Bergsturz und Rutschung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bergsturz und Rutschung"

Transkript

1 01 Bergsturz und Rutschung Wann rutscht ein Ziegelstein? Im Innenhof 2 Schalttafeln ( eine leer) 3 flache Ziegelsteine für Rutschversuche Wasser (Kübel, Kotschaufel mit Handbesen) 4 Büchsen mit verschiedenem Sand 2 grosse Winkelmesser 10 grosse Ziegelsteine grosser Reinigungslappen 2 Text- Blätter: Bergsturz von rth- Goldau Wie steil kann die Schalttafel sein, bis die Ziegelsteine ins Rutschen kommen? Wie kann man dies beeinflussen? Was begünstigt das Rutschen, was erschwert es? Wie verhält sich Geröll auf der Schalttafel? ( vom Boden) Was haben diese Rutschversuche mit einem Bergrutsch/Bergsturz zu tun? am Schluss der Versuche wieder reinigen.

2 02 Steine aus der Goldach a) Wie heissen die Steine? b) Woher kommen die Steine? c) Wie erklärst du dir, wie die Steine hierher gekommen sind? d) Wie würdest du die Steine ordnen? Gibt es Verwandtschaften? Infoblatt Fundort Grosse Karte am Boden in der Lernwerkstatt Karteikarten mit Fotos der Steine Infoblatt: Steine in der Goldach: Wie heissen sie und woher kommen sie? Steine aus der Goldach Hinweise Vorsicht auf die Plexiglasplatte. Steine vorsichtig darauf legen.

3 03 Steine unter der Lupe Was sieht man im Gestein unter der Lupe? 5 verschiedene Lupen, Computer- Mikroskop Gutes Licht Gesteinsproben Solothurner Marmor, Spätiger Kalk (Schrattenkalk), Nummulitenkalk ( Münzenstein ), Oolith (Gestein mit Kalkkügelchen, Öhrlikalk), Muschelsandstein, Zuckerdolomit (mit Dolomit- und Pyritkristallen), Verrucano (zerschlagen, mit eckigen Bestandteilen), Granit (Feldspat, Quarz und Glimmer) Gesteine sind meistens aus verschiedensten Partikeln zusammengesetzt. Mit der Lupe können kleinste Minerale oder Versteinerungen erkannt werden. 1. Beobachte unter der Lupe die beiliegenden Gesteine. 2. Notiere in deinem Journal die untersuchten Gesteine mit deinen Feststellungen. 3. Schreibe soweit möglich die Namen der beobachteten Minerale oder Versteinerungen dazu.

4 03 Steine unter der Lupe Wie sieht die Oberfläche von verschiedenen Steinen aus? Kannst du einen interessanten usschnitt zeichnen? 5 verschiedene Lupen Computer- Mikroskop

5 04 Steingarten Wie heissen diese Steine? Woher kommen diese Steine? Steingarten vom dem Stella Maris Info- Plakat im Steingarten rbeitsblatt mit Karte: Herkunft der Steinblöcke Der Steingarten befindet sich beim Eingang zum Stella Maris. Diese 13 Steine wurden bei einem Gartenbauer ausgesucht und hierher transportiert. Es sind Steine, die für Gartenanlagen verwendet werden, vorwiegend als Gartenschmuck. Kannst du das Rätsel lösen? Es sind eigentlich 2 Wörter.

6 05 Fossilien bestimmen Kannst du Fossilien erkennen und benennen? Steine mit Fossilien Lupe Infoblatt Fossilien kennen lernen 1. Schau dir die Fossilien ganz genau an. Welche Meerestiere kannst du entdecken? 2. Vergleiche sie mit den Zeichnungen rechts. 3. Nimm die Infotexte über Fossilien zur Hand. Schneide nun die bbildungen und Texte der Fossilien aus. 4. Ordne sie und klebe sie auf ein leeres Blatt oder in dein Lernheft.

7 05 Fossilien bestimmen Welche zwei Gruppen von Fossilien kannst du erkennen? 10 Fossilien, Lupe uftragsblatt, Buch Fossilien (Was ist was Bd. 69) Fossilien nennt man versteinerte Organismen, welche rten von Organismen kann man in diesen Fossilien erkennen? Ordne sie in zwei Gruppen! Zum genaueren Betrachten kannst du auch die Lupe nehmen. Nimm das rbeitsblatt, teile die Begriffe den Fossilien zu und beschreibe sie anschliessend! Kontrolle mit dem Lösungsblatt. Nimm das Buch Fossilien (Was ist was Bd. 69) und erforsche eine Pflanze und ein Tier genauer!

8 06 Fossilien herausarbeiten Wie kann man Fossilien aus Gesteinen herausarbeiten? Welche rten von Fossilien gibt es in St. Galler Meeresmolasse? Molassestück Hammer, Meissel Schutzbrille, Handschuhe n diesem Posten darfst du nur mit einer erwachsenen Begleitperson arbeiten. Wähle ein Molassestück, nimm es vom Haufen und bearbeite es an einer anderen Stelle, damit die bfälle nicht auf dem Haufen bleiben. Du musst sehr vorsichtig und nach nleitung vorgehen. Zieh Handschuhe und Schutzbrille an, bevor du zu arbeiten beginnst und arbeite vorsichtig! Eigentlich wertvoll sind die Fossilien, wenn sie mit Teilen des Trägermaterials noch verbunden sind.

9 07 Fossilienkiste Welche Fossilien passen zu den Muscheln und anderen Meerestieren? Wie heissen diese? Fossilienkiste mit zwei Einsätzen Begriffe und Erklärungen uftragsblatt Ordne die Fossilien den Muscheln und anderen Meerestieren zu, leg sie zu den passenden Begriffen in den Einsatz zurück, kontrolliere mit dem Lösungsbild. Zusatzauftrag als Partnerarbeit für die Mittel- und Oberstufe: Lest die Begriffe und Erklärungen und fragt einander gegenseitig ab. Wenn ihr die meisten zuordnen könnt, dann nehmt ein uftragsblatt und schreibt die Begriffe an. Je ein Blatt könnt ihr für euer rbeitsjournal behalten.

10 08 Leitfossilien Was sind Leitfossilien? Trilobit in Gesteinsknolle mmonit Orthoceren Beiblatt Leitfossilien Den Begriff Leitfossilie anhand des Beiblatts erklären. Die drei Fossilien in ihr Zeitalter einordnen.

11 09 Leitfossilien untersuchen Wie lebten Trilobiten? Was unterscheidet die Kopffüssler? Trilobit in Gesteinsknolle mmonit Orthoceren Beiblatt Was sind Trilobiten Beiblatt Bau eines mmoniten Wie lebten Trilobiten? Wie schützten sie sich vor Feinden? Was unterscheidet die verschiedenen Kopffüssler: Belemniten/Orthoceren (griech. gerade Hörner), mmoniten, Nautilus (lebt heute noch!). Wie lebten sie?

12 10 Wie entstehen Fossilien Wie können Pflanzen und Tiere versteinern? Welche rten von Versteinerungen gibt es? Ölschieferplatte aus Dottenhausen bei Stuttgart Welche rten von Versteinerungen gibt es? Wie entstehen Versteinerungen? Um welche rt von Versteinerung handelt es sich hier? Welche rten von Tieren sind abgebildet?

13 11 St. Gallen am Meeresstrand Warum finden wir in unserer Gegend versteinerte Meerestiere? Schaukasten im Gang rbeitsblatt für Mittel- und Oberstufe Betrachte die Inhalte des Schaukastens während 10 Minuten. Erkläre deinem Lernpartner, weshalb es in unserer Gegend Meerestiere gegeben hat und welche Tiere hier im Meer lebten. Gib auch einige Details zur Lebensweise an. uftrag für Mittel- und Oberstufe: Zeichne einige Fossilien auf das rbeitsblatt und beschrifte sie. Versteinerte Turmschnecken, Fundort: St. Gallen

14 12 Stromboli online Welche Route wählst du auf den Stromboli? Internetlink: dex- de.html ufgabenblatt rbeitsblatt Blatt Fachbegriffe zur Vulkanologie Du lernst einen der wenigen Vulkane der Welt kennen, die fast permanent tätig sind. Du lernst einige Fachbegriffe mit dem rbeitsblatt Fachbegriffe zur Vulkanologie Dann machst du eine virtuelle Wanderung auf den Stromboli, dabei stehen dir verschiedene Wege zur Wahl. Du findest auf zwei verschiedenen Routen auf den Gipfel, anschliessend lernst du Besonderheiten seiner ktivität kennen und stellst auch Vergleiche mit anderen Vulkanen an. Weitere Infos:

15 15 Erosion 1 Ist Erosion durch den Wind möglich? Sandkasten, unterschiedlich große Steine, Föhn, Wasserspray Legt die verschiedenen Steine in den Sandkasten. Den trockenen Sand mit dem Wasserspray etwas befeuchten. Mit dem Föhn könnt ihr den Wind nachahmen. chtet darauf, dass ihr den Föhn (tiefste Stufe reicht) flach über den Sand blasen lasst. Wenn man eine Hand vor das Gerät hält, kann man die Kraft des Sandstrahlers fühlen. Was passiert bei gleicher Windrichtung um die Steine herum? Könnt ihr euch die Beobachtung erklären? Notiere dir deine Erkenntnisse. Weitere Informationen zu Verwitterung und Erosion findest du auf dem Infoblatt.

16 16 Erosion 2 Was bewirken Flutwellen an einer Küste? Kinder- Badewanne, Wasser, Brett Baut auf der einen Seite des Sandkastens eine Steilwand auf, die eine Küste darstellen soll. Zwei Drittel des Behälters sollten dabei sandfrei bleiben. In diesen Bereich gießt ihr etwas Wasser. Mithilfe des Bretts könnt ihr nun Wellen erzeugen. Was geschieht, wenn ihr viele kleine Wellen oder aber hohen Sturmwellen an eure Steilküste prallen lasst? Tipp: Die Steilwand sollte dreimal so hoch wie der Wasserstand sein.

17 17 Erosion 3 Wie kann Erosion verhindert oder reduziert werden? Sandkasten, Gießkanne, Moos- oder Graspolster Formt einen großen Sandhügel und belegt die Hälfte mit Moos- oder Graspolstern. Begießt nun sowohl die bedeckte als auch die unbedeckte Seite des Sandberges. Was beobachtet ihr? chtet besonders auf die Kante zwischen dem bewachsenen und dem kahlen Teil! Schreibt eure Erkenntnisse ins Lernheft. Tipp: Je mehr Wurzeln die Moospolster haben, desto deutlicher ist das Ergebnis.

18 18 Erosion 4 Wie werden Täler und Schluchten geformt? Sandkasten, Gießkanne, Steine Formt einen großen Sandhügel und beregnet ihn mit der Gießkanne. Unterbrecht den Regen und untersucht den veränderten Sandhügel. Ihr könnt auch leichtes Nieseln und Starkniederschläge nachahmen und die unterschiedlichen uswirkungen dokumentieren. Tipp: Verwendet einen Streuaufsatz auf der Gießkanne.

19 19 Fossilien bearbeiten Weisst du, wie man Fossilien säubern und verschönern kann? Steinstück mit Fossilien Bürste, Seife, Zahnbürste, Nadel, Pinsel Handschuhe, Klarlack, Zeitungspapier 1. Nimm dir ein ungesäubertes Steinstück mit Fossilien, Seife und Bürste. Im Waschbecken kannst du den groben Dreck entfernen. Ganz hartnäckige, kleine Dreckstückchen kannst du mit der Zahnbürste oder einer Nadel herausarbeiten. rbeite immer sehr behutsam, so dass bdrücke nicht kaputt gehen. 2. Decke den Tisch mit Zeitungspapier ab. Ziehe dir Schutzhandschuhe an. chte beim Umgang mit Lack auf deine Haut und deine ugen. 3. Wenn die gereinigten Fossilien getrocknet sind, dann kannst du sie, wenn du möchtest, vorsichtig dünn mit Klarlack besprühen. Manche finden den Stein dann besonders schön.

20 0 Titel erschrift t

21 21 Marmor Kennst du Marmor? Dünne Marmorplatte, helle Lampe Untersuche die Marmorplatte mit Hilfe der Lampe. Was stellst du fest? Wenn du mehr über Marmor erfahren möchtest, lies den beiliegenden Text auf dem Infoblatt.

22 22 Vulkanische Gesteine Kennst du vulkanische Gesteine? Computer Vulkanische Gesteine (Bimsstein, Obsidian, Tuff) Wasserbecken, Lupe Schau dir die Filme am Computer an Wie die Erde aufgebaut ist und So entsteht ein Vulkan : Untersuche die Steine mit Hilfe der Lupe. Wie fühlen sie sich an? Welche haben viele Mineralien? Welche haben scharfe Kanten? Welche schwimmen? Notiere deine Beobachtungen auf das rbeitsblatt. Lies anschliessend den Info- Text auf dem Textblatt durch. Korrigiere und ergänze deine Notizen. Mehr Informationen findest du über Vulkane unter: schule.de/sf/04_mul_detail_07.php?projekt=basis_vulkan wissen.de/wissen_interaktiv/vulkane.jsp

23 23 Vulkanausbruch Möchtest du einmal einen Vulkan bauen und ausbrechen lassen? Computer Schüssel, Sand, Glas, Backpulver, Spülmittel, rote Tinte, Holzstab, Essig, Trichter, Wasser oder Mineralwasser 1 Vulkansimulation am Computer Starte am Computer die Vulkansimulation: schule.de/sf/php/mmewin.php?id=77 Beim Parameter kannst du die Regler verschieden einstellen und den Vulkan wiederholt ausbrechen lassen. Informationen zu Vulkanausbrüchen findest du auf: schule.de/sf/04_mul_detail_07.php?projekt=basis_vulkan 2 Vulkanausbruch in der Schüssel oder aus der Flasche rbeite nach einer der beiliegenden nleitungen. 3 Mehr Informationen zum Innenleben der Erde (Video) Video zum Innenleben der Erde: wissen.de/natur_technik/naturgewalten/vulkane/av_vulkane.jsp

24 24 Entstehung Gesteine Wie entstehen Gesteine? Wie lassen sie sich ordnen? Welche Hauptgesteinsarten gibt es? 12 Steine mit Nummern und Namen, 6 Titel- Kärtchen, Kurzerklärungen zu den 3 Hauptgesteinsarten Gesteine sind äusserst zahlreich und verschiedenartig. Man unterscheidet 3 Hauptgesteinsarten: ERSTRRUNGSGESTEINE BLGERUNGSGESTEINE UMWNDLUNGSGESTEINE uftrag 1: Ordne die 12 Steine aufgrund des ussehens den 3 Hauptgesteinsarten (siehe Titelkärtchen) zu. Beachte: Jeder Haufen muss 4 Steine enthalten. uftrag 2: Studiere die Kurzerklärungen und merke dir die Kennzeichen. Setze zu den Kurzerklärungen die 3 deutschsprachigen Titel und die 3 Fremdwort- Titel. uftrag 3: Kontrolliere und korrigiere jetzt deine 3 Stein- haufen des uftrags 1. Es müssen wieder je 4 Steine sein.

25 25 Erdzeitalter KG US MS OS Wie lang sind die geologischen Zeiten? Wie können geologische Zeiten mit einer Zeitschnur dargestellt werden? Kräftige weisse Schnur 60 m, Wäscheklammern, Laminierte Kärtchen, hinten farbig: rot, grün, gelb, blau, Kärtchen beschriftet gemäss Tabelle, Messband (20 m) Im Vergleich mit einem Menschenleben ist die geologische Geschichte der Erde unvorstellbar lang. Zum besseren Verständnis erstellen wir eine Zeitschnur. Die Farben der Kärtchen bedeuten: Rot Zeitalter der Erdgeschichte Grün Lebewesen: Menschen, Tiere, Pflanzen Gelb Geologische Vorgänge und Ereignisse Blau Eiszeiten, besonders kaltes Klima Mittelstufe: rbeite weiter mit dem Blatt Erdzeitalter Mittelstufe. Oberstufe: rbeite weiter mit dem Blatt Erdzeitalter Oberstufe.

26 26 Felsgesteine Welche Felsgesteine gibt es zwischen Bodensee und Walensee? 10 Steine Studiere die folgenden Beschreibungen der Gesteine und suche aus den Handstücken den passenden Stein heraus. Notiere zu den 10 Nummern den zugehörigen Stein: (1) (2) (10)

27 27 Härtetest Wie hart ist ein Stein? Mohs sche Härteskala (Holzkästchen) Behelfsmässige ien: Stahl (Messerklinge, Sackmesser), Fensterglas (Objektträger für Mikroskopie), Kupfermünze (Fingernagel) Gesteine/Minerale: Grobkörniger Granit, Glimmer, Kalkstein, Marmor, Quarzit, Serpentin Minerale und Gesteine sind unterschiedlich hart. Mit Hilfe der Mohs schen Härteskala oder mit Behelfsmitteln kann deren Härte bestimmt werden. Finde die Härte der vorliegenden Minerale/Gesteine heraus. 1. Ritze mit dem interessierenden Mineral/Gestein die Mohs schen Skala- Minerale. Beginne mit dem härtesten der Skala. Das erste Skala- Mineral, das geritzt wird, ist weicher als das interessierende Mineral/Gestein. 2. Ritze das interessierende Mineral/Gestein mit den Skala- Mineralen. Das erste Skala- Mineral, welches das interessierende Mineral/Gestein ritzt, ist härter als dieses. 3. Führe den Härtetest gemäss 1. und 2. auch mit den behelfsmässigen ien durch. Notiere in deinem Journal die getesteten Minerale/Gesteine und dazu die Resultate der Tests mit beiden Skalen (Mohs, behelfsmässig).

28 28 Kalktest Viele Gesteine enthalten Kalk. Welche? Verdünnte Salzsäure (10%- HCl), Rolle Haushaltpapier, Platte als Unterlage, 3 Schutzbrillen, Gesteine: Granit, Kalkstein, Dolomit, Molasse- Sandstein (Rorschacher Sandstein), Buntsandstein, Kieselkalk uf Kalkstein (Kalzit) getropfte verdünnte Salzsäure reagiert durch ufbrausen. Es wird CO 2 (Kohlensäuregas) frei. Versuche: 1. Einige Tropfen Salzsäure auf Granit und auf Kalkstein geben. Reaktion? Resultat? 2. Einige Tropfen Salzsäure auf Kalkstein und Dolomit geben. Reaktion? Resultat? 3. Einige Tropfen Salzsäure auf Rorschacher Sandstein und auf Buntsandstein geben. Reaktion? Resultat? 4. Einige Tropfen Salzsäure auf Kieselkalk und Kalkstein geben. Reaktion? Resultat? Notiere in deinem Journal die 4 Versuche mit Reaktionen und Resultaten.

29 29 Kies- Berechnungen Wie viel Kies und Sand transportiert der Rhein täglich/jährlich in den Bodensee? ufgabenblätter für Mittelstufe und Oberstufe Löse beiliegendes ufgabenblatt und notiere die zugehörige Rechnung zusammen mit der Lösung in dein Lernheft.

Experimente zum Kreis-Lauf der Gesteine. Aufbau der Erde

Experimente zum Kreis-Lauf der Gesteine. Aufbau der Erde Experimente zum Kreis-Lauf der Gesteine Aufbau der Erde Foto Nasa Male das Schnitt-Bild auf das Papier 1 Erdapfel Du hast 1 Apfel-Hälfte, Becher mit Wasser, Pinsel und 1 Tusch-Kasten Bemale dein Apfel-Kern

Mehr

Geröll sieben. Steine in Bau und Architektur

Geröll sieben. Steine in Bau und Architektur 01 Geröll sieben Kannst du Sand, kleine und grosse Steine trennen, ohne von Hand jeden Stein und jedes Sandkorn in die Hände zu nehmen? 4 verschiedene Siebe (je 2 mal die gleiche Siebgrösse) 4 Holzkisten

Mehr

Experte: Dieser Schüler kann Dir gut helfen!

Experte: Dieser Schüler kann Dir gut helfen! Ich habe für die Schüler ein Arbeitsheft/Regenwurm-Heft erstellt, damit nicht zu viele Arbeitsblätter in der Klasse herumfliegen und die Lernangebote übersichtlich bleiben,was mir auch die Kontrolle erleichtert.

Mehr

Experiment Nr. 1: Wasser hat eine Haut. 1. Lege das Seidenpapier vorsichtig auf die Wasseroberfläche.

Experiment Nr. 1: Wasser hat eine Haut. 1. Lege das Seidenpapier vorsichtig auf die Wasseroberfläche. Experiment Nr. 1: Wasser hat eine Haut Siehe Pädagogische Unterlagen, Seite 6, 1: Was ist Wasser? Wasser hat eine erhöhte Oberflächenspannung ein Glas, mit Wasser gefüllt Nadel Büroklammer ein kleines

Mehr

Experimente Experimentbeschriebe

Experimente Experimentbeschriebe Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS führen 6 verschiedene zu Oberflächenspannung von Wasser und Waschen durch. Dabei gewinnen sie neue Erkenntnisse und verstehen den komplexen Waschvorgang

Mehr

Bei uns zu Hause - Reinigungsmittel

Bei uns zu Hause - Reinigungsmittel Bei uns zu Hause - Reinigungsmittel von PH Vorarlberg Seite 1 Gruska Odette Forscherauftrag Nr. 1 Was macht Seife mit unserem Wasser? Du brauchst: 1 Glas 1 Büroklammer Wasser Spülmittel So gehst du vor:

Mehr

Logbuch. Das Stromhaus. Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen?

Logbuch. Das Stromhaus. Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen? Name: Klasse: Das Stromhaus Wo begegne ich elektrischer Energie im Alltag? Wie könnte ich sie ersetzen? Gruppenarbeit Das Stromhaus Wir richten das Fantasiehaus unserer Klasse mit technischen Geräten ein.

Mehr

Die Weltreise der Kontinente Kontinentalverschiebung

Die Weltreise der Kontinente Kontinentalverschiebung Die Weltreise der Kontinente Kontinentalverschiebung In einer kleinen Glas- oder Metallwanne wird Kerzenwachs erhitzt, bis es flüssig ist. Auf die Flüssigkeitsoberfläche werden Holz- oder Plastikteilchen

Mehr

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer?

Geschichte. Gustav Mesmer ein Erfinder? Was ist ein Flugradbauer? C10 Gustav Mesmer ein Erfinder? KG US MS OS 20' Was ist ein Flugradbauer? Film über Gustav Mesmer Frei wie ein Vogel vorgedrucktes Blatt für Notizen / Meinung Filzschreiber 1. Blättere im Buch Gustav Mesmer

Mehr

Sand-Schichten entstehen im Meer

Sand-Schichten entstehen im Meer Sand-Schichten entstehen im Meer Das ist ein Rohr mit Sand-Wasser-Mischung. Schüttele das Rohr. Stelle das Rohr auf den Tisch. Welche Sand-Körner sinken als erstes auf den Boden? Welche als letztes. Male

Mehr

Fingerabdrücke stempeln

Fingerabdrücke stempeln Name: Datum: stempeln Materialien: Weißes Papier, Musterkarte mit Fingerabdrucktypen, Karte zum Abnehmen aller, Stempelkissen, Lupe Bei diesem Versuch musst du besonders sauber arbeiten. 1. Drücke das

Mehr

Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film

Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film 46 / 55 11003 Checker Can: Der Zahn-Check Arbeitsblatt 1 Bist du ein Zahn-Checker? Fragen zum Film Can hat im Film drei Checker-Fragen gestellt und auch Antworten darauf erhalten. Erinnerst du dich? Beantworte

Mehr

Säureangriff. Zähne bestehen aus einem ähnlichen Material wie Eierschalen. Teste an einem Ei, wie Säure die Schale angreift.

Säureangriff. Zähne bestehen aus einem ähnlichen Material wie Eierschalen. Teste an einem Ei, wie Säure die Schale angreift. Säureangriff Durch Süßigkeiten oder andere Lebensmittel mit viel Zucker entsteht Säure in deinem Mund. Diese greift deine Zähne an und du kannst Löcher bekommen. 1. AUFLAGE 2013 Zähne bestehen aus einem

Mehr

B Ernährung. B 1.1. Zuckerarten. Material Infotafel Arbeitsblatt

B Ernährung. B 1.1. Zuckerarten. Material Infotafel Arbeitsblatt B 1.1. Zuckerarten Infotafel Arbeitsblatt Die verschiedenen Zuckerarten haben einiges gemeinsam. Sie werden mit verschiedenen Zuckerbausteinen zusammengesetzt und erhalten so ihre Eigenschaft, Vorkommen

Mehr

WasserKreuzworträtsel

WasserKreuzworträtsel Wasser als Lösungsmittel ARBEITSBLATT WasserKreuzworträtsel Teste dein WasserWissen! Um dir etwas zu helfen, haben wir dir ein paar Buchstaben bereits richtig eingesetzt. Tipp: Bei der WasserWerkstatt

Mehr

mit Säuren und Laugen

mit Säuren und Laugen mit Säuren und Laugen Dieses Buch gehört : Inhaltsverzeichnis: Seite: 1. Geräte der Chemie 2. Sicherheit hat Vorrang! 3. Susi, Sam und der Professor stellen sich vor 4. Steckbrief der Säuren und Laugen

Mehr

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material:

Der gelbe Weg. Gestaltungstechnik: Malen und kleben. Zeitaufwand: 4 Doppelstunden. Jahrgang: 6-8. Material: Kurzbeschreibung: Entlang eines gelben Weges, der sich von einem zum nächsten Blatt fortsetzt, entwerfen die Schüler bunte Fantasiehäuser. Gestaltungstechnik: Malen und kleben Zeitaufwand: 4 Doppelstunden

Mehr

Der Mikroskopierführerschein

Der Mikroskopierführerschein -Eine Stationsarbeit zur Einführung des Mikroskops im NaWi-Unterricht- Alle Versuche und Arbeitsblätter sind im Internet abrufbar unter www.nawi-aktiv.de. Aufbau eines Lichtmikroskops Du brauchst: 1 Lichtmikroskop

Mehr

Info: Blütenpflanzen. Narbe. Blütenkronblatt. Griffel. Staubblatt. Fruchtknoten. Kelchblatt

Info: Blütenpflanzen. Narbe. Blütenkronblatt. Griffel. Staubblatt. Fruchtknoten. Kelchblatt Info: Blütenpflanzen Pflanzen sind viel unauffälliger als Tiere und Menschen und finden dadurch oft wenig Beachtung. Doch wer sich mit ihnen näher beschäftigt, erkennt schnell, welche große Bedeutung sie

Mehr

2. Beschrifte das Bild des Mikroskops. 3. Lies den Text noch einmal. Welche Fehler hat Julian gemacht? Antworte schriftlich in ganzen Sätzen.

2. Beschrifte das Bild des Mikroskops. 3. Lies den Text noch einmal. Welche Fehler hat Julian gemacht? Antworte schriftlich in ganzen Sätzen. Das neue Mikroskop Julian hat Geburtstag. Begeistert sitzt er vor seinem neuen Mikroskop. Das hatte er sich schon lange gewünscht! Er will nämlich Naturforscher werden. Das Mikroskop hat eine Lampe. Julian

Mehr

Wasser. Versuche. Seite 26

Wasser. Versuche. Seite 26 Wasser Versuche Seite 26 Wolken selber erzeugen Materialien 1. Erhitze Wasser im Wasserkocher. 2. Gieße das heiße Wasser in das Glasgefäß. Du wirst sehen, dass Dampf aufsteigt. 3. Halte nun die Schale

Mehr

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge

Wocher-Koffer. Wocher-Koffer. 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama. Aufträge Wocher-Koffer Wocher-Koffer 18 Begegnungen mit dem Thun-Panorama Aufträge Impressum Der Wocher-Koffer wurde 2009 von Myriam Aline Loepfe mit Studierenden der PHBern und Schüler_innen des Gymnasiums Seefeld

Mehr

Papierverbrauch im Jahr 2000

Papierverbrauch im Jahr 2000 Hier findest du Forschertipps. Du kannst sie allein oder in der kleinen Gruppe mit anderen Kindern bearbeiten! Gestaltet ein leeres Blatt, schreibt Berichte oder entwerft ein Plakat. Sprecht euch in der

Mehr

Boote bauen. Lukas sieht ein voll beladenes Schiff. Er wundert sich, warum es nicht untergeht. Bau ein Boot aus einem Blatt Papier.

Boote bauen. Lukas sieht ein voll beladenes Schiff. Er wundert sich, warum es nicht untergeht. Bau ein Boot aus einem Blatt Papier. Boote bauen Lukas sieht ein voll beladenes Schiff. Er wundert sich, warum es nicht untergeht. 1. AUFLAGE 2014 Bau ein Boot aus einem Blatt Papier. Teste, wie viel es tragen kann. Boote bauen Finde heraus,

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne Sinneswahrnehmungen Lehrerteil.............................. 6 Bewegte Bilder.................... 1/2.... 12 Mach dich unsichtbar............... 1/2.... 14 Augen auf!.......................

Mehr

Wir basteln einen Berg

Wir basteln einen Berg Der Kalkstein Luis hat für dich Berge entlang von Höhenlinien in Scheiben geschnitten. Kannst du den Berg wieder zusammensetzen? Was du alles brauchst: - ausgedruckte Vorlagen - Schere und Klebstoff -

Mehr

Station 1 Wie sehe ich aus?

Station 1 Wie sehe ich aus? Station 1 Wie sehe ich aus? 1. Male mit Farbstiften ein Bild von dir in den Bilderrahmen. 2. Ergänze deinen Steckbrief. Station 2 Wichtige Organe meines Körpers 1. Suche dir einen Partner. 2. Besprecht,

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch

flüssig-flüssig homogen fest-flüssig Sprudel Stoffgemisch fest-fest Weinbrand Legierung Emulsion heterogen fest-flüssig Rauch 1. 2. dazugehörige Lies den Text Erklärung. durch. ein zweites Mal durch und unterstreiche dabei wichtige Begriffe und die Partnerpuzzle zu Reinstoffen und Mischungen 3. (Gemäßigter Vervollständigt Gruppe

Mehr

Festes Wasser. Wasserschule Unterfranken. Wasser-Experimente. Januar Dezember. Materialien

Festes Wasser. Wasserschule Unterfranken. Wasser-Experimente. Januar Dezember. Materialien 1 Festes Wasser 2h ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel Eine Gefriertruhe 1. Fülle das Glas randvoll mit Wasser. 2. Lege den Deckel lose auf die Öffnung, ohne ihn zuzuschrauben. 3. Stelle alles in die

Mehr

Forschertagebuch Wasser Die Oberflächenspannung

Forschertagebuch Wasser Die Oberflächenspannung Forschertagebuch Wasser Die Oberflächenspannung von Forscherauftrag Nr. ❶ ein randvolles Glas Wasser ein Handtuch Becher mit vielen 1-Cent Münzen eine Pipette Denkaufgabe! Was meinst du, passen noch Münzen

Mehr

Station 1: Mein Weltbild

Station 1: Mein Weltbild Station 1: Mein Weltbild Wie stellst du dir unser Universum vor? Stell dir vor, du fliegst mit einem Raumschiff weit von der Erde weg. Zeichne auf, was du alles siehst, wenn du von dort Richtung Erde zurückschaust!

Mehr

[zur Information: die Linse a) heißt Konvex-Linse, die Linse b) heißt Konkav-Linse] Unterscheiden sich auch die Lupen voneinander? In welcher Weise?

[zur Information: die Linse a) heißt Konvex-Linse, die Linse b) heißt Konkav-Linse] Unterscheiden sich auch die Lupen voneinander? In welcher Weise? Station 1: Die Form einer Lupe Eigentlich ist eine Lupe nichts anderes als eine Glaslinse, wie du sie z.b. auch in einer Brille findest. Aber Vorsicht!! Nicht jedes Brillenglas ist auch eine Lupe. Verschiedene

Mehr

Kurzinformation: Je nach Qualität und Entwicklungsstufe können die verschiedenen Böden unterschiedlich große Mengen an Wasser speichern.

Kurzinformation: Je nach Qualität und Entwicklungsstufe können die verschiedenen Böden unterschiedlich große Mengen an Wasser speichern. Wasserspeicherung 30 Minuten V 14 Kurzinformation: Je nach Qualität und Entwicklungsstufe können die verschiedenen Böden unterschiedlich große Mengen an Wasser speichern. Material: 3 verschiedene Bodenproben

Mehr

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s!

Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Los geht s! RÄTSEL-RALLYE DURCH DAS VULKANPARK INFOZENTRUM FÜR DIE KLASSE 8-10 Urzeiten. Urgewalten. Vulkane. Geh auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit unserer Erde! Mal sehen, ob du nach eurem Besuch mehr über

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

DOWNLOAD. Adjektive grammatisch richtig verwenden. Ellen Müller. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Adjektive grammatisch richtig verwenden. Ellen Müller. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Ellen Müller Adjektive grammatisch richtig verwenden Downloadauszug aus dem Originaltitel: Setze das Wiewort ein. Schreibe so: gelb gelb die gelbe Banane Die Banane ist. u blau Der Himmel ist.

Mehr

Leben auf der Erde früher und heute

Leben auf der Erde früher und heute 1 1 Leben auf der Erde früher und heute Das Leben auf der Erde sah nicht immer so aus, wie wir Menschen es heute kennen. Im Laufe der Geschichte unseres Planeten haben sich alle Ökosysteme immer wieder

Mehr

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de

Minis im Museum. Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen. ozeaneum.de Minis im Museum Begleitmaterial zum Thema Fische für Kitas und Grundschulen Kontakt Museumspädagogik: OZEANEUM Stralsund GmbH Hafenstraße 11 18439 Stralsund Tel.: +49 (0) 3831 2650 690 Fax: +49 (0) 3831

Mehr

Rund um Tiere Beschreiben. Seit Sonntag ( ) vermisse ich meinen Hund Fritz! Wer kann mir helfen?

Rund um Tiere Beschreiben. Seit Sonntag ( ) vermisse ich meinen Hund Fritz! Wer kann mir helfen? Ziel: Ich lerne......einen Steckbrief zu einem Tier zu erstellen....ein Tier für eine Suchanzeige so anschaulich zu beschreiben, dass andere sich dieses Tier genau vorstellen können. Lernschritt 1: Das

Mehr

Was lebt? Wer lebt wo?

Was lebt? Wer lebt wo? Was lebt? Was haben Lebewesen gemeinsam? Atmen sie, wachsen sie, bewegen sie sich? Haben sie Arme und Beine, Augen und Mund? Sieh dich in der Klasse um und suche Dinge, die lebendig sind! Gibt es hier

Mehr

Kinderuniversität Zürich Herbstsemester 2009 Labortage

Kinderuniversität Zürich Herbstsemester 2009 Labortage Wie benutzt man das Mikroskop beim Forschen an Bakterien? Max M. Wittenbrink, Institut für Veterinärbakteriologie, Vetsuisse-Fakultät Universität Zürich 1 Seit wann benutzt man Mikroskope beim Forschen

Mehr

Ein süsses Experiment

Ein süsses Experiment Ein süsses Experiment Zuckerkristalle am Stiel Das brauchst du: 250 Milliliter Wasser (entspricht etwa einer Tasse). Das reicht für 4-5 kleine Marmeladengläser und 4-5 Zuckerstäbchen 650 Gramm Zucker (den

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

AUFGABE 1: VIER ELEMENTE

AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Seite 1 von 6 UMDENKEN AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus den vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Begriffe aus dem Kasten den vier Elementen

Mehr

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina

Forschertagebuch. Mischen & T r e n n e n VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina. cc _ haemmerlenina Forschertagebuch Mischen & T r e n n e n cc _ haemmerlenina VON: PH Vorarlberg Seite 1 Hämmerle Nina Materialliste Forschungsauftrag 1: - Gläser mit Wasser - Löffel - Salz, Reis, Staubzucker, Sand, Mehl,

Mehr

Expertenwissen: DARSTELLUNG VON POTTASCHE (historischer Text)

Expertenwissen: DARSTELLUNG VON POTTASCHE (historischer Text) HTBL-PINKAFELD Arbeitsblatt A4/1 Carbonate: POTTASCHE Expertenwissen: DARSTELLUNG VON POTTASCHE (historischer Text) QUELLE: KRÄTZ, O.: Historische chemische Versuche, Aulis Verlag Deubner & Co KG Köln,

Mehr

Erstes Experimentieren für kleine Forscher

Erstes Experimentieren für kleine Forscher Erstes Experimentieren für kleine Forscher von PH Vorarlberg Seite 1 Eva Forscherauftrag Nr. 1 Regeln zur Arbeitssicherheit Damit beim Experimentieren alles glatt läuft, sollte man bestimmte Regeln beachten.

Mehr

Darwins Reise zur Evolution

Darwins Reise zur Evolution Fünf Jahre war der junge Darwin mit dem Forschungsschiff Beagle unterwegs. Diese Reise gab ihm den entscheidenen Anstoß zur Entwicklung seiner Evolutionstheorie. Was entdeckte und untersuchte Darwin? Beantworte

Mehr

Zusatzveranstaltung 1: Sauer macht lustig!

Zusatzveranstaltung 1: Sauer macht lustig! Zusatzveranstaltung 1: Sauer macht lustig! Station 1: Sauer - was ist das? E1 Manche Stoffe reagieren ziemlich sauer! E2 Säuren lassen sich besänftigen! Station 2: Säuren im täglichen Leben E3 Eine Zitronenbatterie???

Mehr

Klexse- Experimente erprobt von Manfred Martin und Bernd Setzer

Klexse- Experimente erprobt von Manfred Martin und Bernd Setzer Klexse- Experimente Im Kapitel Biologie werden einige Experimente beschrieben, durch die man manches über das Keimen von Pflanzen und ihr Wachstum den Aufbau einiger Pflanzen und anderes Wissenswerte erfahren

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach.

Licht-Bilder. Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach. Licht-Bilder Können wir auch mit Licht statt mit Schatten Figuren machen? Schneide dir eine Schablone für Licht aus. Klebe Papier an die Wand. Mache ein großes Licht-Bild. Ein anderes Kind malt es nach..

Mehr

steinzeitwaffen In der Steinzeit haben die Menschen unterschiedliche Waffen für die Jagd benutzt. Finde heraus, welche Waffen die Menschen in der Stei

steinzeitwaffen In der Steinzeit haben die Menschen unterschiedliche Waffen für die Jagd benutzt. Finde heraus, welche Waffen die Menschen in der Stei Tiere in der steinzeit Während der Steinzeit lebten viele Tiere, die mittlerweile ausgestorben sind. Schau in die Bücher und Karteien oder recherchiere im Internet. Entscheide dich für ein Tier, das während

Mehr

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse

Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Trennen von Farben Was Du brauchst: schwarzfarbige Filzstifte Wasser Kaffeefilter ein Streifen Filterpapier als Docht Schere Tasse Wie Du vorgehst: Schneide einen Kreis aus dem Kaffeefilter. Steche mit

Mehr

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Zwanzig klassische Elemente der Bildbearbeitung werden vorgestellt. Die Sch arbeiten in Zweierteams und erarbeiten sich das Wissen zu je 1 2. Sie bearbeiten Bildausschnitte,

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 12: Kein Scherz

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 12: Kein Scherz Übung 1: Kein Scherz Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo, Reza und Lotta hatten einen schlechten Tag. Doch der Abend bringt noch mehr Probleme. Welche Aussage passt zu

Mehr

6. Bilder. 6.1 Bilder Stufe 1. Bildname. Hände. Bildreferenz. A Schwarzlicht. Motivreihe. Stufe. Bilder 57

6. Bilder. 6.1 Bilder Stufe 1. Bildname. Hände. Bildreferenz. A Schwarzlicht. Motivreihe. Stufe. Bilder 57 Bilder 57 6. Bilder 6.1 Bilder Stufe 1 Stufe Motivreihe 1 A Schwarzlicht 2011 BORGMANN MEDIA B 9420 Beigel et al. Alle Rechte vorbehalten! Bildname Hände 58 Bilder Stufe Motivreihe 1 B Tafelbilder 2011

Mehr

Wir erforschen unsere Zahne

Wir erforschen unsere Zahne Arbeitsblatt 1 Wir erforschen unsere Zahne Du brauchst: einen Spiegel. Mit dem Spiegel siehst du deine Zähne. Wie viele zählst du? Das ist das Gebiss eines Erwachsenen. Vergleiche deine Zähne mit der Zeichnung.

Mehr

Zum Konzept dieses Bandes

Zum Konzept dieses Bandes Zum Konzept dieses Bandes Zu jedem der 16 Kapitel zu Sach- und Gebrauchstexten erfolgt das Bearbeiten der Texte mithilfe von Lesestrategien in drei Schritten: 1. Schritt: Informationstext kennenlernen

Mehr

Nachhaltig und umweltfreundlich in die Zukunft die erneuerbaren Energien

Nachhaltig und umweltfreundlich in die Zukunft die erneuerbaren Energien 1 von 28 Nachhaltig und umweltfreundlich in die Zukunft die erneuerbaren Energien Katrin Minner, Sundern Schätzungen zufolge werden die Vorräte an fossilen Brennstoffen in knapp 200 Jahren aufgebraucht

Mehr

WasserKreuzworträtsel

WasserKreuzworträtsel Wasser als Lebensmittel ARBEITSBLATT WasserKreuzworträtsel Teste dein WasserWissen! Um dir etwas zu helfen, haben wir dir ein paar Buchstaben bereits richtig eingesetzt. Tipp: Bei der WasserWerkstatt Wasser

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Arbeitsblätter für die Klassen 7 bis 9: Linsen und optische Geräte Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Thema:

Mehr

Nachweis der Nährstoffe (Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß) in verschiedenen Nahrungsmittel

Nachweis der Nährstoffe (Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß) in verschiedenen Nahrungsmittel Nachweis der Nährstoffe (Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß) in verschiedenen Nahrungsmittel 1. Nachweis von Fett Material: - verschiedene Lebensmittel zum Testen, z. B. Apfel, Gurke, Saft, Kartoffelchips, Butter,

Mehr

Farbe blaues ist ein Sinneseindruck. Physikalisch gesehen gibt es nur Licht verschiedener

Farbe blaues ist ein Sinneseindruck. Physikalisch gesehen gibt es nur Licht verschiedener $ Spektrum Info Additive Farbmischung Durch Addition von verschiedenfarbigem kann man das Spektrum erweitern. Z. B. wird aus rotem, grünem und blauem bei Monitoren jeder Farbeindruck gemischt: rotes! grünes

Mehr

2. Schreibt die grün markierten Sätze vom Aufgabenblatt und eure Beobachtungen in eure NW-Mappe.

2. Schreibt die grün markierten Sätze vom Aufgabenblatt und eure Beobachtungen in eure NW-Mappe. Stationenplan: It's Tea-Time Beachte: Materialholerin: Gruppensprecherin: Zeitwächterin: Versuchswächterin: 1. Bearbeitet gemeinsam die Lernaufgaben. 2. Schreibt die grün markierten Sätze vom Aufgabenblatt

Mehr

Eigenschaften von Wasser Oberflächenspannung

Eigenschaften von Wasser Oberflächenspannung Eigenschaften von Wasser Oberflächenspannung Deine Aufgabe ist es, den Mitschülern deiner Stammgruppe das Phänomen der Oberflächenspannung des Wassers zu erklären. Informiere dich zunächst in deinem Chemiebuch

Mehr

Basteln und Zeichnen

Basteln und Zeichnen Titel des Arbeitsblatts Seite Inhalt 1 Falte eine Hexentreppe 2 Falte eine Ziehharmonika 3 Die Schatzinsel 4 Das Quadrat und seine Winkel 5 Senkrechte und parallele Linien 6 Ein Scherenschnitt 7 Bastle

Mehr

Wie hoch ist der Kalkgehalt?

Wie hoch ist der Kalkgehalt? Wie hoch ist der Kalkgehalt? Kurzinformation Um was geht es? Kalk ist sowohl ein Pflanzen- als auch ein Bodendünger. Kalk versorgt die Pflanzen mit dem Nährstoff Calcium. Gleichzeitig verbessert er die

Mehr

nano-forscher nano-forscher

nano-forscher nano-forscher Dein Forscher-Protokoll Luft Versuch 1 Die Forscherfragen 1. Gibt es Luft überhaupt? 2. Kann man Luft wiegen? 3. Was fällt am schneller Papierkugel oder Papierblatt? 4. Ändert sich Luft wenn sie warm oder

Mehr

St. Gallen am Meeresstrand

St. Gallen am Meeresstrand St. Gallen am Meeresstrand Lehrerdokumentation Erlebte Geologie in der Umgebung der Naturschule St. Gallen 1. Ziele Schülerinnen und Schüler erleben Natur der Umgebung von St. Gallen Die Schülerinnen und

Mehr

Demo für Mengenlehre Teil 1. Die Grundlagen. Text INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK. FRIEDRICH W.

Demo für  Mengenlehre Teil 1. Die Grundlagen. Text INTERNETBIBLIOTHEK FÜR SCHULMATHEMATIK.  FRIEDRICH W. Die Grundlagen Stand..0 Friedrich W. uckel Text 0 FRIEDRIH W. UKEL INTERNETILIOTHEK FÜR SHULMTHEMTIK Mengenlehre Teil 0 Mengenlehre Vorwort Die Mengenlehre wurde lange als die unverzichtbare Grundlage

Mehr

Bestimmung des ph-wertes des Bodens

Bestimmung des ph-wertes des Bodens Bestimmung des ph-wertes des Bodens Durch den ph-wert erhältst du eine Angabe zum Säuregehalt. Er wird im Bereich zwischen 1 (sehr sauer!!!) und 14 (sehr basisch!) angegeben. Bei einem ph-wert von 7 spricht

Mehr

Gefahr durch Batterien!

Gefahr durch Batterien! Batterien und Akkus sind praktisch. Mit ihnen kannst du ein elektrisches Gerät auch ohne Strom aus der Steckdose benutzen. Wie gefährlich sie sein können, vergessen die meisten Leute dabei leider sehr

Mehr

A Von der Pflanze zum Zucker

A Von der Pflanze zum Zucker A Von der Pflanze A 1.1 Die Zuckerrübe Infowand Bilder An der Infowand erfährst du einiges über die Zuckerrübe: Beschreibung Anbau Nutzung Nebenprodukte Notiere in deinen Unterlagen die Inhalte, die für

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

Mega. Mathematik. Mega KG US MS OS. Buch: How much is a million? Material. Wörterbuch Deutsch- Englisch. Stellenwerttafel Englisch (Achtung!

Mega. Mathematik. Mega KG US MS OS. Buch: How much is a million? Material. Wörterbuch Deutsch- Englisch. Stellenwerttafel Englisch (Achtung! 01 Mega Mega Buch: How much is a million? Wörterbuch Deutsch- nglisch Stellenwerttafel nglisch (Achtung!) Taschenrechner 1. Beantworte die folgenden Fragen mit Hilfe des Buches: - Wie lange geht es bis

Mehr

Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben

Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben Vokabeln lernen: So geht s richtig! Grundsatz: Vokabeln lernen mit allen Sinnen Vokabeln nicht nur einfach leise durchlesen, sondern: ansehen à laut lesen und dadurch hören à aufschreiben Vokabelheft Am

Mehr

Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung

Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung Lernen an Stationen Thema: Flächenberechnung 8. Jahrgang Mathematics is a way of thinking, not a collection of facts! Ausgehend von dieser grundsätzlichen Überzeugung sollte ein Unterricht zum Thema Flächenberechnung

Mehr

Große Museumsralley. Name: Hallo, auf den folgenden Seiten kannst du jetzt einmal richtig das Museum am Schölerberg erforschen! Viel Spaß dabei!!!

Große Museumsralley. Name: Hallo, auf den folgenden Seiten kannst du jetzt einmal richtig das Museum am Schölerberg erforschen! Viel Spaß dabei!!! Große Museumsralley Name: Hallo, auf den folgenden Seiten kannst du jetzt einmal richtig das Museum am Schölerberg erforschen! Viel Spaß dabei!!! Beginne im Eingangsbereich des Museums 1. Im Eingangsbereich

Mehr

Geometrie. Umfang/Fläche (eckige Körper)

Geometrie. Umfang/Fläche (eckige Körper) Seite 1 Hier lernst du, Umfänge und Flächen bei folgenden geometrischen Flächen zu ermitteln: Quadrat, Rechteck, Parallelogramm, Dreieck, Trapez Und einfache zusammengesetzte Formen Prinzipielle Grundlagen

Mehr

Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften

Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften Begleitmaterialien für Unterrichtsgänge in das Deutsche Museum erarbeitet von Lehrkräften Thema Optik DM- Abteilung Physik Kurzbeschreibung Vier Arbeitsblätter zur geometrischen Optik Schulart Hauptschule

Mehr

Das Strategiebündel Denkblatt-Bezeichnung Seite ABSATZ ABSATZ 184 DAFÜR + GEGEN DAFÜR 185 DAFÜR + GEGEN GEGEN 186. DAFÜR + GEGEN Zielerreichung 187

Das Strategiebündel Denkblatt-Bezeichnung Seite ABSATZ ABSATZ 184 DAFÜR + GEGEN DAFÜR 185 DAFÜR + GEGEN GEGEN 186. DAFÜR + GEGEN Zielerreichung 187 Anhang Denkblätter (Kopiervorlagen) Das Strategiebündel Denkblatt-Bezeichnung Seite ABSATZ ABSATZ 184 DAFÜR + GEGEN DAFÜR 185 DAFÜR + GEGEN GEGEN 186 DAFÜR + GEGEN Zielerreichung 187 PLASMA Planen 188

Mehr

RabenWerkstatt Effektsystem Geometrie in Fläche und Raum. erarbeitet von Peter Herbert Maier. Lösungen

RabenWerkstatt Effektsystem Geometrie in Fläche und Raum. erarbeitet von Peter Herbert Maier. Lösungen RabenWerkstatt Effektsystem Geometrie in Fläche und Raum erarbeitet von Peter Herbert Maier Lösungen Muster legen Figuren legen Lege die Muster nach. Setze sie fort. Entwirf ein eigenes Muster. 2 Figuren

Mehr

Station 1: Säuren in Lebensmitteln (1)

Station 1: Säuren in Lebensmitteln (1) Station 1: Säuren in Lebensmitteln (1) An dieser Station testet ihr, welche Lebensmittel Säuren enthalten. Für den Säurenachweis benutzt man im Labor bestimmte chemische Stoffe, die man Indikatoren (Zeigerstoffe)

Mehr

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name:

Mein Aktionsheft. Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Name: Lernzirkel - Abenteuer Mobilität - Mein Aktionsheft Herausgeber: Ökoprojekt - MobilSpiel e.v. Welserstr. 23, 81373 München Tel. 089/7696025 oekoprojekt@mobilspiel.de www.mobilspiel.de/oekoprojekt Name:

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

Sei gegrüßt, Homo sapiens! Chronos, die Zeit, heißt dich im

Sei gegrüßt, Homo sapiens! Chronos, die Zeit, heißt dich im 1 Sei gegrüßt, Homo sapiens! Chronos, die Zeit, heißt dich im herzlich willkommen. Komm mit auf eine Reise vom Urknall bis ins 21. Jahrhundert! Wähle eine geheime gerade Zahl zwischen 0 und 10 :, addiere

Mehr

M1: DER BILDVERGLEICH

M1: DER BILDVERGLEICH ARBEITSBLATT 1 M1: DER BILDVERGLEICH Was fällt dir bei beiden Bildern auf? Worin unterscheiden sie sich? Woran können die Unterschiede liegen? Male selbst ein Bild nach der Vorlage, mit dem Obst und Gemüse,

Mehr

5 Botschaften der Ernährungsscheibe

5 Botschaften der Ernährungsscheibe 5 Botschaften der Ernährungsscheibe 1 Wasser trinken Kernbotschaft: Trink regelmässig Wasser zu jeder Mahlzeit und auch zwischendurch. Von Wasser kannst Du nie genug kriegen. Mach es zu Deinem Lieblingsgetränk!

Mehr

Vorschläge für Schülerarbeitsblätter

Vorschläge für Schülerarbeitsblätter Vorschläge für Schülerarbeitsblätter Inhalt Name der Station Seite Schatten 1 2 Schatten 2 3 Kinorad 4 Scheibe oder Tunnel? 5 Welches ist größer? 6 Licht mischen 7 Farbschlucker 8 Weißes Licht - oder nicht?

Mehr

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de

Unterrichtsreihe für die Grundschule. Mädchen und Jungen. gleichberechtigt, nicht gleichgemacht. Band 5. www.muecke.de Unterrichtsreihe für die Grundschule Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Band 5 www.muecke.de Mädchen und Jungen gleichberechtigt, nicht gleichgemacht Mädchen und Jungen kommen bereits

Mehr

Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013

Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013 Sachbericht zum Workshop Experimente für und mit Kindern gestalten vom 09.08.2013 Teilnehmerzahl: 6 Leitung: Frau Hoffmann Ort der Maßnahme: GBB mbh, Berlin-Wedding Dauer: 1 Stunde Berichtfertigstellung:

Mehr

Schwimmen und Sinken. Das magische Ei Der Tauchwettbewerb Tanzende Rosinen Brauselava Der Flaschentaucher Wann schwimmt Knetmasse

Schwimmen und Sinken. Das magische Ei Der Tauchwettbewerb Tanzende Rosinen Brauselava Der Flaschentaucher Wann schwimmt Knetmasse Schwimmen und Sinken Auflistung der einzelnen Versuche Das magische Ei Der Tauchwettbewerb Tanzende Rosinen Brauselava Der Flaschentaucher Wann schwimmt Knetmasse Einzelne Versuche können alternativ auch

Mehr

Oberflächenspannung. Von Centstücken, Wasserläufern und Büroklammern. Oberflächenspannung

Oberflächenspannung. Von Centstücken, Wasserläufern und Büroklammern. Oberflächenspannung Oberflächenspannung Von Centstücken, Wasserläufern und Büroklammern Bezug zum Bildungsplan 2004 der Realschule: Ein wichtiges Ziel des Bildungsplans 2004 bezüglich des Faches NWA ist es, die Schüler und

Mehr

Titel&des&Mysterys:& Chemischer&Garten& &

Titel&des&Mysterys:& Chemischer&Garten& & TiteldesMysterys: ChemischerGarten ByJ.DittmarundI.Eilks UniversitätBremen FundedbytheSeventhFramewrkPrgrammeftheEurpeanUnin FP7;Science;in;Sciety;2012;1,GrantAgreementN.321403 Titel:'' Chemischer'Garten'

Mehr

MEIN GROSSER BAUERNHOF BERUFSBILDUNG 22. Das Gemüse GEMÜSE

MEIN GROSSER BAUERNHOF BERUFSBILDUNG 22. Das Gemüse GEMÜSE MIN GROSSR BURNHOF BRUFSBIDUNG 22 1 Das Gemüse die Paprika die Karotte die rtischocke der Salat der Brokkoli der Wirsing die Gurke der Zucchino der auch der Kohlrabi der Rosenkohl die Kartoffel MIN GROSSR

Mehr

Säure-Base-Reaktionen

Säure-Base-Reaktionen Säure-Base-Reaktionen Versuch 1: Wir schmecken Lebensmittel! Material: Kleine Trinkbecher Getränkeproben Füllt von jeder bereitstehenden Probe zunächst etwas in einen Trinkbecher und probiert einen kleinen

Mehr