Gemeinsam in erneuerbare Energien investieren und erfolgreich Wachstum ernten. Enrexa verbindet langfristige Vermögensanlage mit dem Handeln für eine

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gemeinsam in erneuerbare Energien investieren und erfolgreich Wachstum ernten. Enrexa verbindet langfristige Vermögensanlage mit dem Handeln für eine"

Transkript

1 Enrexa Azzurro uno

2 Gemeinsam in erneuerbare Energien investieren und erfolgreich Wachstum ernten. Enrexa verbindet langfristige Vermögensanlage mit dem Handeln für eine nachhaltig wirtschaftende Gesellschaft.

3 Vorwort Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, die Welt steht an einem energiepolitischen Wendepunkt. Die großen und kleinen Schwellenländer industrialisieren sich rasch (was einen rapide steigenden Energiebedarf nach sich zieht) und die hoch entwickelten Demokratien in Nordamerika und Europa haben sich langsam, aber sicher der wissenschaftlichen Erkenntnis angeschlossen, dass eine einfache Fortschreibung der alten energiepolitischen Ansätze nicht mehr ausreicht. Enrexa Capital Investors ist ein neu gegründetes Emissionshaus, das sich allen Aspekten dieser globalen Energie wende verschrieben hat. Enrexa Capital Investors zielt darauf ab, die Wohlstandsbildung durch langfristigen Anlageerfolg mit dem das richtige Tun (das heißt, allen Menschen einen bezahlbaren Zu gang zu nachhaltig erzeugter Energie bereitzustellen) zu verbinden. Wir freuen uns sehr, Ihnen mit diesem Prospekt unseren ersten Fonds, einen Solarfonds, vorstellen zu dürfen. Wir sind überzeugt, dass unser erster Fonds eine attraktive Möglichkeit bietet, sich als Anleger unternehmerisch an dieser energiepolitischen Wende gewinnbringend zu beteiligen. Woran können Sie sehen, dass wir auch wirklich glauben, was wir sagen? Ganz einfach: Wir haben selbst eine Viertelmillion Euro in unseren ersten Fonds investiert. Damit investieren Sie und wir gemeinsam. Dieses Prinzip des gemeinsamen Investierens ist eines der tragenden anlegerschützenden Prinzipien von Enrexa Capital Investors: Verlieren Sie Geld mit unserem Fonds, so verlieren auch wir viel Geld. Es gäbe noch viel, was wir Ihnen gerne über Enrexa Capital Investors erzählen würden. Aber warum sollten wir nicht einfach den Prospekt für uns sprechen lassen? Mit diesen einleitenden Worten wünschen wir Ihnen viel Spaß bei der Lektüre dieses Prospekts. Andre Wreth Geschäftsführer

4 Prospektverantwortung Erklärung über Prospektverantwortung Sehr geehrte Interessentin, Die Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) Sehr geehrter Interessent, & Co. KG, Valentinskamp 24, Hamburg, vertreten durch ihre Komplementärin, die Enrexa Capital Investors Management UG (haftungsbeschränkt), diese wiederum vertreten durch ihren alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführer André Wreth, übernimmt hiermit als Anbieterin gemäß 3 Vermögensanlagen- Verkaufsprospektverordnung die Verantwortung für den vorliegenden Verkaufsprospekt und erklärt, dass ihres Wissens die Angaben richtig sind und dass keine wesentlichen Umstände ausgelassen sind. Nähere Angaben zur Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG finden Sie im Kapitel Das Partnernetzwerk Übersicht wesentliche Vertragspartner. Datum der Prospektaufstellung: 10. Dezember 2010 Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG (Anbieterin) André Wreth Geschäftsführer 4

5 inhaltsverzeichnis Inhalt 3 Vorwort 94 Wirtschaftliche Betrachtung 4 Prospekt verantwortung 118 Rechtliche Grundlagen 6 Zusammenfassung 158 Steuerliche Grundlagen 182 Personelle und kapitalmäßige 18 Allgemeines zum Prospekt Verflechtungen 24 Risikofaktoren 46 Das Partnernetzwerk 185 Glossar 66 Photovoltaikparks 191 Verträge und Sonstiges als attraktive Anlageklasse 224 Stichwortverzeichnis 72 Italien als Investitionsland 226 Impressum 78 Wissenschaftliche und technische Aspekte 84 Enrexa Konzept Die inhaltliche Richtigkeit der in diesem Prospekt gemachten Angaben ist nicht Gegenstand der Prüfung des Prospektes durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). 5

6

7 Kapitel 01 Zusammenfassung 01 zusammenfassung Beteiligungsangebot Strategie und Anlegerzielgruppe Investitionsphase und -kriterien Rechtliche Fondsstruktur im Überblick Besondere Stärken des Beteiligungsangebots Tabellarischer Überblick: das Beteiligungsangebot

8 Kapitel 01 Zusammenfassung Zusammenfassung Dieser Verkaufsprospekt (der Prospekt ) wurde nach Maßgabe des Verkaufsprospektgesetzes und der IDW S 4 Grundsätze ordnungsmäßiger Beurteilung von Verkaufsprospekten über öffentlich angebotene Vermögensanlagen erstellt. Die folgende Zusammenfassung hebt bestimmte Aspekte, die in den anderen Teilen dieses Prospekts näher dargestellt werden, besonders hervor. Diese Zusammenfassung beinhaltet daher nicht sämtliche Informationen, die Sie als Anleger bei Ihrer Anlageentscheidung bedenken sollten. Sie sollten deshalb (bevor Sie als Anleger die auf der Grundlage dieses Prospekts angebotene Vermögensanlage erwerben) den gesamten Prospekt (einschließlich des Kapitels Risikofaktoren ) sorgfältig lesen. Beteiligungsangebot Gegenstand dieses Prospekts ist das öffentliche Angebot von Kommanditanteilen an der Enrexa Azzurro Uno UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, einer nach deutschem Recht neu gegründeten und in Hamburg ansässigen Kommanditgesellschaft (die Fonds-KG oder der Fonds oder auch die Emittentin ). Ein interessierter Anleger kann einen so angebotenen Kommanditanteil am Fonds gegen Zahlung einer sofort in voller Höhe fälligen Bareinlage (die Bareinlage ) (zuzüglich eines Agios von 3 % der Bareinlage) erwerben. Anlageziel des Fonds ist es, in neu zu errichtende Photovoltaik-Freilandanlagen (jeweils ein Photovoltaikpark ) in Italien zu investieren. Die konkreten Photovoltaikparks des Fonds stehen zum Zeitpunkt der Aufstellung dieses Prospekts noch nicht fest. Bereits laufende Investitionen gibt es zm Zeitpunkt der Prospektaufstellung nicht. Der Fonds ist somit als Blind-Pool strukturiert. Strategie und Anlegerzielgruppe Der Umweltschutz, die Sicherung von Arbeitsplätzen in Zukunftsindustrien und die geopolitische Zielsetzung einer vom nichteuropäischen Ausland möglichst unabhängigen kostengünstigen Energieversorgung gebieten unter anderem den raschen Ausbau der Solarenergie in Europa. Die Solarenergie soll somit zu einem wesentlichen Bestandteil des europäischen Strommarktes werden. Da die Mitgliedstaaten der Europäischen Union (einschließlich Italiens) hierfür in den letzten Jahren die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen haben, hat sich der Solarenergiesektor zu einem Wachstumsmotor der europäischen Wirtschaft entwickelt. 8

9 Kapitel 01 Zusammenfassung Prognose: Kapitalflussrechnung für einen Anleger ohne Frühzeichnerbonuszahlungen; Angaben in Euro; Werte zum Teil gerundet Jahr Einzahlung Auszahlung Auszahlung Gebundenes Haftungs- Anteiliges Fremd- inkl. Agio in % Kapital 1 volumen 2 kapital bei EUR Kommanditkapital , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , Summe 265, Die Position vermindert sich um die jeweils von der Fonds-KG jährlich an den Anleger ausgezahlten Beträge. 2 1 % der Kommanditeinlage. Das Ziel des Fonds ist es, interessierten Anlegern die Möglichkeit zu bieten, von diesem rasch wachsenden Solarenergiesektor des europäischen Strommarktes im Wege einer langfristigen unternehmerischen Beteiligung an mehreren in Italien vom Fonds zu errichtenden Photovoltaikparks mit attraktiver Renditeperspektive zu profitieren. Der Fonds wendet sich daher nur an erfahrene Anleger, 9

10 Kapitel 01 Zusammenfassung die das mit einer solchen Vermögensanlage verbundene Chancen-Risiken-Profil beurteilen und diese (im Kapitel Risikofaktoren, beginnend auf Seite 24, näher beschriebenen) Risiken tragen können. Der Fonds strebt an, die vom Fonds mittelbar über die italienische Tochtergesellschaft errichteten Photovoltaikparks für mindestens 20 Jahre (ab Errichtung und Anschluss ans Stromnetz) zu betreiben. Investitionsphase und -kriterien Der Fonds strebt an, das gesamte bei Anlegern eingesammelte Kommanditkapital (zuzüglich eines angemessenen Fremdkapitals in Höhe von maximal 82 % des Gesamtinvestitionsvolumens, aber abzüglich bestimmter Fondskosten) bis zum 31. Dezember 2011 vollständig in mehrere Photovoltaikparks zu investieren. Jedes vom Fonds in Betracht gezogene Projekt eines Photovoltaikparks (ein Photovoltaikprojekt ) muss die folgenden strengen Investitionskriterien erfüllen: Das Photovoltaikprojekt liegt in Italien, produziert Strom, der zur Einspeisung in das öffentliche Stromnetz geeignet ist, und hat eine maximale jährliche Projektleistung von grundsätzlich nicht mehr als 5 MW; alle für den Bau und späteren Betrieb des Photovoltaikparks erforderlichen italienischen Genehmigungen und Verträge liegen jeweils in Schriftform vor; sämtliche Einspruchsfristen gegen die für den Bau und den Betrieb erforderlichen Genehmigungen sind bereits abgelaufen, ohne dass Einspruch eingelegt wurde; ein geeigneter italienischer Rechtsberater hat eine rechtliche Due Diligence des Photovoltaikprojekts durchgeführt (wobei diese Due Diligence insbesondere die behördlichen Genehmigungen, die Nutzungsrechte des Grundstücks, die Einspeisezusage sowie die Betriebserlaubnis betrifft); eine Ortsbesichtigung durch die ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH wurde durchgeführt; das Photovoltaikprojekt kann von der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH als Generalunternehmerin mit qualitativ hochwertigen Solarmodulen realisiert werden (wobei die technische Überprüfung einschließlich entsprechender Überprüfungen vor Ort die technische Umsetzbarkeit des Photovoltaikprojekts innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens ab Erwerb der Projektrechte wahrscheinlich erscheinen lässt); 10

11 Kapitel 01 Zusammenfassung es liegen zwei von Photovoltaikparks finanzierenden Banken allgemein anerkannte schriftliche Ertrags- und Standortgutachten für das Photovoltaikprojekt vor; das Photovoltaikparkprojekt trägt (auf der Grundlage der für dieses Projekt zum Zeitpunkt der Investitionsentscheidung erwarteten Erträge) die von der Fonds-KG geplanten jährlichen Auszahlungen an die Anleger im Wesentlichen mit; und ein unabhängiger Gutachter steht für die spätere Bauabnahme des Photovoltaikparks bereit. Rechtliche Fondsstruktur im Überblick Die rechtliche Gesamtstruktur des Fonds ist im Kapitel Rechtliche Grundlagen auf Seite 120 in vereinfachter grafischer Form dargestellt. Anleger haben die folgenden mit der Vermögensanlage verbundenen Rechte: Beteiligung am Liquidationserlös und an Gewinn und Verlust (sowie den stillen Reserven) der Fonds-KG grundsätzlich im Verhältnis ihrer jeweiligen Bareinlagen; Informationsrechte gemäß 166 des Handelsgesetzbuches ( HGB ) gegenüber der Fonds-KG; Recht zur Einsetzung eines Beirats bei der Fonds-KG; Teilnahme an Gesellschafterversammlungen der Fonds-KG; Stimmrechte (soweit Entscheidungen der Fonds-KG eines Beschlusses der Anleger bedürfen); die Treuhandkommanditistin darf ausschließlich gemäß den Weisungen der Anleger handeln; Recht zur gerichtlichen Anfechtung von Gesellschaftsbeschlüssen Recht der ordentlichen Kündigung erstmals mit Wirkung zum 31. Dezember 2031; Recht der außerordentlichen Kündigung aus wichtigen Grund; Recht zur Verfügung über die Beteiligung an der Fonds-KG; und Recht, die mittelbare Beteiligung an der Fonds-KG in eine unmittelbare Beteiligung umzuwandeln. 11

12 Kapitel 01 Zusammenfassung Besondere Stärken des Beteiligungsangebots Die Anbieterin glaubt, dass das vorliegende Beteiligungsangebot über die folgenden Stärken verfügt: 1. Photovoltaikpark-Beteiligungen als neue attraktive Assetklasse für Anleger. Investitionen in Photovoltaikparks bieten für Anleger eine attraktive Alternative zu Anleihen, Aktien und anderen Anlageklassen. Möglich wurde diese Entwicklung durch die staatliche Förderung der Photovoltaik. Diese staatliche Förderung erfolgt in vielen EU-Staaten (dem sehr erfolgreichen deutschen Beispiel folgend) im Wege einer langfristigen staatlichen Abnahmegarantie des erzeugten Solarstroms zu garantierten Mindestpreisen. Hierdurch können die folgenden wesentlichen Vorteile zu einem neuen Anlageprodukt mit attraktivem Chance-Rendite-Profil kombiniert werden: über lange Zeiträume stabile und kostenfreie Sonneneinstrahlung, was eine gleichmäßige jährliche Stromproduktion zur Folge hat; hohe Planungssicherheit beim Verkauf des erzeugten Stroms durch die langfristige staatliche Abnahmegarantie; hohe Planungssicherheit bei den Einnahmen durch die langfristige staatliche Garantie von Mindestvergütungen; Langlebigkeit der Photovoltaikparks mit vergleichsweise geringem Verschleiß und Wartungsaufwand; geringe Folgeinvestitionen, was es erlaubt, die Erträge fast vollständig an die Anleger auszuschütten; die über einen langen Zeitraum stabilen Durchschnittseinnahmen erlauben (auch bei einer konservativen Ausgestaltung des Produkts) eine teilweise Kreditfinanzierung des Photovoltaikparks, was (dank der Hebelwirkung einer solchen Kreditfinanzierung) zu einer Erhöhung der Rendite für die Eigenkapitalgeber führt; und innerhalb der Eurozone besteht kein Währungsrisiko. 2. Flexibles Blind-Pool-Konzept. Im Zuge der von der Insolvenz der US-amerikanischen Investmentbank Lehman Brothers ausgelösten weltweiten Finanzmarktkrise und der dadurch zumindest mitverursachten oder verschärften Krise der europäischen Staatshaushalte stehen derzeit in vielen Regionen die verschiedenen staatlichen Förderungen der Solarenergie (insbesondere die Einspeisevergütungen) auf dem Prüfstand. Das Blind-Pool-Konzept erlaubt es dem Fonds, die sich unter Umständen rasch verändernden Rahmenbedingungen von Anfang an in der wirtschaftlichen Projektplanung zu berücksichtigen. 12

13 Kapitel 01 Zusammenfassung 3. Fokussierung des Blind-Pool-Konzepts auf Italien. Um das aus dem flexiblen Blind-Pool-Konzept folgende zusätzliche unternehmerische Risiko (Komplexität) zu minimieren, ist das Blind-Pool-Konzept allein auf Italien ausgerichtet. Das vereinfacht etwa die Steuerplanung, die rechtliche Betreuung und den Due- Diligence-Prozess. 4. Regelmäßiger Zugriff auf neue Standorte und Projektrechte für Photovoltaik projekte in Italien und somit kurze Phase, bis das Kapital des Fonds vollständig investiert ist. Der Fonds verfügt (durch den Projektbeschaffungsvertrag mit der Anbieterin) über umfangreiche Kontakte in Italien, die dem Fonds den regelmäßigen Zugriff auf neue Standorte und Projektrechte in Italien sichern. Insbesondere kann der Fonds auf von der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH entwickelte oder vermittelte Projekte zurückgreifen. Das Management des Fonds glaubt, dass diese Projekt-Pipelines es dem Fonds erlauben werden, das gesamte Kapital in einer kurzen Phase zu investieren. 5. Hohe Sonneneinstrahlungswerte in Italien. Italien bietet im Vergleich zu Deutschland deutlich höhere Stromerträge, da die Sonneneinstrahlungswerte in Italien regelmäßig über denen in Deutschland liegen. jährliche globalstrahlung in kwh/m Hamburg Berlin München Mailand Rimini Rom Palermo Quelle: PV*Sol (Stand: 2010) 6. Sehr hohe technische Umsetzungskompetenz durch die enge Kooperation mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH. Der Fonds strebt an, alle Photovoltaikparks in enger Zusammenarbeit mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH zu realisieren. Hierfür wurde bereits (unter Einbindung der Anbieterin) ein entsprechender Kooperationsvertrag mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH abgeschlossen, in dem die ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH ihre Bereitschaft erklärt, als Generalunternehmerin für die Lieferung von schlüsselfertigen Photovoltaikparks für den Fonds tätig zu werden. Hierdurch ist sichergestellt, dass jeder einzelne Photovoltaikpark hohen Made in Germany -Qualitätsanforderungen entspricht. (Siehe die Beschreibung von ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH im Kapitel Das Partnernetzwerk Die Generalunternehmerin, beginnend auf Seite 50.) 7. Sehr hohe Qualität und Liefersicherheit bei den Solarmodulen durch die enge Kooperation mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH. Die angestrebte Tätigkeit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH als Generalunternehmerin 13

14 Kapitel 01 Zusammenfassung stellt sicher, dass die Photovoltaikparks mit hochwertigen Solarmodulen ausgestattet werden und dass diese Solarmodule auch fristgerecht geliefert werden. 8. Vorabsprachen über die allgemeine Preisgestaltung mit der ALPINE- ENERGIE Deutschland GmbH erhöhen die Kalkulationssicherheit. Der Fonds hat mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH bereits Vorabsprachen über die Preise für die schlüsselfertige Lieferung von Photovoltaikparks getroffen. Obschon diese Vorabsprachen keine garantierten fixen Einkaufspreise darstellen, erhöhen sie doch die Kalkulationssicherheit für den Fonds. 9. Sehr hohe Kompetenz bei der Umsetzung der Bankfinanzierungen aufgrund der Zusammenarbeit mit Pressburg Partners. Der Fonds wird bei Bankenfinanzierungen von Pressburg Partners, einem auf erneuerbare Energien fokussierten Finanzierungsexperten, exklusiv und umfassend betreut. Pressburg Partners verfügt über Erfahrung mit Finanzierungen von Photovoltaikprojekten in Nord- und Süditalien. Aufgrund dieser Kooperation verfügt der Fonds über eine sehr hohe Kompetenz beim Auffinden und (noch wichtiger) beim schnellen Umsetzen von Bankfinanzierungen. (Siehe die Beschreibung von Pressburg Partners k.s. im Kapitel Das Partnernetzwerk Der Finanzspezialist, beginnend auf Seite 54.) 10. Umfassendes Konzept zur Sicherung des Anlegerkapitals. Der Fonds hat ein umfassendes Konzept entwickelt, um das Anlegerkapital zu schützen. Hierzu zählen insbesondere: strenge Investitionskriterien (einschließlich zweier unabhängiger Ertragsund Standortgutachten); umfassende technische Kooperation mit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH, einem sehr renommierten deutschen Ingenieur- und Bauunternehmen, das seit 2005 im Bereich der Photovoltaik tätig ist; Bauabnahme aller von der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH für den Fonds gebauten Photovoltaikparks durch einen anerkannten unabhängigen Gutachter; umfassendes Sicherungskonzept für die Photovoltaikparks (Anlagensicherheit plus Versicherungsschutz); Leistungs- und Produktgarantien der ALPINE-ENERGIE GmbH als Generalunternehmerin und der jeweiligen Solarmodullieferanten; Begrenzung des Fremdkapitals auf maximal 82 % des Gesamtinvestitionsvolumens; 14

15 Kapitel 01 Zusammenfassung regelmäßige Darlehenstilgungen über die Laufzeit der Beteiligung; Anbieterin investiert selbst EUR in den Fonds; damit ist ein optimaler Gleichlauf der Interessenlage von Anbieterin und Anlegern sichergestellt, da die Anbieterin ebenfalls Verluste erleidet, falls es zu Verlusten bei Anlegern des Fonds kommen sollte; optimale Transparenz durch die Einbindung eines überwachenden Gründungsbeirats in die anfänglichen Investitionsentscheidungen; Erfolgsbeteiligung der Anbieterin an Übererlösen erst, nachdem alle Anleger einen nominellen Gesamtbetrag an Auszahlungen freier Liquidität von der Fonds-KG erhalten haben, der dem Betrag ihrer gesamten Bareinlagen ohne Agio entspricht; davor werden alle Übererlöse allein an die Anleger ausgeschüttet oder zur Sondertilgung der Darlehen verwendet; und je früher Anleger den Fonds zeichnen, desto höher fällt der mögliche Frühzeichnerbonus aus, wobei dieser Frühzeichnerbonus in der Form einer Einmalzahlung zeitnah (und nicht erst am Ende der Laufzeit der Beteiligung) ausgezahlt werden soll. Frühzeichnerbonussystem Frühzeichnerbonussystem Zeitraum der Zeichnung Tranchengröße (in T E) Bonus in % der Bareinlage Zahlbar per Platin-Bonus-Tranche vom Vertriebsstart bis Gold-Bonus-Tranche bis Silber-Bonus-Tranche bis Welche Tranche der Anleger mit seiner Beteiligung erwirbt, hängt vom Zeitpunkt der Zeichnung des Zeichnungsscheins und der Reihenfolge der Zeichnungen der Anleger ab. Sollte eine Tranche voll gezeichnet sein, bevor ein Anleger zeichnet, so findet automatisch die Regel der unmittelbar nachgeordneten Tranche Anwendung. 15

16 Kapitel 01 Zusammenfassung Das Beteiligungsangebot (nur in Deutschland) Prospektverantwortliche Anbieterin Fonds-KG (Emittentin) Beteiligungsform Grundstruktur Steuerliche Konzeption Mittelverwendungskontrolle Mindestzeichnungssumme und Agio Zeichnungsfrist Zur Zeichnung angebotenes Kommanditkapital Art und Anzahl der Anteile Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG mit Sitz in Hamburg Enrexa Azzurro Uno UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG mit Sitz in Hamburg; die Enrexa Azzurro Uno Management UG (haftungsbeschränkt) ist die Komplementärin der Fonds-KG Direkt als weiterer Kommanditist oder mittelbar über die SHI Treuhandgesellschaft für Schiffahrt, Handel und Industrie mit beschränkter Haftung mit Sitz in Hamburg als Treuhandkommanditistin Blind-Pool (mit Beirat vom ersten Tag an), der in mehrere Photovoltaikparks in Italien investieren wird. Angestrebt ist, dass alle Investitionen bis zum 31. Dezember 2011 erfolgt sein werden. Die Fonds-KG wird über eine italienische Tochtergesellschaft in der Rechtsform einer italienischen S.a.s. (entspricht einer deutschen KG) in die einzelnen Photovoltaikparks investieren Die Fonds-KG wird in Italien beschränkt steuerpflichtig sein, und sie wird mit ihren auf der Ebene der italienischen Tochtergesellschaft erzielten Nettoerträgen aus der Stromproduktion in Italien letztlich wie eine italienische Kapitalgesellschaft besteuert. In Deutschland kommt die Freistellungsmethode (unter Progressionsvorbehalt) zur Anwendung. Die Erträge aus der Tätigkeit der Fonds-KG werden somit im Ergebnis nur einmal (und zwar auf der Ebene der Gesellschaft) besteuert (siehe Einzelheiten im Kapitel Steuerliche Grundlagen, beginnend auf Seite 158) BLS Revisions- und Treuhand GmbH mit Sitz in Hamburg EUR , höhere Beträge müssen durch ohne Rest teilbar sein; eine niedrigere Zeichnungssumme steht im Ermessen der Komplementärin der Fonds-KG. Der Anleger hat zugleich ein Agio in Höhe von 3 % seiner Zeichnungssumme zu zahlen Beginnt einen Werktag nach der Veröffentlichung dieses Prospekts und endet am 30. Juli 2011, wobei eine Verlängerung durch die Komplementärin der Fonds-KG bis zum 31. Oktober möglich ist. Die Zeichnungsfrist endet aber in jedem Fall mit dem Erreichen des maximalen Fondsvolumens EUR Die Komplementärin hat die Option, das Gesamtkommanditkapital (ohne Agio) um maximal EUR auf EUR zu erhöhen Kommanditanteile; maximal Anteile (ohne Option) beziehungsweise maximal Anteile (mit Option) Eigenkapital/ Fremdkapital-Verhältnis Fremdkapital Gesamtinvestitionsvolumen Fondsbezogene Kosten Geplante Auszahlungen 265,24 % Laufzeit der Beteiligung und Dauer der Fonds-KG Generalunternehmerin Finanzierungsberater Bauabnahme Sonstige technische Eckpunkte 26,5 % Eigenkapital und 73,5 % Fremdkapital, jedoch maximal 18 % Eigenkapital und 82% Fremdkapital Circa EUR 44,1 Millionen (ohne Option) Circa EUR 60,0 Millionen (ohne Option) 5,3 % des Gesamtinvestitionsvolumens (ohne Option) 20,5 Jahre ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH mit Sitz in Biberach Pressburg Partners k.s. mit Sitz in Bratislava Externer, anerkannter deutscher Gutachter Solarmodule: Bosch, Schott Solar, Yingli, Suntech Power, Trina, Canadian Solar, oder vergleichbare Wechselstromrichter: SMA, Siemens, REFUSOL, KACO new energie AG Risikofaktoren Lesen Sie bitte das Kapitel Risikofaktoren in diesem Prospekt, in dem auch das maximale Risiko beschrieben ist 16

17 Kapitel 01 Zusammenfassung 17

18

19 Kapitel 02 Allgemeines zum Prospekt 02 Allgemeines zum Prospekt Aufstellungsdatum Zukunftsgerichtete Aussagen Angebot nur in Deutschland Die prospektverantwortliche Person Umfang der Verantwortung der Anbieterin Verjährung bei der Prospekthaftung Keine Kapital- oder Auszahlungsgarantien Webseiten nicht Bestandteil des Prospekts

20 Kapitel 02 Allgemeines zum Prospekt Allgemeines zum Prospekt AUFSTELLUNGSDATUM Datum der Aufstellung dieses Prospekts ist der 10. Dezember 2010 ( Datum der Prospektaufstellung ). ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Dieser Prospekt enthält verschiedene in die Zukunft gerichtete Angaben, etwa Angaben über die allgemeine Entwicklung am Strommarkt, die meteorologischen Bedingungen während der Laufzeit der Photovoltaikparks, rechtliche Rahmenbedingungen für Photovoltaikparks in Italien und die wirtschaftliche und finanzielle Situation des Fonds. Die Worte anstreben, schätzen, erwarten, planen, glauben, prognostizieren, beabsichtigen und ähnliche Worte oder Formulierungen kennzeichnen derartige in die Zukunft gerichtete Angaben. Angebot nur in Deutschland Das vorliegende Angebot erfolgt ausschließlich in Deutschland. Die Anbieterin hat für andere Länder als Deutschland die rechtlichen und steuerlichen Auswirkungen eines Vertriebs dieses Beteiligungsangebots nicht geprüft und beabsichtigt auch nicht, dies zu tun. Insoweit bleibt dies der Verantwortung jedes einzelnen potenziellen Anlegers überlassen. Beteiligungsangebote von potenziellen Anlegern aus anderen Ländern als Deutschland können zurückgewiesen werden. Das Angebot richtet sich ausdrücklich nicht an Personen oder Gesellschaften mit Wohnsitz, gewöhnlichem Aufenthalt oder Sitz in Italien, den Vereinigten Staaten von Amerika oder dem Vereinigten Königreich von England. Die Prospektverantwortliche Person Die Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, Hamburg, (Amtsgericht Hamburg HRA ) ist die prospektverantwortliche Anbieterin (die Anbieterin ) der unternehmerischen Vermögensanlage, die auf der Grundlage dieses Prospekts öffentlich zum Verkauf nur in Deutschland angeboten wird. Die Anbieterin wurde als neues unabhängiges Emissionshaus am 15. Oktober 2010 gegründet, um unter anderem Solarfonds zu entwickeln und am deut- 20

21 Kapitel 02 Allgemeines zum Prospekt schen Kapitalmarkt zu platzieren. (Weitere Einzelheiten finden Sie im Kapitel Das Partnernetzwerk Die Anbieterin, beginnend auf Seite 46). UMFANG DER VERANTWORTUNG DER ANBIETERIN Die Anbieterin hat alle im Prospekt aufgeführten Prognosen, Angaben und Berechnungen sorgfältig zusammengestellt. Für den Inhalt dieses Prospekts sind nur die bis zum Datum der Aufstellung dieses Prospekts bekannten oder erkennbaren Sachverhalte maßgeblich. Die in diesem Prospekt gegebenen Informationen sind gültig bis zur Bekanntgabe von Änderungen. Änderungen werden gemäß 11 Verkaufsprospektgesetz veröffentlicht. Die Anbieterin ist nur an solche von diesem Prospekt abweichenden Angaben gebunden, die in schriftlicher Form von ihr selbst verfasst wurden. Mündliche Absprachen haben keine Gültigkeit. Keine andere Person ist von der Anbieterin dazu ermächtigt worden, Ihnen als interessiertem Anleger von diesem Prospekt abweichende (oder mit diesem Prospekt in Widerspruch stehende) Informationen zu geben. Sollte jemand Ihnen gleichwohl derartige Informationen geben, so sollten Sie im Rahmen Ihrer Anlageentscheidung nicht auf diese Informationen vertrauen. Sie sollten insoweit allein auf die in diesem Prospekt dargestellten Informationen vertrauen. VERJÄHRUNG BEI DER PROSPEKTHAFTUNG Die auf diesen Prospekt anwendbare Prospekthaftung gemäß 44 Absatz 1 des Börsengesetzes in Verbindung mit 13 Absatz 1 des Verkaufsprospektgesetzes verjährt in sechs Monaten ab Bekanntmachung des Vertriebsstarts. Der Zeitraum, in dem Anleger den in diesem Prospekt beschriebenen Fonds zeichnen können, ist allerdings länger als sechs Monate. Mithin passt die gesetzliche Regelung nicht auf den hier angebotenen Fonds. Die gesetzliche Verjährungsfrist wird deshalb dergestalt von der Anbieterin zugunsten der Anleger ausgedehnt, dass der Lauf der gesetzlichen Verjährungsfrist von sechs Monaten nicht bereits mit dem Vertriebsstart, sondern erst mit dem Ende der Zeichnungsphase beginnt. Im Übrigen bleiben alle Regeln zur Verjährung von Prospekthaftungsansprüchen unberührt. KEINE KAPITAL- ODER AUSzahlUNGSGARANTIEN Eine Beteiligung an der Enrexa Azzurro Uno UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG begründet keine sonstige Verbindlichkeit der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH, eines anderen Tochterunternehmens der ALPINE-ENERGIE Deutschland GmbH oder von Pressburg Partners k.s. Die Beteiligung unterliegt Risiken, die im Kapitel Risikofaktoren dieses Verkaufsprospekts dargestellt werden. Weder die Enrexa Capital Investors UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG, die ALPINE- 21

22 Kapitel 02 Allgemeines zum Prospekt ENERGIE Deutschland GmbH, irgendein Tochterunternehmen noch irgendwelche anderen Gesellschaften (einschließlich Pressburg Partners k.s.) oder natürlichen Personen garantieren eine Rendite oder ein bestimmtes Ergebnis der Enrexa Azzurro Uno UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG. Sie garantieren auch nicht die Rückzahlung des eingezahlten Kapitals oder eine bestimmte steuerliche Behandlung der Auszahlungen der Fonds-KG oder der Beteiligung selbst. WEBSEITEN NICHT BESTANDTEIL DES PROSPEKTS Die Webseiten der Anbieterin, der ALPI- NE-ENERGIE Deutschland GmbH, von Pressburg Partners k.s. oder irgendeiner anderen in diesem Prospekt genannten Gesellschaft oder Person sind nicht Teil dieses Prospekts. 22

23 Kapitel 02 Allgemeines zum Prospekt 23

24

25 Kapitel 03 Risikofaktoren 03 Risikofaktoren Die Risiken im Einzelnen Maximales Risiko Weitere wesentliche Risiken

26 Kapitel 03 Risikofaktoren Risikofaktoren Der Erwerb der auf der Grundlage dieses Prospekts angebotenen Vermögensanlage ist mit unternehmerischen Risiken verbunden. Diese Risiken können (einzeln oder zusammen) zum Verlust der gesamten Bareinlage (zuzüglich Agio) eines Anlegers führen. Wenn dieser Verlust der Bareinlage (zuzüglich Agio) nicht durch Auszahlungen der Fonds-KG an den Anleger (auch nicht teilweise) ausgeglichen wird, wird diese Situation im Prospekt als Totalverlust bezeichnet. Der Betrag des Totalverlusts kann den Betrag der Bareinlage (zuzüglich Agio) unter Umständen sogar übersteigen, etwa wenn Sie als Anleger den Erwerb der Vermögensanlage mit einem Bankdarlehen (vollständig oder teilweise) finanziert haben, da Sie der Bank regelmäßig die Zahlung der Darlehenszinsen und die Rückführung des Darlehensbetrags auch dann schulden werden, wenn die damit von Ihnen finanzierte Vermögensanlage zu einem Totalverlust geführt hat. Dies kann im Extremfall zu Ihrer privaten Insolvenz führen. Als Anleger sollten Sie daher die folgenden Risikofaktoren (sowie die in den anderen Kapiteln dieses Prospekts dargestellten Informationen) sorgfältig bedenken, bevor Sie sich zum Erwerb der Vermögensanlage entscheiden. Insbesondere sollten Sie den Erwerb der Vermögensanlage nur in Erwägung ziehen, wenn Sie über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, um die mit der Vermögensanlage verbundenen Risiken (also insbesondere einen Totalverlust) wirtschaftlich tragen zu können. DIE RISIKEN IM EINZELNEN MARKT- UND GESCHÄFTSRISIKEN Als neu gegründete Gesellschaften verfügen weder die Fonds-KG noch die Anbieterin über operative Erfahrung. Die Fonds-KG ist eine neu gegründete Gesellschaft. Gleiches gilt für die Anbieterin, die eine wesentliche Vertragspartnerin der Fonds-KG ist. Deshalb verfügen weder die Fonds-KG noch die Anbieterin über operative Erfahrung, die die Anleger im Rahmen ihrer Anlageentscheidung heranziehen und einer Prüfung unterwerfen könnten. Risiken, die aus dem Fehlen operativer Erfahrung resultieren können, sind unter anderem: 26

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) UDI Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 10.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH

Kapitalanlage Bahnhöfe Estudor GmbH Estudor GmbH 1 Hinweis Die Verbreitung des auf folgenden Seiten dargestellten öffentlichen Angebots einer festverzinslichen Kapitalanlage in Form eines Nachrangdarlehens erfolgt ausschließlich in der Bundesrepublik

Mehr

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen

Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Risiko-Rendite-Profil High & High Investment in Start-Up Unternehmen Investment Vertrag die Vertragsbedingungen im Überblick Diese Zusammenfassung dient ausschließlich der Übersichtlichkeit. Ihre Lektüre

Mehr

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t Sonne Italiens KG KurzProspekt Trend Capital I Sonne Italiens KG I Kurzprospekt S o n n e I ta l i e n s KG ökologisch, ethisch und nachhaltig Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir

Mehr

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen

ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Hinweis: Diese Präsentation ist ausschließlich für Vertriebspartner im Bereich B2B bestimmt. ProReal Deutschland Fonds 4 Wohnraum schaffen in deutschen Metropolen Erstes Wohnimmobilienprojekt mittelbar

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de

SolarArt Kraftwerk. Risiken. www.solarart-kraftwerk.de 8 Risiken Grundsätzlicher Hinweis Im Folgenden werden die Risikofaktoren dargestellt, die für die Bewertung des Marktrisikos der Nachrangdarlehen von ausschlaggebender Bedeutung sind sowie die Risikofaktoren,

Mehr

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf

Geschlossene Fonds Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Das nächste Millionengrab? RA Dr. Christian Wolf Oktober 2013 Charakteristika (I) Zumeist Kommanditgesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH & Co KG) Kommanditanteile werden nur innerhalb eines gewissen

Mehr

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Wahldividende 2015 Kurze Übersicht Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Für das Geschäftsjahr 2014 beantragt der Verwaltungsrat der Credit Suisse

Mehr

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125

KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 KGAL/ALCAS Beteiligungsangebot 125 Den Anlegern droht mehr als ein Totalverlust durch Auffassungsänderungen der Finanzverwaltung Am 17. Dezember 2007 hat die Fondsgesellschaft des KGAL/ALCAS Beteiligungsangebots

Mehr

HCI Real Estate BRIC+

HCI Real Estate BRIC+ Kurzanalyse erstellt am: 24. September 2007 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

H C HANSE CAPITAL GRUPPE

H C HANSE CAPITAL GRUPPE H C HANSE CAPITAL GRUPPE Vorab-Information HC Krisen-Gewinner II Tradition hat Zukunft Vorwort Liebe Investoren, in Europa wird über die Insolvenzgefahr der PIGS-Staaten (Portugal, Italien, Griechenland

Mehr

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer Beteiligte Personen a) Beratungsfirma: Hat Vertrag mit fast allen -> verdient fast immer (Millionen)! b) Projektierer: Plant und baut im Auftrag -> verdient immer c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von US-Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte E-Interview mit Uta Deuber Name: Uta Deuber Funktion/Bereich: Rechtsanwältin Organisation: mzs Rechtsanwälte Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNG

MEZZANINE FINANZIERUNG Bedingungen für eine MEZZANINE FINANZIERUNG für die LavaVitae GmbH mit dem Sitz in Europastraße 8, A 9524 Villach, eingetragen im Firmenbuch des LG Villach unter FN 394677 h vom 03.03.2015 Seite 1 von

Mehr

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung

Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Fidor Bank Kapitalbrief mit laufender Ausschüttung Attraktive Zinsen mit verschiedenen Laufzeiten bei monatlicher Auszahlung Sie möchten Ihr Geld zu kleinen Beträgen zinsstark anlegen? Dann ist der Fidor

Mehr

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN

IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN DIE WIENWERT SUBSTANZ ANLEIHEN IN SUBSTANZ INVESTIEREN MIT SUBSTANZ VERDIENEN Von der Dynamik des Wiener Immobilienmarktes profitieren. Mit hohen Zinsen und maximaler Flexibilität. Spesenfrei direkt von

Mehr

Management Report. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2

Management Report. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014. SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 Management Report SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 zum 30.06.2014 SHEDLIN Middle East Health Care 1& 2 Inhaltsverzeichnis 2 1. Medical Center Abu Dhabi 1.1 Einleitung 1.2 Ausstehende Verbindlichkeiten

Mehr

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt

Gliederung: - warum Private Equity? - warum Private Equity Dachfonds? - warum Private Equity Partners I. Vergleich was wir wollten mit dem Markt HANSA TREUHAND beschäftigt sich bereits seit dem Jahr 2000 mit Private Equity Gemeinsam mit zwei starken Partnern kann nun der Zugang zu internationalen Spitzenfonds gesichert werden Feri als unabhängiger

Mehr

Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG

Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG Beilage zum Verkaufsprospekt Windpark Bürgerwind Freudenberger Oberland GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Vorwort 4 Das Bürgerwind-Konzept 6 Der Standort unserer Windräder 7 Der Stromertrag 10 Die Kosten

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Die VM Vermögens-Management GmbH unterliegt damit den allgemeinen Anforderungen der Instituts-Vergütungsverordnung.

Die VM Vermögens-Management GmbH unterliegt damit den allgemeinen Anforderungen der Instituts-Vergütungsverordnung. Vergütungssystem 1 Einleitung Die Instituts-Vergütungsordnung (vom 6. Oktober 2010 (BGBl. I S. 1374) in Kraft getreten am 13. Oktober 2010) beinhaltet bankaufsichtsrechtliche Mindestanforderungen für die

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften

Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Rechtsformenvergleich: Merkblatt Fragen und Antworten zur GmbH und zu Personengesellschaften Inhalt 1 Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) 1.1 Fragen und Antworten zu den gesetzlichen 1.2 Fragen

Mehr

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80

Kurzexposé.»SachwertSparplan«Renditefonds 80 Kurzexposé»SachwertSparplan«Renditefonds 80 »SachwertSparplan«König & Cie. Kurzexposé Begrüßung Liebe Anleger, auf die Frage: Was sollte eine ideale Anlage bieten? antworten die meisten Anleger aktuell:

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan.

Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. Mit Kapitalschutz* + Förderung + Renditechancen Für eine sonnige Zukunft mit vielen Extras vorsorgen. Mit Deka-ZukunftsPlan. *Garantie auf eingezahlte Beiträge und Zulagen zu Beginn der Auszahlungsphase.

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Gesetzentwurf. der Bundesregierung. A. Problem und Ziel. B. Lösung. C. Alternativen

Gesetzentwurf. der Bundesregierung. A. Problem und Ziel. B. Lösung. C. Alternativen Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf für ein Gesetz zur Übernahme von Gewährleistungen zum Erhalt der für die Finanzstabilität in der Währungsunion erforderlichen Zahlungsfähigkeit der Hellenischen

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds

Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Erstkontaktfragebogen für Zeichner von britischen oder deutschen Lebensversicherungsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG Angebot im Überblick Vorwort Das Angebot Sehr geehrte Investoren, die Finanzkrise scheint vielerorts bereits wieder Geschichte

Mehr

SolarVersicherung. Das Rundum-Sorglos-Paket für Ihre solare Investition

SolarVersicherung. Das Rundum-Sorglos-Paket für Ihre solare Investition SolarVersicherung Das Rundum-Sorglos-Paket für Ihre solare Investition Das Rundum-Sorglos-Paket für Ihre solare Investition Sind Sie stolzer Besitzer einer Solarstromanlage oder wollen Sie es werden? Dann

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen

Musterbriefe zum Widerruf von Kreditverträgen e zum Widerruf von Kreditverträgen VORBEMERKUNG: Unbedingt lesen Lesen Sie die Informationen sorgfältig durch. Widerrufen Sie Ihren Kreditvertrag nur, wenn Sie sicher sind, alles richtig verstanden zu

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte

Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Verbraucherkreditrecht Verbundgeschäfte Dr. Claire Feldhusen Charts Nr. 4 1 1. Modifikation des Widerrufsrecht bei Verbundgeschäften ( 358 Abs. 1 BGB) Hat der Verbraucher seine auf den Abschluss eines

Mehr

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und

Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG. des Vorstands der Allianz AG, München, und Gemeinsamer Bericht gem. 293 a AktG des Vorstands der Allianz AG, München, und der Geschäftsleitung der Allianz Private Equity Partners GmbH, München zum Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag vom

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen.

Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. 1. Letter of Intent I. Präambel Die XYZ VC beabsichtigt, sich selbst oder durch ein Unternehmen an dem sie beteiligt ist oder das sie verwaltet, an der ABC GmbH/AG zu beteiligen. Die ABC GmbH/AG, deren

Mehr

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept

ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept 16.10.2012 Titelgeschichte, Anlagecheck, Geschlossene Fonds: News ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept Reconcept invest aus Hamburg bietet ihren ersten Windfonds

Mehr

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7

Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Unternehmens- und Kapitalmarktrecht Teil 7 Universität Hamburg, WS 2012/2013 von Rechtsanwalt Dr. Ingo Janert Dr. Ingo Janert, 2012 1. Bedeutung und rechtliche Grundlagen des Investmentrechts a. Investmentfonds

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen

Wir sind Dein Auto. DARLEHENSVERTRAG. abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen DARLEHENSVERTRAG abgeschlossen am unten angeführten Tage zwischen Max Mustermann, geb. 08.08.1998 AT-1000 Musterstadt, Musterstrasse 1 nachfolgend kurz: Investor und der blitzzcar GmbH. FN 416066m AT-

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds

Investmentfonds in Form von Immobilienfonds erarbeitet von Angelika Schynol, Azubi zuletzt geändert am 14.01.06 Investmentfonds in Form von Immobilienfonds Inhalt: 1. Investmentfonds 1.1. Die Beteiligung an Investmentfonds 1.2. Schutz des Anlegers

Mehr

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3

KURZANALYSE. One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 KURZANALYSE One Capital ProReal Deutschland Fonds 3 1 Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen Informationen

Mehr

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG MEZZANINEBETEILIGUNG Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG W o h n e n u n d A r b e i t e n i m H e r z e n v o n B a r g t e h e i d e Das Team der alpha projektentwicklung gmbh besteht

Mehr

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter:

Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: Dieser Fragebogen dient lediglich der Information, welche Fragen in der Umfrage gestellt werden. Ausfüllen kann man den Fragebogen unter: https://www.soscisurvey.de/anlegerpraeferenzen Die Studie "Ermittlung

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Organisation, Praxis und Gründung von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Genossenschaftsgesetz - Genossenschaftsverband

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Vertrag. Photovoltaik- Anlage

Vertrag. Photovoltaik- Anlage Vertrag für eine Photovoltaik- Anlage zwischen. - im folgenden Auftraggeber genannt und der Visconsi Network GmbH An der Frauenkirche 18 01067 Dresden vertreten durch Peter Maringer - im folgenden Auftragnehmer

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht

Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht BGB-InfoV: 14, Anlage 2 und Anlage 3 Verordnung über Informations- und Nachweispflichten nach bürgerlichem Recht Bekanntmachung der Neufassung der BGB-Informationspflichten-Verordnung (Bundesgesetzblatt

Mehr

WM-Tagung zum Kreditrecht. Fälle zum Gesellschafterdarlehensrecht

WM-Tagung zum Kreditrecht. Fälle zum Gesellschafterdarlehensrecht WM-Tagung zum Kreditrecht Fälle zum Gesellschafterdarlehensrecht I. Gesellschafterbesicherte Drittdarlehen Fall Nr. 1 Bürgschaft für Bankkredit sich selbstschuldnerisch für die Kreditschuld der B-Bank.

Mehr

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe

Werbemitteilung. Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin. Renditechancen unter der Lupe Werbemitteilung Bonitätsanleihen der Landesbank Berlin Renditechancen unter der Lupe Immer einen Blick wert: Bonitätsanleihen der LBB. Wer eine Anlagemöglichkeit mit attraktiven Zinsen sucht, hat nur wenig

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Nachschuss- und Rückzahlungspflichten bei geschlossenen Fonds.

Nachschuss- und Rückzahlungspflichten bei geschlossenen Fonds. Nachschuss- und Rückzahlungspflichten bei geschlossenen Fonds. - Rechte und Möglichkeiten der Anleger Problem Verbraucherberater sind oft mit Verbrauchern konfrontiert, die sich an geschlossenen Fonds

Mehr

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN

HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN HAFTUNG AUS FEHLERHAFTEN GUTACHTEN Fortbildungsveranstaltung des Bundesverbandes unabhängiger Pflegesachverständiger, 22.02.2014, Lübeck Dr. Roland Uphoff, M.mel. Fachanwalt für Medizinrecht 839a BGB Haftung

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

Recht sowie Schenkungs-/Erbschaftsteuer bei Errichtung, Betrieb und Kauf von Photovoltaikanlagen Daniel Hülsmeyer

Recht sowie Schenkungs-/Erbschaftsteuer bei Errichtung, Betrieb und Kauf von Photovoltaikanlagen Daniel Hülsmeyer Recht sowie Schenkungs-/Erbschaftsteuer bei Errichtung, Betrieb und Kauf von Photovoltaikanlagen Daniel Hülsmeyer Gliederung A. Recht B. Steuer Vertragsverhältnisse Mängel und Verjährung Was sollte nun

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1

Kenzo Japan Real Estate Fonds 1 Beteiligungsangebot im Überblick Art des Fonds Privatplatzierung in Deutschland für vermögende natürliche Personen sowie Investition in japanischen Yen (JPY) Investmentstruktur Beteiligung als Kommanditist

Mehr

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH » EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH GENUSSRECHTSBETEILIGUNG Qualität ist kein Zufall; sondern immer das

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

PV PLUS Das Investment Programm der Clean Capital

PV PLUS Das Investment Programm der Clean Capital PV Das Investment Programm der Clean Capital Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren sind

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist.

KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. KBC-Life Privileged Portfolio KBC-Life Privileged Portfolio 1 ist eine Zweig-23-Lebensversicherung ohne garantierten Mindestertrag, deren Ertrag mit Investmentfonds verbunden ist. Art der Lebens- Versicherung

Mehr

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ

ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN USA - SCHWEIZ ABKOMMEN ZWISCHEN DER SCHWEIZERISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT UND DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA ZUR VERMEIDUNG DER DOPPELBESTEUERUNG AUF DEM GEBIETE DER STEUERN VOM EINKOMMEN, ABGESCHLOSSEN

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

PV Investment der Clean Capital

PV Investment der Clean Capital PV Investment der Clean Capital Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren sind wir mit der

Mehr

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30

AGA e.v. Seminar 16. Mai 2000 Von Rechtsanwalt Rolf Becker Wienke & Becker Rechtsanwälte Bonner Str. 323 50968 Köln 0221 / 37653 30 IX Verbraucherkreditgesetz Stand 17.04.2000 (Auszug) VerbrKrG - 1. Anwendungsbereich (1) Dieses Gesetz gilt für Kreditverträge und Kreditvermittlungsverträge zwischen einem Unternehmer, der einen Kredit

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Dr. Christine Zöllner Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 1 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 6. Finanzierung 2 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre 7.1 Grundlagen Systematik der Finanzierungsformen Fiskus

Mehr