FLOW-DANCE-FESTIVAL 2014 TANZ AM STROM 17. BIS 28.JUNI BONN KÖLN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FLOW-DANCE-FESTIVAL 2014 TANZ AM STROM 17. BIS 28.JUNI BONN KÖLN"

Transkript

1 FLOW-DANCE-FESTIVAL BIS 28.JUNI BONN KÖLN

2 PHOTOCREDITS: Veranstalter Festivalleitung Host Festival Director SEEDance gug Achim Conrad und Klaus Dilger Werderstr. 21 A Köln umschlag: joris jan bos - dancers:: chloë albaret & david ledger inspired on -a fine line- chor. ken ossola for Partner Redaktion Editor Übersetzung Translation Gestaltung Graphic design Druck Printers Presse Öffentlichkeitsarbeit Public relations Organisation Eröffnungsparty Organization Opening party Organisation Organization SEEDance program and Conference Organisation TANZkontext Organization TANZkontext Tanz an den Bühnen Köln I Schauspiel Köln Highlights des Internationalen Tanzes am Theater Bonn Theater im Ballsaal Bonn CocoonDance Barnes Crossing Freiraum für TanzPerformanceKunst Stadtrevue Medienpartner Achim Conrad und Klaus Dilger Silvia Werner except creative works wir machen druck Stuttgart Mechtild Tellmann in Zusammenarbeit mit Studierenden des CIAM-Masterstudiengangs Internationales Kunstmanagement Inga Haschke Stefan Bohne Lisette Reuter Doerte Weig Nederlands Dans Theater 2 S. 2 klaus dilger - exuviae - sinequanonart S.13 javier del réal - lo real - israel galvan S. 14 javier del réal - lo real - israel galvan S. 15 javier sanfulgencio S.16 javier del réal - lo real - israel galvan S. 17 postcard buehnen koeln S. 18 klaus dilger dancers: liat waysbort und nathalie larquet S.19 klaus dilger; waterredsky S. 20 dansatelier S.21 Klaus Dilger S.22 bis 25 rainald endraß - cocoondance s.26 Paul Sixta - what s left s.27 Papijn Lutering - what s left s.28, 29, 31 carol mendonca - christian duarte S. 32 vincent lepresie - grand théâtre de génève s.33 gdg/ gregory bartendon - grand théâre de génève S.34, 35 und 37 klaus dilger -exuvie - sinequanonart s.36 sinequanonart S.38 und 39 meyers originals - cocoon junior S.40, 41 und 42 klaus dilger - rehorsals-getting horses used to dance S. 43 joris jan bos - ariadneamore - emanuelesoavi incompany S. 44, 45 und 46 klaus dilger - rehorsals - choreographic captures S. 48 klaus dilger - wubkje kuindersma und nathalie larquet - my lovely white dog Die Vorbereitung des Festivals wurde ermöglicht durch die Unterstützung der RheinEnergie Stiftung Kultur SEEDance 02

3 SEEDance - TANZ säen - TANZ sehen Vorwort der Veranstalter Liebes Publikum, das Festival FLOW DANCE 2014 würde sich freuen, Sie an jedem einzelnen der zehn TANZTAGE mit der Faszination und Vielfalt dieser Kunstform begeistern, berühren und interessieren zu können. Über einen Zeitraum von zwölf Tagen wollen wir ausschnittsweise sichtbarer machen, was die südliche Rheinschiene mit den Städten Köln und Bonn im Tanzweltverbund zu bieten hat - und dies nahezu ohne zusätzliche Förderung mit öffentlichen Geldern. Der Tanz bereichert das gesellschaftliche Leben dieser Metropolregion Europas in erstaunlicher und fast einzigartiger Dichte, besonders wenn perspektivisch die internationalen Tanzgastspiele in Leverkusen noch dazu gezählt werden. Dass sich dies medial nur unzureichend widerspiegelt, mag an der Schwierigkeit liegen, die Fülle an Bildern und das Zusammenspiel von Raum, Zeit und Bewegung, das uns oft förmlich von den Sitzen zu reißen vermag, in Worte zu fassen. So fällt es in dieser medialen Stille manchmal schwer einzelne Ereignisse, so begeisternd sie sein mögen, in einen größeren Zusammenhang zu stellen, wie er für diese Kunst, die keine (Sprach-)Grenzen kennt, so typisch ist. SEEDance! - TANZ säen und TANZ sehen! zu verhelfen, wird in dieser Pilotedition nicht mehr sein können als das Saatkorn, das spätere Früchte verspricht. Damit dies für eine nahe Zukunft gelingt, versammelt FLOW DANCE renommierte Vertreter der Tanzkritik, der Tanzfotografie, des Tanzfilms und der (wissenschaftlichen) Tanzvermittlung für eine perspektivische europäische Zusammenarbeit um den Tanz auch als Kunstform in einer völlig veränderten Informationsgesellschaft sichtbar zu machen und gesellschaftlich relevant einzubinden. Das großartige Zusammenspiel zwischen den städtischen und privaten Bühnen in Köln und Bonn zur Verwirklichung dieses Festivals ist beispielhaft für die weltweite Wirklichkeit des zeitgenössischen künstlerischen Tanzes und ermöglicht es uns, TANZ nicht nur zu säen, sondern auch herausragende Tanzkunst zu sehen! Dass ein solches Tanzereignis auch Förderer braucht, um von der Idee zur Umsetzung zu kommen, kann ermutigend nicht oft genug hervorgehoben werden. So kam die Unterstützung der RHEINENERGIE STIFTUNG KULTUR zur Vorbereitung dieses Festivals zugleich als Hilfe und Aufforderung in großer Not: Die internationalen Tanzgastspiele an den Kölner Bühnen drohten abgeschafft zu werden. Dies hätte die Auslöschung des Namens der Stadt im weltweiten Austausch mit der internationalen Tanzszene auf höchstem Niveau bedeutet, mit irreparablen Konsequenzen für das gesamte Tanzschaffen der Region. Und nach wie vor droht die Schließung zweier wichtiger Produktions- und Aufführungsorte für den Tanz in Köln. hier droht und welches Potential für spannendes, aufregendes Neues durch eine Gesamtsicht auf den Tanz entstehen kann. Dafür gilt unser Dank dem NRW KULTURsekretariat Wuppertal, das visionär auch den Ausbau von TANZwebkoelnbonn partnerschaftlich unterstützt, sowie privaten Sponsoren und Stiftungen, allen voran der KunstsalonStiftung. Wir sind stolz darauf, dass Sie heute dieses Programmheft in Händen halten können. Im Rahmen der Internationalen Tanzgastspiele der Bühnen Köln und des Theater Bonn werden zwei herausragende Produktionen zu sehen sein: LO REAL der Compañía Israel Galván aus Spanien im Kölner Depot 1 und LUX / GLORY des Ballet du Grand Theatre de Genéve aus der Schweiz in der Oper Bonn. Im Anschluss an LO REAL findet im CARLsGARTEN des Kölner Schauspiels die Eröffnungsparty des Festivals statt. WORLD meets NRW klingt unbescheiden und macht doch die Wirklichkeit des Tanzschaffens auf hohem Niveau deutlich: Zwei NRW-Ensembles werden Premieren bzw. Previews zeigen, gekoppelt mit einem internationalen Partnergastspiel, dessen Arbeit sie als maßgeblich für das eigene Werk erachten oder mit dem sie einen künstlerischen Austausch anstreben. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen zwischen Nathalie Larquet Köln und Liat Waysbort Israel sowie CocoonDance Bonn und Cristian Duarte Brasilien. Dass diese Paarungen von Künstlerkollegen kuratiert wurden, machen diese Begegnungen umso spannender. Dieses Motto könnte dieses Festival trefflich beschreiben. Vieles das wir mit Ungeduld umgesetzt sehen wollen, um dem Tanz zu lohnender Wirkkraft für Publikum und Künstler FLOW DANCE macht TANZ sichtbar, um sich bewusst zu werden, welch unbeschreiblicher Verlust Auch freuen wir uns auf die Uraufführung von EXUVIE, die aus der Tanzrecherche NRW #13 hervorgehen wird: Mit»Tanzrecherche NRW«hat das NRW KULTURsekretariat Anfang

4 Dance enhances this European metropolitan area s social life through its fascinating, almost unique variety - especially when international guest performances of dance in Leverkuein ungewöhnliches internationales Stipendienprogramm eingerichtet. Es bietet Tänzern, Choreographen und Performern die Möglichkeit, mehrere Wochen in NRW zu arbeiten und zu recherchieren fand die Tanzrecherche erstmals in Köln statt. Zu Gast waren Christophe Béranger und Jonathan Pranlas-Descours von SINE QUA NON ART aus Frankreich. Nach einer verheißungsvollen Präsentation der Rechercheergebnisse im Sommer 2013 wird nun das Stück EXUVIE seine Uraufführung in Köln feiern, bevor es dann zu seiner ersten Tour durch Frankreich startet. Im Rahmenprogramm SEEDance - Tanz nachhaltig sichtbar machen im Strom der Informationen beschäftigen sich die Herausgeber von TANZwebNRW und TANZwebkoelnbonn gemeinsam mit herausragenden Photographen, Tanzfilmern, Direktoren und Herausgebern von Online- und Print-Plattformen für den Tanz, Design- und Marketingspezialisten mit der medialen Gegenwart und Zukunft des Tanzes. Begleitend hierzu erproben unter dem Titel TANZkontext Kritiker und Tanz- Theaterwissenschaftler als TANZscouts hautnah mit dem Publikum die Vermittlung von Tanzwerken und den Zugang dazu durch das Wort. Wie die Weitergabe von Tanzkunst und Tanzvermittlung an sich an den Tanznachwuchs im Idealfall von Statten gehen kann, zeigt die neue Produktion der JUNIOR COMPANY BONN. Im Rahmen des Festivals wird diese Uraufführung in den Bonner Kammerspielen zu sehen sein. Wir freuen uns mit Ihnen auf anregende Tanztage und Tanzdiskussionen im Juni 2014 und laden Sie hierzu herzlich ein. Im Namen aller Beteiligten Künstler, Bühnen und Förderer Herzlich Ihr Achim Conrad und Klaus Dilger SEEDance SEEDance! seeding DANCE and seeing DANCE! Welcoming words Dear visitors, the FLOW DANCE 2014 festival would be delighted to enthrall, touch and interest you in this fascinating, manifold art form during each of the ten DAYS OF DANCE. Over a period of twelve days we want to visualize extracts of what the southern Rhine region and its cities Cologne and Bonn as members of the international dance scene have to offer and this without receiving only minimal public funding. sen are taken into account. The lack of media representation of dance could be due to a difficulty in expressing all those rich images and the interaction of space, time and motion that literally sweeps us off our feet. Thus, in this silence of media, single events no matter how fascinating struggle for broader attention and interpretation as it is typical for this art form that lacks all (linguistic) limits. SEEDance! seeding DANCE and seeing DANCE! This motto strikingly describes the festival. Like much of what we impatiently would want to realize in order to promote dance to an extent that actually supports audience and artists, this pilot edition won t be much more than just a seed promising a future fruit. To expedite these proceedings, FLOW DANCE features well-known representatives from the areas of dance journalism, dance photography, dance film and (scientific) dance education, enabling a perspectival European collaboration. Dance as an art form is supposed to be made visible and socially relevant in an information society that has completely changed. The great interaction of public and private stages in Cologne and Bonn to help realize this festival is exemplary for a worldwide realization of contemporary, artistic dance. It enables us not only to seed DANCE but also to see exceptional dance art! A dance event this size has a strong need for sponsors in order 04

5 the piece EXUVIE will have its world premiere in Cologne beto actually realize ideas this cannot be emphasized enough. Thus the RHEINENERGIE STIFTUNG KULTUR s support for preparing this festival was a great help in times of need: The international guest performances in dance at Cologne s public stages were about to be eliminated. This would have meant the elimination of the city s name concerning a worldwide, high quality exchange with the international dance scene. It would have also led to irreversible consequences for all of the region s dance work. And still two important production and performance spaces for dance in Cologne are threatened to be shut down. FLOW DANCE makes dance visible in order to realize the ineffable loss implied. At the same time it also proves that something excitingly, thrillingly new can emerge from this. We would like to give our thanks to NRW KULTURsekretariat Wuppertal whose visionary support also sustains TANZwebkoelnbonn. Furthermore we would like to thank private sponsors and foundations, with KunstsalonStiftung leading the way. We are proud to hold this program in our hands. As part of the International Highlights in Dance at Cologne Stages and Bonn Theater, two exceptional productions will be presented: LO REAL by Compañía Israel Galván from Spain at Cologne s Depot 1 and LUX GLORY by the Ballet du Grand Theatre de Genéve from Switzerland at Bonn s opera. Subsequent to LO REAL there will be the festival s opening party at Cologne Stages CARLSGARTEN. WORLD meets NRW sounds immodest, and yet it refers to the high quality of its dance creations: Two NRW ensembles will show premieres and previews that are linked to international partner guest performances they considered to be essential for their own work or with whom they aim to experience an artistic exchange. We look forward to exciting encounters between Nathalie Larquet Cologne and Liat Waysbort Israel as well as CocoonDance Bonn and Christian Duarte Brazil. The fact that these teams were curated by artistic colleagues even increases the excitement. We also look forward to having the world premiere of EXUVIE emerging from the NRW #13 Dance Research: In the beginning of 2009, NRW KULTURsekretariat established the >>DANCE RE- SEARCH NRW<< as an unusual, international scholarship program. It provides a possibility for dancers, choreograhers and performers to work and research in NRW for several weeks. In 2013 the Dance Research took place in Cologne for the very first time. Guests were Christophe Béranger and Jonathan Pranlas-Descours from SINE QUA NON ART (France). After a promising presentation of research findings in summer 2013, fore it starts its first tour through France. The supporting program SEEDance making dance strongly visible in the stream of information features an examination of the media present and future of dance. The publishers of TANZwebNRW and TANZwebkoelnbonn will approach this topic together with outstanding photographers, filmmakers of dance, managers and publishers of online and print platforms for dance, and specialists for design and marketing. In addition to this there is DANCEcontext where dance scholars and critics will take on the role of DANCEScouts and visit rehearsals and performances together with interested audience members, opening up a space for verbal exchange on the performance experience. JUNIOR COMPANY BONN s new production shows how to ideally convey the art form dance and its content to the up-andcoming dance generation. It will be presented as part of the festival at Kammerspiele Bonn. We look forward to having exciting days and discussions about dance in June 2014 and would like to invite you to join us! On behalf of all participating artists, stages and sponsors - Yours sincerely, Achim Conrad and Klaus Dilger SEEDance SEEDance - TANZ säen - TANZ sehen 05 seed dance see dance

6 Grußwort Dr. Peter Bach Liebe Freunde des Tanzes, liebes Publikum, der Freien Szene gelingt es trotz der erschwerten räumlichen und finanziellen Gesamtsituation des Tanzes in Köln immer wieder, neue Präsentationsformate und Kooperationen zu entwickeln. Initiativen wie diesem Festival ist es zu verdanken, dass trotz aller Widerstände aufs Neue sichtbar wird, welche Kraft und welches Engagement in der Tanzszene unserer Region stecken. Verteilt über 11 Tage können Sie während des Flow Dance Festivals in Köln und Bonn ein abwechslungsreiches Spektrum aus internationalen Tanzgastspielen, Produktionen von Ensembles aus NRW, eine Uraufführung sowie Tanz in Gesprächen und Bildern erleben in Eigeninitiative entwickelt, selbst organisiert und mit Hilfe von Partnern umgesetzt, die den Wert einer vielseitigen Tanzszene erkennen und unterstützen. Dieser Einsatz ist hoch zu bewerten, denn nach wie vor hat die viertgrößte Stadt Deutschlands zwar ein tanzbegeistertes Publikum und die größte Freie Szene in NRW vorzuweisen, jedoch bietet sie den zahlreichen hiesigen Tänzern und Choreografen keine ausreichenden Rahmenbedingungen für professionelles Arbeiten. Wir können uns vor diesem Hintergrund also freuen, dass es mit der ersten Ausgabe dieses Festivals gelungen ist, den Tanz erneut ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken und verschiedene ästhetische Impulse in die Region zu bringen. Die Kooperationen der Freien Szene mit den internationalen Gastspielreihen sowie der Austausch zwischen den Tänzern und dem Publikum befruchten die gegenseitige Arbeit und zeigen, wie mannigfaltig Tanzkunst sein kann und wie bereichernd und überraschend sie immer wieder für uns als Zuschauer ist. In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmern viel Erfolg und dem Publikum genussvolle, bereichernde Stunden! Dr. Peter Bach Vorsitzender KunstSalon e.v. Sprecher Kölner Kulturrat 06

7 Liebe Leserinnen und Leser, Sehr geehrte Damen und Herren, Köln kann sich über eine spannende und rege Tanzszene freuen. Mit der ersten Ausgabe des Festivals FLOW DANCE 2014 ist ein weiteres Format entstanden, welches eindrucksvoll die kreative und integrative Kraft des Tanzes in unserer Stadt unter Beweis stellt. FLOW DANCE zeigt beispielhaft auf, wie der Tanz Menschen dazu befähigen kann, ganz eigene und außergewöhnliche Lösungen auf die Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft zu finden. Ich freue mich, dass es den Initiatoren von SEEDance gelungen ist, die Tanzszene in Köln und Bonn dafür zu begeistern, an 12 Tagen ihre Arbeiten zu präsentieren und ihre Räumlichkeiten für lokale und internationale Kompanien zur Verfügung zu stellen. Für alle Kunst- und Kulturformen ist ein gut funktionierendes Netzwerk essentiell. Mit FLOW DANCE entsteht eine weitere Möglichkeit, diese Verbindungen in unserer Region zu stärken. Ich wünsche den Besucherinnen und Besuchern viel Vergnügen beim ersten FLOW DANCE-Festival und allen Beteiligten viel Erfolg! Ihr GRUßWORTE DER OBERBÜRGERMEISTER DER STÄDTE KÖLN UND BONN JÜRGEN ROTERS UND JÜRGEN NIMPTSCH ich begrüße Sie sehr herzlich zur ersten Ausgabe des Festivals FLOW DANCE 2014, das vom 17. bis 28. Juni 2014 in Bonn und Köln stattfinden wird. Zwei Wochen haben Sie die Gelegenheit, sich von der Faszination und der Vielfalt des Tanzes mitreißen zu lassen, es gibt Premieren bzw. Previews und eine Uraufführung. Aber es wird nicht nur getanzt! In einer Podiumsdiskussion der Veranstalter Klaus Dilger und Achim Conrad zum Thema Tanz nachhaltig sichtbar machen im Strom der Informationen werden sich die Herausgeber von TANZwebNRW und TANZwebkoelnbonn gemeinsam mit herausragenden Fotografen, Tanzfilmern, Direktoren und Herausgebern von Online- und Print-Plattformen für den Tanz u.a. mit der medialen Gegenwart und Zukunft des Tanzes beschäftigen. Bonn ist eine tanzbegeisterte Stadt. In unserer Stadt ist ein großes und begeisterungsfähiges Tanzpublikum zu Hause. Die Tanzgastspielreihe in der Bonner Oper sowie Tanzfestivals, wie beispielsweise das Internationale Bonner Tanzsolofestival, finden stets großen Zuspruch. Im Sektor Tanz kooperieren in Bonn städtische und freie Einrichtungen besonders oft. Unser städtisches Kulturamt fördert jährlich trotz knapper Kassen herausragende kulturelle Projekte aus den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Bildende Kunst, Film, Video und Literatur. Daher wünsche ich allen Festivalbesucherinnen und -besuchern viel Vergnügen. Jürgen Roters Oberbürgermeister der Stadt Köln Ihr 07

8 Grußwort Professor Hans-Georg Bögner Geschäftsführer SK Stiftung Kultur und sk stiftung jugend und medien, Stiftungen der Sparkasse KölnBonn, Vorstand Medienstiftung Kultur Die Stadt Köln, aber durchaus auch die Region, kann auf eine glanzvolle Historie des Tanzes zurückblicken und muss sich mit einer beklagenswerten Gegenwart dieser Sparte der darstellenden Künste abfinden. Dass es immer wieder Menschen und Initiativen gibt, die sich eben nicht abfinden, sondern sich mit Kraft und Ideenreichtum dagegen anstemmen, verdient Respekt, Anerkennung und Unterstützung. Flow Dance 2014 international- Tanz am Strom wartet dabei nicht mit den großen Events und Namen auf, sondern verfolgt einen lobenswerten, kulturpolitischen Ansatz, indem es für zwei Wochen gebündelt die Aktivitäten, die Faszination und die Vielfalt des Tanzgeschehens in unserer Region zusammenstellt und einen gebündelten Scheinwerfer darauf richtet. Wir alle wissen video, das sehen ist schön und genussvoll, das videor, das gesehen werden, ist genauso wichtig und in unserer Zeit, wo alle Kultursparten und Einrichtungen sich um die schmalen Budgets der öffentlichen Kulturförderung drängeln, doppelt bedeutsam. Diesem Pilotprojekt deshalb viel Erfolg und Aufmerksamkeit. Szenografie Figurenführung Handlung Schauspiel Choreografie Independent Soufflage PerformativitätKlang Rampe Soufflage Klang Improvisation Szenografie Improvisation Crossover Postdramatik Philharmonie Handlung Independent Improvisation Crossover bläsersatz Rampe Semiotik Naturalismus Figurenführung Requisiten Vorhang Figurenführung Finaler Akt Rampe Handlung Soufflage Tanz Independent Bläsersatz RhythmikInszenierung Klang Improvisation Choreografie Choreografie Rampe Independent Avantgarde Vorhang Finaler AktImprovisation Handlung Rampe Soufflage bläsersatz Choreografie Rhythmik Szenografie Kabarett Improvisation Soufflage Vorhang Figurenführung Klang Szenografie Soufflage Figurenführung Rhythmik Finaler Akt Semiotik Stimme Requisiten Rampe Szenografie Naturalismus Vorhang Variété Dialogregie Rampe Rampe Rhythmik FestivalImprovisation Naturalismus Klang Stimme Vorhang Soufflage Klang Independent Naturalismus StimmeDialogregie Independent Soufflage Stimme Szenografie Finaler Akt Figurenführung Crossover CrossoverSzenografie RampeRhythmik Rampe Rhytmik Stimme Vorhang Dramaturgie Choreografie Figurenführung Handlung Choreografie Independent Objekttheater Requisiten Soufflage Musiktheater Klang Soufflage Semiotik Naturalismus Soufflage Improvisation Premiere Handlung bühne BÜHNEN IN NRW Kritik, Interviews und Links Köln choices.de Ruhrgebiet trailer-ruhr.de Wuppertal engels-kultur.de Düsseldorf biograph.de Semiotik Orchester Oper Prof. Hans-Georg Bögner 08

9 DI UM UHR KÖLN TANZGASTSPIEL SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT DEPOT 1 COMPAÑÍA ISRAEL GALVÁN SPANIEN - LO REAL ANSCHLIESSEND ERÖFFNUNGSPARTY IM CARLSGARTEN MI UM UHR KÖLN TANZGASTSPIEL SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT DEPOT 1 COMPAÑÍA ISRAEL GALVÁN SPANIEN - LO REAL MI UM UHR BONN THEATER IM BALLSAAL URAUFFÜHRUNG: NATHALIE LARQUET UND LIAT WAYSBORT NRW IL - WATERREDSKY DO UM UHR BONN THEATER IM BALLSAAL URAUFFÜHRUNG: NATHALIE LARQUET UND LIAT WAYSBORT NRW IL - WATERREDSKY ANSCHL. GESPRÄCH MIT NATHALIE LARQUET UND LIAT WAYSBORT SO VON 10 BIS 17 UHR KÖLN KOMED-SAAL MEDIAPARK RAH- MENPROGRAMM SEEDANCE - TANZ NACHHALTIG SICHTBAR MACHEN DANCETALKS MIT INTERNATIONALEN GÄSTEN VON 10 BIS 13 UHR PODIUMS- UND PUBLIKUMSDISKUSSION UM 15 UHR SO UM UHR KÖLN BARNES CROSSING WACHSFABRIK CRISTIAN DUARTE BRASILIEN - HOT THE HOT ONE HUNDRED CHOREOGRAPHERS ANSCHL. OPENAIR WM ODER SHUTTLE NACH BONN SO UM UHR BONN THEATER IM BALLSAAL LIAT WAYSBORT ISRAEL NIEDERLANDE - WHAT S LEFT MI UM UHR BONN HIGHLIGHTS DES INTERNATIONALEN TANZES AM THEATER BONN - OPERNHAUS BALLET DU GRAND THÉÂTRE DE GENÈVE SCHWEIZ - LUX GLORY FR UM UHR KÖLN BARNES CROSSING WACHSFABRIK MI UM UHR BONN KAMMERSPIELE BAD GODESBERG LECTURE PERFORMANCE: COCOONDANCE BONN - REVISITING WON- URAUFFÜHRUNG: JUNIOR COMPANY BONN - WE ARE SPACE DERLAND DO UM UHR BONN HIGHLIGHTS DES INTERNATIONALEN SA VON 15 BIS UHR KÖLN BARNES CROSSING WACHS- TANZES AM THEATER BONN - OPERNHAUS FABRIK RAHMENPROGRAMM SEEDANCE - TANZ NACHHALTIG SICHTBAR BALLET DU GRAND THÉÂTRE DE GENÈVE SCHWEIZ - LUX GLORY MACHEN DANCETALKS MIT INTERNATIONALEN GÄSTEN FR UM UHR KÖLN BARNES CROSSING WACHSFABRIK SA UM UHR KÖLN BARNES CROSSING WACHSFABRIK URAUFFÜHRUNG: SINE QUA NON ART FRANKREICH - EXUVIE LECTURE PERFORMANCE: COCOONDANCE BONN - REVISITING WON- ANSCHL. GESPRÄCH MIT CHRISTOPHE BÉRANGER UND JONATHAN PRAN- DERLAND LAS-DESCOURS ANSCHL. GESPRÄCH MIT RAFAELE GIOVANOLA UND CRISTIAN DUARTE UHR OPENAIR WM DEUTSCHLAND - GHANA IM BIERGARTEN SA UM UHR BONN KAMMERSPIELE BAD GODESBERG FESTIVAL PROGRAMM 17.BIS28.JUNI 2014 SA UM UHR BONN THEATER IM BALLSAAL LIAT WAYSBORT ISRAEL NIEDERLANDE - WHAT S LEFT URAUFFÜHRUNG: JUNIOR COMPANY BONN - WE ARE SPACE SA UM UHR BARNES CROSSING WACHSFABRIK URAUFFÜHRUNG: SINE QUA NON ART FRANKREICH - EXUVIE 09

10 21. und 22.JUNI - RAHMENPROGRAMM (Siehe S und 46) Den Kern, die Seele des Tanzes durch Bilder vermitteln in einer medial dominierten Gesellschaft. Tanz nachhaltig sichtbar machen im Strom der Informationen. Herausragende Photographen, Tanzfilmer, Direktoren und Herausgeber von Online- und Print-Plattformen für den Tanz beschäftigen sich gemeinsam mit Design- und Marketingspezialisten mit der medialen Gegenwart und Zukunft des Tanzes. Kritiker und Tanz-Theaterwissenschaftler erproben hautnah mit dem Publikum als Tanzscouts die Vermittlung von Tanzwerken und den Zugang dazu durch das Wort. gefördert durch: SEEDance dance&media europe 21st and 22nd JUNE - RAHMENPROGRAMM (See P ) To convey the core, the soul of dance through pictures in a media-dominated society. To make Dance permanently visible in the stream of information. Outstanding photographers, dance filmmakers, directors and publisher of online and print platforms for the dance will work together with design and marketing specialists to explore the media present and future of dance. koeln+bonn Critics and dance-theater scholars will function as DanceScouts and closely interact with the audience in order to convey dance content through the word. sponsored by: SEEDance 17.bis 28.JUNI

11 Dabei sein wenn wir unterwegs sind Die perfekte Musik, der schöne Film, der gerechte Zorn, das letzte Bier. Wo steckt das gute Leben. StadtRevue Das Monatsmagazin für Köln Illustration: Rinah Lang stadtrevue.de Seit 140 Jahren Ihr Energieversorger aus der Region. Wo immer in Köln jemand Licht anmacht, in Pulheim duscht oder in Rösrath die Heizung aufdreht: Wir sind dabei. Seit 140 Jahren beliefern wir die Region zuverlässig mit Strom, Erdgas, Wasser und Wärme. Mehr über uns und unsere Energie:

12 lo real le réel the real What is real and what is not? Flamenco dance is real and true. Vocals, rhythm, dance and guitar music it all represents an explosion of southern passion. The image of gypsies dancing flamenco has been floating around in the heads of many for decades not only in Germany. Real and gruesome are the persecution, deportation and killings of Romani people in German concentration camps. Israel Galván s highly political dance piece is inspired by Leni Riefenstahl s film >>Lowlands<< which was made between 1940 and Due to their southern looks, 68 Romani people were taken from concentration camps and compelled to work as extras. Afterwards they were brought back to the camps. An inextricable contradiction: on the one hand, the National Socialists fascination for >>gypsy romance<< and flamenco, on the other hand their ruthless persecution and killings. Galván uses means of montage to illustrate this, and at the same time he deconstructs the flamenco cliché, frees it from its prison without condemning it. Israel Galván Choreography Musicdramaturgy Israel Galván Isabel Bayón Belén Maya Dance Tomás de Perrate David Lagos Vocals Juan Gómez Chicuelo Guitar Music Ensemble of the Company A production of Teatro Real de Madrid Co-Producer Théâtre de la Ville de Paris, Mercat de les Flors de Barcelona, Stadsschouwburg Amsterdam + Flamenco Biennale, Ludwigsburger Schlossfestspiele, Festival Internacional de Música y Danza de Granada in Collaboration with Instituto Andaluz del Flamenco de la Junta de Andalucía SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT DEPOT 1 12

13 lo real le réel the real Was ist wahr, was ist real? Der Flamencotanz ist real und wahr. Gesang, Rhythmus, Tanz und Gitarrenbegleitung, all das steht für die Explosion südländischer Leidenschaft. Das Bild von Flamenco tanzenden»zigeunern«ist nicht nur in Deutschland seit Jahrzehnten fest in die Köpfe eingebrannt. Real und grausam sind die Verfolgung, die Deportation und die Ermordung der Sinti und Roma in den deutschen Konzentrationslagern. Israel Galváns hochpolitisches Tanzstück ist inspiriert von Leni Riefenstahls Film»Tiefland«, dessen Dreharbeiten zwischen 1940 und 1944 stattfinden. Für diese werden 68 Sinti und Roma wegen ihres südländischen Aussehens aus dem Konzentrationslager zur Arbeit als Komparsen verpflichtet und anschließend wieder ins Lager zurückgebracht. Den unauflösbaren Widerspruch, hier die Faszination der Nationalsozialisten für»zigeunerromantik«und den Flamenco, dort die gnadenlose rassische Verfolgung und Ermordung durch dieselben Nationalsozialisten, verdeutlicht Galván mit dem Mittel der Montage und bricht gleichzeitig mit dem Klischee des Flamenco, befreit ihn aus diesem Gefängnis, ohne ihn dafür zu verdammen. FLOW DANCE 2014 lo real israel galván spain tanz an den bühnen köln Israel Galván Choreografie/Musikdramaturgie Israel Galván Isabel Bayón Belén Maya Tanz Tomás de Perrate David Lagos Gesang Juan Gómez Chicuelo Gitarre Musikensemble der Kompanie Eine Produktion des Teatro Real de Madrid Koproduzenten Théâtre de la Ville de Paris, Mercat de les Flors ; 20h de Barcelona, Stadsschouwburg Amsterdam + Flamenco Biennale, Ludwigsburger Schlossfestspiele, Festival Internacional de Música y Danza de Granada in Zusammenarbeit mit dem Instituto Andaluz del Flamenco de la Junta de Andalucía ; 20h

14 ISRAEL GALVÀN Israel Galván, born in 1973 a son of two dancers in Sevilla, started his dance training in In 1994 he becomes a member of Compañia Andaluza de Danza and wins numerous prices in Spain. He founds his own company and starts choreographing in Israel Galván is considered to have renewed flamenco. He opposes traditional techniques with influences from other dance styles, thus bringing flamenco to another level. With his pieces he does not meet expectations but tries to grasp flamenco s essential strength and frees it from the cliché of its own tradition. For his works he is awarded <<Best Choreographer>> in Spain, In 2011 he receives the»bessie Award«for»La Edad de Oro«Israel Galván, 1973 als Sohn zweier Tänzer in Sevilla geboren, beginnt 1990 mit seiner Tanzausbildung wird er Mitglied der Compañia Andaluza de Danza und gewinnt als Tänzer alle erdenklichen Preise in Spanien gründet er seine eigene Kompanie und beginnt zu choreografieren. Israel Galván gilt als Erneuerer des Flamencos. Er stellt traditionelle Techniken Einflüssen aus anderen Tanzstilen gegenüber und führt den Flamenco so auf eine andere Ebene. Er bedient mit seinen Stücken nicht die Erwartungen, sondern versucht die essenzielle Kraft des Flamencos herauszuschälen und ihn von dem Klischee der eigenen Tradition zu befreien. Für seine Arbeiten wird er unter anderem 2012 in Spanien als»bester Choreograf «ausgezeichnet und erhält 2011 den»bessie Award«für»La Edad de Oro«. SCHAUSPIEL KÖLN IM DEPOT DEPOT 1 14

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel.

Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist Nele Ströbel. Rough copy for the art project >hardware/software< of the imbenge-dreamhouse artist. Title >hardware/software< This art project reflects different aspects of work and its meaning for human kind in our

Mehr

Review Euroshop 2014

Review Euroshop 2014 Review Euroshop 2014 Schweitzer at EuorShop 2014 Handel nicht nur denken, sondern auch tun und immer wieder Neues wagen, kreieren und kombinieren das war auch diesmal unser Thema an der EuroShop 2014.

Mehr

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25

There are 10 weeks this summer vacation the weeks beginning: June 23, June 30, July 7, July 14, July 21, Jul 28, Aug 4, Aug 11, Aug 18, Aug 25 Name: AP Deutsch Sommerpaket 2014 The AP German exam is designed to test your language proficiency your ability to use the German language to speak, listen, read and write. All the grammar concepts and

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Englisch in Bewegung. Spiele für den Englischunterricht. Britta Buschmann. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Britta Buschmann Englisch in Bewegung Spiele für den Englischunterricht auszug aus dem Originaltitel: Freeze Hör-/ und Sehverstehen Folgende Bewegungen werden eingeführt: run: auf der Stelle rennen

Mehr

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen

ROOMS AND SUITES A place for dreaming. ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen BERLIN ZIMMER UND SUITEN Ein Platz zum Träumen Wünschen Sie, dass Ihre Träume weiter reisen? Unsere Zimmer und Suiten sind der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die kleinen Details

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com

MANUELA GALLINA DIGITAL SPEED DRAWING AND CARTOONS IN SIX LANGUAGES! www.manuela-gallina.com MANUELA GALLINA www.manuela-gallina.com Digital drawing on tablet, caricatures, cartoons, illustrations for your international events! 2013 contact me! manuela.imspellbound@gmail.com skype: manug85 DIGITAL

Mehr

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102

SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 SELF-STUDY DIARY (or Lerntagebuch) GER102 This diary has several aims: To show evidence of your independent work by using an electronic Portfolio (i.e. the Mahara e-portfolio) To motivate you to work regularly

Mehr

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café

Corporate Digital Learning, How to Get It Right. Learning Café 0 Corporate Digital Learning, How to Get It Right Learning Café Online Educa Berlin, 3 December 2015 Key Questions 1 1. 1. What is the unique proposition of digital learning? 2. 2. What is the right digital

Mehr

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA

EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA EXPERT SURVEY OF THE NEWS MEDIA THE SHORENSTEIN CENTER ON THE PRESS, POLITICS & PUBLIC POLICY JOHN F. KENNEDY SCHOOL OF GOVERNMENT, HARVARD UNIVERSITY, CAMBRIDGE, MA 0238 PIPPA_NORRIS@HARVARD.EDU. FAX:

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin.

Finally, late in the evening, our Romanian guests arrived at the train station in St. Valentin. Comenius meeting in Enns from Nov. 4 th to Nov. 8 th, 2013 Monday,Noveber 4 th : The meeting started on Nov, 4 th with the arrival of the participating schools. The teachers and students from Bratislava

Mehr

Der Brunnen Verlag Basel heißt jetzt `fontis!

Der Brunnen Verlag Basel heißt jetzt `fontis! PRESSEMELDUNG PRESS RELEASE (READ THE ENGLISH VERSION BELOW) Der Brunnen Verlag Basel heißt jetzt `fontis Nach über 90 Jahren verleiht sich der evangelische Brunnen-Verlag einen neuen Namen: Aus dem Verlagslabel

Mehr

Report about the project week in Walsall by the students

Report about the project week in Walsall by the students Report about the project week in Walsall by the students 29-03-2014: We had a very early start, took the bus to Bratislava, the plane to Birmingham, then the train to Walsall, where the students met their

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD

FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD 1 FLIRT ENGLISH DIALOGUE TRANSCRIPT EPISODE FIVE : WELCOME TO MY WORLD AT S GARDEN SHED Wie lange sind sie schon hier? Was? Die Mädels Julie und Nina was meinst du, wie lange sie schon hier sind? Etwa

Mehr

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste

* Not - Established. postindustrial design. 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste * Not - Established postindustrial design 28. 30.4.16 Basel (CH) Campus der Künste *Not - Established Tagung zum postindustriellen Design 18. 30.4.16 Campus der Künste, Basel Wie gestalten wir gesellschaftliche

Mehr

The Mrs.Sporty Story Founders and History

The Mrs.Sporty Story Founders and History Welcome to The Mrs.Sporty Story Founders and History 2003: vision of Mrs. Sporty is formulated 2004: pilot club opened in Berlin 2005: launch of Mrs.Sporty franchise concept with Stefanie Graf Stefanie

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Mittwochs in der Lounge»Leo90«. Wednesday in the Lounge»Leo90«.

Mittwochs in der Lounge»Leo90«. Wednesday in the Lounge»Leo90«. Mittwochs in der Lounge»Leo90«. Wednesday in the Lounge»Leo90«. 1. Mittwoch»Voice & Guitar«mit Ron v. Lankeren Erleben Sie live und exklusiv die Veranstaltungsreihe mit dem Sänger und Entertainer Ron van

Mehr

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen

WP2. Communication and Dissemination. Wirtschafts- und Wissenschaftsförderung im Freistaat Thüringen WP2 Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 GOALS for WP2: Knowledge information about CHAMPIONS and its content Direct communication

Mehr

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft

Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Methods of research into dictionary use: online questionnaires Annette Klosa (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim) 5. Arbeitstreffen Netzwerk Internetlexikografie, Leiden, 25./26. März 2013 Content

Mehr

und anderen interessanten EJJU Instruktoren

und anderen interessanten EJJU Instruktoren Mit Shihan Nikolaos Stefanidis aus dem Bujinkan Dojo Düsseldorf 10. Dan Ku-Gyo Menkyo Kaiden Happo Hiken und anderen interessanten EJJU Instruktoren Wir danken unseren Sponsoren Ohne die Hilfe von verschiedenen

Mehr

English grammar BLOCK F:

English grammar BLOCK F: Grammatik der englischen Sprache UNIT 24 2. Klasse Seite 1 von 13 English grammar BLOCK F: UNIT 21 Say it more politely Kennzeichen der Modalverben May and can Adverbs of manner Irregular adverbs Synonyms

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Personalpronomen und das Verb to be

Personalpronomen und das Verb to be Personalpronomen und das Verb to be Das kann ich hier üben! Das kann ich jetzt! Was Personalpronomen sind und wie man sie verwendet Wie das Verb to be gebildet wird Die Lang- und Kurzformen von to be Verneinung

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

The English Tenses Die englischen Zeitformen

The English Tenses Die englischen Zeitformen The English Tenses Die englischen Zeitformen Simple Present (Präsens einfache Gegenwart) Handlungen in der Gegenwart die sich regelmäßig wiederholen oder einmalig geschehen I go you go he goes she goes

Mehr

Workshop Quality Assurance Forum 2014

Workshop Quality Assurance Forum 2014 Workshop Quality Assurance Forum 2014 How do connotations of to learn and to teach influence learning and teaching? Andrea Trink Head of Quality Management Fachhochschule Burgenland - University of Applied

Mehr

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche

Häufigkeit des Vorlesens innerhalb einer Woche Anteil der Eltern Anteil der Eltern Anteil der Eltern 6. Anhang Auswertung Umfrage Eltern England/Deutschland Tabelle 1: Frage 2 Wie oft lesen Sie Ihrem Kind unter der Woche vor? Häufigkeit des Vorlesens

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios

Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Login data for HAW Mailer, Emil und Helios Es gibt an der HAW Hamburg seit einiger Zeit sehr gute Online Systeme für die Studenten. Jeder Student erhält zu Beginn des Studiums einen Account für alle Online

Mehr

Contents. Interaction Flow / Process Flow. Structure Maps. Reference Zone. Wireframes / Mock-Up

Contents. Interaction Flow / Process Flow. Structure Maps. Reference Zone. Wireframes / Mock-Up Contents 5d 5e 5f 5g Interaction Flow / Process Flow Structure Maps Reference Zone Wireframes / Mock-Up 5d Interaction Flow (Frontend, sichtbar) / Process Flow (Backend, nicht sichtbar) Flow Chart: A Flowchart

Mehr

The Henkel Innovation Challenge 6

The Henkel Innovation Challenge 6 Dear student, For the sixth year in succession, we present: The Henkel Innovation Challenge 6 This international business game is an ideal opportunity for you to play the role of a business development

Mehr

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ

+ROLGD\V 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ +ROLGD\V )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU

Mehr

Listening Comprehension: Talking about language learning

Listening Comprehension: Talking about language learning Talking about language learning Two Swiss teenagers, Ralf and Bettina, are both studying English at a language school in Bristo and are talking about language learning. Remember that Swiss German is quite

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades

Franke & Bornberg award AachenMünchener private annuity insurance schemes top grades Franke & Bornberg award private annuity insurance schemes top grades Press Release, December 22, 2009 WUNSCHPOLICE STRATEGIE No. 1 gets best possible grade FFF ( Excellent ) WUNSCHPOLICE conventional annuity

Mehr

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL

HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY FRIEDRICH VOGEL FRIEDRICH VOGEL READ ONLINE AND DOWNLOAD EBOOK : HUMANGENETIK IN DER WELT VON HEUTE: 12 SALZBURGER VORLESUNGEN (GERMAN EDITION) BY Click button to download this ebook READ ONLINE AND DOWNLOAD HUMANGENETIK

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Tasting. Foodtrends. Workshops. 10-jähriges Jubiläum! Live Cooking EAT&STYLE TOUR DEUTSCHLAND GRÖSSTES TERMINE DATES IN 2016: FOOD-FESTIVAL

Tasting. Foodtrends. Workshops. 10-jähriges Jubiläum! Live Cooking EAT&STYLE TOUR DEUTSCHLAND GRÖSSTES TERMINE DATES IN 2016: FOOD-FESTIVAL FOOD-FESTIVAL EAT&STYLE TOUR Wir feiern 2016 10-jähriges Jubiläum! Let s celebrate 10 years of eat&style! Tasting Foodtrends Live Cooking Workshops WWW.EAT-AND-STYLE.DE DEUTSCHLAND GRÖSSTES FOOD-FESTIVAL

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Vertretungsstunde Englisch 5. Klasse: Grammatik Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Pronouns I Let s talk about

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Technische Oberschule Stuttgart

Technische Oberschule Stuttgart Aufnahmeprüfung Englisch 20 Seite von 5 I. Vocabulary and Grammar (20 Punkte). Fill in the correct form of the verbs. Last November Robin Meyer, a student from Duisburg, to Tucson, Arizona, on a school

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Informeller Brief Schreiben

Informeller Brief Schreiben preliminary note Every letter is something special and unique. It's difficult to give strict rules how to write a letter. Nevertheless, there are guidelines how to start and finish a letter. Like in English

Mehr

ücherwelten Seiten lesen, Bücher suhen

ücherwelten Seiten lesen, Bücher suhen ücher bringen uns zum Träumen. Wir brechen aus, ergessen den Alltag für einige Momente und tauhen ein in neue Welten. Bücherwelten ücher werden zum Rückzugsort, zur Abenteuer-Inel oder sie führen uns an

Mehr

job and career at CeBIT 2015

job and career at CeBIT 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at CeBIT 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers in DIGITAL BUSINESS 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

ANNA: OK. It's definitely the bloke who was smiling at me in the cafe, with the little silver violin.

ANNA: OK. It's definitely the bloke who was smiling at me in the cafe, with the little silver violin. Episode 05 Haven't We Met Before? Anna takes the music box to the clockmaker for repairs. But it's more than just a job for Paul Winkler. He tells Anna he knows her from way back. But how can this be?

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

We are on the road Stützpunkt Nationalteam. Juni 2010

We are on the road Stützpunkt Nationalteam. Juni 2010 We are on the road Stützpunkt Nationalteam Juni 2010 Looking back: EC-Qualification 2nd round in Osijek and Madrid Results Looking back: EC-Qualification 2nd round in Osijek and Madrid Differences in Team

Mehr

Marketing- & Sales-Event. Internationales MICE Branchen-Event in 2016

Marketing- & Sales-Event. Internationales MICE Branchen-Event in 2016 Marketing- & Sales-Event Internationales MICE Branchen-Event in 2016 Copyright Thank you for your trust in us. We very much look forward to working with you. Please allow the following note! You will understand,

Mehr

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld

Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Weiterbildungskolleg der Stadt Bielefeld Abendrealschule Fachbereich Englisch Frachtstraße 8 33602 Bielefeld Requirements for Entering the First Term in English, Exercises to Prepare Yourself / Anforderungen

Mehr

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN

DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN DIE NEUORGANISATION IM BEREICH DES SGB II AUSWIRKUNGEN AUF DIE ZUSAMMENARBEIT VON BUND LNDERN UND KOMMUNEN WWOM537-PDFDNIBDSIAADZVBLUK 106 Page File Size 4,077 KB 16 Feb, 2002 COPYRIGHT 2002, ALL RIGHT

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien

VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien VIII. Anhang 1. Fragebogen für Gehörlose in Kalifornien Questionnaire Interpreters of Sign Language before - today From the view of deafs Questionnaire for the deaf: INFORMATION ABOUT THE PERSON: gender:

Mehr

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016

Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Zürich, 9. November 2015 English version further down Einladung zum CFE Exam Review Course in Zürich Mai 2016 Sehr geehrte Mitglieder, Freunde und Interessierte Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Image- Kampagne. Image campaign 2014

Image- Kampagne. Image campaign 2014 Image- Kampagne Image campaign 2014 Schweitzer Imagekampagne Schweitzer Image Campaign Wir haben bereits zum zweiten mal unsere Imagekampagne lanciert. In den letzten beiden Wochen waren Mitarbeiter der

Mehr

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU

ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU ENGLISCH EINSTUFUNGSTEST 1 A1-A2 SPRACHNIVEAU Liebe Kundin, lieber Kunde Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Englischkurs im Präsenzunterricht interessieren. Dieser Einstufungstest soll Ihnen dabei

Mehr

ONLINE LICENCE GENERATOR

ONLINE LICENCE GENERATOR Index Introduction... 2 Change language of the User Interface... 3 Menubar... 4 Sold Software... 5 Explanations of the choices:... 5 Call of a licence:... 7 Last query step... 9 Call multiple licenses:...

Mehr

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart

ugendmigrationsrat Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Local youth projects Youth Migration and Youth Participation Kairo/Menzel-Bourguiba/Fès/Bochum/Stuttgart Profil der engagierten Jugendlichen aged 18 to 25 activ in a youth organisation interested in participation

Mehr

D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R

D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R D A S B U N D E S J U G E N D B A L L E T T I M B A L L E T T Z E N T R U M H A M B U R G J O H N N E U M E I E R P R E S S E M A T E R I A L I E N Z U R P R E S S E K O N F E R E N Z A M 3 0. M Ä R Z

Mehr

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz

Standardstufe 6: Interkulturelle kommunikative Kompetenz Lernaufgabe Let s make our school nicer Your task: Let s make our school nicer Imagine the SMV wants to make our school nicer and has asked YOU for your help, because you have learnt a lot about British

Mehr

Challenges for the future between extern and intern evaluation

Challenges for the future between extern and intern evaluation Evaluation of schools in switzerland Challenges for the future between extern and intern evaluation Michael Frais Schulentwicklung in the Kanton Zürich between internal evaluation and external evaluation

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

Video zum I Don't Want To Know

Video zum I Don't Want To Know Video zum I Don't Want To Know {youtube}ans9ssja9yc{/youtube} {tab=songtext} (Adam Levine:) Wasted (wasted) And the more I drink the more I think about you Oh no, no, I can't take it Baby every place I

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 12. Jänner Englisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM 12. Jänner 2016 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-APOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions

IngE. Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Frauen machen Technik Women making technology IngE Das Netzwerk für Frauen in technischen und Ingenieurberufen bei E.ON An E.ON network for women in technical and engineering professions Ihre Energie gestaltet

Mehr

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF

Ein Maulwurf kommt immer allein PDF Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ==>Download: Ein Maulwurf kommt immer allein PDF ebook Ein Maulwurf kommt immer allein PDF - Are you searching for Ein Maulwurf kommt immer allein Books? Now, you will

Mehr

DIE INITIATIVE hr_integrate

DIE INITIATIVE hr_integrate hr-integrate.com DIE INITIATIVE hr_integrate GEMEINSAM NEUE WEGE GEHEN hr_integrate ist eine Non Profit-Initiative. Alle, die für hr_integrate arbeiten, tun dies ohne Vergütung. hr_integrate arbeitet eng

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management

Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management 1 Proseminar - Organisation und Personal Seminar Organisational Theory and Human Resource Management Veranstaltungsnummer / 82-021-PS08-S-PS-0507.20151.001 Abschluss des Studiengangs / Bachelor Semester

Mehr

Kunsträume. Art visions.

Kunsträume. Art visions. Kunsträume. Art visions. Das Hotel als Galerie: Junge Künstler präsentieren ihre Werke für und im Frankfurt Airport. The hotel as a gallery: young artists present their works for and in the Frankfurt Airport.

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU

J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU J RG IMMENDORFF STANDORT F R KRITIK MALEREI UND INSPIRATION ERSCHEINT ZUR AUSSTELLUNG IM MUSEUM LU 8 Feb, 2016 JRISFRKMUIEZAIMLAPOM-PDF33-0 File 4,455 KB 96 Page If you want to possess a one-stop search

Mehr

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master)

Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Praktikum Entwicklung Mediensysteme (für Master) Organisatorisches Today Schedule Organizational Stuff Introduction to Android Exercise 1 2 Schedule Phase 1 Individual Phase: Introduction to basics about

Mehr

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an!

Gern beraten wir auch Sie. Sprechen Sie uns an! de en Unter dem Motto wire Solutions bietet die KIESELSTEIN International GmbH verschiedenste Produkte, Dienstleistungen und After Sales Service rund um den Draht an. Die Verbindung von Tradition und Innovation

Mehr

Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015

Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015 Eindruecke von Ottos und Hannas ersten Besuch im Buki-Haus, Cidreag Nov 2015 Bisher kannt ich BuKi nur von Berichten, Bildern und Gespraechen. Anfang November hat sich eine Gelegenheit geboten das BuKi-Haus

Mehr

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business

Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Hotel- und Objektausstattung Bedding products for hotels and contract business Paradies Bettwaren für den guten Schlaf Paradies bedding products for a good night s sleep Seit mehr als 150 Jahren wird die

Mehr

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 12th June 3rd July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has

Mehr

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation

Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation -1- Context-adaptation based on Ontologies and Spreading Activation ABIS 2007, Halle, 24.09.07 {hussein,westheide,ziegler}@interactivesystems.info -2- Context Adaptation in Spreadr Pubs near my location

Mehr

German Section 28 - Online activitites

German Section 28 - Online activitites No. 01 Das Wetter The weather Ich bin nass. Mir ist heiß. Mir ist kalt. Hilfe! I'm wet. I'm hot. I'm cold. Help! No. 02 Memoryspiel Memory game Mir ist heiß. I'm hot. Mir ist kalt. I'm cold. Ich bin nass.

Mehr

Städtischen Kultur und Jugend (Urban Culture and Youth, UCAY)

Städtischen Kultur und Jugend (Urban Culture and Youth, UCAY) Städtischen Kultur und Jugend (Urban Culture and Youth, UCAY) NL/07/LLP-LdV/TOI/123014 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: Städtischen Kultur und Jugend (Urban Culture and Youth, UCAY) NL/07/LLP-LdV/TOI/123014

Mehr

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE

STRATEGISCHES BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE BETEILIGUNGSCONTROLLING BEI KOMMUNALEN UNTERNEHMEN DER FFENTLICHE ZWECK ALS RICHTSCHNUR FR EIN ZIELGERICHTETE PDF-SBBKUDFZARFEZ41-SEOM3 123 Page File Size 5,348 KB 3 Feb, 2002 TABLE OF CONTENT Introduction

Mehr

360º Around the Human Factor a visual dialogue by What is elmur.net?

360º Around the Human Factor a visual dialogue by  What is elmur.net? In a globalised digital world where human beings are closer than ever, which are the things that unite us all? What makes us feel close to others? What is valuable to us or to humankind? After all, what

Mehr

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team

Flirt English Dialogue Transcript Episode Eight : On The Team Autoren: Colette Thomson, Len Brown Redaktion: Christiane Lelgemann, Stefanie Fischer AT AUNTY SUZIE S HOUSE Dear Diary. Everything is brilliant. Absolutely brilliant. Can and I are having the best time.

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr