IT FUNDS. Société d'investissement à Capital Variable Gesellschaft luxemburgischen Rechts mit mehreren Teilfonds.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT FUNDS. Société d'investissement à Capital Variable Gesellschaft luxemburgischen Rechts mit mehreren Teilfonds."

Transkript

1 Société d'investissement à Capital Variable Gesellschaft luxemburgischen Rechts mit mehreren Teilfonds Aktive Teilfonds: IT FUNDS Info Tech IT FUNDS Clean World Aufgelöster Teilfonds: IT FUNDS Convex PORTFOLIOMANAGER FOURPOINTS INVESTMENT MANAGERS Paris Handels- und Gesellschaftsregister (R.C.S.) Luxemburg B Geprüfter Jahresbericht zum 30. Juni 2012

2 Verwaltungsrat Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital (SICAV) Handels- und Gesellschaftsregister(R.C.S.) Luxemburg B Vorsitzende Verwaltungsratsmitglieder Muriel Faure, Generaldirektorin FOURPOINTS Investment Managers Benoît Flamant, Mitglied des Conseil d'orientation FOURPOINTS Investment Managers Pierre Chavy, Mitglied des Conseil d Orientation FOURPOINTS Investment Managers Jean-Michel Gelhay, Verwaltungsratsmitglied Degroof Gestion Institutionnelle - Luxembourg S.A. Alain Devresse, Geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied Degroof Gestion Institutionnelle - Luxembourg S.A. Gesellschaftssitz Verwaltungsgesellschaft Portfoliomanager Depotbank, Domizil-, Verwaltungs-, Übertragungs- und Zahlstelle Abschlussprüfer Vertretung und Zahlstelle in der Schweiz Vertretung und Zahlstelle in Deutschland 12, rue Eugène Ruppert, L-2453 Luxemburg Degroof Gestion Institutionnelle - Luxembourg 12, rue Eugène Ruppert, L-2453 Luxemburg IT Asset Management (bis zum 29. Mai 2012) FOURPOINTS Investment Managers (ab dem 30. Mai 2012) 13/15, rue de La Baume, F Paris Banque Degroof Luxembourg S.A. 12, rue Eugène Ruppert, L-2453 Luxemburg KPMG Luxembourg S.à r.l. 9, allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Degroof Banque Privée S.A. 18, avenue Louis-Casaï, CH-1209 Genf Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA Kaiserstr. 24, D Frankfurt am Main ANMERKUNG FÜR DEN VERTRIEB IN DER SCHWEIZ: Der Verkaufsprospekt, die Satzung sowie die Halbjahres- und Jahresberichte sind kostenfrei beim Vertreter erhältlich. ANMERKUNG FÜR DEN VERTRIEB IN DEUTSCHLAND: Der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, die Satzung, die Halbjahres- und Jahresberichte sowie der Ausgabe-, Rücknahme- und Umtauschpreis der Anteile sind kostenfrei beim Vertreterr in Deutschland erhältlich. 2

3 Inhalt Satzung, Berichte und Nettoinventarwert 4 Seite Bericht des Verwaltungsrats 5-7 Bericht des zugelassenen Abschlussprüfers 8-9 Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens 10 Ertrags- und Aufwandsrechnung Veränderung des Netto-Fondsvermögens Aufstellung des Wertpapierbestands Aufgliederung nach geographischen Regionen 19 Aufgliederung nach Branchen 20 Aufgliederung nach Währungen 21 Devisentermingeschäfte 21 Veränderung der Anzahl der Anteile 22 Prozentualer Anteil der Gebühren und Kosten (Gesamtkostenquote) 23 Portfolioumschlag 23 Entwicklung des Kapitals, des Gesamtnettovermögens und des Anteilswertes 24 Anhang zum Jahresabschluss Veränderungen des Wertpapierbestands

4 Satzung, Berichte und Nettoinventarwert IT Funds ist eine Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital ( SICAV ) und wurde am 9. Juli 1999 in Form einer Aktiengesellschaft nach luxemburgischem Recht errichtet. Sie unterliegt dem geänderten Gesetz vom 10. August 1915 über Handelsgesellschaften sowie Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen. Die Satzung der Gesellschaft ist bei der Geschäftsstelle des Bezirksgerichts von und in Luxemburg hinterlegt. Interessierte Personen können dort Einsicht nehmen oder die Satzung in Kopie erhalten. Die Halbjahres- und Jahresberichte, der Nettoinventarwert, die Ausgabe- und Rücknahmepreise sowie sämtliche an die Inhaber von Anteilen gerichteten Mitteilungen und Bekanntmachungen sind am Gesellschaftssitz der SICAV, am Sitz der Verwaltungsgesellschaft sowie bei den Vertriebsstellen erhältlich. Die SICAV besteht zum 30. Juni 2012 aus zwei Teilfonds :. IT FUNDS - Info Tech ;. IT FUNDS - Clean World. Der Teilfonds IT FUNDS Convex wurde am 21. Oktober 2011 aufgelöst. Für den Teilfonds Info Tech werden fünf Anteilsklassen angeboten: Die auf Euro lautende, ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse Institutional für institutionelle Anleger; Die auf Euro lautende, ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse Classic für natürliche und juristische Personen; Die auf Euro lautende, ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse Hedge USD für natürliche und juristische Personen; Die auf USD lautende, ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse USD für natürliche und juristische Personen; Die auf GBP lautende, ausschließlich aus Ausschüttungsanteilen bestehende Klasse UK für natürliche und juristische Personen mit Wohn-/Sitz im Vereinigten Königreich; Für den Teilfonds Clean World werden zwei Anteilsklassen angeboten: Die ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse Institutional für institutionelle Anleger; Die ausschließlich aus Thesaurierungsanteilen bestehende Klasse Classic für natürliche und juristische Personen; Bei allen Teilfonds erfolgt die Berechnung des Nettoinventarwerts in Euro (EUR). Der Nettoinventarwert je Anteil wird für Anteile der Klasse UK in Pfund Sterling (GBP) und für Anteile der Klasse USD in US-Dollar (USD) ausgedrückt. Für alle Teilfonds erfolgt die Berechnung des Nettoinventarwerts an jedem Bankgeschäftstag. Der Nettoinventarwert wird auf der Grundlage der letzten bekannten Kurse auf den Märkten ermittelt, an denen die im Portfolio gehaltenen Wertpapiere jedes Teilfonds vorwiegend gehandelt werden. Darüber hinaus wird jeweils eine Bewertung zum 30. Juni und 31. Dezember eines jeden Jahres vorgenommen. 4

5 Bericht des Verwaltungsrats IT INFO TECH Die IT-Branche erlebt derzeit eine Vielzahl bedeutender Veränderungen sowohl im Hinblick auf die Technologien als auch deren Verwendung. Diese werden vom Fonds über seine Anlagen in Unternehmen, die disruptive Technologien anbieten, abgebildet. Eine bestimmte Anzahl an Unternehmen der Branche hat das Reifestadium erreicht und bietet nur noch ein sehr schwaches Wachstum. Die Expansion der Märkte, die diese Unternehmen bedienen, ist sehr gering und/oder neue Anbieter drängen in Bereiche, in denen diese Unternehmen traditionell stark waren. So bekommen Akteure wie IBM, Sony, HP oder auch Dell mit voller Kraft die Angriffe von Apple und Samsung zu spüren, die ihrerseits von einem starken Wachstum profitieren. In dem Geschäftsjahr lag die Wertentwicklung des Fonds sowohl unter derjenigen der weltweiten Aktienmärkte (MSCI World All Countries) als auch unter derjenigen der Technologieaktien (MSCI IT World). Welche Gründe hatte dieses schlechtere Abschneiden? Dafür gibt es zwei Haupterklärungen. In erster Linie war es die starke Nervosität an den Märkten seit Sommer 2011, die bis Juni 2012 andauerte. Diese Volatilität hatte insbesondere eine Verringerung der Markttiefe zur Folge, da sich die Anleger, wie dies sehr häufig der Fall ist, in Aktien mit den höchsten Marktkapitalisierungen flüchteten. Andererseits bildete Apple einen Schwerpunkt dieser Entwicklung. Dessen Gewicht im MSCI IT World Index erreichte Ende Juni ,3 % gegenüber 10,9 % Ende Juni 2011 ein historischer Höchststand. Es ist klar, dass die enorme überdurchschnittliche Entwicklung von Apple die Wertentwicklung des Referenzindex des Fonds künstlich hochtreibt. Diese beiden Tendenzen wirkten sich negativ auf den Fonds aus, der in großem Umfang in Aktien mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung anlegt. Zwar erlebte der Fonds im Laufe der veröffentlichten Quartalszahlen seine übliche Anzahl an Enttäuschungen, doch waren diese nicht zahlreicher als in den Vorjahren. Außerdem konnte der Fonds eine sehr große Anzahl an positiven Überraschungen und Entwicklungen, die besser ausfielen als erwartet, verzeichnen. Seit Anfang des Jahres 2012 wussten wir, dass dieses Jahr im Hinblick auf das makroökonomische Umfeld schwieriger werden würde. Die Kommentare der Vorstände der IT-Unternehmen anlässlich der Quartalsergebnisse berichten über den Aufschub von Bestellungen, längere Zeitspannen bis zur Erteilung von Aufträgen, kurz gesagt, von einer gewissen abwartenden Haltung der Kunden, die befürchten, dass sich das makroökonomische Umfeld rasch verschlechtern könnte. Wir glauben, dass die Saisonalität im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr, das in dieser Hinsicht sehr klassisch verlief, im zweiten Halbjahr ausgeprägter sein wird. Die Unternehmen investieren, weil sie gezwungen sind, ihre Produktivität zu steigern, innovativ zu sein, neue Produkte auf den Markt zu bringen und ihre Kosten zu verringern. Für die Verbraucher wird die Saisonalität in diesem Jahr außerdem aufgrund der späten Markteinführung des iphone5 von Apple und des neuen Betriebssystems Windows 8 von Microsoft stärker sein. Diese werden im vierten Quartal zu höheren Umsätzen mit Smartphones und Computern führen. Trotz der Tatsache, dass die Märkte derzeit durch Volatilität und Stress gekennzeichnet sind, vergessen wir nicht, dass es wichtig ist, sich bei der Aktienauswahl von diesen Unwägbarkeiten zu lösen. Wir aktualisieren regelmäßig die Kursziele des Fonds. Diese bieten unter Berücksichtigung eines unsichereren Umfelds für den Rest des Jahres ein noch größeres Wertsteigerungspotenzial. 5

6 Bericht des Verwaltungsrats IT CLEAN WORLD Die Aktienmärkte zeigten im Geschäftsjahr eine starke Volatilität, angefangen mit einem starken Rückgang der Kurse im Sommer 2011, auf die im Herbst eine Erholung folgte, welche jedoch letzten Endes nicht ausreichte, um die Verluste des Sommers wieder wettzumachen. Dieser Kursrückgang war vor allem eine Folge der Probleme der Staatsschulden und der Abschwächung der Konjunktur. Die drohende Herabstufung der Länder-Ratings führte dazu, dass viele Länder eilig Sparmaßnahmen beschlossen, um ihre Haushaltsdefizite zu verringern. Als S&P das AAA-Rating der Vereinigten Staaten herabstufte, löste dies auf den europäischen Märkten eine echte Schockwelle aus. Seit diesem Zeitpunkt wurde die Entwicklung der europäischen Märkte durch Gerüchte bestimmt. Die Geschwindigkeit, mit der sich die Krise in Griechenland ausweitete, und die Probleme in Spanien verstärkten die Furcht vor einer systemischen Krise. Im ersten Quartal 2012 erholten sich die Märkte deutlich, als sich die Befürchtungen bezüglich der Eurozone aufgrund der nach und nach getroffenen Vereinbarungen zur Sicherstellung der Liquidität der Bankensysteme und der Finanzierung der von den Problemen betroffenen Staaten legten. Auch die Anzeichen einer Verbesserung des US- Wachstums und die guten Ergebnisse der Unternehmen gaben den Börsen zunächst wieder Halt. Die Erholung war jedoch wieder einmal von kurzer Dauer. Die große Anzahl an Unsicherheitsfaktoren und die Furcht vor einem allgemeinen Konjunkturrückgang und einem Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone führten im Frühjahr 2012 zu einem Rückgang der Märkte. Die Theorie der Abkopplung erlitt einen starken Rückschlag, da auch China in Schwierigkeiten geriet und im zweiten Quartal 2012 eine Verlangsamung seines Wachstums bekanntgab. Die Aussichten eines nach unten korrigierten Wachstums in den Schwellenländern verstärkten die Befürchtungen der Anleger, dass es zu einer weltweiten Konjunkturabschwächung kommen könnte. Im Laufe des Geschäftsjahrs haben wir unser Engagement in den Vereinigten Staaten erhöht und unsere Anlagen in Europa und insbesondere in Südeuropa stark reduziert. Die makroökonomische Ungewissheit und die Schuldenprobleme der Eurozone veranlassten uns, unser Engagement an den Aktienmärkten von 94,2 % zu Beginn des Geschäftsjahres auf 93,06 % zu verringern. In Bezug auf die Branchen haben wir das Engagement des Portfolios in der Solarbranche nach und nach (von 20,4 % im Juni 2011 auf 4 % Ende Juni 2012) reduziert. Wir sind zwar nach wie vor davon überzeugt, dass diese Industrie eine Zukunft hat, doch ist das derzeitige Umfeld für diese Anlagen ungünstig. Dieses Umfeld ist dadurch gekennzeichnet, dass es aufgrund der Konkurrenz aus China, deren niedrige Preise für den Erwerb von Marktanteilen zu negativen Bruttomargen führen, zu einer Konsolidierung kommt und bestimmte europäische Akteure verschwinden. Die großen Gewinner werden diejenigen Unternehmen sein, die über eine solide Bilanz, eine optimale Kostenstruktur und ein Engagement an dynamischen und nur im geringen Maße von Subventionen abhängigen Märkten verfügen. Am Ende des Geschäftsjahres haben wir daher unsere Position in GT Advanced Technologies, einem Ausrüster der Solar- und LED-Branche, der in diesem Bereich marktführend ist, beibehalten. Dieses US-Unternehmen gehört zu denjenigen mit den stärksten Rentabilitätskennzahlen der Branche mit operativen Margen von mehr als 30 % und insbesondere einer Eigenkapitalrendite von über 50 %. 6

7 Bericht des Verwaltungsrats Wir haben unser Engagement in der Solarbranche zugunsten von Branchen reduziert, die in einem ungewissen makroökonomischen Umfeld als stabiler eingeschätzt werden. Wir haben daher unsere Positionen in den Sektoren Energieeffizienz, Wasser und im geringeren Umfang Abfallwirtschaft nach und nach erhöht. Das jeweilige Gewicht dieser Sektoren im Fonds betrug am Ende des Geschäftsjahres 37 % bzw. 21 % bzw. 18 %. Der Sektor Energieeffizienz hat gute Chancen aufgrund der vorhandenen veralteten Infrastruktur, des weiteren Anstiegs der Energiekosten und umwelt- und haushaltspolitischer Zwänge. Wir haben daher in Ameresco angelegt, einem Unternehmen, das umfassende Dienstleistungen auf den Gebieten Energiemanagement und Verbrauchsoptimierung anbietet. Das Unternehmen hat gute Wachstumsaussichten in Nordamerika und Europa. Auch die Abfallwirtschaft hat gute Wachstumsaussichten, nicht nur aufgrund der immer strenger werdenden Vorschriften, sondern insbesondere auf dem Gebiet des Recyclings, das für viele Akteure eine Fülle an Ressourcen bietet. Das Problem der seltenen Erden macht die Bedeutung des Recyclings deutlich. Hierbei handelt es sich um Metalle, deren Gewinnung sehr schwierig ist und die in einer Vielzahl von Anwendungen (Windturbinen, Mobiltelefone, Elektronik etc.) zum Einsatz kommen. Die Preise der seltenen Erden, die sich zu 90 % im Besitz von China befinden, sind kontinuierlich gestiegen, insbesondere in den letzten Monaten. Es ist daher notwendig, auf Recycling zurückzugreifen, nicht nur, um unsere Abhängigkeit von den chinesischen Unternehmen zu verringern, sondern auch um die Kosten zu senken. Wir haben daher Umicore, ein belgisches Unternehmen, das auf die Aufbereitung und das Recycling von fast 26 Edelmetallen spezialisiert ist, ins Portfolio aufgenommen. Seine Stellung auf einem Markt mit hohen Zugangsbarrieren ermöglicht es ihm, trotz eines wenig vorteilhaften wirtschaftlichen Umfelds eine zufriedenstellende Rentabilität zu erreichen. Das Unternehmen profitiert außerdem von der zunehmenden Verwendung elektronischer Bauteile, ob im Automobil- oder im IT- Bereich. Wenn man das gesamte Geschäftsjahr betrachtet, lassen sich in der Entwicklung des Fonds zwei Phasen unterscheiden. In den ersten sechs Monaten schnitten viele Branchen negativ ab, mit einem starken Rückgang in der Branche der erneuerbaren Energien (-44 %). Die Wertentwicklung des Fonds wurde dadurch stark beeinträchtigt und betrug -33,43 %. Im Vergleich dazu erzielte der Referenzindex (MSCI World) - 0,78 %. Die zweite Hälfte des Geschäftsjahres war durch eine Neuausrichtung der Engagements in den Branchen und bestimmten Titeln, deren Entwicklung zu wenig absehbar war oder die als zu volatil angesehen wurden, in einem makroökonomischem Umfeld, das nach wie vor von Ungewissheit geprägt war, gekennzeichnet. Der Fonds beendete das Geschäftsjahr mit einem Minus von 36,53 %. Im Vergleich dazu erzielte der MSCI World ein Plus von 6,05 %. Dieses schlechtere Abschneiden zeigt einmal mehr das Misstrauen, das die Anleger den Unternehmen aus der Branche der sauberen Technologien entgegenbringen. Dieses erklärt sich durch eine Abneigung gegen konjunkturabhängige Aktien, Aktien mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung (60 % des Fonds) und Bereiche, die kapitalintensiv und von Subventionen abhängig sind. 7

8 An Anteilinhaber der IT Funds 12, rue Eugène Ruppert L-2520 Luxemburg Bericht des zugelassenen Abschlussprüfers Wir haben die Prüfung des beigefügten Jahresabschlusses der IT Funds (die Sicav ) und jedes ihrer Teilfonds durchgeführt. Diese Prüfung umfasste die Vermögensaufstellung und die Aufstellung des Wertpapierbestands zum 30. Juni 2012 sowie die Ertrags- und Aufwandsrechnung und die Veränderungsrechnung für das Netto-Fondsvermögen für das zu diesem Datum abgelaufene Geschäftsjahr sowie eine Zusammenfassung der wesentlichen Bilanzierungsmethoden und andere erläuternde Anmerkungen zum Jahresabschluss. Verantwortung des Verwaltungsrates der SICAV für den Jahresabschluss Der Verwaltungsrat der SICAV ist für die ordnungsgemäße Aufstellung und Vorlage dieses Jahresabschlusses gemäß den in Luxemburg geltenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften betreffend die Aufstellung und Vorlage von Jahresabschlüssen verantwortlich. Darüber hinaus ist er für eine interne Kontrolle in einer Form verantwortlich, die er als notwendig für die Aufstellung von Jahresabschlüssen ohne wesentliche Fehlaussagen erachtet, gleich ob diese auf betrügerisches Verhalten oder Irrtümer zurückzuführen sind. Verantwortung des zugelassenen Abschlussprüfers Unsere Aufgabe besteht darin, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über diesen Jahresabschluss abzugeben. Wir haben unsere Prüfung entsprechend den Internationalen Prüfungsstandards, wie sie von der Commission de Surveillance du Secteur Financier für Luxemburg angenommen wurden, durchgeführt. Diese Standards erfordern, dass wir die berufsethischen Regeln befolgen und die Prüfung dergestalt planen und durchführen, dass sie in vernünftiger Weise sicherstellt, dass der Jahresabschluss keine wesentlichen Fehlaussagen enthält. Eine Prüfung beinhaltet die Umsetzung von Maßnahmen zur Einholung von Nachweisen in Bezug auf die Beträge und die im Jahresabschluss gemachten Angaben. Die Wahl dieser Maßnahmen liegt im Ermessen des zugelassenen Abschlussprüfers, ebenso wie die Bewertung des Risikos, dass im Jahresabschluss wesentliche Fehlaussagen enthalten sind, gleich ob diese aus betrügerischem Verhalten stammen oder aus Irrtümern resultieren. Bei dieser Bewertung berücksichtigt der zugelassene Abschlussprüfer die im Unternehmen angewandte Kontrolle hinsichtlich der ordnungsgemäßen Aufstellung und Vorlage des Jahresabschlusses, um das den jeweiligen Umständen entsprechende Prüfverfahren festzulegen und nicht, um eine Beurteilung über das effiziente Funktionieren der internen Kontrolle des Unternehmens abzugeben. Eine Prüfung umfasst auch die Beurteilung der Angemessenheit der angewandten Bilanzierungsmethoden und der Angemessenheit der Schätzungen des Verwaltungsrates der SICAV ebenso wie die Würdigung der Gesamtdarstellung des Jahresabschlusses. Wir sind der Ansicht, dass die herangezogenen Nachweise ausreichend und angemessen sind, um unsere Beurteilung zu begründen. 8

9 An Anteilinhaber der IT Funds 12, rue Eugène Ruppert L-2520 Luxemburg Bericht des zugelassenen Abschlussprüfers (Fortsetzung) Prüfungsurteil Nach unserer Auffassung vermittelt der Jahresabschluss ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der Vermögens- und Finanzlage der IT Funds und jedes ihrer Teilfonds zum 30. Juni 2012 sowie der Ertragslage und der Entwicklung ihres Nettovermögens für das zu diesem Datum endende Geschäftsjahr gemäß den in Luxemburg geltenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Vorschriften für die Aufstellung von Abschlüssen. Sonstiges Die im Jahresbericht enthaltenen zusätzlichen Angaben wurden im Rahmen unseres Auftrags ebenfalls genau angesehen, waren jedoch nicht Gegenstand besonderer Prüfungshandlungen nach den vorstehend beschriebenen Standards. Dementsprechend geben wir keine Beurteilung über diese Angaben ab. Gleichwohl haben wir im Rahmen der Betrachtung des Jahresabschlusses in seiner Gesamtheit keine Zweifel an diesen Angaben. Luxemburg, den 24. September 2012 KPMG Luxembourg S.à r.l. Zugelassener Abschlussprüfer Stéphanie Smets Direktorin 9

10 Zusammensetzung des Netto-Fondsvermögens am 30. Juni 2012 (pro Teilfonds) Teilfonds INFO TECH (IN EUR) Teilfonds CLEAN WORLD (IN EUR) KONSOLIDIERT (IN EUR) AKTIVA Wertpapierbestand gemäß Bewertung (Erläuterung 1a) , , ,93 Bankguthaben , , ,04 Zinsforderungen aus Anleihen 0,00 470,80 470,80 Dividendenforderungen aus Aktien 1.394, , ,13 Zinsforderungen aus Termingeldern 0,00 3,75 3,75 Forderungen aus Wertpapierverkäufen ,10 0, ,10 Forderungen aus Devisenkassageschäften ,06 0, ,06 Nicht realisierte Gewinne aus Devisentermingeschäften ,19 0, ,19 Sicherheitsleistungen für Termingeschäfte (Erläuterung 7) , , ,34 Summe Aktiva , , ,34 PASSIVA Verbindlichkeiten aus Steuern und Gebühren (Erläuterung 3) , , ,71 Kontoüberziehungen 0,00 95,31 95,31 Zu entrichtende Sollzinsen 11,64 0,00 11,64 Verbindlichkeiten aus Wertpapierkäufen ,01 0, ,01 Verbindlichkeiten aus Rücknahmen ,57 0, ,57 Verbindlichkeiten aus Devisenkassageschäften ,16 0, ,16 Summe Passiva , , ,40 NETTO-FONDSVERMÖGEN , , ,94 Anzahl der im Umlauf befindlichen Anteile (zum Ende des Geschäftsjahres) - Institutional (EUR) , ,889 - Klassisch (EUR) , ,000 - Hedge USD (EUR) 6.784,217 - USD (USD) 1.818,620 - UK (GBP) 6.461,010 Nettoinventarwert je Anteil (zum Ende des Geschäftsjahres) - Institutional (EUR) 657,40 147,37 - Klassisch (EUR) 618,67 89,61 - Hedge USD (EUR) 535,68 - USD (USD) 355,76 - UK (GBP) 653,12 Die Erläuterungen und Tabellen im Anhang sind wesentlicher Bestandteil des vorliegenden Abschlusses. 10

11 Ertrags- und Aufwandsrechnung für den Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012 (pro Teilfonds) Teilfonds INFO TECH (IN EUR) Teilfonds CLEAN WORLD (IN EUR) ERTRÄGE Dividenden aus Aktien (Erläuterung 1f) , ,47 Zinseinnahmen aus Anleihen (Erläuterung 1f) 0,00 176,53 Zinserträge aus Anlagen 3.186,08 83,16 Gebühreneinnahmen aus Wertpapierleihe (Erläuterung 8) ,44 0,00 Sonstige Erträge 0,00 0,00 Gesamt , ,16 AUFWENDUNGEN Verwaltungsgebühr (Erläuterung 6) , ,41 Depotbankgebühr , ,17 Taxe d'abonnement (Erläuterung 5) ,92 316,88 Verwaltungskosten , ,17 Sonstige Kosten und Gebühren , ,97 Sollzinsen 3.353,78 303,14 Gebühren ausländischer Behörden ,10 869,80 Gesamt , ,54 ORDENTLICHER ERTRAGS-/(AUFWANDS)ÜBERSCHUSS , ,38 Realisierter Nettowertzuwachs/(-verlust) - aus Anlagen (Erläuterung 1b) , ,22 - aus Fremdwährungen ,44-793,48 - aus Devisentermingeschäften ,83 0,00 - aus Termingeschäften , ,64 REALISIERTER NETTOGEWINN/(-VERLUST) , ,44 Veränderung des nicht realisierten Wertzuwachses/(-verlustes) (Erläuterung 1e) - aus Anlagen , ,94 - aus Fremdwährungen 0,00 0,00 - aus Devisentermingeschäften ,78 0,00 - aus Termingeschäften , ,00 ERGEBNIS , ,38 Die Erläuterungen und Tabellen im Anhang sind wesentlicher Bestandteil des vorliegenden Abschlusses. 11

12 Ertrags- und Aufwandsrechnung für den Zeitraum vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012 (pro Teilfonds) Teilfonds CONVEx (IN EUR) (*) KONSOLIDIERT (IN EUR) ERTRÄGE Dividenden aus Aktien (Erläuterung 1f) 0, ,45 Zinseinnahmen aus Anleihen (Erläuterung 1f) 0,00 176,53 Zinserträge aus Anlagen 732, ,84 Gebühreneinnahmen aus Wertpapierleihe (Erläuterung 8) 0, ,44 Sonstige Erträge 1.987, ,48 Gesamt 2.720, ,74 AUFWENDUNGEN Verwaltungsgebühr (Erläuterung 6) , ,69 Depotbankgebühr 3.086, ,63 Taxe d'abonnement (Erläuterung 5) 40, ,13 Verwaltungskosten 6.102, ,95 Sonstige Kosten und Gebühren 827, ,73 Sollzinsen 11, ,00 Gebühren ausländischer Behörden 764, ,54 Gesamt , ,67 ORDENTLICHER ERTRAGS-/(AUFWANDS-)ÜBERSCHUSS , ,93 Realisierter Nettowertzuwachs/(-verlust) - aus Anlagen (Erläuterung 1b) , ,83 - aus Fremdwährungen 0, ,96 - aus Devisentermingeschäften 0, ,83 - aus Termingeschäften 0, ,34 REALISIERTER NETTOGEWINN/(-VERLUST) , ,69 Veränderung des nicht realisierten Wertzuwachses/(-verlustes) (Erläuterung 1e) - aus Anlagen , ,40 - aus Fremdwährungen -2,85-2,85 - aus Devisentermingeschäften 0, ,78 - aus Termingeschäften 0, ,25 ERGEBNIS , ,53 Die Erläuterungen und Tabellen im Anhang sind wesentlicher Bestandteil des vorliegenden Abschlusses. (*) Siehe Erläuterung 9 12

13 Veränderung des Netto-Fondsvermögens vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012 (pro Teilfonds) Teilfonds INFO TECH (IN EUR) Teilfonds CLEAN WORLD (IN EUR) NETTOVERMÖGEN (zu Beginn des Geschäftsjahrs) , ,08 ORDENTLICHER ERTRAGS-/(AUFWANDS-)ÜBERSCHUSS , ,38 Realisierter Nettowertzuwachs/(-verlust) - aus Anlagen (Erläuterung 1b) , ,22 - aus Fremdwährungen ,44-793,48 - aus Devisentermingeschäften ,83 0,00 - aus Termingeschäften , ,64 Zwischensumme , ,64 ZEICHNUNGEN/RÜCKNAHMEN - Zeichnungen , ,45 - Rücknahmen , ,14 Netto-Zeichnungen/-Rücknahmen , ,69 Veränderung des nicht realisierten Wertzuwachses/(-verlustes) (Erläuterung 1e) - aus Anlagen , ,94 - aus Fremdwährungen 0,00 0,00 - aus Devisentermingeschäften ,78 0,00 - aus Termingeschäften (Erläuterung 7) , ,00 NETTOVERMÖGEN (zum Ende des Geschäftsjahres) , ,01 Die Erläuterungen und Tabellen im Anhang sind wesentlicher Bestandteil des vorliegenden Abschlusses. 13

14 Veränderung des Netto-Fondsvermögens vom 1. Juli 2011 bis zum 30. Juni 2012 (pro Teilfonds) Teilfonds CONVEX (IN EUR) (*) KONSOLIDIERT (IN EUR) NETTOVERMÖGEN (zu Beginn des Geschäftsjahrs) , ,26 ORDENTLICHER ERTRAGS-/(AUFWANDS-)ÜBERSCHUSS , ,93 Realisierter Nettowertzuwachs/(-verlust) - aus Anlagen (Erläuterung 1b) , ,83 - aus Fremdwährungen 0, ,96 - aus Devisentermingeschäften 0, ,83 - aus Termingeschäften 0, ,34 Zwischensumme , ,95 ZEICHNUNGEN/RÜCKNAHMEN - Zeichnungen 0, ,45 - Rücknahmen , ,24 Netto-Zeichnungen/-Rücknahmen , ,79 Veränderung des nicht realisierten Wertzuwachses/(-verlustes) (Erläuterung 1e) - aus Anlagen , ,40 - aus Fremdwährungen -2,85-2,85 - aus Devisentermingeschäften 0, ,78 - aus Termingeschäften (Erläuterung 7) 0, ,25 NETTOVERMÖGEN (zum Ende des Geschäftsjahres) 0, ,94 Die Erläuterungen und Tabellen im Anhang sind wesentlicher Bestandteil des vorliegenden Abschlusses. (*) Siehe Erläuterung 9 14

15 Aufstellung des Wertpapierbestands festgestellt zum 30. Juni 2012 (Teilfonds INFO TECH) WÄHRUN G EINSTANDS- BEWERTUNG % DES GESAMT- BEZEICHNUNG STÜCK WERT ZUM NETTO- IN EUR IN EUR VERMÖGENS An einer Wertpapierbörse amtlich notierte oder an einem anderen geregelten Markt gehandelte Wertpapiere Börsennotierte oder gehandelte Aktien GBP ARM HOLDINGS PLC , ,41 2,13 Gesamt BRITISCHE PFUND , ,41 2,13 HKD TENCENT HOLDINGS LTD , ,11 1,72 Gesamt HONGKONG-DOLLAR , ,11 1,72 TWD TAIWAN SEMICONDUCTOR MANUFACTURING CO LTD , ,84 1,39 Gesamt NEUER TAIWAN-DOLLAR , ,84 1,39 USD ACCENTURE PLC -A , ,12 3,25 USD AKAMAI TECHNOLOGIES INC , ,70 2,11 USD ALLOT COMMUNICATIONS LTD , ,44 1,52 USD ALTERA CORP , ,47 2,81 USD AMAZON.COM INC , ,42 1,50 USD APPLE INC , ,01 5,17 USD ARIBA INC. NEW , ,55 3,04 USD ARUBA NETWORKS INC , ,87 3,15 USD BROADCOM CORP. -A , ,72 1,81 USD CAMELOT INFORMATION SYSTEMS INC. -ADR , ,05 1,42 USD CEVA INC , ,43 2,76 USD CHECK POINT SOFTWARE TECHNOLOGY LTD , ,62 2,73 USD CITRIX SYSTEMS INC , ,65 2,71 USD COGNIZANT TECHNOLOGY SOLUTIONS CORP , ,72 2,40 USD CONCUR TECHNOLOGIES INC , ,46 2,76 USD CORNERSTONE ONDEMAND INC , ,70 2,41 USD EBAY INC , ,12 3,38 USD F5 NETWORKS INC , ,81 3,24 USD FORTINET INC , ,05 2,04 USD GOOGLE -A , ,37 5,12 USD IMAX CORP , ,10 2,78 USD INFORMATICA CORP , ,71 2,97 USD LINKEDIN CORP. A , ,64 2,17 15

16 Aufstellung des Wertpapierbestands festgestellt zum 30. Juni 2012 (Teilfonds INFO TECH) WÄHRUN G EINSTANDS- BEWERTUNG % DES GESAMT- BEZEICHNUNG STÜCK WERT ZUM NETTO- IN EUR IN EUR VERMÖGENS USD LOGMEIN INC , ,19 1,89 USD MERCADOLIBRE INC , ,27 2,22 USD NETFLIX INC , ,70 1,52 USD NETWORK APPLIANCE INC , ,38 3,29 USD NICE SYSTEMS -SPONSORED ADR , ,72 3,10 USD PARAMETRIC TECHNOLOGY CORP , ,12 4,15 USD QUALCOMM , ,84 4,12 USD RED HAT , ,99 1,90 USD SALESFORCE.COM INC , ,79 3,04 USD VMWARE INC. -A , ,88 2,83 Gesamt US-DOLLAR , ,61 91,31 Wertpapierbestand insgesamt , ,97 96,55 16

17 Aufstellung des Wertpapierbestands festgestellt zum 30. Juni 2012 (Teilfonds CLEAN WORLD) WÄHRUN G BEZEICHNUNG STÜCK EINSTANDS- BEWERTUNG WERT ZUM IN EUR IN EUR % DES GESAMT- NETTO- VERMÖGENS An einer Wertpapierbörse amtlich notierte oder an einem anderen geregelten Markt gehandelte Wertpapiere Börsennotierte oder gehandelte Aktien CAD BORALEX INC , ,30 2,75 Gesamt KANADISCHER DOLLAR , ,30 2,75 CHF ABB LTD , ,50 3,08 Gesamt SCHWEIZER FRANKEN , ,50 3,08 DKK VESTAS WIND SYSTEMS , ,85 0,83 Gesamt DÄNISCHE KRONEN , ,85 0,83 EUR AIXTRON A.G , ,00 2,38 EUR COMPAGNIE DE SAINT-GOBAIN , ,00 2,11 EUR EDP RENOVAVEIS S.A , ,90 2,54 EUR ENEL GREEN POWER SpA , ,20 3,05 EUR FAIVELEY TRANSPORT , ,50 2,22 EUR GAMESA S.A , ,95 1,29 EUR NEXANS , ,00 1,87 EUR PRYSMIAN SpA , ,00 2,09 EUR SAFT GROUPE , ,00 1,79 EUR SCHNEIDER ELECTRIC S.A , ,00 1,95 EUR SIEMENS A.G , ,00 3,31 EUR UMICORE S.A , ,00 3,85 EUR VEOLIA ENVIRONNEMENT , ,30 2,11 EUR VOSSLOH A.G , ,00 1,85 Gesamt EURO , ,85 32,41 HKD CHINA EVERBRIGHT INTERNATIONAL , ,73 3,53 HKD WASION GROUP HOLDINGS LTD , ,56 1,65 Gesamt HONGKONG-DOLLAR , ,29 5,18 NOK TOMRA SYSTEMS AS , ,61 3,13 Gesamt NORWEGISCHE KRONEN , ,61 3,13 17

18 Aufstellung des Wertpapierbestands festgestellt zum 30. Juni 2012 (Teilfonds CLEAN WORLD) WÄHRUN G BEZEICHNUNG STÜCK EINSTANDS- BEWERTUNG WERT ZUM IN EUR IN EUR % DES GESAMT - NETTO- VERMÖGENS SGD HYFLUX LTD , ,74 3,63 Gesamt SINGAPUR-DOLLAR , ,74 3,63 USD AMERESCO INC. -A , ,54 3,25 USD AMERICAN WATER WORKS , ,36 3,46 USD CALGON CARBON CORP , ,73 3,31 USD CEMIG -SPONSORED ADR , ,35 3,05 USD CLEAN HARBORS INC , ,14 2,97 USD COVANTA HOLDING CORP , ,92 4,14 USD CREE INC , ,69 2,14 USD GT ADVANCED TECHNOLOGIES INC , ,16 2,02 USD JOHNSON CONTROLS INC , ,55 2,92 USD POLYPORE INTERNATIONAL INC , ,34 2,65 USD TETRA TECH INC , ,26 3,20 USD TRINA SOLAR LTD -ADR , ,78 2,11 USD WASTE MANAGEMENT INC , ,80 2,93 USD XYLEM INC , ,20 3,31 Gesamt US-DOLLAR , ,82 41,46 Börsennotierte oder gehandelte Aktien insgesamt , ,96 92,47 Schuldtitel EUR PNE WIND 7, , ,00 0,74 SYSTAIC 8, ,00 0,00 0,00 Schuldtitel insgesamt , ,00 0,74 Wertpapierbestand insgesamt , ,96 93,21 18

19 Aufgliederung nach geographischen Regionen per 30. Juni 2012 (in % des Gesamtnettovermögens pro Teilfonds) TEILFONDS INFO TECH BETRÄGE IN EUR % DES GESAMTNETTOVERMÖ GENS VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA ,56 76,52 ISRAEL ,78 7,34 IRLAND ,12 3,25 KANADA ,10 2,78 VEREINIGTES KÖNIGREICH ,41 2,13 KAIMANINSELN ,11 1,72 BRITISCHE JUNGFERNINSELN ,05 1,42 TAIWAN ,84 1,39 Wertpapierbestand insgesamt ,97 96,55 TEILFONDS CLEAN WORLD BETRÄGE IN EUR % DES GESAMTNETTOVERMÖ GENS VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA ,69 36,29 FRANKREICH ,80 12,05 DEUTSCHLAND ,00 8,29 ITALIEN ,20 5,14 BELGIEN ,00 3,85 SPANIEN ,85 3,84 KAIMANINSELN ,34 3,75 SINGAPUR ,74 3,63 HONGKONG ,73 3,53 NORWEGEN ,61 3,13 SCHWEIZ ,50 3,08 BRASILIEN ,35 3,05 KANADA ,30 2,75 DÄNEMARK ,85 0,83 Wertpapierbestand insgesamt ,96 93,21 19

20 Aufgliederung nach Branchen per 30. Juni 2012 (in % des Gesamtnettovermögens pro Teilfonds) TEILFONDS INFO TECH BETRÄGE IN EUR % DES GESAMTNETTOVERMÖ GENS IT & INTERNET ,50 55,89 INFORMATIK - REPRODUKTION ,26 11,61 TELEKOMMUNIKATION ,10 11,52 ELEKTRONISCHE BAUTEILE & INSTRUMENTE ,44 8,14 DISTRIBUTION ,12 3,38 VERSCHIEDENE KONSUMGÜTER ,12 3,25 ELEKTRO ELEKTRONIKARTIKEL ,43 2,76 Wertpapierbestand insgesamt ,97 96,55 TEILFONDS CLEAN WORLD BETRÄGE IN EUR % DES GESAMTNETTOVERMÖ GENS ENERGIEQUELLEN ,49 23,13 ELEKTRO - ELEKTRONIK (ARTIKEL) ,23 12,09 ENERGIEERZEUGUNG - AUSRÜSTUNG UND DIENSTLEISTUNGEN ,10 11,65 MASCHINENBAU ,77 6,99 NICHTEISENMETALLE ,35 6,90 ELEKTRONISCHE BAUTEILE & INSTRUMENTE ,25 6,17 CHEMISCHE ERZEUGNISSE ,07 5,96 STRASSENFAHRZEUGE ,05 5,14 VERSICHERUNGEN ,92 4,14 FORSTWIRTSCHAFTLICHE ERZEUGNISSE & PAPIER ,73 3,53 VERSCHIEDENE INVESTITIONSGÜTER ,00 3,31 BAUSTOFFE ,00 2,11 TELEKOMMUNIKATION ,00 2,09 Wertpapierbestand insgesamt ,96 93,21 20

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS

Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Juli 2011 HUK-VERMÖGENSFONDS Richtlinienkonformer Investmentfonds Luxemburger Rechts HUK-VERMÖGENSFONDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT zum 31. Juli 2011 Verwaltungsgesellschaft

Mehr

H & A Asset Allocation Fonds

H & A Asset Allocation Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Asset Allocation Fonds Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft,

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2015 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes

Mitteilung an die Anteilsinhaber. Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes Mitteilung an die Anteilsinhaber Pioneer P.F. Global Defensive 20 Pioneer P.F. Global Balanced 50 Pioneer P.F. Global Changes 16. Dezember 2014 Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber... 3

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

KST Vermögensverwaltung Fonds

KST Vermögensverwaltung Fonds KST Vermögensverwaltung Fonds Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2010 bis 31. März 2011 Burgring 16, A-8010 Graz KST Vermögensverwaltung Fonds Seite 1 Security

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31.

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. OKTOBER 2011 A-1010 Wien Bankgasse 2 Tel.: +43/1/536 16-0 Fax: +43/1/536 16-294

Mehr

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, als Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF GREEN TECH LIVING PLANET - (FR0010949479), (der "Fonds"), informieren

Mehr

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 20.717.630,92

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30.

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. SEPTEMBER 2000 HALBJAHRESBERICHT des Advisory Active Technology Miteigentumsfonds

Mehr

Halbjahresbericht. zum 30. April 2012 PRIME VALUES

Halbjahresbericht. zum 30. April 2012 PRIME VALUES Halbjahresbericht zum 30. April 2012 PRIME VALUES Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432

GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015. RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015 RCS Luxembourg N B86432 Für die folgenden Teilfonds ist keine Anzeige nach 310 Kapitalanlagegesetzbuch erstattet worden und dieser

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Stand : 12.08.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard

Mehr

Superfund SICAV. Société d'investissement à Capital Variable. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. RCS Luxembourg N B54921

Superfund SICAV. Société d'investissement à Capital Variable. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015. RCS Luxembourg N B54921 Société d'investissement à Capital Variable Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 RCS Luxembourg N B54921 Database Publishing System: CO-Reporter by CO-Link, Belgium. Seite 1 Seite 2 Superfund

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V)

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06.

Mehr

DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964

DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964 DELTA LLOYD L Société d Investissement à Capital Variable 9, bd Prince Henri L-1724 LUXEMBURG R.C.S. B 24 964 MITTEILUNG AN DIE AKTIONÄRE Die Aktionäre werden über den Beschluss des Verwaltungsrats mit

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06. 2015 www.allianzinvest.at Macquarie Beta Plus 1 Allgemeines

Mehr

HAIG Global Concept Fonds

HAIG Global Concept Fonds FCP T eil I Gesetz von 2010 HAIG Global Concept Fonds Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014)

Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining. (20. Februar 2014) Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds Pioneer Funds - Gold and Mining (20. Februar 2014) Inhaltsverzeichnis Mitteilung an die Anteilsinhaber des Teilfonds... 3 1) Hintergrund und Begründung der

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

TRYCON Basic Invest HAIG

TRYCON Basic Invest HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 TRYCON Basic Invest HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung

Templeton Growth Fund: Wertentwicklung & Aufstellung Templeton Growth Fund Wertentwicklung und Aufstellung Manche meinen mit den besten Aktien solche mit gutem kurzfristigem Ausblick. Wenn wir beste Aktien sagen, meinen wir damit einfach die besten Werte.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

Ungeprüfter Halbjahresbericht. JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2011 JPMorgan Investment Funds Ungeprüfter Halbjahresbericht Inhalt Verwaltungsrat

Mehr

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers II WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers II Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-124.284 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER

Mehr

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30.

ETF. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. ETF Société d'investissement à Capital Variable Geprüfter Jahresbericht für die Periode vom 17. Juli 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 30. Juni 2009 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen eingetragene SICAV.

Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen eingetragene SICAV. JPMorgan Investment Funds Global ex-us Select Small Cap Fund (der Teilfonds ) vereinfachter verkaufsprospekt mai 2007 Ein Teilfonds der JPMorgan Investment Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum

Mehr

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index RENIXX World Renewable Energy Industrial Index Weltweiter Branchen-Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft [Stand: 01.07.2011] www.iwr.de 1 Inhalt RENIXX World Berechnung, Umsetzung, WKN / ISIN

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

Superfund SICAV. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014. RCS Luxembourg N B54921

Superfund SICAV. Société d'investissement à Capital Variable. Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014. RCS Luxembourg N B54921 Superfund SICAV Société d'investissement à Capital Variable Geprüfter Jahresbericht zum 31. Dezember 2014 RCS Luxembourg N B54921 Database Publishing System: CO-Reporter by CO-Link, Belgium. Seite 1 Superfund

Mehr

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER VON COMGEST EUROPE

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER VON COMGEST EUROPE COMGEST EUROPE Investmentgesellschaft mit variablem Grundkapital 5, Allée Scheffer L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg HR Luxemburg Nr. B 40.576 (die Aufnehmende Gesellschaft ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER

Mehr

Global Opportunities HAIG

Global Opportunities HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 Global Opportunities HAIG Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments multiples)

Mehr

JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg

JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg Ungeprüfter Halbjahresbericht JPMorgan Investment Funds Société d Investissement à Capital Variable, Luxembourg 30. Juni 2015 Bericht Für In Der Schweiz registrierte Anteilseigner Einzelne Teilfonds des

Mehr

Sarasin Investmentfonds SICAV

Sarasin Investmentfonds SICAV Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Ungeprüfter Halbjahresbericht 31. Dezember 2013 Es darf keine Zeichnung auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007

Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 Vereinfachter Verkaufsprospekt September 2007 JPMorgan Funds JF China Fund (der Teilfonds ) Ein Teilfonds der JPMorgan Funds (der Fonds ), eine gemäß den im Großherzogtum Luxemburg maßgeblichen Bestimmungen

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland

Commerzbank Aktientrend Deutschland Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2012 Es können keine Anteile auf der Basis von Finanzberichten gezeichnet werden. Anteilszeichnungen sind nur gültig, wenn sie auf

Mehr

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden:

EINBERUFUNG. 9. Oktober 2015 um 10.00 Uhr stattfinden wird. Dort soll über folgende Tagesordnung beraten und abgestimmt werden: NATIXIS AM FUNDS Société d investissement à capital variable die nach den Gesetzen des Großherzogtum Luxemburg Eingetragener Sitz: 5 allée Scheffer, L-2520 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg R.C.S Luxembourg

Mehr

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften

2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2. Anwendung der Grundlagen des wirtschaft - lichen Rechnens bei Bankgeschäften 2.1. Fremdwährungen Sie möchten ein Wochenende in London verbringen und besorgen sich daher vorsorglich bereits in Österreich

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund Halbjahresbericht Valartis Euro Bond Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Valartis Euro Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis

Mehr

Greenwich Point Global Value

Greenwich Point Global Value Ungeprüfter Halbjahresbericht für den Zeitraum Ein Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen Greenwich Point Global Value Ungeprüfter Halbjahresbericht

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland)

Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Commerzbank Aktientrend Deutschland UCITS ETF (vormals Commerzbank Aktientrend Deutschland) Fonds Commun de Placement Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Es können keine Anteile auf der

Mehr

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Worldselect One First Selection Teilfonds von Worldselect One, offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (nachstehend die Gesellschaft ) Gegründet am 21. Juli 2004 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT

Mehr

Adorior Fund. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2008

Adorior Fund. Ungeprüfter Zwischenbericht für den Berichtszeitraum vom 8. Oktober 2008 (Auflegungsdatum) bis zum 31. Dezember 2008 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil II des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 49.245.131,82

Mehr

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF)

Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Vereinfachter Prospekt zum Teilfonds Hyposwiss (Lux) Fund Schweiz (CHF) Anlagefonds luxemburgischen Rechts («Fonds commun de placement») gemäss Teil I des Fondsgesetzes vom 20. Dezember 2002 Dieser vereinfachte

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

Vates. Halbjahresbericht zum 30. April 2015

Vates. Halbjahresbericht zum 30. April 2015 SICAV T eil I Gesetz von 2010 Vates Halbjahresbericht zum 30. April 2015 Eine Investmentgesellschaft (société d Investissement à capital variable) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA)

LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) November 2010 Vereinfachter Verkaufsprospekt LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) LONG TERM INVESTMENT FUND (SIA) Classic Wichtige Informationen Dieser vereinfachte Verkaufsprospekt enthält wesentliche Informationen

Mehr

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG PREMIUS FONDS Geschäftsbericht CAIAC Fund Management AG Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Organisation Fondsleitung und Vermögensverwaltung Depotbank und Zahlstelle Revisionsstelle Bewertungsintervall

Mehr

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index RENIXX World Renewable Energy Industrial Index Weltweiter Branchen-Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft [Stand: 01.04.2014] www.iwr.de 1 Inhalt RENIXX World Berechnung, Umsetzung, WKN / ISIN

Mehr

CHAMÄLEON FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2009

CHAMÄLEON FUND. Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30. Juni 2009 Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

LUXEMBOURG SELECTION FUND

LUXEMBOURG SELECTION FUND LUXEMBOURGSELECTIONFUND InvestmentgesellschaftmitvariablemKapital(SICAV) gemässteilidesluxemburgergesetzesvom20.dezember2002 Februar2009 VereinfachterProspektdesTeilfonds LUXEMBOURGSELECTIONFUND ASIANSOLAR&WINDFUND

Mehr

BNP Paribas L1 Bond World Emerging Local abgekürzt BNPP L1 Bond World Emerging Local

BNP Paribas L1 Bond World Emerging Local abgekürzt BNPP L1 Bond World Emerging Local Bond World Emerging Local Profil der Gesellschaft BNP Paribas L1 wurde am 29. November 1989 in Luxemburg als eine Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und mehreren Teilfonds gemäß den Bestimmungen

Mehr

FI Fund - Portfolio Global

FI Fund - Portfolio Global - Portfolio Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2013 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in der Rechtsform eines

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS:

db x-trackers WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER FOLGENDEN TEILFONDS: db x-trackers Investmentgesellschaft mit variablem Kapital Sitz: 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg R.C.S. Luxembourg B-119.899 (die "Gesellschaft") WICHTIGE MITTEILUNG AN DIE ANTEILSINHABER DER

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht

Ungeprüfter Halbjahresbericht Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. März 2011 DKO-Lux-PharmaPipeline - 1 - INHALTSVERZEICHNIS Management und Verwaltung 2 Seite Zusammensetzung des Fondsvermögens zum 31. März 2011 3 Entwicklung des

Mehr

Halbjahresbericht 2012

Halbjahresbericht 2012 Halbjahresbericht 2012 Investmentgesellschaft luxemburgischen Rechts (SICAV) R.C.S. Luxemburg N B 96.268 Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Oktober 2012 New China Fund Ungeprüfter Halbjahresbericht

Mehr

Wesentliche Informationen für den Anleger. CONVICTIONS PREMIUM ISIN: FR0010687038 A-Anteil Dieser Fonds wird von CONVICTIONS AM verwaltet

Wesentliche Informationen für den Anleger. CONVICTIONS PREMIUM ISIN: FR0010687038 A-Anteil Dieser Fonds wird von CONVICTIONS AM verwaltet Wesentliche Informationen für den Anleger Gegenstand dieses Dokuments sind wesentliche Informationen für den Anleger über diesen Fonds. Es handelt sich nicht um Werbematerial. Diese Informationen sind

Mehr

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER DES SICAV-PORTFOLIOS. THREADNEEDLE (LUX) MULTI ASSET TARGET ALPHA (das Portfolio )

MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER DES SICAV-PORTFOLIOS. THREADNEEDLE (LUX) MULTI ASSET TARGET ALPHA (das Portfolio ) Threadneedle (Lux) Société d'investissement à Capital Variable Eingetragener Sitz: 31, Z.A. Bourmicht, L-8070 Bertrange Großherzogtum Luxemburg R.C.S. Luxemburg B 50 216 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global vom 01.12.2014 bis 31.05.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125

Mehr

GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015. Generali Investments Luxembourg S.A.

GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015. Generali Investments Luxembourg S.A. GENERALI FONDSSTRATEGIE AKTIEN GLOBAL Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Generali Investments Luxembourg S.A. Generali FondsStrategie Aktien Global Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Inhaltsübersicht

Mehr

Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014

Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014 Mediolanum Challenge Halbjahresbericht - 30. Juni 2014 CHALLENGE FUNDS UNGEPRÜFTER HALBJAHRESBERICHT FÜR DEN ZEITRAUM BIS 30. JUNI 2014 Der Vertrieb der Anteile des CHALLENGE Global Smaller Cap Equity

Mehr

H & A Aktien Small Cap EMU

H & A Aktien Small Cap EMU FCP T eil I Gesetz von 2010 H & A Aktien Small Cap EMU Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (fonds commun de placement à compartiments

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist.

Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. Dies ist eine Mitteilung welche im Sinne des 42a Absatz 3 InvG den Anlegern unverzüglich zu übermitteln ist. IPConcept Fund Management S.A. 4, rue Thomas Edison L-1445 Luxemburg-Strassen Handelsregister:

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in

Durch die Änderung der Bezeichnung ergibt sich eine Anpassung in An die Anleger des Sondervermögens Veri ETF-Dachfonds Sehr geehrte Anteilinhaberin, sehr geehrter Anteilinhaber, hiermit informieren wir Sie darüber, dass die Besonderen Anlagebedingungen (BAB) des richtlinienkonformen

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Nachtrag vom 8. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum dreiteiligen Basisprospekt (bestehend aus der Zusammenfassung der Wertpapierbeschreibung

Mehr

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 _IFAG Institutionelle Fondsleitung AG Birkenweg 11, FL-9490 Vaduz, Telefon +423 233 47 07, www.ifag.li Anlageziel und Anlagepolitik Der Global Tactical

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht

Ungeprüfter Halbjahresbericht Ungeprüfter Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Nachhaltiges Schweizer Private Banking seit 1841. Keine Zeichnung darf auf

Mehr

Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft, Graz

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS

HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juli 2010 bis 31. Dezember 2010 WARBURG PHOTOVOLTAIK GLOBAL 30 FONDS AUF EINEN BLICK

Mehr

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN

VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT MÄRZ 2010 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Worldselect One Asset Allocation Teilfonds von Worldselect One, offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital (nachstehend die Gesellschaft ) Gegründet am 21. Juli 2004 VEREINFACHTER VERKAUFSPROSPEKT

Mehr

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997)

MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München. MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbh München MEAG Nachhaltigkeit (ISIN Anteilklasse A: DE0001619997) Bekanntmachung der Änderung der Allgemeinen und Besonderen Vertragsbedingungen Mit Wirkung

Mehr

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro

Top Player in Europa. BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro Top Player in Europa BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro 1 Folgende Gründe sprechen unserer Meinung nach dafür, jetzt in europäische Aktien zu investieren: Solide Unternehmen: Trotz des schwierigen

Mehr

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011

Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Institutionelle Investoren und österreichische Aktien im 1. Halbjahr 2011 Neben heimischen Anlegern bleiben die Top-Investoren

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest

Aprima Smart Invest. Aprima Smart Invest Aprima Smart Invest Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2011 Luxemburger Investmentfonds gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember 2010 über Organismen für gemeinsame Anlagen in

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

Halbjahresbericht 2014

Halbjahresbericht 2014 Halbjahresbericht 2014 Investmentgesellschaft luxemburgischen Rechts (SICAV) R.C.S. Luxemburg N B 96 268 Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Oktober 2014 Asian Solar & Wind Fund Ungeprüfter Halbjahresbericht

Mehr

smart-invest FCP Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2008

smart-invest FCP Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2008 FCP Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter als Umbrellafonds (Fonds Commun de Placement à compartiments multiples) gemäß Teil I des geänderten Luxemburger Gesetzes vom 20. Dezember 2002 über Organismen

Mehr

Geprüfter Jahresbericht

Geprüfter Jahresbericht Geprüfter Jahresbericht 30. Juni 2012 Investmentfonds SICAV Ein luxemburgischer UmbrellaFonds R.C.S. Nummer B 40.633 Keine Zeichnung darf auf Grundlage des Geschäftsberichtes entgegengenommen werden. Die

Mehr

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG C23, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr