Ärmel hoch und anpacken!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ärmel hoch und anpacken!"

Transkript

1 AUSGABE 13 Januar 2011 aktiv. nordisch. digital. T h e m e n E d i to r i a l Top-Thema: Content Security 2.0 Produktivität sichern in Zeiten von Facebook IT-Trends: Wolken wohin das Auge reicht Mit Cloud Computing wird alles besser! LYNET Intern: Wir unterstützen Erlebnispädagogik mit EXEO e.v. Angetestet: bintec Media Gateways von Funkwerk Schicken Sie Ihren Fax-Server in Rente Mittelstand: Unified Communications auf dem Siegeszug Kosten sparen durch effizientere Arbeitsprozesse Team Portrait: Ilja Beeskow Der Spezialist für Meer Kunden vorgestellt: H. & J. Brüggen KG Cerealien für die Welt seit 1868 Webnews Neues im Netz Ärmel hoch und anpacken! Nach schwierigen Jahren fängt es in vielen Branchen wieder an, richtig zu laufen. Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen, denn nicht jeder kann die geforderte Dynamik erfüllen. Damit in der EDV viel Liegengebliebenes abgearbeitet wird, müssen alle Kräfte mobilisiert werden. Die Kurve zu bekommen aus einer Kultur des IT muss vor allem eines sein billig! hin zur zukunftsorientierten Gestaltung der Infrastruktur wird in vielen Unternehmen nicht leicht sein. Aber rückständige Systeme können nicht leisten, was wir von ihnen verlangen. Der Investitionsstau muss weg, sonst wird es nichts mit dem Wertbeitrag der EDV. Wir helfen Ihnen tatkräftig und mit guten Argumenten, diesen Stau kontinuierlich abzuarbeiten. Damit Sie sich irgendwann zurücklehnen können und sicher sind, dass alles läuft wie es soll. Fordern Sie uns! Für das lynette Redaktionsteam To p -T h e m a Content Security 2.0 Produktivität sichern in Zeiten von Facebook Nicht alles, was an technischen Innovationen in die Unternehmen Einzug hält, ist zugleich ein Segen für das Unternehmen. Neben Schwierigkeiten in Punkto Sicherheit durch ein- oder ausgehende Informationen ergibt sich häufig auch ein signifikanter Verlust an Produktivität. Insbesondere soziale Netzwerke führen dazu, dass Arbeitszeit mit privaten Interessen verbracht wird, da diese darauf beruhen, dass Nutzer immer erreichbar sind. Viele börsennotierte Unternehmen blockieren daher Dienste wie Facebook, Youtube und Twitter. Was in größeren Unternehmen seit langem Alltag ist, hält inzwischen auch in mittelständische Unternehmen Einzug. Ohne ausreichenden Schutz und definierte Richtlinien zur Internet-Nutzung durch Mitarbeiter können Bedrohungen wie z.b. Spam und Malware oder der Verlust vertraulicher Daten ein Unternehmen in die Knie zwingen. Dennoch ist die richtige Balance zwischen solidem Schutz und der freien Nutzung innovativer Kommunikationstechnologien entscheidend. Wirksame Absicherung sollte trotzdem ausreichende Flexibilität ermöglichen.

2 To p -T h e m a Neben dem Produktivitätsverlust spielt Sicherheit eine entscheidende Rolle: Während früher s das beliebteste Einfallstor für schädliche Software waren, sind es heute soziale Netzwerke, so das Ergebnis einer Analyse des Sicherheitsspezialisten Kaspersky. Das Herzstück einer jeden Content-Security Lösung bildet ein Gateway zur richtlinienbasierten Content-Analyse und -Filterung. Granulare Richtlinien können bis zur Benutzerebene angepasst werden, um den sicheren Austausch von Informationen in einem maßgeschneiderten Rahmen zu ermöglichen. Beispielsweise kann die Nutzung von Web 2.0-Websites erlaubt, das Hochladen von Daten und das Anzeigen unangemessener oder unsicherer Inhalte jedoch verhindert werden. Content-Gateways prüfen den Datenverkehr in Echtzeit und gleichen Inhalte mit Richtlinien ab. Unangemessene und gegen Richtlinien verstoßende Inhalte werden gesperrt. Der Hinweis über die Sperrung kann eine Aufhebe- Option für die Benutzer enthalten, so dass Ihr Unternehmen geschützt wird und Benutzer gleichzeitig die Freiheit haben, wichtige Geschäfte auch weiterhin abzuwickeln. Bestimmten Websites und Kategorien können Zeitpläne zugeordnet werden, so dass die Mitarbeiter zum Beispiel in der Mittagspause kontrollierten Zugriff darauf bekommen. Außerdem können für Mitarbeiter Zeitkontingente für die Internetnutzung definiert werden. Auf Wunsch können für den Benutzer Informationsseiten eingeblendet werden, um ihn daran zu erinnern, dass die Internetaktivitäten überwacht werden und Richtlinien unterliegen. Für die Überprüfung von Inhalten am Gateway werden Begriffe und Informationsmuster identifiziert, welche gegen Wörterbücher abgeglichen werden können. Damit können allgemeine Geschäftsbegriffe einschließlich der der Kreditkartenbranche und zur persönlichen Identifizierung genutzte Daten verwendet werden. Die Erkennung ist vollständig anpassbar und wird von automatisch verwalteten Listen und editierbaren Wörterbüchern auf der Basis von Themen wie Securities and Equities Commission (SEC) und des Sarbanes-Oxley Act (SOX) unterstützt. Content Security gewährleistet Sicherheit und Produktivität bei der breiten Nutzung moderner Kommunikationstechnologien Mit einem Content-Gateway sind Unternehmen in der Lage, den gesamten Datenverkehr auf unangemessene oder unsichere Inhalte zu überprüfen. Mit Hilfe von Richtlinien lässt sich sehr detailliert festlegen, wer was darf und wie verfahren wird, wenn gegen die Richtlinien verstoßen wird. Diese vielschichtige Erkennungsfunktion verhindert, dass vertrauliche Daten unbemerkt oder versehentlich das Unternehmen verlassen. Betrieben wird das Gateway in der Regel auf eigener Hardware oder auf einer entsprechend dimensionierten Appliance. Als Software sind verschiedene Hardware-Optionen inklusive der Installation in VMware oder HyperV möglich, so dass eine optimale Skalierung und Lastverteilung erreicht wird. Neben den technischen Anforderungen ist es wichtig, bei der Einführung die entsprechenden rechtlichen Rahmenbedingungen zu berücksichtigen. Hier sind in der Regel Betriebsvereinbarungen oder arbeitsvertragliche Anpassungen erforderlich, die diese Thematik entsprechend behandeln. LYNET als IT-Sicherheitspartner vieler mittelständischer Unternehmen hat bereits viele Content Security Projekte erfolgreich umgesetzt. Gerne unterstützen wir auch Sie von der Produktauswahl über die Projektierung bis hin zur Einführungsbegleitung. I T-T r e n d s Wolken wohin das Auge reicht Mit Cloud Computing wird alles besser! Regelmäßig erfindet die Industrie neue Begriffe und prognostiziert diesen eine rosige Zukunft. Aktueller Trend ist Cloud Computing, welches die Innovation schlechthin sei. Über Nacht werden herkömmliche Unternehmen mit bestehenden Produkten zu Marktführern in der Cloud. Kritiker bemängeln, es handele sich hier nur um alten Wein in neuen Schläuchen. Gab es doch schon vor deutlich mehr als zehn Jahren eine Modewelle des damals als ASP ( Application Service Providing ) bezeichneten Bereitstellens von Software via Internet. Allerdings finden sich viele der Merkmale einer Cloud als ganz normale Entwicklungen in den Portfolios der meisten Softwarehersteller. In einfachen Worten umfasst Cloud Computing die dynamische Bereitstellung von Ressourcen wie Rechenleistung, Speicherkapazität, Anwendungen oder Datenservices via Internet. Diese wird in der Regel in Selbstbedienung konfiguriert und nach Nutzung bezahlt. Dies soll Kosten reduzieren, da eine große Zahl von Nutzern sich Kapazitäten teilen kann. Durch den Einsatz von Virtualisierung sowie Standardisierung ist eine Skalierung je nach Bedarf einfach möglich. Viele Hersteller haben die technologischen Grundlagen dieses Computing-Ansatzes schon lange im Portfolio. Hierzu zählen Virtualisierungs-, Grid- und Clustering-Technologien aus dem Data-Center- und Systems-Management. Neu sind diese Angebote jedoch nicht. So bietet Amazon bereits seit vielen Jahren cloud-basierte Webservices an und erwirtschaftet mit diesen Diensten geschätzt mehrere hundert Millionen Dollar pro Jahr. Es verrichten mehr als Computer in der Amazon-Cloud ihren Dienst. Ergänzend zum eigentlichen Konzept der Public Cloud, also einer riesigen Wolke, die sich alle teilen, wurde kurz darauf die Private Cloud erfunden. Damit steht fest, dass die meisten Unternehmen in den kommenden Jahren in die Cloud wechseln werden, indem sie im eigenen Rechenzentrum die entsprechende Technologie für sich selbst implementieren. Natürlich hat dies nichts mit dem Kern der Idee zu tun, klingt aber gut und modern.

3 I T-T r e n d s B e g r i f f e e r k l ä r t Mancher IT-Leiter, der etwas auf sich hält, marschiert also zur Unternehmensleitung und verspricht, ab heute werde alles viel billiger, weil man in die Cloud gehe. In Deutschland hat die Public Cloud jedoch einen schweren Stand. Da in der Regel Cloud-Services mit dem Ziel der Kostenreduzierung eingekauft werden und damit auf dem Selbstbedienungsprinzip basieren, bleiben viele Fragen offen. Erfahrungsberichte unserer Kunden aus den Cloud- und unwiderrufliche Löschung der Daten in der Cloud gewährleistet sein. Die deutsche Datenschutzgesetzgebung erschwert zudem viele der gewünschten undefinierten Betriebsformen, da das Unternehmen in der Cloud nicht mehr weiß, welche Daten sich wo befinden. LYNET konzipiert, realisiert und betreibt seit mehr als 15 Jahren internetbasierte Services. In vielen Unternehmen sind wir für Infrastrukturkomponenten wie Virtualisierung»»» SaaS (Software as a Service): Horizontale und vertikale Anwendungen PaaS (Platform as a Service): Anwendungsentwicklung, Middleware IaaS (Infrastructure as a Service): Server, Storage, Datenbanken F ü r u n d w i d e r Implementierung marktüblicher Technikstandards Sicherheit als Kernkompetenz von Anbietern Erhöhung der Kostenflexibilität Application-Rollout, Business Alignment und kürzere Time-to-Market. Kompatibilität mit proprietären IT-Lösungen oder XaaS-Angeboten bestätigen dies nachdrücklich. Einer der kritischen und supportintensiven Momente ist beispielsweise der Weg in die Cloud hinein und aus der Cloud wieder heraus. In beiden Fällen muss sichergestellt sein, dass bei der Migration keine Daten verändert werden oder verloren gehen. Auch nach der Kündigung müssen die zeitnahe Rückgabe und eine anschließende vollständige und Storage verantwortlich. Dabei ist stets das langfristige Wohl unserer Kunden von vorrangiger Bedeutung. Hierzu gehört eine sachliche und zielorientierte Auswahl von Technologien abseits von Modeströmungen mit dem Ziel eines optimalen Verhältnisses aus Nutzen und Kosten. Auch für Ihr Unternehmen können wir in diesen Fragen kompetenter Ansprechpartner sein! Verwaltung und Speicherung von Anwendungsdaten durch Anbieter Verfügbarkeit und Performance Anbieter als Single-Point-of-Attack

4 Ly n e t I n t e r n Wir unterstützen Erlebnispädagogik mit EXEO e.v. Natur erleben, eigene Grenzen austesten, Gemeinschaft spüren. Solche Erfahrungen werden im Leben vieler Kinder, Jugendlicher und Erwachsener selten. Grundlegend für die erfolgreiche Orientierung in der heutigen Gesellschaft sind Qualitäten wie Teamgeist, Kommunikationsfähigkeit und soziales Handeln. Die Herausbildung einer eigenen Persönlichkeit stellt für jeden jungen Menschen eine spannende, aber auch schwierige Phase seines Lebens dar. Durch die in Auflösung befindlichen Familienstrukturen und die Labilität sozialer Bindungen wird dieser Prozess zunehmend erschwert. Da die Schule überwiegend auf kognitive Wissensvermittlung ausgerichtet ist, müssen die Schüler diese Erfahrungen allein auf den Alltag übertragen. Hinzu kommt, dass sich mit Zunahme der gesellschaftlichen Komplexität die alltäglichen Möglichkeiten direkter Sinnes- und Körpererfahrung drastisch gemindert haben. In dem erlebnis- und erfahrungsarmen Umfeld vieler Heranwachsender lässt sich eine verstärkte Suche nach Spannungserlebnissen und Action beobachten. Verfügbare Freizeitangebote arbeiten aber in weiten Bereichen nicht mit zeitgemäßen Konzepten und sind daher häufig wirkungslos. In der Folge finden sich bei Heranwachsenden zunehmend Auffälligkeiten der risikoreichen Selbstgefährdung oder gewalttätigen Auseinandersetzungen als Antwort auf die Umwelt. Dabei ist die Bereitschaft nach spannendem Wagnis, Risiko und Abenteuer ein elementares Grundbedürfnis der Kindheit und Jugend. Diese sind heutzutage aber größtenteils nur noch aus zweiter Hand wie sie TV, Video und Computer vermitteln zu erfahren. In einer solchen Zeit ist es notwendig, die Probleme der Heranwachsenden und deren Bedürfnisse zu erkennen und Initiative zu ergreifen. Der gemeinnützige Verein EXEO e.v. leistet hier herausragende Arbeit und erreicht mit seinen individuellen Veranstaltungen in der Bildungsarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen jährlich über Menschen. An insgesamt neun Standorten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern führt der Verein seine pädagogischen Programme in Form von Klassenreisen, Wandertagen und Ferienprogrammen sowie Multiplikatorenschulungen durch. LYNET unterstützt den EXEO e.v. in einer langfristigen Partnerschaft rund um EDV und Marketing. Als gemeinsames Projekt ist darüber hinaus eine Aktion für familiär benachteiligte Kinder in Realisierung. Details zum EXEO e.v. finden sich unter A n g e t e s t e t Funkwerk hat mit der bintec RT-Serie umfangreich ausgestattete und flexibel einsetzbare Media Gateways auf den Markt gebracht. Gerade für den Einsatz in virtualisierten Server-Umgebungen bieten die bintec Media Gateways vielseitige Anwendungsmöglichkeiten. Durch das lüfter- und festplattenlose Design im 19 -Format mit energieeffizientem internen Schaltnetzteil sind die bintec Media Gateways eine langlebige Investition für legacy ISDN-Anwendungen im Unternehmen. Der bintec RT-1202 beispielsweise besitzt 5 GBit-Ethernet- und 2 ISDN-BRI-Anschlüsse zum Aufbau von 4 Fax-Verbinbintec Media Gateways von Funkwerk Schicken Sie Ihren Fax-Server in Rente Mit einer Leistung von 15 W braucht dieses Media Gateway einen Bruchteil der Energie herkömmlicher Fax-Server und ermöglicht es außerdem, Faxdienste komfortabel zu virtualisieren. Gerne versorgen wir Sie mit weiteren Informationen über Media Gateways. Sie erreichen uns unter 0451 / bzw. 040 / oder per an dungen. Bei virtualisierten Servern können außerdem CAPI basierende Unified-Communication-Systeme realisiert werden. Da über die sogenannte Remote CAPI den Fax-Servern die ISDN-Schnittstelle einfach über das LAN als Netzwerkanwendung zur Verfügung gestellt wird, kann die Flexibilität und Verfügbarkeit von ISDN-Karten weit übertroffen werden. Abgerundet wird die Serie durch die erfolgreichen Zertifizierungen für GFI Faxmaker, Servonic Fax Server, Tobit Fax Server David, TWINFAX Fax Server von COM2, VIPcom Faxserver PAPAGENO und Visendo von ppedv.

5 M i t t e l s ta n d Unified Communications auf dem Siegeszug Kosten sparen durch effizientere Arbeitsprozesse In den vergangenen Jahren hat sich die Integration von Kommunikationsmedien zu einer einheitlichen Anwendungsumgebung zum Top-Thema in vielen deutschen Unternehmen entwickelt. Bereits etwa die Hälfte aller Mittelständler hat heute zusätzlich zur traditionellen TK-Anlage eine UC-fähige Infrastruktur installiert. Meist wird bei diesen Implementierungen jedoch keine wirkliche Integration erreicht. Das hat zur Folge, dass sich durch diese Verbesserung der Kommunikationseffizienz allein noch keine überzeugenden Return-on-Investment Kalkulationen aufstellen lassen. Wenn es gelingt, Unified Communications als integralen Bestandteil von Lösungen zur Verbesserung von Geschäftsprozessen einzusetzen, sieht dies deutlich anders aus: Klarer Nutzen entsteht etwa durch die Automatisierung von Geschäftsprozessen, die Optimierung der Kundenkommunikation, externe Kopplung der UC- Plattformen zwischen Unternehmen oder die Einbindung mobiler Mitarbeiter. Neben CTI, der inzwischen zum Standard gehörenden Ansteuerung des Telefons durch den Arbeitsplatz-PC, können Nutzer auf komfortable Funktionen zum Präsenz-Management (wer ist am Platz?), Instant Messaging (Versand beliebiger Nachrichten, SMS, Fax, Voic etc.) und Ansteuerung von Kontakten und Ressourcen aus Exchange, Lotus Notes, Tobit David oder beliebigen CRM-, ERP- oder Helpdesk-Systemen zugreifen. Neben der Rückwärtssuche, also der Identifikation von Anrufenden, können so intelligente Kommunikationsabläufe umgesetzt werden wie die Integration von Web Services, z. B. Web-Routenplaner zur Anzeige der Entfernung zu einer Kundenadresse. Bei der Planung und Umsetzung von UC-Projekten müssen ganzheitliche Anwendungsszenarien berücksichtigt werden. Nur so stehen die Bedürfnisse des Unternehmens im Mittelpunkt und es werden Möglichkeiten der Geschäftsprozessintegration identifiziert und ausgeschöpft. LYNET besitzt umfassende Erfahrungen im Bereich der Telefonanlagen sowie der Implementierung vielfältiger Unified Communications Lösungen für Unternehmen unterschiedlichster Größenordnungen. Als Partner und Reseller von Anbietern wie Xphone, Estos, Microsoft, Siemens, Cisco und vielen weiteren verfügen wir auch über den direkten Draht, um die Anforderungsstellung klar bewerten zu können. Sprechen Sie uns an! T e a m P o r t r a i t Ilja Beeskow: Der Spezialist für Meer Erfahrung bringt Erfolg Iljas Motto bewahrheitet sich sowohl bei der Lösung komplizierter IT-Probleme als auch immer dann, wenn er in seiner Freizeit mit beiden Beinen in der Ostseebrandung steht. Als Wirtschaftsinformatiker (BA) ist der gebürtige Kieler seit 2003 unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams. Neben seinen großen Leidenschaften, dem EDV-Basteln und dem Meeresangeln steht seine Familie im Mittelpunkt. Nicht nur in den Ferien, die gerne an der Ostsee verbracht werden, auch sonst ist der stolze Papi einer Tochter und eines Sohnes echter Familienmensch, der gerne draußen an der frischen Luft ist. Fit hält sich Ilja beim Fahrradfahren, sei es mit Anhänger und Kindern zum Kindergarten oder auf Rad-Wandertouren. Am Wochenende findet man den Baumarkt-Fan häufig beim Renovieren am Haus. Den feinfühligen Sinn für Humor und Satire pflegt er beim Erleben von politischem Kabarett auf der Bühne oder im Fernsehen. Zieht es ihn ans Wasser, so bringt er (inzwischen gar nicht mehr so selten) leckere Fische mit nach Hause, die dann prompt kulinarisch veredelt werden: Durch Filetieren, Räuchern oder Beizen. Am liebsten Meerforellen, denn das Nachstellen dieser Spezies gilt als besonders spannend. Iljas Kollegialität und sein hoher Einsatz sind beim Team und den Kunden gleichermaßen geschätzt. Ein kräftiges Petri Heil und erfolgreiche Fischwaid!

6 K u n d e n v o r g e s t e l lt H. & J. Brüggen KG Cerealien für die Welt seit 1868 Brüggen gehört weltweit in vielen Haushalten zu einem guten Start in den Tag dazu, denn das familiengeführte Unternehmen beliefert unzählige Supermärkte und Handelsunternehmen mit Nahrhaftem aus Getreide. An der Produktion der erfolgreichen Cerealien sind in Europa Mitarbeiter beteiligt. Mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten und über Tonnen Jahresproduktion an vier Standorten in Deutschland, Polen und Frankreich zählt Brüggen zu den führenden und am schnellsten wachsenden Cerealienherstellern in Europa und weltweit. In der Unternehmenszentrale in Lübeck sind unter anderem Verwaltung, Vertrieb, Einkauf, Qualitätswesen sowie Forschung und Entwicklung angesiedelt. Der moderne Getreidenährmittelproduzent liefert sowohl Flakes, Extrudate, Flocken und Graupen als auch Müsli und Müsliriegel. LYNET betreut Brüggen seit vielen Jahren in den Bereichen , Standortvernetzung, Security, Web- und Mailproxy sowie mit Support zum Windows ADS. Neben traditionellen Service-Leistungen umfasst dies auch Beratung bezüglich der Weiterentwicklung der Infrastruktur. Mit LYNET als Dienstleister ist man sehr zufrieden: Durch unsere Standorte in Europa ist die Vernetzung quasi eine unserer Lebensadern. Daher freuen wir uns, einen so auf den Mittelstand ausgerichteten Dienstleister zu haben, der flexibel auf unsere Anforderungen eingeht und uns passende Lösungen liefert, so Michael Steinfatt, IT-Leiter bei Brüggen. Als Lübecker Unternehmen arbeiten wir besonders gerne mit Lübecker Dienstleistern zusammen, denn die Nähe und der persönliche Kontakt sind für uns von großem Vorteil. Mehr Infos finden sich im Web unter W e b n e w s Produktiveres Arbeiten im Büroalltag HTML 5 one app for all Eine Studie von Forrester Research im Auftrag von Adobe zum Thema Arbeitseffizienz hat ergeben, dass die Arbeitsbedingungen meist nicht so gestaltet sind, dass Mitarbeiter ohne Produktivitätsverluste und mit hoher Effizienz arbeiten können. Die Befragung von etwa Mitarbeitern europäischer Unternehmen hat Bereiche zum Vorschein gebracht, die großes Verbesserungspotenzial aufweisen. Optimierungsbedarf besteht beim Dokumentenaustausch via . Hierbei geht schnell die Übersicht verloren, denn beim Arbeiten in größeren Teams kann es zu Unmengen an s kommen. Wer hier auf einen guten Client setzt, spart sich viel mühsames Suchen von älteren E- Mails. Anhänge machen Probleme, wenn Inkompatibilitäten der verwendeten Programme bestehen. Abhilfe schafft hier, im Unternehmen auf gleiche Versionsstände der genutzten Software zu achten. Viel Zeit geht auch bei Medienbrüchen verloren. Dokumente werden per verschickt, ausgedruckt, ausgefüllt und per Fax zurückgesendet. Wieder angekommen werden sie dann händisch wieder ins digitale Format zurückgeführt. Einfacher für alle Beteiligten und wesentlich schneller gestalten sich derartige Vorgänge mit Formularen im PDF-Format. Diese brauchen die digitale Welt nicht verlassen und schonen damit noch die Umwelt. Das PDF-Format bietet auch passwortgeschützte und signierte Dokumente, was die Sicherheit bei sensiblen Daten erhöht. Adobe bietet auf technologien/acrobat/office-productivity/ kostenlos Tools an, mit denen Sie Ihre Produktivität im Büro ermitteln können. Steht das Internet erneut vor einem Umbruch? Vor gut einem halben Jahrzehnt wurde der Begriff Web 2.0 geprägt. Er beschrieb die vielen Möglichkeiten, das Internet mit zu gestalten. Aus diesen neuen Möglichkeiten ergaben sich jedoch auch neue Anforderungen an das Design von Webseiten. Dem will man mit HTML 5 nun gerecht werden. HTML 5 soll neben einigen Änderungen zum bekannten HTML 4.01 auch Neuerungen erhalten, welche unter anderem darauf abzielen, Technologien zugänglich zu machen, die bisher nur mit Add-ons umsetzbar waren. Eines der prominentesten Beispiele ist der Adobe Flash Player, welcher derzeit in erster Linie auf Portalen wie YouTube dazu genutzt wird, Videos einzubinden und nun durch HTML 5 abgelöst werden könnte. Einer der bekanntesten Befürworter, wenn es um die Ablösung des jüngst umstrittenen Flash-Formats geht, ist der Hard- und Software-Hersteller Apple. Bei der Frage nach der Kompatibilität der einzelnen Browser kommt es immer wieder zu Missverständnissen, weil HTML 5 noch kein abgeschlossener Standard ist. Die Testversionen moderner Browser wie beispielsweise des Internet Explorer 9 von Microsoft und des Firefox 4 von Mozilla unterstützen aber bereits große Teile des zukünftigen Standards. Auch wir sind gespannt, wie sich HTML 5 entwickeln wird und halten uns für Sie auf dem neusten Stand. Bei Fragen steht Ihnen unser Interactive Team jederzeit gerne unter 0451 / bzw. 040 / oder per an zur Verfügung. LYNET Kommunikation AG LYNET Zentrale Lübeck, Fünfhausen 1, Lübeck LYNET Hamburg, Wendenstraße 379, Hamburg Telefon 0451 / Fax 0451 / Website Verantwortlich Dr. Henning Hach

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Hmmm.. Hmmm.. Hmmm.. Genau!! Office in der Cloud Realität oder Zukunft? Dumme Frage! ist doch schon lange Realität!. aber auch wirklich für alle sinnvoll und brauchbar? Cloud ist nicht gleich Cloud!

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Unified Communications & Collaboration. IP basierende Audio-/Videokommunikation

Unified Communications & Collaboration. IP basierende Audio-/Videokommunikation Unified Communications & Collaboration IP basierende Audio-/Videokommunikation Agenda Über ESTOS ITK-Markt im Wandel Aktuelle Marktstudien ITK-Markt der Zukunft ProCall 5 Enterprise - Highlights der Neuheiten

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015

Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski. Frankfurt, 14. Oktober 2015 Klopotek goes Cloud computing Peter Karwowski Frankfurt, 14. Oktober 2015 1 Warum Cloud computing? Die Cloud ist flexibel Einfache vertikale und horizontale Skalierung von Services Die Cloud spart Kosten

Mehr

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8.

Microsoft. 15-Jahres-Konferenz der ppedv. Technologi. Konferenz C++ Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Windows 8. 00001111 Windows 8 Cloud Microsoft SQL Server 2012 Technologi 15-Jahres-Konferenz der ppedv C++ Konferenz SharePoint 2010 IT Management Office 365 - nur ein Profi-E-Mail Account aus der Cloud? Kay Giza

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B

XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV. Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPHONE MEETS MICROSOFT DYNAMICS NAV Einstieg in die Anwendungsintegration mit XPhone Lösungen von C4B XPhone Meets Microsoft Dynamics NAV Microsoft Dynamics NAV Kontakte bereitstellen Telefonie-Integration

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

CLOUD ANBIETERVERGLEICH

CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH CLOUD ANBIETERVERGLEICH KURZ ZUR PERSON Thorsten Kumpf Consultant Cloud Kompetenz Team mehrjährige IT-Erfahrung in den Bereichen - RZ Infrastruktur - x86 / Storage / hyperconverged

Mehr

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen

Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Business und Enterprise Cloud Sync, Backup- und Sharing-Lösungen Private Cloud Synchronisation Online-Zusammenarbeit Backup / Versionierung Web Zugriff Mobiler Zugriff LDAP / Active Directory Federated

Mehr

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 StoneOne 2013 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin Entwicklung von Softwarebausteinen für Software as a Service

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA ZENTRALE FIREWALL IN DER RHEIN-NECKAR-CLOUD PSFW_PFK_MA_20201505 PROAKTIVER SCHUTZ FÜR IHRE DATEN Nur eine Firewall, die kontinuierlich

Mehr

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders?

CRM im Mittelstand Ist Mittelstand anders? Ist Mittelstand anders? CRM im Mittelstand ist im Trend und fast alle CRM-Unternehmen positionieren ihre Lösungen entsprechend. Aber sind Lösungen für den Mittelstand tatsächlich anders? Oder nur eine

Mehr

USP Managed Security Services. Copyright 2012 United Security Providers AG April 2012. Whitepaper SERVICE PORTFOLIO

USP Managed Security Services. Copyright 2012 United Security Providers AG April 2012. Whitepaper SERVICE PORTFOLIO Whitepaper SERVICE PORTFOLIO Inhaltsverzeichnis Übersicht 3 Basisservices 4 Kontakt Martin Trachsel Cyril Marti United Security Providers United Security Providers Stauffacherstrasse 65/15 Stauffacherstrasse

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA

Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung, essenzielles Werkzeug in der IT-Fabrik Martin Deeg, Anwendungsszenarien Cloud Computing, 31. August 2010 Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Virtualisierung im IT-Betrieb der BA Effizienzsteigerung

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure

Erfahren Sie mehr zu LoadMaster für Azure Immer mehr Unternehmen wechseln von einer lokalen Rechenzentrumsarchitektur zu einer öffentlichen Cloud-Plattform wie Microsoft Azure. Ziel ist es, die Betriebskosten zu senken. Da cloud-basierte Dienste

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Der einfache Weg zu Sicherheit

Der einfache Weg zu Sicherheit Der einfache Weg zu Sicherheit BUSINESS SUITE Ganz einfach den Schutz auswählen Die Wahl der passenden IT-Sicherheit für ein Unternehmen ist oft eine anspruchsvolle Aufgabe und umfasst das schier endlose

Mehr

QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND

QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND Cloud Services QSC - tengo: ALLES IN MEINER HAND Cloud Services immer und überall WAS IST QSC - tengo? QSC -tengo ist ein Cloud Service mit allem, was Sie sich wünschen: Ein virtueller Arbeitsplatz aus

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

SwyxWare Unified Communications

SwyxWare Unified Communications Swyx your business. Swyx Solutions AG Joseph-von-Fraunhofer-Str. 13a 44227 Dortmund Germany Telefon: +49 231 4777-0 Fax: +49 231 4777-444 office@swyx.com Distribution Schweiz Martin Blöchlinger PrimeNet

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

TOP 5. Funktionen. von Retain

TOP 5. Funktionen. von Retain ediscovery Leichtes Audit Management Unified Archiving Compliance Die Facebook & Twitter Archivierung TOP 5 End-User Message Deletion Schnelle & leichte Wiederherstellung Funktionen [Archivierungs-] von

Mehr

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. microplan IT Systemhaus GmbH. microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! microplan IT Systemhaus GmbH microplan : Ihr Lösungspartner vor Ort 2 microplan Unternehmensgruppe Standorte in Emsdetten, Münster, Nordhorn und Wildeshausen

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität

In guten Händen. Ihr Partner mit Freude an der Qualität In guten Händen Ihr Partner mit Freude an der Qualität Möchten Sie die gesamte IT-Verantwortung an einen Partner übertragen? Oder suchen Sie gezielte Unterstützung für einzelne IT-Projekte? Gerne sind

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Infrastruktur modernisieren

Infrastruktur modernisieren Verkaufschance: Infrastruktur modernisieren Support-Ende (EOS) für Windows Server 2003 Partnerüberblick Heike Krannich Product Marketing Manager ModernBiz ModernBiz Bereitstellung von KMU-Lösungen mit

Mehr

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater.

Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Vernetztes Vernetztes Leben Leben und und Arbeiten Arbeiten Telekom Deutschland GmbH. Erleben, was verbindet. kontaktieren Sie uns hier am Stand oder Ihren Kundenberater. Das virtuelle Rechenzentrum Heiko

Mehr

IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld

IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld 11. November 2014 Jan Hickisch, Unify VP Global Solution Marketing (@JHickischBiz) IT und NW2W treiben Veränderungen in

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung

Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung Acceleris Data Center Consulting IT auf dem Weg zur Industrialisierung Open Cloud Day, 10.06.2014 Data Center Evolution Der Weg zur Wolke ein Phasenmodell Physikalisch Virtualisiert Cloud > Die Applikations-

Mehr

Firmenpräsentation. Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme

Firmenpräsentation. Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme Firmenpräsentation Ihr Weg zur maßgeschneiderten IT- und TK-Lösung Telekommunikation, Netzwerktechnik, EDV-Systeme Firmengeschichte 1994 Firmengründung 1996 Schwerpunkt auf die Geschäftsbereiche Telekommunikation

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod

Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Der Weg zur modernen IT-Infrastruktur mit FlexPod Das Herzstück eines Unternehmens ist heutzutage nicht selten die IT-Abteilung. Immer mehr Anwendungen

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Red Stack Einfach gut für jedes Projekt und jeden Kunden & Partner Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Oracle Red Stack - Idee und Vorteile Software

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

Willkommen zum Azure Sales Scenario Training

Willkommen zum Azure Sales Scenario Training Azure Sales Training Willkommen zum Azure Sales Scenario Training Übung macht den Meister. Das gilt auch in Situationen, in denen man Kunden von der Nützlichkeit von Microsoft Azure überzeugen möchte.

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.

Produktinformation workany Stand: 02. April 2013. ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics. Produktinformation workany Stand: 02. April 2013 ITynamics GmbH Industriering 7 63868 Grosswallstadt Tel. 0 60 22-26 10 10 info@itynamics.com workany @ Swiss Fort Knox Cloud Computing und Private Cloud

Mehr

Klicken. Microsoft. Ganz einfach.

Klicken. Microsoft. Ganz einfach. EMC UNIFIED STORAGE FÜR VIRTUALISIERTE MICROSOFT- ANWENDUNGEN Klicken. Microsoft. Ganz einfach. Microsoft SQL Server Microsoft SQL Server-Datenbanken bilden die Basis für die geschäftskritischen Anwendungen

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

ERP in der Cloud? Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann. ERP in der Cloud? PD Dr. Axel Winkelmann

ERP in der Cloud? Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann. ERP in der Cloud? PD Dr. Axel Winkelmann Priv.-Doz. Dr. Axel Winkelmann Evolution der Anwendungssystemlandschaft Erste digitale Revolution Digitalisierung und Computerisierung erlauben die virtuelle Abbildung der Real-Welt Digitalisierung Realität

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

Server & Storage Lösungen Industrie Lösungen Workstations PC Systeme. Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, individualität, Team, Lösungen,

Server & Storage Lösungen Industrie Lösungen Workstations PC Systeme. Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, individualität, Team, Lösungen, , eneit, Server, Datensicherung, Redundanz, Hochverfügbarkeit, Individualität Sto- Server, Datensicherung, Redundanz, Lösungen, Workstations, Systeme, Storage, Rechenzentren, Server, Daten Hochverfügbarkeit,

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke"

Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen aus der Wolke Chancen und Risiken durch IT-basierte Leistungen "aus der Wolke" Wie kann man eine Kostenreduktion erreichen? Welche neue Möglichkeiten eröffnen sich? Dr. Alois Kastner-Maresch Oktober 2011 Inhalt der

Mehr

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon

PROFI WEBCAST. End User Computing VMware Horizon PROFI WEBCAST End User Computing VMware Horizon AGENDA 01 Überblick Horizon Suite 02 Use Cases 03 Benefits 04 Live Demo 05 Projekte mit PROFI 2 TECHNOLOGISCHE ENTWICKLUNG 3 INTEGRATION NEUER SYSTEME 4

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH Techno Summit 2012 www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! Was bringt eigentlich Desktop Virtualisierung? Welche Vorteile bietet die Desktop Virtualisierung gegenüber Remote Desktop Services. Ines Schäfer Consultant/ PreSales IT Infrastruktur

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

»Das Internet der Dienste«

»Das Internet der Dienste« »Das Internet der Dienste«myfactory International GmbH Seite 1 Marktführer von webbasierter Business-Software für den Mittelstand Deutscher Hersteller - Zentrale in Frankfurt am Main Historie 1999 Entwicklungsstart

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung

Über DMP Service A/S. Die Herausforderung. Die Lösung Über DMP Service A/S DMP Service ist ein führender europäischer unabhängiger Service Provider, der den Betrieb und die Wartung von Windturbinen, Aufbereitung von Getrieben und den Verkauf von Ersatzteilen

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Situation: Megathema Cloud Computing Cloud Computing ist ein Megatrend Computerwoche, 31.10.08 Massiver Trend zu

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Die Telefonanlage in Der ClouD. gelsen-net 100 % it Vor ort. ip-centrex. IT-Systemhaus. 100% IT vor Ort

Die Telefonanlage in Der ClouD. gelsen-net 100 % it Vor ort. ip-centrex. IT-Systemhaus. 100% IT vor Ort gelsen-net 100 % it Vor ort Telefonie, Internet, Standortvernetzungen, Telefonanlagen und Cloud Dienste GELSEN-NET liefert Komplett- ip-centrex lösungen für alle IT-Themen aus einer Hand. Das regional

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

VOIP / Unified Communications

VOIP / Unified Communications VOIP / Unified Communications HMP 2010 Die Informationsflut steigt an IDC - Studie 2008 hat das digitale Datenvolumen dem Ergebnis einer IDC-Studie nach um 3.892.179.868.480.350.000.000 Bits beziehungsweise

Mehr

JUNG. IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE

JUNG. IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE JUNG IT-Solution IT LÖSUNGEN OHNE KOMPROMISSE WIR SETZEN IT-PROJEKTE ERFOLGREICH UM Optimierung Kompetenz Zuverlässigkeit Realisierung Erfolg Die Nutzung zeitgemäßer IT-Technologie hilft Prozesse und Kommunikation

Mehr

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor!

TEUTODATA. Managed IT-Services. Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen. Ein IT- Systemhaus. stellt sich vor! TEUTODATA Managed IT-Services Beratung Lösungen Technologien Dienstleistungen Ein IT- Systemhaus stellt sich vor! 2 Willkommen Mit dieser kleinen Broschüre möchten wir uns bei Ihnen vorstellen und Ihnen

Mehr

Security Services in der zweiten Generation Auf dem Weg von traditionellen Managed Services zum Cloud-Modell

Security Services in der zweiten Generation Auf dem Weg von traditionellen Managed Services zum Cloud-Modell Ismaning, 25. Juni 2010 Security Services in der zweiten Generation Auf dem Weg von traditionellen Managed Services zum Cloud-Modell Experton Group startet Marktanalyse mit hybridem Research-Ansatz Cloud

Mehr

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung

CAD Virtualisierung. Celos CAD Virtualisierung CAD Virtualisierung Celos Hosting Services Celos Netzwerk + Security Celos Server + Storage Virtualisierung Celos Desktop Virtualisierung Celos CAD Virtualisierung Celos Consulting Celos Managed Services

Mehr

On-Demand Softwarelösungen - Chancen und Herausforderungen eines Anbieters

On-Demand Softwarelösungen - Chancen und Herausforderungen eines Anbieters On-Demand Softwarelösungen - Chancen und Herausforderungen eines Anbieters Saas Forum Geschäftsmodel der Zukunft!? IT-Forum Bonn-Rhein-Sieg 23.06.2010 GmbH Thomas Wurzel Gorch-Fock-Str. 6, D-53229 Bonn

Mehr

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam

IT-Trends in Industrie und ÖV. René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam IT-Trends in Industrie und ÖV René Drescher Geschäftsführer Flowster Solutions GmbH Potsdam 2 IT Trends für 2014 Agenda Change Management größter Trend? IT Trends 2014 und folgend von Cloud bis Virtualisierung

Mehr

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze

Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Der zuverlässige Komplettschutz für moderne Unternehmensnetze Die Lösungen der Kaspersky Open Space Security schützen alle Typen von Netzknoten

Mehr

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1

Das Potenzial von VoIP nutzen. Herzlich willkommen. ACP Gruppe. Hannes Passegger. 2008 ACP Gruppe Seite 1 Das Potenzial von Vo nutzen Herzlich willkommen ACP Gruppe Hannes Passegger 2008 ACP Gruppe Seite 1 Vo ist kein Dogma, sondern die logische Konsequenz einer konvergierenden Welt. Festnetzanschlüsse Entwicklung

Mehr

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria

Ihr Weg in die Cloud einfach A1. Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Alexandros Osyos, MBA Leiter Partner Management A1 Telekom Austria Ihr Weg in die Cloud einfach A1 Wien, 5. November 2012 Alexandros Osyos, MBA Leiter IT Partner Management

Mehr

IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS

IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS IP TELEPHONY & UNIFIED COMMUNICATIONS Deutsch GET IN TOUCH innovaphone AG Böblinger Str. 76 71065 Sindelfingen Tel. +49 7031 73009 0 Fax +49 7031 73009-9 info@innovaphone.com www.innovaphone.com IHR SPEZIALIST

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Der globale Systempartner für rostfreie Verbindungen

Der globale Systempartner für rostfreie Verbindungen Der globale Systempartner für rostfreie Verbindungen Aus Wuppertal in die ganze Welt über 50.000 Artikel im Sortiment an über 6.000 Kunden in mehr als 60 Ländern Versand von 25.000 Tonnen pro Jahr > 100

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.

Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung. Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans. Mobile Device Management eine Herausforderung für jede IT-Abteilung Maximilian Härter NetPlans GmbH maximilian.haerter@netplans.de WER WIR SIND NETPLANS AUF EINEN BLICK NetPlans Systemhausgruppe Unternehmenspräsentation

Mehr