Studienjahr 2015/16 A Z. Von Afrikanistik bis Zahnmedizin. Studieren an der Universität Leipzig

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studienjahr 2015/16 A Z. Von Afrikanistik bis Zahnmedizin. Studieren an der Universität Leipzig"

Transkript

1 A Z Von Afrikanistik bis Zahnmedizin Studienjahr 2015/16 Studieren an der Universität Leipzig

2

3 Das UniUniversum universell interdisziplinär zukunftsorientiert 1. Willkommen an der Universität Leipzig 4 2. Universitäts- und Kulturstadt Leipzig 8 3. Zur Geschichte der Universität Leipzig Wichtige Einrichtungen Die Informations- und Beratungseinrichtungen Die Fakultäten Die Institute Die Universitätsbibliothek Das Sprachenzentrum Das Spracheninstitut Das Zentrum für Hochschulsport Berufsinformationszentren Studium an der Uni Leipzig Voraussetzungen für ein Studium an der Universität Leipzig Fremdsprachliche Anforderungen in den Studiengängen Welche Abschlüsse kann man an der Universität Leipzig erwerben? Bewerbung und Immatrikulation Bewerber mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung Deutsche Bewerber mit ausländischem Schulabschluss Internationale Studienbewerber Unterkunft, BAföG Semesterbeiträge, Semesterticket, Studiengebühren Studienangebot im Überblick Kurzbeschreibung der Studiengänge Studieren in besonderen Lebenssituationen 124

4 4 1. Willkommen an der Universität Leipzig Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, als Oberbürgermeister freue ich mich sehr darüber, dass Sie ein Studium an der Universität Leipzig ins Auge fassen. Ich kann Sie dabei nur ermutigen. Schreiben Sie sich an Deutschlands zweitältester Alma Mater ein, die 2009 immerhin 600 Jahre alt geworden ist, und deren Geschichte reich ist an illustren Namen, von Leibniz bis Heisenberg, Gadamer und Bloch. Entdecken Sie, was sie Ihnen heute zu bieten hat. Und entdecken Sie, was Leipzig als Studienort zu bieten hat. Damit meine ich nicht nur die reizvollen Stadtlandschaften, die spannungsvolle Synthese aus altem, restaurierten Glanz und moderner Architektur oder die vielen Cafés, Restaurants und Kneipen mit ihrem primär studentischem Publikum. Ich meine vor allem Leipzigs wirtschaftliche und kulturelle Dynamik und Leipzig als moder- nen, zukunftsorientierten Wissenschaftsstandort mit sechs Hochschulen, drei Max-Planck-Instituten und einer Vielzahl außeruniversitärer Forschungseinrichtungen. Hier herrscht ein Klima der engen Verzahnung von Forschung, Lehre und Praxis. Die Stadtverwaltung unternimmt, was in ihren Kräften steht, um das Umfeld zu entwickeln, in dem Wissenschaft gedeihen kann und in dem das Studium zum einen die optimale Vorbereitung auf das Berufsleben bietet, zum anderen aber auch ein Stück Lebenserfahrung wird, das Horizonte erweitert, menschlich bereichert, und das Spaß macht. In diesem Sinne: Kommen Sie nach Leipzig! Burkhard Jung Oberbürgermeister der Stadt Leipzig

5 WILLKOMMEN 5 Liebe Studieninteressentinnen, liebe Studieninteressenten, ich freue mich, dass Sie sich mit dieser Broschüre über ein Studium an der zweitältesten Universität Deutschlands informieren mochten. Unsere Universität bietet mit cirka 150 Studiengängen an 14 Fakultäten im Studienjahr 2015/16 vielfaltige Studien- und Forschungsmöglichkeiten. Von A wie Afrikanistik bis Z wie Zahnmedizin deckt die Universität Leipzig als klassische Volluniversität die gesamte Bandbreite von den Naturwissenschaften über Jura und Medizin bis hin zu zahlreichen geisteswissenschaftlichen Studiengängen ab, und hat damit bisher ihre traditionsreiche Fächervielfalt bewahrt. Gelehrte wie Wilhelm Wundt, Wilhelm Ostwald, Werner Heisenberg, Gustav Hertz, Hans Mayer oder Ernst Bloch stehen für die große Tradition der Universität. Thomas Müntzer, Georgius Agricola, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing, Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Nietzsche, Richard Wagner, Carl Friedrich von Weizsäcker, Hans-Dietrich Genscher und Angela Merkel haben sich als Studierende in die Matrikeln der Alma Mater lipsiensis eingeschrieben. In den vergangenen fünfundzwanzig Jahren konnten wir uns über gewachsene Bewerberund Studierendenzahlen freuen. Diese haben sich mit der tiefgreifenden Erneuerung der Universität seit 1989/90 mehr als verdoppelt. Die Universität bietet ihren Studierenden neben individuellen Studienmöglichkeiten vor allem in den Bachelorstudiengängen eine gute Studienberatung und -betreuung durch das Studenten Service Zentrum, die Zentrale Studienberatung und die Studienfachberatungen der Fakultäten und Institute. Für Praktika im Studium sowie eine individuelle Studienausgangsberatung steht der Career Service zur Verfügung. Die Universität Leipzig befindet sich im Mittelpunkt eines quirlig-bunten Lebens in einer Metropole, die sich Tag für Tag verändert und schöner wird. Leipzig bietet das einzigartige Flair einer modernen Großstadt mit einer vielfältigen Kulturszene, mehreren Kneipenmeilen, lebendigen Wohnvierteln und vielen Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Der neue Campus am Augustusplatz im Herzen der Stadt bietet bereits vor seiner endgültigen Fertigstellung hervorragende Studienbedingungen, beispielsweise eine 24-Stunden- Bibliothek. Vielfältige Kooperationsbeziehungen mit ausländischen Partnerhochschulen und ein international ausgerichtetes Studienangebot machen Leipzig zu einem weltweit attraktiven Hochschulstandort. Die Universität steht im Austausch mit mehr als 350 ERASMUS-Hochschulpartnern in 150 europäischen Städten sowie mit ca. 100 Hochschulen außerhalb Europas. Viel Spaß beim Blättern und vielleicht und hoffentlich Auf Wiedersehen in Leipzig! Prof. Dr. med. Beate A. Schücking

6 6 Liebe Studieninteressentinnen, liebe Studieninteressenten, das Team der Zentralen Studienberatung freut sich sehr, Ihnen mit diesem Heft eine Orientierungshilfe in die Hand zu geben, die es Ihnen ermöglichen soll, sich einen ersten Überblick vom Studienangebot der Universität Leipzig zu verschaffen. Wir stellen Ihnen unsere Studiengänge kurz vor und führen Sie ein wenig in das Studium an der Universität Leipzig ein. Haben wir Ihre Neugier geweckt? Haben Sie weitergehende Fragen? Die Zentrale Studienberatung im Studenten Service Zentrum und die Studienfachberater in den Fakultäten stehen Ihnen gern zur Verfügung. Natürlich auch gern per Telefon oder . Vielleicht schauen Sie auch ins Internet unter Informieren Sie sich vor Ihrer Bewerbung unbedingt noch einmal über den aktuellen Informationsstand. Unsere Studiengänge, Informationen zur Uni und Stadt sowie hilfreiche Tipps zum Studienstart und wichtige Ansprechpartner finden Sie auch auf unserem Online-Portal für Studieninteressierte und -anfänger. Schauen Sie, was Studierende im Video über ihr Studium berichten und lesen Sie wertvolle Hinweise von Absolventen. Dozentinnen und Dozenten veranschaulichen, welche Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium wichtig sind und informieren über mögliche Berufsfelder. Reinklicken Wir hoffen, dass Ihnen A Z bei der Planung und Vorbereitung Ihrer Entscheidung für ein Studium hilfreich sein wird. Es kann und soll aber nicht das persönliche Beratungsgespräch ersetzen. Haben Sie Fragen, so besuchen Sie uns persönlich in der Goethestraße 6. Wir freuen uns darauf, Sie in unseren Sprechzeiten begrüßen zu können: Also bis bald in Leipzig! Dr. Solvejg Rhinow Leiterin Zentrale Studienberatung Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass Änderungen bis zum Studienbeginn möglich sind und bitten Sie deshalb, sich zeitnah auf der Homepage der Universität Leipzig zu informieren. Online finden Sie uns auch hier: facebook.com/unileipzig Unsere Facebook-Gruppen für Studieninteressierte und Studienanfänger: Erstsemester Universität Leipzig 2015 uni-l.de/erstis2015 Lehramtsinteressierte Universität Leipzig uni-l.de/lehramtsinteressierte twitter.com/unileipzig youtube.com/universityofleipzig instagram.com/universitaetleipzig

7

8 8 2. Universitäts- und Kulturstadt Leipzig Wenn man drei Typen von Universitätsstädten unterscheidet von Walter Jens stammt der Ausspruch: Köln hat eine Universität, Hamburg hält sich eine Universität und Tübingen ist eine Universität, dann kann man Leipzig zweifelsfrei in die erste Kategorie einordnen. Die Universität ist unverzichtbarer Teil der Identität der Stadt, die insgesamt sechs Hochschulen und zahlreiche wissenschaftliche Institutionen zählt. Von jeher blühen in Leipzig Bildung, Kultur und Kunst. Nicht zuletzt die Studierenden wissen diese Leipziger Vielfalt zu schätzen. Vor allem die Leipziger Kulturszene mit ihren unterschiedlichen Angeboten wird von den Studierenden begeistert genutzt und mitbestimmt. Jeder Studienanfänger übersetzt studentische Leipziger Kultur mit Moritzbastei: In dieser ehemaligen Befestigungsanlage aus dem 16. Jahrhundert haben sich die Kommilitonen in den 1970-er Jahren einen einzigartigen Studentenclub eingerichtet, der allabendlich mit einem abwechslungsreichen Programm aufwartet. Es reicht von Rock, Pop, Jazz bis zu Off-Theater, Leseabenden und Streitgesprächen. Weitere kulturelle und künstlerische Angebote halten das Kulturhaus nato, die Kulturfabrik Werk II, die Schaubühne Lindenfels, das Haus Steinstraße und zahlreiche weitere Häuser wie Anker, KOMM-Haus oder Theater der Jungen Welt bereit. Nicht zu vergessen das Centraltheater, das Rundfunksinfonieorchester, die Galerie für Zeitgenössische Kunst, das Krystallpalast-Varieté alle haben sich mit speziellen preiswerten Angeboten auf studentische Interessen eingestellt. Auch die zahlreichen Leipziger Festivals wie Euroscene, DOK-Filmwoche, Lachmesse oder Leipziger Jazztage können auf ein studentisches Publikum zählen. Bemerkenswert ist die Leipziger Baumwollspinnerei, seit 125 Jahren am Rande von Lindenau beheimatet: Unzählige Galerien, Künstler und das Luru Kino locken viele Interessierte nicht nur zu den öffentlichen Rundgangsterminen auf das Spinnereigelände. Das Leipziger Neuseenland zieht besonders im Sommer viele Studierende zum Baden oder zu Wander- und Fahrradtouren in das Leipziger Umland. Für die Erkundung der 22 Seen wird ein aktives und abwechslungsreiches Programm von Erlebnistouren, geführten Wanderungen bis hin zu Reit- und Angelausflügen geboten. Im Süden von Leipzig liegt Ostdeutschlands größter Freizeitpark BELANTIS. Dieser wurde 2003 eröffnet und lockt die Besucher mit Achterbahnen, einer Wildwasserfahrt und einem Irrgarten. Auch musikalisch hat Leipzig viel zu bieten. Das Gewandhaus, die Oper, der Thomanerchor und das Bach-Fest sind wichtige Eckpfeiler im Musikleben Leipzigs. Im Gewandhaus findet jährlich die Immatrikulationsfeier der Universität statt. Die 5,3 km lange Route der Leipziger Notenspur führt zu Wohn- und Wirkungsstätten berühmter Leipziger Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gustav Mahler, Robert Schumann. Auch die Leipziger Universitätsmusik spielt eine große Rolle im Musikleben der Stadt: Der Universitätschor (gegr. 1926), das Leipziger Universitätsorchester (gegr. 2003) und die Unibigband Leipzig

9 KULTUR 9 (gegr. 2006) bieten Studierenden und Lehrenden vielfältige Möglichkeiten musikalischen Engagements. Der Universitätschor führt regelmäßig die Bachschen Oratorien und andere chorsinfonische Werke auf. Die jeweils zum Semesterende stattfindenden Konzerte des Universitätsorchesters im Gewandhaus und die Leipziger Universitätsmusiktage laden ein überregionales Publikum nach Leipzig ein. Weitere studentische Ensembles sind das Akademische Orchester, das Blaswerk Leipzig oder die Kammermusikgruppe der Fakultät für Physik und Geowissenschaften. Die musischen Schwestern der Universität sind die Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy und die Hochschule für Grafik und Buchkunst, die beide ein breites Programmangebot bieten. In Leipzig können viele Museen und Ausstellungen besucht werden. Am beliebtesten unter den Studenten sind das Grassi-Museum, das Museum der bildenden Künste, das Stadtgeschichtliche Museum oder das Zeitgeschichtliche Forum. Ihren großen Traditionen verpflichtet verfügt auch die Universität über einzigartige Sammlungen im Ägyptischen Museum, im Musikinstrumentenmuseum und im Antikenmuseum. Allesamt im Zentrum Leipzigs gelegen, bieten die Museen der Universität interessante Ausstellungen, die meist von den Studierenden mitgestaltet werden. Die über 450 Jahre alte Universitätsbibliothek Bibliotheca Albertina bewahrt Schätze wie altägyptische Papyri, mittelalterliche Handschriften, Inkunabeln und Münzen und besitzt eine außergewöhnliche Portrait- und Exlibrissammlung. Von überregionaler Bedeutung sind auch die Geologisch-Paläontologische Sammlung, die Mineralogisch-Petrographische Sammlung, die Medizinhistorische Sammlung, die Sammlung Ur- und Frühgeschichte sowie die Kunstsammlung der Universität. Ausstellungen der Kustodie in der Galerie im Neuen Augusteum und die Studiensammlung im Rektoratsgebäude sind wichtige Bestandteile des geistig-kulturellen Lebens der Stadt Leipzig. Darüber hinaus unterstützt das Studentenwerk Leipzig die studentische Kultur. Unter dem Motto Von Studenten für Studenten werden studentische Veranstaltungen und Kulturprojekte finanziell gefördert. Theaterinszenierungen, Filmdrehs, Konzerte, Ausstellungen vieles wird erst durch die Kulturförderung des Studentenwerkes möglich. Aus dem Leipziger Kulturleben ist diese durch den Semesterbeitrag finanzierte Förderung nicht mehr wegzudenken.

10 10 3. Zur Geschichte der Universität Leipzig Die Universität Leipzig wurde im Jahre 1409 gegründet, sie ist die älteste Universität der neuen Bundesländer und nach Heidelberg die zweitälteste in Deutschland. Nationale und kirchenpolitische Auseinandersetzungen an der Prager Karls-Universität beförderten indirekt die Universitätsgründung in Leipzig. Als in Prag König Wenzel IV. die Stimmrechte der Nationen an der Universität, denen jeder Magister und Scholar nach seiner Herkunft zugeordnet war, radikal zugunsten der tschechischen änderte, verließen fast alle deutschen Lehrer und Studenten Prag. Ein Teil von ihnen beteiligte sich in Leipzig an den bereits angelaufenen Vorbereitungen zur Gründung einer neuen Universität. Das Gründungszeremoniell fand am 2. Dezember 1409 im Refektorium des Thomasklosters statt. Eine Bestätigungsbulle des Papstes Alexander V. hatte zuvor ein Studium generale in Leipzig offiziell anerkannt. Seither hat die Leipziger Universität ohne längere Unterbrechung ihre Aufgaben als Hohe Schule erfüllt. Damit wird seit fast 600 Jahren an der schon zur Gründung eingerichteten Artistenfakultät, der späteren Philosophischen Fakultät, und den drei oberen Fakultäten für Medizin, Jurisprudenz und Theologie gelehrt und geforscht. Die vollständig erhaltene Matrikel weist Namen von Klang auf: Ulrich von Hutten, Thomas Müntzer, Georgius Agricola, Tycho Brahe, Gottfried Wilhelm Leibniz, Gotthold Ephraim Lessing, Johann Wolfgang Goethe, Johann Gottlieb Fichte, Novalis, Robert Schumann, Richard Wagner, Friedrich Nietzsche, Erich Kästner, Carl Friedrich von Weizsäcker und v.a.m. Die Universität entwickelte sich sehr schnell zu einem geistigen Zentrum Mitteldeutschlands, das weit, vor allem nach Norden und Osten, ausstrahlte. Dieses Bild prägten bis in das 20. Jahrhundert hinein so hervorragende Gelehrte wie der Philologe Johann Christoph Gottsched, der Theologe und Dichter Christian Furchtegott Gellert, der Nationalökonom Wilhelm Roscher, der Psychologe Wilhelm Wundt, der Neurologe Paul Flechsig, der Physiologe Carl Ludwig, der Chemiker Wilhelm Ostwald, der Historiker Karl Lamprecht, der Nationalökonom und Zeitungswissenschaftler Karl Bücher, die Physiker Peter Debye, Werner Heisenberg und Gustav Hertz, der Pädagoge Theodor Litt, die Philosophen Hans-Georg Gadamer und Ernst Bloch, der Romanist Werner Krauss, die Germanisten Theodor Frings und Hans Mayer. Nach dem Niedergang im Dritten Reich etwa 30 Professoren und Dozenten verloren aus politischen und rasseideologischen Gründen ihre Stellung, und die Studentenzahlen gingen von 7350 (1932) auf 1560 (1939) zurück wurde die Universität durch Bombenangriffe in den Kriegsjahren auch äußerlich schwer zerstört, mehr als 60 Prozent der Gebäude wurden vernichtet. Nach der Wiedereröffnung der Universität im Februar 1946 und einem hoffnungsvollen Neuanfang erfolgte bald eine schrittweise politisch-ideolo-

11 GESCHICHTE 11 gische Gleichschaltung an das von der sowjetischen Besatzungsmacht und dann von der SED bestimmte sozialistisch-stalinistische System, der sich zahlreiche namhafte Wissenschaftler durch die Flucht in den Westen entzogen. Im Mai 1953 erhielt die Universität Leipzig den Namen Karl-Marx-Universität. Mit dem Herbst 1989 begann für die Universität ein neuer Abschnitt ihrer Geschichte. Das Konzil der Universität wählte erstmals seit 58 Jahren Anfang Februar 1991 wieder in geheimer Wahl ein Rektoratskollegium und beschloss zugleich die Rückkehr zum alten Namen Universität Leipzig. Ein Um- bzw. Neuaufbau der Disziplinen, die durch ihre Arbeit das frühere System in besonderer Weise gestärkt oder legitimiert hatten, wurde unerlässlich und bettete sich in die personelle und strukturelle Erneuerung der Universität insgesamt ein. Mit der (Wieder-) Gründung von 14 Fakultäten und mehr als 150 Instituten, der Neuwahl des Senats und des Rektorats und mit der Annahme der Verfassung der Universität durch das Konzil hat die Alma Mater in der I. Hälfte der 90er Jahre wichtige Abschnitte auf dem Weg der Erneuerung und akademischen Selbstverwaltung zurückgelegt. V.S.

12 12 4. Wichtige Einrichtungen 4.1 Die Informations- und Beratungseinrichtungen Das Studenten Service Zentrum (SSZ) Das SSZ ist die zentrale Anlaufstelle für alle Studieninteressenten und Studierenden der Universität Leipzig. Hier finden Sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Einrichtungen, die Ihnen Ihre Fragen rund ums Studium beantworten und Ihnen die Orientierung an der Universität Leipzig erleichtern. Das SSZ bündelt die Informations- und Beratungsangebote von Zentraler Studienberatung, Studentensekretariat und Studentenwerk Leipzig. Serviceangebote Infothek mit 6 Computerinformationsplätzen des Studentensekretariates - Ausgabe/Entgegennahme/Prüfung von Unterlagen - Erstellung von Bescheinigungen - Beantragung von Beurlaubung, Fachwechsel, Exmatrikulation etc. - Beglaubigung von Dokumenten der Universität Leipzig der Zentralen Studienberatung - Ausgabe von Informationsmaterialien der Universität Leipzig - Information und Kurzberatung (zu Studienmöglichkeiten, Bewerbung, Immatrikulation und zu vielem mehr) - offene Beratung durch Zentrale Studienberatung sowie gezielte Weitervermittlung und Terminvergabe für nachfolgende Beratungen des Studentenwerkes - Informationen zu allen Angeboten des Studentenwerkes, - Beratung zur Ausbildungsförderung (BAföG-Service), bitte beachten Sie vom SSZ abweichende Öffnungszeiten unter - Sozialberatung des Studentenwerkes, bitte beachten Sie vom SSZ abweichende Öffnungszeiten unter Wie kann das SSZ kontaktiert werden? A: persönlich zu den Öffnungszeiten: Leipzig, Goethestraße 6, Erdgeschoss Mo 12:00 15:00 Uhr Di 09:00 17:00 Uhr Mi 12:00 15:00 Uhr (außer bis ) Do 09:00 17:00 Uhr Fr 09:00 12:00 Uhr B: telefonisch zu den Telefonsprechzeiten Mo 08:00 09:00, 15:00 16:00 Uhr Mi 08:00 09:00, 15:00 16:00 Uhr Fr 08:00 09:00 Uhr Rufen Sie uns zu den Fragen Studienangebot, Studiengänge, Studienbedingungen, Studieninhalte, Eignungsprüfungen, Termine unter und zu immatrikulationstechnischen Fragen wie Bewerbung, Immatrikulation, Hochschul- und Studiengangwechsel unter an. C: per Zu Fragen wie Studienangebot, Studiengänge, Studienbedingungen, Studieninhalte, Eignungsprüfungen, Termine:

13 EINRICHTUNGEN 13 Zu immatrikulationstechnischen Fragen wie Bewerbung, Immatrikulation, Hochschul- und Studiengangwechsel: Die Zentrale Studienberatung Die Zentrale Studienberatung informiert und berät Studieninteressenten und Studierende zu Fragen der Studienvorbereitung, des Studienbeginns und der Gestaltung des Studiums. Außerdem gibt es spezielle Sprechstunden für Lehramtsinteressenten und -studierende. Daneben erhalten Sie hier vielfältige Informationen zum Studium an der Universität Leipzig. Die Mitarbeiterinnen der Zentralen Studienberatung stehen Ihnen gern für eine persönliche Studienberatung zur Verfügung. Eine Beratung ist zu den Öffnungszeiten des SSZ ohne Voranmeldung möglich. Neben der Einzelberatung werden im SSZ, nach vorheriger Anmeldung per Mail, auch Informationsveranstaltungen für Schülergruppen angeboten. Überdies können Studieninteressenten an Orientierungsworkshops und Lehramtsseminaren teilnehmen sowie nach Terminvereinbarung eine Psychologische Erstberatung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen sowie Termine finden Sie unter der Adresse: Kontakt: Universität Leipzig, Zentrale Studienberatung Goethestraße 6, Leipzig Die Studienfachberatung Für weiterführende Fragen zum Studium sind an allen Fakultäten und Instituten für die einzelnen Studiengänge Studienfachberater die Ansprechpartner. Sie beraten die Studierenden zu inhaltlichen Fragen des Studienfaches (Struktur und Inhalte), zur Studierbarkeit des Faches, bei den Bachelorstudiengängen auch zur Auswahl der Wahlmodule, zu den Besonderheiten des Studienganges (Praktika, mobile Module im Ausland etc.) sowie zu inhaltlichen Aspekten der Staatsprüfungen, der Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit. Den Studieninteressenten stehen die Studienfachberater in der Regel zum Tag der offenen Tür und zum Studieninformationstag zur Verfügung. An nahezu allen Fakultäten gibt es darüber hinaus Mentoren, die vor allem Studieninteressierte bei der Studienwahl und Studierende, insbesondere während der Studieneinstiegsphase, unterstützen. Das Studentensekretariat Das Studentensekretariat verwaltet die Daten der Studierenden an der Universität Leipzig und bearbeitet Studienbewerbungen. Hier werden unter anderem Immatrikulationen, Studiengangwechsel, Beurlaubungen usw. vorgenommen. Kontakt: Universität Leipzig, Studentensekretariat Goethestraße 6, Leipzig Das Akademische Auslandsamt Das Akademische Auslandsamt ist die Schnittstelle aller Internationalisierungsprozesse der Universität Leipzig. Sein Aufgabenfeld ist entsprechend weit gespannt es pflegt die internationalen Beziehungen der Universität, ist Heimat der ausländischen Studierenden, Wissenschaftler und Alumni. Gleichzeitig ist das AAA aber auch Ansprechpartner für alle deutschen Hochschulangehörigen (Studierende wie Wissenschaftler), die einen Auslandsaufenthalt planen bzw. internationale Projekte bearbeiten.

14 14 Weiterhin informiert und berät das Akademische Auslandsamt zu Fragen des Studiums deutscher Studierender im Ausland sowie ausländischer Studierender in Deutschland. Kontakt: Universität Leipzig, Akademisches Auslandsamt Goethestraße 6, 4. Etage, Leipzig Die Ausländerbeauftragte der Universität Leipzig ist Frau Dr. Jänichen, Tel Der Career Service Der Career Service ist zentraler Ansprechpartner für alle Fragen zum Berufseinstieg. Kostenfreie Beratungs-, Qualifizierungs- und Informationsangebote bereiten frühzeitig auf den Übergang in die Arbeitswelt vor, geben Orientierung und eröffnen neue Perspektiven. Über den Aufbau von Netzwerken mit potenziellen Arbeitgebern stellt der Career Service zudem eine wichtige Verbindung zwischen Studium und Praxis her. Dabei bietet sich die Chance, bereits während des Studiums Kontakte zu knüpfen, berufsrelevante Erfahrungen und Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu gewinnen. Servicezeiten: Mo 13:00 16:00 Uhr Di Do 10:00 16:00 Uhr Fr 10:00 13:00 Uhr Kontakt: Universität Leipzig, Career Service Burgstraße 21, 1. Etage, Leipzig Tel Der Bereich Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium Die Studienangebote im Rahmen der Wissenschaftlichen Weiterbildung werden in den meisten Fällen von Interessenten wahrgenommen, die bereits einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss besitzen bzw. bereits beruflich tätig waren oder sind. Die Inhalte der Angebote sind in der Regel berufsbezogen und ermöglichen eine Verbesserung der fachlichen Qualifikation oder sie dienen einem allgemeinen Erkenntnisgewinn. Neben Studiengängen ist dies auch im Rahmen von Gasthörerschaften oder Tages- und Wochenkursen möglich. Bei Bedarf werden individuelle Weiterbildungskonzepte erstellt. Zusätzlich zu den Angeboten für universitätsexterne Weiterbildungsinteressierte bietet die Wissenschaftliche Weiterbildung auch Hochschuldidaktische Kurse für Hochschullehrende an. Für Ältere existieren zwei Bildungsangebote: das Seniorenstudium und das Seniorenkolleg. Sprechzeiten: Di 09:00 12:00 und 13:00 18:00 Uhr Do 13:00 15:30 Uhr Fr 09:00 12:00 Uhr (außerhalb der Sprechzeiten nur nach telefonischer Vereinbarung) Kontakt: Universität Leipzig, Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium Wächterstraße 30, Leipzig Tel Student_innenRat Der Student_innenRat (StuRa) setzt sich für die Interessen und Belange der Studierenden an der gesamten Universität ein.

15 EINRICHTUNGEN 15 Sprechzeiten: In der Vorlesungszeit Mo Fr von 10:00 18:00 Uhr In der vorlesungsfreien Zeit Mo Fr von 11:00 15:00 Uhr Kontakt: Neues Seminargebäude, Universitätsstraße 1, Leipzig Tel Der StuRa hilft bei allen Fragen und Problemen zum Studium und bietet zudem verschiedene kostenlose Beratungsangebote an, unter anderem eine BAföG-, Sozial- und Rechtsberatung sowie eine Beratung für ausländische Studierende. Darüber hinaus organisiert der Campus- Service des StuRa am Campus Augustusplatz die Ausgabe von Internationalen Studierendenausweisen und technischen Bedarfs sowie vielen weiteren nützlichen Dingen. Das Studentenwerk Leipzig Das Studentenwerk sorgt mit seinen Angeboten rund ums Studium dafür, dass die Studentinnen und Studenten der sieben Leipziger Hoch schulen erfolgreich studieren können Die größten Arbeitsbereiche sind das Betreiben von Studentenwohnheimen, Mensen und Cafeterien sowie die Ausbildungsförderung nach dem BAföG. Die Beratungsangebote des Studentenwerkes helfen dabei, das Studium auch in nicht ganz einfachen Situationen zu meistern. Besondere Unterstützung gibt es für Studierende mit Kind, ausländische Studierende und Studierende mit einer Behinderung. Kontakt: Studentenwerk Leipzig, Goethestraße 6, Leipzig Die Fakultäten Eine Fakultät bezeichnet eine Gruppe zusammengehörender Wissenschaften oder einer Abteilung mit mehreren Wissenschaftsgebieten als Lehr- und Verwaltungseinheit einer Universität, Kunsthochschule oder Fachhochschule. An der Universität Leipzig gibt es die folgenden 14 Fakultäten: - Theologische Fakultät - Juristenfakultät - Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften - Philologische Fakultät - Erziehungswissenschaftliche Fakultät - Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie - Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät - Sportwissenschaftliche Fakultät - Medizinische Fakultät - Fakultät für Mathematik und Informatik - Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie - Fakultät für Physik und Geowissenschaften - Fakultät für Chemie und Mineralogie - Veterinärmedizinische Fakultät 4.3 Die Institute Innerhalb der jeweiligen Fakultät bieten meist bestehende Institute die entsprechenden Studiengänge an. Hier kann zu den verantwortlichen Hochschullehrern und Studienfachberatern Kontakt aufgenommen werden. Informationen über die Zuordnung der verschiedenen Studiengänge

16 16 zu den Instituten und deren Lage finden Sie im Rahmen der Beschreibungen der einzelnen Studiengänge im Kapitel Die Universitätsbibliothek Die Universitätsbibliothek stellt an insgesamt 16 Standorten in Leipzig ein umfangreiches Dienstleistungsangebot zur Verfügung. Sie hat einen Gesamtbestand von ca. 5,5 Mio. Medien und bietet Zugang zu zahlreichen elektronischen Ressourcen. Öffnungszeiten Bibliotheca Albertina Mo Sa 8:00 24:00 Uhr Bibliothekarischer Service Mo Fr 8:00 20:00 Uhr Sa 8:00 19:00 Uhr Forschungslesesaal: Mo Fr 9:00 18:00 Uhr Sa 10:00 15:00 Uhr Öffnungszeiten Campus-Bibliothek 24-Stunden Bibliothek Bibliothekarischer Service Mo Fr 08:00 19:00 Uhr Sa 08:00 13:00 Uhr Übersicht der Öffnungszeiten aller Bibliotheken der UB Leipzig: 4.5 Das Sprachenzentrum Das Sprachenzentrum ist eine zentrale Einrichtung der Universität Leipzig, die modular strukturierte Kurse in einer Vielzahl neuer Fremdsprachen sowie in Latein und Altgriechisch anbietet. Neben dem allgemeinsprachlichen Unterricht für Hörer aller Fakultäten liegt traditionsgemäß ein Fokus auf der Vermittlung fach- und berufssprachlicher Kompetenzen für einzelne Fächer, z.b. Englisch für Mediziner, Juristen usw. Überdies können Studierende in fakultätsübergreifenden Schlüsselqualifikationen wie Interkulturelle Kommunikation, Internationale Erfahrung oder Englisch für das Projektmanagement sprachliche und kulturelle Kompetenzen erwerben, die für das spätere Berufsleben zentral sind. Ergänzende Angebote wie die Vermittlung von Kontakten zu Muttersprachlern über das hauseigene Tandembüro, ein multimediales Selbstlernzentrum, Sommerschulen im Ausland sowie ein Fernstudium Spanisch eröffnen weitere attraktive Gelegenheiten zum Fremdsprachenlernen Das Spracheninstitut Das Spracheninstitut an der Universität Leipzig e.v. bietet darüber hinaus für viele Sprachen international anerkannte Sprachzertifikate an. Die Angebote können neben Studierenden von all jenen wahrgenommen werden, die aus beruflichen oder privaten Gründen ihre Fremdsprachenkenntnisse unter akademisch ausgebildeten Sprachlehrern mit langjähriger Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung und Muttersprachlern verbessern und vervollkommnen wollen. Informationen unter: 4.7 Das Zentrum für Hochschulsport Das Zentrum für Hochschulsport der Universität Leipzig stellt ein vielfältiges Sport- und Bewegungsangebot zur Verfügung. Workshops, Wettkämpfe etc. runden das Programm ab. Weitere Informationen finden Sie unter der Adresse:

17 EINRICHTUNGEN 17 Kontakt: Universität Leipzig, Zentrum für Hochschulsport (ZfH), Jahnallee 59, Haus 1, Leipzig Tel , Fax Das Team Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Leipzig Die Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit beraten Sie zu Fragen der Berufs- und Studienwahl und des Arbeitsmarktes. Die Zielgruppen sind Gymnasiasten, Studierende und Hochschulabsolventen, die zur Bildungswegplanung und Studienwahl, zur arbeitsmarktnahen Studiengestaltung, zu erfolgreichen Bewerbungsstrategien (Bewerberseminare, Assessmentcenterübungen) und bei Fachrichtungswechsel und Studienabbruch beraten werden. Darüber hinaus veranstalten sie gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft und Wissenschaft Orientierungsveranstaltungen. Beratung für Studierende und Absolventen zusätzlich beim Career Service der Universität Leipzig, Burgstraße 21, 1. Etage rechts, Raum 1-26, Tel Di und Mi 10:00 16:00 Uhr nach telefonischer Voranmeldung, Telefon: Kontakt: Agentur für Arbeit Leipzig Georg-Schumann-Straße 150, Leipzig Tel , Fax Beratungszeiten: Mo Fr 08:00 12:00 Uhr Di 08:00 18:00 Uhr Do 08:00 16:30 Uhr Öffnungszeiten des BIZ: Mo, Mi, Do 08:00 16:00 Uhr Di 08:00 18:00 Uhr Fr 08:00 12:00 Uhr

