VORSCHAU. IV. Quartal Fit For Sale: Akupunktur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VORSCHAU. IV. Quartal 2009. Fit For Sale: Akupunktur"

Transkript

1 VORSCHAU IV. Quartal 2009 Fit For Sale: Akupunktur

2 2 Editorial Da bleibt keine Frage offen Alles in einem Buch: Grundlagen und konkrete Therapiemöglichkeiten bietet das Lehrbuch Naturheilverfahren (Kraft/Stange). Eine sichere Basis für den Einstieg in die Naturheilverfahren und die Integration in den Praxisalltag. Hier stehen die Kinder im Mittelpunkt Darauf können sich Therapeuten verlassen und ihr Wissen und ihr Verständnis erweitern und festigen: Osteopathische Behandlung von Kindern (Liem/Schleupen/Altmeyer/Zweedijk). Lurche & Co: Das einzige deutschsprachige Fachbuch, das sich ausschließlich mit den Erkrankungen der Amphibien (Mutschmann) beschäftigt, erscheint jetzt in der 2. Auflage. Fit For Sale: Akupunktur Welche Akupunkturformen gibt es? Warum wurde die Akupunktur als wirkungsvolle Therapie bestätigt? Und wie sieht die Ausbildung für Ärzte und Heilpraktiker aus? Das und mehr erfahren Sie ab Seite 23. Einen rauschenden Bücher-Herbst wünscht Ihnen Sonja Bendig (stv. Marketingleiterin) Tel. (0711) Titelbild: creativ collection Summer

3 Inhalt 3 IV. Quartal 2009 Fit For Sale: Akupunktur Naturheilverfahren 4 Homöopathie 9 Heilpraktiker-Ausbildung und Praxis 10 Akupunktur/TCM 12 Osteopathie 13 Hebammenarbeit 15 Tiermedizin 16 Ganzheitliche Tiermedizin 20 Fachzeitschriften 21 Fit For Sale: Akupunktur 23 Das Verkaufsteam 33 Bestellschein 35 Für die gesamte Vorschau gilt: Änderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie bei den Preisangaben: [D] und [A] sind gebundene Ladenpreise. CHF sind unverbindlich empfohlene Preise.

4 4 Naturheilverfahren K. Kraft Checkliste Phytotherapie T Bibliografie 2010, ca. 576 S., ca. 50 Abb., kt. ISBN ca. 59,95 [D] 61,70 [A] 99,50 CHF T Zielgruppen Ärzte mit Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren, Schulmediziner, Phytotherapeuten (Heilpraktiker), Medizinstudenten Die neue Checkliste zur Phytotherapie klar strukturiert, praxisrelevant, direkt umsetzbar. Mit konkreten Therapiekonzepten und phytotherapeutisch behandelbaren Indikationen auf einen Blick. Schnelle Orientierung und einen direkten Zugriff auf die Informationen bieten die 4 Teile: Teil 1: Zubereitungsformen, Rezeptierung, gesetzliche Grundlagen und grundlegenden Arbeitstechniken Teil 2: Heilpflanzen mit Indikationen, Wirkung und Anwendung Teil 3: Indikationen und ihre Behandlung durch Phytotherapie Teil 4: Anleitungen für spezielle Anwendungsmöglichkeiten von Phytotherapeutika (Wickel, Bäder etc.) Erscheint ca. 2/10 Empfehlungen NEU NEU NEU

5 Naturheilverfahren 5 K. Kraft/R. Stange (Hrsg.) Lehrbuch Naturheilverfahren T Bibliografie 2010, ca. 850 S., ca. 380 Abb., geb. ISBN ca. 99,95 [D] 102,80 [A] 166, CHF T Zielgruppen Allgemeinmediziner, Ärzte für innere Medizin, Ärzte für Naturheilverfahren, Studierende der Humanmedizin, Heilpraktiker, Apotheker Erscheint ca. 11/09 DAS Lehrbuch der Naturheilverfahren alles in einem Buch. Die wichtigsten naturheilkundlichen Verfahren in einem Buch mit Grundlagen und konkreten Behandlungskonzepten für die ersten Anwendungen. Damit kann das Wissen sofort in der Praxis erprobt und umgesetzt werden. Die optimale Grundlage für Therapeuten, die verschiedenen Methoden kennen zu lernen und die Therapieangebote zu finden, die dem persönlichen Praxisschwerpunkt entsprechen. Vier klar strukturierte Teile bieten 1. Grundlagen und Geschichte der Naturheilverfahren. 2. Verfahren (klassisch und erweitert). 3. Therapiemöglichkeiten für häufige Indikationen, nach medizinischen Fachbereichen gegliedert und benutzerfreundlich aufbereitet. 4. Überblick über wichtige komplementärmedizinische Verfahren (z.b. Osteopathie, Ayurveda). Mit Hinweisen auf Abrechnungsaspekte, Kapiteln zu Themen wie Rehabilitation, Prävention, Chronobiologie oder Integration der Naturheilverfahren in den Praxisalltag. Die Herausgeber und alle Autoren sind ausgewiesene Experten. NEU 12. Auflage X

6 6 Naturheilverfahren Hufelandgesellschaft e.v. (Hrsg.) Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen T Bibliografie 5., überarbeitete u. erweiterte Auflage 2009 ca. 100 S., kt. ISBN ca. 24,95 [D] 25,70 [A] 42,40 CHF T Zielgruppen Allgemeinärzte, Zahnärzte, Ärzte für Naturheilverfahren, Versicherungen, Patienten und Heilpraktiker Die bewährte Orientierungshilfe bei der Liquidation komplementärmedizinischer Leistungen auf der Basis der GOÄ mit ausgewählten Einzelleistungen und wichtigen Hinweisen - überarbeitet und erweitert. Es enthält Analog- und GOÄ-Ziffern, ist anwendbar im ambulanten Bereich und berücksichtigt v.a. private Krankenkassen. Die Auswahl der Verfahren erfolgte nach hoher praktischer Relevanz. So liegt der Schwerpunkt auf Methoden, die in der Naturheilkunde, Homöopathie, Akupunktur und Anthroposophischen Medizin zur Anwendung kommen. Jetzt mit einer Tabelle zur Osteopathie und Feldenkrais Tabelle mit Ergebnissen einer ersten Erhebung zur Qualitätssicherung in der Komplementärmedizin. Erscheint ca. 10/09 Empfehlungen ISSN ISSN ISSN

7 Naturheilverfahren 7 M. Werner/R. von Braunschweig Praxis Aromatherapie Grundlagen Steckbriefe Indikationen T Bibliografie 2., aktualisierte Auflage S., geb. ISBN ,95 [D] 46,30 [A] 76,40 CHF Der ideale Einstieg in die Aromatherapie: fundiert, praxisnah, anschaulich. Übersichtliche Steckbriefe vermitteln mehr als 100 bewährte Öle: Botanik, Herkunft, Wirkungen, Nebenwirkungen und Anwendungsbereiche. Grafische Modelle zeigen klar, wie aus der Zusammensetzung der Öle die Wirkungen auf Körper und Psyche abzuleiten sind. Mit zahlreichen Indikationen für eine Behandlung ausschließlich mit ätherischen Ölen oder komplementär zu anderen Therapieformen und vielen bewährten Rezepturen. Pressestimme zur 1. Auflage: Das umfangreiche Buch hebt sich entschieden von mancherlei leichter Laienkost ab. [Naturheilpraxis 8/06] T Zielgruppen Heilpraktiker, Ärzte für Naturheilverfahren, Pflegeberufe, Aromatherapeuten Bereits erschienen NEU

8 8 Naturheilverfahren A. Pischinger Das System der Grundregulation Grundlagen einer ganzheitsbiologischen Medizin T Bibliografie Neu bearbeitet und herausgegeben von H. Heine Unter Mitarbeit von O. Bergsmann und F. Perger 11., unveränderte Auflage 2009 ca. 215 S., ca. 37 Abb., ca. 19 Tab., geb. ISBN ,95 [D] 51,40 [A] 82,90 CHF Ein Hauptwerk für die wissenschaftliche Begründung der biologischen Medizin: Es liefert eine praxisorientierte Einführung in das System der Grundregulation. Nach Pischinger bildet dies die Wechselwirkungen im Zelle-Milieu-System ab. Es ist Gegenstand aller Entzündungs- und Abwehrvorgänge und zuständig für die Lebensgrundlagenfunktionen. Anhaltende Störungen der Grundregulation behindern die genetisch programmierte Zellfunktion und haben daher Krankheitserscheinungen zur Folge. Das Grundregulationssystem ist Erklärungsmodell einer Vielzahl komplementärer Heilverfahren. T Zielgruppen Heilpraktiker, Ärzte mit Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren Erscheint ca. 10/09 Empfehlungen

9 Homöopathie 9 A. Gothe, J. Drinnenberg Homöopathische Krankheits-Bilder Mit Cartoons zum passenden Arzneimittel Band 2 T Bibliografie 2010, ca. 200 S., ca. 195 Abb., kt. ISBN ca. 39,95 [D] 41,10 [A] 67,90 CHF T Zielgruppen Ärzte mit Zusatzbezeichnung Homöopathie, Heilpraktiker, hom. praktizierende Allgemeinärzte mit Zusatzbezeichnung Homöopathie, Allgemeinärzte, Apotheker, Heilpraktiker ohne Schwerpunkt Homöopathie, interessierte Laien Der Homöopathie-Einsteiger kennt das Gefühl der Verzweiflung, wenn er mit der Komplexität und Ähnlichkeit der Arzneimittelbilder homöopathischer Einzelmittel konfrontiert wird. Wer würde sich da nicht ein Buch wünschen, das das Einprägen der vielen verschiedenen Arzneimittelbilder erleichtert? Der Band 2 der Homöopathischen Krankheits-Bilder zeigt eine einmalige Darstellung bewährter homöopathischer Arzneien bei schweren Erkrankungen in humorvollen Cartoons. Klareres Bild von der Mitteldifferenzierung bei schweren Erkrankungen durch Cartoons, die die Charakteristika überspitzt auf den Punkt bringen. Nachhaltiger Lernerfolg durch Cartoons, die im Gedächtnis haften bleiben. Erscheint ca. 12/09 NEU

10 10 Heilpraktiker-Ausbildung und Praxis M. Allmeroth Diagnose-Lehbuch für Heilpraktiker Differenzialdiagnose in Anamnese, Untersuchung und Labor Das relevante Wissen zur Diagnostik für die Heilpraktikerprüfung und -praxis. Kompakt, anschaulich und praxisnah. Alles Wichtige von der klinischen Anamneseerhebung über die körperlichen Untersuchungsmethoden bis hin zum Labor, jeweils mit Differenzialdiagnose. Fragentrainer für die Prüfungsvorbereitung. T Bibliografie 4., aktualisierte Auflage 2009 ca. 336 S., ca. 75 Abb., geb. ISBN ,95 [D] 51,40 [A] 82,90 CHF Neu in der 4. Auflage Körperliche Untersuchungsmethoden: Erweiterungen im Bereich Vitalzeichen, Kopf und Thorax Laborchemische Differenzialdiagnose: Blut- und Urindiagnostik sowie Leberstoffwechsel T Zielgruppen Heilpraktiker, Heilpraktiker-Anwärter Erscheint ca. 9/09 Empfehlungen NEU

11 Heilpraktiker-Ausbildung und Praxis 11 T. Siegel Kompendium Heilpraktiker- Prüfung Psychotherapie T Bibliografie 2., überarbeitete Auflage 2010 ca. 142 S., ca. 5 Abb., ca. 15 Tab., kt. ISBN ca. 34,95 [D] 36, [A] 59,40 CHF T Zielgruppen Heilpraktikeranwärter (sowohl für Heilpraktiker als auch für Heilpraktiker für Psychotherapie), Nebenzielgruppe: Psychologische Berater So wenig wie möglich, so viel wie nötig: Dieses praktische Kompendium vermittelt kompakt, übersichtlich und verständlich das relevante Prüfungswissen der Psychotherapie für Heilpraktiker. Aktuelle Prüfungsfragen und eine Muster- Prüfung helfen, Fachwissen gezielt zu testen und zu trainieren. Kommentare erläutern die Antwortmöglichkeit und helfen, den Sachverhalt besser zu verstehen. Zahlreiche Tipps für die mündliche und schriftliche Prüfung runden das Buch ab. Die zweifarbige Gestaltung und der übersichtliche Aufbau mit vielen Aufzählungen und Zwischenüberschriften machen das Buch zur idealen Lernhilfe und zum schnellen Nachschlagewerk. Besonders nützlich: ein ausführliches Glossar. Für die 2. Auflage wurden Details korrigiert und optimiert. Erscheint ca. 11/09 3. Auflage 2. Auflage

12 12 Akupunktur / TCM A. Eckert Das Tao der Akupressur und Akupunktur Die Psychosomatik der Punkte T Bibliografie 4., überarbeitete Auflage 2010 ca. 368 S., ca. 86 Abb., geb. ISBN ca. 89,95 [D] 92,50 [A] 149, CHF T Zielgruppen Ärzte für Akupunktur, Heilpraktiker Therapeuten profitieren hier von der Beschreibung subjektiver Wahrnehmungen, die Patienten bei der Stimulation bestimmter Punkte erfahren. Sie helfen, den psychischen Hintergrund vieler Erkrankungen besser zu verstehen und gezielt zu behandeln. Zahlreiche sehr charakteristische Zeichnungen vermitteln den Verlauf der Leitbahnen und die Lokalisation der Punkte. Indikationen und Wirkungen werden in den begleitenden Texten detailliert erläutert. Mit dem psychischen und bioenergetischen Wirkungsspektrum der 361 klassischen Akupunkturpunkte und der 25 Extrapunkte. Neu in der 4. Auflage: Kapitel zur Aussprache der chinesischen Laute. Erweiterung der Akupressur. Neue Forschungsergebnisse zu psychischen und emotionalen Wirkungsspektren bei einzelnen Punkten. Erscheint ca. 10/09 Empfehlungen NEU NEU NEU NEU

13 Osteopathie 13 T. Liem/A. Schleupen/P. Altmeyer/R. Zweedijk (Hrsg.) Osteopathische Behandlung von Kindern T Bibliografie 2010, ca S., ca. 384 Abb., geb. ISBN ca. 119,95 [D] 123,40 [A] 199, CHF T Zielgruppen Osteopathen, Osteopathie-Studenten Erscheint ca. 12/09 Die osteopathische Behandlung von Kindern stellt eine besondere Herausforderung dar. Hier finden Therapeuten eine sichere Grundlage, auf der sie ihr Wissen und ihr Verständnis ganz konkret erweitern und festigen können. Schwerpunkte Embryologie, Schwangerschaft, Geburt, Entwicklung Osteopathische Diagnostik und Therapieansätze Therapie klassischer Indikationen Philosophische Auseinandersetzung mit der pädiatrischen Osteopathie Einblicke in die prä-, peri- und postnatale Entwicklung, um neue Sichtweisen für das therapeutische Vorgehen abzuleiten. Zahlreiche praktische Tipps für das therapeutische Vorgehen für die häufigsten Indikationen bei Kindern. Fachübergreifendes Wissen renommierter Osteopathen. NEU

14 14 Osteopathie T. Liem Kraniosakrale Osteopathie Ein praktisches Lehrbuch T Bibliografie 5., aktualisierte Auflage 2010 ca. 704 S., 488 Abb., 64 Tab., geb. ISBN ca. 99,95 [D] 102,80 [A] 166, CHF T Zielgruppen Osteopathie-Studenten, Osteopathen, Heilpraktiker, Physiotherapeuten Bewährtes Standardwerk mit den Grundlagen der kraniosakralen Therapie: Die anatomischen Strukturen des kraniosakralen Systems. Der Schwerpunkt liegt auf der Anatomie der Schädelstrukturen. Zusätzlich sind die häufigsten Techniken zu einzelnen Schädelknochen beschrieben. Schritt für Schritt wird das Vorgehen anhand umfangreichen Bildmaterials erläutert. Darstellungen zum Palpationsempfinden verdeutlichen den Zusammenhang des therapeutischen Vorgehens und der biodynamischen Kräfte des Gewebes. Ausführliche Literaturangaben Therapeuten lernen, gezielter und effektiver vorzugehen sowie Behandlungsreaktionen zu beurteilen. Neu in der 5. Auflage: Mit allen aktuellen Studien und Forschungsergebnissen. Erscheint ca. 10/09 Empfehlungen NEU

15 Hebammenarbeit 15 Deutscher HebammenVerband e.v. (Hrsg.) Geburtsarbeit Hebammenwissen zur Unterstützung der physiologischen Geburt DHV-Expertinnenwissen T Bibliografie 2010, ca. 320 S., ca. 130 Abb., Plastik ISBN ca. 44,95 [D] 46,30 [A] 76,40 CHF Dieses Praxisbuch zeigt die vielfältigen Möglichkeiten, wie Hebammen eine natürliche Geburt fördern und unterstützen können. Dabei wurden sowohl die vorhandenen Studienergebnisse als auch das immense Erfahrungswissen zahlreicher Hebammen in der klinischen und der außerklinischen Geburtshilfe aufgenommen. Der Schwerpunkt liegt auf konkreten Hilfestellungen, Therapieempfehlungen und Praxistipps für die typischen Problemsituationen in den einzelnen Phasen der Geburt. Dazu gehört auch die kritische Auseinandersetzung mit umstrittenen Interventionen in der Geburtshilfe. Die Antwort der Hebammen auf die steigende Kaiserschnitt-Rate. T Zielgruppen Hebammen, Hebammen-Schülerinnen Erscheint ca. 10/09 NEU

16 16 Tiermedizin M. Eickhoff Das Katzenzahnbuch Der erste Ratgeber, der über alles Wissenswerte rund ums Maul der Katze informiert. Wie sind Katzenzähne aufgebaut? Welche Krankheiten gibt es? Wie kann ich diese behandeln lassen und welche Vorbeugemaßnahmen sind möglich? Konkrete Informationen für den interessierten und verantwortungsbewussten Katzenhalter ebenso wie für alle, die sich in ihrem Beruf mit den Stubentigern auseinandersetzen. T Bibliografie 2010, ca. 104 S., ca. 154 Abb., kt. ISBN ,95 [D] 20,50 [A] 34,90 CHF T Zielgruppen Katzenhalter, Kleintierärzte Erscheint ca. 12/09 Empfehlungen NEU

17 Tiermedizin 17 H.H. Frey/W. Löscher (Hrsg.) Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie für die Veterinärmedizin T Bibliografie 3., vollständig überarbeitete Auflage 2010 ca. 624 S., ca. 346 Abb., kt. ISBN ca. 79,95 [D] 82,20 [A] 133, CHF Einziges Lehrbuch der Pharmakologie und Toxikologie, das speziell auf die Bedürfnisse von Studierenden der Tiermedizin zugeschnitten ist. Inzwischen ein bewährtes Standardwerk, dessen didaktisches Konzept überzeugt: Grundlagen der allgemeinen und speziellen Pharmakologie und Toxikologie werden systematisch und klar strukturiert vermittelt abgestimmt auf prüfungsrelevante Lehrinhalte. Das Buch ist bestens geeignet für Studierende zur Vorlesungsbegleitung und Prüfungsvorbereitung sowie für Tierärzte zur Auffrischung des pharmakologischen Wissens über in der Veterinärmedizin einsetzbare Arzneimittel. Neu in der 3. Auflage: Der Inhalt wurde komplett aktualisiert Kapitel zu Mediatoren (Autacoide) T Zielgruppen Studierende der Tiermedizin Erscheint ca. 12/09 69,95 statt 99,

18 18 Tiermedizin W. von Engelhardt (Hrsg.) unter Mitwirkung v. G. Breves Physiologie der Haustiere T Bibliografie 3., vollständig überarbeitete Auflage 2010 ca. 736 S., ca. 510 Abb., Kt. ISBN ca. 79,95 [D] 82,20 [A] 133, CHF T Zielgruppen Studierende der Tiermedizin Erscheint ca. 10/09 Das Lehrbuch der Physiologie für Studierende der Tiermedizin: Sorgfältig auf die Lehrinhalte der Tiermedizin abgestimmt. Zur Vorlesungsbegleitung, Vorbereitung auf Praktika und Seminare und natürlich für die Prüfung. Über 500 sehr anschauliche Abbildungen. Vermittlung fundierter physiologischer Kenntnisse als Basis für die Pathophysiologie und eine zuverlässige Diagnose. Pathophysiologische und klinische Beispiele zeigen die enge Verknüpfung der Physiologie mit der Klinik. Basis-, Hintergrundwissen und Merksätze sind optisch voneinander getrennt. Neu in der 3. Auflage: Neue Strukturierung und Aktualisierung der Inhalte Neues Kapitel zu den physiologischen Grenzen der Hochleistungskuh Empfehlungen NEU 2. Auflage

19 Tiermedizin 19 F. Mutschmann Erkrankungen der Amphibien T Bibliografie 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2010 ca. 368 S., ca. 154 Abb., kt. ISBN ca. 69,95 [D] 72, [A] 116, CHF T Zielgruppen Tierärzte, Tiermedizinstudierende, Biologen, Forschungsanstalten, Zoos, Aquarien, Herpetologen Erscheint ca. 11/09 Alles Wissenswerte zu Amphibien in Forschung, Praxis und als Heimtier. Einziges deutschsprachiges Fachbuch, das sich ausschließlich mit Amphibien beschäftigt. Biologische Grundlagen: Systematik, Fortpflanzungsbiologie, Physiologie und Pathophysiologie, Ökologie der Amphibien (bedrohte Arten etc.), herpetologische Feldarbeit Spezieller Teil: Haltung, Ernährung, Umgang mit Amphibien (Zoonosen), Rechtsgrundlagen Propädeutik: klin. Untersuchung, bildgebende Verfahren, Probenmaterialgewinnung, Laboruntersuchungen Therapiemaßnahmen: u. a. Applikationsarten, Narkose, Euthanasie etc. Erkrankungen und ihre Therapie Neu in der 2. Auflage: Ein Kapitel zur herpetologischen Feldarbeit (Hygienemaßnahmen, Transport von Amphibien) Vollständig aktualisiert: v. a. Systematik der Amphibien, Rechtsgrundlagen Vollständig neue Bebilderung

20 20 Ganzheitliche Tiermedizin C. Matern Taschenatlas der Akupunktur bei Hund und Katze T Bibliografie 2010, ca. 288 S., ca. 143 Abb., geb. ISBN ca. 49,95 [D] 51,40 [A] 82,90 CHF T Zielgruppen Kleintierärzte, Tierheilpraktiker Erster Akupunkturatlas für Hund und Katze im Taschenatlasformat. Das Besondere: die beschriebenen Punkte (Wirkung, Indikation, Lokalisation und Stichtechnik) werden gleich auf einer detailgenauen Abbildung direkt auf der gegenüberliegenden Seite dargestellt (daher kein langes Suchen). Die Abbildungen sind Fotos mit eingezeichneten anatomischen Strukturen, die für das Auffinden der Punkte wichtig sind. Allgemeines Kapitel zu Akupunktur mit Punkten (z.b. Shu-Punkte, Luo-Punkte etc.) Meridianen (Hauptmeridiane, Außerordentliche Meridiane) Atlasteil der Akupunkturpunkte, sortiert nach Meridianen und Extrapunkten Erscheint ca. 11/09 Empfehlungen NEU 29,95 statt 49,95 * *ab

21 Zeitschriften jetzt bei Enke 21 veterinär spiegel Die Fachzeitschrift für Klein- und Nutztierpraktiker Breites Themenspektrum zur umfassenden Fortbildung Qualitativ hochwertige Artikel über Klein- und Heimtiere, Nutztiere Sorgfältig ausgewählte Beiträge aus der Wissenschaft für die Praxis Praxisnahe Aufbereitung aktueller und relevanter Themen zur direkten Umsetzung in die Praxis Jede Menge Tipps für den Unternehmer Tierarzt Informationen über aktuelle Ereignisse und Novitäten aus der Tiermedizin T Erscheinungsweise 4 Ausgaben pro Jahr Inklusive team konkret Jahresbezugspreis 2010: 48, [D] Versand Inland inklusive, Versand Europa zzgl. 24, [D] Übersee 48,- [D] ISSN Plus Beilage team konkret für das Praxis-Team Kostenloser Zugang zum Online Archiv mit allen Ausgaben ab Heft 1/03 (Gilt für das persönliche Abonnement) Topseller Klassiker ISSN

22 22 Zeitschriften jetzt bei Enke pferde spiegel Die Fachzeitschrift für die praxisorientierte Pferdemedizin Umfassender Überblick über alle relevanten Themen der Pferdemedizin Praxisnahe Beiträge aus den Bereichen Prophylaxe, Betreuung, Diagnostik, Therapie und Management Übersichtsartikel und sorgfältig ausgewählte Schwerpunktthemen schaffen ein grundlegendes und vertiefendes Fachwissen Konkrete Handlungsanweisungen und Hilfestellungen für die tägliche Praxis T Erscheinungsweise 4 Ausgaben pro Jahr Inklusive team konkret Jahresbezugspreis 2010: 98, [D] Studierende 2010: 49, [D] Aktionspreis für Neuabonnenten 2010: 69, [D] Versand Inland inklusive Versand Europa zzgl. 20, [D] Übersee 48, [D] ISSN Plus Beilage team konkret für das Praxis-Team Kostenloser Zugang zum Online Archiv mit allen Ausgaben ab Heft 1/03 (Gilt für das persönliche Abonnement) Empfehlungen 2. Auflage Sonderausgabe

23 Fit For Sale Akupunktur 23 Fit For Sale Akupunktur Die Vielfalt der Akupunktur Akupunktur als wirkungsvolle Therapie bestätigt Ausbildung für Ärzte und Heilpraktiker [1]

24 24 Fit For Sale Akupunktur Auf den Punkt gebracht Die Akupunktur blickt auf eine mehr als jährige Geschichte zurück. Erstmals wird die Akupunktur in der Literatur um 90 v. Chr. erwähnt. Das Prinzip der Akupunktur beruht darauf, dass Akupunkturpunkte stimuliert werden. Durch die Stimulation wird die Lebensenergie, das sog. Qi, beeinflusst. Das Qi fließt in den sog. Leitbahnen, die über die Körperoberfläche verteilt sind. Die Vielfalt der Akupunktur Akupunktur kann an verschiedenen Körperstellen durchgeführt werden. Je nachdem, an welchen Körperregionen genadelt wird, spricht man von: Körperakupunktur Ohrakupunktur Schädelakupunktur Diese drei Formen sind invasiv, denn die Haut wird mit der Nadel penetriert. Zur Akupunktur werden jedoch nicht nur Nadeln verwendet, sondern es gibt auch nicht invasive Formen wie z. B. Laserakupunktur. Jede dieser Akupunkturformen löst einen stimulierenden Reiz aus. Daher spricht man auch von Reizart. Weitere Reizarten sind: Moxibustion Akupressur Für den Therapieerfolg mit Akupunktur ist neben dem Reizort (Akupunkturpunkt) und der Reizart (z. B. Nadel, Laser, Moxibustion) auch die Reizstärke wichtig. Es werden ableitende (sedierende) und auffüllende (tonisierende) Reizstärken unterschieden. Die Ohr- und Schädelakupunktur zählen zu den sog. Mikrosystemen. Der Mikrosystemakupunktur liegt der Gedanke des Somatotops zugrunde (Soma = Körper, Topos = Ort) und bedeutet, dass sich der ganze Körper in einem [2] Ein Beispiel für eine Hauptleitbahn: die Dickdarm-Leitbahn. 4 definierten Körperareal spiegelt. Neben der Ohr- und Schädelakupunktur gibt es noch weitere Mikrosystemakupunkturen, z. B. Mundakupunktur, koreanische Handakupunktur, Neue Punktuelle Schmerz- und Organtherapie (NSPO).

25 Fit For Sale Akupunktur 25 Körperakupunktur Es gibt 12 Hauptleitbahnen, die auf der Körperoberfläche verlaufen. Die Leitbahnen stehen mit einem Organ in Verbindung, nach dem die Leitbahn benannt wird, z. B. Dickdarm-Leitbahn (Abb. 2). Auf den Hauptleitbahnen sowie dem Lenker- und Konzeptionsgefäß liegen 361 Akupunkturpunkte. Lenker- sowie Konzeptionsgefäß gehören zu den sog. Außerordentlichen Leitbahnen. Neben diesen beiden gibt es sechs weitere Außerordentliche Leitbahnen, die jedoch keine eigenen Punkte aufweisen. Außerdem gibt es noch 48 Extrapunkte, die keiner Leitbahn zugeordnet sind. Die Körperakupunktur wirkt gut bei funktionellen Störungen, für die keine organische Ursache vorliegt. Zu den Indikationsgebieten gehören: Schmerzen des Bewegungssystems und Kopfschmerzen Funktionsstörungen des Respirationstraktes Allergische Funktionsstörungen Funktionsstörungen des Magens (oberer Verdauungstrakt) Funktionsstörungen von Dünndarm und Dickdarm (unterer Verdauungstrakt) Funktionsstörungen des Herzens Störungen der Kreislauffunktion Urologische Funktionsstörungen Die Ohrakupunktur ist das gängigste Mikrosystem, über sie wird am häufigsten behandelt. Allerdings sind bei der Ohrakupunktur die Punkte nur dann auffindbar, wenn eine Störung der betreffenden Zone vorliegt. Ein Beispiel: Bei Schmerzen im Kniegelenk findet sich im betreffenden Projektionsreal im Ohr eine erhöhte Reaktionsfähigkeit. Im Gegensatz dazu sind die Punkte bei der Körperakupunktur immer auffindbar. Wie die Körperakupunktur wirkt Ohrakupunktur bei funktionellen Störungen. Ohrakupunktur Die Ohrakupunktur ist ein noch junges Therapieverfahren. In den 1950er-Jahren beschrieb der französische Arzt Paul Nogier erstmals die Projektionszonen im Bereich der Ohrmuschel. Die Ohrakupunkturpunkte verteilen sich nach einem bestimmten Muster, wobei die Organe bzw. Körperregionen einem auf dem Kopf stehenden Fötus vergleichbar sind (Abb. 3). Die Ohrakupunktur geht im Gegensatz zur Körperakupunktur auf keine chinesische Tradition zurück. Heute gibt es drei Schulen der Ohrakupunktur, die sich in Nomenklatur und teilweise verschiedenen Punktlokalisationen unterscheiden: Französisch-westliche Schule Chinesische Schule Russische Schule [3] Auf dem Kopf stehender Fötus.

26 26 Fit For Sale Akupunktur Schädelakupunktur nach Yamamoto Der japanische Arzt Dr. Toshikatsu Yamamoto beschrieb in den 1970er-Jahren erstmals ein bis dahin unbekanntes Somatotop im Bereich des Schädels. Er nannte diese neue Methode Yamamoto New Scalp Acupuncture (YNSA). Einsatz findet diese Mikrosystemakupunktur u. a. bei Schmerz- und neurologischen Erkrankungen. Laserakupunktur Die Laserakupunktur stellt eine Sonderform der Akupunktur dar und ist gekennzeichnet durch die Anwendung einer speziellen Lichtquelle. Es handelt sich um eine Lichtverstärkung durch angeregte Aussendung von Strahlung. Diese Eigenschaft findet sich auch in dem Namen Laser wieder = Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation. Laserakupunktur erfolgt über Punktbehandlung (z.b. Akupunkturpunkte), oder man streicht mit dem Laserstrahl über ein Behandlungsgebiet. Bei der Punktbehandlung entstehen hohe Energiedichten auf einer kleinen Fläche, bei der Flächenbehandlung dagegen verteilt sich die Strahlenenergie. Als nicht invasives Verfahren findet die Laserakupunktur Einsatz z. B. bei: Kindern unter 5 Jahren sensitiven und ängstlichen Menschen (Nadelphobie) Zu den Hauptindikationen gehören Störungen des Bewegungsapparats. Vor allem chronische Schmerzzustände des Bewegungsapparats sind eine wichtige Indikation. Ein Vorteil von TENS liegt in der Steigerung der Eigenverantwortung der Patienten durch Selbstmanagement. Moxibustion Das chinesische Wort für Moxibustion, Zhen Jiu, bedeutet stechen und brennen. Bei der Moxibustion wird an Akupunkturpunkten Beifußkraut abgebrannt. Die Verabreichnung kann auf verschiedene Arten erfolgen: Moxazigarre (Abb. 4) Moxakegel Feuernadel (Beifußkraut ist am Ende einer Akupunkturnadel befestigt) In der Regel wird die Moxibustion als auffüllende Therapie eingesetzt bei z. B. Schwäche- und Erschöpfungszuständen, Erkrankungen älterer Menschen mit schwacher Konstitution, degenerativen chronischen Erkrankungen. Elektroakupunktur Durch eine elektrische Stimulation der Akupunkturnadel wird die Reizwirkung verstärkt. Erzielt wird dadurch eine ableitende Wirkung. Die elektrische Stimulation der Nadelakupunktur wird v. a. bei starken Schmerzzuständen (z. B. während Geburt), Anästhesieverfahren, Lähmungen, eingesetzt. Eine andere Form der Elektroakupunktur ist die Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS). Hierbei erfolgt die Impulsabgabe i.d.r. über Elektroden, die auf der Haut aufgebracht werden. TENS gehört somit zu den nicht invasiven Formen. [4] Moxazigarre Akupressur Bei der Akupressur wird die Haut nicht penetriert. Durch mechanischen manuellen Druck erfolgt eine Reizsetzung auf dem Akupunkturpunkt. Diese Punktstimulation bewirkt: Lockerung harter Muskelspannungen Anregung der Durchblutung Anregung der Selbstheilungskräfte Die Akupressur empfiehlt sich bei Kindern und Patienten mit Nadelphobie. Sie wird von Patienten zur Eigentherapie genutzt.

27 Fit For Sale Akupunktur 27 Akupunktur als wirkungsvolle Therapie bestätigt In dem Zeitraum 2001 bis 2005 wurden auf Initiierung des Gemeinsamen Bundesausschusses von Ärzten und Krankenkassen (G-BA) drei große Modellvorhaben durchgeführt, in denen die Akupunktur untersucht wurde mit Hinblick auf: Wirksamkeit Spezifität der Wirkung Effizienz Nebenwirkungen Die weltweit größte Akupunkturstudie in diesem Rahmen ist die von der Ruhr-Universität Bochum entwickelte und geleitete GERAC-Studie. In dieser Studie wird eine leitlinienorientierte schulmedizinische Standardtherapie mit der Akupunkturbehandlung verglichen. Das Ergebnis der Studie kann sich sehen lassen: Akupunktur gehört zu den sichersten Therapieverfahren, Bei sachgemäßer Anwendung finden sich keine schweren Nebenwirkungen. Der Vergleich mit der schulmedizinischen Standardtherapie hat eine Überlegenheit der Akupunktur bei chronischem Rückenschmerz und chronischem Knieschmerz ergeben. Daraufhin wurden auf Beschluss der G-BA diese beiden Indikationen in den Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen. Dieser Beschluss ist zum in Kraft getreten. Folgende Qualitätsvoraussetzungen müssen erbracht werden, damit die Akupunktur durch die Gesetzliche Krankenkasse abgerechnet wird: Zusatzbezeichnung Akupunktur Kenntnisse in Spezieller Schmerztherapie (80 Stunden) Kenntnisse in Psychosomatischer Grundversorgung (80 Stunden) Die anderen Leistungen sind Privatleistungen, und die Abrechnung erfolgt nach Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Die Ausbildung Zulassungsvoraussetzung für die Akupunkturausbildung in Deutschland ist die Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Ärzte und Heilpraktiker). Ärztliche Ausbildung Bei der ärztlichen Akupunkturausbildung können verschiedene Qualifikationen erworben werden. Die Qualifikationen unterscheiden sich in Voraussetzung, Prüfungsgremium und erworbener Berechtigung. Beispiele: Für die Teilqualifikation (ehemals A-Diplom) sind die Voraussetzungen die Approbation als Arzt/Zahnarzt sowie 140 Stunden Akupunkturausbildung. Die Prüfung wird vor einer Fachgesellschaft abgelegt. Für die Vollqualifikation (ehemals B-Diplom) sind die Voraussetzungen die Approbation als Arzt/Zahnarzt sowie 350 Stunden Akupunkturausbildung. Die Prüfung wird vor einer Fachgesellschaft abgelegt. Für die Zusatzbezeichnung (2003 beschlossen) Akupunktur sind die Voraussetzungen die Approbation als Arzt, die Facharztanerkennung sowie 200 Stunden Akupunkturausbildung nach den Richtlinien der Weiterbildungsordnung Akupunktur. Die Prüfung wird vor der Ärztekammer abgelegt. Mit Erwerb der Zusatzbezeichnung können Ärzte die Akupunktur auf ihrem Arztschild führen. Es ist eine Abrechnung im GKV-Bereich möglich (siehe oben). Die Zusatzbezeichnung wurde von allen Ärztekammern eingeführt. Bei den Ärztekammern registrierte Ärztinnen und Ärzte mit Zusatzbezeichnung Akupunktur der Jahre 2004 bis 2008: Zusatzweiterbildung Akupunktur (Quelle: Gesundheitsberichterstattung des Bundes;

KURSVORSCHAU 2015 / 2016

KURSVORSCHAU 2015 / 2016 Deutsche Akademie für Akupunktur DAA e.v. Führend in der Akupunktur. in Kooperation mit: Europäische Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin e.v. Initiative für Medizin ohne Nebenwirkungen e.v.

Mehr

Dies ist eine Überschrift

Dies ist eine Überschrift Über Essen, maximal 25.02.2011 zwei Zeilen Alternative und Ergänzende Medizin Geschäftsführer Kliniken Essen-Mitte AGENDA Darstellung Kliniken Essen-Mitte Medizinische Entwicklung Naturheilkunde an den

Mehr

Praxis für Chinesische Medizin

Praxis für Chinesische Medizin Praxis für Chinesische Medizin Martina Graeb - Ärztin w w w. a k u p u n k t u r - g e r m e r i n g. d e Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin, im Besonderen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einführung in die Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Systematik. Zur4.Auflage... ÜberdiesesBuch...

Inhaltsverzeichnis. Einführung in die Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Systematik. Zur4.Auflage... ÜberdiesesBuch... Zur4.Auflage... ÜberdiesesBuch... X XI Einführung in die Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) 1. Was ist Akupunktur?... 2 DerWegderAkupunkturnachEuropa 2 Akupunktur als Ordnungs- und

Mehr

Inhalte der TCM Ausbildung

Inhalte der TCM Ausbildung Inhalte der TCM Ausbildung Yin und Yang Geschichte und Hintergründe der TCM, Übertragung in den Westen Das Wesen von Yin und Yang Vergleich mit dem vegetativen Nervensystem Gesundheit / Krankheit Die vier

Mehr

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems

31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 2003 / Nr. 23 vom 05. August 2003 31. Verordnung über die Einrichtung und den Studienplan des Universitätslehrganges Traditionelle Chinesische Medizin (MSc) der Donau-Universität Krems 1 31. Verordnung

Mehr

Ohr-Akupunkt-Massage (=OAM) Eine Therapie, die Ihre Behandlungsmöglichkeiten bereichern wird!

Ohr-Akupunkt-Massage (=OAM) Eine Therapie, die Ihre Behandlungsmöglichkeiten bereichern wird! Ohr-Akupunkt-Massage (=OAM) Eine Therapie, die Ihre Behandlungsmöglichkeiten bereichern wird! OAM 1. Teil 20 Unterrichtseinheiten, Die Ohr-Akupunkt-Massage wirkungsvoll im Therapiealltag einsetzen zu können.

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie

Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Traditionelle Chinesische Medizin und Osteopathie Die Traditionelle Chinesische Medizin Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet Krankheiten aus einer völlig anderen Sicht als die Schulmedizin.

Mehr

Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie

Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie Schulungsunterlagen Heilpraktiker für Psychotherapie Allgemeines Allgemeines, Voraussetzungen, Prüfungsablauf, Berufsbezeichnungen Heilpraktiker-Schulungszentrum Ingolstädter Straße 9 80807 München Tel.:

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) Für wen ist die Traditionelle Chinesische Medizin geeignet? Für alle, die eine Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin suchen und sich weniger Medikamente und

Mehr

Akupunkturausbildung. Lehrplan

Akupunkturausbildung. Lehrplan Akupunkturausbildung Lehrplan Die Ausbildung umfasst 4 Blöcke mit je 4 Tagen und 1 separaten Prüfungstag. Zu allen Themenbereichen werden schriftliche Unterlagen ausgegeben. Die Ausbildungszeiten sind:

Mehr

Unser Angebot für Ihre Gesundheit

Unser Angebot für Ihre Gesundheit Praxis für Osteopathie und Physiotherapie Unser Angebot für Ihre Gesundheit Geschenkgutscheine erhältlich! Wir möchten Sie einladen zu einem kleinen Rundgang der Ruhe, Entspannung und Heilung. Neben allen

Mehr

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie

Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Dr.med. Tom Vogel Klassische Homöopathie Klassische Homöopathie häufig unbekannt Viele Menschen kennen den Begriff Homöopathie. Die meisten aber verwechseln echte Homöopathie mit anderen teils angelehnten

Mehr

Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen

Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen Rechtliche Aspekte der komplementären Pflege Professionalität auf neuen Wegen Mag. Dr. Christian Gepart Rechtsanwalt Diplom in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege Komplementäre Pflege? Anwendung

Mehr

examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner

examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner www.examenonline.thieme.de examen online Die perfekte Prüfungsvorbereitung für Mediziner Original: IMPP-Fragen zum Kreuzen Gratis: Kostenlose Updates der neuen Examensfragen Ausführlich: Kommentare von

Mehr

QiAcademy. TCM for Veterinarians

QiAcademy. TCM for Veterinarians TCM for Veterinarians Basiskurs Veterinärakupunktur 2015 Basiskurs Akupunktur Die Akupunktur wird als Ergänzung zur klassischen Tiermedizin immer häufiger angewendet. Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr

Mehr

K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie. Medizin der Zukunft

K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie. Medizin der Zukunft K ompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie Medizin der Zukunft D A S F O R U M Kompetenzforum: Idee und Umsetzung Das Kompetenzforum Homöopathie und Anthroposophie ist eine Initiative des BPI Landesverbandes

Mehr

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte

Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Begriffe/Grundlagen zum Thema Homöopathie finden Sie z.b. unter: http://www.dzvhae.de/ Der deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte Was ist Homöopathie? Die Homöopathie Die Homöopathie ist eine Arzneitherapie,

Mehr

ÖÄK-Diplomrichtlinie Komplementäre Medizin Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie

ÖÄK-Diplomrichtlinie Komplementäre Medizin Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie ÖÄK-Diplomrichtlinie Komplementäre Medizin Chinesische Diagnostik und Arzneitherapie Die Traditionelle Chinesische und konventionelle westliche Medizin sind die weltweit meist praktizierten Formen der

Mehr

Akupunktur Chinesische Arzneitherapie - TCM (ASA)

Akupunktur Chinesische Arzneitherapie - TCM (ASA) SIWF ISFM Akupunktur Chinesische Arzneitherapie - TCM (ASA) Fähigkeitsprogramm vom 1. Juli 2015 SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung ISFM Institut suisse pour la formation

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Physiotherapie im Überblick

Physiotherapie im Überblick Physiotherapie im Überblick UNSER THERAPIEANGEBOT Physiotherapie im Überblick Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit von Patientinnen und Patienten möglichst

Mehr

Was ist TCM/TAM? Die TCM/TAM besteht aus 3 grossen Teilen:

Was ist TCM/TAM? Die TCM/TAM besteht aus 3 grossen Teilen: Was ist TCM/TAM? TCM= Traditionelle Chinesische Medizin TAM= Traditionelle Asiatische Medizin (chinesische, indo-tibetische, mongolische, sibirische, koreanische etc. Medizinformen finden sich hier in

Mehr

EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND UVV. Nr. 1/2001 Komplementär- bzw. Alternativmedizin. UVG Art. 10, 48 und 54. 1. Einleitung.

EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND UVV. Nr. 1/2001 Komplementär- bzw. Alternativmedizin. UVG Art. 10, 48 und 54. 1. Einleitung. AD-HOC-KOMMISSION Zürich, 18. April 2001 SCHADEN UVG Fassung vom 29. März 2005 (Ziffern 1 lit. b und 2.1) Korrektur Tippfehler Ziffer 1 lit. b vom 27. August 2005 EMPFEHLUNGEN ZUR ANWENDUNG VON UVG UND

Mehr

Wie alternativ dürfen Alternativen sein?

Wie alternativ dürfen Alternativen sein? Wie alternativ dürfen Alternativen sein? Von Tatjana Brandes Immer mehr Tierhalter legen bei der Behandlung ihrer Tiere Wert auf sanfte und natürliche Therapieformen. So steigt die Nachfrage nach den Alternativen

Mehr

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses

Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses gemäß 2. Kapitel 14 Absatz 4 Spiegelstrich 2 der Verfahrensordnung des Gemeinsamen Bundesausschusses Der Gemeinsame Bundesausschuss hat im Rahmen der Bewertung

Mehr

Vermessen über die Schwierigkeit, Qualitätsstandards in der chinesischen Medizin zu setzen. Teil 5

Vermessen über die Schwierigkeit, Qualitätsstandards in der chinesischen Medizin zu setzen. Teil 5 Vermessen über die Schwierigkeit, Qualitätsstandards in der chinesischen Medizin zu setzen Teil 5 Qualität hat seinen Preis - Akupunktur, TCM und ihre Ausbildungsgänge in Deutschland als Qualitätsmanagement

Mehr

Vereinbarung. Stand: 1. März 2005 (Inkrafttreten); Bekanntmachung im Deutschen Ärzteblatt Nr. 8 v. 25.02.2005, Seite A-530

Vereinbarung. Stand: 1. März 2005 (Inkrafttreten); Bekanntmachung im Deutschen Ärzteblatt Nr. 8 v. 25.02.2005, Seite A-530 Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen gemäß 135 Abs. 2 SGB V zur Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation gemäß den Rehabilitations-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses

Mehr

Wissenswertes zur Psychotherapie

Wissenswertes zur Psychotherapie 1 Wissenswertes zur Psychotherapie 1.1 Wer darf Psychotherapie anbieten? Psychotherapie darf in Deutschland nur von Personen mit einer heilkundlichen Zulassung angeboten werden. Eine solche Zulassung erhält

Mehr

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen

Bücherliste Medizin. Wintersemester 2012/2013. der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Bücherliste Medizin der von den Professoren der Medizinischen Universität Wien empfohlenen Lernunterlagen Wintersemester 2012/2013 Literaturempfehlungen für das Neue Curriculum wurden soweit bis Redaktionsschluss

Mehr

10. TK Techniker Krankenkasse

10. TK Techniker Krankenkasse 10. TK Techniker Krankenkasse 1411 Die Techniker Krankenkasse gesund in die Zukunft Die Techniker Krankenkasse (TK) ist eine bundesweite Krankenkasse mit langer Tradition. Seit über 125 Jahren kümmert

Mehr

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Dr. Michael Svitak Zentrum für verhaltenstherapeutische Medizin Klinikum Staffelstein Handbuch zum Leitfaden 2005

Mehr

Heilung von Körper und Seele

Heilung von Körper und Seele H e i l u n g v o n K ö r p e r u n d S e e l e Heilung von Körper und Seele Die Klinik Wersbach Die Klinik liegt im Bergischen Land, in einer idyllischen Region Deutschlands, umgeben von Wald und reiner

Mehr

Wincare. Leistungsstarke Zusatzversicherungen

Wincare. Leistungsstarke Zusatzversicherungen Leistungsstarke Zusatzversicherungen Wincare Die Produktlinie Wincare bietet Ihnen leistungsstarke Zusatzversicherungen an. So zum Beispiel Diversa Komfort und Natura Komfort: Versicherungen für ambulante

Mehr

Gemeinsame Stellungnahme der. Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) Masterplan Medizinstudium 2020

Gemeinsame Stellungnahme der. Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) Masterplan Medizinstudium 2020 Geschäftsstelle GMDS Industriestraße 154 D-50996 Köln Gemeinsame Stellungnahme der Telefon: +49(0)2236-3319958 Telefax: +49(0)2236-3319959 E-Mail: Internet: info@gmds.de www.gmds.de Deutschen Gesellschaft

Mehr

Heilpraktiker/in. Ausbildung mit System. Modular aufgebautes Kompaktstudium Schritt für Schritt zum Erfolg

Heilpraktiker/in. Ausbildung mit System. Modular aufgebautes Kompaktstudium Schritt für Schritt zum Erfolg Heilpraktiker/in Ausbildung mit System Modular aufgebautes Kompaktstudium Schritt für Schritt zum Erfolg Liebe Interessentin, lieber Interessent, vielen Dank für Ihr Interesse am Studiengang HEILPRAKTI

Mehr

Sehr geehrter Herr Umiker Das Gesundheitsgesetz vom 2.12.1984 (GesG, BSG 811.01) und die Gesundheitsverordnung vom 24.10.2001 (GesV, BSG 811.

Sehr geehrter Herr Umiker Das Gesundheitsgesetz vom 2.12.1984 (GesG, BSG 811.01) und die Gesundheitsverordnung vom 24.10.2001 (GesV, BSG 811. Sehr geehrter Herr Umiker Das Gesundheitsgesetz vom 2.12.1984 (GesG, BSG 811.01) und die Gesundheitsverordnung vom 24.10.2001 (GesV, BSG 811.111) regeln im Kanton Bern die bewilligungspflichtigen Medizinal-

Mehr

Das Medizinstudium an der Universität Bern

Das Medizinstudium an der Universität Bern Medizinische Fakultät Institut für Medizinische Lehre IML Studienplanung Das Medizinstudium an der Universität Bern Überblick über die Berufsausbildung Das Medizinstudium ist eine eidgenössisch geregelte

Mehr

«Ich will Komfort, wenn ich ins Spital gehen muss.» «Ich will eine Versicherung, die das Nötigste abdeckt.» ÖKK STANDARD ÖKK KOMFORT

«Ich will Komfort, wenn ich ins Spital gehen muss.» «Ich will eine Versicherung, die das Nötigste abdeckt.» ÖKK STANDARD ÖKK KOMFORT 1 Ein passendes Grundpaket auswählen. «Ich will eine Versicherung, die das Nötigste abdeckt.» «Ich will Komfort, wenn ich ins Spital gehen muss.» ÖKK STANDARD Die einfache und clevere Krankenversicherung.

Mehr

Naturheilkunde und alternative Therapien

Naturheilkunde und alternative Therapien Naturheilkunde und alternative Therapien Immer mehr Menschen wenden sich im Krankheitsfall nicht nur an den Schulmediziner, sondern besinnen sich auf alte Hausmittel oder wenden sich an einen Heilpraktiker,

Mehr

Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher

Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher Presseinformation zur sofortigen Freigabe Medizinische Universität Graz, April 2004 Renommierte amerikanische Auszeichnung an Grazer Forscher Erstmals Effekte einer schmerzfreien, optischen Akupunkturstimulation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Adipositas aus Sicht der westlichen Medizin und der TCM... 1. 2 Grundlagen der TCM... 3

Inhaltsverzeichnis. 1 Adipositas aus Sicht der westlichen Medizin und der TCM... 1. 2 Grundlagen der TCM... 3 Inhaltsverzeichnis 1 Adipositas aus Sicht der westlichen Medizin und der TCM... 1 2 Grundlagen der TCM... 3 3 Adipositas-spezifische Grundlagen der TCM... 39 4 Diagnostik... 65 5 Therapeutische Verfahren...

Mehr

Psyche kompakt Hannovers Radiomagazin

Psyche kompakt Hannovers Radiomagazin Über Gesichtsreflexzonen auch die Seele berühren... Informationen zur Sendung vom 2. Juni 2014 P.E.R.G. = Psychosomatische Energetische Reflexzonentherapie am Gesicht P.E.R.G. Das steht für Psychosomatische

Mehr

Traditionelle Chinesische

Traditionelle Chinesische Traditionelle Chinesische Medizin Johanniter-Krankenhaus Radevormwald Willkommen in unserer Abteilung für Traditionelle Chinesische Medizin Die moderne Medizin hat in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte

Mehr

Komplementärmedizin. Reinhard Saller. [Art. 118a (neu) Komplementärmedizin] Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer. Komplementärmedizin.

Komplementärmedizin. Reinhard Saller. [Art. 118a (neu) Komplementärmedizin] Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer. Komplementärmedizin. Komplementärmedizin Reinhard Saller [Art. 118a (neu) Komplementärmedizin] Bund und Kantone sorgen im Rahmen ihrer Zuständigkeiten für die Berücksichtigung der Komplementärmedizin. Abstimmung 17.5.2009

Mehr

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungsfehlern durch den MDK Was ist ein Behandlungsfehler? Patientinnen und Patienten haben Anspruch auf eine ärztliche oder zahnärztliche Behandlung, die

Mehr

Informationsbroschüre. Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM

Informationsbroschüre. Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM Informationsbroschüre Kinderwunsch und Traditionelle Chinesische Medizin, TCM Vorwort Sehr geehrtes Paar, Die vorliegende Patienteninformation hat zum Ziel, Sie über die Behandlungsmöglichkeiten ungewollter

Mehr

Grossheide 294 :: 41063 Mönchengladbach

Grossheide 294 :: 41063 Mönchengladbach Die Traditionelle Chinesische Medizin und insbesondere die Akupunktur findet zunehmend das Interesse westlicher Patienten. Das liegt u.a. daran, dass mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

Hält Deutschland gesund und fit. Schließt die Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung und verwöhnt die Gesundheit

Hält Deutschland gesund und fit. Schließt die Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung und verwöhnt die Gesundheit Hält Deutschland gesund und fit Schließt die Versorgungslücken der gesetzlichen Krankenversicherung und verwöhnt die Gesundheit Verwöhnen Sie Ihre Gesundheit Wenn es um Ihre Gesundheit geht, wollen Sie

Mehr

www.thieme.de/radbase Thieme RadBase 2.0 Das Radiologieportal

www.thieme.de/radbase Thieme RadBase 2.0 Das Radiologieportal www.thieme.de/radbase Thieme RadBase 2.0 Das Radiologieportal Mehr Qualität bei Befundung, Informationsrecherche sowie Fort- und Weiterbildung 1 Thieme RadBase 2.0 Mehr Qualität bei Befundung, Informationsrecherche

Mehr

Colleg Akupunktur und Naturheilkunde

Colleg Akupunktur und Naturheilkunde Akupunktur und Stand: 11.09.2013 Änderungen vorbehalten Seite 1 von 11 Nach Abschluss Ihrer Grundkurse G1 bis G5 verfügen Sie über die geforderte Kursweiterbildung von 120 Unterrichtseinheiten (UE) zur

Mehr

Akademie für Tiernaturheilkunde

Akademie für Tiernaturheilkunde Akademie für Tiernaturheilkunde Fernlehrgang Grundlagen der Anatomie, Physiologie und Allgemeinen Pathologie für Tier-Gesundheits- und Tierheilberufe Dieser Lehrgang ist eine ideale Kombinationsmöglichkeit

Mehr

WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN. Anforderungen der Weiterbildungsordnung:

WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN. Anforderungen der Weiterbildungsordnung: WEITERBILDUNGSKURSE ALLGEMEINMEDIZIN Anforderungen der Weiterbildungsordnung: Das nachfolgend aufgeführte Kursangebot richtet sich an Ärztinnen und Ärzte in der fünfjährigen Weiterbildung zur/m Fachärztin/Facharzt

Mehr

Physiotherapie. Ausbildung

Physiotherapie. Ausbildung Physiotherapie Ausbildung Infos zum Berufsbild Physiotherapie Physiotherapeut werden! Menschen, die sich dem Wohlergehen ihrer Mitmenschen widmen, sind gefragter denn je. Warum also nicht einen Beruf wählen,

Mehr

Leistungsübernahme der Krankenkassen

Leistungsübernahme der Krankenkassen "Heilpraktikerin Psych." bedeutet: Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Die Heilpraktikerzulassung zur Ausübung von Psychotherapie wird aufgrund einer schriftlichen und

Mehr

Kostenerstattung der ärztlichen Leistung

Kostenerstattung der ärztlichen Leistung versehen. Die Rechnung sollte eingeleitet werden mit der Formulierung Auf Ihr Verlangen.... Nach einem Urteil des BGH hängt die Fälligkeit der ärztlichen Vergütung davon ab, ob die Rechnung den Vorgaben

Mehr

Train the-trainer-seminar Stressmanagement

Train the-trainer-seminar Stressmanagement Train the-trainer-seminar Stressmanagement Lernziele Die Schulung bietet eine fundierte Qualifikation für die praktische Arbeit mit Verhaltenstrainings zum Stressmanagement. Grundlage hierfür ist das Gesundheitsförderungsprogramm

Mehr

Physikalische Therapie

Physikalische Therapie Simbach. Pfarrkirchen. Eggenfelden Physikalische Therapie Stationär und ambulant Im Mittelpunkt steht der Mensch. Stationär und ambulant Behandlungsschwerpunkt Physikalische Therapie Hoch qualifiziert.

Mehr

Übernahme einer eigenen Praxis in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Übernahme einer eigenen Praxis in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Übernahme einer eigenen Praxis in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen Seite Praxisübergabe Hausarzt (9)... 1 Praxisübergabe Kinder- und Jugendmedizin (3)... 5 Praxisübergabe Innere Medizin (2)... 6 Praxisübergabe

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Qualität und Transparenz aus Patientensicht

Qualität und Transparenz aus Patientensicht Verbraucherzentrale Hamburg e.v. Abteilung Gesundheit und Patientenschutz Kirchenallee 22 20099 Hamburg Tel. (040) 24832-0 Fax -290 info@vzhh.de www.vzhh.de Patientenberatung: Tel. (040) 24832-230 patientenschutz@vzhh.de

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid

Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid Tagesklinik auf Gut Landscheid Erleben Sie das Besondere. Das heute denkmalgeschützte Haus entstand im 18. Jahrhundert. Ein besonderes Juwel des ehemaligen

Mehr

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN

RASTERZEUGNIS INNERE MEDIZIN An die Ärztekammer RASTERZEUGNIS FÜR DIE AUSBILDUNG ZUR FACHÄRZTIN/ZUM FACHARZT IM HAUPTFA C H INNERE MEDIZIN Herr/Frau geboren am hat sich gemäß den Bestimmungen des Ärztegesetz 1998, i.d.g.f., / (Zutreffendes

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie

15. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung. und den Studienplan des Universitätslehrganges Angewandte Adipositastherapie 2004 / Nr. 10 vom 14. April 2004 14. Verordnung der Donau-Universität Krems über die Einrichtung und den Studienplan des Postgradualen Universitätslehrganges Unternehmensführung für Ärzte in der Niederlassung

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

Physiotherapie. Bewegung ein Grundbedürfnis

Physiotherapie. Bewegung ein Grundbedürfnis Physiotherapie Bewegung ein Grundbedürfnis Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Ziele der Therapie 2 Leistungsangebot der Physiotherapie 3 Fachbereiche der Physiotherapie am Kantonsspital Münsterlingen 7 Wichtige

Mehr

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde

Die therapeutisch sichere chinesische Heilkunde LIFU INTERNATIONAL COLLEGE OF CHINESE MEDICINE (LICCM) Overseas Campus of the China Medical College, Taichung, Taiwan, R.O.C. Erste Europäische Private Hochschule für Chinesische Medizin Zhong-Yi- und

Mehr

Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte:

Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte: Wichtige Informationen für Privatpatienten und Beihilfeberechtigte: Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, die Praxis Dr. Pfisterer besteht nun schon seit 13 Jahren im Zentrum von Heilbronn. Zur

Mehr

Ein Wegweiser zur Psychotherapie

Ein Wegweiser zur Psychotherapie Ein Wegweiser zur Psychotherapie Was ist Psychotherapie? Psychotherapie ist die Behandlung der Seele und seelischer Probleme. Dazu gehören psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Essstörungen, Verhaltensstörungen

Mehr

Einführung in die traditionelle chinesische Medizin (TCM)

Einführung in die traditionelle chinesische Medizin (TCM) Einführung in die traditionelle chinesische Medizin (TCM) Akupunkturbereich des Sana-Klinikums Remscheid Dr. Lisa (Hongfeng) Li (Peking Universität) Uniklinik Köln 13.05.2014 TCM und Schulmedizin Völlig

Mehr

Barmenia AN. Beitrag 9,76. Barmenia, AN, 80 % bis 1.250,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt eine Erstattungsleistung von 1.000,-.

Barmenia AN. Beitrag 9,76. Barmenia, AN, 80 % bis 1.250,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt eine Erstattungsleistung von 1.000,-. 1 von 7 11.04.2011 01:24 Tarifvergleich Gothaer Medi Natura Barmenia AN ARAG 483 Beitrag 7,24 Beitrag 9,76 Beitrag 7,08 Beschreibung Gothaer, Medi Natura, 100 % bis 2.000,- Rechnungsbetrag. Dies ergibt

Mehr

Europas erster Masterstudiengang Traditionelle Chinesische Medizin

Europas erster Masterstudiengang Traditionelle Chinesische Medizin Europas erster Masterstudiengang Traditionelle Chinesische Medizin Einzigartig in der westlichen Welt Chinesische Medizin auf wissenschaftlichem Niveau studieren Berufsbegleitend in sechs Semestern zum

Mehr

Ärztliche Leitung A.o. Univ. Prof. Dr. Martina CZERNY-FRANZ Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie TCM Traditionelle Chinesische Medizin

Ärztliche Leitung A.o. Univ. Prof. Dr. Martina CZERNY-FRANZ Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie TCM Traditionelle Chinesische Medizin Ärztliche Leitung A.o. Univ. Prof. Dr. Martina CZERNY-FRANZ Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie TCM Traditionelle Chinesische Medizin Oase der Gesundheit Bertholdgasse 2/2 3400 Klosterneuburg Terminvereinbarung

Mehr

Akupunktur- Traditionelle Chinesische

Akupunktur- Traditionelle Chinesische SIWF ISFM Akupunktur- Traditionelle Chinesische Medizin (ASA) Fähigkeitsprogramm vom 1. Januar 1999 (letzte Revision: 24. Februar 2005) SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung

Mehr

Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin

Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin Fortbildung als Hebel zur ambulanten Qualitätsförderung und -sicherung - Das Beispiel HIV-Medizin Dr. med. Axel Baumgarten im Namen des Vorstandes Berlin, 27. März 2014 dagnä Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen

Mehr

Nicht Invasiv. Regel 1-4. D:\flash_work\Klassifizierung von MP\DOC\flow_chart_1.odg Version 2.5 Nicht Invasiv Andreas Hilburg

Nicht Invasiv. Regel 1-4. D:\flash_work\Klassifizierung von MP\DOC\flow_chart_1.odg Version 2.5 Nicht Invasiv Andreas Hilburg Nicht nvasiv Regel 1-4 Start 0.0.0 Produkt invasiv? Dringt das Produkt, durch die Körperoberfläche oder über eine Körperöffnung ganz oder teilweise in den Körper ein? 1.1.0 2.0.0 Regel 2 Produkt für die

Mehr

TCM-Gynäkologie. Menstruationsbeschwerden Wechseljahrbeschwerden Kinderwunsch Schwangerschaft Geburt

TCM-Gynäkologie. Menstruationsbeschwerden Wechseljahrbeschwerden Kinderwunsch Schwangerschaft Geburt TCM-Gynäkologie Menstruationsbeschwerden Wechseljahrbeschwerden Kinderwunsch Schwangerschaft Geburt Liebe Leserin Vielen Dank, dass Sie sich für meine Tätigkeit als Therapeutin für gynäkologische Behandlungen

Mehr

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017

Anthroposophische Medizin GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH. Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 GESELLSCHAFT FÜR ANTHROPOSOPHISCHE MEDIZIN IN ÖSTERREICH Anthroposophische Medizin Das Ausbildungsangebot in Österreich 2016/2017 INFORMATIONEN SEMINARE Einführung Die durch Rudolf Steiner und Ita Wegman

Mehr

Gesundheit erhalten. Mehr Extras für gesetzlich Kranken- versicherte! Manchmal hält die erste Liebe länger als die zweiten Zähne.

Gesundheit erhalten. Mehr Extras für gesetzlich Kranken- versicherte! Manchmal hält die erste Liebe länger als die zweiten Zähne. Gesundheit erhalten zusatzversicherung ZAHN/AMBULANT Mehr Extras für gesetzlich Kranken- versicherte! Manchmal hält die erste Liebe länger als die zweiten Zähne. Gesundheit bedeutet Lebensqualität. Gesetzlich

Mehr

Leistung und Honorar. Standard-Leitfaden zum praktischen Umgang mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) von Werner Vogt

Leistung und Honorar. Standard-Leitfaden zum praktischen Umgang mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) von Werner Vogt Leistung und Honorar Standard-Leitfaden zum praktischen Umgang mit dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) von Werner Vogt 8. Auflage 2006 1 Die Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek:

Mehr

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie EINLADUNG Intensivkurs der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie Neuroanatomie und Funktion 28. September 1. Oktober 2015 INHALTE Theoretischer Teil Funktionelle Neuroanatomie MRT und Makroanatomie

Mehr

Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung. Durchgeführt für die Stiftung ASCA

Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung. Durchgeführt für die Stiftung ASCA Studie zur Komplementär- und Alternativmedizin bei der Schweizer Bevölkerung Durchgeführt für die Stiftung ASCA Oktober 01 1. Beschreibung der Studie Hintergründe & Ziele der Studie Die Stiftung ASCA,

Mehr

Die moderne Frau und die traditionelle chinesische Medizin

Die moderne Frau und die traditionelle chinesische Medizin Die moderne Frau und die traditionelle chinesische Medizin Vorschau und Überblick Moderne Lebensweise und Auswirkungen auf die Fertilität von Mann und Frau Ansatzpunkte der TCM im Allgemeinen Schwangerschaft

Mehr

hole-in-one für ihre gesundheit

hole-in-one für ihre gesundheit hole-in-one für ihre gesundheit Wo Leidenschaft und Prävention sich treffen Golf und Gesundheit im Einklang Technik, Prävention und Rehabilitation Im Rahmen der sportmedizinischen Rehabilitation spezialisiert

Mehr

Einführung in die Medizinische Informatik

Einführung in die Medizinische Informatik Einführung in die Medizinische Informatik 3 Gesundheitssysteme - Krankenversorgung Reinhold Haux, Christopher Duwenkamp, Nathalie Gusew Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik der Technischen

Mehr

Viele weitere Infos, Seminartermine, Hospitationsmöglichkeiten unter: www.college-sutherland-osteopathie.de

Viele weitere Infos, Seminartermine, Hospitationsmöglichkeiten unter: www.college-sutherland-osteopathie.de Viele weitere Infos, Seminartermine, Hospitationsmöglichkeiten unter: www.college-sutherland-osteopathie.de 4 Osteopathie Wissenschaft, Kunst, Philosophie 5 Osteopathie Teilgebiete 7 Osteopathie A. T.

Mehr

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Für die Aus- und Weiterbildung Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Drei Lehrwerke: Mathematik und Statistik, Physik und Chemie Wirtschaftsmathematik und Statistik Hervorragend geeignet für Unterricht

Mehr

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin

Curriculum. zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Curriculum zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Kardiologie für Fachärztinnen und Fachärzte für Innere Medizin Marienhospital Stuttgart Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen Zentrum für Innere Klinik

Mehr

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar

Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in. Gesetzeskunde und Praxisführung. Begleitskript zum Seminar Ausbildung zum/r Psycholog. Berater/in und Psychotherapeutische/r Heilpraktiker/in Gesetzeskunde und Praxisführung Begleitskript zum Seminar Inhalt Allgemeine Vorbemerkungen zu den Skripten Inhalt 1. Gesetzeskunde

Mehr

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Bachelor of Science (B Sc) in PSYCHOLOGY Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Integrative Medizin. Markus Granzow. Heilpraktiker und Dozent für TCM Akademie für Naturheilkunde, Basel Praxis für chinesische Medizin, Binningen

Integrative Medizin. Markus Granzow. Heilpraktiker und Dozent für TCM Akademie für Naturheilkunde, Basel Praxis für chinesische Medizin, Binningen Integrative Medizin Markus Granzow Heilpraktiker und Dozent für TCM Akademie für Naturheilkunde, Basel Praxis für chinesische Medizin, Binningen Was heisst integrativ? Duden eine Integration darstellend

Mehr

CRM Fachmedien 2015. Mediadaten. gut.beraten.reisen.

CRM Fachmedien 2015. Mediadaten. gut.beraten.reisen. CRM Fachmedien 2015 Mediadaten gut.beraten.reisen. CRM Handbuch Reisemedizin 2015 In über 50 Ausgaben hat sich das CRM Handbuch Reisemedizin zu dem Standardwerk in der Reisemedizin entwickelt. Auf rund

Mehr

Konzepte der Chinesischen Medizin ( TCM )

Konzepte der Chinesischen Medizin ( TCM ) Konzepte der Chinesischen Medizin ( TCM ) Jahrestagung der Deutschen Pharmokologischen Gesellschaft in Erlangen 13.Oktober 2007 Referent K.Hambrecht Internist Chinesische Medizin Klaus.Hambrecht @t-online.de

Mehr

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB

RehaCity Basel. Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB RehaCity Basel Ambulantes Rehabilitations- und Therapie zentrum im Gesundheitszentrum im Bahnhof Basel SBB Willkommen in der RehaCity Basel An sechs Tagen der Woche bieten wir Ihnen auf rund 400 m 2 optimale

Mehr

Akupunktur & TCM. Aus- und Weiterbildungen 2004 (Stand: 01.12.2003, Änderungen vorbehalten)

Akupunktur & TCM. Aus- und Weiterbildungen 2004 (Stand: 01.12.2003, Änderungen vorbehalten) Akupunktur & TCM Aus- und Weiterbildungen 2004 (Stand: 01.12.2003, Änderungen vorbehalten) nach der Neuen Weiterbildungsordnung des 106. Ärztetages (Juni 2003) Hon. Prof Dr. med. Günter Gunia Universität

Mehr