KALKSANDSTEIN KALKSANDSTEINWERK. Produktprogramm für Architekten, Planer, Bauunternehmer und Baustoffhändler

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "KALKSANDSTEIN KALKSANDSTEINWERK. Produktprogramm für Architekten, Planer, Bauunternehmer und Baustoffhändler"

Transkript

1 KALKSANDSTIN Produktprogramm für Architekten, Planer, Bauunternehmer und Baustoffhändler Inhalt: KS - Konstruktionen, Schall- & Brandschutz Seite 2-4 KS - ISO-Kimmstein / KS - Protect-Stein Seite 5 KS - Steine- und Mörtelbedarf Seite 6 KS - Loch- und Hohlblocksteine Seite 7 KS - Voll- und Blocksteine Seite 8 KS - Plan - Blocksteine Seite 9 KS - Plan - Hohlblocksteine Seite 10 KS - Innensicht- / Vormauer- / Loch - Hohlblocksteine Seite 11 KS - Innensicht- / Verblend - Blocksteine Seite 12 KS - Flachstürze, U - Schalen, cksteine, Installationssteine Seite 13 KS - ISO - Kimm- / Höhenausgleichssteine / Geräte, Zubehör Seite 14/15 KS - Wärmeschutz Seite 16/17 KS - Bauen nach DIN Seite 18/19 KS - Sonderbauteile Seite 20 KS - Mörtelfreie Stoßfugen Seite 21 KS - Arbeitshilfen Seite 22 KS - Ökologie Seite 23 KALKSANDSTINWRK W M D I N G G M B H Harburger Str Wemding Tel. ( ) 2 21 Fax ( ) Mail:

2 mpfehlungen für KS-Konstruktionen So wird Bauen besonders wirtschaftlich Für jeden Wandtyp die ökonomisch beste Lösung Außenwände 1)2) ,5 (15) (15) ) (9) 1 27,5 (25) 1 27,5 (25) R W,R = db U ~ 0,11 0,28 W/(m 2 K) R W,R = db U ~ 0,20 0,40 W/(m 2 K) Wohnungstrennwände 3) R W,R = 53 db R W,R = 53 db R W,R = 53 db R W,R = 55 db R W,R = 56 db 1,5 1, RDK 2,2 RDK 2,0 RDK 1,8 RDK 2,0 RDK 2,2 Haustrennwände 3) R W,R 67 db R W,R = 67 db R W,R = 67 db RDK 2,0 RDK 1,8 RDK 1,4 Nicht tragende Trennwände 3) Installationswände 220kg/m 2 Kelleraußenwände unbeheizt beheizt (30) (30) RDK 2,0 RDK 1,2/1,4 RDK 2,0 U 0,33 W/(m 2 K) mit Perimeterdämmung 1) Max. Schalenabstand bei zweischaligem Mauerwerk d = 15 2) Aus Gründen der Winddichtigkeit ist auf der Innenseite der Außenwände ein Putz aufzubringen. 3) Bei flankierendem Bauteilen mit einer mittleren flächenbezogenen Masse von 300 kg/m² RDK = Rohdichteklasse in kg/dm 3 R W,R = Bewertetes Schalldämm-Maß in db 4) 200 mm nach allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Fa. Bever 2

3 Mehr Wohnwert durch KS-Funktionswand Schallschutz mit KS: Lebensqualität statt Lärm! Kalksandstein verschafft ruhige Momente Kalksandstein bietet mit seinen Materialeigenschaften beste Voraussetzungen für lärmgeschütztes Wohnen und Arbeiten. In Abhängigkeit von der Wand dicke und der Steinrohdichte lassen sich mit KS- Produkten beste rgebnisse beim Schallschutz erzielen und die gesetzlichen Vorschriften mit geringem Aufwand und hoher Sicherheit einhalten. inige Beispiele nach DIN 4109 wird für Wohnungstrennwände ein bewertetes Schalldämm-Maß von R W = 53 db gefordert; dieser Wert ist bei der Verwendung von Kalksandsteinen schon mit schlanken Wänden von 20 Dicke erreichbar. Zweischalige Haustrennwände werden üblicherweise mit 2 x 15 schlanken Wänden realisiert. Schon bei der Rohdichteklasse von 1,8 werden die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz mit 68 db übererfüllt. die mpfehlungen des erhöhten Schallschutzes können bereits mit 24 schlanken KS-Wänden der Steinrohdichteklasse 2,0 (R W = 55 db) erfüllt werden. Installationswände sollen mindestens ein Wandflächengewicht von 220 kg/m² aufweisen. Für Kalksandstein typische Bauweisen kein Problem. Schon die dicke Wand mit einer Rohdichteklasse von 2,0 erfüllt diese Anforderung. Die wichtigsten Schalldämmwerte finden sie in den Tabellen. Zweischalige Wände Schalldämm-Maße R W mit Dünnbettmörtel und beidseitigem Dünnlagenputz Schalendicke Rohdichteklasse Mauerwerk in Dünn- [] [kg/dm 3 ] bettmörtel [db] 2 x 2,0 66 (67) 1) 2 x 15,0 2,0 69 1, x 2,0 70 1,8 69 1,6 68 1,4 66 (67) 1) 2 x 20,0 2,0 72 1, x 2,0 74 1,8 73 1,6 72 1,4 70 inschalige Wände Schalldämm-Maße R W einschaliger KS-Wände mit beidseitigem Dünnlagenputz Mauerwerk im Dünnbettmörtel mit Putz 2 x 10 mm Steinrohdichteklasse [] 1,4 1,6 1,8 2,0 2,2 10, ) 15, *) 20, *) 53 db mit 2 x 15 mm Putz Rohdichteklasse 2,2 auf Anfrage 1) 67 db bei 5 bis 7 dicker Trennfuge oder 2 x 15 mm dickem Putz 3

4 Brandschutz Brandschutz mit KS: auf der sicheren Seite! Die Materialeigenschaften von Kalksandstein bieten besten Brandschutz KS-Brand- und Komplextrennwände Brandschutz mit KS-Brandwänden und -Komplextrennwänden 1) Wandart Steinfestigkeitsklasse/ Rohdichteklasse Mörtel Brandwände/Komplextrennwände 1-schalig 2-schalig Brandwand MG II MG IIa 300 2x200 MG III (300) (2x) DIN V 106 2), RDK 0,9 MG IIIa DIN V 106 2), RDK 1,4 DM 2x DIN V 106 2), RDK 1,8 DM 2x150 KS XL nach ABZ, DM 3) 2x150 3) RDK 1, x Komplex- MG II trennwand MG IIa DIN V 106 MG III 365 2x MG IIIa KS-Mauertafeln nach Z MG III DIN V 106, SFK 12, RDK 1,8 DM Die ()-Werte gelten für Wände mit beidseitigem bzw. allseitigem Putz, Mörtelgruppe P IV oder Leichtmörtel nach DIN V Der Putz kann ein- oder mehrseitig durch eine Verblendung ersetzt werden. 1) Nach DIN , DIN /A1, ABZ und gutachterliche Stellungnahmen. 2) Bemessung nach DIN , xzentrizität e d/3 3) Mit aufliegender F 90-Geschoßdecke als konstruktive obere Halterung. Brandschutzeigenschaften nach Brandschutz mit KS-Wandkonstruktionen 1) Wandart Stein, Mörtel Mindestdicke d [mm] bei Feuerwiderstandsklasse F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A nicht tragend, DIN V 106, NM raumabschließende (70) (100) Wände DIN V 106, DM 70 (50) 70 (100) () (140) DIN V 106, DM, (70) 100 RDK 1,8 (70) DIN V 106, NM/DM tragend, Ausnutzungsfaktor raumabschließende 2 = 0,2 () (140) Wände Ausnutzungsfaktor = 0,6 () () () () (140) Ausnutzungsfaktor = 1,0 2) (140) () DIN V 106, NM tragend, Ausnutzungsfaktor 140 raumabschließende 2 = 0,2 () () (140) Wände, Ausnutzungsfaktor Wandlänge 2 = 0,6 () () 140 () () l 1,0 m Ausnutzungsfaktor () = 1,0 2) () (190) DIN V 106, DM Ausnutzungsfaktor = 0,2 () (140) Ausnutzungsfaktor = 0,6 () () () () () Ausnutzungsfaktor = 1,0 2) () (190) Die ()-Werte gelten für Wände mit beidseitigem bzw. allseitigem Putz, Mörtelgruppe P IV oder Leichtmörtel nach DIN V Der Putz kann ein- oder mehrseitig durch eine Verblendung ersetzt werden. 1) Nach DIN , DIN /A1, ABZ und gutachterliche Stellungnahmen. 2) Bei 3,0 < vorh σ 4,5 N/mm 2 gelten die Werte nur für KS-Mauerwerk aus Voll-, Block- und Plansteinen. KS-Mauerwerk hat im Brandfall eine hohe Feuerwiderstandsfähigkeit und beste brandschutztechnische igenschaften. Das belegen umfangreiche Brandprüfungen und Untersuchungen. Seit März 1994 regelt die DIN die Anforderungen im Brandfall für klassifizierte Baustoffe, Bauteile und Sonderbauteile. In ihr werden nach Funktion und Beanspruchung im Brandfall verschiedene Wände definiert: nicht tragende, raumabschließende Bauteile; tragende, raumabschließende Bauteile; tragende, nicht raumabschließende Bauteile; Brandwände und Komplextrennwände. Feuer-Wehr aus Stein Kalksandstein selbst ist nicht brennbar: Baustoffklasse A das günstige Brandverhalten ergibt sich aus den Baustoffbestandteilen und dem Herstellungsverfahren inschalige Brandwände aus Kalksandstein sind bereits ab Dicke ohne Putz möglich Stürze und Ringbalken aus KS-U-Schalen, Flachstürzen, Fertigteilstürzen Mindesthöhe h Mindestbreite b [mm] bei Feuerwiderstandsklasse 2) [mm] F 30-A F 60-A F 90-A F 120-A F 180-A KS-Flachstürze 1) 71 () () KS-Fertigteilstürze nach Z () KS-Fertigteilstürze nach Z () ausbetonierte KS-U-Schalen 1) 1) Nach DIN ) Die ()-Werte gelten für Stürze mit dreiseitigem Putz nach DIN MG PIV oder Leichtmörtel Auf den Putz an der Sturzunterseite kann bei Anordnung von Stahl- oder Holz-Umfassungszangen verzichtet werden. 4

5 Speziallösungen für besondere Aufgaben KS lso-kimmstein: das Sparpotenzial Das wirksame Mittel gegen Wärmebrücken Der ISO-Kimmstein verhindert mit der hervorragenden Wärmedurchgangszahl von 0,33 aktiv den Kälteübergang in die aufgehende Wand. So unterbindet er als unterste Steinschicht durch seinen guten Wärmedurchgangskoeffizienten aktiv Wärmebrücken und weist gleich- Der KS ISO-Kimmstein hohes nergieeinsparpotenzial, weil Wärmebrücken vermieden werden kombinierbar mit allen KS-Steinformaten hohe Steindruckfestigkeit für die Bemessung der schlanken KS-Wand das Herabführen von Dämmschichten in das rdreich bleibt auf ein Minimum beschränkt graue Farbgebung der Steine schließt eine Verwechslung mit anderen Kalksandsteinen aus höchster Schallschutz Die insatzgebiete Außenwand Innenwand zeitig die von Kalksandstein gewohnte hohe Druckfestigkeit. Planungs- und Anwendungs-Sicherheit bietet die speziell für diesen Stein erstellte Zulassung. Bereiche in denen auf keinen Fall auf den ISO-Kimmstein verzichtet werden sollte sind über unbeheizten Kellergeschossen, Tiefgaragen oder bei nichtunterkellerten Gebäuden mit der Dämmebene im Fußbodenaufbau. Selbstverständlich ist der Wärmedämmstein wie alle Kalksandsteine ein Baustoff der Brandschutzklasse A1 und damit nichtbrennbar. Der KS-Kimmstein ist für alle n in unterschiedlichen Höhen erhältlich. KS-Protect-Stein: der Schutzschild Lärm- und Strahlenschutz aus Kalksandstein Wenn es um effektiven Strahlenschutz oder höchsten Schallschutz geht, ist der KS-Protect in seinem lement. Mit den Rohdichteklassen zwischen 2,4 und 3,6 geht dieser Stein weit über übliche Stan- dards hinaus. So kann entweder hervorragender Schallschutz bei schlanken Wänden erzielt werden oder für eine effektive Abschirmung von elektromagnetischen Strahlen gesorgt werden. Gerade in hochsensiblen Bereichen wie Kliniken, Serveranlagen oder Sendeeinrichtungen hat dieser herausragende Kalksandstein sein insatzgebiet. Der KS-Protect-Stein Technische Daten ideal für gesundheitsbewusste Sanierungen und Neubauten, Krankenhäuser, Arztpraxen, Flughäfen und Sendeeinrichtungen gute Arbeitsschutzlösung Druckfestigkeitsklasse (N/mm 2 ) 20 Rohdichteklasse (kg/dm 3 ) 2,0 Standard (2,0 3,6 kg/dm 3 möglich) Schallschutz R W 51 db bei Dicke + beidseitig 5 mm Dünnlagenputz 55 db bei Dicke + beidseitig 5 mm Dünnlagenputz 56 db bei 24 Dicke + beidseitig 11 mm Putz Abschirmung nicht ionisierender Strahlung - Niederfrequenzbereich Reduktion des elektrischen 50 Hz-Feldes um 95% - Hochfrequenzbereich Dämpfung um 95% bis 99,99% von 200 MHz bis 2 GHz - Hochfrequenzbereich Dämpfung über 99,9999%. Die Schirmdämpfung erfolgt zu von 2 GHz bis 10 GHz 39% durch Reflexion und 70% durch Absorption Schwächung ionisierender Strahlung bei 80 kv gemessener Bleigleichwert von 4,0 mm (vorläufige Messwerte) bei 100 kv gemessener Bleigleichwert von 3,8 mm bei 150 kv gemessener Bleigleichwert von 2,4 mm Brandschutz (DIN 4102) nicht brennbar, Baustoffklasse A1 5

6 Materialbedarf für KS-Wände Stein- und Mörtelbedarf für Kalksandsteinwände mit Stoßfugenvermörtelung 1) je m 3 in Format: ,5 Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Stück Liter Stück Liter Stück Liter Stück Liter Stück Liter DF NF DF DF DF DF DF Stein- und Mörtelbedarf für Kalksandsteinwände mit Stoßfugenvermörtelung 1) je m 2 in Format: ,5 Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Steine Mörtel Stück Liter Stück Liter Stück Liter Stück Liter Stück Liter DF NF DF DF DF DF DF ) Für 12 mm dicke Normalmörtel-Lagerfugen. Stoßfugen sind bei Kleinformaten satt gefüllt. Der Mörtelbedarf ist gültig für Vollsteine. Für Lochsteine sind 10 % Verlust hinzuzurechnen. Je nach Baustellenbedingungen sind nochmals bis zu 10 % Stein- und Mörtelverluste hinzuzurechnen. 2) Als Verblendschale hochkant vermauert. Bedeutung der Kurz-Bezeichnungen (Beispiel) Steinart Wichtig für die Bestellung Die KS-Industrie bietet dem Baumarkt eine umfangreiche Produktpalette für unterschiedliche Bauaufgaben und Anwendungsbereiche. Aus produktionstechnischen Gründen ist es nicht sinnvoll, alle Steinsorten in jedem KS-Werk zu produzieren und vorrätig zu halten. Bei wenig gefragten Sorten ist die Angabe der Gesamtmenge notwendig. Bei Ratio-Blocksteinen und KS-Planblocksteinen ist bei Bestellung die mit anzugeben. An das Aussehen und die Kantenbeschaffenheit von Hintermauersteinen auch Ratio-Blocksteine werden grundsätzlich keine Anforderungen gestellt. Dies gilt für alle Steinfestigkeitsklassen, auch bei Anlieferung per Kranwagen folienverpackt. s empfiehlt sich deshalb, für Sichtmauerwerk grundsätzlich KS- Innensicht-, Industriesichtsteine und KS- Verblender, je nach Anforderung, vorzusehen. Übliche Beschädigungen um 3 %, die z. B. beim Transport entstehen, sind nicht zu beanstanden. Nut/ Feder Planstein in der Stoßfuge Steindruck- Steinrohfestigkeitsklassdichteklasse Format KS L-R (P) 12 1,2 12DF() (bei Blocku. Hohlblocksteinen) Kalksand- Hohlblockstein (weil Steinhöhe > mm; siehe Formatangabe) für Vermauern mit Dünnbettmörtel mind. 1,01 bis 373 (365) 12 N/mm 2 1,20 kg/dm 3 (37, ,8 in ) mm (24 ) Als Längenmaße bei Steinen mit Nutund Feder-Systemen gelten die Maße als Abstand zwischen der Außenfläche der einen Stirnseite und der innenliegenden Nutfläche der gegenüberliegenden Stirnseite. Achtung: Verschiedene Steinsorten sind nur regional erhältlich siehe Verkaufsprogramm. KS-R- und KS L-R-Wände, Stein- und baustellengerechter Mörtelbedarf 3) 4) ohne Stoßfugenvermörtelung Format: je m 2 je m 3 KS-Steine Mörtel-Liter KS-Steine Mörtel-Liter H = 23,8 mm Stück KS-R KS L-R Stück KS-R KS L-R 8 DF DF DF DF DF DF DF DF DF DF KS-R (P)-Wände mit Dünnbettmörtel 3) 4) (Mörtel-Trockenmasse in kg) Format: m 2 m 3 H = 24,8 mm Stück Mörtel-kg Stück Mörtel-kg 8 DF 8 1, DF 16 2, DF 8 2, DF , DF 16 3, DF 13 3, DF 11 3, DF 8 3, DF , DF , KS-P ,2 3) Bei insatz von Mörtelschlitten mit durchschnittlich 2 mm Lagerfugendicke. 4) Je nach Baustelle sind Mörtelverluste von 10 % hinzuzurechnen. Sollten Mängel der Steine festgestellt werden, sind diese bei Anlieferung, spätestens aber vor Verarbeitung des Steinmaterials dem Lieferanten anzuzeigen. Keinesfalls Steine verarbeiten und dann reklamieren. 6

7 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS-Loch- und Hohlblocksteine 2 DF 3 DF Stein Steinsorte Steine / 2 DF 1,6 4, KS L 12 1,6 2 DF Art.-Nr KS L 12 1,4 3 DF Art.-Nr DF 1,4 4 DF 5 DF 6, DF 1,6 KS L 12 1,6 4 DF Art.-Nr KS L 12 1,4 5 DF Art.-Nr , DF 1,4 8 DF / R 6 DF / R 10, DF / R 1,4 18, DF / R 1,6 KS L R 8 1,4 8 DF () Art.-Nr leicht KS L R 12 1,6 8 DF () Art.-Nr DF / R KS L R 12 1,6 6 DF () Art.-Nr DF / R 21, DF / R 1,6 15, DF / R 1,4 KS L R 12 1,4 12 DF () Art.-Nr DF KS L R 8 1,2 8 DF () Art.-Nr leicht KS L R 12 1,4 8 DF () Art.-Nr DF / R 28, DF / R 1,2 16, DF / R 1,4 19,0 912 KS L 12 1,4 10 DF Art.-Nr KS L R 12 1,4 12 DF () Art.-Nr oder 30,0 10 DF 1,4 23, DF / R 1,4 16 DF / R 12 DF / 365 R 26, DF / 365 R 1,4 36,5 26, DF / R 1,4 KS L R 12 1,4 16 DF () Art.-Nr KS L R 12 1,4 12 DF (365) Art.-Nr , Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten. 7

8 52 71 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS-Vollsteine DF NF 2 DF Stein Steinsorte Steine / DF 2,0 KS 12 2,0 DF Art.-Nr KS 20 2,0 DF * Art.-Nr KS 12 2,0 NF Art.-Nr KS 20 2,0 NF * Art.-Nr KS 28 2,0 NF * Art.-Nr KS 12 2,0 2 DF Art.-Nr KS 20 2,0 2 DF * Art.-Nr KS 28 2,0 2 DF * Art.-Nr ,8 3,8 6,0 384 NF 2, DF 2, DF 1,8 3 DF 4 DF 5 DF 8, DF 2,0 KS 12 1,8 3 DF Art.-Nr KS 20 2,0 3 DF * Art.-Nr KS 28 2,0 3 DF * Art.-Nr KS 12 1,8 4 DF Art.-Nr KS 20 2,0 4 DF * Art.-Nr KS 28 2,0 4 DF * Art.-Nr KS 12 1,8 5 DF Art.-Nr KS 20 1,8 5 DF * Art.-Nr KS 28 1,8 5 DF * Art.-Nr ,7 12,0 14, DF 1, DF 2, DF 1, KS-Blocksteine 8 DF/ R KS R 12 1,8 8 DF () Art.-Nr KS R 20 2,0 8 DF () Art.-Nr DF / R KS R 12 1,8 12 DF () Art.-Nr KS R 20 2,0 12 DF ()* Art.-Nr DF / R 10 DF / 150 R 150 KS R 12 1,8 8 DF () Art.-Nr KS R 20 2,0 8 DF () Art.-Nr KS R 12 2,0 10 DF (150) Art.-Nr KS R 20 2,0 10 DF (150) Art.-Nr DF / 200 R 16 DF / R DF / R KS R 12 1,8 6 DF () Art.-Nr KS R 20 2,0 6 DF () Art.-Nr KS R 12 2,0 14 DF (200) Art.-Nr KS R 20 2,0 14 DF (200) Art.-Nr KS R 12 2,0 16 DF () Art.-Nr KS R 20 2,0 16 DF () Art.-Nr ,0 20,0 Stein 23,0 25,7 8 DF / R 1,8 8 DF / R 2,0 10 DF / 150 R 2,0 auf Anfrage 35,0 18,5 19,8 36,0 39,0 6 DF / R 1,8 6 DF / R 2,0 12 DF / R 1,8 12 DF / R 2,0 14 DF / 200 R 2,0 auf Anfrage 42,0 24,5 27,7 50,0 Steinsorte Steine / DF / R 1,8 8 DF / R 2,0 16 DF / R 2, * auf Anfrage und Vorbestellung, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten.

9 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS-R (P) Plansteine mm hoch Vermauerung mit Dünnbettmörtel ( 2 mm dünn): 70 % Mörtel sparen! KS-Plan-Blocksteine incl. Dünnbettmörtel Stein Steinsorte Steine / P 7 R (P) 2,0 P 7 R (P) 8 DF / R (P) 10 DF / 150 R (P) 7,0 16, DF/ R (P) 1, DF/ R (P) 2,0 26, KS R (P) 12 2,0 P 7 Art.-Nr KS R (P) 12 1,8 8 DF() Art.-Nr KS R (P) 20 2,0 8 DF() Art.-Nr KS R (P) 12 2,0 10 DF(150) Art.-Nr (Halbe Steine auf Anfrage) 10 DF/150 R (P) 2,0 15,0 38, DF Längenausgleich 3 DF / HK 6 DF / R (P) 3 DF Längenausgleich 2,0 5, DF/HK 2,0 10, DF/ R (P) 1,8 KS R (P) 12 2,0 3 DF Art.-Nr DF / R (P) KS R (P) 12 2,0 3 DF/HK Art.-Nr DF / 200 R (P) KS R (P) 12 1,8 6 DF() Art.-Nr KS R (P) 20 2,0 6 DF() Art.-Nr DF / 200 R (P) 18, DF/ R (P) 2,0 20, DF/ R (P) 1,8 38, DF/ R (P) 2, , DF/200 R (P) 2,0 KS R (P) 12 1,8 12 DF() Art.-Nr KS R (P) 20 2,0 12 DF()* Art.-Nr KS R (P) 12 2,0 7 DF (200) Art.-Nr KS R (P) 12 2,0 14 DF (200) Art.-Nr ,0 23, DF/200 R (P) 2,0 4 DF / HK 8 DF / R (P) 16 DF / R (P) 20,0, DF/HK 2,0 123 KS R (P) 12 2,0 4 DF / HK Art.-Nr lektro-systemstein KS R (P) 12 1,8 8 DF() Art.-Nr KS R (P) 20 2,0 8 DF()* Art.-Nr KS R (P) 12 2,0 16 DF() Art.-Nr KS R (P) 20 2,0 16DF()* Art.-Nr * auf Anfrage und Vorbestellung, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten. 14, DF/ R (P) 1,8 25, DF/ R (P) 2,0 29, DF/ R (P) 2,0 57,

10 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS L-R (P) Plansteine mm hoch Vermauerung mit Dünnbettmörtel ( 2 mm dünn): 70 % Mörtel sparen! KS-Plan-Hohlblocksteine incl. Dünnbettmörtel Stein Steinsorte Steine / P 10 R (P) 1,2 P 10 R (P) 8 DF / R (P) 6 DF / R (P) 10,0 15, DF/ R (P) 1,4 100 KS L R (P) 8 1,2 P 10 Art.-Nr (auf Anfrage) 12 1,4 P 10 (auf Anfrage) 12 1,6 P 10 (auf Anfrage) 12 1,8 P 10 (auf Anfrage) 12 2,0 P 10 KS L R (P) 8 1,4 8 DF () Art.-Nr leicht KS L R (P) 12 1,6 8 DF () Art.-Nr. 081 KS L R (P) 12 1,6 6 DF () Art.-Nr , DF/ R (P) 1,6 22, DF Längenausgleich 2,0 5, DF Längenausgleich 3 DF / HK 12 DF / R (P) 10,5 3 DF/HK 2, DF/ R (P) 1,6 50 KS R (P) 12 2,0 3 DF Art.-Nr KS R (P) 12 2,0 3 DF/HK Art.-Nr KSL R (P) 12 1,4 12 DF () Art.-Nr , DF/ R (P) 1,4 29, DF/HK 2,0 10 DF (P) 4 DF / HK 8 DF / R (P) 14, DF/ R (P) 1,2 17, KS L (P) 12 1,4 10 DF * Art.-Nr KSL R (P) 8 1,2 8 DF () Art.-Nr leicht KSL R (P) 12 1,4 8 DF () Art.-Nr DF / R (P) 16 DF / R (P) 12 DF / 365 R (P) 123 KS R (P) 12 2,0 4 DF / HK Art.-Nr DF/ R (P) 1,4 19,9 955 oder 30,0 10 DF (P) 1, DF/ R (P) 1,4 27, DF/365 R (P) 1, ,5 27, KS L R (P) 12 1,4 12 DF () Art.-Nr KS L R (P) 12 1,4 16 DF () Art.-Nr KS L R (P) 12 1,4 12 DF (365) Art.-Nr DF/ R (P) 1,4... lektro-systemstein 39, * auf Anfrage und Vorbestellung, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten.

11 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS-Innensicht- / Industriesicht-Lochsteine KS-Vormauer-Lochsteine 2 DF 3 DF Stein 4,7 Steinsorte Steine / 2 DF 1, KS Is 12 1,6 2 DF Art.-Nr KS Vm 12 1,6 2 DF Art.-Nr KS Is 12 1,4 3 DF Art.-Nr KS Vm 12 1,4 3 DF Art.-Nr ,1 3 DF 1, DF 5 DF 4 DF 1,6 KS Is 12 1,6 4 DF Art.-Nr KS Vm 12 1,6 4 DF Art.-Nr KS Is 12 1,4 5 DF Art.-Nr KS Vm 12 1,4 5 DF Art.-Nr ,0 10, DF 1, KS-Innensicht- / Industriesicht-Hohlblocksteine 8 DF / R 6 DF / R Stein Steinsorte Steine / 8 DF/ R 1,6 21, DF/ R 1,6 KS Is 12 1,6 8 DF () Art.-Nr KS Is 12 1,6 6 DF () Art.-Nr , DF / R 8 DF / R 12 DF/ R 1,4 28, KS Is 12 1,4 12 DF () Art.-Nr KS Is 12 1,4 8 DF () Art.-Nr DF 12 DF / R 373 oder 30,0 19,0 23,0 8 DF/ R 1, DF 1, DF/ R 1,4 KS Is 12 1,4 10 DF Art.-Nr KS Is 12 1,4 12 DF () Art.-Nr , DF / R 12 DF / 365 R 12 DF/365 R 1,4 36,5 26, KS Is 12 1,4 16 DF () Art.-Nr KS Is 12 1,4 12 DF (365) Art.-Nr DF/ R 1,4 37, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten. 11

12 52 71 Verkaufsprogramm Wemding Kalksandsteine nach N 771/DIN V 106 KS-Innensicht- / Industriesichtsteine KS-Verblendsteine DF NF Stein Steinsorte Steine / DF 2,0 2, KS Is 12 2,0 DF Art.-Nr KS Vb 20 2,0 DF Art.-Nr DF KS Is 12 2,0 NF Art.-Nr KS Vb 20 2,0 NF Art.-Nr DF 3,8 NF 2, DF 2,0 6, KS Is 12 2,0 2 DF Art.-Nr KS Vb 20 2,0 2 DF Art.-Nr KS Is 12 2,0 3 DF Art.-Nr KS Vb 20 2,0 3 DF Art.-Nr ,7 3 DF 2, DF 5 DF 4 DF 1, KS Is 12 1,8 4 DF Art.-Nr KS Vb 20 1,8 4 DF Art.-Nr KS Is 12 1,8 5 DF Art.-Nr KS Vb 20 1,8 5 DF Art.-Nr ,5 5 DF 1, KS-Innensicht- / Industriesicht-Blocksteine 8 DF/ R KS Is 12 1,8 8 DF () Art.-Nr DF / R KS Is 12 1,8 12 DF () Art.-Nr KS Is 20 2,0 12 DF ()* Art.-Nr DF/ R KS Is 12 1,8 6 DF () Art.-Nr KS Is 20 2,0 6 DF () Art.-Nr DF / R 8 DF/ R KS Is 12 1,8 8 DF () Art.-Nr KS Is 20 2,0 8 DF ()* Art.-Nr KS Is 12 2,0 16 DF () Art.-Nr KS Is 20 2,0 16 DF ()* Art.-Nr Stein 23,0 18,5 19,8 36,0 39,0 24,5 27,7 50,0 Steinsorte Steine / 8 DF/ R 1,8 6 DF/ R 1, DF/ R 2, DF/ R 1, DF/ R 2, DF/ R 1,8 8 DF/ R 2,0 16 DF/ R 2, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten.

13 Verkaufsprogramm Wemding KS-Sonderformate Auf Anfrage und Vorbestellung KS-Flachstürze P 20 3 DF P 15 2 DF 15,0 20,0 Gewicht in kg je lfdm Verpackung Liefereinheiten 2 DF 25,0 Stück 3 DF 39,0 Stück P 15 35,0 Stück P 20 43,0 Stück KS-U-Schalen / KS-Plan-U-Schalen (Höhe mm) NF DF 71 2 DF 3 DF 4 DF 5 DF 6 DF () () () 80 () 8 DF 10 DF 12 DF () () 15,0 20,0 30,0 36,5 Gewicht in kg je Stein NF 2 DF 3 DF 4 DF 5 DF 6 DF 7 DF 8 DF 10 DF 12 DF 2,5 3,9 4,7 7,2 9,9 10,9 14,0 15,3 17,0 19,0 Palettiertl Stück je Pal KS 45 / 135 -cksteine NF 2 DF 3 DF DF 6 DF 8 DF () () ϒ Gewicht in kg je Stein NF 2 DF 3 DF 4 DF 6 DF 8 DF 2,8 4,5 7,2 11,2 14,4 23,5 Palettiert Stück je Pal KS-Installationssteine U-Stein Verpackung Liefereinheiten U-Stein U-Stein lose nach Bedarf KS-cksteine abgeschrägt abgerundet r = 56 KS-Schallschlucksteine 2 DF 4 DF 2 DF Gewicht in kg je Stein ~ 5,6 Palettiert Stück je Pal. ckstein ~ 2 DF 192 Schallschluckstein 2 DF / 4 DF 4,0 9, Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten. 13

14 Verkaufsprogramm Wemding KS-Sonderformate Auf Anfrage und Vorbestellung KS - ISO - Kimmstein Verhindert Wärmebrücken, als unterste Steinschicht auf Keller-, Tiefgaragen- und infahrtdecken bei allen Außen- und Innenwänden. insparpotentiale: Bei Ausführung der untersten Schicht der Außenwand (s. Bild 1) und der Innenwände (s. Bild 2) im rdgeschoss mit KS-ISO-Kimmsteinen ergeben sich insparpotentiale. Rohdichteklasse 1,2 kg / dm 3 Druckfestigkeitsklasse 12 N / mm 2 u. 20 N / mm 2 Wärmeleitfähigkeit R 0,33 W / mk Für n: 10,0//15,0// 20,0/21,4/ Anwendungsbeispiele: KS-ISO- KIMMSTIN Bild 1 Bild 2 kg / Stein ISO - Kimmsteine Steine / kg / 10,0 6, , ,0 11, , ,0 14, ,4 14, ,0 815 KS-Höhenausgleichsteine Höhenausgleichsteine (Kimmsteine) für Geschosshöhe (insbesondere bei KS-Plansteinmauerwerk). Höhenausgleichsteine (Kimmsteine) werden in Druckfestigkeitsklasse 20 N / mm 2 Rohdichteklasse 2,0 kg / dm 3 hergestellt. für die n / 15,0 / / 20,0 oder Steinhöhe 50 / 70 / 100 oder 123 mm. Lieferung nur volle n ,0 20,0 Steinhöhen mm KS - Höhenausgleichsteine kg / Stein 5,5 8,0 14,2 7,1 10,3 14,7 8,4 12,0 16,9 18,2 9,5 12,3 19,0 23,5 16,5 22,9 29,2 Steine / kg / n werden mit UR 8,- verrechnet, bei einwandfreier Rückgabe mit UR 6,- wieder gutgeschrieben. Mitgelieferte Verpackungen werden im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtungen zurückgenommen; die Rücknahme erfasst nicht rsatz der Kosten der Rücklieferung. Soweit jedoch keine Rückgabe an uns erfolgt, ist eine Beteiligung an und Übernahme von ntsorgungskosten ausgeschlossen. Preise für Kalksandsteine mit 20 N/mm 2 und 28 N/mm 2 auf Anfrage. Vorstehende Preise erhöhen sich um die gesetzliche Mehrwertsteuer. Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 8 Tagen mit 2 % Skonto vom Warenwert MWST oder innerhalb 30 Tagen rein netto. Bei Banklastschrift mit 3 % Skonto. Im übrigen liegen allen Verkäufen unsere Ihnen bekannten Verkaufs- und Lieferbedingungen zugrunde. Mit rscheinen dieser Preisliste verlieren alle bisher getroffenen Vereinbarungen ihre Gültigkeit. 14 Lochbilder unverbindlich, techn. Änderungen vorbehalten.

15 Verkaufsprogramm Wemding Geräte - Zubehör - Hilfsmittel Steinknacker (zur Miete) Dünnbettmörtel zum mühelosen Spalten (Ablängen) aller KS-Steinformate zu rgänzungssteinen. Für KS-Steine, KS-Platten und KS-Blöcke. für das Kleben von KS-Plansteinen. Verbrauch gemäß Tabelle Materialbedarf für KS-Wände. Versetzkran (zur Miete) delstahl-flachanker zum körperschonenden, kräftesparenden und schnelleren mechanischen Vermauern von KS-Platten u. KS-Blöcken aller Rohdichten. Mit Steinzangen und systemgerechten KS-Platten und KS-Blöcken können max. Leistungen erreicht werden. Über Geräte-Systeme, Steingreifzangen u. optimale Baustellen-Organisation bieten wir fachkundige Beratung. für KS-Stumpfstoßtechnik bei Mauerwerkswänden nach bauaufsichtlicher Zulassung. Ankerbedarf nach Regelausführung bzw. Statik. Auch für Dünnbettmörtel geeignet. Mörtelschlitten / Dünnbettmörtelschlitten Preise in UR für n von bis 36,5. Zum schnellen, einfachen Mörtelaufzug von gleichmäßigen Lagerfugen, bei erheblicher Mörtelersparnis. Für Normalmörtel bzw. Dünnbettmörtel. Murfor Mauerwerksbewehrung für Normalmörtel (bauaufsichtlich zugelassen) und Dünnbettmörtel (auf Anfrage und Vorbestellung). Steinknacker Versetzkran Versetzzangen Mörtelschlitten Dünnbettmörtel in 20 kg Säcken Feinbeschichtung je 25 kg Flachanker Griffhilfensatz Kaution Leihgebühr monatl. täglich groß klein für n von bis 36,5 je Sack je Sack je Stück je Stück zur konstruktiven Rissesicherung bei nichttragenden Wänden, sowie für statisch bewehrtes Mauerwerk gemäß DIN 1053 Teil 3. die mit -gekennzeichneten Geräte werden nach einwandfreier Rückgabe wieder voll gutgeschrieben. 15

16 Wärmeschutz Wärmeschutz mit KS: prima Wohlfühlklima Kalksandstein bietet im Sommer wie im Winter sehr guten Wärmeschutz Gleichmäßiger und wirksamer Wärmeschutz ist die Grundvoraussetzung für die wirtschaftliche und anforderungskonforme Gebäudebemessung. Mangelnden baulichen Wärmeschutz mit Anlagentechnik zu kompensieren, ist weder wirtschaftlich noch bauphysikalisch sinnvoll. Hochgedämmte KS-Außenwände in Kombination mit massiven, wärmespeichernden Innenwänden (beide in schlanker Ausführung) bilden die zukunftsweisende Ausführung für optimalen Wärmeschutz. Sowohl beim sommerlichen als auch beim winterlichen Wärmeschutz werden mit dieser Methode sehr gute rgebnisse erreicht. Die günstigen Baukosten und die Werterhaltung des Gebäudes sind weitere Pluspunkte für den Bauherren, die CO 2 -Reduzierung inbegriffen. Sommerlicher Wärmeschutz Die gesetzlichen Anforderungen rücken planerische und bauliche Maßnahmen, die zum rreichen gu ter raumklimatischer Verhältnisse ohne mechanische Kühlung dienen, in den Vordergrund. Bei in- und Zweifamilienhäusern, deren Fenster mit außenliegenden Sonnenschutzvorrichtungen mit einem Abminderungsfaktor Fc 0,3 ausgestattet sind, kann auf den Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes verzichtet werden. KS-Außenwände Der Wärmedurchgangskoeffizient U der Wand hängt wesentlich von der Dicke der Dämmschicht ab. Die Dämmschichtdicke sollte zwischen 10 und 20 ausgeführt werden. Schon KS-Außenwände mit einer Dämmschichtdicke von nur 10 bis 15 liegen mit ihrem U-Wert von 0,25 bis 0,35 W/(m 2 K) ökologisch und ökonomisch in einem optimalen Bereich. Verglichen mit dem Wärmeschutz einschaliger Außenwän de sind die U-Werte zweischaliger Außen wände fast identisch. Allerdings weisen zweischalige Ausführungen deutlich bessere Schallschutzwerte auf. Wärmedämmung Dicke des Dicke der U [W/(m²K)] Beschreibung (Aufbau) Systems Dämmschicht bei [W/(mK)] Der Innenputz: Schalldichtheit Winddichtheit Die Dämmung: ausgezeichneter Wärmeschutz große Heizkostenersparnis Armierungsschicht Der Außenputz bzw. die Außenschale: idealer Wetterschutz ästhetische Optik Die Innenwand aus Kalksandstein: hohe Tragfähigkeit schlanke Wände (Raumgewinn) hervorragender Brandschutz exzellenter Schallschutz sommerlicher Hitzeschutz konstant gutes Raumklima [] [] =0,032 =0,035 einschalige KS-Außenwand 29,5 10 0,29 0,31 mit Thermohaut 31,5 12 0,24 0,26 (Wärmedämmverbundsystem) 33,5 14 0,21 0,23 1 Innenputz ( = 0,70 (W/mK)) 35,5 16 0,19 0,20 Kalksandstein, RDK 1,8 37,5 18 0,17 0,18 Wärmedämmung 39,5 20 0,15 0,16 1 Außenputz = 0,70 (W/mK)) 43,5 24 0,13 0,14 47,5 28 0,11 0,12 49,5 30 0,10 0,11 Kalksandsteinwände sorgen immer für angenehmes Klima! Gedämmte KS-Außenwände mit wärmespeichernden Innenwänden sorgen für optimalen Wärmeschutz. 16

17 Wärmeschutz Beispiel: KfW-ffizienzhaus 70 Freistehendes infamilienhaus kompakt oder Doppelhaushälfte Förderfähige ffizienzhäuser Anforderungen für KfW-ffizienzhäuser Bauteil Ausbildung Außenwand U 0,16 W/(m²K) - KS-Funktionswand: KS mit WDVS, d = 20, WLG KS-Konstruktion zweischalig, Kerndämmung d = 18 WLG 032 Fenster UW 1,1 W/(m²K), g 0,55 Dach, oberste U 0,16 W/(m²K) Geschoßdecke - Vollsparrendämmung, d = 24, WLG Untersparrendämmung, d = 3, WLG 035 Bodenplatte U 0,16 W/(m²K) - Dämmung unter strich, d = 14, WLG 035 Kellerwand U 0,16 W/(m²K) - Perimeterdämmung d = 16, WLG 035 Wärmebrücken UWB = 0,05 W/(m²K) Luftdichtheit n 0,6h -1 Anlagenvarianten Brennwertkessel mit solarer Trinkwasser-Unterstützung oder Wärmepumpe (Luft/Wasser) oder (rdreich/wasser) ffizienzhaus 70 ffizienzhaus 55 ffizienzhaus 40 Passivhaus Q P 0,70 zul. Q P nv H T 0,85 zul. H T Ref-Gebäude Q P 0,55 zul. Q P nv H T 0,70 zul. H T Ref-Gebäude Q P 0,40 zul. Q P nv H T 0,55 zul. H T Ref-Gebäude Q P 0,55 zul. Q P nv Q h 15 kwh/m²a) Beispiel: KfW-ffizienzhaus 55 Freistehendes infamilienhaus kompakt oder Doppelhaushälfte Bauteil Ausbildung Außenwand U 0,14 W/(m²K) - KS-Funktionswand: KS mit WDVS, d = 24, WLG KS-Konstruktion zweischalig, Kerndämmung d = 18 WLG 024 Fenster UW 1,0 W/(m²K), g 0,55 Dach, oberste U 0,16 W/(m²K) Geschoßdecke - Vollsparrendämmung, d = 24, WLG Untersparrendämmung, d = 3, WLG 035 Bodenplatte U 0,16 W/(m²K) - Dämmung unter strich, d = 14, WLG 035 Kellerwand U 0,16 W/(m²K) - Perimeterdämmung d = 16, WLG 035 Wärmebrücken UWB = 0,025 W/(m²K) Luftdichtheit n 0,6h -1 Anlagenvarianten Brennwertkessel mit solarer Trinkwasser-Unterstützung und Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung oder Wärmepumpe (Luft/Wasser) oder (rdreich/wasser) und Zu- und Abluftanlage mit Wärmerückgewinnung Thermografie einer Außenwand mit Wärmedämmverbundsystem. KS + WDVS: Geschossdeckenanschluss ohne Wärmebrücke Wärmeschutz mit KS-Produkten optimaler sommerlicher und winterlicher Wärmeschutz durch Kombination von KS-Produkten und Wärmedämmung sehr gute U-Werte für KS-Außenwände bereits ab Dämmschichtdicken von 10 Senken der Heizkosten weniger CO 2 -Ausstoß angenehmes Raumklima höherer Werterhalt der Immobilie 17

18 Normgerechter Mauerwerksbau Bauen nach DIN 1053: wirtschaftlich und kostenbewusst! Klare Planung vereint sparsames Bauen und wertbeständige Konstruktionen Bedingungen für das ntfallen des Nachweises von Kellerwänden auf rddruck nach DIN , Abschnitt 10. Berechnung von Kelleraußenwänden nach DIN Werte für die erforderliche minimale Auflast der Kellerwand nach DIN , Tabelle 10 N 0,lim,d [kn/m] d bei einer Höhe der Anschüttung h o von [mm] 1,0 m 1,5 m 2,0 m 2,5 m Zwischenwerte sind geradlinig zu interpolieren. Ausführung von Mauerwerk Unvermörtelte Stoßfugen müssen knirsch verarbeitet werden. Stoßfugen von > 5 mm müssen vermörtelt werden. Das Mindestüberbindemaß beträgt bei Kalksandsteinen das 0,4-fache der Schichthöhe, bei KS XL 0,25 h. Lagerfugen müssen vollfugig und bei Dünnbettmörtel 2 mm dick, bei Normalmörtel 12 mm dick sein. Stumpfstoßfuge vollflächig vermörteln. Beimauern ist zulässig am Wandende. Steine müssen mindestens breit sein. s darf nur eine zusätzliche Lagerfuge entstehen. Der Mörtel muß die gleiche Qualität haben. 18

19 Normgerechter Mauerwerksbau Berechnung von Mauerwerk: DIN Voraussetzungen für die Anwendung des vereinfachten Bemessungsverfahrens nach DIN , Abschnitt 8 lichte Verkehrs- Geschoss- aussteifende Bauteil Geschoss- last zahl/ Querwände höhe der Decke Gebäuded h s p höhe Abstand e q [] [m] [kn/m 2 ] [m] [m] Innenwände 2,75 < keine in- 20 m schränkung 5,0 einge- nicht < schossige erforderlich 2,75 Garage o.ä. einschalige Außenwände < 12 d 20 m e q 4,5 m 3,0 ein- 2 Voll- schließlich geschosse + Rand- < Trennwand- ausge- abstand Tragschalen zuschlag bautes von einer zweischaliger 2,75 Dach- Öffnung Außenwände und geschoss e 2,00 m zweischaliger Haustrennwände < nicht 5,0 20 m erforderlich 12 d Sparen mit KS-Produkten Kalksandsteine ermöglichen durch ihre hohe Druckfestigkeit von bis zu 28 N/mm² schlanke tragende Wände in / 15 oder Dicke. Kalksandsteinwände ab können als Tragwände herangezogen werden, dadurch verringern sich Deckenspannweiten. Kalksandplansteine ermöglichen bei Verarbeitung mit Dünnbettmörtel ein 0 von bis zu 3,7 N/mm², KS XL 4,0 N/mm². Kelleraußenwände aus Kalksandstein können bei ausreichender Auflast in 24 Dicke ausgeführt werden. Kalksandsteinwände können mit Stumpfstoß verbunden werden (Ausnahme Kelleraußenecken). vorh σ zul σ Zulässige Druckspannungen Grundwerte zul 0 der zulässigen Druckspannung für Mauerwerk aus KS-Plansteinen, in N/mm 2 Steindruck- KS-Mauerwerk KS-Mauerwerk KS-Plansteine festigkeits- mit mit DIN klasse Normalmörtel Normalmörtel mit Dünnbettmörtel MG IIa MG III zul 0 zul 0 zul 0 zul 0 Lochsteine Vollsteine [N/mm 2 ] [N/mm 2 ] [N/mm 2 ] [N/mm 2 ] 12 1,6 1,8 1,8 2,2 20 1,9 2,4 2,4 3,2 28 2,3 3,0 3,7 Charakteristische Werte F k der Druckfestigkeit für Mauerwerk aus Kalksandsteinen nach DIN ,7 4,4 6,2 10 4,4 5,0 6,6 12 5,0 5,6 6,9 16 5,5 6,6 8,5 20 6,0 7,5 10,0 28 7,2 9,4 11,6 Hohe Tragfähigkeit mit Kalksandstein. 19

20 Sonderbauteile für intelligente Lösungen KS-U-Schalen, Ringbalken, Stürze: Die Lösung Wenn erhöhte Stabilität gefragt ist, sind diese Produkte die erste Wahl KS-U-Schalen KS-U-Schalen werden für Ringbalken, Stürze, Stützen und vertikale Schlitze im Mauerwerk verwendet. Sie sind maßgenau und flächeneben und werden folienverpackt auf n geliefert. Farbunterschiede zu KS-Verblender lassen sich nicht immer ganz vermeiden, da es sich bei Kalksandstein um ein natürliches Produkt handelt, das je nach Rohstoffvorkommen leichte Farbunterschiede aufweisen kann. Gerade das zeichnet natürliche Produkte aus. KS-Flachstürze KS-Flachstürze sind bestens geeignet für das schnelle und preiswerte Überdecken von Tür- und Fensteröffnungen sowie von Heizkörpernischen. Sie sind erhältlich für Hintermauerwerk und Verblendmauerwerk. Der KS-Sichtmauersturz hat drei sichtbare Flächen mit vorgefertigten Fugen. r fügt sich homogen in das Sichtmauerwerk aller Formate ein. KS-U-Schalen sind maßgenau und flächeneben. Bemessungstafeln und Verarbeitungshinweise finden sie im Internet unter Besonders ist darauf zu achten, dass die Auflager mindestens in den Mauerwerksverband einbinden und die Stoßfugen in der Übermauerung vermörtelt werden. KS-U-Schalen Qualität entspricht in Oberfläche und Maßhaltigkeit Verblend standard infache Herstellung von Ringbalken und gemauerten Schlitzen Umständliches einschalen entfällt Homogener Putzgrund mit dem übrigen KS-Mauerwerk KS-Flachstürze infacher Baustellablauf Homogener Putzgrund durch KS-Oberfläche Hohe Tragkraft mit Hilfe der Übermauerung im Druckbereich F90 schon ab Stabile KS-Flachstürze (11 3 ) (12 3 )* (11 5 ) 2 DF (17 5 ) 3 DF * für Plansteinmauerwerk mit Dünnbettmörtel Sturzlänge 1,49 m mind mind Bei Lichtweite 1,25: 1 Montagestütze Der KS-Flachsturz fügt sich homogen in das Sichtmauerwerk aller Formate ein. Am Auflager sattes Mörtelbett Lichtweite 1,25 m 20

KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksandstein.info

KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksandstein.info KS-ORIGINAL. Bautechnische Werte. www.kalksanstein.info INHALT KS-Steinbezeichnungen, statische Werte 3 Nicht tragene KS-Außenwäne 4 Nicht tragene KS-Innenwäne 5 KS-ISO-Kimmsteine, KS-Stürze, KS-U-Schalen

Mehr

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten

POROTON -BLOCKZIEGEL. Technische Daten POROTON -BLOCKZIEGEL Technische Daten 1. POROTON -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 300 T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

Herstellung von Mauerwerk

Herstellung von Mauerwerk Herstellung von Mauerwerk Handvermauerung und Mauern mit Versetzgerät Bei der Handvermauerung hebt der Maurer die einzelnen Steine von Hand in das frische Mörtelbett (Abb. KO2/1). Die Handvermauerung findet

Mehr

Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) Empfehlungen der KS-Industrie Im Rahmen des nationalen Klimaschutzprogramms der Bundesregierung fördert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Mehr

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung

PAVABOARD Dämmplatten PAVASTEP Unterlagsplatten PAVASELF Dämmschüttung 46 Leistungsprofil und Zusatznutzen Mit PAVATEX-Produkten schnell und sauber sanieren. Sanierung spart Heizkosten. Sanierung steigert den Wert einer Immobilie und erhöht den Wohnkomfort. Die neue Dämmung

Mehr

KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE 1)

KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE 1) KALKSANDSTEIN-WANDKONSTRUKTIONEN FÜR VERSCHIEDENE SCHALLSCHUTZNIVEAUS UND ANWENDUNGSBEREICHE ) Masse Putz (d mm) nach DIN 49 (normaler Schallschutz) nach DIN 49, nach VDI 40 3 db 5 kg/m 2 RDK,2 zwischen

Mehr

Bautechnologie Kompakt

Bautechnologie Kompakt Bautechnologie Kompakt Statik Wärmeschutz Brandschutz Schallschutz Mit Bautechnologie Kompakt erhalten Sie die bautechnologischen Kenndaten unserer modernen und innovativen Baustoffe Ytong Porenbeton,

Mehr

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL

FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL FOAMGLAS PERINSUL S und FOAMGLAS PERINSUL HL 4 FOAMGLAS PERINSUL Prinzipskizzen Das Wärmedämmelement, das die thermischen, bauphysikalischen und ausführungsbedingten Wärmebrücken sicher ausschließt FOAMGLAS

Mehr

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung

Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Energiekosten senken und Wohnkomfort steigern mit natürlicher Holzfaser-Innendämmung Gute Produkteigenschaften Gute Produkteigenschaften = niedrige Energiekosten + hoher Wohnkomfort Seite 2 Rohstoff Schwarzwaldholz

Mehr

www.kalksandstein.de Kalksandstein. Planung, Konstruktion, Ausführung. 4. Auflage.

www.kalksandstein.de Kalksandstein. Planung, Konstruktion, Ausführung. 4. Auflage. www.kalksandstein.de Kalksandstein. Planung, Konstruktion, Ausführung. 4. Auflage. Kalksandstein. Planung, Konstruktion, Ausführung. Redaktion: Dipl.-Wirtsch.-Ing. M. Blum, Duisburg Dipl.-Ing. S. Brinkmann,

Mehr

Ytong Therm Kimmstein

Ytong Therm Kimmstein Ytong Porenbeton Einer für die erste Reihe 1 Einer für die erste Reihe Mit dem lassen sich viele Mauerwerksarten am Wandfuß auf einfache Weise energetisch verbessern. Dank der homogenen Eigenschaften von

Mehr

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau

Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Die Ytong-Mauertafel im Industriebau Montagefertige Mauertafeln für den Industriebau reduzieren die Rohbaukosten bei gleichbleibender hoher Ausführungsqualität Zeit ist Geld. Die Baukosten müssen deutlich

Mehr

www.ks-bayern.de Kalksandstein Produktprogramm 2011 Bayern

www.ks-bayern.de Kalksandstein Produktprogramm 2011 Bayern www.ks-bayern.de Kalksandstein Produktprogramm 2011 Bayern Kalksandstein-Bauberatung Bayern GmbH Rückersdorfer Straße 18 90552 Röthenbach a. d. Peg. Tel.: (0911) 5 40 73-0 Fax: (0911) 5 40 73-10 e-mail:

Mehr

Baulicher Brandschutz

Baulicher Brandschutz Baulicher Brandschutz Brandschutz im Wohnungsbau...der Brandschutz-Partner Impressum Beratungsstellen der Ziegelindustrie Herausgeber: Arbeitsgemeinschaft Mauerziegel im Bundesverband der Deutschen Ziegelindustrie

Mehr

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8

Ausschreibungstexte. Innenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 10 cm) 7 Ringanker, Ringbalken aus U-Schalen 8 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 8 Ausschreibungstexte Außenwände Außenwände aus ThermoPlan - Ziegel (ab d = 19 cm) 2 Deckenabmauerung, Deckenauflager 4 Ringanker, Ringbalken 5 Feuchtigkeitssperre, Wärmedämmung 5 Keller-Außenwände Keller-Außenwände

Mehr

Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau. Tragfähigkeit

Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau. Tragfähigkeit Grundlagen, Lastannahmen und Tragfähigkeiten im Wohnungsbau Tragfähigkeit Anwendungsbereiche Der Anwendungsbereich von YTONG-Bauteilen ist vielfältig. Die PLANBLÖCKE, Modulblöcke, die Dach und Deckenplatten,

Mehr

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden

Bau-Tipp Hyperdämm. Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden Bau-Tipp Hyperdämm Nachträgliche Wärmedämmung von Fassaden W Ä R M E D Ä M M U N G Hyperdämm Die natürliche Wärmedämmung auf Perlite-Basis Um auf Dauer ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Heizkosten

Mehr

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113

Workbook 2-35. Statik 36-49. Feuerwiderstand 50-53. Ästhetik 54-55. Ökologie 56-73. Schallschutz 74-89. Raumakustik 90-101. Wärmeschutz 102-113 2-35 Statik 36-49 Feuerwiderstand 50-53 Ästhetik 54-55 Ökologie 56-73 Schallschutz 74-89 Raumakustik 90-101 Wärmeschutz 102-113 Ausführungsplanung Workbook 114-121 122-127 Montage Multifunktional Wärmeschutz

Mehr

Inhalt. Eigenschaften 3. Siporex Planblock 4. Siporex Bauplatte 4. Siporex Ausgleichstein 5. Siporex Flachsturz 5. Siporex U-Schale 6

Inhalt. Eigenschaften 3. Siporex Planblock 4. Siporex Bauplatte 4. Siporex Ausgleichstein 5. Siporex Flachsturz 5. Siporex U-Schale 6 Porenbeton programm 2011 Inhalt Eigenschaften 3 Siporex Planblock 4 Siporex Bauplatte 4 Siporex Ausgleichstein 5 Siporex Flachsturz 5 Siporex U-Schale 6 Siporex Dünnbettmörtel 6 Siporex Paletteninhalte

Mehr

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk

Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk www.quick-mix.de Immer gut drauf: Leichtputze mit Faser-Technologie für hochwärmedämmendes Mauerwerk Putz-Systeme Leichtputze Der richtige Putz für hochwärmedämmendes Mauerwerk: Leichtputze von quick-mix

Mehr

www.ks-original.de KS-ORIGINAL. DIE MAURERFIBEL. Hans Rich

www.ks-original.de KS-ORIGINAL. DIE MAURERFIBEL. Hans Rich www.ks-original.de KS-ORIGINAL. DIE MAURERFIBEL. Hans Rich Hans Rich Kalksandstein. Die Maurerfibel. Kalksandstein. Die Maurerfibel. von H. Rich unter Mitwirkung von: Dipl.-Wirtsch.-Ing. M. Blum, Duisburg

Mehr

Vom Niedrigenergiehaus zum Passivhaus

Vom Niedrigenergiehaus zum Passivhaus Vom Niedrigenergiehaus zum Passivhaus Planung Qualitätssicherung Förderung Vom Niedrigenergiezum Passivhaus Planung, Qualitätssicherung, Förderung Energie sparen, behaglich wohnen, wirtschaftlich bauen

Mehr

POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus. Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein.

POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus. Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein. POROTON-T 8 Der Ziegel für das Passivhaus Gefüllt mit Perlit Die Wärmedämmung aus natürlichem Vulkangestein. Der POROTON-T 8 für das Passivhaus Der Ziegel für das Passivhaus in einschaliger Massivbauweise.

Mehr

Austrotherm Bauphysik

Austrotherm Bauphysik Austrotherm Bauphysik Behaglichkeit durch Wärmedämmung Behaglichkeit durch Wärmedämmung Ω Wärmedämmung von Baustoffen Ω Grundlagen zur Wärmeleitfähigkeit Ω Raumklima und Wärmespeicherung austrotherm.com

Mehr

Staatlich gefördert! www.kalksandstein.de 0800/700 20 70. Möglichkeit von heute, Standard für morgen! Kalksandstein. Massive Energiesparhäuser.

Staatlich gefördert! www.kalksandstein.de 0800/700 20 70. Möglichkeit von heute, Standard für morgen! Kalksandstein. Massive Energiesparhäuser. Staatlich gefördert! Möglichkeit von heute, Standard für morgen! www.kalksandstein.de 0800/700 20 70 2-Liter-Haus 2-Liter-Haus 3-Liter-Haus 3-Liter-Haus Kalksandstein. Massive Energiesparhäuser. MASSIVE

Mehr

KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht!

KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht! Fachinformation Mauerwerk mit integrierter Dämmung KLB-Kalopor Ultra 0,07 Wärmer geht s nicht! massiv mineralisch diffusionsoffen 2 Fachinformation Mauerwerk mit integrierter Dämmung KLB-Kalopor 0,07 Wärmer

Mehr

NEUERUNGEN IM BRANDSCHUTZ

NEUERUNGEN IM BRANDSCHUTZ NEUERUNGEN IM BRANDSCHUTZ - Normung und Anwendung in der Praxis Dipl.-Ing. Christiane Hahn, Hamburg / Braunschweig ö.b.u.v. Sachverständige für Brandschutz IK Nds 1 Brandschutzanforderungen 1.1 Grundlagen

Mehr

Mauerwerkskonstruktionen energieeffizient planen und bauen nach EnEV 2009

Mauerwerkskonstruktionen energieeffizient planen und bauen nach EnEV 2009 Mauerwerkskonstruktionen energieeffizient planen und bauen nach EnEV 2009 Ziegelsysteme Lösungen und Produktempfehlungen für wirtschaftliche Gebäude mit geringen Heizkosten Hannover, Juni 2009 (bfp) Wer

Mehr

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk.

Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Förderfähig durch die KfW* Schnell und günstig dämmen. Knauf Insulation Supafil Schüttdämmstoffe für zweischaliges Mauerwerk. Einfach einblasen fertig. Das Dämmen von zweischaligem Mauerwerk war noch nie

Mehr

KS-PLANELEMENTE UND XL-EASY

KS-PLANELEMENTE UND XL-EASY KALKSANDSTEINE, KS-PLANELEMENTE UND XL-EASY KIMM Kalksandstein ökologisch und ökonomisch wertvoll Kalksandsteine sind bauökologisch empfehlenswert bestehend aus nur drei Naturrohstoffen (Sand, Kalk und

Mehr

5.2. Wärmebrücken an Sohlplatten und Kellerdecken

5.2. Wärmebrücken an Sohlplatten und Kellerdecken 5.2. Wärmebrücken an Sohlplatten und Kellerdecken Am Anschluß von Sohlplatten und Kellerdecken unter beheizten Räumen an oberseitig aufstehende Wände und an unterseitig anschließende Fundamente kalte Kellerwände

Mehr

BGI 695 (bisher ZH 1/610) Merkblatt für das Handhaben von Mauersteinen

BGI 695 (bisher ZH 1/610) Merkblatt für das Handhaben von Mauersteinen BGI 695 (bisher ZH 1/610) Merkblatt für das Handhaben von Mauersteinen Fachausschuß "Bau" Oktober 1992 Vorbemerkung Beim Heben, Tragen und Umsetzen von Mauersteinen kommt es zu Haltungen und Bewegungen,

Mehr

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD

Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Die GRUND-Ausstattung FOAMGLAS PERISAVE und FOAMGLAS FLOOR BOARD Das Kombi-Element für Wärmedämmung und Schalung bei FOAMGLAS gedämmten Sohlplatten Preisvorteil: KEIN Schalungsmaterial www.foamglas.it

Mehr

Endernergiebedarf eines KfW-Energieeffizienzhauses 40 28 kwh/(m 2 a)

Endernergiebedarf eines KfW-Energieeffizienzhauses 40 28 kwh/(m 2 a) Fachinformation Energiespar-Handbuch EnEV 2014/2016 KfW-Effizienzhaus 70 KfW-Effizienzhaus 55 KfW-Effizienzhaus 40 Passivhaus Endernergiebedarf eines KfW-Energieeffizienzhauses 40 28 kwh/(m 2 a) A+ A B

Mehr

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011

HiCompact PLUS. Hochkompakte Superdämmplatte. Ein Produkt der Firma gonon Isolation AG (SA) Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 Hochkompakte Superdämmplatte Ein Produkt der Firma Europäisches Patent EP 2 111 962 A2 Juni 2011 8226 Schleitheim SH Neuheit 2011 Problemlösung bisher: Anbringen einer inneren Wärmedämmung mit Dampfbremse

Mehr

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz

Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz FERMACELL Firepanel A1 Die neue Dimension im Brandschutz Brandschutz Firepanel A1 Die neue Brandschutzplatte von FERMACELL Die Brandschutzplatte FERMACELL Firepanel A1 ist die neue Dimension im Brandschutz

Mehr

Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden aus Kalksandstein und Porenbeton

Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden aus Kalksandstein und Porenbeton an: V E R T E I L E R Technische Berichte cc: Xella Baustoffe GmbH Technologie und Marketing Datum: 05.04.2003 Zeichen: M&T- BH von: Horst Bestel Technischer Bericht 3/2003 Tauwassernachweis bei Kelleraußenwänden

Mehr

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300)

SILKA Kalksandstein DIN V 106- SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300) SILKA KS L-R P 12-1,2 10 DF (300), DIN V 106 300 mm 15,0 N/mm² 12 N/mm² 1,2 ( 1010 kg/m³ bis 1200 kg/m³) Euroklasse A1 Darf nicht in exponierter Lage 5/10 EN 1745, 0,36 W/mK EN 1745 bzw. SILKA KS L-R P

Mehr

Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu

Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu Bezeichnungen und Symbole bauphysikalischer Größen (Bereich Wärme): Gegenüberstellung alt / neu Bezeichnung alt neu [ ] Temperatur ϑ, T ϑ, θ C Schichtdicke s d m Fläche A A m² Wärmeleitfähigkeit λ λ W

Mehr

Der belastbare Schallschutzstein

Der belastbare Schallschutzstein Silka Kalksandstein Der belastbare Schallschutzstein 1 Silka Kalksandstein Silka Kalksandstein der belastbare Schallschutzstein Kalksandsteine haben sich seit über einem Jahrhundert bewährt und gehören

Mehr

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH)

Herzlich Willkommen. Holger Rötzschke. Referent: Bauberatung HECK MultiTherm. Dipl.-Bauingenieur (FH) Herzlich Willkommen Referent: Holger Rötzschke Dipl.-Bauingenieur (FH) Bauberatung HECK MultiTherm Mehr als 40% Wärmeverlust über die Fassade Quelle: Fachverband Wärmedämm Verbundsysteme e.v. 2 HECK Multi-Therm

Mehr

Denkt man an Bauen, denkt man Porit. Planen, Bauen, Wohnen

Denkt man an Bauen, denkt man Porit. Planen, Bauen, Wohnen Denkt man an Bauen, denkt man Porit. Planen, Bauen, Wohnen Eine Entscheidung fürs Leben Bauen mit PORIT-Porenbeton Welcher Baustoff ist der richtige für unser Bauvorhaben? Warum hat sich unser zukünftiger

Mehr

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109

Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe. Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Zukunft Wohnen 14. Oktober 2014 in Karlsruhe Schallschutz im Wohnungsbau, die neue E DIN 4109 Verein Süddeutscher Kalksandsteinwerke e.v. Dipl.- Ing. Rudolf Herz KS-Süd e.v. 1 Schallmessungen horizontal

Mehr

Leichtbeton liefert überzeugende Argumente im Geschosswohnungsbau

Leichtbeton liefert überzeugende Argumente im Geschosswohnungsbau Presseinformation Bundesverband Leichtbeton e.v., Postfach 2755, 56517 Neuwied Abdruck honorarfrei. Belegexemplar und Rückfragen bitte an: dako pr, Manforter Straße 133, 51373 Leverkusen, Tel.: 02 14 /

Mehr

Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel

Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel Ausschreibungstexte Außenwand-Blockziegel Pos. Ziegelaußenmauerwerk aus RAPIS Thermopor SL Block 0,09 nach Zul. Nr. Z-17.1-919 liefern und nach Planunterlagen und Angabe der a) Art. 481 Wanddicke 30 cm:

Mehr

Frischer Wind für PVC-Fenster

Frischer Wind für PVC-Fenster Frischer Wind für PVC-Fenster SWISS MADE ökologisch... TAVAPET besteht aus extrudiertem PET (Poly-Ethylen-Terephthalat) welches aus rezyklierten Getränkeflaschen hergestellt wird. Dank hoher Technologie

Mehr

POROTON -Blockziegel. Technische Daten Stand 2014

POROTON -Blockziegel. Technische Daten Stand 2014 POROTON -Blockziegel Technische Daten Stand 2014 1. poroton -T12 nach Zulassung des Instituts für Bautechnik Berlin Nr. Z 17.1-882 Rohdichteklasse 0,65 Bezeichnung T12 365 T12 425 T12 490 Das wärmedämmende,

Mehr

4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi

4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi 4.2.2.5 Beispiele zum längenbezogenen Wärmedurchgangskoeffizienten Ψ und Temperaturfaktor f Rsi Mit der Berechnung des Isothermenverlaufes können der längenbezogene Wärmedurchgangskoeffizient Ψ und der

Mehr

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen

Heizen - Kühlen - Kosten Sparen Ihr Spezialist für Klimawände Wir setzen neue Maßstäbe In Zeiten stetig steigender Energiekosten ist die Entscheidung für Klimawände von Ecowall die richtige Wahl. Und nicht nur das: Sie setzen auch noch

Mehr

Denkt man an Bauen, denkt man PORIT. Mauerwerk

Denkt man an Bauen, denkt man PORIT. Mauerwerk Denkt man an Bauen, denkt man PORIT. Mauerwerk 2 Inhalt 01 PORIT Mauerwerk 3 02 PORIT Anwendung 6 03 PORIT Verarbeitung 7 04 PORIT Bauphysik 11 05 PORIT Tragwerksplanung 16 06 PORIT Putze & Oberflächengestaltung

Mehr

UNIPOR SILVACOR. Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen

UNIPOR SILVACOR. Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen UNIPOR SILVACOR Ziegel für ökologisches und besonders nachhaltiges Bauen ÖKOLOGISCH BAUEN Ökologisches Bauen und Klimaschutz sind heute die wichtigsten Kriterien, die in die Überlegungen für den Bau der

Mehr

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert

Dämmung. senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Dämmung senkt die Energiekosten erhöht den Wohnkomfort steigert den Wert der Immobilie ist aktiver Umweltschutz wird großzügig staatlich gefördert Kellerdecke Rechenbeispiel So viel können Sie sparen!

Mehr

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v.

Leicht. Leicht. Leicht. Brandschutz ist doch ganz leicht. Leichtbeton mit besten Werten. Bundesverband Leichtbeton e.v. Leicht Leicht Leicht Branschutz ist och ganz leicht Leichteton mit esten Werten Bunesveran Leichteton e.v. 1 Der Branschutz Die für en Branschutz zustänige Norm ist ie DIN 4102. Die gültige Ausgae atiert

Mehr

Das maßgeschneiderte Bausystem

Das maßgeschneiderte Bausystem E-Stein Das maßgeschneiderte Bausystem 1 Wirtschaftlich E-Stein das sind hochwertige Kalksandstein-Vollsteine und Lochsteine, die einfach und wirtschaftlich bei Mauerwerksbauten eingesetzt werden. Flexibel

Mehr

Technische Daten und Lieferprogramm

Technische Daten und Lieferprogramm www.isospan.eu und Lieferprogramm 1159-CPD-0285/11 1159-CPD-0207/08 Europäische Technische Zulassung ETA-05/0261 Die Markenwohnwand - natürlich, behaglich, effizient. 02 03 www.isospan.eu Steine mit integrierter

Mehr

WER MODERN BAUT, BAUT PREISWERT.

WER MODERN BAUT, BAUT PREISWERT. WER MODERN BAUT, BAUT PREISWERT. Alle Preise auf einen Blick! DAS KOMPLETTE YTONG-BAUSYSTEM FÜR IHREN ROHBAU In diesem 130 m² großen Einfamilienhaus stecken YTONG Wandbaustoffe im Wert von 7.820 Euro.

Mehr

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses

Regeln für den Mauertafelbau. Abdichtung des Kellergeschosses Regeln für den Mauertafelbau Abdichtung des Kellergeschosses Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Anforderungen 3 2.1 Allgemeines 3 2.2 Lastfälle 3 2.3 Abdichtungsmaßnahmen 4 2.4 Maßnahmen an der Baustelle bei werkseitiger

Mehr

Renovation. Clever und leicht sanieren mit ISOVER. Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel. Dämmen mit glasklarem Verstand

Renovation. Clever und leicht sanieren mit ISOVER. Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel. Dämmen mit glasklarem Verstand Dämmen mit glasklarem Verstand Kurzinformation mit Inhaltsbeispiel Bestellen Sie die komplette 48-seitige Renovations-Broschüre per Faxformular (beiliegend). Renovation Clever und leicht sanieren mit ISOVER

Mehr

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche

Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche Funktion trifft Design. Bester Brandschutz auch mit superfeiner Oberfläche 1 2 Beeindruckende Stärke und natürliche Ästhetik. Holzwolle-Produkte von Heraklith für Tiefgaragen und Parkdecks Holzwolle-Produkte

Mehr

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen

MASSIVHOLZHÄUSER. natürlich nachhaltig innovativ wohnen MASSIVHOLZHÄUSER natürlich nachhaltig innovativ wohnen Das Leben ist viel zu kurz, um sich nicht wohl zu fühlen. Willkommen bei Holzbau Mojen Entdecken Sie den tollen Werkstoff Holz mit all seinen Vorteilen.

Mehr

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von

Checkliste Geschossdecken Seite 1 von Checkliste Geschossdecken Seite 1 von 1. Angaben zum Objekt Ortstermin Datum Teilnehmer Baustellenadresse Bauvorhaben/Projekt Straße/Hausnummer PLZ/Ort Gebäudeteil Geschoss Wohnung Bauherr/Auftraggeber

Mehr

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz

Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen. 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Passivhäuser aus natürlichen Baustoffen 4. Norddeutsche Passivhauskonferenz Energieeffizient Bauen Das Passivhaus ist für einen energieeffizienten Betrieb konzipiert. Um die Energieeffizienz weiter zu

Mehr

KALKSANDSTEIN Selbst mauern mit Kalksandstein. Der Rohbau aus eigener Hand

KALKSANDSTEIN Selbst mauern mit Kalksandstein. Der Rohbau aus eigener Hand KALKSANDSTEIN Selbst mauern mit Kalksandstein Der Rohbau aus eigener Hand SELBST MAUERN MIT KALKSANDSTEIN Mit Kalksandstein zu den eigenen vier Wänden Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Schließlich

Mehr

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung

Monolithische Bauweise aus Sicht der Energieberatung Alberichstr.36 12683 Berlin Telefon Mobile Telefax E-Mail Internet : : : : : 3/ 65 24 8 1/2231 3393 3/ 7 7 86 heinz.schoene@t-online.de www.schoene-energieberatung.de Berlin, 17. September 215 Ja es ist

Mehr

Energetische Sanierung von einschaligen Außenwänden aus Porenbeton nach Energieeinsparverordnung

Energetische Sanierung von einschaligen Außenwänden aus Porenbeton nach Energieeinsparverordnung an: V E R T E I L E R Technischer Bericht cc: Xella Baustoffe GmbH Technologie und Marketing von: Torsten Schoch Helmut Fischer Datum: 12.11.2003 Zeichen: T&M-TS Technischer Bericht 5/2003 Energetische

Mehr

KALKSANDSTEIN Das Lexikon: Bauen und Wohnen

KALKSANDSTEIN Das Lexikon: Bauen und Wohnen KALKSANDSTEIN Das Lexikon: Bauen und Wohnen INHALT Vorwort 3 Einleitung 4 KS-Lexikon 9 Literatur 77 Kalksandstein. Das Lexikon: Bauen und Wohnen. 7. Auflage 2003 Stand: Juni 2005 Redaktion: Dipl.-Ing.

Mehr

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz

PAVAROOM PAVATHERM-OG Hagelschutz Pressemitteilung Fribourg im Dezember 2014 BAU 2015 in München Durchatmen - zuverlässige Dämmneuheiten bieten Sicherheit Seit Jahrzehnten vereint PAVATEX Qualität, Sicherheit und Komfort in ihren Holzfaser-Dämmprodukten

Mehr

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln

Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Regeln für den Mauertafelbau Vertikale Stoßfugen zwischen Einzeltafeln Inhalt 1 Allgemeines 3 2 Konstruktive Vertikalfuge 3 3 Statisch beanspruchte Vertikalfuge 4 4 Außenputz im Bereich der Elementfugen

Mehr

Ein Mantel für Ihr Haus

Ein Mantel für Ihr Haus Ein Mantel für Ihr Haus Nachträgliche Wärmedämmung für Außenwände NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Steht Ihr Haus nackt da? Niemand würde an einem kalten Wintertag ohne warme Kleidung nach

Mehr

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Innenraum Decken- und Innendämmsysteme StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen

Mehr

Außenwände monolithisch oder mit WDVS - ein Systemvergleich

Außenwände monolithisch oder mit WDVS - ein Systemvergleich Außenwände monolithisch oder mit WDVS - ein Systemvergleich Dipl.-Ing. Michael Gierga www.kurz-fischer.de Winnenden Halle (Saale) Feldkirchen-Westerham Bottrop-Kirchhellen Bretten Einführung Raum abschließende/-trennende

Mehr

Abstimmung von Gebäude und Heizung

Abstimmung von Gebäude und Heizung Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Hinweise zum Energiesparen Merkblatt

Mehr

www.unika-kalksandstein.de Preisliste. gültig ab 01. 01. 2007 Kalksandsteinwerk Differten/Saar Schencking GmbH & Co. KG

www.unika-kalksandstein.de Preisliste. gültig ab 01. 01. 2007 Kalksandsteinwerk Differten/Saar Schencking GmbH & Co. KG www.unika-kalksandstein.de Preisliste. gültig ab 01. 01. 2007 Kalksandsteinwerk Differten/Saar Schencking GmbH & Co. KG UNIKA Ansprechpartner 2007 Kalksandsteinwerk Differten/Saar Schencking GmbH & Co.

Mehr

Handbuch der Bauerneuerung

Handbuch der Bauerneuerung Handbuch der Bauerneuerung Angewandte Bauphysik fur die Modernisierung von Wohngebauden 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit 255 Abbildungen und 122 Tabellen Michael Balkowski Dipl.-Ing., Bauphysiker

Mehr

Ytong Multipor Mineraldämmplatte. Sicher dämmen besser wohnen

Ytong Multipor Mineraldämmplatte. Sicher dämmen besser wohnen Ytong Multipor Mineraldämmplatte Sicher dämmen besser wohnen Die beste Adresse für beste Dämmwerte. Xella Kundeninformation 08 00-5 23 56 65 (freecall) 08 00-5 35 65 78 (freecall) info@xella.com www.ytong-multipor.de

Mehr

Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128

Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128 Passivhaus-Sanierung Frankfurt Rotlintstraße 116-128 Marc Großklos Umwelt, Darmstadt Grundprinzipien des Passivhauses Hervorragende Dämmung der Gebäudehülle Vermeidung von Wärmebrücken Ausnutzung solarer

Mehr

Porenbeton. Inhalt: Allgemein Idee und Entwicklung Rohstoffe Herstellung Eigenschaften Anwendungsgebiete Referenzen

Porenbeton. Inhalt: Allgemein Idee und Entwicklung Rohstoffe Herstellung Eigenschaften Anwendungsgebiete Referenzen : gehört zur Gruppe der Leichtbetone. Es handelt sich um einen hochwärmed rmedämmendenmmenden Massivbaustoff, der aufgrund seiner geschlossenzelligen Porenstruktur sowohl statische als auch bauphysikalische

Mehr

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik

Behaglichkeit durch Wärmedämmung. Austrotherm Bauphysik Austrotherm Bauphysik Behaglichkeit durch Wärmedämmung Ω Wärmedämmung von Baustoffen Ω Grundlagen zur Wärmeleitfähigkeit Ω Raumklima und Wärmespeicherung Das lässt keinen kalt. www.austrotherm.com Wärmedämmung

Mehr

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas

RD 30 RD 50. Strahlenschutzglas RD 30 RD 50 Strahlenschutzglas 2 SCHOTT ist ein internationaler Technologiekonzern mit 130 Jahren Erfahrung auf den Gebieten Spezialglas, Spezialwerkstoffe und Spitzentechnologien. Mit unseren hochwertigen

Mehr

122 Außenwände aus Kalksandstein

122 Außenwände aus Kalksandstein 122 Außenwände aus Kalksandstein Bei Außenwänden wird Kalksandstein in der Regel als Innenschale einer mehrschaligen Außenwand mit außenliegender Dämmung (z.b. VHF oder WDVS) eingesetzt. Kalksandstein

Mehr

Gebäudefragebogen zur Vor-Ort-Kontrolle Energieeffizient Sanieren Einzelmaßnahmen (Programm 152/430)

Gebäudefragebogen zur Vor-Ort-Kontrolle Energieeffizient Sanieren Einzelmaßnahmen (Programm 152/430) Gebäudefragebogen zur Vor-Ort-Kontrolle Energieeffizient Sanieren Einzelmaßnahmen (Programm 152/430) (Bitte beachten Sie vor dem Ausfüllen die Ausfüllhinweise in der Anlage) 1. Antragsteller und Investitionsobjekt

Mehr

2015 Ingenieurbüro Eilers

2015 Ingenieurbüro Eilers EnEV2016: Was ändert sich? Verschärfung der Primärenergiegrenzwerte für den ab dem 1.1.2016 um 25% (das Referenzgebäude bleibt unverändert) Spezifischer Transmissionswärmeverlust H T wird auf den H T-Wert

Mehr

POROTON -WDF Kapillaraktive Innendämmung

POROTON -WDF Kapillaraktive Innendämmung Kapillaraktive Innendämmung DIE EHRLICHE HAUT POROTON -WDF Stand Juni 2013 die kapillaraktive Innendämmung Warum werden wände an der innenseite gedämmt? Reduzierung des Energieverbrauchs Die Innendämmung

Mehr

Wohlfühlen. Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser. Weil es unser Zuhause ist

Wohlfühlen. Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser. Weil es unser Zuhause ist Wohlfühlen Natürliche Wärmedämmverbundsysteme aus Holzfaser Weil es unser Zuhause ist wdvs-lösungen für den Holzbau NATürlich Natürlich kein CO2-AusstoSS Wir bauen heute auch für morgen. Sie bauen ein

Mehr

Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand

Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand Verlegung Außenwanddämmung Allgemeine Hinweise und Beispiele zur Verlegung von LINITHERM Dämmsystemen an der Außenwand Vorbemerkungen Brandschutz AW-V AW-B Allg. Verlegehinweise AW-A Hinterlüftete Fassade

Mehr

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *)

Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) 1 Richtlinie über brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen (Leitungsanlagen-Richtlinie - LAR NRW) *) - Fassung März 2000 - RdErl. v. 20.8.2001 (MBl. NRW. S. 1253) Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz

Plandoor 30 Plandoor 60. Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Flächenbündiger Feuerschutzabschluss der Feuerwiderstandsklasse EI 30 und EI 60 Systembeschreibung Holz Systembeschreibung Holz Inhalt Vorbemerkungen I. Allgemeines II. Systembeschreibung 1. Systemgegenstand

Mehr

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat

Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Paroc Lamella Mat 35 AluCoat Lamellmatten Elastische Steinwolle - Lamellmatte mit senkrecht stehenden Fasern, einseitig mit verstärkter Reinalu-Folie beschichtet. Paroc Lamellmatten sind besonders geeignet

Mehr

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK

AUS FORSCHUNG UND TECHNIK Der Hochleistungs-Dämmstoff AUS FORSCHUNG UND TECHNIK 2005 NR. 5 Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis für feuerhemmende Steildachkonstruktionen mit einer Aufsparrendämmung aus Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy.

Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. Sita Dämmkörper für SitaStandard und SitaTrendy. SICHER. PRAKTISCH. EFFEKTIV. www.sita-bauelemente.de Dämmkörper SitaStandard und SitaTrendy für Gullys A ø B 60 220 ø C D Dämmkörper für Gullys Technische

Mehr

Förderprogramm für f hochenergieeffiziente Gebäude des Landes Rheinland-Pfalz

Förderprogramm für f hochenergieeffiziente Gebäude des Landes Rheinland-Pfalz Förderprogramm für f hochenergieeffiziente Gebäude des Landes Rheinland-Pfalz 10. September 2009 5. Solartagung Rheinland-Pfalz Umwelt-Campus Birkenfeld Dipl.-Ing. Irina Kollert, EOR e.v. Gliederung Vorstellung

Mehr

Wirtschaftliche KS-Wandkonstruktionen

Wirtschaftliche KS-Wandkonstruktionen Wirtschaftliche KS-Wandkonstruktionen Außenwände Wärmeschutz Bei Dämmstoffdicke u-werte: bei 10 ~ 0,31 [W(m 2 K)] bei 12 ~ 0,26 [W(m 2 K)] bei 16 ~ 0,20 [W(m 2 K)] bei 20 ~ 0,16 [W(m 2 K)] 10 17,5 2 10

Mehr

Iso-Therm-Haussystem

Iso-Therm-Haussystem Das Haus der Zukunft gibt es schon jetzt bei uns Die optimale Haushülle mit Wärmebrückenoptimierung Standard : Energieeffizienz 55 Option : Energie Plus Haus Natürlich und ökologisch Wohnen ohne Öl und

Mehr

Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt!

Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt! Energie-Quartier Haslach Wärmedämmung sinnvoll ausgewählt! Dipl.-Ing. Debashish Chanda, Folie 1 Was ist eine Dämmung? Dämmung ist ein Bauteil/Material, welches das Ausbreiten, Eindringen bzw. Durchdringen

Mehr

Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand.

Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand. Energiebewusst im Keller und im Geschoss mit der kerngedämmten Doppelwand. Geschäftsstelle: Syspro-Gruppe Betonbauteile e.v. Hanauer Straße 31 63526 Erlensee Telefon 0 700/70 00-2005 Telefax 0 700/70 00-2007

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

Basiswissen WÄRMEBILDER

Basiswissen WÄRMEBILDER Basiswissen WÄRMEBILDER Energetische Schwachstellen aufzeigen Professionelle Wärmebilder sind für Käufer und Mieter ein erster nützlicher Schritt, um Schwachstellen in der Dämmung eines Hauses anschaulich

Mehr

Wie finanzieren? Nehmen wir an, das Eigenkapital ist erschöpft und die Mehrinvestition muss durch einen höheren Hypothekenkredit finanziert werden.

Wie finanzieren? Nehmen wir an, das Eigenkapital ist erschöpft und die Mehrinvestition muss durch einen höheren Hypothekenkredit finanziert werden. Eine Analyse am Beispiel eines Einfamilienhauses Das Haus ganz oben in der linken Spalte ist ein gewöhnliches Einfamilienhaus mit 149 m² Wohnfläche. Es ist kein Passivhaus - es wäre aber ganz leicht als

Mehr

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010

Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Blower-Door Workshop des thech am 23.09.2010 Thema: Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Referent: Architekt Michael Wehrli aus Marthalen / CH Luftdichtung und Wärmedämmung im Altbau Herausforderung

Mehr

DGfM. Schlitze und Aussparungen. Mauerwerksbau aktuell. Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau e.v. 1. Auflage, Dezember 2002

DGfM. Schlitze und Aussparungen. Mauerwerksbau aktuell. Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau e.v. 1. Auflage, Dezember 2002 Mauerwerksbau aktuell DGfM Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau e.v. Schlitze und Aussparungen 1. ALLGEMEINES Zur Erstellung haustechnischer Anlagen bei Neu- und Altbauten in Mauerwerksbauweise werden

Mehr