klicken

Mehr

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung

Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Computer Viren: Eine tägliche Bedrohung Seit etwa Februar 2004 sind wieder enorm viele Viren in verschiedenen Varianten im Umlauf. Die Verbreitung der Viren geschieht hauptsächlich per E-Mail, wobei es

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat

Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Erste Hilfe bei Problemen mit Iustec Mandat Inhaltsverzeichnis 1. Nach dem Programmstart werden Sie aufgefordert, die Verbindung zu Ihrem Daten-Ordner neu herzustellen, obwohl Sie keine neue Version von

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012

www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012 www.bremerhaven.de/wasserwelten WASSERwelten Bremerhaven 27. April - 1. Mai 2012 Anmeldung Stegplatz Neuboot- / Gebrauchtbootmarkt im-jaich Lloyd Marina 27. April bis 01. Mai 2012,

Mehr

BUSINESS. THE YAPITAL WAY.

BUSINESS. THE YAPITAL WAY. BUSINESS. THE YAPITAL WAY. WILLKOMMEN BEI YAPITAL. EINKAUFEN UND BEZAHLEN ÜBER ALLE KANÄLE HINWEG. EINFACH, SCHNELL UND SICHER Mit Yapital verkaufen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einfache,

Mehr

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden,

WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008. Sehr geehrte Kunden, WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2008 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für Arcon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

FilePanther Dokumentation. FilePanther. Benutzerhandbuch. Version 1.1 vom 14.02.2012 Marcel Scheitza

FilePanther Dokumentation. FilePanther. Benutzerhandbuch. Version 1.1 vom 14.02.2012 Marcel Scheitza FilePanther Dokumentation FilePanther Version 1.1 vom 14.02.2012 Marcel Scheitza Inhaltsverzeichnis 1 Verwaltung Ihrer Websites... 3 1.1 Verwaltung von Websites... 3 1.2 Verwaltung von Gruppen... 4 1.3

Mehr

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1

intellisigner Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Handbuch Intelligent und einfach Rechnungen signieren! Version 1.0.0.0 RC1 Intelligent und einfach! intellisigner von Broadgun Software Rechtskonforme Rechnungssignatur nach 14 UStG Für MS Windows 2000

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Samsung Large Format Display

Samsung Large Format Display Samsung Large Format Display Erste Schritte Display Samsung Electronics Display Large Format Display 3 Wie nehme ich das Display in Betrieb? Dies ist die Windows XPe Oberfläche des MagicInfo Pro Interface.

Mehr