Drupal 7 (Teil 33): Themes (4)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Drupal 7 (Teil 33): Themes (4)"

Transkript

1 Web >> Drupal Drupal 7 (Teil 33): Themes (4) Autor: daniel_koch Inhalt: Die ersten Schritte hin zum eigenen Drupal-Theme wurden bereits gemacht. Jetzt geht es weiter mit der Erstellung des Themes. Im Fokus dieses Tutorials steht dabei zunächst weiter die info-datei. Denn über diese werden beispielsweise auch die notwendigen CSS-Dateien und die im Theme verfügbaren Regionen definiert. Anschließend erfahrt ihr, wie sich das Layout der Seite temporär mittels Firebug anpassen lässt.

2 Bevor weitere Dinge am Theme geändert werden, könnt ihr es im Backend bereits als Standard-Theme einstellen. Ruft dazu Design auf und klickt bei eurem Theme auf den Link Aktivieren und als Standard festlegen. Jetzt können die nächsten Schritte unternommen werden. Nachdem die allgemeinen Informationen zum Theme über die Kopfdaten der info-datei angegeben wurden, geht es mit der Definition der zu verwendenden Stylesheet-Dateien weiter. ; Subtheme modular stylesheets. stylesheets[all][] = css/html-elements.css stylesheets[all][] = css/page.css stylesheets[all][] = css/fields.css stylesheets[all][] = css/nodes.css stylesheets[all][] = css/blocks.css stylesheets[all][] = css/comments.css stylesheets[all][] = css/navigation.css stylesheets[all][] = css/views-styles.css stylesheets[all][] = css/custom.css 2

3 Die Pfadangaben müssen dabei jeweils relativ zum Theme-Verzeichnis angegeben werden. Ihr findet die aufgeführten CSS-Dateien im css-verzeichnis von psdtutorials. Dort solltet ihr dann auch die CSS-Dateien hinterlegen, die ihr zusätzlich einfügen wollt. Achtet beim Einbinden der CSS-Dateien auch auf deren Reihenfolge. Denn das Besondere an CSS ist nun mal die Kaskadierung, also die Vererbung einer Eigenschaft von einem auf ein anderes Element. Dabei überschreibt die letzte Definition für ein Element immer die vorherigen. Über [all] wird festgelegt, dass das Stylesheets für alle Ausgabemedien gleichermaßen gilt. stylesheets[all][] = css/custom.css Alternativ dazu könntet ihr auch noch spezielle Stylesheets für den Ausdruck usw. definieren. stylesheets[print][] = css/print.css Weiter geht es mit dem Regionen-Bereich. ; The regions defined in the page.tpl.php file. The name in brackets is the ; name of the variable. The text after the = sign is the short description ; you see on the block configuration page. regions[sidebar_first] = Sidebar first regions[sidebar_second] = Sidebar second regions[content] = Main Content regions[highlighted] = Highlighted regions[leaderboard] = Leaderboard regions[header] = Header regions[secondary_content] = Secondary regions[tertiary_content] = Tertiary regions[footer] = Footer regions[help] = Help regions[page_top] = Page top regions[page_bottom] = Page bottom Was es mit den Regionen auf sich hat, wisst ihr natürlich längst. Innerhalb dieser Regionen könnt ihr Blöcke platzieren. 3

4 Wenn ihr die Einträge innerhalb des regions-bereichs eurer info-datei mit dem Auswahlfeld unter Struktur>Blöcke vergleicht, wird deutlich, was in der infodatei geschieht. Hier werden also die Regionen definiert, die später im Auswahlfeld zur Verfügung stehen. Die Definition der Regionen folgt dabei immer demselben Prinzip. regions[page_bottom] = Page bottom Innerhalb der eckigen Klammern steht der eigentliche Variablenname für die Region. Das, was im Backend zu sehen ist, wird nach dem Gleichheitszeichen notiert. 4

5 Hilfreich ist es, wenn man sich einmal die für das Theme verfügbaren und definierten Regionen anzeigen lässt. Ruft dazu Struktur>Blöcke auf und klickt auf den Link Block-Regionen (psdtutorials) veranschaulichen. 5

6 Achtet darauf, eurer Theme zuvor als Standard einzurichten. Ein anschließender Blick ins Frontend der Seite liefert das gewünschte Ergebnis. 6

7 So sieht man direkt, welche Regionen innerhalb des Themes tatsächlich angeboten werden. Diese Aufteilung lässt sich - zumindest, wenn man ein Basis-Theme verwendet - in aller Regel sehr einfach anpassen. In den Basis-Themes gibt es dafür fast immer eine ausführliche Dokumentation. Wie sich eine solche Anpassung im Genesis-Theme umsetzen lässt, wird hier beschrieben. Verantwortlich für die Aufteilung ist die CSS-Datei layout.css, die im Verzeichnis sites/all/themes/genesis/css liegt. Hier ein Auszug dieser Datei: /* Standard #genesis-1a #genesis-1a #genesis-1a #genesis-1a #genesis-1a /* Standard #genesis-1b #genesis-1b #genesis-1b #genesis-1b #genesis-1b /* Standard #genesis-1c #genesis-1c #genesis-1c #genesis-1c #genesis-1c 3 column, em based widths. */.two-sidebars.content-inner{margin:0 22em;}.sidebar-first.content-inner{margin-left:22em;}.sidebar-second.content-inner{margin-right:22em;} #sidebar-first{width:20em;margin-left:-100%;} #sidebar-second{width:20em;margin-left:-20em;} 3 column, % based widths. */.two-sidebars.content-inner{margin: %;}.sidebar-first.content-inner{margin-left:25.25%;}.sidebar-second.content-inner{margin-right:25.25%;} #sidebar-first{width:24.25%;margin-left:-100%;} #sidebar-second{width:24.25%;margin-left:-24.25%;} 3 column, px based widths (default). */.two-sidebars.content-inner{margin:0 260px;}.sidebar-first.content-inner{margin-left:260px;}.sidebar-second.content-inner{margin-right:260px;} #sidebar-first{width:240px;margin-left:-100%;} #sidebar-second{width:240px;margin-left:-240px;} Es handelt sich um verschiedene Layoutdefinitionen. Werft zunächst einen Blick auf #genesis-1a. Das ist eine typische Aufteilung für ein Drupal-Theme. Die Seite besitzt einen Hauptbereich und jeweils einen Seitenbereich links und rechts. Die Breite der ersten Spalte ist auf 22em festgelegt. Innerhalb von #genesis-1a werden also em-werte verwendet. Vorteil dieser Variante: Vergrößert sich die Schriftgröße, werden auch automatisch die Spaltengrößen angepasst. Sehr schön zu erkennen ist das übrigens auch an den jeweiligen Kommentaren. /* Standard 3 column, em based widths. */ Das Besondere an einem Basis-Theme wie Genesis ist nun aber dessen Flexibilität. Denn man muss eben nicht die em-variante wählen. Deutlich wird das anhand des Kommentars, der die #genesis-1b -Definitionen einleitet. /* Standard 3 column, % based widths. */ Es ist also offensichtlich auch eine prozentuale Variante möglich. Und zu guter Letzt gibt es auch noch eine Pixelversion. /* Standard 3 column, px based widths (default). */ 7

8 An dieser Stelle kommt der Firebug ins Spiel. Denn damit kann man sich die Auswirkungen der Definitionen direkt anzeigen lassen. Ruft dazu im Firefox eure Drupal-Seite im Frontend auf und klickt auf das Firebug-Symbol. 8

9 Das Firebug-Fenster wird daraufhin im unteren Seitenbereich angezeigt. Öffnet jetzt das HTML-Register. 9

10 Darin ist die Struktur der Seite zu sehen. Entscheidende Bedeutung kommt dem einleitenden body zu. <body thmr="thmr_78" id="genesis-1c"> Hier fällt die ID genesis-1c auf. Das aktuelle Layout bezieht sich demnach auf die CSS-Definition #genesis-1c, somit also auf feste Pixelwerte. Sucht innerhalb des body-elements nach dem untergeordneten div-element mit der ID #content-inner. Klickt man auf das div-element, wird im rechten Fensterbereich die dazugehörende CSS-Definition angezeigt. 10

11 Wie bereits in einem anderen Tutorial beschrieben, kann man mit dem Firebug Anpassungen am Layout der Seite vornehmen, ohne die Quelldateien verändern zu müssen. Ihr könnt das ganz einfach testen. Klickt dazu im body-element auf die ID #genesis-1c. Die ID lässt sich daraufhin verändern. 11

12 Wenn ihr das jetzt beispielsweise in genesis-2b ändert, werden die Anpassungen automatisch angezeigt. Ihr seht also, wie flexibel ihr mit einem solchen Basis-Theme seid. Allein durch Anpassung der CSS-ID im einleitenden body könnt ihr ein völlig anderes Layout der Seite umsetzen. Wenn ihr euch vorstellt, dies allein durch die Definition zusätzlicher eigener CSS-Definitionen umsetzen zu müssen, könnt ihr ungefähr abschätzen, wie lange das dauern würde. Und noch etwas ist deutlich geworden: Firebug ist ein unerlässliches Mittel während der Erstellung von Themes. 12

13 Besuche jetzt unseren Shop Nachschub für kreative Köpfe Foto-Design Grafik-Design Web-Design 3D-/Motion-Design Finde dein passendes Training auf

Contao (Teil 37): Suchmaschinenoptimierung (1)

Contao (Teil 37): Suchmaschinenoptimierung (1) Web >> Contao Contao (Teil 37): Suchmaschinenoptimierung (1) Autor: daniel_koch Inhalt: Webseiten können eigentlich nur erfolgreich sein, wenn sie auch vernünftig über Suchmaschinen gefunden werden. Grund

Mehr

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau 2D-Tutorials >> Adobe Photoshop Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau Autor: efox Inhalt: Homepage erstellen (1) Hier lernt ihr in nur 6 Tagen eine komplette Homepage zu erstellen. Teil 1 behandelt

Mehr

Responsive Webdesign

Responsive Webdesign Responsive Webdesign Anlass sind 2 Probleme: 1. Darstellung der HU-Homepage auf mobilen Geräten ist nicht optimal (Überprüfung der Anzeige mit Strg+Shift+M oder Simulatoren www.responsinator.com) 2. Summe

Mehr

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren

[2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Web >> Webentwicklung und Webadministration [2-4] Typo3 unter XAMPP installieren Autor: simonet100 Inhalt: Um Typo3 zum Laufen zu bringen benötigen wir eine komplette Webserverumgebung mit Datenbank und

Mehr

Karl Deutsch Kaspar Schweiger. Webseiten erstellen mit. Drupal7 Content- Layout Administrafion. Mit 234 Abbildungen

Karl Deutsch Kaspar Schweiger. Webseiten erstellen mit. Drupal7 Content- Layout Administrafion. Mit 234 Abbildungen Karl Deutsch Kaspar Schweiger Webseiten erstellen mit Drupal7 Content- Layout Administrafion Mit 234 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 15 1.1 Stärken von Drupal 15 1.2 Neuerungen in der Version

Mehr

Erweiterungen Gantry Framework -

Erweiterungen Gantry Framework - Gantry Framework Gantry Framework ist eine Art Tabelle (Grid), in der man in den Zellen die jeweiligen Beiträge und sonstigen Bereiche positionieren kann. Gantry Framework downloaden Über Google nach Gantry

Mehr

WordPress. - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de -

WordPress. - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de - WordPress - ein kleines Tutorial von C. Oberweis, inf-schule.de - Begriffe: Beiträge (posts, Blog-Inhalte): regelmäßige Artikel, chronologisch geordnet, Kategorien, Autoren usw. zugeordnet Seiten (pages,

Mehr

Handbuch TweetMeetsMage

Handbuch TweetMeetsMage Handbuch TweetMeetsMage für Version 0.1.0 Handbuch Version 0.1 Zuletzt geändert 21.01.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Funktionsübersicht... 3 2 Installation... 4

Mehr

Das Zen Theme. Drupal User Group Berlin Naori - 19.08.2010

Das Zen Theme. Drupal User Group Berlin Naori - 19.08.2010 Das Zen Theme Drupal User Group Berlin Naori - 19.08.2010 Vorwort Jede Website eines Designers ist theoretisch mit dem Zen Theme umsetzbar. Oft kommen Vorgaben von Agenturen oder Designern, die in Drupal

Mehr

Das TYPOlight CSS-Framework

Das TYPOlight CSS-Framework Das TYPOlight CSS-Framework Aufgaben eines CSS-Frameworks CSS-Reset Vereinheitlichung der Darstellung in allen Browsern Zurücksetzen der proprietären Abstände und Formatierungen Cross-Browser-Formatierung

Mehr

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten.

Benutzerhandbuch. Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de. Stand: 01.08.2012. by YellaBook.de - Alle Rechte vorbehalten. Benutzerhandbuch Gästebuch Software - YellaBook v1.0 http://www.yellabook.de Stand: 01.08.2012 Inhalt 1 Funktionen... 3 2 Systemanforderungen... 4 3 Installation... 4 4 Einbinden des Gästebuchs... 5 5

Mehr

Magento Theming Ein Einstieg Rainer Wollthan

Magento Theming Ein Einstieg Rainer Wollthan Magento Theming Ein Einstieg Rainer Wollthan Überblick Vorbereitung Datei Struktur Adminbereich Layout XML Block Template Magento Theming macht Spaß! Vorbereitung Produkte Marketingmaßnahmen Design Länder

Mehr

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann

Redaktions-Schulung. Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007. Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann Redaktions-Schulung Redaktionssystem der Kunstuniversität Linz 12. Oktober 2007 Daniel Hoschek & Ralph Zimmermann 1 Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente

Mehr

Visual Web Developer Express Jam Sessions

Visual Web Developer Express Jam Sessions Visual Web Developer Express Jam Sessions Teil 1 Die Visual Web Developer Express Jam Sessions sind eine Reihe von Videotutorials, die Ihnen einen grundlegenden Überblick über Visual Web Developer Express,

Mehr

Manual WordPress - ContentManagementSystem

Manual WordPress - ContentManagementSystem Was ist WordPress? WordPress ist ein ContentManagementSystem (CMS) zur Verwaltung der Inhalte einer Website. Es bietet sich besonders zum Aufbau und Pflege eines Weblogs (Online-Tagebuch) an. Funktionsschema

Mehr

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Die typo3 Schulung besteht aus zwei Blöcken: Einer Präsentation und einem Übungsteil. Während der Präsentation lernen Sie Anhand von konkreten Beispielen

Mehr

Typo3 eine Einführung für Redakteure

Typo3 eine Einführung für Redakteure Typo3 eine Einführung für Redakteure Autor: Patrick Moldenhauer (pm@smd gmbh.de) Stand: 28.11.2007 1) Einleitung 2) Das Backend a. Login b. Die Oberfläche c. Die wichtigsten Buttons 3) Grundlegendes a.

Mehr

2. FAQ. 2.1 Headline Banner. Inhalt: 1.Installation. 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe?

2. FAQ. 2.1 Headline Banner. Inhalt: 1.Installation. 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe? Inhalt: 1. Installation 2. FAQ 3. Einstellungen 4. Benötigen Sie weitere Hilfe? 1.Installation Um das Electronics Theme zu installieren, gehen Sie in der Rubrik Design zum Template Store. Hier sehen Sie

Mehr

Dokumentation Shopsystem

Dokumentation Shopsystem E-Commerce Solutions Frame Based Shops Anhang zur Dokumentation Shopsystem Version 1.0 Stand: Februar 2013 Technischer Support - KNV Serviceline Tel.: 0711 7860-1000 Fax: 0711 7860-2820 E-Mail: internethotline@knv.de

Mehr

InfoSphere goes Android Hallo InfoSphere

InfoSphere goes Android Hallo InfoSphere Während des gesamten Moduls führen euch die Arbeitsblätter durch die Erstellung eurer ersten eigenen Apps. Achtet dabei einfach auf folgende Symbole, die euch kurz erklären, was das Ziel des Arbeitsblattes

Mehr

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2

arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 arboro PDF Creator für Shopware 4.2.x Version 1.0.2 Inhaltsverzeichnis 1 Installation... 2 1.1 Über den Community Store... 2 1.2 Upload des Plugins von unserer Homepage... 2 2 Konfiguration... 3 2.1 Konfiguration

Mehr

mehr funktionen, mehr e-commerce:

mehr funktionen, mehr e-commerce: mehr funktionen, mehr e-commerce: xt:commerce plugin Search Tag Cloud xt:commerce Plugin search tag cloud Wonach suchen Ihre Kunden? Nicht nur für andere Nutzer ist es interessant, welche Artikel Ihre

Mehr

Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen

Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen Facebook iframe-tabs: individuelle Fanseiten-Reiter mit eigener Anwendung erstellen Anfang März 2011 hat Facebook das Erstellen von sogenannten iframe-tabs als individuelle Gestaltungsmöglichkeit von Fanseiten

Mehr

Schülerzeitüng Spicker

Schülerzeitüng Spicker Schülerzeitüng Spicker Bedienungsanleitung für das barrierefreie CMS «Fuman». Wir werden unsere Schülerzeitung auf dem speziell für «Medien für alle» entwickelte Content Management System (CMS) «Fuman»

Mehr

Ant in Eclipse Starthilfe

Ant in Eclipse Starthilfe IN DIESER KURSEINHEIT Einleitung o Um was geht's eigentlich? Hello World o Das Ant Skript Mehrere Targets und Properties o Hello World Ausgabe Ant Launch Configurations o Definition o Modifikation o Nutzung

Mehr

TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch. Joomla Templates Kursunterlagen

TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch. Joomla Templates Kursunterlagen TIMERATE AG Tel 044 422 65 15 Falkenstrasse 26 timerate@timerate.ch 8008 Zürich www.timerate.ch Joomla Templates Kursunterlagen Ordnerstruktur in Joomla Inhaltsverzeichnis Ordnerstruktur in Joomla... 3

Mehr

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte

Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Fraunhofer ITWM Typo3 Schulung für Webbeauftragte Die typo3 Schulung besteht aus zwei Blöcken: Einer Präsentation und einem Übungsteil. Während der Präsentation lernen Sie Anhand von konkreten Beispielen

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Kurzanleitung - Anpassen der Mustervorlagen des allgemeinen Designkonzepts für das eigene Fachportal

Kurzanleitung - Anpassen der Mustervorlagen des allgemeinen Designkonzepts für das eigene Fachportal Kurzanleitung - Anpassen der Mustervorlagen des allgemeinen Designkonzepts für das eigene Fachportal GESIS Leibniz Institut für Sozialwissenschaften www.gesis.org Daniel Hienert daniel.hienert@gesis.org

Mehr

Responsive Web Design

Responsive Web Design Responsive Web Design mit APEX Theme 25 Christian Rokitta APEX UserGroup NRW Treffen 20.01.2014 Oracle DB & APEX Entwickler (selbstständig) Deutschland ( 1996) Niederlanden ( 1996) themes4apex: APEX UI

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP XT:COMMERCE PLUGIN BB ENRICHED SITEMAP Das Plugin Blackbit Enriched Sitemap reichert den Export-Feed für die Google-Sitemap mit

Mehr

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09)

JSCMS Dokumentation. (Stand: 27.05.09) JSCMS Dokumentation (Stand: 27.05.09) Inhalt: CMS Symbole und Funktionen. 2 Verwalten.. ab 3 Seiten Verwalten.. 4 Blöcke Verwalten....6 Templates Verwalten....7 Template Editor...8 Metatags bearbeiten..

Mehr

Shopping Assistant. Magento Extension. Magento - Extension. Extension V1.6. Dokumentation Version 1.5

Shopping Assistant. Magento Extension. Magento - Extension. Extension V1.6. Dokumentation Version 1.5 Magento Extension Shopping Assistant Extension V1.6 Dokumentation Version 1.5 Magento - Extension SNM-Portal UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG Vorherstraße 17 80997München Tel.: (+49) 89 38156963 E-Mail:

Mehr

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk

Joomla! 2.5 CMS. Kurzdokumentation. ql.de. Inhaltspflege.Dateiverwaltung. Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Joomla! 2.5 CMS Kurzdokumentation ql.de Inhaltspflege.Dateiverwaltung Stand: 06.02.2012 Dr. Mareike Riegel Ingo Holewczuk Copyright 2012 Mareike Riegel 1 / 15 Inhaltsverzeichnis 1. Backend...3 1.1 Einloggen...3

Mehr

Designänderungen mit CSS und jquery

Designänderungen mit CSS und jquery Designänderungen mit CSS und jquery In der epages-administration gibt es in den Menüpunkten "Schnelldesign" und "Erweitertes Design" umfangreiche Möglichkeiten, das Design der Webseite anzupassen. Erfahrene

Mehr

Erweiterung für Premium Auszeichnung

Erweiterung für Premium Auszeichnung Anforderungen Beliebige Inhalte sollen im System als Premium Inhalt gekennzeichnet werden können Premium Inhalte sollen weiterhin für unberechtigte Benutzer sichtbar sein, allerdings nur ein bestimmter

Mehr

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung

Joomla 1.5. Einführung in die Installation und Benützung Joomla 1.5 Einführung in die Installation und Benützung Programm Was ist Joomla Installation auf Ubuntu Benützung von Joomla Templates wechseln Nützliche Komponenten Weiterführende Informationen Was ist

Mehr

11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor)

11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) 11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) Inhaltsverzeichnis 11 Tabellen als Inhaltselement (ohne RichTextEditor) 1 Vorbemerkung.......................................... 1 11.1 Eine einfache

Mehr

Anleitung zum erstellen einer PDF-Datei aus Microsoft Word

Anleitung zum erstellen einer PDF-Datei aus Microsoft Word Anleitung zum erstellen einer PDF-Datei aus Microsoft Word 1. Vorbereitung des PCs Um dem Tutorial folgen zu können müssen folgende Programme auf Ihrem PC installiert sein: Ghostskript 8.64: Ghostskript

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Responsive Webdesign mit dem Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK und dem Responsive Webdesign vertraut. Es wird

Mehr

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3

Ablauf. Redaktions-Schulung. Schulungs Unterlagen. Typo3 Redaktions-Schulung Verein Netwerk Logistik 7. März 2008 Ralph Zimmermann Ablauf Redaktionssystem Allgemein Login Aufbau von Typo3 Seitenelemente Seitenelemente - Editieren /Hinzufügen Neue Seite anlegen

Mehr

FensterHai. - Integration von eigenen Modulen -

FensterHai. - Integration von eigenen Modulen - FensterHai - Integration von eigenen Modulen - Autor: Erik Adameit Email: erik.adameit@i-tribe.de Datum: 09.04.2015 1 Inhalt 1. Übersicht... 3 2. Integration des Sourcecodes des Moduls... 3 2.1 Einschränkungen...

Mehr

1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14

1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14 Inhalt 1. Joomla! Installation und Konfiguration... 13 1.1 Professionelle Testumgebung installieren: Webserver, PHP und MySQL... 14 Ein Rundum-sorglos-Paket für Windows und Linux und sogar Leopard... 14

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Systemanforderungen...4 Installation...4 Erste Schritte...4

Inhaltsverzeichnis. Systemanforderungen...4 Installation...4 Erste Schritte...4 -1- Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...4 Installation...4 Erste Schritte...4 Navigation Symbolleiste...5 Alphabetisches Register...5 Quickjump-Funktion...5 Einstellungen Ansicht Hauptfenster...6

Mehr

Erstellen von Templates

Erstellen von Templates Anleitung zum Erstellen von Webdesign Vorlagen für das Contrexx CMS 26.09.2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Wozu dient diese Anleitung?... 3 1.2 Was wird benötigt?... 3 1.3 Was ist ein Template?...

Mehr

TYPO3 Einführung für Redakteure

TYPO3 Einführung für Redakteure TYPO3 Einführung für Redakteure Ablauf! 1. Tag: Aufbau der Website im Corporate Design der LUH Bearbeiten von Inhalten: Inhaltselemente Text und Text mit Bild Übungen Überblick über weitere Inhaltselemente

Mehr

IPCOP OPENVPN TUTORIAL

IPCOP OPENVPN TUTORIAL IPCOP OPENVPN TUTORIAL von Blue nach Green über VPN mit installiertem BOT Zerina Plugin 0.9.4b und OPENVPN GUI auf IPCOP 1.4.10 http://www.ipcop.org http://www.carinthian-linux.at http://www.openvpn-forum.de

Mehr

Minitutorial ZOUND-Mutator:

Minitutorial ZOUND-Mutator: Minitutorial ZOUND-Mutator: Dieses Minitutorial beschreibt die Installation und Konfiguration des Zound-Mutators für Unreal Tournament 2004 in 3 Schritten. Ihr benötigt neben dem Zound-Mutator (z. Zt.

Mehr

Einrichten eines News-Systems in Typo3

Einrichten eines News-Systems in Typo3 Einrichten eines News-Systems in Typo3 Generelles: tt_news ist eine der beliebtesten Erweiterungen für Typo3 und wir bereits auf vielen Sites Vorarlberger Schulen verwendet: Beispiele: http://www.vobs.at/hsl

Mehr

Soziale Funktionen zu verträglichen Kosten

Soziale Funktionen zu verträglichen Kosten Soziale Funktionen zu verträglichen Kosten Marc Achtelig, Dipl.-Ing.(FH), Dipl.-Wirtschaftsing.(FH) Handbücher Online-Hilfen Screencasts www.indoition.com Agenda Integrationsstufen Organisatorische Voraussetzungen

Mehr

comm-press Drupal Training Panels, theoretischer Teil Einführung in Panels http://www.comm-press.de

comm-press Drupal Training Panels, theoretischer Teil Einführung in Panels http://www.comm-press.de Einführung in Panels 1 Regionen, Blöcke und Panels 2 Regionen Header werden im Theme definiert unterteilen die Website in beliebige Bereiche Left Content Right Footer 3 Blöcke Content ohne URL und Teaser/Node

Mehr

A) Einleitung. Kurzanleitung. Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen

A) Einleitung. Kurzanleitung. Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen Kurzanleitung A) Einleitung Weebly ist ein Websitegenerator mit dem du einfach eine eigene Website zusammen- bauen kannst. Bei der Arbeit wirst du auch noch ein paar Wörter Englisch lernen. Die wichtigsten

Mehr

Bedienungsanleitung zum Booking-System

Bedienungsanleitung zum Booking-System Booking-System Bedienungsanleitung 1 l 9 Bedienungsanleitung zum Booking-System Diese Dokumentation erklärt Ihnen alle notwendigen Schritte, um das Booking-System zu verwenden. Booking-System Version 0.7.6

Mehr

Drupal Views Bildergalerie erstellen

Drupal Views Bildergalerie erstellen Drupal Views Bildergalerie erstellen (HTML5-Tags ergänzen, Gesamtsumme der Bilder, Bild URL hinzufügen) Es wird eine Galerie Übersichtsseite basierend auf Views-Relationships aufgebaut. Von dieser ausgehend

Mehr

AUGE Webdesign-Wettbewerb 2009

AUGE Webdesign-Wettbewerb 2009 von AUGE Webdesign-Wettbewerb 2009 Ich habe mir ein neues Layout und eine neue aufgeräumte Struktur überlegt, dabei habe ich versucht vorhandene Elemente und die Vereinsfarben zu übernehmen. Unter jedem

Mehr

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS

Joomla! Source- CMS. Joomla! Open Source-CMS Joomla! Open Source- CMS Joomla! Open Source-CMS Mirco De Roni, 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Begriffe und Konzepte... 3 1.1 Content Management System (CMS)... 3 1.2 Struktur eines Web Content Management Systems

Mehr

TYPO3 und TypoScript -- Kochbuch

TYPO3 und TypoScript -- Kochbuch TYPO3 und TypoScript -- Kochbuch Lösungen für die TYPO3-Programmierung mit TypoScript und PHP von Tobias Hauser, Christian Wenz, Patrick Schuster, Alexander Ebner 1. Auflage Hanser München 2007 Verlag

Mehr

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website)

Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Dokumentation für die Arbeit mit dem Redaktionssystem (Content Management System -CMS) zur Wartung Ihrer Homepage (Website) Redaktion Mit der Redaktion einer Webseite konzentrieren Sie sich auf die inhaltliche

Mehr

Interface-Optimierung bei mobilen Endgeräten

Interface-Optimierung bei mobilen Endgeräten Interface-Optimierung bei mobilen Endgeräten Darauf sollte man achten Darstellung über CSS anpassen Durch optimierte Breiten kann man sehr einfach für Mobiltelefon oder ipad optimierte Seiten ausliefern.

Mehr

KSI Webseite Funktionen und Bearbeitung mit Drupal CMS. Administrator

KSI Webseite Funktionen und Bearbeitung mit Drupal CMS. Administrator KSI Webseite Funktionen und Bearbeitung mit Drupal CMS Administrator Startseite Bearbeitungs-Übersicht Slider Images Format: 960x270 Pixel Body Content News/ Latest News News Image Banner Format: 155x250

Mehr

SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager. So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS

SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager. So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS SixCMS 6 Tutorial - Content-Manager So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS Inhalt Inhalt So erfassen Sie Inhalte mit SixCMS 3 Zu diesem Tutorial 3 Ablageort definieren 5 Content-Container erstellen 6 Einträge

Mehr

Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten

Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten 1 von 12 10.06.2007 21:13 Windows Server 2003 - Konfiguration als Domänencontroller & weitere Möglichkeiten Teil 4 - Erstellen der benötigten Freigaben, Anlegen von Usern Zuweisen Basis- und Profilordner

Mehr

Ziele dieses Buches 2 Was können Sie von diesem Buch erwarten? 3 Und nach dem Buch? 5

Ziele dieses Buches 2 Was können Sie von diesem Buch erwarten? 3 Und nach dem Buch? 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung 1 Ziele dieses Buches 2 Was können Sie von diesem Buch erwarten? 3 Und nach dem Buch? 5 Über mich 7 Kapitel 1 Konzeption und Planung der Website 11 1.1 Grundüberlegungen 12

Mehr

Contao 3. Keynote Contao-Konferenz 2012

Contao 3. Keynote Contao-Konferenz 2012 Contao 3 Keynote Contao-Konferenz 2012 Neue Dateistruktur Das Stammverzeichnis Keynote Contao-Konferenz 2012 Seite 3 Neue Dateistruktur Der Plugins-Ordner Keynote Contao-Konferenz 2012 Seite 4 Neue Dateistruktur

Mehr

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE:

MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: MEHR FUNKTIONEN, MEHR E-COMMERCE: XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR XT:COMMERCE PLUGIN BB CAMPAIGN MONITOR Das xt:commerce Modul BB Campaign Monitor erlaubt es Ihren Shop-Kunden, sich komfortabel

Mehr

Responsive E-Mails in Magento 1.9.1.0

Responsive E-Mails in Magento 1.9.1.0 Responsive E-Mails in Magento 1.9.1.0 Philipp Zabel Agenda Was sind responsive E-Mails? Responsive E-Mails in Magento Kompatibilität E-Mail-Queue über Cronjob Hinweise zur Migration Fazit Was sind responsive

Mehr

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren.

Für Fragen und Anregungen, Wünsche und Verbesserungsvorschlägen zu diesem Handbuch können Sie mich gerne kontaktieren. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltselemente bearbeiten Bild einfügen 2. Inhaltselement anlegen 3. Seite anlegen 4. Dateien verwalten Ordner anlegen Datei hochladen 5. Buttons 6. TYPO3 Backend (Aufbau) Einleitung

Mehr

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01

OPC-Server VM OPC. Anleitung. Installation, Konfiguration, Verwendung. Version 1.01 Installation, Konfiguration, Verwendung Version 1.01 Seite 2 von 20 OPC-Server VM OPC Revision Version Erstellt am Versionsnummer Bemerkung 1.00 26.07.2013 Erstellung 1.01 05.11.2013 2.14 - Reiter der

Mehr

ARCWAY Cockpit 3.4. Standardbericht und Formatvorlagen. ReadMe

ARCWAY Cockpit 3.4. Standardbericht und Formatvorlagen. ReadMe ARCWAY Cockpit 3.4 Standardbericht und Formatvorlagen ReadMe Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 4 2. Format- und Berichtsvorlagen in ARCWAY Cockpit... 4 3. ARCWAY Cockpit 3.4 Standard-Berichtsvorlage...

Mehr

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite.

Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Loslegen mit Contrexx: In 10 Schritten zur professionellen Webseite. Autor: Nicolas Müller Juli 2012 www.contrexx.com 1 Einleitung Diese Anleitung soll Ihnen helfen eine professionelle Webseite zu erstellen

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt.

Die Inhalte Ihres Webauftritts werden mit einem CMS (Content-Management-System) erstellt. RSG-LE Dokumentation (Version 2) Inhaltsverzeichnis: 1. Hinweise zur Nutzung der Website RSG-LE.de 2. Die Website im Überblick 3. Schritt für Schritt erste Schritte 4. Neue Seiten anlegen 5. Seiten-Inhalte

Mehr

Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung)

Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung) Tutorial für einen ständigen Begleiter (Mit NPC Erstellung) 1. Das Construction Set Öffne das Construction Set (http://www.elderscrolls.com/downloads/updates_utilities.htm). Dann markiere folgende Datei:

Mehr

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen.

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen. Contents Subversion Einrichten 1 Vorbereitung 1 Public & Private key generieren 1 PuTTY konfigurieren 2 Repository einrichten 3 Subversion konfigurieren 3 Arbeiten mit TortoiseSVN 4 Subversion Einrichten

Mehr

Diazo. XSLT basiertes Website Theming. Maik Derstappen Inqbus GmbH & Co. KG maik.derstappen@inqbus.de

Diazo. XSLT basiertes Website Theming. Maik Derstappen Inqbus GmbH & Co. KG maik.derstappen@inqbus.de Diazo XSLT basiertes Website Theming Maik Derstappen Inqbus GmbH & Co. KG maik.derstappen@inqbus.de Was wir haben Wie der Kunde will Diazo + plone.app.theming Die Hauptnavigationspunkte übernehmen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I jquery Grundlagen 23. Einleitung 19. Kapitel 1 Der Start mit jquery 25. Über die Autorin 7

Inhaltsverzeichnis. Teil I jquery Grundlagen 23. Einleitung 19. Kapitel 1 Der Start mit jquery 25. Über die Autorin 7 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Einleitung 19 Über dieses Buch 19 Törichte Annahmen über den Leser 20 Wie dieses Buch aufgebaut ist 20 Teil I: jquery Grundlagen 20 Teil II: Elemente durch Effekte

Mehr

Einfache Datenpflege mit typo3

Einfache Datenpflege mit typo3 Einfache Datenpflege mit typo3 Stand Mai 2008 Autor: Dubravko Hohnjec Design und Business Innovationen Franz-Liszt-Weg 7 70794 Filderstadt www.dubidesign.de Datenpflege mit typo3 Seite 14 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1 Neue Oberfläche April 2013 am Montag, den 15. April 2013 Folie 1 Erklärung der Icons Die Icons, welche in jeder Update-Kommunikation verwendet werden, haben folgende Bedeutung: Neuerung (aktiv) Direkt

Mehr

Ablauf. Festigung des Gelernten Login und Struktur. Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen. Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten

Ablauf. Festigung des Gelernten Login und Struktur. Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen. Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten Ablauf Erste Woche: Zweite Woche: Organisatorisches Festigung des Gelernten Login und Struktur Umgang mit Plugins: Ändern persönl. Einstellungen Fachgebietslogo einfügen Anlegen neuer Seiten Teaser/Quicklink

Mehr

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at

TUTORIAL. Wartung der Website mit Wordpress. www.edelsbrunner.at TUTORIAL Wartung der Website mit Wordpress www.edelsbrunner.at INHALTSVERZEICHNIS Login...3 Überblick...4 Dashboard...4 Hauptmenü...4 Bereiche der Website...5 Navigation...6 Sidebar...6 Allgemeiner Content-Bereich...7

Mehr

Quickstart IMS Custom-Player Pro

Quickstart IMS Custom-Player Pro Quickstart IMS Custom-Player Pro Jedes IMS-MDN (Media Delivery Network) Konto bietet zum Abspielen von Flash Videos den Standard IMS Custom Player. Dieser Player wird von uns auf einem hoch performanten

Mehr

Piratenpad. Bei Fragen oder Hilfe: Facebook: Piratenpad. Twitter: @Piratenpad. E-Mail: mailto:piratenpad@helpdesk.piratenpartei.de

Piratenpad. Bei Fragen oder Hilfe: Facebook: Piratenpad. Twitter: @Piratenpad. E-Mail: mailto:piratenpad@helpdesk.piratenpartei.de Piratenpad Das Piratenpad dient dazu, um in Echtzeit mit anderen Leuten an einem Text zu arbeiten. Alle Änderungen können auf einem Zeitstrahl verfolgt werden. Das Piratenpad wird von der Piratenpartei

Mehr

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014

Kurzanleitung Typo3 Radio MK V1.5 vom 18.07.2014 Kurzanleitung Typo3 V1.5 vom 18.07.2014 Typo3 Version 4.7.14 0 Inhalt Kurzanleitung Typo3 Login. 2 Seite anlegen.. 3 Inhaltselement anlegen...... 7 Dateien und Bilder verwalten... 14 Nachrichten / News

Mehr

Drupal Panels. Verwendung für Autoren

Drupal Panels. Verwendung für Autoren Verwendung für Autoren 11.08.2011 1 Inhalt 2 Panel Layout... 3 2.1 Der Layout Generator... 3 3 Inhalt Hinzufügen... 3 3.1 Anzeige vom Panel-Page Body Text in der Panel Ausgabe... 3 4 Dateianhänge... 4

Mehr

Allgemeine Hinweise zur Erstellung von Reports in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Allgemeine Hinweise zur Erstellung von Reports in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende enthält

Mehr

Das Organisationssystem für die Fertigung

Das Organisationssystem für die Fertigung 30.04.2012 CIMSOFT-PRODAT P32 Handbuch 7.3 F2-Fenster-Erstellung Seite 1 Das Organisationssystem für die Fertigung Handbuch Teil 7 7.3 Erstellung von F2-Fenstern 2012 CIMSOFT GmbH Mühlberger Straße 12

Mehr

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf

Modul Bildergalerie Informationen zum Bearbeiten des CMS-Systems für den SV Oberteisendorf Inhaltsverzeichnis Allgemein...2 Bilder-Ordner für Bildergalerie einrichten und befüllen...3 Verzeichnis erstellen...3 Beschriftung der Fotos...4 Bildergalerie anlegen und einrichten...5 Vorbereitung im

Mehr

Freud & Leid des DSP-Entwicklers

Freud & Leid des DSP-Entwicklers Freud & Leid des DSP-Entwicklers Dynamic Server Pages in der Praxis Uniface Dynamic ServerPages CompuwareBenutzerGruppe e.v. WorkShop Neu-Isenburg, März 2010 Dynamic Server Pages in der Praxis CU 2008

Mehr

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites

Management Systems (CMS) OCG Content. OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0. Professionelle Gestaltung von Websites OCG Content Management Systems (CMS) OCG Content Management Systems (CMS) Syllabus Version 2.0 Professionelle Gestaltung von Websites Medieninhaber und Hersteller: WIFI OÖ GmbH Wirtschaftsförderungsinstitut

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

SASS für Einsteiger. WordCamp Köln 2015. 06.06.2015 Bernhard Kau @2ndkauboy kau-boys.de 1

SASS für Einsteiger. WordCamp Köln 2015. 06.06.2015 Bernhard Kau @2ndkauboy kau-boys.de 1 SASS für Einsteiger WordCamp Köln 2015 06.06.2015 Bernhard Kau @2ndkauboy kau-boys.de 1 Wer bin ich? Bernhard Kau Wahlberliner PHP-Entwickler WordPress-Plugin Hobby-Entwickler CSS-Tüftler Organisator der

Mehr

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey

Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey [Type text] Mamut Active Services Einführung Erste Schritte mit Mamut Online Survey 1 Erste Schritte mit Mamut Online Survey Inhalt Über Mamut Online Survey... 2 Erste Schritte mit Mamut Online Survey...

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen.

Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. Typo3 kurz und gut Start Sie benötigen eine TYPO3 Umgebung mit eigenen Zugangsdaten und etwas Zeit zum kreativen Schaffen. 1. Übung (Zugang zum Backend) Als Beispiel der Domain nehmen wir die Website:

Mehr

High Performance Websites1/ 18 MBit

High Performance Websites1/ 18 MBit High Performance Websites1 / 18 MBit Harte Fakten 2 Website-Wachstum: Top 1000 Websites laut Alexa Quellen: http://video.yahoo.com/watch/4156174/11192533 http://www.websiteoptimization.com/speed/tweak/average-web-page/

Mehr