H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str Düsseldorf Scout-ID: 92976

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str. 17 40210 Düsseldorf Scout-ID: 92976"

Transkript

1 H.SCHOMBERG KG IMMOBILIENVERWALTUNG Peter Altenbach Friedrich-Ebert-Str Düsseldorf Scout-ID:

2 Inhaltsverzeichnis Begrüßung... 3 Ihre Objektvermarktung von Juli Dezember Ihre persönliche Resonanzanalyse Wie häufig werden Ihre Objekte gefunden?... 7 Wie häufig werden Ihre Objekte gesehen?... 9 Wie häufig werden Ihre Exposés gelesen? Wie viele Kontaktanfragen haben Sie erhalten? Unsere Empfehlungen für Sie zur Steigerung Ihres Vermarktungserfolges Ihre Meinung zum aktuellen HalbjahresReport

3 Begrüßung Sehr geehrter Herr Altenbach, für Sie haben wir Ihre Vermarktungsaktivitäten des letzten halben Jahres bei ImmobilienScout24 analysiert. Wir zeigen Ihnen, ob Ihre Objekte der Nachfrage entsprechen, wie erfolgreich Ihre Exposés sind und wie viele Kontaktanfragen Sie erhalten haben. Diese Werte vergleichen wir mit denen Ihrer Kollegen. Auf Basis dieser Analyse erhalten Sie Tipps, wie Sie Ihre Objektvermarktung im nächsten Halbjahr weiter optimieren können. So sind Sie für die steigende Nachfrage bei ImmobilienScout24 bestens gerüstet. In Ihrem ScoutReport sehen Sie Ihre Vermarktungskennzahlen. Doch wie erfolgreich sind Sie im Vergleich zu Ihren Kollegen in Ihrer Region? Ihr HalbjahresReport zeigt Ihnen Ihren Vermarktungserfolg auf regionaler Ebene. Der Vergleich und die Analyse Ihrer Erfolgsstatistik beschränken sich dabei auf Ihre Objekte in Ihren zwei größten Vermarktungsregionen. Zusammenfassend ergibt der Vergleich, dass Sie Ihre Objekte in Ihrer Vermarktungsregion besser als der Durchschnitt aller Immobilienanbieter vermarkten. Die Präsentation Ihrer Objekte wird von den Suchenden sehr gut angenommen. Sie kennen den Markt in Ihrer Region. Damit sind Sie Ihren Kollegen immer ein Stückchen voraus. Auf den nächsten Seiten finden Sie die detaillierte Auswertung des letzten Halbjahres. Nehmen Sie sich Zeit, diese intensiv zu analysieren. Rufen Sie mich bei Fragen oder Anregungen gerne an oder schreiben Sie mir eine . Ich berate Sie gern. Mit freundlichen Grüßen Immobilien Scout GmbH Kathrin Kaczmarek Team Wohnungswirtschaft Tel.:

4 Ihre persönliche Resonanzanalyse Ihre Objektvermarktung von Juli Dezember 2010 Die Nachfrage bei ImmobilienScout24 ist so hoch wie auf keinem anderen deutschen Immobilienportal. Im vergangenen Halbjahr besuchten durchschnittlich 4,5 Millionen Menschen* Deutschlands größtes Immobilienportal. Wie sich die steigende Nachfrage des letzten halben Jahres auf Ihre Vermarktung ausgewirkt hat, lesen Sie auf den folgenden Seiten. Insgesamt haben Sie den Interessenten auf ImmobilienScout24 im letzten halben Jahr 9 Objekte präsentiert. Darauf haben Sie 65 Kontaktanfragen per erhalten. In der folgenden Tabelle sehen Sie eine Aufstellung Ihrer persönlichen Daten für den Zeitraum Juli Dezember Immobilientyp Anzahl inserierter Objekte In Ergebnisliste enthalten In Ergebnisliste angezeigt Exposéaufrufe Elektronische Kontaktanfragen Geschätzte Telefonkontakte** Gesamte Kontaktanfragen Wohnung/Miete Büro/Praxis Anlageimmobilie Einzelhandel Summe: Für diese Objekte haben wir auf den folgenden Seiten eine detaillierte Erfolgsauswertung erstellt. Nutzen Sie diese für Ihre persönliche Analyse. Gern bespreche ich diese Auswertung auch persönlich mit Ihnen. *Quelle: Nielsen//Netratings **ImmobilienSout24-Umfragen haben ergeben, dass Sie pro -Anfrage 2,5 Anfragen per Telefon erhalten. 4

5 Ihre persönliche Resonanzanalyse Ihre Vermarktungsregionen Die folgenden Darstellungen und Auswertungen beziehen sich auf Ihre Objekte, die Sie in Ihren beiden Schwerpunktregionen vermarktet haben. So haben Sie in Düsseldorf Ihre meisten Objekte in der Rubrik Büro/Praxis vermarktet. Dort haben Sie einen Anteil von 0,06% der inserierten Objekte im Bereich Büro/Praxis (Anteil am Markt). In Essen haben Sie Ihre meisten Objekte in der Rubrik Wohnung/Miete vermarktet. Hier haben Sie einen Anteil von 0,01% der inserierten Objekte im Bereich Wohnung/Miete. Immobilientyp Erste Vermarktungsregion (VR 1) Anzahl inserierter Objekte in VR 1 Anteil am Markt Zweite Vermarktungsregion (VR 2) Anzahl inserierter Objekte in VR 2 Anteil am Markt Büro/Praxis Düsseldorf (D) 3 0,06% - 0 0,00% Wohnung/Miete Düsseldorf (D) 2 0,01% Essen (E) 2 0,01% Anlageimmobilie Duisburg (DU) 1 0,13% - 0 0,00% Einzelhandel Düsseldorf (D) 1 0,11% - 0 0,00% 7 0,03% 2 0,01% Summe: Die Vermarktungsregionen können für jeden Immobilientyp unterschiedlich sein. Für die Bewertung haben wir Ihre Objekte in Ihren Schwerpunktregionen im Vergleich zu allen bei ImmobilienScout24 inserierten Objekten in der gleichen Region betrachtet. Anhand dieses Vergleiches sehen Sie, wie erfolgreich Sie in Ihren Regionen sind. Anhand von Kennzahlen beantworten wir folgende Fragen für Sie: Wie häufig werden Ihre Objekte gefunden? Wie häufig werden Ihre Objekte gesehen? Wie häufig werden Ihre Exposés gelesen? Wie viele Kontaktanfragen haben Sie erhalten? 5

6 Ihre persönliche Resonanzanalyse Ihre durchschnittliche Vermarktungsleistung im Überblick Die folgende Darstellung gibt Ihnen einen Überblick über Ihre Stärken und eventuellen Schwächen Ihrer Objektvermarktung. Sehen Sie auf einen Blick, ob Sie besser, genauso gut oder etwas schlechter als andere Immobilienanbieter in Ihrer Region vermarkten. Auf den nächsten Seiten zeigen wir Ihnen eine ausführliche Auswertung. Weiterhin erklären wir Ihnen, wie Sie Ihr Vermarktungspotenzial zukünftig noch weiter ausbauen können. Ihre Vermarktungsleistung Erste Vermarktungsregion (VR 1) Zweite Vermarktungsregion (VR 2) Wie häufig werden Ihre Objekte gefunden? Wie häufig werden Ihre Objekte gesehen? Wie häufig werden Ihre Exposés gelesen? Wie viele Kontaktanfragen haben Sie erhalten? Im Durchschnitt ist Ihre Vermarktungsleistung erfolgreicher als die anderer Immobilienvermarkter. Im Durchschnitt ist Ihre Vermarktungsleistung genauso erfolgreich wie die anderer Immobilienvermarkter. Im Durchschnitt ist Ihre Vermarktungsleistung weniger erfolgreich als die anderer Immobilienvermarkter. 6

7 Wie häufig werden Ihre Objekte gefunden Die folgenden Grafiken zeigen Ihnen pro Immobilientyp, wie oft Ihre Objekte durchschnittlich in der Ergebnisliste enthalten waren. Im Vergleich dazu sind die durchschnittlichen Werte aller Objekte in der entsprechenden Region angegeben. So erkennen Sie, ob Ihre inserierten Objekte den Suchkriterien der Nachfrage entsprachen und wie sich Ihre Leistung im Vergleich zu anderen Immobilienvermarktern verhält. In Ihrer ersten Vermarktungsregion waren Ihre Objekte im Immobilientyp Büro/Praxis im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste enthalten. Die Objekte Ihrer Wettbewerber waren im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste enthalten. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt waren Ihre Objekte zu 198% häufiger in der Ergebnisliste enthalten als die anderer Immobilienvermarkter. Ihre Objekte entsprechen also weitaus mehr den Suchkriterien der Interessenten als die Ihrer Kollegen. Auf Basis Ihrer Vermarktungsleistung erhalten Sie auf Seite 15 Ihre individuelle Empfehlung für Ihre erste Vermarktungsregion. 7

8 In Ihrer zweiten Vermarktungsregion waren Ihre Objekte im Immobilientyp Wohnung/Miete im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste enthalten. Die Objekte Ihrer Wettbewerber waren im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste enthalten. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt waren Ihre Objekte zu 338% häufiger in der Ergebnisliste enthalten als die anderer Immobilienvermarkter. Ihre Objekte entsprechen also weitaus mehr den Suchkriterien der Interessenten als die Ihrer Kollegen. 8

9 Wie häufig werden Ihre Objekte gesehen Die Grafiken zeigen Ihnen pro Immobilientyp, wie oft Ihre Objekte im Durchschnitt in der Ergebnisliste angezeigt waren, d.h., wie oft Ihre Angebote von Suchenden gesehen wurden. Im Vergleich dazu sind die durchschnittlichen Werte aller Objekte in der entsprechenden Region angegeben und wie sich Ihre Leistung im Vergleich zu anderen Immobilienvermarktern verhält. In Ihrer ersten Vermarktungsregion wurden Ihre Objekte im Immobilientyp Büro/Praxis im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste angezeigt. Die Objekte Ihrer Wettbewerber wurden im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste angezeigt. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt wurden Ihre Objekte zu 189% häufiger in der Ergebnisliste angezeigt, d.h., sie wurden öfter gesehen als die anderer Immobilienvermarkter. Auf Basis Ihrer Vermarktungsleistung erhalten Sie auf Seite 15 Ihre individuelle Empfehlung für Ihre erste Vermarktungsregion. 9

10 In Ihrer zweiten Vermarktungsregion wurden Ihre Objekte im Immobilientyp Wohnung/Miete im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste angezeigt. Die Objekte Ihrer Wettbewerber wurden im Durchschnitt mal in der Ergebnisliste angezeigt. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt wurden Ihre Objekte zu 435% häufiger in der Ergebnisliste angezeigt, d.h., sie wurden öfter gesehen als die anderer Immobilienvermarkter. 10

11 Wie häufig werden Ihre Exposés gelesen Die Grafiken zeigen Ihnen pro Immobilientyp, wie oft Ihre Exposés im Durchschnitt angeklickt und gelesen wurden. Im Vergleich dazu sind die durchschnittlichen Werte aller Objekte in der entsprechenden Region angegeben. Das gibt Ihnen Auskunft darüber, wie stark Ihre Überschrift, Ihr Titelbild und Ihre Objektkriterien Interesse bei Ihren Kunden wecken und wie sich Ihre Leistung im Vergleich zu anderen Immobilienvermarktern verhält. In Ihrer ersten Vermarktungsregion wurden Ihre Objekte im Immobilientyp Büro/Praxis im Durchschnitt 266-mal angeklickt und gelesen. Die Objekte Ihrer Wettbewerber wurden im Durchschnitt 97-mal angeklickt und gelesen. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt wurden Ihre Exposés zu 164% häufiger gelesen als die anderer Immobilienvermarkter. Auf Basis Ihrer Vermarktungsleistung erhalten Sie auf Seite 16 Ihre individuelle Empfehlung für Ihre erste Vermarktungsregion. 11

12 In Ihrer zweiten Vermarktungsregion wurden Ihre Objekte im Immobilientyp Wohnung/Miete im Durchschnitt mal angeklickt und gelesen. Die Objekte Ihrer Wettbewerber wurden im Durchschnitt 579-mal angeklickt und gelesen. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt wurden Ihre Exposés zu 373% häufiger gelesen als die anderer Immobilienvermarkter. 12

13 Wie viele Kontaktanfragen haben Sie erhalten Ob Ihre Exposés den Erwartungen der Interessenten entsprechen, sehen Sie anhand Ihrer Kontaktanfragen. Unsere Empfehlung: Notieren Sie sich zusätzlich zu Ihren -Anfragen Ihre telefonischen Anfragen pro Objekt. Nur so können Sie Ihren Vermarktungserfolg 100%ig genau messen. Die Grafiken zeigen Ihnen die Anzahl der Kontaktanfragen pro Immobilientyp, die Sie per pro Objekt im Durchschnitt erhalten haben. Im Vergleich dazu sind die durchschnittlichen Werte pro Objekt in der entsprechenden Region angegeben. In Ihrer ersten Vermarktungsregion haben Sie im Immobilientyp Büro/Praxis im Durchschnitt 2,67 Kontaktanfragen per erhalten. Ihre Wettbewerber haben 0,50 Anfragen pro Objekt erhalten. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt erhalten Ihre Objekte 297% mehr Kontaktanfragen im Vergleich zu Objekten anderer Immobilienanbieter in Ihrer Region - herzlichen Glückwunsch! Auf Basis Ihrer Vermarktungsleistung erhalten Sie auf Seite 17 Ihre individuelle Empfehlung für Ihre erste Vermarktungsregion. 13

14 In Ihrer zweiten Vermarktungsregion haben Sie im Immobilientyp Wohnung/Miete im Durchschnitt 7,50 Kontaktanfragen per erhalten. Ihre Wettbewerber haben 3,61 Anfragen pro Objekt erhalten. *Ihre einzelnen Vermarktungsregionen pro Immobilientyp finden Sie auf Seite 5 Die Vergleichs-Linie bedeutet für Sie: Im Durchschnitt erhalten Ihre Objekte 108% mehr Kontaktanfragen im Vergleich zu Objekten anderer Immobilienanbieter in Ihrer Region - herzlichen Glückwunsch! 14

15 Unsere Empfehlungen für Sie zur Steigerung Ihres Vermarktungserfolges: Hier erhalten Sie Tipps zur Optimierung für Ihre Vermarktungsregion. Probieren Sie diese im nächsten halben Jahr aus und überprüfen Sie die Resonanz in Ihrem ScoutReport. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit. Die Angebots- und Nachfragetrends in Ihrer Region finden Sie jederzeit im kostenlosen Marktbericht. Diesen können Sie sich für jede Region hier herunterladen: Sie sind anderen Immobilienvermarktern einen Schritt voraus. Einzelne Objekte, die nicht so oft gesehen werden, könnten Sie mit dem Top-Listing hervorheben. Mehr Informationen: 15

16 Mit Grundrissen erreichen Sie mehr Exposéaufrufe als andere Immobilienvermarkter. Professionelle Grundrisse erstellen Sie schnell und einfach mit dem Grundriss-Service. Mehr Informationen: 16

17 Sie können mit Ihrem Vermarktungserfolg durchaus zufrieden sein. Zusätzliche Bekanntheit erreichen Sie mit Ihrer eigenen Homepage von ImmobilienScout24. Diese ist für Sie kostenlos und suchmaschinenoptimiert so werden Sie in Ihrer Region noch schneller gefunden. Mehr Informationen: 17

18 Ihr persönlicher HalbjahresReport Teilen Sie uns Ihre Meinung mit! Um Sie zukünftig noch besser zu informieren, möchten wir Ihren HalbjahresReport weiter optimieren. Ihre Meinung ist uns daher besonders wichtig. 1. D er HalbjahresReport und die darin enthaltenen Informationen sind relevant für Sie. Trifft zu Trifft überwiegend zu Trifft eher nicht zu Trifft nicht zu 2. Die regionale Analyse / der regionale Vergleich ist nützlich. 3. D ie Tipps / Handlungsempfehlungen sind nützlich und relevant für mich. 4. D en HalbjahresReport möchte ich mit meinem eigenen Logo versehen und für weitere Zwecke weiterverwenden. 5. Wie möchten Sie den nächsten HalbjahresReport erhalten? Als PDF-Dokument per Online auf einer Seite abgebildet Ich lade mir den HalbjahresReport im ScoutManager herunter 6a. W as halten Sie von einer Kombination des HalbjahresReports mit dem ScoutReport? Sehr gute Idee Interessiert mich Bin nicht Davon halte sicher ich nichts 6b. W as halten Sie von einer Verknüpfung von HalbjahresReport, ScoutReport, Marktspiegel und Marktbericht? 7. Wofür nutzen Sie den HalbjahresReport hauptsächlich? Resonanzmessung Vergleich mit anderen Immobilienvermarktern Objektakquise Aufnahme von Handlungsempfehlungen Sonstiges: 8. Folgende Informationen haben Sie vermisst / wünschen Sie sich in Zukunft: Bitte drucken Sie das Formular aus und faxen es ausgefüllte an Oder geben Sie Ihr Feedback einfach im Internet ab unter

DWD Immobilien GmbH Torsten Glörfeld Rather Kirchplatz 2a 40472 Düsseldorf Scout-ID: 18885191

DWD Immobilien GmbH Torsten Glörfeld Rather Kirchplatz 2a 40472 Düsseldorf Scout-ID: 18885191 DWD Immobilien GmbH Torsten Glörfeld Rather Kirchplatz 2a 40472 Düsseldorf Scout-ID: 18885191 Inhaltsverzeichnis Ihre persönliche Erfolgsanalyse... 3 Ihre Vermarktungsregionen... 4... 6 Wie häufig werden

Mehr

ZAUNBRECHER-KAIFIE IMMOBILIENMANAGEMENT GMBH Manfred Zaunbrecher Wilhelmstrasse 27 52070 Aachen Scout-ID: 16043614

ZAUNBRECHER-KAIFIE IMMOBILIENMANAGEMENT GMBH Manfred Zaunbrecher Wilhelmstrasse 27 52070 Aachen Scout-ID: 16043614 ZAUNBRECHER-KAIFIE IMMOBILIENMANAGEMENT GMBH Manfred Zaunbrecher Wilhelmstrasse 27 52070 Aachen Scout-ID: 16043614 Inhaltsverzeichnis Ihre persönliche Erfolgsanalyse... 3 Ihre Vermarktungsregionen... 4

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013. Im Norden Immobilien GmbH Herr Martin Ohm Plöner Str. 50 23701 Eutin Scout-ID: 19284300

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013. Im Norden Immobilien GmbH Herr Martin Ohm Plöner Str. 50 23701 Eutin Scout-ID: 19284300 www.immobilienscout24.de HalbjahresReport 1/2013 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE Im Norden Immobilien GmbH Herr Martin Ohm Plöner Str. 50 23701 Eutin Scout-ID: 19284300 Der Marktführer: Die Nr. 1 rund

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013 www.immobilienscout24.de HalbjahresReport 1/2013 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE ZAUNBRECHER-KAIFIE IMMOBILIENMANAGEMENT GMBH Herr Manfred Zaunbrecher Wilhelmstrasse 27 52070 Aachen Scout-ID: 16043614

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 2/2013

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 2/2013 www.immobilienscout24.de HalbjahresReport 2/2013 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE A - Z Immobilien der Ubema GmbH - Dachau Karlsfeld Herr Mario Sachs Rathausstr. 114 85757 Karlsfeld Scout-ID: 19431632 Der

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE www.immobilienscout24.de HalbjahresReport 2/2013 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE MAKRO Immobilien Herr Stefan u. Rania Albrecht GbR Ramskamp 17 25337 Elmshorn Scout-ID: 86252 Der Marktführer: Die Nr. 1

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien HalbjahresReport 1/2014 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE www.immobilienscout24.de Sehr geehrtes MAKRO Immobilien Team, die soziopolitischen Entwicklungen im

Mehr

1. Ihre professionelle Vermarktung bei ImmobilienScout24

1. Ihre professionelle Vermarktung bei ImmobilienScout24 Sie haben sich mit ImmobilienScout24 für das führende Immobilienportal im deutschsprachigen Internet entschieden. Seit über 15 Jahren führt ImmobilienScout24 erfolgreich Immobilienprofis, Eigentümer und

Mehr

Vor der Vermarktung der Immobilie stimmen wir mit Ihnen einen Zielkaufpreis ab, falls dieser nicht schon im Vorfeld angegeben ist.

Vor der Vermarktung der Immobilie stimmen wir mit Ihnen einen Zielkaufpreis ab, falls dieser nicht schon im Vorfeld angegeben ist. 2014 Brookmerlander Wohnungsbau und Gewerbebauverwertung B.Wobau Inh. Wilke Saathoff Leezdorfer Str. 70 26529 Leezdorf Tel. +49 (0)4934 80599-0 Fax. +49 (0)4934 7827 Mail: immo@bwobau.de www.bwobau.de

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE. HalbjahresReport 1/2013 www.immobilienscout24.de HalbjahresReport 1/2013 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE Martin Lang Immobilien Herr Martin Lang Unterheinrieter Str. 19-3 74199 Untergruppenbach / Oberheinriet Scout-ID: 19030937

Mehr

Zukunft beginnt heute

Zukunft beginnt heute www.immobilienscout24.at Zukunft beginnt heute Immobilien-Foren 2016 Christian Nowak 5 Jahre Immobilien-Foren Seite 2 Seite 3 Immobiliensuchende Erfolgsmessung Optimierungspotentiale Seite 4 Immobiliensuchende

Mehr

5. Annener Eigentümerforum. Mietersuche und Vermarktungsmöglichkeiten für private Immobilieneigentümer

5. Annener Eigentümerforum. Mietersuche und Vermarktungsmöglichkeiten für private Immobilieneigentümer 5. Annener Eigentümerforum Mietersuche und Vermarktungsmöglichkeiten für private Immobilieneigentümer Prof. Dr. Jörg Erpenbach Witten, den 18. April 2012 19.04.12 1 Zur Person - Studium der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen!

Viele Wege führen zu Ihren Kunden und werden von Ihnen (noch) nicht begangen! Michael Friedrich Herzlich Willkommen, als neugieriger Hausverwaltung dürfen wir Ihnen gratulieren. Sie haben eine gute Entscheidung getroffen und sind vielen Ihrer Kollegen einen Schritt voraus. Denn

Mehr

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz

Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die erfolgreiche Webseite So optimieren Sie Ihre Online-Präsenz Die Online Präsenz Wege zum Erfolg Was ist die Basis für Ihren Erfolg? Eine Webseite, die zeigt, was Sie anbieten Relevante Besucher auf

Mehr

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE

IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien HalbjahresReport 1/2014 IHRE PERSÖNLICHE ERFOLGSANALYSE Corell & Wolf Consulting GmbH Herr Oliver Wolf Dachsweg 15 85598 Baldham bei München Scout-ID: 18920610

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Inhalt 1 Vorbemerkung 3 2 Tipp 1 - Keywords 4 3 Tipp 2 - Linkpopularität ist wichtig 5 4 Tipp 3 - Content is King 6 5 Tipp 4 - Sponsored-Links 7

Mehr

Immobilienservice. Die sechs häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf und wie Sie sie vermeiden

Immobilienservice. Die sechs häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf und wie Sie sie vermeiden Informationen für private Immobilienverkäufer Broschüre Nr. 1 Die sechs häufigsten Fehler beim Immobilienverkauf und wie Sie sie vermeiden Immobilienservice ...Hätte ich das gewusst, hätte ich es anders

Mehr

Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule

Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule Fragebogen zur Erhebung der Zufriedenheit und Kooperation der Ausbildungsbetriebe mit unserer Schule Sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder, die bbs1celle betreiben nun bereits seit einigen Jahren ein

Mehr

IHRE IMMOBILIE ERFOLGREICH VERMARKTEN

IHRE IMMOBILIE ERFOLGREICH VERMARKTEN IHRE IMMOBILIE ERFOLGREICH VERMARKTEN Ein optimal vorbereiteter Vertrieb und starke Vermarktungsleistungen sind die sichere Bank für Ihre Immobilie. Setzen Sie für Ihren Erfolg auf die Erfahrung und das

Mehr

Immobilien-Exposé Checkliste für eine erfolgreiche Anzeige

Immobilien-Exposé Checkliste für eine erfolgreiche Anzeige Immobilien-Exposé Checkliste Muster-Exposé 6 2 6 Muster-Exposé Checkliste 1 Die Überschrift Ihrer Anzeige Heben Sie kurz hervor, was Ihre Immobilie auszeichnet und wecken Sie die Aufmerksamkeit bei den

Mehr

2. Angebotserstellung: Der Weg zum perfekten Exposé

2. Angebotserstellung: Der Weg zum perfekten Exposé Wichtigster Bestandteil Ihres ScoutManagers ist Ihre Angebotsübersicht. Diese finden Sie auf Ihrer ScoutManager-Startseite. In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie Ihre Objekte einfach inserieren und übersichtlich

Mehr

schöner schneller verkaufen

schöner schneller verkaufen schöner schneller verkaufen Das Geheimrezept für den Verkaufserfolg! Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung möglichst schnell und zu besten Konditionen verkaufen? E ine professionelle Präsentation auch

Mehr

Sie möchten Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen? Unsere Leistungen... sind Ihr Vorteil!!!

Sie möchten Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen? Unsere Leistungen... sind Ihr Vorteil!!! Herzlich Willkommen Sie möchten Ihre Immobilie vermieten oder verkaufen?... Sie möchten die Freiheit haben, trotz Makler auch selber tätig zu werden?... das Ganze für Sie kostenlos und unver bindlich?...

Mehr

..wir möchten m uns Ihnen kurz vorstellen. Ulrich und Dagmar Quernheim sind Makler aus Leidenschaft und Immobilien-Profis wenn Sie bauen, kaufen, verkaufen oder finanzieren möchten schauen Sie mal bei

Mehr

Workshop Keyword recherche Am Anfang war das "Keyword"!

Workshop Keyword recherche Am Anfang war das Keyword! Workshop Keyword recherche Am Anfang war das "Keyword"! Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit dem KEYWORD Marketing. Jede Suchmaschinenoptimierung einer Internetseite oder auch Webseite genannt fängt

Mehr

Arbeitshilfen Messecontrolling Wie geht denn das?

Arbeitshilfen Messecontrolling Wie geht denn das? Messecontrolling Wie geht denn das? In meiner Praxis als Unternehmensberater für Marketing und Vertrieb hat sich über viele Jahre gezeigt, dass die Kunden oftmals Schwierigkeiten haben, ein eigenes Messecontrolling

Mehr

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten

Meet the Germans. Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens. Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Meet the Germans Lerntipp zur Schulung der Fertigkeit des Sprechens Lerntipp und Redemittel zur Präsentation oder einen Vortrag halten Handreichungen für die Kursleitung Seite 2, Meet the Germans 2. Lerntipp

Mehr

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition?

Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? Kann ich als Empfehlungsgeber (Tippgeber) bei Werbeturbo.net pro Monat 1.476,15 & mehr verdienen, ohne große Investition? JA! Werde Empfehlungsgeber und baue dir dein Grundeinkommen monatlich steigend

Mehr

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen

Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen Herzlich Willkommen zum Telefontraining- mit Strategie zum Erfolg am 21.10.11 für den BDS Kreisverband Esslingen CSR Wettbewerb Azubi Training Unternehmerforum GEMEINSAM UNTERNEHMEN webinare Kooperation

Mehr

Die sechs häufigsten Fehler

Die sechs häufigsten Fehler Die sechs häufigsten Fehler Broschüre 06 ... hätte ich das gewusst, hätte ich es anders gemacht! Gerade zum Anfang des Verkaufsprozesses passieren die meisten Fehler. Das wollen Sie bestimmt nicht irgendwann

Mehr

Web - Makeln. Soziale Netzwerke und mobile Applikationen effizient nutzen

Web - Makeln. Soziale Netzwerke und mobile Applikationen effizient nutzen Web - Makeln Soziale Netzwerke und mobile Applikationen effizient nutzen Folie 2 Themen 1. Facebook, Twitter & Co. 2. Die Welt der SmartPhones 3. Makler-Homepage Folie 3 Facebook Folie 4 Twitter Folie

Mehr

Textempfehlung. zur Versendung des Fragebogens

Textempfehlung. zur Versendung des Fragebogens zur Versendung des Fragebogens Holen Sie qualifizierte Kundenmeinungen mithilfe unseres Fragebogens ein. Damit die Befragung gelingt und der Kunde sich wertgeschätzt fühlt, empfehlen wir Ihnen die folgenden

Mehr

GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH. Logo BFFT

GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH. Logo BFFT GESELLSCHAFT FÜR FAHRZEUGTECHNIK MBH XING FÜR NEXT GENERATION RECRUITER 1 XING für Next Generation Recruiter, Tobias Ortner, 10. Oktober 2013 INHALT 01 Vorstellung Tobias Ortner 02 Was macht BFFT aus?

Mehr

LOCCS Symposium: 27. 29.Mai 2011 onlinecoaching Reales Coaching im virtuellen Raum

LOCCS Symposium: 27. 29.Mai 2011 onlinecoaching Reales Coaching im virtuellen Raum LOCCS Symposium: 27. 29.Mai 2011 onlinecoaching Reales Coaching im virtuellen Raum E-Coaching Virtuelles Coaching Online Coaching online-coaching onlinecoaching Coaching online E-Mail-Coaching email Coaching

Mehr

Informationen zum SHOEPASSION.com Partner programm

Informationen zum SHOEPASSION.com Partner programm Affiliateprogramm Informationen zum SHOEPASSION.com Partner programm und Tipps zur Steigerung Deiner Umsätze. Herzlich Willkommen! Schön, dass du dich für SHOEPASSION.com interessierst. Im Folgenden möchten

Mehr

(Miet-)Interessentenverwaltung Was ist top, was ist flop? Interessentenverwaltung mit dem Modul Wohnungsvermittlung in Wodis

(Miet-)Interessentenverwaltung Was ist top, was ist flop? Interessentenverwaltung mit dem Modul Wohnungsvermittlung in Wodis (Miet-)Interessentenverwaltung Was ist top, was ist flop? Interessentenverwaltung mit dem Modul Wohnungsvermittlung in Wodis Referent: Mark Hülpüsch Aareon Wodis GmbH Ein Unternehmen der Aareal Bank Wohnung

Mehr

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft

Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft Zusammenfassender Bericht Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 Stand: Juni 2009 - Zusammenfassung Erstsemestrigen-Befragung WS 2008/09 - Ausgangsüberlegungen und Analysekonzept Die Vizerektorin für Lehre

Mehr

DOTconsult Suchmaschinen Marketing

DOTconsult Suchmaschinen Marketing Vorwort Meinen Glückwunsch, die Zeit, welche Sie in investieren, ist die beste Investition für Ihr Unternehmen. Keine Technologie hat das Verhalten von Interessenten und Kunden nachhaltiger und schneller

Mehr

BEFRAGUNGSMANAGER. Ergebnisse der Kundenbefragung. 21.01.2015 bis 27.02.2015. Tübingen, Juni 2015

BEFRAGUNGSMANAGER. Ergebnisse der Kundenbefragung. 21.01.2015 bis 27.02.2015. Tübingen, Juni 2015 BEFRAGUNGSMANAGER Ergebnisse der Kundenbefragung 21.01.2015 bis 27.02.2015 Tübingen, Juni 2015 Herzlichen Dank! Wir möchten uns ganz herzlich für die rege Teilnahme an unserer Kundenbefragung im Frühjahr

Mehr

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story

Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Video-Skript SGL Group Head Office (Germany)- Die Story Wir stellen vor Dr. Thomas Raddatz, Head of Management Development, Corporate HR, SGL GROUP Group Head Office Effektives Performance Management mit

Mehr

PHIMEA MITARBEITERZUFRIEDENHEIT. Erkennen. Verstehen. Handeln. Mitarbeiter sind das Kapital in Ihrem Unternehmen

PHIMEA MITARBEITERZUFRIEDENHEIT. Erkennen. Verstehen. Handeln. Mitarbeiter sind das Kapital in Ihrem Unternehmen METHODISCHE UND STATISTISCHE BERATUNG Erkennen. Verstehen. Handeln. Mitarbeiter sind das Kapital in Ihrem Unternehmen...und bilden somit die Basis für nachhaltigen unternehmerischen Erfolg. Interne Befragungen

Mehr

Real Estate Dienstleistungsservice Bavariastraße 2 80336 München

Real Estate Dienstleistungsservice Bavariastraße 2 80336 München für Privatimmobilien Oktober Dezember 2015 Erstellt für Real Estate Dienstleistungsservice Bavariastraße 2 80336 München Kundennummer 189299 Erstellt am 13.01.2016 INHALT Vorwort Ihre Statistik im Überblick

Mehr

Wie Sie mit Österreichs beliebtester Website für Immobilien, Bauen & Wohnen Ihre Objekte effizient vermarkten

Wie Sie mit Österreichs beliebtester Website für Immobilien, Bauen & Wohnen Ihre Objekte effizient vermarkten Wie Sie mit Österreichs beliebtester Website für Immobilien, Bauen & Wohnen Ihre Objekte effizient vermarkten Wer ist WOHNNET.AT? Österreichs Portal Nr. 1 für die Themen Immobilien, Bauen & Wohnen. seit

Mehr

ES GIBT KEINEN BESITZ, DER NACHLÄSSIGKEIT VERTRÜGE THOMAS MANN. www.ibbmuenchen.de IHR IMMOBILIENBERATER IN MÜNCHEN

ES GIBT KEINEN BESITZ, DER NACHLÄSSIGKEIT VERTRÜGE THOMAS MANN. www.ibbmuenchen.de IHR IMMOBILIENBERATER IN MÜNCHEN ES GIBT KEINEN BESITZ, DER NACHLÄSSIGKEIT VERTRÜGE THOMAS MANN www.ibbmuenchen.de IHR IMMOBILIENBERATER IN MÜNCHEN Lieber Kunde, lieber Interessent, IHRE IMMOBILIE VERDIENT DEN BESTEN PREIS seit 2009 unterstützen

Mehr

Gesamtvermögen 26.23% 51.06% 14.59% 8.12% Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen

Gesamtvermögen 26.23% 51.06% 14.59% 8.12% Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen 26.23% Gesamtvermögen Obligationen Aktien Liquidität Alternative Anlagen 51.06% 14.59% 8.12% 2 2. Inhaltsverzeichnis 1. Titelblatt 1 2. Inhaltsverzeichnis 2 3. Flussdiagramm 3 4. Kurzbericht 5 4.1 Einführung

Mehr

Bewertungen für den Innova Online Shop, die Innova Filialen und die Innova-Küchenstudios

Bewertungen für den Innova Online Shop, die Innova Filialen und die Innova-Küchenstudios Bewertungen für den Innova Online Shop, die Innova Filialen und die Innova-Küchenstudios Innova ist Ihre Meinung wichtig. Zur Verbesserung unseres Service sind wir auch auf Ihre Meinungen angewiesen. Was

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Mehr als 1 Million Unique Clients IMMOBILIEN

Mehr als 1 Million Unique Clients IMMOBILIEN Mehr als 1 Million Unique Clients IMMOBILIEN WILLHABEN.AT Immobilien verzeichnete im Mai 2014 ~ 1.085.000 Unique Clients im Bereich Immobilien. Das bedeutet eine Steigerung von +12% im Vergleich zu Mai

Mehr

Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen. Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr,

Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen. Sehr geehrte Frau, sehr geehrter Herr, Karl-Zucker-Straße 3 91052 Erlangen Tel.: 09131/68 59 09-0 Fax: 09131/68 59 09-99 Erlangen, im August 2007 Ihre Steuerberaterin will es wissen www.kanzlei-baumann.com info@kanzlei-baumann.com Sehr geehrte

Mehr

Präsentation und Vermarktung von Neubau-Projekten Für Bauträger und Vermarkter

Präsentation und Vermarktung von Neubau-Projekten Für Bauträger und Vermarkter Präsentation und Vermarktung von Neubau-Projekten Für Bauträger und Vermarkter Erreichen Sie mit uns täglich über 50.000 Besucher. Jetzt online auf immobilien.de inserieren! www.immobilien.de Projektpräsentation

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail

QuickStart. «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail QuickStart «Einladungsmail» Anleitung zum Erstellen 1 einer Einladungsmail Einladungsmail Was gehört in eine Einladungsmail? - Betreff mit dem Titel der Umfrage - Eine Einleitung mit der Begründung, warum

Mehr

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04.

KiM Auswertung. Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014. Stand: 29.04. KiM Auswertung Ergebnisse, Fazit und Handlungserfordernisse der Kundenbefragung und der Kundenorientierungswochen November 2014 Stand: 29.04.2015 NH 1 Auswertung Kundenbefragung Datenerfassung und Auswertung:

Mehr

Verkauf als Motor der Firma:

Verkauf als Motor der Firma: Christian Fravis E-News über Professionell März 2011 Persönlich Verkaufen Verkauf als Motor der Firma: Was bedeutet der Verkauf für Sie? Können und/oder müssen Sie und Ihre Mitarbeiter sich im Verkauf

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS Bücher nach Maß Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! Bücher nach Maß sind das Verfahren zur Inverlagnahme von Manuskripten und der umweltfreundlichen Publikation von Büchern

Mehr

Die fünf typischen Fehler. warum Ihre Webseite zu wenig. neue Mandanten gewinnt.

Die fünf typischen Fehler. warum Ihre Webseite zu wenig. neue Mandanten gewinnt. Die fünf typischen Fehler warum Ihre Webseite zu wenig neue Mandanten gewinnt. Fehler Nr. 1: Ihre Webseite steht in der Suchmaschine Google nicht auf der ersten Seite Nahezu jede Suche nach einer neuen

Mehr

Betreuung bei Übergaben

Betreuung bei Übergaben 1 FRAGEBOGEN VERMIETUNG WERTSICHERUNG UND KONTINUITÄT H WIR vermieten ihre immobilie Eine Immobilie sollte immer eine Wertanlage sein. Schon allein deshalb ist die Vermietung an einen zuverlässigen, langfristigen

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Social Media Monitoring im Tourismus

Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Fakten über 1 Mrd. Mitglieder 750 Tweets pro Sekunde 3 Mio. neue Blogs pro Monat über 75 Mio. Erfahrungsberichte Unzählige Kommentare & Meinungen Bestes

Mehr

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle:

Das Unternehmen, Sebastian Steinbach Immobilien, zeichnet sich vor allem aus durch moderne und professionelle: Sebastian Steinbach Immobilien ist ein junges innovatives Immobilienmaklerbüro. Das inhabergeführte Unternehmen wurde im Juli 2011 gegründet. Im Zentrum steht die Vermittlung von Wohn- und Gewerberäumen

Mehr

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut *weitere Informationen zur Kriterienliste innen Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut inkl. Gutschein für Schulstunden Nachhilfeunterricht Sehr geehrte Eltern! Der Schul- und Lernalltag

Mehr

Produktbestandteile - private Anzeige

Produktbestandteile - private Anzeige Anzeigendarstellung Ausführliche Anzeigenbeschreibung Bitte füllen Sie alle Pflichtangaben umfassend aus. In diesen Pflichtfeldern können Sie detailgenaue Angaben zum Objekt, Lage und Ausstattung vornehmen.

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

An den Vorsitzenden des Innen- und Rechtsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages Herrn Thomas Rother, MdL Landeshaus 24105 Kiel

An den Vorsitzenden des Innen- und Rechtsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages Herrn Thomas Rother, MdL Landeshaus 24105 Kiel Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein Finanzministerium Postfach 7127 24171 Kiel Staatssekretär An den Vorsitzenden des Innen- und Rechtsausschusses des Schleswig-Holsteinischen Landtages Herrn

Mehr

Die s Immobilie. Ausgabe / 2013 Die Immobilien-Zeitschrift Ihrer Sparkasse. Zweifamilienhaus in Mettmann Angebot Seite 8

Die s Immobilie. Ausgabe / 2013 Die Immobilien-Zeitschrift Ihrer Sparkasse. Zweifamilienhaus in Mettmann Angebot Seite 8 Die s Immobilie Ausgabe / 2013 Die Immobilien-Zeitschrift Ihrer Sparkasse Zweifamilienhaus in Mettmann Angebot Seite 8 Kreissparkasse Düsseldorf Sparkasse Hilden Ratingen Velbert Stadt-Sparkasse-Haan (Rheinl.)

Mehr

Kreissparkasse Rottweil. Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil.

Kreissparkasse Rottweil. Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil. Kreissparkasse Rottweil Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil. Service garantiert Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, als Finanzdienstleister

Mehr

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG

Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG Manual «Online Service Center» der Messe Luzern AG www.service.messeluzern.ch JETZT NEU Das «Online Service Center» erleichtert Ihre Messeorganisation. Messe Luzern AG Horwerstrasse 87 CH-6005 Luzern Tel.

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Wichtige Registerkarten-Funktionen: EXTRA: ImmobilienScout24 / Exposé

Wichtige Registerkarten-Funktionen: EXTRA: ImmobilienScout24 / Exposé Wichtige Registerkarten-Funktionen: EXTRA: ImmobilienScout24 / Exposé Wie erstelle ich eine Anzeige bei ImmobilienScout24? Wie erstelle ich ein Exposé? Seit Ihrem WISO Hausverwalter 2015 haben Sie die

Mehr

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 -

1. Kapitel: Profil anlegen - 4 - Handbuch Inhalt 1. Kapitel: Profil anlegen 2. Kapitel: Einloggen 3. Kapitel: Management-Konto 4. Kapitel: Eintrag verwalten 5. Kapitel: Bilder hinzufügen 6. Kapitel: Mein Profil 7. Kapitel: Foren - 2 -

Mehr

1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten. Leistungen und Informationen. www.1a-studi.de

1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten. Leistungen und Informationen. www.1a-studi.de Korrekturlesen & Lektorat Sie möchten mit fehlerfreien und sprachlich optimierten Texten überzeugen? 1a-Studi Lektor-Service für wissenschaftliche Arbeiten Leistungen und Informationen www.1a-studi.de

Mehr

Selbstreflexion für Lehrpersonen Ich als Führungspersönlichkeit

Selbstreflexion für Lehrpersonen Ich als Führungspersönlichkeit 6.2 Selbstreflexion für Lehrpersonen Ich als Führungspersönlichkeit Beschreibung und Begründung In diesem Werkzeug kann sich eine Lehrperson mit seiner eigenen Führungspraxis auseinandersetzen. Selbstreflexion

Mehr

Mein Name ist Franz Liebing ich bin Internet Unternehmer und helfe Unternehmern bei der besseren Außendarstellung Ihrer Firma und dabei, wie Sie mehr Umsatz über das Internet generieren. Sicherlich hat

Mehr

Das Immobilienportal für die Schweiz

Das Immobilienportal für die Schweiz Das Immobilienportal für die Schweiz Wohnungen und Häuser ganz einfach online verkaufen oder vermieten www.immowelt.ch Erfolgsgeschichte 1991 Firmengründung Entwicklung der Erfolgs-Software Makler 2000

Mehr

Dataconnexx GmbH. Ihre Bedürfnisse sind unsere Anforderungen! DKB - Immobilienverwalterforum 2011

Dataconnexx GmbH. Ihre Bedürfnisse sind unsere Anforderungen! DKB - Immobilienverwalterforum 2011 Dataconnexx GmbH DKB - Immobilienverwalterforum 2011 Google und ImmobluePlus - Ihre Werkzeuge für eine optimierte und erfolgreiche Immobilienverwaltung/- vermarktung Referent: Geschäftsführer Oliver Rychlak

Mehr

Exklusivauftrag für eine zielorientierte und effektive Vermarktung!

Exklusivauftrag für eine zielorientierte und effektive Vermarktung! Exklusivauftrag für eine zielorientierte und effektive Vermarktung! Nach genauer Inaugenscheinnahme der Immobilie durch den Makler, den Erhalt aller objektrelevanten Informationen und der Ermittlung des

Mehr

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn

NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Intensiv-Workshop NewBizz 2.0 Neue Akquise-Möglichkeiten für inhabergeführte Agenturen in XING & LinkedIn Ein Intensiv-Workshop zu professionellem Auftritt, Networking und Akquise in XING & LinkedIn 29.

Mehr

Es bleibt uns - ein herzliches Dankeschön an Sie zu richten - für Ihr langjähriges Vertrauen in die Martin Engineering AG und unsere Produkte.

Es bleibt uns - ein herzliches Dankeschön an Sie zu richten - für Ihr langjähriges Vertrauen in die Martin Engineering AG und unsere Produkte. Martin Engineering AG Gewerbestrasse 1 CH-8606 Nänikon www.martin.ch Telefon +41 44 905 25 25 Telefax +41 44 942 15 15 Hotline +41 44 905 25 55 info@martin.ch ZaWin ZAKWin LOGOWin Dentlink Medikont Sehr

Mehr

www.immobilienscout24.de Anwender-Handbuch Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien

www.immobilienscout24.de Anwender-Handbuch Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien www.immobilienscout24.de Anwender-Handbuch Der Marktführer: Die Nr. 1 rund um Immobilien Inhalt 1. Ihre professionelle Vermarktung bei ImmobilienScout24 4 1.1 ImmobilienScout24 Das Portal 5 1.2 Ihre persönliche

Mehr

Westfalenbau Grundbesitz GmbH

Westfalenbau Grundbesitz GmbH Anlageimmobilien Westfalenbau Grundbesitz GmbH Wir über uns Unser im Jahr 2004 gegründetes Immobiliendienstleistungsunternehmen Westfalenbau Grundbesitz GmbH hat seinen Hauptsitz in Dortmund am Westfalendamm

Mehr

- K u r z a u s w e r t u n g - Besucherservice auf Messeplätzen

- K u r z a u s w e r t u n g - Besucherservice auf Messeplätzen - K u r z a u s w e r t u n g - Ein Benchmark der Unternehmensberatung PartnerConsultingo Mai 2009 Inhaltsverzeichnis Ausgangssituation 3 Rahmendaten und Entwicklung 4 Individualauswertung 4 Auszug aus

Mehr

Do it yourself! - Basic Business Development

Do it yourself! - Basic Business Development Do it yourself! - Basic Business Development Sehr geehrter Interessent, sehr geehrte Interessentin, vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Seminarangebot Do it yourself!. Im Folgenden finden Sie detaillierte

Mehr

E-Book Was passiert bei einer Feng Shui- Beratung?

E-Book Was passiert bei einer Feng Shui- Beratung? www.blumenlust-gartendesign.de E-Book Was passiert bei einer Feng Shui- Beratung? Stand August 2015 Rechtliche Hinweise Haftungshinweis: Alle in diesem E-Book enthaltenen Texte, Empfehlungen sowie Angaben

Mehr

Die Kanzlei-Homepage als Service-Plattform Bexbach, im Januar 2012

Die Kanzlei-Homepage als Service-Plattform Bexbach, im Januar 2012 Die Kanzlei-Homepage als Service-Plattform Bexbach, im Januar 2012 Konzept Idee Hilfreiche Online-Tools auf der Kanzlei-Homepage Im Kanzlei-Design Ohne Wartungsaufwand Leicht zu bedienen Service für Ihre

Mehr

Vermarkten Sie. Lektion 4. Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Workshop mit Annja Weinberger

Vermarkten Sie. Lektion 4. Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Workshop mit Annja Weinberger Workshop mit Annja Weinberger Vermarkten Sie Ihre hochwer tigen Leistungen richtig hochwer tig! Lektion 4 2015 Annja Weinberger Communications www.viva-akquise.de Das brauchen Selbstständige, die ihre

Mehr

Neuer Name für den Förderkreis Porträt Bewertung aller Webseiten der Mitglieder des Förderkreis Porträt

Neuer Name für den Förderkreis Porträt Bewertung aller Webseiten der Mitglieder des Förderkreis Porträt Seite 1 von 6 Förderkreis Porträt Newsletter Nr. 7/2009 +++ Neuer Name Neue Ziele +++ Übersicht: Neuer Name für den Förderkreis Porträt Bewertung aller Webseiten der Mitglieder des Förderkreis Porträt

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Fragebogen zur Erfassung von Mitarbeiterzufriedenheit und Burnout in der Suchthilfe QuaTheTeam-58 Version 1.1. Stichtagserhebung DATUM 2010

Fragebogen zur Erfassung von Mitarbeiterzufriedenheit und Burnout in der Suchthilfe QuaTheTeam-58 Version 1.1. Stichtagserhebung DATUM 2010 Institutionsname... Institutionsnummer (FOS-Nr. oder leer lassen) M0.1 Arbeitsbereich:......... Nummer für Mitarbeiter/in (wird vom ISGF vergeben) M0.2 Stichtagserhebung DATUM 2010 Fragebogen zur Erfassung

Mehr

468.613 Besuche und 5,3 Mio. Seitenaufrufe im März 09! ÖWA-getestet (www.oewa.at)

468.613 Besuche und 5,3 Mio. Seitenaufrufe im März 09! ÖWA-getestet (www.oewa.at) Bauträger Promotion für Ihren Mehr- Erfolg 468.613 Besuche und 5,3 Mio. Seitenaufrufe im März 09! ÖWA-getestet (www.oewa.at) Wen erreichen Sie durch wohnnet.at? Personen, die sich für Immobilien, Bauen

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012

Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Jährliche Mitarbeiterbefragung 2012 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Eschweiler, ich möchten Sie hiermit bitten, an unserer jährlichen Mitarbeiterbefragung teilzunehmen. Wir führen diese Befragung

Mehr

Webinare leiten und gestalten. Eine Einführung mit Melanie Lange

Webinare leiten und gestalten. Eine Einführung mit Melanie Lange Webinare leiten und gestalten Eine Einführung mit Melanie Lange Agenda Wer bin ich? Kurzgrundlagen Didaktischer Aufbau von Webinaren Umgang mit Teilnehmermotivationen Ausblick auf Folgeveranstaltungen

Mehr

Für wen arbeitet eigentlich das ZDF?

Für wen arbeitet eigentlich das ZDF? Für wen arbeitet eigentlich das ZDF? Von einer charmanten Nachrichtensprecherin erfahren wir am 28.12.2015, 14:00 Uhr, im ZDF heute wortwörtlich folgendes: Die Gaspreise fallen und was hat der Verbraucher

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr