Busreise im Fokus der CMT. Schildbürgerstreich von Nahles IBV-Präsident Richard Eberhardt zur neuen Reise-Anmeldepflicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Busreise im Fokus der CMT. Schildbürgerstreich von Nahles IBV-Präsident Richard Eberhardt zur neuen Reise-Anmeldepflicht"

Transkript

1 Nr. 01/2015 Verlag EuroBus GmbH ISSN G Mit Vorschau VPR VIP-Treff Das Forum für Bustouristik und Bustechnik in Europa A U S B L I C K Schildbürgerstreich von Nahles IBV-Präsident Richard Eberhardt zur neuen Reise-Anmeldepflicht Busreise im Fokus der CMT Wolfsburg. (lop) Die Politik macht uns Busunternehmern das Leben schwer. Richard Eberhardt, Präsident des Internationalen Busverbands IBV und selbst praktizierender Busunternehmer aus Pforzheim, machte bei der Auftaktveranstaltung der Branche im neuen Jahr deutlich, wo auch 2015 der Schuh drückt : Bürokratie und kein Einde... Beim Tag der Bustouristik in der Autostadt in Wolfsburg sah Eberhardt die Busunternehmer vor große Herausfoderungen gestellt. Zwar hätten die Verbände gemeinsam Einiges erreicht, spielte er auf die gerade noch im Bundesrat abgeblockte Bus-Maut an. Doch Richard Eberhardt. neben den bestehenden Themen wie Umweltzonen tauchten immer wieder neue Hürden auf. Jüngster Schildbürgerstreich aus dem Hause der Arbeitsministerin Nahles ist die Anmeldepflicht von Busreisen aus dem Ausland nach Deutschland beim deutschen Zoll, ärgerte sich Eberhardt. Hintergrund: Um den neu eingeführten Mindestlohn auch bei Busfahrern überhaupt kontrollieren zu können, müssen seit 1. Januar 2015 alle Fahrten nach/durch Deutschland beim Deutschen Zoll angemeldet werden. Künftig ein halbes Jahr voraus, wie Eberhardt berichtete. Seine Befürchtung: Wenn die anderen Länder hier nachziehen, dürfen wir bald für Busreisen in 27 EU-Länder jeweils unterschiedliche Anmeldeformulare ausfüllen... Entschieden wandte sich Eberhardt gegen diese neue bürokratische Hürde, die spontane Busreisen zu Events wie Weihnachtsmärkten, Shows oder Gartenschauen unverhältnismäßig verkomplizierten. DIE BUSREISE hatte bei der Touristikmesse CMT in Stuttgart einen großen Auftritt: Die baden-württembergischen Busunternehmen wie Heideker Reisen, SSB Reisen und Rexer Reisen waren umlagert. Grund zur Freude auch beim Tag des Bustourismus für die Steiermark-Protagonistin Sonja Piro (oben), die mit gbk- Geschäftsführer Martin Becker (l.) und gbk-vorstandsmitglied Bülent Menekse anstieß. (Mehr auf Seite 18).

2 NEWS NEWS Januar VPR-VIP-Treff: in Kassel, Hotel La Strada März ITB: Internationale Tourismus Börse in Berlin VPR: Jahrestagung in Bad Neuenahr April EURO-KALENDER 2015 RDA: RDA-Jahrestagung in Leipzig Bustouristik-Workshop Freizeitpark Slagharen: mit 220 Ausstellern aus der Bustouristik (Niederlande) BUGA: Eröffnung der Bundesgartenschau in der Havelregion Mai VPR Roadshow Trends : Paketer-Workshop auf Flussschiffen ab Deggendorf (Donau), Lindau (Bodensee) und Wertheim (Main) Juli BTB Süddeutschland: Bustouristik-Workshop in Ingolstadt, Stadttheater RDA-Workshop: in der KölnMesse Oktober Busworld Europe: Europas größte Busmesse in Kortrijk, Belgien BTB Wien: in Wien / Vösendorf Österreichs Bustouristik-Messe für Mittel-/Osteuropa T A G D E R B U S T O U R I S T I K Vom Traumschiff zum Traumbus Wie die Busreise zum Erlebnis wird: Anregungen in der Autostadt Wolfsburg. (lop) Beim 33. Tag der Bustouristik stand das Thema Drehbuch Erlebnis Reise im Mittelpunkt. Bei der Auftaktveranstaltung der Branche in der Autostadt Wolfsburg gaben die Schreiber touristischer Drehbücher Anregungen darüber, wie eine Busreise für die Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis werden kann. Das Ergebnis genügte allerdings nicht immer, die Erwartungshaltung der wenigen unter den 200 Zuhörern versammelten Busunternehmer zu befriedigen. Busunternehmer Rolf Wieneke (Häns schens Reisedienst) bekam deshalb für seine Kritik am Ende der Veranstaltung Zustimmung: Aller Ehren wert doch wenn wir dies nicht alles schon in die Tat umgesetzt hätten, gebe es uns schon lange nicht mehr. Rund 200 Touristiker nahmen an der Veranstaltung in der Autostadt teil. Dieter Gauf, Hauptgeschäftsführer des RDA und Initiator der Veranstaltung, betonte in seiner Einführung, dass bei vielen Busreiseangeboten fast alles komplett ist vom tollen Bus über die Route bis zum Hotel und den abgestimmten AGB. Doch die Emotion fehlt oft, beklagte Gauf. Es geht um die Erfüllung von Träumen, glaubt er. Deshalb solle das Angebot emotionalisiert werden. Im Marketing müsse das Angebot thematisiert und in der Durchführung inszeniert und umgesetzt werden. Dieter Gauf, Initiator. Nicht teure Teilleistungen seien ausschlaggebend, sondern Begegnungen zwischen Menschen und ein Themenbezug, der die Reise vom Standardprodukt unterscheidet. Gaufs Tipp: Nicht Besuch der Autostadt, sondern Erlebnis in der Käferwelt das Angebot betiteln. Gauf betonte, dass Busreiseveranstalter nicht nur reine Zufriedenheit bei den Kunden erreichen sollten, sondern auch Träume erwecken müssen, denn gerade das schafft Begeisterung. Dazu sollte man herausfinden, was die Kunden bewegt, welche Bücher sie lesen, welche Filme sie gut finden etc., um daraus die Kernbotschaften herauszulesen und ihre Sehnsüchte finden. Dies gelte es dann, in erlebnisinszenierungen bei der Busreise umzusetzen. Inszenierung in Freizeitparks Klaus-Michael Machens, Präsident des Verbands Deutscher Freizeitparks (VDFU), verdeutlichte in >> Fortsetzung auf Seite 9 IMPRESSUM Verlagsanschrift: Verlag EuroBus GmbH Postfach 1142, D Saulheim Schiessersgarten 2, D Saulheim Telefon + 49 (0) , Fax + 49 (0) Geschäftsführerin: Marina Wellisch Telefon: + 49 (0) ISSN Chefredakteur: Heinz Lopuszansky Rosenweg 11, D Lampertheim Telefon: +49 (0) , Fax: +49 (0) Redaktion: Marinus Gottlieb Marketing & Anzeigenabteilung: Sabine Adler-Völker, Nina Haßler, Nicole Infeld, Irene Kleefeld, Petra Walldorf, Laura Pender Telefon + 49 (0) Telefax + 49 (0) Büro München: Claudia Schwerdtfeger M.A. CS Creative Sales Lindwurmstraße 91 RG, München Telefon + 49 (0) Telefax +49 (0) Buchhaltung: Telefon + 49 (0) Gebrauchtbusmarkt: Silvia Jaster Telefon + 49 (0) Telefax + 49 (0) Gesamtherstellung: Werbeagentur Wellisch GmbH Schiessersgarten 2b, D Saulheim Telefon + 49 (0) Telefax + 49 (0) Druck: Printec Offset medienhaus Ochshäuser Str. 45, Kassel Verbreitungsart: Entgeltliche Verbreitungsweise 3,50 Erscheinungsform: 12 x im Jahr. Im Falle höherer Gewalt bestehen keinerlei Ansprüche. Anzeigenpreise: Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 23 Mitglied im: IVW geprüft D A S A K T U E L L E E U R O B U S - I N T E R V I E W Busfahrer hatte keine Chance, den Unfall zu vermeiden Im Gespräch mit Johannes Hübner, Leiter RBI-Koordination des RDA, zu Hintergründen des schweren Unfalls (lop/dpa). Der am 30. Dezember 2014 um Uhr auf der A 4 bei Bad Hersfeld verunglückte Reisebus von Rexer Reisen ist nach ersten Erkenntnissen der Unfallexperten des RBI von einem entgegen kommenden Pkw gerammt worden, der vorher ins Schleudern geraten war. Der erfahrene Busfahrer hatte keine Chance, dem auf ihn zu schleudernden Pkw auszuweichen, betonte Johannes Hübner, Leiter der RBI-Koordination des RDA, der während der Rettungsmaßnahmen am Unfallort bereits zugegen war und wichtige Eindrücke sammeln konnte, die nicht unmaßgeblich zur Versachlichung in der Medien- Berichterstatung des Unfalltages und danach beigetragen haben. So brachte Hübner, in allen großen Tageszeitung via dpa-berichterstattung zitiert, auch das Thema Leitplanken zurück in die Diskussion. Bei dem schwersten Unfall mit Busbeteiligung der letzten Jahre sind letztendlich 4 Tote zu beklagen, 40 weitere im Bus sitzende und teils angeschnallte Senioren aus Baden-Württemberg und Johannes Hübner, RBI-Koordinator des RDA. Rheinland-Pfalz (Landau) sind dabei verletzt worden, 13 davon schwer. Das Busunternehmen entsandte sofort einen Ersatzbus, der leicht Verletzte schnell aufnehmen konnte. Der eigens angereiste Geschäftsführer stand ab Mittag vor Ort Angehörigen, Betroffenen und Rettungskräften zur Seite. Der RDA unterstützte hinter den Kulissen über RBI-Koordinator Hübner das Busunternehmen. Vorstand und Präsidium des RDA sprachen den Angehörigen und Betroffenen ihre tiefe Anteilnahme aus. EuroBus wollte wissen, wie die Vorgehensweise und Arbeit des RBI genau war und sprach darüber mit Johannes Hübner. Herr Hübner, wie und wann haben Sie von dem Unfall Kenntnis erlangt und was waren ihre ersten Maßnahmen? Johannes Hübner: Durch Kontakte zum AvD (Automobilclub von Deutschland), dessen Notrufzentrale und zur Autobahnpolizei Bad Hersfeld waren wir sehr früh, etwa 20 Minuten nach dem Unfall, informiert. Nach einer ersten Sachstandsschilderung vom Unfallort und einem Telefonat mit dem betroffenen Busunternehmen, bei dem wir erfuhren, dass bereits ein zweiter Rexer-Bus am Unfallort eingetroffen war, kamen wir ungefähr eineinviertel Stunde später am Ort des Geschehens an, um uns ohne die Rettungskräfte zu beeinträchtigen ein erstes Bild machen zu können. Was sahen Sie und wie stellte sich der Unfallhergang aus Ihrer Sicht vor Ort dar? Johannes Hübner: Da die ersten 100 Minuten einer Rettungskette verständlicherweise dem ungehinderten Arbeiten der Rettungskräfte gehören, stützten wir uns sehr diskret auf Tatsachenbeobachtung und Sichtung von Bremsund Rutschspuren sowie Zustandsbeurteilung des Busses. Der Reisebus war offensichtlich von einem auf ihn zu rutschenden Pkw nach rechts gedrückt worden, der auf scheeglatter Fahrbahn ins Schleudern gekommen war, sich gedreht hatte und gegen das linke Vorderrad des Busses aufschlug, Auf dem Streifen zwischen Fahrbahn und rechter Leitplanke befand sich gefrorener Grisselschnee, der den Reifen keinen Grip bot, sodass der Bus gegen die Leitplanke gedrückt wurde, diese eindrückte und abriss, seitlich umstürzte und sich fast 50 Meter abwärts in einem Steilhang überschlug. Abgefedert durch junge Bäume kam der Bus auf den Rädern zum Stehen. Die stabile Konstruktion des fast neuwertigen VDL-Hochdecker-Busses mit Überrollbügeln verhinderte, dass das Dach eingedrückt wurde. In den dpa-artikeln wurden Sie mit Kritik an der Ausführung der Leitplanken zitiert. Können Sie das verdeutlichen? Johannes Hübner: In diesem Bereich der A 4 war die nur 70cm hohen Leitplanken für einen rund drei Meter hohen Hochdecker-Bus zu niedrig und zu wenig stabil, um abweisend zu wirken. Hinzu kommt, dass diese Art von Leitplanken 60 cm von der Fahrbahndecke entfernt in den Boden gerammt sind. Aus diesem weichen Zwischenraum kommt der Reifen eines schwerlastigen Fahrzeugs nicht mehr heraus auf die Fahrbahn zurück und sinkt bei instinktiver Gegenlenkung des Fahrers weiter ein, wodurch schließlich der Bus umstürzen kann. Was könnte verbessert werden? Johannes Hübner: Besser wären in der Fahrbahn fest verankerte Leitplanken aus Stahl wie etwa vor Brücken installiert, was allerdings im Nachrüstverfahren nicht möglich und realistischerweise zu teuer wäre. Hilfreich und machbar wäre allerdings, an solchen Gefahrenstellen doppelt hohe Leitplanken einzuziehen, die einem Umstürzen eines Busses oder Lkw besser entgegenwirken können. Herr Hübner, wir danken für dieses Gespräch. B U S U N F A L L Was ist RBI? Das RBI des RDA ist ein Hilfsprogramm bei Notfallsituationen in der Bustouristik. RDA Bus Intervent (RBI) umfasst ein 24 h Unfallmonitoring der gesamten Bustouristik, um qualifizierte Informationen zu Unfällen mit Reisebussen zu sammeln, auszuwerten und für erste Hilfsmaßnahmen zu bündeln. Weiterhin umfasst RBI den Einsatz von Interventionsteams und speziellen verbandlichen Krisenservices, um Busunternehmen im Notfall zu unterstützen. RBI Leistungen: 24-Stunden-Busmonitoring RDA / AvD Bereitschaftsdienst für Busunfälle RBI-Interventionsteams Unterstützung betroffener RDA-Mitglieder in Europa Krisenseminare und Leitfäden Was ist zu tun:vor,während und Nach der Krise Versicherung für die betrieblichen Kosten bei Krisen exklusiv für RDA-Mitglieder Für die schnelle und direkte Kommunikation mit einem betroffenen Busunternehmen im Notfall erfasst der RDA die Krisenbeauftragten der RDA Mitgliedsunternehmen. Die Versicherungskooperation des RDA mit der HanseMerkur ermöglicht exklusiv RDA Mitgliedern, sich für den Notfall abzusichern. RDA TERMINE 64. RDA Mitgliederversammlung: 15. bis 18. April 2015 in Leipzig RDA NEWS Stellungnahme von Prof. Dr. Harald Bartl zu BGH-Entscheidungen: In einer Kurzstellungnahme zu der Pressemitteilung des Bundesgerichtshofs (BGH) hat sich der Vorsitzende des RDA-Rechtsausschusses, Prof. Dr. Harald Bartl, zu den Entscheidungen zu Anzahlungsklauseln und Rücktrittspauschalen geäußert. Wiederholt hat Prof. Bartl nicht nur vor Abmahnungen der Verstöße gewarnt, sondern auch darauf hingewiesen, dass insbesondere für Anzahlungen nicht mehr als 20 % des Reisepreises angesehen werden sollten ferner für Rücktrittspauschalen nach 651i III BGB nur Durchschnittspauschalen in zeitlicher Staffelung zum Reisebeginn und je Reiseart in Betracht kommen. Insbesondere wurde angemerkt, dass der Reiseveranstalter für die Sätze seine Erfahrungsdaten mit Stornierungen darlegen muss. Das dürfte generell sehr schwierig sein, weil die Stornierungsdaten für eine Reihe von Fällen fehlen oder nicht ausreichen. Dass die Warnungen berechtigt waren, zeigen drei Entscheidungen des BGH vom Die ausführliche Stellungnahme dazu lesen Sie unter Rubrik Recht. RDA auf der ITB 2015: Jetzt schon Termine vereinbaren Der RDA sowie die RDA-Workshop Touristik-Service GmbH werden auch 2015 auf der ITB vom 4. bis 8. März in Berlin vertreten sein. Der RDA-Treffpunkt befindet sich am Deutschlandstand der DZT in Halle 12, Stand 102 und ist zentrale Anlaufstelle für Mitglieder, Politiker aber auch für potenzielle Aussteller des kommenden RDA-Workshops. Über Terminvereinbarungen für den RDA-Verband freuen sich Claudia Schnackerz: Nina Dohm: für den RDA-Workshop Annette Sperling: Anna Schwenk: anna. Bus-Pilot Schulungen nach Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz Die Kooperation von RDA und TÜV Rheinland Akademie Bus-Pilot unterscheidet sich von anderen Fahrerschulungen, denn sie erfüllt alle drei Kenntnisbereiche gemäß BKrFQV. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt in der Behandlung reisebusspezifischer Themen. Termine: 22. Januar 2015 in Köln und 19. Februar 2015 in Mainz. Preis: RDA-Mitglieder: 130,, Nicht-Mitglieder: 150,. Chancen für den Bus im Netz Mitgliederversammlung von RDA, gbk und IBV 15. bis 18. April 2015 in Leipzig Der gemeinsame IBV-Fachkongress am Freitag, 17. April, steht ganz im Sinne von Reisebuchung 2.0 und den Chancen für den Bus im Netz. Denn das Internet bietet mit seinen technischen Fortschritten immer mehr Möglichkeiten für Unternehmen so auch in der Bus- und Gruppentouristik. Big Data erfordern statistisches Geschick, doch der Nutzen daraus erweist sich als sehr effektiv: Unternehmen, die im Jahr 2012 ihre Entscheidungen auf Basis gesammelter und ausgewerteter 41 Jahre RDA-Workshop Hallenkonzept und operativer Support gelobt Auch 2015 steuert der RDA- Workshop auf Innovationskurs setzt aber auch auf Bewährtes. Das 2014 eingeführte neue Hallenkonzept hat seine Feuerprobe bestanden und wird 2015 weiter entwickelt. Die Idee der Aussteller-Einladung als E-Book wird ebenfalls fortgeführt. Außerdem stehen RDA-Workshop-Mitarbeiter den Ausstellern ganzjährig mit Rat und Tat zur Seite. Sie beraten und unterstützen die Aussteller bspw. bei ihren Vor-Workshop-Kampagnen damit vom 21. bis 23. Juli 2015 alles perfekt läuft. Die Arbeit der Workshop-Crew und die Modalitäten im Messegelände ernteten 2014 Daten trafen, waren laut einer Studie um 6 Prozent profitabler als ihre Mitbewerber. Auch das steigende Interesse der Internetnutzer an Vergleichsplattformen ist ein weiterer Trend des ebusiness, den der IBV-Kongress thematisieren und zur Diskussion stellen wird. Spannende Vorträge von und Gesprächsrunden mit Experten werden die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen im Marketingund Vertriebsmanagement in einem wachsenden digitalisierten Geschäftsumfeld informieren. Die Skyline von Leipzig. Bild: Andreas Schmidt, Leipzig Tourismus und Marketing GmbH viel Anerkennung: 88 Prozent sahen die Messe gut vorbereitet. 90 Prozent äußerten sich positiv über das Coaching im Vorfeld 79 Prozent über den operativen Support vor Ort. Von Betreuung und Hallen-Infrastruktur waren je 82 Prozent angetan. Auch das modifizierte Hallen-Konzept stieß auf deutlich mehr Zuspruch als Ablehnung: 94 Prozent testierten eine bessere Übersicht, 92 Prozent lobten das Leitsystem in Augenhöhe. Positiv gesehen wurden ferner die Gestaltung der Boulevards und die Auffälligkeit der Stände. Für uns ist das Bestätigung, Ansporn und Herausforderung zugleich, damit auch der Workshop 2015 zur perfekten Messe für Aussteller und Besucher wird, so Annette Sperling, RDA- Workshop-Projektleiterin. Natürlich wird es 2015 auch wieder ein Trend-Forum geben, so Sperling. Die Ergebnisse der Auswertung des RDA-Workshops 2014 haben ferner gezeigt, dass die Aussteller im Mittel genau 50 Messegespräche hatten; 36 Prozent davon waren Erstkontakte, die auch entsprechend vorbereitet werden müssen. Insgesamt beurteilten drei Fünftel der Aussteller die Resonanz positiv. 71 Prozent wollen 2015 wieder teilnehmen. K R O A T I E N Valamar Hotels löst Büro auf Neustrukturierung nach Fusion mit Valamar Riviera Poreč Die Valamar Hotels & Resorts schließen ihr Frankfurter Büro zum 31. Januar. Im Rahmen einer Neustrukturierung wird die Valamar Hotels & Resorts GmbH in eine Fusion mit Valamar Riviera Porec geführt. Im Zuge dieser Neuausrichtung legen die beiden bisherigen Geschäftsführer, Sandra Enders D I E G R Ü N E F E R N B U S - M A C H T MeinFernbus und FlixBus jetzt gemeinsam und Peter Fuchs, ihre Funktionen nieder und werden künftig als Berater tätig sein, teilte Kroatiens führender Anbieter touristischer Unterkünfte jetzt mit. Katherina Nitsch, bisherige Ansprechpartnerin der Bus- und Gruppentouristik, verabschiedet sich aus der Branche und hat eine neue Herausforderung angenommen. Ab 1. Februar werden für die Bustouristik weiter zur Verfügung stehen: Davor Brenko (Vice President Marketing & Sales, Tel: , Tomislav Dumancic (allg. Vertrieb), Tel.: , Vesna Otocan (individ. Reserv.) Tel.: Gemeinsam machen wir Europa grün! : FlixBusMeinFernbus präsentierte in Berlin seine gemeinsame Strategie für den europaweiten Netzausbau. Ziel sind grüne Fernbusse bis zum Ende des Jahres. Wir wollen Europas innovativster und beliebtester Fernbusanbieter werden, so die Gründer Torben Greve und André Schwämmlein in Berlin. (Mehr auf Seite 14). 2 3

3 4 5

4 20. VPR-VIP-Treff vom in Kassel 2 0. V P R V I P - T R E F F : Wo Busreiseveranstalter die VIPs sind EuroBus im Gespräch mit VPR-Präsidentin Karin Urban über die Zielsetzung der VIP-Veranstaltung E I N B L I C K H I N T E R D I E K U L I S S E N Brandheiße Angebote der Aussteller für 2016 Was der VIP-Treff des VPR beim Workshop so alles bietet Der 2014 in Innsbruck gewählte neue Vorstand des VPR lädt ein: v.l. Vanessa Kuhn, Uli Gerstmeier, Florian Gärtner, Karin Urban, Adriano Matera, Franz-Josef Münchrath, Tina Behringer und Michael Wäldle. (lop) Als der VIP-Treff von dem Vorstand des Verbands der Paketreiseveranstalter so hieß er damals vor jetzt 20 Jahren aus der Taufe gehoben wurde, war der VPR gerade im zarten Alter von 13 Jahren und hatte 50 Mitglieder um sich geschart. Einen hochwertigen Abend der Begegnung zwischen VPR lern und Busreiseveranstaltern wollte man schaffen, um das Image der Paketer weiter zu verbessern und die Kundenbindung zu stärken. So startete man mit einer zweitägigen Veranstaltung im Maritim Stuttgart mit dem Musicalbesuch von Miss Saigon und einem Gala-Abend. Und alle durften sich nicht nur als VIPs fühlen, sondern waren es auch. So wird das auch Ende Januar wieder sein, wenn der 20. VIP-Treff des VPR diesmal vom 29. bis 31. Januar im La Strada Hotel in Kassel über die Bühne geht und Entscheider von über 130 Bus- und Gruppenreiseveranstalter die Gäste des Paketerverbandes sein werden. Über die Zielsetzung des VIP-Treffs und seine Entwicklung sprachen wir mit VPR-Präsidentin Karin Urban (Geschäftsführerin Hotels & More). Frau Urban, der 20. VIP-Treff des VPR steht vor der Tür waren Sie beim ersten mal auch schon dabei? Karin Urban: Das nicht, aber wir wären sicher dabei gewesen, wenn wir als Schleuter Touristik damals schon Mitglied gewesen wären. Wir sind aber erst 1999, also 4 Jahre später, in den VPR eingetreten und waren vom Jahr 2000 in Berlin an immer dabei. Der VPR hat sich seit seiner Gründung am zu einem wichtigen Verband in der Bus- und Gruppentouristik mit derzeit 115 Mitgliedern und mit einigen Veranstaltungen im Jahresturnus entwickelt. Mit welcher Zielsetzung wurde der VIP- Treff 1995 gestartet und welche Bedeutung hat er inzwischen für den VPR? Karin Urban: Damals hatte der VPR seinen Rollenden und dann Schwimmenden Workshop durchgeführt. Es war einfach die Zeit gekommen, das Konzept zu verändern und etwas Neues zu kreieren. Dazu sollte eine Veranstaltung nicht wie bisher zum Jahresausklang im November, sondern zum Saisonbeginn bereits im Januar stattfinden. Und es sollte vor allem eine hochwertige Veranstaltung werden, die zum einen die Kundenbindung stärken und zum anderen auch das Image der Paketer weiter positiv festigen könnte. Der Verkaufsaspekt stand dabei nicht so sehr im Fokus und beschränkte sich zunächst nur auf das Thema feste Gruppen zu Weihnachten / Silvester. Sind diese Ziele erreicht worden? Karin Urban: Ich finde schon. Der Zeitpunkt hat sich bewährt, wie der Zuspruch der Kunden zeigt. An dem Konzept wurden immer wieder Verfeinerungen vorgenommen, wir haben den Zeitrahmen auch um einen Tag vorverlegt. Auch die jeweiligen Zielgebiete sind mehr und mehr eingebunden worden und zeigten, wie jetzt Kassel in besonderem Maße, auch immer wieder neue Aspekte für interessante Gruppenreisen auf. Inzwischen hat sich auch das Angebot VIP-TREFF 2014 im Maritim Hotel in Ulm. der Aussteller sehr verändert, sodass bereits immer mehr Programme für das kommende Jahr präsentiert werden. Der VIP-Treff fördert also den Trend zu vorausschauender Produktplanung und Einkauf. Zudem wirkte sich die Veranstaltung auch positiv auf das Image des VPR aus. Und schließlich erreichen wir dadurch auch immer wieder Neukunden. Im vergangenen Jahr war der VIP-Treff zusätzlich auch auf eigenveranstaltende Reisebüros ausgerichtet worden eine Delegation der RTK Reisebüro-Kooperation inklusive Ausrichtung eines Mitgliedertreffens war nach Ulm geholt worden. Wird dies in Kassel fortgeführt? Karin Urban: Das war natürlich eine tolle Gelegenheit für uns, die sich aber nicht jedes Jahr wiederholen lässt. Dennoch haben wir auch diesmal wieder die eigenveranstaltenden Reisebüros eingeladen, zum VIP-Treff zu kommen. In diesem Zusammenhang ist erwähnenswert, dass der VPR einen eigenen Workshop für eigenveranstaltende Reisebüros plant. Wie sieht es hier konkret aus? Karin Urban: Wir wollen eine Veranstaltung für die Zielgruppe der eigenveranstaltenden Reisebüros durchführen, das ist richtig. Aber es soll ganz bewusst kein Workshop oder eine Messe werden, sondern ein reines Arbeitstreffen mit Seminarcharakter im September dieses Jahres. Dabei wollen wir circa 15 bis 20 ausgewählte Reisebüros darüber informieren, wie sie mit uns Paketern zusammenarbeiten können, welche Vorteile es für sie bringt und was sie beachten müssen von der Marktforschung bis zur Reisekalkulation alles inklusive um eigene Gruppenreisen durchzuführen, natürlich auch in Zusammenarbeit mit regionalen Busunternehmen. Zurück zum VIP-Treff in Kassel. Was erwartet die Fachbesucher und wieviele haben sich angemeldet bzw. wieviele Termine mit Ausstellern wurden online gebucht? Karin Urban: Mit Kassel haben wir einen Standort gefunden, über den ich mich auch persönlich sehr freue. Kassel ist ein gut erreichbares Ziel für Busreiseveranstalter, sehr dynamisch und offen für jegliche Zusammenarbeit mit dem Bus. Die Bustouristik wird hier mit Herzblut betrieben, was auch zur großen Unterstützung für den VIP-Treff geführt hat. Die anschließenden Erkundungsausflüge am Samstag sollten deshalb unbedingt genutzt werden! Im Seminarprogramm erwartet die Fachbesucher zum ersten Mal auch ganz bewusst ausgewählt ein Seminar, das sich mit kritischem Inhalt auseinandersetzt, nämlich der Krisenbewältigung. Es wird also sehr interessant werden, das kann ich schon versprechen. Der Zuspruch von bisher 130 angemeldeten Firmen und über 200 Entscheidern zeigt, dass wir richtig liegen. Auch die Online-Buchung von Terminen ist bereits auf Vorjahresstand 2014 hatten wir gebuchte Termine zu verzeichnen und nimmt weiter zu. Frau Urban, vielen Dank für dieses Gespräch. Die 65 Aussteller des 20. VPR VIP-Treffs in Kassel sind bestens vorbereitet und haben ihre Angebotspalette marktgerecht und zukunftsweisend aufgestellt. So bieten die 32 anwesenden Paketer vollständige Reiseprogramme bereits für 2016! Hier ein Auszug aus dem bunten Programm der Reiseideen. alpetours neue Limited Edition Tanya Trommer: Wir stellen auf dem VPR-VIP-Treff in Kassel bereits unsere ersten und erfolgreichsten Flug-Zubucherreisen für die Saison 2016 vor, darunter z. B. unsere 12-tägige Südafrika-Rundreise mit Stationen in Kapstadt, Johannesburg, entlang der Garden Route sowie im Kruger Nationalpark. Außerdem präsentiert der Paketer seine 8-tägige Madeira-Reise mit zahlreichen Ausflugs- und Wandermöglichkeiten z. B. nach Funchal oder in das Nonnental. Des Weiteren wird eine erste Vorausschau auf die neuen Limited Edition Reisen gegeben. Rommer: Unter diesem Label finden Gruppenreiseveranstalter bei alpetour künftig alle Reisen, die nur limitiert zur Verfügung stehen. Sei es nur zu einem speziellen Termin, sei es zu einem besonderen Event oder sei es in einem besonderen Hotel, das nur begrenzt für Gruppen buchbar ist. Semperoper exklusiv bei Behringer Touristik Festliche Entdeckungstouren und Events stehen im Fokus des Auftrittes in Kassel: Behringer Touristik präsentiert das neu erschienene Sonderprogramm Advent / Weihnachten / Silvester 2015 / 16 sowie die exklusiven Semperoper- Vorstellungen für die Saison 2015 / Hotels & More, vertreten durch Sabine Schrama (l.) und Katrin Erdmann. reichen Leistungspaketen, die Lust auf Advent, Weihnachten und einen stimmungsvollen Jahreswechsel machen. Ob zwei oder elf Tage, mit großem oder kleinem Event unsere Kunden können sich auf Entdeckungstour begeben. Auch für das kommende Jahr sind wieder die besonders gefragten Reisen mit Extras (z. B. ohne Einzelzimmerzuschlag, Silvesterveranstaltung inkl. Getränkepauschale etc.) ein wichtiger Bereich. Länger als sonst üblich, musste diesmal auf die Fertigstellung des Spielplanes gewartet werden, aber nun liegen die Termine für unsere exklusiven Vorstellungen in der Semperoper Dresden vor. Wir freuen uns, unseren Kunden beim VPR VIP-Treff die Aufführungen für die Spielzeit 2015 / 2016 anbieten zu können. Aktiv & kulinarisch mit Hotels & More 2016 Das Team von Hotels & More stellt auf dem 20. VPR VIP-Treff in Kassel das Thema Aktivreisen sowie kulinarische Touren nach Großbritannien und Irland mit attraktiven Angeboten in den Vordergrund. Diese Touren sind bereits für 2016 neu ausgearbeitet worden und geben Reisenden die Möglichkeit, die Grüne Insel auf eine ganz besondere Art zu erleben. Auf der 10 Tage Irland Aktiv genießen Rundreise können die schönsten Regionen Kerrys mit dem Rad erkundet werden. Die Fahrradtouren können je nach individuellen Bedürfnissen der Reisegruppe angepasst oder durch Wanderungen ersetzt werden. Ein weiterer Ausflug führt die Reisenden nach Connemara eine der ursprünglichsten Landschaften Irlands. Bei einer Wanderung entlang der Leenaun Hills werden die Gäste mit einer herrlichen Aussicht auf die einsame Bergwelt und die wilde Küste Tina Behringer: Auf 40 Seiten im aktuellen Prospekt Advent / Weihnachten / Silvester 2015 / 16 präsentieren wir sorgfältig ausgewählte Arrangements mit umfangbelohnt. Das kulinarische Highlight dieser Tour bietet der Besuch des Burren Smokehouses, wo man den leckeren Atlantik-Lachs kosten kann. Einen weiteren Gaumenschmaus verspricht die 12 Tage Tour Schottland Eine kulinarische Reise, die vielseitige lokale Spezialitäten wie Seafood, Haggis und natürlich die Verkostung eines echten schottischen Whiskys beinhaltet. In vielen Orten Schottlands finden zudem sogenannte Food Festivals und Bauernmärkte statt, deren Besuch in den individuellen Reiseverlauf der Gruppe integriert werden kann. Des Weiteren wartet ein exklusives 4-Gänge Menü in der einzigartigen Kulisse der Glengoyne Whisky Destillerie auf die Reisegruppe. Ein weiteres Highlight ist die Bootsfahrt auf dem Loch Linhe mit fantastischen Ausblicken auf den höchsten Berg Großbritanniens, dem Ben Nevis. Tina und Konrad Behringer am Stand beim VIP-Treff in Ulm Buchungsvorteile bei Tour Project Neben den speziellen Sonderangeboten zum Saisonabschluss 2015 und zur Saisoneröffnung 2016 bringt der Paketer aus dem hessischen Wettenberg seinen neuen Folder Winter-Events Silvester Advent 2015/ 2016 zum VIP-Treff mit. Besonderheiten des Sonderdrucks sind die Arrangements mit kleinen, privat geführten Familienhotels, sowie die ausgefallenen Leistungen und Events zum Jahreswechsel.Auch der Bereich Silvester Select mit außergewöhnliche Advent- und Silvester-Packages im 4**** Sterne Segment enthält wieder einige überraschende Programmpunkte wie z.b. eine weihnachtliche Operngala in den Kavernen 1595 unter der Salzburger Altstadt, eine Silvesterfeier auf der Festung Königstein oder ein schwedisches Julebord- Abendessen im Rathauskeller in Malmö. Geschäftsführer Adriano Matera: Für alle Workshop-Besucher haben wir auch wieder eine besondere Prämien-Aktion dabei, bei der die Busunternehmer bis zu 100 Euro Nachlass pro gebuchter Reise aus unserem neuen Folder erhalten können. B L I C K Z U R Ü C K Damals war alles anders... Beim 1. VIP-Treff 1995 (lop) Vor 20 Jahren hob der damals gerade einmal 14 Jahre alte Teenie VPR mit seinen 25 Mitgliedern einen VIP-Treff im Januar aus der Taufe in der Nachfolge des Rollenden Workshops im November. Unsere Fotos aus dem EuroBus, Ausgabe 3/1996, zeigen (Bild oben) Hakan Enüstün am Workshop-Tisch von H&H Tur, zwei Jahre zuvor als Geschäftsführer eingesetzt und (Bild rechts) Werner Volkert, damals OTS- Geschäftsführer, im Gespräch mit einer Fachbesucherin. Tanya Trommer von alpetour im Kundengespräch. Für Tour Project immer am Ball: Anke Dreiseidler und Geschäftsführer Adriano Matera. Die das Besondere schätzen... Einladung VIP-Treff Der VPR hat zum ersten mal 1995 zum VIP- Treff eingeladen und zwar vom Januar nach Stuttgart. Und zwar ganz gezielt nur die Guten, die das Besondere schätzen, ein Musical- Besuch bei Miss Saigon war inklusive... (Ausgegraben haben diese Einladung Werner Volkert und Anja Hopf aus dem VPR-Archiv). 6 7

5 20. VPR-VIP-Treff vom in Kassel THEMA: ERLEBNISREISE V I P - T R E F F S T A N D O R T Kassel: Weltkulturerbe und neue Grimmwelt Kassel lädt Busgruppen ein und hat Einiges zu bieten, Märchenhaftes beispielsweise: Die Grimmwelt Kassel etwa. Jedes Kind und jeder Erwachsene kennt die Brüder Grimm, weiß Wilma Schäfer von Kassel Marketing. Die weltberühmten Brüder waren Märchen- und Sagensammler B E I M V I P - W O R K S H O P Grimm-Touristik mit Volksmusik-Stars Paketreiseveranstalter Grimm Touristik Wetzlar stellt als besondere Schwerpunkte auf dem VIP-Treff einerseits die neuen Silvesterangebote 2015 / 16 in den Mittelpunkt des Workshop-Auftritts. Dieser Bereich wird im Vergleich zum Vorjahr stark ausgebaut und neben bewährten Reisen auch viele neue Reisen enthalten. Zum anderen präsentieren wir die GTW-Volksmusikreisen, dazu gehören hauptsächlich das attraktive ebenso wie wichtige Sprachforscher. Die Tatsache, dass sie einen Großteil ihres Lebens in Kassel verbrachten, hat der Stadt ein reiches Erbe beschert. Einzigartige Originale in städtischen Sammlungen, aber auch ein Selbstverständnis als zentrale Grimm-Stadt dokumentieren dies eindrücklich und so ist die Grimmwelt Kassel eines der spannendsten und herausragenden kulturellen Projekte der Stadt Kassel. Die Eröffnung ist für den Sommer 2015 geplant. Ziel der Stadt Kassel ist es, mit der Grimmwelt auf rund 1600 m² Brandheiße Angebote für 2016 Was die Aussteller des VPR VIP-Treffs bieten Programm Stars der Volksmusik in der Arena di Verona, das am 20. September 2015 stattfinden wird und sicher ein Höhepunkt in der Volksmusiksaison darstellen wird. Auch die Konzerte von Andreas Gabalier mit seiner Volks Rock n Roll Show 2015 in Salzburg, Linz. Graz und Innsbruck werden die Massen begeistern, gibt Andrea König-Scheffler, Assistentin der GTW-Geschäftsleitung, einen Ausblick auf die VIP-Treff-Teilnahme des Unternehmens. Fußball-EM mit Schweda Paketreiseveranstalter Touren Service Schweda, führender Spezialist für frankophone Länder, präsentiert auf dem VPR-VIP-Treff seinen neuen Winterkatalog / Silvesterreisen Ausstellungsfläche neben dem Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe und der documenta einen weiteren wichtigen kulturellen Schwerpunkt zu setzen feiert die Deutsche Märchen Straße ihr 40 jähriges Jubiläum und genau so lange findet in Kassel der Märchenweihnachtsmarkt 2015/ 16 mit den Schwerpunkten Paris, Elsass und attraktive Winter- Events. Mit dabei hat Touren Service auch einen aktuellen Ausblick auf Reisearrangements zur Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich. Geschäftsführer Joachim Schweda zu stellt darüber hinaus das neue Flugprogramm und die neueste Version des Gruppenbuchungsportals Get Your Group 2.0. Wintersport-Studie von tourvers Als einer der führenden Anbieter für Insolvenzversicherungen der Branche, ist die tourvers auch in diesem Jahr auf dem VPR-VIP-Treff vertreten. Für Geschäftsführer Michael Wäldle ist der VIP-Treff eine gute Gelegenheit zur Kontaktpflege. Der persönliche Kontakt zu Reiseveranstaltern ist für uns wichtig, um die Bedürfnisse zu verstehen und individuelle Versicherungslösungen anbieten zu können, so Wäldle, der sich auf zahlreiche Gespräche freut. Passend zur Saison präsentiert tour- VERS auf dem diesjährigen Treff eine neue Studie zum Thema Wintersport, die exklusiv für tourvers- Kunden erstellt wurde und einen Überblick über den Markt sowie aktuelle Trends und Entwicklungen gibt. Weiterhin berät Wäldle alle interessierten Reiseveranstalter zum Thema Insolvenzversicherung oder zum Qualitätszertifikat TOP-Reiseveranstalter, welches tourvers gemeinsam mit der renommierten Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Rödl & Partner vergibt. statt. Angebote hierzu bei der Kassel Marketing und der Deutschen Märchen Straße. i www. kassel-marketing.de A U S L A N D S - R E S T A U R A T I O N S L E I S T U N G E N Doppelbesteuerung ist weg Großer Erfolg für geduldige Arbeit des VPR (berg) Im Dezember konnte der Internationale Verband der Paketer VPR einen großen Erfolg feiern: Die Doppelbesteuerung auf Restaurationsleistungen im Ausland wurde zurückgenommen! Die sich über mehr als 14 Jahre hinziehende Auseinandersetzung mit der Finanzverwaltung, federführend vom VPR in Zusammenarbeit mit dem DRV initiiert und durchgestanden, nahm mit der Rücknahme der Revision vor dem Bundesfinanzhof BFH und der anschließenden Aufhebung des Nicht-Anwendungserlasses durch die Finanzverwaltung ihr Ende. Die VPR-Steuerexperten dazu: Somit ist davon auszugehen, dass kein Finanzamt in Deutschland mehr Umsatzsteuer auf Auslands- Restaurationsleistungen erheben kann. Diese unzulässige Doppelbesteuerung von Restaurationsleistungen ist Dank der Fachkompetenz und der Hartnäckigkeit des VPR-Steuerausschusses mit Dr. Volker Jorczyk, Werner Volkert und Franz-Josef Münchrath endgültig vom Tisch. Volker Jorczyk kommentiert den Abschluss des Verfahrens: Jetzt steht endgültig fest, dass kein Paketer mehr doppelt Umsatzsteuer auf Verpflegungsleistungen sowohl im Ausland als auch, wie in der Vergangenheit, zusätzlich auch noch in Deutschland entrichten muss. Auch Franz-Josef Münchrath, Präsidiumsmitglied des VPR, zeigt sich erleichtert und betont: Endlich haben unsere Mitglieder und damit auch die gesamte B2B-Branche absolute Rechtssicherheit in dieser langwierigen und aufwändigen Frage. Und es hat sich gezeigt, dass man mit Bündelung der Kräfte, Kompetenz und Rückhalt auf dem oft langen und steinigen Weg des Rechtsstaats zum Erfolg kommen kann. Ein Erfolg für den Verband und die Branchen-Solidarität. Doch der VPR- Steuerausschuss wird sich auf diesen Lorbeeren Dr. Volker nicht ausru- Jorczyck hen. Dessen Sprecher Werner Volkert richtet den Blick auf die bevorstehenden Aufgaben und Tätigkeitsfelder im Bereich Steuern Franz-Josef Münchrath im Jahre 2015: Der VPR- Steuerausschuss wird sich 2015 sehr intensiv den offenen Fragen der verschiedenen Werner Volkert Themen der touristischen Umsatzsteuer im B2B-Bereich widmen. Dazu gilt es die Positionen der Branche zu definieren und diese dann auch auf europäischer Ebene rechtzeitig und kompetent zu vermitteln. Alle VPR-Mitglieder werden weiterhin von der VPR-Steuerausschuss-Arbeit profitieren, so ist zum Beispiel beim Thema Bettensteuer das letzte Wort noch nicht gesprochen. T A G D E R B U S T O U R I S T I K Vom Traumschiff zum Traumbus Wie die Busreise zum Erlebnis wird: Anregungen in der Autostadt >> Fortsetzung von Seite 2 Klaus-Michael Machens (Freizeitparks, VDFU). seinem Statement, wie Freizeitunternehmungen erfolgreich Erlebniswelten inszenieren. Machens: Auch Reiseveranstalter müssen Gefühle in Gang setzen, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass ein gewöhnliches Ereignis zu einem ungewöhnlichen Erlebnis werden. Sein Ratschlag: Die Sehnsüchte seiner Kunden herausfinden (etwa über beliebte Filme, Bücher etc.) und darauf aufbauend Geschichten erzählen und thematisieren. Welt der Musicals Michael Hildebrandt, Director Strategy & Development bei Stage Entertainment, ermunterte die Busreiseveranstalter, sich an das bewährte Marketing-Instrumentarium des marktführenden Musicalproduzenten anzukoppeln. Unser Produkt ist Inszenierung wir kre- ieren Emotionen. Dies funktioniere aber nicht über die Ratio und Checklisten, so Hildebrandt. Dazu braucht man Mitarbeiter, die ein solches Erlebnis auch erzeugen wollen. Zudem brauche man Leuchttürme, die man lange vorher schon ankündigt, Premiere feiert und letztendlich diese auch wirkungsvoll beendet. Geschichten der Kirche B I L A N Z Busse in der Autostadt Wolfsburg. (lop) Sie sind die dritte Säule in der Besucherstruktur der Autostadt, sprach Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt, die Busreiseveranstalter unter den Teilnehmern des Tag der Bustouristik in Wolfsburg direkt an. Im vergangenen Jahr habe die Autostadt ihren 30millionsten Besucher begrüßen können. Wer hätte das vor 15 Jahren bei der Eröffnung gedacht?, ging Wachs kurz auf die Erfolgsgeschichte der Autostadt ein, die auch eng mit der Bustouristik verbunden ist waren über Reisebusse bei uns zu Gast, hob er die Bedeutung der Busreisegäste als dritte Gruppe neben den Autoabholern und den Individualgästen P E R S Ö N L I C H bus-partner mit neuer Leitung Nina Heese (Foto) hat die Leitung des Paketers bus-partner übernommen. Die Herdeckerin, die seit Anfang des vergangenen Jahres in Dortmund tätig ist, löst Alida Banal ab, die zu Michelangelo International Travel (MIT) nach Italien zurückgekehrt ist. Alida Banal hat in den letzten Jahren sehr viel für die Zukunft von bus-partner getan und das Unternehmen weiterentwickelt, erläutert Lorenzo Risatti, Inhaber von bus-partner und MIT. Michael Hildebrandt (Stage Entertainment). Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt. aus der Region hervor. Eine Zunahme habe dieses stetig wachsende Segment inzwischen auch durch den Fernbus-Linienverkehr erfahren. Nina Heese baute nach ihrem Einstieg bei bus-partner die Marketingabteilung aus und konzipierte zahlreiche neue Produkte. Heese Die kompetente Touristikerin studierte in Nordrhein-Westfalen Tourismus und Unternehmensführung und war bis Ende 2013 neun Jahre lang bei GB Gateway Schleuter Touristik / Hotels and More in London tätig. Prior Pater Maximilian Krenn (Stift Göttweig). Pater Maximilian Krenn, Prior des Stifts Göttweig in Österreich, wollte die Frage beantworten, warum kirchliche Reisen vergleichsweise höhere Preise erzielen (z. B. 3 Tage Mosel 599 Euro oder 8 Tage Cornwall für Euro). Es geht immer darum, Geschichten zu erzählen und Begegnungen zu ermöglichen. Krenn: Es darf ruhig persönlich werden. Klöster seien übervoll mit Geschichten und Geschichte. Dieser Reichtum will geteilt werden. Aus allem: Eine Erlebnisreise kreieren Wo sind die Storyfinder? Prof. Dr. Harald Bartl. RDA-Justitiar Prof. Harald Bartl brachte in gewohnt lässiger Manier seine juristischen Bedenken gegen allzuviel Erlebnisgeist bei Busreisen zum Ausdruck, stellte aber auch entscheidende unbequeme Fragen: Richtige Drehbücher für Erlebnisreisen zu schreiben, ist schwierig wo sind in Busunternehmen die Storyfinder? Seiner Meinung nach ist eine gründliche Beschäftigung mit dem Kunden von Nöten. Nur wer weiß,was die Köpfe und Herzen der Kunden bewegt, kann erfolgreiche Stories für Busreisen inszenieren. Dies benötige viele engagierte Mitarbeiter im eigenen Betrieb bis hin zum Gästeführer. Und: Der Reisebus als Inszenierungsraum ist mir noch nicht gut genug genutzt hier fehlen oft Begeisterung und Emotion. P A K E T E R V E R B A N D VPR-Termine 2015 Der Internationale Verband der Paketer VPR lädt Bus- und Gruppenreiseveranstalter sowie Reisebüros mit Eigenveranstaltung zu seinem 20. VPR-VIP-Treff (Foto: Berghoff) nach Kassel ( ) ein. Terminabsprachen unter: Die weiteren Veranstaltungen und Termine im Jahre 2015 sind: VPR-Jahreshauptversammlung vom März in Bad Neuenahr. VPR Trends 2016 vom Mai: in Deggendorf mit der MS Stadt Linz auf der Donau, in Lindau mit der MS Konstanz auf dem Bodensee, in Wertheim mit der MS Bacchus auf dem Main; VPR-Party zum RDA-Workshop am 21. Juli in Köln. Blick auf das Podium bei der abschließenden Diskussionrunde. Bartl: Die Herzen der Kunden zu gewinnen, muss nicht viel kosten da genügt manchmal auch ein stimmungsvolles Picknick auf einem Bauernhof. Vor allem käme es bei einer guten Inszenierung auf den Spannungsbofen an. Von Aida lernen Wie man von dem Konzept Traumschiff einen Traumbus ableiten könnte, stellte Richard J. Vogel, einst Mitgestalter des erfolgreichen AIDA-Konzepts, in den Raum. Bevor wir ein neues Image kreierten war die Kreuzfahrt als langweilig und nur für alte Leute angesehen ähnlich wie heute der Bus, erinnerte der bekennende Nicht-Busreisende. Jeder dachte, Kreuzfahrten für Junge das geht doch nicht! Dass das neue Konzept aufging, hatte verschiedene Gründe, manche Aspekte könne man auf den Reisebus übertragen, so Vogel. Der jetzige Geschäftsführer der DSR Hotel Holding listete auf: Damit die Busreise zu einem Traumerlebnis wird, müsse der Event bereits bei der Abholung zu Hause beginnen. Im Reisebus könnte der Fahrgast bereits eingestimmt werden mit Video, Musik und evtl. Entertainment bis zur Kapitänsuniform (z. B. bei Bus & Schiffsreisen). Aus dem Fernreisebus sollte man alle Attribute übernehmen, die ihn so beliebt machen, hauptsächlich den kostenlosen S T B R E I S E N Richard J. Vogel Internet-Zugang für alle. Machen Sie aus dem Fernreisebus der Gegenwart Ihren Traumreisebus der Zukunft. Praxis bei Eberhardt Travel Wie dies alles nun in eine Reise umgesetzt werden kann, versuchte Dr. Uwe Lorenz zu erläutern. Der Geschäftsführer von Eberhardt Travel erinnerte an die Bedeutung, das Bedürfnis nach Naturverbundenheit zu befriedigen, Überraschungsmomente zu schaffen und Dankbarkeit dafür zu erzeugen. Dies führe zu Kundenbindung, nicht nur zu Kundenzufriedenheit. Tipp: Emotionen erzeugen, durch spannende Momente wie Überqueren von Hängebrücken, im Nebel wandern, Schifffahrt mit Rettungswesten, körperliche Anstrengungen einplanen, Rituale einbauen etc. Wichtig dabei: Reiseleiter müssen unbedingt mitwirken. Die Rahmenbedingungen für eine solche emotionalisierte Reise sind nach seiner Erfahrung: kleine Gruppe bis max. 25 Pers. lockere Programmfolge mit Zubucher bei Get Your Group Neus Online-Portal macht es jetzt noch einfacher Das erfolgreich gestartete Online- Portal Get Your Group von stb-reisen (Schweda-Gruppe) wird weiter optimiert und gewährleistet ab sofort eine noch bequemere Buchbarkeit für alle Zubucherreisen. Durch eine Verlinkung auf die Homepage des Reiseveranstalters kann dieser seinen Kunden ein erweitertes Portfolio anbieten. Damit wird die B2B-Plattform um einen B2C-Bereich mit provisionsfähigen Bruttopreisen erweitert und die Partner können von Margen bis zu 15 Prozent profitieren. Die einzelnen Reisekacheln sind neutral gestaltet und können farblich auf die Seiten jeder Website angepasst werden, damit das äußere Erscheinungsbild des Firmenauftrittes erhalten bleibt. Hat ein Veranstalter sich auf bestimmte Reiseziele spezialisiert oder es kommen nur einzelne Zielgebiete in Frage, kann das Reiseangebot auf die ausgesuchten Reisen zielgenau zugeschnitten werden. Dadurch werden nur diese speziellen Reisen auf der Partner- Homepage angezeigt. Der Reiseveranstalter oder das selbst veranstaltende Reisebüro bestimmt seine Marge selbst und erhält dann die entsprechend vereinbarte Provision bei einer über die Homepage getätigten Buchung. In der Regel startet die Einstiegsprovision bei 10 % auf den Grundreisepreis. In Einzelfällen sind Dr.Uwe Lorenz (Eberhardt Travel). Wow-Option engagierte, sozial kompetente und psycholigisch geschulte Reiseleiter. Dabei sollten örtliche Gastgeber eingebunden und möglichst authentische Erlebnisse in privaten Lebensräumen vermittelt werden. Von der Chorprobe bis zum Torfstechen kann hier alles eingebaut werden. Wichtig für Dr. Lorenz: Rituale einbauen. Etwa ein Morgengedicht, einen Mini-Sprachkurs oder ein Lied des Tages. Im Bus Selbstbewusstsein Busreisen vermitteln! Ebenfalls hilfreich ist seiner Meinung nach die Inszenierung talentierter Reiseteilnehmer. Auch individuelle Wünsche sollte falls machbar hin und wieder erfüllt werden. Damit man sich noch lange an diese Busreise in der Holzklasse erinnerte, die letztlich eine Traumreise war... Freuen sich über den erfolgreichen Start von Get Your Group (v.l.n.r.): Yves Le Faou, Lisa Windelberg, Dirk Dufner und Caroline Rischmüller. höhere Einstiegsprovisionen möglich. Die Reisebestätigung und Rechnung erhält der Kunde direkt von stb-reisen. Es wird im Direktinkasso mit dem Kunden abgerechnet und nach Abreise die durch die Buchung generierte Provision ausgezahlt. Der Buchungsprozess ist sehr einfach gestaltet und für den Endkunden leicht verständlich. Ein Gastlink zur Testbuchung kann unter jederzeit angefordert werden. 8 9

6 GARTENREISEN GARTENREISEN E R L E B N I S P F L A N Z E N W E L T E N Das Tor zur Welt der Pflanzen Palmengarten Frankfurt/M. gehört weltweit zu artenreichsten Gärten In diesem Jahr steht Kakao im Mittelpunkt. Frankfurt / Main. Der Palmengarten bietet auf seiner 20 ha großen Fläche eine Parkanlage mit prächtigen Bäumen und Wiesen sowie Beete mit jahreszeitlich wechselnder Bepflanzung. Hinzu kommen Themengärten sowie Schauhäuser wie das historische Palmenhaus oder das Tropicarium. Pflanzen aus nahe zu allen Vegetationszonen der Erde, vom tropischen Regenwald bis zur Subantarktis, können hier besichtigt werden. Weltweit gehört der Palmengarten zu den artenreichsten Gärten. Die freitragende Glas-Stahlkonstruktion des Palmenhauses gehört zu den größten ihrer Art in Europa. Das 1987 fertig gestellte Tropicarium setzt sich aus sieben großen und sechs kleinen Schauhäusern mit einer Gesamtfläche von m² zusammen. Die Pflanzen der Halbwüste, Nebelwüste Savanne und des Dornwaldes bilden die trockenen Tropen im Süden und die Pflanzen des Monsun-, Tiefland- und Bergregenwaldes sowie der Mangrove die feuchten Tropen im Norden des Tropicariums. Der wiederaufgebaute Mittelteil des historischen Schauhauses von 1905, beherbergt eine Sammlung fleischfressender Pflanzen und Ananasgewächse. Neben den vielen Blumenschauen, die übers Jahr stattfinden, gibt es zwischen Mai und September eine botanische Informationsausstellung 2015 geht es um das Kakao. In der Ausstellung CACAO Geschichte eines Welterfolges ( ) erfahren die Besucher Spannendes zur Biologie und zum Anbau des Kakaobaumes, seine historische Verwendung in vorkolumbianischer Zeit, den Siegeszug der Schokolade in Europa sowie die heutigen Herstellungsmethoden vom Kakaobaum bis zur Schokolade. Doch jede Medaille Blick in das Kakteenhaus. Auf Schautafeln wird Wissenwertes über exotische Früchte vermittelt. hat zwei Seiten, und so hat auch das Schokoladenthema seine bittere Seite in Form von Kinderarbeit und ungerechter Bezahlung der Kakaoproduzenten. Deshalb widmet sich ein Kapitel auch dem fairen Handel. Informationen, Pflanzen und Objekte bereichern die Ausstellung, dazu gibt es einen ca. 100-seitigen Ausstellungskatalog Gewürze aus Asien und Afrika. und ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen, Führungen, Aktionen und vielem mehr. Fotos (5): Palmengarten Frankfurt/M. Sicherlich gibt es auch dies und jenes aus der Welt der Schokolade zu probieren. G A R T E N S C H A U E N BUGA bei der Grünen Woche Informationen rund um Bundesgartenschau 2015 Havelregion Berlin. Elf Tage lang hat ein Teil des BUGA-Teams auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (IGW) für die kommende Gartenschau in der Havelregion (18. April bis 11. Oktober) werben. Damit wurden alle Tage der weltgrößten Endverbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau genutzt, um das gärtnerische und vor allem auch touristische Thema Bundesgartenschau in der Havelregion weiter nach vorne zu schieben. Impulse für Busreisen Die Bundesgartenschau in der Havelregion ist 2015 das herausragende touristische Ereignis in Brandenburg. Mit der Verteilung über fünf Standorte über 75 Kilometer entlang der Havel bietet diese BUGA nicht nur den Anreiz für Tagesausflüge, sondern auch für mehrtägige Reisen, für individuelle Touren und für Gruppenreisen. Das erklärte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin. Das Havelland zählt neben Potsdam und dem Spreewald zu den bekanntesten Reisezielen Brandenburgs. Die BUGA bietet die Chance, die attraktive Region touristisch noch stärker am Markt zu positionieren, so Gerber weiter. Das BUGA-Maskottchen Wilma Wels darf nicht fehlen... Fotos: Zweckverband Bundesgartenschau BUGA-Pressesprecherin Amada Hasenfusz präsentierte die neuen Flyer. Die BUGA 2015 ist die dritte Bundesgartenschau in Brandenburg und die erste, die sich über zwei Bundesländer erstreckt von Brandenburg an der Havel über Rathenow, Premnitz und das Amt Rhinow bis nach Havelberg in Sachsen-Anhalt. Das verbindende Element der fünf Standorte ist das blaue Band der Havel. Die Landesregierung hat in den vier brandenburgischen BUGA- Kommunen 74 infrastrukturelle und gärtnerische Projekte mit 76 Millionen Euro unterstützt. Dazu zählen die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Brandenburg a.d.havel und die Sanierung der Berliner Straße in der Rathenower Innenstadt. Allein 13,2 Millionen Euro flossen in die touristische Radwegeinfrastruktur. Radwege erhielten teils neue Trassen, Wegweiser wurden erneuert und Anlegestellen und Wasserwanderrastplätze neu eingerichtet. Der koreanische Garten. Fotos (3): Gärten der Welt Im japanischen Garten. Frühling in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Fotos (2): Schloss Trauttmansdorff B U S - T I P P Die Gärten der Welt Gartenkunst aus Asien, dem Orient und ganz Europa Als im Jahr 1987 die Berliner Gartenschau ihre Pforten öffnete, war nicht absehbar, in welchem Maße sich das Gesicht und die Bedeutung der Anlage in den kommenden Jahren wandeln sollten. Durch den Bau verschiedener authentischer Themengärten entwickelte sich der Park vom Berliner Naherholungsgebiet zu einem nationalen und internationalen Publikumsmagneten. Die Gärten der Welt präsentieren heute eindrucksvoll Gartenkunst aus Asien, dem Vorderen Orient und Europa, bilden aber gleichzeitig mit ausgedehnten Wiesen und Blumenbeeten einen Ort der Entspannung und der Ruhe und bleiben so ihrer ursprünglichen Bedeutung treu. Derzeit lassen sich folgende Gärten erkunden und bestaunen: der Chinesische Garten des wiedergewonnenen Mondes mit einer Zick-Zack-Brücke, die über den Quadratmeter großen See zum Teehaus führt der Japanische Garten des zusammenfließenden Wassers als ein Ort der Meditation der Orientalische Garten der vier Ströme mit dem Saal der Empfänge, der mit exotischen Pflanzen, kunstvoller Ornamentik und dem Sprudeln des Wassers in die Welt aus 1001 Nacht entführt der Koreanische Seouler Garten mit buddhistischen und taoistischen Wurzeln der koreanischen Kultur der Heckenirrgarten und das benachbarte Bodenlabyrinth, die zur Suche der Mitte einladen der Karl-Foerster-Staudengarten, der nicht nur mit seinen Prachtstauden und Gräsern das Schaffen des berühmten Staudenzüchters widerspiegelt der Christliche Garten mit Texten in seinem goldenen Wandelgang als Raum der Sprache und Teil des Dialogs der Kulturen. In den Jahren 2012 und 2014 erhielten die Gärten der Welt für ihre Einzigartigkeit und Schönheit In der Welt des orientalischen Gartens. die hohe gärtnerische Auszeichnung Green Flag Award, der in England und Wales seit 1996 nur den besten Park- und Gartenanlagen verliehen wird. IGA Berlin 2017 Im Jahr 2017 werden die Gärten der Welt ein wesentlicher Bestandteil der Internationalen Gartenausstellung in Berlin sein. Die IGA Berlin 2017 hat sich zum Ziel gesetzt, 2,4 Millionen Besucherinnen und Besucher mit überraschender und vielfältiger Gartenkunst, Landschaft und grüner Kultur zu begeistern. Derzeit befindet sich ein Englischer Garten im Bau. Dieser wird eindrucksvoll einen Einblick in die englische Landschaftsgestaltung gewähren. Im Bereich des Eingangs Blumberger Damm, dem zukünftigen Haupteingang der Gärten der Welt, wird ein neues Besucherzentrum errichtet. Auch rund um den Italienischen Renaissance-Garten entstehen im Rahmen der Erweiterungen zehn zeitgenössische internationale Gartenkabinette. Im Süden der Gärten der Welt entstehen ab August 2015 die neuen Wassergärten. S Ü D T I R O L Auf ins neue Gartenjahr! Im Schloss Trauttmansdorff in Meran wird Natur zum Erlebnis Meran. Am 1. April eröffnen die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran die Saison Das beliebteste Ausflugsziel Südtirols begeistert durch die einzigartige Verbindung von Natur, Kultur und Kunst. Hier wird Natur zum Erlebnis... Die kunterbunte Erlebniswelt der Gärten von Schloss Trauttmansdorff übertrifft auch in der neuen Gartensaison die klassischen Erwartungen an einen botanischen Garten: Künstlerpavillons, Erlebnisstationen, Tierwelten und bunte Veranstaltungen sind nur einige Aspekte, die hier Natur zum Erlebnis machen. Für ihren Innovationsgeist wurden die Gärten bereits 2005 als Schönster Garten Italiens und 2006 als Europas Garten Nr. 6 ausgezeichnet folgte die Krönung zum Internationalen Garten des Jahres. Hier gehts zum Touriseum... Hunderttausende Tulpen, Narzissen und Hyazinthen eröffnen mit einem atemberaubenden Spektakel an Farben und Formen das Gartenjahr. Iris, Rosen und Hortensien schließen sich im Mai und Juni dem fröhlichen Reigen an und im Sommer verzaubert ein Meer aus leuchtend gelben Sonnenblumen. Dahlien, Astern und Kamelien läuten den Herbst ein, der seinen Höhepunkt in den brennend roten Laubwäldern Asiens und Nordamerikas findet. Gruppenführungen Wer bei diesem Angebot Angst hat etwas zu verpassen, sollte die Gartenführung nutzen, diese eröffnet die besten Blickwinkel! In gleich fünf Sprachen begleitet das 24-köpfige FührerInnenteam spannend, lehrreich und mit einem Augenzwinkern durch die vier Themenbereiche der Gärten. Im Auwald in den Landschaften Südtirols entdecken aufmerksame Gartengäste das Knollenhäuschen. Die neue Erlebnisstation lädt vor allem die jungen Gartengäste zum fantasievollen Spiel ein. Touriseum Schloss Trauttmansdorff, einstiges Feriendomizil der Kaiserin Elisabeth, Sissi, beherbergt heute ein vergnügliches Museum für Tourismusgeschichte, das Touriseum. Einige Schlossräume präsentieren zudem Spannendes und Wissenswertes rund um die illustren Bewohner und Gäste von Schloss Trauttmansdorff. Tourismus & Krieg, die Sonderausstellung 2015 zeigt die Zusammenhänge zwischen dem Fremdenverkehr vor 1914 und den Kriegsjahren sowie die Wechselwirkungen in der Zeit nach

7 TO URI S TI K / GRO SS B RI TA NNI EN GROSSBRITANNIEN B U S F R E U N D L I C H E H O T E L S Die heilende Kraft des Wassers Morada Hotel Bad Wörishofen im bedeutendsten Kneipp-Kurort I T B V O R S C H A U Großbritannien so früh wie nie Hotels & More präsentiert Katalog 2016 bei der ITB E N G L A N D Auf den Spuren von Miss Marple England begeht 125sten Geburtstag der Krimi-Autorin Agatha Christie B U S - T I P P St. Patrick s Day global Grüne Welle fürs allumspannende Fest des Hl. Patrick Das Morada Hotel Bad Wörishofen. Bad Wörishofen. Der durch den Pfarrer Sebastian Kneipp bekannt gewordene Kurort Bad Wörishofen liegt in der Region Donau-Iller und bildet das östliche Ende der Schwäbischen Bäderstraße. Diese Ferienstraße verbindet neun Heilbäder und Kurorte miteinander. In der größten Stadt des schwäbischen Landkreises Unterallgäu begann Sebastian Kneipp im Jahre 1889 mit dem Kurbetrieb und ließ die Welt an seinen Erkenntnissen zur heilenden Kraft des Wassers teilhaben, welche die Grundlage für die Kneipp-Kur bilden. Aufgrund seiner Geschichte ist Bad Wörishofen der bedeutendste Kneipp-Kurort der Welt und so lassen sich selbstverständlich auch ein Kneipp- Museum und ein Kneipp-Wanderweg im Ort finden. Die Therme Bad Wörishofen zählt zu den schönsten Deutschlands und bietet dem Besucher zu jeder Jahreszeit ein tropisches Badeerlebnis unter Palmen im wertvollen, türkisfarbenen, 34 C 38 C warmen Heilwasser. Des Weiteren finden das ganze Jahr über viele Kurkonzerte und Tanzveranstaltungen im Ort statt. Direkt bei Bad Wörishofen liegt zudem einer der besten Freizeitparks Bayerns, der Allgäu Skyline Park. Dazu bietet die Umgebung einzigartige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie zum Beispiel das berühmte Märchenschloss von König Ludwig II., Schloss Neuschwanstein in Schwangau. Die Benediktinerabtei und die Basilika in Ottobeuren sowie die Fuggerstadt Augsburg, Heimat der berühmten Augsburger Puppenkiste, sind weitere lohnenswerte Ziele für Tagesausflüge. Oder wie wäre es mit einem Besuch der wunderschönen Blumeninsel Mainau im Bodensee? Viel Wissenswertes rund um das Allgäu erfährt man auch bei einem Tagesausflug mit Besuch der Orte Sonthofen, Oberstdorf, Füssen und Pfronten. Das Morada Hotel bad Wörishofen befindet sich in der reizvollen Landschaft der naturbelassenen, sonnenreichen Region Unterallgäu / Bayern, zentral im charmanten Kurund Erholungsort Bad Wörishofen. Ruhig und sonnig ist es gelegen, mit kurzen Wegen zur Therme Bad Wörishofen mit Kneipp-Parcours, ins Zentrum, zu allen Kuranlagen und in die idyllische Umgebung. Das Hotel verfügt über 44 Gästezimmer, die alle bequem mit dem Lift erreichbar sind. Alle Zimmer sind komfortabel ausgestattet mit Dusche / WC oder Bad / WC, Flachbild-Sat-TV, Telefon, Fön, größtenteils Schreibtisch, Safe und Balkon. Für das leibliche Wohl sorgt die Küche des hoteleigenen Restaurants. So beginnt der Tag morgens mit dem reichhaltigen Morada Fitin-den-Tag-Frühstücksbuffet und zum Abend erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Abendbuffet oder ein 3-Gang-Menü. Wohlverdiente Erholung und Entspannung nach einem erlebnisreichen Tag genießt man im hauseigenen Wellness- und Freizeitbereich mit Sauna und Kneipp-Tretbecken. Der Tanzsaal und das Stüble bieten das passende Ambiente für fröhliches Beisammensein auch in größeren Gruppen. Aufgeführt ist das Hotel im Morada Gruppenplaner 2015, der viele Arrangements enthält die dafür sorgen, dass Busreiseveranstaltern eine große Auswahl für individuelle Gruppenreisen zur Verfügung steht. Kostenfreie Telefonnummer: / (mit Gruppen-Newsletter und Last- Minute-Angeboten aller Morada Häuser) 2 0. J U N I B I S 1 6. A U G U S T Zeit zum Träumen Schauspiel und Musiktheater bei Gandersheimer Domfestspielen Vor der Kulisse des Gandersheimer Doms werden die Festspiele aufgeführt. Foto: Gandersheimer Domfestspiele. In den Sommermonaten verwandelt sich der Platz vor der Bad Gandersheimer Stiftskirche in eine beeindruckende Festspiellandschaft. Die Gandersheimer Domfestspiele, Niedersachsens größtes Freilichttheater, finden im kommenden Sommer bereits zum 57. Mal statt und stehen weit über die Grenzen der Region hinaus für hochklassiges und unterhaltsames Schauspiel und Musiktheater. So finden jährlich über Besucher den Weg in die Festspielstadt, um die Vorstellungen vor der atmosphärischen Kulisse der romanischen Stiftskirche zu erleben. i Unter dem Spielzeitmotto Mit Dir will ich träumen präsentieren die Gandersheimer Domfestspiele vom 20. Juni bis zum 16. August 2015 vier Neuproduktionen auf ihrer imposanten Freilichtbühne. William Shakespeares spielerisch-romantische Liebeskomödie Wie es Euch gefällt lädt zum Träumen ein, in Die Comedian Harmonists wird die Geschichte einer der berühmtesten Musikgruppen aller Zeiten erzählt und dabei dürfen die großen Hits der Gruppe, wie Mein kleiner, grüner Kaktus oder Ein Freund, ein guter Freund, natürlich nicht fehlen. EselHundKatzeHahn nennen die Festspiel-Macher ihre neueste Uraufführung, ein Ausreißerstück mit viel Musik nach dem Märchen Die Bremer Stadtmusikanten für Kinder und Familien. Besonders spektakulär verspricht die Rockoper Jesus Christ Superstar der Musical-Legenden Andrew Lloyd Webber und Tim Rice zu werden. Der Schauspiel-Monolog Judas im Ehemaligen Klosterkeller unter dem Rosencafé im Kloster Brunshausen zeigt einen weiteren spannenden Blick auf eine der wichtigsten Geschichten der westlichen Welt: die letzten Tage im Leben Jesu Christi. Bis zum 31. Januar 2015 gilt der Frühbucherrabatt von 3 Euro auf die Produktionen. London. Bereits im März, pünktlich zur ITB, präsentiert der B2B- Spezialist Hotels & More den neuen Gruppenreisenkatalog 2016 für Großbritannien und Irland. Auf 100 Seiten werden 65 Städte-, Rund- sowie Zubucherreisen auf die Grünen Inseln vorgestellt, die eine spannende Auswahl innovativer, neu entwickelter Reisen und beliebter Bestseller umfassen. Alle Touren entsprechen aktuellen Trends, greifen neueste Entwicklungen im Zielgebiet auf und setzen Anregungen aus der aktuellen Kundenumfrage um. So früh war unser Katalog noch nie auf dem Markt. Der Einkauf für die kommende Saison beginnt immer früher. Deshalb wollen wir unseren Kunden rechtzeitig eine Planungshilfe bieten und ihnen bei der ITB die neuen Programme aus dem druckfrischen Katalog vorstellen, erläutert die Geschäftsführerin Karin Urban. Bernd Schwinge und sein Verkaufsteam freuen sich, Kunden vom März 2015 auf der ITB begrüßen zu dürfen. Das Unternehmen ist mit zwei Ständen vertreten: Hotels & More in der Halle 18, Stand 125 sowie in Kooperation mit Travel Partner in der Halle 17, Stand 107. Für Vereinbarungen eines persönlichen Beratungstermins steht Bernd Schwinge gerne zur Verfügung. Titelbild des Katalogs Tel.: (kostenlos) Fax: (kostenlos) P A K E T E R : Neue Albatross Website für Gruppenreisen Der Paketer aus England feiert 30 jähriges Jubiläum Albatross Europa hat anlässlich seines 30. Firmenjubiläums in 2015 für Bus- & Gruppenreiseveranstalter eine neue Webseite veröffentlicht. Die plattformunabhängige Webseite bietet alle nützlichen Informationen, die Gruppenreiseplaner für Reisen nach England, Schottland, Wales, London und Irland brauchen: gruppenfreundliche Besucherattraktionen, neue Themenreisen, attraktive Flyerangebote sowie den aktuellen Katalog. Kathrin Forman dazu: Die Webseite bietet ein benutzerfreundliches Design, aktuellen Spezial- Reiseprogrammen sowie Neuigkeiten, die unsere Kunden inspirieren werden. Die neue Webseite ist in fünf übersichtliche Abschnitte eingeteilt, die schnellen Zugang zu den gewünschten Informationen bieten. Sie ist so (jvr) Mit den ruhig und behäbig im Wasser liegenden Cots, flachen Holzbooten von bis zu 10 Metern Länge, bereiste man früher das Labyrinth der hundert Inseln im Lough Erne zu jedwedem Anlass. Zu Hochzeiten, Kirchgängen, Besuchen, Tanzabenden, Beerdigungen und auch zur Schmugglerei. Einen Hauch von dem, was traditionelles Leben in solch abgelegener Insellandschaft ausmachte, können Gäste auf Crom Castle Die neue Webseite. B U S & B O O T Schlossromantik pur Bootfahren wie die Earls von Crom Castle Crom Castle vom Boot aus im romantischen Licht gesehen. entworfen, dass sie einfach und schnell über alle Plattformen funktioniert, von Smartphones und Tablets bis hin zu Laptops und PCs. auch jetzt noch zu Wasser erleben. Im Schloss scheint die Zeit ohnedies angehalten. Noch immer ist es die Residenz des Earl und der Countess of Erne, nur der Westflügel wird an Gastgesellschaften bis zu zwölf Personen vermietet. Mit sieben fürstlich eingerichteten Zimmern, einem Salon mit Terrasse zum See, einem eleganten Speisezimmer mit Bar und den modernen Zeiten gemäß auch einem TV- und Computerzimmer gilt Crom Castle als romantischstes und friedvollstes Refugium im nordirischen County Fermanagh. Mit dem neuen Lough Erne Cot können die Gäste nun auch wie in alter Zeit auf kleine Kreuzfahrten gehen, zum Picknick auf eine unbewohnte Insel fahren oder sich zum ganz normalen Kirchenbesuch schippern lassen: Irland Information Tel.: Foto: VisitBritain Agatha Christies Rückzugsort Greenway mit vielen Sammlerstücken angereichert und für Besuche empfehlenswert. Foto: VisitBritain Torquay wird in England der 125. Geburtstag von Agatha Christie begangen eine willkommene Möglichkeit für Gruppenreiseveranstalter, Busreisen Auf den Spuren von Agatha Christie aufzulegen, denn ihre Fans sind auch in Deutschland immer noch von der Krimi-Autorin begeistert. Mit dem Geburtsnamen Agatha Mary Clarissa Miller wurde sie am 15. September 1890 in Torquay, im Südwesten Englands, geboren. Als Autorin schrieb sie 66 Kriminalromane sowie Kurzgeschichten und Theaterstücke. Zwei ihrer bekanntesten Hauptfiguren sind der belgische Detektiv Herule Poirot und Miss Marple. Als junge Frau heiratete Agatha im Jahr 1914 Archie Christie, mit dessen Nachnamen sie weltbekannt wurde wurde ihre gemeinsametochter Rosalind geboren. Das Paar trennte sich nach einigen Jahren und Agatha ging ihrem Lebenswunsch nach und reiste mit dem Orient-Express nach Bagdad. Dort lernte sie ihren zweiten Ehemann, den Archäologen Max Mallowan kennen und schrieb, inspiriert von Meezen. Am 12. März 1985 gründete Werner Antpöhler die Firma Irland Feriendienst und baute eine Firma auf, die sich mit dem Verkauf von Reisen nach Irland sowie dem Verkauf von Immobilien in Irland befasste verkaufte Antpöhler die Firma an Monika Weber, die bis heute Geschäftsführerin ist. Im Laufe der Jahre erweiterte sich die Angebotspalette um weitere Destinationen in Großbritannien, und der Verkauf von Immobilien in ihrer Reise, den Roman Murder on the Orient Express. Agatha Christie veröffentlichte 1926 eines ihrer bekanntesten Bücher The Murder of Roger Ackroyd, welches zwei Jahre später als Theaterstück aufgeführt wurde. Ihr erfolgreichstes Theaterstück The Mousetrap wurde 1952 uraufgeführt und feierte im Jahr 2000 seine Aufführung. Die Autorin erhielt viele Auszeichnungen, unter anderem wurde sie in die Londoner Akademie der Wissenschaft aufgenommen, bekam 1956 den Orden des British Empire und man hob sie 1971 mit dem Titel Dame of the British Empire sogar in den Adelsstand. Am 12. Januar 1976 starb Agatha Christie im Alter von 86 in Wallingford. Sie wurde in Cholsey in Oxfordshire beigesetzt. Geburtsort Torquay Die Kleinstadt Torquay liegt an der Englischen Riviera in Devon im Südwesten Englands und war bereits im 19. Jahrhundert als Erholungsort sehr beliebt. Das Straßenbild von Torquay ist geprägt von I R L A N D F E R I E N D I E N S T F I R M E N J U B I L Ä U M Wir lassen die Korken knallen Seit 30 Jahren kompetenter Partner in Sachen Irland und Großbritannien Geschäftsführerin Monika Weber im Kreise ihrer Lieben, Dominique und Jacqueline Wenzel sowie Ehemann. Irland wurde ausgegliedert. Nachdem der Fokus sich damals auf Irland beschränkte, werden heute Reisen nach ganz Großbritannien, Irland und auch auf die Kanalinseln angeboten. Wir sind bewusst der Spezialisierung treu geblieben, denn wir möchten kennen, was wir verkaufen. Gern sind wir Ihr Spezialist für die wirklich schönen Reiseziele, erläutert Monika Weber ihr Credo und führt weiter aus, dass mittlerweile viele Kleingruppen und Vereine mit Palmen, das milde Klima sorgt für südliches Flair und so ist der Ort auch heute ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die den Süden Englands bereisen. In Torquay führt die Agatha Christie Mile Besucher an Orte, die an die Schriftstellerin erinnern oder die sie als Inspiration für ihre Bücher verwendet hat. Leider existiert ihr Geburtshaus im Stadtteil Ashford nicht mehr, eine blaue Gedenktafel markiert jedoch den ursprünglichen Standort. Im Torquay Museum gibt es eine permanente Ausstellung zu Agatha Christie. Tafeln und Bilder informieren über das Leben der Autorin. Auch Original-Manuskripte und Notizen sowie Kleidungsstücke sind ausgestellt. Darüber hinaus wurden Möbel und Requisiten von den Dreharbeiten der ITV Studios zur Verfügung gestellt, so dass u.a. das fiktive Arbeits- und Wohnzimmer der Detektivfigur Poirot zu sehen ist. Nur 30 Busminuten entfernt befindet sich Greenway. Das Anwesen liegt in Ufernähe zum Fluss Dart und die nächstgrößte Stadt Brixham ist nur ein paar Kilometer entfernt. In den 1950er Jahren verbrachte die Autorin zusammen mit ihrer Familie hier viel Zeit zur Entspannung. Im Haus gibt es viele Sammlerstücke der Familie Christie. Ein großer Garten mit exotischen Pflanzen samt eigenem Bootshaus umgibt das Anwesen. Greenway gehört zum National Trust und ist für Besucher von März bis Dezember geöffnet. Eintritt ca. 10 GBP.Weitere Informationen unter way Reiseverläufen zu speziellen Thematiken, wie z. B. Foto-, Garten- sowie Konzertreisen das Portfolio bereichern. Das Team vom Irland Feriendienst, der den Sitz in Meezen (Schleswig-Holstein) hat, ist immer wieder auf Messen im In- und Ausland vertreten und besucht Partner zur Qualitätssicherung und Informationsgewinnung für neue Ideen. Geschäftsführerin Monika Weber kümmert sich vorwiegend um den Einkauf und Verkauf der Touren sowie die Kundenbetreuung. Während Dominique Wenzel für die Abwicklung dertouren und das Marketing zuständig ist, kümmert sich ihre Schwester, Jacqueline Wenzel, um die Buchhaltung der Firma. Irland Feriendienst ist und bleibt ein Familienbetrieb, bei die Arbeit Hand in Hand geht. Die Weichen sind für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt und auch EuroBus gratuliert zum 30ten Jubiläum ganz herzlich! Dublin. (jvr) Der Schlachtruf zum (www.stpatricksfestival.ie) Nationalfeiertag des Heiligen Patrick ertönt vom 14. bis 17. März 2015 in ganz Irland- und darüber hinaus in der ganzen Welt... Denn längst nicht nur auf seiner Heimatinsel werden anlässlich von St. Patricks Day Flüsse, Straßen und sogar das Bier in Grün getaucht. Irlands Nationalheld der Christianisierung hat bewirkt, dass 2014 globale Denkmäler wie die Pyramiden von Ägypten, das Sydney Opera House, der Schiefe Turm von Pisa, das London Eye, der Tafelberg in Südafrika, Niagarafälle, das Empire State Building in New York, der Königspalast in Monaco, das Allianz Arena und der Odeonsplatz in München, der Sky Tower in Neuseeland und der Cibeles-Brunnen in Madrid in Grün erstrahlten. Neu im grünen weltweiten Reigen ist das Kapruner Schloss in Zell-am- See, die Skiwelt Söll und das Rathaus von Hannover. Um aber im Herzen der Feier zu sein, muss man das Frühlingserwachen am St. Patrick s Day in (www.visitdublin.com) Dublin erleben. In diesem Jahr fällt der 17. März auf einen Dienstag und markiert das Jahr Eins bis zur Hundertjahresfeier der Osteraufstände 1916, die zur irischen Unabhängigkeit führten. Let s make history ist aber auch der Wunsch, schon jetzt mit einem Aufwärm-Wochenende wie es nur Mit bunten Umzügen wird der St. Patricks Day inzwischen weltweit gefeiert. Iren zustande bringen, in den St. Patricks-Montag einzukurven und damit Partygeschichte zu schreiben. Grünes Licht also für eine Welle von Festaktivitäten: Von Freitag bis Montag ( März 2015) wird im Dubliner George s Dock ein Bierfestival steigen, das dem deutschen Oktoberfest nahekommt. Und von hier aus startet auch ein großes Outdoor-Tanzfest, ein Céili, das auch den Park des St. Stephen s Green in einem anderen Licht erscheinen lässt. Und damit das noch nicht alles ist, tauchen in der Stadt an diesem Wochenende mehr denn je Openair- Performer auf und heizen mit Pipes und Songs, Tanz und Showeinlagen, Gags und Trommeln für den Montag ein. Wenn dann am Mittag des 17. März die Glocken zwölf schlagen, setzt sich die St. Patrick s Day Grand Parade mit all den Marching Bands aus den USA, Europa und Irland mit geschichtsträchtigen Kostümierungen, erzählenden und getanzten Bildern in Bewegung und erobert die historischen Orte der Osteraufstände vom General Post Office über die O Connell Bridge zum Trinity College, Dublin Castle, der Christ Church und zur St. Patrick s Cathedral. Und vom Weltraum aus betrachtet wird der grünste Ort an diesem Tag Dublin mit mehr als 50 illuminierten Gebäuden sein: und Auf Facebook.com/entdeckeirland wird rund um den St. Patrick s Day eine große, bunte Kampagne laufen. Wir lassen die Korken knallen! 30 Jahre! If Irland Feriendienst Ob Katalogausschreibung oder spezielle Gruppenanfragen! Gern machen wir Ihnen ein Angebot und helfen Ihnen bei der Planung und Durchführung. Selbstverständlich beraten wir Sie gern ausführlich! Fordern Sie unsere Flyer an: England, Irland, Jersey, London, Schottland und Wales. i.f. Irland Feriendienst GmbH Dorfstraße Meezen Tel.: Fax: Mail:

8 NEWS EURO B US-LES ERREI SE B U N D E S R A T Busmaut abgeschmettert! Berlin. (lop) Der Deutsche Bundesrat hat bei seiner Beratung über eine Busmaut durch die Hintertür ablehnend reagiert und den Vorstoß des Umweltausschusses von Berlin für eine Einführung einer Maut für Busse im Reise- und Fernlinienverkehr zum 01. Oktober 2015 mit deutlicher Mehrheit abgelehnt. Wie der bei der Sitzung anwesende Matthias Schröter, Pressesprecher des Bundesverbands Deutscher Omnibusunternehmen (bdo), auf Anfrage von EuroBus mitteilte, hätten lediglich die Vertreter Thüringens, Brandenburgs und Berlins dafür gestimmt. Damit wird es in dieser Legislaturperiode definitiv keine Busmaut geben! Letztlich darf dieses Ergebnis auch als ein Erfolg der konsequenten Überzeugungsarbeit durch den bdo und dessen Landesverbände gewertet werden. B U S T O U R I S T I K - W O R K S H O P Slagharen kurzfristig abgesagt Freizeitpark lässt Wendt im Regen stehen (EB) Was für ein Reinfall, kommentierte eine ausstellungswillige Paketreiseveranstalterin das Weihnachtsgeschenk aus Slagharen. Der für April 2015 angekündigte neue Bustouristik-Workshop im niederländischen Freizeitpark Slagharen wurde an Weihgnachten kurzfristig via Facebook abgesagt. Zunächst ohne Angabe von Gründen von Initiator Christian Wendt. Dessen neuer Geschäftsführer Wouter Dekkers sah sich von ihm über die tatsächlichen Kosten im Unklaren gelassen und lehnte die Erlblast seiner Vorgängerin als für einen Freizeitpark unpassend ab. Wendt, der die Absage zutiefst Christian Wendt mit seinem Belegungsplan beim WBO. bedauert und inzwischen eine neue Herausforderung sucht, hatte noch bei der WBO-Tagung in Stuttgart Anfang Dezember mit H O T E L E I N K A U F Bewegung bei Gewerbesteuer-Zurechnung bdo: Nach Einsicht bei Wirtschaftsministern jetzt Finanzminister gefordert Berlin. Ein hoffentlich gewerbesteuer-hinzurechnungsfreieres neues Jahr 2015, wünschte Christiane Leonard, Hauptgeschäftsführerin des Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer, den Bustouristikern. Aus gutem Grund, denn es tut sich etwas in der Frage der Hinzurechnung von Hotelleistungen zur Gewerbesteuer. Leonard: Der bdo arbeitet massiv daran, eine politische Lösung im einem vorläufigen Belegungsplan geworben und von letztlich über 200 Ausstellern und vielen Absagen aus Platzgründen gesprochen. Inzwischen versucht Christian Wendt offensichtlich, auf eigene Faust den Workshop an einem anderen Ort durchzuführen. Das führte zu ungläubigem Kopfschütteln in der Branche. Streit um die völlig inakzeptable Auffassung der Finanzminister in dieser Frage herbeizuführen. Hierzu hatte es im auslaufenden Jahr zahlreiche Gespräche des bdo mit Entscheidern auf höchster Ebene gegeben. Noch in der letzten Woche hatten wir die Gelegenheit, mit Staatssekretärin Iris Gleicke, die ebenfalls Bevollmächtigte für Tourismus ist, das Thema intensiv zu erörtern. Im Rahmen der vergangenen Delegiertenversammlung hatte die bdo- Geschäftsstelle darüber berichtet, dass sich Bundeswirtschaftsminister Gabriel anlässlich des Tourismusgipfels in Berlin klar gegen die gewerbesteuerliche Hinzurechnung des RVL-Einkaufs Hotel positioniert und versprochen hatte, die Wirtschaftsministerkonferenz (WMK) einzubeziehen. Dies ist nun offensichtlich geschehen. Unter der Überschrift Vollzug des Gewerbesteuerrechts und Tourismuswirtschaft stellt Punkt 12 der Christiane Leonard (bdo). Tagesordnung der WMK Folgendes klar: Die Wirtschaftsministerkonferenz unterstützt die in Fachkreisen vertretene und vom Bundesminister für Wirtschaft und Energie geteilte Auffassung, dass es sich beim Reisevorleistungseinkauf nicht um die Anmietung von Anlagevermögen handelt, sondern um den Einkauf von Umlaufvermögen in Form von Übernachtungskontingenten, welche für die direkte Weiterveräußerung bestimmt sind. Leonard weiter: Jetzt kommt es darauf an, dass dieses eindeutige Votum auch auf Ebene der Finanzminister endlich Eingang findet und umgesetzt wird. F E R N B U S M A R K T DeinBus.de gerettet Investor gefunden, Geschäfte gehen weiter Fröhliche Weihnachten und eine große Bescherung feierte das Offenbacher Fernbusunternehmen DeinBus.de: Ein Investor ist gefunden, 25 Arbeitsplätze am Standort Offenbach sind gerettet und das Original im Fernbusmarkt bleibt bestehen. Der neue Eigentümer, ein Unternehmer aus Süddeutschland, ist selbst seit vielen Jahren Dein- Bus.de-Fahrgast. Er glaubt an den Erfolg des Pioniers im Fernbusverkehr. Details zu den Plänen für das Jahr 2015 wird der neue Eigentümer gemeinsam mit der Unternehmensführung, die mit Alexander Kuhr (l.) und Christian Janisch (Mitte, neben Mitbegründer Ingo Mayr-Koch, r.) unverändert bleibt, im Januar bekannt geben. F E R N B U S - F U S I O N MeinFernbus und FlixBus sind eins Deutschlands größte Fernbus-Startups schließen sich zusammen André Schwämmlein, einer der Gründer von Flixbus. Berlin / München. FlixBus und MeinFernbus werden eins. Die beiden größten Fernbus-Startups bündeln ihre Stärken für ein neues, gemeinsames Ziel: Ein europaweites Fernbus-Liniennetz. MeinFernbus aus Berlin und FlixBus aus München verbinden in den nächsten Monaten ihre nationalen Fernbusnetze zu einem flächendeckenden Angebot. Gemeinsam mit ihren nun rund 160 mittelständischen Partnern wollen beide Anbieter jetzt europaweit durchstarten. Torben Greve (Gründer MeinFernbus): MeinFernbus und FlixBus, die beiden Erfolgsmodelle made in Germany, werden eins und der Fahrgast profitiert. Fernbusse fahren demnächst noch öfter, noch schneller und genauso günstig wie bisher. So entsteht Deutschlands bestes Fernbusangebot. André Schwämmlein (Gründer Flix- Bus): Beide Gründerteams setzten von Anfang an auf schnelles Wachstum, ein flächendeckendes Netz und auf Partner, statt Subunternehmen. Jetzt können unsere Mittelstandspartner mit-, statt gegeneinander arbeiten. Möglich wird der gemeinsame Linienausbau der Fernbus-Startups unter anderem durch den Wachstums-Investor General Atlantic, der die geplante Europa-Expansion unterstützt. Jörn Nikolay, Deutschlandchef von General Atlantic: Als Wachstumskapitalgeber unterstützt General Atlantic den Zusammenschluss von zwei Vorreitern im Fernbus-Markt. Wir stärken so die Kapitalbasis des künftigen gemeinsamen Unternehmens und unterstützen die Gründerteams von MeinFernbus und FlixBus bei der Expansion in Europa. Thorben Greve (r.), Gründer von MeinFernbus. Neben General Atlantic investieren auch die bisherigen FlixBus-Anteilseigner Holtzbrinck Ventures und UnternehmerTUM in das neu entstandene Unternehmen. General Atlantic ist ein weltweit führendes Investmenthaus, das Kapital und strategische Unterstützung für Wachstumsfirmen zur Verfügung stellt. General Atlantic wurde 1980 gegründet. Das aktuelle Investitionsvolumen beträgt rund 20 Mrd. US-Dollar, das von mehr als 95 Investment-Spezialisten in New York, Greenwich, Palo Alto, São Paulo, London, München, Amsterdam, Peking, Hongkong, Mumbai und Singapur betreut wird. IMPOSANTE STADTFÜHRUNG in Wertheim. SHOPPING-ERLEBNIS PUR: Die Gruppe unterwegs im Wertheim Village. BEEINDRUCKEND: Die Empfangshalle des Hotels Andaluz im Europa-Park. SYMPATHISCHER CHAUFFEUR: Buspilot Aben von Markert Busreisen aus Bingen vor seinem Temsa. WINTERSTIMMUNG: Die Gruppe vor der Eisbahn auf dem Karlsruher Weihnachtsmarkt mit Blick auf das Schloss im Hintergrund. BESTE BEWIRTUNG: Peter Fraß, Wirt vom Kühlen Krug in Karlsruhe. EuroBus Leserreise AUFWÄRMRUNDE: In der Glühwein-Pyramide des Karlsruher Weihnachtsmarkts. GRUPPENBILD vor den Toren des Wertheim Village. VON KARLSRUHE TOURISMUS wurden die Teilnehmer bestens aus der Hand von Frau Repple informiert. SUPER-STIMMUNG im Bus. GLÜHWEIN-PROBE auf dem Rüdesheimer Weihnachtsmarkt. Fotos: Silvia Jaster Erlebniswelten erschaffen und genießen Mit EuroBus auf Advents-Leserreise zu einem stimmungsvollen Jahresabschluss Historische Weihnachtsmärkte besuchen, Shopping genießen und Kunst erleben standen im Mittelpunkt der diesjährigen Advents- Leserreise von EuroBus. Mit über 20 Teilnehmern startete man im Temsa-Reisebus des Busunternehmens Markert aus Bingen ab Frankfurt / M. zunächst via Wertheim. Bei einer Stadtführung bekam die Gruppe einen interessanten Einblick in die oft von Hochwasser heimgesuchte Altstadt am Flussufer. Im Wertheim Village, Busziel Nr. 1 bei Shopping- Erlebnisreisen, wurde man um die Mittagszeit schon erwartet und bei einem stilvollen Mittagsessen im italienischen Restaurant La Piazza begrüßt. Anschließend konnten die Teilnehmer nach Herzenslust shoppen und Weihnachtsgeschenke für die Lieben daheim zu Outlet-Preisen erwerben, was auch eifrig genutzt wurde. Bei der nächsten Station, dem Hotel Amber in Stuttgart, wurde eingecheckt, bevor es abends zu einem weiteren Highlight ging, dem neuen Musical Chicago von Stage Entertainment. Am nächsten Morgen stand der Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt auf dem Programm. Der bereits mit dem Stadtmarketingpreis Baden-Württemberg ausgezeichnete Markt ist ein Erlebnis von besonderer Güte und ragt aus den üblichen Weihnachtsmärkten wohltuend heraus. Nach einem zünftigen Mittagessen auf dem Markt ging die Fahrt weiter nach Rust in den Europa-Park, der sich herausgeputzt hatte für die Winterzeit. Die Teilnehmer wurden mit einer Präsentation bei einem Kaffeeempfang willkommen geheißen. Danach stand der individuelle Besuch des winterlichen Europa- Parks auf dem Programm, der in diesem Jahr erstmals die Rekordmarke von 5 Millionen Besuchern überspringen konnte. Das hochkarätige Showprogramm des Parks verzaubert die Gäste auch im Winter, davon konnten sich die teilnehmenden Gruppenreiseveranstalter selbst überzeugen. Winterlich geschmückt und kunstvoll illuminiert ist der Europa-Park ein ganz besonderes Erlebnis mit seinen Tannenbäumen, die mit glitzernden Christbaumkugeln die Wege säumten. Ein festlich dekorierter Weihnachtsmarkt lud mit duftendem Glühwein und gebrannten Mandeln zum besinnlichen Verweilen ein. Gespeist und übernachtet wurde im spanischen Hotel Andaluz im Park. Nach dem Frühstück startete am nächsten Morgen die Weiterfahrt nach Karlsruhe. Nach einer Stadtrundfahrt mit anschließender Brauereibesichtigung und Bierverkostung mit Vesper wurde die äußerst beeindruckende Ausstellung Degas in der Kunsthalle besucht. Anschließend stand das Karlsruher Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) auf dem Programm. Beides interessante Programmbausteine für einen Karlsruhe- Besuch, die zielgruppenspezifisch eingesetzt zu Highlights werden können. Nach dem Check-In im Hotel Leonardo wurde der Abend mit einem stimmungsvollen Bummel über den Christkindl-Markt Karlsruhe und einem zünftigen Abendessen in der Glühwein- Pyramide gestaltet. Zum krönenden Abschluss dieser Adventsreise stand am nächsten Tag der Besuch des Rüdesheimer Weihnachtsmarktes auf dem Programm. Schon die Fahrt dahin ließ das Stimmungsbarometer in ungeahnte Höhen schnellen. Beim Besuch des eindrucksvollen Christkindl-Markts ließen die Teilnehmer die zurückliegenden Tage einer stimmungsvollen Adventsreise gemütlich ausklingen. CHARMANTE GASTGEBER im Wertheim Village: v.l. Piazza -Wirt Ferry Aghajani mit Carsten Vesper und Mitarbeiter vom Marketing des Outlet Centers

9 B US D ES TI NATI O N KRO ATI EN Blick auf die Insel Brijuni. Foto: Kroatische Zentrale für Tourismus / Renco Kosinozic Inmitten der Plitvitzer Seen. K R O A T I E N - M A R K E T I N G Mit Kroatien 365 Vor- und Nachsaison bewerben Neues Pilotprojekt der Kroatischen Zentrale für Tourismus Zagreb / Frankfurt. Mit dem Ziel, die Bekanntheit des Brands zu erhöhen und Kroatien als ein Reiseziel mit attraktiven Angeboten in der Neben und Hauptsaison zu etablieren, hat die Kroatische Zentrale für Tourismus eine Kommunikations- / Marketingkampagne unter dem Namen Kroatien 365 erarbeitet. Das Pilotprogram Kroatien 365 umfasst 22 Reiseziele, die bis zum 15. Oktober touristische Inhalte bieten werden und zum ersten Mal unabhängig von den administrativen Grenzen aufgeteilt wurden. Dabei sollen attraktiven und wettbewerbsfähige Angebote entwickelt werden, wodurch die einschlägigen Reiseziele in Vor- und Nachsaison an Mehrwert gewinnen. Gleichzeitig sollte sich Kroatien zu einem Land etablieren, das auch außerhalb der Hauptsaison spezifische, authentische und attraktive Tourismusprodukte anbietet und sowohl auf dem Land- als auch auf dem Luftweg leicht erreichbar ist. Dazu sollten neue Anreize und Produkte für KROATIEN 365 Das Logo der neuen Marketing- Kampagne. unterschiedliche Verbrauchersegmente und verschiedene Märkte geschaffen werden, wodurch die Tourismussaison verlängert, die Saisonalität verkürzt und der Tourismusverkehr erhöht werden soll. Die Kampagne umfasst Sonderpräsentationen für Reiseveranstalter und Reisebüros, sowie die Organisation von Studienreisen seitens der Kroatischen Zentrale für Tourismus. 6 Produktbereiche Fotos (3): Kroatische Zentrale für Tourismus / Marion Romulic & Drazen Stojcic Das Projekt konzentriert sich auf sechs Produkte, die auf der Internet-Seite der Kroatischen Zentrale für Tourismus im Mittelpunkt stehen werden: Kultur, Wein und Gastronomie, Radfahren, Geschäftsreisen, Wellness und Gesundheit, Aktivurlaub. Um eine erfolgreiche Marktkommunikation und ein Wertekonzept in Bezug auf Kroatien aufzubauen, wird ein System von PPS -Kennzeichen und Zertifikaten eingeführt werden, das zur Erkennbarkeit sowie zur leichteren Positionierung auf dem Markt führen soll. Dieses PPS-Kennzeichen kann uneingeschränkt bei allen Marketingaktivitäten verwendet werden. Die PPS-Träger sind Mitglieder des nationalen Clubs der mit PPS gekennzeichneten Reiseziele und werden im Internetportal der Kroatischen Zentrale für Tourismus auf einer PPS-Sonderseite vorgestellt. Historisches Kroatien: Zwei Römer bei einer Festivität in Dubrovnik. K R O A T I E N - S P E Z I A L I S T Perfektes Netzwerk vor Ort I.D. Riva Tours mit neuen Gruppenreisen für den Bus München. Mit Seriosität und einer konsequenter Qualitätspolitik hat sich der Reiseveranstalter I.D. Riva Tours als größter Kroatien-Experte in Deutschland etabliert. Eigene Büros in Porec, Zadar und Trogir mit über 70 eigenen Mitarbeitern bilden die Basis hierfür. Das touristische Netzwerk vor Ort sichert nicht nur perfekten Service für eine erholsame, reibungslose Busreise, sondern ermöglicht auch dank der hervorragenden Ortskenntnisse ein breites Programm und ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Im 148 Seiten starken Gruppenkatalog 2015 ist eine umfangreiche Auswahl an fertigen Paketreisen zu finden, darunter bewährte Reiseklassiker, als auch zahlreiche neue Reiseideen. Der Katalog ist übersichtlich gegliedert und bietet neben Standort-Rundreisen, Aktionsreisen und Rundreisen auch Aktivreisen und Themenreisen an. Alexander Klose, Produktmanager im Team Gruppenreisen, weist besonders auf die Schnäppchenreisen hin. Ein günstiger Preis für ein beliebtes Hotel im 3- bzw. 4- M E S S E Kvarner Bucht erstrahlte Partner der CMT 2015 in Stuttgart Stuttgart. Die Partnerregion der CMT 2015 war Kroatien und hier speziell die Kvarner Bucht. Die Besucher vder CMT wurden eingeladen, eine ideale Region für kleine Alltagsfluchten oder Urlaub zu entdcken. Und das ganz ohne Fernreise, beim europäischen Nachbarn in der neuen, kroatischen Trendregion Kvarner an einem der abwechslungsreichsten Küstenabschnitte der Adria. Vielfalt ist schön, lautet der treffende Slogan dieser mediterranen Ferienwelt, die sich als einzigartiges Mosaik aus prächtiger Küstenlandschaft mit traditionsreichen Rivieras, zauberhaften Inseln und naturbelassenen Bergregionen präsentiert. Optimale Voraussetzungen gleichermaßen für Busreisen sowie Bade- und Sporturlaub oder auch für das Tanken neuer Energie bei Kultur-, Wellness-, Natur- und nicht zuletzt kulinarischen Erlebnissen. Hier die touristischen Facts: 170 Jahre Tourismus in der Kvarner Bucht, ein Fünftel des gesamten kroatischen Tourismus erfolgt in der Region Kvarner, Spitzenreiter sind Gäste aus Deutschland (30 %), die Gästezahlen aus Deutschland haben seit 2010 um 30 % zugenommen. Sterne Bereich z. B. in Porec, Rabac und Opatija in Kombination mit der Möglichkeit, zahlreiche Reisebausteine zubuchen zu können, macht diesen Produktbereich sehr beliebt. Generell gilt, dass die im Katalog enthaltenen Reisen nur Vorschläge sind. Die Mitarbeiter der Gruppenabteilung in München passen die Reisen gern an die persönlichen Vorstellungen und Wünsche der Gäste an und stehen mit Tipps, Ideen und Informationen aus erster Hand gern zur Verfügung. Ferner ist I.D. Riva Tours auf der Messe f.re.e in Halle B4, Stand 335 mit einem eigenen Stand vertreten. Danach beginnen bereits die Planungen für den Gruppenkatalog 2016, der pünktlich zum RDA-Workshop erscheinen wird. I.D. Riva Tours, Tel.: , Fax: , Alexander Klose, Agnes Kosmalski und Elvin Mujic (v.r.) sind Ansprechpartner für Gruppenreisen beim Kroatien-Experten I.D. Riva Tours. i 16 17

10 CMT / TAG DES BUSTOURISMUS CLUBS & VEREINE T O U R I S T I K M E S S E Für Clubs und Vereine ideal Die MomenTour wird im März auf 100 Aussteller erweitert AM WBO-STAND der CMT: Busunternehmer Marianne und Harald Römer mit ihren Römer Reisen aus Winnenden. C M T A K T U E L L Bus-Chauffeure dringend gesucht 38. Tag des Bustourismus von WBO und gbk stößt Diskussion an Stuttgart. (lop) Auch wenn es noch nicht bei jedem angekommen ist wir stecken bereits mittendrin in dem Problem, so Bülent Menekse, Geschäftsführer Omnibusverkehr des Busunternehmens Spillmann Reisen im schwäbischen Bietigheim-Bissingen. Beim Tag des Bustourismus von WBO und Gütegemeinschaft Buskomfort auf der Stuttgarter Touristikmesse CMT gbk-geschäftsführer Martin Becker: Wird schlimmer. wurde eines der gegenwärtig drängendsten Probleme der Busunternehmen diskutiert: Woher die so dringend benötigten Bus-Chauffeure nehmen, die in der Branche immer mehr gebraucht werden? Die Faktenlage: Jährlich werden laut gbk hochgerechnet in Deutschland rund neue Fahrer benötigt. Doch die Erteilung neuer Fahrerlaubnisse ist signifikant rückläufig und fast 70 % der Busfahrer sind älter als 45 Jahre. Nur 25 % sind zwischen 31 und 45 Jahre, weitere 7 % sind unter 30 Jahren. F. Hassler: Am Fahrerprofil arbeiten. ÜBER 100 FACHBESUCHER, darunter viele Busunternehmer, nahmen am Tag des Bustourismus von WBO und gbk teil. Die Zunahme der Fernbuslinien hat den personellen Engpass noch weiter verschärft, und der demographische Wandel in der Gesellschaft bringt theoretisch mehr Busgäste und faktisch weniger Bewerber für Busführerscheine. Was tun und wie von anderen Branchen lernen? Mehr in die Ausbildung investieren oder ausländische Fahrer kurzfristig anwerben? Der Verband der baden-württembergischen Busunternehmen (WBO) und die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) versuchten, mit dem Thema die Diskussion voranzubringen. Rund 120 Fachbesucher, darunter viele Busunternehmer, nahmen an der Veranstaltung teil. Martin Becker, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, verdeutlichte: Das Busgewerbe kann von anderen Branchen nur lernen. Busunternehmer müssen ihre Beschäftigungsmöglichkeiten in ihrer Region deutlicher kommunizieren. 79 % der Busunternehmen bilden überhaupt keine Fachkräfte aus. Becker: Das Problem wird sich noch verstärken. Wichtige Gründe für den Personalmangel sah Becker auch in dem Image der Branche und fehlenden Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen. Um neue und junge Menschen für den Beruf anzuwerben, müsse auch das Berufsbild aufgewertet werden. Denn ein fahrerloser Bus sei nicht wünschenswert, obwohl im LKW-Bereich dahingehend stark geforscht werde. Woran es liegt, dass so wenige junge Leute überhaupt diesen Beruf anstreben ob an der Entlohnung, fehlender Aufstiegsmöglichlkeiten Detlev Barbis: Berufsschulklassen fehlen. oder am Berufsbild schlechthin, sollte in der Diskussion ergründet werden. Busfahrer Christian Seel, Bus-Chauffeur der Heidach GmbH Freiburg, brachte das Problem mit dem Dienstplan ins Spiel. Wenn täglich etwas geändert wird, kann man neben dem Beruf kein soziales Leben mehr führen, so sein Wunsch, hier für bessere Planbar- Bus-Chauffeur Christian Seel: Positiv geflasht. keit zu sorgen. In seinem Job, bei dem ähnlich wie bei einem Smartphone ständig neue Bereiche hinzu kämen, sei ein Bus-Chauffeur oft überfordert. Das Berufsbild habe sich schleichend verändert. Wolfram Goslich, Berater (Busconcept Berlin) und Seminarleiter von Busfahrern erinnerte daran, dass es neben der oft zu niedrigen Entlohnung auch im Unternehmen selbst an Anerkennung fehlt. Bülent Menekse verdeutlichte, dass der War of Talents, der Kampf um die Besten, bereits begonnen habe und plädierte dafür, das generelle Problem der Bewertung der Mobilität und des ÖPNV politisch anzugehen und mehr Geld in diesen Bereich zu investieren. Annette Hanftstein, Regionaldirektorin der Bundesagentur für Arbeit in Stuttgart, betonte, dass für Qualifizierungsmaßnahmen durchaus Geld vorhanden sei, in Baden-Württemberg derzeit rund 150 Millionen Euro. Für die Politik nahm Bundestagsabgeordneter Michael Donth (CDU/ CSU) nach eigenem Bekunden wichtige Anregungen mit nach Berlin. Der Tag des Bustourismus hat eine wichtige Diskussion angestoßen, die es weiter zu vertiefen gilt. DER ANDRANG an den Ständen war riesig, zumal auch Lidl-Reisen diesmal dabei war und mit weiteren 10 % Rabatt warb... M E S S E Reiselust ungebrochen CMT startet mit Rekordwochenende Stuttgart. Mehr als Besucher waren bereits am ersten Wochenende auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. C M T A K T U E L L Die Prognosen der Reise-Experten für das gerade beginnende Tourismusjahr scheinen sich voll zu bewahrheiten: die Reiselust ist ungebrochen. Wir haben über Besucher registriert, freute sich Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth über das enorm hohe Interesse an der Stuttgarter Urlaubsmesse, und liegen damit über dem sehr, sehr guten Niveau des Vorjahres. Ein toller Auftakt für die CMT, die Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern und natürlich für unsere Aussteller. Ohne jeden Zweifel habe sich dabei der Sonderbereich Fahrradund ErlebnisReisen mit Wandern als der Treffpunkt für Naturbegeisterte und Aktivurlauber etabliert, so Bleinroth. Messebesucher, die sich fürs Radfahren oder zum Wandern das geeignete Bike, das passende Zubehör oder wetterfeste Bekleidung interessierten, seien in der Alfred Kärcher Halle (Halle 9) voll auf ihre Kosten gekommen. Die Gänge bei der Fahrrad- und ErlebnisReisen mit Wandern waren proppenvoll und die 266 Stände der Reiseveranstalter wie auch der Hardware-Anbieter wurden geradezu gestürmt, sagte Bleinroth. Vor dem Vortragsraum stauten sich die Besucher und auch das Forumsprogramm stieß auf großes Interesse. Dabei standen die aktuellen Modelle der Hersteller sowie das Thema GPS im Vordergrund. Publikumsmagneten waren der Fahrrad-Testparcours und der Pumptrack, der zum ersten Mal im Angebot war. Auch die Premiere für den Sonderbereich Thermik erwies sich als sehr erfolgreich. Hier informierten mehrere Gleitschirmflugschulen über Kurse, Ausbildung und Sicherheit. Der Kracher war der Active- Fly-Simulator, sagte Frey, die einzigartige Innovation in der Gleitschirmschulung ist auf enorme Resonanz gestoßen. Ein wesentlicher Teil der Ausstellungsangebote im Bereich Fahrrad widmete sich dem Thema Mountainbike, das wie der Thermik-Bereich im kommenden Jahr ausgebaut werden soll moderates Wachstum Ausblick von Reiseanalyst Prof. Lohmann Pforzheim. B u s u n t e r- nehmern sowie Clubs und Vereine finden auf der MomenTour vielfältige Möglichkeiten für eintages- oder Wochenendprogramm : Projektleiter Flyer der Momen- Tour. Martin Hämmerle von der ausrichtenden Pforzheimer Marketinggesellschaft PKM betont das besondere Interesse der Organisatoren an dieser Zielgruppe. Die 4. MomenTour findet vom 13. bis 15. März 2015 im Congress- Centrum Pforzheim statt. Die Touristikmesse für Ausflüge und Kurzreisen baut auf ihrem Erfolg auf und wird noch einen Raum zusätzlich belegen. Zu rechnen ist mit ca. 100 Ausstellern. Der Erfolg der Messe kommt nicht von ungefähr. Das klare Konzept der MomenTour kommt an: Alles, was sich als Ziel für einen einoder mehrtägigen Ausflug ab dem Veranstaltungsort Pforzheim eignet, ist Thema der Messe, sonst nichts! Das macht die Mese zu einem interessanten Ideenpool für alle Organisatoren von Ausflügen. Der wachsende Bekanntheitsgrad der Messe und die positive Ausstrahlung bis weit über die Region hinaus, locken viele Gäste in die Goldstadt, in der sich gerade in der jüngsten Zeit touristisch einiges getan hat. Ein Beispiel für viele ist der neu eröffnete Gasometer mit dem Rundum-Panorama Rom 312 von Yadegar Asisi. Neu: Schnupperreisen Neu wird im kommenden Jahr auch sein, dass MomenTour - Schnupperreisen angeboten werden. Dabei bringt die PKM die Ausflugsplaner zu den Ausstellern der MomenTour. Die erste Reise wird Auf der MomenTour: Bertha Benz vor dem ersten Automobil. Ende März ins Saarland führen. Interessierte Vertreter aus Vereinen oder Gruppenreiseveranstaltern können sich dazu anmelden. An drei Tagen wird es ein Programm geben, das dem Kennenlernen der touristischen Ziele dient. Unter den Aussteller gibt es einige Neue : Die Experimenta Heilbronn beispielsweise, welche sich 2015 erstmals bei der MomenTour präsentiert. Weitere Informationen unter oder L A N D W I R T S C H A F T Die Adrian Manufaktur Erlebniswelt für Gruppen zeigt Verarbeitung regionaler Produkte Die Adrian Erlebniswelt mit allen Sinnen dabei. Waldberg. Fest verwurzelt ist der Name Adrian Kiderlen mit hochwertigen Erzeugnissen aus regionalem Anbau, die die moderne alltägliche Küche zu etwas Besonderem machen und raffinierten Gerichten den letzten Schliff verleihen. Was der Urahn Adrian Kiderlen in Waldberg- Hannober zwischen Ravensburg und Wangen im Allgäu gelegen- vor über 170 Jahren begonnen hat, haben seine Nachfahren über Generationen hinweg gepflegt, verfeinert und stetig verbessert. Als Hommage an den Gründer, haben seine Nachfahren in vierter Generation die Adrian Manufaktur ins Leben gerufen eine neue Erlebniswelt, die Gruppen herzlich willkommen heißt. Öffentliche Führungen werden von Januar bis Dezember regelmäßig angeboten. Die Dauer der Führung beträgt ca. 70 Min. Die max. Teilnehmerzahl liegt bei 40 Personen. W O H I N ? Der Niederrhein für Clubs und Vereine Radreisen, Wandertouren und Busreisen zur Kunst Der Niederrhein ist eine Ferienregion, die viel zu bieten hat. Hier finden Busreiseveranstalter gerade auch für die Zielgruppe Clubs und Vereine das passende Angebot: Aktive wie Passive, Liebhaber Niederrhein-Radfahrer vor Rapsfeld. von Kultur ebenso wie Freunde der Natur, Sportler in gleichem Maße wie diejenigen, die bei dieser Freizeitbeschäftigung lieber nur zuschauen möchten. Naturfreunde sind in den beiden Naturparks Schwalm-Nette und Hohe Mark Westmünsterland mit tig. Bei Führungen die vielseitige Tier- und Pflanzenwelt studieren, kann man hier bestens. Auf neun ausgezeichneten Premium-Wanderwegen den Niederrhein erwandern, auf den Seen und Flüssen schöne Paddeltouren unternehmen, oder ihren ausgedehnten Wäldern, mit mit dem Drahtesel die Region Heidemooren und Seen genau rich- erkunden die Möglichkeiten, insbesondere für Gruppen, sind groß. Für sportliche Gruppen bietet der Niederrhein eine Reihe von kurzen aber auch langen Strecken, die bequem mit dem Fahrrad zu befahren sind. Ein ganz besonderer Spaß ist auf Schienen mit der Grenzland-Draisine möglich, mit der man von Kleve nach Holland fahren kann. Und wer sein eigenes Fahrrad nicht mitbringen will, kann sich an über 40 Stationen ein grünes NiederrheinRad ausleihen. Die reich bestückte Museumslandschaft begeistert immer wieder die Kunst- und Kulturfreunde. In Xanten ist das LVR-RömerMuseum einen Besuch wert, ein architektonisches Highlight mit überaus sehenswerten Beständen aus der Zeit der Siedlung Colonia Ulpia Trajana, der von dem römische Kaiser Trajan schon um 100 n. Chr. das Stadtrecht verliehen wurde. Der Archäologische Park in Xanten ist das meistbesuchte Freilichtmuseum in Deutschland. Unter freiem Himmel finden am Schloss Neersen in der Stadt Willich Sommerfestspiele statt. Am Niederrhein wohnen Busgruppen auf Schlössern und Burgen sowie in gemütlichen Hotels in landschaftlich reizvoller Umgebung. Auf den Tisch kommen gesunde regionale Produkte bei leckeren Gerichten. Der Niederrhein ist im Frühjahr eine der Spargelhochburgen des Landes. Im Herbst und Winter sind es die leckeren Wildgerichte, die den Gaumen erfreuen. Und Ausdruck von Gemütlichkeit und Lebensart ist die Niederrheinische Kaffeetafel. Stuttgart (lop) Für 2015 kann man ein gutes Urlaubsreisejahr mit moderatem Wachstumspotential erwarten, prognostizierte Prof. Martin Lohmann bei der Reisemesse CMT in Stuttgart. Der wissenschaftliche Berater der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) geht in der neuen Reiseanalyse von einer weiteren Zunahme der Einnahmen und Ausgaben im internationalen Reiseverkehr Deutschlands aus. Das Ausgabenvolumen wächst nach einem überraschend hohen Zuwachs 2013 auch 2014, allerdings gemäßigt. Auch 2015 beabsichtigen die Deutschen, mehr für ihre Reisen auszugeben, so Lohmann. Mit umgerechnet 86 Mrd. Dollar Ausgaben befinden sich die Deutschen nach China und USA auf dem dritten Platz. Die wichtigsten Urlaubsländer sind in der Reihenfolge Spanien, Österreich, Italien und Türkei. Die Prof. Dr. Martin Lohmann bei der CMT. Schweiz ist weiter rückläufig. " Die Preise steigen um rund 20 %, das bringt auch entsprechend weniger Gäste mit sich", so Prof. Lohmann. Übrigens: Seit 2012 sind die Deutschen nicht mehr Reiseweltmeister, sondern hinter Chinesen und Amerikaner auf Platz

11 MARKETING BUSTEST G R O S S B R I T A N N I E N U N D I R L A N D Rundreisen boomen weiter Jahresrücklick von Hotels& More mit Rekord: Über Teilnehmer Z E R T I F I Z I E R U N G Stufe 3 des SQ-Siegels erreicht Service-Reisen in Sachen ServiceQualität Spitze London. Der B2B-Spezialist Hotels & More kann mit einem Umsatzzuwachs im zweistelligen Bereich auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Dies ist vor allem auf einen Anstieg bei den Rundreisen auf die Britischen Inseln zurückzuführen. Erstmals konnte das Unternehmen die Teilnehmer-Marke knacken, wozu auch ein beachtlicher Anstieg an Individualgästen beigetragen hat. Neu gestaltete und innovative Reiseprogramme zu wettbewerbsfähigen Preisen und attraktiven Konditionen in Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern kreieren der Erfolg der Strategie des B2B-Spezialisten zeigt sich bei dem Anstieg an Rundreisen, insbesondere nach Irland. Reiseziel Nummer Eins in 2014 bleibt Südengland, wo die Attraktiviät der Region durch Filme von Rosamunde Pilcher weiterhin anhält. Die Nachfrage nach Schottland war 2014 trotz der erhöhten Preise während der Commonwealth Games in Glasgow leicht angestiegen. Die Anzahl der Gruppenreisen in die britische Metropole London lag in der vergangenen Saison unter dem Ergebnis von 2013, wo die Ben Nevis, der höchste Berg in Schottland. Nachfrage nach der positiven Berichterstattung über Olympia und das Thronjubiläum von Queen Elisabeth II. stark gestiegen war. Aufgrund eines guten Netzwerkes vor Ort und des engagierten Einkaufsteams konnte Hotels & More bereits weitere Hotelkontingente für 2015 sichern, was sich positiv auf die Vorausbuchungen für 2015 auswirkt. Bei den Gruppenreisen blieb die durchschnittliche Teilnehmerzahl mit 40 Personen sowie die Stornoquote mit 31% auf gleichem Niveau zum Vorjahr ein gutes Zeichen für die Qualität sowie die Marktfähigkeit der angebotenen Reisen. Wir legen viel Wert darauf, dass unsere Touren auf bestimmte Zielgruppen und deren Qualitätserwartungen und Budgetvorstellungen zugeschnitten sind. Dazu gehört Z E R T I F I Z I E R U N G TOP-Reiseveranstalter verdoppelt tourvers zieht eine erfolgreiche Bilanz 2014 Für uns war das Jahr 2014 ein erfolgreiches Jahr, so tourvers Geschäftsführer Michael Wäldle. Neben der klassischen Insolvenzversicherung entwickelte sich auch unser Zertifikat TOP-Reiseveranstalter überaus positiv. So ließen sich nicht nur alle bereits zertifizierten Veranstalter erneut zertifizieren, die Anzahl der ausgezeichneten Unternehmen verdoppelte sich zusätzlich. Die Einsatzmöglichkeiten des Zertifikats sind vielfältig. Bisher ausgezeichnete Veranstalter verwenden das Logo unter anderem auf Ihren Homepages, in Katalogen, -Signaturen, auf Briefbögen und Firmenfahrzeugen oder in den sozialen Medien, wie z. B. Facebook. Auch die regelmäßig erscheinenden Studien wurden von den Kunden gut angenommen. Passend zur aktuellen Saison erschien erst kürzlich eine neue Studie zum Thema Wintersporttourismus. tourvers geht darin unter anderem auf aktuelle Trends und Entwicklungen, Zielgruppen und Zielgebiete ein und gibt einen Überblick über den Markt. Auch auf das kommende Jahr blickt tourvers mit Zuversicht sind Foto: Hotels & More neben der Auswahl des passenden Produkts auch die Vermarktung durch aktiven Vertrieb und attraktives Marketing. Ein professionelles Produktmanagement mit Angeboten und Werbeaktionen über das ganze Jahr wird für den erfolgreichen Verkauf immer wichtiger, so Karin Urban, Geschäftsführerin des Unternehmens. Mit dieser Geschäftsstrategie und der Fokussierung auf ein intensives Key Account Management blickt der Zielgebietsspezialist auf ein positives Geschäftsjahr zurück. Für 2015 deuten die aktuellen Vorausbuchungen gerade bei Rundreisen auf einen erneuten Zuwachs hin. Auch wenn der Pfundkurs auf dem höchsten Stand seit 2008 ist, liegen die Britischen Inseln weiterhin im Trend. tourvers-geschäftsführer Michael Wäldle (l.) bei der Zertifikatsübergabe an Ulrich Basteck, Geschäftsführer von Wörlitz Tourist. wieder diverse Messe- und Veranstaltungsteilnahmen geplant, allen voran natürlich die ITB in Berlin. Termine können gerne vorab unter der Telefonnummer vereinbart werden. F R E I Z E I T P A R K S Bestes Jahr für Europa-Park Erstmals über 5 Mio. Besucher und über 25 Mio. Investitionsvolumen Rust. Der Europa-Park schließt seine Saison 2014 mit erneuten Rekorden ab. Europa-Park-Chef Roland Mack: 2014 war das beste Jahr in unserer Firmengeschichte. Die neue Großattraktion,Arthur Im Königreich der Minimoys, die wir gemeinsam mit dem französischen Starregisseur Luc Besson umgesetzt haben, erweist sich als grandioser Erfolg. Die Weltneuheit Arthur Im Königreich der Minimoys mit einem Investitionsvolumen von mehr als 25 Millionen Euro hat damit alle Erwartungen erheblich übertroffen. Die Besucherzahlen wurden nochmal gesteigert: Erstmals konnte Deutschlands größter Freizeitpark in einer Saison die Schwelle von fünf Millionen Besuchern durchbrechen. Aus Frankreich verzeichnet der Park einen Zuwachs von 20 Prozent. In das Jahr 2014 fiel auch die Rekordzahl von insgesamt 100 Millionen Besuchern seit der Eröffnung des Europa-Park im Juli Der Europa-Park bei Nacht. Foto: Europa-Park DieAuslastung derthemenhotels ist nach wie vor sehr hoch, die Zahl der Übernachtungsgäste und auch die Aufenthaltsdauer steigen kontinuierlich an. Ein weiterer Rekord: Der 4D-Film Das Geheimnis von Schloss Balthasar haben bereits mehr als 2,5 Mio. Besucher gesehen. In dem multimedialen Film, der im Magic Cinema 4D zu sehen ist, lösen die Euromaus und ihre Freunde Euromausi, Eurofant, Böckli und Louis das Rätsel um das geheimnisvolle Schloss Balthasar. Das Team der Qualitätsmanagement-Abteilung (von li nach re: Karina Stöckl, Birgit Becker (Leiterin), Franziska Henning) Bild: SRG Gießen. Service-Reisen Giessen hat seinen Zertifizierungsprozess bei ServiceQualität Deutschland erfolgreich abgeschlossen, und dieses auf der höchstmöglichen Stufe 3. Damit ist Service-Reisen Giessen auch 2015 der einzige Reiseanbieter mit dem SQ-Siegel Stufe III. Das QM-Team von Service-Reisen hat 2014 gemeinsam mit den Kollegen aus allen Unternehmensbereichen daran gearbeitet und zusätzlich Kunden und Leistungsgeber eingebunden, sowie den branchenübergreifenden Austausch mit Kollegen gesucht. So konnte Service-Reisen unter Beweis stellen, dass höchste Qualität mit größter Beständigkeit für die vielfältige Produktpalette sichergestellt werden kann. Die SQD Stufe III orientiert sich eng an den Anforderungen der bestehenden Norm zum Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001 und legt den Fokus auf die Servicequalität. Kristiane Heyne-Strauch: Wir sind sehr stolz auf diese in der Branche herausragende Auszeichnung. Eine Auseinandersetzung mit der eigenen Qualität rein auf Basis einer Selbsteinschätzung entspricht heute nicht mehr den Kundenanforderungen. Wir haben uns aus diesem Grund für ein extern auditiertes, ganzheitliches Qualitätsmanagementsystem entschieden. Und werden in unseren Aktivitäten nicht nachlassen! Dies bestätigt auch Qualitätsmanagerin Birgit Becker: Die Komplexität unserer richtungweisenden Maßnahmen für höchsten Kundennutzen nimmt weiter zu. Dies erfordert ein ausgesprochen engagiertes und kreatives QM- Team, das Ideen zu Konzepten entwickelt und tatkräftig mit allen Beteiligten umsetzt. Die bundesweite Koordination der Initiative ServiceQualitätDeutschland liegt beim Deutschen Tourismusverband und stellt ein dreistufiges System zur Verbesserung der Servicequalität in Dienstleistungsbetrieben. Service-Reisen Giessen zählt seit 2011/12 zu den Unternehmen mit Zertifizierung auf höchster Stufe und ist nach eigenen Angeben bis heute einziger Gruppenreiseanbieter mit diesem mit umfangreichen Maßnahmen untermauerten Siegel. V O R S C H A U W I N T E R / 1 6 Mit dem roten Flitzer durch den Advent Neuer Winterfolder von Tour Project und Select-Reisen Sich auf eine Silvester-Zeitreise Leistungsverhältnis stehen vor allem auf der Festung Kreativität Königstein begeben, ein skandinavisches Wintermärchen in Malmö erleben oder das Jahr im Luxushotel Die neuen Folder. und die Einführung neuer Produkte und Destinationen im Vordergrund. Bei der Reise Mit dem in der Kulturmetropole Krakau ausklingen lassen der neue Winterfolder Winter Events Silvester-Advent 2015/ 16 mit seinem Sonderteil Select enthält wieder neue und überraschende Programmpunkte für die Busbranche. Über 120 feste Hotels und 100 attraktive Winter-Reisen in Deutschland, Frankreich, Österreich, Tschechien, den BeNe- Lux-Ländern und der Schweiz präsentiert der mittelhessische Paketer seinen Kunden. Das Angebot umfasst neben traditionellen Destinationen wie Bayerischer Wald oder Altmühltal auch attraktive Städtereisen. Das große Plus liegt bei der Recherche neuer, außergewöhnlicher Rahmenprogramme für die Gestaltung der Winterreisen insgesamt 31 neue Reise-Arrangements findet man im Folder sowie bei der sorgfältigen Auswahl der Hotels für die jeweiligen Touren: Vom traditionsreichen Landgasthof bis hin zum First Class Hotel von starken Partner- Marken wie Hilton, Courtyard by Marriott oder Mövenpick. Neben einem ausgewogenen Preis- Roten Flitzer durch den Advent" erleben die TP-Gäste z. B. eine exklusive Fahrt mit einem nostalgischen Schienenbus von Stuttgart in die winterliche Alb, wo schon der Königliche Weihnachtsmarkt auf Burg Hohenzollern wartet. Genauso exklusiv ist die Silvesterreise Auf der MS Belvedere ins neue Jahr", dort tauchen die Gäste in die prachtvolle historische Stadt der Schlösser und Gärten ein und übernachten im 4**** Sterne Partnerhotel direkt am Park von Schloss Sanssouci. Den Jahresausklang feiern die Gäste ganz auf einem eleganten Salonschiff, während sie das Feuerwerk über der Havel genießen. Auch der Bereich Weihnachten bietet dieses Jahr ein breites Spektrum an interessanten Reisezielen. Bei der Reise Ein Weihnachtsfest am Wörthersee z. B. genießen die Gäste ein besinnliches Weihnachtsfest im komfortablen First Class Hotel, direkt am Ufer des romantischen Sees mit weihnachtlicher Hausmusik, Lesungen in der Lobby sowie festlichem 5-Gänge-Menü am Nach den Erfolgen der vergangenen Jahre ist auch der Sonderteil Select erneut fester Bestandteil des aktuellen Winterfolders: 20 erlesene Reisen zu Advent & Silvester werden der Nachfrage an hochwertigen Reisearrangements mit dem gewissen Etwas gerecht: Unsere Select-Reisen enthalten immer ausgefallene und spannende Programmpunkte mit einem Hauch von Luxus genau das Richtige um ein Reiseprogramm aufzuwerten." schwärmt Geschäftsführer Adriano Matera. Eine Weihnachtsshow im Friedrichstadtpalast, eine Operngala in den,kavernen 1595 unter der Salzburger Altstadt oder eine Silvesterfeier mit illustrem Programm auf der Festung Königstein alles Programmpunkte, die das touristische Herz höher schlagen lassen!". Abgerundet wird das komplette Winter-Programm durch zahlreiche bekannte Highlights wie die Silvester Gala in München mit dem beliebten Neujahrs-Skispringen oder der Reise Silvesterzauber im märchenhaften Taunus mit Luxushotel, Feuerzangenbowle und Katerfrühstück. i Tel.: Markante Front: Scania Citywide, hier als Low-Entry-Bus in 12 m Länge und mit zwei Türen. S C A N I A C I T Y W I D E L F U N D L E Scania Citywide mal zwei Der Niederflur Stadtbus und seine Low-Entry-Version zeigen ihre Stärken im Test Sukzessive erneuert, ist Scania heute mit einem vielseitigen Angebot auf dem deutschen Markt präsent. Wir haben den Vollniederflurbus Citywide LF sowie die Low- Entry-Variante LE getestet, beide als Zweiachser in Standardlänge. Der Trend zu einem markanten Design hat sich längst im ÖPNV durchgesetzt. Dem entspricht der 2011 zur Busworld präsentierte Citywide, der anstelle einer freundlich lächelnden Frontpartie wie beim Vorgänger OmniCity nun mit zackig geformten Lampen und einer forsch wirkenden Linienführung um Aufmerksamkeit buhlt. Neu und damit windschnittiger sind bündige Übergänge an der Frontscheibe, die geklebt statt mit dicker Gummiwulst eingelassen ist. Die seitliche Fensterbrüstung verläuft gradlinig und wird nur durch die Einstiege unterbrochen. Bei der Anpassung auf Euro 6- Antriebe ist die Heckpartie des Citywide praktisch unverändert geblieben. Gut für die Werkstatt: An den exponierten Stellen vorne und hinten ist die Karosserie modular gestaltet worden, ebenso sind die Seitenflächen zweiteilig ausgeführt dies erleichtert Reparaturen und hält die Kosten niedrig. Zwecks bestmöglicher Gewichtsverteilung befinden sich die Tanks beidseitig mit je 150 l Fassungsvermögen über der Vorderachse. Getankt wird allerdings nur von der rechten Seite aus, wo der Füllstutzen hinter einer unauffälligen Klappe in das Seitenfenster über der Vorderachse eingelassen ist. Ein Stück tiefer, noch vor der Achse, sitzt der AdBlue-Tank. Auch Heizöl wird in diesem Bereich nachgefüllt, zumindest beim Vollniederflurbus; dagegen befindet sich bei der LE- Variante der Heizöltank zwischen Hinterachse und Tür 2. Citywide mit Hybridantrieb Scania hat seine Niederflur-Baureihe um einen dieselelektrisch betriebenen Low-Entry-Bus mit Parallel-Antrieb ergänzt. Das Herzstück des Hybridantriebsstrangs bildet der 9,3-Liter-Dieselmotor mit 250 (184 kw), 280 (206 kw) oder 320 PS (235 kw), die stärkste Variante kann auch mit Biodiesel betrieben werden. Kombiniert wird der Dieselmotor mit dem automatisierten Opticruise-Getriebe, an das ein Permanent-Synchron-Elektromotor mit 150 kw Leistung angeflanscht ist. Eine ähnliche Lösung hat sich bereits bei den Hybridantrieben von Volvo bewährt. Scania sieht Hybridbusse vor allem beim Einsatz im Überlandverkehr als effektiv an, daher zunächst die LE-Variante. Dem liegen Kalkulationen zugrunde, nach denen sich erst mit hohen Kilometerleistungen derartige Verbrauchsvorteile ergeben, dass sich die Investition in einen Hybridbus auch rechnet von der Umweltfreundlichkeit einmal abgesehen. Citywide-Cockpit: Viel Platz, gute Bedienung und Sicht. Knapp unter Schulterhöhe und somit weit unten ist der linke Rückspiegel direkt an der A-Säule montiert. Ein davor montierter Windabweiser dient dazu, Luftwirbel zu reduzieren und somit Spiegel samt Fahrerfenster bei Regen sauber zu halten. Der rechte Außenspiegel wurde an einem Spiegelarm weit oben montiert; über die gute Sicht hinaus Tür- und Frontblick inklusive wird so vermieden, das sich wartende Fahrgäste am Kopf stoßen. Für die Waschanlage lässt sich der Spiegelarm mit einem kräftigen Ruck demontieren. Viel Platz im Cockpit Unsere erste Fahrvorstellung absolvieren wir mit dem Citywide LE. Die einflügelige Innenschwenktür gibt den Weg frei ins Cockpit, dass durch sein Podest die einzige Stufe im Low-Entry-Bereich des Citywide bildet. Der Fahrerarbeitsplatz präsentiert sich ansprechend, mit weit verstellbarem Isri- Sitz, so dass sich auch große Personen nicht eingeengt fühlen. Die bereits erwähnten Spiegel gewähren gute Sicht. Armaturen und Lenkrad lassen sich entsprechend der VDV-Vorgaben als ganze Einheit verstellen. Sehr übersichtlich und funktionell ist die Anordnung der Armaturen. Über die beiden Rundinstrumente (Tacho, Tourenzähler) hinaus lassen sich weitere Informationen ausschließlich über das zentrale Infodisplay abrufen dessen Menü sich mit einem Mini-Joystick steuern lässt, der rechts oben in der Armaturentafel sitzt; sicherlich wäre ein Multifunktionslenkrad praktischer, doch die Bedienung ist auch so ganz gut; zudem leuchten beim Betätigen der Starter-Taste die wichtigsten Anzeigen für einige Sekunden auf. Knapp gehalten sind Ablagen. Der Testbus war mit einer durchdachten Heizung und Lüftung ausgestattet, separat regelbar für das Cockpit. Hinzu kommen die Dachfenster, die elektrisch verstellbar sind, was bei einer Stehhöhe von rund zweieinhalb Meter im Niederflurbereich unabdinglich ist. Weiterhin waren Zahltisch mit Münzwechsler sowie Zielanzeigen samt Steuergerät bereits mit an Bord. Kräftiger Antrieb Eine Klimaanlage sowie Ablagen beidseitig der Dachkanäle waren ebenso wenig wie Frischluftdüsen vorhanden, was zeigt, dass hier eine einfache Konfiguration zusammengestellt worden war. Vom polnischen Hersteller Ster stammt die Bestuhlung, mit leichter Polsterung auf Kunststoffschalen und Haltegriffen oben wie seitwärts zum Mittelgang. Die teilweise podestlosen Sitze sind hängend montiert, allerdings fest und nicht Citywide LF, ein Vollniederflurbus mit Motorturm im Heck, hier in 12 m Länge mit Innenschwenktür vorn und Außenschwenktüren mittig/hinten. Fotos; Görgler, Scania an Schienen. Die blau-beige Farbgestaltung, aufgelockert durch rote Haltestangen, lassen den Citywide freundlich erscheinen. An den Trittstufen leuchten LED-Dioden, wie auch beim Tagfahrlicht, in den Rückleuchten und an den Positionslichtern. Auf eine mögliche dritte Tür hatte Scania bei unserem Testbus verzichtet die würden bei den nötigen Stufen zum Hochboden auch nicht unbedingt den Fahrgastfluss erhöhen, wenn man von längeren Bussen einmal absieht Technische Daten Scania Citywide LF (Niederflur) Motor: Scania DC (Euro 6), stehend quer eingebauter Sechszylinder-Reihenmotor, SCR-Abgasnachbehandlung (AdBlue), Katalysator, Partikelfilter Hubraum: cm 3 Nennleistung: 206 KW / 280 PS bei U/min Max. Drehmoment: Nm ( U/min) Kraftübertragung: Getriebe: ZF EcoLife 6-Gang Fahrwerk: Antriebsachse: Scania ADA1250 Vorderachse: Scania AMA 780 (starr) Lenkung: ZF-Servocom 8098 Sicherheitssysteme: EBS 5,ABS,ASR Klima: Elektronisch geregelte Aufdach- Klimaanlage Spheros REVO mit 32 kw Kälteleistung und integrierter Dachheizung Tankvolumen: Diesel / AdBlue: 400 l / 45 l Kapazität: 22 / 66 Sitz- / Stehplätze + Rollstuhlplatz Preis Testbus: Die Niederflurvariante Citywide LF: Wo möglich, sind podestfreie Sitze installiert. Der farbenfröhlich ausgestattete Testbus war für einen italienischen Kunden vorgesehen. Als Antrieb war der 320 PS (235 kw) starke 9,3 l-motor DC an Bord der wie alle Euro 6-Busmotoren von Scania mit SCR-Abgassystem ausgestattet ist (abgesehen von Gas- und Ethanol-Varianten). Verzichten konnte Scania bei diesem Motor auf eine Abgasrückführung. Der Schlüssel gibt nur noch das Bordsystem frei, gestartet wird mittels Startknopf. Der drehmomentstarke Motor (1.600 Nm) erlaubt zügiges Fahren, zudem harmoniert er ausgezeichnet mit dem Wandlerautomaten von ZF. Die Retarderfunktion ist mir der Betriebsbremse kombiniert, außerdem unterstützt die Motorbremse sinnvoll das System. ESP ist Option, ebenso das automatisierte Opticruise-Getriebe, sicherlich einealternative für die Zulassung als Klasse 2-Bus. Die straff ausgelegte Abstimmung trägt zum guten Fahrverhalten bei solange die Straßen in Ordnung sind; Querrillen oder sonstige Fahrbahnunebenheiten dringen über die starre Vorderachse spürbar durch wie man es auch am Lenkrad merkt. Doch insgesamt ist unser Eindruck über den ordentlich verarbeiteten Low-Entry-Bus gut. Fortsetzung auf Seite 22 Technische Daten Scania Citywide LE (Low-Entry) Motor: Scania DC (Euro 6), stehend mittig längs eingebauter Fünfzylinder-Reihenmotor, Abgasrückführung (EGR), SCR- Abgasnachbehandlung (AdBlue), Katalysator, Partikelfilter Hubraum: cm 3 Nennleistung: 235 KW / 320 PS bei U/min Max. Drehmoment: Nm ( U / min) Kraftübertragung: Getriebe: ZF EcoLife 6-Gang Fahrwerk: Antriebsachse: Scania ADA1300 Vorderachse: Scania AMA 780 (starr) Lenkung: ZF-Servocom 8098 Sicherheitssysteme: EBS 5, ZF-Retarder,ABS,ASR Klima: Fahrgastraum Konvektorenheizung, Cockpit Konvektor plus Gebläse, Zusatzheizung Spheros 350, keine Klimaanlage Tankvolumen: Diesel / AdBlue: 300 l / 31 l Kapazität: 43 / 37 Sitz- / Stehplätze + Rollstuhlplatz Preis Testbus: Die gelungene Heckgestaltung hat der Citywide von seinem Vorgänger (Omnicity) übernommen. Das Auspuffohr endet auf dem Dach

12 B US I ND US TRI E B US I ND US TRI E GmbH & Co. KG Wir lieben Busse 3x 2x 3x S 412 UL EZ 08 / 2007; 220 KW (EURO 4); nur: km; 6-Gang, Retarder, 48-Sitze; TOP ZUSTAND!!! 3 x S 315 NF EZ 10 / 2006; 220 (EURO 4); 41-Sitze; tkm; KLIMA, Bus S 315 NF EZ 12 / 2005; 220 KW (EURO 3); 45-Sitze, km, Matrix, Klima, mech. Rampe,. S 415 UL EZ 08 / 2009; 220 KW (EURO 5); km; 6-Gang, Klima, 51+4-Sitze; Matrix, Rollstuhl-Lift verbaut; TOP Zustand 2 X S 415 UL EZ 01/2008; 220 KW (EURO 5); Klima, nur: km und km; 6-Gang-Schaltgetr., 51+4-Sitze; Rollstuhl-Lift; Matrix, TOP Zustand 3 x 530 Citaro EZ 08 / 2004; 220 KW (EURO 3); KLIMA; nur km u. 35-Sitze, Matrix, H/S, Kneeling, MB 530 Ü EZ 10 / 2003; 220 KW (EURO 3); km; KLIMA; Retarder, 41-Sitze mit Gurte; Rollstuhlrampe, Matrix, 100 km / h; sauberes Fahrzeug! Weitere Fahrzeuge finden Sie unter: Will Bus GmbH & Co. KG Wildgarten Zeil am Main, Haßfurt, Hofheim Tel. +49 (0)9524/ Fax +49 (0)9524/ Internet: S C A N I A C I T Y W I D E L F U N D L E Scania Citywide mal zwei Der Niederflur Stadtbus und seine Low-Entry-Version im Test Im getesteten Niederflurbus LF arbeitete in Fahrtrichtung rechts der kompakte 6,7 l-motor; in der Mitte ist das ebenfalls quer liegende Getriebe zu sehen. Fortsetzung von Seite 21 Low-Entry oder Vollniederflur? Für den reinen Stadtverkehr mit schnellem Fahrgastfluss ist ein durchgehend niederflurig ausgelegter Bus die richtige Lösung, am besten mit drei Doppeltüren, wie bei unserem zweiten Testbus, dem Citywide LF. Niederflur bis ins Heck bedeutet bei Scania einen Motorturm in Fahrtrichtung rechts, was man recht selten sieht. Diesmal war genug Zeit vorhanden für eine praxisgerechte Auslastung (16,2 t), so dass wir auch den Verbrauch ermitteln konnten. An Bord war jetzt der kleinste Motor im Programm: 6,7 l (DC ) mit 280 PS (206 kw) Leistung. Das 2013 vorgestellte Aggregat entstammt einer Kooperation zwischen Scania und Cummins und wurde ebenfalls mit dem ZF Eco- Life-Getriebe kombiniert. Allerdings ließ die Dynamik des Antriebs zu wünschen übrig, denn der Bus zeigte sich bereits auf leichten Steigungen ziemlich träge, trotz kurzer Achsübersetzung. Um so gespannter waren wir auf den Verbrauch, den wir mit einer Mischung aus Vorort- und Stadtverkehr einschließlich Stopps an jeder Haltestelle ermittelten. Das Ergebnis war gut: Bei einem Durchschnittstempo von 24 km/h kamen wir auf Ø 35,8 l Diesel. Damit lag der Citywide nur knapp über dem zuvor getesteten Niederflurbus Citaro (Ø 23 km / h, 34,2 l Diesel), der als besonders sparsam gilt. Dessen Antrieb mit 7,7 l Motor (299 PS) und E c olife-getriebe hatte sich allerdings Die Stufen zum Heck beim Low Entry. agiler gezeigt. EuroBus Fazit Wer überwiegend auf der Ebene unterwegs ist, kann den Citywide auch mit dem kleinem Motor bertreiben; vielseitiger einsetzbar wird der Bus jedoch mit den 9 l- Motoren sein, die es zudem in Gas- und Biodiesel-Ausführung gibt. Hinsichtlich Bedienung und Komfort unterscheiden sich LF und LE nicht, was auch in Abhängigkeit der Straßenverhältnisse auf die mitunter harten Reaktionen an den starren Achsen vorne zutrifft. Optisch unterschieden haben sich unsere beiden Testbusse von der Bodengestaltung und der Türkonfigurationen einmal abgesehen optisch nur durch die geringere Gesamthöhe mit flacheren Fenstern im LF. Die Verarbeitung ist ordentlich, die Fahrgeräusche halten sich in Grenzen. Darüber hinaus überzeugt die Baureihe Citywide durch Wirtschaftlichkeit und eine vielseitige Auswahl an Typen, Längen und Antrieben. Dazu betreibt Scania ein ganzes Netz an Vertragswerkstätten und hält darüber hinaus Angebote hinsichtlich Finanzierung, Service und Flottenmanagement vor. Jürgen Görgler E R S T E W A H L A U S Z W E I T E R H A N D Dritter Aktionstag Gebrauchtbus Gebr. Heymann laden am 27. und 28. Februar ein Die Mitarbeiter freuen sich auf den Aktionstag. Nastätten. Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Gebr. Heymann, bekannter Spezialist für Bushandel, Busausbau und Buslackierung auch im neuen Jahr einen Aktionstag Gebrauchtbus und zwar am Freitag, und Samstag, an ihrem Firmensitz in Nastätten. Der Hof bietet eine große Anzahl Gebrauchtomnibusse. Die Fachbesucher erwartet eine große Auswahl an gebrauchten Linien- und Reisebussen. Geschäftsführer Michael Aulmann: Wir stellen nicht nur unsere eigenen Fahrzeuge aus, auch einige Partnerunternehmen nutzen unser Angebot, ihre Busse an den beiden Tagen in Nastätten zu präsentieren. Das gewährleistet eine große Auswahl. Darüber hinaus bieten wir Einblick in unseren Ausbaubereich und zeigen insbesondere auch unseren neu entwickelten Fahrradträger. ergänzt Geschäftsführer Heinz Heymann. Allen Buskäufern winken zudem an diesen beiden besonderen Tagen attraktive Zusatzleistungen zum Kauf. Selbstverständlich können auch Probefahrten durchgeführt werden und für das leibliche Wohl ist sowieso gesorgt. Um die Planungen für den Aktionstag zu erleichtern, bittet die Fa. Heymann um Anmeldung unter B U S M E S S E O K T O B E R Busworld Kortrijk noch größer Warum Mieke Glorieux die Busmesse erweitern will Mieke Glorieux hat ein Luxus-Problem. Kortrijk. (lop) Wir sind jetzt schon vom verfügbaren Platz her völlig ausgebucht und weitere Aussteller wollen kommen. Mieke Glorieux, Direktorin der ungebrochen erfogreichen Busmesse Busworld Kortrijk hat ein Luxus-Problem : Wohin mit den Ausstellern? Während andere Messen in der Branche darben, kann die größte reine Busmesse Europas auch für die neue Auflage vom 16. bis 21. Oktober aus dem Vollen schöpfen und müsste auch diesmal wieder Ausstellungswillige ablehnen. Deshalb denken wir über eine zusätzliche Erweiterung nach, berichtet Mieke Glorieux. Dazu könnte die alle zwei Jahre aufgestellten Pavillons 8 und 9 am Haupteingang Nord, die mit den festen Hallen 1 und 2 verbunden sind, erweitert werden und eine zusätzliche Verbindung zur Halle 3 bekommen. Um zu einer Entscheidung zu kommen, will die Messeorganisatorin aber erst einmal alle Interessenten und deren Platzbedarf endgültig kalkulieren. Also: Bei Interesse jetzt noch melden! Wieder wollen einmal mehr ausstellen, als Platz vorhanden ist. i G E B R A U C H T B U S M A R K T / K L E I N A N Z E I G E N D Flensburg Telefon: 04 61/ Am Friedenshügel 15 Telefax: 04 61/ oder Gunnar Witte, Tel.: SETRA S 315 UL (2005), 48+1 Sitze hoch / fest,automatik, Euro 3 SETRA S 315 UL (2003), 45+1 Sitze hoch / fest, 40 Stehplätze, Automatik, Euro 3 SETRA S 315 UL (2005), 49+1 Sitze hoch / fest, 37 Stehplätze, Schaltgetriebe, Euro 3 Druckunterlagenschluss für Februar: Ihre Anzeigenberatung: SILVIA JASTER Telefon: 06732/45 88 Gebrauchte Ersatzteile neu überholt gebraucht MB Linienbusse: Mercedes: 5x MBO405 N EZ: Feb. - Nov. 2000, KW, ccm, Sitze, tkm, Autom., Euro 2, Matrix, Standheizung, ZF- und Voith Automatik, Teilweise: Citaro Cockpit, AT-Motor und AT-Getriebe Reisebusse / Kombibusse 6 x O 530 Citaro G EZ: 01/02, 220 KW, 299 PS, 12 Liter Motor, km, 53 Sitze, Euro 3, Matrix, Rampe, Kneeling, Mikrofon, Standheizung 11x MB O 530 Citaro EZ: 12 / 02 04, 220 KW, 299 PS, tkm, 38 Sitze, Euro 3, ZF-Autom., 92 km / h, Matrix, Standheizung, Rollstuhl Rampe, Kneeling, Retarder, Standheizung, Klima O 530 Citaro EZ: 10 / 05, km, 205 KW, 279 PS, 6,3 Liter Motor, 38 Sitze, Matrix, Euro 3, Fahrerkabine, Rollstuhl-Rampe, Kneeling, Klima, Neulack RAL 9010 MAN NG Stück -A11 EZ: 5 / 94, km, 198 KW, Autom., 53 / 114 Sitze, Matrix, 1 x 2009 Lack weiß + Polster erneuert MAN A11-NG 312 EZ: 10 / 97, km, 228 KW, Autom., 48 Sitze, ABS / ASR, Kneeling, 4-Türer MB O RHD Travego EZ 09 / 04, 320KW, 435 PS, 774 tkm, Euro 3, 50 Sitze, AS-Tronic 12 Gang, Länge 12,82 m, Vollausstattung, Neulack weiß MB O RHD Travego EZ 12/06, 310 KW, 422 PS, 488.tkm, 52 Sitze, Euro3, AS-Tronic, Farbe weiß, 3-Achsen, Vollausstattung, Länge 13,85 m MB O350 Tourismo 17 RHD-L EZ 08/07, 315 KW, 428 PS, 601 tkm, 53 Sitze, Euro 3, Schalter, AHK, 3-Achsen, Länge 13,99 m Advertorial SETRA S 315 NF (2002), 44+1 Sitz- und 36 Stehplätze, Klima, Euro 3 SETRA S 415 UL (2007), Sitze hoch / fest, 41 Stehplätze, Klima, Euro 4 MAN R 13 (2007) 57+1 Sitz- und 40 Stehplätze, Matrix, Euro 4 SETRA S 319 NF (2001), 58+1 Sitz- und 69 Stehplätze, Getriebe neu SETRA S 317 UL (2005), 59+1 Sitz- und 46 Stehplätze, Klima, Euro 3 SETRA S 415 HDH (2008) Schlafsessel, Vollausstattung O 550 Integro (2006), 53+1 Sitz- und 22 Stehplätze, Euro 4 Internet: SETRA S 411 HD (2004), Schlafsessel, Klima, Partikelfilter SETRA S 315 GT (1999) Schlafsessel, Klima, 381 PS Suche Omnibusse für Italien Setra, Mercedes, Neoplan MAN, Reisebus, Linienbus ab Bj. 84 auch Unfallbusse gute Bezahlung. Tel Fax Funk O 345 Conecto EZ: 10/05, km, 220 KW, 299 PS, Euro 3, 49/36 Überlandsitze mit Gurt, 6-Gang Schaltwagen, Klappfenster, Kofferräume, Gebpäckablagen, Matrix, 100 km/h MAN Linienbusse 3 x MAN A 21 Lion s City NL 263 EZ: 10 / 02, ca. 683 tkm, 191 KW, 260 PS, 12 Liter Motor, Euro 3, 36 Sitze, Rampe, Standheizung, Voith-Automatik, Retarder, Matrix 5x MAN A 21 EZ: 12 / 04, km, 228 KW, 310 PS, 12 Liter Motor, Euro 3, 38 Sitze, Rampe, Standheizung, Voith - Automatik, Retarder, Matrix, Klima 4x MAN A 21 EZ: 12 / 03, km, 228 KW, 310 PS, 12 Liter Motor, Euro 3, 38 Sitze, Rampe, Standheizung, Voith- Automatik, Retarder, Matrix, Klima Gelenkbusse: O 405 GN EZ: 12 / 99, 184 KW, 250 PS, 49/100 Sitze, km, Automatik, Euro 2, Dachluken, 84 km/h, Matrix, Puritec-Rußfilter grüne Plakette, ab 09/2014 verfügbar MB O 350 Tourismo 16 RHD EZ: 04/08, 419 tkm, 50 Sitze Luxline-Bestuhlung, 315 KW, 428PS, Euro 4, 6-Gang-Schalter, Vollausstatt., weiß, Länge: 12,96 m SETRA 417 HDH EZ: 12 / 04, 320 KW V 8 Motor, EURO 3, 56 Sitze, 733 tkm, AS-Tronic, Klima, Schlafkabine, Skiträger, WC, Küche, 3 Flachbildschirme klappbar, Fahrertüre, Kühlschrank, beheizte Frontscheibe, Länge 13,85 m Alle Preise zzgl. MwSt.!!!!!!!!!!!! WIR RÜSTEN BUSSE AUF GRÜNE PLAKETTE UM!!!!!!!! Lassen Sie sich den Bus Ihrer Wahl in Ihrer firmeneigenen Farbe lackieren. D Steimbke Tel.: / /18 Fax: / Internet:

13

Tagesprogramme und Bausteine BUGA 2015

Tagesprogramme und Bausteine BUGA 2015 Tagesprogramme und Bausteine BUGA 2015 Zweckverband BUGA Tagesprogramme auf der BUGA 2015 TP1 Rathenow und Premnitz Leistungen inkl. Führung BUGA Gelände Rathenow 2h Mittagessen in Rathenow Schiffsfahrt

Mehr

Daniela Singer (Netzwerk, Reise-Veranstalter) Elmar Singer (Verkehrsunternehmen) Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien

Daniela Singer (Netzwerk, Reise-Veranstalter) Elmar Singer (Verkehrsunternehmen) Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien HINTERGRUND Schmetterling Reisen GmbH & Co. KG Auf einen Blick Geschäftsführer: Mitglieder der Geschäftsleitung: Cäcilie und Willi Müller Anya Müller-Eckert (Reisebüro-Kooperation, Online-Vertrieb) Daniela

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014

Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 Karpfenland Aischgrund Newsletter I/2014 20.05.2014 Sehr erfolgreich: Unser Start in die Messesaison 2014 Am 30.03.2014 starteten wir gemeinsam mit dem Tourist Office Neustadt a. d. Aisch im Nostalgiebus

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Network-Convention in Lissabon

Network-Convention in Lissabon - Finanznachrichten auf Cash.Online - http://www.cash-online.de - Donnerstag, 29. Januar 2015 Berater Network-Convention in Lissabon Bereits zum siebten Mal hatte der Lübecker Maklerpool Blau direkt zur

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking E-Bike-Spaß im Havelland www.havelland-tourismus.de e-biking DIE MOVELO-REGION Havel 3 5 8 9 Herzlich willkommen in der Elektrofahrradregion Havelland. Havelland Genussradeln an der Havel westlich von

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin

Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Der Arbeitgebertag zieht um. Ziehen Sie mit! Ullstein-Halle & Axel-Springer-Passage, Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, am 19. November 2013 findet der nächste Deutsche Arbeitgebertag in Berlin statt.

Mehr

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University

Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University Study Week Hochschule Heilbronn und Seattle University 08.09.2012 Für die Studierenden der HS Heilbronn begann die Study Week am Freitagmorgen um 08:30 Uhr an der Hochschule. Frau Kraus startete zusammen

Mehr

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr

Zusammenkunft geschmackvoll erleben

Zusammenkunft geschmackvoll erleben Zusammenkunft geschmackvoll erleben Konferenz Center Freiräume Für jeden Anlass 2 www.arcone-tec.de Ihr Event in den richtigen Händen Jede Veranstaltung möchte etwas Besonderes sein. Das ARCONE Konferenz

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

LivingInteriors - Messeprofil

LivingInteriors - Messeprofil LivingInteriors - Messeprofil LivingInteriors: Termin: Zielgruppe: Aussteller: Kooperationen: Highlights: Das Event für innovative Bad- und Raumkonzepte 18.-24. Januar 2016, gemeinsam mit der imm cologne

Mehr

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD.

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. BMW Business Card www.bmwgroßkunden.de Freude am Fahren MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. ATTRAKTIVE Angebote EXKLUSIV FÜR Sie als BMW GROSSKUNDE. IHRE VORTEILE mit der BMW Business Card. Ihre Eintrittskarte

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes

Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Ausgezeichnet: Silber für Kreativität, Wirkung und Emotion des GRASS Messestandkonzeptes Der Messeauftritt von GRASS auf der interzum 2013 wurde mit dem diesjährigen ADAM Award des unabhängigen Fachverbandes

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at

ausblick achtung! rechtzeitig bis 30. september 2014 frühbucherrabatt sichern! www.kuechenwohntrends.at www.moebel-austria.at ausblick küchenwohntrends gemeinsam mit möbel austria österreichs fachmessedoppel für küche essen wohnen im donau-alpen-adria-raum 6. bis 8. mai 2015 messezentrum salzburg achtung! rechtzeitig bis 30.

Mehr

OWUS-Reise nach Salzburg zu einem Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie

OWUS-Reise nach Salzburg zu einem Pionierunternehmen der Gemeinwohlökonomie NEWSLETTER 10/2013 Berlin-Brandenburg e.v. Aus wirtschaftlicher Vernunft und sozialer Verantwortung Vorstand berät zusammen mit Vorstand des Vereins zur Förderung des Gemeinwohls Berlin-Brandenburg e.v.

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.

Wert schöpfen. Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse. 6 Fachmesse für berufliche Rehabilitation und Leistungsschau der Werkstätten für behinderte Menschen werkstaettenmesse.de Wert schöpfen vom 14. 17. April 2016 Messezentrum Nürnberg Der Wert der Werkstätten

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main

Startup Weekend FinTech. 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend FinTech 25.-27.09.2015 Silver Tower Frankfurt am Main Startup Weekend Was ist das? 1 Das Startup Weekend ist ein Wochenend-Workshop, bei dem innovative Produktideen, fachlicher Austausch

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE

TAGUNGEN / SEMINARE / KONGRESSE Ein variables Raumkonzept, moderne Veranstaltungstechnik und unser KOMPETENTES TEAM garantieren beste Voraussetzungen für Ihr Firmen-Event ganz gleich, ob Sie eine Tagung, ein Seminar, einen kleineren

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights. Freuen Sie sich auf eine Reise voller Vorteile. MercedesCard. Die Card-Klasse. Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5

PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 PRESSEINFORMATION Seite 1 von 5 Merten GmbH Wiehl, den 11. April 2010 Gebündelte Innovationskraft und zukunftsweisende Produkte erleben der Messestand von Schneider Electric, Merten, Ritto und ELSO auf

Mehr

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN

INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN INTERNATIONALES MESSE-EVENT FÜR AUTO-TUNING, LIFESTYLE UND CLUB-SZENE 1. - 4. MAI 2014 MESSE FRIEDRICHSHAFEN Außergewöhnliches Konzept Seit 12 Jahren zieht die TUNING WORLD BODENSEE die Massen an. Denn

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und

PRESSE-UNTERLAGEN. des. Presse-Frühstücks. am 28.08.2015, 10 Uhr. und PRESSE-UNTERLAGEN des Presse-Frühstücks am 28.08.2015, 10 Uhr und Gründungsevents des Vereins Weltweitwandern Wirkt! (inkl. Infovortrag Nepal ) am 28.08.2015, 19 Uhr Weltweitwandern wirkt Verein zur Förderung

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Setzen Sie Ihren Messestand

Setzen Sie Ihren Messestand FOTOS: MODE CITY, PARIS 2013 // COLLECTIF NGUYEN NGOC TEIL #01 Fortsetzung IN LINIE 2.2015 Setzen Sie Ihren Messestand OPTIMAL IN SZENE LINIE INTERNATIONAL zeigt Ihnen in Kooperation mit den Eventexperten

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN

Tourismus Special. Exklusiv für twyn partner Agenturen ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN I Der Spezialist für digitale Werbung in Österreich Exklusiv für twyn partner Agenturen Tourismus Special ANGEBOTE SPEZIELL FÜR IHREN TOURISMUS KUNDEN INTERNATIONAL: ERREICHEN SIE WELTWEIT USER ONLINE

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Europa wird grün MeinFernbus und FlixBus starten gemeinsam durch

Europa wird grün MeinFernbus und FlixBus starten gemeinsam durch PRESSEMITTEILUNG Europa wird grün MeinFernbus und FlixBus starten gemeinsam durch Ziele: Europas innovativster und beliebtester Fernbusanbieter ++ 1.000 grüne Fernbusse bis Dezember 2015++ Verbindung beider

Mehr

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com

Preview. EuroCIS. The Leading Trade Fair for Retail Technology. 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Preview D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 19 2 1 Feb. 20 1 3 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com Auch 2013 stehen wieder alle Zeichen auf Erfolg bei Europas führender Fachmesse für

Mehr

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher

Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Schuleinweihung der Odongo James Sekundarschule und Reisebericht von Sari Melcher Update September 2013 Ein wichtiger Teil meines Aufgabenbereiches bei der Firma Norbert Schaub GmbH in Neuenburg ist die

Mehr

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology D EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 28.2. 1.3.2012 Düsseldorf, Germany w w w. e u r o c i s. c o m Besucherinformation mit Rahmenprogramm Axis Communications GmbH Halle 9 / A10 - Gebäudesicherheit

Mehr

Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg

Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg Nachhaltiger Erfolg 24.10.- 1.11. 2015 Messe Nürnberg Ihr Consumenta Nutzen Live-Marketing-Plattform Die Live-Kommunikation ist die große Stärke der Consumenta. Konsumenten besuchen die Messe um Neues

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com

4 Fachmessen 4 Messehallen 600 Aussteller 16.000 Fachbesucher MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016. www.expo-4-0.com 4 Fachmessen 4 Messehallen 600 16.000 MESSE STUTTGART VOM 4. BIS 6. FEBRUAR 2016 www.expo-4-0.com Konzept Die TV TecStyle Visions ist für alle Entscheider und Experten der Textilveredlungs- und Werbemittelbranche

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Den Markt verstehen und vorwärts denken!

Den Markt verstehen und vorwärts denken! Den Markt verstehen und vorwärts denken! November 2010 Wiener Reisebüro-Tag Wilfried Kropp Strukturwandel ist schmerzhaft, aber normal Eine Branche im starken Wandel Druck von allen Seiten Bäckereien,

Mehr

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus

Blickpunkt Berlin: Jahr besuchte ich sie mehrfach, zur Eröffnung, zu Gesprächen mit Ausstellern aus Blickpunkt Berlin: Grüne Woche 2014 Liebe Leserinnen und Leser, die Internationale Grüne Woche in Berlin ist eine meine liebsten Verpflichtungen in meiner Eigenschaft als Landwirtschaftspolitikerin. Auch

Mehr

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht

Imtech Arena. www.hsv.de. Außenansicht Imtech Arena www.hsv.de nur ihre Eventlocation. Nur in Hamburg. Außenansicht Imtech Arena Willkommen in der Imtech Arena Machen Sie Ihr Event zu einem unvergesslichen Erlebnis! Bleibende Erinnerungen brauchen

Mehr

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013

Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Partnertag der Usedom Tourismus GmbH 4. September 2013 Tagesordnung 15.00Uhr 15.45Uhr Destination Brand Kaiserbäder 2012 15.45Uhr 16.15Uhr Destinationsmarketing Ein Rückblick auf die Marketing - Saison

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse

FIRMENPORTRAIT. Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRAIT Offizieller Lieferant großer Ereignisse FIRMENPORTRÄT Hirschfeld Touristik Event GmbH & Co. KG Geschäftsmodell Hirschfeld.de bietet die größte Auswahl an Event-Ideen. Mehr als 3000 Programme

Mehr

Die Marketingfalle Klimaschutz wie können Busunternehmen erfolgreich werben?

Die Marketingfalle Klimaschutz wie können Busunternehmen erfolgreich werben? Die Marketingfalle Klimaschutz wie können Busunternehmen erfolgreich werben? 62. IAA Nutzfahrzeuge Hannover, 30.09.08 Dipl. Ing. Rolf Pfeifer forumandersreisen e.v. Fakten und Hintergründe zur Klimadiskussion

Mehr

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken

GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken GPS City Tour: Burghausen interaktiv entdecken Neue entwickelte Handy-App lässt die historische Altstadt ab sofort spielerisch und multimedial erkunden Burghausen, 5. Mail 2015. Von Schmugglern, Lausbuben

Mehr

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien

Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Begeisterte, deutsche Don Bosco Volontäre in Indien Nach 4 Monaten Freiwilligendienst in Indien, trafen sich zum Jahreswechsel vom 28.12.2010 bis zum 08.01. 2011 die deutschen Auslandsfreiwilligen zum

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer

Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Pressemitteilung Mail Boxes Etc. bietet weltweit erfolgreiche Geschäftsidee für Existenzgründer Berlin, 27.09.2002 Viele Menschen träumen davon, endlich ihr eigener Chef zu sein, zu wissen, wofür sie arbeiten,

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.

Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB. DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09. Basis-Angebote Kooperation Regionalmanagement Südeuropa DB DB Vertrieb GmbH Regionalmanagement Südeuropa Silvia Festa Stuttgart, 09.09.2014 Agenda Regionalmanagement Südeuropa Online-Maßnahmen Social Media-Maßnahmen

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele

Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Nachlese ÖGAF-Expertengespräch: Mobile Dienste im Tourismus - theoretische Grundlagen, Trends, Tendenzen und Fallbeispiele Die Verwendung von Informationsund Kommunikationstechnologien im Prozess der Reiseplanung

Mehr

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology

EuroCIS. Inspiration Innovation Vision. 24 26 February 2015. Besucherinformation. The Leading Trade Fair for Retail Technology EuroShop Trade Fairs Inspiration Innovation Vision EuroCIS The Leading Trade Fair for Retail Technology 24 26 February 2015 Düsseldorf, Germany www.eurocis.com D Besucherinformation Nr. 1 in Europa: EuroCIS

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT!

MITTEN IM PARK... IHR PERSÖNLICHES EVENT! MITTEN IM PARK...... IHR PERSÖNLICHES EVENT! Seit Ende 2006 liegt die exklusive gastronomische Betreuung der Orangerie im Günthersburgpark in den Händen der Fa. Meyer Catering & Service in Kooperation

Mehr

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation

Einladung zur Seminarreihe 2013 Intelligente Technologien für die Raumautomation Einladung zur Seminarreihe 2013 Seminarreihe 2013 Welche Technologien benötigt die Raumautomation? Die Gebäudeautomation befindet sich im Wandel! Steigende Anforderungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit

Mehr

Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads

Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads Seite 1/6 Maklerleitfaden Alles für Ihren Erfolg mit Powerleads Seite 2/6 Mit Hilfe von Powerleads können Sie hohen Kosten durch Neukundenakquise wirkungsvoll begegnen. Denn mit den gelieferten Datensätzen

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

4venues. Neuer Anziehungspunkt für Messen, Kongresse und Events mit XPOST IN KÖLN:

4venues. Neuer Anziehungspunkt für Messen, Kongresse und Events mit XPOST IN KÖLN: XPOST IN KÖLN: Neuer Anziehungspunkt für Messen, Kongresse und Events mit Lagerha 4venues Location-Award: das prinzip, der Verleihungsort und 20 fragen an frank Lienert horisum: düsseldorfer Flächenriese

Mehr

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste

Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste Auf 1520 Metern hat die Lisa Alm 2010 zum ersten Mal ihre Pforten geöffnet. Ein neuer Trend wurde erschaffen: Holz trifft pinkfarbenes Loden, neueste LED Lichttechnik harmoniert mit Naturstein und auf

Mehr

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen.

Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen. Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de. www.forum-m-aachen. Buchkremerstraße 1-7 52064 Aachen Telefon: 0241/4777-145 Telefax: 0241/4777-146 Mail: info@forum-m-aachen.de www.forum-m-aachen.de Willkommen im forum M An einem der schönsten Plätze Aachens, unweit des

Mehr

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket!

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Reiseunterlagen in Papierform Transfer und Reiseleitung im Zielgebiet 20 kg Gepäckgarantie Günstige Kinderfestpreise Jugendermäßigungen bis 25 Jahre Best Ager Vorteile

Mehr

Silvester in der Staatsoper Berlin

Silvester in der Staatsoper Berlin Silvester in der Staatsoper Berlin REISEÜBERSICHT TERMINE 30.12.2015 DAUER 3 Tage ANZAHL TEILNEHMER Min. 1, Max. 50 Berlin - Die Anziehungskraft der Stadt auf Besucher aus dem In- und Ausland ist ungebrochen.

Mehr

Auslandsmarketing Kooperationsangebote 2013

Auslandsmarketing Kooperationsangebote 2013 Auslandsmarketing Kooperationsangebote 2013 Niederlande/Flandern Die Niederlande ist zusammen mit Flandern der wichtigste Auslandsmarkt für Rheinland-Pfalz. Daher erfährt dieser Markt in Rheinland-Pfalz

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Eine Veranstaltung des Marketing eine Faszination, die seit vielen Jahren nicht mehr nur Instrument ist, sondern zur Unternehmensphilosophie

Mehr

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015

Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Mai 2015 Messeerfolg³ Hiestand & Suhr: Erfolgreiches 1. Messehalbjahr 2015 Freiburg/ Mit gleich drei erfolgreichen Messen konnte sich Hiestand & Suhr im ersten Halbjahr 2015 einem breiten Publikum präsentieren.

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19

MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 MEHR ERREICHEN. MEHR MEHR LESEN. Über Mattern & Company 04 05 Business to Business 08 09 Was alles geht 12 13 Über 100.000 Erfolge 16 17 Offen für ein Gespräch 18 19 LEISTEN. ALS ERWARTET. Mehr Menschen

Mehr