TALENT. -journal OLYMPUS OM-D M1. Dreikampf auf Spitzenniveau. Fakten, Zahlen und Themen. Kamera-Highlight testen & gewinnen! Die 40.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TALENT. -journal OLYMPUS OM-D M1. Dreikampf auf Spitzenniveau. Fakten, Zahlen und Themen. Kamera-Highlight testen & gewinnen! Die 40."

Transkript

1 -journal Foto: Isolde Stein-Leibold DVF, Blumenkind Bezug der Zeitschrift ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. DVF-Info/Service: Deutscher Verband für Fotografie e.v. Die 40. Süddeutsche Dreikampf auf Spitzenniveau DVF-Verbandstag 2013 Fakten, Zahlen und Themen FOTOCLUB-AKTION OLYMPUS OM-D M1 Kamera-Highlight testen & gewinnen! Sehen im Quadrat TALENT Nicole Oestreich Ökonomie der Mittel Neue Bilder-Ideen Kreative Geschenke CEWE CARD-Videos zu Weihnachten

2 Auch kleine Packmaße können der Auslöser für großartige Fotos sein. CULLMANN CONCEPT ONE 622T. Dieses Aluminium-Dreibeinstativ ist der Auftakt zu unserer völlig neu entwickelten Stativ-Serie CONCEPT ONE. Es ist enorm leicht und standfest und dabei extrem kompakt. Denn bei einer Maximalhöhe von 135 cm beträgt das Packmaß dank der um 180 Grad klappbaren Stativbeine gerade einmal 34 cm. Darüber hinaus eignet es sich auch für bodennahe Makroaufnahmen und kommt komplett mit eloxiertem Aluminum-Kugelkopf inklusive integrierter Kamera-Schnellkupplung (Arca-kompatibel). Und das alles mit einer Herstellergarantie von 10 Jahren. DER DVF MIT BLICK NACH VORN DVF-Justitiar RA Wolfgang Rau Gelsenkirchen, Emscherbruch-Pokal, Verbandstag. Das Treffen der Mitglieder des Deutschen Verbandes für Fotografie e.v. (DVF) am 12. Oktober im Ruhrgebiet war so etwas wie ein Neubeginn. Das zeigten meine vielen freundlichen Begegnungen mit den DVF-Verbandsfreunden und der DVF-Bundesverbandstag 2013 anlässlich der Eröffnung des 13. Emscherbruch-Pokals (Beitrag und Protokoll Seite 14). DVF-Verantwortliche und Mitglieder sind sich einig, nach Gelsenkirchen gilt es, gemeinsam nach vorne zu schauen. Wichtige Dinge erfordern in den kommenden Monaten und im nächsten photokina Jahr 2014 unsere volle Aufmerksamkeit. Auf unserer Agenda stehen nicht nur die Überarbeitung der Satzung, die konsequente Durchsetzung der Reform zur Deutschen Fotomeisterschaft des DVF oder der Bundesthemenwettbewerb und die Nord- und Süddeutschen Fotomeisterschaften. Wichtige Fragen dazu wollen beantwortet werden. Eine große Chance sich als aktiver großer Fotoverband zu präsentieren bietet sich uns 2014 etwa beim Umweltfotofestival Horizonte in Zingst ( ) sowie auf der photokina in Köln ( ) und besonders auch bei der 82. Deutschen Fotomeisterschaft des DVF am in Filderstadt. Es gibt viel zu tun. Vorrangig steht bei uns allen und mir ganz oben auf der Prioritätenliste, einen Kandidaten für das DVF-Präsidentenamt zu finden und zu bestimmen, damit ein neu gewähltes Team den Kurs der Erneuerung des DVF konsequent fortsetzen kann. Mein Dank geht an alle Verantwortlichen im Verband und an die DVF-Mitglieder, die mich in der ersten schwierigen Übergangsphase als kommissarischer DVF-Präsident in sehr freundschaftlicher Weise unterstützen haben. Ich bitte Sie, weiterhin dazu beizutragen, dass sich unser moderner Verband als solcher bestens präsentiert. Gut Licht Ihr/Euer Wolfgang Rau DVF-Präsident (komm.) Tanja Zech DVF gewinnt mit Schwanfoto beim Heartbeat of Nature Mit einem Haps, dem Bild eines speisenden Pelikans, belegte Tanja Zech DVF den 2. Platz. Klasse Tanja! Bei der Siegerehrung des Online-Naturfotowettbewerbs heartbeat of nature von Fotografie Zingst und photokina Anfang Oktober in Zingst stand Tanja Zech DVF vom Fotoclub Saarwellingen (fast) ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sie belegte als einzige Frau unter den Top ten mit ihrem Bild Mit einem Haps den zweiten Platz, gewinnt ein Olympus OM-D Kit und schlug damit auch ihren Mann Klaus Peter Selzer, der im vorigen Jahr den siebten Platz belegte. Weitere DVF- Fotografen wie Achim Köpf, Josef Schwarz, Carsten Schröder, Martin Möckel und Heiko Römisch hatten ebenfalls teilgenommen. Das DVF-journal hat die Autorin zum Erfolgsbild gefragt: Mein (Fast-) Siegerbild vom Brillenpelikan ist im Vogelpark Walsrode entstanden. Drei Stunden dauerte es, bis die Aufnahme so passte. Der Fotowettbewerb geht in seine dritte Runde: Die Auszeichnungsveranstaltung wird im kommenden Jahr auf der photokina in Köln ( September 2014) stattfinden. Inhalt 12/2013 Seite 3/4: Seite 6: Seite 8: Seite 10: Seite 12: Seite 13: Seite 23: EDITORIAL Für die Ihnen vorliegende DVF-journal Ausgabe konnten wir wieder eine Fülle interessanter Beiträge, Termine, Insider-Tipps bündeln und geben einen Rückblick auf DVF-Veranstaltungen der letzten Wochen. Das Ergebnis der 40. Süddeutschen Meisterschaft des DVF finden Sie ebenso im Heft (Seite 6), wie Fakten, Zahlen und Themen zum DVF-Bundesverbandstag in Gelsenkirchen mit Protokoll im Wortlaut (Seite 14). In unserer neuen Bilderrubrik Talente stellen wir mit der DVF-Fotografin Nicole Oestreich gleich ein echtes Naturtalent vor (Seite 10) und wie gewohnt finden Sie auf über 8 Heftseiten im DVF-Länderspezial ganz kompakt alle News aus den Regionen (Seite 13). Fotoclubs dürfte die Ausschreibung zur Kamera-Neuheit Olympus OM-D E-M1 interessieren (Seite12). Denn sie können mitmachen, die E-M1 mit 12-40mm M.ZUIKO Objektiv als einer der ersten überhaupt im Verein auszuprobieren und das Set im Wert von Euro sogar gewinnen. In der Ihnen gleichzeitig vorliegenden PHOTOGRAPHIE 12/13 konnten wir im Portfolio DVF-Fotograf des Monats wieder diesmal mit Christian Bothner einen hervorragenden Fotografen vorstellen, der seine Traumbilder präsentiert. Lassen auch Sie sich entdecken und in einer der nächsten Ausgaben als Fotograf vorstellen. Und noch ist Zeit, die Sigma SD1 Merrill im Wert von Euro zu gewinnen, wenn Sie Aufnahmen aus Packenden Perspektiven gemacht haben (Seite 23). Viel Spass bei der Lektüre 12/13 K.H. Tobias DVF-journal Redaktion ZITAT Der DVF pflegt das einzige Hobby dessen Ergebnis auch gedruckt werden kann! Wilko van Oostrum, Canon Deutschland Aktuell DVF News Termine Reise 40. Süddeutsche Fotomeisterschaft Interview Was ist eine gute Gestaltung? Vorgestellt Naturtalent N. Oestreich Im Fotoclubtest Olympus OM-D M1 DVF-Bundesverbandstag Länderspezial Fotowettbewerb Aktuell Impressum DVF-journal Seite 3

3 DVF INTERN RETINA Punkte, Stufen und Nadeln Nach Auswertung der 40. Süddeutschen Fotomeisterschaft in Laupheim haben acht DVF- Mitglieder neue Stufen der RETINA-Auszeichnungen erreicht: Zweimal die Nadel in Silber und sechsmal in Bronze. Die Überreichung erfolgt anlässlich der Eröffnung der 40. SFM 2013 am , 14:00 Uhr, Städt. Galerie Schranne, Laupheim, Marktplatz 17. RETINA-Silber HAAS, Herbert, FC Schrobenhausen; MÜLLER, Rainer EFIAP, Fotogruppe Blende 11 Saar. TIMMS TIPPS Einfach aufblenden. 13. Internationaler DVF-Digital-Salon Fotofreunde Blaustein e.v./ Laupheimer Fotokreis e.v. (DVF-Patronat). Einsendetermin: Ergebnisse: Info/Ausschreibung: RETINA-Bronze FLASCHE, Eva, Fotogruppe Objektiv VSE; HANK, Roland AFIAP, blende allgäu; KUTZ, Jens Peter, Foto Club Bad Homburg; MÜLLER, Theresia AFIAP, Fotogruppe Blende 11 Saar; STEGERWALD, Michael, BSW Foto- und Filmgruppe Würzburg; WALLE, Jürgen, Fotofreunde Südwestpfalz. Die Jahresbestenliste 2013 führt weiter Manfred Kriegelstein EMDVF/g MFIAP DGPh mit 10 Punkten an, gefolgt vom Deutschen Fotomeister 2013 Michael Fischer, Joachim Büchler, Volker Frenzel MDVF MFIAP EFIAP/p DGPh und Isolde Stein-Leibold MDVF EFIAP/g, alle 21. Internat. GDT Naturfotofestival 2013 (Ges. Deutscher Tierfotogr.) , Zentr. H.-Hilpert-Theater, Lünen Südd. DVF-Fotomeisterschaft Eröffnung/Preisverleihung: , 10:30 Uhr, Laupheim, Marktplatz 17. Info: Otto Marx, 18. bundesweiter DVF-Themenwettbewerb 13/14, Konsum, Einsendeschluß: (Bund). Eröff.: 3. Mai 2014, V.-Gollancz-VHS, Berlin. Info: HIPA Dubai Award Zukunft erschaffen, ES: Intern. Naturfoto-Wettbewerb Glanzlichter 2014, ES: Naturfoto-Festival Fürstenfeldbruck. Info: glanzlichter.com photokina KölnMesse (tägl :00 Uhr). Info: photokina.de 82. Deutsche Fotomeisterschaft 2014 des DVF. Eröffng. und Preisverleihung: , Kulturzentrum Filderstadt, Filderstadt, fotoclub filderstadt e.v. Info: Jörg Rühle, Tel.: 07158/8545, 14. Intern. Laupheimer Fototage / Schloss Großlaupheim. mit neun Zählern. Die Gesamtwertung der RETINA-Punkte führt ebenfalls Manfred Kriegelstein EMDVF/g MFIAP DGPh mit 157 Punkten an. Auf Rang zwei ist Wolfgang Wilde EMDVF/s EFIAP mit 101 Punkten. Alle weiteren Platzierten bewegen sich noch im zweistelligen Punktebereich. Die Hundertermarke und damit die Auszeichnung EMDVF/s im Blick haben aber bereits Alfred Preuß MDVF EFIAP (93 Punkte) und Klaus-Peter Selzer MDVF EFIAP (92 Punkte). go Bestenlisten unter Info Wolfgang Gorski, Der Goldene Herbst besteht aus Goldstücken. Fotografieren wir ihn deshalb solange noch bleibt von ganz nah. Viel Zeit bleibt nicht, bis die Farbe geht. Landschaften fotografieren, macht fast jeder. Den Herbst im Kleinen erfassen, dem Gold auf die Spur kommen, das ist schon etwas anderes. Rücken wir ihm auf den Leib, begeben wir uns in seine Nähe, erforschen sein Geheimnis face to face. Makro im Herbst zählt zum Schönsten in dieser Jahreszeit. Im Nahbereich hat die Fotografie ein ganz spezielles Angebot: Selektive Schärfe. Martin Timm, Fototrainer Eine typische Eigenschaft des Makro ist: Je größer etwas Kleines ins Bild kommt, umso geringer wird die Schärfentiefe. Im Nahbereich wird der Fokus daher eher auf den Punkt kommen, als in den Raum hinein zu laufen. Die Details sind es, die das Gold in die herbstlichen Bäume zaubern, und mit Makro bei offener Blende lassen sie sich finden. Die Nuggets. Info: Workshop Kurzeitfotografie......mit Flugtunnel und Lichtschrankenvorhängen. An der Winterfütterung, auf Privatgelände wird die Aufnahmetechnik der Kurzzeit-Fotografie erklärt und mit der eigenen Kamera wird im Flugtunnel fotografiert. Viele Vogelarten fliegen die Fütterung an. Reichlich Gelegenheit mit Hilfe der verschiedenen Techniken Fotos zu schießen. Termin: Sa., , und Sa , 10- Foto: Dieter Mahlke DVF 15:00 Uhr. Ort: Bielefeld-Sennestadt. Kosten: 98 Euro (DVF-Mitglieder 10 Prozent Ermäßigung). Information/Anmeldung: Dieter Mahlke, Bielefeld, Tel.: 05205/70382, Internet Volles Fotoprogramm in Zingst Es stehen auch 2014 ebenso lehr- wie erlebnisreiche Workshops im Max Hünten Haus Zingst an. Drei ausgewählte Termine: LEICA M Monochrom in der Praxis. Referent: Siegfried Brück. Termin: Preis: 690 Euro. Faszination Schwarzweiß. Referentin: Jutta Engelage. Termin: Preis: 299 Euro. Landschaftsfotografischer (Frühlings-) Foto: Mark Robertz Spaziergang. Referent: Mark Robertz. Termin: Preis: 249 Euro. Info: Hotline: / Internet: erlebniswelt-fotografie-zingst.de NEU: CEWE Wandkalender A2 Panorama und CEWE CARDS mit Video Kreative Fotogeschenkideen Ein farbiges Fotojahr voller herrlicher Motive verabschiedet sich. Besonders kreative Hobbyfotografen haben eine Fülle außergewöhnlicher Bilder gemacht, die sich für Geschenke mit persönlicher Note eignen. CEWE hat dafür viele wertvolle Produktideen zu Weihnachten im Programm. Mit dem CEWE Wandkalender A2 Panorama auf Fotopapier und den CEWE CARDS mit Video lassen sich Geschenke und vorweihnachtliche Grüße ganz individuell gestalten. Für Fotografen ist die Suche nach Geschenken einfach. Bei CEWE finden sie viele passende Angebote, um mit ihren eigenen Bildern schöne Überraschungen zu kreieren ganz neu im Programm ist der CEWE Wandkalender A2 Panorama auf Fotopapier und die innovativen CEWE CARDS mit Video, die das kreative Schenken zur großen Freude machen. Ganz individuelle Fotokalender Ob zu Weihnachten, zur Hochzeit oder zum Geburtstag. Ein Fotokalender lässt sich zu jedem Anlass einzigartig gestalten. Als Wandkalender, Terminkalender, Tischkalender oder als praktischer Begleiter in der Handtasche. Ein Fotokalender ist immer eine nützliche Sache. Auf jeder Seite der 12 Monatsblätter lässt sich ein persönliches Foto einbauen und dieses mit vielen verschiedenen Hintergründen und kleinen Sprüchen oder Texten ergänzen. Auch bei den Formaten bleiben keine Wünsche offen. Von dem Wandkalender A4 auf Fotopapier bis hin zum CEWE Fotokalender in A3 hochglanzveredelt können diese im Hoch- und auch CEWE Fotokalender lassen sich zu jedem Anlass und zu jeder Jahreszeit einzigartig gestalten. Querformat erstellt und gedruckt werden. Und mit dem CEWE Wandkalender A2 Panorama auf brillantem Fotopapier steht ein neues Format zur Verfügung, das zum Beispiel packende Landschaftspanoramen angemessen und beeindruckend in Szene setzt. Ganz sicher wird den Liebsten, Freunden und Verwandten damit eine Freude gemacht für ein ganzes Jahr. CEWE bietet auch Geschenkgutscheine an, die dem Fotografen selbst Freude bereiten können. Mit geschmackvollen CEWE KALENDERN den Liebsten und Freunden eine Freude machen. So kommen Bilder ganz groß heraus: Der neue CEWE Wandkalender A2 Panorama auf brillantem Fotopapier ist mit eigenen Fotos das ideale Geschenk für 12 Monate. Die neuen CEWE CARDS werden mit Foto und Video (QR-Code) verschickt. Eigene persönliche Fotogrußkarten Schöne Grüße mit eigenen Bildern. CEWE CARDS sind im Handumdrehen mit persönlichem Fotomotiv gestaltet und bestellt. Jede Nachricht wird dank des brillanten Fotopapiers einzigartig. Wer will kann die Gestaltungsvorschläge nutzen, um dem Lieblings-Fotomotiv den besten Rahmen in Grußkartenform zu verleihen. Bei den Fotogrußkarten-10er-Set werden die passenden Briefumschläge gleich mitgeliefert. Tisch- und Menuekarten, die individuell auf die Gäste abgestimmt sind, kommen gut an. Zu den kommenden Festtagen sorgen Tischkarten für Stil. Mit einer Auswahl von Design-Vorschlägen lässt sich Foto und Text hinzufügen. Postkarten sind ideal, wenn die Grüße am liebsten schon heute beim Empfänger sein sollen. Die Idee ist einfach wie perfekt: Einfach eine Einzelpostkarte mit Foto und Text entwerfen, im Anschluss verschickt CEWE sie auf direktem Postweg an den bestimmten Empfänger. NEU: CEWE CARDS mit Video Auch in Zeiten von facebook und WhatsApp wird die Advents- und Weihnachtszeit genutzt, Grüße in Form von Karten zu verschicken. Mit den CEWE CARDS ist der postalische Versand der weihnachtlichen Zeilen trendig, denn sie können im modernen Design und mit persönlichen Fotos zusammen mit einem Video verschickt werden. Wie im CEWE FOTOBUCH wird dieses mit Hilfe eines QR-Codes auf der Karte platziert und mit einem entsprechenden Reader über das Smartphone oder Tablet eingescannt und abgespielt. Wohnen Verwandte und Freunde nicht gleich um die Ecke, freuen sie sich sehr über ein paar nette Worte, die in die Kamera gesprochen werden. Informationen unter Seite 4 DVF-journal DVF-journal Seite 5

4 DVF-journal Seite 13 Platz 1 (freies Thema): Geisterhand, Michaela Ertelt, Fotoclub Würzburg. Platz 21 (freies Thema): elefantoes, Helmut Fischer, Fotoclub Schrobenhausen. Platz 2 (freies Thema): Licht, Michael Frieser. Platz 3 (freies Thema): Ein Augenblick, Susanne Seiffert. 40. Süddeutsche Fotomeisterschaft 2013 Susanne Jung, SFM Meisterin Dreikampf auf hohem Niveau Er gehört zu den Schwierigsten der jährliche Dreikampfwettbewerb des DVF. Nach der 30. Norddeutschen Fotomeisterschaft 2013 in Lünen steht jetzt auch mit der Jurierung am 21. September in Laupheim das Ergebnis der 40. Süddeutschen Fotomeisterschaft 2013 des Deutschen Verbandes für Fotografie e.v. (DVF) fest. Die Juroren Dieter Böhm EFIAP, Pattensen, Heiko Römisch EFIAP/g, Reinbek und Bernd Mai DGPh MFIAP (amtierender Norddeutscher Fotomeister 2013), Dortmund, hatten aus insgesamt 189 Werke pro Dreikampf-Sparte (A Freies Thema ; B Sport und Action, C Langzeitbelichtung ) die Rangfolge und Siegerbilder zu bestimmen. Der Laupheimer Fotokreis e.v. als Organisator, unter Leitung von Otto Marx, garantierte im Beisein des DVF- Landesverbandsvorsitzenden Baden-Württemberg Jochen Preuß sowie des DVF-Beauftragten für die SFM/NFM Bernhard Leibold einen professionellen Ablauf. An der SFM beteiligt sind die DVF-Landesverbände Baden-Württemberg als Seite 6 DVF-journal Gastgeber 2013, Sachsen/Sachsen-Anhalt/Thüringen, Bayern, Saarland und Hessen/Rheinland- Pfalz. Bernd Mai resümierte in seinem Jurybericht: Es ist uns in den letzten Runden nicht leicht gefallen wirklich gute Werke auszusondieren, da das Niveau absolut hoch war. Fügte aber auch hinzu: Die Bildpräsentation in Passepartouts darf gerne weiterhin auf Clubebene als abendfüllender Programmpunkt thematisiert werden. Solange es noch Papier -Wettbewerbe wie die Süd- und Noddeutsche DVF-Fotomeisterschaft gibt, sollte die Chance auf eine saubere Präsentation der Werke genutzt werden. Die ersten Sieger des Dreikampfes Die erstplatzierten Arbeiten und Autoren: Platz 1 (freies Thema): Geisterhand, Michaela Ertelt, Fotoclub Würzburg. Platz 1 (Sport und Action): K.O., Susanne Jung, Tele Freisen. Platz 1 (Langzeitbelichtung): Skógafoss, Ludwig Lutz, Fotografische Gesellschaft Regensburg. Und Platz 22 (freies Thema): Aphrodite, Raphaela Brunder, Beste Jungfotografin, Foto- gruppe Objektiv VSE Saarlouis e.v.. Süddeutsche Fotomeisterin 2013 des DVF ist Susanne Jung, Tele Freisen (143 Punkte), vor Michael Frieser, Fotogruppe Bickenbach, und Ludwig Loch, Fotogr. Objektiv VSE Saarlouis (Beide 64 Punkte). Süddeutscher Fotoclubmeister 2013 ist Fotoclub Tele Freisen (126 Punkte), vor Fotogruppe Objektiv VSE Saarlouis (113 Pkt.) und FC Saarwellingen (81 Pkt.). kht SFM 2013: Eröffnung in Laupheim Alle Ergebnisse (Autorengesamtwertung und Clubwertung) sind zu finden auf der DVF-Bundeswebsite Herzlich eingeladen sind alle DVF-Fotografinnen, Fotointressierte und Gäste zur Eröffnung und Preisverleihung der Süddeutschen Fotomeisterschaft 2013: Samstag, 16. November 2013, (NEUE Uhrzeit!) 14:00 Uhr, Städt. Galerie Schranne, Laupheim, Marktplatz 17. Die Ausstellung geht vom Info: Otto Marx, Tel.: 07392/8749, ottomarx (at) gmx.de Platz 6 (freies Thema): Nachwuchs, Michael Stegerwald, BSW Würzburg. Platz 1 (Sport und Action): K.O., Susanne Jung, Tele Freisen. Platz 5 (freies Thema): dancing-with-tears, Johnny Krüger, Laupheimer Fotokreis. Platz 4 (Langzeitbelichtung): Windspielzeug, Claus van Acken, Fotogruppe Thurnau. DVF-Fachjuroren mit Top-Bildern: (v.l.n.r.) Heiko Römisch, Reinbek, Dieter Böhm, Pattensen, Bernd Mai, Dortmund. Foto: Isolde Stein-Leibold

5 Tom Moog DER Experte in Sachen (Bild-) Gestaltung hat das wort Gestaltung mit dem Sieb? Tom Moog ist Experte in Sachen (Bild-) Gestaltung, hat soeben sein neues Buch Ordnung. Kontrast. Reduktion. herausgegeben und hält Vorträge über sinnvolle Gestaltung von Werbe- und Designaufgaben und engagiert sich seit 30 Jahren für die Ausbildung von Mediengestaltern und Grafik Designern. Kaum ein anderer hat eine solch konkrete Theorie entwickelt zum Thema Was macht eine gute Gestaltung aus?. Das DVF-journal hat ihn gesprochen. Tom Moog Buchautor Herr Moog, die nach wie vor hochaktuelle Frage zur guten Gestaltung? Es gibt viele Bücher über Gestaltung. Architekten haben andere Gestaltungsbücher als Gartenund Innenarchitekten. Filmemacher und Regisseure wieder andere als Autoren oder Designer. Designer haben Bücher über Proportionslehre, über den Goldenen Schnitt oder Kompositionslehre. Fotografen über Bildaufbau und Farbdesign. Ich habe mich schon vor vielen Jahren gefragt, ob es nicht ein Gestaltungsprinzip gibt, das auf alle Gestaltungsrichtungen anwendbar ist. Nach 25 Jahren Recherche habe ich eine Theorie herausgebracht, die in dieser Art total neu ist. Ich belege, dass man als Gestalter nur drei Faktoren berücksichtigen muss, die die Funktion von Sieben haben: Ordnung, Kontrast und Reduktion. Die Bedeutungen dieser Siebe ist einfach zu verstehen: das erste Sieb, die Ordnung, schließt aus, was nicht strukturiert ist. Das mittlere Sieb, der Kontrast, lässt nur durch, was spannend und interessant ist. Das konzeptionell Wichtigste ist die Reduktion, weil es den Inhalt auf den Punkt bringt. Als unterstes Sieb lässt die Reduktion nur durch, was inhaltlich und formal auf das Wesentliche reduziert, was praktisch verdichtet wurde. Und dies ist eine Branchen-übergreifende Universaltheorie, die für alle kreativ-gestalterischen Berufe gilt, also auch für Fotografen. Lässt sich das veranschaulichen? Bildbeispiele gibt es tausende auf dieser Welt. Aus allen Gestaltungsbereichen, ob aus der Malerei, ob als bildhauerisches Kunstwerk, ob als Seite 8 DVF-journal Gebäude oder als Designobjekt wie die alten BRAUN Bild- und Tongeräte von Dieter Rams, die immer noch gestalterisch zeitgemäß sind. Grundsätzlich finden Sie gute Beispiele bei allen großen Künstlern der Vergangenheit und Gegenwart. Sie müssen sich nur die Mühe machen und ein Kunstwerk mal auf die drei Faktoren hin überprüfen. Reduktion sieht man sofort, denn es geht hier nach dem Prinzip weniger ist mehr!. Ordnung ist schwieriger zu erkennen. Aber den Kontrast sehen Sie deutlich: in der Farbe, zum Beispiel hell/dunkel oder warm/kalt, in Gegenüberstellungen wie oben/unten oder rechts/links, selbst bei formalen und inhaltlichen Aussagen wie Bild/Text oder alt/neu. Wie setzt man Ihre Theorie um? Ganz einfach. Man muss nur die drei Gestaltungsfaktoren Ordnung, Kontrast und Reduktion richtig einsetzen und schon erreicht man sehr sicher ein ansehbares Ergebnis. Das muss kein Meisterwerk sein, wie man so schön sagt, aber es bringt ein schönes Endergebnis. Vor allem mit dem Kontrast kann man sehr viel erreichen er macht ein Bild interessant, ist praktisch wie Pfeffer & Salz in der Küche. Der Kontrast würzt ein Werk. Beispiel: Man kann bei einem Foto einer Landschaft den Goldenen Schnitt für die Platzierung eines Horizonts einsetzen; das ist nicht falsch, aber auch nicht sehr Die total neue Theorie der guten Gestaltung: Le Corbusier, Willy Fleckhaus, Harald Mante, Rembrandt und Michelangelo. Tom Moog liefert auf über 180 Seiten frapiernde Erkenntnisse u.a. auch für Hobbyfotografen in seinem Buch. ISBN (Preis: 34,04 Euro). ZITAT Prüfe Deine Kunstwerke, ob die Siebe Ordnung, Kontrast und Reduktion erfolgreich eingesetzt wurden. Tom Moog Visuelle Kommunikation Interessant. Wenn Sie aber den Horizont ganz nach unten oder extrem nach oben ziehen und eventuell das Format des Bildes noch so ändern, dass ein extremes Querformat entsteht, dann bekommen Sie ein Motiv, das deutlich spannender ist. Je stärker der Kontrast, desto interessanter das Bild. Aber Achtung vor zu großer Übertreibung, das kann ins Negative umkippen. Bitte noch drei Tipps für Fotografen? Tipp Nr. 1 an alle Hobbyfotografen: Haben Sie einfach Spaß am Fotografieren. Investieren Sie ganz positiv in dieses schöne Hobby. Damit meine ich nicht Geld. Mit Fotos, egal ob ursprünglich oder bearbeitet, kann man extrem viel aussagen: privat wie geschäftlich, durch Abzüge im Haus oder als Aussagen im Internet. Sie werden sehen: je mehr Sie sich für das Fotografieren begeistern, desto aussagekräftiger und künstlerischer werden Ihre Bilder. Tipp Nr. 2: Treffen Sie sich häufig mit Gleichgesinnten, damit Sie sich gegenseitig befruchten. Nur durch die richtige Kommunikation mit anderen, vor allem besseren Foto-Kollegen, erreichen Sie, selbst besser zu werden. Tipp Nr. 3: Setzen Sie sich intensiv mit den drei (Erfolgs-)Faktoren Ordnung, Kontrast und Reduktion auseinander und analysieren Sie alle Ihre Fotos auf dieser Theorie. Dazu müssen Sie nicht unbedingt mein Buch kaufen. (Tom Moog schmunzelt. Anm. d. Red.). Info: tom-moog.de ordnung-kontrast-reduktion.de LE BON IMAGE Projekt Dunkelkammer gesucht gestartet! Ambitionierte Hobbyfotografen nutzen die hochwertigen BONJET Druckmedien von LE BON IMAGE für ihre ausstellungsreifen Bilder. Aktuell im BONJET Portfolio und hochinteressant sind neben bisherigen Metallic -Papieren mit Metallic-Effekt die Papiere METALLIC GLOSS und METALLIC LUSTRE mit Perlmutt- Effekt. Die ganze Fülle an Produkten ist zu finden unter Beliebte Medien: BONJET METALLIC Inkjet-Fotopapiere für einzigartige Prints. Der Bereich Dunkelkammer gesucht! wird auf der Website ausgebaut. Aufruf Dunkelkammer gesucht! Jetzt wendet sich LE BON IMAGE mit einer besonderen Idee an alle Fotografen. Unter dem Motto Dunkelkammer gesucht hat die Gesellschaft für Imaging-Systeme und Zubehör LE BON IMAGE zusammen mit HARMAN technology eine ebenso spannende wie wertvolle Aktion ins Leben gerufen. Ziel ist es ist, eine weltweite Datenbank an öffentlich zugängigen Dunkelkammern zu schaffen. In einer Marktforschungsstudie zeigte sich, dass rund ein Drittel der Fotografen, die mit Schwarzweißfilmen arbeiten, keine Dunkelkammer (analoges Fotolabor) haben, sondern ihre Negative lediglich Einscannen. Die meisten dieser Fotografen würden aber gerne selber Vergrößerungen erstellen, wenn sie Zugang zu einer Dunkelkammer hätten. Deshalb hat HARMAN technology (Hersteller der ILFORD PHOTO Schwarzweißfilme und Professionelles Material für alle künstlerischen Bereiche und Berufe Ateliereinrichtungen, Bürobedarf und alles für die Präsentation Hochwertige Bilderrahmen und professionelle Einrahmungen Fachliteratur und Medien zu allen Themen der Kunst In 40 großen Einkaufshäusern und im Webshop auf Vergrößerungspapiere) eine Kampagne gestartet mit dem Ziel, auf einer neuen Internetseite eine Plattform für Dienstleistungen um den Bereich Dunkelkammer zu schaffen. Ihre Mitarbeit und Hilfe gefragt! Öffentliche Dunkelkammern: Wer betreibt oder kennt eine zugängliche Dunkelkammer? Private Dunkelkammern die der Besitzer gerne auch anderen mit nutzen lassen möchte? Wer würde seine Dunkelkammer mit anderen teilen? Dunkelkammerkurse: Wer bietet Trainings in Dunkelkammer- und Vergrößerungstechnik an? Ziel ist es, eine Datenbank aufzubauen, die für jeden Dunkelkammer-Suchenden ein Angebot in seiner Region zeigt. LE BON IMAGE bittet deshalb um Ihrer Mithilfe. Kennen Sie eine öffentliche Dunkelkammer, die jeder nutzen kann? Oder haben Sie selbst eine Dunkelkammer, die Sie gerne mit anderen analogen Fotografen teilen möchten? Der Nutzen für alle liegt auf der Hand: Besserer Austausch untereinander und sinnvolle Kommunikation Gleichgesinnter. Infos senden Sie bitte an Siehe auch: Kunst ist alles, was mit Leidenschaft gemacht wird. Kunst definiert sich durch die Vielfältigkeit und Wandelbarkeit ihrer Formen, Inhalte und Absichten. Bei der Wahl von Techniken, Material und Themen besteht eine beinahe unbegrenzte Freiheit. Unser Ziel ist es, dieser Pluralität gerecht zu werden und alle Künstler in ihrer individuellen Arbeitsweise und ihren vielfältigen Ausdrucks formen bestmöglich zu unter stützen. Mit allem, was Kunst braucht.

6 Naturtalent N icole Oestreich Unscheinbares im Quadrat Praktisch, quadratisch, gut. Mit diesem Werbeslogan die Arbeit von Nicole Oestreich auf den Punkt zu bringen, wäre zu einfach. Warum Quadrat? Eigener Geschmack, leichte Schwäche und Herausforderung. antwortet die Hemmelsdorferin und gibt zu, dass sie die Bilder in Photoshop beschneidet. Es ist halt schwer für mich quer zu denken. Was sich in ihren Quadraten abspielt ist hohe Kunst der Fotografie. Meist in Schwarzweiss, manchmal Farbe. Ihre Arbeiten leben von einer durchkomponierten Formen- und Bildsprache, einem architektonischen Aufbau, einer Ökonomie der Mittel, wie sie selten anzutreffen ist, aber auch von einer Neugierde auf alles und alle um sie herum. Sie ist ein sensibel beobachtender Mensch, der begreifen will bevor er photographiert das ist ihr Geheimnis. So sah es ein Freund bei einer Vernissage. Angefangen hat es bei der Technischen Zeichnerin vor drei Jahren aus Spielerei. Ich kann sogar Tag und Ort benennen. 3. Juni 2010 in Haffkrug. Das erstes Motiv: Zwei Strandkörbe. Der Beginn das Meer neu zu sehen. erinnert sich die 1972 in Bremen geborene Fotografin, die mit der Handykamera begann. Heute arbeitet sie mit einer Pentax K-x und Pentax K-r. Das Motiv sehen und es klicken lassen, war ihr nicht genug. Wissensdurst bei der Bildausarbeitung wurden zum Drang. Stunden, Nächte viel Zeit verbrachte sie mit der Bildbearbeitung. Automatisch kamen bei der Autodidaktin die Vorlieben für Schwarzweiss und zum Quadrat. Darin liegt für mich Nostalgie, Klassik, Zeitloses. Ihre bevorzugten Motive? Das Meer und mehr. Und all das was ein jeder sieht und schon gar nicht mehr wahrnimmt. Aktuell ist eine Ausstellung der Fotografin im Theater am Spittelberg in Wien bis zum zu sehen und natürlich Arbeiten auf ihrer Website: nicole-oestreich.de kht Seite 10 DVF-journal DVF-journal Seite 11

7 Olympus OM-D E-M1 im großen Clubtest Jetzt bewerben! Top-Modell setzt neue Maßstäbe Auf diese Kamera haben Fotografen schon lange gewartet. Auf die Olympus OM-D E-M1. Das Top- Modell stellt die perfekte Verbindung von Four Thirds und Micro Four Thirds dar. Und alle Fotoclubs können sich jetzt beim DVFjournal darum bewerben die neue OM-D E-M1 mit einem 12-40mm M.ZUIKO Objektiv als einer der ersten im Verein im Praxistest auszuprobieren. Der Clou: Einer der ausgewählten Testclubs kann das OM-D E-M5 Set im Wert von Euro gleich behalten. Die brandneue Olympus OM-D E-M1 vereint die Vorteile des Four Thirds-Systems und des Micro Four Thirds-Systems in einem Modell. Höchster technologischer Standard, Schnelligkeit und Kompaktheit sind ihre Attribute. Genau diese Vorteile machen das neue Top-Modell von Olympus nun auch für Besitzer von Vollformat- und APS-C-Spiegelreflexkameras interessant, denn sie alle kennen das Problem ihre Fotoausrüstung ist oftmals einfach zu sperrig und zu schwer. Anders die OM-D E-M1 von Olympus. Sie ist im Vergleich zu Kameras mit entsprechender Ausstattung wesentlich kompakter und damit die Alternative für unterwegs. Dazu kommt die beste Bildqualität in der Geschichte der Olympus Digitalkameras. Dafür sorgen der Live-MOS-Sensor sowie ein Bildprozessor der neusten Generation, der TruePic VII. So ausgestattet kann sich das Fotowerkzeug mit professionellen D-SLRs messen. Mit DUAL FAST AF, einem der schnellsten Das Fotowerkzeug mit großem Aktionsradius kann sich mit professionellen D-SLRs messen. Autofokussysteme der Welt, schlägt die E-M1 sogar die Autofokusleistung der OM-D E-M5, egal ob ein Micro Four Thirds- oder Four Thirds-Objektiv verwendet wird. Ihr elektronischer Sucher bietet eine Vergrößerung vergleichbar mit einer Highend-Vollformat-D-SLR. Der mit der OM-D E-M5 eingeführte, einzigartige 5-Achsen-Bildstabilisator gehört ebenso zur Ausstattung der staub- und spritzwassergeschützten sowie frostsicheren E-M1. Und sie ist mit einer wachsenden Zahl von Wechselobjektiven kompatibel. Die OM-D E-M1 ist für Euro (Body), Euro (mit M.ZUIKO Hart im Nehmen ist die staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Olympus E-M1. Das Kamera-Highlight: Alle Fotoclubs können jetzt als einer der ersten die Olympus OM-D E-M1 mit dem M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40mm 1:2.8 in ihrer Fotopraxis in Ruhe ausprobieren. DIGITAL ED 12-40mm 1:2.8) bzw Euro (mit mm- Objektiv) erhältlich. Für E-System-Besitzer, die vorbestellen, gibt es spezielle Angebote. Produktinfos unter: Jetzt bewerben und gewinnen! Hält die Olympus OM-D E-M1 was sie verspricht, wie arbeitet das Top-Modell in der echten Praxis, welche Vorteile bietet sie dem ambitionierten Hobbyfotografen? Testen Sie mit Ihrem Fotoclub jetzt das neue Kamera-Highlight. Lesen Sie die Ausschreibung und machen mit! jetzt testen & gewinnen! Olympus verleiht an drei Fotoclubs für jeweils zwei Wochen reihum eine OM-D E-M1 mit dem neuen M.ZUIKO DIGITAL ED 12-40mm 1:2.8. Voraussetzung ist, dass die Clubmitglieder einen kleinen Testbericht schreiben. Die Vergabe der Testkamera richtet sich nach Eingang der Bewerbungen. Die Testergebnisse und die drei Test-Fotoclubs werden im DVFjournal entsprechend näher vorgestellt. Als Anreiz zum Mitmachen kann der Club mit dem besten Testbericht das OM-D E-M1 Kit im Wert von Euro als Honorar behalten. Clubs bewerben sich bitte sofort per unter Stichwort DVF Olympus E-M1 Clubtest : Info: DVF-journal, Tel.: 02054/81332 Bewerbungsschluss: 5. Dezember 2013 Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Preis kann nicht in bar ausgezahlt werden. DVF-LänderSpecial & DVF-NEWS 12/13 Skógafoss von Ludwig Lutz DVF, Fotogr. Ges. Regensburg: Das eindrucksvolle Bild belegte bei der 40. DVF-Süddeutschen Fotomeisterschaft Laupheim 2013 in der Sparte Langzeitbelichtung den Platz 1 (Beitrag Seite 6). Seite 12 DVF-journal DVF-journal Seite 13

8 Im repräsentativen Rahmen der Hochschule Gelsenkirchen waren die Bilder des 13. Emscherbruch-Pokals ausgestellt und erfolgte die Eröffnung mit Preisverleihung. Der neue DVF-Präsident (komm.) Wolfgang Rau begrüßte die vielen Fotofreunde und Gäste. Oberbürgermeister Frank Baranowski (li.) und Peter Hullermann (2.v.l.) mit der Siegerriege. Hannah Kartenbruck (li.) und Frauke Dihomey Fotogruppe Scherlebeck in der SW-Ausstellung. 13. Emscherbruch- Pokal & DVF-Bundesverbandstag 2013 Starke Bilder & die Zukunft des DVF DVF-Mitglieder nahmen interessiert am anschließenden DVF-Bundesverbandstag 2013 teil. Ute Krämer legte den Kassenbericht vor und gab Auskunft über den hohen Mitgliederstand. Erfolgreiche Fotografen freuten sich über die Retina-Auszeichnungen überreicht von W. Rau. Beim informellen Treffen des Gesamtvorstandes wurde die Weiterentwicklung im DVF beraten. Handschlag für die Leistung: U.a. freute sich Gabriele Kniep über ihre Retina-Nadel Bronze. Die Coverfotografin dieses DVF-journals Isolde Stein-Leibold vor ihrem Spirit of the Moment. Knapp 200 Fotofreunde hatten Mitte Oktober die Eröffnung des 13. Emscherbruch-Pokals in der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen miterlebt. Clubchef Peter Hullermann der ausrichtenden Sezession Gelsenkirchener Lichtbildner freute sich über das steigende Interesse an dem Schwarzweiß-Fotowettbewerb und der kommissarische Präsident des Deutschen Verbandes für Fotografie e.v. (DVF) RA Wolfgang Rau lud nochmal die Fotofreunde aus nah und fern zum anschließenden DVF-Bundesverbandstag ein. Peter Hullermann begrüßte neben dem Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen Frank Baranowski und Wolfgang Rau die zahlreichen Gäste. Die Preisverleihung erfolgte mit musikalischer Umrahmung durch die Brassband der Gesamtschule Gel.-Horst in guter Stimmung. An dem diesjährigen SW-Fotowettbewerb Emscherbruchpokal waren 198 Bildautoren mit 783 Werke beteiligt so viele wie nie zuvor. Die Juroren Ralf Heerbrand, Wolfgang Loke und Bernd Mai hatten die Auswahl getroffen. Die Vergabe der Medaillen und Urkunden er- Den Emscherbruch-Pokal 2013 in Gold für den 1. Platz hält Peter Leyendecker (re.) in der Hand. DVF-Edelmetall: Gold-, Silber- und Bronzemedaillen für beste Bilder warten auf die Gewinner. folgte dann feierlich in Gelsenkirchen unter anderem an die Autoren 1. Platz: Peter Leyendecker, Tamara ; 2. Platz: Gilbert Schmidt, Strandwagen ; 3. Platz: Isolde Stein-Leibold, Spirit of the Moment ; Goldmedaille: Jürgen Braun, Fieber. Die 148 angenommenen Werke sind 16. November 2013 (Mo.-Fr. 08:00-20:00 Uhr, Sa. bis 13:00 Uhr) in der Fachhochschule Gelsenkirchen, Neidenburger Straße 43 in Gelsenkirchen zu sehen. Den Sonderpreis der SGL überreicht W. Rau an Richard Schneider (re.). P. Hullermann (li.). Die jungen Musiker der Gesamtschule Gel.-Horst sorgten für den guten Klang in der Hochschule. DVF-Bundesverbandstag 2013 Einzelheiten im folgenden Protokoll aufgeführt. Protokoll des DVF-Verbandstages Beginn: 13:35 Uhr, Ende: 15:40 Uhr. Anwesend: 65 stimmberechtigte DVF-Mitglieder TOP 1 Begrüßung: DVF-Vizepräsident für Rechts- und Satzungsangelegenheiten und kommissarischer DVF-Präsident RA Wolfgang Rau begrüßt die DVF-Mitglieder. In einer Stellungnahme erläutert Wolfgang Rau die Vorgänge, die Fotos: K.H. Tobias Tage vor dem Verbandstag zum Rücktritt des DVF-Präsidenten Willy Borgfeldt geführt hatten. Die so genannte Plagiatsaffäre habe alle Bemühungen, den DVF in einem guten Licht erscheinen zu lassen torpediert, daher sei ein Rücktritt die einzige, wenn auch schmerzhafte Alternative gewesen, weiteren Schaden abzuwenden (siehe Erklärung des Präsidiums nächste Seite 16. Anm. d. Red.). Rau wies aber ausdrücklich darauf hin, dass es sich hier um eine zunächst noch bagatellisierte ganz persönliche Verfehlung und einen klaren Rechtsverstoß von Willy Borgfeldt handele und keinesfalls um eine Verfehlung im Amt. Dies sei zu trennen. Daher habe auch keinerlei Anlass bestanden, dass das gesamte DVF-Präsidium zurücktrete. Die verbliebenen Präsidiumsmitglieder stellen sich ganz entschieden gegen das Verhalten des ehemaligen Präsidenten. Jeder Wettbewerbsteilnehmer hat die Regeln zu beachten, Funktionäre müssen eine Vorbildfunktion erfüllen. Weil es sich um eine rein persönliche Verfehlung handele und Borgfeldt die notwendige Konsequenz gezogen habe, sei dem DVF kein nachhaltiger Schaden entstanden und somit stünde ein Verbandsausschluss wie er von verschiedenen Seiten gefordert wurde nicht zur Diskussion. Nun gelte es, die Aufgaben zunächst neu zu verteilen und nach vorne zu schauen. Dazu bittet Wolfgang Rau alle DVF-Mitglieder um ihre Unterstützung. Kritik sei durchaus erwünscht, aber bitte sachlich und offen, nicht versteckt hinter anonymen Forenbeiträgen. TOP 2 Genehmigung der endgültigen Tagesordnung: Von der im DVF-journal 7-8/2013 veröffentlichten Tagesordnung wurde der Punkt Wahlen gestrichen, da auf Grund der Vorfälle eine Kandidatur zurückgezogen wurde. Die neue TO wurde einstimmig genehmigt. TOP 3 Ehrungen: Vizepräsident RA Wolfgang Rau ehrte neun anwesende Mitglieder mit RETINA-Auszeichnungen. Rudolf Kirschstein erhielt in Abwesenheit die DVF-Verdienstmedaille in Gold für seinen Einsatz um die Ausstellungen der DVF-Meisterfotos in den Jahren von 2009 bis TOP 4 Kassenbericht: Vizepräsidentin Ute Krämer erläuterte in einer Zusammenfassung die wichtigsten Punkte der Bilanz 2012, die für den DVF befriedigend ausfällt. Für Mitglieder lag diese in Schriftform vor. TOP 5 Rechnungsprüfung: Die vom Verbandstag bestellten Rechnungsprüfer Werner Fritz (Barsinghausen) und Robert Stickelbrocks (Mönchengladbach) legten ihren Bericht der Kassenprüfung vom in Alsbach vor. Es konnten lediglich Stichproben der vielen Belege geprüft werden. Dabei fanden sich keine gravierenden Mängel. Lediglich einige sehr geringe Einschränkungen formeller Art (z.b. Vorlage von kopierten Belegen statt der geforderten Originalbelege) wurden angegeben. Die Rechnungsprüfer empfehlen dem Verbandstag die Entlastung des DVF-Präsidiums. TOP 6 Entlastung des Präsidiums: Die Abstimmung zur Entlastung des Präsidiums lautet wie folgt: Ja = 63, Nein = 1, Enthaltung = 1 Stimme(n). Damit ist das DVF-Präsidium für das Jahr 2012 entlastet. TOP 7 Haushaltsplan: Vizepräsidentin Ute Krämer stellt den Haushaltsplan für das Jahr 2014 vor, der vom DVF-Gesamtvorstand bei der Herbsttagung 2013 in Fulda aufgestellt wurde. Erwartet werden Einnahmen von ,- EUR über Mitgliedsbeiträge und 6.100,- EUR über Wettbewerbsgebühren. Diesen stehen als größte Posten auf der Ausgabenseite ,- EUR für die Zeitschriften PHOTOGRAPHIE und DVF-journal, ,- EUR für Wettbewerbe und ,- EUR für die Außendarstellung und Repräsentationen (photokina, Zingst etc.) gegenüber. Für interessierte Mitglieder lag der Haushaltsplan in Schriftform vor. TOP 8 Verabschiedung des Haushaltsplans: Über die Verabschiedung des vorgelegten Haushaltsplanes wurde wie folgt abgestimmt: Ja = 62, Nein = 0, Enthaltung = 3 Stimme(n) TOP 9 Verschiedenes: Zu diesem Tagesordnungspunkt gab es keine Wortmeldungen. Um 15:40 Uhr schließt Versammlungsleiter Wolfgang Rau den DVF-Verbandstag Er bedankt sich für die rege Beteiligung, die zeige, dass trotz aller Turbulenzen das Interesse der Mitglieder an ihrem Verband noch vorhanden sei. Giesen, 13. Oktober 2013 Gez. Wolfgang Gorski Protokollführer Siegen, 13. Oktober 2013 Gez. Vizepräsident RA Wolfgang Rau Versammlungsleiter und kommissarischer DVF-Präsident Seite 14 DVF-journal Länderspezial Länderspezial DVF-journal Seite 15

9 Erklärung des DVF-Präsidiums 1. Das Präsidium wendet sich entschieden gegen jede Verletzung fremder Urheberrechte, egal durch wen und wie sie begangen wurden. Gleichermaßen verurteilt der DVF jeden Versuch, sich durch Täuschung Vorteile in einem Wettbewerb zu verschaffen. Unsaubere Wettbewerbe beschädigen nachhaltig das Ansehen des DVF in der Öffentlichkeit. 2. Ausnahmslos jeder Teilnehmer an Fotowettbewerben des DFV hat die Teilnahmebedingungen und die Regeln des Ehrenkodex exakt einzuhalten. Diese Forderung entspricht dem Grundverständnis von einem fairen und auch rechtlich unangreifba- DVF-LÄNDER Berlin/Brandenb./Meckl.-Vorp. Ein Wort in eigener Sache Auf der Gesamtvorstandssitzung am 31. August 2013 habe ich offiziell meinen Rücktritt als Landesvorsitzender des DVF zum 31. Dezember 2013 erklärt. Bis heute habe ich mich intensiv um meine Nachfolge bemüht und dabei stets angeboten, in der ersten Zeit Unterstützung für meine Nachfolgerin/meinen Nachfolger leisten zu wollen. Leider war niemand bereit, dieses interessante Amt zu übernehmen, welches ich in den vergangenen knapp fünf Jahren stets mit viel Freude und so hoffe ich jedenfalls auch zur Zufriedenheit der meisten Mitglieder unseres Landesverbandes ausgeführt habe. Aus dem Kreis eventuell mit mir Unzufriedener hat sich leider auch niemand für meine Nachfolge gemeldet, der nun zeigen könnte, es besser als ich zu machen. Eine Zusammenlegung mit einem anderen Landesverband wird diskutiert, ist aber zum Redaktionsschluss dieses DVF-journals noch nicht zu einem Ergebnis gekommen. All denen, die mich bei der Ausübung des Amtes unterstützt haben, gilt mein herzlicher Dank für Gesprächsrunde Fotografie Die nächsten Termine sind am und am im Mitgliedertreff der mlb, Rathausstraße 92, Berlin-Mariendorf. Im Dezember findet kein Treffen statt. Es werden alle Themenbereiche der Fotografie behandelt. Für die obligatorische Bildbesprechung bitte ein Bild (möglichst in DIN A3) mitbringen. Der Beginn ist jeweils 18:00 Uhr. -hwfdie Hilfestellungen bei Wettbewerben, Ausstellungen und sonstigen Aufgaben. Dadurch sind Freundschaften entstanden, die weit über das Amt hinaus andauern mögen. Dem DVF wünsche ich eine gute Zukunft zum Wohle seiner Mitglieder und im Interesse der künstlerischen Fotografie. Helmut Friebus Ausstellungen Landesfotoschau 2013: Ort: Victor-Gollancz-Volkshochschule Lichterfelde, Goethestr. 9-11, Berlin. Ausstellungsende: Polavisions Fotoobjekte von Siegfried Kürschner. Ausstellungsort: Mitgliedertreff der mlb, Rathausstraße 92, Berlin-Mariendorf. Ausstellungsende: Jubiläumsausstellung der fotografen-vereinigung kreuzberg. Ort: Rathaus Berlin-Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, Berlin (2. Etage). Ausstellungsende: 13. Dezember 2013 FERNWEH Ausstellung von Gaby und Gerhard Hafenrichter. Vernissage: , Nordmark Fotomeisterschaften in der NORDMARK Niedersachsen-Meisterschaft 2014 Die Bezirks-Dia- und Digitalbildschau findet 2014 in Barsinghausen statt ausgerichtet von der Fotogruppe Barsinghausen unter Leitung von Werner Fritz. Als obligatorisches Sonderthema haben die Fotofreunde Strukturen gewählt. Einsendezeitraum: 17. Februar bis 1. März Eröffnung und Preisverleihung: ren Wettbewerb. Insbesondere die Mitglieder von Organen des Verbandes auf Bundes- und Landesebene haben Vorbildfunktion für die Mitglieder und repräsentieren den Verband in der Öffentlichkeit. Deshalb haben gerade sie in besonderem Maße darauf zu achten, dass Regeln und Normen eingehalten und nicht eigenen Interessen geopfert werden. Vor diesem Hintergrund war die Amtsniederlegung von Willy Borgfeldt die einzig mögliche und richtige Konsequenz. Leider kam eine Reaktion von Willy Borgfeldt viel zu spät. Schaden hätte bei rechtzeitigem Handeln sicherlich abgewendet werden können. DVF-INTERN Sonntag, 30. März Veranstaltungsort ist das Muuh! in Barsinghausen an der Egestorfer Straße, früher bekannt als Kuba (Kulturzentrum Barsinghausen). Die Organisatoren freuen sich auf eine rege Teilnahem am Wettbewerb und an der Preisverleihung. Die Ausschreibung finden Sie auf der NORDMARK- Hompage Ergänzung zum Protokoll des DVF-Bundesverbandstages Seite Wer Urheberrechte und Wettbewerbsregeln missachtet, wird zukünftig mit drastischen Sanktionen zu rechnen haben. 4. Die Aussage, ein unter Verletzung des Urheberrechtes zu einem Fotowettbewerb eingereichtes Bild sei versehentlich durchgerutscht, stellt keinesfalls eine glaubwürdige und nachvollziehbare Erklärung des Fauxpas dar. Vielmehr ist diese Aussage, ob beabsichtigt oder nicht, der völlig unangebrachte Versuch, ein aufgedecktes Fehlverhalten nachträglich zu verharmlosen. Ein klares Statement und ggf. eine Entschuldigung wären hier angebrachte Maßnahmen gewesen. RA Wolfgang Rau, DVF-Präsident (komm.) 14:30 Uhr. Ausstellungsort: Museum Alte Bischofsburg, Wittstock, Amtshof 1-5. Das Ausstellungsende: 23. März Ansichten Gemeinschaftsausstellung von Sandra Bartocha, Katja Gragert, Ralph Gräf, Marc Hesse, Stefan Kim, Michael Schulze, Guido Stoll, Bernd Walz, Gundula Walz und Ilona Zirzow. Ort: Ministerium für Finanzen des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam. Ausst. bis vorauss. Ende 2013 Spiegelbilder von Gudrun Gutzeit. Ausstellung vom bis Ausstellungsort: Berliner Volksbank eg, Oranienburger Straße 80 b, Berlin. Öffnungszeiten: Mo, Di, Do 10 bis 18 Uhr, Mi+Fr 10 bis 16 Uhr. Eine Bitte an alle DVF-Mitglieder im Land 1: Für eine Veröffentlichung im DVF-journal nennen Sie mir bitte rechtzeitig die Termine (Ort, Beginn, Ende, Vernissage) Ihrer geplanten Ausstellungen. -hwf- Wer nicht online auf die Ausschreibung zugreifen kann, fordert sie bitte beim Bezirksleiter Dieter Böhm an unter Tel.: 05101/ Elbe-Weser-Ems-Meisterschaft 2014 Termine für die Veranstaltung werden in Kürze bekannt gegeben. Wir möchten aber noch einmal auf das ausgeschriebene Thema hinweisen: Norddeutsche Landschaften lautet es. Gesucht sind Aufnahmen aus dem Bereich nördliches Niedersachsen, Schleswig Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Wer sich am Wettbewerb beteiligen möchte ausgeschrieben ist dieser übrigens als Papierbildwettbewerb kann also gerne schon einmal seinen nächsten Fotoausflug planen. Nord-Ostsee-Meisterschaft 2014 In der Hansestadt Lübeck wird die nächste Bezirksfotoschau stattfinden. Die Photographische Gesellschaft Lübeck (PGL) ist Ausrichter der Nord-Ostsee-Fotomeisterschaft Die Ausschreibung liegt bereits vor, die Lübecker sind vorbereitet. Als Sonderthema haben sich Ausrichter und Veranstalter das Thema Bögen und Wellen ausgesucht. Einsenden können Sie Bilder im Format 40 x 50 cm (kleinere Formate auf Karton oder Passepartout) vom bis Eröffnung und Preisverleihung werden am 17. Mai 2014 im Kollosseum, Kronsforder Allee 25 in Lübeck stattfinden. NORDMARK-Meisterschaft 2014 Hierzu werden die endgültigen Termine in Kürze bekannt gegeben. Das Sonderthema für den Papierbild-Wettbewerb lautet Sport. Ausrichter ist die Fotogruppe Harrislee. Eröffnung/ Preisverleihung sind für Juli 2014 geplant. Beiträge: Wolfgang Gorski Weitere Informationen zu allen Themen auf der NORDMARK-Homepage Ämterwechsel PERSONEN Am fanden im idyllisch gelegenen Gasthof Spelsberg in Altena die erweiterte Vorstandssitzung sowie die Landesmitgliederkonferenz des Landes Westfalen statt. Auf dem Programm stand u.a. die Einsetzung eines neuen Bezirksleiters für das Ruhrgebiet in Nachfolge des bisherigen Bezirksleiters Arnold Verfürth, der im August verstorben war. Als neuen Bezirksleiter Ruhrgebiet begrüßen wir nun Ralf Heerbrand aus Lünen ganz herzlich. Ferdinand Jendrejewski legte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Beauftragter für die Direktmitglieder nieder. Der Vorstand Schnaufend durch die Landschaft Gut wieder angekommen sind nicht nur die Teilnehmer des ersten NORDMARK-Fotowandertages nach der Bahnreise wie zu Omas Zeiten, gut angekommen ist auch diese neue Idee eines gemeinsamen Fototages. Die beachtliche Zahl von 29 Mitgliedern aus Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein konnte Initiator und Landesvorsitzender Ulrich Reiß am Samstagvormittag am historischen Bahnhof Bruchhausen-Vilsen begrüßen. Das Wetter spielte an diesem späten Septembertag auch mit und bescherte bestes Licht. Umgehend wurde die Kameraausrüstung ausgepackt und das Außengelände auf dem ältesten deutschen Eisenbahn-Freilichtmuseum mit vielen historischen Fahrzeugen erkundet. Weitere lohnende Motive boten sich in der Fahrzeughalle an, wo einige Exemplare aus der Geschichte der Eisenbahn noch auf ihre Restaurierung warten. Hier galt es vor allem, sich auf Details der Technik und Strukturen zu konzentrieren. Nachdem so die ersten Motive im Kasten waren, trafen sich alle zu einem gemeinsamen Mittagessen Westfalen Birgit Fabich und Günter Leffler. Foto: G. Scholtz dankte ihm für seine Arbeit. Über viele Jahre hatte Ferdinand spezielle Angebote für die zum Teil weit verstreut wohnenden Direktmitglieder bereitgestellt. So gab es Fotoexkursionen, Ausstellungen (wie im KUK in Olfen) und Ausstellungsbegleitung für die DM. Seine Bildbesprechungen, die ihm den Namen die Schere einbrachten, haben vielen DM auf ihrem fotografischen Weg weitergeholfen; dies ermöglichten insbesondere seine kreativen Ideen und die immer konstruktive Kritik. Bis zur nächsten Wahl werden Birgit Fabich und Günter Leffler dieses Amt kommissarisch übernehmen. Der Vorstand wünscht allen Neuen im Amt viel Erfolg. LVV Westf. Klaus Peter Schubert Landesmedienschau Die für Mitte Oktober vorgesehene Jurierung der Landesmedienschau Westfalen findet am 16. November beim Foto-Film-Club Wanne-Eickel statt. Drei Juroren aus dem Rheinland haben sich bereit erklärt, die Auswahl aus den Einsendungen zu treffen: Peter Mandel, Werner Becker und Klaus Strehlke stellen sich dieser Aufgabe. Die Ergebnisse werden auf der Landes-Website schnellstmöglich bekannt gegeben. K P Schubert Fotowandertag mit Ulrich Reiß (re.): Die Foto- Freizeit-Idee kam bei 29 Fotografen gut an und war ein voller Erfolg. Foto: W. Gorski im Gasthaus Alter Bahnhof. In der Zwischenzeit war der Kessel der historischen Dampflok Hoya die eiserne Lady hat immerhin weit über hundert Jahre ihren Dienst verrichtet mächtig unter Dampf und die Fahrt ins etwa sieben Kilometer entfernte Örtchen Asendorf konnte beginnen. Auf den harten Holzbänken eine längere Reise machen zu müssen konnte sich wohl niemand vorstellen. Gemächlich ging es so durch Wiesen und Wälder, auf freier Strecke legte der Lokführer sogar einen Extra-Halt für Fotografen ein. Zufrieden und mit vielen Fotos auf den Speicherkarten oder herkömmlichem Film auch das gab es noch, passend zur Historie der Eisenbahn konnten die Teilnehmer nach einer erlebnisreichen Reise in die Vergangenheit die Heimreise antreten. Ulrich Reiß erntete für diese Idee viel Lob und Zuspruch. Noch vor Ort wurden diverse Vorschläge und Ziele für kommende Veranstaltungen diskutiert. Freuen Sie sich auf die nächste Einladung und seien Sie dabei. Wolfgang Gorski AugenBlicke Das Ausstellungsfoto Speed von Arnd Gansohr. Mit AugenBlicke Lichtmalereien der Märkischen Fotografen präsentiert die Fotogruppe, der mittlerweile Fotoschaffende aus dem gesamten Märkischen Kreis angehören, 51 Arbeiten quer durch die Genres der künstlerischen Fotografie. Der Ausstellungstitel ist mit Bedacht gewählt. Zum einen ist an den Augenblick als meist flüchtigen Moment gedacht. Zum anderen der Blick der Augen als Wahrnehmung des Sehenswerten. Beiden Aspekten wird mit vielen Beispielen Rechnung getragen. Ausstellungsort: Stadtgalerie Haus Köster Emden, Lennestraße 93, Altena. Eröffnung: 7. November 2013, 19:30 Uhr, Ausstellungsdauer bis 21. Dezember Öffnungszeiten: Do Uhr und Uhr; Fr Uhr; Sa./So Uhr. Eintritt ist frei. Seite 16 DVF-journal Länderspezial Länderspezial DVF-journal Seite 17

10 Bezirksschau Südwestfalen Zum dritten Mal richtete der Fotokreis Siegen die Bezirksfotoschau Südwestfalen am in Netphen-Deuz aus. Pro Autor konnten je vier Digitaldateien und Papierbilder eingereicht werden. Die Juroren Ralf Heerbrand, Uwe Meilus und der Dipl. Foto-Designer Christian Wickler nahmen sich ausreichend Zeit für die Auswahl der besten Fotos auf Papier. Es folgte der Bezirkstag. Nach der Mittagspause wurden die Digitalbilder juriert. Schnell standen die Sieger fest. Jan Eckermann aus Lüdenscheid, der zu ersten Mal an einer Bezirksschau teilnahm, wurde mit drei Urkunden Bezirksmeister. Glückwunsch ihm und allen erfolgreichen Teilnehmern. Die Ergebnisliste finden Sie unter Bezirksschau Südwestfalen. Foto: Gunter Scholtz Bilder fürs Foto-Jahrbuch 2012 Für das Jahr 2012 erstellt Annette Schubert (mit dem westfälischen Landesvorsitzenden weder verwandt noch verschwägert) für das DVF Land Westfalen ein Foto-Jahrbuch, das jedes Mitglied kostenlos erhalten soll. Ausgezeichnete und angenommene Fotos aus Bezirks-, Landes-, und Bundesfotoschauen werden darin abgebildet. Damit jedes Mitglied zumindest mit einem Bild in diesem Buch vertreten ist, kann jedes Mitglied im Landesverband unter der Rubrik Mein Favorit eine Datei an unsere Fotofreundin schicken. Die Einsendung sollte bis zum 15. Dezember entweder per oder auf einer CD an Annette Schubert, Karl-Hermann-Str. 14, Herten erfolgen (Bildgröße min. 20 x 30 cm mit 300 dpi). LVV Westf. Klaus Peter Schubert CCO 50 Jahre DVF Beim Clubtreffen des CCO am in der Klinik Porta Westfalica ehrte Rudi Hesselmann, Landesgeschäftsführer des DVF-Landes Westfalen und Bezirksleiter Ostwestfalen, den CCO für 50-jährige Mitgliedschaft im DVF. Dieter Noack, langjähriges Mitglied des DVF und ehemaliger Sprecher des Clubs, nahm Urkunde und Medaille in Empfang. Schon ein Jahr nach Gründung des Fotoclubs trat der Club 1963 der Dachorganisation vdav (Verband Deutscher Amateurfotografen Vereine e.v.), heute DVF bei. Bereits 1965 übernahm der Camera Club die Ausrichtung der Landesfotoschau Westfalen. Danach folgten eine weitere Landesfotoschau und vier Bezirksfotoschauen. Die Mitglieder des Clubs nahmen in den fünf Jahr- Hessen/Rheinland-Pfalz Menschenbilder FotoForum Minden Das FotoForum Minden wurde 1969 gegründet und hat 20 Mitglieder. Sie beteiligen sich regelmäßig an Wettbewerben, führen Fotoexkursionen durch und richten Ausstellungen aus. Ein Erfahrungsaustausch und Diskussionen über Fotografien und Fotogeräte stehen im Mittelpunkt des gemeinsamen Interesses. Aktuell haben sich die Fotografen des FotoForums Minden auf der Straße und im Fotostudio mit der Kamera ein Bild von anderen Men- Landesfotoschau 2014 in Planung Wie bereits schon erwähnt hat der Vorstand sich Gedanken gemacht, wie wir zukünftig die Durchführung der Landesfotoschau interessanter gestalten können, damit mehr Verbandsmitglieder diese besuchen. Es hat einige Vorschläge aus den Reihen der Mitglieder gegeben, die wir im Gespräch mit dem Ausrichter der LAFO 2014 diskutieren und innerhalb des Vorstandes beschließen wollen. Wir hoffen zum Jahresende die offizielle Ausschreibung veröffentlichen zu können, die dann die beschlossenen Änderungen enthalten wird. Hier noch mal die bereits feststehen Eckpunkte. Ausrichter: Fotografische Gesellschaft Ludwigshafen. Turnusgemäß sind Aufsichtsbilder an der Reihe. Einsendezeitraum: Jurierung: Lafo: Sonderthema: Extrem. Rudi Hesselmann (li.) übergab die Auszeichnung mit Urkunde und Medaille für 50 Jahre Mitgliedschaft im DVF an Dieter Noack (2.v.l.). zehnten sehr erfolgreich an den Wettbewerben teil und erhielten zahlreiche Medaillen und Urkunden als Auszeichnung. Jetziger Leiter des CCO ist Thomas Wegner. Infos zum Fotoclub unter schen gemacht. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt noch bis zum 17. November 2013 zur Fotoausstellung im Herrenhaus der Glashütte Gernheim ein, in der die Fotografen des FotoForums die Ergebnisse ihrer Auseinandersetzung mit dem gestellten Jahresthema Menschen präsentieren. Ort: LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim, Gernheim 12, Petershagen-Ovenstädt. Infos: 05707/ oder Termine Okt.-März in Olfen In den Monaten Oktober bis März bietet das DVF-Land Westfalen unter der Leitung des Olfener Fotografen Jürgen Rei wieder eine interessante Veranstaltungsreihe an. Einmal im Monat findet sonntags (15-18 Uhr) im Bürgerhaus Olfen, Kirchstraße 22, Olfen, eine Bildbesprechung statt. Jeder (auch Interessierte, die nicht dem DVF angehören) kann bis zu fünf Bilder (keine Dateien), im Passepartout oder ohne, ab 20 x 30 cm mitbringen. Wettbewerbsfotografen/Juroren vermitteln Tipps zur Bildoptimierung. Eintritt ist frei. Infos bei Jürgen Rei: Tel.: 02595/813 oder Termine: (Gast-Moderator ist Bernd Bußmann aus Münster, , , , und Thema Konsum Themenwettbewerb 2013/2014 Das Thema lautet Konsum. Die Stufe 1 auf Landesebene wird wieder von der Fotoabteilung des Post Sportvereins Koblenz ausgerichtet. Auch hier ist der Termin der öffentlichen Jurierung bereits festgelegt: Sonntag, der um 10:00 Uhr im Clubheim des PSK, Simrockstr. 11, Koblenz. Als Juroren haben zugesagt: 1. Eckhard Kloss, Fotoingenieur und Fotodesigner aus Köln 2. Andreas Pacek, Fotograf aus Neuwied 3. Werner Kollenda, Leiter der Fotowerkstatt der VHS Neuwied Rheinland (Nordrhein) EINBERUFUNG Einladung zur Landeskonferenz 2013 (Mitgliederversammlung) für Sonntag, 8. Dez. 2013, 14:00 Uhr, des DVF Rheinland in den Räumen der RVK, Regionalverkehr Köln GmbH, Kölnerstr. 262, Gummersbach. Es können nur DVF Mitglieder/innen teilnehmen. Bringen Sie bitte ihren DVF-Ausweis mit. Für die Landeskonferenz ist nachstehende, vorläufige Tagesordnung vorgesehen: Neuer Webmaster Norbert Liebertz, Webmaster Aus beruflichen Gründen hat Ralf Büttner die Tätigkeit aufgeben. Büttner hat zwei Jahre die Website mit Leben gefüllt. Mit Norbert Liebertz, photographische AG Brühl geht der Neue an den Start. Liebertz pflegt die Internetseite seines Fotoclubs und ist dort 2. Vorsitzende. Der 47-jährige, verheiratet, drei Söhne, leitet u.a. an der VHS Fotoworkshops. Wir alle wollen ihn jetzt mit News versorgen. Günter Nagel zur Landeskonferenz Eröffnung, Begrüßung, Festlegung und Genehmigung der Tagesordnung 2. Berichte der Vorstandsmitglieder 3. Aussprache zu Punkt 2 4. Entlastung des Vorstandes 5. Ehrungen 6. Behandlung von Anträgen 7. Verschiedenes LVV Rheinl. Wolfgang Craen Baden-Württemberg 60 Jahre Radolfzell 1953 wurde Felix Magath geboren und der FC Radolfzell gegründet. Mit diesem Rückblick hatte Vereinsvorsitzender Eugen Kille die Ausstellung des FC im Hersteller-Verkaufszentrum Seemaxx, Radolfzell, eröffnet. Zum 60-jährigen Vereinsbestehen lieferten die Clubmitglieder einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Fotografie. Vor sechs Jahrzehnten hatten es die Radolfzeller Fotopioniere nicht einfach mit ihrem Hobby. Damals war ein Foto noch etwas Besonderes. Dies betonte in der Laudatio der Vors. des Film- und Videoclubs Singen-Radolfzell, Walter Reichart. Viele Clubmitglieder stammten noch aus der Zeit der analogen Fotografie. Die Bilder, die heute zu sehen seien, würden einladen hinzuschauen. So auch der Seemaxx-GF Arnold Kannenberg und Bürgermeisterin von Radolfzell, Monika Laule. Unter den Gästen war auch Gründungsmitglied Helmut Martin und Gründer der Diaporama-AG Bodman-Ludwigshafen und Ehrenmitglied beim FC Radolfzell, Heinz May. Beide hatten sich mit Bildern an der Jubiläumsausstellung beteiligt. Die Diaporama-AG Bodman- Ludwigshafen schloss sich 2004 dem FC Radolfzell an. Neben den Bildern der Radolfzeller Beitrag auszugsweise von G.Nagel kurz vor Druck: Die Preisverleihung zur LaFo 2013 fand am 19. Oktober in der Bezirksbibliothek Duisburg- Rheinhausen statt. Wir atmen auf: Das Geschenk, das wir uns und dem LV des DVF zu unserem 60-jährigen Jubiläum gemacht haben, ist fertig. sagte Klaus Mock, Leiter der FG des FFC Bayer Uerdingen in seiner Rede und dankte den Juroren Jan van Soest, Vors. des FC Venlo, Matthias Stute, Fotograf und Karlheinz Strötzel, Fotopädagoge. 591 Werke waren eingereicht (33 Serien) von 108 Autoren. 12 Medaillen/24 gab es Selbstporträts der Groupe d Expression Par l Image aus der Radolfzeller Partnerstadt Istres zu sehen. Eine Ausstellung Partnerschaft Istres-Radolfzell wird es Anfang kommenden Jahres in der Villa Bosch in Radolfzell geben. Bezirksfotoschau Nach dem Grußwort von Bürgermeister Kayser übernahm LVV Jochen Preuß (re.) die Verleihung. Im September war die DVF-Bezirksfotoschau zu Gast in Blaustein. Im Rathaus waren Arbeiten von sieben Vereinen aus Albershausen, Ehingen, Eislingen, Herbrechtingen, Laupheim, Ulm und Blaustein zu sehen. Die Wahl des Themas war den Vereinen freigestellt. Der FC Albershausen zeigte junge und alte, arbeitende und kreative, betende, schreibende und spielende Hände in Collagen. Der FC Ehingen setzte mit Meet Your Mensch als Leser Auch in diesem Jahr richtet der Ford-Foto Club Köln den Themenwettbewerb aus. Das Thema Der Mensch als Leser wird am 8. Dezember um 11:00 Uhr mit der Ausstellungseröffnung und Preisverleihung seinen Höhepunkt finden. In den bekannten Räumen der Theodor Heuss Akademie in Gummersbach werden ganz sicher wieder viele spannende Bilder zu sehen sein und die Ausrichter freuen sich auf Ihren regen Besuch. Ort: Theodor Heuss Akademie, Theodor Heuss Str. 26, Gummersbach-Niederseßmar. Eröffnung der Landesfotoschau 2013 Feierliche Vernissage in Duisburg-Rheinhausen: Die Sieger der LaFo 2013 mit W. Craen (li.). Urkunden wurden vergeben, 156 Werke angenommen. LVV Wolfgang Craen dankte allen und Udo Schumpe, der die Jurierung begleitet hatte. Neighbours Lerne deine Nachbarn kennen die heimische Pflanzenwelt im Feld-Studio in Szene und der FC Eislingen zeigte, wie Dynamik und Bewegung dargestellt werden können. Die Fotofreunde Herbrechtingen beteiligen sich mit Bauer sucht Frau, einer Bildergeschichte aus dem Schwarzwald, und der Laupheimer Fotokreis legte mit Bäume prägen den Fokus auf Baumriesen und Wälder. Der FC Ulm beschäftigte sich mit Mobilität und die Fotofreunde Blaustein rückten Lebensmittel ins Licht. Zur Vernissage wurden die besten Arbeiten ausgezeichnet. Die Aktiven und die Jury waren sich einig: Wir sehen heute eine der besten Bezirksfotoschauen. Nach dem Grußwort von Bürgermeister Kayser übernahm die Preisverleihung der DVF-Landesvorsitzende Jochen Preuß, mit den Worten, Wir sehen heute überaus reizvoll präsentierte Bilder. Hier wurden Maßstäbe gesetzt. Den dritten Platz teilen sich die Fotoclubs Ehingen und Eislingen, Platz zwei geht an die Fotofreunde Herbrechtingen. Den ersten Platz belegten die Gastgeber mit Ralf Hinz. Ebenfalls wurden die Sieger der Fotorallye ausgezeichnet: Das beste Bild Architektur-Kontraste ist von Liudvika Tamulionyte (vh Ulm), Sieger im Bereich Grüne Lungen wurde Wolfgang Hartwig (FC Eislingen). Thomas Klaus (FC Zoom Leinzell) reichte das beste Porträt eines Ulmer Typen ein und Ralf Hinz (FC Blaustein) setzte das Ulmer Münster abstrakt in Szene. Seite 18 DVF-journal Länderspezial Länderspezial DVF-journal Seite 19

11 Ausstellung Leinzell Neuer LV-Vorstand 1. Landesvorsitzender: Klaus Faltin, Am Zacherkeller 30, Schrobenhausen, Tel.: 08252/ Landesvorsitzender und DVF-Redaktion: Christian Schmidt, Kissinger Str. 32, LaFo Bayern 2013 Am 28. September 2013 lud die Fotografische Gesellschaft Regensburg zur bayerischen Landesfotoschau 2013 nach Regensburg ins Donau Einkaufszentrum ein. Um 10:30 Uhr eröffnete Vereinsvorsitzender Stefan Fürnrohr vor zahlreichen Gästen die diesjährige Landesfotoschau. Die Jury hatte es nicht einfach sich unter den ca Einsendungen für die besten Fotos der bayerischen DVF Clubs zu entscheiden. Am Ende einigte man sich auf knapp über 400 Fotos welche angenommen und besonders gelungene Arbeiten entsprechend prämiert wurden. Als bester bayerischer Club schnitt der Fotoclub Schrobenhausen ab: die Schrobenhausener sind nicht nur bayerischer Meister in der Clubwertung, sondern stellen auch mit Helmut O. Fischer bei den Erwachsenen und Sarah Roch in der Altersklasse bis 16 Jahre die bayerischen Fotomeister in der Einzelwertung. Das Ganze wird von Tobias Behrendt in der Altersklasse bis 21 Jahre als Vizemeister abgerundet. Durch die hervorragende Leistung der weiteren Mitglieder hat der Fotoclub insgesamt drei Medaillen, vier Urkunden und insgesamt 49 Annahmen erzielt. In der Clubwertung der besten vier Fotografen führte dies zu 23 Punkten. Somit liegen die Schrobenhausener sechs Punkte vor dem zweit platzierten Fotoclub aus Nürnberg und den Fotofreunden 55 Jahre, 55 Bilder Auf mehrfachen Wunsch von Mitarbeitern des Siemens Gerätewerks Amberg, wurde in Anwesenheit von 16 Interessierten am Mittwoch, den 3. Dezember 1958 eine Foto- und Schmalfilmgruppe gegründet. Die Leitung dieser Gruppe übernahmen Kurt Franke, Rudolf Hansen und Kurt Kirchner. 55 Jahre später pflegen 47 Mitglieder, darunter 16 DVF-Mitglieder, gemeinsam ein immer noch interessantes Hobby. Seit vielen Jahren ist die heutige SGS-Foto-Amberg im DVF Bayern Neue Bilder zeigt der Fotoclub Zoom 84 Leinzell e.v. und lädt alle Interessierten in die Kulturhalle ein. 14 aktive Fotografen zeigen etwa 100 Bilder aus allen Themenbereichen der Fotografie. Termine: Samstag, 23. November 2013, 10:00 bis 17:00 Uhr, Vernissage um 14:00 Uhr. Sonntag, 24. November 2013, 10:00 bis 17:00 Uhr, Weißwurstfrüh Euerdorf, Tel.: 09704/5601 Schatzmeisterin: Simone Bauer, Garstadter Weg 13, Waigolshausen, Tel.: 09722/1300 Der neu gewählte Vorstand tritt am 1. Januar 2014 sein Amt an. Die Mail-Adresse ist: Bei der LaFo 2013 (v.l.): Johann Peißl, Regierungsvizepräsident der Oberpfalz, Friedrich Stuck (Nürnberger Photoklub), Herbert Haas (Fotoclub Schrobenhausen), Klaus Wöhner 1. LVV Bayern und Manfred Köhler (Fotofreunde Wiggensbach). Freuten sich über ihren Erfolg: Medaillen- und Urkunden-Gewinner der LaFo. Fotos: W. Elster aus Wiggensbach. Die Fotografische Gesellschaft Regensburg organisierte die Landesfotoschau 2013 vorbildlich und kann stolz auf die problemlose Durchführung der Siegerehrung zurück blicken. Nun warten wir gespannt auf die Landesfotoschau 2014 welche unter Leitung von Georg Birner, Claudia Tibio und Hans König ein fester Bestandteil der Amberger und Bayerischen Fotoszene. Ob bei Bezirks- Landes- und Bundeswettbewerben des DVF oder bei internationalen Fotowettbewerben, die Aktiven des Vereins beteiligen sich mit großem Erfolgen bei den Leistungsvergleichen. Pünktlich zum Jubiläum zeigen 18 Fotografinnen und Fotografen in einer Ausstellung im Amberger Congress Centrum ihre Bilder. Vom 3. Dezember 2013 bis zum 9. Januar 2014 präsentiert die Fotogruppe 55 der besten fotografischen stück, nachmittags Kaffee und Kuchen. Kulturzentrum Ortsmitte in Leinzell. Info: Sebastian Fehlinger, Fotoclub Zoom 84 Leinzell e.v DVF-PERSON 20 Jahre an der Spitze! Klaus Wöhner, 1. LVV Bayern Bei der Landeskonferenz des DVF Bayern ging eine Ära zu Ende. Klaus Wöhner war von 1989 bis 1991 Geschäftsführer des Landesverbands Bayern und in den folgenden zwei Jahren 2. Landesvorsitzender. Ab 1993 führte er bis heute als 1. Landesvorsitzender den DVF Bayern an. Das ist eine sehr lange Zeit. Aus guten Gründen hat Klaus Wöhner von sich aus auf eine erneute Kandidatur bei der Neuwahl des Landesvorstands verzichtet. Er wird das Amt des 1. Vorsitzenden am an den neu gewählten 1. Vorstand Klaus Faltin übergeben. Klaus Wöhner war in all den Jahren immer für uns da. Er setzte sich mit hohem Engagement für unsere Belange ein, stand uns immer mit Rat und Tat zur Seite und war vor allem auch ein Freund. Klaus Wöhner war für Neues offen, blieb aber auch seinen Prinzipien treu. Er nahm das Ehrenamt wörtlich und stellte eigene Belange jahrelang hinten an. Durch sein Wirken in den vergangenen Jahren bleibt der Name Klaus Wöhner untrennbar mit dem DVF Bayern verbunden. Dafür wurde Klaus Wöhner bei der Landeskonferenz in Regensburg zum Ehrenvorstand des DVF Bayern ernannt. Danke Klaus! Wolfgang Elster von der VHS Fotogruppe Dillingen durchgeführt wird. Die Süddeutsche Fotomeisterschaft findet im Übrigen dieses Jahr auch in Bayern statt. Als Ausrichter fand sich für 2014 der Nürnberger Photoklub. Christian Schmidt, DVF Redaktion Bayern Arbeiten im ersten Obergeschoss des ACC. Die Eröffnung erfolgt am Dienstag, 3. Dezember, 19:00 Uhr, im Congresscentrum, Schießstätteweg 8, Amberg. Einladungskarten-Gestaltung: Georg Birner Fotoausstellung FOTOART im fritz Am 4. Oktober 2013 fand im Einkaufzentrum fritz in Kulmbach die Eröffnung der Fotoausstellung FOTOART (die besten Bilder der LaFo-Schauen 2012 der Steiermark und aus Bayern) statt. Diese Ausstellung wurde mit den Fotofreunden aus der Steiermark bereits zum fünften Mal durchgeführt, und wird in den Räumlichkeiten des fritz einem sehr breiten Publikum zugänglich gemacht. Extra angereist war der Landesvorsitzende des VÖAV Landesverband Steiermark, Franz Hammer mit Ehefrau. Beide zeigten sich sichtlich begeistert von den Ausstellungsmöglichkeiten, die das fritz in Kulmbach zu bieten hat. Unter den Ehren- Hamburg LaFo 2013 Statement der Juroren Wir meinen, der diesjährige Wettbewerb unserer Lafoto wurde von der PhotoAlliance Hamburg tatkräftig, mit gutem Abschluss, durchgeführt. Und, wer kann sich besser über Inhalt des Wettbewerbs äußern, als die Juroren natürlich. Stellungnahme der Preisrichter : Wir jurierten am , vom Veranstalter und den beiden Hamburger Landesvorsitzenden freundlich empfangen und hervorragend vorbereitet, drinnen und im Dunkeln die Einzelbilder und Serien der Hamburger Landesfotoschau. Die Bilder wurden uns zur Jurierung per Beamer präsentiert. Erfreulicherweise waren unter den Bildern so gut wie keine übertriebenen HDR-Bilder und erstaunlich wenig Photoshop-Effekthaschereien, wie sie zur Zeit bei den Landesmeisterschaften vieler Landesverbände auf Medaillen- und Urkundenplätzen zu finden sind. Anscheinend steht für die Hamburger immer noch das Foto selbst und eventuell eine gefühlvolle, das Bild verbessernde Bildbearbeitung im Vordergrund. Im ersten Schnelldurchlauf wurde deutlich, dass viele Autoren wertvolles Terrain verschenkten. Mindestens ein Viertel der Einzelbilder wäre nur durch einen besser überlegten Ausschnitt in der Gesamt- Landesfotoschau 2014 DVF Hamburg Ausrichter ist die Gesellschaft der Lichtbildfreunde Hamburg Wandsbek e.v. Ansprechpartner: Hakon Johannsen, Internet: fotoclub-hamburg-wandsbek-glw.de Auszug aus der LaFo-Ausschreibung: Veranstaltungsort Hamburg Haus Eimsbüttel, Doormannsweg 12, Hamburg. Eröffnung und Preisverleihung am , 18:00 Uhr. Teilnahmeberechtigt sind nur DVF- Mitglieder. Vereine senden ihre Bilder geschlos- wertung, eine bis drei Stufen höher gelandet. Dieser erste Eindruck wurde auch bei der zweiten, intensiveren Betrachtung der Bilder bestätigt. Diese zaghafte Selbstkritik zog sich auch in die Serien hinein. Bei mehreren wurden die Bilder mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen und Größen eingereicht, was nach unserer einstimmigen Meinung ein Kriterium ist, einen Medaillen- oder Urkundenplatz auszuschließen. Bei anderen Serien wäre durch das Weglassen eines der Bilder, weniger eindeutig mehr gewesen und auch hier hätte bei vielen Autoren das Überdenken der Bildausschnitte die Wertung noch einmal deutlich verbessern können. Peter Backens, Kai Kinghorst, Ralf Wilken (DGPh) Medaille (A5) Sonnenaufgang von Karin Pauly. sen ein, die Direktmitglieder einzeln oder über die Gruppe der Direktis. Teilnahmegebühr: 8,00 Euro. Zugelassen sind je Autor in Gruppe A Einzelfoto: Themenfrei (maximal 6 Einzelfotos, Außenformat 40/50). Gruppe S Bildserie: Themenfrei (max. 6 Bilder als Tableau oder als Einzelbilder Außenformate Tableau 50/60, Einzelbild 40/50). Abgabe: Montag, , ab 18:00 Uhr, Hamburg Haus Eimsbüttel, Raum 13 (bei der Landeskonferenz). Posteinsendung nach Rücksprache mit Hakon Johannsen mög- Im Bild (v.l.): Franz Hammer, 2. Bürgermeister Stefan Schaffranek, FAC Clubleiter Manfred Ströhlein und Klaus Wöhner. Foto: Patricia Fitz gästen befanden sich der Landrat des Kulmbacher Landkreises Klaus-Peter Söllner und der zweite Bürgermeister der Stadt Stefan Schaffranek. Gekommen waren Fotofreunde aus Nah und Fern. Die Ausstellung ist in Kulmbach bis zum 7. November im fritz zu sehen. Danach wird diese in der Steiermark gezeigt werden. Die Ausstellung, die in der Kulturhalle der oststeirischen Stadt Feldbach präsentiert wird, wird am 15. November eröffnet. Klaus Wöhner verwies bei seiner Begrüßungsrede auf die enge Verbundenheit mit dem österreichischen Fotoverband, wobei sich eine ganz besondere Freundschaft mit den Fotografen des Bundeslands Steiermark entwickelt hat. Die Fotografen beider Länder geben einen Einblick in die faszinierende Motivpalette der zeitgenössischen ambitionierten Amateurfotografie. Termin-Telegramm , 19:00 Uhr, DIA AV-AG, Hamburg Haus, Raum , 19:00 Uhr, DIA AV-AG, einmalig verlegt Hamburg Haus, Raum , 19:00 Uhr, SW-AG, Hamburg-Haus, Raum , 19:00 Uhr, SW-AG, Hamburg-Haus, Raum , 19:00 Uhr, Landschaft und Reise-AG, Hamburg Haus, Raum 14 Bitte vormerken: Abgabe Landesfotoschau :00 Uhr Fototreff Sie finden das Hamburg Haus im Doormannsweg 12, Hamburg Mehr unter Medaillenbild (A1) Klüsen von Gerd Johannsen. lich. Erfahrungsgemäß werden ca. ein Viertel der eingereichten Werke angenommen und ca. 90 davon in der Ausstellung gezeigt. Es erfolgt die IRIS-Wertung innerhalb der Ausstellungsgruppen A und S. Für hervorragende Leistungen werden Medaillen und Urkunden vergeben. Wertung einzelner Topics: Best of natur, Best of compositing, Best of lifescene. Ausschreibung siehe unter: Die Ausschreibung ist auch dem Katalog der Lafoto 2013 beigefügt. Oktober 2013, Heiner Schmitz, Landesvorsitzender Seite 20 DVF-journal Länderspezial Länderspezial DVF-journal Seite 21

12 Hamburger Fototage im Nov. & Dez. Wie immer im Herbst, veranstalten unsere Hamburger Fotopartner HAFOTA e.v. die Hamburger Fototage. Ab dem Eröffnungsabend am 7. November 2013 um 18:30 Uhr bis zum 8. Dezember 2013 sind eine Reihe von Vorträgen, Bilderschauen, die Fotoausstellungen im Foyer des Ham- Sachsen FC Dresden 74 e.v. schildern den Alltag Erneut waren die Fotografen des Fotoclubs Dresden 74 e.v. zu Gast im Seniorenzentrum Prof. Rainer Fetscher. Nachdem vor drei Jahren die Senioren/innen der AWO-Einrichtung fotografiert wurden, haben sich die Fotografen nun die Aufgabe gestellt, die Mitarbeiter des Hauses zu porträtieren. So entstanden in den Bereichen der Pflege, Bewohnerbetreuung, in der Küche, in der Hauswirtschaft und Wäscherei, an der Rezeption, in der Hausmeisterei, der Reinigung, im sozialen Dienst und in der Verwaltung Fotografien. Aus diesen Bildern entstand das in mehrfacher Hinsicht vielfältige Ausstellungsergebnis, das im Rahmen der Festveranstaltung am im Seniorenzentrum Prof. Rainer Fetscher eröffnet wurde. Die Ausstellung Die Mitarbeiter unseres Hauses ist ab diesem Datum noch weiter für mehrere Monate im AWO- Seniorenzentrum zu besichtigen. FOTOCLUB Foto von Paula Lehmann (Jan Beyer). Information: Jürgen Grobshäuser, Seniorenzentrum Prof. Rainer Fetscher, Johnsdorfer Straße 20, Dresden, Tel.: 0351/20420 Kontrast 70: So jung wie eh und je! Unser Verein entstand 1991 an der Technischen Hochschule Karl-Marx-Stadt aus dem Fotoclub 70 (gegründet 1970) und dem Jugendfotoclub 800 (gegründet 1965). Unser Fotoclub ist der älteste, noch existierende Club in Chemnitz feierten wir 40-jähriges Jubiläum und trotz alter Tradition sind wir ein junger Verein. Wir treffen uns monatlich zum Erfahrungsaustausch und zu Bildbesprechungen. Der Spaß am Hobby steht im Vordergrund Gäste sind immer willkommen. Das Repertoire unserer Mitglieder reicht von Infrarot, analoger Fotografie, Landschaft, Lost Places bis zur Astrofotografie. Durch unsere Vielfalt werden die Treffen nie langweilig. 19 Mitglieder arbeiten im Club, davon 6 DVF- Mitglieder. Fotografien unserer Mitglieder finden sich in Ausstellungen, wie der LaFo 2013 DVF-Sachsen, einer Dauerausstellung im Club- burg Haus und auch Audiovisionen vorgesehen. Das Programm ist zu finden unter: oder man kann einen der Flyer in den Hamburger Fotogeschäften mitnehmen. Hier möchte ich besondere auf Beiträge unserer DVF-Landesmitglieder hinweisen: Sechs Mitglieder des FC Kontrast 70 on tour. kino Siegmar mit monatlich wechselnden Themen, einer Dauerausstellung im Klinikum Chemnitz sowie dem Mappenwettbewerb DVF-Land Sachsen. Sylke Speer Info: Frank Gähler, FC Kontrast 70 Chemnitz e.v. der Technischen Universität Chemnitz, Wenzel-Verner Str. 35, Chemnitz. Sonntag, 1. Dezember 2013, 15:00 Uhr, Audiovision, Tag 2 Challenge 321 Vorführung einer Auswahl international prämierter AV-Kurzschauen. Für alle Reise- und Naturfotografen ein Highlight: Sonntag, 8. Dezember, 15:00 Uhr, Audiovision, Tag 3, Die Gruppe 50 ASA zeigt digitale Multimediaschauen ihrer Mitglieder und Freunde. Heiner Schmitz, Landesvorsitzender Land der Huzulen Die Ausstellung Die Vorwegnahme stellt Fotografen aus der westukrainischen Stadt Ivano-Frankivsk vor, die sich mit dem Karpatenvolk der Huzulen auseinandersetzen. Die Region im Herzen Europas liegt geografisch nahe und doch fern. Ein Gebiet zwischen Polen, Rumänien und der Ukraine, auf dem es noch Spuren einer untergehenden Kultur zu entdecken gibt. Bis Ende des 19. Jh. waren die Huzulen von der Entwicklungen der Zeitgeschichte abgeschnitten. Die Ausstellung zeigt fotografische Positionen, die sich u.a. mit Fragen einer Weiterentwicklung der Lebensweise auseinandersetzen. Nebenbei stellt sie die Arbeit des Fotoclubs COLOMB vor, der im kommenden Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert. Zur Vernissage werden einige ukrainische Fotografen anwesend sein, die über das Leben in der Karpatenregion und ihre fotografische Arbeit berichten werden. Vernissage: , 19:00 Uhr, Galerie NEUE OSTEN, Bautzner Str. 49, Dresden. Die Ausstellung ist bis zu besichtigen. Mykola Dzhychka The game before dawn (oben), Pavlo Drobyak Hooper (unten li.) und Myroslav Kushnirenko Hutsuls wedding (u.r.). Sächsischen Fototage Schloss Colditz Der Kunst- und Fotoverein Grimma bei Leipzig veranstaltet Ende April 2014 wieder seine traditionellen Sächsischen Fototage, die einst zu DDR-Zeiten in den 80er Jahren als Colditzer Farbdiatage ins Leben gerufen wurden. Der DVF ist Mitveranstalter. Kernstück der Veranstaltung ist ein Fotowettbewerb, an dem sich jeder Club mit einer Kollektion von 20 Fotos beteiligen kann. Neben 17 freien Motiven sind als Pflichtthemen diesmal Sport, Porträt und Musik vorgegeben. Einsendeschluss: 28. März Preisverleihung findet statt am Sonntag, 27. April 2014 auf Schloss Colditz. Ausschreibung unter: Info: Thomas Kube, Kunst- und Fotoverein Grimma e.v., Tel.: 0173/ Sigma SD1 Merrill gewinnen! Packende Perspektiven Packende Perspektiven ist das Thema beim Sonderfotowettbewerb 2013, den Sigma zusammen mit dem DVF-journal ausschreibt. Alle Fotografen sind eingeladen drei ihrer brillantesten Fotos zu ungewöhnlichen Perspektiven einzureichen. Starke Weitwinkelmotive von Landschaften, Architektur, der Streetphotographie sind ebenso willkommen wie Porträts, Tierstudien, Sportfotos und Schnappschüsse mit langen Brennweiten der Motivradius ist weit gesteckt. Als Anreiz zum Mitmachen ist als Hauptgewinn das Sigma Flaggschiff SD1 Merrill (46 Megapixel, 3 Zoll Display) im Wert von Euro ausgesetzt. DER WETTBEWERB Schicken Sie uns zum Thema Packende Perspektiven bitte bis zu drei digitale Bilder im JPEG-Format als -Anhang an: Jede Bilddatei sollte nicht mehr als 700 KB aufweisen. Bitte Ihre Bilddateien mit Namen und laufender Bildnummer versehen (z.b. Erika_ Mai_2.jpg). In der auf jeden Fall Ihre Postanschrift und Tel.-Nr. aufführen. Mit der Einsendung erklärt der Einsender sein Einverständnis zur honorarfreien Veröffentlichung im DVF-journal/DVF-/Sigma-Websites im Zusammenhang mit der Aktion. Die Preise: 1. Platz Sigma SD1 Merrill mit mm Wert ca Euro; 2. Platz Sigma DP1 Kamera Wert ca Euro; 3. Platz Sigma 35mm Objektiv Wert ca. 999 Euro; 4. bis 11. Platz je ein Gutschein für je ein Cewe Alu- Fotoworkshop mit CEWE auf Spiekeroog Workshopspause: Dr. Reiner Fageth, CEWE Vorstand (7.v.r. hinten), Prof. Karen Fromm (4.v.r.) und Workshopleiter Robert Geipel (hinten 1.v.l.). Dreimal gewonnen! Eine DVF-Fotografin und zwei DVF-Fotografen können sich freuen. Bei den Epson, Cullmann und Schneider-Kreuznach Gewinnfrage-Aktionen im DVF-journal 10/13, Seite 6, wurden die Gewinner ausgelost. Den Epson Fotoscanner Perfection V550 Photo (ca. 270 Euro) gewinnt Volker Göllner, Neuss, ein Cullmann Stativ CONCEPT ONE 622T (179 Euro) erhält Lothar Nöth, Burglauer und einen Warengutschein für B+W Fotofilter (300 Euro) geht an Monika Iburg, Bad Segeberg. Herzlichen Glückwunsch, sagt die DVF-journal Redaktion. Gewonnen: B+W Fotofilter, Epson Scanner, Cullmann Stativ 622T. Was ist ein gutes Bild Zu diesem Thema hatte CEWE im September 15 Teilnehmer, darunter DVF-Fotografen, zu einem zweitägigen Workshop auf die Insel Spiekeroog eingeladen. Dr. Reiner Fageth, CEWE Vorstand Forschung & Entwicklung, und Karen Fromm, Professorin an der Hochschule Hannover, führten durch die lehrreichen Stunden und gingen in Vorträgen auf das Fotothema ein. Im praktischen Teil gab Workshopleiter Robert Geipel wertvolle Tipps. Weitere Termine für den Erfahrungsaustausch mit Fotografen sind von CEWE geplant. DVF INFO Ute Krämer DVF Vizepräsidentin Finanzen bitte beachten Ab Februar 2014 stellt der DVF seine Lastschrifteinzüge für Beitragszahlungen auf das europäische SEPA-Lastschriftverfahren um. Für Sie ändert sich dadurch nichts, da die gesamte Umstellung durch uns vorgenommen wird. Wir ziehen deshalb sofern Sie uns einen Lastschrifteinzug erteilt haben, was bei Direktmitgliedern in der Regel der Fall ist Ihre Mitgliedsbeiträge erstmals ab Februar 2014 mit der SEPA-Basis-Lastschrift ein. Bitte beachten Sie die offizielle Veröffentlichung im DVF-journal 11/13, Seite 22. Vielen Dank. Ihre Vizepräsidentin für Finanzen und Ihre DVF Mitgliederverwaltung. Die Höhe der jährlichen Beiträge entnehmen Sie bitte unserem Beitragskatalog. Zu finden auf der DVF-Homepage zum Download. Dibond Poster (je ca. 40 Euro). Einsendeschluss: 14. November 2013 Wettbewerbsinfos: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise können nicht in bar ausgezahlt werden. DVF-journal Ausgabe 1-2/14 Bitte beachten: Redaktionsschluss für die Ausgabe 1-2/14: 13. November 2013 Bitte Ihre Beiträge/Meldungen senden an: DVF-journal Redaktion, K.H. Tobias, Ruhrstr. 11, Essen, Impressum Foto: Peter Nörr Deutscher Verband für Fotografie e.v. (DVF) Mitglied der Fédération Internationale de l Art Photographique (FIAP) DVF-journal Offizielles Organ des DVF Herausgeber: Deutscher Verband für Fotografie e.v. (DVF) Willy Borgfeldt, DVF-Präsident, Theodor-Gierath-Straße Leverkusen, DVF-journal Redaktion DVF Presse: K.H. Tobias ESDVF Ruhrstraße 11, Essen, Telefon: 02054/ Redaktionelle Mitarbeit: Wolfgang Gorski, Isolde Stein- Leibold, Martin Timm, Tom Moog, Ute Krämer, Wolfgang Wiesen, Bruno Neurath-Wilson, Wolfgang Rau, Otto Marx, Ludwig Lutz, Klaus Wöhner, Jochen Preuss sowie die weiteren LV Vorsitzenden und LV Pressereferenten des DVF. DVF-Servicestelle und Mitgliederverwaltung: Wolfgang Gorski DVF ESFIAP, Südbeeke 6, Giesen, Telefon: 05121/ Produktion: Elmar Wolff (www.elmarwolff.de) Druck/Vertrieb: Dierichs Druck, Kassel Erscheinungsweise: Monatlich (10 x im Jahr) Auflage: Exemplare (als Postvertriebsstück) Der Gesamtauflage dieser Ausgabe liegen Beilagen von HIPA-Award & FUJIFILM Europe GmbH bei. Wir bitten um Beachtung. Das DVF-journal 1-2/14 liegt druckfrisch um den 3. Dezember bei den DVF-Mitgliedern im Briefkasten. Seite 22 DVF-journal Länderspezial Länderspezial DVF-journal Seite 23

13 Perfekte Größe, professionell ausgestattet: Die neue Olympus OM-D gibt Ihnen noch mehr Freiheit, genau das aufzunehmen, was Sie wollen in der Bildqualität, die Sie erwarten. Mit ihrem perfekt dimensionierten Gehäuse und dem verblüffend niedrigen Gewicht stellt die OM-D E-M1 herkömmliche D-SLR-Kameras in den Schatten. Gleichzeitig überzeugt diese kompakte Systemkamera mit einer Top-Performance und brillanter Bildqualität. Ausgestattet mit dem neuesten Sensor und Prozessor sowie dem DUAL FAST AF-System mit Kontrast- und Phasen-Detection-Autofocus spielt die OM-D in Bezug auf Technik und Ausstattung ebenfalls ganz vorne mit. Die staub- und spritzwassergeschützte E-M1 extrem zuverlässig und vielseitig und mit 65 verschiedenen Four Thirds und Micro Four Thirds-Objektiven kombinierbar. Neugierig? Dann informieren Sie sich bei Ihrem OLYMPUS Händler. Oder im Netz:

FOTOSERVICES IM MAX HÜNTEN HAUS ZINGST

FOTOSERVICES IM MAX HÜNTEN HAUS ZINGST FOTOSERVICES IM MAX HÜNTEN HAUS ZINGST Fototechnisch gut ausgerüstet. Hier können Sie Kameras, Objektive, Ferngläser und Zubehör einfach und zu fairen Preisen mieten Service und Beratung inklusive. Kontakt

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

About FOTOGRAFIE BY MORI

About FOTOGRAFIE BY MORI About FOTOGRAFIE BY MORI Sehr geehrter Kunde, während ich diese Zeilen schreibe, sitze ich am Ufer eines Sees und lasse meine Gedanken schweben. Inmitten der wundervollen Natur des Salzkammergutes geht

Mehr

Mein Weg zur Fotografie

Mein Weg zur Fotografie PFERDEFOTOGRAFIE Mein Weg zur Fotografie Angefangen hat es mit meinen eigenen Pferden. Mal hier ein Foto, mal da ein Foto. Das Handy hatte ich ja stets in der Jackentasche und so konnte ich immer wieder

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Der Deutsche Verband für Fotografie e.v. (DVF) bietet seinen Mitgliedern:

Der Deutsche Verband für Fotografie e.v. (DVF) bietet seinen Mitgliedern: Sehr verehrte Fotofreundin, sehr geehrter Fotofreund, wir freuen uns über Ihre Anfrage und Ihr Interesse an einer DVF-Mitgliedschaft! Nachfolgend wollen wir Ihnen das Wichtigste zu unserem Verband in aller

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Professional Imagers Club PICNEWS

Professional Imagers Club PICNEWS PIC-Workshop in Stuttgart mit einer wahren Flut an Wissen und Informationen Der Workshop des Professional Imagers Club am 7. und 8. forderte von den Teilnehmern viel Konzentration und Aufmerksamkeit. Etliche

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

LandesFOTOSchau Steiermark 2015 43. Steirische Landesmeisterschaft für künstlerische Fotografie 2015 (Wettbewerbsausschreibung Langversion)

LandesFOTOSchau Steiermark 2015 43. Steirische Landesmeisterschaft für künstlerische Fotografie 2015 (Wettbewerbsausschreibung Langversion) LandesFOTOSchau Steiermark 2015 43. Steirische Landesmeisterschaft für künstlerische Fotografie 2015 (Wettbewerbsausschreibung Langversion) Durchführung: Veranstalter: Kontaktadresse: Fotoclub Sparkasse

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

Das Kunden Plus! GRATIS! Produkt-Etiketten, Produkt-Anhänger uvm. mit praktischen Einkaufstipps inklusive Gutschein. www.pagro.at

Das Kunden Plus! GRATIS! Produkt-Etiketten, Produkt-Anhänger uvm. mit praktischen Einkaufstipps inklusive Gutschein. www.pagro.at geschäftsideen mit pepp! Das Kunden Plus! Produkt-Etiketten, Produkt-Anhänger uvm. mit praktischen Einkaufstipps inklusive Gutschein www.pagro.at GRATIS! Massgeschneiderte Lösungen! Ein perfektes Auftreten

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Preisliste Privatkunden 2014

Preisliste Privatkunden 2014 Preisliste Privatkunden 2014 Shootings Beschreibung Preis in CHF Passfotos 4 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 25.-- 8 Pass- Ausweisfotos im Format 3,5 cm x 4,5 cm 30.-- Fotos zusätzlich auf

Mehr

Die inshotbox 60 cm. Studioblitz. Hochauflösende digital Kamera. Display. Auslöser. Individuelle Beklebung mit Logo oder Details zur Aktion möglich

Die inshotbox 60 cm. Studioblitz. Hochauflösende digital Kamera. Display. Auslöser. Individuelle Beklebung mit Logo oder Details zur Aktion möglich präsentiert Die inshotbox 60 cm Studioblitz Hochauflösende digital Kamera Display Auslöser 190cm Fotoauswurfklappe Individuelle Beklebung mit Logo oder Details zur Aktion möglich Die inshotbox stellt sich

Mehr

Teil I: Technische Grundlagen 15

Teil I: Technische Grundlagen 15 Teil I: Technische Grundlagen 15 Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 17 Kapitel 2 Einstellen der Kamera 21 2.1 Vorab: Filmformat einstellen...................................................... 23 2.2

Mehr

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG

BESCHLUSS-PROTOKOLL. A. Anwesend. I. Ausschussvorsitzender. Dr. Blechschmidt, Frank (FDP) Ausschussmitglieder CDU SPD BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP FWG BESCHLUSS-PROTOKOLL über die 3. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses des Hochtaunuskreises als Akteneinsichtsausschuss in der IX. Wahlzeit am Montag, dem 23.12.2010, im Landratsamt Bad Homburg v.d.höhe.

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009

Freitag, den 28. August 2009 bis Dienstag, den 1. September 2009 gute aussichten junge deutsche fotografie_plattfform1 im Haus der Fotografie, Burghausen Patronat// Bernhard Prinz/ Fotograf & Künstler/Hamburg und Professor für Fotografie an der Kunsthochschule Kassel

Mehr

Fotoclub Tele Freisen

Fotoclub Tele Freisen Fotoclub Tele Freisen Quartals - Info 4 / 2014 Foto: Maximilian Weber (Jugend) 1 Hallo liebe Fotofreunde, zunächst einmal möchte ich mich bei allen bedanken, die bei dem KSK- Kalenderwettbewerb teilgenommen

Mehr

ERP-System des Jahres 2013

ERP-System des Jahres 2013 ERP-System des Jahres 2013 ERP-Systeme müssen zum Kunden passen Das Center for Enterprise Research der Universität Potsdam sowie die Fachzeitschrift ERP Management verleihen zum achten Mal den renommierten

Mehr

Preisliste 2015. Hochzeitsfilme & Hochzeitsfotografie

Preisliste 2015. Hochzeitsfilme & Hochzeitsfotografie Preisliste 2015 Hochzeitsfilme & Hochzeitsfotografie K&K media production ist Ihr zuverlässiger Partner für professionelle Hochzeitsfilme und Hochzeitsfotos zu fairen Preisen. Sie haben die Möglichkeit

Mehr

22. SUPERSTAR Award 2015

22. SUPERSTAR Award 2015 22. SUPERSTAR Award 2015 4. 6. November 2015 Düsseldorf düsseldorf 2015 POS display www.display-superstar.com display SUPERSTARs: Awards mit großer Wirkung Awards stärken das Gattungsmarketing einer Branche

Mehr

Fachverband Friedhofsgärtner Sachsen-Anhalt

Fachverband Friedhofsgärtner Sachsen-Anhalt Fachverband Friedhofsgärtner Sachsen-Anhalt Mitglied im Landesverband Gartenbau Sachsen-Anhalt e.v. Maxim-Gorki-Str. 13 39108 Magdeburg PF 320151 39040 Magdeburg Tel.: (0391) 731 80 34 Fax: (0391) 732

Mehr

Sicher mit Freier Software

Sicher mit Freier Software SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 1 Sicher mit Freier Software Southtyrol Free Software Conference 2004 26. bis 28. November SFScon_sponsoringMailing.qxp 11.10.2004 11:23 Seite 2 Die

Mehr

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz

SATZUNG. der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz SATZUNG der Regionalen Beiräte der Royal Academy of Dance ggmbh für Deutschland, Österreich und die Schweiz VORBEMERKUNG Zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in Deutschland und Österreich hat die Royal Academy

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Blende 11 fotografiert die besten Fremdkörper Deutschlands

Blende 11 fotografiert die besten Fremdkörper Deutschlands Clubmagazin Nr. 4 1. Halbjahr 2013 Blende 11 fotografiert die besten Fremdkörper Deutschlands Berlin, 22. Januar 2013: Nach der Jurierung des Themenwettbewerbs 2012/13 auf Landesebene hatte es für Blende

Mehr

Mensch & Tier Shootings Schwangerschaft & Newborn Shootings Besondere Momente Sonstiges - Gutscheine, etc

Mensch & Tier Shootings Schwangerschaft & Newborn Shootings Besondere Momente Sonstiges - Gutscheine, etc Stand 03/2015 Inhalt Seite 2 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Tier Shootings Mensch & Tier Shootings Schwangerschaft & Newborn Shootings Besondere Momente Sonstiges - Gutscheine, etc Nachbestellungen

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle - LESEPROBE - Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle von Jürgen Kroder Version/Fassung 0.9 Alle Texte und Fotos sowie Konzeption, Layout und Design von Jürgen Kroder, 2012 Mehr zu diesem ebook

Mehr

1 Million 33 tausend und 801 Euro.

1 Million 33 tausend und 801 Euro. Gemeinderat 24.02.2011 19.00 Uhr TOP 7 / Haushalt Stellungnahme der CDU-Fraktion Sperrfrist: Redebeginn, es gilt das gesprochene Wort. Als ich den Entwurf des Haushaltes 2011 gesehen habe, bin ich zunächst

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher.

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher. Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, sehr geehrte Frau Professor Lässig, sehr geehrter Herr Bürgermeister Prof. Fabian, sehr geehrter Herr Buhl-Wagner, sehr geehrter Herr Zille, sehr geehrte Frau

Mehr

www.ehe. photos Preisliste 2015 Hochzeit- Begleitung von Fotografen und Assistenten für max. 16 Stunden;

www.ehe. photos Preisliste 2015 Hochzeit- Begleitung von Fotografen und Assistenten für max. 16 Stunden; Preisliste 2015» Fotografie «Hochzeits- Fotopaket» Ganztag «1200 Hochzeit- Begleitung von Fotografen und Assistenten für max. 16 Stunden; Sie bekommen mind. 700 Fotos; Foto- Bearbeitung dauert ca. 10 Wochen;

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015

Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ich freue mich darauf euch kennenzulernen! Leistungsüberblick 01/2015 Leistungsüberblick 01/2015 Euer Hochzeitsfotograf aus Berlin... mit Leib und Seele! Ob ihr diesen Tag jemals vergessen werdet? Ich kann es mir nicht vorstellen. Wenn es allerdings einen Tag in eurem Leben

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Ursula Henley Alumni in Gemany e. V. Section name Mitgliederversammlung Ergebnisprotokoll vom 26.03.2011 VERANSTALTUNGTEILNEHMER Lfd Nr. Name Status 1 Armin Rau Stimmberechtigtes Mitglied (MBA) 2 Ursula

Mehr

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC

IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC IRAS Stuttgart 2011 mit Messestand des CSC Am ersten Wochenende im November fand die IRAS in Stuttgart statt. Für den Slovensky Cuvac war am Samstag, den 05. November die Nationale Ausstellung, am Sonntag,

Mehr

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet Mit einfachen Schritten zum neuen Auftritt Professionelles Marketing mit MindRefresher Schulungen und Beratung MindRefresher berät und schult Sie und Ihr Personal rund um das Thema Marketing und Kommunikation.

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt

ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB. Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt ANMELDUNG / TEILNAHMEBEDINGUNGEN FOTOWETTBEWERB Anmeldung Foto- und Malwettbewerb zum Thema Klima und Umwelt JA, ich nehme am Foto- und Malwettbewerb des Klima Projekt Neunkirchen teil und möchte ein Foto

Mehr

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE

IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE IDEEN BEWeGEN DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE WIR ENGAGIEREN UNS VOR ORT DER WETTBEWERB ZUR DIGITALEN SCHULE Wir möchten weiterführende Schulen herzlich einladen, an der Zukunft der Bildung mitzuwirken.

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

Verband Österreichischer Amateurfotografen Vereine Landesverband Wien

Verband Österreichischer Amateurfotografen Vereine Landesverband Wien Verband Österreichischer Amateurfotografen Vereine Landesverband Wien Mitglied des Wiener Volksbildungswerkes Ausschreibung Wiener-Landesmeisterschaft 2015 Die Wiener Landesmeisterschaft 2015 wird in den

Mehr

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92

Raiffeisenbank eg, Struvenhütten Stuvenborner Str. 8, 24643 Struvenhütten, Tel. 04194-99 92-0, Fax. 04194-99 92-92 Ordentliche Generalversammlung am 18. August 2014 um 19.00 Uhr im Gasthof Gerth in Struvenhütten Tagesordnung: 1. Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Bericht des Vorstandes

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste

P R O T O K O L L. der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011. 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste P R O T O K O L L der Mitgliederversammlung des Braunschweiger Anwaltsvereins am 30.03.2011 Teilnehmer: 35 Rechtsanwälte gem. anliegender Teilnehmerliste Ort: San Lorenzo, Güldenstraße 77, 38100 Braunschweig

Mehr

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04»

Thema: Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize (Gelesen 6772 mal) Wetterdaten auf dem Desktop mit Samurize «am: 21. Januar 2004, 17:02:04» 1 von 7 01.01.2010 19:21 Hallo, Sie haben 0 Nachrichten, 0 sind neu. Es gibt 56 Mitglieder, welche(s) eine Genehmigung erwarten/erwartet. 01. Januar 2010, 19:21:40 News: SPAM entfernt! Neuer Benutzer müssen

Mehr

Howling at the Roller Coaster

Howling at the Roller Coaster Howling at the Roller Coaster Canon 6D, EF70 200 mm f/4l IS USM 200 mm ISO 100 f/4.5 1/5 s 8 Portfolio Robert Götzfried Stadien, Kinos, Kegelbahnen Robert Götzfried fotografiert am liebsten dort, wo es

Mehr

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Protokoll über die Jahreshauptversammlung des Humanbiologie Greifswald e.v. am 19.11.2003 Anwesende: 13 Vereinsmitglieder, 4 Nichtmitglieder sowie das Präsidium (4 Mitglieder) Es wird festgestellt, dass

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen!

beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! beo qualifiziert! Ehrensache Fortbildungen für Ehrenamtliche oder am Ehrenamt interessierte Menschen! Alle Veranstaltungen sind kostenlos! September bis November 2015 Recht am eigenen Bild? Informationen

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Sommerakademie für Fotografie

Sommerakademie für Fotografie fotoschule.at Weiterbildungsinstitut Wien Service GmbH 1050 Wien, Rechte Wienzeile 85 fon: 01/94 33 701 fax: dw 30 www.fotoschule.at office@fotoschule.at Sommerakademie für Fotografie Schwerpunkt: Digitale

Mehr

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling

DGCS unterwegs Risikomanagement und Personalcontrolling Themen: Innovatives Finanzierungsmodell für neue Wohnformen - Konzept zum Aufbau einer Bürger-stiften-Zukunft gag gewinnt Ideenpreis Immobilien für eine alternde Gesellschaft Ferdinand Schäffler, Evangelische

Mehr

Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender

Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender Ausschreibung Fotowettbewerb Kalender Das Projekt Augsburgs Wasser will Welterbe werden. Unter dem Titel Wasserbau und Wasserkraft, Trinkwasser und Brunnenkunst in Augsburg hat die Stadt Augsburg eine

Mehr

Was ist denn hier los?! Der 9. Augsburger Kinderfotopreis startet

Was ist denn hier los?! Der 9. Augsburger Kinderfotopreis startet NEWSLETTER N 54 Februar 2015 THEMEN Was ist denn hier los?! Der 9. Augsburger Kinderfotopreis startet Mit der Kamera im Ausbildungsbetrieb Jugendliche vor der Berufswahl Untertitel und Gebärdensprache

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit.

Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Dein StudentenKonto schenkt dir Freiheit. Und einen 70-Euro- Einkaufsgutschein. 1) 1) Aktion gültig bis 30. 11. 2015 bei erstmaliger Eröffnung eines StudentenKontos, sofern mind. 1 Jahr davor ein Wohnsitz

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Informationen Tipps und Tricks für effektives Content-Marketing Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach:

Mehr

Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos. Handyfilm drehen und gewinnen!

Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos. Handyfilm drehen und gewinnen! Zeigt es uns! Kurzfilm-Wettbewerb Español-móvil: Somos Europa: Encuentros Hispánicos Handyfilm drehen und gewinnen! wird organisiert von Willkommen in der Welt des Lernens An die Handys, fertig, ab! Zusammen

Mehr

23. Dezember 2008 no. 15

23. Dezember 2008 no. 15 Infobrief von Ihr Lieben! 23. Dezember 2008 no. 15 Das Jahr ist schon fast wieder zu Ende. Vielleicht sind Sie noch damit beschäftigt, das eine oder andere für Weihnachten herzustellen oder basteln Sie

Mehr

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt

Gehaltsatlas 2014 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt ein Unternehmen von Gehaltsatlas 0 Eine Studie über den Zusammenhang von Regionen und Gehalt Seite /9 Wie wirken sich geografische Regionen auf das Gehalt aus? Welche regionalen Unterschiede gibt es zwischen

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v.

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v. Jahresbericht 2012 1/5 Jahresbericht 2012 Anfang 2012 hatten wir noch einmal die Möglichkeit unsere Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Als Bundessieger von startsocial waren wir ins Kanzleramt eingeladen:

Mehr

Peoplewelt Seite 2 Kinderwelt Seite 3 Hochzeits- und Eventwelt Seite 5 Weitere Dienstleistungen / Kontakt Seite 6

Peoplewelt Seite 2 Kinderwelt Seite 3 Hochzeits- und Eventwelt Seite 5 Weitere Dienstleistungen / Kontakt Seite 6 Preisliste Unsere Angebote beinhalten immer alle sorgfältig grundbearbeiteten Fotos auf CD/USB Stick, eine umfassende Beratung, eine gute Atmosphäre und viel Spass! Viele unserer Angebote beinhalten zudem

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

Finanzwelt gemeinsam erklären.

Finanzwelt gemeinsam erklären. Finanzwelt gemeinsam erklären. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Förderwettbewerb Finanzwelt gemeinsam erklären. Die Volksbank Mittelhessen fördert die wirtschaftliche

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Ulmer Marketing Preis

Ulmer Marketing Preis Impulse für neue Ideen Ulmer Marketing Preis 2015 Die Idee, Ideen zu prämieren. Sie sind ausgezeichnet! Sie machen tolles Marketing? Wir sind der Marketing-Club. Und wir wollen Sie feiern! Machen Sie mit

Mehr

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford

Distriktversammlung. Präsident elect Trainingsseminar. Samstag, 24. März 2012. Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford Distriktversammlung und Präsident elect Trainingsseminar Samstag, 24. März 2012 Museum MARTa Goebenstr. 2 10 32052 Herford MARTa Herford Liebe Präsidentinnen und Präsidenten, liebe Incoming Präsidentinnen

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

photowelten Preisliste

photowelten Preisliste Preisliste Unsere Angebote beinhalten immer alle sorgfältig grundbearbeiteten Fotos auf CD/USB Stick, eine umfassende Beratung, eine gute Atmosphäre und viel Spass! Viele unserer Angebote beinhalten zudem

Mehr

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02)

Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) Newsletter der Bayerischen Staatsbibliothek, Nr. 99 (2015/02) vom 27. Februar 2015, www.bsb-muenchen.de Inhalt dieser Ausgabe: [1] Dr. Klaus Ceynowa mit Wirkung vom 1. April 2015 zum Generaldirektor der

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Hochzeitsreportage Basisstunde & Zusatzoptionen

Hochzeitsreportage Basisstunde & Zusatzoptionen Anni begleitet dich! Anni hält als Designerin Momente aus einem ganz besonderen Blickwinkel fest und begleitet dich gerne als Hochzeitsfotografin. Sie bleibt dabei sehr diskret es ist schließlich dein

Mehr

Was für eine Kamera ist die NEX-6?

Was für eine Kamera ist die NEX-6? 1 Was für eine Kamera ist die NEX-6? Systemkamera Der Begriff Systemkamera bedeutet, dass für eine Kamera ein ganzes System aus Wechselobjektiven und sonstigem Zubehör verfügbar ist. Was sich auf den ersten

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER

SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER SO WIRST DU ZUM ERFOLGREICHEN VERKÄUFER ? NOMEN EST OMEN. Newniq ist neu und einzigartig. Und der perfekte Marktplatz für Designer und Designfans. Das Motto: Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Hier unterstützen

Mehr

Preisliste für Hochzeitsfotoshooting Stand Januar 2015

Preisliste für Hochzeitsfotoshooting Stand Januar 2015 Preisliste für Hochzeitsfotoshooting Stand Januar 2015 Inhaltsverzeichnis Ihr persönliches Hochzeitsshooting Seite 2 Drei wöchige Kundengalerie inklusive Seite 3 DVD oder USB Stick für Hochzeitsfotos Seite

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Verkaufen ohne zu verkaufen

Verkaufen ohne zu verkaufen Verkaufen ohne zu verkaufen "Unser Problem wird nicht sein, dass günstige Gelegenheiten für wirklich motivierte Menschen fehlen, sondern dass motivierte Menschen fehlen, die bereit und fähig sind, die

Mehr