Silverpop. Silverpop-Studie zeigt Umsatz steigernde Taktiken: So nutzen erfolgreiche Händler Transaktions- s. Engagement Marketing-Lösungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Silverpop. Silverpop-Studie zeigt Umsatz steigernde Taktiken: So nutzen erfolgreiche Händler Transaktions-E-Mails. Engagement Marketing-Lösungen"

Transkript

1 From First Click to Lifetime Customer -Studie zeigt Umsatz steigernde Taktiken: So nutzen erfolgreiche Händler

2 -Studie zeigt Umsatz steigernde Taktiken: SO NUTZEN ERFOLGREICHEHÄNDLER TRANSAKTIONS- S -Marketing kann ein zweischneidiges Schwert sein: Einerseits ermöglicht es Marketern durch individuelle Angebote eine enge Verbindung zu ihren Kunden, zudem eine Erfolgsmessung in Echtzeit. Gleichzeitig wird es durch Spam-Filter und chronisch überfüllte Posteingänge immer schwerer, zu den Kunden durchzudringen. Die Lösung: Es gibt einen weitgehend ungenutzten Kommunikationskanal. Er erlaubt es, dem Kunden genau dann neue und relevante Angebote zu machen, wenn er gerade besonders empfänglich für die Botschaften und Produkte eines Unternehmens ist. Dieser Kanal wird wahrscheinlich bereits heute am meisten gelesen und erzeugt auch die meisten Reaktionen. Wäre es nicht schade, wenn Sie diesen Kanal nicht für sich nutzen würden? Es handelt sich um einen oft übersehenen Kanal, der vielleicht irgendwo in Ihrer IT-Abteilung vergraben ist oder einem kaum noch verwendeten alten System anhängt. Die Rede ist von der Transaktions- . Tatsache ist: Mit können Sie Ihre Werbebotschaften zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Person übermitteln mit entsprechenden Resultaten. Gemeinhin werden von Unternehmen an Kunden versendet, um einen Kauf zu bestätigen, Liefertermine mitzuteilen, Garantieinformationen zuzusenden etc. Während viele s zunehmend ignoriert oder als Spam abgelehnt werden, herrscht bei den Rezipienten die überwiegende Meinung vor, dass der prinzipiell lesenswerteste -Typ sind.1 Zudem geben sechs von zehn Verbrauchern an, sie hätten nichts dagegen, im Rahmen von Transaktions- s auch Marketing-Informationen zu erhalten.1 Dennoch versäumen es viele Marketer immer noch, diesen effektiven Kanal für sich in Anspruch zu nehmen. Damit ignorieren sie leider auch das Umsatzpotenzial durch optimierte Markenbildung sowie zahlreiche Cross- und Upselling- Gelegenheiten, die dieser Kommunikationskanal bietet. Mittlerweile wollen jedoch immer mehr Marketer verstärkt zu Werbezwecken nutzen. Dabei nehmen sie immer öfter die Dienste von Marketingtechnologie-Anbietern in Anspruch. Laut JupiterResearch wollen 58 Prozent der -Marketer spezielle Marketingtechnologie-Anbieter mit dem Versand ihrer Transaktions- s beauftragen. Bei jenen Unternehmen, die bereits Werbe- s durch Dienstleister versenden lassen, steigt der Anteil auf 65 Prozent.² Die Marketer suchen bei diesen Anbietern vor allem deshalb Unterstützung für ihre, um Zustellbarkeit, Nachverfolgbarkeit und Skalierbarkeit zu verbessern sowie Cross- Werbeangebote zu generieren. JupiterResearch prognostiziert einen attraktiven ROI, wenn Unternehmen marketingorientierte Botschaften in Transaktions-E- Mails einbinden. Das Institut schätzt, dass intelligent abgestimmte bis zu $ zusätzlichen jährlichen Umsatz erzielen können, wenn Cross-Selling- und Upselling-Informationen eingebunden werden.² hat s analysiert, die unmittelbar nach einem Online- Kauf an die Käufer versendet wurden, um die entscheidenden Best Practices zu identifizieren. Die Ergebnisse zeigen vor allem eines: den unterschiedlichen Erfolg jener Unternehmen, die von der Nutzung dieses abgestimmten Marketingkanals für cross-selling- und upsellingrelevante Produkte für Kunden profitieren, und derjenigen, die diese Option nicht nutzen. Wesentliche Erkenntnisse Bei sorgfältiger Planung und durch Beachten der von ermittelten Best Practices können zu den besten Marketingtools gehören. identifizierte bei der Analyse der unter Anderem folgende entscheidende Tatsache: Die meisten Unternehmen versenden innerhalb von 10 Minuten nach der Auftragserteilung. Über die Studie Um festzustellen, wie führende Händler nutzen, kaufte 84 Artikel von führenden Online-Händlern gemäß den Angaben von Internet Retailer.³ Jede Transaktions- wurde anhand der folgenden Kriterien analysiert: 1. Zeitspanne zwischen der Auftragserteilung und dem Erhalt der 2. Branding in der Betreffzeile 3. Personalisierung 4. Layout-Elemente 5. Upselling und Cross-Selling 6. Ebnung des Wegs in den Posteingang 7. Administrative Elemente Eine Liste der von analysierten Unternehmen findet sich in Anhang A (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 2

3 Sechs Prozent der erhaltenen landeten im Spam-Ordner des Empfängers. Nahezu sechs von zehn s (58 Prozent) wurden im HTML-Format versendet. Nur eine von fünf s enthielt Werbeangebote. Nur 14 Prozent der luden Empfänger ein, sich zu registrieren, um weitere Werbe- s zu erhalten. Nutzung des Umsatzpotenzials von werden im Allgemeinen direkt nach einer Aktion des Kunden versendet. Da der Kunde sie erwartet, öffnet er sie in der Regel auch. Der Vorteil: Diese s erreichen den Kunden zu einem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen dem -Empfänger präsent ist und mit einem positiven Kontext assoziiert wird beste Voraussetzungen,, um Kundenbeziehungen zu verbessern, die Markenbildung zu verstärken und zusätzliche Produkte zu verkaufen. Wenn Sie Werbeinhalte in einfügen, bedenken Sie, dass bestimmte rechtliche Aspekte berücksichtigt werden müssen vor allem, wenn Sie üblicherweise keine Opt-Out-Möglichkeit in Ihren Transaktions-E- Mails anbieten. Während Werbeinhalte in Transaktions- s in den meisten Fällen nicht verboten sind, sollten bestimmte Richtlinien im Hinblick auf die Platzierung von Werbe-Content sowie Inhalt der Betreffzeile beachtet werden. empfiehlt, sich bezüglich der gesetzlichen Auslegungen und Konformitätsanforderungen an Ihren Rechtsberater zu wenden. Die folgenden im Rahmen der -Studie analysierten Elemente zeigen, dass einige der führenden Online-Händler mittels ihre Kundenbeziehungen intensivieren und die Umsätze steigern. Andererseits zeigen die Ergebnisse auch, dass viele führende Händler die enorme Wirksamkeit dieses einzigartigen Kommunikationskanals bislang nicht voll nutzen. 1. Zeitspanne Die in der -Studie befragten Händler versendeten mehrheitlich ihre innerhalb von zehn Minuten nach einem Online-Kauf, einige sogar innerhalb von Sekunden. Andere hingegen brauchten erheblich länger. Eine Transaktions- traf sogar erst fast sechs Stunden nach dem Kauf ein (siehe Abbildung 1: Dauer der Zustellung von ). ABBILDUNG 1: Dauer der Zustellung von Den meisten Händlern ist bewusst, wie wichtig es ist, den Kauf kurz nach dem Abschluss zu bestätigen. 2. Branding in der Betreffzeile Für Händler ist der Firmenname eine wichtige Komponente, um Empfänger zum Öffnen der zu bewegen. stellte bei der Analyse der fest, dass nahezu neun von zehn (86 Prozent) s den Markennamen in der Betreffzeile enthielten. 46 Prozent der Unternehmen, die den Markennamen in die Betreffzeile einfügten, gaben auch die Auftragsnummer an. Der Aufbau einer starken Markenidentität spielt eine wichtige Rolle im Marketing. können helfen, die Markenbekanntheit zu steigern, indem der Firmennamen in die Betreffzeile eingefügt wird eine der elementaren Best Practices. hat in seiner Studie -Werbeinhalte, die wirken festgestellt, dass s mit dem Firmen- oder Markennamen in der Betreffzeile im Durchschnitt eine um sieben Prozent höhere Öffnungsrate erzielten als andere s. Da Internetkunden oft bei vielen verschiedenen Händlern einkaufen und daher unzählige s von anderen Unternehmen erhalten, werden sie es als hilfreich empfinden, wenn sie die Empfangsbestätigung der einzelnen Unternehmen schnell erkennen können. Wenn Sie ihnen diesen Service bieten, können Sie nur davon profitieren. Darüber hinaus sind z.b. in den USA geltende gesetzliche Vorschriften für Werbeinhalte in der Betreffzeile von solchen zu beachten, die keine Opt-Out-Möglichkeit enthalten. Wenden Sie sich an Ihren Rechtsberater, bevor Sie entsprechenden Content einfügen. ABBILDUNG 2: Personalisierung 3. Personalisierung bieten Marketern vielfältige Möglichkeiten zur Entwicklung intensiver Kundenbeziehungen. Wie bei jeder Interaktion ist es auch hier geraten, den Adressaten mit seinem Namen anzusprechen. Tatsächlich aber haben dies nur 56 Prozent der von analysierten Unternehmen befolgt (siehe Abbildung 2: Personalisierung). Die Personalisierung von s ist eine Grundvoraussetzung für jede erfolgreiche geschäftliche -Kampagne. JupiterResearch fand heraus, dass neun von zehn Werbe- s Personalisierungselemente enthielten.5 Wenn Sie es für sinnvoll erachtet haben, eine Person schon während der Verkaufsaktivitäten beim Namen zu nennen, ist es sicherlich angemessen, dies auch nach Kaufabschluss zu tun (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 3

4 Die Best Practices für Werbe- s sollten auch für Transaktions-E- Mails angewendet werden. JupiterResearch hat Folgendes festgestellt: Marketern, die Personalisierung nutzen, haben eine um 40 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, die durchschnittliche einmalige Konvertierungsrate gegenüber anderen Marketern um mehr als drei Prozent zu steigern. Darüber hinaus stellten die Analysten fest, dass personalisierter Content generell dreimal höhere Konvertierungsraten erzielen kann als nicht personalisierter -Content. 4. Layout-Elemente HTML im Vergleich zu Text: HTML- s geben Raum für Kreativität, mit der Marketer ihre Umsätze steigern können. In einer früheren Analyse von Werbeinhalten stellte fest, dass 98 Prozent der Werbe-E- Mails HTML-basiert waren.4 Dennoch wurden nur 58 Prozent im HTML- Format versendet (siehe Abbildung 3: HTML im Vergleich zu Text). Text- s ohne intensives Branding bestätigen lediglich den Kaufauftrag. Die Nutzung des HTML-Formats, das wesentliche Branding-Elemente umfasst, ist eine effektive Methode, die Kundentreue zu erhöhen und sogar den Umsatz zu steigern. HTML- s sehen nicht nur besser aus, sondern erlauben darüber hinaus auch noch eine recht genaue Messung. ABBILDUNG 3: HTML im Vergleich zu Text ABBILDUNG 4: Seitenleisten mit Werbe-Content Während einige Händler HTML- s versenden, die wie Text aussehen und weder eine Formatierung noch Bilder enthielten, beinhalteten 94 Prozent der versendeten HTML-Mails Bilder und Logos (siehe Abbildung 5: mit Logos). Links zu der Webseite: Eine Transaktions- ist oftmals eine Empfangsbestätigung. Kunden bewahren solche Dokumente häufig sicher auf, anstatt sie zu löschen. Kluge Händler fügen daher einen Link zur Webseite des Unternehmens in ein und machen es dem Kunden damit besonders leicht, später mögliche weitere Einkäufe zu tätigen. Nahezu acht von zehn der von im Rahmen der Studie analysierten Händler fügten einen Link zu der Webseite des Unternehmens in ein (siehe Abbildung 6: Links zur Webseite). Die Marketingabteilung, die alle Messwerte ihrer Werbe- s sorgfältig analysiert, sollte sich mindestens ebenso intensiv mit den von generierten Reaktionen befassen. Durch die Nutzung der für geschäftliche s verwendeten intelligenten Reporting-Funktionen zur Reaktionsmessung gewinnen Marketer einen besseren Einblick in die verschiedenen Kommunikationswege zwischen Unternehmen und Kunden. Navigationsleisten: Die Hälfte aller im Rahmen der Studie analysierten HTML- enthielt eine Navigationsleiste. Das Erscheinungsbild dieser s war sorgfältig mit der originalen Webseite abgestimmt, auf der die Kunden Einkäufe getätigt hatten, und stärkte somit das Markenerlebnis. Die meisten s boten Navigationsleisten oben in der Mitteilung. Das entspricht präzise der Formatierung von Darüber hinaus gibt HTML mehr Flexibilität bei der Positionierung werblicher Teile der Transaktions- . Die Federal Trade Commission in den USA hat darauf hingewiesen, dass eine Transaktions- den gesamten Transaktionsinhalt oder einen Großteil desselben am Anfang des Textkörpers enthalten muss, um ihren Transaktionsstatus zu behalten. In reinen Text- s verbannt diese Bestimmung alle Werbeangebote in den unteren Bereich der Mitteilung und damit üblicherweise auch unterhalb der Bildschirmgrenze. Bei HTML-E- Mails jedoch können Händler die relevanten Produktangebote zur besseren Sichtbarkeit in der Seitenleiste platzieren (siehe Abbildung 4: Seitenleisten mit Werbe-Content). Logo: Markentreue ist das Ziel jedes Marketers, die Präsentation des Firmenlogos ist dabei ein wesentliches Branding-Element. Händler, die im Textformat versenden, sind jedoch kaum in der Lage, den Kaufprozess des Kunden emotional mit der Marke zu verbinden. ABBILDUNG 5: mit Logos +49 (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 4

5 ABBILDUNG 6: Links zur Webseite Werbe- s, die in seiner Studie -Werbeinhalt, der wirkt gefunden hat4 (siehe Abbildung 7: mit Navigationsleisten). 5. Upselling und Cross-Selling in, die Cross-Selling- und Upselling-Angebote enthalten, können ein erhebliches zusätzliches Umsatzpotenzial erschließen. JupiterResearch schätzt, dass Unternehmen ihren jährlichen Umsatz durch die Einbindung von Werbeelementen in um bis zu $ steigern können.² Dennoch bot unter allen von geprüften Text- und HTML- nur eine von fünf Mails zusätzliche Produkte oder Dienstleistungen an (siehe Abbildung 8: Prozentsatz der Transaktions-E- Mails mit Werbe-Content und Abbildung 9: Beispiele für Werbe-Content in ). ABBILDUNG 7: mit Navigationsleisten Durch die Einbindung von Cross-Selling- und Upselling-Optionen in profitieren Marketer von einem der wichtigsten Attribute dieser Messaging-Methode. Da der Versand der s durch den Kunden selbst ausgelöst wurde, erwartet er die Mail und wird sie bereitwillig öffnen. Die trifft unverzüglich nach einem Kauf ein und erreicht daher Kunden, die gerade eine überdurchschnittliche Affinität zu dem Unternehmen aufweisen. Der zeitnahe Versand von mit Werbe-Content kann erhebliche zusätzliche Umsätze generieren bei geringen Mehrkosten. Fotos können Upselling und Cross-Selling unterstützen: Die grafische Aufmachung bzw. Fotos passen HTML- s genau an jene Werbebotschaften an, die den Verbrauchern bereits aus anderen Kanälen vertraut sind. Darüber hinaus steigern Fotos für Marketer die Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Umsätze. hatte in der Studie -Werbeinhalte, die wirken festgestellt, dass B2C-Marketer, die Bilder in ihre s einfügten, höhere Klickraten erzielten. Während rein textbasierte B2C- s eine durchschnittliche Klickrate von 4,7 Prozent erzielten, verdoppelten bildlastige s diesen Wert und erzielten eine durchschnittliche Klickrate von 7,1 Prozent.4 Fazit: Fotos unterstützen Upselling und Cross-Selling-Möglichkeiten. Nahezu vier von zehn Händlern (39 Prozent), die HTML- s versendeten, fügten Fotos anderer Produkte ein, die den Kunden ebenfalls interessieren könnten (siehe Abbildung 10: Cross-Selling- und Upselling-Bilder). ABBILDUNG 8: Prozentsatz der mit Werbe-Content 6. So wird der Weg zum Posteingang frei Whitelist-Aufforderungen: Die Einbindung einer Bitte um Aufnahme in die persönliche Whitelist oder das -Adressbuch des Empfängers wird für Werbe- s immer wichtiger. Selbstverständlich sollte sie auch in erfolgen. Hierdurch können Sie die Zustellbarkeit und Darstellbarkeit der s in vielen beliebten -Clients erheblich verbessern. Forschungen haben ergeben, dass mehr als die Hälfte (56 Prozent) der -Nutzer vertrauenswürdige Unternehmen stets und gerne in ihre Adressbücher eintragen.6 Obwohl Aufforderungen wie Bitte tragen Sie mycompany.com in Ihr Adressbuch ein die Zustellbarkeit und Darstellbarkeit dramatisch verbessern können, enthielten nur zwei Prozent der von geprüften s eine solche Aufforderung. Vielleicht würden sich mehr Händler die Zeit für eine entsprechende Anfrage nehmen, wenn sie wüssten, wie viele ihrer s einschließlich in den Spam-Ordnern der Empfänger landen. Während der Prozentsatz in der - Studie eher klein war (nur sechs Prozent), ist die Wirkung für die Unternehmen groß, die es versäumt haben, einen nachhaltigen Eindruck bei Kunden zu hinterlassen. Der Grund: Ihre Kommunikation geht zwischen Preisnachlässen für Viagra und zwielichtigen s aus Nigeria schlicht unter (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 5

6 S TU DIE ABBILDUNG 9: Beispiele für Werbeinhalte in Unternehmen sollten die Zustellbarkeit ihrer sorgfältig überwachen, da Fehler die Call-Center-Kosten in die Höhe treiben können. Unternehmen wie Pivotal Veracity und Return Path bieten Zustellbarkeitsüberwachungsleistungen an. Darüber hinaus ist diese Funktion in viele Anwendungen der MarketingtechnologieAnbieter integriert. anzugeben (siehe Abbildung 12: Einfügung der Telefonnummer oder -Adresse und Abbildung 13: Beispiel für eine mit beidem). Opt-in-Anfragen: Ein größerer Prozentsatz der Händler nutzte, um seine gewerblichen -Programme zu bewerben anstatt Cross-Selling- oder Upselling-Angebote für Kunden einzubinden. 68 Prozent der Unternehmen, die s als Teil ihres Marketing-Programms anbieten, fügten einen Link zur Abonnierung weiterer Werbe- s in ihre ein (Abbildung 1. Opt-in-Anfragen). Da Ihre Kunden die Zielgruppe mit dem höchsten Engagement sind, sollte eine Opt-in-Möglichkeit in Ihrer Transaktions- die beste Quelle für die Ergänzung entsprechender Listen sein. Belassen Sie es jedoch nicht bei einer Aufforderung an die Kunden ihren Namen in die Datenbank einzugeben. Nehmen Sie sich die Zeit, um die Vorteile Ihres -Programms eingehend zu erläutern. Sie können zusätzlich auch einen Link zu einer Beispiel- und zu Ihren Datenschutzrichtlinien einfügen. 7. Administrative Elemente Auftragsübersicht: Die meisten besagten Unternehmen (92 Prozent) fügten in der Transaktions- eine Übersicht des erteilten Auftrags ein. Damit verhindern sie, dass der Kunde die falsche Ware erhält, und reduzieren die Anzahl der Anrufe beim Kundenservice. Einbindung der Telefonnummer oder -Adresse für Kundenfragen: Wenn Kunden ihre Kreditkartennummer im Austausch für ein Produkt oder eine Dienstleistung anbieten, können sie einen korrekten Umgang mit den Daten sowie ein Maximum an Sicherheit erwarten. Gerade im Fall, dass sich nach Prüfung der Transaktions- ein Fehler in der Bestellung zeigt, ist es erste Anbieterpflicht, ernstund gewissenhaft auf allle Fragen und Sorgen der Kunden einzugehen. Dennoch versäumt es immer noch ein Viertel der in der Studie analysierten Unternehmen, eine Telefonnummer oder -Adresse +49 (0)89 / ABBILDUNG 10: Bilder für Cross-Selling und Upselling Vielen Dank, aber bitte antworten Sie nicht: Obwohl alle bis auf eine der von erhaltenen ein Danke für Ihre Bestellung im Textkörper enthielten, fand sich in vielen dieser s auch die Aufforderung, nicht zu antworten. Dabei sollten mögliche Antworten ganz im Gegenteil schnell und serviceorientiert bearbeitet werden entweder manuell oder durch eine entsprechende Antwortbearbeitungssoftware. Viele Anwendungen von Marketingtechnologie-Anbietern beinhalten bereits eine Antwortbearbeitungssoftware Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 6

7 ABBILDUNG 11: Opt-in-Anfragen ABBILDUNG 12: Einfügen von Telefonnummer oder -Adresse Schlussfolgerungen können für Marketer ein effektives Tool sein. Führende Online-Händler stärken ihre Kundenbeziehungen, indem sie von den hohen Öffnungsraten der profitieren und Markentreue in dem Augenblick schaffen, in das Unternehmen den Adressaten positiv präsent ist darüber hinaus fördern sie auch ihr Umsatzwachstum. untersuchte, auf welche Weise führende Online-Händler diesen effektiven Kommunikationskanal nutzen und identifizierte hierbei die folgenden Best Practices: Versenden Sie innerhalb von Sekunden nach dem Kauf. Fügen Sie den Firmennamen in die Betreffzeile ein. Versenden Sie HTML- s, um das Branding zu verbessern und andere, für den Kunden möglicherweise interessante Produkte zu präsentieren. Personalisieren Sie s. Fotos helfen, Produkte zu verkaufen und können sich in als effektiv erweisen. Fügen Sie einen Link zu Ihrer Webseite ein. Nutzen Sie für das Cross- und Upselling von Produkten und Dienstleistungen. Engage Transact verwandelt in effektive Marketing- Kommunikationsmittel Engage Transact verwandelt statische in ein effektives Tool für Marketer. Wenn Sie diesen wichtigen Messaging- Kanal für Ihre Marketing-Abteilung nutzbar machen, können Sie mehr Kontrolle über die Markenbildung Ihres Unternehmens und den Content übernehmen und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit verbessern. Engage Transact ermöglicht es Marketern: ganz einfach Rich-HTML- s für Empfangsbestätigungen, Mitteilungen und Ankündigungen zu erstellen sicherzustellen, dass jede geeignete Branding-Elemente enthält wichtige und relevante Cross- und Up-Selling-Angebote einzubinden Öffnungs- und Klickraten sowie das Verhalten der Empfänger nachzuverfolgen Zustellbarkeitsraten zu steigern die CAN-SPAM-Konformität sicherzustellen Nahtlose Integration von Kundendaten Engage Transact erlaubt die unkomplizierte, nahtlose Integration in bestehende IT-Systeme über das XML-API-Set. s können sofort versendet oder zur Stapelverarbeitung zu einem voreingestellten Zeitpunkt gesammelt werden. Egal, ob Sie nur einige wenige oder Millionen s versenden bewältigt auch große - Volumen. Die s werden in Echtzeit erstellt und auf der Grundlage der individuellen Prinzipien Ihres Unternehmens personalisiert. hilft dabei, die Zustellbarkeit zu optimieren, und bietet ausführliche Nachverfolgungsberichte zur Überwachung der Öffnungsund Klickraten. Fortsetzung auf Seite 8 ABBILDUNG 13: Beispiel für mit Telefonnummer und -Adresse +49 (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 7

8 FUSSNOTEN: 1. Marketing: How to Improve ROI, emarketer, Mai Optimising Transactional Messages, JupiterResearch, Mai Top 500 Guide, Internet Retailer, Creative That Works, Silver pop, Oktober Effective Marketing, Jupi terresearch, Volume 3, Marketing: How to Improve ROI, e-marketer, Bigfoot Interactive, NOP World, Roper ASW, 2005 ABBILDUNGEN: 1. Dauer der Zustellung von 2. Personalisierung 3. HTML im Vergleich zu Text 4. Seitenleiste mit Werbe-Content 5. Transaktions- mit Logos 6. Links zur Webseite 7. mit Navigationsleisten 8. Prozentsatz der Transaktions-E- Mails mit Werbe-Content 9. Beispiele für mit Werbe-Content 10. Bilder für Cross-Selling und Upselling 11. Opt-in-Anfragen 12. Einbindung der Telefonnummer oder -Adresse 13. Beispiele für s mit Telefonnummer und -Adresse ANHANG A: In die Studie aufgenommene Unternehmen Flowers.com Inc. Abercrombie & Fitch Co. Amazon.com Inc. Apple Computer Inc. Art.com Inc. Avon Products Inc. BarnesandNoble.com Inc. Bass Pro Outdoor Online LLC Best Buy Co. Blair Corp. Blue Nile Inc. Buy.com Inc. Cabela s Inc. CaféPress.com CDW Corp. Circuit City Stores Inc. Coldwater Creek Inc. CompUSA Inc. Costco Wholesale Corp. Crate & Barrel Crutchfield Corp. CVS Corp. delia*s Inc. Dell Inc. Disney Direct Marketing Drs. Foster & Smith Inc. Drugstore.com Inc. ebags.com ecost.com Inc. Eddie Bauer Etronics Inc. Federated Department Stores Inc. (Macy s) Follett Higher Education Group (Emory University Bookstore) Foot Locker Inc. Gap Inc. Gateway Inc. Harry and David Holdings Inc. HP Home and Home Office Store (Hewlett-Packard Co.) IAC/InterActiveCorp. (HSN) IBuyDigital.com Inc. J. Crew Group Inc. J.C. Penney Co. Inc. J.C. Whitney & Co. L.L. Bean Inc. Lillian Vernon Corp. Limited Brands Inc. (Victoria s Secret) Lowe s Cos. Inc. Musician s Friend Inc. (Guitar Center Inc.) Netflix Inc. Newegg.com Nordstrom Inc. Northern Tool + Equipment Catalog Co. Office Depot Inc. OfficeMax Inc. Omaha Steaks Overstock.com Inc. Palm Inc. PC Connection Inc. Fortsetzung von Seite 7: Zwei Methoden zur Erstellung von Mit Engage können Marketer die verschiedenen geschäftlichen Anforderungen an die des Unternehmens berücksichtigen und die beste Methode zur -Erstellung auswählen. Beide Methoden sind ebenso einfach wie effektiv. Nutzen Sie Vorlagen mit Dynamic-Content-Feldern. Das Erstellen einer Vorlage in Transact fordert von dem Marketer lediglich die Eingabe der personalisierten Elemente für jedes dynamische Feld in der . Fügen Sie einfach die Empfängerdatendatei und den Content für jedes personalisierte Feld in der Vorlage ein Ihre wird erstellt und versendet. > Diese Art der -Erstellung eignet sich besonders für Empfangsbestätigungen oder andere Dokumente mit konsistentem Layout und gleich bleibender Struktur. Senden Sie den gesamten, bereits zusammengestellten Textkörper. Marketer mit komplexen Geschäftsprinzipien oder bestehenden internen Systemen können den gesamten, bereits erstellten HTML-Textkörper für jede übermitteln. Diese Art der - Erstellung bietet Marketern größtmögliche Flexibilität. Mithilfe dieser Methode können Marketer interne Regel-Engines für die Erstellung jeder mit der erforderlichen Personalisierung nutzen. > Komplett vorgefertigte eignen sich besonders für Programmabläufe und andere Materialien, die einen vollständig personalisierten Content für jede versendete erfordern. Nutzen Sie Relevanz und ROI zur Steigerung des ROI Für Marketer, die sicher gehen wollen, dass sie Kunden mit dem richtigen Produkt zum richtigen Zeitpunkt erreichen, ist das Leistungsspektrum von Engage Transact hoch interessant. Nutzen Sie die Potenziale von mit verbesserter Zustellbarkeit, besserem Branding und eingefügten relevanten Marketing-Botschaften. PC Mall Inc. Quixtar Inc. QVC Inc Recreational Equipment Inc. (REI) Redcats USA (Chadwick s) Saks Fifth Avenue Scholastic Corp. Sears Holdings Corp. ShopNBC.com SmartBargains.com SonyStyle.com Spiegel Brands Inc. Staples Inc. Systemax Inc Target Corp. The Home Depot Inc. The Neiman Marcus Group Inc. The Sharper Image The Sportsman s Guide Inc. The Talbots Inc. Toys R Us Inc. VistaPrint Walgreen Co. Wal-Mart Stores Inc. Williams-Sonoma Inc. Zappos.com Inc (0)89 / Copyright. All rights reserved. The logo is a registered trademark of Systems Inc. 8

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions

INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING. Für professionelle Newsletter & E Mailings. 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INTERAKTIV E-MAIL-MARKETING Für professionelle Newsletter & E Mailings 2011 Interaktiv GmbH Creative Information Solutions INHALTSVERZEICHNIS 02 03 05 08 Wie mache ich E-Mail-Marketing? 03 Was wir bieten!

Mehr

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING

CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING CHECKLISTE E-MAIL-MARKETING E-Mail-Marketing ist das am häufigsten verwendete Marketing- Instrument im Online-Marketing. Die Stärken dieser Werbeform liegen in der direkten Ansprache des Kunden, im Aufbau

Mehr

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign

X[iks] Institut für Kommunikation und ServiceDesign Erfolgsfaktoren in der Kundenkommunikation von Dirk Zimmermann Kunden möchten sich, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen in der Kommunikation wiederfinden. Eine Kommunikation nach Kundenzuschnitt ist

Mehr

Der Kampf um die. der Leser

Der Kampf um die. der Leser Der Kampf um die der Leser Wie Sie neue interessierte Leser und Abonnenten für Ihren Newsletter gewinnen ADENION 2014 www.neuraus.de E-Mail Flut E-Mail Newsletter sind ein informatives und effizientes

Mehr

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren

Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Gelangen Sie in den Posteingang Zehn Tipps, um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails zu maximieren Einführung Schätzungen zufolge sind 70 %* aller E-Mails Spam und zwar nicht nur unerwünschte Werbungen, sondern

Mehr

Marketingkampagnen mit ClickandBuy. Nutzen Sie die Vorteile unserer hochwertigen und effektiven Marketinginstrumente.

Marketingkampagnen mit ClickandBuy. Nutzen Sie die Vorteile unserer hochwertigen und effektiven Marketinginstrumente. Marketingkampagnen mit ClickandBuy Nutzen Sie die Vorteile unserer hochwertigen und effektiven Marketinginstrumente. emarketing mit ClickandBuy verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich Onlinezahlungen.

Mehr

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute!

Connected E-Mail-Marketing. So funktioniert E-Mail Marketing heute! Connected E-Mail-Marketing So funktioniert E-Mail Marketing heute! Herbert Hohn Inxmail Academy / Enterprise Sales E-Mail-Marketing macht Online-Shops erfolgreich! Effizienz von Online-Werbemitteln Pop-ups

Mehr

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska

Der Newsletter. Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens. Sabina Zukowska Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens Sabina Zukowska Sabina Zukowska: Der Newsletter Mehrwert in der Kommunikation eines Unternehmens S. 1 Inhalt 1. Newsletter im Mix des E-Mail-Marketings

Mehr

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert!

Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Gründe warum das E-Mail- Marketing nicht funktioniert! Quelle: www.rohinie.eu Trotz Ankündigungen des Todes der E-Mail als Marketing-Tool, bleibt E-Mail-Marketing auch weiterhin die beliebteste Taktik

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net

Wenn Sie eine Mail haben die in Ihren Augen kein SPAM. asspnotspam@dachau.net Wissenswertes über SPAM Unter dem Begriff Spam versteht man ungewünschte Werbenachrichten, die per E-Mail versendet werden. Leider ist es inzwischen so, dass auf eine gewünschte Nachricht, oft zehn oder

Mehr

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

Lass sie gehen! E-Mail-Marketing Praxistipps. Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E-Mail-Marketing Praxistipps Lass sie gehen! Newsletter-Abmeldeprozesse optimieren Viele Marketer unternehmen zu Recht die größten Anstrengungen, neue Abonnenten für Newsletter zu gewinnen. Verständlich,

Mehr

WAS IST LEAD CAPTURE?

WAS IST LEAD CAPTURE? Marketing im Internet kann manchmal wie eine unmögliche Aufgabe aussehen. E-Mail Marketing ist ein relativ einfacher und unglaublich effektiver Weg; der Direct Marketing Association zufolge, hat jeder

Mehr

Mailingerfolg durch Split-Tests

Mailingerfolg durch Split-Tests E-Mail-Marketing Praxistipp Mailingerfolg durch Split-Tests Clever Testen für noch bessere Kennzahlen Durch die Nutzung von Split-Tests erzielen E-Mail-Marketer höhere Öffnungs- und Klickraten und optimieren

Mehr

Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing

Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing Chancen und Risiken, Stärken und Schwächen von E-Mail-Marketing Einleitung Unter E-Mail-Marketing versteht man sowohl die Versendung regelmäßiger Newsletter als auch die Aussendung von elektronischen Werbebriefen.

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI

Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Conversion E-Mail Marketing Top 10 Praxistipps zur Optimierung von Conversions & ROI Daniel Harari VP Marketing & Client Services emarsys Marketing on Tour g November 10, 2011 Über emarsys Anbieter von

Mehr

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an?

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18 Kia Austria Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? 1 Was Sie bei diesem Vortrag erwartet Digital Advertising: Eine

Mehr

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion

E-Mail-Marketing-Trends 2013. Kostenlose Kurzversion Kostenlose Kurzversion Ziel dieser Studie Unternehmen erkennen, dass sie die Regelkommunikation von Brief auf E-Mail umstellen müssen. Es geht nicht mehr um Newsletter, sondern um E-Mails, die dynamisch

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

Basiswissen E-Mail-Marketing

Basiswissen E-Mail-Marketing Thomas Johne Basiswissen E-Mail-Marketing Kunden binden - Absatz steigern - Kosten senken Schriftenreihe: Das kleine 1x1 des Marketings Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 E-Mail-Marketing: Neue Wege zum Kunden

Mehr

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion

Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion Kundenmanagement-Software: Kosten versus Funktion So wägen Sie das Potential und die Einschränkungen verschiedener Systeme ab und identifizieren die beste Lösung für Ihr Unternehmen. Kostenlose Customer-Relationship-Management-Tools

Mehr

CUSTOMER ENGAGEMENT IN ECHTZEIT. Wie kann ich das auf meiner Webseite umsetzen?

CUSTOMER ENGAGEMENT IN ECHTZEIT. Wie kann ich das auf meiner Webseite umsetzen? CUSTOMER ENGAGEMENT IN ECHTZEIT Wie kann ich das auf meiner Webseite umsetzen? CUSTOMER ENGAGEMENT IN ECHTZEIT Wie kann ich das auf meiner Webseite umsetzen? UNTERNEHMEN WOLLEN, DIE BESTE CUSTOMER EXPERIENCE

Mehr

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce

10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce 10 Praxis-Tipps für erfolgreiches E-Mail Marketing im E-Commerce E-Mail Marketing White Paper Newsletter2Go Lieber Leser, der Wettbewerb wächst, die Globalisierung schreitet voran und die Digitalisierung

Mehr

Wellnessradar-Newsletter

Wellnessradar-Newsletter Wellnessradar-Newsletter I. Newsletter werben besser Anzeigenwerbung in Zeitschriften, Radio- und TV- Werbung, die Hauswurfsendung, die Plakatwerbung - alles Werbung, die die Verbraucher nicht bestellen,

Mehr

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS

Februar 2014 FLASH INSIGHT. Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Februar 2014 FLASH INSIGHT Apples Mobile Payment Der Game Changer am POS Copyright Die Nutzung der Inhalte und Darstellungen in Drittdokumenten ist nur mit vorheriger Zustimmung von MÜCKE, STURM & COMPANY

Mehr

HTML-Emails im VM2000

HTML-Emails im VM2000 HTML-Emails im VM2000 (Erweiterung des bestehenden CRM-Modul) Für den VM2000 wurde ein Modul entwickelt, womit Emails im HTML-Format (HTML= Hypertext Markup Language) automatisch generiert und versendet

Mehr

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen

Worldsoft-ECMS FollowUp-Newsletter. FollowUp-Newsletter. Gruppenverwaltung. E-Mail-Vorlagen erstellen 1 Mit dieser Zusatzfunktion des Worldsoft Communication Centers lassen sich automatisiert E-Mails nach voreingestellten Zeitintervallen versenden. Die Empfänger erhalten Ihre Informationen in festen Zeitabständen

Mehr

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH

Serienmails. Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH Serienmails Copyright 2013 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig geschützt

Mehr

John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen.

John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen. Case Study John Lewis hat es sich zum Ziel gemacht, seine Kunden dabei zu unterstützen sich im Web selbst zu helfen. Den Menschen gefällt die Leichtigkeit, die das Internet bietet, und wenn sie online

Mehr

Dezember 2009 FACEBOOK MARKETING: Die 10 Facebook-SEO-Tipps, die jeder Facebook-Seitenbetreiber wissen sollte. von Thomas Hutter FACEBOOKMARKETING.

Dezember 2009 FACEBOOK MARKETING: Die 10 Facebook-SEO-Tipps, die jeder Facebook-Seitenbetreiber wissen sollte. von Thomas Hutter FACEBOOKMARKETING. Dezember 2009 FACEBOOK MARKETING: Die 10 Facebook-SEO-Tipps, die jeder Facebook-Seitenbetreiber wissen sollte von Thomas Hutter Auf Facebook entstehen immer mehr Pages von Firmen, Marken, Organisationen

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

Aus Fehlern lernen: Silverpop. 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt

Aus Fehlern lernen: Silverpop. 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt From First Click to Lifetime Customer Aus Fehlern lernen: 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg Ihrer E-Mail-Marketingkampagnen erheblich steigern lässt AUS FEHLERN LERNEN: 6 Erkenntnisse, wie sich der Erfolg

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr

awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM

awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM awisto e-marketing Kundenfang mit Adleraugen Microsoft Dynamics CRM awisto business solutions GmbH Mittlerer Pfad 4 70499 Stuttgart T +49 (7) 60474-0 F +49 (7) 60474-0 info@awisto.de www.awisto.de Die

Mehr

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK

nitgofer netkey information technology gmbh VORTEILE AUF EINEN BLICK netkey information technology gmbh nitgofer Produkt Broschüre www.netkey.at Ihr persönlicher Laufbursche im World Wide Web. Massenmailing einfach gemacht. Mit Hilfe von nitgofer ist es Ihnen möglich E-Mailaussendungen

Mehr

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT.

ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. ZIELGERICHTETE KUNDENANSPRACHE AUF ALLEN KANÄLEN DER DIGITALEN WELT. DIE AUDIENCE ENGAGEMENT PLATTFORM: MARKETING AUTOMATION DER NEUSTEN GENERATION. Selligent ermöglicht durch Marketingautomatisierung

Mehr

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie

Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie Im Anschluss finden Sie einige Tipps für die ersten Schritte mit häufigen Aufgaben. Erste Schritte Serie 2 Microsoft Dynamics CRM 2013 und Microsoft Dynamics CRM Online Fall 13 Zunächst werden Sie den

Mehr

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy

How- to. E- Mail- Marketing How- to. Newsletter- Abmeldung optimal gestalten. Ihr Kontakt zur Inxmail Academy E- Mail- Marketing How- to How- to Newsletter- Abmeldung optimal gestalten Welche Gründe ein Empfänger auch für die Abmeldung von einem Newsletter hat: Jedes Kündigungshindernis sorgt für Verärgerung.

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet.

Mehrfach wurden unsere Arbeiten mit Designpreisen ausgezeichnet. PROFIL DCEINS erarbeitet effektive Marketing-, Design- und Kommunikationslösungen. Diese umfassen die Beratung, Planung, Konzept und Realisierung von Projekten in allen Bereichen des Designs, der visuellen

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen

Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen Amazon Gesponserte Produkte vs. Amazon Produktanzeigen.................................................................................... 2 Amazon

Mehr

SMS Marketing. Broschüre

SMS Marketing. Broschüre Broschüre Ihr SMS Spickzettel SMS effektiv senden Call-to-Action Nicht nur ein kreativer Text ist wichtig für erfolgreiches, sondern auch die richtige Handlungsaufforderung. Angebote Verbinden Sie Ihren

Mehr

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben

Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops für Lebensmittel das neue Google-Update verkraftet haben MEDIENINFORMATION Zwei Wochen Mobilegeddon : Wie die beliebtesten Online-Shops das neue Google-Update verkraftet haben Searchmetrics untersuchte Mobile SEO und Desktop SEO für die zehn beliebtesten Lebensmittelshops:

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 13.09.2005 E-Mail Briefpapier und Signatur (Visitenkarte) erstellen Mit FlowFact können Sie beliebig viele E-Mail-Vorlagen speichern, um zu gegebenem Anlass (z.b.

Mehr

SIEBEL CRM ON DEMAND MARKETING

SIEBEL CRM ON DEMAND MARKETING SIEBEL CRM ON DEMAND MARKETING SIEBEL CRM ON DEMAND KANN IHR MARKETING REVOLUTIONIEREN Erfassung aller wichtigen Kundendaten in einer einzigen Datenquelle Erstellen von individuell personalisierten Kampagnen

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern

Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Kurzanleitung zur Erstellung von Newslettern Die Kurzanleitung dient als Leitfaden zur Erstellung eines E-Mail Newsletters. Zum Setup Ihres eyepin-accounts lesen Sie bitte Einrichtung Ihres Accounts oder

Mehr

capaneo MailRefiner TECHNOLOGIEN

capaneo MailRefiner TECHNOLOGIEN capaneo MailRefiner Ihr Weg zum wertvollen E-Mail-Verteiler Effiziente Prüfung und Empfehlungen in Echtzeit Automatisierte Validierung von Adressbeständen Bereitstellung von zusätzlichen Informationen

Mehr

Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up

Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up Scenario Based Marketing Mehr als 200% Konversionsratensteigerung durch automatisiertes und personalisiertes Follow Up Dipl. Ing. Mieke De Ketelaere Director Product Marketing Selligent GmbH Mieke.Deketelaere@selligent.com

Mehr

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2

Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express. 2 [ ] Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung 3 E-Mail-Programme 4 Outlook-Express einrichten 4 E-Mail abrufen 10 E-Mail verfassen und versenden 11 E-Mails beantworten 13 Verfassen einer E-Mail mit Outlook-Express.

Mehr

E-Mail Personalisierung 2.0. Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014

E-Mail Personalisierung 2.0. Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014 E-Mail Personalisierung 2.0 Präsentation der XQueue GmbH auf der Swiss Online Marketing 2014 Zürich, den 10. April 2014 Unternehmensprofil Eckdaten Gründung: 2002 Standorte: Offenbach am Main, Freiburg

Mehr

Kapitel 3 Communication-Center (CC)

Kapitel 3 Communication-Center (CC) Kapitel 3 (CC) Notwendige Voraussetzungen für diese Schulung: Internetfähiger Computer mit aktuellem Browser (z.b. Firefox, Internet Explorer) Internet-Domain mit aufgeschaltetem Worldsoft SalesPower-Paket.

Mehr

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube

Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Kurzbedienungsanleitung des WebMail-Interfaces Roundcube Roundcube Webmail (ebenfalls bekannt als RC) ist ein mehrsprachiger IMAP Client, der als Schnittstelle zu unserem Emailserver dient. Er hat eine

Mehr

Data Driven Marketing Eine Verortung

Data Driven Marketing Eine Verortung Data Driven Marketing Eine Verortung Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 29.01.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks of Experian

Mehr

WAS IST EINE DOUBLE OPT-IN EMAIL-VERIFIZIERUNG?

WAS IST EINE DOUBLE OPT-IN EMAIL-VERIFIZIERUNG? Direktmarketing per E-Mail oder Email-Marketing kann ein leistungsfähiger und profitabler Kanal für jedes Unternehmen sein. Laut des Direktmarketingverbands bringt jeder Dollar, den man in Email-Marketing

Mehr

Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail. In meinem heutigen Beitrag möchte ich mich speziell mit Outlook 2007 befassen.

Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail. In meinem heutigen Beitrag möchte ich mich speziell mit Outlook 2007 befassen. Eigene E-Mail gestalten Internet-E-Mail Das Aussehen einer E-Mail bekommt immer mehr einen größeren Stellenwert. Wie es für eine Behauptung zehn unterschiedliche Meinungen gibt, so ist es auch im Design

Mehr

Personalisierbare Serien-E-Mails

Personalisierbare Serien-E-Mails Personalisierbare Serien-E-Mails Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen

Mehr

Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken.

Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken. Personalisierung in Echtzeit ist einfacher als Sie denken. Wenn Sie im Bereich Marketing tätig sind, haben Sie in letzter Zeit bestimmt viel zum Thema Personalisierung gehört. Angesichts der steigenden

Mehr

E-Mail, Spam, Phishing

E-Mail, Spam, Phishing 1 1. Drei Tipps zum Versenden von E-Mails Tipp 1 Dateianhänge: Wenn du größere Anhänge verschickst, dann solltest du die Empfänger vorher darüber informieren. Tipp 2 - Html Mails: Verschicke nur zu besonderen

Mehr

Fachbeitrag. Versandhandels-Newsletter im Benchmark. Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices

Fachbeitrag. Versandhandels-Newsletter im Benchmark. Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices Versandhandels-Newsletter im Benchmark Von Thomas Heickmann, Geschäftsführer der Schober eservices So jung und schon so erfolgreich: E-Mail-Werbung in Deutschland hat sich quer durch alle Branchen durchgesetzt.

Mehr

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing!

ADRESSGEWINNUNG. Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! ADRESSGEWINNUNG Der Turbo für Ihr Direct-Marketing! Inhalt 02 Wer wir sind 03 Warum E-Mail-Marketing? 04 Adressgenerierung / Ablauf Gewinnspiel 05 Pricing 05 Kontakt / Ansprechpartner adbrokermedia der

Mehr

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen

EBOOK. TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen EBOOK 10 TIPPS Für ERFOLGREICHE E-Mail-Marketing-Kampagnen E-Mail-Marketing-Kampagnen sind ein wichtiges Element jeder Marketing-Strategie. Sie dienen der Kommunikation mit und dem Aufbau von Beziehungen

Mehr

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch?

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln Wer wir sind, und wer

Mehr

ITB Berlin Mediadaten 2015

ITB Berlin Mediadaten 2015 Der Virtual Market Place im neuen Design erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf allen Endgeräten! Ob Desktop Computer, Tablet PC oder Smartphone: Der neue Virtual Market Place ist für alle Endgeräte optimiert

Mehr

Das neue Suite Content Management System

Das neue Suite Content Management System Das neue Suite Content Management System Eine Beschreibung des neuen 'Visual CMS', veröffentlicht mit emarketing Suite Version 8.0 im Mai, 2014 Mai 2014 1 Einführung in das Visual CMS Bitte beachten Sie:

Mehr

Das Neue Emailkonto Was bietet das neue Emailkonto? Die neuen Emailkonten laufen auf neuen Mailservern und werden unterstützt von einer ebenfalls neuen, innovativen Systemsoftware. Außer einer Geschwindigkeitssteigerung

Mehr

Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING

Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING Wirkungsvolle Marketingkampagnen und konsistente Kommunikation mit Microsoft Dynamics CRM MARKETING Wirksame Kundenansprache, strategisch geplant operativ perfekt umgesetzt Microsoft Dynamics CRM für Marketing

Mehr

Kurzseminar Online Marketing. So optimieren Sie Ihren Webauftritt und nutzen E-Mail Marketing erfolgreich. www.dbranding.de

Kurzseminar Online Marketing. So optimieren Sie Ihren Webauftritt und nutzen E-Mail Marketing erfolgreich. www.dbranding.de Kurzseminar Online Marketing So optimieren Sie Ihren Webauftritt und nutzen E-Mail Marketing erfolgreich Christian Wenzel Gründer von digital branding Aufgaben Was tun Sie wenn Sie ein vollautomatisches

Mehr

sendit online Newslettertool Das Tool für kostengünstiges und erfolgreiches Newsletter- Management in Firmen, Institutionen und Vereinen.

sendit online Newslettertool Das Tool für kostengünstiges und erfolgreiches Newsletter- Management in Firmen, Institutionen und Vereinen. sendit online Newslettertool Das Tool für kostengünstiges und erfolgreiches Newsletter- Management in Firmen, Institutionen und Vereinen. Inhaltverzeichnis Was ist «sendit»? 3 Für jede Arbeit das richtige

Mehr

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International

Professional Online Marketing Solutions. E-Mail-Marketing International Professional Online Marketing Solutions E-Mail-Marketing International 1 Reichweitenstarke Neukundengewinnung Willkommen an Bord! Lehnen Sie sich entspannt zurück für eine Punktlandung im E-Mail-Marketing:

Mehr

Mobile (R)evolution - Mobile Fusion? NIX Solution

Mobile (R)evolution - Mobile Fusion? NIX Solution Mobile (R)evolution - Mobile Fusion? NIX Solution Praxistipps zum Einsatz von Newsletter-Technologien Ein Fachbeitrag von Katrin Krenn, Team Lead Service bei Commerce Plus und Leiterin der Task Force Newsletter

Mehr

Online-Services. Sichtbar im Web.

Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services Sichtbar im Web. Website im Responsive Design 3 Mobile Website 4 Suchmaschinenwerbung 5 Suchmaschinenoptimierung 6 Google+ Local / Google Places 7 Firmen-Video

Mehr

Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing

Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing Arbeiten mit Webalizer Nutzen von Statistiken zur Verbesserung Ihres Onlinemarketing Wo finde ich Webalizer? Die Webalizer Statistiken finden Sie in Ihrem Partnernet unter http://partner.dcn.de oder über

Mehr

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger.

Modul Versand. Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Modul Versand Das Modul Versand versendet rasch und zuverlässig eine praktisch unbegrenzte Zahl von E- Mails an Ihre Empfänger. Sie können die Nachrichten personalisiert im Textoder HTML-Format verschicken.

Mehr

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache

AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE. Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache AUSFÜHRLICHE FALLSTUDIE Das ist CRM für uns: Bet3000 bietet Transparenz und personalisierte Ansprache EINLEITUNG DENKEN SIE AN DIE ANZAHL DER TORSCHÜSSE IN JEDEM FUßBALLSPIEL AN EINEM BESTIMMTEN SPIELTAG

Mehr

7 Der Exchange Server 2010

7 Der Exchange Server 2010 Der Exchange Server 2010 7 Der Exchange Server 2010 Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configuring and Managing Messaging and Collaboration o Configure email. o Manage Microsoft Exchange Server. Managing

Mehr

AnNoText Online Spam Firewall

AnNoText Online Spam Firewall AnNoText Online AnNoText Online Spam Firewall AnNoText GmbH Copyright AnNoText GmbH, Düren Version 2007 1.7.13.105 Nordstraße 102 D-52353 Düren Telefon (0 24 21) 84 03 0 Telefax (0 24 21) 84 03 6500 E-Mail:

Mehr

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing

«Web-to-Lead» Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing Die Online-Software für professionelles E-Mail Marketing «Web-to-Lead» E-Mail-Marketing ganz einfach und intuitiv Das Erstellen und der Versand von Newslettern an eine Vielzahl von Empfängern ist kein

Mehr

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand.

Das professionelle E-Mailing. In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. Das professionelle E-Mailing In fünf Schritten zum erfolgreichen E-Mailing - alles aus einer Hand. E-Mailing - das effiziente Direktmarketing-Instrument Möchten Sie die Vorteile des E-Mail-Marketings nutzen,

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

GUIDELINE. Variante 1 auf Basis des VMI-Template Baukastens 2

GUIDELINE. Variante 1 auf Basis des VMI-Template Baukastens 2 Standalone- E-Mail-Marketing mit VMI 2 Anlieferung 5 Variante 1 auf Basis des VMI-Template Baukastens 2 Ihre Vorteile 3 Anlieferung 3 Abstimmung / Vorlaufzeit 3 Unsere Leistung 3 Variante 2 auf Basis eines

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

We Share Innovation! Ihr exklusives Förderprogramm 2.0 EXKLUSIV FÜR TEILNEHMER DES

We Share Innovation! Ihr exklusives Förderprogramm 2.0 EXKLUSIV FÜR TEILNEHMER DES We Share Innovation! Ihr exklusives Förderprogramm 2.0 EXKLUSIV FÜR TEILNEHMER DES >> Ihre Lösung gehört zu den besten IT-Innovationen für den Mittelstand. > Teilen

Mehr

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen

Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Technik Autor: Yves Lüthi 2.12.2011 Das wichtigste zu den E-Mail Einstellungen Wenn Sie einen eigenen Webserver haben (über einen Hosting Anbieter oder privat), können Sie fast beliebig viele E-Mail Adressen

Mehr

Marketing mit kleinen Budgets

Marketing mit kleinen Budgets Marketing mit kleinen Budgets HEROLD Business Data Dr. Margit Kaluza-Baumruker Marketing-Direktorin Warum werben? Ihr Unternehmen Werbung Außendienst Verkaufsförderung Öffentlichkeitsarbeit Käufer Mundpropaganda

Mehr

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway

Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Kurzanleitung Norman Antispam Gateway Diese Kurzanleitung soll als mögliche Lösung dienen. Es kann sein, dass individuell auf den jeweiligen Einsatzbereich zugeschnitten sich andere Ansätze besser eignen.

Mehr

Rosetta Stone Datenschutzrichtlinien

Rosetta Stone Datenschutzrichtlinien Rosetta Stone Datenschutzrichtlinien Rosetta Stone Inc. "Rosetta Stone" respektiert die Privatsphäre unserer Kunden. Wir legen Wert darauf, Ihre Privatsphäre zu schützen, ohne dabei auf ein personalisiertes

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Aklamio Empfehlungsmarketing

Aklamio Empfehlungsmarketing Aklamio Empfehlungsmarketing Wir belohnen Empfehlungen aklamio ist Europas führender Anbieter für digitales Empfehlungsmarketing. Mit aklamio auf Ihrer Webseite lassen Sie Ihre Nutzer an gegebenen Empfehlungen

Mehr

FastStats PeopleStage. Software für Kampagnenmanagement und Automatisierung

FastStats PeopleStage. Software für Kampagnenmanagement und Automatisierung FastStats PeopleStage Software für Kampagnenmanagement und Automatisierung Dank der einzigartigen Leistungsstärke und Automatisierung von FastStats PeopleStage können Sie sich auf eine reibungslose Marketing-

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker

Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker Relevanz von Suchmaschinen Chancen für Touristiker Hamburger Online-Forum - Schwerpunkt Tourismus 28. Oktober 2008 Hanns Kronenberg / SEO-Berater 1 1 Inhalt Bedeutung von Suchmaschinen im Segment Tourismus

Mehr

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto

Benutzeranleitung. PrivaSphere Secure Messaging. Outlook AddIn Variante 2. Konto PrivaSphere Secure Messaging Outlook AddIn Variante 2. Konto Benutzeranleitung PrivaSphere bietet in Zusammenarbeit mit Infover AG ein Outlook AddIn für Secure Messaging an. Diese Anleitung verhilft Ihnen

Mehr

DIE NEUE PROFESSIONELLE ART VON DIREKTMARKETING ONLINE SCHNELLEINSTIEG. 2002 viva technologies - ing. gstrein andreas. Alle Rechte vorbehalten

DIE NEUE PROFESSIONELLE ART VON DIREKTMARKETING ONLINE SCHNELLEINSTIEG. 2002 viva technologies - ing. gstrein andreas. Alle Rechte vorbehalten DIE NEUE PROFESSIONELLE ART VON DIREKTMARKETING ONLINE SCHNELLEINSTIEG 2002 viva technologies - ing. gstrein andreas. Alle Rechte vorbehalten ILONGO 2 Einführung Willkommen bei ILONGO, der Zukunft für

Mehr

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN.

AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER MAXIMALES ENGAGEMENT. MIT MINIMALEN RESSOURCEN. AUTOMATION CENTER Maximales Engagement. Mit minimalen Ressourcen. Automatisiertes Customer Engagement Wirkungsvolles, personalisiertes

Mehr