Themenvorschau Kaffee oder Tee, KW 16/2014,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Themenvorschau Kaffee oder Tee, KW 16/2014, 14.04.2014-18.04.2014"

Transkript

1 Themenvorschau KW 16/ Moderation: Lena Ganschow Montag, Uhr Mein Grüner Daumen Beerensträucher pflanzen Mit Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg Wer im Sommer einen Naschgarten mit viel unterschiedlichem Beerenobst haben will, der kann jetzt noch Obststräucher pflanzen. Durch die fortgeschrittene Vegetation dieses Jahr kann man allerdings keine wurzelnackte Ware mehr nehmen, sondern Container-Pflanzen! Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg, erklärt und zeigt, worauf man achten muss Uhr Die Kochoriginale Servicezeit: Essen & Trinken Kartoffeln: Lauter Leibgerichte Mit Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer Kartoffeln sind für Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer einfach der Stoff, aus dem man Lieblingsgerichte macht deshalb haben sie neue Rezepte ausprobiert, aber auch vertraute Klassiker wiederentdeckt Uhr Kaffee oder Tee Quiz (6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten) Uhr Besser leben Computerwerkstatt Alternativen zum Microsoft Office Paket Mit Andreas Reinhardt, SWR Computerexperte Am 8. April 2014 beendete Microsoft den Support für das Betriebssystem Windows XP sowie für das Software-Paket Office Der Grund hierfür ist, dass beide mittlerweile technisch überholt sind. Bei einer Neuanschaffung muss es aber nicht das recht teure Microsoft Office sein. Es gibt auch kostenlose Office Alternativen, deren Qualität nicht schlechter ist. Andreas Reinhardt zeigt, welche Programme es gibt, worin sie sich unterscheiden, wo man sie findet und wie man sie installiert Uhr Landesnachrichten

2 17.05 Uhr Tagesgespräch - Was meinen Sie? Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt Uhr Gute Reise: Reiterferien in Polen Masuren, das dünnbesiedelte Land im Nord-Osten Polens, ist eine der letzten naturnahen Regionen Europas. Mit seinen kristallklaren Seen und den hügeligen, idyllischen Landschaften ist es wie geschaffen für einen ruhigen Urlaub nicht nur für Pferdeliebhaber. Aber gerade hier, mitten im ehemals größten Pferdezuchtgebiet der Welt bieten viele Gestüte Quartiere und Pferde für Reiterferien an Uhr Tagesthema Natur Frag den Kugel Gartengeräte fitmachen für die Gartensaison Mit Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg Über Monate hinweg waren Ihre Gartengeräte, also z.b. Ihre Heckenscheren, Scheren, Sensen, Äxte und Hacken und auch Ihre Rasenmäher und Kettensägen unbenutzt in den Gartenschuppen oder Kellern verstaut. Vor dem ersten Einsatz im Frühjahr sollten Sie diese jetzt zunächst richtig aufbereiten und anschließend pflegen. Volker Kugel ist heute bei uns zu Gast und hat uns viele nützliche Dinge und Tipps mitgebracht, damit Sie dann mit scharfen, gut geölten und leichtgängigen Geräten in den Frühling zu starten können. Der Studiogast beantwortet dazu die Zuschauerfragen. Die Tel.-Nr., um Fragen zu stellen, lautet: Uhr Staunen im Südwesten Der Krokantkönig Ein kleines Familienunternehmen, zwei Konditoren, Vater und Sohn, aus Bad Säckingen am Hochrhein direkt an der Schweizer Grenze genießt Weltruf. Ihre Spezialität: Krokant. Krokant, diese knusprige Leckerei aus geschmolzenem Zucker und Mandeln. Die zwei machen den besten Krokant der Welt, denn alle renommierten Chocolatiers und Schokoladenmarken zwischen Zürich, Brüssel und Paris kaufen bei ihnen ein Uhr Abenteuer Haushalt Besser einkaufen Eier Mit Claudia Gaster, Haushalts- und Ernährungswissenschaftlerin Ostern, das Fest der Eier, steht vor der Tür. Überangebot ja, Langeweile nein, denn Eier lassen sich auf viele Arten zubereiten. Man denke nur an Spiegeleier, Rühreier, Omelette, Frühstückseier. So reich der Schatz an Rezepten, so reichhaltig auch die Inhalts- und Nährstoffe. Ernährungswissenschaftlerin Claudia Gaster hat viele Informationen rund ums Ei Uhr Die 2. Chance beim Kaffee-oder-Tee Quiz! Uhr Daheim im Südwesten - damals und heute Zahnarzthelferin und Tattoo-Model Mit Mona von Moguntia

3 Mit Tätowierungen schmückten sich früher Seeleute, Rocker oder Verbrecher. Inzwischen sind sie gesellschaftsfähig geworden. Nach einer Studie der Uni Leipzig sind 25 Prozent der Deutschen unter 35 Jahren tätowiert. Simone Horner alias Moguntia aus Mainz wollte schon als Kind "bunter sein" als andere. In ihrer Freizeit ist sie "Alternative-Model", und ihr geht es nicht um Topmodelmaße, sondern um ihre Leidenschaft zu Tattoos. Und davon hat die gelernte Zahnarzthelferin ganz schön viele. Dienstag, Uhr Mein Grüner Daumen Gehölze zur Osterzeit Mit Simone Domroes, Gartenplanerin Korkenzieherhasel und Korkenzieherweide, das sind die Sträucher, die im Frühjahr besonders schick aussehen und an denen die Osterdeko wie pastellfarbene Eier besonders elegant wirken. Nimmt man noch rote Hartriegelzweige und dünne Birkenzweige dazu, kann man im eigenen Garten auch wunderschöne Osterneste zaubern. Gartenplanerin Simone Domroes zeigt, wie dies geht Uhr Filmbeitrag: Kochoriginale Lecker aufs Land Fünf selbstbewusste Landfrauen und stolze Hofbesitzerinnen reisen mit einem Oldtimerbus Baujahr 1963 durch das Sendegebiet des Südwestrundfunks. Die Fahrt geht vorbei an schmucken Dörfern, imposanten Schlössern und satten Landschaften. Es erwartet die Frauen ein festliches Dinner, das jeweils eine aus der Runde auf ihrem eigenen Hof ausrichtet. Eine Frage beschäftigt auf der Reise alle: Wer kocht das beste Landmenü? Uhr Kaffee oder Tee Quiz Uhr Besser leben: Gesundheit Selbstliebe Mit Kristina Roth, Coach und Konfliktberaterin Ich selbst bin die wichtigste Person in meiner Welt. Nur wenn ich für mich selbst gut sorge, kann ich auch für andere da sein. Für die meisten Menschen bedeutet das einen inneren Konflikt auszutragen. Mich selbst lieben und mich mit all meinen Stärken und Schwächen annehmen, das ist eine große Herausforderung. Darüber spricht heute in Kaffee oder Tee Kristina Roth, Coach und Konfliktberaterin Uhr Landesnachrichten Uhr Tagesgespräch - Was meinen Sie? Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt.

4 17.13 Uhr Gute Reise Filmbeitrag: Kapverden Zwei Flugstunden südlich von den Kanaren und 450 Kilometer westlich von der afrikanischen Küste des Staates Senegal liegen die Kapverdischen Inseln im Atlantik. Zu dem Archipel zählen 15 Inseln, von denen aber nur neun Inseln bewohnt sind. Vulkane, Wüsten, Bergregionen sowie schwarze und weiße Sandstrände prägen die unberührten Landschaften der Inseln Uhr Tagesthema Medizin: Zecken Mit Dr. Ingo Wiedenlübbert, Facharzt für Allgemeinmedizin und Naturheilkunde Wer gern und viel in der Natur unterwegs ist, bringt schon mal eine Zecke mit nach Hause. Dass die kleinen Blutsauger den Menschen anzapfen, wäre nicht weiter schlimm, würden die Parasiten dabei nicht immer öfter Krankheitserreger übertragen. Facharzt Dr. Ingo Wiedenlübbert informiert. Der Studiogast beantwortet dazu live die Zuschauerfragen. Die Tel.Nr. um Fragen zu stellen lautet: Uhr Staunen im Südwesten Miss Marple aus der Pfalz Wer glaubt Miss Marple sei nur eine Romanfigur aus England, der irrt. In der Pfalz betreibt die 72-jährige Miriam Ettisch-Enchelmaier seit über 41 Jahren eine Detektei und Auskunftei. Ihre Geschäfte sind international, doch der Sitz ihres Unternehmens ist nicht etwa eine europäische Metropole, sondern das kleine Dorf Dirmstein in der Pfalz Uhr Abenteuer Haushalt - Besser kochen Ostermenü: Forelle in Kräuterkruste Mit Ludwig Heer, Koch Ostern steht vor der Tür und der Kaffee oder Tee Koch Ludwig Heer zeigt Ideen für das Festtagsmenü. Er legt den Zuschauern eine Forelle in Kräuterkruste ans Herz. Die Forelle ist der am weitesten verbreitete Südwaser-Zuchtfisch und fast überall frisch in guter Qualität erhältlich Uhr Die 2. Chance beim Kaffee-oder-Tee Quiz! Uhr Daheim im Südwesten damals und heute Medienkünstler Mit Wolf Nkole Helzle, Medienkünstler Medienkünstler Wolf Helzle reiste vergangenes Jahr durch mehrere Orte Oberschwabens und fotografierte mehr als Menschen. Daraus entstand am Computer das Gesicht Oberschwabens. Dieses wird ein Teil der Ausstellung mit Werken des Künstlers sein, die im Kloster Bad Schussenried vom 4. April bis 27.Juli 2014 präsentiert werden.

5 Mittwoch, Uhr Mein Grüner Daumen Alternative Pflanzen als Buxus-Ersatz Mit Rainer Koch, Gartenbauingenieur Buchsfreunde in Süddeutschland leiden im Moment besonders unter dem Buchsbaumzünsler, einer Raupe, die innerhalb kürzester Zeit die Pflanze kahl frisst. Alternativen sind gefragt. Gartenbauingenieur Rainer Koch stellt sie vor. Der Studiogast beantwortet dazu live die Zuschauerfragen. Die Tel.Nr. um Fragen zu stellen lautet: Uhr Filmbeitrag: Im Schwarzwälder Kinzigtal Traumhafte Schwarzwaldhöfe, Wasserfälle und magische Orte, aber von der Idylle kann man nicht leben. Es gibt immer mehr kleine Energieversorger. Aus Wasserkraft und Baumrinde machen sie jede Menge Strom. Was früher so wertvoll war wie Kobaltglas, ist heute die Energie. Im Mittleren Schwarzwald haben das viele verstanden. Sie benutzen nicht die Landschaft, sondern sie nutzen sie Uhr Live Kochen am Mittwoch bis 17 Uhr Kaninchenschmortopf mit selbstgemachten Bandnudeln Mit Sören Anders, Sternekoch aus Karlsruhe Ostern sind wichtige Festtage im christlichen Jahreskalender und eine schöne Gelegenheit, ein bisschen aufwendiger zu kochen. Sören Anders, Sternekoch aus Karlsruhe, präsentiert einen Kaninchenschmortopf mit selbstgemachten Bandnudeln und Brokkoli für diese Festtage Uhr Kaffee oder Tee? - Quiz (6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil evtl. abweichende Kosten Uhr Besser leben: Typberatung Frisur und Make-up Mit Stefanie Welsch, Friseurmeisterin und Janina Hehn, Visagistin und einer Kaffee oder Tee - Zuschauerin Heute ist es wieder soweit. Eine Zuschauerin bekommt ihre ganz persönliche Typberatung durch Friseurmeisterin Stefanie Welsch und Janina Hehn Uhr Landesnachrichten Uhr Tagesgespräch - Was meinen Sie? Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt Uhr Gute Reise Filmbeitrag: Lissabon Wer in Stuttgart die vielen Treppen, die Stäffeles, hochgelaufen ist, der hat sich sicherlich schon mal dorthin gewünscht, wo man mit einem Aufzug den Höhenunterschied von zwei Stadtteilen überbrücken kann, ohne ins Schnaufen zu kommen. Zum Beispiel nach Lissabon, dort kann man mit

6 dem Aufzug von der Unterstadt in die Oberstadt fahren. Und das schon seit Uhr Tagesthema Typberatung Frisur und Make-up Mit Stefanie Welsch und Janina Hehn und einer Kaffee oder Tee Zuschauerin Was sich an Frisur und Make-up schon alles getan hat, zeigen Stefanie Welsch und Janina Hehn. Die beiden Studiogäste beantwortet dazu live Zuschauerfragen am Telefon. Die Tel.Nr. um Fragen zu stellen lautet: Uhr Staunen im Südwesten Filmbeitrag: Trinkwasserbehälter Wasser ist für uns selbstverständlich und wir machen uns nur wenig Gedanken darüber, solange es nur aus dem Hahn fließt. Dabei gehört Trinkwasser zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln in Deutschland. Und damit es schön sauber bleibt, werden die Trinkwasserbehälter einmal im Jahr geputzt Uhr Abenteuer Haushalt: Haushaltstipp Fensterputzen Mit Silvia Frank, Haushaltsexpertin Im Frühling will man die Sonne in den Wohnraum lassen und einen freien Blick nach draußen genießen. Dafür benötigt man streifenfreie Fenster. Fensterputzen lohnt sich, um Frühlingsfrische ins Haus zu lassen. Haushaltsexpertin Silvia Frank weiß, was man hierbei beachten muss Uhr Die 2. Chance beim Kaffee-oder-Tee Quiz! Uhr Daheim im Südwesten - damals und heute Pastoralreferentin Mit Jutta Lehnert, Geistl. Leiterin, Kath. Studierende Jugend Trier Jutta Lehnert ist Pastoralreferentin und Jugendseelsorgerin im Bistum Trier. Seit Jahrzehnten kämpft sie für eine "Erneuerung von innen", nimmt kein Blatt vor den Mund, hat keine Angst vor den Obrigkeiten. Das Ganze immer mit viel Charme und einer kräftigen Dosis Humor. Kinder und Jugendliche sowie der Kampf gegen sexualisierte Gewalt liegen ihr besonders am Herzen. Speziell für ihren Einsatz hierzu erhielt sie beim evangelischen Kirchentag den "Dorothee Sölle-Preis für aufrechten Gang". Donnerstag, Uhr Mein Grüner Daumen Pflanzen aus der Bibel Mit Heike Boomgaarden, Gartenbauingenieurin

7 Ostern steht vor der Tür und auch der Kaffee oder Tee-Garten stimmt sich etwas auf die kommenden Osterfeiertage ein. Gartenexpertin Heike Boomgaarden stellt Pflanzen vor, die schon in der Bibel eine wichtige Rolle gespielt haben und gibt Pflegetipps Uhr Wochenend Wetter Mit Dr. Herwig Koehler, Agrarmeteorologe Dr. Herwig Koehler informiert über das derzeitige Wetter und das kommende Wochenendwetter Uhr Tiervermittlung Mit Marion Wünn vom Tierheim Stuttgart Marion Wünn vom Tierheim Stuttgart hofft, dass die von ihr heute vorgestellten Tiere ein passendes, neues Zuhause und nette Besitzer finden Uhr Filmbeitrag: Frühlingserwachen an Nims und Prüm Spät weicht der Winter aus der Eifel. Doch wenn es endlich so weit ist, dann explodiert die Natur. Das "Gold der Eifel", der Ginster, leuchtet in der Sonne. Die Blütenpracht der Obstbäume "schäumt" auf den hügeligen Wiesen. Auf der River Ranch in Seffern werden die ersten Fohlen geboren. Auf dem Hof von Kristina Bachmann, entdecken Urlauber ganz neue Perspektiven auf ihr Leben und ihren Alltag Uhr Kaffee oder Tee? Quiz Uhr Besser leben: Oldies ABBA Mit Günter Schneidewind, SWR 1 Musikredakteur Uhr Landesnachrichten Uhr Tagesgespräch - Was meinen Sie? Zuschauermeinungen zu aktuellen Themen werden live am Telefon abgefragt Uhr Gute Reise: Die Route 66 - Straße der Sehnsucht Schon das Schild "Route 66" mit dem Asphaltband im Hintergrund vermittelt ein Gefühl von Freiheit. So bleibt die Route 66 bis heute ein Symbol für Aufbruch und Abenteuer und ein Anziehungspunkt für Touristen und Nostalgiker. Vom legendären Highway existieren aber heute nur noch Teilstücke, die von modernen Asphaltcowboys im Gedenken an die gute alte Zeit befahren werden Uhr Sport Mit Marius Zimmermann, SWR-Sportredaktion Marius Zimmermann von der SWR Sportredaktion berichtet über die aktuellen Sportereignisse und die bevorstehenden Sportereignisse im Südwesten.

8 17.26 Uhr Staunen im Südwesten Filmbeitrag: Ein rosa Messgewand Wenn in einer Kirche etwas Besonderes passiert, dann spricht man gerne von einem Wunder. Was sich in der kleinen Kirche in Asbach jetzt während der Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostern im Westerwald zugetragen hat, war wohl nun kein Wunder, aber etwas Besonderes war es schon. Denn der Pfarrer hat seither ein rosa Messgewand Uhr Abenteuer Haushalt: Genießen Eierlikör Mit Ursula Baßler, Brennmeisterin aus Kappelrodeck Nicht nur Schokoladeneier und bunte Hühnereier sind an Ostern beliebt, sondern auch Eierlikör. Schön gelb, nicht zu dick und doch cremig soll der Likör sein und natürlich süß schmecken. Edelbrände wie Schwarzwälder Kirsch- oder Mirabellenwasser geben ihm eine besondere Note. Brennmeisterin Ursula Baßler aus Kappelrodeck in der Ortenau verrät ihr Eierlikör-Geheimnis Uhr Die 2. Chance beim Kaffee-oder-Tee Quiz! Uhr Daheim im Südwesten damals und heute Sieben Jahre Abenteuer zu Zweit Mit Günter Wamser und Sonja Endlweber, Abenteurer zu Pferd Günter Wamser aus Rauenberg und Sonja Endlweber aus Wien sind mit Pferden und Hund sieben Jahre lang durch USA, Kanada und Alaska geritten. Zuvor war Günter Wamser elf Jahre lang mit seinem Pferd schon durch Südamerika gereist. Als die erfolgreiche Unternehmensberaterin Sonja Endlweber ihn in Wien in einem Vortrag davon erzählen hörte, nahm sie spontan mit ihm Kontakt auf. Wamser willigte schließlich ein, sich von ihr begleiten zu lassen. Die Beiden ritten gemeinsam los und schließlich wurden sie ein Paar. Freitag, Karfreitag Keine Kaffee oder Tee Sendung Rückfragen an SWR-Fernsehen Baden-Baden Abtl. Service, per Mail:

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei.

東 京. Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. 東 京 Tokyo Hallo ihr Lieben! Ich weiß es hat etwas gedauert, aber dafür gibt es eine schöne PDF-Datei. Mitte Mai hatte ich eine Woche Urlaub (vom Urlaub ) in Tokyo gemacht. Um Geld zu sparen bin ich nicht

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT

GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT Landvergnügen macht Mobilreisende und ländliche Produzenten zu Gast und Gastgeber! Ziegenhof Zollbrücke Landvergnügen stellt sich vor

Mehr

Astrid Karkheck Friedenstraße 37 A-3363 Neufurth Sindelfingen, 31. Oktober 2012

Astrid Karkheck Friedenstraße 37 A-3363 Neufurth Sindelfingen, 31. Oktober 2012 BINDER IT-Systemhaus GmbH Schwertstraße 1/2 70165 Sindelfingen Astrid Karkheck Friedenstraße 37 A-3363 Neufurth Sindelfingen, 31. Oktober 2012 HYPNOSE Guten Morgen Astrid, es ist nun 2 Wochen her, dass

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos?

Nr. Item Punkte 1. Warum gibt es auf den deutschen Autobahnen das Verkehrschaos? a) esen Sie den Text Die Deutschen und ihr Urlaub Kein anderes Volk auf der Welt fährt so oft und so gerne in den Urlaub, wie die Deutschen. Mehr als drei Viertel aller Bundesbürger verlassen mindestens

Mehr

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie Ich bin aus Frankreich am 8. April 2009 nach Deutschland gekommen. Ich war ein bisschen aufgeregt. Aber als zwei weibliche Personen mir gesagt haben: Hallo!, bin ich entspannter geworden. Am Anfang meines

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

RUNDBRIEF AUGUST 2015

RUNDBRIEF AUGUST 2015 RUNDBRIEF AUGUST 2015 -Lena Fritzsche- HOLA LIEBER FÖRDERKREIS, nachdem ich jetzt tagelang handylos und ohne Internetanschluss war (ja, so was geht, und zwar ganz gut) habe ich es nun geschafft, mich wieder

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115

Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo projektu: Gymnázium a Střední odborná škola, Rokycany, Mládežníků 1115 Číslo šablony: 11 Název materiálu: Ročník: 4.L Identifikace materiálu: Jméno autora: Předmět: Tématický celek: Anotace: CZ.1.07/1.5.00/34.0410

Mehr

Die Clanmitglieder stellen sich persönlich vor.

Die Clanmitglieder stellen sich persönlich vor. - November 2009 Mein Name ist und von mir hört man nie etwas Nachteiliges in den Geschichten von Opi. Ich bin die Tochter von Mama Nicki, die mittlerweile die deutschen Campingplätze unsicher macht und

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Der große Unterschied - und doch wieder nicht Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Kampf der Geschlechter Das tut die moderne Frau in ihrer Freizeit Freizeit im Leben des modernen Mannes Wo gibt die

Mehr

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes! Servicewüste Der Nächste bitte! Was darfs denn sein? Ich bin noch so unentschieden! Wenn ich ihnen behilflich sein kann? Das ist sehr liebenswürdig! Man tut was man kann! Das ist wirklich ein ausgezeichneter

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Was Treibt einen Menschen, solche langen Strecken zu laufen? Am zweiten Osterfeiertag um Viertel vor vier Uhr morgens stehe ich auf, um eine Gruppe Leute zu begleiten, die es sehr nötig haben 120 km um

Mehr

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung

Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung 1. Kapitel Wie wir einen Neuen in die Klasse bekommen, der heißt Französisch und ist meine Rettung Und ich hatte mir doch wirklich fest vorgenommen, meine Hausaufgaben zu machen. Aber immer kommt mir was

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung

Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesunde Ernährung Gesunde Bewegung Gesund sein. Durch unsere Essgewohnheiten und wie oft wir uns bewegen, können wir viel für unsere Gesundheit tun. Nachfolgend einige

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Sprachreise ein Paar erzählt

Sprachreise ein Paar erzählt Sprachreise ein Paar erzählt Einige Zeit im Ausland verbringen, eine neue Sprache lernen, eine fremde Kultur kennen lernen, Freundschaften mit Leuten aus aller Welt schliessen Ein Sprachaufenthalt ist

Mehr

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Mediterrane Kübelpflanzen Mit Volker Kugel, Direktor Blühendes Barock Ludwigsburg

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Mediterrane Kübelpflanzen Mit Volker Kugel, Direktor Blühendes Barock Ludwigsburg Themenvorschau KW 09/2014 24.02.2014-28.02.2014 Moderation: Lena Ganschow Montag, 24.02.2014 16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Mediterrane Kübelpflanzen Mit Volker Kugel, Direktor Blühendes Barock Ludwigsburg

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Mein Auslandsjahr in Brasilien

Mein Auslandsjahr in Brasilien Mein Auslandsjahr in Brasilien (Bericht 1) Selma Pauline Jepsen D1810 Rotary Club Siegen Schloß -> D4760 Belo Horizonte-Oeste Nun bin ich schon seit etwas mehr als 3 Monaten hier in Belo Horizonte, im

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Dagmar Frühwald. Das Tagebuch

Dagmar Frühwald. Das Tagebuch Dagmar Frühwald Das Tagebuch Die Technik des Schreibens kann helfen sich besser zurechtzufinden. Nicht nur in der Welt der Formulare, die sich oft nicht umgehen lässt, auch in der eigenen in der all die

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein.

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Wir achten darauf, dass es Ihnen jetzt gut geht. Jeden Tag. Zuhause und unterwegs. VitaProtekt Sicher und unabhängig leben.

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket

Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Basis Schnitt Seminar + Erfolgspaket Der "IntensivAbSchnitt" in Lörrach bei der Friseurschule Amann & Bohn vom 21.06.2010 bis 02.07.2010 von Madeleine Traxel Übersicht / Zusammenfassung Meine Arbeitskollegin

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

*... Früher hatte ich Zeit und Geld *

*... Früher hatte ich Zeit und Geld * *... Früher hatte ich Zeit und Geld * Ein wie bin ich zum Pferd gekommen- Bericht von Karin Alles fing ganz harmlos an, ich-schon immer pferdebegeistert aber nie die Zeit oder das Geld für Reitstunden-,

Mehr

Viktor mitten in Frankfurt

Viktor mitten in Frankfurt Viktor mitten in Frankfurt Viktor mitten in Frankfurt zum Ausmalen 3 Vor ein paar Wochen ist Viktor G. Feldberg mit seiner Mutter von Kassel nach Frankfurt gezogen. Mittlerweile kennt er sich schon richtig

Mehr

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013

Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa. Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnológico de Monterrey in Monterrey, Mexiko Lisa Fakultät Maschinenbau Logistik 9. Fachsemester 05.08.2013 04.12.2013 Tecnòlogico de Monterrey Die Tec ist eine private Universität und gilt als eine der

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011

Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Romaufenthalt 12. - 16. September 2011 Montag, 12. September Nach unserer Ankunft in Rom mit dem Zug, brachten wir unser Gepäck ins Kloster. Anschließend machten wir uns auf den Weg in den Vatikan. Auf

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Dafür ist ein Tier gestorben

Dafür ist ein Tier gestorben Dafür ist ein Tier gestorben Desirée B. im Gespräch mit Marcel G. Desirée B. und Marcel G. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide bereiten sich auf ihr Fachabitur vor. Marcel G. hat zuvor

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut.

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut. Wendediktat 1. Lies den Text! 2. Merke dir Teile des Satzes! 3. Drehe das Blatt um! 4. Schreibe auf, was du dir merken konntest! 5. Kontrolliere deinen Text! Auf dem Straßenfest Emma und Jan gehen zum

Mehr

Bodenanalyse - Grundlage für richtiges Düngen Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz

Bodenanalyse - Grundlage für richtiges Düngen Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz Montag, 11.01.2016 Themenvorschau KW 02/2016 11.01.2016-15.01.2016 Moderation: Martin Seidler Mo. 16.06 Uhr Bodenanalyse - Grundlage für richtiges Düngen Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam

Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins Früh kam Eine Runde Kölsch oder wie Lisa zu früh ins "Früh" kam Die Bahnfahrt von Dortmund nach Köln dauert eine Stunde und fünfzehn Minuten. Wenn ich ohne Gepäck reise, fahre ich am liebsten im Speisewagen 1.

Mehr

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder,

13. März 2011. Predigtgedanken zum Thema Zeit. Liebe Schwestern und Brüder, 13. März 2011 Predigtgedanken zum Thema Zeit Liebe Schwestern und Brüder, über das Thema des diesjährigen Bibeltages bin ich nicht ganz glücklich, denn über das Thema habe ich noch nie gepredigt und musste

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Wichtige Parteien in Deutschland

Wichtige Parteien in Deutschland MAXI MODU L 4 M1 Arbeitsauftrag Bevor du wählen gehst, musst du zuerst wissen, welche Partei dir am besten gefällt. Momentan gibt es im Landtag Brandenburg fünf Parteien:,,, Die Linke und Bündnis 90/.

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand Indonesien Cerita rakyat oder Volksgeschichten - so nennen die Indonesier ihre Märchen und Fabeln. Im Vielvölkerstaat Indonesien gibt es tausende solcher Geschichten. Viele erzählen die Entstehung von

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Die Kirschen sind da! Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz

Die Kirschen sind da! Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz Themenvorschau KW 25/2016 20.06.2016-24.06.2016 Montag, 20.06.2016 Moderation: Martin Seidler Mo. 16:06 Uhr Mein Grüner Daumen Die Kirschen sind da! Mit Werner Ollig, Gartenakademie Rheinland-Pfalz Wenn

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER

LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER IDIOMA NIVEL DESTREZA Alemán Básico Comprensión oral LIEBLINGSGERICHTE DER BERLINER Hören Sie den Text und wählen Sie die richtige Antwort. Nur eine Antwort ist richtig! (Aus: www.deutsch-perfekt.com,

Mehr

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Staudengewächse richtig teilen Mit Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg

16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Staudengewächse richtig teilen Mit Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg Themenvorschau KW 37/2014 08.09.2014-12.09.2014 Moderation: Martin Seidler Montag, 08.09.2014 16.06 Uhr Mein Grüner Daumen Staudengewächse richtig teilen Mit Volker Kugel, Leiter des Blühenden Barock Ludwigsburg

Mehr

Verliebt in die Stille

Verliebt in die Stille Verliebt in die Stille Es gefällt ihm hier. Kurt und Angela Klotzbücher aus Deutschland sind nun schon zum zweiten Mal Gäste auf Sjöbakken und versichern, auch nächsten Sommer wieder zu kommen. Sie kommen

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

Erfahrungsbericht aus Russland

Erfahrungsbericht aus Russland Erfahrungsbericht aus Russland Name: Xenia Makarowa Semester: Sommersemester Heimatuniversität: Linguistische Universität Nishnij Nowgorod Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT

GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT GESUCHT! DIE SCHÖNSTEN HÖFE AB-HOF-VERKAUF TRIFFT GASTFREUNDSCHAFT Landvergnügen macht Mobilreisende und ländliche Produzenten zu Gast und Gastgeber! Ziegenhof Zollbrücke Landvergnügen stellt sich vor

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft U N S E R P R O J E K T H E I S S T Z U K U N F T M A I 2 0 1 2 Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte! Für eine inklusive Gesellschaft DER VORSORGENDE SOZIALSTAAT Für eine inklusive Gesellschaft:

Mehr

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011

ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 ΤΠΟΤΡΓΔΙΟ ΠΑΙΓΔΙΑ ΚΑΙ ΠΟΛΙΣΙΜΟΤ ΓΙΔΤΘΤΝΗ ΜΔΗ ΔΚΠΑΙΓΔΤΗ ΚΡΑΣΙΚΑ ΙΝΣΙΣΟΤΣΑ ΔΠΙΜΟΡΦΩΗ ΣΕΛΙΚΕ ΕΝΙΑΙΕ ΓΡΑΠΣΕ ΕΞΕΣΑΕΙ ΥΟΛΙΚΗ ΥΡΟΝΙΑ 2010-2011 Μάθημα: Γερμανικά Δπίπεδο: 3 Γιάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία: 23 Mαΐοσ

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Neujahrsparty. Kreativnachmittag

Neujahrsparty. Kreativnachmittag Neujahrsparty Datum: 09.01.2017 Heute wollen wir gemeinsam das neue Jahr feiern! Bei guter Musik können wir klönen, tanzen und gemeinsam lachen. Bitte bringt eure Lieblings CD s mit. Kreativnachmittag

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr