Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote."

Transkript

1 Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote.

2 Spielfreude. Kreativität. Neue Welten. In Rollen schlüpfen. Feuer entfachen. Erforschen. Rhythmus spüren. In Bewegung sein. Ausprobieren. Heiter scheitern. Weiterentwickeln. Räume erschaffen. Wahrnehmung schulen. Der Körper als Instrument. Theater als Spektrum der Möglichkeiten. Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise mit mir. Lassen Sie uns Geschichten erzählen. Als Theaterpädagogin, Regisseurin und Trainerin begleite und unterstützte ich Sie auf diesem Weg und ermögliche Ihnen einen Einblick in die faszinierende Welt des Theaters. Im Rahmen meiner Arbeit haben Sie die Möglichkeit, sich selbst in einem geschützten Raum auszuprobieren und neue Facetten von Ihnen kennenzulernen. Meine unterschiedlichen Angebote enthalten theaterpädagogische Methoden zu den Bereichen Teambuilding, Köper- und Raumwahrnehmung, Stimmübungen, Warm-Ups, Rhythmik- und Bewegungsspiele, Rollenarbeit, Grundlagen des Schauspiels, Kreativitätstechniken, Sprachförderung, Improvisation, Regiehandwerk, Biografiearbeit, Entwicklung szenischer Formate, Chorische Formen, Kommunikation, Status, Selbst- und Fremdwahrnehmung und Kreatives Schreiben.

3 Theater in der schule Theaterspielen gehört mittlerweile an den meisten Schulen zum festen Repertoire. Mein Angebot Theater in der Schule ermöglicht den SchülerInnen das Erleben von Gemeinschaft und Teamfähigkeit. Durch die verschiedenen theaterpädagogischen Methoden wird ihre Körper- und Raumwahrnehmung geschult und durch das Präsentieren auf der Bühne das Selbstbewusstsein der jungen Menschen gestärkt. Die SchülerInnen schlüpfen beim Theaterspielen in unterschiedliche Rollen und lernen dabei verschiedene Meinungen und Haltungen kennen und stärken dabei gleichzeitig ihre Empathiefähigkeit. Aufgrund der gemeinsamen Planung und Erarbeitung des Theaterstückes lernen sie, wie demokratische Prozesse ablaufen und erfahren, was es bedeutet, Verantwortung in einer Gruppe zu übernehmen. Theater in der Schule fördert zudem ihre sprachlichen Fähigkeiten und stärkt sie für ihre weitere schulische und berufliche Laufbahn. Der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt und sie kann in den unterschiedlichsten Bereichen ausgelebt werden: im Schauspielern, der Entwicklung von Ideen für Inszenierungen, dem Entwerfen des Bühnenbildes und der Kostüme, der Gestaltung von Werbematerialien und noch vielem mehr. Theater in der Schule kann im Rahmen einer Theater-AG stattfinden. Im Laufe eines Schuljahres wird eine Inszenierung erarbeitet, die am Ende des Schuljahres öffentlich aufgeführt wird. Es kann sich dabei um die Entwicklung eines eigenen Theaterstücks handeln; weitere Optionen wären zum Beispiel die Bearbeitung eines Klassikers, die Dramatisierung eines Romans oder die Auseinandersetzung mit einem Kinder- oder Jugendtheaterstück. Des Weiteren lernen die SchülerInnen verschiedene Theaterformen kennen und probieren diese aus. Theater in der Schule kann auch im Rahmen von Projekttagen oder einer Projektwoche stattfinden. Je nach zeitlichem Umfang variiert dies von einem mehrstündigen Theater-Workshop bis hin zu einer kompletten Woche.

4 Theater in der freizeit Theater in der Freizeit kann unter anderem im Rahmen von freien Theatergruppen, (Jugend-) Bildungszentren, im Bereich der (Jugend-)Kulturarbeit oder der (Jugend-)Verbandsarbeit stattfinden. Dabei spreche ich nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern alle Generationen an. Auch das Konzept von generationsübergreifendem Theater kann verwirklicht werden. Das Angebot variiert hier ebenfalls von mehrstündigen Theater-Workshops, Theaterwochen, Regietätigkeit, Entwicklung einer Inszenierung über mehrere Monate etc. Ebenso besteht hier die Möglichkeit, ein eigenes Stück zu erarbeiten oder auf bereits bestehende Theaterstücke zurückzugreifen (und dieses gegebenenfalls zu bearbeiten) und verschiedene Theaterformen können ausprobiert werden. Interkulturelles Theater Interkulturelle Theaterprojekte sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft, die zum Teil verschiedenen Ethnien und Religionen angehören, zusammenbringen und damit den interkulturellen und religiösen Dialog fördern. Durch diese Projekte lernen die TeilnehmerInnen die unterschiedlichen Lebenswelten, Kulturen und Konfessionen kennen und erleben, dass ein positives Miteinander der verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen möglich ist. Der Austausch von Erfahrungen, das interkulturelle Lernen und der Gedanke der internationalen Solidarität werden für sie erlebbar und Ziel ist es, dass diese Erfahrungen sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten. Die TeilnehmerInnen entwickeln ein Bewusstsein für die Möglichkeit eines friedlichen Zusammenlebens der Kulturen/Religionen/Nationalitäten und können die Erfahrung des positiv gelebten Miteinanders an andere weitergeben und als Multiplikatoren für eine offene und tolerante Gesellschaft eintreten.

5 biografisches theater Das Biografische Theater bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich mit ihrer eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen. Das Material des Biografischen Theaters wird aus den Lebens- und Erfahrungswelten eines jeden Teilnehmers/einer jeden Teilnehmerin gewonnen und aus diesem Material wird gemeinsam mit der Gruppe eine Geschichte oder eine Collage entwickelt und auf die Bühne gebracht. Die persönlichen Geschichten, Gedanken, Gefühle und Lebenserfahrungen der TeilnehmerInnen können mit Methoden der Ästhetisierung entfremdet und durch fiktive Elemente ergänzt werden. Das biografische Material wird im Arbeitsprozess in szenisch-künstlerisches Material transformiert. Alternativ kann auch mit einem literarischen Text gearbeitet werden, der als Vorlage dienen und Anstöße zur Biografiearbeit geben kann. Training Dieses Angebot richtet sich an Firmen, Führungskräfte, PädagogInnen und LehrerInnen. Lassen Sie mich wissen, was Sie sich für Ihr Team wünschen und aus diesen Informationen erstelle ich ein individuelles und für Ihre Gruppe passendes Angebot. Theatertraining kann die Teamentwicklung fördern, den Zusammenhalt der Gruppe stärken und sich positiv auf die alltägliche Zusammenarbeit auswirken. Des Weiteren fördert Theatertraining die Kommunikationsfähigkeit, setzt Lernprozesse in Gang und stärkt die Kreativität. PädagogInnen und LehrerInnen haben die Möglichkeit, Methoden der Theaterpädagogik kennenzulernen, dazu gehören vor allem theaterpädagogische Übungen, um die SchülerInnen ins Spiel zu bringen und Kenntnisse zu wichtigen Themenbereichen wie Körper- und Raumwahrnehmung, Rollenarbeit, Warm-Ups, Rhythmik und Bewegungsspiele, Grundlagen des Schauspiels usw. Auch die Entwicklung von Szenen und Stücken werden thematisiert und an praktischen Beispielen ausprobiert.

6 Schreibwerkstatt Eigene Geschichten entwickeln ob fiktiv oder biografisch ist das Ziel der Schreibwerkstatt. Durch verschiedene Methoden werden kreative Schreibprozesse in Gang gesetzt und das Spielen mit der Sprache wird gefördert. Eine Möglichkeit ist die Auseinandersetzung mit dem Szenischen Schreiben. In diesem Rahmen werden dramaturgische Grundlagen vermittelt und die TeilnehmerInnen lernen zum Beispiel, wie der Spannungsbogen während eines gesamten Stückes eingehalten werden kann, erfahren etwas über die Entwicklung von Figuren und der Gestaltung von Dialogen. Das biografische Schreiben regt vor allem dazu an, sich mit sich selbst und seiner Umwelt auseinanderzusetzen. Aus biografischen Texten kann ebenfalls ein dramaturgisches Gerüst gebaut und daraus ein Theaterstück entwickelt werden.

7 Sie können mich gerne Jederzeit kontaktieren. ich freue mich immer auf neue Projekte und interessante kontakte. T E

Interkulturelles Theaterprojekt F A R B E N

Interkulturelles Theaterprojekt F A R B E N K o n z e p t i o n Interkulturelles Theaterprojekt F A R B E N eine Kooperation zwischen Schulförderverein Sallerner Berg Regensburg e.v. Theater mit Haut und Haaren Werner-von-Siemens-Gymnasium Jakob-Muth-Schule

Mehr

AZUBIS AUF DIE. BÜHNE ein Bildungsangebot für Auszubildende zur Vermittlung und Förderung von Schlüsselqualifikationen

AZUBIS AUF DIE. BÜHNE ein Bildungsangebot für Auszubildende zur Vermittlung und Förderung von Schlüsselqualifikationen AZUBIS AUF DIE BÜHNE ein Bildungsangebot für Auszubildende zur Vermittlung und Förderung von Schlüsselqualifikationen Warum das ganze Theater? Wir begreifen die Berufsausbildung als einen Teil der Entwicklung

Mehr

Soft Skills - Kultur weckt Talente. Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Soft Skills - Kultur weckt Talente. Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) Soft Skills - Kultur weckt Talente Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) Euer Körper spricht! Schon mit seinem Gang kann man ausdrücken, was man fühlt und denkt: Choreografin

Mehr

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige Theater Gesang Tanz BiondekBühne Baden Theater für Neugierige BiondekBühne Baden Wer sind wir? Theater für Neugierige Die BiondekBühne ist ein Zentrum der Theaterpädagogik für Kinder & Jugendliche in

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Mit Theater die Welt erleben! Durch Theater sprachliche und kulturelle Barrieren überwinden! Biblische Geschichten mit Theater erlebbar machen!

Mit Theater die Welt erleben! Durch Theater sprachliche und kulturelle Barrieren überwinden! Biblische Geschichten mit Theater erlebbar machen! Liebe Leserinnen und Leser, Mit Theater die Welt erleben! Biblische Geschichten mit Theater erlebbar machen! Die Kita Verheißung ist eine kleine Kita im Hamburger Stadtteil Niendorf. Als Teil der Niendorfer

Mehr

Workshopübersicht. Stuttgart. Unsere neuen Workshop-Termine auf einen Blick! Chorisches Theater Workshop So. 23. Oktober 2016

Workshopübersicht. Stuttgart. Unsere neuen Workshop-Termine auf einen Blick! Chorisches Theater Workshop So. 23. Oktober 2016 Workshopübersicht Seite 2 Chorisches Theater Workshop So. 23. Oktober 2016 Seite 3 Das Schauspiel- Workshop für Einsteiger So. 06. November 2016 Seite 4 Camera Acting I - Basics Workshop für Filmeinsteiger

Mehr

Vorhang auf WIR blühen auf

Vorhang auf WIR blühen auf Vorhang auf WIR blühen auf 1. Beteiligte Institutionen In Kooperation zwischen der Hochschule Koblenz und der Medardus-Grundschule Bendorf wurde das Projekt Vorhang auf WIR blühen auf von den Studierenden

Mehr

Catch the Moment FirmenTrainings

Catch the Moment FirmenTrainings Catch the Moment FirmenTrainings Immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung von (Improvisations-) Theatertechniken zur Förderung ihrer Führungskräfte und Mitarbeiter. Die Einzigartigkeit unserer Trainings

Mehr

Gemeinsam - verschieden sein

Gemeinsam - verschieden sein Gemeinsam - verschieden sein Projektveranwortliche(r) VDin Elisabeth Seifried Schule Volksschule Kroatisch Minihof Volksschule Kirchenplatz 17 7302 Kroatisch Minihof Angaben zum Projekt Projektbeschreibung/-inhalt

Mehr

Wurzeln geben Kindern Kraft

Wurzeln geben Kindern Kraft Wurzeln geben Kindern Kraft Ein märchenhaftes Wochenende für Väter und Kinder. 23. bis 25. Januar 2009 in der Oase Stentrop Vater-Kind-Seminar in Zusammenarbeit mit dem Referat für Männerarbeit und Erwachsenenbildung

Mehr

Informationen zum Wahlpflichtfachangebot. der IGS Selters

Informationen zum Wahlpflichtfachangebot. der IGS Selters Informationen zum Wahlpflichtfachangebot der IGS Selters Bedeutung des WPF Hauptfach Begabung / Talent Wahlpflichtfach Persönliche Interessen 2. Fremdsprache möglich Neigungsdifferenzierung Wahlpflichtfachangebot

Mehr

Neue Workshop-Reihe Präsentation * Kommunikation * Improvisation

Neue Workshop-Reihe Präsentation * Kommunikation * Improvisation Sich und seine Leistung besser Darstellen auf den Bühnen des Alltags. Im Leben spielen wir andauernd die verschiedensten Rollen - sind Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Ehepartner, Freund, Freundin, Geliebte,

Mehr

Fortbildung Theaterspielen mit Kindern Theaterpädagogische Fortbildung mit dem Schwerpunkt Theaterspiel mit Kindern im Grundschulalter

Fortbildung Theaterspielen mit Kindern Theaterpädagogische Fortbildung mit dem Schwerpunkt Theaterspiel mit Kindern im Grundschulalter Fortbildung Theaterspielen mit Kindern Theaterpädagogische Fortbildung mit dem Schwerpunkt Theaterspiel mit Kindern im Grundschulalter Einführung Verkleiden, schminken, singen, tanzen, sprechen, flüstern,

Mehr

Ganz verschiedene Menschen stürzen sich ins Glück

Ganz verschiedene Menschen stürzen sich ins Glück theaterpädagogische werkstatt osnabrück Ganz verschiedene Menschen stürzen sich ins Glück Ein theaterpädagogischer Workshop für motivierte Auszubildende und kluge Arbeitgeber Das eigene Leben aktiv gestalten

Mehr

1. Welches Ziel möchten Sie mit Ihrem Projekt für eine lebendige Nachbarschaft im Viertel oder in der Gemeinde erreichen?

1. Welches Ziel möchten Sie mit Ihrem Projekt für eine lebendige Nachbarschaft im Viertel oder in der Gemeinde erreichen? Projektkonzept Projekttitel: Unsere Sprachschätze - Lesefreude im Tandem - Projektträger: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.v. Projektzeitraum: 01.07.2013 bis 31.12.2014 1. Welches Ziel möchten Sie

Mehr

Kreativer Tanz und Bewegungstheater

Kreativer Tanz und Bewegungstheater ANZ Kreativer Tanz und Bewegungstheater 6 gute Gründe für s Tanzen 1 2 3 Tanzen verbindet Denken, Fühlen und Handeln Tanz fördert Wohlbefinden sowie körperliche, emotionale und soziale Gesundheit. Tanzen

Mehr

Das pädagogische Konzept des Kindergarten Grindelberg

Das pädagogische Konzept des Kindergarten Grindelberg Das pädagogische Konzept des Kinder brauchen eine Umgebung, in der sie ihre Potentiale und Begabungen entwickeln, Selbstvertrauen und Entscheidungskompetenz erwerben und Urteilsfähigkeit und Sozialverhalten

Mehr

Wir am Gymnasium Oldenfelde (GOld) verstehen uns als eine engagierte Gemeinschaft von Schülern, Lehrern, Eltern und nicht-unterrichtendem Personal.

Wir am Gymnasium Oldenfelde (GOld) verstehen uns als eine engagierte Gemeinschaft von Schülern, Lehrern, Eltern und nicht-unterrichtendem Personal. Das Old Leitbild Gymnasium Oldenfelde Birrenkovenallee 12 22143 Hamburg Stand: 04.2012 Unser Leitbild Wir am Gymnasium Oldenfelde (GOld) verstehen uns als eine engagierte Gemeinschaft von Schülern, Lehrern,

Mehr

Interkulturelle Orientierung von Bildungspatenschaften und Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen Mousa Othman

Interkulturelle Orientierung von Bildungspatenschaften und Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen Mousa Othman Interkulturelle Orientierung von Bildungspatenschaften und Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen Mousa Othman Saarbrücken, 27. September 2011 RAA-Netzwerk in NRW Regionale Arbeitsstellen zur Förderung

Mehr

Folgende Module sind durch Gastspielorte sowie Schulen in der Region buchbar:

Folgende Module sind durch Gastspielorte sowie Schulen in der Region buchbar: Educationprogramm Folgende Module sind durch Gastspielorte sowie Schulen in der Region buchbar: Einführung zum Stück Zweistündiges Kurzseminar mit spielpraktischer und dramaturgischer Einführung in das

Mehr

Lasst uns miteinander reden Die Autoren und ihr Publikum. von Henning Fangauf und Lorenz Hippe. Jeder Platz ist eine Bühne

Lasst uns miteinander reden Die Autoren und ihr Publikum. von Henning Fangauf und Lorenz Hippe. Jeder Platz ist eine Bühne Lasst uns miteinander reden Die Autoren und ihr Publikum von Henning Fangauf und Lorenz Hippe Jeder Platz ist eine Bühne Die Kunst entsteht im Auge des Betrachters, dieses, dem Maler Pablo Picasso zugesprochene

Mehr

Projekt DIALOG DER RELIGIONEN durch Kultur und Kunst

Projekt DIALOG DER RELIGIONEN durch Kultur und Kunst Gemeinnützige Organisation AVP - Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive e.v. Projekt DIALOG DER RELIGIONEN durch Kultur und Kunst 02.05. -31.12.2016 Gefördert durch den 2016 PROJEKTBESCHREIBUNG Hintergrund:

Mehr

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2 6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.1 Mo., 04.09.2006, 17.45 18.45 Uhr, Realschule Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.2 Mo.,

Mehr

System-Dialog Einführung in das integrative Coaching

System-Dialog Einführung in das integrative Coaching SEMINARINHALTE Ausbildung Integratives Coaching Akademie für Kind, Jugend & Familie, Graz Mit Bernd Isert und Dr. Philip Streit 02. März bis 12. November 2017 1. Modul mit Bernd Isert: 02. - 05.03.2017

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Religionskunde und Ethik (RE)

Religionskunde und Ethik (RE) Religionskunde und Ethik (RE) Allgemeine Bildungsziele Ganzheitliche Bildung Das Fach Religionskunde und Ethik will einen spezifischen und unverzichtbaren Beitrag leisten zu einer ganzheitlichen Bildung.

Mehr

Elke Schlösser - Fachvortrag Innsbruck. Interkulturelle Pädagogik Erziehung für eine Kultur der Vielfalt in der Gesellschaft

Elke Schlösser - Fachvortrag Innsbruck. Interkulturelle Pädagogik Erziehung für eine Kultur der Vielfalt in der Gesellschaft Interkulturelle Pädagogik Erziehung für eine Kultur der Vielfalt in der Gesellschaft Wir beschäftigen uns mit: der Begriffsdefinition der Bedeutung für Kinder, Eltern, PädagogInnen, Gesellschaft dem Wert

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Sternenfee - Ein multikulturelles Theaterprojekt über Frieden und Integration Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de

Mehr

Selbstkompetenz /// Persönliche Handlungsfähigkeit

Selbstkompetenz /// Persönliche Handlungsfähigkeit Einleitung // 5 Grundlagen // 5 Selbstkompetenz /// Persönliche Handlungsfähigkeit Autonomie // Die eigene Entwicklung innerhalb eines kulturellen Kontextes gestalten können. // Lebenspläne oder persönliche

Mehr

Theaterpädagogische Grundlagenausbildung "Literatur und Theater"

Theaterpädagogische Grundlagenausbildung Literatur und Theater Theaterpädagogische Grundlagenausbildung "Literatur und Theater" für Lehrerinnen und Lehrer des gymnasialen Oberstufenkurses Akademie Schloss Rotenfels ZIELGRUPPE Lehrerinnen und Lehrer der allgemeinbildenden

Mehr

2.4 Kompetenzschwerpunkt G: Grundlagen der darstellenden Kunst erarbeiten. Schwarzes Theater 9/10 A 4

2.4 Kompetenzschwerpunkt G: Grundlagen der darstellenden Kunst erarbeiten. Schwarzes Theater 9/10 A 4 2.4 Kompetenzschwerpunkt G: Grundlagen der darstellenden Kunst erarbeiten Schwarzes Theater 9/10 A 4 Weißes erkennt man besser, wenn man Schwarzes dagegen hält. Martin Luther Oder: In der Beschränkung

Mehr

Ev. Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Theater

Ev. Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Theater Ev. Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Theater Breitenfelderstr. 22 58285 Gevelsberg Telefon: +49 2332 44 38 E-Mail: info@scherwat.de WWW.SCHERWAT.DE Vorwort 3 Mein Name ist Sabine Masmeier-Wegemann und

Mehr

Theaterpädagogische Grundlagenausbildung Literatur und Theater

Theaterpädagogische Grundlagenausbildung Literatur und Theater Theaterpädagogische Grundlagenausbildung Literatur und Theater für Lehrerinnen und Lehrer des gymnasialen Oberstufenkurses Akademie Schloss Rotenfels ZIELGRUPPE Lehrerinnen und Lehrer der allgemeinbildenden

Mehr

Evangelische Grundschule Magdeburg

Evangelische Grundschule Magdeburg Evangelische Grundschule Magdeburg Shakespeares Sommernachtstraum ein Theaterstück frei nach dem Kinderbuch von Franz Fühmann. Mit Unterstützung der Stiftung Ravensburger Verlag. Geschafft! Nach Zusage

Mehr

Angebote Sonderveranstaltungen. Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse

Angebote Sonderveranstaltungen. Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse Angebote Sonderveranstaltungen Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse Sehr geehrte Lehrerinnen, sehr geehrte Lehrer, nachfolgend finden Sie die Angebote für die Sonderveranstaltungen im Rahmen des Projektes

Mehr

Projektwoche Kärntner Schreibschule

Projektwoche Kärntner Schreibschule Projektwoche Kärntner Schreibschule 21. bis 27. April 2017 Volksschule St. Johann Leitung: VD Karin Lichtenegger, MA Schulstraße 20 9431 St. Stefan Telefon: +43 (0) 4352 / 2133 E-Mail: direktion@vs-st-johann.ksn.at

Mehr

Pressespiegel Februar 2015

Pressespiegel Februar 2015 Inhalt 2 Norddeutsche Rundschau Itzehoe Online Neue Wege in den Arbeitsmarkt (Erschienen am 04.02.2015) 3 Grafschafter Nachrichten Nordhorn Online Theater: Arbeitslose in Berufswelt integrieren (Erschienen

Mehr

Friends for Change Jahresrückblick 2013

Friends for Change Jahresrückblick 2013 Jahresrückblick 2013 empowering future generations 1 KURZER JAHRESRÜCKBLICK 2013: Zusammenfassung: Im letzten Jahr hat sich viel getan bei den. Insgesamt haben zwei erfolgreiche Projekteinheiten stattgefunden

Mehr

Weltreise. Thema: Dann komm zur Werkstatt Weltreise. Hier kannst du zu deinem Lieblingsland recherchieren und forschen - oder neue Kulturen und

Weltreise. Thema: Dann komm zur Werkstatt Weltreise. Hier kannst du zu deinem Lieblingsland recherchieren und forschen - oder neue Kulturen und Werkstätten Schuljahr 2015/16 2016/17 - Jahrgang 76 Thema: Weltreise Du wolltest schon immer mal wissen, was Kinder in Asien, Südamerika oder Afrika zum Frühstück essen? Was ihr Lieblingssport ist? Oder

Mehr

R U F B E R U F B E R U F U N G

R U F B E R U F B E R U F U N G R U F B E R U F B E R U F U N G Im Dienst Jesu Vor 22 Jahren begann ich als Religionslehrerin im Kirchendienst an einer Grund- und Hauptschule. Den Beruf habe ich gewählt, weil mir mein Glaube und die

Mehr

Montessori-Schule Starnberg

Montessori-Schule Starnberg Montessori-Schule Starnberg INFORMATIONEN ZUM ENTWICKLUNGS- UND LERNPROZESS Grundschule Maria Musterfrau Name 13.02.2006 Geburtsdatum Lehrerin X und Lehrer Y KlassenlehrerIn Leistungsdokumentation IzEL

Mehr

Tage religiöser Orientierung

Tage religiöser Orientierung Tage religiöser Orientierung Ein Kursangebot für Schulklassen aller Schulformen ab Jahrgangsstufe 9 Tage // Zeit haben, abseits vom normalen Alltag mit all dem Stress und all den Terminen / Zeit haben,

Mehr

»Literatur und Theater«

»Literatur und Theater« Theaterpädagogische Grundlagenausbildung»Literatur und Theater«für Lehrerinnen und Lehrer des gymnasialen Oberstufenkurses 07. Januar 2013 03. August 2014 Akademie Schloss Rotenfels Zielgruppe Lehrerinnen

Mehr

Wupperspuren. Berliner Zeitung Karl-Liebknecht-Straße Berlin Telefon:

Wupperspuren. Berliner Zeitung Karl-Liebknecht-Straße Berlin Telefon: Berliner Zeitung Karl-Liebknecht-Straße 29 10178 Berlin Telefon: 030 232 79 www.berliner-zeitung.de Wupperspuren Ein Theaterprojekt mit Geflüchteten Die Theaterinitiative Wupperspuren ist eine ehrenamtliche,

Mehr

Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit

Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit BERNWARD HOFFMANN, HEIDRUN MARTINI, ULRICH MARTINI, GÜNTHER REBEL, HANS HERMANN WICKEL, EDGAR WILHELM Gestaltungspädagogik in der Sozialen Arbeit FERDINAND SCHONINGH PADERBORN MÜNCHEN WIEN ZÜRICH Einführung

Mehr

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6

Schulinternes Curriculum für das Fach Praktische Philosophie. Fach / Jahrgangsstufe Praktische Philosophie 5/6 Fach / Jahrgangsstufe 5/6 Nr. des Unterrichtsvorhabens im Doppeljahrgang: 1 Fragekreis 1 Die Frage nach dem Selbst Personale Kompetenz beschreiben die eigenen Stärken geben ihre Gefühle wieder und stellen

Mehr

Dokumentation Klasse 3 - Frau Hecke

Dokumentation Klasse 3 - Frau Hecke Dokumentation Klasse 3 - Frau Hecke Bereits in der Woche nach der Einführungsveranstaltung probierte ich mit meiner 3. Klasse verschiedene Methoden des Kooperativen Lernens aus. Besonders gut kamen meine

Mehr

Kerschensteiner Ganztageshauptschule mit Werkrealschule 6. Klasse (1. Preis; s. auch unter Preisverleihung) Mannheim

Kerschensteiner Ganztageshauptschule mit Werkrealschule 6. Klasse (1. Preis; s. auch unter Preisverleihung) Mannheim Geförderte Projekte im Rahmen der Initiative Wir reden mit! Für ein besseres Zusammenleben an der Hauptschule. (Baden-Württemberg) Schule / Klassenstufe Stadt Projekttitel Projektbeschreibung Kerschensteiner

Mehr

LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE

LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE LEHRPLAN ITALIENISCH SPORT- UND MUSIKKLASSE STUNDENDOTATION SF 4. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 5. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 6. KLASSE 1. SEM. 3 2. SEM. 3 7. KLASSE 1. SEM. 4 2. SEM. 4 Zielniveaus nach GER

Mehr

Schule und Theater. AG Theater. a) Die AG Theater. b) Ein kleiner Ausschnitt unserer Aufführungen seit dem Schuljahr 2005 / 2006

Schule und Theater. AG Theater. a) Die AG Theater. b) Ein kleiner Ausschnitt unserer Aufführungen seit dem Schuljahr 2005 / 2006 AG Theater Schule und Theater Theater ist gut für Kinder. Theaterspiel fördert Kreativität und Ausdrucksfähigkeit, Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz. Theater lässt Kinder und Jugendliche die verschiedenen

Mehr

Theater-Workshop für Kinder und Jugendlichen

Theater-Workshop für Kinder und Jugendlichen Theater-Workshop für Kinder und Jugendlichen Das Vorhaben: Der katalanische Kulturverein Centre Català de Munic e. V (in Folge CCM genannt) plant im Herbst 2015 einen spannenden Theater-Workshop für Kinder

Mehr

Das erweiterte Nachmittagsangebot im Schuljahr 2015/2016 für die Klassen 5, 6 und 7 ~~~~~~~~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Tanzen Kochen Backen

Das erweiterte Nachmittagsangebot im Schuljahr 2015/2016 für die Klassen 5, 6 und 7 ~~~~~~~~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Tanzen Kochen Backen Das erweiterte Nachmittagsangebot im Schuljahr 2015/2016 für die Klassen 5, 6 und 7 ~~~~~~~~~~~~~~~~ Wohnzimmer Projekte : Malen Tanzen Kochen Backen Basteln Zeichnen Ballspiele Modellieren Theaterspielen

Mehr

Ausbildung Kindergarten/Unterstufe. Musik / Rhythmik. Fachkonzept für Lehrerinnen- und Lehrerbildung. weitersehen.

Ausbildung Kindergarten/Unterstufe. Musik / Rhythmik. Fachkonzept für Lehrerinnen- und Lehrerbildung. weitersehen. Ausbildung Kindergarten/Unterstufe KU Musik / Rhythmik Fachkonzept für Lehrerinnen- und Lehrerbildung weitersehen. Musik / Rhythmik (MK) Musik und Bewegung/Rhythmik mit 4- bis 8 jährigen Kindern Die fachdidaktische

Mehr

VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel. Fon +41 (0)

VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel. Fon +41 (0) VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel Fon +41 (0)61 272 23 43 graf@vorstadttheaterbasel.ch www.vorstadttheaterbasel.ch VORSTADTTHEATER BASEL Das 1974 gegründete Vorstadttheater Basel

Mehr

Tag achtzehn Arbeitsblatt 1

Tag achtzehn Arbeitsblatt 1 Arbeitsblatt 1 1 Was denkst du über diese Geschichte? Fragen zum Text Erinnere dich: Was ist bisher geschehen? Kathi tritt mit dem Lied I will Survive von Gloria Gaynor bei einem Talentwettbewerb auf.

Mehr

Pädagogischer Hintergrund Projekt: OLAMICORAMA. Der Grundgedanke - Jedesmal einzigartig anders. Die Herangehenweise

Pädagogischer Hintergrund Projekt: OLAMICORAMA. Der Grundgedanke - Jedesmal einzigartig anders. Die Herangehenweise Seite 1 von 5 Pädagogischer Hintergrund Projekt: OLAMICORAMA Der Grundgedanke - Jedesmal einzigartig anders Alle Kinder haben Fantasie, Spielfreude und eine Menge Energie. Sie sind kreativ und neugierig.

Mehr

A Grundlagen der Rhythmik 19 1 Geschichte der Rhythmik Rhythmik fließt... eine Reise ins Ungewisse? Planung von Rhythmik-Einheiten 34

A Grundlagen der Rhythmik 19 1 Geschichte der Rhythmik Rhythmik fließt... eine Reise ins Ungewisse? Planung von Rhythmik-Einheiten 34 SnhaltsveirzeBclhinis Einfuhrung...... 13 Was sind Kompetenzen?... 15 Das Kompetenzmodell 15 Das Kompetenzmodell in der Rhythmik... 15 A Grundlagen der Rhythmik 19 1 Geschichte der Rhythmik 20 1 1 Die

Mehr

NEUE HERAUS- FORDERUNGEN ERFORDERN NEUE KONZEPTE! ZIELGRUPPEN DIE AUSBILDUNG

NEUE HERAUS- FORDERUNGEN ERFORDERN NEUE KONZEPTE! ZIELGRUPPEN DIE AUSBILDUNG Ausbildungsgang Spiel- und Theaterpädagogik Kulturelle Kompetenz & kreative Gestaltung NEUE HERAUS- FORDERUNGEN ERFORDERN NEUE KONZEPTE! Kreativität, Teamgeist, Experimentierfreudigkeit, Kommunikations-

Mehr

Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark

Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark Konzept zur Gewaltprävention an der Integrierten Gesamtschule Wedemark Das Schulleben an der IGS Wedemark ist geprägt von einem sozialen und freundlichen Miteinander. Die Identifikation der Schülerinnen

Mehr

Schule macht Wirtschaft. Initiativkreis»Unternehmergeist in die Schulen«

Schule macht Wirtschaft. Initiativkreis»Unternehmergeist in die Schulen« Schule macht Wirtschaft Initiativkreis»Unternehmergeist in die Schulen« Liebe Lehrerinnen und Lehrer, in Deutschland mangelt es uns in jüngerer Zeit an genau den innovativen Unternehmensgründungen, die

Mehr

Tanzausbildung für Salsa und karibische Tänze - Salsadancers Bern

Tanzausbildung für Salsa und karibische Tänze - Salsadancers Bern Gründungsgedanke Die Ausbildung Takt wurde im August 2010 gegründet um im Respekt vor der karibischen Tanzkultur authentischen und pädagogisch fundierten Unterricht zu garantieren und zu fördern. Auch

Mehr

Außerdem sollte die Möglichkeit gegeben werden, neue Kontakte über das gewohnte soziale (Schul- bzw. Familien-) Umfeld hinaus zu knüpfen.

Außerdem sollte die Möglichkeit gegeben werden, neue Kontakte über das gewohnte soziale (Schul- bzw. Familien-) Umfeld hinaus zu knüpfen. Feuer, Wasser, Erde, Luft die vier Elemente untersuchen, erleben und darstellen - Kooperationsprojekt der LAG Spiel und Theater NRW e.v. und des Bauernhaus-Museums Bielefeld ggmbh - Projektbericht Die

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Theaterlehrerinnen und Theaterlehrer am Regierungspräsidium Stuttgart. Schuljahr 2015/2016

Theaterlehrerinnen und Theaterlehrer am Regierungspräsidium Stuttgart. Schuljahr 2015/2016 1 Theaterlehrerinnen und Theaterlehrer am Regierungspräsidium Stuttgart Schuljahr 2015/2016 An den vier Regierungspräsidien gibt es Expertinnen und Experten, die über besondere theaterpädagogische Qualifikation

Mehr

Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns erforschen, improvisieren und komponieren (EIC1)

Mein Musik-Tagebuch: Lasst uns erforschen, improvisieren und komponieren (EIC1) komponieren (EIC1) Lasst uns eine Geschichte mit verschiedenen Klängen, Stimmen oder Melodien, die wir erfunden haben, erzählen. komponieren (EIC1) Lasst uns eine Geschichte mit verschiedenen Klängen,

Mehr

- Alltag loslassen - schneller schreiben - flüssiger formulieren - Schreiben ohne Zensur

- Alltag loslassen - schneller schreiben - flüssiger formulieren - Schreiben ohne Zensur 1. Warm 5 - Alltag loslassen - schneller - flüssiger formulieren - ohne Zensur - offenes Freewriting 1. Meine Schreibthemen - sich auf ein Thema einzulassen - alle Ideen zulassen - flüssiger formulieren

Mehr

Stoffverteilungsplan Deutsch Unterrichtsthemen Kompetenzen Aufgabentypen

Stoffverteilungsplan Deutsch Unterrichtsthemen Kompetenzen Aufgabentypen Stoffverteilungsplan Deutsch Unterrichtsthemen Kompetenzen Aufgabentypen Seite 1 von 6 Deutsch Klasse 7 Unterrichtsvorhaben Themen/ Inhalte [ Konkretisierung durch das Lehrbuch ] Sprechen und Zuhören Kompetenzen

Mehr

Fasanenhofschule 5. und 6. Klasse. Stuttgart Kinder entwickeln und spielen Theater ein Beitrag zur sozialen Integration

Fasanenhofschule 5. und 6. Klasse. Stuttgart Kinder entwickeln und spielen Theater ein Beitrag zur sozialen Integration Geförderte Projekte im Rahmen der Initiative Wir reden mit! Für ein besseres Zusammenleben an der Hauptschule. (Baden-Württemberg) Fasanenhofschule 5. und Höfingen Kerschensteiner Ganztageshauptschule

Mehr

Katrin Macha Berlin. Bildung und Gesundheit Berliner Bildungsprogramm

Katrin Macha Berlin. Bildung und Gesundheit Berliner Bildungsprogramm Katrin Macha 13.1.15 Berlin Bildung und Gesundheit Berliner Bildungsprogramm System der Qualitätsentwicklung in Berlin Grundlage QVTAG Externe Evaluation Konzeptionsentwicklung Interne Evaluation 2 Bildungsverständnis

Mehr

unesco- projekt- schulen

unesco- projekt- schulen unesco-projektschulen gehören zum internationalen Schulnetzwerk der UNESCO mit circa 7500 Schulen in fast allen 191 Mitgliedstaaten der UNESCO. In Deutschland gibt es, über die gesamte Bundesrepublik verteilt,

Mehr

GPS- Bildungsrouten in Schmalkalden

GPS- Bildungsrouten in Schmalkalden GPS- Bildungsrouten in Schmalkalden Ablauf 1. Projekthintergrund 2. Was sind GPS- Bildungsrouten? 3. GPS- Bildungsrouten in Schmalkalden Die Idee 4. Die Routen 5. Die Roadbooks 6. Nachhaltige Nutzung der

Mehr

GGS Schönforst Schwalbenweg Aachen

GGS Schönforst Schwalbenweg Aachen GGS Schönforst Schwalbenweg 4 52078 Aachen Telefon: 0241 / 57 18 19 Mail: ggs.schoenforst@mail.aachen.de Die Gemeinschaftsgrundschule Schönforst stellt sich vor: Die GGS Schönforst ist schon seit vielen

Mehr

Tiroler Theaterschule für Kinder und Jugendliche in Innsbruck, Imst, Brixlegg und Kitzbühel

Tiroler Theaterschule für Kinder und Jugendliche in Innsbruck, Imst, Brixlegg und Kitzbühel Young Acting Tiroler Theaterschule für Kinder und Jugendliche in, Imst, Brixlegg und Kitzbühel Über YA! Young Acting YA! Young Acting ist die erste Tiroler Theaterschule für Kinder und Jugendliche. Wir

Mehr

DARSTELLENDES SPIEL. Curriculum für die Jahrgänge 10,11 und 12

DARSTELLENDES SPIEL. Curriculum für die Jahrgänge 10,11 und 12 Schillerschule Hannover Gymnasium Ebellstraße 15 30625 Hannover Tel: 0511/16 84 87 77 Fax: 0511/16 84 88 06 schule@schillerschule-hannover.de DARSTELLENDES SPIEL Curriculum für die Jahrgänge 10,11 und

Mehr

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek

Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark. Mag.a Elisabeth Chlebecek Empowerment: Selbstbewusst(sein) macht stark Mag.a Elisabeth Chlebecek Überblick Verein Ninlil Frausein mit Lernschwierigkeiten Empowerment Selbstbewusst(sein) Aus der Praxis: Ninlil Empowermentseminare

Mehr

Ausbildung von staatlich anerkannten Erziehern und Erzieherinnen an Fachschulen für Sozialpädagogik

Ausbildung von staatlich anerkannten Erziehern und Erzieherinnen an Fachschulen für Sozialpädagogik Ausbildung von staatlich anerkannten Erziehern und Erzieherinnen an Fachschulen für Sozialpädagogik Welche Kompetenzen sollen sie erwerben, wie lernen sie diese und wie kommen ErzieherInnen in die Ganztagsschule?

Mehr

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz.

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz. Till Theaterpädagogik Theaterpädagogik Certificate of Advanced Studies CAS Master of Advanced Studies MAS www.till.ch www.phsz.ch Bildungsverständnis Theaterpädagogik verbindet Kunst und Bildung Das theatrale

Mehr

Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten

Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten Berufsfachschule und dann? Berufsziele entwickeln - Erfolgreich entscheiden in 6 Schritten Holger Sieck + Christiane Ebrecht lizenzierte STUFEN Trainer, Neuro-Kompetenz Akademie, Dreieich www.nk-akademie.de

Mehr

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden!

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! Schule für für Film Film und und Theater Komm aus Dir raus! Jugendclub Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! 20 05 2015 Jahre

Mehr

Pressemitteilung STARK OHNE GEWALT IN KÜRZE

Pressemitteilung STARK OHNE GEWALT IN KÜRZE Sozialinstitut Kommende Brackeler Hellweg 144 44309 Dortmund Ansprechpartner Werner Meyer Öffentlichkeitsarbeit Projekte Sponsoring Durchwahl: 02 31/2 06 05-39 meyer@kommende-dortmund.de Pressemitteilung

Mehr

Miteinander lernen und leben ist das Ziel der Projekte, die Schülerinnen und Schülern einen toleranten und verständnisvollen Umgang mit Minderheiten

Miteinander lernen und leben ist das Ziel der Projekte, die Schülerinnen und Schülern einen toleranten und verständnisvollen Umgang mit Minderheiten Miteinander lernen und leben ist das Ziel der Projekte, die Schülerinnen und Schülern einen toleranten und verständnisvollen Umgang mit Minderheiten in der Schule, in der Kommune und in der Gesellschaft

Mehr

Pfarrkindergarten Fürstenfeld Commendegasse Fürstenfeld

Pfarrkindergarten Fürstenfeld Commendegasse Fürstenfeld Pfarrkindergarten Fürstenfeld Commendegasse 13 8280 Fürstenfeld Erreichbarkeit: Tel: 03382/52526-11 E- Mail: kiga.pfarrefuerstenfeld@outlook.de Erhalter: Pfarre Fürstenfeld Kirchenplatz 3 03382/52240 Halbtagsgruppe

Mehr

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2

Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Lehrplan Sachkunde Klassenstufen 1 und 2 Gesellschaft und Politik Lernziele Inhalte Hinweise erkennen, dass das Zusammenleben durch Symbole, Regeln und Rituale organisiert wird und diese Orientierung Sicherheit

Mehr

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg.

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Leading Womens Bootcamp Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In den Leading Womens Bootcamp lernen

Mehr

Oma- und Opa-Szenen. KinderBildung Lübeck e.v.

Oma- und Opa-Szenen. KinderBildung Lübeck e.v. Dieses Projekt ist Teil des Projekts Theater für alle! des BDAT im Rahmen des Bundesprojekts "Kultur macht stark" Träger: KinderBildung Lübeck e.v. Partner: Theaterprojekt: Meine Großeltern Oma- und Opa-Szenen

Mehr

Gesundes Führen - Führungskräfteentwicklung & Potentialnutzung

Gesundes Führen - Führungskräfteentwicklung & Potentialnutzung Gesundes Führen - Führungskräfteentwicklung & Potentialnutzung Beugen Sie vor, denn vorbeugen ist sinnvoller als heilen. Das Trainingskonzept vermittelt Lebens- und Leitlinien für ausgeglichene und gesunde

Mehr

Nichts ist verloren wenn Du es erzählst

Nichts ist verloren wenn Du es erzählst Nichts ist verloren wenn Du es erzählst Familie Rosenberg im Zwangslager Berlin-Marzahn, um 1938 Jugendforum denk!mal 16 Seit vielen Jahren bietet das Jugendforum denk!mal Berliner Jugendlichen die Chance,

Mehr

Chronik. Fünf Jahre FiPP-Schulstation

Chronik. Fünf Jahre FiPP-Schulstation Chronik Fünf Jahre FiPP-Schulstation Seit 2002 gibt es die FiPP-Schulstation in der Ludwig- Hoffmann-Grundschule in Friedrichshain-Kreuzberg. Sie wird über das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg gefördert

Mehr

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen

Schulcurriculum Gymnasium Korntal-Münchingen Klasse: 7+8 Seite 1 Minimalanforderungskatalog; Themen des Schuljahres gegliedert nach Arbeitsbereichen 1) Anthropologie Individualität Abenteuer Ich: Wer bin ich? Was für einer will ich sein? Aussehen,

Mehr

Mensch=Mensch. Projektbeschreibung und Seminarkonzepte

Mensch=Mensch. Projektbeschreibung und Seminarkonzepte Mensch=Mensch Gleichstellungspolitik in Betrieb und Berufsschule Projektbeschreibung und Seminarkonzepte Projektträger Lernkiste Gießen e.v., Walltorstr. 17, 35390 Gießen Projektziele Sensibilisierung

Mehr

Kurse Öffnungszeiten/Sprechzeiten im Familienzentrum

Kurse Öffnungszeiten/Sprechzeiten im Familienzentrum Öffnungszeiten/Sprechzeiten im Familienzentrum montagsvon15bis17uhr, donnerstagsvon9bis11uhr weitereterminenachvereinbarung Telefon:45005-131 IrmaLeisle,LeiterindesFamilienzentrums Programm 1. Halbjahr

Mehr

Gertrud-Bäumer-Schule

Gertrud-Bäumer-Schule Schule mit kulturellem Profil: Gertrud-Bäumer-Schule Städtische Realschule für Jungen und Mädchen in Bielefeld ca. 550 Schüler/innen Seit dem Schuljahr 2010/11 im Ganztag Skulpturen Die Badenden Räume

Mehr

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er.

NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er. re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess. www.stic-er. STiC-er Theater e.v. NIMM KURS AUF. Film- und Theaterkurse für Erwachsene im STiC-er www.stic-er.de re Videos. bessere Improvisationen. bessere Stimme. bess K1 Basiskurs: Atem-Körper-Stimme K2 Basiskurs:

Mehr

Leitbild. Heim Lattenberg

Leitbild. Heim Lattenberg Heim Lattenberg Einleitung Das Heim Lattenberg besteht seit 1993 und wird durch die Trägerschaft des Vereins PRO LATTENBERG betrieben. Wir sind ein Kleinheim für 14 normalbegabte, lernbeeinträchtigte Kinder

Mehr

Hinweise zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung 2013 Prüfungsschwerpunkte Englisch. Grundkurs

Hinweise zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung 2013 Prüfungsschwerpunkte Englisch. Grundkurs Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Hinweise zur Vorbereitung auf die Abiturprüfung 2013 Grundkurs Die angegebenen Schwerpunkte sind im Zusammenhang

Mehr

Sch rlatan. Scharlatan Theater für Veränderung. Unternehmensportrait

Sch rlatan. Scharlatan Theater für Veränderung. Unternehmensportrait Scharlatan Theater für Veränderung Unternehmensportrait Sch rlatan theater für veränderung a Unternehmenstheater Workshop & Training Entertainment auf Feiern, Events & Tagungen Am Anfang war die Sprache.

Mehr

TATORT. Guttenbrunner Lukian, Hornung Astrid, Karbus Igor, Kofler Ruth, Krahl Maximilian, Mölk

TATORT. Guttenbrunner Lukian, Hornung Astrid, Karbus Igor, Kofler Ruth, Krahl Maximilian, Mölk TATORT Ein Social Network Projekt in Kooperation mit der Kinder- und Jugendanwaltschaft Südtirol Regie: Claus Tröger Es spielen jeweils in zwei Gruppen: Boagyam Cecilia, Brunner Alexa, Comploi Martin,

Mehr

BAUSTEIN 5 / THEMENEINHEIT 2 Analyse mit dem Opfer und mit der Gruppe

BAUSTEIN 5 / THEMENEINHEIT 2 Analyse mit dem Opfer und mit der Gruppe BAUSTEIN 5 / THEMENEINHEIT 2 Analyse mit dem Opfer und mit der Gruppe KURZE BESCHREIBUNG DER AKTIVITÄTEN 1. Den Fall analysieren allein mit dem Opfer mit anderen, die an dem Vorfall beteiligt waren mit

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr