LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE"

Transkript

1 LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE Die nachstehenden Tabellen enthalten eine Beschreibung des s für jedes PTC-Standardsoftwareprodukt. Untenstehend ist auch jeweils eine überblicksartige Beschreibung unserer gebräuchlichsten Lizenztypen enthalten, wobei diese Beschreibung jedoch nicht eine vollständige Zusammenfassung sämtlicher Lizenzbestimmungen im Hinblick auf die jeweiligen Produkte beinhaltet; diese sind in dem zwischen PTC und dem Kunden geschlossenen Lizenzvertrag (der "Lizenzvertrag") im Detail beschrieben. Im Falle von Unstimmigkeiten gelten somit jeweils die Bestimmungen des Lizenzvertrags. "Nichtregistrierte Nutzer": Jede Lizenz für ein Produkt für Nichtregistrierte Nutzer darf zu einer bestimmten Zeit jeweils nur von einer einzelnen Person genutzt werden. "Servergebundene Produkte": Produkte für Nichtregistrierte Nutzer sind im Allgemeinen floating, außer: Festgelegter Computer: Wenn die Produktbeschreibung eines Lizenzierten für Nichtregistrierte Nutzer die Bezeichnungen "fixed", "locked" oder "node-locked" enthält, ist das betreffende Lizenzierte Produkt nur für die Verwendung auf dem Festgelegten Computer lizenziert, auf dem es installiert ist. License Locked: Wenn in der Artikelnummer das Suffix L enthalten ist, können diese Produkte nur mit einem anderen PTC-Produkt verwendet werden, zu dem das Produkt eine Erweiterung ist und das Licenced Locked Produkt stellt das eines solchen Produktes dar. Mehrere Instanzen: Eine einzelne Person, die mehrere Instanzen an Produkten für Nichtregistrierte Nutzer zu einem bestimmten Zeitpunkt nutzt, wird in den meisten Fällen diese Anzahl an Lizenzen in Anspruch nehmen. Das heißt, dass wenn ein Nutzer zum Beispiel zwei Instanzen von Creo Elements/Direct öffnet, dieser Nutzer zwei Lizenzen und nicht eine in Anspruch nimmt. Servergebundene Produkte dürfen jeweils nur auf demjenigen Computerserver genutzt werden, der vom Kunden im Zusammenhang mit der Erstinstallation des Servergebundenen hierfür vorgesehen wurde und auf dem eine einzelne Ausfertigung des betreffenden Servergebundenen installiert ist. Ist ein Computerserver in irgendeiner Weise unterteilt (physikalisch, logisch oder anderweitig), bedeutet die Referenz auf Computerserver im vorangehenden Satz, dass jede Partitionierung eines solchen Servers und servergebundenen nur auf einer dieser Partitionierungen verwendet werden kann. Eine Variation des Servergebundenen Produkt s stellt das sogenannte Servergebundene Produkt pro CPU dar. Bei diesen Produkten ist die Lizenz auf einen Server mit einer einzigen CPU beschränkt; für jede weitere CPU ist eine zusätzliche Lizenz erforderlich. "Per Instance": Bei Per-Instance-Produkten ist eine Lizenz für jede Instanz eines anderen Systems erforderlich, zu der das jeweilige Per-Instance-Produkt eine Verbindung herstellt. Wenn zum Beispiel ein Adapter, welcher auf einer Per-Instance-Basis lizenziert ist, Windchill dazu befähigt, sich mit einem ERP-System sowie einem CRM-System zu verbinden, sind zwei Lizenzen eines solchen Adapters erforderlich. "Registrierte Nutzer": Produkte für Registrierte Nutzer dürfen nur von einzelnen, namentlich bezeichneten Nutzern in Verbindung mit einem Passwort genutzt werden. Der Kunde kann von Zeit zu Zeit neue Registrierte Nutzer hinzufügen oder diese ersetzen, solange die Gesamtzahl der Registrierten PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

2 Nutzer die Zahl der jeweils bestehenden Lizenzen für das betreffende Produkt nicht übersteigt; falls im Hinblick auf eine Person, die in der Vergangenheit bereits als Nutzer registriert war, eine erneute Registrierung vorgenommen wird, ist eine neue Lizenzgebühr in der jeweils anwendbaren Höhe an PTC zu entrichten. Es gilt zu beachten, dass während auf Produkte für Nichtregistrierte Nutzer nur von Nutzern, die in dem festgelegten Land ansässig sind, zugegriffen werden kann (es sei denn es handelt sich hierbei um Globale oder Eingeschränkt Globale Lizenzen ), diese Beschränkung nicht auf Produkte für Registrierte Nutzer anwendbar ist. Für jede Person, die entweder direkt, über ein Web-Portal oder andere Methoden des Batching auf ein Produkt für Registrierte Nutzer oder die darin enthaltenen Daten zugreift oder auf andere Weise indirekten Zugang zu dem Lizenzierten Produkt oder solchen Daten erlangt, ist eine Lizenz erforderlich. Generische oder gemeinsame Logins sind nicht zulässig. "Per Instance": "Standortlizenz": Demo und Test": "Pakete": "Bundles": Bei Per-Instance-Produkten ist eine Lizenz für jede Instanz eines anderen Systems erforderlich zu der das jeweilige Per-Instance-Produkt eine Verbindung herstellt. Bei Produkten mit Standortlizenz (oder Site License ) ist eine Lizenz für jeden Kundenstandort erforderlich, an dem eine Nutzung des vorgesehen ist. Produkte mit Demo und Test- oder Nicht-Produktions- Lizenz (oder einer ähnlichen Bezeichnung) sind nicht für die Benutzung in einer produktiven Umgebung vorgesehen. Das für jeden Bestandteil eines PTC-Produktpakets entspricht demjenigen, das anwendbar wäre, wenn die betreffenden Bestandteile einzeln lizenziert wären; die Bestandteile jedes Pakets dürfen jedoch jeweils nur in Verbindung mit dem in dem Paket enthaltenen Basisarbeitsplatz bzw. Base Seat verwendet werden. Zum Beispiel: Die Windchill PDMLink und Windchill ProjectLink Produkte für Registrierte Nutzer, die mit dem Creo Elements/Pro Enterprise XE-Paket gebündelt sind, werden für Registrierte Nutzer lizenziert und müssen somit zusammen einem bestimmten Creo Elements/Pro-Nutzer zugewiesen werden. Jedes PTC-Bundle enthält einige verschiedene PTC-lizenzierte Produkte und die Lizenzbasis für jedes einzelne dieser lizenzierten Produkte kann sich von den anderen in diesem Bundle enthaltenen lizenzierten Produkten unterscheiden. Siehe unten für die Lizenzbasis jedes einzelnen Bestandteils eines Bundles. ÜBERSICHT DER ANWENDBAREN LIZENZMODELLE Soweit aus der Produktbezeichnung oder der Artikelnummer, die in dem PTC-Produktverzeichnis oder der Auftragsbestätigung des Kunden enthalten ist, kein abweichendes hervorgeht, sind auf PTC-Standardsoftwareprodukte jeweils die nachstehenden e anwendbar. PTC Creo und sonstige MCAD-Produkte Name des Lizenzierten Creo Produktfamilie (soweit nicht anders angegeben) Creo Application Programming Toolkit Creo View Anwendbares Nichtregistrierte Nutzer Registrierte Nutzer Registrierte Nutzer oder nichtregistrierte Nutzer Name des Lizenzierten Creo Elements/Direct Produktfamilie (soweit nicht anders angegeben) Creo Elements/Direct Modeling Personal Edition CADDS Nichtregistrierte Nutzer Registrierte Nutzer (wobei nach Zuweisung dieses Lizenzierten an einen Registrierten Nutzer die Lizenz an keinen anderen Nutzer weiterübertragen werden darf, auch nicht, wenn der ursprüngliche Registrierte Nutzer nicht mehr beim Kunden angestellt ist) Nichtregistrierte Nutzer (Nutzungslizenzgebühr ist anwendbar, außer in Deutschland, Österreich und der Schweiz) PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

3 Name des Lizenzierten Creo View Adapters Anwendbares Servergebunden oder Registrierter Nutzer Name des Lizenzierten Rechteverwaltung Nutzerlizenzen Registrierte Nutzer Creo View Web Toolkit Standortlizenz PTC Mathcad-Produkte Name des Lizenzierten Mathcad Nichtregistrierte Nutzer oder Registrierte Nutzer basierend auf dem Namen des Produktes und/oder siehe PTC-Produktverzeichnis Bei der Student Edition handelt es sich immer um einen Registrierten Nutzer, und sie darf nicht auf einen anderen Nutzer weiter übertragen werden, auch nicht dann, wenn der ursprünglich Registrierte Nutzer das Produkt nicht mehr nutzt. PTC Arbortext und Service Lifecycle Management-Produkte Name des Lizenzierten Anwendbares Name des Lizenzierten Arbortext-Produktfamilie (soweit nicht anders angegeben) Nichtregistrierte Nutzer Arbortext Learning Content Manager S1000D Servergebunden Arbortext Publishing Engine Servergebunden (pro Raytheon Eagle Product Nichtregistrierte Nutzer CPU) Arbortext Content Manager Registrierte Nutzer Arbortext IsoView Standortlizenz Distribution Kit Arbortext Adapter to Oracle Content Servergebunden (pro Arbortext Dynamic Link Servergebunden Manager CPU) Manager Arbortext Adapter to Oracle Content Manager Per Instance Structured Product Labeling Servergebunden Arbortext IETP Viewer S1000D Servergebunden (pro CPU) Arbortext Advanced Print Publisher - Enterprise Arbortext LSA Interface Computergebunden, servergebunden oder pro CPU, wie im Produktnamen angegeben Servergebunden Arbortext Provisioning Transaction Manager Nichtregistrierte Nutzer Arbortext CSDB S1000D Nichtregistrierte Nutzer Web Access/Expert Users Registrierter Nutzer PTC Servigistics Produkte Name des Lizenzierten Anwendbares Name des Lizenzierten Business Intelligence Standortlizenz für alle Standorte, mit Ausnahme des Command Centers, welches Registrierten Nutzern vorbehalten ist. Service Logistics Standortlizenz für alle Standorte, mit Ausnahme eines Service Logistic Nutzers, welcher ein Registrierter Nutzer ist. PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

4 Produkte von Dritten (**) Informatica Intellicus Navteq Google Maps Weitere Produkte von Dritten (***) Move WMS Jede Lizenz berechtigt den Kunden zur Nutzung von Informatica für bis zu 8 Kernwerte Festgelegter Server oder Eingeschänkter Nichtregistrierter Bericht (*) Registrierter Nutzer Unbeschränkte Geo- Codierung sowie jährliche Seitenaufrufe Registrierter Nutzer oder Standortlizenz (mit einer Preisgestaltung basierend auf der Größe und Automatisierung des Lagers, wie in den Bestelldokumenten festgelegt). Service Knowlege Management SKM Studio (erforderlich) SKM Advisor Self Service External SKM Muli-Language SKM Advisor Self Service SKM Analytics (erforderlich) SKM Advisor Call Center (erforderlich) SKM Advisor Field SKM Advisor Field External User SKM Systran S.h. unten Dritte SKM Service Session Call Center SKM Service Session - Field Weitere Produkte von Dritten (**) Webship: Connectship Toolkit Foundation Connectship Shipper Alles sind Standortlizenzen. External ist auf externe Nutzer beschränkt. Alles sind Standortlizenzen. External ist auf externe Nutzer beschränkt. Festgelegter Server Festgelegter Server Lizenz für jeden Standort erforderlich, von dem der Kunde aus verschifft. WMX Kundendienst Artikelverwaltung Registrierter Nutzer oder Standortlizenz (mit einer Preisgestaltung basierend auf der Größe und der Automatisierung des Lagers, wie in den Bestelldokumenten festgelegt). Für alle Bereiche Registrierter Nutzer, mit Ausnahme des Command Centers Anwendung gemäßder Standortlizenz Connectship Carrier Fedex Integration Lizenz pro Transportunternehmen und Standort erforderlich (z.b. zwei Tansportunternehmen und drei Standorte erfordern sechs Lizenzen). Lizenz für jeden Standort erforderlich, von dem der Kunde aus verschifft. Die Artikelverwaltung wird entsprechend des Bestandwertes, welcher von der Software verwaltet wird, lizensiert. Es wird mit jeder bestellten Mengeneinheit, die 1 Million USD Lagerbestand des Kunden darstellt, in Einheiten von 1 Million USD verkauft. Zusätzliche Beschränkungen (z.b. geografische, abteilungsbetreffende, etc.) können in den Bestelldokumenten festgelegt werden. Der Kunde muss von Zeit zu Zeit auf Anfrage PTC über den Wert seines von der Software verwalteten Bestandes Auskunft erteilen. Die Artikelbepreisung wird entsprechend der jährlichen Kundeneinnahmen aus dem Verkauf der von der Software verwalteten Serviceartikel lizensiert. Es wird mit jeder Mengeneinheit, die 1 Million USD der jährlichen Kundeneinnahmen darstellt, in Einheiten von 1 Million USD verkauft. Zusätzliche Beschränkungen (z.b, geografische, abteilungsbetreffende, etc.) können in den Bestelldokumenten festgelegt werden. Der Kunde muss von Zeit zu Zeit auf Anfrage PTC über sein jährliches Einkommen aus dem von der Software verwalteten Bestand Auskunft erteilen. PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

5 Service Knowledge Standortlizenz Service Center Festgelegter Server Manager Service Intelligence Registrierter Nutzer iservice Nichtregistrierter Nutzer (***) Garantie Produkte Nichtregistrierter Nutzer isupport Nichtregistrierter Nutzer Service Access Festgelegter Server iparts Nichtregistrierter Nutzer iown Festgelegter Server (*) Eingeschränkter Nichtregistrierter Bericht bedeutet, dass das Produkt auf die Anzahl an Berichten, die zu einer bestimmten Zeit erstellt werden können, beschränkt ist. Folglich können, wenn der Kunde z.b. ein 5er-Pack dieses Produktes erwirbt, nur fünf Berichte zu einer bestimmten Zeit erstellt werden. (**) Die Servigistics Produkte von Dritten unterliegen Beschränkungen und den allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche PTC an den Kunden weitergeben muss, wie im PTC Plan für fremde Geschäftsbedingungen, verfügbar unter: dargelegt. Hiermit überträgt PTC alle durch die von den Drittanbietern der anwendbaren fremden Produkte übertragbaren Garantien und Entschädigungen, wie in diesen fremden Geschäftsbedingungen festgelegt, an den Kunden. (***) Das Service Intelligence Paket enthält 1 Administrator, 2 Advanced Business Authors und 1 Professional Author. Hinweis: Es können auch zusätzliche Advanced Business Authors unter diesem Produktnamen erworben werden. Training-Produkte Name des Lizenzierten Alle e-learning Software-Lizenzen (z.b. Pro/FICIENCY, Create, Control, Collaborate, Coach usw.) Registrierte Nutzer Anmerkung: Unbeschadet etwa gegenteilig lautender Bestimmungen des Lizenzvertrags (a) ist die Nutzung dieser Lizenzierten Produkte nicht auf in dem Festgelegten Land ansässige Personen beschränkt und (b) darf der Kunde bei diesen Lizenzierten Produkten einen Registrierten Nutzer nicht durch einen anderen ersetzen, mit der Ausnahme, dass ein Registrierter Nutzer, der von dem Kunden nicht mehr beschäftigt wird, in diesem Fall durch einen anderen Registrierten Nutzer ersetzt werden kann. PTC Windchill-Produkte (*) Name des Lizenzierten Windchill-Produktfamilie (soweit nicht anders angegeben) Windchill Enterprise Systems Integration (soweit nicht anders angegeben) Windchill Enterprise Systems Integration Adapters Windchill Info*Engine Adapters Anwendbares Name des Lizenzierten Registrierte Nutzer Windchill Quality Nichtregistrierter Nutzer Servergebunden Windchill FlexPLM Registrierte Nutzer Per Instance Pro/INTRALINK Produktfamilie Nichtregistrierte Nutzer (soweit nicht anders angegeben) Per Instance Pro/INTRALINK Toolkit Access Registrierte Nutzer Windchill Info*Engine Access Registrierte Nutzer Nichtregistrierte Windchill Product Analytics Servergebunden, registrierte Nutzer Nutzer GDX Connector Subscriptions (***) Windchill Mobile App Registrierter Nutzer (**) (*) Wenn der Kunde eine Schnittstelle erstellt oder anderweitig Zugang zwischen einer Windchill-Implementierung und dem System eines Dritten ermöglicht, dann muss der Kunde eine registrierte Info *Engine Access Lizenz für jede der Registrierten Windchill Nutzerlizenzen innerhalb dieser Windchill-Implementierung erwerben. (**) Benutzt der Kunde PTC s Windchill Mobile App, muss der Kunde eine Registrierte Windchill Mobile App Nutzerlizenz für jede Registrierte Windchill Nutzerlizenz innerhalb dieser Windchill Implementierung erwerben, ohne Rücksicht darauf, ob alle dieser Windchill Nutzer tatsächlich die Windchill Mobile App nutzen. (***) GDX Subskriptionen werden von PTC weiterverkauft; der gegenwärtige Anbieter dieser Services ist Q Point LLC. Die Preisgestaltung solcher Subskriptionen beruht auf der Anzahl an Verbundenen Teilen, welcher der Kunde im GDX System, in den unten stehenden Stufen verwaltet. Vergrößert der Kunde die Anzahl an Verbundenen Teilen während der Laufzeit des Subskriptionsvertrages in der Art, dass der Kunde von einer Stufe zur nächsten springt, ist der Kunde dazu verpflichtet: (i) diese zu einer höheren Subskriptionsgebühr zu erneuern (abzüglich des ungenutzten Teils der vorherigen Subskription) oder (ii) einen anteiligen Betrag der höheren Subskriptionsgebühr zu PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

6 bezahlen, welcher darauf basiert, wie viele der aktuellen Subskriptionsbedingungen erhalten bleiben. GDX Subskriptionen werden von der Q Point Vereinbarung verwaltet, welche bei der Registrierung im GDX System akzeptiert wird, und nicht von dem PTC Lizenzvertrag. Dementsprechend leistet PTC keine Garantie, keinen Schadensersatz, Support oder dergleichen in Bezug auf das GDX System, welches so wie es ist bereitgestellt wird. Schließlich stimmt PTC zu, dass der Kunde zu einer jährlichen Erneuerung seiner GDX Subskriptionen (z.b. für das zweite Jahr der Kunden-Subskription) zu der gleichen Subskriptionsgebühr (vorausgesetzt, der Kunde befindet sich immer noch in derselben Stufe der Verbundenen Teile) wie im ursprünglichen Subskriptionsjahr, berechtigt ist. Anzahl der Verbundenen Listenpreis (US$ pro Jahr) Teile 0-5,000 $15,000 5,001-10,000 $25,000 10,001-20,000 $40,000 20,001-50,000 $50,000 PTC Integrity und Implementer Produkte Name des Lizenzierten Anwendbares Name des Lizenzierten Integrity Server Produktfamilie (Integrity Server, Integrity Federated Servergebunden Integrity Produktfamilie (Integrity Client, Integrity Registrierte Nutzer oder Nichtregistrierte Nutzer Server, Integrity Agent, Integrity Integration Plattform, etc.) Manager Client, Source Client, Integrity Integrationen (Eclipse, Visual Studio, Word, Excel, MATLAB, etc.)) Integrity Integration Platform Adapters Per Instance Source Integrity Standard Registrierte Nutzer Implementer and Implementer Receiver Servergebunden Integrity/Implementer Lizenzen: Ungeachtet anders lautender Bestimmungen des Lizenzvertrages ist (a) der Einsatz von Integrity- und Implementer Software nicht auf Personen beschränkt, die in dem festgelegten Land ansässig sind und (b) für diese Lizenzen kann der Kunde nicht einen registrierten Nutzer durch einen anderen ersetzen, außer ein Nutzer hört auf für den Kunden zu arbeiten oder hört dauerhaft auf die Lizenz zu verwenden kann durch einen anderen registrierten Nutzer ersetzt werden. Anmerkungen: Upgrades: Wird die PTC Software als Upgrade zu einer vorangegangenen Version lizenziert, muss der Kunde zunächst für die Software lizenziert sein, die von PTC als zu dem Upgrade befähigende Grundlage ausgewiesen wird und der Kunde muss bei den Support-Services dieser Software aktiv sein zu dem Zeitpunkt zu dem der Kunde das relevante Upgrade bestellt. Nach der Installation des Upgrades ersetzt und/oder ergänzt die als Upgrade lizenzierte Software die Software, die als befähigende Grundlage für das Upgrade ausgewiesen war und der Kunde ist nicht mehr berechtigt, die ursprüngliche Software, die die zu dem Upgrade befähigende Grundlage war, zu nutzen. Interoperability Tools/Toolkits: Die Lieferung von PTC Interoperability-Tools (z.b. Pro/TOOLKIT oder J-Link, Pro/Web.Link und Application Programming Interfaces) erfolgt ausschließlich zu dem Zweck, dem Kunden (alleine oder mit Hilfe von Dritten) die Herstellung der Interoperabilität des Lizenzierten Produktes mit seinen anderen Computersystem oder Computerprogrammen zu ermöglichen. Der Kunde ist nicht berechtigt, weder die gesamten noch Teile der Interoperability-Tools an Dritte weiter zu geben noch diese dazu zu verwenden, um eine Integration für die Weitergabe an Dritte herzustellen. Der Vorgang gilt nicht für das PTC MKS Toolkit. PTC Windchill: Windchill Heavy/Light User Lizenzen: Der Kunde darf Light User Lizenzen nur an Registrierte Nutzer vergeben, die sog. Light User s ind. Die Übertragung von Light User Lizenzen an sog. Heavy User ist untersagt, es sei denn, der Kunde entrichtet die anfallende(n) Upgrade- Gebühr(en) für Software und Support-Services. Für die Zwecke dieses Vertrags sind Light User solche Registrierten Nutzer, die hauptsächlich innerhalb der folgenden Organisations- oder Funktionsbereiche in der Organisation des Kunden tätig sind: Fertigung, Produktion, Einkauf, Finanzen, Qualitätssicherung, Vertrieb, Kunden-Service und Support sowie Marketing. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass alle Registrierten Nutzer, die daneben oder hauptsächlich wesentliche Aufgaben in den folgenden Bereichen wahrnehmen, nicht als Light User gelten: Produktentwicklung; Application Engineering; Produktmanagement; Windchill-Systemadministration; Program Office, Technische Zeichnungen sowie Procurement Engineering. Heavy User sind Registrierte Nutzer, die nicht als Light User gelten. Der Kunde muss für jeweils zwei Light User Lizenzen wenigstens auch eine Heavy User Lizenz erwerben. PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

7 Windchill Lizenzen für Externe Nutzer: Als "Externe Nutzer" werden Registrierte Nutzer bezeichnet, bei denen es sich um Zulieferer, Dritte oder sonstige nicht zum Kunden und dessen verbundenen Unternehmen gehörige Außenstehende handelt. Der Kunde darf Lizenzen für Externe Nutzer nur Registrierten Nutzern zuweisen, bei denen es sich um Externe Nutzer handelt und darf eine Lizenz für Externe Nutzer an einen anderen Externen Nutzer übertragen, ohne dass eine zusätzliche Lizenzgebühr dafür anfällt, wobei jedoch eine Lizenz für Externe Nutzer nicht innerhalb eines Kalendermonats von mehreren verschiedenen Externen Nutzern genutzt werden darf. Windchill View/Print-Lizenz bedeutet, dass die Lizenz auf die folgenden grundlegenden Windchill-Funktionen beschränkt ist: (a) Volltextsuche mittels des Windchill-Suchsystems, um durch Windchill verwaltete Objekte anhand von Übereinstimmungen mit Schlüsselwörtern zu finden, die sich in Metadaten und Contentdaten befinden, (b) Durchführung von Datenbanksuchen, um durch Windchill verwaltete Objekte anhand von Übereinstimmungen mit Metadaten zu finden, (c) Durchsuchen von Ordner- und Klassifizierungsstrukturen, um von Windchill verwaltete Objekte zu finden, (d) für sämtliche Objekte, die durch die vorgenannten Methoden verwaltet werden, Möglichkeit der Ansicht einer Eigenschaften -Seite, in der die Metadaten-Eigenschaften der von Windchill verwalteten Objekte aufgeführt sind und die Möglichkeit zum Herunterladen des Datei-Content gegeben ist, soweit Content als Teil des Objekts vorhanden ist, und (e) Möglichkeit zum Ausdruck von Objekten. Die folgenden Funktionen sind ausnahmslos aus View/Print-Lizenzen ausgeschlossen: (1) Teilnahme an Workflows und Lebenszyklus-Aktionspunkten, (2) Navigieren der Verknüpfungen der in Windchill verwalteten Objekte (z.b. trukturverknüpfungen, Verknüpfungen zwischen Änderungsobjekten usw.), (3) Hochladen von Contentdateien oder Modifizierung von Metadaten auf beliebige Art und Weise, und (4) Erstellung oder Modifizierung von Daten. PTC Windchill PDM Essentials Nutzungseinschränkungen o o o o Die Microsoft SQL Server Standard Runtime Edition ist gebündelt und wird automatisch in einer PTC Windchill PDM Essentials Bereitstellung installiert und konfiguriert. Es wird keine andere Datenbank oder Datenbankkonfiguration unterstützt. Die PTC Lizenz von Microsoft for SQL Server erlaubt es dem Kunden nicht, einen SQL Server unabhängig von den Windchill PDM Essentials zu benutzen, und der Kunde sollte dies vermeiden. Die physische oder virtuelle Bereitstellung von PTC Windchill PDM Essentials wird nur von einer einzigen Windows Server Maschine unterstützt. Keine andere Konfiguration wird unterstützt. Zum Beispiel kann die Standard-Bereitstellung nicht modifiziert werden, um mehrere Front-End Webserver Maschinen oder separate Datenbankserver oder Datenbankcluster einzuschließen. Eine Creo Parametric Version wird zur Unterstützung der Veröffentlichung von 2D- und 3D-Visualisierungsobjekten sowie Präsentationsformaten wie PDF und IGES auf dem Server installiert. Die Creo Installation auf dem Server kann nicht interaktiv genutzt werden (z.b. als zusätzlicher Design Seat). Die folgende Windchill Funktionalität ist ausdrücklich ausgeschlossen und kann nicht mit einer PTC Windchill PDM Essentials Bereitstellung genutzt werden: Replikation (z.b. kann der Kunde keine Replikationsserver oder Replikationsspeicher in einer PTC Windchill PDM Essentials Bereitstellung einrichten) Teile (EPM Dokumente und WT Dokumente werden unterstützt, WT Teilobjekte werden nicht unterstützt) Veränderungen (es können keine Veränderungsobjekte genutzt werden nur Werbeanfragen werden unterstützt) Advanced Configuration Management (kein Support für Optionen, Varianten oder Teilvorgaben) Catia, Unigraphics, CADDs workgroup manager (diese workgroup manager sind nicht für den Download auf dem Server installiert und werden nicht von PTC Windchill PDM Essentials unterstützt) ECAD workgroup manager (die ECAD workgroup manager sind nicht installiert und werden nicht von PTC Windchill PDM Essentials unterstützt) Indexed Suche (Datenbankattributbasierende Suche wird out of the box konfiguriert und unterstützt, SOLR Suche ist nicht konfiguriert und somit wird keine indexierte Suche unterstützt) PDMLink Modul-Zusatzmodelle (PDMLink Module, so wie Windchill ProjectLink, Windchill MPMLink, Windchill PartsLink, Windchill Quality) können nicht zu diesem Produkt hinzugefügt werden. Der Kunde muss zuerst zu PDMLink aufrüsten, bevor die Zusatzmodule bereitgestellt werden können) ERP Integration Cognos Reporting Integration PTC Windchill und Service Intelligence: Die folgenden Nutzungsbeschränkungen gelten je nach Lizenztyp für die Funktionalität des Business Reporting in Windchill und den Service Intelligence Produkten: (i) Jede Lizenz von Windchill (d.h. PDMLink und Zusatzmodule wie MPMLink und RequirementsLink) und jede Lizenz von PTCs i Produkten (z.bsp. igarantie, iservice, ibesetzer,und isupport) umfasst eine Lizenz zur Nutzung der Grundfunktionalität des Business Reporting um: (a) Reports auszuwählen, Reports einzusehen und persönliche Präferenzen (für Sprachen, Zeitzonen usw.) einzugeben, (b) Reports zu erstellen und zu planen, die von einer Person, die Windchill Business Reporting Author, Service Intelligence Professional Author oder Service Intelligence Advanced Business Author verwendet oder mit jedwedem Mittel der Reporterzeugung erstellt wurden und die mit diesen Nutzungsbeschränkungen übereinstimmen, die mit Eingabeaufforderungen interagieren, die Reports in andere Formate wie PDF oder PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

8 CSV ausgeben, die einen planmäßigen Report abonnieren, die Reportordner und Portalseiten anlegen und verwalten, die Standardreports personalisieren und die Ankündigungen erhalten, und (c) das Business Insight verwenden, um ein interaktives Dashboard zu kreieren. (ii) Eine Windchill Business Reporting Author oder Service Intelligence Professional Author -Lizenz ermöglicht die gleiche Funktionalität wie unter Absatz (i) oben, zusätzlich jedoch kann der Kunde der festgelegten Anzahl von Registrierten Nutzern gestatten, die Module und die Funktionalitäten des Business Insight Advanced, Query Studios und des Report Studios zu nutzen sowie über den Framework Manager Metadaten zu modellieren. (iii) eine Service Intelligence Advanced Business Lizenz erlaubt dieselben Funktionalitäten wie Absatz (i) oben, außer, dass der Kunde zusätzlich einer spezifischen Anzahl registrierter Nutzer den Zugriff auf Business Insight Advanced, Query Studio und Analysis Studio Module und Funktionalitäten erlauben kann und die Metadaten via Framework Manager modellieren kann. (iv)eine Windchill Business Reporting Monitor -Lizenz bedeutet, dass der Kunde der festgelegten Anzahl von Registrierten Nutzern gestatten kann, das Modul des Event Studios zu benutzen. (v) Eine Administrator Lizenz erlaubt dieselben Funktionen wie unter Absatz (i), (ii), (iii) und (iv) oben, außer, dass der Kunde zusätzlich Setup, ausladen, Konfiguration und das Managen der Business Reporting Software und Komponenten im Kundenumfeld machen kann. Diese Lizenz erlaubt dem Kunden auch die Verwendung des Framework Managers um die Metadaten zu definieren und zu veröffentlich und erlaubt ihm den Gebrauch von Query Studi, Report Studio, Analysis Studio, Business Insight und Business Insight Advanced um durchdachte und interaktive Berichte, Analysen, Beschwerden und Dashboards zu schreiben, generieren und anzusehen., Der Kunde muss die Funktionalität des Business Reporting konfigurieren, um sicherzustellen, dass jeder Benutzer ausschließlich die Reporting-Funktionalitäten benutzen kann, für die, wie oben dargestellt, eine Lizenzierung wie oben angegeben besteht. Die Business Reporting Funktion kann nur mit PTC Produkten und nicht unabhängig davon verwendet werden. PTC Windchill FlexPLM FlexPLM: Der Kunde darf Light User Lizenzen nur an Registrierte Nutzer vergeben, die sog. Light User sind. Die Übertragung von Light User Lizenzen an sog. Heavy User ist untersagt, es sei denn, der Kunde entrichtet die anfallende(n) Upgrade-Gebühr(en) für Software und Support-Services. Der Kunde muss für jeweils zwei Light User Lizenzen wenigstens auch eine Heavy User Lizenz erwerben. Für die Zwecke dieses Vertrags sind Heavy User solche Registrierten Nutzer, die hauptsächlich innerhalb der folgenden Organisations- oder Funktionsbereiche in der Organisation des Kunden tätig sind: Systemadministratoren, technische Designer, Designer, Textilentw icklung, Farbentwicklung/-gestaltung, Passform-Spezialisten, Merchandising, Produktqualität und Beschaffung. Light User sind Registrierte Nutzer, die nicht als Heavy User gelten. FlexPLM Zulieferer- bzw. Supplier -Lizenzen oder FlexPLM Lizenzen für Externe Nutzer dürfen nur Zulieferern, Dritten oder sonstigen nicht zum Kunden und dessen verbundenen Unternehmen gehörigen Außenstehende ( Externe Nutzer ) zugewiesen werden. Lizenzen für Externe Nutzer dürfen an einen anderen Externen Nutzer übertragen werden, ohne dass eine zusätzliche Lizenzgebühr dafür anfällt, wobei jedoch eine Lizenz für Externe Nutzer nicht innerhalb eines Kalendermonats von mehreren verschiedenen Externen Nutzern genutzt werden darf. PTC Creo View ECAD: Sofern eine Unix-Version von Creo View ECAD-Software MainWin Dedicated Libraries von Mainsoft beinhaltet, gelten die folgenden zusätzlichen Bestimmungen: o Die Anzahl der Nutzer, die auf die Creo View ECAD-Software zugreifen können und die Anzahl der erworbenen Lizenzen dürfen das Verhältnis von 3 zu 1 nicht überschreiten; und o Die Rechte von Mainsoft und die Libraries sind entsprechend den Bestimmungen des Lizenzvertrags rechtlich geschützt und PTC macht keinerlei Zusicherungen oder Zusagen im Namen von Mainsoft. Microsoft Corporation ist ein Drittbegünstigter dieser Vereinbarung. PTC Arbortext IsoView Distribution Kit: Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen im Lizenzvertrag gestattet eine Distribution Kit Lizenz des Lizenzierten Arbortext IsoView es dem Kunden: (i) Arbortext IsoView in einem einzelnen Gebäude bzw. einer Gruppe von Gebäuden, die eine gemeinsame physikalische Adresse teilen, zu benutzen, um interaktive elektronische technische Handbücher ( IETM ) oder eine Softwareanwendung zu entwickeln, die eine wesentliche zusätzliche Funktionalität gegenüber der Funktionalität des Lizenzierten und/oder einen wesentlichen zusätzlichen eigenen Inhalt besitzen muss (z.b. ein IETM) ( Anwendung ), und (ii) die entsprechenden Installationsprogrammdateien und die enthaltenen Runtime-Komponenten, wie sie in einem IETM oder anderen wesentlichen Inhalt oder einer Anwendung gebündelt sind, ausschließlich zur Nutzung in Verbindung mit einem solchen IETM/wesentlichen Inhalt bzw. einer solchen Anwendung, an die Endnutzer des Kunden gemäßden Bestimmungen dieses Absatzes zu sublizenzieren, wobei das Recht auf eine weitere Unterlizenzierung ausgeschlossen ist. Das Recht zur Sublizenzierung an die Endnutzer des Kunden besteht nur dann, wenn die Anwendung eine wesentliche zusätzliche Funktionalität und wesentlichen zusätzlichen eigenen Inhalt aufweist. Wenn der Kunde solche Installationsprogrammdateien zu Darstellungszwecken auf der/den Webseite(n) des Kunden installiert, müssen solche Installationsprogrammdateien geschützt werden, indem ein geheimes Passwort verlangt wird. Eine solche Sublizenz darf nur Endnutzern des Kunden eingeräumt werden, die die Bestimmungen des Lizenzvertrags hinsichtlich der Nutzung anerkennen. Der Kunde darf keine Hinweise oder Aufschriften bezüglich Urheberrechten, die in den Arbortext IsoView Lizenzierten Produkten enthalten sind, entfernen, und muss jeder Kopie des IETM und der Anwendung einen entsprechenden gültigen Urheberrechtshinweis beifügen. Wenn der Kunde Runtime- Komponenten oder Kopien davon als Teil der Arbortext IsoView Installationsdateien nutzt oder verteilt, wird der Kunde PTC und Microsoft Corporation von allen Ansprüchen, die aus dieser Verteilung und der Nutzung durch den Endnutzer entstehen, freistellen. PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

9 PTC ESI-Adapter: Bei der Verwendung des ESI-Adapters in einer nicht-produktiven Umgebung haben bis zu 75 Entwickler des Kunden Desktop-Zugriff auf den ESI-Adapter, ausschließlich zu Testzwecken, der vorbereitenden Implementierung in der produktiven Umgebung und dem Support des ESI-Adapters. Home Use Lizenzen/ Portable License Enabler -Lizenzen: Wenn die Lizenz des Kunden den Hinweis home use oder portable license enabler enthält, so ist dieses Lizenzierte Produkt ausschließlich für die Nutzung durch einen Mitarbeiter oder Subunternehmer des Kunden jeweils an dessen Heimadresse gestattet, vorausgesetzt, dass dieser ein Hauptnutzer einer weiteren Lizenz des gleichen Lizenzierten ist, das nicht für den Heimgebrauch bestimmt ist. Weitere Informationen zu Berechtigungen für den Heimgebrauch und zu Beschränkungen finden Sie unter Falls der Kunde die Creo Elements/Direct-Lizenz(en) besitzt oder erwirbt und portable license enabler(s) erwirbt, kann der Kunde Creo Elements/Direct-Lizenz(en) für bis zu dreißig (30) Tage vom Lizenz-Serverzentrum für Kunden ausleihen und diese übertragbaren (ausgeliehenen) Lizenzen können auf dem kundeneigenen Computer(n) (Laptop usw.), die von dem Lizenz-Serverzentrum für Kunden getrennt sind, verwendet werden. Die übertragbare(n) (ausgeliehene(n)) Softwarelizenz(en) darf/dürfen nur von einem einzelnen Anwender des kundeneigenen Computers benutzt werden. Der Kunde kann die übertragbare(n) (ausgeliehene(n)) Softwarelizenz(en) in jedem Land weltweit, außer den Ländern, die von den US-Exportbehörden als beschränkte Länder ausgewiesen wurden, verwenden. Der Kunde hat PTC vor der Verwendung in einem anderen Land als dem, in das/dem die originale Creo Elements/Direct-Lizenz geliefert/erworben wurde, zu informieren. Ausbildungslizenzen: Wenn das Lizenzierte Produkt als zum Ausbildungspreis ( Priced for Education ) oder als Professoren- Ausgabe/Version ( Professor s Edition/Version ) oder als Akademische Ausgabe/Version ( Academic Edition/Version ) bezeichnet wird, muss der Kunde an einem einen akademischen Grad verleihenden Institut immatrikuliert oder angestellt sein und darf das Lizenzierte Produkt ausschließlich für Ausbildungszwecke nutzen. Dem Kunden werden keinerlei Rechte und/oder Lizenzen unter diesem Vertrag erteilt, wenn diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Insbesondere begründet Forschung, die nicht im Zusammenhang mit einer Ausbildung steht oder finanzierte Forschung zum Zwecke der Ausbildung, die unter Nutzung der Einrichtungen eines akademischen Instituts oder unter einer akademischen Bezeichnung betrieben wird, keine Ausbildungszwecke und berechtigt nicht zum Gebrauch der Ausbildungssoftware für solche Zwecke und stellt eine Verletzung der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen dar.für Standortlizenzen für Ausbildungszwecke ist diese Lizenz auf die folgende Anzahl an Arbeitsplätzen beschränkt: Universität 500; weiterführende Schulen/Schools Advanced (nur Europa) 35; Schools Edition 300; Windchill 100 Registrierte Nutzer. Eine Schools Edition-Standortlizenz endet automatisch, wenn sich unter den Mitarbeitern des Kunden kein PTC-zertifizierter geschulter Lehrer mit aktuellen Schulungen (die von PTC jeweils festgelegt werden) für die Verwendung des Lizenzierten mehr befindet. Der Kunde verpflichtet sich, dass er von jedem Studenten, dem der Kunde eine Schools Edition-Lizenz zur Verfügung stellt, verlangt, dass er das jeweils aktuelle Lizenzvereinbarungsformular für Studenten unterzeichnet; der Kunde übergibt PTC auf Verlangen Kopien dieser Vereinbarungen. Globale / Eingeschränkte Globale Lizenzen: Gemäß dem Lizenzvertrag kann Nichtregistrierte PTC-Nutzersoftware nur in dem Land installiert und eingesetzt werden, das in den Bestelldokumenten als das Land der Installation angegeben ist. Dies gilt jedoch nicht für Globale und Eingeschränkte Globale Lizenzen, die ihrerseits folgenden alternativen Lizenzbeschränkungen unterliegen: Globale Lizenzen: Ungeachtet etwaiger Restriktionen in dem Lizenzvertrag bezüglich einer Beschränkung der Lizenzierten Produkte auf das Land, in dem die Produkte installiert werden, gestattet eine Globale Lizenz dem Kunden die Installation, den Betrieb und die Nutzung des betreffenden Lizenzierten an jedem beliebigen Standort des Kunden weltweit, unterliegt jedoch allen anwendbaren Rechtsvorschriften und Richtlinien. Eingeschränkte Globale Lizenzen: Ungeachtet etwaiger Restriktionen in dem Lizenzvertrag bezüglich einer Beschränkung der Lizenzierten Produkte auf das Land, in dem die Produkte installiert werden, gestattet eine Eingeschränkte Globale Lizenz dem Kunden die Installation, den Betrieb und die Nutzung des betreffenden Lizenzierten an jedem beliebigen Standort des Kunden im Festgelegten Land und/oder in jedem Zugelassenen Land. Zugelassene Länder sind China, Indien, Russland, die Tschechische Republik, Polen, Ungarn, Malaysia, Südafrika, Israel, Mexiko, Brasilien, Argentinien und Rumänien. e-learning-lizenzen: Vom Kunden erworbene e-learning-software darf für den internen Gebrauch beim Kunden auf dessen Servern gehostet werden. Ungeachtet etwaiger anderslautender Bestimmungen im Lizenzvertrag ist (a) die Nutzung von e-learning-software nicht auf Personen im Festgelegten Land beschränkt, und (b) darf der Kunde für diese Lizenzen einen Registrierten Nutzer nur dann durch einen anderen ersetzen, wenn das Anstellungsverhältnis eines Registrierten Nutzers beim Kunden endet und dieser etwa durch einen anderen Registrierten Nutzer ersetzt wird. PTC Creo Elements/Direct-Subskriptions-Modell: Ungeachtet anderslautender Ausführungen in diesem Lizenzvertrag gilt, dass sich der Lizenzvertrag automatisch um ein Jahr verlängert, wenn der Kunde eine Creo Elements/Direct-Subskriptions-Lizenz erwirbt und der Kunde in der Europäischen Union, der Schweiz, Norwegen, Island oder Liechtenstein ansässig ist, es sei denn, eine der Parteien kündigt diese Subskriptions-Lizenz schriftlich 90 Tage vor dem Verlängerungsdatum. PTC kann die Subskriptionsgebühr für ein Verlängerungsjahr durch PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

10 schriftliche Mitteilung vor dem Verlängerungsdatum erhöhen, und der Kunde kann den Subskriptions-Vertrag innerhalb von 30 Tagen nach der Mitteilung über die Preiserhöhung kündigen. PTC Creo Elements/Direct-Support-Services: Ungeachtet anderslautender Ausführungen in diesem Lizenzvertrag gilt, dass, wenn der Kunde in Österreich, Deutschland oder der Schweiz ansässig ist, sich die Laufzeit des Support-Service-Plans des Kunden in Bezug auf die Creo Elements/Direct-Produkte des Kunden automatisch jedes Jahr verlängert, es sei denn: (a) eine der Parteien kündigt diesen Support-Service- Plan schriftlich 90 Tage vor dem Verlängerungsdatum, oder (b) PTC hat mit dem Kunden schriftlich vereinbart, dass der Kunde diesen Wartungsplan zu einem bestimmten Satz verlängern kann (in diesem Fall muss der Kunde zur Support-Service-Verlängerung die entsprechende Option ausüben, und die vorgenannte Bestimmung findet keine Anwendung). Sofern keine Verlängerungsmöglichkeit g emäß Buchstabe (b) des vorhergehenden Satzes besteht, kann PTC die Wartungsgebühren für ein Verlängerungsjahr durch Mitteilung vor dem Verlängerungsdatum erhöhen, und der Kunde kann diesen Support-Service-Plan nach Erhalt der Mitteilung über die Preiserhöhung innerhalb von 30 Tagen kündigen. Diese Bestimmung findet keine Anwendung auf Support-Service-Pläne für andere Produkte als Creo Elements/Direct-Produkte oder wenn der Kunde nicht in Österreich, Deutschland oder der Schweiz ansässig ist. PTC Creo Elemets/Direct TLO Bundle und Creo Elements/Direct mit View TLO Bundle: Eine Lizenz von Creo Elements/Direct, die lizenziert ist als Teil eines Creo Elements/Direct TLO Bundles oder eines Creo Elements/Direct mit View TLO Bundle kann nicht mit anderen Modulen oder Anwendungen verwendet werden, die andere Lizenzierungen von PTC für Creo Element/Direct Nutzung haben. Instructor Led Training - Kursstornierungsrichtlinie: PTC behält sich das Recht vor, Kurse mindestens fünf (5) Geschäftstage vor dem Starttermin des Kurses abzusagen. Unter solchen unglücklichen Umständen wird sich PTC bemühen, dem Teilnehmer einen vergleichbaren Kurs anzubieten. Bestimmte Kurse in ausgewählten Regionen unterliegen jedoch einer speziellen Garantie"-Richtlinie, welche absichert, dass der Kurs nicht abgesagt werden darf, auch wenn sich dafür nur ein Interessent eingeschrieben hat. Diese Kurse sind mit einem * auf der Ergebnisseite der Plansuche markiert. Teilnehmerabsage/Richtlinienwechsel Um einen Kurs zu verlegen oder abzusagen und eine volle Rückerstattung zu erhalten, muss PTC mindestens 10 Arbeitstage vor dem Starttermin des Kurses schriftlich benachrichtigt werden. Für jedwede Absage oder Veränderung, die nach dieser 10-tägigen Frist gemacht wird, wird der volle Kurspreis (100%) berechnet, auch wenn die Zahlungsinformation oder die PO noch nicht eingegangen ist. Hinweis: Der der Kursregistrierung zugewiesene Teilnehmer kann jederzeit ohne zusätzlichen Kostenaufwand ersetzt werden. Geht die Zahlungsinformation oder die PO nicht innerhalb einer Frist von 5 Arbeitstagen nach der Registrierung ein, kann die Registrierung annuliert werden und der Kunde kann dennoch für die Zahlung verantwortlich gemacht werden. Kursrichtlinien vor Ort Für alle Schulungen, die unter Anleitung eines Kursleiters und auf dem Kundengelände stattfinden, stellt der Kunde einen dafür vorgesehenen Schulungsraum/-saal, mit ausreichend Sitzplätzen und Schreibtischen für die gesamte Dauer des Kurses zur Verfügung. Ferner stellt er dort eine Tafel sowie einen Projektor bereit. Hat der Kunde nicht PTC's Mobile Classroom erworben, ist er dafür verantwortlich, jegliche Computer Hardware und alle Hardware-Vorbereitungen, einschließlich Software, vor Beginn des Kurses bereitzustellen. Der Kunde erstattet PTC die tatsächlich entstandenen Reise- und Unterkunftskosten, die bei der Verrichtung der oben genannten Services entstehen, es sei denn, dies wurde anderweitig festgelegt. Bei allen Kursen vor Ort ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Kontaktpartner vor Ort in Verbindung. Für zusätzliche Teilnehmer wird eine zusätzliche Gebühr erhoben. PTC, von 10 (Eng.Rev. Jan.

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE Die nachstehenden Tabellen enthalten eine Beschreibung des Lizenzmodells für jedes PTC-Standardsoftwareprodukt. Untenstehend ist auch jeweils eine überblicksartige

Mehr

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE Die nachstehenden Tabellen enthalten eine Beschreibung des s für jedes PTC-Standardsoftwareprodukt. Untenstehend ist auch jeweils eine überblicksartige Beschreibung

Mehr

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE Die nachstehenden Tabellen enthalten eine Beschreibung des s für jedes PTC-Standardsoftwareprodukt. Untenstehend ist auch jeweils eine überblicksartige Beschreibung

Mehr

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE

LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE LIZENZMODELLE FÜR PTC-SOFTWAREPRODUKTE Gegenstand In diesem Dokument werden die Lizenzmodelle für die einzelnen von PTC Lizenzierten Produkte und die Beschränkungen, denen diese unterliegen, dargestellt.

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der CENIT (Schweiz) AG Stand Dezember 2011 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition 1 (Laufzeit) Serverlizenzen: 1 2 Geräte-Client-Zugriffslizenzen: 1 3

Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition 1 (Laufzeit) Serverlizenzen: 1 2 Geräte-Client-Zugriffslizenzen: 1 3 (Nur für ISV-Lizenzgebührenprogramm) Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition 1 (Laufzeit) Serverlizenzen: 1 2 Geräte-Client-Zugriffslizenzen: 1 3 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG Diese Lizenzbestimmungen

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition, mit auf die Laufzeit beschränkter Verwendung

Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition, mit auf die Laufzeit beschränkter Verwendung Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard Edition, mit auf die Laufzeit beschränkter Verwendung Diese Lizenzbestimmungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Lizenzgeber der Softwareanwendung oder Reihe

Mehr

LIZENZGEBER: Geben Sie die Gesamtzahl der Core-Lizenzen an, für die der Endbenutzer unter diesem Vertrag lizenziert ist.

LIZENZGEBER: Geben Sie die Gesamtzahl der Core-Lizenzen an, für die der Endbenutzer unter diesem Vertrag lizenziert ist. (Nur für ISV-Lizenzgebührenprogramm) Microsoft SQL Server 2014 Standard Edition 1 Core-Lizenzen: 2 2 Serverlizenzen: 0 3 Nutzer-Client-Zugriffslizenzen: 0 4 Geräte-Client-Zugriffslizenzen: 0 5 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Microsoft SQL Server 2012 Standard (Runtime) Core-Lizenzen: 2

Microsoft SQL Server 2012 Standard (Runtime) Core-Lizenzen: 2 Microsoft SQL Server 2012 Standard (Runtime) Core-Lizenzen: 2 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG Diese Lizenzbestimmungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Lizenzgeber der Softwareanwendung oder Reihe von

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software zwischen der elead GmbH, Mierendorffstr. 4, 64625 Bensheim, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Heigert (nachfolgend ELEAD genannt)

Mehr

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH

Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Allgemeine Software-Lizenzbedingungen der Axivion GmbH Stand Juni 2008 1. Gegenstand der Lizenz 1.1 Gegenstand der Lizenz ist die dem Kunden auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Lieferungen

Mehr

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting- Providern und ISVs, lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

VMWARE PRODUKT HANDBUCH

VMWARE PRODUKT HANDBUCH VMWARE PRODUKT HANDBUCH A U G U S T 2 0 1 2 J U L Y 2 0 1 2 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR ALLE PRODUKTE...3 2. RECHENZENTRUM UND CLOUD INFRASTRUKTUR...4-11 2.1 VMware vsphere 5.1...4

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf )

staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) staffitpro WEB Produkte und Lizenzen (Kauf) (Ergänzung zu Allgemeine Geschäftsbedingungen audeosoft GmbH staffitpro Web-Kauf ) Verantwortlich für den Inhalt: audeosoft GmbH, Kreuzberger Ring 44a, 65205

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

BBS-INTERNATIONAL-SOFTWARE-LIZENZBEDINGUNGEN

BBS-INTERNATIONAL-SOFTWARE-LIZENZBEDINGUNGEN BBS-INTERNATIONAL-SOFTWARE-LIZENZBEDINGUNGEN LEC Computer Program for Energy Efficiency and Certification of the Building Envelope für LEC für LEC-Demoversion für LEC-Sever Edition Diese Lizenzbedingungen

Mehr

Lizenzmodell Anlage (auch Lizenzmodellübersicht) zum Open Text Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) Datum des Inkrafttretens: 17 November 2011

Lizenzmodell Anlage (auch Lizenzmodellübersicht) zum Open Text Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) Datum des Inkrafttretens: 17 November 2011 Lizenzmodell Anlage (auch Lizenzmodellübersicht) zum Open Text Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) Datum des Inkrafttretens: 17 November 2011 1) Einführung a) Diese Lizenmodellübersicht ist eine Anlage zum

Mehr

PREISLISTE JUNI 2014 SOFTWARELIZENZEN INLOOX PM PERSONAL-LIZENZ EUR 450,-

PREISLISTE JUNI 2014 SOFTWARELIZENZEN INLOOX PM PERSONAL-LIZENZ EUR 450,- SOFTWARELIZENZEN INLOOX PM PERSONAL-LIZENZ 1 InLoox PM 8 Personal Einzel-Arbeitsplatz ohne Netzwerk-/ Server-Unterstützung EUR 450,- InLoox PM 8 Personal Plus für einen Einzel-Arbeitsplatz inkl. Laptop

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Beschreibung Mobile Office

Beschreibung Mobile Office Beschreibung Mobile Office 1. Internet / Netz Zugriff Für die Benutzung von Mobile Office ist lediglich eine Internet oder Corporate Netz Verbindung erforderlich. Nach der Verbindungsherstellung kann über

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015

Softfolio xrm Preisliste 02/2015. Gültig ab 01.07.2015 Softfolio xrm Preisliste 02/2015 Gültig ab 01.07.2015 Erläuterung zum Preismodell Gültig für Neu- und Bestandskunden. Es stehen folgende Preismodelle zur Auswahl: 1) Software zur Nutzung (12 Monate Mindestvertragslaufzeit

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

VCM Solution Software

VCM Solution Software VCM Solution Software Die BORUFA VCM Solution ist ein umfangreiches Werkzeug für virtuelles Content Management basierend auf hochauflösenden vollsphärischen Bildern, 360 Videos und Punktwolken. In der

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill 10.0 für

Mehr

2. Definitionen. Die in dieser CTL verwendeten Bezeichnungen werden im beigefügten Anhang A definiert.

2. Definitionen. Die in dieser CTL verwendeten Bezeichnungen werden im beigefügten Anhang A definiert. Corel Transactional Licensing Program (CTL) Bedingungen OHNE DIE SCHRIFTLICHE EINWILLIGUNG EINES UNTERSCHRIFTSBERECHTIGTEN VERTRETERS CORELS DÜRFEN AN DIESEN BEDINGUNGEN KEINE ÄNDERUNGEN VORGENOMMEN WERDEN.

Mehr

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Autor: Ulrich Schlüter Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit der in dieser Abhandlung gegebenen Informationen: Die nachfolgenden Informationen

Mehr

ImplementIerung von ClICKAnDBuY

ImplementIerung von ClICKAnDBuY Implementierung von CLICKANDBUY Inhaltsverzeichnis 1 2 3 4 5 6 7 Einführung: ClickandBuy Premiumlinks... 2 ClickandBuy URL Mapping... 3 Premiumlink Implementierungsoptionen... 4 3.1. Sessionlink... 4 3.2.

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 06.08.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 18.09.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0

Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 Systemvoraussetzungen CMIAXIOMA Release 15.0 CMIAXIOMA Release 15.0 Seite 2/12 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 4 1.1 Support Lifecycle Policy... 4 1.2 Test Policy... 4 1.3 Systemübersicht... 5 2 Softwarevoraussetzungen...

Mehr

Pro/INTRALINK 10.1. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.1. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.1 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Systemadministration für Windchill 10.1 Systemadministration für Windchill 10.1 Überblick Kursnummer TRN-3826-T Kursdauer

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt.

2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede Weitergabe ohne Zustimmung der Adcotel GmbH ist untersagt. -- OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL GmbH -- -- Teststellung -- -- ASP-Nutzung -- -- Lizenzgebühr im Rahmenvertrag -- -- Preistabelle Lizenzkauf -- 2006 Adcotel GmbH. Vertrauliches Dokument. jede

Mehr

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG > Technical Support & Services CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG Technical Support & Services > Stand: 02. September 2014 Version 1.3 CIB software GmbH > Technical Support & Services > > Dokument DOKUMENT

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

3DViewStation - der leistungsstarke 2D & 3D-CAD-Viewer für Viewing - CAD-Analyse - Technische Dokumentation und Publishing

3DViewStation - der leistungsstarke 2D & 3D-CAD-Viewer für Viewing - CAD-Analyse - Technische Dokumentation und Publishing 3DViewStation - der leistungsstarke 2D & 3D-CAD-Viewer für Viewing - CAD-Analyse - Technische Dokumentation und Publishing 3DViewStation Desktop (3DVS-DSK) Import/Export Option Arbeitsplatzlizenz* Netzwerklizenz*

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18

UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 UI-Testing mit Microsoft Test Manager (MTM) Philip Gossweiler / 2013-04-18 Software Testing Automatisiert Manuell 100% 70% 1 Überwiegender Teil der Testing Tools fokusiert auf automatisiertes Testen Microsoft

Mehr

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz

Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz Erweiterte Schriftlizenz: Mobile- und Application Lizenz URW++ DESIGN & DEVELOPMENT GMBH Poppenbütteler Bogen 36 22399 Hamburg Germany TEL +49 (0) 40 60605 0 FAX +49 (0) 40 60605 111 info@urwpp.de www.urwpp.com

Mehr

Installation Guide. Installation Guide. Installationsanleitung für die anaptecs JEAF Plattform. Version 1.2 Letzte Änderung 05.

Installation Guide. Installation Guide. Installationsanleitung für die anaptecs JEAF Plattform. Version 1.2 Letzte Änderung 05. Installation Guide Thema Version 1.2 Letzte Änderung 05. Dezember 2011 Status Installationsanleitung für die anaptecs JEAF Plattform Freigegeben Inhaltsverzeichnis 1 Motivation... 4 1.1 Abgrenzungen...

Mehr

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Partner Programm Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Kurzübersicht In dieser Kurzübersicht erhalten Sie als Softwarehersteller (ISV = Independent Software Vendor) einen Überblick

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

Installation der kostenlosen Testversion

Installation der kostenlosen Testversion Installation der kostenlosen Testversion Datenbank einrichten Installieren Trial-Lizenz aktivieren Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de

Mehr

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten

FileMaker Pro 11. Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten FileMaker Pro 11 Ausführen von FileMaker Pro 11 auf Terminaldiensten 2007-2010 FileMaker, Inc. Alle Rechte vorbehalten. FileMaker, Inc. 5201 Patrick Henry Drive Santa Clara, California 95054, USA FileMaker

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

Predictive Analytics Client. Installationsanleitung

Predictive Analytics Client. Installationsanleitung Predictive Analytics Client Installationsanleitung Version 10.1 02.04.2014 Automic Software GmbH ii Kapitel Copyright Die Marke Automic und das Automic-Logo sind Warenzeichen der Automic Software GmbH

Mehr

DriveLock in Terminalserver Umgebungen

DriveLock in Terminalserver Umgebungen DriveLock in Terminalserver Umgebungen Technischer Artikel CenterTools Software GmbH 2011 Copyright Die in diesen Unterlagen enthaltenen Angaben und Daten, einschließlich URLs und anderen Verweisen auf

Mehr

TIPP. Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche. Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung

TIPP. Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche. Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung Kapitel 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung Abbildung 1.1: Die neue Verwaltungsoberfläche von Exchange Server 2010 Die Verwaltungsoberfläche mit der Bezeichnung Exchange Management Konsole hat Microsoft

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7 Anwendungshinweise de 2 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie dieses Dokument aufmerksam durch und machen Sie sich mit der Bedienung des Produkts

Mehr

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH

ArcGIS Online. 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online 1 2012 Esri Deutschland GmbH ArcGIS Online im ArcGIS System 2 2012 Esri Deutschland GmbH Ausprägungen von ArcGIS Online + ArcGIS Online (anonymer Zugriff) > Freigegebene Webkarten & Apps

Mehr

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express

Installationsanleitung und Installation des MS SQL Server 2005 Express und Installation des MS SQL Server 2005 Express buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...

Mehr

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Windows Client Management AG Alte Haslenstrasse 5 CH-9053 Teufen wincm.ch 1 Quick Install - Scripting Framework Workplace...3

Mehr

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung

Pervasive.SQL ODBC Treiber. ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Pervasive.SQL ODBC Treiber ab ABACUS 2006.20er-Version Installationsanleitung Mai 2013 / CL 1 Serverinstallation... 1 2 Clientinstallation... 8 WICHTIG Alle untenstehenden Schritte müssen

Mehr

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013

TechDoc in der Praxis. SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 TechDoc in der Praxis SLM-Prozesse DATACOPY/ASCAD 10.07.2013 Die DATACOPY 30 Jahre Erfahrung in der Erstellung strukturierter Publikationen Consulting, Projektmanagement, Programmierung, Support Bisher

Mehr

Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung

Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung NET Produktübersicht Mehr Produktivität durch optimale Unterstützung Wählen Sie das für Ihr Unternehmen passende paket Basic Advanced Complete Je nach Anspruch auf Umfang der Unterstützung und Verfügbarkeit

Mehr

Windchill Service Information Manager 10.2. Lehrplan-Handbuch

Windchill Service Information Manager 10.2. Lehrplan-Handbuch Windchill Service Information Manager 10.2 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Systemadministration für Windchill 10.2 Systemadministration für Windchill 10.2 Überblick Kursnummer

Mehr

dem Serverhersteller, der die Software mit dem Server vertreibt, oder dem Softwareinstallationsunternehmen, das die Software mit dem Server vertreibt.

dem Serverhersteller, der die Software mit dem Server vertreibt, oder dem Softwareinstallationsunternehmen, das die Software mit dem Server vertreibt. MICROSOFT-SOFTWARE-LIZENZBESTIMMUNGEN MICROSOFT SQL SERVER 2008 R2 STANDARD Diese Lizenzbestimmungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Serverhersteller, der die Software mit dem Server vertreibt,

Mehr

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ

PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ PITSTOP PRO SUBSCRIPTION LICENSING FAQ Abonnement-Lizenzen Warum hat sich Enfocus entschieden, Abonnement-Lizenzen anzubieten? Mit dem Release von Adobe Creative Cloud sind Abonnement-Lizenzen auf dem

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server

Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Oracle Server Ein IQ medialab Whitepaper Veröffentlicht: Juni 2008 Copyright: IQ medialab GmbH 2008 Aktuelle Informationen finden

Mehr