18 18 5. Studium an der Uni Leipzig 5.1 Voraussetzungen für ein Studium an der Universität Leipzig Voraussetzung für die Zulassung/Immatrikulation zum Studium an der Universität ist in der Regel das Abitur, die allgemeine Hochschulreife. Abiturienten können sich zum Studium aller Fachrichtungen bewerben. Ihnen gleichgestellt sind Bewerber, die bereits ein Hochschulstudium in einer beliebigen Fachrichtung abgeschlossen haben (z.b. auch an Fachhochschulen oder künstlerischen Hochschulen) und auch Inhaber von Abschlüssen der beruflichen Aufstiegsfortbildung (z.b. Meisterprüfung, Fortbildungsabschluss, Abschluss von Fachschulen) nach einem Beratungsgespräch in der Zentralen Studienberatung der Universität Leipzig. Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium der auf dem Zeugnis benannten Fachrichtung(en) an allen Hochschulen und Universitäten. Sie steht nicht am Ende eines 12- oder 13-jährigen Schulbesuchs, sondern wird z.b. Bewerbern aus der Praxis nach der bestandenen Zugangsprüfung erteilt. Voraussetzung für das Ablegen der Prüfung sind zwei Jahre Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf sowie ein Beratungsgespräch in der Zentralen Studienberatung an der Universität Leipzig. Der Besuch einer Fachoberschule dagegen führt zur Fachhochschulreife, die nicht zum Studium an der Universität Leipzig berechtigt. Besondere Zugangsvoraussetzungen werden bei der nachfolgenden Darstellung der einzelnen Studiengänge aufgeführt. Eignungsfeststellungsprüfungen werden auf der Grundlage von entsprechenden Ordnungen, die der Senat der Universität erlassen hat, durchgeführt. Informationen über Anmeldung, Anforderungen, Termine etc. sind bei der jeweiligen Fakultät/dem Institut oder im Internet erhältlich. Bewerber, die bereits an einer anderen Hochschule oder in einem anderen Studiengang eingeschrieben waren oder sind, beachten die entsprechenden Bestimmungen der Immatrikulationsordnung. Die Internetseiten des Studentensekretariats für Studienbewerber informieren rechtzeitig über Fristen, Modalitäten und alle Einzelheiten des Online- Bewerbungsverfahrens: Ausländische Studienbewerber, deren Sekundarschulabschluss nicht dem deutschen Abitur entspricht, haben die Möglichkeit am Studienkolleg Sachsen die so genannte Feststellungsprüfung abzulegen. Damit wird der fachgebundene Hochschulzugang ermöglicht. Weitere Informationen finden Sie unter Falls Sie sich direkt für einen Studiengang bewerben, müssen Sie in der Regel Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens nachweisen. Ausnahmeregelungen gelten für englischsprachige Studiengänge. Weitere Informationen für Ausländische Studienbewerber finden Sie unter Fremdsprachliche Anforderungen in den Studiengängen In einigen Studiengängen unserer Universität sind bereits zu Studienbeginn Fremdsprachenkenntnisse formal nachzuweisen. Diese sind dann eine Immatrikulationsvoraussetzung. In einigen Studiengängen ist der Erwerb von weiteren Fremdsprachenkenntnissen während des Studiums möglich. Genaue Festlegungen dazu treffen die jeweiligen Studienordnungen. Die ab Seite 21 angeführten Sprachanforderungen in den einzelnen Studiengängen gehen auf die jeweilige Studienordnung zurück und verwenden die dort gebrauchten Formulie-

19 STUDIUM / ANFORDERUNGEN 19 rungen, so dass teilweise von der oben zitierten Festlegung abgewichen wird. Grundlage für die Definition des Niveaus der Sprachkenntnisse ist der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER), der folgende drei Stufen festlegt: A Elementare Sprachverwendung B Selbständige Sprachverwendung C Kompetente Sprachverwendung Die von Studienanfängern verlangten Stufen C, B und A werden wie folgt beschrieben: Kompetente Sprachverwendung C1 Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden. Selbständige Sprachverwendung B1 Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben. B2 Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

20 20 Elementare Sprachverwendung A1 Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen z.b. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen. A2 Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z.b. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben. Für die Aufnahme eines Studiums an der Universität Leipzig müssen Bewerber folgende Zeiten des Spracherwerbs/Niveaus nachweisen: Stufen C1 B2 B1 Zeiträume des Spracherwerbs /13. Klasse (Leistungskurs*) /13. Klasse (Grundkurs*) /13. Klasse bzw Klasse; Klasse A2 mindestens 4 Jahre in aufsteigenden Klassenstufen ab Klasse 5 A1 mindestens 2 Jahre in aufsteigenden Klassenstufen ab Klasse 7 * Nach Aussage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus entspricht ein Leistungskurs dem Niveau C1 des GER, ein Grundkurs dem Niveau B2.

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung

Dezernat Akademische Verwaltung Zentrale Studienberatung Dezernat Akademische Verwaltung Fremdsprachliche Voraussetzungen Stand: April 2015 Sprachliche Zugangsvoraussetzungen, die für den erfolgreichen Abschluss des s zwingend notwendig sind, werden in den Studienordnungen

Mehr

Studienjahr 2011/12 A Z. Von Afrikanistik bis Zahnmedizin. Studieren an der Universität Leipzig. Zentrale Studienberatung

Studienjahr 2011/12 A Z. Von Afrikanistik bis Zahnmedizin. Studieren an der Universität Leipzig. Zentrale Studienberatung A Z Von Afrikanistik bis Zahnmedizin Studienjahr 2011/12 Studieren an der Universität Leipzig Zentrale Studienberatung Auch 2011 kein Zusatz beitrag! Von 12 Monatsbeiträgen 3 zurückholen? Informationen

Mehr

kapitel 5 meine sprachkompetenz Meine Sprachkompetenz

kapitel 5 meine sprachkompetenz Meine Sprachkompetenz kapitel 5 Meine Sprachkompetenz Dieses Kapitel ermöglicht eine Selbsteinschätzung Ihrer Sprachkompetenzen. Hier schreiben Sie auf, wie, warum und wo Sie Deutsch oder Italienisch oder andere Sprachen gelernt

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Religionswissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Religionswissenschaft an der Universität Leipzig Universität Leipzig Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaft Studienordnung für den Bachelorstudiengang Religionswissenschaft an der Universität Leipzig Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG

OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG 1 OTTO-VON-GUERICKE-UNIVERSITÄT MAGDEBURG Fakultät Elektrotechnik Fakultät für Maschinenbau Studienordnung für den Studiengang Energietechnik vom 3. April 1996 2 Aufgrund des 11 Abs. 1 sowie der 77 Abs.

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 16. Mai 2013 Nr. 35/2013 I n h a l t : Ordnung über den Zugang zu den Masterstudiengängen im Lehramt der Universität Siegen Vom 15. Mai 2013 Herausgeber: Rektorat der Universität

Mehr

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt STUDIEN- INFORMATIONSTAG 25. April 2015 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt 3 Das UniUniversum universell interdisziplinär zukunftsorientiert Studieninformationstag 25. April 2015 Inhalt Campus Innenstadt

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät

Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Bachelor und Master-Studium an der Philosophischen Fakultät Universität Rostock AKADEMISCHES SERVICE CENTER STUDIERENDE - ABSOLVENTEN - GRÜNDER 1 Herausgeber: Dezernat Akademische Angelegenheiten Redaktion:

Mehr

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 STUDIEN-INFO Maschinenbau Master of Engineering Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de Maschinenbau Master of Engineering Abschluss

Mehr

Studieninformationstag

Studieninformationstag 8. Mai 2010 9:00 bis 14:00 Uhr Campus Innenstadt Studieninformationstag Pack Dein Studium in Sachsen am besten an der Universität Leipzig www.pack-dein-studium.de Ob zu zweit, oder alleine. Egal, eine

Mehr

Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät

Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät Bachelor of Arts/ Master of Arts an der Philosophischen Fakultät ALLGEMEINE STUDIENBERATUNG & CAREERS SERVICE Stand: Juni 2012 2 Universität Rostock Bachelor of Arts und Master of Arts an der Philosophischen

Mehr

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt

STUDIEN- INFORMATIONSTAG. 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt STUDIEN- INFORMATIONSTAG 17. Mai 2014 10:00 15:00 Uhr Campus Innenstadt Genau mein Ding: endlich raus bei Mutti. Neue Wohnung finden: App runterladen oder Videochat lwb.de/chat Leipziger Wohnungs- und

Mehr

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3:

Berlin Berliner Hochschulgesetz 10 Absatz 3: Übersicht über die Rechtsgrundlagen in den deutschen Bundesländern zum Erwerb einer der allgemeinen Hochschulreife entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung mittels Hochschulabschluss Bundesland Rechtsgrundlage

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig 59/24 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig Vom 27. Oktober 2009 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014

Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Wege an die Uni ohne Abitur Dr. Petra König Study World 2014, 23.05.2014 Studium ohne Abitur was steckt dahinter? Studierende ohne Abitur oder Fachhochschulreife qualifizieren sich in der Regel durch ihre

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Japanisch. Master of Education Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in 2 Fächern. Zentrale Studienberatung

Japanisch. Master of Education Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in 2 Fächern. Zentrale Studienberatung Japanisch Master of Education Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in 2 Fächern Homepage: http://www.ruhr-uni-bochum.de/sulj/ Zentrale Studienberatung Studienbeginn Jeweils zum Sommersemester und Wintersemester.

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung

Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung Informationen zu dem Lehramtsbezogenen Masterstudiengang an der Universität Augsburg Stand: 24. Oktober 2014

Mehr

Doppelt wohnt besser.

Doppelt wohnt besser. Wintersemester 2015/2016 Doppelt wohnt besser. Ob Student oder Azubi die erste eigene Wohnung ist ein großer Schritt. Wir sind ihn zu zweit gegangen und haben eine WG gegründet: unsere gemeinsame Wohl

Mehr

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1

Inhalt. Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: 24.01.2014. Seite 1 Seite 1 Mitteilungsblatt des Rektors der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg Nr. 1 / 2014 Ausgabedatum: Inhalt Inhaltsverzeichnis für die Mitteilungsblätter des Rektors der Ruprecht-Karls-Universität

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Studieren mit beruflicher Qualifikation

Studieren mit beruflicher Qualifikation Studieren mit beruflicher Qualifikation Vortrag zur Abschlussfeier der beruflichen Fortbildungsprüfungen an der IHK Nürnberg, 17.10.2014 Doris Wansch, TH Nürnberg Referentin für Anrechnung und Studieren

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Relations, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Relations, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studium ohne Abitur. Zugangsprüfung Berufliche Aufstiegsfortbildung

Studium ohne Abitur. Zugangsprüfung Berufliche Aufstiegsfortbildung Studium ohne Abitur Zugangsprüfung Berufliche Aufstiegsfortbildung Zugangsprüfung Aufgrund 17 Absatz 5 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes können Studieninteressenten ohne allgemeine oder fachgebundene

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012

DAS NEUE LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 Ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt die Lehramtsausbildung an der Technischen Universität Dortmund auf der Grundlage des Gesetzes zur

Mehr

Satzung über den Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen oder von einer praktischen Tätigkeit (Studienqualifikationssatzung) der Universität Flensburg

Satzung über den Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen oder von einer praktischen Tätigkeit (Studienqualifikationssatzung) der Universität Flensburg Satzung über den Nachweis von Fremdsprachenkenntnissen oder von einer praktischen Tätigkeit (Studienqualifikationssatzung) der Universität Flensburg Vom 28. Mai 2013 Tag der Bekanntmachung im NBI. MBW

Mehr

Bachelor International Business

Bachelor International Business Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Deutsch-Britischer Studiengang Akkreditiert durch International

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen (M.Sc.) Studienort Campus Essen Studienabschluss Master of Science (M.Sc.) Der Studiengang ist von der ZEvA akkreditiert.

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER. Kernfach Englisch BACHELOR LEHRAMT. Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung STUDIENFÜHRER BACHELOR LEHRAMT Kernfach Englisch Nur für Interessenten im höheren Fachsemester! Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: POLYVALENTER BACHELOR LEHRAMT GRUND-, MITTEL- UND FÖRDERSCHULEN,

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig Vom xx.xx. 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig 13/65 Universität Leipzig Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig Vom 26. Februar 2013 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im Freistaat

Mehr

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT

18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT 18.4. UNIVERSITAT AUGSBURG WWW.UNI-AUGSBURG.DE/SIT Liebe Abiturientinnen und Abiturienten, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Studieninteressenten, am Samstag, dem 18. April 2015, laden wir Sie ein,

Mehr

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management)

Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Antrag auf Zulassung eines Studienplatzes für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) BWL (Public and Non-Profit Management) Ende der Bewerbungsfrist ist der 15.07.2015 Bei der Frist handelt es sich

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) Vorbemerkung Ab dem WS 2015/2016 wird der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Energy and Finance (M.Sc.) als bilingualer Studiengang angeboten.

Mehr

Office International Relations, Joana Rosenkranz

Office International Relations, Joana Rosenkranz Herzlich willkommen bei der Universität Groningen! Hartelijk welkom bij de Universiteit Groningen! Welcome at the University Groningen! 2/10/2009 1 Office International Relations, Joana Rosenkranz 2/10/2009

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS]

Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] Kunstgeschichte: Bereich I [120 ECTS] 1. Um im Fach Kunstgeschichte, Bereich I, das universitäre Diplom eines Bachelor of Arts (BA) zu erlangen, müssen die Studierenden 120 ETCS Punkte in vier Teilbereichen

Mehr

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.)

Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang. International Business Management (B.A.) Informationen zum Zulassungsverfahren für den Bachelorstudiengang International Business Management (B.A.) Die Zulassung für den Bachelorstudiengang International Business Management (IBMAN) basiert auf

Mehr

Wissenschaft entdecken! Universität erleben!

Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Wissenschaft entdecken! Universität erleben! Geistes- & Sozialwissenschaften Naturwissenschaften 7. bis 13. Juli 2013 7. bis 13. Juli 2013 Die ist eine der führenden Universitäten in Deutschland mit ausgewiesenen

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das "studierte Fach" Französisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Vom 30.01.2004 Auf Grund

Mehr

Das A und O der Viadrina. faq

Das A und O der Viadrina. faq Das A und O der Viadrina. faq Heide Fest Heide Fest 01 02 Was kann ich an der Europa- Universität Viadrina studieren? Wir bieten Studienmöglichkeiten in den Bereichen der Rechtswissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Stand:

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen 1 Ordnung über den Zugang und die Zulassung für die konsekutiven Masterstudiengänge Energietechnik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Maschinenbau, Mechatronik, Produktion und Logistik, Biomedizintechnik,

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife

vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt geändert am 05.April.1995 (NBl. MWFK/MFBWS Schl.-H. S. 147) 1 Allgemeine Hochschulreife Landesverordnung über die Qualifikation für ein Studium an einer Hochschule des Landes Schleswig-Holstein (Studienqualifikationsverordnung- StuQuaVo -) vom 3. Mai 1991 (NBl. MBWJK Schl.-H. S. 315) zuletzt

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz

Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz 20/18 Universität Leipzig Medizinische Fakultät Studienordnung für das postgraduale Studium (PGS) Toxikologie und Umweltschutz Vom 13. Februar 2015 Aufgrund des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Das Studienangebot der Universität Trier Bachelorstudium Der Bachelor ist als dreijähriges Studium konziiert und führt zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Für Bachelorstudiengänge wird in

Mehr

Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Studieren ohne Abitur Infoabend am 16. April 2013 18.30 bis 20.30 Uhr Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Master Nonprofit-Management und Public Governance

Master Nonprofit-Management und Public Governance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Nonprofit-Management und Public Governance akkreditiert durch Nonprofit-Management

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Zulassungsordnung. gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung vom 19.12.2012. für die Studiengänge. Executive Master Healthcare Management (MBA)

Zulassungsordnung. gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung vom 19.12.2012. für die Studiengänge. Executive Master Healthcare Management (MBA) Zulassungsordnung für die Studiengänge Executive Master Healthcare Management (MHM) Executive Master of Business Administration (EMBA) an der SRH Hochschule Berlin gemäß Beschluss des Senats nach 17 Grundordnung

Mehr

-31/1- Ordnung für die Teilnahme am weiterbildenden Studium Multimediales Fernstudium Französisch der Universität Leipzig 1

-31/1- Ordnung für die Teilnahme am weiterbildenden Studium Multimediales Fernstudium Französisch der Universität Leipzig 1 -31/1- Universität Leipzig Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium Ordnung für die Teilnahme am weiterbildenden Studium Multimediales Fernstudium Französisch der Universität Leipzig 1 Der Senat

Mehr

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Studienordnung für den Weiterbildenden Studiengang Environmental Engineering and Management mit dem Abschluss Master of Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

Soziale Arbeit: Beratung und Management (M.A.)

Soziale Arbeit: Beratung und Management (M.A.) Soziale Arbeit: Beratung und Management (M.A.) Studienort Campus Essen Studienabschluss Master of Arts (M.A.) Studienbeginn Wintersemester Regelstudienzeit 4 Semester Beschreibung des Studiengangs Der

Mehr

vom 02.02.2005 1 Grundsatz der Gleichbehandlung

vom 02.02.2005 1 Grundsatz der Gleichbehandlung Aufgrund von 9 Abs. 1 i. V. m 74 Abs. 1, Ziff. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg (Brandenburgisches Hochschulgesetz - BbgHG) vom 6. Juli 2004 (GVBl. Nr. 17, S. 394 ff.) hat der

Mehr

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte

Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik i Duales Studium Informationen für Studieninteressierte Alle dualen Bachelor-Studienprogramme

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Master Political Economy of European Integration

Master Political Economy of European Integration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Political Economy of European Integration Akkreditiert durch Political Economy

Mehr

Politikwissenschaft (B.A.)

Politikwissenschaft (B.A.) Politikwissenschaft (B.A.) Studienort Campus Duisburg Studienabschluss Bachelor of Arts in Politikwissenschaft (B.A.) Studienbeginn Wintersemester Regelstudienzeit 6 Semester Beschreibung des Studiengangs

Mehr

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.)

Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Betriebswirtschaftslehre Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft (M.Sc.) Vorbemerkung Es wird darauf hingewiesen, dass der Studiengang Master Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsökonomik und Management

Mehr

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung

Biochemie. Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Zentrale Studienberatung Biochemie Bachelor of Science (Bachelor 1-Fach) Homepage: http://www.chemie.ruhr-uni-bochum.de/studium/bachelor/biochemie/index.html.de Zentrale Studienberatung Studienbeginn Nur zum Wintersemester möglich.

Mehr

Sales Engineering and Product Management

Sales Engineering and Product Management Sales Engineering and Product Management Master of Science (1-Fach-Studiengang) Homepage: http://www.sepm.rub.de Deutschsprachiger Studiengang Zentrale Studienberatung Studienbeginn W+S: Zum Wintersemester

Mehr

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion

Studienordnung. Bachelorstudiengang Fernsehproduktion Studienordnung für den Bachelorstudiengang Fernsehproduktion an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (StudO-FPB) Fassung vom auf der Grundlage von 13 Abs. 4, SächsHSG Aus Gründen der

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

Zertifikatskurs Englisch B.B.Gymnasium Thie. Cambridge Certificate in Advanced English (CAE)

Zertifikatskurs Englisch B.B.Gymnasium Thie. Cambridge Certificate in Advanced English (CAE) Das Cambridge Certificate in Advanced English (kurz CAE) ) ist ein Sprachzertifikat der University of Cambridge. Es wird nur noch vom Cambridge Certificate of Proficiency in English übertroffen. Auf der

Mehr

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement)

Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien. Studienordnung. für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Medien Studienordnung für den Studiengang Medienmanagement mit dem Abschluss Master of Arts (Medienmanagement) Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten)

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Vom 7. April 2009 (Fundstelle: http://www.uni-wuerzburg.de/amtl_veroeffentlichungen/2009-26)

Mehr

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22.

Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22. Aufnahmeordnung für den Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft: Literatur, Theater, Film der Universität Bremen vom 22. Januar 2014 Der Rektor der Universität Bremen hat am 22. Januar 2014

Mehr

Studienordnung. für den Studiengang. Wirtschaftsingenieurwesen

Studienordnung. für den Studiengang. Wirtschaftsingenieurwesen HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT DRESDEN (FH) FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Studienordnung für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Vom 15. Juni 1994 in der Fassung der Änderung vom 07.

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr