Die Herausgeberin Prof. Dr. Marion Halfmann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Herausgeberin Prof. Dr. Marion Halfmann"

Transkript

1 Die Herausgeberin Prof. Dr. Marion Halfmann war von 2004 bis 2012 als Professorin für Marketing an der Fachhochschule Köln tätig und lehrt und forscht seit September 2012 an der Hochschule Rhein-Waal. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Marktforschung, Zielgruppen- und Dialogmarketing. Als Resultat ihrer Arbeit entstanden zahlreiche Fachpublikationen und Zeitschriftenbeiträge. Zudem ist sie als Dozentin für das Deutsche Institut für Marketing sowie für die Deutsche Dialogmarketing Akademie (DDA) aktiv. Frau Prof. Halfmann studierte an der Universität Köln Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik mit anschließender Promotion und war vor ihrer Professur als Senior-Projektleiterin bei Booz Allen Hamilton, Düsseldorf, sowie als Beraterin bei Simon, Kucher & Partners, Bonn, tätig. M. Halfmann (Hrsg.), Zielgruppen im Konsumentenmarketing, DOI / , Springer Fachmedien Wiesbaden

2 Die Autoren Bertram Barth wurde im bayerischen Passau geboren und ging zum Studium der Psychologie und Völkerkunde nach Wien. Die Dissertation über den Einfluss des Fernsehens auf die Wahrnehmung der Alltagswirklichkeit brachte ihn schon in den 1980er Jahren zu der Beschäftigung mit den Sinus-Milieus. Seit 1985 ist er als Markt- und Sozialforscher tätig, mit der Spezialisierung auf Lebensstile und Wertesozialisation, Marktsegmentation und Marktprognosen, klassische Massenkommunikation und neue Kommunikationstechnologien kam er zu Integral, wo er seit 1996 Geschäftsführender Gesellschafter ist wurde die enge Kooperation zwischen Integral und Sinus begründet, wodurch Bertram Barth wieder stärker auf die Lebensweltforschung fokussierte und z. B. intensiv an den Milieu-Updates in Deutschland und Österreich beteiligt war. Stephan Birkhölzer ist als Leiter Kundenmanagement bei lekker Energie in Berlin und Heinsberg verantwortlich für Kundenservice und Bestandskundenmanagement, Marktkommunikation, Abrechnung und Absatzportfoliomanagement. Sein Aufgabengebiet beinhaltet die gesamte Bestandkundenbetreuung einschließlich Konzeptionierung und Durchführung von Kundenbindungsmaßnahmen. Stephan Birkhölzer ist seit 2003 bei lekker Energie, vormals Nuon Deutschland, tätig. Als Produktmanager verantwortete er zunächst die Entwicklung neuer Strom- und Gasprodukte. Vor dieser Tätigkeit arbeitete er als Unternehmensberater bei Booz & Company in Düsseldorf. Stephan Birkhölzer studierte an der Universität Kaiserslautern Wirtschaftsingenieurwesen. Prof. Dr. Rebecca Bulander lehrt Quantitative Methoden und Betriebswirtschaftslehre an der Fakultät für Technik im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Pforzheim. Sie hat an der Hochschule Pforzheim Wirtschaftsingenieurwesen und an der FernUniversität in Hagen Betriebswirtschaftslehre studiert. Anschließend hat sie am Forschungszentrum Informatik (FZI) in Karlsruhe und an der Universität Karlsruhe (TH), heute Karlsruher Institut of Technology (KIT), am Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB) promoviert. Danach arbeitete sie als IT-Architektin und -Projektleiterin bei der Robert Bosch GmbH. Ihre Forschungs- 353

3 354 Die Autoren schwerpunkte sind Customer Relationship Management sowie Prozessmanagement und -modellierung. Prof. Dr. rer. pol. Norbert Drees studierte Betriebswirtschaftslehre in Münster und München. Im Anschluss an die Promotion folgten Stationen bei verschiedenen Unternehmensberatungsgesellschaften, zuletzt bei Gemini Consulting, Bad Homburg folgte er dem Ruf auf die Professur für Marketingmanagement und Kommunikation an der Fachhochschule Erfurt. Der Autor zahlreicher Marketing-Fachpublikationen und Herausgeber der Erfurter Hefte zum angewandten Marketing ist daneben Mitbegründer und Senior Partner des IMK Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung in Erfurt. Michael Drescher ist Gründer, Geschäftsführer und leitender Creative Director von COMMUNIGAYTE. Mit fast 20 Jahren Erfahrung in großen Werbeagenturen in Deutschland und den USA (z. B. Saatchi & Saatchi, J. Walter Thompson) geht er seit jeher in der Entwicklung neuer Ideen und kreativer Kampagnen unkonventionelle und progressive Wege. Er arbeitete unter anderem für Kunden wie Vodafone, Nestlé, Kraft Foods, Hilton Hotels, Procter & Gamble, Unilever, Mazda, Rolex, DeBeers, Warner-Lambert und Wilkinson-Sword, um nur einige zu nennen. Berthold Bodo Flaig begann nach dem Studium der Psychologie und Philosophie an der Universität Heidelberg im Jahr 1976 als Studienleiter bei der Angewandten Sozialpsychologie, dem Vorläufer des Sinus-Instituts, und ist seit 1991 bis heute Geschäftsführer von Sinus. Berthold Bodo Flaig hatte von Beginn an wesentlichen Anteil an der Entwicklung des Ende der 1970er Jahre gestarteten Lebensweltforschungsprogramms, aus dem die Sinus-Milieus hervorgegangen sind. Deren Popularisierung und Weiterentwicklung zu einem strategischen Tool, das sowohl in Wirtschaft und Wissenschaft als auch in der Politik, bei Verbänden und Non-Profit-Organisationen anerkannt ist und erfolgreich eingesetzt wird, ist zum großen Teil sein Verdienst. Seine Spezialgebiete sind die Analyse von Marken und korrespondierenden Zielgruppen-Lebenswelten sowie die Erforschung des soziokulturellen Wandels (Werte, Lebensstile, Alltagsästhetik). In den vielen Jahren seiner Tätigkeit bei Sinus hat er das Institut zum Spezialisten für milieusensible, zukunftsorientierte Forschung und Beratung entwickelt. Burhan Gözüakça ist Geschäftsführer und Mitgründer der 1998 gegründeten BEYS marketing & media GmbH. Er ist in der Türkei geboren, in Baden-Württemberg aufgewachsen und seit 16 Jahren in Berlin zu Hause. Burhan Gözüakça absolvierte seine Ausbildung im Familienunternehmen YASAR Lebensmittelvertrieb. Dort war er anschließend Geschäftsführer in den Niederlassungen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem war Herr Gözüakça fünf Jahre lang als Marketingleiter im europaweiten Vertrieb für YASAR tätig.

4 Die Autoren 355 Bernhard Heinzlmaier ist seit April 2000 Geschäftsführer der tfactory GmbH Deutschland und berät nationale und internationale Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. Er hat universitäre Lehraufträge, unter anderem an der Popakademie in Mannheim, am Institut für Bildungswissenschaften der Universität Innsbruck, am Joanneum Graz sowie am Internationalen Journalismus Zentrum des Departments für Wissens- und Kommunikationsmanagement der Donau Universität Krems und am Department für politische Kommunikation der Donau Universität Krems. Seit 2003 ist er Vorstandsvorsitzender des Instituts für Jugendkulturforschung jugendkultur.at in Wien. Von 1988 bis 2000 war er Geschäftsführer des Österreichischen Instituts für Jugendforschung, 1990 bis 1992 Studienleiter für Markt- und Meinungsforschung bei Consent Wien und 1992 bis 1995 Geschäftsführer der Werbeagentur CNC. Er veröffentlichte zahlreiche Fachpublikationen, eine Vielzahl von Publikationen in Fachmedien und hält Vorträge. Jana Keller studierte Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Die Schwerpunkte lagen auf den Bereichen Marktforschung und Diagnostik. Ab 1998 war sie bei Claritas Deutschland, heute Acxiom Deutschland, mit der Identifizierung und Quantifizierung von hochaffinen Zielgruppen für namhafte deutsche Großunternehmen beauftragt. Der Aufgabenbereich erweiterte sich in den nächsten Jahren um die Generierung von allgemeingültigen Marktsegmentierungen und inzwischen um das Produktmanagement Geomarketing. Dr. Susanne Kickner ist seit 2005 als Teamleiterin bei der Acxiom Deutschland GmbH verantwortlich für die Entwicklung und Berechnung von ökonomisch-demografischen Marktkennziffern und die Durchführung und Koordination von raumbezogenen Kundenprojekten. Bis 2005 war sie Hochschulassistentin an der Universität Göttingen und forschte und lehrte in der Abteilung Wirtschaftsgeografie mit dem Schwerpunkt Geoinformatik, Statistik und Wirtschaftsgeografie. Bis 1998 war sie als Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Karlsruhe (TH) am Institut für Geografie und Geoökologie beschäftigt und schloss hier ihre Promotion ab. Susanne Kickner studierte an der Universität Salzburg Geografie mit dem Schwerpunkt Geoinformatik. Kerstin Klär gründete im Juli 2008 gründete gemeinsam mit Oliver Tabino die Full Service Agentur Q Agentur für Forschung GmbH im Bereich Marktforschung und Marketingberatung. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind strategische Markenpositionierungen sowie qualitativ-psychologische Marketing- und Kommunikationsforschung. Von 1999 bis zur Gründung ihrer Agentur hat sie als Senior Research & Consultant bei Sinus Sociovision Kunden aus den Bereichen Internet und Telekommunikation, Medien, Food & Beverages sowie Health & Beauty betreut. Seit 2002 lehrt Kerstin Klär darüber hinaus als Dozentin für Qualitative und Psychologische Marktforschung an der Hochschule Pforzheim und seit 2006 am BBDO-Lehrstuhl für Medienwissenschaften an der Zeppelin University in Friedrichshafen. Seit März 2010 ist Kerstin Klär Mitglied des Beirats der Fakultät für Wirtschaft und Recht an der Hochschule Pforzheim.

5 356 Die Autoren Prof. Dr. Bernhard Kölmel ist Professor für Globales Prozessmanagement in der Fakultät für Technik an der Hochschule Pforzheim. Berhard Kölmel koordiniert zahlreiche nationale und internationale Forschungsaktivitäten (z. B. MimoSecco im Bereich Trusted Cloud, GloNet im Bereich Factories of the Future Zusammenführung des Internet of Services (IoS) mit dem Internet of Things (IoT)). Er ist unter anderem als externer Experte für die Europäische Kommission bei der Auswahl und Begutachtung europäischer Forschungsprojekte tätig (Bsp: ICT-1.2 Internet of Services, ICT-1.3. Internet of Things). Seine Forschungsschwerpunkte sind Globales Prozessmanagement und der System of Systems Ansatz innerhalb der IoT- und IoS-Integration mit Umsetzung durch integriertes Kontextmanagement. Prof. Dr. Brigitte Kölzer ist Professorin für BWL, insbesondere Marketing, an der Hochschule Rosenheim mit den Schwerpunkten Handels- und Konsumgütermarketing, Kommunikationsmanagement und Customer Research. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Marketing an der Universität zu Köln, promovierte sie über Kundenorientierung im Handel. Im Anschluss an Ihre Tätigkeit an der Universität leitete Prof. Dr. Kölzer 10 Jahre lang große und internationale Projekte in Unternehmen der Konsumgüter- und Handelsbranche bei der Unternehmensberatung Roland Berger Strategy Consultants. Auch heute noch ist Prof. Dr. Kölzer nebenberuflich als Unternehmensberaterin tätig und bietet Seminare für verschiedene Unternehmen an. Prof.Dr.Dr.h.c.UrsulaLehr studierte Psychologie und Philosophie an den Universitäten Frankfurt und Bonn wurde sie promoviert, 1968 habilitiert. Sie hatte Lehrstühle an den Universitäten Köln ( ), Bonn ( ) und Heidelberg ( ). Seit 2001 ist sie Professorin an der Europa-Universität in Yuste/Extramadura in Spanien bis 1991 war Ursula Lehr Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, 1991 bis 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages. Sie arbeitete als Wissenschaftliche Sachverständige in verschiedenen Kommissionen auf Bundes und Landesebene zum Demografischen Wandel. Zudem ist sie korrespondierendes Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (seit 1994) und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften (seit 1998). Sie forscht im Bereich der Entwicklungs- und Sozialpsychologie und der Gerontologie, ältere Arbeitnehmer, demografischer Wandel. Seit 2009 ist sie Vorsitzende der BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren Organisationen). Kerstin Lindermann hat ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt European Business Management in Deutschland und Frankreich absolviert. Anschließend hat sie in verschiedenen Vertriebs- und Marketing-Führungsfunktionen profunde Erfahrung von der Marketingstrategie über die Markenführung bis zur Marktsegmentierung, Kommunikationsstrategie und Vertriebsunterstützung gesammelt. Nach fast 15 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der IT- und Telekommunikationsindustrie bringt sie diese Erfahrung nun in die Finanzdienstleistungsbranche ein. Hier ist Kerstin Lindermann seit Juli 2009

6 Die Autoren 357 als Hauptabteilungsleiterin bei der Versicherungskammer Bayern für den gesamten Marketingbereich des Konzerns verantwortlich. Jens Lönneker ist Diplom-Psychologe und Geschäftsführer von rheingold salon. Er lebt in Köln und befasst sich national und international mit tiefenpsychologischen Analysen von der Grundlagenforschung und Produktentwicklung bis hin zur Überprüfung von Werbemaßnahmen und strategischen Empfehlungen über nahezu alle Branchen mit einem Fokus auf Food, Getränke und Medien. Er veröffentlicht zudem Beiträge zu den Themenfeldern Ernährung, Medien, Sponsoringund Verfassungsmarketing und ist als Referent im In- und Ausland tätig. Zudem hat er Lehraufträge an der Universität der Künste in Berlin und der Business School Berlin Potsdam (BSP) und ist Gastreferent an der Universität St. Gallen. Frank Mühlenbeck ist Mitgründer der 2006 gegründeten Unternehmensberatung Brain Injection Ltd. & Co. KG in Köln und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI), das er 2010 mitgründete. Frank Mühlenbeck schloss 2000 sein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln ab und ist seitdem in der Beratung mittelständischer und großer Unternehmen in Internet- Strategien tätig. Sein erstes Unternehmen, mit dem er Internet-Dienstleistungen vertrieb, gründete er bereits baute er gemeinsam mit einem spanischen Partner eine Firma auf den Kanaren auf, die bis heute erfolgreich Internet-Dienstleistungen im Tourismus anbietet. Darüber hinaus ist Frank Mühlenbeck als Dozent und Redner tätig. Dr. Alfons Niebuer ist Mitglied des Vorstands und Partner der Strategieberatung SMP AG, Düsseldorf. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Promotion an der Universität in Köln und Karriere bei der Deutsche Post AG und Roland Berger Strategy Consultants war er seit 2000 maßgeblich am Aufbau der SMP AG beteiligt. Er ist verantwortlich für die Sparte Finanzdienstleistungen und berät mit seinem Team international tätige Konzerne und vor allem Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche zu den Themen Multikanalmanagement, Integrierte Onlinestrategie und Effizienzsteigerung in Vertriebs- und Betriebsprozessen. Alfons Niebuer ist zudem Referent und Moderator bei einer Reihe von Fachtagungen und schreibt regelmäßig als Gastautor für verschiedene Fachzeitschriften. Dr. Sina Nitzko ist seit 2011 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung an der Universität Göttingen tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Konsumentenverhalten, Marktforschung, Außer-Haus-Konsum sowie Ernährungs- und Gesundheitspsychologie. Sina Nitzko studierte Psychologie an der Universität Magdeburg. Sie war anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Universitäten Magdeburg und Mainz tätig. Vor ihrer Tätigkeit an der Universität Göttingen promovierte sie an der Universität Mainz.

7 358 Die Autoren Thomas Peichl ist seit 1991 Mitarbeiter bei der GfK Gruppe, wo er bis zum Jahr 2001 für den Aufbau und die Vermarktung mikrogeografischer Analysesysteme verantwortlich war. Seit 2002 leitet er den Bereich der internationalen RCS Lebensstilforschung. Neben der Verzahnung der Lebensstiltypologie mit Instrumenten der Kommunikations- und Mediaplanung sowie der Entwicklung eines Lebensstilansatzes für Osteuropa (2005) und weltweit (2007) liegt sein Schwerpunkt in der Zielgruppenberatung für Kunden aus den Bereichen Automobil, Energie, FMCG, Handel, Textil und Tourismus. Thomas Peichl studierte Wirtschaftsgeografie mit Schwerpunkt Marketing an der Universität Bayreuth, wo er von 1990 bis 1991 am Institut für Raumordnung, Regionalanalysen und Verwaltungspraxis (RRV) tätig war. Thomas Perry leitet bei Q I Agentur für Forschung Forschungsprojekte in der Markt-, Sozial und Internetforschung, vertritt den Bereich Futures und engagiert sich in der umsetzungsorientierten Beratung. Thomas Perry begann seine berufliche Karriere bei der polis GmbH in München. Er arbeitete dort an Themen der Sozialforschung und politischen Kommunikation. Ab 1995 baute er das Kompetenz-Center Forschung bei Deutschlands größter PR-Agentur Pleon auf, entwickelte und leitete die strategische PR-Planung und PR- Evaluation. Von 1998 bis Juni 2009 arbeitete Thomas Perry als Director bei Sinus Socio- vision in Heidelberg. Als Key Accounter war er für zahlreiche Kunden aus unterschiedlichen Branchen und Institutionen verantwortlich. Arbeitsschwerpunkte waren Aufgabenstellungen im Kontext von Zielgruppen, Marketing und Kommunikation. Dorit Carola Posdorf ist seit 2004 bei Roland Berger Strategy Consultants tätig und seit 2011 als Principal im Competence Center Consumer Goods & Retail/Marketing & Sales für die Bereiche Markenmanagement, Kundensegmentierung und Marketingoptimierung zuständig. Zudem trägt Dorit Carola Posdorf die weltweite Verantwortung für den Einsatz und die Weiterentwicklung des RB Profilers und kümmert sich mit einem speziellen Analytiker-Team um Themen, bei denen es um die strategische Nutzung von großen Mengen Kundendaten geht. Sie ist industrieübergreifend im B2 C- und B2B-Umfeld im Einsatz und ihre Kunden sind vor allem in Europa und dem Mittleren Osten ansässig. Bis 2004 hat Dorit Carola Posdorf Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln studiert und parallel das CEMS-Master of International Management Programm mit Aufenthalten in Polen und Dänemark absolviert. Prof. Dr. Carsten Rennhak ist Professor für Public Relations und Marketing an der Universität der Bundeswehr in München. Nach dem Studium der BWL an der Universität Augsburg sowie der VWL an der Wayne State University, Detroit, und seiner Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität in München war er mehrere Jahre als Unternehmensberater und Projektleiter bei booz & Co. sowie als Professor an der ESB Business School sowie an der Munich Business School tätig. Seine Forschungsinteressen konzentrieren sich neben den Themen Kommunikationspolitik und Unternehmensstrategie auf die Automobilindustrie und die Energiewirtschaft. Er ist als Visiting Professor u. a. an der Zagreb

8 Die Autoren 359 School of Economics and Management, der Polytechnical State University St. Petersburg und der SP Jain in Mumbai tätig sowie Gutachter bzw. Mitherausgeber für zahlreiche internationale Fachzeitschriften. Kai Ole Rogge ist seit 2011 als Key Account Manager bei Acxiom Deutschland GmbH verantwortlich für Beratung und Vertrieb von innovativen Marketing- und Geomarketinglösungen. Die Verknüpfung von kunden- und standortbezogenen Daten und deren Nutzung für operatives Marketing stehen hierbei im Vordergrund. Kai Ole Rogge verfügt über langjährige Erfahrungen in der europäischen Geo- und Business-Intelligence- Branche. Nach einem Geografiestudium in Göttingen war er zunächst für die Agentur Dr. Schlegel & Schmidt GmbH in Göttingen tätig, für die er zahlreiche Kampagnen und Projekte für die pharmazeutische Industrie betreute wechselte er zur in München ansässigen WIGeoGIS GmbH, einem der führenden europäischen Unternehmen für Spatial Business Intelligence und Geomarketing, wo er den Bereich Healthcare & Life Sciences verantwortete. Für zahlreiche Unternehmen aus pharmazeutischer und Konsumgüterindustrie, des Groß- und Einzelhandels sowie für Institutionen war und ist Kai Ole Rogge beratend tätig. Sören Schiller studierte Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule in Erfurt. Berufliche Stationen führten ihn zu Mannesmann Arcor, MSU Consulting GmbH sowie zu IMK Institut für angewandte Marketing- und Kommunikationsforschung GmbH. Sören Schiller ist derzeit als Geschäftsführer des IMK tätig und Mitglied im Berufsverband Deutscher Marktforscher e. V. (BVM). Prof. Dr. Klemens Skibicki lehrt seit 2004 an der Cologne Business School als Experte für Marketing und Marktforschung. Seit Anfang 2010 ist er dort wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Instituts für Kommunikation und Recht im Internet (DIKRI). Sein Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung und Anwendung nachhaltiger, fachübergreifender und wissenschaftlicher Social-Media-Analysen. Darüber hinaus ist er Mitgründer und Geschäftsführer der 2006 gegründeten Unternehmensberatung Brain Injection Ltd. & Co. KG. Klemens Skibicki hat Diplom-Abschlüsse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln erlangt und promovierte dort 2001 im Fach Wirtschaftsgeschichte. Seit Anfang 2013 ist er Kernmitglied des neu gegründeten Beirates Junge digitale Wirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Prof. Dr. Achim Spiller ist seit 2000 als Professor für Marketing für Lebensmittel und Agrarprodukte am Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung der Georg- August Universität Göttingen tätig. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Konsumentenverhalten, Bio-Lebensmittel, Tierwohl aus Marketingsicht, Markenführung, Management im Agribusiness sowie Lebensmittelqualität und -sicherheit. Achim Spiller verfasste zahlreiche Fachpublikationen und Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften. Er ist unter anderem Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für Agrarpolitik, Vorsitzender des wiss.

9 360 Die Autoren Beirats des Tierwohllabels des Deutschen Tierschutzbundes und Mitglied des Kuratoriums der QS-GmbH Deutschland, des weltweit größtes Zertifizierungssystems für Lebensmittel. Andreas Steinle ist Geschäftsführer der Zukunftsinstitut GmbH Internationale Gesellschaft für Zukunfts- und Trendberatung. Neben seiner Tätigkeit als Studienautor berät der Innovations- und Kommunikationsexperte nationale wie internationale Kunden in Strategie- und Innovationsprozessen. Herr Steinle hat sein Diplom in Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin erlangt. Von 1998 bis 2005 war er Geschäftsführer des Hamburger Trendbüros, außerdem lebte und arbeitete er in New York. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten war er zwei Jahre lang als Lehrbeauftragter am Institut für Sprache und Kommunikation der Technischen Universität Berlin tätig. Andreas Steinle ist ein gefragter Redner auf internationalen Kongressen und Autor mehrerer Bücher und Studien. Prof. Dr. Michael Urselmann ist seit 2004 Professor für Sozialmanagement mit dem Forschungsschwerpunkt Fundraising, seit 2005 an der Fachhochschule Köln. Daneben berät er freiberuflich gemeinnützige Organisationen in allen Fragen des Auf- und Ausbaus von Fundraising-, Sponsoring- und Stiftungsaktivitäten. Von 1997 bis 2004 leitete Michael Urselmann die Agentur GFS Fundraising & Marketing in Bad Honnef, Berlin und Hamburg, seit 2000 als Geschäftsführer. Seine 1997 fertig gestellte Dissertation zum Thema Erfolgsfaktoren im Fundraising von Nonprofit-Organisationen wurde 1999 mit dem Lorenz- Werthmann-Preis des Deutschen Caritasverbandes ausgezeichnet. Sein Buch Fundraising Professionelle Mittelbeschaffung für Nonprofit-Organisationen erscheint 2014 in der 6. Auflage. Michael Urselmann war von 1994 bis 2001 Vorstandsmitglied des Deutschen Fundraising Verbandes. Seit 2009 ist er gewähltes Mitglied im Deutschen Komitee für UNICEF und seit 2012 Mitglied im Beirat der Initiative Pro Dialog. Prof. Dr. Nikola Ziehe arbeitete nach ihrem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Promotion mit Handels-Fokus an der Universität zu Köln als Senior Consultant bei Simon, Kucher & Partners in den Bereichen Marketing, Pricing, Strategieentwicklung und -umsetzung begann sie bei der METRO Group, wo sie unter anderem als Geschäftsführerin ein B2B E-Commerce-Portal für kleine und mittelständische Unternehmen aufbaute. Anschließend wechselte sie zur real,- SB Warenhaus GmbH, wo sie unter anderem als Hauptabteilungsleiterin für Unternehmensentwicklung und schließlich als Bereichsleiterin für das Strategische Category Management verantwortlich war. Von 2005 bis 2007 war sie Bereichsleiterin bei der ARCANDOR Management Consulting in Essen übernahm sie eine Professur für Betriebswirtschaftslehre, Handelsmarketing und Kommunikationsmanagement und Handelskommunikation an der FH Düsseldorf. Zudem arbeitet sie als Unternehmensberaterin und Trainerin für verschiedene Unternehmen.

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

7. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing

7. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing 7. wissenschaftlicher interdisziplinärer Kongress für Dialogmarketing Dienstag, der 25. September 2012 Hochschule der Medien Nobelstraße 10 70569 Stuttgart Wissen, das Sie weiterbringt Referenten und Themen,

Mehr

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten

BTC NetWork Forum ECM 2010: Referenten Harald Ederer, BTC AG, Leitung WCMS/DMS Competence Center ECM/BPM Herr Ederer war nach seinem Studium als Diplom Kaufmann (FH Osnabrück) für verschiedene Unternehmen in Bremen und Oldenburg tätig, bevor

Mehr

Wahlen zum Aufsichtsrat

Wahlen zum Aufsichtsrat Wahlen zum Aufsichtsrat Tagesordnungspunkt 6 Informationen zu den zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagenen Vertretern der Anteilseigner Dr. Friedrich Janssen Geboren am 24. Juni 1948 in Essen Ehemaliges

Mehr

Ergebnisse Uni-Ranking 2009

Ergebnisse Uni-Ranking 2009 access-uni-ranking in Zusammenarbeit mit Universum Communications und der Handelsblatt GmbH. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen, einen ihrem

Mehr

Lebenslauf Dr. Regina Schwab

Lebenslauf Dr. Regina Schwab Lebenslauf Dr. Regina Schwab Diplom - Volkswirtin Curriculum Vitae Werdegang PERSÖNLICHE ANGABEN Name: geboren: Nationalität: Dr. Regina Daniela Schwab 13.07.1974 in Freiburg deutsch BERUFLICHE STATIONEN

Mehr

Prof. Dr. Marion Halfmann

Prof. Dr. Marion Halfmann VERZEICHNIS DER VERÖFFENTLICHUNGEN Halfmann, M. (Hrsg.): Zielgruppen im Konsumentenmarketing. Segmentierungsansätze - Trends - Umsetzung. Wiesbaden 2014. Halfmann, M.: Spektakuläre Markeninszenierungen

Mehr

Prozessmanagement in der Assekuranz

Prozessmanagement in der Assekuranz Christian Gensch / Jürgen Moormann / Robert Wehn (Hg.) Prozessmanagement in der Assekuranz Herausgeber Christian Gensch Christian Gensch ist Unit Manager bei der PPI AG Informationstechnologie und leitet

Mehr

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE

CHOM Team CHOM CAPITAL PERFORMANCE DRIVEN BY FUNDAMENTALS. Seite 1 CHOM Team www.chomcapital.com KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND NEUE IMPULSE CHOM Team Weil jede Kernkompetenz in unserem Unternehmen mit einem Spezialisten besetzt ist, können wir das Unternehmen optimal und zielführend steuern. Martina Neske (Gründer) KONTINUITÄT, ERFAHRUNG UND

Mehr

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China)

Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller. 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) Prof. Dr. rer.pol. Dr. rer.pol. habil. Roland Mattmüller Vita Akademische Qualifikation: 10/2001 Ernennung zum Professor am CDHK der Tongji-Universität Shanghai (VR China) 07/1996 Habilitation an der Wirtschafts-

Mehr

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms

Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Vorstellung der Coaches an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und FH Worms Kontakt: Hochschuldidaktik Ludwigshafen-Worms Leitung: Imke Buß Mail: imke.buss@hs-lu.de Frau Dr. Barbara Waldkirch 1995-2011:

Mehr

KEYLENS Unternehmenspräsentation

KEYLENS Unternehmenspräsentation KEYLENS Unternehmenspräsentation Düsseldorf, München August 2010 KEYLENS Unternehmenspräsentation_Stand 08-2010 1 KEYLENS ist die Strategieberatung für marktorientierte Unternehmensführung Entwicklung

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Querblick 1 12:30 13:00 Innovationsmanagement durch Managementinnovation Dr. Willms Buhse von doubleyuu Hamburg

Querblick 1 12:30 13:00 Innovationsmanagement durch Managementinnovation Dr. Willms Buhse von doubleyuu Hamburg Programm Beginn 10:00 10:30 Ankommen und Begrüßungs-Networking Einführung 10:30 10:55 Was macht Innovation smart? Wir starten gemeinsam in einen Tag rund um SMARTe Innovation. Prof. Dr. Sabine Pfeiffer,

Mehr

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae

Prof. Dr. Oliver Koch. Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Curriculum vitae Prof. Dr. Oliver Koch Prof. Koch studierte Wirtschaftswissenschaften und promovierte berufsbegleitend bei Prof. Dr. Winand in Wirtschaftsinformatik über Vorgehensmodelle

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten

Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Weitere Informationen zu den unter Tagesordnungspunkt 7 Beschlussfassung über die Wahlen zum Aufsichtsrat vorgeschlagenen Kandidaten Peter Bauer München, Deutschland Selbständiger Unternehmensberater Geboren

Mehr

Christoph Vilanek Nach Abschluss seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Leopold-Franzens- Universität in Innsbruck begann Christoph Vilanek seine berufliche Karriere beim Verlag Time-Life International.

Mehr

Persönliche Angaben. Dominik Eberle

Persönliche Angaben. Dominik Eberle Dominik Eberle Berater für Online-Marketing und E-Commerce DOMINIK EBERLE Dominik Eberle (Jahrgang 1968) ist Kaufmann und begann seine Karriere im Jahr 1992 beim IT- Distributor Computer 2000 GmbH in München.

Mehr

Hochschulzertifikat Werbepsychologie (FH) Werben Sie aber richtig!

Hochschulzertifikat Werbepsychologie (FH) Werben Sie aber richtig! Hochschulzertifikat Werbepsychologie (FH) Werben Sie aber richtig! Ihre Fortbildung in der Werbepsychologie Es ist Zeit für einen Paradigmenwechsel im Marketing. Digitalisierung, Internet und noch nie

Mehr

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I

Kurz-CV. Akademischer Rat / Oberrat am. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Baars, Henning Dr. Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik I Keplerstr. 17 70174 Stuttgart 10.1991 04.1997 Studium des Fachs Wirtschaftsinformatik an der Universität zu Köln 04.1997 Diplom im Fach

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren Autorinnen und Autoren Stefanie Baumert, M.A. Seit 2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Research Academy der Universität Leipzig. Dissertationsprojekt über Universitäten in der Globalisierung am

Mehr

Vom Datensatz zur Interpretation

Vom Datensatz zur Interpretation Weiterbildung am ZEW Expertenseminar Vom Datensatz zur Interpretation Grundlagen der Marktforschung 24. September 2013, Mannheim Weitere Informationen: www.zew.de/ weiterbildung/618 ompetenz economics

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Mehr Erfolg durch Markt-Wirkungsmodelle Bibliografische

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland

Anschlussstudium von BA-Absolventen im Inland Institution Land Abschlusstyp Sonstiges AKAD Diplomkaufmann/-frau Bankakademie Frankfurt Kompendium Bankpraxis, Bankkaufmann/-frau Berufsakademie Stuttgart und MBA Finance and Management Fachhochschule

Mehr

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1

Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Teil 1: Herausforderungen nachhaltiger Markenführung und Markenimplementierung 1 Markenführung als Erfolgsfaktor für einzigartige und konsistente Geschäftsmodelle 3 RALF SAUTER und TIM WOLF (Horváth &

Mehr

1.2 Herausgeber und Autoren

1.2 Herausgeber und Autoren Seite 1 1.2 1.2 und Autoren Dr. Daniel Junk Dr. Daniel Junk ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner der ausschließlich im nationalen und internationalen Privaten Baurecht, Vergaberecht

Mehr

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de

Das Studium an der DHBW Heidenheim. www.dhbw-heidenheim.de Das Studium an der DHBW Heidenheim www.dhbw-heidenheim.de Firmenpräsentation Das duale Hochschulstudium mit Zukunft Duale Hochschule Baden-Württemberg І Seite 2 Der Weg zum Beruf: Bildungsabschlüsse Beruf

Mehr

Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln

Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln Master für Markt- und Medienforschung an der Fachhochschule Köln Präsentation am 29.Januar 2009 Im Rahmen der Veranstaltung von den Preußischen Instruktionen zu escience Gliederung 1. Zielgruppe 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Autorenverzeichnis. De Marco, Nicolai Nicolai R. De Marco studiert, nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann,

Autorenverzeichnis. De Marco, Nicolai Nicolai R. De Marco studiert, nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann, Autorenverzeichnis Blodau, Tobias Tobias Blodau studierte Wirtschaftsmathematik mit Schwerpunkt Versicherungen an der Universität Er war im Controlling großer und mittelständischer Versicherungsunternehmen

Mehr

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Ö S T E R R E I C H UNIVERSITÄTEN STUDIENRICHTUNG DAUER/ UNI-ORTE Angewandte Betriebswirtschaft: - Angewandte Betriebswirtschaft - Wirtschaft und Recht Bachelorstudien zu je Klagenfurt

Mehr

11 Die beteiligten Forschungsinstitute

11 Die beteiligten Forschungsinstitute 11 Die beteiligten Forschungsinstitute Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart Hochschule der Medien, Stuttgart Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche

Mehr

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM

Quartäre Bildung. Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt PROGRAMM TAGUNG Mittwoch/Donnerstag, 19.-20. November 2008 das programm Quartäre Bildung Hochschulen im Weiterbildungsmarkt Der Stifterverband hat 2008

Mehr

Welche Erfahrungen haben Sie schon im Bereich Kommunikation oder Marketing (Vorlesungen, Jobs)?

Welche Erfahrungen haben Sie schon im Bereich Kommunikation oder Marketing (Vorlesungen, Jobs)? Kommunikationsplanung Fachhochschule Düsseldorf Dr. Angelika Wiltinger Wintersemester 2006/2007 Dr. Angelika Wiltinger Geb. 1967 1987-1990: 1990-1994: 1994-1999: 2000-2002: seit 2003: in Düsseldorf Studium

Mehr

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA

09.06.2015 Seite 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA 09.06.2015 1 09.06.2015 1 SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA DIE GESUNDHEITSHOCHSCHULE SRH FACHHOCHSCHULE FÜR GESUNDHEIT GERA IM GESUNDHEITSKONZERN 09.06.2015 09.06.2015 2 2 2 UNSERE STANDORTE LIEGEN

Mehr

Lebensläufe der Aufsichtsratsmitglieder der CEWE COLOR Holding AG

Lebensläufe der Aufsichtsratsmitglieder der CEWE COLOR Holding AG Lebensläufe der Aufsichtsratsmitglieder der CEWE COLOR Holding AG Prof. Dr. Dr. h. c. Hans-Jürgen Appelrath Jahrgang: 1952 Wohnort: Oldenburg Universitätsprofessor für Informatik an der Universität Oldenburg

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen

Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen Neue Dimensionen des Kundendialogs Erlebniswelten: Treffpunkt für Marken und Zielgruppen Mehr Infos auf www.fmcg-day.de Eine Veranstaltung der defacto.gruppe Erlebniswelten sind die neue Dimension des

Mehr

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015

4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 USER GROUP 4. Arbeitstreffen Leipzig, 9. - 10. Juni 2015 Mitglieder der TERMIN BEGINN ENDE 9. - 10. Juni 2015 9. Juni, 9.30 Uhr 10. Juni, 14.00 Uhr VERANSTALTUNGSORT Die Veranstaltung findet in der Konferenzetage

Mehr

TRENDREPORT E-Reading 2012 04. Dezember 2012

TRENDREPORT E-Reading 2012 04. Dezember 2012 TRENDREPORT E-Reading 2012 04. Dezember 2012 Trendreport E-Reading: Methodischer Hintergrund Sekundärforschung: Wo steht die Forschung über E-Book-Lesen in Deutschland? Sehr wenige Studien, da noch kleine

Mehr

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014

ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 2014 bei bayme vbm in München 26. Juni 2014 ddn Oberbayern / Bayern Süd 2. Regionaltreffen 204 bei bayme vbm in München 26. Juni 204 Agenda Zeit Thema Verantwortlich 0:00 0:5 Begrüssung der Teilnehmer, Einleitung, Administratives Frau Kral, ddn

Mehr

04 Jobprofile. im Marketing. Dr. Steffen Müller

04 Jobprofile. im Marketing. Dr. Steffen Müller 04 Jobprofile im Marketing Dr. Steffen Müller INHALT Einführung Gefragte Jobprofi le 03 Customer insight Manager Interne Spezialisten 07 Product Manager Anwälte der Kundschaft 19 Illustration Jobprofi

Mehr

Unternehmenspräsentation. Quest Consulting AG - Unternehmensvorstellung

Unternehmenspräsentation. Quest Consulting AG - Unternehmensvorstellung 1 Quest Consulting AG - Unternehmensvorstellung 2 Die Quest Consulting AG ist eine Strategieberatung für mittelständische Unternehmen Quest Consulting 3 Die Quest Consulting AG ist ein unabhängiger Teil

Mehr

Der Kampf um Vertrauen

Der Kampf um Vertrauen KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 1 Der Kampf um Vertrauen September 2013 STOCKHEIM MEDIA GMBH KOMMUNIKATION - DER KAMPF UM VERTRAUEN 2 STOCKHEIM MEDIA // STRATEGISCHE KOMMUNIKATIONSBERATUNG IN DEUTSCHLAND

Mehr

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen:

Dr. Frank Birnbaum. Dr. Frank Birnbaum. Persönliche Daten. Name: Geburtsdatum: Nationalität: 1963 Deutsch. Sprachen: KOMPETENZ PROFIL Dr. Frank Birnbaum Persönliche Daten Name: Geburtsdatum: Nationalität: Dr. Frank Birnbaum 1963 Deutsch Sprachen: Deutsch English (fliessend in Wort und Schrift) Französisch (basic, 7 Jahre)

Mehr

Österreich Regensburg - Danube Professional (Master) (Universitätslehrgang) Donau-Universität Krems

Österreich Regensburg - Danube Professional (Master) (Universitätslehrgang) Donau-Universität Krems Studienangebote außerbayerischer Hochschulen, die nach Art. 86 Bayerisches Hochschulgesetz berechtigt sind, in Bayern Studiengänge durchzuführen. Die Durchführung der Studiengänge erfolgt nach dem Recht

Mehr

VITA THOMAS KLEIN FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT. Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo.

VITA THOMAS KLEIN FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT. Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo. VITA THOMAS KLEIN Am Gerichtshaus 52-45259 Essen - Tel. (01 51) 255 055 11 - tk@sentimeo.com - www.sentimeo.com FACHAUTOR SOCIAL MEDIA EXPERTE DOZENT THOMAS KLEIN BERUFSERFAHRUNG Geburtsdatum 29.06.1973

Mehr

Forschungsprojekt Marketing- und Vertriebsberufsfelder. Zusammenfassung. Prof. Dr. Julia Naskrent (Stand: 20.06.2013)

Forschungsprojekt Marketing- und Vertriebsberufsfelder. Zusammenfassung. Prof. Dr. Julia Naskrent (Stand: 20.06.2013) Forschungsprojekt Marketing- und Vertriebsberufsfelder Zusammenfassung Julia (Stand: 20.06.2013) Branchen im Vergleich: TOP 5 der geforderten Fachkompetenzen 50 45 40 35 30 25 20 15 10 5 0 Fachkompetenz:

Mehr

Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim

Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim Versicherungswirtschaft an der Universität Hohenheim Prof. Dr. Jörg Schiller April 2009 Universität Hohenheim (530 c) Fruwirthstr. 48 70599 Stuttgart www.insurance.uni-hohenheim.de 1 Agenda Kurzporträt

Mehr

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche

Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Pressemitteilung Sperrfrist 18. April 9.00 Uhr Hochschulranking 2011 heute in der Wirtschaftswoche Personaler sehen eine deutliche Verbesserung der Jobaussichten für Berufseinsteiger Köln, 18.04.2011 Die

Mehr

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg

Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir sind die Hochschule für die Metropolregion Hamburg Wir entwickeln Problemlösungen für Fragen auf wichtigen Feldern der zukünftigen Entwicklung: Wir gestalten (nicht nur) Hamburgs Zukunft mit. Wir sind

Mehr

CURRICULUM VITAE. Dr. Klaus Wieland. 22. August 2012

CURRICULUM VITAE. Dr. Klaus Wieland. 22. August 2012 CURRICULUM VITAE Dr. Klaus Wieland 22. August 2012 PERSÖNLICHE ANGABEN Adresse Fraunhoferstraße 9 80489 München Telefon +49 89 52304597 Mobil +49 173 3016654 E-Mail Klaus.G.Wieland@t-online.de Geboren

Mehr

Das duale Studium BWL International Business der DHBW Mosbach am Campus Bad Mergentheim

Das duale Studium BWL International Business der DHBW Mosbach am Campus Bad Mergentheim Das duale Studium BWL International Business der DHBW Mosbach am Campus Bad Mergentheim Vortrag anlässlich des Studieninformationstags am Campus Bad Mergentheim Prof. Dr. Marcus Hoffmann 17.11.2011 DHBW

Mehr

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO

VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO VITA MICHAEL VOLKMER, INHABER UND CEO Michael Volkmer wurde 1965 in Augsburg geboren. Nach einer Ausbildung zum Fotografen und anschließender Tätigkeit als Kamera-Assistent studierte er Kommunikationsdesign

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2014 BWL (FH) BWL (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2014... 2 Abbildungsverzeichnis Abbildung 1: Lage und Verteilung

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr

L e b e n s l a u f. 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr L e b e n s l a u f Schulbildung 1962 66 Besuch der evangelischen Volksschule an der Hölterstraße in Mülheim-Ruhr 1966 74 Besuch der Luisenschule in Mülheim/Ruhr (Städtisches Gymnasium) 7. 6. 1974 Abitur

Mehr

ideenreich in Oberösterreich

ideenreich in Oberösterreich Dr. Thomas Reischauer, CMC, AWT Universität Linz CMC certified management consultant AWT akkred. Wirtschaftstrainer EU-BUNT Consultant (Business Development Using New Technologies) Mitglied versch. Innovations-Netzwerke,

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren

CORPORATE INNOVATION > Innovationen realisieren deen Markt chäftsmod CORPORATE INNOVATION Innovationen realisieren WORKSHOP: Agiles Business Development 19./20. November 2015 THE SQUAIRE, Flughafen, Frankfurt am Main Initiatoren Ide eschäf ZIELGRUPPE

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch

2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch 2. FOM Kongress der Medienwirtschaft 15.2.2013 in Köln Social Media Monitoring talkwalker schnell, einfach und endlich in Deutsch 15.02.13 1 Wer spricht zu Ihnen? Heinz D. Schultz Studium VWA und Uni Stuttgart

Mehr

Der Weg zu mehr Erfolg.

Der Weg zu mehr Erfolg. 8. S-IMK-Forum am 5. Mai 2014 Der Weg zu mehr Erfolg. Kunden kennen und verstehen. Institut für Marketing & Kundenbindung GmbH s-finanzgruppe S-IMK 8. S-IMK-Forum am 5. Mai 2014 09.30 Uhr Begrüßung und

Mehr

am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund

am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund am Zentrum für HochschulBildung (zhb) der Technischen Universität Dortmund Hohe Str. 141 44139 Dortmund Programm für Freitag, den 02.10.2015 10:15 Uhr 10:30 Uhr 10:50 Uhr Begrüßung Prof. Dr. Uwe Wilkesmann

Mehr

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter:

Teilnehmergebühr: 70,- inkl. Mittagessen Anmeldung bis 5. Juni 2013 per Email an: info@sportschuleruit.de Weitere Informationen unter: Tagung am Dienstag, 18.6.2013 SPIELST DU NOCH ODER BIST DU SCHON IN THERAPIE? Depression, Ängste, Essstörungen Wie lassen sich psychische Erkrankungen im Leistungssport vermeiden? 9.00 Uhr Was ist normal?

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

Alfred Gerardi Gedächtnispreis

Alfred Gerardi Gedächtnispreis Alfred Gerardi Gedächtnispreis 275 Alfred Gerardi Gedächtnispreis Der Alfred Gerardi Gedächtnispreis wird seit 1986 vom Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) für herausragende Abschlussarbeiten an Hochschulen

Mehr

Agiles IT-Projekt management

Agiles IT-Projekt management DOSSIER Agiles IT-Projekt management Wie man IT-Projekte erfolgreich abschließt DOSSIER Agiles IT-Projekt management Agil oder klassisch Hinweise zur Methodenwahl 5 Wie man agile Projekte erfolgreich

Mehr

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten.

TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. TOP 6: Wahlen zum Aufsichtsrat. Lebensläufe der Kandidaten. Franz Markus Haniel, Bad Wiessee Dipl.-Ingenieur, MBA Mitglied des Aufsichtsrats der BMW AG seit 2004 1955 geboren in Oberhausen 1976 1981 Maschinenbaustudium

Mehr

Social Media Strategien für Unternehmen

Social Media Strategien für Unternehmen Social Media Strategien für Unternehmen 24. 25.11.2011 Seminarziel Kaum ein Tag vergeht, in dem Social Media nicht die Schlagzeilen klassischer Medien erobern. Vor allem große Unternehmen, zunehmend aber

Mehr

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten

Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Universität Stuttgart Stuttgart, Baden-Würrtembergq, 27000 Studenten Fachschaft Informatik und Softwaretechnik vertritt 1800 Studenten 30 Aktive B.Sc. Informatik 180 239 B.Sc. Softwaretechnik 150 203 B.Sc.

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Abbildungsverzeichnis. Tabellenverzeichnis. 1 Dankesworte...5. Inhaltsverzeichnis Dankesworte Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Postfach 20 03 63 53133 Bonn Tel.: +49 22899 9582-0 E-Mail: hochverfügbarkeit@bsi.bund.de Internet: https://www.bsi.bund.de Bundesamt für

Mehr

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt.

MMag. Dr. Julia Katschnig. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF. Persönliche Daten. 13.02.1976 in Klagenfurt. Dingelstedtgasse 8 18 1150 Wien LEBENSLAUF Persönliche Daten Geboren Familienstand 13.02.1976 in Klagenfurt verheiratet, eine Tochter Berufstätigkeit 01 2001-09 2008 Fachhochschule Wiener Neustadt für

Mehr

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien

Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Bachelor-Studienprogramm Businessmanagement Spezialisierung: Marketing, Marken und Medien Wirtschaftssprache I Wirtschafts- / Marketingthemen Fachdialog in der Fremdsprache (englisch) Betriebswirtschaft

Mehr

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen

Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen A C COMMUNICATIONS & PR I Corporate Brand I Employer Branding CSR I Communications I Public Affairs I Sponsoring I Public Relations I Dialog Krisen PR I Markenwerte I Kampagnen Nachhaltig positionieren.

Mehr

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM

30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 30. OKTOBER 2013 PROGRAMM 2013 PROGRAMM Datum / Ort 30. Oktober 2013 / Folium (Sihlcity), Zürich 13.00 Türöffnung 13.30 Begrüssung Frank Lang, Managing Director Goldbach Interactive / Goldbach Mobile 13.35

Mehr

Pressemitteilung. Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter Sumitomo (SHI) Demag. 11. April 2013

Pressemitteilung. Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter Sumitomo (SHI) Demag. 11. April 2013 Pressemitteilung 11. April 2013 Personalveränderung im Vertrieb des Spritzgießmaschinenherstellers Frank Schuster ist neuer Gesamtvertriebsleiter bei Sumitomo (SHI) Demag Dipl.-Ing. Frank Schuster, Leiter

Mehr

Inhalt Teil 1: Allgemeine Informationen Recht studieren

Inhalt Teil 1: Allgemeine Informationen Recht studieren Inhalt Vorwort Teil 1: Allgemeine Informationen Recht studieren... 1 1 Voraussetzungen... 1 1.1 Hochschulzugangsberechtigung... 1 1.2 Ohne Abitur studieren... 2 1.3 Die Bedeutung von Schulnoten... 2 1.4

Mehr

ilungpressemitteilungpressemitteilungpressemitteilungpresse

ilungpressemitteilungpressemitteilungpressemitteilungpresse Rupert Stadler / Walter Brenner / Andreas Herrmann (Hg.) Erfolg im digitalen Zeitalter Strategien von 17 Spitzenmanagern Hardcover mit Schutzumschlag 304 Seiten 29,90 (D), 30,80 (A), 52,00 CHF ISBN 9783899813005

Mehr

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen

Unternehmensplanspiel Mission BWL. Weiterbildung am ZEW. Expertenseminar. Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen Weiterbildung am ZEW Foto: istockphoto Expertenseminar Unternehmensplanspiel Mission BWL Betriebswirtschaftliche Prozesse und Funktionen erfassen und verstehen 6. März 2013, Mannheim Weitere Informationen:

Mehr

Studiensteckbrief Studie Direktmarketingstrategie Telekommunikation 2011

Studiensteckbrief Studie Direktmarketingstrategie Telekommunikation 2011 1 +++ 1&1 +++ Alice +++ Base +++ debitel +++ Deutsche Telekom +++ Kabel Deutschland +++ klarmobil +++ M-net +++ Tele Columbus +++ Unitymedia +++ 1&1 +++ Alice +++ Base +++ debitel Studiensteckbrief Studie

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Aktuelle Herausforderungen im Marketing & Vertrieb in der KMU-Hotellerie

Aktuelle Herausforderungen im Marketing & Vertrieb in der KMU-Hotellerie Aktuelle Herausforderungen im Marketing & Vertrieb in der KMU-Hotellerie Sitzung der KMU-Fachgruppe Hotellerie & Gastronomie, Berlin, 19.10.2011 Katja Stefanis Stefanis Marketing Consulting GmbH Parzivalstraße

Mehr

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS?

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? Franz M. Wuketits, Thomas Mohrs Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 17.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP

Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP Dr. Stefan Jentzsch Corporate Finance Berater, Partner der Perella Weinberg Partners UK LLP 12.12.1960 in Ludwigshafen am Rhein Studium an der Universität Köln und Hochschule St. Gallen, Schweiz Abschluss

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Imagestudien als Evaluierungsinstrument strategischer Hochschulkommunikation

Imagestudien als Evaluierungsinstrument strategischer Hochschulkommunikation Imagestudien als Evaluierungsinstrument strategischer Hochschulkommunikation G 1.6 Bernt Armbruster Utz Lederbogen Ein gutes Image schafft öffentliche Akzeptanz und entscheidende Wettbewerbsvorteile. Es

Mehr

Referenzen MADE IN GERMANY

Referenzen MADE IN GERMANY Referenzen MADE IN GERMANY ARthek stationär und fahrbar Fassungsvermögen: 18 km Fachbibliothek UNIPARK Salzburg, Österreich ARthek stationär Fassungsvermögen: 12 km Universitätsbibliothek Golm im IKMZ

Mehr

Studieren an der DHBW Mannheim

Studieren an der DHBW Mannheim Studieren an der DHBW Mannheim Die Standorte der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mosbach / Campus Bad Mergentheim Mannheim! Die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim (vormals Berufsakademie)

Mehr