GUTACH. Gemeinde. Redaktions und Anzeigenschluss. im Breisgau MITTEILUNGEN DES LANDRATSAMTES

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GUTACH. Gemeinde. Redaktions und Anzeigenschluss. im Breisgau MITTEILUNGEN DES LANDRATSAMTES"

Transkript

1 Gemeinde GUTACH im Breisgau Gutach Bleibach Siegelau MITTEILUNGSBLATT Amtsblatt der Gemeinde Gutach Herausgeber: Gemeindeverwaltung Gutach im Breisgau Dorfstraße Gutach Tel / Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Bürgermeister Harald Schomas f ß f Anzeigen und Herstellung:Verlag Idee & Praxis Paul Seeger Gutach-Bleibach Dorfstraße 43 Tel / Fax / Jahrgang Mittwoch, 25. Januar 2006 Nr. 03 / Woche 04 AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Abrechnung Wasser / Abwasser fällig Die Wasser-/Abwasser-Abrechung 2005 ist am zur Zahlung fällig siehe Rechnung vom Wir bitten die Barzahler, den fälligen Rechnungsbetrag unter Angabe des Buchungszeichens bis zum zu überweisen, damit keine unnötigen Mahngebühren und Säumniszuschläge entstehen. Sollten Sie eine Gutschrift von uns erhalten haben, wird diese grundsätzlich mit dem nächsten Abschlag verrechnet. Möchten Sie die Gutschrift ausbezahlt haben, melden Sie sich bitte auf der Gemeindekasse bei Frau Silberer, Tel / oder Gemeindekasse Redaktions und Anzeigenschluss für das Mitteilungsblatt der Kalenderwoche 05 (Erscheinungstermin ist der ) ist am Montag, 30. Jan. um Uhr Verspätet eingehende Beiträge können nicht mehr berücksichtigt werden. Das Bürgermeisteramt MITTEILUNGEN DES LANDRATSAMTES Müllgebührenbescheide 2006 werden verschickt Ende Januar werden die Gebührenbescheide für die Müllgebühr 2006 vom Landratsamt Emmendingen per Post verschickt. Empfänger des Gebührenbescheides ist grundsätzlich immer der Grundstückseigentümer/Hausbesitzer bzw. die Hausverwaltung. Die Gebührenschuldner werden gebeten, den Gebührenbescheid genau zu prüfen. Für Rückfragen ist die Telefon-Nummer des zuständigen Sachbearbeiters oben rechts auf dem Gebührenbescheid aufgedruckt. Da im ganzen Landkreis innerhalb weniger Tage rund Müllgebührenbescheide verschickt werden, bittet die Abfallwirtschaft um Verständnis, wenn es bei telefonischen Rückfragen vor allem in den ersten Tagen nach Versand der Gebührenbescheide bei der Erreichbarkeit zu Engpässen kommen kann. Die Müllgebühren gelten für das ganze Jahr 2006 und sind in einem Betrag bis zum 03. März 2006 fällig, Abschlagszahlungen sind nicht möglich. Die Höhe der Gebühren für die jeweilige Tonnengröße sind im Abfallkalender aufgeführt. Top-Seminar für Ackerbaubetriebe Unter dem Thema: Neue Perspektiven für Ackerbaubetriebe veranstalten das BLHV-Bildungswerk und das Landwirtschaftsamt Emmendingen Hochburg am Dienstag, auf der Hochburg ein Seminar für Ackerbaubetriebe, bei dem von kompetenten Referenten Alternativen für die Produktion und Chancen verbesserter Wertschöpfung durch Kooperation mittels moderner EDV-Technik erläutert werden. Dabei werden auch realistisch Möglichkeiten, Kosten und Marktchancen analysiert.nähere Infos und Anmeldung unter Seminarreihe Grünlandinformationen - Höhengebiet Gutes Grünland ist kein Selbstläufer, sondern das Ergebnis einer dem Standort angepassten Bewirtschaftung. Grünlandberater Klaus Kresse vom Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald vermittelt deshalb in einer Seminarreihe in den Räumen des Landwirtschaftsamtes auf der Hochburg Kenntnisse für das Grünlandmanagement im Höhengebiet. Die Seminare sind beginnen jeweils um 20 Uhr im Landwirtschaftsamt. Themen sind Grünlandverbesserung, Pflanzenschutz und Düngung, Artenkenntnis. Termine: Teil 1: Donnerstag, 02. Februar 2006, Teil 2: Donnerstag, 16. Februar 2006.

2 Seite 2 Gutach im Breisgau Woche 04 Hochburger Ackerbauabend in Bahlingen Das Landwirtschaftsamt Emmendingen lädt ein zum Hochburger Ackerbauabend am Montag, 06. Februar 2006 um 19 Uhr im Gasthaus Lamm in Bahlingen. Themen sind u.a.: Rückblick 2005 mit Versuchsergebnissen und ein Ausblick auf 2006, Informationen zu Neuerungen im Fachrecht (Düngeverordnung, Pflanzenschutzrecht), Erfahrungen aus den Kontrollen 2005 (InVeKos-Cross Compliance). Hochburg-Seminar Fit in Finanzen Regierungen brauchen sie, Unternehmen sind darauf angewiesen und auch der private Haushalt kann nicht auf eine solide Budgetplanung verzichten. Das Landwirtschaftsamt bietet deshalb eine Veranstaltung Fit in Finanzen am Dienstag, 07. Februar 2006 um 20 Uhr im Landwirtschaftsamt Hochburg (Raum 010) an. Themen des Abends sind u.a.möglichkeiten der Haushaltsbuchführung; Das eigene Budget analysieren und Handlungsmöglichkeiten erkennen; Heute schon für morgen sorgen Ziele festlegen, Risiken absichern, Strategien entwickeln; Wenn es eng wird mit finanziellen Belastungen umgehen. Referentin ist Katrin Fackler vom Landwirtschaftsamt. Um Anmeldung wird gebeten bis zum 06. Februar 2006 unter Telefon 07641/ bei Frau Schächtele. Terminänderung: Vortrag erst am 10. Februar 2006 Nährstoffvergleich und Humusbilanz sind das Thema eines Vortragsabends des Landwirtschaftsamtes am Freitag, 10. Februar 2006 um 14 Uhr im Landwirtschaftsamt Hochburg. Bitte beachten: Die Veranstaltung musste vom ursprünglichen Termin 27. Januar 2006 verschoben werden. Nährstoff- und Humusbilanz sind für die meisten landwirtschaftlichen Betriebe notwendige Unterlagen. Im Rahmen der Veranstaltung wird die Berechnung der Bilanzen gezeigt, es wird auch auf die neue Düngeverordnung eingegangen. Auch EDV-Programme zur Erstellung der Bilanzen werden vorgestellt. Teilnehmer am Vortrag sollten ihre betrieblichen Unterlagen (z.b. über ausgebrachte Düngemittel, Viehbestand, Kulturen und Erträge) mitbringen. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 07641/ bei Herrn Hoenig. Bezirkslehrfahrt für Landwirte am 10. Februar 2006 Das Landwirtschaftsamt lädt zu einer ganztägigen Lehrfahrt am Freitag, 10. Februar 2006 ein. Thema ist: Betriebsentwicklung unter schwierigen agrarpolitischen Rahmenbedingungen eine Alternative? Bei der Lehrfahrt werden betriebliche Lösungen vorgestellt und diskutiert. Die Lehrfahrt führt zu drei interessanten Betrieben im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Abfahrt auf der Hochburg ist um 9:45 Uhr, die Rückkehr ist für ca. 17:00 Uhr geplant. Das Besichtigungsprogramm umfasst u.a. die Kooperation eines Zuerwerbsbetriebes mit einem Haupterwerbsbetrieb, die Produktion von Bauernhofeis, Direktvermarktung und Ferien auf dem Bauernhof, die Kooperation von zwei Nebenerwerbsbetrieben mit zusätzlicher Erlebnisgastronomie und die Kooperation zweier Haupterwerbsbetriebe, bei der die Milch beider Betriebe vollständig zu Käse verarbeitet wird. Nähere Informationen zur Lehrfahrt gibt s im Internet unter: Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis spätestens 03. Februar 2006 beim Landwirtschaftsamt telefonisch unter oder per bzw. Fax erforderlich. Bei genügend Anmeldungen wird eine Reisbus eingesetzt, die Kosten betragen ca. 12 Euro pro Person. BEKANNTMACHUNGEN Die Deutsche Rentenversicherung Vorträge und Seminare in der Auskunfts- und Beratungsstelle am Friedrichsring 1, Infozentrum im 3.OG.Anmeldung erbeten unter: 0761/ , Fax 0761/ Konto geklärt!? Was zählt zur Rente? Termin: Beginn: Uhr - Selbständig? Richtig und gut rentenversichert! Termin: Beginn: Uhr Die Teilnahme ist kostenlos! Anmeldung wird erbeten. Sondervortrag über zwei Abende Mittwoch, den Uhr Dienstag, den (Fortsetzung) Uhr Altersvorsorge Wie mache ich es richtig? Worauf muss ich achten? - gesetzliche, betriebliche und private Absicherung im Überblick - Risikoabsicherung Invalidität, Alter Tod - Entgeltumwandlung, Riesterrente und Basisrente (Rüruprente) im Vergleich - Betrachtung steuerlicher Förderungen und nachgelagerter Besteuerung Die Teilnahme ist kostenlos! Anmeldung erbeten unter: 0761/ Risiko eines zweiten Schlaganfalls und Prophylaxe Vortrag von Oberarzt PD Dr. A. Hetzel Am Donnerstag, den 2. Februar um Uhr hält PD Dr. med. Andreas Hetzel, Oberarzt am Neurozentrum Freiburg, auf Einladung der Selbsthilfegruppe Aphasie und Schlaganfall Elztal einen Vortrag im Roten Haus Waldkirch (Emmendinger Straße 3). Etwa bis Bundesbürger erleiden jährlich einen Schlaganfall. Das Erkrankungsrisiko steigt mit zunehmendem Lebensalter. Wer aber kennt schon die Warnzeichen eines drohenden Schlaganfalls? Wer weiß um seine Risikofaktoren? Die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe schätzt, dass etwa Schlaganfälle verhindert und das Leben von etwa Menschen gerettet werden könnte, wenn Warnsignale und Risiko-Faktoren ernst genommen und sofort geeignete Therapiemaßnahmen eingeleitet würden. Feststeht, dass sich hinter der großen Zahl der Schlaganfälle unzählige Einzelschicksale und menschliches Leid verbergen. Denn die Folgen eines Schlaganfalls können dramatisch sein. Mit Herrn Dr. A. Hetzel hat die Selbsthilfegruppe einen ausgewiesenen Spezialisten gewinnen können, der auf alle Fragen ausführlich eingehen wird. Mit den von einem Schlaganfall betroffenen Menschen wird er die Frage erörtern, wie das Risiko einen weiteren Schlaganfall zu erleiden vermindert werden kann. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Sprachreisen in England und Frankreich für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien 2006 Ferienspaß mit Lerneffekt unter diesem Motto bietet die AWO Sprachferien für Jugendliche von Jahren an. Die Kursorte in Süd-England sind: Christchurch (Pfingstferien) ; Weymouth und die Isle of Wight; In Frankreich ist es St. Malo/Bretagne; und Unterbringung in Gastfamilien, Sprachkurs, abwechslungsreiches Freizeit- und Ausflugsprogramm, z.b. auch in die Hauptstädte London, bzw. Paris. Informationen und Jahresprogramm Freizeiten 2006 AWO-Freiburg, Sulzburger Str. 4, Tel.: 0761/ ,

3 Woche 04 Gutach im Breisgau Seite 3 Aktive Wirtschaftsförderung: Im Förderprojekt Lernende Region Rund 40 kleine und mittelgroße Betriebe des Landkreises nahmen bislang am durch die EU und den BUND geförderten Personalentwicklungs- Kolleg (PE Kolleg) der Lernenden Region unter der Verantwortung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) teil, und in diesem Jahr werden noch weitere Kollegs für die Betriebe der Gemeinden des Landkreises angeboten. Durch die Förderung und das innovative Konzept dient das PE Kolleg als Qualifizierungsprojekt den Betrieben dazu, mit geringem finanziellen Aufwand, zeitlicher Flexibilität und individueller Schwerpunktsetzung ihre Geschäftsprozesse zu optimieren und die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Sowohl die Inhalte des Kollegs als auch die Zeiten zur Durchführung werden mit den Betrieben gemeinsam erarbeitet und festgelegt, wobei alle Workshops und Seminare innerhalb des Landkreises durchgeführt werden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. nteressierte Betriebe aller Branchen mit mehr als zwei Mitarbeiter können sich bei Dr. Andreas Feller von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Emmendingen unter 07641/ oder unter melden. Infoabend: Berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur Sozialfachwirt/in (IKS) Zulassungsvoraussetzung ist - eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem pädagogischen, pflegerischen oder medizinischen Beruf - eine zweijährige Berufstätigkeit im erlernten Beruf im Sozial- oder Gesundheitswesen. Zu dieser Weiterbildung findet eine Informationsveranstaltung statt am Donnerstag, um Uhr am Schulzentrum Zell i. W., Scheffelstr. 2 (Eingang Gartenstraße). Ferner bietet das Institut spezielle Weiterbildungsseminare im Gesundheits- und Sozialbereich, sowie Einzel- und Teamberatung an. Informationen können Sie direkt anfordern bei: Tel / Fax: Nachwuchskräfte für den gehobenen Dienst in der Steuerverwaltung Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe stellt bei den Finanzämtern zum 1. Oktober 2006 wieder Nachwuchskräfte für die Laufbahn des gehobenen Dienstes ein. Zum Eintritt in den dreijährigen Vorbereitungsdienst als Finanzanwärterin/Finanzanwärter können Bewerberinnen / Bewerber zugelassen werden, die die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen (Leistungen in den Kernkompetenzfächern Deutsch und Mathematik jeweils gut oder einmal befr., Durchschnitt aller Leistungen mindestens 2,50) und am Einstellungstag das 32. Lebensjahr (Schwerbehinderte das 40. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben. Den Bewerbungen sollte ein tabellarischer Lebenslauf, die aktuellsten beiden Zeugnisse oder das Abschlusszeugnis bzw. das Reifezeugnis und ein Lichtbild beigefügt sein. Die Bewerbungsunterlagen werden an das dem Wohnort des Bewerbers nächstgelegene Finanzamt gerichtet. Eine zweite oder weitere Bewerbungen bei anderen Finanzämtern sind nicht erforderlich. Idealerweise sollten den Finanzämtern Bewerbungen für die Einstellungszeitpunkt 2006 bis spätestens 31. März 2006 vorliegen. Einstellungszusagen können im Einzelfall ab sofort erteilt werden. Ausführliche Informationen bietet das Internet unter Für telefonische Auskünfte steht Frau Krug (0761) jederzeit gerne zur Verfügung. Nachwuchskräfte für den mittleren Dienst in der Steuerverwaltung Die Oberfinanzdirektion Karlsruhe stellt bei den Finanzämtern zum 15. September 2006 wieder Nachwuchskräfte für die Laufbahn des mittleren Dienstes ein. Für den zweijährigen Vorbereitungsdienst als Steueranwärterin / Steueranwärter können Bewerberinnen / Bewerber zugelassen werden, die eine Realschule mit gutem Erfolg (Leistungen in den Kernkompetenzfächern Deutsch und Mathematik jeweils gut oder einmal befr., Durchschnitt aller Leistungen mindestens 2,50) besucht haben oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand besitzen und am Einstellungstag das 32. Lebensjahr (Schwerbehinderte das 40. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben. In ein einjähriges öffentlich-rechtliches Ausbildungsverhältnis können zwecks anschließender Übernahme in den oben genannten zweijährigen Vorbereitungsdienst- Bewerber als Dienstanfängerin /Dienstanfänger eingestellt werden, die eine Hauptschule mit sehr gutem Erfolg besucht (Deutsch und Mathematik mindestens gut, Durchschnitt aller Leistungen mindestens 2,40) und am Einstellungstag das 31. Lebensjahr (Schwerbehinderte das 39. Lebensjahr) noch nicht vollendet haben. Den Bewerbungen sollte ein tabellarischer Lebenslauf, die aktuellsten beiden Zeugnisse oder das Abschlusszeugnis bzw. das Reifezeugnis und ein Lichtbild beigefügt sein. Die Bewerbungsunterlagen werden an das dem Wohnort des Bewerbers nächstgelegenen Finanzamt gerichtet. Eine zweite oder weitere Bewerbungen bei andren Finanzämtern sind nicht erforderlich.idealerweise sollten den Finanzämtern Bewerbungen für den Einstellungszeitpunkt 2006 bis spätestens 31. März 2006 vorliegen. Einstellungszusagen können im Einzelfall ab sofort erteilt werden. Ausführliche Informationen bietet das Internet unter Für telefonische Auskünfte steht Frau Krug (0761) jederzeit gerne zur Verfügung. Veranstaltungskalender Fackelumzug der Simiswälder Hohwaldgeischter 1995 e. V., musikalisch begleitet durch den Musikverein Trachtenkapelle Bleibach Simonswald Narrenzunft "Der Silberklopfer" Pfarreifasnet Gutach Pfarrsaal unter der Kirche, Kath. Pfarramt :00 Uhr Umzug 2006 Narrenzunft 'Die Schergässler' Reichenbach e. V., musikalisch begleitet durch den Musikverein Trachtenkapelle Bleibach Narrenzunft "Der Silberklopfer" Teilnahme am Umzug in Simonswald in Begleitung des Musikvereins Werkkapelle Gütermann Gutach Narrenzunft "Johlia vom Vögelstei" :00 Uhr Konzert für Cello und Klavier Waldkirch Elztalmuseum

4 Seite 4 Gutach im Breisgau Woche 04 ÄRZTLICHE/SOZIALE DIENSTE Ärztlicher Notfalldienst, nur wenn der Hausarzt nicht erreichbar ist: Tel (ohne Vorwahl) Zahnärztlicher Notfalldienst (Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr) Tel / DRK-Rettungsdienst-Krankentransport Tel (ohne Vorwahl) Sozialstation St. Elisabeth, gemeinnütziger Verein: ganzheitliche Hilfe in der Krankenpflege, Altenpflege, Hauspflege und Familien pflege. Rund um die Uhr erreichbar. Waldkirch: Kirchstraße 16, Tel / Helfende Hände ambulanter medizinischer Pflegedienst, Bürgerwehrstr. 10 a, Waldkirch Tel / , mit 24-stündigem ärztlichen Bereitschaftsdienst Ambulanter Pflegedienst: Heike Schmook, Spitzenbachstr. 16, Winden Tel / Notrufe: Feuerwehr 112 Polizei 110 Apotheken-Notdienst: Dienstbereitschaft von 8.30 Uhr Uhr des folgenden Tages Mi Apotheke Dr. H. Haefelin, Denzlingen, Hauptstr. 193, Tel / Apotheke Simonswald, Talstr. 36a, Tel / 794 Do Fr Sa So Mo Di Apotheke auf der Bleiche, EM, Lessingstr. 19, Tel / Glotter-Apotheke, Glottertal Talstr. 70a, Tel / Apotheke im Kohlerhof, Denzlingen, Rosenstr. 1, Tel / Atrium-Apotheke, Denzlingen, Stuttgarter Str. 1, Tel / Kandel-Apotheke, Waldkirch, Lange Str. 58, Tel / 9320 Waldhorn-Apotheke, Sexau, Emmendinger Str. 6, Tel / Apotheke am Heidacker, Freiamt, Haupstr. 57, Tel / Breisgau-Apotheke, Teningen, Alemannenstr. 2a, Tel / Central-Apotheke, EM, Theodor-Ludwig-Str. 11, Tel / Tierärztlicher Bereitschaftsdienst: Ist der zuständige Tierarzt nicht erreichbar, versieht am Sonntag bzw. ges. Feiertag in der Zeit von bis ca Uhr den tierärztlichen Bereitschaftsdienst wie folgt: Sonntag, Dr. Dres Rudloff, Schwimmbadstr. 11, Elzach, Tel /290 Herr B. Klein, Neustr. 16, Emmendingen, Tel / Tierkörperbeseitigungsanstalt Freiburg: Tel / Notdienst für Strom: EnBW Regional AG, Regionalzentrum Rheinhausen, Störungsmeldestelle Recyclinghof Bleibach: Simonswälderstraße Öffnungszeiten: Fr Uhr Sa Uhr Grünschnittsammelplatz Bleibach: Erster Samstag im Monat Uhr VEREINS MITTEILUNGEN Musikverein Trachtenkapelle Siegelau Jahreshauptversammlung Der Musikverein Trachtenkapelle Siegelau hält am Freitag, den um Uhr im Gasthaus zum Bären in Siegelau seine Jahreshauptversammlung ab. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Totenehrung 2. Tätigkeitsbericht des Schriftführers 3. Kassenbericht 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung der gesamten Vorstandschaft 6. Ehrungen 7. Neuwahl der gesamten Vorstandschaft 8. Wahl der Kassenprüfer 9. Aufnahme von Jungmusikern 10. Bericht des Dirigenten 11. Verschiedenes, Wünsche und Anträge Zu dieser Veranstaltung sind alle Mitglieder, Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner des Musikvereins recht herzlich eingeladen. Jagdgenossenschaft Siegelau I Einladung Die Mitglieder der Jagdgenossenschaft Siegelau I werden hiermit zu der Mitgliederversammlung am Samstag, 28. Januar um Uhr im Gasthaus Bären in Siegelau recht herzlich eingeladen. Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Bericht des Jagdvorstandes 3. Bericht des Kassenwartes 4. Entlastung der gesamten Vorstandschaft 5. Verschiedenes, Wünsche und Anträge Im Anschluß an die Mitgliederversammlung sind die Jagdgenossen mit Partner/-in von den Jagdpächtern eingeladen. Der Vorstand Narrenzunft Bleibach Der Silberklopfer e.v. Die Narrenzunft Bleibach bittet um rege Beteiligung an den folgenden Umzügen: / Uhr private Anfahrt = Fackelumzug bei der NZ Simiswälder Hohwaldgeischter / Uhr Busabfahrt: Halle 9.30 Uhr / Rückfahrt Uhr = Umzug bei der NZ Schergässler Reichenbach e. V.. alle Infos auch auf: Die Narrenzunft Gutach Johlia vom Vögelestei e.v. Sonntag, 29.1.Jubiläumsumzug bei den Simonswälder Hohwaldgeistern. Eigenanfahrt, Umzugsaufstellung ab Uhr. Umzugsbeginn Uhr. Wir würden uns über eine große Teilnahme freuen, weil es schön wäre, wenn wir bei diesem Umzug ein tolles Bild abgeben.

5 Woche 04 Gutach im Breisgau Seite 5 Kath. Kirchenchor St. Georg Bleibach Zu unserer Generalversammlung am Samstag, 4. Februar, 20 Uhr im Gasthaus Sonne, nach der Vorabendmesse zu Ehren unserer verstorbenen Mitglieder, laden wir alle aktiven und passiven Mitglieder, die Vorstände der örtlichen Vereine sowie unsere Freunde herzlich ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Vorstand 2. Grußwort des Präses, Herrn Pfarrer Spath 3. Bericht der Schriftführerin 4. Bericht des Kassierers 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Bericht der Sangwartin 7. Bericht des Chorleiters 8. Entlastung der Vorstandschaft 9. Ehrungen 10. Neuwahl der Vorstandschaft 11. Verschiedenes, Wünsche, Anträge Einladung zur Jugendgeneralversammlung des SC Gutach-Bleibach Liebe Jugendspieler, liebe Eltern, liebe Fans und Gönner der Jugendabteilung! Hiermit möchten wir Euch zu unserer Jugendgeneralversammlung am Donnerstag, den 9. Februar um Uhr im Schönwasener Hof in Gutach recht herzlich einladen. Wir würden uns freuen, wenn wir möglichst viele unserer über 100 Jugendspieler mit deren Eltern zu dieser Veranstaltung begrüßen dürften. Folgende Tagesordnungspunkte werden behandelt: 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Jahresbericht 1. Jugendleiter 4. Berichte der Trainer 5. Kassenbericht 6. Entlastung Kassierer 7. Entlastung Jugendausschuss 8. Wahl Kassenprüfer (1. Kassenprüfer, 2. Kassenprüfer) 9. Blick in die Zukunft 10. Wünsche und Anträge 11. Verschiedenes Wünsche und Anträge können bis zum 6. Februar beim Jugendleiter schriftlich eingereicht werden. Auf Euer Kommen freut sich die Jugendabteilung des SC Gutach-Bleibach. SC Gutach/Bleibach e.v. Jahreshauptversammlung Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Donnerstag, den um Uhr im Gasthaus Schönwasener Hof in Gutach statt. Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung 4. Jahresbericht des 1. Vorsitzenden 5. Kassenbericht 6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassiers 7. Entlastung der Vorstandschaft 8. Erledigung von Anträgen 9. Ehrungen 10. Neuwahlen 11. Verschiedenes Anträge zur Jahreshauptversammlung sind mindestens 3 Tage vor der Versammlung beim 1. Vorsitzenden Herrn Friedrich Wehrle, Bahnhofstr. 18, Auggen oder bei Frau Traudel Bühler, Werkheimstr. 8, Waldkirch, schriftlich einzureichen. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner sind hiermit freundlichst eingeladen. Schweizer Gäste erwartet! Auf Einladung des Kirchenbaufördervereins St. Georg Bleibach wird der Alpenchor Pilatus Luzern am 10. und 11. Juni in Bleibach zu Gast sein. Er wird im Sonntagsgottesdienst eine Jodlermesse singen. Der Alpenchor Pilatus zählt zu den renomiertesten Chören in der Raumschaft Luzern. Bereits in den 60er Jahren produzierte der Chor seine erste Schallplatte. Auftritte bei Radio Bern, Radio Lugano brachten dem Chor höchste Anerkennung. Zu einer Lifesendung von Radio DRS wurde der Chor ins Muba Studio Basel eingeladen. Der Kirchenbauförderverein St. Georg sucht noch Quartiere für die Unterbringung der Gäste. Liebe Mitbürger, wenn sie die Möglichkeit haben Gäste aufzunehmen melden Sie sich bitte unter Tel Herzlichen Dank im voraus! Verloren/Gefunden Habe am 30./ zw. Getr. Sexauer u. Simonswälderstr. silbernes Nokia Handy und eine Hr. Armbanduhr Tempie verloren. Der ehrliche Finder soll sich unbedingt bei mir melden. Tel / od Agrar- und Gartenmarkt Schloßbergstr. 7 Waldkirch-Kollnau Telefon: / 8815 Ihr Lieferant für: Futtermittel jeglicher Art Heimtierfutter Saatgut Düngemittel Qualitäts-Erden Spritzmittel Brennstoffe: Heizöl, Brikett, Eier-Kohle, Schmiede-Kohle, Brennholz Lieferservice! Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

6 Seite 6 Gutach im Breisgau Woche 04 Immer am Ball bleiben! Erfolgreich werben - mit einer Anzeige in einem unserer Mitteilungsblätter. MITTEILUNGSBLATT Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürger Katzenmoos Oberprechtal ELZACH Amtsblatt der Stadtverwaltung ELZACH Herausgeber: Stadt Elzach, Bürgermeisteramt, Hauptstr. 69, Elzach, Tel /804-0, Fax , Anzeigen und Herstellung: Verlag Idee & Praxis Paul Seeger Gutach-Bleibach Dorfstr. 43 Tel / u Fax Sexauer Bote Amtsblatt der Gemeinde Sexau Landkreis Emmendingen Herausgeber: Gemeindeverwaltung Sexau Redaktion: Bürgermeisteramt Sexau Dorfstraße 61, Sexau Telefon / Telefax / Anzeigen und Herstellung: Verlag Idee & Praxis Paul Seeger Gutach-Bleibach Dorfstraße 43 Tel / Fax / Prechta Yac Mitteilungsblatt der Gemeinde WINDEN IM ELZTAL Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Gemeindeverwaltung Winden im Elztal Anzeigen und Herstellung: Verlag Idee & Praxis Paul Seeger Gutach-Bleibach Dorfstr. 43 Tel / Fax Verlag Marketingservice Design Paul Seeger Dorfstr Gutach-Bleibach Tel / Fax zu 33% Kombi-Rabatt und zusätzlich...bis zu 25% Mengen-Rabatt...30% Vereins-Rabatt...Privatanzeigen zu ermäßigten Preisen Fordern Sie unseren Anzeigentarif an - Wir beraten Sie gerne.

7 Woche 04 Gutach im Breisgau Seite 7 Die ersten 3 Monate gehen aufs Haus. * Der neue Ford Fiesta Inklusive drei Monate kostenfreie Ford Auto-Versicherung* und ÐIPS Intelligent Protection System Ðu.a. mit Front- und Seitenairbags ÐRücksitzlehne umklappbar, Ð40 : 60 geteilt ÐServolenkung schon für 8.775, zzgl. Überführungskosten Besser ankommen Autohaus Schmid GmbH Stahlhofstr Waldkirch Tel / * Versicherer: GARANTA Versicherungs-AG. Ein Privatkunden-Angebot. Für Kaufverträge vom mit Zulassung bis zum Drei Monate kostenfreie Ford Auto-Versicherung.

8 Seite 8 Gutach im Breisgau Woche 04 Klar verstehen, was der Lehrer meint Bei Schulproblemen hilft unser spezielles Unterrichtskonzept: maßgeschneiderte Nachhilfe. Optimal auf jeden Schüler abgestimmt. Damit Ihr Kind weiterkommt. Rufen Sie uns an: Mo.- Fr., Uhr. Waldkirch, Lange Straße 57, Tel / , Mit neuen Autos in die neue Saison. STOP Lady`s Night Dinner Immer wieder DIENSTAGS ab 18 Uhr - Scampis satt - Gasthof zum Löwen Bleibach Telefon / 363 EUR Bis zu 5.000, über DAT/ Schwacke für Ihren Gebrauchten* Ab sofort in unseren Autohäusern. Weltmeister-Angebote die Sie begeistern. Bis zu 5.000,- Euro über DAT/Schwacke für Ihren Gebrauchten beim Kauf eines Renault Neuwagens. Fragen Sie uns nach den Details. Wir freuen uns auf Sie. *Mindestens 3 Monate auf Sie zugelassen WELTMEISTER ANGEBOTE Gundelfingen - Industriestraße 4 Telefon 0761/ Aktion Motorsägen Forstkleidung inkl. Helme Wippsägen Inspektionen ab 20, Holzspalter Notstromgeräte Industriestr Gundelfingen Tel. 0761/ Fax Seit über 30 Jahren Ihr leistungsstarker Partner in Forst und Garten FLEISCH EDEKA Burger GUTACH Nah und Gut Kirchstraße 3 Tel /7411 Truthahn-Schnitzel od. -Braten je kg 6,99 Gutfleisch Schweine-Koteletts kg 4,44 Gutfleisch magerer Schweine-Bauch auch gepökelt kg 3,99 Gulasch gemischt aus Rind- und Schweinefleisch kg 5,99 Gekochte Rippchen saftig u. mager kg 6,99 Gut zu wissen!! In einem uns unangekündigten Hackfleischtest wurde eine Probe entnommen. Diese wurde in einem unabhängigen Freiburger Labor untersucht und bewertet. Dabei haben wir mit einer überdurchschnittlich guten Note abgeschnitten! Die Laborwerte liegen im Geschäft aus. OBST & GEMÜSE Dt. Speisekartoffeln Kl. I kg 1,11 Span. Paprika-Mix Kl. I 500 g -,99 Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie den Erhalt des Ortskerns! AUS DER KÜHLTHEKE Zott Allgäutaler 45% Fett i. Tr. 100 g -,59 Rama Original od. balance 500 g-,69 Angebote sind gültig vom Für Druckfehler keine Haftung! VIELFALT Melitta Kaffee versch. Sorten 500 g 3,49 Wagner Steinofenpizza versch. Sorten Pack 1,99 Maggi Guten Appetit Suppen Beutel -,49 agrarfrost Pommes frites Normalschnitt 2,5 kg 1,79 Ariel + 15% mehr Inhalt 18 Waschladungen versch. Sorten 3,99 Holl. Westberg Schnittkäse 45 % Fett i. Tr. 100 g -,49 Landliebe Joghurt versch. Sorten 500 g Glas -,75 Iglo Fischstäbchen 15er-Pack 1,79 Lenor Weichspüler 750 ml. Flasche -,99 Breisgau Spätb. Rotwein 1,0 ltr. 3,49 Ihringer Vulkanfelsen Müller-Thurgau 1,0 ltr. 1,99

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

GUTACH. Gemeinde. im Breisgau. Die Bevölkerung ist zur Verabschiedung sehr herzlich eingeladen. Bernhard Stratz, 1. Bürgermeisterstellvertreter

GUTACH. Gemeinde. im Breisgau. Die Bevölkerung ist zur Verabschiedung sehr herzlich eingeladen. Bernhard Stratz, 1. Bürgermeisterstellvertreter Gemeinde GUTACH im Breisgau Gutach Bleibach Siegelau MITTEILUNGSBLATT Amtsblatt der Gemeinde Gutach Herausgeber: Gemeindeverwaltung Gutach im Breisgau Dorfstraße 33 79261 Gutach Tel. 0 76 85 / 9 10 10

Mehr

WINDEN IM ELZTAL. Mitteilungsblatt der Gemeinde. Redaktions und Anzeigenschluss. Montag, 23. Jan. um 10.00 Uhr

WINDEN IM ELZTAL. Mitteilungsblatt der Gemeinde. Redaktions und Anzeigenschluss. Montag, 23. Jan. um 10.00 Uhr Mitteilungsblatt der Gemeinde WINDEN IM ELZTAL Verantwortlich Anzeigen für den und redaktionellen Herstellung:Verlag Teil: Gemeindeverwaltung Idee & Praxis Paul Winden Seegerim Elztal Anzeigen 79261 und

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

GUTACH. Gemeinde. im Breisgau

GUTACH. Gemeinde. im Breisgau Gemeinde GUTACH im Breisgau Gutach Bleibach Siegelau MITTEILUNGSBLATT Amtsblatt der Gemeinde Gutach Herausgeber: Gemeindeverwaltung Gutach im Breisgau Dorfstraße 33 79261 Gutach Tel. 0 76 85 / 9 10 10

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011

Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Jahreshauptversammlung tirnet e.v. für den Berichtszeitraum 2010/2011 Die Versammlung fand am Dienstag, den 24.04.2012 um 19:00 Uhr im Hotel Miratel in Mitterteich mit folgenden Tagesordnungspunkten statt.

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an für den Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Bachelor of Arts (Tanz) Master of Arts (Tanzwissenschaft)

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an für den Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Bachelor of Arts (Tanz) Master of Arts (Tanzwissenschaft) FFr reei iil llaasssseenn füür f r EEi iinnggaannggsssst teemppeel ll (Standorte Aachen, Köln und Wuppertal) Antrag auf Zulassung zur künstlerischen Eignungsprüfung oder zur besonderen künstlerischen Begabtenprüfung

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Die Gemeinde Winden im Elztal gratuliert

Die Gemeinde Winden im Elztal gratuliert Herausgeber: Gemeinde Winden im Elztal, Bürgermeisteramt, Bahnhofstr. 1, 79297 Winden im Elztal, Tel. 07682/9236-0, Fax 9236-79 Verantwortlich für den amtlichen Teil: Bürgermeister Clemens Bieniger Anzeigen

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Einladung zum Seminar Mantrailing

Einladung zum Seminar Mantrailing Rettungshundestaffel Limburg / Westerwald e.v. Einladung zum Seminar Mantrailing Donnerstag 25.02.2010 bis Sonntag 28.02.2010 für Fortgeschrittene Das Seminar wird geleitet von Gabriella Trautmann, einer

Mehr

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015

Sportverein Hilzingen 1907 e.v. Herzlich Willkommen! Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Jahreshauptversammlung 26.03.2015 Herzlich Willkommen! Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Totenehrung 3. Bericht des Protollführers 4. Bericht des Pressewartes 5. Bericht des Kassierers 6. Bericht der Kassenprüfer

Mehr

Eptinger September 2003

Eptinger September 2003 Eptinger September 2003 Mitteilungs blatt Publikation der Gemeindebehörde und Gemeindeverwaltung Eptingen Redaktion: Telefon: Telefax: Infos über Eptingen im Internet: Gemeindeverwaltung 062 299 12 62

Mehr

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v.

Amt für Bildung und Soziales 100. Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Amt für Bildung und Soziales 100 Caritasverein St. Vinzenz e.v. Hoffnung für Kinder im Elztal e.v. DRK Ortsverein Kollnau e.v. 101a

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto?

TSV Otterfing -Sparte Ski. Programmfür die. Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Sparte Ski TSV Otterfing -Sparte Ski Programmfür die Wintersaison 2014/2015 2013/2014 Zahlen Sie noch Gebühren für Ihr Girokonto? Dann wird es Zeit für einen Wechsel! Kommen Sie zu uns, wir bieten Ihnen

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser

Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Informationen für unsere Kunden Unser Strom Unser Gas Unser Wasser Unsere Stadtwerke Stadtwerke Bad Dürkheim GmbH Salinenstraße 36 67098 Bad Dürkheim www.sw-duerkheim.de KUNDEN-Informations-Zentrum Unser

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig

Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Eignungsfeststellungsordnung für den Masterstudiengang Public Service Management an der Universität Leipzig Vom xx.xx. 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion

September IM Glück. Werden Sie. September Asado à discrétion jeweils am Donnerstag. jeden Montag Lucky Monday mit Promotion September IM Glück Programm Im Kurpark fällt das erste Laub, im Casino aber steigen die Chancen auf tolle Preise, wenn Sie beim Pferderennen auf das richtige Pferd setzen. Bei der Rob Spence Comedy Night

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team Page 1 of 5 Viel Spass auf unseren Internet-Seiten Franz Binder und sein Team 24.12.2007 Bilder von der Meisterfeier Die Bilder von der Meisterfeier sind online verfügbar. Der Rennkartverband Tirol bedankt

Mehr

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck

FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG. 1 Name, Sitz und Vereinszweck FC Bayern Fanclub Schwabachtal SATZUNG 1 Name, Sitz und Vereinszweck Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub Schwabachtal. Er hat seinen Sitz in Kleinsendelbach, Landkreis Forchheim. Der Verein wurde

Mehr

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligenagenturen in NRW, liebe Kolleginnen und Kollegen, lagfa NRW Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Nordrhein-Westfalen lagfa NRW - Am Rundhöfchen 6-45879 Gelsenkirchen Koordinationsbüro Am Rundhöfchen 6 45879 Gelsenkirchen Telefon: 0209

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von:

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von: Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium unterstützt von: Ansprechpartnerin für den Vorbereitungskurs an der Hochschule Anhalt Petra Kircheis Tel.: + 049 (0) 3496-67-2349 E- Mail:

Mehr

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Schritt für Schritt von der Bewerbung zum Studienstart Immatrikulkation / Studienstart Studienplatzzusage Bearbeitung der Immatrikulationsunterlagen

Mehr

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v.

Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Satzung des Bürgerverein Burg/Dithmarschen e.v. Einleitung Der Bürgerverein wurde im Jahre 1896 gegründet. An Stelle der bisherigen Satzung tritt die Neufassung am 24.Februar 2008 in Kraft. 1 Name, Sitz,

Mehr

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012

Recruiting Days. 30. / 31. Oktober 2012 Internationale Talente kennen lernen auf den Recruiting Days der am 30. / 31. Oktober 2012 1 Berlin, im März 2012 Einladung zu den Recruiting Days am 30. und 31. Oktober 2012 in Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken

INFORMATION über den Unterricht am Abendgymnasium Saarbrücken -1- Abendgymnasium Saarbrücken Landwehrplatz 3 66111 Saarbrücken Tel.: 0681/3798118 E-Mail: info@abendgymnasium-saarbruecken.de Internet: www.abendgymnasium-saarbruecken.de 1. Zielsetzung und Aufbau INFRMATIN

Mehr

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group stg steinbeis Technology Group Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Berufsbegleitendes, interdisziplinäres Projekt-Kompetenz-Studium mit staatlich anerkanntem

Mehr

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v.

Jahresbericht 2012 Förderinitiative Nightlines Deutschland e.v. Jahresbericht 2012 1/5 Jahresbericht 2012 Anfang 2012 hatten wir noch einmal die Möglichkeit unsere Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Als Bundessieger von startsocial waren wir ins Kanzleramt eingeladen:

Mehr

Satzung (überarbeitete Version März 2010)

Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1: Name Satzung (überarbeitete Version März 2010) 1.1. FC Bayern Fan-Club Friedrichshafen 2: Gründungsdatum und Clubfarben 2.1. Offizielles Gründungsdatum ist der 01. April 1985 2.2. Offizielle Clubfarben

Mehr

Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg

Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg KVJS Postfach 10 60 22, 70049 Stuttgart Stadt- und Landkreise und kreisangehörige Städte mit einem Jugendamt in Baden-Württemberg Liga und Landesverbände der freien Wohlfahrtspflege Landesjugendring Baden-Württemberg

Mehr

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins

Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen. Satzung. 1 Name und Sitz. 2 Zweck des Vereins Elternverein der St. Stephanus-Schule Oestinghausen Satzung Stand 04-09-14 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Elternverein der St. Stephanus-Schule. Sitz des Vereins ist Lippetal-Oestinghausen.

Mehr

Retten und gerettet werden

Retten und gerettet werden Retten und gerettet werden Notfallwoche 22.-27.08.2009 Eine Einrichtung der St. Franziskus-Stiftung Münster ST. BARBARA-KLINIK HAMM-HEESSEN Sehr geehrte Damen und Herren! Sicher haben Sie sich auch schon

Mehr

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen

Bewerbungsbogen für Tagespflegepersonen Stadt Soest Der Bürgermeister - Abteilung Jugend und Soziales- Vreithof 8, (Rathaus I) 59494 Soest Frau Kristen erreichbar: Di/Mi/Fr von 08.30-12.30 Uhr u. Di/Mi von 14.00-16.00 Uhr 02921/103-2322 Fax

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Ich wünsche allen eine gute Anreise und bei der Meisterschaft die Erfolge, die Ihr euch wünscht.

Ich wünsche allen eine gute Anreise und bei der Meisterschaft die Erfolge, die Ihr euch wünscht. Kanu-Regattaverein-München e. V. Vorstand Logistik und Verwaltung Co. Karl Kaiser Tel: 089/32928971 Einsteinstr. 28 FAX: 089/32928972 E-Mail: karl-garching@t-online.de Internet: www.kanuregatta-muenchen.de

Mehr

Röhm Verlag & Medien. Ihr kompetenter Messeparter. OPEN Leistungsschau am 25. und 26. September in der Sporthalle auf dem Eisberg in Nagold

Röhm Verlag & Medien. Ihr kompetenter Messeparter. OPEN Leistungsschau am 25. und 26. September in der Sporthalle auf dem Eisberg in Nagold Röhm Verlag & Medien Ihr kompetenter Messeparter OPEN Leistungsschau am 25. und 26. September in der Sporthalle auf dem Eisberg in Nagold OPEN Leistungsschau am 25. und 26. September in der Sporthalle

Mehr

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung

Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Informationsbroschüre zur Weiterbildung Praxisanleitung in der Altenpflege Mentorenausbildung nach der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes

Mehr

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10

Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Freitag, 30.10.2015 Nummer 10 Besondere Themen: Information des Landkreises zur Schadstoffsammlung Pressemitteilung des Landkreises Einladung aller ehemaligen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Weihnachtsfeier

Mehr

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012

PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 PROTOKOLL HAUPTVERSAMMLUNG 03. DEZEMBER 2012 im Stammtischlokal Landhaus-Hotel-Seela Messeweg 41 D-38104 Braunschweig Tel.: 0531-37 00 1 161 Fax: 0531-37 00 1 193 www.hotel-landhaus-seela.de info@hotel-landhaus-seela.de

Mehr

Rugby Summer Camp 2014

Rugby Summer Camp 2014 Rugby Summer Camp 2014 Hiermit laden wir Sie zum Rugby Summer Camp 2014 ein. Es gibt Veranstaltungen für die Jugend und Lehrgänge für Trainer, Lehrer und alle weiteren Interessierten. Der Ort des Summer

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG

Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG Fischereiverein Pfaffenhofen SATZUNG 1 Name und Sitz Der am 6.4.1977 gegründete Verein führt den Namen " Fischereiverein Pfaffenhofen e. V. " Der Verein hat seinen Sitz in 86647 Buttenwiesen - OT Pfaffenhofen.

Mehr

Merkblatt. zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV *

Merkblatt. zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV * zur berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung zum/r Zahnmedizinischen Verwaltungsassistent(in) ZMV * Mitarbeiterinnen in Zahnarztpraxen bietet die Landeszahnärztekammer Hessen über ihre FAZH die Möglichkeit

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers.

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. Landesbiologentag Donnerstag, 30. Oktober 2014 Lehrgebäude Alte Brauerei,, Röntgenstraße 7, 68167 Mannheim Biologie & Medizin Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. In Kooperation

Mehr

Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in

Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in Handwerk hat goldenen Boden... Lehrberuf: Installations- und Gebäudetechniker/in Das Unternehmen Haustechnik Bäder, Heizungen, Klima,... Industrietechnik Klinikanlagen, Fernwärme, Dampfkessel,... Innovationen

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323

Petra Theobald, Stabsstelle Ehrenamt im Kirchenvorstandsbereich Marzellenstr. 32, 50668 Köln, Tel.: 0221-1642-1326, Fax: 0221-1642-1323 Sehr geehrte Damen und Herren in den Kirchenvorständen, Folgende Themen erwarten Sie in der heutigen Ausgabe: 1. Neujahrsgrüße und Rückblick 2011 2. Informationen zu Förderstiftungen 3. Arbeitsschutz:

Mehr

Bewerbungsunterlagen im Überblick

Bewerbungsunterlagen im Überblick Bewerbungsunterlagen im Überblick Wenn Sie sich bei uns bewerben wollen, so reichen Sie bitte folgende Unterlagen vollständig ein: o Anmeldebogen mit Angaben zur bisherigen Ausbildung und Berufstätigkeit

Mehr

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen

Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen 1 Bürgermeisteramt Jagsthausen Frau Dörner Hauptstraße 3 74249 Jagsthausen Anmeldung/Ummeldung/Abmeldung eines Kindes für die Kindertagesstätte im Familienzentrum Jagsthausen Erziehungsberechtigte/er:

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 4. Ausgabe 2014 9. September 2014 In dieser Ausgabe 1. Frühbucherfrist für MBA Gesundheitsmanagement und -controlling endet am 15. Oktober 2014 2. Start in das

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015

Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Fakten und Informationen für Reiseveranstalter 2015 Daten und Fakten im Überblick Museumsadresse: THE STORY OF BERLIN Kurfürstendamm 207-208 10719 Berlin Firmensitz: STORY OF BERLIN GmbH & CO. Ausstellungs

Mehr

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de

19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Forum Benachteiligte Jugendliche im CVJM 19. Mai 2012, 10:00 bis 17:00 Uhr Händel GGG, Bruchsal www.packs-aktiv.de Jugendarbeit, die Hoffnung macht. Sozial benachteiligte Jugendliche haben oft keine Perspektiven.

Mehr

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Von der HfS auszufüllen: Eingang am: Eingangsbestätigung am: Absage nach Aktenlage: 1) 2) Eingeladen am: zur Vorauswahl am: Absage nach Vorprüfung: Einladung

Mehr

Bewerbungsbogen für ein Fernstudium

Bewerbungsbogen für ein Fernstudium Hiermit bewerbe ich mich um einen Studienplatz an der staatlich anerkannten, privaten. Bachelor-Studiengang: Betreuendes Studienzentrum: Stempel des BK B.A. Betriebswirtschaft (Fernstudium) Studienbeginn:

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Einen alten Baum verpflanzt man nicht!

Einen alten Baum verpflanzt man nicht! Wenn Sie Interesse an einer zeitintensiven Betreuung oder Kurzzeitpflege haben, sprechen Sie mit Ihrem Pflegedienst oder wenden Sie sich direkt an uns. Stiftung Innovation & Pflege Obere Vorstadt 16 71063

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen

Amtlicher Teil. Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen 21. Jahrgang Mittwoch, den 08.Februar 2012 Nummer 2 Amtlicher Teil Amtliche Bekanntmachung von Beschlüssen des Stadtrates der Stadt Mühlhausen In der Stadtratssitzung am 26.01.2012 wurden nachfolgend aufgeführte

Mehr

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am

Personalfragebogen FIRMA. Name. Adresse. Geburtsdatum. Rentenversicherungs-Nummer. Geburtsort Staatsangehörigkeit. Eintritt am Personalfragebogen Mini-Job FIRMA Name Adresse Geburtsdatum Rentenversicherungs-Nummer falls keine bekannt: Geburtsname Geschlecht: Geburtsort Staatsangehörigkeit weiblich O männlich O Eintritt am Berufsbezeichnung/Tätigkeit

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen:

Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: Grundlagen der Patenschaft; und häufig gestellte Fragen: 1. Wir danken Ihnen recht herzlich, dass Sie sich dafür entschieden haben einem Kind die Chance auf ein besseres Leben zu geben. Sie sind mit Ihrer

Mehr

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

38. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Sportzentrum der Universität Würzburg Am Hubland /Sportzentrum, 97074 Würzburg Tel: 0171 95 77 292 (K. Langolf) Tel: 0931-31 86529 (R.Roth) Mail: langolf@t-online.de 14. Mai 2013 Sehr geehrte Damen und

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr