Neues Verfahren zur Roboterzielführung ohne Kalibrierung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues Verfahren zur Roboterzielführung ohne Kalibrierung"

Transkript

1 Lernende Roboterführung Roboteraugen werden autonomer, leistungsfähiger und genauer Neues Verfahren zur Roboterzielführung ohne Kalibrierung Unter dem Namen AURA (Adaptive Uncalibrated Robot Automation) stellt ISRA VISION ein neues Verfahren zur Roboterzielführung vor. Die Neuentwicklung basiert auf der Auswertung beliebiger, charakteristischer Bildinhalte. Dies können Bohrungen, Kanten, Flächen oder allgemein beliebige Formen sein. Das Verfahren kann neben Kamerabildern auch Signale anderer Sensoren, zum Beispiel Distanz- oder Ultraschallsensoren verarbeiten. Welcher Art die Sensorsignale sind spielt hierbei keine Rolle sie müssen lediglich die Roboterbewegung eindeutig beschreiben. Die Eingangssignale in das Verfahren werden daher als Messphänomen bezeichnet. Da keine geometrischen Daten verarbeitet werden, ist keine Kalibrierung erforderlich. In allen Bereichen der Fertigungsautomatisierung müssen von Robotern geführte Werkzeuge oder Werkstücke stets exakt positioniert werden. Hierbei bediente man sich bisher unterschiedlicher Kamera- Sensorik, deren erfasste geometrische Daten die Grundlage für die Zielführung liefern. Diese Systeme bedingen eine exakte Kalibrierung, um die geforderte Genauigkeit zu erreichen. Bei AURA repräsentieren Messphänomene die Ausgabewerte der Sensorik die relative Lage zwischen der Sensorik und dem jeweiligen Objekt. Dieser Zusammenhang zwischen Kamerabildern und Roboterpositionen wird in einer Lern-Phase eingelernt und intern Seite 1

2 verwaltet. Diese Informationen können jedoch bei Bedarf auch in der Mess-Phase aktualisiert werden. Lern-Phase Das Verfahren arbeitet mit Kameras, die sich mit dem Roboter zusammen bewegen können müssen. Sie werden deshalb an den Roboter beziehungsweise an den Greifer angepasst. Statt der Kalibrierung wird in einer Lernphase zunächst die gewünschte Zielposition als Referenz angefahren und der Zusammenhang zwischen Bildinhalt und Roboterposition als Messphänomen erlernt. Anschließend fährt das System automatisch verschiedene Teach-Positionen in der Umgebung der Referenzposition an, um die jeweiligen Messphänomene bei Änderung der Roboterposition zu erlernen. Hierbei liegen keine geometrischen Informationen vor, sondern nur Bildinhalte. Wenn diese Phase abgeschlossen ist, wird intern ein mathematisches Modell aufgebaut. Es stellt die Roboterpositionen im Ziel und um das Ziel herum in Relation zu den aufgenommenen Sensorsignalen dar. Mess-Phase In der Betriebsphase wird dem Roboter in seiner Startposition das jeweilige Objekt in undefinierter Lage zugeführt. Die in dieser Situation gemessenen Sensorsignale werden aufgenommen und intern im Modell dann so verarbeitet, dass sich der Roboter in mehreren Schritten in die gelernte Zielposition am Objekt bewegt. Jetzt kann die jeweilige Aufgabe ausgeführt werden. Es handelt sich hierbei also um einen Regelkreis zwischen Bildaufnahme, Roboter nachführen, neues Bild aufnehmen und wieder nachführen. Je nach geforderter Genauigkeit iteriert sich der Roboter durch Minimierung der Unterschiede zwischen den aktuellen Messphänomenen und der Seite 2

3 Referenzposition so in wenigen Schritten ins Ziel. Statt dieses Lookand-Move-Ansatzes kann die Bewegung natürlich auch kontinuierlich erfolgen. Gegenüber bisherigen Lösungen bietet AURA folgende Vorteile: Reduzierter Hardwareeinsatz, weil weniger Sensoren/Kameras benötigt werden Zeit- und Kosteneinsparungen, weil der ganze Vorgang des Kalibrierens mit Handhabung, Vermessungsarbeiten, der Forderung nach hochgenauem Vorgehen hier entfällt Exaktere Zielführung als bei bisherigen Lösungen. Die Sensoren sind auf dem Roboterarm montiert. Die Positionierung läuft so lange weiter, bis die Vorgaben des Teachens erreicht sind. Durch die bewegten Sensoren müssen außerdem keine perspektivischen Verzerrungen korrigiert beziehungsweise verarbeitet werden. Die Genauigkeit kann weiter erhöht werden durch zusätzliche Kameras und/oder Messmerkmale. Solche Erweiterungen lassen sich einfach in Betrieb nehmen, weil die Merkmalsposition in Objektkoordinaten nicht bekannt sein muss. Zusätzliche Sensoren müssen auch nicht kalibriert werden. AURA befreit die Fertigungsautomatisierung mit Robotern künftig von der Fessel aufwändiger Kalibrierung der eingesetzten Sensorik. Das vereinfacht den Aufbau der Systeme, erleichtert die Inbetriebnahme und bietet ein höheres Maß an Flexibilität in der Produktion. Seite 3

4 Bildmaterial Schnelle und exakte Schiebedachmontage Höchste Präzision und schnelle Integration (AURA1.jpg) AURA: Montageautomation mit iterativen Verfahren (AURA2.jpg) Seite 4

5 AURA Selbstlernende Roboterführung (AURA3.jpg) Das AURA-Prinzip (AURA4.jpg) Seite 5

Mitgeführte Sensoren erhöhen die Flexibilität in der Fertigung

Mitgeführte Sensoren erhöhen die Flexibilität in der Fertigung Voll im Trend: Mobile Sensorik am Roboter Mitgeführte Sensoren erhöhen die Flexibilität in der Fertigung Die Bereitstellung von Zielkoordinaten für Roboter durch bildverarbeitende Sensorik, die eine in

Mehr

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung

Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Exakt. Sicher. Robust 3D Messtechnik Do it yourself Einfache Handhabung für 3D In-line Messtechnik und 3D Formmessung Anspruchsvolle Messtechnik wird einfach: Zur AUTOMATICA 2012 kündigt ISRA VISION eine

Mehr

Selbstorganisierende Sensorik VMT Technologie Workshop 2015 Mannheim. www.vmt-vision-technology.com

Selbstorganisierende Sensorik VMT Technologie Workshop 2015 Mannheim. www.vmt-vision-technology.com Selbstorganisierende Sensorik VMT Technologie Workshop 2015 Mannheim www.vmt-vision-technology.com Einleitung Vision-Sensorik nach Dejustage - Eine Fragen-Sammlung www.vmt-vision-technology.com 2 Vision-Sensorik

Mehr

Inbetriebnahme des EYECOM EasyVision an einem MOTOMAN Roboter

Inbetriebnahme des EYECOM EasyVision an einem MOTOMAN Roboter Inbetriebnahme des EYECOM EasyVision an einem MOTOMAN Roboter Zur Inbetriebnahme des Kamerasystems EYECOM EasyVision sind folgende Schritte notwendig: 1. Montage der Kamera an den Roboter ( Kamera in Waage

Mehr

Fachartikel. Telezentrische Objektive für Kameras größer 1 Zoll

Fachartikel. Telezentrische Objektive für Kameras größer 1 Zoll Vision & Control GmbH Mittelbergstraße 16 98527 Suhl. Germany Telefon: +49 3681 / 79 74-0 Telefax: +49 36 81 / 79 74-33 www.vision-control.com Fachartikel Telezentrische Objektive für Kameras größer 1

Mehr

AutoCAD Structural Detailing 2014

AutoCAD Structural Detailing 2014 AutoCAD Structural Detailing 2014 Übersicht Stahlbaumodul 3D Stahlbau auf Basis von AutoCAD 2014 Autodesk Structural Detailing 3D Stahlbau Allgemeine Informationen AutoCAD Structural Detailing ist ein

Mehr

Aufbau und Kalibrierung einer redundant angetriebenen Parallelkinematik

Aufbau und Kalibrierung einer redundant angetriebenen Parallelkinematik Modellierung Aufbau und Kalibrierung einer redundant angetriebenen Parallelkinematik Ziel: Entwicklung eines Prototypen einer PKM mit redundanten Antrieben Bewegungsgleichungen in Minimalkoordinaten (Gelenkraum,

Mehr

Automatisierung für Schönheit und Funktion

Automatisierung für Schönheit und Funktion Identifikation und Roboterführung für die automatische Bearbeitung von Felgen Automatisierung für Schönheit und Funktion ISRA VISION SYSTEMS, Darmstadt: Die Bearbeitung von Aluminiumfelgen erfordert einen

Mehr

edesign LINEARROBOTER

edesign LINEARROBOTER edesign LINEARROBOTER ROBOT MODELLREIHE FLEXIBILITÄT Die neue edesign Robot Serie ist entwickelt sowohl für Pick & Place Anwendungen als auch für Automatisierungen welche mehr Flexibilität fordern. Mit

Mehr

SIMERO: Erzeugung von flüssigen und schnellen Roboterbewegungen

SIMERO: Erzeugung von flüssigen und schnellen Roboterbewegungen SIMERO: Erzeugung von flüssigen und schnellen Roboterbewegungen AG Eingebettete Systeme und Robotik (RESY),, http://resy.informatik.uni-kl.de/ 1. Motivation 2. Stand der Forschung 3. Kontrollflusskonzepte

Mehr

STEUERUNGSINTEGRIERTE VISION LÖSUNGEN

STEUERUNGSINTEGRIERTE VISION LÖSUNGEN STEUERUNGSINTEGRIERTE VISION LÖSUNGEN Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H Sebastian Sachse Open Automation Technologies Sebastian.sachse@br-automation.com B&R Strasse 1 5142 Eggelsberg Austria

Mehr

*DE A *

*DE A * (19) *DE102015203968A120160616* (10) DE 10 2015 203 968 A1 2016.06.16 (12) Offenlegungsschrift (21) Aktenzeichen: 10 2015 203 968.4 (22) Anmeldetag: 05.03.2015 (43) Offenlegungstag: 16.06.2016 (66) Innere

Mehr

Voran-auf-Distanz. Stufenplan zum Aufbau von

Voran-auf-Distanz. Stufenplan zum Aufbau von 2.117 Stufenplan zum Aufbau von Ein Hund, der beim Voran geringfügig von der Ideallinie abgewichen ist oder selbständig abgestoppt hat, muss aus größerer Entfernung zum Apportel weitergeschickt werden

Mehr

Vision for Your Automation. Lokalisierung

Vision for Your Automation. Lokalisierung Vision for Your Automation Lokalisierung FÜHRUNG Griff in die Kiste IDENTIFIKATION ONLINE-MESSUNG Lokalisierung Um die Beladung einer Fertigungslinie kostengünstig zu automatisieren. Unser 3D-Visionssystem

Mehr

Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit

Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit Assembly-on-the-fly in der Automobilproduktion Montage in der Bewegung: 3D Messsystem erhöht signifikant die Wirtschaftlichkeit Die gezielte Produktionsoptimierung steht auf der Tagesordnung aller Automobilhersteller.

Mehr

Inhalte. Methoden und Verfahren zur automatisierten Auswertung Bildtriangulation

Inhalte. Methoden und Verfahren zur automatisierten Auswertung Bildtriangulation Inhalte Methoden und Verfahren zur automatisierten Auswertung Bildtriangulation Grundlagen Blockausgleichung mit unabhängigen Modellen Bündelblockausgleichung HS BO Lab. für Photogrammetrie: Bildtriangulation

Mehr

APAS assistant Flexibler Produktionsassistent

APAS assistant Flexibler Produktionsassistent APAS assistant Flexibler Produktionsassistent 2 I APAS assistant APAS assistant I 3 Flexible Automatisierung für die intelligente Fabrik der Zukunft APAS family Ihr Partner auf dem Weg in die Produktion

Mehr

3D-Fotografie für die Betrachtung ohne Brille oder Spezialmonitor

3D-Fotografie für die Betrachtung ohne Brille oder Spezialmonitor 3D-Fotografie für die Betrachtung ohne Brille oder Spezialmonitor Stefan.Hahn@3D-Competence.com Spectaris Technologieforum Photokina 2010 Kurzvorstellung In einem deutschen Automobilunternehmen verantwortlich

Mehr

PRODUKTNEUHEITEN. 10 FOBS Magazine Ausgabe 65

PRODUKTNEUHEITEN. 10 FOBS Magazine Ausgabe 65 PRODUKTNEUHEITEN 10 FOBS Magazine Ausgabe 65 Night Light System von Key Automation Miriam Molegraaf Key Automation ist ein italienischer Hersteller von Torautomatisierungen und LED-Beleuchtung für den

Mehr

Anwendungsbeispiel: Reverse Engineering. Luft-/Raumfahrt: Nachrüsten von BLACK HAWK Helikoptern

Anwendungsbeispiel: Reverse Engineering. Luft-/Raumfahrt: Nachrüsten von BLACK HAWK Helikoptern Anwendungsbeispiel: Reverse Engineering Luft-/Raumfahrt: Nachrüsten von BLACK HAWK Helikoptern Messsysteme: ATOS, TRITOP Keywords: Rumpf-Außenhaut, Flächenrückführung, CAD-Daten Um die elektronischen Systeme

Mehr

Robotics. Flex Finishing Force Control Kraftsteuerung für Roboterbearbeitungsprozesse

Robotics. Flex Finishing Force Control Kraftsteuerung für Roboterbearbeitungsprozesse Robotics Flex Finishing Force Control Kraftsteuerung für Roboterbearbeitungsprozesse Force Control (FC) Der traditionelle Weg einen Roboter zu programmieren war, den Pfad, die Verfahrgeschwindigkeit sowie

Mehr

Die Innovative Messtechnik. Best Practice Best Value. Robust. 2D/3D. Flexibel. Zuverlässig. Exakt. In-line Non-laser Non-contact

Die Innovative Messtechnik. Best Practice Best Value. Robust. 2D/3D. Flexibel. Zuverlässig. Exakt. In-line Non-laser Non-contact Die Innovative Messtechnik Best Practice Best Value Robust. 2D/3D. Flexibel. Zuverlässig. Exakt. In-line Non-laser Non-contact 3D Qualitäts In-line Messung auf den Punkt gebracht hochgenau - schnell -

Mehr

FlexPlace. Höchste Präzision bei der robotergestützten Positionierung von Karosserieteilen

FlexPlace. Höchste Präzision bei der robotergestützten Positionierung von Karosserieteilen FlexPlace Höchste Präzision bei der robotergestützten Positionierung von Karosserieteilen Staff Report Im Rahmen des Unternehmenszieles, die Wertschöpfung der Kunden zu steigern, ist ABB ständig auf der

Mehr

Untersuchungen zur flexiblen Steuerung von Service-Robotern

Untersuchungen zur flexiblen Steuerung von Service-Robotern Prof. Dr.-Ing. Matthias Seitz Institut für Automatisierungssysteme Fachbereich Elektrotechnik Untersuchungen zur flexiblen Steuerung von Service-Robotern 1. Anforderungen an Service-Roboter 2. Vorteile

Mehr

Probleme der Navigation von Rehabilitationsroboter: Intelligenter Rollstuhl

Probleme der Navigation von Rehabilitationsroboter: Intelligenter Rollstuhl 16.04.2013 Advanced Seminar "Computer Engineering" WS2012/2013 Probleme der Navigation von Rehabilitationsroboter: Intelligenter Rollstuhl Sandrine Michele Chouansu Lehrstuhl für Automation; Universität

Mehr

Matsushita PC-Imagechecker P400

Matsushita PC-Imagechecker P400 Matsushita Electric Works Deutschland Matsushita PC-Imagechecker P400 Inhalt Inhalt: Hardware Leistungsmerkmale multifunktionale Kameraunterstützung höchste Geschwindigkeit Schnittstellen Software vielfältige

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

Microsoft ISA Server 2004

Microsoft ISA Server 2004 Microsoft ISA Server 2004 Marcel Zehner Leitfaden für Installation, Einrichtung und Wartung ISBN 3-446-40597-6 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40597-6

Mehr

Polte, Galina; Rennert, Klaus-Jürgen; Linß, Gerhard: Korrektur von Abbildungsfehlern für optische Messverfahren

Polte, Galina; Rennert, Klaus-Jürgen; Linß, Gerhard: Korrektur von Abbildungsfehlern für optische Messverfahren Polte, Galina; Rennert, Klaus-Jürgen; Linß, Gerhard: Korrektur von Abbildungsfehlern für optische Messverfahren Publikation entstand im Rahmen der Veranstaltung: Workshop "Flexible Montage", Ilmenau, 09.

Mehr

LEGO WeDo: SCRATCH-Programmierung

LEGO WeDo: SCRATCH-Programmierung LEGO WeDo: SCRATCH-Programmierung Version 1.0 SCRATCH ist eine kostenlose kindergerechte Programmiersprache, die vom MIT entwickelt wurde. Vor kurzem ist die neue Version 2.0 erschienen, die direkt von

Mehr

Fragebogen zur Programmierung mit Aseba / VPL

Fragebogen zur Programmierung mit Aseba / VPL Fragebogen zur Programmierung mit Aseba / VPL Liebe/er Schüler/in Mit diesem Fragebogen möchten wir die Anwendungsmöglichkeiten des Thymio-II Roboter und der Aseba/VPL Software verbessern. Bitte beantworte

Mehr

*DE B *

*DE B * (19) *DE102011114674B420150129* (10) DE 10 2011 114 674 B4 2015.01.29 (12) Patentschrift (21) Aktenzeichen: 10 2011 114 674.5 (22) Anmeldetag: 30.09.2011 (43) Offenlegungstag: 04.04.2013 (45) Veröffentlichungstag

Mehr

Intelligente Transportsysteme

Intelligente Transportsysteme Intelligente Transportsysteme Universität Ulm Fakultät für Informatik Proseminar Künstliche Intelligenz SS 2004 Michael Arnold Typen intelligenter Transportsysteme Fahrer-Assistenz-Systeme Mensch hat Kontrolle

Mehr

Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich

Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich 3D Machine Vision sorgt für höchste Produktivität Hohe Wachstumsraten für ISRA Systeme im Automotive- und im Assembly-Bereich Bei der Produktion hochwertiger Fahrzeuge sowie in Montageprozessen kommt es

Mehr

Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile

Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile AUTOMATICA-Neuheit: Der Griff in die Kiste mit 3D Sensor Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile Hochkomplexe Aufgabenstellungen

Mehr

Prof. J. Zhang zhang@informatik.uni-hamburg.de. Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 16. Dezember 2003

Prof. J. Zhang zhang@informatik.uni-hamburg.de. Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 16. Dezember 2003 zhang@informatik.uni-hamburg.de Universität Hamburg AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme zhang@informatik.uni-hamburg.de Inhaltsverzeichnis 5. Sichtsysteme in der Robotik....................307 Industrielle

Mehr

Oberflächenbearbeitung. kraftgesteuerten Robotern. rcs1-steuerungstechnik

Oberflächenbearbeitung. kraftgesteuerten Robotern. rcs1-steuerungstechnik Oberflächenbearbeitung mit kraftgesteuerten Robotern und rcs1-steuerungstechnik Aufgabenstellung: Nach wie vor stellt die Oberflächenbearbeitung bei der Automatisierung mit Robotern eine große Herausforderung

Mehr

LabVIEW Erfahrungen aus der

LabVIEW Erfahrungen aus der Fraunhofer VolksBot mit CompactRIO und LabVIEW Erfahrungen aus der Lehrveranstaltungsreihe Teamrobotik Ansgar Bredenfeld, Fraunhofer IAIS Manuela Kanneberg, Timo Lindhorst, Edgar Nett, Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Vergleich CAD-Programme

Vergleich CAD-Programme Vergleich CAD-Programme EliteCAD VectorWorks Bedienbarkeit Die Benutzeroberfläche besteht aus dem Zeichenfeld sowie drei Tool- Leisten mit Zeichenwerkzeugen, Parameter-Eingabefeldern und Darstellungsoptionen.

Mehr

3 Programmierung von Robotern

3 Programmierung von Robotern 3 Programmierung von Robotern 3.1 Arten der Programmierung Arten Programmierung durch Beispiele Programmierung durch Training roboterorientierte Programmierung aufgabenorientierte Programmierung 3.1.1

Mehr

Projektarbeit. Roboterbau. Von Natascha Gieser Gruppe 6

Projektarbeit. Roboterbau. Von Natascha Gieser Gruppe 6 Projektarbeit Roboterbau Von Natascha Gieser Gruppe 6 Inhalt: o Aufgabe 1 Leo : III.3 - Projektplanung - Umsetzung - Optimierung - Aufgetretene Probleme - Programmbeschreibung o Aufgabe 2 Stormy : II.4

Mehr

Österreichische Universitäten - Pressespiegel

Österreichische Universitäten - Pressespiegel 29.4.2014 Dieser Pressespiegel ist ein Produkt der APA-DeFacto GmbH und dient ausschließlich Ihrer persönlichen Information. Inhaltsverzeichnis Sprungspinne als Vorbild für transparenten Bildsensor OÖ

Mehr

MARKERLESS AUGMENTED REALITY. Henrik Brauer

MARKERLESS AUGMENTED REALITY. Henrik Brauer MARKERLESS AUGMENTED REALITY Henrik Brauer Inhalt Was ist Augmented Reality Meine Motivation Grundlagen Positionsbestimmung mit Marker Positionsbestimmung ohne Marker Idee Risiken INHALT Augmented Reality

Mehr

Kinematische Bestandsdatenerfassung mit Laserscannern

Kinematische Bestandsdatenerfassung mit Laserscannern Kinematische Bestandsdatenerfassung mit Laserscannern 3D MAPPING Das Mobile Straßen Erfassungs- System (MoSES) Aufnahme des Straßen- oder Schienenkorridors mit ca. 40 m Breite Erfassung des Raumes mit

Mehr

NWT Projekt Jannik Karl NWT Projekt Arbeit Legoroboter

NWT Projekt Jannik Karl NWT Projekt Arbeit Legoroboter NWT Projekt Arbeit Legoroboter Inhalt Projekt 1: - Aufgabe - Planung - Umsetzung - Optimierung - Programm - Endergebnis Projekt 2: - Aufgabe - Planung - Umsetzung - Optimierung - Programm 1 - Programm

Mehr

anfallen. Intelligenter und effizienter arbeitet das induktive Übertragungssystem WIS der Pepperl+Fuchs GmbH.

anfallen. Intelligenter und effizienter arbeitet das induktive Übertragungssystem WIS der Pepperl+Fuchs GmbH. FABRIKAUTOMATION Berührungslose ENERGIE- UND DATENÜBERTRAGUNG WIS WIS Wireless InductiveEIGENSICHERHEIT System Die Ankopplung von Sensoren auf beweglichen Maschinenteilen ist eine besondere Herausforderung

Mehr

Poolabdeckung. Leica 3D Disto Tutorial

Poolabdeckung. Leica 3D Disto Tutorial Leica 3D Disto Tutorial Was muss gemessen werden? Sämtliche Poolmaße werden benötigt: Länge, Breite, Fläche, Bögen, Stufen, Ausschnitte. Übliche Methoden: Messung mit Bandmaß; bei unsymmetrischen Pools

Mehr

Automatische Kalibrierung eines Kamerasystems zur Verkehrsdatenerfassung auf Basis von Navigationssensorik Sebastian Schulz, DLR-TS-ANL

Automatische Kalibrierung eines Kamerasystems zur Verkehrsdatenerfassung auf Basis von Navigationssensorik Sebastian Schulz, DLR-TS-ANL DLR.de Folie 1 03.03.2015, ASW 2016, Wildau Automatische Kalibrierung eines Kamerasystems zur Verkehrsdatenerfassung auf Basis von Navigationssensorik Sebastian Schulz, DLR-TS-ANL DLR.de Folie 2 Agenda

Mehr

Produktinformation - EPOS -

Produktinformation - EPOS - Produktinformation Energie- und Prozess- OptimierungsSystem - EPOS - Allgemeiner Aufbau EPOS kombiniert die beiden Anwendungen: 1) Energieoptimierung 2) Prozessoptimierung Das System wird drahtlos aufgebaut,

Mehr

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO

Einstellanleitung ELEKTRONISCHER FUNKMOTOR SOMFY OXIMO IO 1. INBETRIEBNAHME - PROGRAMMIERUNG/FESTSTELLUNG DER BEREITS DURCHGEFÜHRTEN EINSTELLSCHRITTE 1a Stromversorgung herstellen und einschalten. (Immer nur den zu programmierenden Oximo io an die Netzspannung

Mehr

3D-Simulation in der Intralogistik

3D-Simulation in der Intralogistik 3D-Simulation in der Intralogistik Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics AG Seite 1 siemens.ch/logistics Inhalt 3D Simulation in der Intralogistik Abgrenzung/Definition Animation Simulation Emulation

Mehr

Prüfung WS 2006/07. Robotik

Prüfung WS 2006/07. Robotik Prüfung WS 26/7 Robotik Anmerkungen: Aufgabenblätter auf Vollständigkeit überprüfen Nur Blätter mit Namen und Matr.Nr. werden korrigiert. Keine rote Farbe verwenden. Zu jeder Lösung Aufgabennummer angeben.

Mehr

Fachartikel. Objektiv dank Objektiv. Neue telezentrische Messobjektive für Objektfelddurchmesser bis 57 mm

Fachartikel. Objektiv dank Objektiv. Neue telezentrische Messobjektive für Objektfelddurchmesser bis 57 mm Vision & Control GmbH Mittelbergstraße 16 98527 Suhl. Germany Telefon: +49 3681 / 79 74-0 Telefax: +49 36 81 / 79 74-33 www.vision-control.com Fachartikel Objektiv dank Objektiv Neue telezentrische Messobjektive

Mehr

Wie sich hochdynamische Motion-Anwendungen in der Schlauchbearbeitung durch die Integration von Kamerasystemen optimal automatisieren lassen.

Wie sich hochdynamische Motion-Anwendungen in der Schlauchbearbeitung durch die Integration von Kamerasystemen optimal automatisieren lassen. Vision for Motion Wie sich hochdynamische Motion-Anwendungen in der Schlauchbearbeitung durch die Integration von Kamerasystemen optimal automatisieren lassen. In einigen Gebieten der Welt ist eine zusätzliche

Mehr

MP904. Multifunktionaler Bestückplatz. für Prototypen, Kleinserien und Fertigung. Einfache Handhabung durch bewährtes Manipulatorprinzip

MP904. Multifunktionaler Bestückplatz. für Prototypen, Kleinserien und Fertigung. Einfache Handhabung durch bewährtes Manipulatorprinzip MP904 Multifunktionaler Bestückplatz für Prototypen, Kleinserien und Fertigung Einfache Handhabung durch bewährtes Manipulatorprinzip Optimales Preisleistungsverhältnis Ergonomisch Visionsystem Flexibilität

Mehr

Integration eines pneumatischen Roboters in die Robotics API

Integration eines pneumatischen Roboters in die Robotics API Integration eines pneumatischen Roboters in die Robotics API Ziel: Integration eines AirArms in die Robotics API und Umsetzung eines Demo-Anwendung Idee: Die MRK (Mensch Roboter Kooperation) bekommt zunehmend

Mehr

Anwendung von Bildverarbeitungssystemen für sicherheitstechnische Aufgabenstellungen im industriellen Umfeld

Anwendung von Bildverarbeitungssystemen für sicherheitstechnische Aufgabenstellungen im industriellen Umfeld Anwendung von Bildverarbeitungssystemen für sicherheitstechnische Aufgabenstellungen im industriellen Umfeld & Control GmbH Pfuetschbergstraße 14 D 98527 Suhl / Germany Tel. +49 (0) 36 81/79 74-0 Fax 44

Mehr

Mit dem Finger auf dem Tablet Traktor und Anhänger kuppeln

Mit dem Finger auf dem Tablet Traktor und Anhänger kuppeln ZF Mit dem Finger auf dem Tablet Traktor und Anhänger kuppeln Automatisiertes Rangieren und Kuppeln Elektrischer Einzelradantrieb: Innovation Tractor zeigt künftige Off-Highway-Anwendungen ZF Der ZF Innovation

Mehr

Seite 2: FiberVision Bildverarbeitungssystem für Lochpositionierung

Seite 2: FiberVision Bildverarbeitungssystem für Lochpositionierung Die Öffnungen von Spinndüsen werden noch heute vielfach von Hand positioniert. Mit dem intelligenten Kamerasystem Caminax wird diese Aufgabe einfach und zuverlässig automatisch gelöst. Es schneidet auch

Mehr

Schauen Sie sich hierzu auch das Lernvideo an!

Schauen Sie sich hierzu auch das Lernvideo an! CEREC OMNICAM QUICKSTART- ANLEITUNG SIRONA.COM Schauen Sie sich hierzu auch das Lernvideo an! ERLEBEN SIE DIE NEUE LEICHTIGKEIT DES ARBEITENS Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen CEREC Omnicam! Die Quick-Start-Anleitung

Mehr

Qualitative Beurteilung photogrammetrischer Aufnahmekonstellationen im Nahbereich

Qualitative Beurteilung photogrammetrischer Aufnahmekonstellationen im Nahbereich Qualitative Beurteilung photogrammetrischer Aufnahmekonstellationen im Nahbereich Karsten Raguse Manfred Wiggenhagen Inhalt Motivation Übersicht Optische Messkette Bestandteile der Messkette Simulation

Mehr

PolKa. Prüfung von Verbundmaterialien und transparenten Stoffen. Technologieforum Optische Sensoren

PolKa. Prüfung von Verbundmaterialien und transparenten Stoffen. Technologieforum Optische Sensoren PolKa Prüfung von Verbundmaterialien und transparenten Stoffen Technologieforum Optische Sensoren Strategische Partnerschaft Sensorik e.v./cluster Sensorik 29.April 2014 Jürgen Ernst juergen.ernst@iis.fraunhofer.de

Mehr

Kara programmieren als Automat

Kara programmieren als Automat LehrerInneninfo 4. Konzepte 4.3 Erstellt von Fachbezug Schulstufe Handlungsdimension Relevante(r) Deskriptor(en) Zeitbedarf Anmerkungen Karen Hollweger Informatik ab der 8. oder 9. Schulstufe Anwenden

Mehr

Feiyutech G3 Ultra Gimbal Steadycam

Feiyutech G3 Ultra Gimbal Steadycam Bedienungsanleitung Feiyutech G3 Ultra Gimbal Steadycam 3-Achs Brushless Gimbal für GoPro 3 Rechtlicher Hinweis: WEEE-Reg.-Nr. DE 49873599 Marke: Feiyutech Importeur: RCTech Inh. Kay Bischoff Chausseebaum

Mehr

Prof. J. Zhang Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 28. Oktober 2003

Prof. J. Zhang Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 28. Oktober 2003 zhang@informatik.uni-hamburg.de Universität Hamburg AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme zhang@informatik.uni-hamburg.de Inhaltsverzeichnis 3. Eigenschaften von Sensoren.................... 41 Transferfunktion...........................

Mehr

3. Übung IHCI. Markus Weber

3. Übung IHCI. Markus Weber 3. Übung IHCI Markus Weber 3. Übungsblatt Fragen Stoff der sechsten siebten und achten Vorlesung Implementierung Automatische Ziffernerkennung Fragen: Multi-Touch (1) Im Zusammenhang mit Multi-Touch Tischen:

Mehr

Glossar. zum Projekt. Dynamische Geometrie-Software. Version 1 vom Gruppe geo09, Projektleiter: Andy Stock

Glossar. zum Projekt. Dynamische Geometrie-Software. Version 1 vom Gruppe geo09, Projektleiter: Andy Stock Glossar zum Projekt Dynamische Geometrie-Software Version 1 vom 03.05.03 Erstellt von: R. Hrushchak, P. Kongsto, A. Stock Seite 1 von 5 Animation: Folge von Schritten zur Erstellung und Veränderung einer

Mehr

2. Teil: Programmierung der Roboter

2. Teil: Programmierung der Roboter ,, 2. Teil: Programmierung der Lego Mindstorms Schulprojekt der Technischen Universität Dänemark Technische Universität Dänemark Institut für Mathematik Januar 2008 , Der Labyrinth- Wettbewerb Lego Mindstorms

Mehr

Intelligent Sensor Management für die pharmazeutische Produktion

Intelligent Sensor Management für die pharmazeutische Produktion Intelligent Sensor Management für die pharmazeutische Produktion Intelligent Sensor Management Intelligent Sensor Management oder kurz ISM ist eine digitale Technologie für Inline-Prozessanalysesysteme,

Mehr

Makellose Lackoberflächen dank hundertprozentiger, vollautomatischer Inspektion

Makellose Lackoberflächen dank hundertprozentiger, vollautomatischer Inspektion In-line Bildverarbeitungssysteme erkennen und dokumentieren selbst winzigste Lackfehler Makellose Lackoberflächen dank hundertprozentiger, vollautomatischer Inspektion ISRA VISION SYSTEMS, Darmstadt: Die

Mehr

BPS-Steuerung. Steuerung für den pneumatischen Schrittmotor der Serie BPS. Gerätebeschreibung. Hinweis:

BPS-Steuerung. Steuerung für den pneumatischen Schrittmotor der Serie BPS. Gerätebeschreibung. Hinweis: BPS-Steuerung Steuerung für den pneumatischen Schrittmotor der Serie BPS Gerätebeschreibung Hinweis: Die BPS-Steuerung ist auch mit einem Netzteil lieferbar für den Anschluss an eine 230V Steckdose. Die

Mehr

Superheat Controller SHC. Wärmepumpen und Kälteanlagen optimal geregelt

Superheat Controller SHC. Wärmepumpen und Kälteanlagen optimal geregelt Superheat Controller SHC Wärmepumpen und Kälteanlagen optimal geregelt Energiesparend, sicher, effi zient Bei der Regelung von Wärmepumpen und Kälteanlagen arbeitet der neue Honeywell Superheat Controller

Mehr

Automatisiertes (Laser)Fügen mit taktiler Nahtführung

Automatisiertes (Laser)Fügen mit taktiler Nahtführung Automatisiertes (Laser)Fügen mit taktiler Nahtführung Die Scansonic-Technologie - wozu? Funktionsprinzip Einsatzmöglichkeiten, Vorteile, Rahmenbedingungen Systemtechnik - Produktmanager wozu? Anforderung

Mehr

Kollaborative Industrie-Robotik. P-Rob geschaffen für die nahe Zusammenarbeit mit dem Menschen

Kollaborative Industrie-Robotik. P-Rob geschaffen für die nahe Zusammenarbeit mit dem Menschen Kollaborative Industrie-Robotik P-Rob geschaffen für die nahe Zusammenarbeit mit dem Menschen Schliessen von Lücken in der Automation F&P Robotics AG entwickelt und vertreibt innovative Leichtbauroboter,

Mehr

Service-Robotik Herausforderungen und Trends. Prof. Dr. Frank Kirchner Universität Bremen, DFKI Robotik Labor Bremen Robert-Hooke-Str.

Service-Robotik Herausforderungen und Trends. Prof. Dr. Frank Kirchner Universität Bremen, DFKI Robotik Labor Bremen Robert-Hooke-Str. Service-Robotik Herausforderungen und Trends Prof. Dr. Frank Kirchner Universität Bremen, DFKI Robotik Labor Bremen Robert-Hooke-Str. 5 28359 Bremen , Bremen Grundlagen zur Anwendung bringen Direkte Einbindung

Mehr

Laser FLS 90. Bedienungsanleitung

Laser FLS 90. Bedienungsanleitung Laser FLS 90 de Bedienungsanleitung L SE R R DI TIO N DO NO T ST R E IN TO BE M L SE R CL S S 2 5 1 2 4 3 3 6 7 B1 B2 1 C1 C2 C3 S1 =S2 = 90 C4 S1 90 S2 D1 D2 D3 D4 D5 D6 E1 S=10m 32 10 E2 C L 1 B E3 L

Mehr

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz Künstliche Intelligenz Intelligente Agenten Claes Neuefeind Sprachliche Informationsverarbeitung Universität zu Köln 26. Oktober 2011 Agenten Konzept des Agenten Rationalität Umgebungen Struktur von Agenten

Mehr

Berührungslose Temperaturmessung mit dem Infrarotsensor OPTRIS CSM LT10K und dem WAGO-I/O-SYSTEM

Berührungslose Temperaturmessung mit dem Infrarotsensor OPTRIS CSM LT10K und dem WAGO-I/O-SYSTEM Berührungslose Temperaturmessung mit dem Infrarotsensor OPTRIS CSM LT10K und dem WAGO-I/O-SYSTEM, Deutsch Version 1.0.0 Copyright 2006 by WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. WAGO

Mehr

Intelligente Datenanalyse mit künstlichen neuronalen Netzen

Intelligente Datenanalyse mit künstlichen neuronalen Netzen Intelligente Datenanalyse mit künstlichen neuronalen Netzen Anforderungen, Beispiele, Ergebnisse Dr.-Ing. Stefan Schünemann Nemo-Forum Industrielle Bildverarbeitung Dresden, 03. April 2007 1/34 Gliederung

Mehr

Radiuskorrektur 4. Ergänzung für Spezielle Steuerung. Anfahren mit der Radiuskorrektur

Radiuskorrektur 4. Ergänzung für Spezielle Steuerung. Anfahren mit der Radiuskorrektur Radiuskorrektur 4 Ergänzung für Spezielle Steuerung Anfahren mit der Radiuskorrektur Im ersten Teil wurde die Verhaltensweise der Radiuskorrektur während der Bearbeitung an einer Kontur beschrieben. Und

Mehr

P r e s s e - I n f o r m a t i o n Darmstadt/Marl, 28. Oktober 2002. Die Qualität der Glasproduktion voll im Griff

P r e s s e - I n f o r m a t i o n Darmstadt/Marl, 28. Oktober 2002. Die Qualität der Glasproduktion voll im Griff P r e s s e - I n f o r m a t i o n Darmstadt/Marl, 28. Oktober 2002 Floatglas zur glasstec Die Qualität der Glasproduktion voll im Griff Optische In-Line Inspektion von Floatglas Glas gehört zu den ältesten

Mehr

Praktikumssemesterarbeit für Numerik Aufgabe 1 HU-Berlin, Sommersemester 2005

Praktikumssemesterarbeit für Numerik Aufgabe 1 HU-Berlin, Sommersemester 2005 Praktikumssemesterarbeit für Numerik Aufgabe HU-Berlin, Sommersemester 2005 Mario Krell Volker Grabsch 24. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis Herleitung aus der Physik. Voraussetzungen und Annahmen Allgemein

Mehr

Die oben stehende Information wird bei der Beschreibung der Kalibrierung weggelassen.

Die oben stehende Information wird bei der Beschreibung der Kalibrierung weggelassen. 13. Kalibrierung 13.1 Über die Kalibrierung Nachdem Teile (Motoren, Untersetzungsgetriebe, Zahnriemen usw.) ausgetauscht wurden, muss der Manipulator kalibriert werden, da die in jedem Motor gespeicherte

Mehr

COMPLETE INSPECT. Software zur Vollständigkeits- und Qualitätskontrolle. Produktbeschreibung

COMPLETE INSPECT. Software zur Vollständigkeits- und Qualitätskontrolle. Produktbeschreibung COMPLETE INSPECT Software zur Vollständigkeits- und Qualitätskontrolle Produktbeschreibung 2 COMPLETE INSPECT Kontakt und Support Hotline: +43(0)7252 885-0 Email: completeinspect@profactor.at Web: www.profactor.at/completeinspect

Mehr

Ausleihe und Verwendung der Spyder LensCal Autofokus-Justierhilfe

Ausleihe und Verwendung der Spyder LensCal Autofokus-Justierhilfe Verein zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.v. Leverkusen www.vfkb-lev.de Ausleihe und Verwendung der Spyder LensCal Autofokus-Justierhilfe Der VFkB verfügt über die Autofokus-Justierhilfe Spyder

Mehr

Spezifikationen und technische Kosten LED Motion Drive

Spezifikationen und technische Kosten LED Motion Drive Spezifikationen und technische Kosten LED Motion Drive Spezifikationen Sichtmaß: 440 x 300 Pixel, Bildformat 4:2,7 Der LED Motion Drive umfasst 5 LED Flächen, angeordnet in einer Reihe auf der Vorfahrt

Mehr

technik-programm Zentrifugenautomatisierung Sicherheit und Leistung auf höchstem Niveau

technik-programm Zentrifugenautomatisierung Sicherheit und Leistung auf höchstem Niveau technik-programm Zentrifugenautomatisierung Sicherheit und Leistung auf höchstem Niveau Zentrifugensteuerungen von BMA BMA verwirklicht in der vor einigen Jahren entwickelten neuen Steuerungsgeneration

Mehr

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R PROFIL KUNDENNÄHE QUALITÄT ENGAGEMENT

Mehr

Optische Täuschungen Jacqueline Musil , A

Optische Täuschungen Jacqueline Musil , A Optische Täuschungen Jacqueline Musil 0401823, A 190 445 299 Optische Täuschungen Wahrnehmungstäuschungen Gestaltpsychologie Optische Täuschungen / Visuelle Illusionen Gestaltpsychologie Die Gestalt (Das

Mehr

Algorithmen & Programmierung. Steuerstrukturen im Detail Selektion und Iteration

Algorithmen & Programmierung. Steuerstrukturen im Detail Selektion und Iteration Algorithmen & Programmierung Steuerstrukturen im Detail Selektion und Iteration Selektion Selektion Vollständige einfache Selektion Wir kennen schon eine Möglichkeit, Selektionen in C zu formulieren: if

Mehr

Handbuch zu SpyderLENSCAL

Handbuch zu SpyderLENSCAL Handbuch zu SpyderLENSCAL Der Spyder-Effekt Herzlichen Glückwunsch! Sie haben jetzt ein überlegenes Tool zum Messen und Anpassen der Fokussierungsleistung Ihrer Ka-mera-Objektiv-Kombinationen. Datacolor

Mehr

Prof. J. Zhang Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 6. Januar 2005

Prof. J. Zhang Universität Hamburg. AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme. 6. Januar 2005 zhang@informatik.uni-hamburg.de Universität Hamburg AB Technische Aspekte Multimodaler Systeme zhang@informatik.uni-hamburg.de Inhaltsverzeichnis 7. Roboterregelung..........................370 Klassifikation

Mehr

1 4. Datenmodellierung mit der Unified Modeling Language (UML)

1 4. Datenmodellierung mit der Unified Modeling Language (UML) 1 4. Datenmodellierung mit der Unified Modeling Language (UML) Objekte, Klassen und Assoziationen Multiplizitäten - Kardinalitäten Rollen (Wiederholung) Einfache Abbildung von Modellen auf Tabellen Empfehlungen

Mehr

Robot Vision Die Automation der Automation. Robot Vision at its Best

Robot Vision Die Automation der Automation. Robot Vision at its Best Robot Vision Die Automation der Automation. Roboterführung mit industrieller Bildverarbeitung: Komplette Produktpalette aus einer Hand Robot Vision at its Best The World of Robot Vision Die optimale Lösung

Mehr

3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie FANUC TIM JUERGENS

3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie FANUC TIM JUERGENS FACTORY AUTOMATION NUMERICAL CONTROL 3D Roboter Vision Innovativ durch integrierte Technologie 2 Inhalt Fanuc Deutschland GmbH Robotics Award 2014 3D Area Sensor Beladen von 3 Werkzeugmaschinen mit Robotern

Mehr

Vision für die Zukunft

Vision für die Zukunft Vision für die Zukunft Die Fähigkeit des Auges, Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten, ist unübertroffen. Die gleiche Präzision und Flexibilität erzielen wir durch die Kombination unseres Visionsystems

Mehr

Partners and pioneers in automation. Worldwide

Partners and pioneers in automation. Worldwide Partners and pioneers in automation. Worldwide 20 Jahre VMT Ein Blick zurück und nach vorn! Dr.-Ing. Stefan Gehlen / Dr.-Ing. Werner Neddermeyer VMT Technologieworkshop 6./7. Oktober 2015, Mannheim Wie

Mehr

Präzision in Perfektion. Intelligente Positioniersysteme

Präzision in Perfektion. Intelligente Positioniersysteme Präzision in Perfektion Intelligente Positioniersysteme Unsere Firmenphilosophie Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Kunden prägt unser Handeln. Mit großem Engagement arbeiten wir an energieeffizienten

Mehr

Meilenstein 3 - Abschlusspräsentation

Meilenstein 3 - Abschlusspräsentation WPF Künstliche Intelligenz logische Agenten & Roboter Fachhochschule Köln Campus GM Meilenstein 3 - Abschlusspräsentation Gruppe Blau - Straub, Wilzopolski, Kaymak 1 Agenda 1. Agent Aktuatoren Sensoren

Mehr

Blender Tutorial Dresden in 3D

Blender Tutorial Dresden in 3D Blender Tutorial Dresden in 3D Einführung In Blender wird viel mit Tastenkürzeln gearbeitet. (Die Kürzel sind am Ende nochmal gelistet). Damit diese Kürzel funktionieren, müsst ihr mit der Maus über dem

Mehr