Fach-Information Abrechnungshilfe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fach-Information Abrechnungshilfe"

Transkript

1 Fach-Information Abrechnungshilfe Da Wärmemengenzähler (WMZ) Energie in kwh (Kilowattstunden) oder in MWh (Megawattstunden) anzeigen (je nach Gerätetyp), bitte folgenden Umrechnungsfaktor beachten 1 MWh 1000 kwh, 1 kwh 0,001 MWh. Die Nachkommastellen der MWh-Anzeige entsprechen den Kilowattstunden. Die Erläuterung der einzelnen Formulare 1. Formular Kontrollkarte Dieses Formular (Karte) wird entweder am Messgerät (Wärmezähler, Wasserzähler) oder in der Nähe der Messgeräte angebracht (aufbewahrt). Es dient dazu, bei der jährlichen Ablesung den Verbrauch festzuhalten, 1.1. damit dieser als Basis für das nächste Jahr sofort zu ersehen ist, und 1.2. dokumentiert und quittiert wird durch die Unterschriften des Ablesenden und des Nutzers (z. B. der Mieter). Dieses Formular stellt sicher, dass es im Rahmen der Heiz- und Wasserkostenabrechnung nicht zu Streitigkeiten kommt in Bezug auf das Verbrauchsergebnis. 2. Formular Heizkostenaufstellung Aufstellung der Gesamtkosten Mit diesem Formular werden jährlich einmal die gesamten Kosten erfasst, die durch den Betrieb der Heizungsanlage während der Heizperiode entstanden sind und gemäß der gesetzlichen Vorschriften abgerechnet werden dürfen. Diese Kosten werden aufgeteilt gem. der Vorgabe durch das Formular in Brennstoffkosten und Heiznebenkosten. Die Summe der so ermittelten Heizkosten (Summe Heizkosten) wird zwecks der gesetzlich vorgeschriebenen Aufteilung in das Formular Abrechnungsdaten-Aufteilung der Gesamtkosten, Blatt 1, übertragen. Das Formular Heizkostenaufstellung Aufstellung der Gesamtkosten ist eine so genannte Arbeitsunterlage und verbleibt immer beim Abrechner. 3. Formular Aufteilung der Gesamtkosten In diesem Formular werden alle festen und veränderlichen Daten zusammengefasst, die dann Eingang finden in die eigentliche Heiz- und Wasserkostenabrechnung. Anschließend wird, den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend und den darauf aufbauenden Vereinbarungen, mit dem Verwalter/Betreiber der Anlage die Aufteilung der Gesamtkosten durchgeführt in die so genannten a) Grundkostenanteile (Basis in der Regel m 2 -Wohnfläche) und b) Verbrauchskostenanteile (Basis -, MWh/kWh-Verbrauchsanzeigen der Messgeräte). Dabei geht die Aufteilung der Gesamtkosten Heizung und Gesamtkosten Warmwasser folgendermaßen vor sich 3.1. Von Blatt 2 Heizkostenaufstellung wird der -Betrag aus Spalte E Summe Heizkosten nach Blatt 1 in die Spalte G Summe Heizkosten (von Bl. 2) übertragen. Daraufhin beginnt die Ermittlung der anteiligen Warmwasser-Aufbereitungskosten, sofern das Warmwasser in Form einer verbundenen Anlage über einen Wärmetauscher im Rahmen der Zentralheizungsanlage erwärmt wird. Diese Kostenermittlung basiert auf einer gesetzlich anerkannten Methode gem. DIN 4713 und wird in Spalte H Ermittlung Warmwasser nach DIN 4713, Teil 5 durchgeführt und im folgenden beschrieben Allmess GmbH Am Voßberg 11 D Oldenburg i.h. Telefon ( ) Telefax ( ) info allmess.de Zertifiziertes Unternehmen nach DIN ISO 9001 Reg.-Nr. 468 QM mit staatlich anerkannten Prüfstellen WM 5 für Messgeräte für Wasser KM 1 für Messgeräte für Wärme Änderungen vorbehalten Technischer Stand April 2003 P /03

2 Hierbei wird zuerst ermittelt, mit welcher Temperatur das Warmwasser aufbereitet und ins System eingespeist wird. Eintragung Warmwassertemperatur Dann wird der Warmwasser-Gesamtverbrauch der Liegenschaft aus Spalte F in übernommen und eingetragen in Gesamtverbrauch der Liegenschaft Aus der Tabelle auf der Rückseite des Formulares wird gemäß Spalte Heizöl nach DIN Teil 2 (weil die Beispiel-Anlage mit Heizöl betrieben wird) aus dem Bereich Brennstoffbedarf Bt bei Solltemperatur Warmwasser in, Spalte 55 der Wert 11,6 Ltr. (1) hinter das x (1,, kg) auf der Vorderseite eingetragen. Aus der Multiplikation ergibt sich nunmehr der Brennstoffverbrauch in Litern für die Warmwassererzeugung. Der Brennstoffverbrauch Warmwasser wird nun in Relation gesetzt zum Verbrauch in der Abrechnungsperiode aus der Spalte, Blatt 2 (Heizkostenaufstellung). Daraus ergibt sich der Anteil in % des Gesamtverbrauchs in Spalte H, Blatt 1. Dieser %-Satz ist gleichzeitig der %-Satz von den Gesamtkosten und wird in das Feld % von den Gesamtkosten eingetragen. Nunmehr wird dieser %-Satz auf die Gesamtkosten aus Spalte G Summe Heizkosten angewendet und daraus der Gesamtbetrag in für die Warmwasserbereitung ermittelt Nach diesen Rechengängen zur Kostenermittlung,,Warmwasser" kann jetzt auch der Betrag Gesamtkosten Heizung in Spalte G dadurch ermittelt werden, dass von dem Betrag Summe Heizkosten der Betrag Gesamtkosten Warmwasser abgezogen wird. Anschließend erfolgt die Aufteilung der Gesamtkosten Heizung und Gesamtkosten Warmwasser nach den vereinbarten Schlüsseln % Grundkosten und % Verbrauchskosten aus Spalte E bzw. Spalte F. 4. Formular Heizkosten-Einzel-Abrechnung Dieses Formular enthält nun die eigentliche Heiz- und/oder Warmwasserkostenabrechnung und wird dem Nutzer (Mieter) übermittelt. Daraus ergeben sich für diesen Nachzahlungen oder Guthaben, die ihm zu erstatten sind. Wichtig hierbei ist, dass aufgrund der gesetzlichen Anforderungen sowohl sämtliche Kosten noch einmal aufzuführen sind als auch der Ermittlungsgang zur Errechnung des Warmwasserkostenanteils wiederholt wird. Die Summe der Gesamtkosten wird in das Feld,,Aufteilung der Gesamtkosten übertragen. Dann wird weitergerechnet gemäß dem,,rechengang für Ihre Heizkostenabrechnung. Alle die hierfür benötigten Daten der Grund- und Verbrauchskosten, m 2 -Wohnflächen der Liegenschaft und der Nutzer, Verbrauchseinheiten der Messgeräte wiederum für die Liegenschaft und die einzelnen Nutzer, Vorauszahlungen der Nutzer usw. findet der Abrechner in dem Blatt 1 Abrechnungsdaten-Aufteilung der Gesamtkosten. Sonderfälle wie z. B. Abrechnungen bei Nutzerwechsel sind auf der Rückseite des Abrechnungsformulars erläutert.

3 Erläuterungen und Basisdaten zum Abrechnungsbeispiel 1. Liegenschaftsdaten 1.1 Mehrfamilienhaus mit 6 Wohnungen Nutzeinheiten 1.2. Gesamt-Wohnfläche 580 m Zentral-Heizungsanlage kombiniert mit Brauch-Warmwassererzeugung Brennstoff Leichtes Heizöl (EL) 1.4. Durchschnittliche Brauchwassertemperatur Gesamtwärmeverbrauch kwh 1.6. Gesamtwarmwasserverbrauch Brennstoffkosten 8.315, Heiznebenkosten 421,10 2. Nutzerdaten 2.1. Nutzeinheit (Wohnung) 110 m Technische Ausrüstung zur Verbrauchserfassung Heizungswärme Wärmemengenzähler1 x / NE Warmwasser Warmwasserzähler 2 x / NE Verbrauch Warmwasser 39 Wärme kwh Vorauszahlung 1.400,00 NE Nutzereinheit

4 Geräte-Typ Geräte-Nr. Kontrollkarte für Allmess Wärmezähler / Kalt- oder Warmwasserzähler Jahr der Erstbeglaubigung Wärmezähler INTEGRAL - MK Multisensor Jahr der Nachbeglaubigung 2005 Datum der Unterschrift Unterschrift Jahr Anzeige Ablesung Ableser Nutzer lehmann Dabelstein lehmann Dabelstein Erläuterungen Nichtzutreffendes bitte streichen Bei Verbrauchsanzeigen Wärmezähler MWh/kWh, bei Wasserzählern. Eintragung von rechts nach links!

5 A B D E F G H Abrechnungsdaten Aufteilung der Gesamtkosten HAUSHEiM Zufriedenhausen Säckelweg Zufriedenhausen Fortschrittstraße Zufriedenhausen Fortschrittstraße , Verwalter/Betreiber Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. Liegenschaftsdaten PLZ, Ort, Straße, Nr. Gesamt-Wohnfläche in m 2 für Heizung Gesamt-Wohnfläche in m 2 für Warmwasser Nutzer-/Abnehmerdaten Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. Wohnfläche in m 2 für Heizung ❶ Einzugsdatum ❸ Wohnfläche in m 2 für Warmwasser ❶ Auszugsdatum Geleistete Vorauszahlung ❷ Gradzahltage ❶ Heizung neuer Stand MWh/kWh Verbrauch laut Wärmemengenzähler Nr. 82/4711 Einbaujahr 2000 alter Stand MWh/kWh Aufteilung der ❶ Gesamtkosten 30 % als Grundkosten Verbrauch MWh/kWh Gesamtverbrauch 70 % als Verbrauchskosten der Liegenschaft MWh/kWh Warmwasser Verbrauch laut Wärmemengenzähler ❶ neuer Stand minus alter Stand Summe Heizkosten (von Bl. 2) Gesamtkosten Heizung ❶ davon davon % Grundkosten % Verbrauchskosten Gesamtkosten Warmwasser ❷ davon davon Abrechnungs-Nr. Abrechnungszeitraum Abrechnung erstellt am 82/4711 Warmwasserverbrauch in Aufteilung der ❷ Gesamtkosten Nr. Nr. Nr. Nr. Einbaujahr Einbaujahr Einbaujahr Einbaujahr Aufteilung der Gesamtkosten % Grundkosten % Verbrauchskosten Ermittlung Warmwasser nach DIN 4713, Teil 5 Warmwassertemperatur Gesamtverbrauch der Liegenschaft ❶ x (l,, kg) (l,, kg) % des Gesamtverbrauchs; % von Gesamtkosten Für die Richtigkeit und Belegbarkeit bis % als Grundkosten Gesamtverbrauch % als Verbrauchskosten der Liegenschaft Kostenart Betrag Betrag Betrag 2.174, ,51 593,92 890,88 Ort Datum Unterschrift , , , , , , Rechnungsort vom Röhrich ! 8.734,10 INSTALLATION SERVIE!!!! Blatt 1

6 Auszug aus DIN 4713 Teil 5 Tabelle 1 Brennstoffbedarf B t für die Erwärmung von 1 Wasser von 10 auf Solltemperatur Warmwasser in Brennstoff-Einheiten (bei mittlerer Wirkungsgrad-Ziffer 45) Heizwert 1 ) Brennstoffbedarf Bt Brennstoff Hu Brennstoff- bei Solltemperatur in kwh je Einheit Warmwasser in Brennstoff-Einheit Heizöl nach DIN Teil 2 EL 10 1 Ltr 9,1 10,4 11,6 12,9 7,9 11,6 13,1 14,7 16,4 L Erdgas bis 10,1 8,9 10,2 11,6 12,9 nach VDI *) Blatt 1 Tafel 14 9,42 9,6 11,1 12,4 13,8 H bis 11,86 7,8 8,7 9,8 10,9 4,2 21,6 24,7 27,6 30,7 A Stadtgas bis 4,9 18,4 21,1 23,8 26,2 nach VDI *) Blatt 1 Tafel 14 4,42 20,4 23,3 26,2 29,3 B bis 5,23 17,3 19,8 22,2 24,7 1 8,02 11,3 12,9 14,4 16 Brechkoks nach VDI 20672) 2 7,8 1 kg 11,6 13,3 14,9 16,4 Blatt 1 Tafel , ,8 15,6 17,3 1) Zwischenwerte können durch Interpolation ermittelt werden. *) Betriebs-Kubikmeter Erläuterungen E F ❶ Hier ist die beheizte Wohnfläche gemeint. ❷ Nur Vorauszahlung für Heizung und/oder Warmwasser. ❸ Des betreffenden ausgezogenen oder des eingezogenen Nutzers Mieter. ❶ Für Grundkosten zwischen 30 % und 70 %. Für Verbrauchskosten zwischen 70 % und 30 %. ❶ Verbräuche der jeweiligen installierten Wasserzähler eintragen. F F ❷ Für Grundkosten zwischen 30 % und 50 %. Für Verbrauchskosten zwischen 70 % und 50 %. ❸ Weitere Methoden gemäß Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten (kann beim Bundesministerium für Wirtschaft, Referat Presse und Information, Villemombler Straße 76,53123 Bonn, angefordert werden).

7 A B Heizkostenaufstellung Aufstellung der Gesamtkosten HAUSHEiM Zufriedenhausen Säckelweg Zufriedenhausen Fortschrittstraße 10 Verwalter/Betreiber Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. Liegenschaftsdaten PLZ, Ort, Straße, Nr. Aufstellung der Gesamtkosten❶ Brennstoffkosten Brennstoffrest vom Vorjahr Brennstoffkauf in der Abrechnungsperiode X Öl/l Erdgas Erdgas Stadtgas Stadtgas Koks Fernwärme Strom kwh kwh kg MWh/kWh kwh Rechnung vom Menge Betrag in Gesamt in , 9.820, 8.500, 8.100, 1.251, , , ,56 Blatt 2 Bitte unbedingt ankreuzen! Summe Brennstoffrest am Ende der Abrechnungsperiode , 6.900, , ,77 Verbrauch in der Abrechnungsperiode , 8.313, 8.313, D E Heiznebenkosten Rechnung vom Betrag in Betriebsstrom (Pumpe, Brenner, Licht), falls kein getrennter Zähler, Pauschalanteil vom Gemeinschaftsstrom Immissionsmessung Kesselreinigung Brennerwartung Bedienungskosten (nur, wenn Rechnung vorliegt) Kosten der Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung Kosten der Abrechnung sonstige umlagefähige Heiznebenkosten lt. Mietvertrag Summe Heiznebenkosten Summe Heizkosten ❶ (zur Verteilung nach Bl. 1, Spalte G ) sonstige Betriebskosten (Kaminfeger) Gesamtkosten Mehrwertsteuerausdruck ja nein , , , , ,50 421,10 421, ,10 Erläuterungen B ❶ lt. Heizkostenverordnung bzw. Neubaumietenverordnung und DIN 4713 E ❶ wird übertragen nach Blatt 1 Abrechnungsdaten Aufteilung der Gesamtkosten, Spalte G Summe Heizkosten Für die Richtigkeit und Belegbarkeit Ort Datum Unterschrift Zufriedenhausen Bleischmidt HAUS HEIM

8 Fortsetzung Die Preise gelten für eine Wartungsdienst-, bzw. Abrechnungssaison, max. für 12 Monate. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste werden die bisherigen Preise ungültig. Die Terminbenachrichtigungen erfolgen per Hausaushang, Ausnahme A 1. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers. Änderungen vorbehalten. Abrechnungsgrundlagen Abrechnungszeitraum vom Erste Ablesung im Monat Eigentumswohnungen X Mietwohnungen Gewerbliche Nutzung eines Jahres Juni 30 mit öffentlichen Mitteln geförderter Wohnungsbau frei finanzierter Wohnungsbau Heizung-Umlage Warmwasser-Umlage Grundkosten % Schlüssel % m 2 Wohn-/Nutzfläche 70 m 2 % Schlüssel % Schlüssel 40 MWh/kWh 60 bis / Jahr Die Umlage der Wartungsdienstgebühren auf die Abnehmer/Nutzer erfolgt automatisch innerhalb der Heizkostenabrechnung.

9 Abrechnung erstellt am Abrechnungszeitraum Versorgungszeitraum Heizung/Warmwasser Liegenschaft/Nutzer Herr/Frau/Firma (Name, PLZ, Ort, Straße, Nr.) H. Fröhlich Fortschrittstraße Zufriedenhausen Diese Abrechnung wurde erstellt aufgrund der Angaben der Hausverwaltung und der ermittelten Ableseergebnisse. Zahlungen u. Rückfragen nur bei der Verwaltung/Betreiber 8.734,48 Heizkosten-Einzel-Abrechnung 82/4711 Abrechnungs-Nr. Abgerechnet durch (Bei Rückfragen stets angeben) Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten/Datum Menge Betrag Ltr. kg Anfangsbestand Lieferungen Restbestand Verbrauch Summe Brennstoffkosten , ,77 Fa. NSTALLAT ON SERV E Zählerring Rechnungsort Heiznebenkosten Datum Betrag Übertrag Verbrauch Betriebsstrom lmmissionsmessung Kesselreinigung Brennerwartung Bedienungskosten Kosten der Verwendg. von Messgeräten Abrechnungskosten Sonstige umlagefähige Kosten Summe Heizkosten Summe Gesamtkosten Aufstellung der Gesamtkosten von Abnehmer-Abrechnung Rechengang für Ihre Heizkostenabrechnung Betrag Gesamteinheiten Betr. pro Einheit x Ihre Einheiten Ihr Kostenanteil Mieterwechselberechng , X , 1.251, , 3.514, , 3.302, , 3.002, , 2.758, , 8.313, , 8.313, Gesamtkosten Heizung davon % verteilt als Grund-Kosten 2.174,79 m 2 Wohnfl. x m 2 Einheiten davon 70 % verteilt als Verbrauchs-Kosten 5.074, wärmezähler 0, , ,84 x kwh Einheiten Gesamtkosten Warmwasser 1.484,80 davon 40 % verteilt als Grund-Kosten 593, m 2 Wohnfl. 1, ,64 x m 2 Einheiten davon 60 % verteilt als Verbrauchs-Kosten 890, wärmezähler 2,767 39,00 107,91 x Einheiten Sonderkosten Einzelabnehmer 3, , , 116,43 14,75 38, 148,40 103, , ,48 Sonstige Betriebskosten Ermittlung Warmwasserkosten nach DIN 4713, Teil Tabelle 1, Wassertemperatur zutreffendes ankreuzen x (L,, kg) 3.735,2 (L) 17 % vom Gesamtverbrauch , , ,86 Spar Zahl AG BLZ Kto.-Nr. % von Gesamt-Brennstoffkosten Verwalter/Betreiber (Name, PLZ, Ort, Str., Nr.) Bankverbindung HAUS HE M Zufriedenhausen Säckelweg X Ihre Gesamtbetriebskosten Nutzerwechselkosten Zwischenablesung Ihre Gesamtkosten Ihre Vorauszahlung Guthaben Nachzahlung 1.373, , ,- 26,11 Enthaltene MwSt.

10 Abrechnungsmodus Nutzerwechsel bei Zwischenablesung Wärmezähler und Wasserzähler 1. Heizkosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach m 2 Wohnfläche und Gradzahltagen gem. der Nutzungsdauer in Monaten und Tagen gemäß nebenstehender Tabelle. Anzahl Gradzahltage Nutzungsdauer x m 2 Wohnfläche Ihre Anzahl Gradzahltage Versorgungszeitraum m 2 Wohnfläche für die Nutzer-Grundkostenberechnung Die Verbrauchskostenberechnung erfolgt nach dem Ableseergebnis. 2. Warmwasserkosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach anteiliger Nutzungsdauer m 2 Nutzereinheit Ihre m 2 Wohnfläche für die Nutzer- 12 Monate Versorgungszeitraum Grundkostenberechnung Monate Ihre Nutzungsdauer Die Verbrauchskostenberechnung erfolgt nach dem Ableseergebnis. Abrechnungsmodus Nutzerwechsel ohne Zwischenablesung Wärmezähler und Wasserzähler 1. Heizungskosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach m 2 Wohnfläche und Gradzahltagen gem. der Nutzungsdauer in Monaten und Tagen gemäß nebenstehender Tabelle. Anzahl Gradzahltage Nutzungsdauer x m 2 Wohnfläche Ihre Anzahl Gradzahltage Versorgungszeitraum m 2 Wohnfläche für die Nutzer-Grundkostenberechnung Die Verbrauchskosten werden gem. den Ableseeinheiten umgelegt. Ihr Nutzeranteil errechnet sich folgendermaßen Anzahl der Gradzahltage Nutzungsdauer kwh Anzahl der Gradzahltage Versorgungszeitraum x Ihre Verbrauchswerte 2. Warmwasser Die Grundkosten und Verbrauchskosten errechnen sich mangels fehlender Zwischenablesung nach der anteiligen Nutzungsdauer, nicht nach Gradtagszahlen Grundkosten m 2 Nutzereinheit 12 Monate Versorgungszeitraum Ihre m 2 Wohnfläche für die Nutzer- Grundkostenberechnung Monate Ihre Nutzungszeitraum Tabelle der Gradtagszahlen gem. DIN 4713, Teil 5, Abs. 5 Anteile je Versorgungszeitraum Nutzerzeitraurn Monate Tag ❶ Monate Tage Monate Tage September 30 1,0 Oktober 80 2,58 November 120 4,0 Dezember 160 5,16 Januar 170 5,48 Februar 150 5,35 5,17 März 130 4,19 April 80 2,66 Mai 40 1,29 Juni 14 0,47 Juli 13 0,42 August 13 0,42 Summe 1000 Summe ❶ Die Tagesbewertung tritt dann zusätzlich ein, wenn der Nutzerwechsel nicht am Ende eines Monats stattfindet. Verbrauchskosten kwh Verbrauchseinheiten Nutzer - Gesamt 12 Monate Versorgungszeitraum Monate Nutzungszeitraum kwh Ihre Verbrauchswerte

11 Geräte-Typ Geräte-Nr. Kontrollkarte für Allmess Wärmezähler / Kalt- oder Warmwasserzähler Jahr der Erstbeglaubigung Jahr der Nachbeglaubigung Datum der Unterschrift Unterschrift Jahr Anzeige Ablesung Ableser Nutzer Erläuterungen Nichtzutreffendes bitte streichen Bei Verbrauchsanzeigen Wärmezähler MWh/kWh, bei Wasserzählern. Eintragung von rechts nach links!

12 A Abrechnungsdaten Aufteilung der Gesamtkosten Verwalter/Betreiber Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. Blatt 1 B Liegenschaftsdaten PLZ, Ort, Straße, Nr. Gesamt-Wohnfläche in m 2 für Heizung Gesamt-Wohnfläche in m 2 für Warmwasser Nutzer-/Abnehmerdaten Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. D E F Wohnfläche in m 2 für Heizung ❶ Einzugsdatum ❸ Wohnfläche in m 2 für Warmwasser ❶ Auszugsdatum Geleistete Vorauszahlung ❷ Gradzahltage ❶ Abrechnungs-Nr. Abrechnungszeitraum Abrechnung erstellt am vom Heizung neuer Stand MWh/kWh Verbrauch laut Wärmemengenzähler Nr. Einbaujahr alter Stand MWh/kWh Aufteilung der ❶ Gesamtkosten % als Grundkosten Verbrauch MWh/kWh Gesamtverbrauch % als Verbrauchskosten der Liegenschaft MWh/kWh Warmwasser Verbrauch laut Wärmemengenzähler ❶ bis neuer Stand Nr. Nr. Nr. Nr. minus Einbaujahr Einbaujahr Einbaujahr Einbaujahr alter Stand G Warmwasserverbrauch in Aufteilung der ❷ Gesamtkosten Aufteilung der Gesamtkosten % als Grundkosten Gesamtverbrauch % als Verbrauchskosten der Liegenschaft Kostenart Betrag Betrag Betrag Summe Heizkosten (von Bl. 2) Gesamtkosten Heizung ❶ davon davon % Grundkosten % Verbrauchskosten Gesamtkosten Warmwasser ❷ davon davon % Grundkosten % Verbrauchskosten H Ermittlung Warmwasser nach DIN 4713, Teil 5 Warmwassertemperatur Gesamtverbrauch der Liegenschaft ❶ x (l,, kg) (l,, kg) % des Gesamtverbrauchs % von Gesamtkosten Für die Richtigkeit und Belegbarkeit Ort Datum Unterschrift

13 Auszug aus DIN 4713 Teil 5 Tabelle 1 Brennstoffbedarf B t für die Erwärmung von 1 Wasser von 10 auf Solltemperatur Warmwasser in Brennstoff-Einheiten (bei mittlerer Wirkungsgrad-Ziffer 45) Heizwert 1 ) Brennstoffbedarf Bt Brennstoff Hu Brennstoff- bei Solltemperatur in kwh je Einheit Warmwasser in Brennstoff-Einheit Heizöl nach DIN Teil 2 EL 10 1 Ltr 9,1 10,4 11,6 12,9 7,9 11,6 13,1 14,7 16,4 L Erdgas bis 10,1 8,9 10,2 11,6 12,9 nach VDI *) Blatt 1 Tafel 14 9,42 9,6 11,1 12,4 13,8 H bis 11,86 7,8 8,7 9,8 10,9 4,2 21,6 24,7 27,6 30,7 A Stadtgas bis 4,9 18,4 21,1 23,8 26,2 nach VDI *) Blatt 1 Tafel 14 4,42 20,4 23,3 26,2 29,3 B bis 5,23 17,3 19,8 22,2 24,7 1 8,02 11,3 12,9 14,4 16 Brechkoks nach VDI 20672) 2 7,8 1 kg 11,6 13,3 14,9 16,4 Blatt 1 Tafel , ,8 15,6 17,3 1) Zwischenwerte können durch Interpolation ermittelt werden. *) Betriebs-Kubikmeter Erläuterungen E F ❶ Hier ist die beheizte Wohnfläche gemeint. ❷ Nur Vorauszahlung für Heizung und/oder Warmwasser. ❸ Des betreffenden ausgezogenen oder des eingezogenen Nutzers Mieter. ❶ Für Grundkosten zwischen 30 % und 70 %. Für Verbrauchskosten zwischen70 % und 30 %. ❶ Verbräuche der jeweiligen installierten Wasserzähler eintragen. F F ❷ Für Grundkosten zwischen 30 % und 50 %. Für Verbrauchskosten zwischen 70 % und 50 %. ❸ Weitere Methoden gemäß,,verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten" (kann beim Bundesministerium für Wirtschaft, Referat Presse und Information, Postfach, 5000 Bonn-Duisdorf, angefordert werden).

14 A Heizkostenaufstellung Aufstellung der Gesamtkosten Verwalter/Betreiber Name, PLZ, Ort, Straße, Nr. Blatt 2 Liegenschaftsdaten PLZ, Ort, Straße, Nr. B Aufstellung der Gesamtkosten❶ l Erdgas Erdgas Stadtgas Stadtgas Koks Fernwärme Strom Brennstoffkosten kwh kwh kg MWh/kWh kwh Brennstoffrest vom Vorjahr Brennstoffkauf in der Abrechnungsperiode Rechnung vom Menge Betrag in Gesamt in Bitte unbedingt ankreuzen! Summe Brennstoffrest am Ende der Abrechnungsperiode Verbrauch in der Abrechnungsperiode D Heiznebenkosten Rechnung vom Betrag in Betriebsstrom (Pumpe, Brenner, Licht), falls kein getrennter Zähler, Pauschalanteil vom Gemeinschaftsstrom Immissionsmessung Kesselreinigung Brennerwartung E Bedienungskosten (nur, wenn Rechnung vorliegt) Kosten der Verwendung einer Ausstattung zur Verbrauchserfassung Kosten der Abrechnung sonstige umlagefähige Heiznebenkosten lt. Mietvertrag Summe Heiznebenkosten Summe Heizkosten ❶ (zur Verteilung nach Bl. 1, Spalte G ) sonstige Betriebskosten (Kaminfeger) Gesamtkosten Mehrwertsteuerausdruck ja nein Erläuterungen B ❶ lt. Heizkostenverordnung bzw. Neubaumietenverordnung und DIN 4713 E ❶ wird übertragen nach Blatt 1 Abrechnungsdaten Aufteilung der Gesamtkosten, Spalte G Summe Heizkosten Für die Richtigkeit und Belegbarkeit Ort Datum Unterschrift

15 Fortsetzung Die Preise gelten für eine Wartungsdienst-, bzw. Abrechnungssaison, max. für 12 Monate. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste werden die bisherigen Preise ungültig. Die Terminbenachrichtigungen erfolgen per Hausaushang, Ausnahme A 1. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers. Änderungen vorbehalten. Abrechnungsgrundlagen Abrechnungszeitraum vom Erste Ablesung im Monat Eigentumswohnungen Mietwohnungen Gewerbliche Nutzung mit öffentlichen Mitteln geförderter Wohnungsbau frei finanzierter Wohnungsbau Heizung-Umlage Warmwasser-Umlage bis / Jahr Grundkosten % Schlüssel % m 2 Wohn-/Nutzfläche % Schlüssel % Schlüssel Die Umlage der Wartungsdienstgebühren auf die Abnehmer/Nutzer erfolgt automatisch innerhalb der Heizkostenabrechnung.

16 Abrechnung erstellt am Abrechnungszeitraum Versorgungszeitraum Heizung/Warmwasser Liegenschaft/Nutzer Herr/Frau/Firma (Name, PLZ, Ort, Straße, Nr.) Diese Abrechnung wurde erstellt aufgrund der Angaben der Hausverwaltung und der ermittelten Ableseergebnisse. Heizkosten-Einzel-Abrechnung Abrechnungs-Nr. Abgerechnet durch (Bei Rückfragen stets angeben) Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten/Datum Menge Betrag Ltr. kg Anfangsbestand Lieferungen Restbestand Verbrauch Heiznebenkosten Datum Betrag Übertrag Verbrauch Betriebsstrom lmmissionsmessung Kesselreinigung Brennerwartung Bedienungskosten Kosten der Verwendg. von Messgeräten Abrechnungskosten Sonstige umlagefähige Kosten Summe Heizkosten Zahlungen u. Rückfragen nur bei der Verwaltung/Betreiber Summe Brennstoffkosten Summe Gesamtkosten Aufstellung der Gesamtkosten von Abnehmer-Abrechnung Rechengang für Ihre Heizkostenabrechnung Betrag Gesamteinheiten Betr. pro Einheit x Ihre Einheiten Ihr Kostenanteil Mieterwechselberechng. Gesamtkosten Heizung davon % verteilt als Grund-Kosten m 2 Wohnfl. x m 2 Einheiten davon % verteilt als Verbrauchs-Kosten wärmezähler x kwh Einheiten Gesamtkosten Warmwasser davon % verteilt als Grund-Kosten m 2 Wohnfl. x m 2 Einheiten davon % verteilt als Verbrauchs-Kosten wärmezähler x Einheiten Sonderkosten Einzelabnehmer Sonstige Betriebskosten Ermittlung Warmwasserkosten nach DIN 4713, Teil 5, Tabelle 1, Wassertemperatur zutreffendes ankreuzen x (L,, kg) (L) % vom Gesamtverbrauch % von Gesamt-Brennstoffkosten A A Verwalter/Betreiber (Name, PLZ, Ort, Str., Nr.) Bankverbindung BLZ Kto.-Nr. Ihre Gesamtbetriebskosten Nutzerwechselkosten Zwischenablesung Ihre Gesamtkosten Ihre Vorauszahlung Guthaben Nachzahlung Enthaltene MwSt. A

17 Abrechnungsmodus Nutzerwechsel bei Zwischenablesung Wärmezähler und Wasserzähler 1. Heizkosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach m 2 Wohnfläche und Gradzahltagen gem. der Nutzungsdauer in Monaten und Tagen gemäß nebenstehender Tabelle. Anzahl Gradzahltage Nutzungsdauer x m 2 Wohnfläche Ihre Anzahl Gradzahltage Versorgungszeitraum m 2 Wohnfläche für die Nutzer-Grundkostenberechnung Die Verbrauchskostenberechnung erfolgt nach dem Ableseergebnis. 2. Warmwasserkosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach anteiliger Nutzungsdauer m 2 Nutzereinheit Ihre m 2 Wohnfläche für die Nutzer- 12 Monate Versorgungszeitraum Grundkostenberechnung Monate Ihre Nutzungsdauer Die Verbrauchskostenberechnung erfolgt nach dem Ableseergebnis. Abrechnungsmodus Nutzerwechsel ohne Zwischenablesung Wärmezähler und Wasserzähler 1. Heizungskosten Die Grundkostenumlage erfolgt nach m 2 Wohnfläche und Gradzahltagen gem. der Nutzungsdauer in Monaten und Tagen gemäß nebenstehender Tabelle. Anzahl Gradzahltage Nutzungsdauer x m 2 Wohnfläche Ihre Anzahl Gradzahltage Versorgungszeitraum m 2 Wohnfläche für die Nutzer-Grundkostenberechnung Die Verbrauchskosten werden gem. den Ableseeinheiten umgelegt. Ihr Nutzeranteil errechnet sich folgendermaßen Anzahl der Gradzahltage Nutzungsdauer kwh Anzahl der Gradzahltage Versorgungszeitraum x Ihre Verbrauchswerte 2. Warmwasser Die Grundkosten und Verbrauchskosten errechnen sich mangels fehlender Zwischenablesung nach der anteiligen Nutzungsdauer, nicht nach Gradtagszahlen Grundkosten m 2 Nutzereinheit 12 Monate Versorgungszeitraum Ihre m 2 Wohnfläche für die Nutzer- Grundkostenberechnung Monate Ihre Nutzungszeitraum Tabelle der Gradtagszahlen gem. DIN 4713, Teil 5, Abs. 5 Anteile je Versorgungszeitraum Nutzerzeitraurn Monate Tag ❶ Monate Tage Monate Tage September 30 1,0 Oktober 80 2,58 November 120 4,0 Dezember 160 5,16 Januar 170 5,48 Februar 150 5,35 5,17 März 130 4,19 April 80 2,66 Mai 40 1,29 Juni 14 0,47 Juli 13 0,42 August 13 0,42 Summe 1000 Summe ❶ Die Tagesbewertung tritt dann zusätzlich ein, wenn der Nutzerwechsel nicht am Ende eines Monats stattfindet. Verbrauchskosten kwh Verbrauchseinheiten Nutzer - Gesamt 12 Monate Versorgungszeitraum Monate Nutzungszeitraum kwh Ihre Verbrauchswerte

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause.

Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung. www.heimstaette.de. Da bin ich zuhause. Informationen zur Betriebskosten- und Heizkostenabrechnung www.heimstaette.de Da bin ich zuhause. Betriebskosten-Musterabrechnung Erklärungen auf Seite 4 2 Herrn Klaus Mustermann Musterweg 1 89077 Ulm

Mehr

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung.

Auftraggeber. Frau. Rita Regenbogen. Beispielstraße 12 63571 Gelnhausen Objekt. Heiz- und Betriebskostenabrechnung. Auftraggeber mesura metering-service * Zieglerfeld 8 * 97773 Aura im Sinngrund 2011 Sehr geehrte Regenbogen, vielen Dank für Ihren Auftrag, anbei erhalten Sie die Nutzer-en sowie verschiedene Übersichten

Mehr

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09

Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 09 Heiz- und Nebenkosten - Prüfung vom 22. Jul 9 für Name: Straße: Grimmstraße 14 PLZ/Ort: Wohnung: Straße: PLZ/Ort: Vermieter: Verwalter: dto NK.-Ersteller: Zeitraum Gesamt: 1.1.28 bis 31.12.28 Gesamt Tage:

Mehr

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR

ABRECHNUNG 01.01.2009-31.12.2009 024/ 9999001 001 Maiglöckchenweg 100, 09999 Musterstadt EG/DGR Im Auftrag des Eigentümers/Verwalters 099999 Musterstadt Datum 26.04.2010 ABRECHNUNG 024/, Sehr geehrte Damen und Herren, in der Anlage bzw. auf der Rückseite finden Sie die detaillierten Angaben zu Ihrer

Mehr

Alle Kosten sofort im Überblick.

Alle Kosten sofort im Überblick. Auftraggeber Musterstr. 15 Abrechnungseinheit Musterallee 32 D-65760 Eschborn Seite 1/3 SERVICEINFORMATION für Mieter Max Musterauftraggeber Musterstr. 10 D-56789 Musterstadt Techem Energy Services GmbH

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67

Zusammenstellung der Gesamtkosten. Gesamtkosten Heizung + Warmwasser 722,67 Kostenaufteilung Zusammenstellung der Gesamtkosten Liegenschafts-Nr: : Erstellt am: Ansprechpartner: Frau Verena Rauth Telefon: 06130-940280 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Heizöl in Liter

Mehr

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR

Brennstoffkosten: Datum Menge EUR Brennstoffart: Erdgas in kwh neutr. Rechnung 31.12.2009 48990,00 kwh 4021,00 EUR Diese Gesamtabrechnung wurde erstellt von CAC GmbH Schulstraße 6 90542 Eckental www.cac-gmbh.de Heiz- und Wasserkostenabrechnung Bei Rückfragen bitte angeben: Objektnummer Erstellt am: 13.12.2011 um 14:06:02

Mehr

Heizkostenabrechnung 2012

Heizkostenabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015

Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Minol Messtechnik - 70766 Leinfelden-Echterdingen Rainer Zufall Musterriedener Str. 10 33333 Musterstadt Abrechnung aller Nutzer für Heizung, Warmwasser, Kaltwasser und Betriebskosten 2014/2015 Musterallee

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten HGH Service & Abrechnungen GmbH Berliner Straße 120 10713 Berlin Telefon: 030-3384391-00 Telefax: 030-3384391-24 HGH Service & Abrechnungen GmbH-Berliner Straße 120-10713 Berlin Hausverwaltung Manfred

Mehr

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten

Abrechnungsgrundlagen. Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Abrechnungsgrundlagen Was ist bei der Heizkostenabrechnung zu beachten Umlagefähige Betriebskosten Gemäß Verordnungen Abrechnungsgrundlagen warme Betriebskosten Verteilung nach 7 + 8 HKVO Grundkosten (max.

Mehr

Heizkostenabrechnung. Energie-Lieferungen Kosten der Heizanlage und des Heizraums: - Betriebsstrom - Wartung - Reinigung - Bedienung

Heizkostenabrechnung. Energie-Lieferungen Kosten der Heizanlage und des Heizraums: - Betriebsstrom - Wartung - Reinigung - Bedienung Die Heizkostenabrechnung WDV MOLLINÉ Wärmezähler, Kältezähler, Wasserzähler Energiemessgeräte Systemtechnik WDV / Molliné GmbH Mönchstraße 11 70191 Stuttgart Tel. 0711 / 35 16 95-20 Fax 0711 / 35 16 95-29

Mehr

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00

10 x 130,00 Erstattung 222,41 Ihre Heizkosten 841,28 abzgl. Vorauszahlungen 850,00 Ferdinand Vermieter Ferienhausweg 15 12345 Berlin +49 (30) 1234567 Ferdinand Vermieter - Ferienhausweg 15-12345 Berlin Objekt Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung Düsseldorf Hermesallee 127 40036 Düsseldorf

Mehr

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1

Hausverwaltung/Hausbesitzer Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Mustermann Hausverwaltung Liegenschaftsnummer: 999999900/001 Objektstraße 1 Musterstraße 1 10101 Objektort 10101 Musterort Für den Zeitraum: 01.01.2005-31.12.2005 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr.

Mehr

Die Nachkommastellen der MWh-Anzeige entsprechen den Kilowattstunden (kwh).

Die Nachkommastellen der MWh-Anzeige entsprechen den Kilowattstunden (kwh). Hinweis: Bei Verwendung dieser Abrechnungshilfe übernehmen wir keine Gewährleistung. Für die Aktuallität der verwendeten Gesetze und Anforderungen tragen Sie als Verwender die Verantwortung. Informationen

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten NORDON Messtechnik Bei der Gerasmühle 12A 90453 Nürnberg Telefon: 0911-268612 Telefax: 0911-266585 NORDON Messtechnik-Bei der Gerasmühle 12A-90453 Nürnberg Frau M.Mustermann Musterstraße 1 Liegenschaft-Nr.

Mehr

Richtlinien zur Durchführung der verbrauchsabhängigen Heiz- und Wasserkostenabrechnung

Richtlinien zur Durchführung der verbrauchsabhängigen Heiz- und Wasserkostenabrechnung Richtlinien zur Durchführung der verbrauchsabhängigen Heiz- und Wasserkostenabrechnung Seite 1 Richtlinien zur Durchführung der verbrauchsabhängigen Heiz- und Wasserkostenabrechnung In der Fassung Dezember

Mehr

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL

Einzelabrechnung. Kostenaufstellung. Warmwasserkosten. Verteilung der Gesamtkosten. der Heiz- und Hausnebenkosten 2007. 10000 Berlin Lage: EGL WEG Mustermann Liegenschaftsnummer: 100630016/001 Köpenicker Chausse 100 Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.12.2007 Grad-/Kalendertage: 1.000,0/365 Whg-Nr. WE 0 LEERSTAND Für den Zeitraum: 01.01.2007-31.10.2007

Mehr

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice

SERVICEINFORMATION für Bewohner. Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice SERVICEINFORMATION für Bewohner Ablesung nach Maß: So einfach geht s. Erfassungs- und Abrechnungsservice VERDUNSTER Der schnelle Weg zur gerechten Abrechnung: Verdunster von Techem. Der Ableser erfasst

Mehr

Betriebskostenabrechnung

Betriebskostenabrechnung 45117 Essen Geschäftszeiten montags - donnerstags 8:00-16:00 Uhr 8:00-13:00 Uhr Eheleute Max Wolfram & Maxi & Ulrike Mustermann Strache Musterstr. Hövenerwiese 1 10 45149 Essen Ihr Kundenservice Bereich:

Mehr

Fach-Information Abrechnungshilfe

Fach-Information Abrechnungshilfe Fach-Information Abrechnungshilfe Der hier vorliegende Formularsatz ist als einfache Musterlösung gedacht, um bei kleinen Wohnanlagen eine Abrechnung selbst erstellen zu können. Im Allgemeinen sind dies

Mehr

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de

HDO Hausverwaltung Dienstleistung Oser 83052 Bruckmühl Tel.: 08062/4765 Email: info@hdo-oser.de Bilanz zum 31.12.2009 Bilanz 2009 Mustermann1 Mustemann2 Mustermann3 Gesamtsumme: Stand 01.01.09: 0,00 0,00 0,00 Nebenkostenabrechnung 2009 Forderung (+) / Guthaben (-): -7,28-486,99-334,48 Abschlußsaldo

Mehr

Formularbeschreibung

Formularbeschreibung Formularbeschreibung Ihre Daten 1. Vorname des Eigentümers 2. Nachname des Eigentümers 3. Straße / Hausnummer des Eigentümers 4. Postleitzahl / Wohnort des Eigentümers 5. Telefonnummer des Eigentümers

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten ECA Abrechnungsservice St. Georg-Str. 14a 85354 Freising Telefon: 08161 787387 Telefax: 08161 7873996 ECA Abrechnungsservice-St. Georg-Str. 14a-85354 Freising Hausverwaltung Manfred Heinen Drosselweg 2

Mehr

Heizkostenabrechnung lesen und verstehen

Heizkostenabrechnung lesen und verstehen Heizkostenabrechnung lesen und verstehen Referent: Rolf Janßen Geschäftsführer DMB Mieterschutzverein Frankfurt Energiepunkt Frankfurt Vorträge im Sophienhof, 23.04.2013 Heizkostenabrechnung: Die Fakten

Mehr

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng

Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Lieoenschaft: 00107777 do Arn-Musterplatz '12345 5 Meisterbach Übersicht Heiz-u nd Warmwasserkostenabrechn u ng Erstellt am: 19.01.201 Gedrucktafi: 1Lo1,2ol1 Herrn lrrtum vorbehalten. Diese Abrechnung

Mehr

Zusammenstellung der Gesamtkosten

Zusammenstellung der Gesamtkosten Kostenaufteilung VE 2946 Zusammenstellung der Gesamtkosten 100- Erstellt am: 04.08.2011 Ansprechpartner: Herr Marc Meffert Telefon: 06157-9116173 Brennstoffkosten Heizung Nebenkosten Heizung Erdgas H (kwh)

Mehr

Heizkostenabrechnung 2015

Heizkostenabrechnung 2015 www.eddi24.de - heizkostenabrechnung online eddi24 GmbH * Mündener Straße 31 * Firma eddi24 GmbH eddi24 GmbH Mündener Straße 31 Tel.: 0561/70164970 Fax: 0561/70164978 info@eddi24.de Heizkostenabrechnung

Mehr

Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten?

Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten? Wer veranlaßt eine Zwischenablesung, wer trägt die Kosten für deren Durchführung und was ist zu beachten? Dieses Thema ist zwischen vielen Parteien ein Streitpunkt und wir bekommen oft Fragen hierzu. Daher

Mehr

MS Messtechnik Service GmbH

MS Messtechnik Service GmbH 1245 Musterstadt Abrechnungszeitraum: 01.01.201 bis 1.12.201 Bitte das Betriebskostenblatt vollständig ausgefüllt und unterschrieben mit allen Seiten an uns zurücksenden, nur dann sind wir in der Lage

Mehr

Nachzahlung bitten wir auf das in Ihrem Mietvertrag benannte Bankkonto innerhalb von 10 Tagen zu überweisen. Die neue Miete gilt ab sofort.

Nachzahlung bitten wir auf das in Ihrem Mietvertrag benannte Bankkonto innerhalb von 10 Tagen zu überweisen. Die neue Miete gilt ab sofort. Klapper-Str. 93 45277 Essen T 0234 95082098 F 03212 1450629 www.koprek.eu services@koprek.eu KOPREK SERVICES - Klapper-Str. 93-45277 Essen Herr Dipl. Ökonom Jakub Koprek Essen, den 26.03.2014 Sehr geehrter

Mehr

Alle Kosten übersichtlich im Blick.

Alle Kosten übersichtlich im Blick. SERVICEINFORMATION für Hausverwaltungen Information zur Alle Kosten übersichtlich im Blick. Die Techem besteht aus drei Teilen: In der Kostenaufstellung sind alle angefallenen und zu verteilenden Gesamtkosten

Mehr

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung

Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Wärmerechnung Erläuterungen zu Ihrer Wärmerechnung Damit Ihre Rechnung verständlicher und übersichtlich für Sie wird, haben wir unser Rechnungsformular überarbeitet. Die wichtigsten Positionen der Rechnung

Mehr

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de

leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Nebenkosten leicht verständlich www.gww-wiesbaden.de Anlage 1 Nebenkostenabrechnung Abrechnungszeitraum: Ihr anteiliger Zeitraum: Mieteinheit: Mieter: 01.01.2013 31.12.2013 (365 Tage) 01.01.2013 31.12.2013

Mehr

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8

Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 Checkliste Betriebskostenabrechnung Seite 1/8 A. Vorab 1. Sind im Mietvertrag Betriebskostenvorauszahlungen vereinbart? 2. Wurden Betriebskostenvorauszahlungen in der Vergangenheit abgerechnet? Erstvermietung

Mehr

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK!

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK! BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG: KEINE HÖHERE MATHMATHIK! Das Wichtigste in Kürze WAS SIND EIGENDLICH BETRIEBSKOSTEN? WELCHE POSITIONEN GEHÖREN ZU DIE BETRIEBSKOSTEN UND WIE WERDEN SIE AUFGETEILT? Sehr geehrte

Mehr

VERORDNUNG HEIZKOSTEN. über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten

VERORDNUNG HEIZKOSTEN. über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten VERORDNUNG HEIZKOSTEN über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Allgemeines... 4 1.1 Zu diesem Dokument... 4 2. Sicherheitshinweise... 5 3. Die wichtigsten

Mehr

Kostenabrechnung für Heizung, Warmund

Kostenabrechnung für Heizung, Warmund Kostenabrechnung für Heizung, Warmund Kaltwasser Das klare und übersichtliche System zur verbrauchsabhängigen Kostenabrechnung Individuelle Einzelabrechnung für jeden Nutzer Gesamtabrechnung für die Hausverwaltung

Mehr

Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen. Software der Wohnungswirtschaft. und. Abrechnungsunternehmen für Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten

Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen. Software der Wohnungswirtschaft. und. Abrechnungsunternehmen für Heiz-, Warm- und Kaltwasserkosten www.arge-heiwako.de www.fachvereinigung.de Arbeitsgemeinschaft Heiz- und Wasserkostenverteilung e.v. und Fachvereinigung Heizkostenverteiler Wärmekostenabrechnungen e.v. Volldatenaustausch (E-Satz) zwischen

Mehr

Die Nebenkosten im Wohnungsmietrecht

Die Nebenkosten im Wohnungsmietrecht Die Nebenkosten im Wohnungsmietrecht begründet von Dr. Eberhard Rodenberg fortgeführt von Wolfgang Sobota, Vors. Richter am Landgericht 6., überarbeitete Auflage, 1995 RICHARD BOORBERG VERLAG STUTTGART

Mehr

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten

Gesamtabrechnung der Betriebs-, Strom,- Heiz- und sonstigen Kosten 05/06. Berechnung der Betriebskosten Berechnung der Betriebskosten Betriebskosten ohne Wasser Wohnfläche 387,41 m² Abrechnung Zeitraum Zeitraum Monate Jahreskosten Umlage auf m² Summe BK ohne Wasser und Sat- Anl. Umlage auf m² und Zeit Satellitenanlage

Mehr

Die Erstellung der Abrechnungen

Die Erstellung der Abrechnungen Die Erstellung der Abrechnungen Die Abrechnungen erstellen! Worauf muss geachtet werden und wie gehe ich am besten vor? Sie haben nun sämtliche Abgaben hinterlegt und alle, den Abrechnungszeitraum betreffende,

Mehr

Abrechnungssoftware für Messdienste. Musterausdrucke

Abrechnungssoftware für Messdienste. Musterausdrucke Abrechnungssoftware für Messdienste Musterausdrucke SK-Soft Stephan Kober Speckertsweg 43 97209 Veitshöchheim Tel. 0931/6193115 Fax 0931/6193119 info@sk-soft.com www.sk-soft.com Stammdaten und Planungslisten

Mehr

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK!

BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK! BETRIEBSKOSTENABRECHNUNG KEINE HÖHERE MATHEMATIK! 2 Sehr geehrte Mieterin, sehr geehrter Mieter, Betriebs- und Heizkostenabrechnungen wurden in den letzten Jahren durch zahlreiche gesetzliche Änderungen

Mehr

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler.

Aufteilung der VERBRAUCHSKOSTEN mittels Wärmezähler. Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Nutzer 1 Mustergasse 003 Liegenschafts-Nr.: Testgasse 3 Nutzer-Nr.: 0001.0 003 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Mehr

Fehlerstatistik von Heizkostenabrechnungen

Fehlerstatistik von Heizkostenabrechnungen Fehlerstatistik von Heizkostenabrechnungen Basis: 648 durch die Rheinland-Pfalz seit 2001 überprüfte Abrechnungen Hans Weinreuter Energiereferent der RLP e.v. Mainz, Oktober 2010 Inhalt 1. Zusammenfassung..

Mehr

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012

Heizkosten- und Kaltwasserabrechnung 2012 www.heizware.de Vertriebsbüro ctw wilhelm * Unter den Weingärten 44 * 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw-wilhelm Inh. Ralph Wilhelm Unter den Weingärten 44 63546 Hammersbach Vertriebsbüro ctw wilhelm

Mehr

Erfassungsbogen für einen verbrauchsbasierten Energieausweis nach EnEV 2014

Erfassungsbogen für einen verbrauchsbasierten Energieausweis nach EnEV 2014 Wattladen GmbH St. Florian Straße 3 64521 Groß-Gerau Tel.: 06152-932621 Fax: 06152-932610 www.wattladen.de info@wattladen.de Vorbemerkungen zum Erfassungsbogen für verbrauchsbasierte Energieausweise Dieser

Mehr

Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten (Verordnung über Heizkostenabrechnung - HeizkostenV)

Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten (Verordnung über Heizkostenabrechnung - HeizkostenV) Verordnung über die verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Warmwasserkosten (Verordnung über Heizkostenabrechnung - HeizkostenV) HeizkostenV Ausfertigungsdatum: 23.02.1981 Vollzitat: "Verordnung

Mehr

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt

Betriebskosteneinzelabrechnung 1.1.-31.12.2002 Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt Objekt: Schöne Straße 3, 12345 Große Stadt 1.1.-31.12.2002 Firma Erfolgreich Abrechnungzeitraum für Ihre Mieteinheit Schöne Straße 3 WE-Nummer: 01-01 12345 Große Stadt Berlin, den 15.09.03 Gemäß gültigem

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

Fragen und Antworten zur Ablesung. Verbrauchswerteermittlung

Fragen und Antworten zur Ablesung. Verbrauchswerteermittlung Fragen und Antworten zur Ablesung Verbrauchswerteermittlung Die Ermittlung von geprüften Verbrauchswerten Liebe Mieterin, lieber Mieter, sicher haben Sie sich schon oft Fragen rund um die Erfassung Ihrer

Mehr

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO SCHUMACHER & KOLLEGEN Richelstraße 16-18 80634 München, Tel.: (089) 13 06 87-0, Fax: (089) 13 06 87-19

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO SCHUMACHER & KOLLEGEN Richelstraße 16-18 80634 München, Tel.: (089) 13 06 87-0, Fax: (089) 13 06 87-19 SACHVERSTÄNDIGENBÜRO SCHUMACHER & KOLLEGEN Richelstraße 16-18 80634 München, Tel.: (089) 13 06 87-0, Fax: (089) 13 06 87-19 Erfassungsbogen zur Erstellung von Energieausweisen auf Grundlage des Energieverbrauchs

Mehr

Präzise Erfassung Ihrer Verbrauchswerte per Funk dafür sorgen wir persönlich.

Präzise Erfassung Ihrer Verbrauchswerte per Funk dafür sorgen wir persönlich. INFORMATION Mieter KALO B1.5connect & KALO K1.5M: Funk-Heizkostenverteiler und Wasserzähler mit Funkmodul Präzise Erfassung Ihrer Verbrauchswerte per Funk dafür sorgen wir persönlich. Morten Walter, einer

Mehr

Nebenkostenabrechnung 2009

Nebenkostenabrechnung 2009 Jörg Rasch Testweg 11 12345 Berlin Frau Sarah Hermann Testweg 11 12345 Berlin 2 Jörg Rasch Testweg 11 12345 Berlin 1 Berlin, 21.09.2010 3 Nebenkostenabrechnung 2009 Sehr geehrte Frau Hermann, anbei erhalten

Mehr

Einzelabrechnung Heiz-, Warmwasser- und Nebenkosten 2015

Einzelabrechnung Heiz-, Warmwasser- und Nebenkosten 2015 Einzelabrechnung Heiz-, Warmwasser- und Nebenkosten 2015 Hans Meier Liegenschaft Liegenschaftsnr. / -fremdnr. A1599999 Nutzeinheit / Wohnung EG li Nr.: 001 Fläche: 80.00 m² Nutzer-Nr. / Verw.-Nr. Abrechnungszeitraum

Mehr

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart

Ratgeber Mietrecht. Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung des Vermieters: Was ist zu beachten? Autorin: Rechtsanwältin Simone Scholz, Stuttgart Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung einer Nebenkostenabrechnung 2. Form einer

Mehr

Fernwärmeverbrauch einschätzen und Abrechnung verstehen

Fernwärmeverbrauch einschätzen und Abrechnung verstehen Fernwärmeverbrauch einschätzen und Abrechnung verstehen Vorbemerkung: Als Beispiele werden hier Jahresabrechnungen des Energieversorgers Wien Energie verwendet. Die besprochenen Angaben sind in der Regel

Mehr

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung

Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Erstellt im Auftrag und nach Angaben von: Herr Hausverwaltung Franz Müller Mustergasse 47 Meier Nutzer 1 Name 2 Testgasse 1 Heiz-/Hausnebenkostenabrechnung Liegenschafts-Nr.: Hatzfeldstr. 55 Hatzfeldplatz

Mehr

Einzelabrechnung. Heizungsnebenkosten. Brennstoff Fernwärme. Liegenschaft. Heizkosten. Hausverwaltung. Herrn/Frau/Firma.

Einzelabrechnung. Heizungsnebenkosten. Brennstoff Fernwärme. Liegenschaft. Heizkosten. Hausverwaltung. Herrn/Frau/Firma. Einzelabrechnung Heizkosten Herrn/Frau/Firma Liegenschaft lfnr: 1 Aktenzeichen Musteranlage Abrechnung erstellt am 22.12.2011 Abrechnungszeitraum 01.12.2007-30.11.2008 Hausverwaltung An Karl Mustermann

Mehr

Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung

Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung Abrechnungen erstellen: Heizkostenabrechnung Die Heizkostenabrechnungen erstellen! Worauf muss geachtet werden und wie gehe ich am besten vor? Sie haben nun sämtliche Abgaben hinterlegt und alle, den Abrechnungszeitraum

Mehr

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII

Unterkunft und Heizung Wohnnebenkosten bei Mietwohnungen und für selbstgenutzte Eigenheime 35-1-4 35 SGB XII Suchbegriffe: Nebenkosten (Miete), Eigenheim (Kosten), Betriebskosten Seite: 1 Die hier durchgehend verwendete männliche Form gilt auch für Frauen. Inhaltsverzeichnis 1. Kosten der Unterkunft für Mietverhältnisse,

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 22.09.2023 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Mehrfamilienhaus Barchusen 6, 8, 1992 1992 14 1.410,0 m²

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur verbrauchsabhängigen Abrechnung

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur verbrauchsabhängigen Abrechnung FAQ - Häufig gestellte Fragen zur verbrauchsabhängigen Abrechnung Wir helfen Ihnen und geben Antworten In der Liste der häufig gestellten Fragen, finden Sie Antworten zu vielen Bereichen rund um die Abrechnung

Mehr

Aufstellung der Gesamtkosten

Aufstellung der Gesamtkosten WZS Heizkosten-Messdienst.de-Deggendorfer Str.79-94327 Bogen Deggendorfer Str.79 94327 Bogen Telefon: 09422-4019742 Telefax: 09422-4019743 Abrechnung erstellt am 01.03.11 Aufstellung der Gesamtkosten Brennstoffkosten

Mehr

ABM-Datenerfassungsbogen und Bestellung des Wohngebäude 1 -Energieausweises auf Verbrauchsbasis

ABM-Datenerfassungsbogen und Bestellung des Wohngebäude 1 -Energieausweises auf Verbrauchsbasis ABM-Datenerfassungsbogen und Bestellung des Wohngebäude 1 -Energieausweises auf Verbrauchsbasis Füllen Sie bitte diesen Erhebungsbogen aus und schicken diesen unterschrieben an uns zurück. Der fertige

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV)

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) Gültig bis: 29.04.2024 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) freistehendes Einfamilienhaus 1959 1998 1 162,0 m² Erneuerbare

Mehr

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter

Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert Rohrweg 12 37671 Höxter Hausverwaltung Göhnert - Rohrweg 12-37671 Höxter Eheleute Dieter und Erika Müller Teststr.10 42893 Testhausen Telefon: 05271/9291000 Fax: 05271/9291010 E-Mail:

Mehr

Rechtsfolgen des Mieterwechsels auf die Abrechnung

Rechtsfolgen des Mieterwechsels auf die Abrechnung Rechtsfolgen des Mieterwechsels auf die Abrechnung Abrechnungstag der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien 12. Februar 2016 in Ingolstadt Mieterwechsel im Abrechnungszeitraum Auswirkungen des Mieterwechsels

Mehr

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag.

Rechnungserklärung. Haus der Stadtwerke Kröpeliner Straße 32 18055 Rostock. Info-Telefon 0381 805-2000 FAX 0381 805-2166 E-mail kundenzentrum@swrag. Rechnungserklärung Die Rechnung - oft ein Buch mit sieben Siegeln. Bei uns nicht: Wir sagen Ihnen, was sich hinter den einzelnen Bestandteilen unserer Rechnung konkret verbirgt. Keine Frage: Die Rechnung

Mehr

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007.

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 04.05.2006 bis 10.05.2007. VAC S0000R ET 0300 Petzak KP Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH - Postfach 1211-06290 Lutherstadt Eisleben 1 Herr Max Mustermann Musterstraße

Mehr

Lexikon der Heizkostenabrechnung

Lexikon der Heizkostenabrechnung Lexikon der Heizkostenabrechnung Kurz und knapp das Wichtigste Lexikon der Heizkostenabrechnung Die Heizkostenabrechnung: Ein Buch mit sieben Siegeln? Bestimmt nicht. Die technischen und rechtlichen Vorgaben

Mehr

Prozesseinheit II 2004/05 Heiz- und Nebenkostenabrechnung. 1. Planung 2. 1.1 Meine Prioritäten 2 1.2 Mindmap 2. 2. Stichwörter zum Thema 3+4

Prozesseinheit II 2004/05 Heiz- und Nebenkostenabrechnung. 1. Planung 2. 1.1 Meine Prioritäten 2 1.2 Mindmap 2. 2. Stichwörter zum Thema 3+4 Inhaltsverzeichnis 1. Planung 2 1.1 Meine Prioritäten 2 1.2 Mindmap 2 2. Stichwörter zum Thema 3+4 3. Erstellen einer Heiz- und Nebenkostenabrechnung 5 3.1 Was ist eine Heiz- und Nebenkostenabrechnung?

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 29.04.2024 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien Lüftung Mehrfamilienhaus 1896 1896

Mehr

Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung. Ausfüllhinweis

Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung. Ausfüllhinweis Informationen für die Erstellung Ihrer Heizkostenabrechnung Ausfüllhinweis HEIZKOSTENAUFSTELLUNG Objekt Musterstr. 1 12345 Musterstadt Hausverwaltung KundenNr. 999999 nina Mustermann ASS Objekt-Nummer

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 22.09.2023 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Mehrfamilienhaus Kupferschmiedestraße 10, 1900 2000 6 840,0

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 05..2025 Registriernummer 2 NI-205-00070968 Gebäude Gebäudetyp Adresse Einfamilienhaus freistehend Große Str. 78, 3246 Lahstedt Gebäudeteil Baujahr Gebäude 3 984 Baujahr Wärmeerzeuger 3, 4

Mehr

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird

Inhalt Was sind Mietnebenkosten? Was gilt bei einer Warmmiete? Wenn über Nebenkosten abgerechnet wird 2 Inhalt Was sind Mietnebenkosten? 5 Zusatzkosten, die es in sich haben 6 Welche Nebenkosten dürfen auf Sie umgelegt werden? 8 Was darf nicht auf Sie umgelegt werden? 9 Was gilt bei einer Warmmiete? 13

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 07.04.2024 Gebäude Gebäudetyp Adresse Mehrfamilienhaus Gebäudeteil - Baujahr Gebäude 1980 Baujahr Anlagentechnik ¹) 2001 Anzahl Wohnungen 47 Gebäudenutzfläche (A ) N 3677 m² Erneuerbare Energien

Mehr

KOSTENABRECHNUNG IN DER GEBÄUDEWIRTSCHAFT - FUNKTIONSBESCHREIBUNG -

KOSTENABRECHNUNG IN DER GEBÄUDEWIRTSCHAFT - FUNKTIONSBESCHREIBUNG - ZIELSETZUNG In der Gebäudebewirtschaftung steht, im Zusammenhang mit der automatisierten Erfassung von Verbrauchsdaten, die durchgängige Kostenverteilung und -abrechnung aller Energiearten durch die Betreibergesellschaften

Mehr

Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung

Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung Hausverwaltung Strandhaus GmbH Beispielhausverwaltung Heinrich-Heine-Allee 24 10119 Berlin Zentrale Telefax E-Mail 030-78451244 030-78451245 info@hv-strandhaus-berlin.de Hausverwaltung Strandhaus GmbH

Mehr

Richtlinien zur Ermittlung angemessener Heizkosten beim Bezug von Leistungen. 1. Einleitung Seite 2

Richtlinien zur Ermittlung angemessener Heizkosten beim Bezug von Leistungen. 1. Einleitung Seite 2 Richtlinien zur Ermittlung angemessener Heizkosten beim Bezug von Leistungen nach dem 1. Einleitung Seite 2 1.1 Feststellung eines Heizbedarfs 1.1.1 Feststellung eines Heizbedarfs im Rahmen der Übernahme

Mehr

Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter 2017 erstellen zu können, sind vorab einige Schritte notwendig:

Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter 2017 erstellen zu können, sind vorab einige Schritte notwendig: Software WISO Hausverwalter 2017 Thema Erfassen von verbrauchsabhängigen Heizkosten Version / Datum V 1.0 / 09.06.2016 Um eine verbrauchsabhängige Heizkostenabrechnung mit dem Programm WISO Hausverwalter

Mehr

Fragebogen zur Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises für Wohngebäude

Fragebogen zur Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises für Wohngebäude Fragebogen zur Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises für Wohngebäude Fragebogen verbrauchsbasierter Energieausweis Seite 2 Fragebogen zur Erstellung eines verbrauchsbasierten Energieausweises

Mehr

E N E R G I E A U S W E I S

E N E R G I E A U S W E I S Gültig bis: 26.02.2025 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Neubau eines Studentenwohnheimes Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik 1) Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien

Mehr

Hausnebenkosten- Abrechnung

Hausnebenkosten- Abrechnung Hausnebenkosten- Abrechnung Das transparente System zur Verteilung der Hausnebenkosten Individuelle Einzelabrechnung für jeden Nutzer Gesamtabrechnung für die Hausverwaltung Nahezu unbegrenzte Anzahl von

Mehr

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 05.09.2006 bis 04.09.2007.

Jahresverbrauchsrechnung für die Zeit vom 05.09.2006 bis 04.09.2007. Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH - Postfach 1211-06290 Lutherstadt Eisleben 1 Herr Max Mustermann Musterstraße 0 00000 Musterhausen 3 Bitte stets angeben! 2 Kundennr. 00000-00000 Rechnungsdatum 09.10.2007

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 10.02.2021 1 Gebäude Gebäudetyp Mehrfamilienhaus, Gebäudeteil Baujahr Gebäude 1966 / 1994 Baujahr Anlagentechnik 1994 Anzahl Wohnungen 3 Gebäudenutzfläche (A N ) 355,2 m² Erneuerbare Energien

Mehr

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil

Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES. Urteil 5 C 125/07 Verkündet am 12.04.2007 P. Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle Amtsgericht Bielefeld IM NAMEN DES VOLKES Urteil In dem Rechtsstreit des Herrn,, Bielefeld Herrn,, Bielefeld

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude freiwillige Aushangseite bedarfsbasierter Energieausweis Gültig bis: typ Adresse Baujahr foto (freiwillig) Baujahr Anlagentechnik 1) Anzahl Wohnungen nutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien Lüftung Anlass

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 21.02.2024 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik 1) Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien Reihenhaus Matthias-Erzberger-Str.

Mehr

Heizkostenverteiler K1.4 und Wasserzähler. Nutzerinformation

Heizkostenverteiler K1.4 und Wasserzähler. Nutzerinformation Heizkostenverteiler K1.4 und Wasserzähler Nutzerinformation Wärme Wozu sind Heizkostenverteiler gut? Mit dem Einbau stellt sich mancher die Frage: Was hat das eigentlich auf sich mit diesen Geräten? Um

Mehr

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht

14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht 14. 02.2012 Aktuelles zum Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Erbrecht von Rechtsanwalt Thomas Kern Leimen e.v. 69181 Leimen, St. Ilgener Str. 37, Tel.: 06224-78203 Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht

Mehr