Windows 7. Grundkurs kompakt. Tanja Bossert, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-W7-G_TMP

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Windows 7. Grundkurs kompakt. Tanja Bossert, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-W7-G_TMP"

Transkript

1 Tanja Bossert, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Windows 7 Grundkurs kompakt medienpaket K-W7-G_TMP

2 Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 7 7 hinweise...i 1.1 Das Betriebssystem Windows Windows starten Der Desktop Mit der Maus arbeiten Die Tastatur nutzen Windows reaktivieren, beenden bzw. neu starten Auf einen Blick Übung Mit der Windows-Hilfe Probleme lösen 21 hinweise...ii 2.1 Die Windows-Hilfe aufrufen Schnell die gewünschten Hilfetexte finden Hilfetexte drucken Das Inhaltsverzeichnis der Hilfe verwenden Auf einen Blick Übungen Programme und Fenster verwenden 29 hinweise...iii 3.1 Programme über das Startmenü öffnen Text in WordPad eingeben und speichern Mit mehreren geöffneten Programmen arbeiten Die Fensterdarstellung ändern Auf einen Blick Übung Den Windows-Explorer kennenlernen 39 hinweise...iv 4.1 Dateien und Ordner Laufwerke und Pfade Die Bibliotheken von Windows Alles im Blick mit dem Windows-Explorer Objekte im Windows-Explorer anzeigen und öffnen Die Ansicht des Windows-Explorers anpassen

3 Inhalt 4.7 Ordner bzw. Dateien im Windows-Explorer suchen Auf einen Blick Übung Ordner und Dateien verwalten 55 hinweise...v 5.1 Neue Ordner erstellen Ordner und Dateien umbenennen Ordner und Dateien markieren Objekte mit der Maus kopieren bzw. verschieben Über die Zwischenablage kopieren/verschieben Objekte löschen Den Desktop als Schreibtisch nutzen Verknüpfungen auf dem Desktop anlegen Neuen Ordner auf dem Desktop erstellen Auf einen Blick Übungen Effizienter mit Windows arbeiten 73 hinweise...vi 6.1 Den Desktophintergrund ändern Desktopsymbole anordnen und sortieren Das Startmenü anpassen Die Taskleiste anpassen Die Mauseinstellungen ändern Energieoptionen anpassen Auf einen Blick Übung...83 Stichwortverzeichnis 84 Bildquellenverzeichnis 86 3

4 3 3 Programme und Fenster verwenden Voraussetzungen Mit Maus und Tastatur arbeiten Die Elemente des Desktops kennen Ziele Nutzungsmöglichkeiten und Aufbau des Startmenüs kennen Programme öffnen und einsetzen Mehrere Programme gleichzeitig nutzen Die Taskleiste verwenden Mit Fenstern arbeiten 29

5 hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 3.1 Programme über das Startmenü öffnen 3.2 Text in WordPad eingeben und speichern 3.3 Mit mehreren geöffneten Programmen arbeiten 10 min Die Fensterdarstellung ändern 5 min Auf einen Blick min Folien 7 und 8; Beispieldatei: Reisekosten1.rtf; Handout: Tasten.pdf 15 min Beispieldatei: Reisekosten2.rtf 3.6 Übung 10 min Zusätzliche Übungen: Mit Fenstern arbeiten.pdf Fensterdarstellung ändern.pdf Methodisch-didaktische Hinweise Die Jump List Ergänzen Sie in Abschnitt 3.1 die Erläuterungen zum Startmenü durch die folgende Beschreibung der Jump List: Nachdem die Teilnehmer ein Programm einmal gestartet haben, wird es anschließend direkt im Startmenü angezeigt. Wurden Dateien in diesem Programm geöffnet, wird beim Zeigen auf den Programmeintrag die Jump List eingeblendet, die die zuletzt geöffneten bzw. häufig verwendeten Dateien anzeigt. Sie kann durch den kleinen Pfeil ein- und ausgeblendet werden. Wird eine Datei häufig benötigt, kann diese mithilfe des Symbols angeheftet werden. dauerhaft an die Jump List Viele Möglichkeiten, Programme zu öffnen In Abschnitt 3.1 wird beschrieben, wie ein Programm über das Suchfeld geöffnet werden kann. Verdeutlichen Sie den Teilnehmern ergänzend, dass es noch andere Methoden gibt, ein Programm zu öffnen. Dabei sollte die Variante über den Link Alle Programme erklärt werden. Im Gegensatz zum Suchfeld muss der Teilnehmer bei dieser Variante nicht den genauen Namen bzw. die richtige Schreibweise des gewünschten Programms kennen. Hier sind sämtliche installierten Programme aufgelistet. III

6 3 Programme mit dem Link Alle Programme öffnen Gehen Sie zur Übung mit den Teilnehmern die Klicks von Alle Programme bis zum gewünschten Programm durch. Weisen Sie auf die Bildlaufleiste hin, über die manche Einträge, wie z. B. der Ordner Zubehör, eventuell erst eingeblendet werden müssen. Ordner Zubehör hervorheben Verdeutlichen Sie in diesem Zusammenhang, dass in dem Ordner Zubehör viele weitere nützliche Programme zu finden sind, wie z. B. Paint, Snipping Tool, Rechner oder WordPad. Unterschied zwischen Speichern und Speichern unter Wenn in Abschnitt 3.3 beschrieben wird, wie ein geändertes Dokument erneut gespeichert werden kann, sollten Sie auch erklären, wie ein geändertes Dokument unter einem anderen Namen gespeichert wird. Oft ist den Teilnehmern der Unterschied zwischen dem Schnellspeichern und dem Menüpunkt Speichern unter nicht klar. Wichtige Tasten und Tastenkombinationen für die Textverarbeitung Sie können am Ende von Abschnitt 3.2 kurz auf die wichtigsten Tasten bzw. Tastenkombinationen bei der Textbearbeitung eingehen. Blenden Sie dazu die Folien 7 und 8 ein. Damit die Teilnehmer sich nichts notieren müssen, teilen Sie das Handout Tasten.pdf aus. Weisen Sie darauf hin, dass auf diesem Blatt auch Tastenkombinationen zu Themen enthalten sind, die erst in den folgenden Kapiteln behandelt werden (z. B. Kopieren und Verschieben). Darüber hinaus können die Teilnehmer auch selbst Tastenkombinationen eintragen, die ihnen persönlich wichtig sind. Erläutern Sie mithilfe von Folie 7, welche Tasten bei der Textverarbeitung unbedingt bekannt sein sollten. Stellen Sie anhand von Folie 8 Tastenkombinationen vor, die eine schnelle Bearbeitung von Dokumenten ermöglichen. Die Snap-Funktion Ergänzen Sie in Abschnitt 3.4 die Beschreibungen zur Änderung der Fensterdarstellung mithilfe der Snap-Funktionen durch die nachfolgenden Erläuterungen: Schaffen Sie einen kleinen Aha-Effekt, indem Sie beim Thema "Fenster maximieren" die Teilnehmer ohne vorherige Erklärung auffordern, mit der Maus in einen leeren Bereich der Titelleiste zu zeigen, das Fenster an den oberen Rand zu verschieben und loszulassen, wenn die Farbe sich ändert. Erläutern Sie, dass diese Methode, ein Fenster zu maximieren, auch Snap-Funktion genannt wird. Zeigen Sie anschließend jeweils kontextbezogen, dass durch das Ziehen der Titelleiste in die Mitte des Desktops ein maximiertes Fenster auch in den verkleinerten Modus wechseln kann bzw. am linken oder rechten Desktoprand ein verkleinertes Fenster zur Hälfte angezeigt werden kann. Die Shake-Funktion Auch bei der Beschreibung der automatischen Fensteranordnung mit mehreren geöffneten Fenstern können Sie einen kleinen Aha-Effekt erreichen. Fordern Sie die Teilnehmer auf, mit der Maus auf die Titelleiste desjenigen Fensters zu zeigen, das nicht minimiert werden soll. Anschließend sollen sie mit gedrückter linker Maustaste die Titelleiste hin und her "schütteln". Durch die Shake-Funktion werden alle Fenster außer dem geschüttelten ausgeblendet.

7 3 Programme und Fenster verwenden 3.1 Programme über das Startmenü öffnen Das Startmenü kennenlernen Das Startmenü ist der Ausgangspunkt vieler Arbeiten, die Sie am Computer durchführen. Wie Sie bereits gesehen haben, können Sie über das Startmenü z. B. Programme starten, die Windows-Hilfe aufrufen und den Computer herunterfahren. Sie lernen nun weitere Nutzungsmöglichkeiten und den Aufbau des Startmenüs kennen. Blenden Sie das Startmenü durch Anklicken der Startschaltfläche Rand der Taskleiste ein. am linken Weisen Sie auf die Jump List hin und zeigen Sie, wie sie ein- und ausgeblendet werden kann. Inhalte wichtiger Ordner anzeigen Gehen Sie auch auf den Link Alle Programme ein, über den eine Liste mit allen verfügbaren Programmen eingeblendet wird. Programme starten Computereinstellungen anpassen Suchfeld Das Startmenü listet im linken Bereich die Namen von Programmen auf, die sich durch Anklicken des jeweiligen Eintrags direkt starten lassen. In der Liste werden standardmäßig jene Programme angezeigt, die Sie zuletzt verwendet haben. Unten links befindet sich das Suchfeld, über das Sie beispielsweise schnell Programme finden können. Mithilfe der Einträge im rechten Bereich des Startmenüs können Sie unter anderem die Inhalte wichtiger Ordner (vgl. Abschnitt 4.1) anzeigen und Computereinstellungen (z. B. die Einstellungen der Maus) ändern. Um das Startmenü wieder auszublenden, klicken Sie auf eine beliebige Stelle außerhalb des Menüs oder drücken Sie È. Das Textverarbeitungsprogramm WordPad öffnen Sie möchten einen kurzen Brief schreiben. Hierzu verwenden Sie das Textverarbeitungsprogramm WordPad. Mit WordPad können Sie Texte erfassen und gestalten. 30

8 3 Programme und Fenster verwenden Öffnen Sie das Startmenü über die Startschaltfläche und tippen Sie in das Suchfeld die Anfangsbuchstaben des Programms WordPad ("wordp") ein. Klicken Sie im oberen Bereich des Startmenüs auf den Eintrag WordPad, um das gleichnamige Programm zu starten. WordPad-Schaltfläche Register Menüband Zeigen Sie in diesem Zusammenhang auch, wie WordPad über den Link Alle Programme geöffnet werden kann. Das WordPad-Fenster mit nachträglich eingegebenem Text Einige Elemente eines (Programm-)Fensters kennen Sie ja bereits vom Editor-Fenster, beispielsweise die Titelleiste. Neben diesen Elementen enthält das WordPad-Fenster folgende zusätzliche Bestandteile: Über die WordPad-Schaltfläche lässt sich ein Menü einblenden, über das Sie dem Programm bestimmte Befehle (z. B. zum Drucken eines Textes) erteilen können. Im Menüband stehen Ihnen Symbole und Schaltflächen zur Verfügung, mit deren Hilfe sich (wie in einer Symbolleiste) verschiedene Aktionen schnell ausführen lassen. Das Menüband wird oft auch als "Multifunktionsleiste" bzw. "Ribbon" bezeichnet. Über die Register können Sie im Menüband eine andere Auswahl an Symbolen bzw. Schaltflächen anzeigen. Machen Sie deutlich, dass diese Elemente bei den Programmfenstern der Office-Programme Standard sind. 3.2 Text in WordPad eingeben und speichern Text eingeben Geben Sie den oben abgebildeten Text in den Eingabebereich des WordPad- Fensters ein. Sie können dabei genauso vorgehen wie bei der Texteingabe im Editor. Die fehlenden Euro-Beträge werden Sie später in den Brief einfügen. Beispieldatei: Reisekosten1.rtf 31

9 3 Programme und Fenster verwenden Text als Datei speichern Um sicherzustellen, dass der Text auch dann erhalten bleibt, wenn Sie den Computer ausschalten oder (versehentlich) das entsprechende Programmfenster schließen, müssen Sie ihn speichern. Der gespeicherte Text lässt sich später jederzeit erneut öffnen und bearbeiten. Der Speicherort muss nicht die Festplatte sein, sondern kann auch ein externes Speichermedium wie z. B. ein Speicherstick sein. Das Ergebnis des Speicherns ist eine Datei (vgl. Abschnitt 4.1). Die Datei wird beim Speichern unter einem von Ihnen festgelegten Namen an einem bestimmten Speicherort auf der Festplatte des Computers abgelegt. Standardmäßig speichert WordPad Dateien im Ordner Eigene Dokumente, der in der Bibliothek Dokumente angezeigt wird (vgl. Abschnitt 4.3). Damit Sie den Brief mit der Reisekostenabrechung später schnell wiederfinden, ändern Sie beim folgenden Speichervorgang diesen Speicherort nicht. 1 WordPad-Schaltfläche anklicken 2 Auf Speichern klicken Sie können den Teilnehmern kurz die Funktion des Feldes Dateityp erklären. Ein Dialogfenster zum Speichern von Dateien wird eingeblendet. 3 In das Eingabefeld klicken und den Dateinamen eintippen Erläutern Sie anhand von Folie 7 und 8 die wichtigsten Tasten und teilen Sie das Handout Tasten.pdf aus. 4 Auf Speichern klicken Folie: Folien 7 und 8 Handout: Tasten.pdf Wichtiger Hinweis Vergeben Sie beim Speichern immer aussagekräftige (sprechende) Dateinamen. So wissen Sie auch noch zu einem späteren Zeitpunkt, welche Inhalte die Datei enthält - ohne dass Sie die Datei zuvor öffnen müssen. 32

10 3 Programme und Fenster verwenden 3.5 Auf einen Blick Sie möchten ein Programm öffnen ein bestimmtes Fenster im Vordergrund anzeigen Startschaltfläche, Programmname anklicken oder Anfangsbuchstaben des Programmnamens in das Suchfeld eintippen, Programmnamen am oberen Rand des Startmenüs anklicken auf entsprechendes Symbol in der Taskleiste klicken ein Fenster minimieren bzw. maximieren ein Fenster verkleinern in der Titelleiste: in der Titelleiste: bzw. die Fenstergröße individuell ändern Fenster automatisch anordnen Fensterrahmen mit gedrückter linker Maustaste auf die gewünschte Größe ziehen mit rechter Maustaste auf einen freien Bereich der Taskleiste klicken, Anordnung wählen 3.6 Übung Weitere Übungen: Mit Fenstern arbeiten.pdf; Fensterdarstellung ändern.pdf Mit mehreren Programmfenstern arbeiten Übungsinhalte ca. 10 min Programme öffnen Fensterdarstellung ändern Übungsschritte 1. Öffnen Sie nacheinander Word- Pad, den Editor und das Zeichenprogramm Paint. 2. Ändern Sie Größe und Position der einzelnen Fenster manuell entsprechend der Abbildung. 3. Ordnen Sie die Fenster automatisch nebeneinander an. 4. Machen Sie die automatische Anordnung rückgängig und schließen Sie sämtliche Fenster. Editor WordPad Paint 38

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G

Windows 7. Grundkurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 K-W7-G Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Januar 2012 Windows 7 Grundkurs kompakt K-W7-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Erste Schritte mit Windows 7 7 1.1 Das Betriebssystem Windows 7...8 1.2 Windows starten...8

Mehr

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Einführung: Was ist Windows? Arbeiten mit Maus und Tastatur Der erste Einstieg 21 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 9 1. Einführung: Was ist Windows? 11 1.1. Aufgaben eines Betriebssystems 11 1.2. Windows Versionen 12 1.3. Zusammenfassung 13 2. Arbeiten mit Maus und Tastatur 14 2.1. Der Umgang

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Den Explorer kennenlernen... 1 Die Elemente des Desktop... 1 Symbole... 1 Papierkorb... 1 Taskleiste... 2 Welche Aufgaben hat die Taskleiste?... 2 Die Bereiche

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012 Konrad Stulle 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2012 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Modul 2 - Computerbenutzung und Dateimanagement (mit Windows 7) gemäß Syllabus 5 ECDL2-W7-5 3 ECDL -

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien -

Symbole: für Programme, Ordner, Dateien - Der Desktop (von Windows) Aufbau des Desktops (= englisch für Arbeitsfläche, Schreibtischplatte): Arbeitsplatz: Zugriff auf Dateien und Ordner Papierkorb: Gelöschte Dateien landen erst mal hier. Symbole:

Mehr

4. Mit Fenstern arbeiten

4. Mit Fenstern arbeiten 4. Mit Fenstern arbeiten In dieser Lektion lernen Sie... wie Sie Fenster wieder schließen das Aussehen der Fenster steuern mit mehreren Fenstern gleichzeitig arbeiten Elemente von Dialogfenstern Was Sie

Mehr

3 Maps richtig ablegen und

3 Maps richtig ablegen und PROJEKT MindManager 2002 Intensiv 3 Maps richtig ablegen und speichern Ihre Map ist nun fertig gestellt wenn Sie jetzt Ihre Arbeit mit MindManager beenden, ohne die aktuellen Eingaben und Formatierungen

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, November 2009

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Konrad Stulle 1. Ausgabe, November 2009 Konrad Stulle 1. Ausgabe, November 2009 ECDL2-W7-5_ATCH ECDL - Europäischer Computer Führerschein Modul 2 - Computerbenutzung und Dateimanagement (mit Windows 7) gemäß Syllabus 5 I ECDL - Modul 2 - Computerbenutzung

Mehr

DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10

DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10 DIE TASKLEISTE VON WINDOWS 10 Links in der Taskleiste ist der Startbutton, das Suchfeld und die Taskansicht. Danach kommen die Programmsymbole der angehefteten und der geöffneten Programme. Rechts in der

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR

DAS EINSTEIGERSEMINAR DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Excel 2010 Gudrun Rehn-Göstenmeier LERNEN ÜBEN ANWENDEN Teil I: Lernen L1 Dateiorganisation Bevor wir uns mit den Excel-spezifischen Befehlen und Funktionen befassen

Mehr

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle, Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Europäischer ComputerPass Konrad Stulle, Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 Xpert Starter (mit Windows 7, Office 2010 und Internet Explorer 9) XP-START-W7O2010 3 Xpert -

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Starten des Programms Das Programm wird durch Doppelklick auf Copyright das Programmsymbol www.park-koerner.de (Icon) Copyright auf dem www.park-koerner.de Desktop oder über das Startmenü gestartet. Es

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

Dateiansichten in Ordnern

Dateiansichten in Ordnern Dateien und Ordner Das Ordnen und Organisieren von Dateien ist das A und O, wenn es darum geht, effektiv mit dem Computer zu arbeiten. Nur wer Ordnung hält und seinen Datenbestand logisch organisiert,

Mehr

Werden Sie fit für jedes Programm!

Werden Sie fit für jedes Programm! Werden Sie fit für jedes Programm! Es gibt zwei verschiedene Basisdesigns von Programmfenstern. Anhand von WordPad erfahren Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede, sodass Sie sich anschließend in jedem Programm

Mehr

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010. (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7

Xpert Europäischer ComputerPass. Xpert Starter. Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010. (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7 Xpert Europäischer ComputerPass Konrad Stulle 1. Ausgabe, Mai 2010 Xpert Starter (geeignet für Windows 7 und Windows Vista) XP-START-W7 I Xpert - Europäischer ComputerPass - Xpert Starter Zu diesem Buch...4

Mehr

Windows 7 Grundlagen

Windows 7 Grundlagen Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, Oktober 2009 Windows 7 Grundlagen W7 I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6 1.1 Das Betriebssystem...

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 7

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 7 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 7 Das Betriebssystem (engl.: operating system) ist die Basis-Software. Es organisiert den Arbeitsspeicher, verwaltet alle Ein- und Ausgabegeräte und steuert die Ausführung

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner anlegen

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner anlegen PC EINSTEIGER Ordner und Dateien 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 3. Ausgabe, März 2013 Windows 8 Markus Krimm 3. Ausgabe, März 2013 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der sogenannte

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1

Die wichtigsten Funktionen im Umgang mit Windows. Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Achim Ermert Diese Unterlagen sind nur für den internen Gebrauch zu nutzen Seite 1 Inhaltsverzeichnis: Seite 3 bis Seite 5 Einstieg mit Maus und Tastatur Seite 3 bis Seite 3 Die PC Tastatur Seite 4 bis

Mehr

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007

Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Ü 301 Benutzeroberfläche Word 2007 Benutzeroberfläche Multifunktionsleisten Sie kennen nach dieser Übung die Word-Benutzeroberfläche und können mit der Multifunktionsleiste arbeiten. Aufgabe Benutzeroberfläche

Mehr

Word Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-G_TMP

Word Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-G_TMP Word 2013 Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Grundkurs kompakt medienpaket K-WW2013-G_TMP 2 2 Text bearbeiten und formatieren Voraussetzungen Text eingeben und einfache Korrekturen

Mehr

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2016 Einführung Programm verwenden 1 PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Word 2016 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Mit Tastenkombinationen im Text bewegen So gelangen Sie zum Textanfang / Textende Absatzweise nach oben / unten Bildschirmseite nach oben / unten zum Anfang der vorherigen / nächsten Seite S p S Y / S

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Grundlagen Windows 7. W i n d o w s 7 - W o r k s h o p. 2011 tk

Grundlagen Windows 7. W i n d o w s 7 - W o r k s h o p. 2011 tk W i n d o w s 7 - W o r k s h o p 2011 tk Autor Knüsel Thomas Amlehnstrasse 6 6210 Sursee informatik-workshop@bluewin.ch Quellen B. Döbeli Honegger M. Lattmann W. Hartmann Wellenreiten auf der Datenautobahn

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer

Übung 1. Explorer. Paint. Paint. Explorer Seite 1 Übung 1 1. Öffnen Sie das Programm PAINT 2. Maximieren Sie das Fenster 3. Verkleinern Sie das Fenster (Nicht Minimieren!!) 4. Öffnen Sie ZUSÄTZLICH zu PAINT den Windows Explorer 5. Verkleinern

Mehr

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN

2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2 DESKTOP, SYMBOLE, EINSTELLUNGEN 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 13 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle

Mehr

Internet Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar mit Internet Explorer 8 K-IE8-G

Internet Grundkurs kompakt. Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar mit Internet Explorer 8 K-IE8-G Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Januar 2010 Internet Grundkurs kompakt mit Internet Explorer 8 K-IE8-G Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Das Internet 7 1.1 Was ist das Internet?...8 1.2

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 K-W81-G Windows 8.1 Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundkurs kompakt K-W81-G 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach dem Bootvorgang bzw. nach der erfolgreichen

Mehr

1 PROGRAMM BENÜTZEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung Textverarbeitungsprogramm starten, bzw. beenden; Dokument öffnen, schließen

1 PROGRAMM BENÜTZEN. 1.1 Erste Schritte in der Textverarbeitung Textverarbeitungsprogramm starten, bzw. beenden; Dokument öffnen, schließen MS Word 2010 Basis Programm benützen 1 PROGRAMM BENÜTZEN Microsoft WORD 2010 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter

Mehr

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA

Windows 7. Grundlagen. Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA Windows 7 Sabine Spieß, Konrad Stulle 1. Ausgabe, März 2010 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W7-UA I Windows 7 - Grundlagen Zu diesem Buch...5 Erste Schritte mit Windows 1 Mit Windows beginnen...6

Mehr

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN)

LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) LÖSUNGEN AUFGABEN: EXCEL XP (OHNE DATEIEN) Übung (1) Elemente des Excelfensters Ordnen Sie die Begriffe richtig zu: [1] Titelleiste (Programmleiste) [9] waagrechte/horizontale Bildlaufleiste [2] Menüleiste

Mehr

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Informatik Anwender I und II SIZ 2013 Modul 202, K2013 Release 2: Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Jan Götzelmann mit PowerPoint 2013 1. Ausgabe, Dezember 2013 SIZ-202-O13CC 3 Informatik-Anwender

Mehr

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm

Effektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm Eektiver Umstieg auf Windows 8.1 Markus Krimm UM-W81 1. Ausgabe, Dezember 2013 1 Der schnelle Einstieg in Windows 8.1 Der Startbildschirm Ihre Schaltzentrale 1 Windows 8.1 Machen Sie sich mit dem neuen

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012

Windows 8. Grundlagen. Markus Krimm. 2. Ausgabe, November 2012 Windows 8 Markus Krimm 2. Ausgabe, November 2012 Grundlagen W8 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Senioren starten mit Word

Senioren starten mit Word Jutta Giersig TRAINING Senioren starten mit Word PROJEKT Senioren starten mit Word 3 Dokumente aufbewahren Nachdem Sie einen Text eingegeben haben, müssen Sie diesen speichern ansonsten geht der Text verloren,

Mehr

1 Windows, die ersten Schritte Der Umgang mit Programmen Laufwerke, Ordner und Dateien 75. Inhaltsverzeichnis

1 Windows, die ersten Schritte Der Umgang mit Programmen Laufwerke, Ordner und Dateien 75. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Liebe Leserin, lieber Leser 7 1 Windows, die ersten Schritte 11 Es geht los!...12 Der Desktop, was muss ich wissen?...15 Arbeiten mit der Maus...17 Der Umgang mit Fenstern... 28 Windows

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Einstieg in die Mac-Welt mit OS X Mountain Lion. Grundkurs kompakt. Andreas Konitzer 1. Ausgabe, Februar 2013 K-MAC2-G

Einstieg in die Mac-Welt mit OS X Mountain Lion. Grundkurs kompakt. Andreas Konitzer 1. Ausgabe, Februar 2013 K-MAC2-G Einstieg in die Mac-Welt mit OS X Mountain Lion Andreas Konitzer 1. Ausgabe, Februar 2013 Grundkurs kompakt K-MAC2-G 3 3 Ordnung im Mac wo befindet sich was? Voraussetzungen Basiswissen Maus- und Tastaturbedienung

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA

Windows 8.1. Grundlagen. Barbara Hirschwald, Markus Krimm. 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Windows 8.1 Barbara Hirschwald, Markus Krimm 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen inkl. zusätzlichem Übungsanhang W81-UA Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten

Mehr

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC

IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie. Tina Wegener, Linda York. 1. Ausgabe, August 2011. mit Windows 7 und Office 2010 GTA-W7O10CC Tina Wegener, Linda York 1. usgabe, ugust 2011 IT-Wissen für Gewerbe, Handel und Industrie mit Windows 7 und Office 2010 GT-W7O10CC Dateien und Ordner verwalten ++ Dateien und Ordner markieren ++ Eigenschaften

Mehr

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm

Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm Handbuch zum VivaWeb-Serienbrief-Programm In 10 Schritten zum Serienbrief Das folgende Handbuch erläutert Ihnen die Nutzungsmöglichkeiten des ARV Serienbrief-Programms in all seinen Einzelheiten. Dieses

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

In diesem Buch Visuelles Inhaltsverzeichnis Die Tastatur Die Maus Die CD-ROM zum Buch Inhaltsverzeichnis 5

In diesem Buch Visuelles Inhaltsverzeichnis Die Tastatur Die Maus Die CD-ROM zum Buch Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis In diesem Buch... 14 Visuelles Inhaltsverzeichnis... 16 Die Tastatur... 20 Die Maus... 24 Die CD-ROM zum Buch... 26 Die CD-ROM installieren... 26 Die Testfragen verwenden... 31 Das Computer-Lexikon

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Desktop Schultz Informatik 1

Desktop Schultz Informatik 1 Desktop Schultz Informatik 1 Welche Laufwerke sind eingerichtet? Systemübersicht Führen Sie einen Doppelklick auf das Desktopsymbol Arbeitsplatz aus und Sie erhalten diese Übersicht. Sie sehen sofort,

Mehr

Achtung! Speichern nicht vergessen

Achtung! Speichern nicht vergessen PROJEKT Senioren starten am Computer Achtung! Speichern nicht vergessen Begriffe wie Festplatte, Datei, Menüleiste, Dialogfenster, Ordner, Cursor usw. werden in dieser Lektion geklärt. Sie schreiben einen

Mehr

FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3

FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3 FOTOS ORGANISIEREN MIT PICASA 3 3 1 2 BIBLIOTHEKSÜBERBLICK 1. Liste der Ordner und Alben Die linke Spalte in der Bibliotheksansicht zeigt alle Ordner, die Fotos enthalten, Ordner entsprechend den eigentlichen

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

CC-Bibliotheken verwenden

CC-Bibliotheken verwenden CC-Bibliotheken verwenden Creative-Cloud-Bibliotheken (CC-Bibliotheken) ermöglichen es Ihnen, die dort abgelegten Elemente in jedem geöffneten InDesign- Dokument zu nutzen. Daneben können Sie auf diese

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Herzlich willkommen! So bedienen Sie Ihren Computer... 17

Herzlich willkommen! So bedienen Sie Ihren Computer... 17 5 Inhalt Herzlich willkommen!... 3 1 So bedienen Sie Ihren Computer... 17 1.1 So funktionieren Maus und Touchpad... 18 Die richtige Handhabung der Maus...18 Mit der Maus führen Sie folgende Aktionen aus...19

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Dateiverwaltung mit dem Windows-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Sie können Aktionen wie Umbenennen, Löschen, Kopieren und Verschieben

Mehr

Brigitte Marthaler, Manfred Kaderli. Word. Eine praxisnahe Einführung in die Textverarbeitung

Brigitte Marthaler, Manfred Kaderli. Word. Eine praxisnahe Einführung in die Textverarbeitung Brigitte Marthaler, Manfred Kaderli Word 2013 Eine praxisnahe Einführung in die Textverarbeitung Vorwort Microsoft Word ist ein weitverbreitetes Textverarbeitungsprogramm. In der Wirtschaft und der Verwaltung,

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Windows 8.1 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach

Mehr

Windows XP Windows 7

Windows XP Windows 7 Umstieg von Windows XP auf Windows 7 DIE SYMBOLE IN DER TASKLEISTE Der Desktop des Standardarbeitsplatzes präsentiert sich unter Windows 7 nur mit dem Symbol und in der befinden

Mehr

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010.

Klicken Sie auf den Ordner mit der Bezeichnung Microsoft Office und wählen Sie den Eintrag Microsoft Outlook 2010. 8 DAS E-MAIL-PROGRAMM OUTLOOK 2010 Im Lieferumfang von Office 2010 ist auch das E-Mail-Programm Outlook 2010 enthalten. ten. Es bietet Funktionen, um E-Mails zu verfassen und zu versenden, zu empfangen

Mehr

Microsoft Windows 7 Basiswissen. Begleitheft für Computer-Einsteiger

Microsoft Windows 7 Basiswissen. Begleitheft für Computer-Einsteiger Microsoft Windows 7 Basiswissen Begleitheft für Computer-Einsteiger Verlag: readersplanet GmbH Neuburger Straße 108 94036 Passau http://verlag.readersplanet-fachbuch.de info@readersplanet.com Tel.: +49

Mehr

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt

Schnellübersichten. Windows 10 - Grundkurs kompakt Schnellübersichten Windows 10 - Grundkurs kompakt 1 Windows kennenlernen 2 2 Desktop und Apps 3 3 Fenster bedienen 4 4 Explorer kennenlernen 5 5 Explorer anpassen 6 6 Dateien und Ordner verwalten 7 7 Elemente

Mehr

Erste Schritte am Computer

Erste Schritte am Computer Erste Schritte am Computer Impressum PE-ESCOM07 Autorin: Dr. Susanne Weber Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe vom 14. Juni 2007 HERDT-Verlag, Bodenheim, Germany Internet: www.herdt.com

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN

3 VOREINSTELLUNGEN ANPASSEN Das Tabellenkalkulationsprogramm Excel 2007 bietet den BenutzerInnen die Möglichkeit, diearbeitsumgebung individuell anzupassen. 3.1 Zoomfunktion Die Arbeitsmappe kann in verschiedenen Vergrößerungsstufen

Mehr

1 Was ist Windows?...15

1 Was ist Windows?...15 Inhalt 1 Was ist Windows?...15 1.1 Verstehen, was ein Computer ist... 16 1.2 Aufgaben eines Betriebssystems... 17 1.3 Die verschiedenen Windows-Versionen... 18 1.4 Zusammenfassung... 20 2 Maus, Tastatur

Mehr

9 Start- und Sperrbildschirm anpassen

9 Start- und Sperrbildschirm anpassen 9 Windows 8 - Grundlagen 9 Start- und Sperrbildschirm anpassen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie auf dem Startbildschirm Kacheln anordnen wie Sie Kachelgruppen erstellen, verschieben und benennen

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr

Das PowerPoint Anwendungsfenster

Das PowerPoint Anwendungsfenster Das PowerPoint Anwendungsfenster Allgemeine Bildschirmelemente TITELLEISTE Die Titelleiste enthält neben dem Datei- und Programmnamen die Windows Standardelemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und

Mehr

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1

Word starten. Word Word 2010 starten. Schritt 1 Schritt 1 Word 2010 starten. 2) Klicke danach auf Microsoft Office Word 2010. Sollte Word nicht in dieser Ansicht aufscheinen, dann gehe zu Punkt 3 weiter. 1) Führe den Mauszeiger auf die Schaltfläche

Mehr

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8

Erste Schritte mit dem Notebook. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012. unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2012 Erste Schritte mit dem Notebook unter Windows 8 PE-ESNOTEW8 Mit Windows beginnen 2 Das können Sie bereits»»»»» ein Notebook in Betrieb nehmen und wieder ausschalten»

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Tanja Bossert, Ortrun Grill. Präsentation (mit PowerPoint 2010) 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012

Xpert - Europäischer ComputerPass. Tanja Bossert, Ortrun Grill. Präsentation (mit PowerPoint 2010) 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Xpert - Europäischer ComputerPass Tanja Bossert, Ortrun Grill 2. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juli 2012 Präsentation (mit PowerPoint 2010) XP-POW2010 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Präsentation (mit

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS

WINDOWS 7 INHALTSVERZEICHNIS OBERFLÄCHE...8 Allgemeines...9 Starten...11 Beenden...11 Die Fenster...12 Allgemeines...13 Darstellung...13 Zwischen Fenstern umschalten...13 Schließen...15 Größe...15 Fenster nebeneinander anordnen...17

Mehr

Bedienung des Verwaltungsprogramms "Esox"

Bedienung des Verwaltungsprogramms Esox C C 1 Bedienung des Verwaltungsprogramms "Esox" Start des Verwaltungsprogramms Das Programm läßt sich starten: über das Programmsymbol Esox" in der Programmgruppe ZLM 700 oder ZLM 800 des Startmenüs, über

Mehr

Fensterln & Strom sparen unter Windows

Fensterln & Strom sparen unter Windows Fensterln & Strom sparen unter Windows Oberfläche von Windows Vista kennenlernen Klappen Sie den Deckel Ihres Notebooks auf und schalten Sie Ihr Notebook ein. Warten Sie, bis Windows Vista auf dem Bildschirm

Mehr

Xpert Starter. mit Windows 10 und Outlook Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN XP-START-W10

Xpert Starter. mit Windows 10 und Outlook Markus Krimm. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 ISBN XP-START-W10 Markus Krimm 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, August 2016 Xpert Starter mit Windows 10 und Outlook 2016 ISBN 978-3-86249-584-9 XP-START-W10 Windows 10 kennenlernen 1 1.3 Erste Schritte mit Windows 10 Windows-Anmeldung

Mehr

Konrad Stulle, Charlotte von Braunschweig, Linda York. 2. Ausgabe, Juni Betriebssystem, Kommunikation und Security

Konrad Stulle, Charlotte von Braunschweig, Linda York. 2. Ausgabe, Juni Betriebssystem, Kommunikation und Security Informatik Anwender I und II SIZ 2010 Modul 102, K2010 Release 2: Betriebssystem, Kommunikation und Security Konrad Stulle, Charlotte von Braunschweig, Linda York 2. Ausgabe, Juni 2012 mit Windows 7 SIZ-102-W7CC

Mehr

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche

PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche PowerPoint Kapitel 1 Lektion 2 Benutzeroberfläche Benutzeroberfläche Öffnen Sie Microsoft PowerPoint 2010 und lernen Sie die Benutzeroberfläche kennen. Aufgabe Übungsdatei: - 1. Benutzeroberfläche Öffnen

Mehr

Ausbildungsziel: Sicherer Umgang mit der Maus

Ausbildungsziel: Sicherer Umgang mit der Maus Ausbildungsziel: Sicherer Umgang mit der Maus Die sichere Mausbedienung ist Grundlage für die schnelle Arbeit am Computer! Am Anfang der Computer gab es keine Maus, da es auch keine graphischen Oberflächen

Mehr

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels:

3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: 3 Task-Leiste Ziele des Kapitels: $ Die Task-Leiste ist ein zentrales Element von Windows 95. Dieses Kapitel zeigt Ihnen, wie Sie die Task-Leiste bei Ihrer Arbeit mit Windows 95 sinnvoll einsetzen können.

Mehr

3.1 PowerPoint starten

3.1 PowerPoint starten Grundlagen der Handhabung MS Powerpoint 2007 - Einführung 3.1 PowerPoint starten Um mit PowerPoint zu arbeiten, müssen Sie das Programm zunächst starten. Sie starten PowerPoint. Klicken Sie nach dem Starten

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Erste Schritte am Computer mit Windows 10: Mit WordPad Texte schreiben

Erste Schritte am Computer mit Windows 10: Mit WordPad Texte schreiben 1. Mit WordPad Texte schreiben WordPad starten Ergänzende Lerninhalte: Mit Word Texte schreiben.pdf Mit einer App wie WordPad oder Word können Sie Texte wie z. B. Briefe, Einladungen und Berichte schreiben,

Mehr