Seminare Kommunikation und Pressearbeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare 2014. Kommunikation und Pressearbeit"

Transkript

1 Seminare 2014 Kommunikation und Pressearbeit 1

2 Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten Kasernenstraße 67, Düsseldorf Leitung Peter Brors Telefon: Telefax: Fotos Bilderdatenbank der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH und Peter Stumpf Organisation Janina Bamberg, Christina Reuschel 2

3 Sehr geehrte Damen und Herren, als führende Aus- und Fortbildungsstätte für Wirtschaftsjournalisten bieten wir seit einigen Jahren auch sehr erfolgreiche Seminare im Bereich Kommunikation und Pressearbeit an. Viele unserer Seminarteilnehmer kommen inzwischen schon zum zweiten oder dritten Mal zu uns nach Düsseldorf. Neben den klassischen Themen aus den Bereichen Text und Öffentlichkeitsarbeit liegt der Schwerpunkt unseres Programms auf den neuen Chancen, die das Internet und die neuen sozialen Netzwerke für die Unternehmenskommunikation beinhalten. Zusätzlich zu der Vermittlung von Basiskompetenzen finden Sie bei uns auch das Know-how zu besonderen Herausforderungen der modernen Kommunikation. Lernen von den Profis. Die Nähe zu den Handelsblatt- und WirtschaftsWoche-Redaktionen garantiert Ihnen praxisrelevante Wissensvermittlung. Wir sind kein abgehobenes Institut, Sie lernen anhand praktischer Fälle, die für Sie optimale Lösung zu finden. Unsere Dozenten kennen wir aus langjähriger Zusammenarbeit. Sie verfügen über profunde Erfahrungen in Journalismus, Unternehmenskommunikation und Internet. Sie wissen, wie Medien funktionieren und was Journalisten von Pressestellen und Kommunikationsabteilungen erwarten. Wir haben mit dem früheren langjährigen Chefredakteur des Handelsblatts, Bernd Ziesemer, mit dem ehemaligen Chefreporter der Financial Times Deutschland, Dr. Tasso Enzweiler, und dem renommierten Multimedia- Spezialisten Thomas Knüwer neue erstklassige Dozenten für unser Seminarangebot gewinnen können. In den Workshops lernen Sie, wie Sie Ihre Botschaft seriös und überzeugend überbringen und was Sie für eine erfolgreiche Pressearbeit brauchen von der Themensetzung über die Textgestaltung bis hin zum optimalen Auftritt im Internet. Und Sie lernen, souverän und überzeugend Reden zu halten und in der Öffentlichkeit aufzutreten. Ich freue mich, Sie schon bald bei uns begrüßen zu dürfen. Peter Brors 3

4 Wofür wir stehen Kompetenz Die Georg von Holtzbrinck-Schule ist die führende Aus- und Fortbildungsstätte für Wirtschaftsjournalisten im deutschsprachigen Raum. Wir bilden die Volontäre für die Qualitätstitel Handelsblatt, WirtschaftsWoche und VDI-Nachrichten aus und organisieren Fortbildungskurse für Redakteure. Diese langjährigen Erfahrungen in Verbindung mit einem großen Pool exzellenter Dozenten bringen wir in unsere Seminare für Pressearbeit und Unternehmenskommunikation ein. Praxisnähe Unsere Seminare vermitteln keine wolkigen Theorien, sondern handwerkliches Rüstzeug für den beruflichen Erfolg auf solider theoretischer Basis. Als Teil eines bodenständigen, international orientierten Verlagshauses für Qualitätsmedien wissen wir, worauf es in der Praxis ankommt. Unsere Dozenten sind nicht nur didaktisch geschult, sie verfügen auch alle über eine erfolgreiche, langjährige berufliche Erfahrung. Bei uns lernen Sie, was Sie für Ihren Beruf wirklich brauchen. Seriosität Unsere Seminare sind so konzipiert, dass Sie langfristig gute Ergebnisse erzielen. Von uns erhalten Sie keine windigen Tipps und halbseidenen Tricks, mit denen man sich womöglich einen kurzfristigen Vorteil verschaffen kann. Auf Dauer ist Kommunikation nur dann erfolgreich, wenn sie den Adressaten ernst nimmt und ihn in seinen Strukturen und besonderen Bedürfnissen versteht. Vertrauen ist die Voraussetzung für Erfolg. Daran orientieren wir uns. Qualität Unsere Dozenten sind unser Kapital. Wir evaluieren ständig ihre Arbeit. So haben wir in den vergangenen Jahren einen Stamm erstklassiger Medienprofis mit langjähriger Berufserfahrung und vielfachen Auszeichnungen ausgewählt, die wir in unseren Seminaren einsetzen. Sie vermitteln Profi-Wissen auf höchstem Niveau, mit höchstmöglicher Effizienz. Innovation Internet und Social Media revolutionieren die Medien wie kaum eine andere Branche. Erfolgreich ist nur, wer alle Kanäle der modernen Kommunikation beherrscht. Deshalb legen wir in unseren Seminaren neben der Vermittlung von Basiskenntnissen großen Wert auf die neuen Kommunikationsformen. Service Sie bestimmen mit Ihrer Nachfrage unser Angebot. Unsere Dozenten kontaktieren Sie vor Seminarbeginn, um Ihre speziellen Fragestellungen zu ermitteln. Sie lernen in kleinen Gruppen mit maximal 12 Teilnehmern. Bei einigen Seminaren haben wir die Zahl weiter begrenzt. Wir wollen, dass Sie zufrieden mit unseren Seminaren sind. Und wir wollen wissen, was wir besser machen können. Ihre Anregungen greifen wir gerne auf: 4

5 Überblick April 2014 Chefredakteur für einen Tag 7 Suchmaschinenoptimierung wie Sie Ihre Texte bei Google oben positionieren 8 Suchmaschinenoptimierung für Fortgeschrittene 9 Interviewtraining für Profis 10 Mai 2014 Deutsch für Wirtschaftsprofis 11 Vorhang auf 12 Schreibcoaching für Einsteiger texten für die Öffentlichkeitsarbeit 13 Workshop die eigene Homepage selbst optimal gestalten 14 PR für Rechtsanwälte und Kanzleien 15 Content-Marketing 16 Infrastruktur-Kommunikation 17 Souveränes Auftreten führen und Führung behalten 18 Finanz-Kommunikation (I) 19 JUNI 2014 Change-Kommunikation 20 Finanz-Kommunikation (II) 21 Storytelling 22 Souveränes Auftreten Rede und Präsentation 23 Leadership & Communication 24 Intensivtraining Text professionelles Schreiben und Redigieren 25 September 2014 Stakeholder-Management 26 Kommunikationsmix 27 Chefredakteur für einen Tag 28 Shitstorm und Krisen im Internet 29 Social Media in der PR 30 Krisenkommunikation 31 Reden schreiben für Manager, Geschäftsführer, Vorstände und sich selbst 32 Kreatives Schreiben Interview/Porträt/Reportage/Feature/Nachricht 33 5»»

6 Oktober 2014 Das klickt 34 Alles fertig aber niemand guckt 35 Content-Marketing in der PR 36 Von den Besten lernen wie verbessern Sie Ihre Kunden- und Mitarbeitermedien 37 Reputationsmanagement der gute Ruf im digitalen Zeitalter 38 Interviewtraining für Profis 39 Schreibcoaching für Einsteiger texten für die Öffentlichkeitsarbeit 40 Shitstorms in Theorie und Praxis 41 November 2014 Vorhang auf 42 Change-Management-Kommunikation 43 Souveränes Auftreten führen und Führung behalten 44 Finanz-Kommunikation (I) 45 Intensivtraining Text professionelles Schreiben und Redigieren 46 Dezember 2014 Souveränes Auftreten Rede und Präsentation 47 Social Media in Großkonzernen 48 Inhouse-Seminare 49 Dozenten 50 Seminarkalender 53 Teilnahmebedingungen, Anreise 55 Anmeldung 56 6

7 April April Chefredakteur für einen Tag wie eine Wirtschaftsredaktion in der Praxis funktioniert Wer als Unternehmenskommunikator oder PR-Verantwortlicher seine Botschaften zielgenau an den Mann bringen will, muss wissen, wie die redaktionelle Alltagspraxis funktioniert. Am Beispiel des Handelsblatts lernen Sie alles über den Aufbau einer Wirtschaftsredaktion und die realen Abläufe eines typischen Tages: Wie fallen die Entscheidungen für Print, App und Online? Welche Themen schaffen es ganz nach oben? Wie kommen Texte und Überschriften zustande? Wie gehen Redakteure mit Pressemeldungen und Unternehmensinformationen um? Der Aufbau der Handelsblatt-Redaktion: Ressorts und verantwortliche Redakteure Planungsprozesse in der Redaktion: Konferenzen und Themenentscheidungen Arbeitsteilung Print Online App: Der veränderte Redaktionsalltag im Zeitalter der Digitalisierung Pressemeldungen und Unternehmensberichte: Wie geht das Handelsblatt mit Ihren Informationen um? Editoren und Blattmacher: Wie funktioniert der Newsroom des Handelsblatts, und wie kommen die Überschriften zustande? Die Fachredakteure: Wie erreichen Sie mit Ihren Themen die richtigen Journalisten? Geheimnisse des Storytellings: Wie machen Sie Ihre Botschaften interessanter? Geschäftsführer und Vorstände von Unternehmen Leiter von Kommunikationsabteilungen und Pressestellen Maximal 5 Teilnehmer Dozent Bernd Ziesemer Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 7

8 April April Suchmaschinenoptimierung wie Sie Ihre Texte bei Google oben positionieren Ein guter Text allein reicht nicht aus, um im Netz zu bestehen: Denn zuallererst muss er gefunden werden! Zwei Drittel aller Produktinformationen und Unternehmensnachrichten erreichen die User über Google. Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar die wichtigsten Grundlagen zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) und erfahren, wie im redaktionellen Alltag Titel, Teaser, Texte und Schlagwörter optimiert und für Suchmaschinen attraktiv gemacht werden können. Grundlagen: Was ist eigentlich Suchmaschinenoptimierung, und wozu brauche ich sie? Wie gehen Suchmaschinen mit redaktionellen Inhalten um? Gut verlinkt ist halb gewonnen: Linkstrategien für Ihren Online-Auftritt Die Wahl der richtigen Tools Schreiben für Online: Wie Sie Ihre Texte verbessern und im Netz auffindbar machen (Keywords, Teaser, Cliffhanger) Search-Engine-Marketing: Wie Werbung bei Google funktioniert Erfolge messen: Erfahren Sie mit Google Analytics & Co. mehr über Ihre Leser! Mitarbeiter und Leiter von Pressestellen, Marketing-, Investor-Relations- und Public-Relations-Abteilungen sowie PR-Agenturen Online-Redakteure in Pressestellen und Redaktionen Maximal 8 Teilnehmer Dozent Peter Schink Termine , von bis Uhr Preis 750 Euro* 8

9 April April Suchmaschinenoptimierung für Fortgeschrittene Suchmaschinenoptimierung (SEO) gehört für Unternehmen inzwischen zum Standard. Doch was tun, wenn nach ersten Maßnahmen der Erfolg ausbleibt? Dieses Seminar richtet sich an Teilnehmer, die die Grundzüge der SEO beherrschen und weitere Kenntnisse benötigen, um die in der Praxis auftretenden Probleme zu lösen. Kurze Auffrischung wichtiger Grundlagen Wissen für Fortgeschrittene mit Fallbeispielen Was tun, wenn Google unwichtige oder veraltete Websites anzeigt? Klassische Probleme: Verlinkung, Duplicate Content, Canonicals und anderes mehr Probleme clustern: Die fünf SEO-Optimierungsfelder Probleme priorisieren: Was für Google wirklich wichtig ist Lösungswege anhand praktischer Problemfälle aus dem Teilnehmerkreis Mitarbeiter und Leiter von Pressestellen, von Investor-Relations- und Public-Relations-Abteilungen sowie PR-Agenturen Website-Verantwortliche, Relaunch- und Technik-Beauftragte Maximal 8 Teilnehmer Dozent Peter Schink Termine , von bis Uhr Preis 750 Euro* 9

10 April April Interviewtraining für Profis Thema: Wer etwas zu sagen hat, muss dies auch deutlich machen. Dies gilt vor allem für Interviews. Denn ein verpatztes Gespräch lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Was sind Do s und Don ts im Interview? Wie kann man seine Kernaussagen rasch ordnen? Welche Sprache muss man wählen? Was ist besser als kein Kommentar? Wie geht man mit aggressiven Fragestellern und kritischen Fragen um? Was ist die 3-T-Methode? Wie trete ich als Interviewter souverän und bestimmt auf? Führungskräfte von Unternehmen, Ministerien oder NGOs, wenn sie von Medien interviewt werden Dozent Dr. Tasso Enzweiler Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 10

11 MAI MAI Deutsch für Wirtschaftsprofis Praxistipps für bessere Reden, Pressemitteilungen und Unternehmensmedien Lernen Sie von den Besten und lernen Sie aus eigenen Schwächen, wie man mit gutem Deutsch und klaren Botschaften besser in der Öffentlichkeit durchdringt. Was macht eine gute Rede aus, was einen guten Text? Wie kann man Pressemitteilungen verbessern und damit Redaktionen besser erreichen? Was kann man in den Medien der internen und externen Unternehmenskommunikation anders machen, um mehr Menschen zu erreichen? Wir klopfen Ihre Pressemitteilungen und Texte, die Sie zum Seminar mitbringen, auf Verbesserungspotenzial ab Wir analysieren beispielhaft Reden und Pressetexte aus anderen Unternehmen Wir beschäftigen uns mit den 10 Regeln einer guten Sprache in der Unternehmenskommunikation Wir lernen an einem praktischen Beispiel, wie man einen guten Text verfassen kann Wir untersuchen die 10 häufigsten Fehler in Unternehmenstexten und wie man sie tunlichst vermeidet Wir lernen von den Meistern der deutschen Sprache (zum Beispiel Wolf Schneider) Wir geben Tipps für die weitere Beschäftigung mit den Themen des Seminars Mitarbeiter und Leiter von Pressestellen, Redenschreiber, Leiter und Mitarbeiter der internen Kommunikation, Angestellte von PR-Agenturen Maximal 8 Teilnehmer Dozent Bernd Ziesemer Termine , von bis Uhr Preis 900 Euro* 11

12 Vorhang auf MAI 2014 MAI Präsent sein. Einfach da sein. Offen und im wachen und selbstbewussten Kontakt mit sich und seinen Kommunikationspartnern. Eine Körpersprache, die die Möglichkeiten der Persönlichkeit zum Ausdruck bringt und sich nicht hinter Stereotypen versteckt. Eine Stimme, die tragfähig ist, auch über einen längeren Zeitraum, und die in der Lage ist, auf unterschiedliche Situationen flexibel zu reagieren. Das kann doch nicht so schwer sein, sollte man meinen. Dennoch stehen zu oft unbewusste Marotten einem kraftvollen und überzeugenden Auftritt im Wege. Es geht mir in meiner Arbeit darum, Ihnen mit Hilfe meiner Erfahrungen als Schauspielerin durch einen selbstbewussten Einsatz der Körpersprache und einer Stimme, die sich klar und kraftvoll Gehör verschaffen kann, zu einer stärkeren Ausstrahlung zu verhelfen und die Grenzen Ihres persönlichen Ausdrucks zu erweitern. Stand/Aufrichtung/Gestik Atmung Stimmarbeit: Eigenton (die optimale Ausrichtung der Tonhöhe/Tontiefe) Ausdrucksmöglichkeiten der Stimme Kongruenz von Inhalt und Körpersprache Eigen- und Fremdwahrnehmung Erkennen verschiedener Verhaltenspräferenzen und wie mit ihnen umzugehen ist (Dominanz, Zurückhaltung, Übergriffigkeit usw.) Führungskräfte Alle, die öffentlich auftreten und Reden halten Dozentin Marita Breuer Termin , , von bis Uhr Preis 800 Euro* 12

13 MAI Schreibcoaching für Einsteiger texten für die Öffentlichkeitsarbeit MAI Unverständliche Texte kosten Unternehmen Zeit und Geld und schlimmstenfalls das Image. Wer klar, präzise und überzeugend formuliert, schafft die besten Voraussetzungen dafür, dass seine Botschaft verstanden und angenommen wird. Das Seminar bietet ein intensives, individuelles Schreib- und Redigiertraining mit konstruktivem Text-Feedback. So vervollkommnen Sie in einer kleinen Gruppe Ihren Schreibstil für Ihre Medienund Öffentlichkeitsarbeit. Sich klar und verständlich ausdrücken, Komplexes strukturieren, Informationen lesefreundlich formulieren Attraktive und kluge Titelzeilen und Vorspänne finden Eigene Themen kreieren und umsetzen Fremde Texte redigieren, kürzen und verbessern Langweilige Unternehmensinfos in lesenswerte Artikel verwandeln Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit sowie von PR- und Marketingabteilungen Referenten für interne Kommunikation Selbstständige und Existenzgründer Maximal 6 Teilnehmer Dozent Dr. Martin Roos Termin , , von bis Uhr Preis 750 Euro* 13

14 MAI Workshop die eigene Homepage selbst optimal gestalten MAI Eine professionelle Präsenz im Internet aufzubauen, ist eine echte Herausforderung, erst recht bei schmalem Budget. Wer mehr will, als die standardisierten Bausätze einiger Anbieter leisten, muss sich selbst schlaumachen. Viele Dinge sind zu beachten, um die gewünschte zu erreichen und anzusprechen. Das Seminar vermittelt die wichtigsten Grundlagen und Möglichkeiten, um mit überschaubarem Aufwand selbst einen Internet-Auftritt zu gestalten. Die Anforderungen an Usability und Design Die Wahl der richtigen Technik Was unter dem Aspekt Suchmaschinenoptimierung zu beachten ist Die Integration von Social Media und Newsletter-Tools Die optimierte Ansicht für Smartphones Tipps, um Dienstleister für Design und Programmierung zu steuern Feedback zu den von Teilnehmern vorgestellten Websites Online-Beauftragte, PR- und Marketingverantwortliche Selbstständige und Firmeninhaber Maximal 8 Teinehmer Dozent Peter Schink Termine , von bis Uhr Preis 750 Euro* 14

15 MAI PR für Rechtsanwälte und Kanzleien MAI Wenn sich ein Mandant an einen bestimmten Rechtsanwalt wendet, dann oft, weil dieser ihm persönlich als vertrauenswürdig empfohlen wurde. In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie sich bei Ihren n gezielt ins Gespräch bringen und Vertrauen aufbauen. Sie lernen die besten PR-Instrumente für Kanzleien kennen und anwenden. Anhand von Best-Practice-Beispielen überprüfen Sie Ihr eigenes PR-Konzept. Bestandsaufnahme: Was haben Sie zu bieten? Wie stehen Sie bisher da? n: Wer muss von Ihrem Angebot erfahren? Maßnahmencheck: Welche Instrumente passen zu Angebot und Budget? Rankings, Handbücher, Awards & Co.: Ihre Bewertung durch das Publikum Pressearbeit: Expertenstatus aufbauen in Fach- und Publikumspresse Social Media: Von Twitter bis Wikipedia die eigene Persönlichkeit kommunizieren Employer Branding: Mitarbeiter anziehen, die zur Kanzlei passen Eigene Medien: n mit maßgeschneiderten Infos überzeugen PR-Konzeption: Maßnahmen perfekt integrieren Für Marketing verantwortliche Partner von Kanzleien Mitarbeiter von Pressestellen Maximal 12 Teilnehmer Dozent Eva Engelken Termin , von bis Uhr Preis 750 Euro* 15

16 MAI Content-Marketing wie Sie den neuen Trend für Ihr Unternehmen nutzen MAI Verschaffen Sie sich einen Überblick über den neuen Trend, der gegenwärtig die Unternehmenskommunikation und das Marketing weltweit verändert: Was ist Content- Marketing? Wie funktioniert es? Welche Inhalte lassen sich über das Internet und soziale Medien verbreiten, um die Botschaften eines Unternehmens an den Mann zu bringen? Was machen die Vorreiter des Content-Marketings in den USA? Wie erreicht man neue Kunden durch Content-Marketing? Wie nutzt man Facebook, Twitter und Instagram optimal? Nehmen Sie praktische Tipps für Ihr eigenes Unternehmen mit. Überblick: Was ist Content-Marketing und wie funktioniert es? Praktische Beispiele aus verschiedenen Unternehmen Fallbeispiele: Welche Inhalte verbreiten sich über soziale Medien am besten und welche nicht? Wie entwickelt man eine passende Content-Marketing-Strategie? Content-Marketing im B-to-B-Bereich: Vorbilder aus der Praxis Der Kosmos der sozialen Medien und wie man auf die richtigen Verbreitungswege setzt Wie finden Sie die richtigen Partner für Ihre Content-Marketing-Strategie? Content-Marketing und Werbung Geld sparen durch richtige Entscheidungen Verantwortliche für Kommunikation und Marketing, Social-Media-Verantwortliche, Projektverantwortliche Content-Marketing Maximal 8 Teilnehmer Dozent Bernd Ziesemer Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 16

17 MAI Infrastruktur-Kommunikation MAI Die Stromtrasse in der Nähe des Kindergartens, das neue Einkaufszentrum in der Innenstadt, das Windrad in der Kommune Proteste der Anwohner werden zur Gewohnheit, und die Kommunikation wird immer mehr zum erfolgskritischen Faktor bei Großprojekten. Erkenntnisse zum Umgang mit dem Wutbürger Wie lassen sich Konflikte zwischen Bürgern und Unternehmen moderieren? Wie macht man aus Betroffenen Beteiligte? Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übungen anhand von Fallbeispielen Geschäftsführer von Unternehmen der Energie- und Immobilienbranche Geschäftsführer des produzierenden Gewerbes Vertreter von Kommunen und Verbänden Mitarbeiter aus den Bereichen Kommunikation und Marketing, die mit Infrastrukturprojekten betraut sind Dozent Dr. Tasso Enzweiler Termine , von bis Uhr Preis 900 Euro* 17

18 MAI Souveränes Auftreten führen und Führung behalten MAI Die Basis eines souveränen Auftritts sind der bewusste und flexible Umgang mit der eigenen Stimme und der Einsatz einer transparenten und kontextbezogenen Körpersprache. Ein in diesem Sinne geschulter Körper ist in der Lage, bei anderen körpersprachliche Signale oder Verhaltensmuster zu erkennen und sich gegebenenfalls darauf einzustellen. Ein klares und selbstbewusstes Auftreten ermöglicht es, Führung zu übernehmen und auch in heiklen Situationen die Führung zu behalten. Das Seminar richtet sich an alle, die sich in Führungspositionen befinden oder sich in Führungspositionen klarer positionieren wollen. Eigenton Mimik/Gestik und Haltung Eigen- und Fremdwahrnehmung Lesbarkeit von unterschiedlichen Persönlichkeitstypen auf der körpersprachlichen Ebene Umgang mit Störungen und Angriffen (unsachliche Einwürfe, Vielredner, die die Führung übernehmen, respektloser Umgang mit dem Handy während einer Präsentation) Umgang mit Lampenfieber, mentale Vorbereitung auf Präsentationen/Meetings Führungskräfte Alle, die öffentlich auftreten und Reden halten Maximal 6 Teilnehmer Dozentin Marita Breuer Termine , , von bis Uhr Preis 800 Euro* 18

19 MAI Finanz-Kommunikation (I) MAI Was ist bei der Regelkommunikation von Quartalsberichten, Pressekonferenzen und Hauptversammlungen zu beachten? Auf welche Anspruchsgruppen richtet sich die Finanz-Kommunikation? Kann die Finanz-Kommunikation trotz zahlreicher Regularien imagebildend wirken? Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übung anhand von realen Fallbeispielen Leiter Unternehmenskommunikation sowie Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen, die mit Fusionen und Übernahmen, Börsengängen, Kapitalerhöhungen und Bond-Emissionen zu tun haben Maximal 10 Teilnehmer Dozent Dr. Tasso Enzweiler Termine , von bis Uhr Preis 900 Euro* 19

20 JUNI Change-Kommunikation JUNI Change-Kommunikation lässt sich in Zeiten von Social Media nicht mehr umfassend steuern. Gebraucht wird mehr denn je ein dialogorientiertes Navigieren. Und eine Kommunikationsstrategie, die mit Unsicherheiten und Ambivalenzen umzugehen weiß. Welche Strategie ist bei strategischer Neuausrichtung, Einführung neuer Geschäftsmodelle und Kulturwandel die richtige? Wie macht man Betroffene zu Beteiligten? Wie kann Kommunikation die Rolle jener Führungskräfte stärken, die das Scharnier zwischen CEO und Mitarbeiter bilden? Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übung anhand von realen Fallbeispielen Leiter und Mitarbeiter der Unternehmenskommunikation sowie Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen, die mit Change-Prozessen zu tun haben Maximal 10 Teilnehmer Dozenten Dr. Tasso Enzweiler Termine , von bis Uhr Preis 900 Euro* 20

21 JUNI Finanz-Kommunikation (II) Welche Kommunikationsstrategie ist bei Fusionen und Übernahmen (M&A) die richtige? Worauf kommt es bei IPO, Kapitalerhöhung sowie Bond-Emission an? Und welche Besonderheiten treten im Rahmen der Immobilien-Kommunikation auf? JUNI Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übung anhand von realen Fallbeispielen Leiter Unternehmenskommunikation sowie Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen, die mit Fusionen und Übernahmen, Börsengängen, Kapitalerhöhungen und Bond-Emissionen zu tun haben Maximal 10 Teilnehmer Dozent Dr. Tasso Enzweiler Termin , von bis Uhr Ort Georg von Holtzbrinck-Schule,Verlagsgruppe Handelsblatt, Preis 900 Euro* 21

22 JUNI Storytelling Geschichten aus Unternehmen, die sich von selbst verbreiten JUNI Fakten und Zitate reichen nicht aus, um eine Unternehmensbotschaft zu verbreiten. Das gilt nicht nur für die klassischen Medien, sondern vor allem im Internet. Auch Unternehmen und Organisationen brauchen eine Story, wenn sie einen Kommunikationserfolg erzielen wollen. Was zeichnet eine Corporate Story aus? Wie baut man sie auf? Was sind die wesentlichen Stilelemente? Und wie bringt man sie an den Mann? Wie lassen sich die Anforderungen an eine gute Geschichte mit den Zwängen der Unternehmenskommunikation vereinbaren? Was macht eine gute Story in der Unternehmenskommunikation aus? Aufbau und Stilelemente einer guten Corporate Story Issue Management im Unternehmen und Storytelling Storytelling und die Pflichtberichterstattung der Unternehmen Fallbeispiele für gelungenes Storytelling in deutschen Unternehmen Multimediales Storytelling über verschiedene Kommunikationskanäle Vermarktung von Storys über Social Media wie Facebook, Twitter Selbstverbreitung von Storys über das Netz Übung an praktischen Beispielen: Wie wird aus einer simplen Pressemitteilung eine Corporate Story? Verantwortliche Mitarbeiter von Kommunikations- und Presseabteilungen Maximal 8 Teilnehmer Dozent Bernd Ziesemer Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 22

23 JUNI Souveränes Auftreten Gestaltungsund Ausdrucksmöglichkeiten einer Rede oder Präsentation JUNI Die Ausgangsbasis sind eine klare und überzeugende Körpersprache und der richtige und gesunde Sitz der Stimme, die einen fesselnden Vortrag erst möglich machen. Was zeichnet einen lebendigen Vortrag aus? Wie vermeide ich monotones Leiern? Wie kann ich den Zuhörer über die gesamte Zeit meines Vortrags am Ball halten. In allererster Linie müssen die Begeisterung, die innere Überzeugung und das Engagement dem Thema gegenüber rüberkommen. Das erreiche ich durch den gezielten Umgang mit verschiedenen Gestaltungstechniken. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, eigene Präsentationen oder Vorträge vorzustellen und das Erlernte sofort an eigenen Beispielen anzuwenden. Eigenton Haltung Mimik/Gestik Die Performancefläche Möglichkeiten der Betonung: Lautstärke, Tonhöhe/Tontiefe, Pause Stichwortrede Geschäftsführer und Vorstände kleiner und großer Unternehmen Alle, die öffentlich auftreten und Reden halten Maximal 6 Teilnehmer Dozentin Marita Breuer Termine , , von bis Uhr Preis 800 Euro* 23

24 JUNI Leadership & Kommunikation JUNI Zwischenmenschliche Kommunikation bedeutet auch Mehrdeutigkeit von Botschaften im Sende- und Empfangsprozess. Diese zu erkennen und zu steuern wird immer wichtiger. Der Manager wird zum Coach seiner Mitarbeiter, deren Stärken, Schwächen und Führungsbedarf er rasch erkennen muss. So lassen sich auch Mitarbeiter- und Teamgespräche sicherer gestalten und Meetings effektiver führen. Erlernen personenzentrierter Dialogformen nach Carl C. Rogers sowie Gesprächsmethoden nach Friedemann/Schulz von Thun Kommunikationschefs, Abteilungsleiter, Chefredakteure, Ressort- und Projektleiter, Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen Dozent Regine Hinkelmann Termine , von bis Uhr Preis 900 Euro* 24

25 JUNI Intensivtraining Text professionelles Schreiben und Redigieren JUNI Ob Pressemitteilung, Mitarbeiterzeitung, Intranet oder Imagebroschüre Schlüsselmedium ist immer der gut strukturierte und verständliche Text. Egal, ob Sie selbst schreiben oder Texte anderer redigieren: In dem Seminar trainieren die Teilnehmer, Texte nach den Erkenntnissen der modernen Leserforschung optimal aufzubauen und zu formulieren. Am Beispiel selbst verfasster, vorab eingereichter Texte in Verbindung mit kleinen Schreib- und Redigierübungen trainieren Sie stilsicheres, flottes Schreiben und das Überarbeiten von Texten. Schlüsselmedium Text: Was gute Texte leisten und wie schlechte Texte versagen Der gerecht werden Die richtige Struktur herausarbeiten Dramaturgie in Sachtext und erzählerischem Text Wie starke Verben Dynamik in den Text bringen Der kreative Dreh: Regeln beachten und gezielt brechen Stilmarotten erkennen und überwinden Textübung: Die eigene Textkompetenz ausbauen, Sicherheit fürs Schreiben und Redigieren gewinnen Mitarbeiter und Leiter von Pressestellen und PR-Agenturen Maximal 10 Teilnehmer Dozent Christian Bleher Termine , , von bis Uhr Preis 800 Euro* 25

26 September Stakeholder-Management Die Chefs der Unternehmenskommunikation sind neben den CEOs die Einzigen, die die Interessen aller Stakeholder im Blick haben müssen. Da die Ansprüche der Stakeholder massiv gewachsen sind, ist profundes Stakeholder-Management häufig Gebot der Stunde. Doch wie kann man Kommunikationskampagnen stakeholdergerecht planen? Wie geht man mit Kunden im Netz um? Welche Rolle spielen Blogger, Politik und NGOs? Und wie macht man seine Mitarbeiter zu Botschaftern? September Theoretische Wissensvermittlung und praktische Übung anhand von realen Fallbeispielen Pressesprecher, Kommunikationschefs, Marketing- und PR-Mitarbeiter Dozent Dr. Tasso Enzweiler Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 26

27 September Kommunikationsmix Print, Online, Mobile und Social Media in der Unternehmenskommunikation September Um ihre Kunden, ihre Mitarbeiter und die interessierte Öffentlichkeit zu erreichen, müssen Unternehmen heute alle Kommunikationskanäle nutzen. Es gilt der Grundsatz: Die Adressaten dort abholen, wo sie am besten zu erreichen sind. Doch der Kommunikationsmix birgt viele große Herausforderungen: Welche Kanäle soll man bedienen? Wie lassen sich die verschiedenen Kommunikationskanäle möglichst effizient und aus einer Hand beschicken? Wie funktioniert medienübergreifende Kommunikation in der Praxis? Wie richtet man einen Newsroom ein, und wie funktioniert er optimal? Übersicht über die wichtigsten Kommunikationskanäle und Social-Media-Plattformen Wie nutzen andere Konzerne verschiedene Kanäle in der externen und internen Kommunikation (Best Practice)? Medienübergreifende Kommunikation von der Planung bis zur Umsetzung Wie findet man den richtigen Kommunikationsmix für sein Unternehmen? Issue-Management in der Unternehmenskommunikation Wie organisiert man einen Newsroom von der Change-Communication bis zum Betrieb? Leiter von Kommunikationsabteilungen und Pressestellen, Verantwortliche interne und externe Kommunikation, Projektverantwortliche Newsroom Maximal 8 Teilnehmer Dozent Bernd Ziesemer Termin , von bis Uhr Preis 900 Euro* 27

Seminare 2015. Kommunikation und Pressearbeit

Seminare 2015. Kommunikation und Pressearbeit Seminare 2015 Kommunikation und Pressearbeit 1 Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten Kasernenstraße 67, 40213 Düsseldorf www.holtzbrinck-schule.de Leitung Peter Brors P.Brors@vhb.de

Mehr

Social Media-Trendmonitor

Social Media-Trendmonitor Social Media-Trendmonitor Wohin steuern Unternehmen und Redaktionen im Social Web? Mai 2014 Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co.

Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media. Marketing und Kommunikation mit Facebook, Twitter, Xing & Co. Social Media w Leistungspakete Leistungspaket 1: Social Media Workshop Um Social Media Werkzeuge in der Praxis effizient nutzen

Mehr

Social Media Krisen. Marcus Strobel

Social Media Krisen. Marcus Strobel Social Media Krisen Marcus Strobel Aufwärmprogramm Social Media Hass & Liebe zugleich Digitale Visitenkarte Gilt für Personen, Unternehmen & Marken Treiber der Entwicklung Wo stehen wir heute? Das Social

Mehr

Kommunikation. Schulungsflyer

Kommunikation. Schulungsflyer Kommunikation Schulungsflyer Praxisorientiertes Kommunikationstraining für Führungskräfte Das praxisorientierte Kommunikationstraining für Führungskräfte basiert auf den Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Leuchtkraft Consulting

Leuchtkraft Consulting Leuchtkraft Consulting Lassen Sie uns gemeinsam Leuchtkraft entfalten. Ich freue mich, dass Sie sich für Leuchtkraft Consulting und meine Arbeit interessieren. Ich habe mehr als zehn Jahre börsennotierte

Mehr

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit

Der PARITÄTISCHE Hamburg Akademie Nord. Öffentlichkeitsarbeit Akademie Nord 76 Fortbildungsprogramm 2015 R Nr.: 1580 Druckreif formulieren, erfolgreich kommunizieren Berichte, Briefe und E-Mails schreiben, die ankommen 08.09.2015 von: 09:00 16:00 Uhr Dozentin: Claudia

Mehr

Unternehmensblogs Strategie, Redaktion, Praxistipps. Ein Überblick. München, 18. Juni 2015 Meike Leopold, IHK München

Unternehmensblogs Strategie, Redaktion, Praxistipps. Ein Überblick. München, 18. Juni 2015 Meike Leopold, IHK München Unternehmensblogs Strategie, Redaktion, Praxistipps Ein Überblick München, 18. Juni 2015 Meike Leopold, IHK München Start Talking Vom Monolog zum Dialog Meike Leopold Journalistin, Expertin für (Online-)PR,

Mehr

Seminare und Workshops

Seminare und Workshops Seminare und Workshops PR, Öffentlichkeitsarbeit und Social Media PR-Wissen praxisnah www.wuttigmedia.de Sehr geehrte Damen und Herren, viele Unternehmen, Firmen und rganisationen wollen in den Medien

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende

Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienschaffende Schreiben für Print und Online Journalistische Darstellungsformen Sprache und Stil Inhalt und Aufbau: Richtig strukturieren Verständlich

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

An die Kreditgenossenschaften. Forsbach, 06.08.2015. Sehr geehrte Damen und Herren, Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsakademie Raiffeisenstr. 10-16 51503 Rösrath Rundschreiben A206/2015 An die Kreditgenossenschaften Ansprechpartner Abteilung Sven Langner Vertrieb-Training- Coaching

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: social media Was unsere Kunden sagen:» Für uns als 4*Superior Haus ist es wichtig in der großen Social-Media-Welt präsent zu sein und im ständigen Dialog mit unseren Gästen zu bleiben. Die vioma liefert

Mehr

1. Was ist Social-Media? 2. Die 7-Social-Media-Bausteine. 3. Anwendungen. 4. Plattformen. 5. Vorstellung einiger Plattformen

1. Was ist Social-Media? 2. Die 7-Social-Media-Bausteine. 3. Anwendungen. 4. Plattformen. 5. Vorstellung einiger Plattformen Der Unterschied zwischen PR (Public relations) und Social Media ist der, dass es bei PR um Positionierung geht. Bei Social Media dagegen geht es darum zu werden, zu sein und sich zu verbessern. (Chris

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat

Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Ausbildungs-Curriculum PR-Volontariat Beispiel aus Industrieunternehmen: Im Unternehmen ist als grundsätzliches Ziel der Ausbildung definiert worden, dass die Absolventen sich im Anschluss an das Volontariat

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Präsentationstrainings 3. Schreibtrainings 8. Soft Skills for Science 13. Über mich 17

Inhaltsverzeichnis. Präsentationstrainings 3. Schreibtrainings 8. Soft Skills for Science 13. Über mich 17 Seminarkatalog 2015 Inhaltsverzeichnis Präsentationstrainings 3 Erfolgreich präsentieren - für Eilige 4 Erfolgreich präsentieren - Basis 5 Erfolgreich präsentieren - Premium 6 Erfolgreich präsentieren

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Traditionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO) Mit der stetig voranschreitenden Veränderung des World Wide Web haben sich vor allem auch das Surfverhalten der User und deren Einfluss stark verändert. Täglich

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

Lassen Sie sich entdecken!

Lassen Sie sich entdecken! Digital Marketing Agentur für B2B Unternehmen EXPERTISE ONLINE MARKETING IM B2B Lassen Sie sich entdecken! EINE GANZHEITLICHE ONLINE MARKETING STRATEGIE BRINGT SIE NACHHALTIG IN DEN FOKUS IHRER ZIELKUNDEN.

Mehr

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren

WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren WEB 2.0 Personal Recruiting der neuen Generation Gezielte Personalsuche in sozialen Netzwerken wie Xing, Facebook, LinkedIn und Universitäts-Foren Mit welchen Instrumenten betreiben Sie Ihr Personalmarketing?

Mehr

ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN!

ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN! ONLINE PROFILMARKETING GEWINNEN SIE IHRE KUNDEN IM INTERNET WIR VERWIRKLICHEN IHRE ZIELE. LASSEN SIE SICH ÜBERZEUGEN! LOKAL REGIONAL NATIONAL & INTERNATIONAL WERDEN SIE IM INTERNET SICHTBAR FRÜHER GAB

Mehr

Ego-Marketing. Open Summit / Thema: Ego-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink.

Ego-Marketing. Open Summit / Thema: Ego-Marketing / Trainer: Michael Frank Neuhaus / Stand: 24.6.14 / www.adthink. Was versteht man unter? Selbst-Marketing Verwandte Begriffe Personal Branding Online-Reputations-Management http://de.wikipedia.org/wiki/selbstmarketing Definitionen http://de.wikipedia.org/wiki/personal_branding

Mehr

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community.

FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS. Wir positionieren Sie in der Financial Community. FINANCIAL COMMUNICATION CONSULTANTS Wir positionieren Sie in der Financial Community. AdViCE PArTNErS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates

DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates DAS INTERNET IST WIE EINE WELLE: ENTWEDER, MAN LERNT AUF IHR ZU SCHWIMMEN, ODER MAN GEHT UNTER Bill Gates 57 MILLIONEN USER IN DEUTSCHLAND KÖNNEN SICH NICHT IRREN... In nahezu allen Bereichen des täglichen

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Kommunikation für Marken und Medien

Kommunikation für Marken und Medien Kommunikation für Marken und Medien 2011 dot.profil Fakten Firma: Standort: Positionierung: Kernkompetenzen: Themenfelder: Mitarbeiter: dot.communications GmbH (gegründet 2000, inhabergeführt) München

Mehr

Social Media für Unternehmen

Social Media für Unternehmen Berliner Volksbank Unternehmer Campus Social Media für Unternehmen Berlin, 3. November 2011 Social Media für Unternehmen 1 Social Media für Unternehmen 1. Welchen Nutzen bringt der Social-Media-Einsatz?

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL?

FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? FACEBOOK & CO EINSATZ FÜR UNTERNEHMEN SINNVOLL? Martin Sternsberger metaconsulting KONTAKT Martin Sternsberger metaconsulting gmbh Anton-Hall-Straße 3 A-5020 Salzburg +43-699-13 00 94 20 office@metaconsulting.net

Mehr

Geplant im Fachbereich Vertrieb

Geplant im Fachbereich Vertrieb Unsere Inhouse Seminare 2016 1 Geplant im Fachbereich Vertrieb Wo geht es lang? Was macht die Konkurrenz? Welche Trends setzen sich durch? Die Formel für Wettbewerbsfähigkeit lautet Orientierung und Wissen.

Mehr

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation.

Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. Internet Briefing. Social War for Talents. Employer Branding. Namics. Ralph Hutter. Leiter Marketing / Kommunikation. 01. März 2011 Agenda. à Ausgangslage à Übersicht Employer Branding à Social Media und

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU

räber Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Content- und Online-Marketing für KMU marketing internet räber Content- und Online-Marketing für KMU Neue Kunden gewinnen Mit Online-Marketing zum Ziel Gefunden werden und überzeugen Im Jahre 2010 waren rund 227 Millionen Webseiten im Netz

Mehr

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation Ausbildung zum Business Trainer KRÖBER Kommunikation Systemisch ausgerichtete Komplettausbildung für alle, die in Unternehmen Trainings- und Moderationsaufgaben übernehmen wollen. Zielgruppe dieser Ausbildung:

Mehr

Kapitel. Executive Communications

Kapitel. Executive Communications Kapitel Executive Communications 2 Leistungsfelder Corporate Communications Executive Communications Management-Kommunikation, Leadership Profil Inhalt & Form Visualisierung & Gestaltung Person & Auftritt

Mehr

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert

Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind jung, kreativ und ergebnisorientiert Wir sind StatusGlow - die strategische Werbe- und Designagentur aus Leipzig mit Fokus auf digitale Medien. Wir erschaffen Identitäten für nternehmen, Produkte

Mehr

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN VORTRÄGE UND WORKSHOPS MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN Vom alltäglichen Wahnsinn, sinnlosen Handlungen und irrsinnigen Situationen in deutschen Unternehmen und wie High Potentials und junge Führungskräfte

Mehr

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing

Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Familienurlaub goes Web 2.0 Trends & aktuelle Entwicklungen im Online Marketing Thomas Hendele Hotelfachmann & Tourismusfachwirt (IHK) seit 3 Jahren selbstständig seit 8 Jahren beratend tätig seit 10 Jahren

Mehr

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen

So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen So kommen Sie in die Medien individueller Crash-Kurs für kleine Unternehmen PR-Erfolge mit kleinem Budget Als Selbständiger und Inhaber eines kleinen Unternehmens brauchen Sie Publicity Berichte in den

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

PR in der Lokalpolitik Planungen, Maßnahmen offline und online. mit. Nadja Bungard PR-Beraterin (DAPR) mondpropaganda. 24. Januar 2015 RED MEDIA DAY

PR in der Lokalpolitik Planungen, Maßnahmen offline und online. mit. Nadja Bungard PR-Beraterin (DAPR) mondpropaganda. 24. Januar 2015 RED MEDIA DAY PR in der Lokalpolitik Planungen, Maßnahmen offline und online. mit Nadja Bungard PR-Beraterin (DAPR) mondpropaganda 24. Januar 2015 RED MEDIA DAY Folie 1 Presse-Erklärungen gelten unter Linken als schärfste

Mehr

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web

SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013. Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web SOCIAL MEDIA TRENDMONITOR 2013 Kommunikationsprofis, Journalisten und das Web Social Media-Trendmonitor Inhalt Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz Der Social Media-Trendmonitor

Mehr

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren 01.04.2015 Mit dem richtigen Targeting finden Sie auf Facebook viele potenzielle Kunden Es ist einer der großen Mythen auf Facebook: Leads

Mehr

Warum sprichst Du als Markenexperte eigentlich über Industrie 4.0 und digitale Geschäftsprozesse was bedeutet Mittelstand 4.0 in Deiner Arbeit?.

Warum sprichst Du als Markenexperte eigentlich über Industrie 4.0 und digitale Geschäftsprozesse was bedeutet Mittelstand 4.0 in Deiner Arbeit?. Ralf Hasford Was bedeutet Mittelstand 4.0 in meiner Arbeit Industrie 4.0, Mittelstand 4.0 oder Mittelstand digital? Mittelstand 4.0 ach es ist ein Graus mit den Arbeitsbegriffen rund um den Zusatz 4.0.

Mehr

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter

Social Media. Die digitale Mundpropaganda. von Kay Winter Social Media Die digitale Mundpropaganda von Wer wir sind Jung, sympathisch und authentisch Gründung im Jahr 2011 als Johannes Mayer & GbR 2012 Einzug in die Innovationsfabrik Heilbronn (IFH) 2013 Umzug

Mehr

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung

Deutscher PR-Tag 2005. Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Deutscher PR-Tag 2005 Panel VI: Trends interne Kommunikation in Zeiten der Veränderung Einführung Normalfall Change interne Kommunikation als Motor des Wandels Dr. Jutta Rosenkranz-Kaiser Rosenkranz &

Mehr

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014

SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL. Frankfurt, 08.01.2014 SOCIAL MEDIA ALS AKQUISETOOL Frankfurt, 08.01.2014 WAS IST SOCIAL MEDIA? UND SOLLTE ICH MICH DAFÜR INTERESSIEREN? Seite 2 Was ist Social Media? Als Social Media werden alle Medien verstanden, die die Nutzer

Mehr

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche?

PR-Trendmonitor 2011. Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor 2011 Zwischen Social Media, Apps und klassischer Pressearbeit: Wohin treibt die PR-Branche? PR-Trendmonitor Inhalt: Untersuchungsansatz Themenschwerpunkte Ergebnisse Seite 2 Untersuchungsansatz

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015

SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS. Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 SOCIAL MEDIA-MARKETING IM TOURISMUS Chancen nutzen, Neue Zielgruppen erreichen! Oberschwaben-Tourismus, 13.10.2015 2 Agenda Workshop 3 1. Vorstellung 2. Übersicht über Social Media Marketing Was bedeutet

Mehr

www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor

www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor www.medienkontor.net twitter.com/medienkontor * Kreative Kooperationen So vielseitig wie unsere Kunden ist auch das Team des MEDIENKONTORs. Als Journalisten, Pressesprecher und Grafiker haben wir die nötigen

Mehr

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE KICK-OFF-SEMINAR Eine Seminarreihe des AGV in sechs Modulen zum Thema professionelle Kommunikation. Ein Kooperationsprojekt: Seite 2/5 Es fällt Unternehmen immer schwerer, ihren Marken, Produkten und Dienstleistungen

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

Suchmaschinen-Marketing pr nord. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind.

Suchmaschinen-Marketing pr nord. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind. Suchmaschinen lieben Text. Eine Disziplin, in der wir schon lange sehr gut sind. 3 Suchmaschinen-Marketing. 4 Suchmaschinen. Facts. 5 Wie funktioniert Suchmaschinen-Optimierung? 6 Der erste Schritt. Analyse

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Sie wollen sich oder Ihr Unternehmen in die Medien bringen? Das können Sie tun, damit Ihre Pressearbeit ankommt

Sie wollen sich oder Ihr Unternehmen in die Medien bringen? Das können Sie tun, damit Ihre Pressearbeit ankommt Sie wollen sich oder Ihr Unternehmen in die Medien bringen? Das können Sie tun, damit Ihre Pressearbeit ankommt Als Unternehmer oder Unternehmerin brauchen Sie gute Presse, damit Kunden auf Ihre Produkte

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

Social Media im Unternehmen

Social Media im Unternehmen Zur Person und zur JP DTM Hammer Management Seminar 5. Dezember 2012 Studium an der Universität Dortmund und Ceram Sophia Antipolis Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Promotion an der TU Dortmund Lehrstuhl

Mehr

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation

Vorstellung unserer Dienstleistungen. Unternehmenspräsentation Vorstellung unserer Dienstleistungen Unternehmenspräsentation SmartcheckDeutschland eröffnet dialogbereiten und weltoffenen Unternehmen die gesamte Klaviatur der digitalen Kommunikationsmöglichkeiten.

Mehr

social media Guidelines

social media Guidelines social media Guidelines Ein Leitfaden der ZBW für den Umgang im Social Web Stand: Mai 2011 Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft Leibniz Information Centre for Economics 2 Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Mehr

Kommunikation 10. Grundlagenseminar für Volontäre in Pressestellen

Kommunikation 10. Grundlagenseminar für Volontäre in Pressestellen Kommunikation 10. Grundlagenseminar für Volontäre in Pressestellen Dieses Seminar wendet sich an Volontäre in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die das Pflichtprogramm von Pressemeldung bis Pressekonferenz

Mehr

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich

Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen. FHNW und UniBE im Vergleich Planung und Umsetzung von Social Media für Hochschulen FHNW und UniBE im Vergleich Ausgangslage FHNW Videos Fotos Online- Medien Ton Blogs Micro- Blogs Nachricht Daten Soziale Netzwerke Chat SMS Meinung

Mehr

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden:

violetkaipa Fotolia.com Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: PR-Gateway Studie Zukunft der Unternehmenskommunikation violetkaipa Fotolia.com November 2012 Adenion GmbH/PR-Gateway.de Texte und Grafiken dürfen unter Angabe der Quelle übernommen werden: ADENION GmbH

Mehr

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de

Wir kümmern uns darum, dass man über Sie spricht. www.mundo-marketing.de www.mundo-marketing.de Ihr Erfolg tun Sie etwas dafür Nehmen Sie Kurs auf Erfolg Die Kunst des Marketings: Heute etwas tun, um auch morgen noch erfolgreich zu sein. Frischer Wind in Ihrer Kommunikation:

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Umgang mit hoher Arbeitsbelastung, Druck und individuellem Stresserleben (2-tägig)

Umgang mit hoher Arbeitsbelastung, Druck und individuellem Stresserleben (2-tägig) Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. Anti-Stress- und Resilienz-Training, Erhöhung der Widerstandskraft: Umgang mit hoher Arbeitsbelastung, Druck und individuellem Stresserleben

Mehr

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING.

WEB... DESIGN. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. WEB.... SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG. MARKETING. ÜBER UNS WEB SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG MARKETING Webdesign und Suchmaschinenoptimierung sind zwei Komponenten, die sich hervorragend ergänzen und maßgeblich

Mehr

Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer

Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer Social Media - Herausforderung und Chance Impulsvortrag von Sascha Dinse, Diplom-Soziologe und Sozialvernetzer Das Internet ist nur ein Hype Bill Gates, Gründer von Microsoft, 1993 Wirklich? Was lernen

Mehr

Checkliste zur Planung einer Webseite

Checkliste zur Planung einer Webseite Checkliste zur Planung einer Webseite Eine neue Webseite ist immer ein spannendes Unterfangen. Egal, ob es Ihre erste oder zehnte Webseite ist. Das Gefühl, wenn die Webseite endlich fertig und live im

Mehr

Bernd Fuhlert - Vorstand Revolvermänner AG

Bernd Fuhlert - Vorstand Revolvermänner AG Rufmord im Netz Wie ich mich als Person dagegen schützen kann! BvD e. V. Verbandstage 2015 Berlin, 12. Mai 2015 Bernd Fuhlert - Vorstand Revolvermänner AG Als Branchenpionier schützen und stärken wir seit

Mehr

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter

SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP. Social Media & Fotografie. Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter SOCIAL MEDIA & PHOTOGRAPHY BOOTCAMP Social Media & Fotografie Workshop für Unternehmer & Mitarbeiter Social Media & Mobile Photography Bootcamp. Lernen von den Profis. Dieses 2-tägige Social Media & Mobile

Mehr

Online-Marketing mit Herz und Seele

Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Online-Marketing mit Herz und Seele Die Heise Media Service GmbH & Co. KG betreut und berät seit dem Jahr 2001 Kunden aus ganz Deutschland, wenn es um die Darstellung

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen

Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wieso Kollaboration? Wir haben doch schon ein Wiki! Über die Digitale Vernetzung in Unternehmen Wiki ist eine schöne Insel. Aber einsam. {{Begriffsklärungshinweis}} Ein '''Wiki''' ([[Hawaiische Sprache

Mehr

ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision

ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision ONLINE MARKETING SOLUTIONS AG marketing meets vision WAS UNS AUSMACHT Einer der führenden deutschen Anbieter im Bereich Online-Marketing Messbare Methoden und transparente Online-Dienstleistungen Erfahrung

Mehr

Texten fürs Web: Wer, was, wie?

Texten fürs Web: Wer, was, wie? Texten fürs Web: Wer, was, wie? Wer sich um Texten fürs Web kümmern sollte. Was Sie unbedingt tun müssen, um Leser online zu vertreiben. Wie Sie es besser machen. e 1/15 Wer sind Ihre Zielgruppen? An wen

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

Content als tragende Säule Ihres Onlineauftritts Suchmaschinenoptimierung wird zum Tagesgeschäft in der Marketingabteilung

Content als tragende Säule Ihres Onlineauftritts Suchmaschinenoptimierung wird zum Tagesgeschäft in der Marketingabteilung Content als tragende Säule Ihres Onlineauftritts Suchmaschinenoptimierung wird zum Tagesgeschäft in der Marketingabteilung content.de AG Dr. Arne-Christian Sigge Agenda Warum? Wo? Wie? Wie (nicht)? Was

Mehr

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC

SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC SOCIAL MEDIA AGENTUR INGO MARKOVIC DIE AGENTUR Wir sind eine inhabergeführte Agentur und haben uns auf die Beratung und Betreuung von Privatpersonen, Personen des Öffentlichen Lebens und lokalen Unternehmen

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Seminarangebot von mfm menschen für medien. September 2015

Seminarangebot von mfm menschen für medien. September 2015 Seminarangebot von mfm menschen für medien September 2015 Unsere Seminare im September PM 23. Sept. Pressemitteilungen schreiben Unser Klassiker. Wir zeigen Ihnen, wann eine Pressemitteilung sinnvoll ist

Mehr

Praxis Systemische Beratung aus dem FF

Praxis Systemische Beratung aus dem FF Programm 2010 Praxis Systemische Beratung aus dem FF Kasseler Str.19 34123 Kassel Tel.: 0561 9532836 www.systemische-beratung-aus-dem-ff.de www.sbadff.de Herzlich Willkommen bei systemische Beratung aus

Mehr

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek.

Claudia Hilker. Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft. Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek. Claudia Hilker Erfolgreiche Social-Media-Strategien für die Zukunft Mehr Profit durch Facebook, Twitter, Xing und Co. HIBibliothek Ende international Inhalt Einleitung 11 Über dieses Buch 13 Vorwort :

Mehr

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU

Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Effiziente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für KMU Agenda Was ist PR / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit? Welche PR-Instrumente gibt es? Was kann PR für KMU leisten? Worauf kommt es an, damit Ihre PR

Mehr

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt

Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Kultur Tourismus Wirtschaft Wissenschaft Münsterland- Tourismus-Akademie in Telgte und Steinfurt Seminare 2015 kompetenzen aufbauen & stärken Ihr Unternehmen ist so gut, wie Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr