Vortrag am

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vortrag am"

Transkript

1 Vortrag am

2 Abgrenzung Sanierungsgebiet - im Süden: Grenze Bahnfläche - Im Osten bis Landauer Str. 11 und Obere Hauptstraße einschließlich Liegenschaften Ägyptenpfad - Im Norden zwischen Stangenbrunneng. und Kunigundenstr. ausschließlich Marienkirche - Im Westen südlich Ludwigstraße und Seilerbahn Rechtsverbindlich seit

3 Konzept Nutzungen - Stärkung / Entwicklung bestehender Nutzungen: - innenstadtnahes Wohnen für Familien und Senioren - Dienstleistung / Einkaufen in der Hauptstraße - Mischnutzung (Kohlplatz u.a.) - Funktionsaufwertung durch Umnutzung, z.b.: - Quartiersmitte am Walter- Engelmann-Platz Attraktivierung des Quartiers für Familien u.a. durch Einrichten von Spielplätzen Einkaufen in der Hauptstraße (oben) / Quartiersmitte am Walter-Engelmann-Platz (unten)

4 Konzept Verkehr - Verlegung B 39 - langfristige Umgestaltung der Stadtdurchfahrten zugunsten der Fußgänger und Radfahrer - Städtebauliche Umgestaltung der Quartiersstraßen (kurz-/mittelfristig) - Neuordnung und Gestaltung von öffentlichen Stellflächen - Einrichten von Radwegen - Ergänzung des Fußwegenetzes am Speyerbach Beispiel: Umgestaltung Stadtstraße Beispiel: Umgestaltung Quartiersstraße

5 Konzept Grün- und Freiflächen - Entwicklung der Grünen Achse Speyerbach mit Fuß- und Radwegen - Neugestaltung Hetzelanlage - Begrünung öffentlicher Räume (Straßen, Plätze, Stellflächen) - Aufwertung privater Freiräume durch Förderung von Entsiegelung, Entkernung und Begrünung Beispiel Isenach vor und nach der Umgestaltung Private Freiräume: ungestaltet - gestaltet

6 Konzept Baustruktur und Stadtgestalt - Erhaltung der Bausubstanz durch Sanierung und Modernisierung von Gebäuden, insbesondere: - entlang Hauptverkehrsachsen - Klausengasse, Hetzelstraße - Städtebauliche Aufwertung durch Neuordnung und Neugestaltung (Demeta, Verbrauchermarkt u.a.) - Gestalterische Aufwertung öffentlicher Räume (Kohlplatz, Hetzelanlage, Jahnstraße u.a.) Sanierungsbeispiel: vorher nachher Beispiel Platzgestaltung: vorher nachher

7 Konsequenzen der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebietes 1.) Rechtliche Auswirkungen a) Verfahrensdauer: grundsätzlich max. 15 Jahre b) Grundbucheintragung Sanierungsvermerk c) Sanierungsgenehmigungen nach 144 BauGB z.b. bei Veräußerung, Grundschuldbestellung, Bau- und Modernisierungsmaßnahmen d) Ausgleichsbetrag des Eigentümers nach 154 BauGB - keine Ausbau-/ Erschließungsbeiträge für Straßensanierungen während der Dauer des Sanierungsrechtes - Erhebung Ausgleichsbetrag spätestens nach Abschluss des Sanierungsverfahrens

8 Konsequenzen der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebietes 2.) Kostenlose Sanierungsberatung Regelmäßige Beratung in sanierungsrechtlichen, fördertechnischen und baulichen Fragen (immer Montags nach Terminvereinbarung) 3.) Finanzielle / steuerrechtliche Auswirkungen a) Direkte Förderung durch Zuschuss - Durchgreifende Modernisierungsmaßnahmen (30% der Baukosten, bis zu ) - Gebäudeabbrüche, Wohnumfeldgestaltung b) Indirekte Förderung durch erhöhte steuerliche Abschreibung gemäß 7h Einkommensteuergesetz (EStG) (Vermietung: 100% über 12 Jahre, Selbstnutzung: 90% über 10 Jahre) Voraussetzung in beiden Fällen: Abschluss einer Modernisierungsvereinbarung

9 Details zur Sanierungsförderung Der Stadtrat hat am eine Modernisierungsrichtlinie beschlossen, die für alle Objekte gleichermaßen gilt. Als Vorraussetzung zur Bezuschussung nennt diese: - Die Baumaßnahme muss im Sanierungsgebiet liegen. - Die betroffenen Objekte müssen modernisierungsbedürftig und erhaltenswert sein. - Es werden durchgreifende Modernisierungsmaßnahmen und nicht allein Instandsetzungsmaßnahmen ergriffen. Instandsetzung = Reparatur- und Renovierungsmaßnahmen Modernisierung = wohnwertsteigernde Maßnahmen - Vor Beginn der Baumaßnahme muss eine Modernisierungsvereinbarung zwischen Stadt und Eigentümer abgeschlossen werden. - Mit der Baumaßnahme darf noch nicht begonnen worden sein es sei denn, es wurde einem vorzeitigen Maßnahmebeginn zugestimmt.

10 Details zur Sanierungsförderung: Schritte 1. Informieren Sie die Stadtverwaltung und/oder das Sanierungsbüro und lassen Sie sich frühzeitig beraten. 2. Sanierungsberater prüft die grundsätzliche Förderfähigkeit und ob ggf. Änderungen Ihrer Planung notwendig sind. 3. Einholen Kostenschätzung / -angebote; Sanierungsberater errechnet daraus die mögliche finanzielle Förderung. 4. Modernisierungsvertrag wird aufgesetzt und den städtischen Gremien zur Entscheidung vorgelegt. 5. Nach Vorliegen der Bau- bzw. der Sanierungsgenehmigung Beginn der Baumaßnahme. 6. Stichprobenhafte Überwachung der vertragsgemäßen Umsetzung des Bauvorhabens. 7. Nach entsprechender Vorlage der Rechnungen Auszahlung der Zuschüsse in 2-3 Tranchen. Zeitrahmen: Maximal zwei Jahre von Schritt 4 bis 7

11 Für Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Sanierungsgebiet Westliches Ringgebiet-Süd Soziale Stadt. Grüne Höfe Neue Fassaden. Informationen und Fördermöglichkeiten

Sanierungsgebiet Westliches Ringgebiet-Süd Soziale Stadt. Grüne Höfe Neue Fassaden. Informationen und Fördermöglichkeiten Sanierungsgebiet Westliches Ringgebiet-Süd Soziale Stadt Grüne Höfe Neue Fassaden Informationen und Fördermöglichkeiten Liebe Bürgerinnen und Bürger des Westlichen Ringgebietes! Das Sanierungsgebiet Westliches

Mehr

Stadt Ahrensburg Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz Bau- und Planungsausschuss 6. Juli 2016

Stadt Ahrensburg Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz Bau- und Planungsausschuss 6. Juli 2016 Stadt Ahrensburg Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz Bau- und Planungsausschuss 6. Juli 2016 Informationen zur Umsetzung städtebaulicher Sanierungsmaßnahmen und dem Sanierungsrecht

Mehr

Städtebaulicher Denkmalschutz - Innenstadt Uelzen

Städtebaulicher Denkmalschutz - Innenstadt Uelzen Bürgerinformation zum Projekt Start der Innenstadtsanierung in Uelzen am 15.10.2015, 19.00 Uhr, Rathaus Uelzen BauBeCon Sanierungsträger GmbH Matthias Gunnemann Folie 1 20. Oktober 2015 "Was lange währt

Mehr

Seite 1 von 3. A) Sanierungsvermerk im Grundbuch und Genehmigungspflichten

Seite 1 von 3. A) Sanierungsvermerk im Grundbuch und Genehmigungspflichten Seite 1 von 3 Was kommt auf die privaten Eigentümer im Sanierungsgebiet zu A) Sanierungsvermerk im Grundbuch und Genehmigungspflichten Das Grundbuchamt hat für alle Grundstücke, die innerhalb des Sanierungsgebietes

Mehr

Kurzbeschreibung zum vereinfachten Sanierungsverfahren nach dem BauGB

Kurzbeschreibung zum vereinfachten Sanierungsverfahren nach dem BauGB Das vereinfachte Sanierungsverfahren nach dem besonderen Städtebaurecht und die Vorteile, die sich der Gemeinde und den Bürgern im Sanierungsgebiet dadurch bieten Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen sind

Mehr

Stadt Emden Aktive Innenstadt

Stadt Emden Aktive Innenstadt Richtlinie über die pauschale Förderung von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen nach 164 a Baugesetzbuch im Sanierungsgebiet Innenstadt der Stadt Emden (Modernisierungsrichtlinie) Im Sanierungsgebiet

Mehr

Städtebaulicher Denkmalschutz Altstadt Leer

Städtebaulicher Denkmalschutz Altstadt Leer Bürgerinformation zum Start der Altstadtsanierung in Leer am 20.7.2015, 19.00 Uhr, Festsaal des Rathauses-Altbau BauBeCon Sanierungsträger GmbH Klaus von Ohlen, Vertriebsleiter Folie 1 23. Juli 2015 Folie

Mehr

SANIERUNG UND STEUERN

SANIERUNG UND STEUERN SANIERUNG UND STEUERN Einkommensteuerliche Förderung für Baumaßnahmen in Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsgebieten Autor: Bernd Willems, Finanzamt Trier Gebäudesanierung und Steuern Stand:

Mehr

Steuerliche Aspekte von Modernisierungsmaßnahmen

Steuerliche Aspekte von Modernisierungsmaßnahmen Steuerliche Aspekte von Modernisierungsmaßnahmen Inhalt 1. Grundsätzliches zu Steuervergünstigungen 2. Überblick Steuervergünstigungen für Gebäude in Sanierungsgebieten 2.1 vermietete / für eigenen Betrieb

Mehr

Städtebaulicher Denkmalschutz Leer Altstadt" Präsentation der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbh & Co.

Städtebaulicher Denkmalschutz Leer Altstadt Präsentation der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbh & Co. Städtebaulicher Denkmalschutz Leer Altstadt" Präsentation der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbh & Co. KG Bürgerversammlung Auftakt der Altstadtsanierung 27. September 2016,

Mehr

Soziale Stadt Dürrlewang. Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung Seite 1

Soziale Stadt Dürrlewang. Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung Seite 1 Soziale Stadt Dürrlewang Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für alle Eigentümer im Sanierungsgebiet Seite 1 Soziale Stadt Dürrlewang Ansprechpartnerin und Projektleiterin für die Durchführung

Mehr

Stadtplanungsamt. Sanierungsgebiet: Bedeutung und Vorteile für Immobilieneigentümer

Stadtplanungsamt. Sanierungsgebiet: Bedeutung und Vorteile für Immobilieneigentümer Sanierungsgebiet: Bedeutung und Vorteile für Immobilieneigentümer Stadt Augsburg 2012 Stadterneuerung in Lechhausen - Durchführung Vorbereitender Untersuchungen (VU) und Erarbeitung eines Integrierten

Mehr

Fördergebiet Soziale Stadt Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets Wiesenau gem. 142 BauGB

Fördergebiet Soziale Stadt Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets Wiesenau gem. 142 BauGB Fördergebiet Soziale Stadt Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets Wiesenau gem. 142 BauGB Grundsätze der Förderung durch das Land Niedersachsen RStBauF - Die Städtebauförderungsmittel des Programms

Mehr

Stadt Versmold. Betroffenenbeteiligung Sanierungsgebiet Versmold Innenstadt Veranstaltung am 05. April 2016

Stadt Versmold. Betroffenenbeteiligung Sanierungsgebiet Versmold Innenstadt Veranstaltung am 05. April 2016 Stadt Versmold Betroffenenbeteiligung Sanierungsgebiet Versmold Innenstadt Veranstaltung am 05. April 2016 Voraussetzungen Konzeptionellen Grundlagen für Innenstadtentwicklungsprozess wurden geschaffen:

Mehr

Steuerliche Förderung von Gebäudemodernisierungen in Sanierungsgebieten. Foto: PeterA / pixelio.de

Steuerliche Förderung von Gebäudemodernisierungen in Sanierungsgebieten. Foto: PeterA / pixelio.de Steuerliche Förderung von Gebäudemodernisierungen in Sanierungsgebieten Foto: PeterA / pixelio.de 15.09.2015 Überblick über die steuerliche Behandlung von Sanierungsaufwendungen Sanierung/Modernisierung

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Sanierung Vaihingen 3 -Dürrlewang- Soziale Stadt Investitionen im Quartier Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Christine Tritschler Modernisierungsbetreuung Aufgaben der Modernisierungsbetreuung:

Mehr

Gemeinde Reppenstedt Ortszentrum

Gemeinde Reppenstedt Ortszentrum Gemeinde Reppenstedt Ortszentrum Im Jahr 2009 wurden die politischen Beschlüsse gefasst, um Vorbereitende Untersuchungen für das Reppenstedter Ortszentrum vorzunehmen. Die Untersuchungen zeigen die baulichen

Mehr

Informationsveranstaltung zur Sanierung Innenstadt. Schleswig, 15. März Gefördert durch:

Informationsveranstaltung zur Sanierung Innenstadt. Schleswig, 15. März Gefördert durch: Informationsveranstaltung zur Sanierung Innenstadt Schleswig, 15. März 2016 Gefördert durch: Was erwartet Sie heute? Begrüßung und Einführung Information zur Sanierung Innenstadt Inhalte Rechtliche Wirkungen

Mehr

Gemeinde Cleebronn. Ortsmitte Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets. Öffentliche Sitzung des Gemeinderats am

Gemeinde Cleebronn. Ortsmitte Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets. Öffentliche Sitzung des Gemeinderats am Gemeinde Cleebronn Ortsmitte Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets Öffentliche Sitzung des Gemeinderats am 29.04.2016 Landessanierungsprogramm Baden-Württemberg Programmgrundlagen Verfahrensablauf

Mehr

Stadt Aichtal. Städtebauliche Erneuerung Stadt Aichtal Stadtteil Neuenhaus Ortskern. Auftakt Vorbereitende Untersuchungen am 6.

Stadt Aichtal. Städtebauliche Erneuerung Stadt Aichtal Stadtteil Neuenhaus Ortskern. Auftakt Vorbereitende Untersuchungen am 6. Städtebauliche Erneuerung Stadt Aichtal Stadtteil Neuenhaus Ortskern Auftakt Vorbereitende Untersuchungen am 6. Juli 2015 Sanierung Ziel einer Sanierungsmaßnahme Revitalisierung der Innenstädte und Ortszentren

Mehr

Gemeinde Au am Rhein Sanierung Ortsmitte. Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Sanierungsauftakt am 19.

Gemeinde Au am Rhein Sanierung Ortsmitte. Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Sanierungsauftakt am 19. Gemeinde Au am Rhein Sanierung Ortsmitte Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Sanierungsauftakt am 19. Januar 2015 Ablauf Städtebauliche Konzeption und Sanierungszielsetzung Sanierungsvermerk

Mehr

Sanierung Reppenstedt Ortszentrum

Sanierung Reppenstedt Ortszentrum Bürgerinformation zur Sanierung Ortszentrum Städtebauförderungsprogramm: 2. Informationsveranstaltung zum Sanierungsverfahren am 16.02.2016, 19.00 Uhr, Sparkasse Reppenstedt BauBeCon Sanierungsträger GmbH

Mehr

KLIMA KLIMA GERECHTE STADTENTWICKLUNG. DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft

KLIMA KLIMA GERECHTE STADTENTWICKLUNG. DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft KLIMA KLIMA GERECHTE STADTENTWICKLUNG KLIMAFolie 2 2 KLIMAFolie 3 3 Sanierungsgebiet Steinfeldsiedlung (KlimaQuartier) KLIMAFolie 4 4 KLIMAFolie 5 Integriertes energetisches Quartierskonzept Steinfeldsiedlung

Mehr

Stadt Korntal-Münchingen. Münchingen Ortskern II Vorbereitende Untersuchungen

Stadt Korntal-Münchingen. Münchingen Ortskern II Vorbereitende Untersuchungen Stadt Korntal-Münchingen Münchingen Ortskern II Vorbereitende Untersuchungen Informationsveranstaltung am 20.05.2015 Stadt Korntal-Münchingen Münchingen Ortskern II die STEG Stadtentwicklung GmbH Agenda

Mehr

Muster für einen Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß 7h, 10f, 11a des Einkommensteuergesetzes

Muster für einen Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß 7h, 10f, 11a des Einkommensteuergesetzes Anlage 1 Muster für einen Antrag auf Ausstellung einer Bescheinigung gemäß 7h, 10f, 11a des Einkommensteuergesetzes Anlagen 1. Pläne Bestand 2. Pläne mit Eintragung der Maßnahmen 3. Modernisierungs- oder

Mehr

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB

B e g r ü n d u n g. zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB B e g r ü n d u n g zum Bebauungsplan-Vorentwurf Nr. 05/003 - Westlich Leuchtenberger Kirchweg Vereinfachtes Verfahren gemäß 13 BauGB Stadtbezirk 5 - Stadtteil Lohausen 1. Örtliche Verhältnisse Das etwa

Mehr

Stadtsanierung in Wetter...

Stadtsanierung in Wetter... Stadtsanierung in Wetter... Informationsveranstaltung Vorbereitung zum Abschluss Erhebung von Ausgleichsbeträgen Stadtsanierung in Wetter... Willkommen zur Informationsveranstaltung Einführung Herr Bürgermeister

Mehr

Informationen zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer und Investoren

Informationen zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer und Investoren Förderfibel Neuenkirchen Informationen zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer und Investoren Vorwort des Bürgermeisters Liebe Bürgerinnen und Bürger, die Gemeinde Neuenkirchen wurde 2014 in das

Mehr

Kommunales Förderprogramm der Landeshauptstadt München für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohn- und Gewerbeflächen

Kommunales Förderprogramm der Landeshauptstadt München für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohn- und Gewerbeflächen Gefördert von Bund, Freistaat Bayern und Landeshauptstadt München im Städtebauförderungsprogramm Leben findet Innenstadt Programm Aktive Zentren. Kommunales Förderprogramm der Landeshauptstadt München

Mehr

Kleinere Städte und Gemeinde - Dörentrup

Kleinere Städte und Gemeinde - Dörentrup Kleinere Städte und Gemeinde - Dörentrup Städtebauförderprogramm Kleinere Städte und Gemeinden Öffentlichkeitsveranstaltung für Bauherren und Eigentümer zu Fördermöglichkeiten Dörentrup-Bega, DSK Deutsche

Mehr

Niedersächsisches Ministerium für f r Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit

Niedersächsisches Ministerium für f r Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit EFRE-Förderung Erneuerung und Entwicklung städtischer Gebiete in Niedersachsen ab 2007 im Zielgebiet Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung RWB Ein Überblick Katy Renner-Köhne Inhalt Einordnung

Mehr

Rede Frau Köhler, Bürgermeisterin Bauen, zum Tag der Städtebauförderung am 09 Mai 2015

Rede Frau Köhler, Bürgermeisterin Bauen, zum Tag der Städtebauförderung am 09 Mai 2015 Rede Frau Köhler, Bürgermeisterin Bauen, zum Tag der Städtebauförderung am 09 Mai 2015 Sehr geehrte Zwickauerinnen und Zwickauer, sehr geehrte Damen und Herren, die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz,

Mehr

Ermittlung sanierungsbebedingter. Wissen Kernbereich. Allgemeine Informationen für die Grundstückseigentümer

Ermittlung sanierungsbebedingter. Wissen Kernbereich. Allgemeine Informationen für die Grundstückseigentümer Ermittlung sanierungsbebedingter Bodenwerterhöhungen im Sanierungsgebiet Wissen Kernbereich Allgemeine Informationen für die Grundstückseigentümer am 03. Juli 2014 Gliederung Der Gutachterausschuss, wer

Mehr

Steuerbegünstigungen für Baudenkmäler und Gebäude in städtebaulichen Sanierungs- und Entwicklungsgebieten. Steuertipps zur Gebäudeabschreibung

Steuerbegünstigungen für Baudenkmäler und Gebäude in städtebaulichen Sanierungs- und Entwicklungsgebieten. Steuertipps zur Gebäudeabschreibung Steuerbegünstigungen für Baudenkmäler und Gebäude in städtebaulichen Sanierungs- und Entwicklungsgebieten www.mdf.brandenburg.de Steuerbegünstigungen für Baudenkmäler und Gebäude in städtebaulichen Sanierungs-

Mehr

Hansestadt Bremen - Sanierungsmaßnahme Lüssum

Hansestadt Bremen - Sanierungsmaßnahme Lüssum Hansestadt Bremen - Sanierungsmaßnahme Lüssum Hansestadt Bremen - Sanierungsmaßnahme Lüssum Das Quartier Das Sanierungsgebiet durch die Großwohnsiedlung Neunkirchner Weg geprägt, die im Besitz verschiedener

Mehr

Fonds zur Attraktivierung von Kernbereichen in der Innenstadt und den Stadtteilen von Melsungen

Fonds zur Attraktivierung von Kernbereichen in der Innenstadt und den Stadtteilen von Melsungen Fonds zur Attraktivierung von Kernbereichen Seite 1 Fonds zur Attraktivierung von Kernbereichen in der Innenstadt und den Stadtteilen von Melsungen Ziele des Fonds sind die Verbesserung der Rahmenbedingungen

Mehr

Innenstadtkonzept Ahrensburg

Innenstadtkonzept Ahrensburg Innenstadtkonzept Ahrensburg Vorbereitende Untersuchung + integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept Eigentümerinformation 137 BauGB 11. April 2016 Anlass 2014 Aufnahme der Ahrensburger Innenstadt

Mehr

Private Modernisierung

Private Modernisierung Private Modernisierung im Rahmen der Stadtsanierung Chancen einer Gemeinschaftsaufgabe zwischen Bürger und Stadt Problembeschreibung Marode Bausubstanz Nicht mehr zeitgemäße Grundrisse Überkommene Hygienestandards

Mehr

Bezirksamt Pankow von Berlin Abt. Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung Bezirksstadtrat

Bezirksamt Pankow von Berlin Abt. Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung Bezirksstadtrat Bezirksamt Pankow von Berlin 8.2.2010 Abt. Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung Bezirksstadtrat Herrn Bezirksverordneten Roland Schröder den Vorsteher der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

Mehr

Bürgerinformation zum sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag

Bürgerinformation zum sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag Stadt Braunschweig - Westliches Ringgebiet "Soziale Stadt" Protokoll Bürgerinformation zum sanierungsrechtlichen Ausgleichsbetrag Mittwoch, 18. April 2012 um 18 Uhr Montag, 25. Juni 2012 um 18 Uhr In der

Mehr

Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz

Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz Inhalt 1. Grundlagen 2. Handlungsfelder im Städtebaulichen Denkmalschutz 3. Rechtsfragen und Verfahrensinstrumente 4. Planungsmethodik

Mehr

Bebauungsplan 2465 Plantage Findorff. Fachausschusssitzung Bau, Verkehr und Umwelt am

Bebauungsplan 2465 Plantage Findorff. Fachausschusssitzung Bau, Verkehr und Umwelt am Bebauungsplan 2465 Plantage Findorff Fachausschusssitzung Bau, Verkehr und Umwelt am 11.11.2014 Bestehendes Planungsrecht: Bebauungsplan 2226 BP 2226, rechtskräftig seit 09.12.2004 BP 2358 BP 2226 > Art

Mehr

im Rahmen der Sanierungsmaßnahme Stadtkern Bad Soden der Stadt Bad Soden-Salmünster

im Rahmen der Sanierungsmaßnahme Stadtkern Bad Soden der Stadt Bad Soden-Salmünster S T Ä D T I S C H E R I C H T L I N I E N für die Weitergabe von Sanierungsfördermitteln an Dritte zur Förderung privater Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen und Durchführung von Ordnungsmaßnahmen

Mehr

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum. (ELR) In Reutlingen Oferdingen

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum. (ELR) In Reutlingen Oferdingen ELR Oferdingen (ELR) In Reutlingen Oferdingen Aufnahme von RT- Oferdingen ins Programm Durch Bescheid des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz vom 27. März 2013 Das Projekt wird gefördert

Mehr

Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan

Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan b i r k a r e a l Tuttlingen Birk-Areal in Tuttlingen Bestandsplan Birk - Areal in Tuttlingen - bestehende Situation von Osten - 2011 Quelle: Städtebauliches Entwicklungskonzept Quartier 8.22 Birk-Areal

Mehr

7 h Karte 3.1. Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG)

7 h Karte 3.1. Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) OFD Nbg. v. 18.09.1998 S 2198 a 19 / St 32 7 h Karte 3.1 Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien

Mehr

Diese Förderrichtlinien bieten einen finanziellen Anreiz zum Bau, Erwerb, zur Sanierung oder auch zum Abriss von Gebäuden innerhalb der Ortskerne.

Diese Förderrichtlinien bieten einen finanziellen Anreiz zum Bau, Erwerb, zur Sanierung oder auch zum Abriss von Gebäuden innerhalb der Ortskerne. Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen im Rahmen der Dorf- und Stadtentwicklung zur Belebung der Ortskerne in der Verbandsgemeinde Simmern/Hunsrück vom 06.05.2013 1. Zielsetzung Der demographische Wandel

Mehr

Fördergrundsätze für die Gewährung von Zuschüssen bei der Begrünung von Fassaden und Dächern in der Stadt Hannover

Fördergrundsätze für die Gewährung von Zuschüssen bei der Begrünung von Fassaden und Dächern in der Stadt Hannover Fördergrundsätze für die Gewährung von Zuschüssen bei der Begrünung von Fassaden und Dächern in der Stadt Hannover 1. Zweck der Förderung 1.1 Mit der Förderung von Fassaden- und Dachbegrünungen sollen

Mehr

Einführung und Überblick über die Instrumente im städtebaulichen Kontext

Einführung und Überblick über die Instrumente im städtebaulichen Kontext Verwahrloste Immobilien Einführung und Überblick über die Instrumente im städtebaulichen Kontext BBSR Bundesinstitut für Bau-, Stadt und Raumforschung Osterode, 26. November 2015 Verwahrloste Immobilien

Mehr

Bescheinigungsgrundsätze der Landeshauptstadt Dresden zur Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz (EStG)

Bescheinigungsgrundsätze der Landeshauptstadt Dresden zur Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz (EStG) Bescheinigungsgrundsätze der Landeshauptstadt Dresden zur Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz (EStG) Stand: 2009 Seite 2 von 9 Die Inanspruchnahme von erhöhten Absetzungen für Herstellungskosten

Mehr

Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet von Altrip

Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet von Altrip Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet von Altrip Gesetzliche Grundlagen Baugesetzbuch (BauGB) Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen 136 Abs. 2 BauGB: Städtebauliche Sanierungsmaßnahmen sind

Mehr

Beteiligungsprojekt der Eckener-Schule zum Bahnhofsumfeld

Beteiligungsprojekt der Eckener-Schule zum Bahnhofsumfeld Stadt Flensburg Flensburg, den 20.05.2014 Fachbereich Entwicklung und Innovation Alberti, U. J.; Tel. 2216 Stadt- und Landschaftsplanung Beteiligungsprojekt der Eckener-Schule zum Bahnhofsumfeld Ergebnis-Protokoll:

Mehr

MaSSnahmenraum Rathausumfeld + Campus

MaSSnahmenraum Rathausumfeld + Campus MaSSnahmenraum Rathausumfeld + Campus 8 7. Quartierspark Bildungslandschaft. Energetische Sanierung FSG und Kulturforum. Gestaltung Schulhof FSG. Barrierefreie Erschließung und energetische Sanierung Berufskolleg.

Mehr

Bescheinigungsrichtlinien. Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a EStG

Bescheinigungsrichtlinien. Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a EStG Anlage Bescheinigungsrichtlinien Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a EStG Die Inanspruchnahme von erhöhten Absetzungen für Herstellungskosten oder Anschaffungskosten bei Gebäuden in Sanierungsgebieten und

Mehr

Vorstellung der Ergebnisse des Friedlinger Dialogs

Vorstellung der Ergebnisse des Friedlinger Dialogs Vorstellung der Ergebnisse des Friedlinger Dialogs 10. März 2015 Gefördert durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg Der Fahrplan Handlungsleitfaden Themen: Strukturen und Planungen

Mehr

Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des

Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) AllMBl.

Mehr

Erhöhte steuerliche Abschreibung

Erhöhte steuerliche Abschreibung Stadt Selbitz Stadt Schwarzenbach a.wald Stadt Naila Erhöhte steuerliche Abschreibung Thorben Wengert/pixelio.de Informationen zur erhöhten steuerlichen Abschreibung bei Gebäudemodernisierung und -instandhaltung

Mehr

Warum ist der WEG-Kredit ein flexibler Baustein zur Realisierung gerade Ihrer WEG-Maßnahme?

Warum ist der WEG-Kredit ein flexibler Baustein zur Realisierung gerade Ihrer WEG-Maßnahme? Warum ist der WEG-Kredit ein flexibler Baustein zur Realisierung gerade Ihrer WEG-Maßnahme?!! Informieren Sie sich über unsere Frühjahresaktion ab 04.04.2016!! Beispielhafte Maßnahmen Modernisierung und

Mehr

2. Jahrgang Nr. 16. Inhalt:

2. Jahrgang Nr. 16. Inhalt: 2. Jahrgang 25.07.2013 Nr. 16 Inhalt: 1. Bebauungsplan Nr. 247 Drei Könige - Aufstellungsbeschluss... 2 2. Bebauungsplan Nr. 247 Drei Könige, -Satzung über eine Veränderungssperre... 4 3. Online-Versteigerung

Mehr

Kostenschätzung +/- 10%

Kostenschätzung +/- 10% Kanton Schaffhausen Stadt Stein am Rhein Gestaltungs- und Betriebskonzept Bahnhofplatz / Kostenschätzung +/- 10% Siedlung Landschaft Verkehr Umwelt Förrlibuckstrasse 30 8005 Zürich skw.ch Tel. +41 (0)44

Mehr

Förderprogramm Innenstadt Höchst

Förderprogramm Innenstadt Höchst STADTPLANUNGSAMT Höchst Fördergebiet Förderprogramm Innenstadt Höchst Förderrichtlinien Stand: Februar 2008 2008 Stadtvermessungsamt Frankfurt MASSSTAB 1 : 4.282 0 200 300 METER Donnerstag, 30. Oktober

Mehr

Fördermöglichkeiten für Ärzte auf dem Land Richtlinie ILE/2007. Europäische Union Europäische Union

Fördermöglichkeiten für Ärzte auf dem Land Richtlinie ILE/2007. Europäische Union Europäische Union Europäische Union Europäische Union Inhalt Was wird z. B. gefördert? Worin besteht die Förderung? Wer erhält die Förderung? von der Idee zur Förderung: An wen wende ich mich? Fördergegenstände im Detail

Mehr

BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I

BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I STADT OBERKOCHEN OSTALBKREIS BEGRÜNDUNG ZUR TEILAUFHEBUNG DES BEBAUUNGSPLANES 2. VERKEHRSRING I Aufgestellt: Adelmannsfelden, 25.05.2011 / 21.09.2011 Ausfertigung: Die Übereinstimmung der Teilaufhebung

Mehr

Satzung zur 1. Änderung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Döbeln "Innenstadt"

Satzung zur 1. Änderung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Döbeln Innenstadt Satzung zur 1. Änderung der Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Döbeln "Innenstadt" Der Stadtrat der Stadt Döbeln beschloss in der Sitzung am 25.03.2004 die 1. Änderung der Sanierungssatzung

Mehr

Zweibrücker Sanierungsinfo Das A-B-C der Sanierung

Zweibrücker Sanierungsinfo Das A-B-C der Sanierung Zweibrücker Sanierungsinfo Das A-B-C der Sanierung Nr. 5 10/2012 01/2004 Sanierung Innenstadt Zweibrücken Sanierungsgebiet I "Innenstadt/Herzogvorstadt" und Sanierungsgebiet II "Obere Vorstadt/Luitpoldstraße

Mehr

Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue

Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue Bürgerbeteiligungsprozesses im Sanierungsgebiet Durlach-Aue Zusammenfassung Planungsphase - September 2014 bis Juli 2015 Bürgerbeteiligung Sanierungsgebiet Durlach-Aue Anlass, Aufgabe und Herausforderungen

Mehr

Stadtsanierung Roding

Stadtsanierung Roding Stadtsanierung Roding Aktuelle Projekte 2011 Seite 1 Bund-Länder Städtebauförderprogramm: Städtebauliche Sanierung und Entwicklung Platzer Stadel Lage: Sanierungsgebiet I, Fl.Nr. 86 Realisierung: 2012

Mehr

Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet Winnweiler. Wertermittlung in Sanierungsgebieten

Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet Winnweiler. Wertermittlung in Sanierungsgebieten Ermittlung von Ausgleichsbeträgen im Sanierungsgebiet Winnweiler Ausgleichsbetrag Quelle: Rechnungshof RLP, 2009 Verfahren eingeleitet 1971 1980 1982 1990 1991 2007 Verfahren abzuschließen bis 12/2010

Mehr

für Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie für Eigentumswohnungen

für Gebäudeteile, die selbständige unbewegliche Wirtschaftsgüter sind, sowie für Eigentumswohnungen Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) Gemeinsame Bekanntmachung des Wirtschaftsministeriums und des Finanzministeriums Vom 11. Juni 2001 Az.:

Mehr

Amtsblatt Stadt Halberstadt

Amtsblatt Stadt Halberstadt Inhalt Amtsblatt Stadt Halberstadt 3. Neufassung der Hauptsatzung Jahrgang 12 Halberstadt, den 14.02.2011 Nummer 1 / 2011 Inhalt Jahresrechnung 2009 der Stadt Halberstadt Bebauungsplan Nr. 62 Braunschweiger

Mehr

Nr. Maßnahme Kurzbeschreibung Zeitraum Kosten BS-Beteiligung 1 Knotenpunkt Schweriner Tor. II. Qu II. Qu II. Qu IV. Qu.

Nr. Maßnahme Kurzbeschreibung Zeitraum Kosten BS-Beteiligung 1 Knotenpunkt Schweriner Tor. II. Qu II. Qu II. Qu IV. Qu. Planung zu den wesentlichen baulichen Maßnahmen der Hansestadt Wismar und des EVB Im Jahr 2016 (Bitte Beachten Sie, dass die Angaben nur vorläufig sind. Änderungen sind vorbehalten) Maßnahmen Bauamt 1

Mehr

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 648 Hochhaus Berliner Platz ; Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt; Stadtteil: Mitte

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 648 Hochhaus Berliner Platz ; Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren aufgestellt; Stadtteil: Mitte Herausgabe Verlag und Druck: Stadt Ludwigshafen am Rhein (Bereich Öffentlichkeitsarbeit) Rathaus, Postfach 21 12 25 67012 Ludwigshafen am Rhein www.ludwigshafen.de Verantwortlich: Sigrid Karck Ausgabe

Mehr

Sonderabschreibungen in Sanierungsgebieten bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten

Sonderabschreibungen in Sanierungsgebieten bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten Infoblatt Sonderabschreibungen in Sanierungsgebieten bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten Informationen für Hausund Wohnungseigentümer Worum geht es? Nach 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Sanierungsrechtliche Bindungen. Axel Dyroff. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Teil A Sanierungsrechtliche Bindungen. Axel Dyroff. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Teil A Sanierungsrechtliche Bindungen Axel Dyroff I. Einführung............................................................ 1 1. Zum Umgang mit diesem Buch........................................

Mehr

Städtebaulicher Denkmalschutz

Städtebaulicher Denkmalschutz Städtebaulicher Denkmalschutz Bürgerversammlung zur Städtebauförderung Im Rahmen der Vorbereitenden Untersuchungen nach 141 BauGB für den historischen Ortskern von Greetsiel am 26. November 2014 Folie

Mehr

OBERBÜRGERMEISTERIN DER STADT BAYREUTH

OBERBÜRGERMEISTERIN DER STADT BAYREUTH OBERBÜRGERMEISTERIN DER STADT BAYREUTH Tagesordnung für die 31. Sitzung des Stadtrates Bayreuth am Mittwoch, den 28.09.2016, um 15:00 Uhr im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses Bayreuth, Luitpoldplatz

Mehr

Sonderabschreibungen. in Sanierungsgebieten. bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten. Informationen für Haus- und Wohnungseigentümer

Sonderabschreibungen. in Sanierungsgebieten. bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten. Informationen für Haus- und Wohnungseigentümer Sonderabschreibungen in Sanierungsgebieten bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten Informationen für Haus- und Wohnungseigentümer Worum geht es? Nach 7h, 10f und 11a Einkommensteuergesetz (EStG)

Mehr

Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz:

Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz: Sehr geehrte Damen und Herren, Die amtliche Begründung zur HOAI 2009 beginnt mit folgendem Satz: Nach der Koalitionsvereinbarung vom 11. November 2005 soll die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure

Mehr

Steuerliche Vergünstigungen in Sanierungsgebieten. Dipl.Kfm. Michael Nauen Steuerberater Ketziner Str. 6 14641 Nauen Tel.

Steuerliche Vergünstigungen in Sanierungsgebieten. Dipl.Kfm. Michael Nauen Steuerberater Ketziner Str. 6 14641 Nauen Tel. Steuerliche Vergünstigungen in Sanierungsgebieten Dipl.Kfm. Michael Nauen Steuerberater Ketziner Str. 6 14641 Nauen Tel.03321/4456-0 Welche Aufwendungen sind betroffen? - Herstellungskosten für Modernisierungs-und

Mehr

AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN

AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN AMTSBLATT DER GEMEINDE LEGDEN 19. Jahrgang Herausgegeben in Legden am 24. Juli 2015 Nummer 7/2015 Lfd. Nr. Datum Inhalt Seite 20 24.07.2015 36. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Legden Konzentrationszonen

Mehr

Um die erhöhten Absetzungen dieses Gesetzes in Anspruch nehmen zu können, sind nachfolgende Hinweise zu beachten:

Um die erhöhten Absetzungen dieses Gesetzes in Anspruch nehmen zu können, sind nachfolgende Hinweise zu beachten: Merkblatt der Stadt Aschersleben über die Bescheinigung gemäß 7 h des Einkommensteuergesetzes (EStG)) über erhöhte Absetzungen an Gebäuden im nach 142 BauGB förmlich festgelegten Sanierungsgebiet Um die

Mehr

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze

S a t z u n g. 1 Regelung des ruhenden Verkehrs; erforderliche Garagen und Stellplätze Stadt Oberlungwitz Landkreis Chemnitzer Land AZ: 630.552 S a t z u n g über die Ablösung der Verpflichtung zur Herstellung von Stellplätzen und Garagen durch Zahlung eines Geldbetrages an die Stadt Oberlungwitz

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Modernisierungs- / Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden innerhalb der Stadt Ludwigshafen am Rhein.

Richtlinie zur Förderung von Modernisierungs- / Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden innerhalb der Stadt Ludwigshafen am Rhein. Richtlinie zur Förderung von Modernisierungs- / Instandsetzungsmaßnahmen an privaten Gebäuden innerhalb der Stadt Ludwigshafen am Rhein 1 Bedeutung (1) Die städtebaulichen Erneuerungsmaßnahmen der Stadt

Mehr

Bebauungsplan M 312 Wilhelmring/Bahnstraße/Bergstraße, 1. Änderung. Entscheidungsbegründung

Bebauungsplan M 312 Wilhelmring/Bahnstraße/Bergstraße, 1. Änderung. Entscheidungsbegründung Bebauungsplan M 312 Wilhelmring/Bahnstraße/Bergstraße, 1. Änderung Entscheidungsbegründung Stand: 12.07..2007 Inhalt: 1 Erfordernis der Planaufstellung und allgemeine Ziele 1.1 Geltungsbereich/Lage des

Mehr

Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG)

Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) 2131-I Bescheinigungsrichtlinien für die Anwendung der 7h, 10f und 11a des Einkommensteuergesetzes (EStG) Gemeinsame Bekanntmachung der Bayerischen Staatsministerien des Innern und der Finanzen Vom 21.

Mehr

Bescheinigungsrichtlinien zur Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz (EStG)

Bescheinigungsrichtlinien zur Anwendung der 7 h, 10 f und 11 a Einkommensteuergesetz (EStG) HMdF-Erlass vom 03.07.1998 - S 2198a A - 5 - II B 12 Steuerbegünstigungen nach den 7h, 10f und 11a EStG in förmlich festgelegten Sanierungsgebieten und städtebaulichen Entwicklungsbereichen; Richtlinien

Mehr

Satzung der Stadt Köln über die Festlegung des Geldbetrages je Stellplatz (Ablösesatzung) vom 9. November 2001

Satzung der Stadt Köln über die Festlegung des Geldbetrages je Stellplatz (Ablösesatzung) vom 9. November 2001 Satzung der Stadt Köln über die Festlegung des Geldbetrages je Stellplatz (Ablösesatzung) vom 9. November 2001 in der Fassung der 3. Satzung zur Änderung der Satzung der Stadt Köln über die Festlegung

Mehr

A M T S B O T E der Stadt Bergen auf Rügen

A M T S B O T E der Stadt Bergen auf Rügen A M T S B O T E der Amtliches Bekanntmachungsblatt der kostenloses Exemplar Nr. 01-16. Jahrgang 21. Januar 2010 Öffentliche Auslegung im Rathaus der, Büro der Stadtvertretung, Markt 5/6 Inhalt: è Bekanntmachung

Mehr

Sanierungsgebiet Schelfstadt-Erweiterung Bericht über die Gründe, die eine förmliche Festlegung des Erweiterungsgebietes rechtfertigen

Sanierungsgebiet Schelfstadt-Erweiterung Bericht über die Gründe, die eine förmliche Festlegung des Erweiterungsgebietes rechtfertigen Sanierungsgebiet Schelfstadt-Erweiterung Bericht über die Gründe, die eine förmliche Festlegung des Erweiterungsgebietes rechtfertigen Inhalt 1 Geltungsbereich des Sanierungsgebietes Schelfstadt- Erweiterung

Mehr

Stadt Weilheim i.ob. E I N L A D U N G zur Sitzung des. Verkehrsausschusses. am Dienstag, 25. Oktober im großen Sitzungssaal des Rathauses

Stadt Weilheim i.ob. E I N L A D U N G zur Sitzung des. Verkehrsausschusses. am Dienstag, 25. Oktober im großen Sitzungssaal des Rathauses Stadt Weilheim i.ob Weilheim i.ob, 11.10.2016 E I N L A D U N G zur Sitzung des Verkehrsausschusses am Dienstag, 25. Oktober 2016 im großen Sitzungssaal des Rathauses Öffentlicher Teil Beginn: 09.15 Uhr

Mehr

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3

Amtsblatt. der Stadt Datteln. 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3 Amtsblatt der Stadt Datteln 50. Jahrgang 05. März 2015 Nr. 3 Inhalt: 1. Sitzung des Wahlausschusses am 12.03.2015 2. 46. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Datteln für den Bereich des Campingplatzes

Mehr

Immobilienmodernisierung

Immobilienmodernisierung Stadt Pocking Immobilienmodernisierung Infoveranstaltung 16. Oktober 2014 Dokumentation +++ Im Schloßpark Gern 2 84307 Eggenfelden Tel. 08721/12090 Fax. 08721/120919 consult@identitaet-image.de www.identitaet-image.de

Mehr

Die Durchführung der Sanierungsmaßnahme konzentrierte sich auf folgende Schwerpunkte:

Die Durchführung der Sanierungsmaßnahme konzentrierte sich auf folgende Schwerpunkte: Große Kreisstadt Leutkirch im Allgäu Sitzungsvorlage Nr. /20 Fachbereich: Bauordnung, Bauverwaltung Sitzung am Aktenzeichen: 623.23 TOP-Nr.: Sachbearbeiter: Roland Braun/Claudio Uptmoor öffentlich nichtöffentlich

Mehr

2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung

2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung Inhalt 1. Vorbemerkung 2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung 2.1 Erneuerung von Gebäuden, abgeschlossenen Wohn- und Gewerbeeinheiten 2.2 Empfängerin oder Empfänger

Mehr

Stadt Gerlingen Gemeinderatsvorlage Nr.086 / 2012 Gerlingen, den 26. Juni 2012

Stadt Gerlingen Gemeinderatsvorlage Nr.086 / 2012 Gerlingen, den 26. Juni 2012 Stadt Gerlingen Gemeinderatsvorlage Nr.086 / 2012 Gerlingen, den 26. Juni 2012 Amt: Stadtbauamt Stadtplanung Zur Kenntnis genommen: Amtsleiter: BM:... Stadtentwicklung Gerlingen; Sanierung Stadtkern Rathausbereich;

Mehr

Ortskern Haltingen. Titel. Innenentwicklung und Stadterneuerung Weil am Rhein Sanierung Ortskern Haltingen Haltinger Dialog

Ortskern Haltingen. Titel. Innenentwicklung und Stadterneuerung Weil am Rhein Sanierung Ortskern Haltingen Haltinger Dialog Titel Innenentwicklung und Stadterneuerung Weil am Rhein Sanierung Ortskern Haltinger Dialog 14.05.2014 Innenentwicklung / VU LSP Heldelingerstraße West Neue Ortsmitte Schw erpu nkte Unter such ungs gebie

Mehr

Herzlich willkommen! Auftaktveranstaltung zum Projekt "Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten"

Herzlich willkommen! Auftaktveranstaltung zum Projekt Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten Herzlich willkommen! Auftaktveranstaltung zum Projekt "Vielfalt in den Zentren von Klein- und Mittelstädten" 1 Inhaltsübersicht Die Kreisstadt Steinfurt in Kürze Die Motivation zur Projektteilnahme Städtebauliche

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 13 Vorwort 13 1 Änderungen der EnEV 2014 Pflichten für Immobilienbesitzer 15 1.1 16 EnEV: Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen 23 1.1.1 Energieausweis bei Neubauten 23 1.1.2 Energieausweis bei

Mehr

Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Niederfähre/Vorbrücke" (Sanierungssatzung) vom

Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes Niederfähre/Vorbrücke (Sanierungssatzung) vom Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Niederfähre/Vorbrücke" (Sanierungssatzung) vom 11.06.1997 Inhalt I. o 1 Förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes "Niederfähre/Vorbrücke"

Mehr

Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt

Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer Stolberg, den 07.04.2016 Folie 1 7. April 2016 Städtebauförderung in

Mehr