Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013"

Transkript

1 Corporate Design Manual Operationelles Programm Slowenien-Österreich September

2 Inhaltsverzeichnis 1.1 Das Sprachvarianten Farben und Schriften Positionierung Varianten Graustufen 9 auf farbigem Hintergrund Typografie Geschäftsausstattung Visitenkarte Geschäftsausstattung Briefpapier Geschäftsausstattung Fax Geschäftsausstattung Briefkuverts (mit oder ohne Fenster) Geschäftsausstattung Notizblock Geschäftsausstattung Mappe Drucksorten Aufkleber Drucksorten mehrseitige Publikationen, Plakate, Flugblätter Elektronische Medien Powerpoint Präsentation Elektronische Medien Homepage 28 September

3 1.1 Das Das stellt die beiden Staaten, die im Operationellen Programm Slowenien-Österreich zusammenarbeiten, in den Vordergrund. Den Kern des s bildet die Europaflagge, die von den stilisierten Flaggen der beiden Partnerländer sowie von den im Internet verwendeten Länderkürzeln umrahmt wird. Wesentlicher Bestandteil des s ist auch die Bezeichnung Europäische Territoriale Zusammenarbeit. Das wird in folgenden Sprachvarianten verwendet: Slowenisch, Englisch, Deutsch, Zweisprachig. Das kann auch ohne die Programmbezeichnung verwendet werden. Die Mindestgröße, bei welcher die Lesbarkeit der Programmbezeichnung garantiert ist, beträgt 10 mm. mind. 10 mm Mindestgröße 3

4 4 1.1 Sprachvarianten

5 1.1 Sprachvarianten 5

6 1.2 Farben und Schriften Die Primärfarbe des Operationellen Programmes Slowenien-Österreich ist rot (siehe unten). Als Sekundärfarbe kann blau verwendet werden (siehe unten). < < The Mix Black - Caps Myriad Pro - Bold Pantone Yellow Pantone 1805 C Pantone Reflex Blue C 0 M 0 Y 100 K 0 C 20 M 100 Y 100 K 0 C 100 M 80 Y 0 K 0 6

7 1.3 Positionierung Durch die Schutzzone, die zwingend einzuhalten ist, gewinnt das, das eine sowohl visuell als auch inhaltlich in sich geschlossene Einheit bildet, an Gewicht. Das wird immer auf weißem Hintergrund und rechtsbündig positioniert (außer bei elektronischen Medien). Die Höhe der Schutzzone, die als weißer Streifen ausgeführt wird, richtet sich nach der Höhe des s (x). Zur höhe (x) wird oben und unten die Höhe von x/4 hinzugefügt. Der Abstand zum rechten Rand richtet sich nach der Breite des s (y). Der Abstand zum rechten Rand beträgt mindestens y/4 und höchstens y/2. Wenn die Schutzzone nicht als weißer Streifen über die gesamte Dokumentenbreite ausgeführt wird, ist am linken Rand des s eine Breite von x/4 hinzuzufügen. x y x/4 x/4 x/4 y/4 Mindesthöhe der Schutzzone: x/4 + x + x/4 Mindestbreite der Schutzzone: x/4 + y + y/4 7

8 1.4 Varianten Es gibt drei Varianten des s. Grundsätzlich ist die Farbvariante (immer auf weißem Hintergrund, siehe 1.3) zu verwenden. Die anderen beiden Varianten werden nur dann verwendet, wenn die technischen Voraussetzungen für die Verwendung der Farbvariante nicht gegeben sind. Standard-Version Farbe Schwarz-Weiß-Version Negativ-Version 8

9 1.5 Graustufen Auf schwarz-weißen Unterlagen wird die Schwarz-Weiß-Version bis zu einem Sättigungsgrad von 49 % verwendet. Ab einem höheren Sättigungsgrad der schwarzen Untergrundfarbe wird das im Negativ verwendet. 10 % 60 % 40 % 70 % 50 % 100 % auf farbigem Hintergrund Bei der Positionierung der Farbvariante des s ist immer zu beachten, dass diese innerhalb der weißen Schutzzone (siehe 1.3) zu positionieren ist. Bei kleineren Werbemitteln (z. B. Stiften, USB-Sticks, Radiergummis), kann das auch auf farbigem Hintergrund positioniert werden, sofern dieser mit den Farben des s harmoniert. In solchen Fällen wird allerdings empfohlen, die Schwarz-Weiß-Version des s zu verwenden. 9

10 1.6 Typografie Die Hausschrift ist für alle CI-Anwendungen, alle Druckunterlagen, Werbemittel sowie Anzeigen einzusetzen. Als Hausschrift ist die Schrift Calibri Regular zu verwenden. Sollte dies aus technischen Gründen nicht möglich sein, wird die Hausschrift durch die Schrift Arial ersetzt. Calibri - Regular a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x ö ü ä ß a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x Calibri - Bold a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x ö ü ä ß a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x Calibri - Italic a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x ö ü ä ß a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x Calibri - BoldItalic a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x ö ü ä ß a b c č d e f g h i j k l m n o p r s š t u v z ž q w y x

11 2.1 Geschäftsausstattung Visitenkarte Die Visitenkarte ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate Identity und hat eine Größe von 84 x 52 mm. Das wird am rechten Rand positioniert. Der Abstand vom rechten Rand ergibt sich aus der Größe des s (=y/2). Auf den Visitenkarten soll das eine Höhe von 10 mm (x = 10 mm) haben. Bei zweisprachigen Visitenkarten ist die Vorderseite der Visitenkarte in einer Sprache, die Rückseite der Visitenkarte in der anderen Sprache zu gestalten. Das grafische Element in der Primärfarbe (siehe 1.2), das am linken Rand abfallend positioniert wird, hat eine Breite von 5 mm. 0,5 cm x < y > 2 y Ime Priimek Sodelavec sektorja za evropsko teritorialno sodelovanje Služba Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko Kotnikova 28, 1000 Ljubljana Calibri Bold 9 pt Calibri Regular 7,7/8 pt Calibri Regular 7,3/7,7 pt The Mix Black Black Caps 20,5 pt K = 20 % Ime Priimek Sodelavec sektorja za evropsko teritorialno sodelovanje Služba Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko Kotnikova 28, 1000 Ljubljana Zweisprachige Variante Beispiel Vorderseite Name Surname Member of European Territorial Cooperation Division Government Office for Local Self-Government and Regional Policy Kotnikova 28, 1000 Ljubljana Zweisprachige Variante Beispiel Rückseite 11

12 2.2 Geschäftsausstattung Briefpapier Auf dem Briefpapier wird das der Republik Slowenien ( Službe Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko ) links und das des OP SI-AT rechts positioniert. Die Höhe des s (x) beträgt 12 mm. Das grafische Element in der Primärfarbe (siehe 1.2), das am linken Rand abfallend positioniert wird, hat eine Breite von 5 mm. 1 cm 3 cm x < 2 cm > Calibri Regular 11/13,2 pt Nagovor Ime priimek Cesta Poštna številka in Kraj Falz Lorem ipsum Lis nulputp atiniam ver alit iriusto et illuptat. Dunt nisi.ustin velesto eugiam, si.ud erillamcon eugait lor sequisl ing estrud dolore magnit lor si tatie consequis do dolortie eugiat del ea at.accumsan vel del essequis ex exerat dolore vel del dolobor percil utem velit praese vel utate vullum iuscinci blaorem vel dolutat. Calibri Bold 12 pt Calibri Regular 11/13,2 pt Uptatem iuscin volore vendigna at adio odipsum velenibh el ipit lum velit nosto commy nulluptat. Ut ullam, veliquat, suscip elis dignit ad moloreetue min ut ad tatet venibh euisi eum zzrit nulla amcommod doluptat, sit ulla faccum quamet praessenit in ea feuis dolortion vel dolorperat, consenisi bla consequam iurero commolesse do corpercipsum dolut lobortionsed tio odolore consenibh eu facil ut vel utpatinisim irillum in ute vel utem dolenim dolesequat. Cum nibh ea feugiat lam quate exercilit wis nullan ut volor sit dip eugait, qui euis ad ming elit nonsequisi. Ex ex eum eu feu faci tat lum ver augait auguer sum atio consenissi el ut at lutpat aut luptatet incidunt ad elismodiat. Ut la conulputet am, quis dolobor adionsequat velis ercipisl eum irilit ute tem dip eugait aci blandre commolobore dolor suscip eliquat. Rud tis alit iuscil iureet lortinit, quipis dolore conseniatue magna aut voluptat la feumsan dionsequat lutem in ulputpat vel enisi tem ip estin hendrem ipit dolor iure dolore etue digna am zzrit incidunt ad dunt lutpati onsenis issenis ad tatumsandre enim iriuscil utpat, corem zzrillum zzril irit dolortie venisim velessequat. To od dolorperosto doluptat atum quam, quamcon senibh euguer inci tie molumsandre faccum delit am zzrit wis nim venibh enim nim velesenis auguer ipit adignit ea feugiam commodolor acilla alit vel irit wis at. Exer in vendrer ostisi ionsed exerostisim num del exer senis essi. Rit ing eu feugait loboreet ut nonsectet dipsum dui ero euis aut ip erit exero eum at. Lorem ispum Ime priimek Služba Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko Oddelek za upravljanje čezmejnih programov Maribor Skupni tehnični sekretariat Slovenija-Avstrija , Svetozarevska 6, 2000 Maribor, tel.: +386 (0) , e-pošta: 12 Calibri Regular 8/10,5 pt

13 2.2 Geschäftsausstattung Briefpapier 1 cm 3 cm x < 2 cm > Calibri Regular 11/13,2 pt Name Surname Street City and Postal Code Falz Lorem ipsum Lis nulputp atiniam ver alit iriusto et illuptat. Dunt nisi.ustin velesto eugiam, si.ud erillamcon eugait lor sequisl ing estrud dolore magnit lor si tatie consequis do dolortie eugiat del ea at.accumsan vel del essequis ex exerat dolore vel del dolobor percil utem velit praese vel utate vullum iuscinci blaorem vel dolutat. Calibri Bold 12 pt Calibri Regular 11/13,2 pt Uptatem iuscin volore vendigna at adio odipsum velenibh el ipit lum velit nosto commy nulluptat. Ut ullam, veliquat, suscip elis dignit ad moloreetue min ut ad tatet venibh euisi eum zzrit nulla amcommod doluptat, sit ulla faccum quamet praessenit in ea feuis dolortion vel dolorperat, consenisi bla consequam iurero commolesse do corpercipsum dolut lobortionsed tio odolore consenibh eu facil ut vel utpatinisim irillum in ute vel utem dolenim dolesequat. Cum nibh ea feugiat lam quate exercilit wis nullan ut volor sit dip eugait, qui euis ad ming elit nonsequisi. Ex ex eum eu feu faci tat lum ver augait auguer sum atio consenissi el ut at lutpat aut luptatet incidunt ad elismodiat. Ut la conulputet am, quis dolobor adionsequat velis ercipisl eum irilit ute tem dip eugait aci blandre commolobore dolor suscip eliquat. Rud tis alit iuscil iureet lortinit, quipis dolore conseniatue magna aut voluptat la feumsan dionsequat lutem in ulputpat vel enisi tem ip estin hendrem ipit dolor iure dolore etue digna am zzrit incidunt ad dunt lutpati onsenis issenis ad tatumsandre enim iriuscil utpat, corem zzrillum zzril irit dolortie venisim velessequat. To od dolorperosto doluptat atum quam, quamcon senibh euguer inci tie molumsandre faccum delit am zzrit wis nim venibh enim nim velesenis auguer ipit adignit ea feugiam commodolor acilla alit vel irit wis at. Exer in vendrer ostisi ionsed exerostisim num del exer senis essi. Rit ing eu feugait loboreet ut nonsectet dipsum dui ero euis aut ip erit exero eum at. Lorem ispum Name Surname Government Office for Local Self-Government and Regional Policy Unit for Managing Cross-border Programmes Maribor Joint Technical Secretariat Slovenia-Austria , Svetozarevska 6, 2000 Maribor, tel.: +386 (0) , Calibri Regular 8/10,5 pt 13

14 2.3 Geschäftsausstattung Fax Der Briefkopf des Vordrucks für Faxnachrichten wird wie der Briefkopf des Briefpapiers gestaltet. Da bei Faxnachrichten eine farbige Reproduktion nicht möglich ist, sind die Schwarz-Weiß-Varianten beider s zu verwenden. In der Schwarz-Weiß-Ausführung entfällt das grafische Element am linken Rand des Dokuments. < 2 cm > < 2 cm > FAKS SPOROČILO Naslovnik... Pošilatelj... Datum... Zadeva... Št. strani... Služba Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko Oddelek za upravljanje čezmejnih programov Maribor Skupni tehnični sekretariat Slovenija-Avstrija , Svetozarevska 6, 2000 Maribor, tel.: +386 (0) , e-pošta: 14

15 2.3 Geschäftsausstattung Fax FAX From... To... Date... Subject... Pages... Government Office for Local Self-Government and Regional Policy Unit for Managing Cross-border Programmes Maribor Joint Technical Secretariat Slovenia-Austria , Svetozarevska 6, 2000 Maribor, tel.: +386 (0) , 15

16 2.4 Geschäftsausstattung Briefkuverts (mit oder ohne Fenster) Das OP SI-AT (Mindestgröße 12 mm) wird bei allen Kuvertformaten im oberen linken Rand positioniert. Am linken Rand orientiert sich die Positionierung nach der Position des Fensters, das meist 2 cm vom linken Rand entfernt ist. Vom oberen linken Rand ist das 1 cm entfernt zu positionieren. Die Positionierung des Förderhinweises ( Investition in Ihre Zukunft ) ist abhängig vom Format des Kuverts. Bei einem Kuvert im Format C 5/6, egal ob mit oder ohne Fenster, ist der Förderhinweis am unteren Rand der Rückseite zu positionieren (mittig und 1 cm vom unteren Rand entfernt). Bei Kuverts im Format C5 (162 x 229 mm) oder C 4 (229 x 324) ist der Förderhinweis am unteren linken Rand der Vorderseite zu positionieren. Die Entfernung vom unteren Rand muss mindestens 15 mm betragen. Die zweisprachigen varianten werden nicht 2 cm vom linken Rand positioniert, sondern so, dass die EU-Flaggen im und im Förderhinweis auf einer Linie positioniert sind. Kuvert C5/6 (Vorderseite) < 2 cm > 1 cm Kuvert C5/6 (Rückseite) 1 cm 16

17 Kuvert C5 1 cm < 2 cm > 15 mm 1 cm 15 mm 17

18 Kuvert C4 1 cm < 2 cm > 15 mm 18

19 2.5 Geschäftsausstattung Notizblock Der Notizblock wird im Format A4 ausgeführt. Das grafische Element in der Primärfarbe (siehe 1.2), das am linken Rand abfallend positioniert wird, hat eine Breite von 10 mm. Das OP SI-AT wird rechtsbündig positioniert und hat eine Höhe von 12 mm. Der Abstand zwischen der Fußzeile und dem unteren Rand beträgt 10 mm. Schrift und Schriftgröße in der Fußzeile: Calibri Regular 8,5/10 pt. Die strichlierten Linien (Stärke 0,6 pt) beginnen bei 35 mm, sind in einem Abstand von 8,2 mm positioniert und 20 mm vom linken sowie 10 mm vom rechten Rand entfernt. Der Abstand zwischen der letzten Linie und dem Förderhinweis muss mindestens 10 mm betragen. WWW SI AT EU Služba Vlade Republike Slovenije za lokalno samoupravo in regionalno politiko Oddelek za upravljanje čezmejnih programov Maribor Skupni tehnični sekretariat Slovenija-Avstrija , Svetozarevska 6, 2000 Maribor, tel: +386 (0) , e-pošta: 19

20 2.6 Geschäftsausstattung Mappe Die Konferenzmappe des Operationellen Programmes wird in der Primärfarbe (siehe 1.2) ausgeführt. Wie im Punkt 1.3 erläutert, wird das mit einer Schutzzone umgeben und rechtsbündig positioniert. Die Höhe des s beträgt 12 mm. Der Förderhinweis wird auf der Rückseite der Mappe (mittig) positioniert. Die Positionierung anderer grafischer Elemente oder Bilder auf der Außenseite der Mappe ist nicht vorgesehen; wenn nötig, sind diese auf den Innenseiten zu positionieren. Die endgültige Gestaltung der Mappe richtet sich nach den technischen Gegebenheiten (Rückenstärke, Einschub für Visitenkarten usw.) 20

21 Čezmejno sodelovanje Operativni program Slovenija-Avstrija Grenzübergreifende Zusammenarbeit Operationelles Programm Slowenien-Österreich y 2 zgib zgib 21

22 2.7 Drucksorten Aufkleber je nach Gebrauch, stehen vier Größen von Aufklebern zur Auswahl. Bei den Aufklebern wird die Farbvariante des s auf weißem Hintergrund und mittig positioniert. Auch der Förderhinweis wird mittig positioniert. Die 4. Aufklebergröße stellt eine Ausnahme dar, hier wird das Förderlogo (siehe 1.3) rechtsbündig positioniert, der Förderhinweis wird links vom positioniert. Größen: 1. Variante: 105 x 74 mm, 2. Variante: 96 x 50,8 mm, 3. Variante: 70 x 50 mm, 4. Variante: 158 x 20 mm Größe 1 10 mm 10 mm Größe 2 Größe 3 5 mm 5 mm 5 mm 5 mm Größe 4 y/4 x/4 22

23 2.8 Drucksorten mehrseitige Publikationen, Plakate, Flugblätter Bei der Ausarbeitung von Drucksorten ist der Förderwerber verpflichtet, sich an die CI-Richtlinien zu halten. Auf allen Drucksorten (z. B. Flugblätter, Plakate, Broschüren) ist das des Operationellen Programmes nach Möglichkeit im rechten oberen Rand der Titelseite zu positionieren. Das ist auf weißem Hintergrund zu positionieren, wobei die im Punkt 1.3 beschriebene Schutzzone einzuhalten ist. Überdies muss die von rechts beginnende weiße Schutzzone abfallend sein. Der Förderhinweis wird auf der Rückseite ebenfalls auf weißem Hintergrund platziert, auch hier ist die im Punkt 1.3 beschriebene Schutzzone einzuhalten, die von der Höhe des Förderhinweises abhängt. Der Höhe (x) wird oben und unten x/4 hinzugefügt. Der weiße Streifen mit dem Förderhinweis wird am unteren Rand positioniert, wobei die Entfernung vom unteren Rand die gleiche Höhe haben soll, wie der weiße Förderstreifen selbst. Eine Ausnahme stellt die Gestaltung eines Roll-Ups dar, bei welchem der weiße Förderstreifen am oberen Rand positioniert wird. Bei mehrseitigen Publikationen muss der Förderhinweis auf dem Cover positioniert werden. Die s weiterer Fördergeber werden in den weißen Förderstreifen, rechts vom Förderhinweis, platziert. Sollten nicht alle Förderlogos in einer Zeile untergebracht werden können, wird ein weiterer weißer Förderstreifen eingeführt. Der Förderstreifen mit dem Förderhinweis der EU muss dabei immer an erster Stelle stehen. Auf kleineren Werbemitteln (z. B. USB-Stick) muss das des Operationellen Programmes nicht aber der Förderhinweis der EU angebracht werden. beispiel einer mehrseitigen publikation - cover: Rückseite Titelseite weißer förderstreifen des Förderwerbers 23

24 beispiel plakat Agencija ilab vabi na Fešto štorkelj , Articello Celovec förderstreifen 24

25 beispiel flugblatt beispiel mit 2 förderstreifen x x x beispiel usb-stick 25

26 3.1 Elektronische Medien Powerpoint Präsentation Titelfolie des Masters Auf der Titelseite ist Platz für eine Headline, einen Untertitel und ein Sujetfoto vorgesehen. Die Headline sollte nicht länger als 3 Zeilen sein, der Untertitel nicht länger als 2 Zeilen. Für die Folgeseiten gibt es keine besonderen Vorgaben. Titelfolie 26

27 Unterfolie 27

28 3.1 Elektronische Medien Homepage Die Homepage des Operationellen Programmes hat eine Breite von 915 Pixel. Die Höhe ist skalierbar. In der linken oberen Hälfte befindet sich das Programmlogo, rechts davon die Navigation. Im oberen Teil der Startseite sind Sujetbilder sowie ein Überblick der neuesten Ausschreibungsunterlagen vorgesehen. Im Mittelteil der Startseite ist Platz für allgemeine Informationen und Inhalte. In der Fußzeile findet man die Kontaktdaten, einen Überblick der wichtigsten Links, rechtliche Hinweise sowie das passwortgeschützte Login ins Intranet. Die Leitfarbe der Homepage ist ein leichtes Blau ((#2E4E8A). Den Abschluss der Seite bilden der Förderhinweis sowie das der Verwaltungsbehörde. 28

29

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin

Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Autorenrichtlinien zum Forschungsbericht der Beuth Hochschule für Technik Berlin Der Forschungsbericht erscheint jährlich und soll einen Einblick in die vielfältigen Forschungstätigkeiten der Hochschule

Mehr

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...

MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE... MEIN EXPERIMENT PASSIERT GERADE...... UND WIRD NIE ENDEN. VORAUSSETZUNG ERSCHAFFUNG STABILER ELEMENTE 1 2 3 4 Cd Kk Ge Ak DAS ZIEL EINE STABILE VERBINDUNG

Mehr

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas

Portrait-Varianten im IHK-Ausbildungsatlas Einseitige Firmenportraits (990 Euro zzgl. MwSt.) Variante 1 1 max. 850 Zeichen : besteht seit 1964 vulputem iure con ea facilis augait prat eugiat. Ut nostrud tet, volore dolesse San henibh eugait non

Mehr

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN

MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN MARKENKONZEPTION DER BTU COTTBUS CORPORATE DESIGN Styleguide Version 1.1 INHALT markenidee Logo farbspektrum schriften formsprache anwendungen 3 4 10 11 14 16 Markenidee wir leben wissenschaft 3 Die 1991

Mehr

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband

Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Visueller Kompass Ein starkes Signal für den schweizerischen Segelverband Logo und Farbdefinitionen SUI ein starkes Signal Der Schweizerische Segelverband Swiss Sailing tritt mit dem Signal SUI sailing

Mehr

Spezifikationen Alumni UZH

Spezifikationen Alumni UZH Die Dachorganisation der Alumni- Vereinigungen der Universität Zürich Spezifikationen Alumni UZH 8. Januar 0 Dieses Dokument versteht sich als Ergänzung zur Spezifikation der Büro- und Printmedien der

Mehr

Agentur für Kommunikationsdesign

Agentur für Kommunikationsdesign Agentur für Kommunikationsdesign Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass nichts passiert. Sehr geehrte Damen und Herren Wir helfen Ihnen, Faci bla faccum il del iurem vel eumsandre conse tat, volese

Mehr

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe

Suppen liegen im Ernährungstrend unserer schnelllebigen Zeit. Ob. zubereiten wie Suppe. Einst günstiges Sättigungsmittel, hat sich Suppe Presseinformation duissi Gesund, bla consenim gut und iriureet praktisch: am dolore te minim iustrud et ullam accummy nullum Suppito kocht mit Kikkoman Tamari glutenfreier Sojasauce. Suppen liegen im Ernährungstrend

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011

CORPORATE DESIGN MANUAL. Version 01/2011 1 CORPORATE DESIGN MANUAL Version 01/2011 2 NEUES GEMEINSAMES ERSCHEINUNGSBILD Unter Corporate Identity (CI) versteht man das Zusammenspiel aller Elemente, welche die Identität eines Unternehmens oder

Mehr

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013

van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 van Rickelen GmbH & Co. KG Präsentation der Faltblätter Iserlohn, den 23. April 2013 Vorschlag 1 VAn rickelen GmbH & Co. KG ingenieurgesellschaft für technische softwaresysteme VAn rickelen GmbH & Co.

Mehr

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim

Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Öffentliche Präsentation vor der Bürgerversammlung in Nordheim Creativ-Pool FRANK FURTER FUENF FRANK FURTER FUENF ist ein flexibler und kompetenter Creativ-Pool aus selbständigen und innovativen Design-

Mehr

INFORMATIONS- UND PUBLIZITÄTSVORSCHRIFTEN FÜR BEGÜNSTIGTE IM RAHMEN DES PROGRAMMS DER EUROPÄISCHEN TERRITORIALEN ZUSAMMENARBEIT

INFORMATIONS- UND PUBLIZITÄTSVORSCHRIFTEN FÜR BEGÜNSTIGTE IM RAHMEN DES PROGRAMMS DER EUROPÄISCHEN TERRITORIALEN ZUSAMMENARBEIT INFORMATIONS- UND PUBLIZITÄTSVORSCHRIFTEN FÜR BEGÜNSTIGTE IM RAHMEN DES PROGRAMMS DER EUROPÄISCHEN TERRITORIALEN ZUSAMMENARBEIT Operationelles Programm Slowenien-Österreich 2007-2013 Version 2.0 Gültig

Mehr

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN

UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN UTA FLECKENSTEIN EXQUISITE IMMOBILIEN Über 30 Jahre Spitzenleistung durch Erfahrung, Kompetenz und Vertrauen! Die Firma Uta Fleckenstein steht für erstklassige Immobilien und kompetente Beratung. Diesem

Mehr

CD-Manual. Gemeinde Köniz

CD-Manual. Gemeinde Köniz CD-Manual Vorwort Vom Logo zum visuellen Erscheinungsbild Das Erscheinungsbild verleiht einem Unternehmen, einer Organisation oder einer nach Aussen und Innen ein klares und erkennbares Profil. Die verfügt

Mehr

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1

ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt des Sports! ETV-Styleguide Seite 1 ETV-STYLEGUIDE Die ganze Welt ETV-Styleguide des Sports! Seite 1 Einführung und Inhalt Der Eimsbütteler Turnverband e.v. startet neu durch und will sich in Hamburg als Nr. 1 im Wettkampf und Breitensport

Mehr

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH

Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Corporate Design Manual Stadtwerke Uelzen GmbH Inhalt Ein komplettes und komplexes Erscheinungsbild braucht mehr als nur ein Logo. Die Auswahl und Anwendung von Schriften, Farben, Formaten und Bildern

Mehr

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24

10.0 Briefumschlag 20. 11.0 Anwendungen auf Werbemitteln 21. 12.0 Stellenanzeige 22 12.1 Image-Stellenanzeige 23. 13.0 Internetauftritt 24 BASIS CD-MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1.0 Logotype 1 2.0 Farben 2 2.1 Farben 3 3.0 Schriften 4 3.1 Headlines 5 3.2 Sublines 6 3.3 Copies und Captions 7 3.4 Kleingedrucktes und Tabellen 8 3.5 Alternativschrift

Mehr

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009

piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratepartei Corporate Identity - Manual Version 0.1 Oktober 2009 piratenpartei Inhalt Inhalt Das Corporate Design ist ein zentrales Element der Identität der Piratepartei Lëtzebuerg. Es positioniert die

Mehr

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern

Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design d e r T U Ka iserslautern C D - H a n d b u ch Co r p o rate Design der TU Kaiserslautern H I N W E I S ZUM HANDBUCH Das CD-Handbuch fasst wesentliche Merkmale

Mehr

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND

i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND i-kiu MOTION - GRAPHIC - BACKEND to simplify matters schöne aussichten Reine Präsenz reicht heute oft nicht mehr aus, um das eigene Unternehmen und die eigenen Produkte erfolgreich zu positionieren.

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation Corporate Design Manual Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation 1.0 CD -Manual Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Firmensignet Standardgrößen Sicherheitsabstand Logoergänzung Farbdarstellung

Mehr

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual

Visuelles Erscheinungsbild Herzgruppen Anwendermanual Visuelles Erscheinungsbild n Anwendermanual Das Anwendermanual zum visuellen Erscheinungsbild für die n enthält Informationen und Anleitungen zum praktischen Gebrauch. Es legt die Proportionen Bildmarke/Schrift

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten

Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Styleguide Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten Mini-Styleguide 1.1 Inhalt Logo Farben Schrift Designelemente Anwendungen Kontakt 3-4 5 6-9 10-11 12-16 17 Logo Bildmarke NGG 3 Aufbau Vorzugsweise steht

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich.

AusgabeMünchen Zentrum. Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. AusgabeMünchen Zentrum 2 1 R E V O C Mit DieExpertenSeiten Tier & Co. erreichen Sie neue Auftraggeber und Kunden in Ihrem Einzugsbereich. Kunden in Ihrem Einzugsbereich. erreichen Sie neue Auftraggeber

Mehr

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte

SEITE 1. CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 1 Wissenschaftsjahr 2015 Zukunftsstadt CD MANUAL für Partner und Förderprojekte SEITE 2 Logo Aufbau Das Logo gibt es in zwei Versionen, wobei Version 1 vorrangig benutzt wird. Die Oberzeile in weiß

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da!

TUM Corporate Design. Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Die zweite, erweiterte und gründlich revidierte Auflage des Styleguides ist da! Auf den folgenden 5Seiten möchten wir kurz das neue Corporate Design (CD) vorstellen, das seit dem 14.März 2007 wirksam ist.

Mehr

CORPORATE DESIGN MAnUAl

CORPORATE DESIGN MAnUAl KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MAnUAl APPENDIX 2014 3101_20141106 KLINIKUM DER UNIVERSITÄT MÜNCHEN CORPORATE DESIGN MANUAL Design Manual seite 2 Vorwort 3 Allgemeine Hinweise 4 Ansprechpartner

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Version 1 Oktober 2015 Büro4, Zürich Einführung Die Age-Stiftung vertritt gegen aussen eine eigenständige Identität, mit welcher sie sich profiliert und anhand derer sie von Aussenstehenden

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual INHALT Corporate Design: Manual der Gesundheitsregion Bayreuth Vorwort Logo Logo/Claim Logo-Varianten Positionierung Logofarben 3 4 4 5 6 7 Anwendung Geschäftsausstattung Werbemittel

Mehr

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing.

SITA Deutschland GmbH I Personalmarketing I Konzeptpräsentation. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH. Präsentation Leitidee Personalmarketing. Wirz & Hafner für die SITA Deutschland GmbH Präsentation Leitidee Personalmarketing. Der Hintergrund. Die Sita Deutschland GmbH ist einer der führenden privaten Entsorgungs-Dienstleister in Deutschland.

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual www.jugendrotkreuz.de Corporate Design Manual Update 1/008 Inhaltsverzeichnis Das Corporate Design 3 Basiselemente 4 Logo 5 Farben 9 Schrift 11 Gestaltungselemente 1 Button 13 Icons 14 Textkästen 1 Formatvorlagen

Mehr

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben

Den Preis, der alle drei Jahre vergeben Projekt Megawind im Auftrieb: Forschungs- und Innovationspreis Ihren Beitrag zu den neuen Wegen der Energieumwandlung leistet die Siempelkamp Giesserei innerhalb einer hoch spezialisierten Branche. Diese

Mehr

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft.

Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. Mit uns in Ihre berufliche Zukunft. 2 Liebe Einhell-Interessierte, Sie sind absolut richtig, wenn Sie sich für eine neue Herausforderung in unserem Unternehmen interessieren. Lassen Sie uns kurz erklären,

Mehr

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies

Portfolio. Tanja Wittig. bsc creative media and technologies Portfolio Tanja Wittig bsc creative media and technologies fotograf ie konzept new media (video und sound) web print corporate design creativity campaign Final Year Individual Project University of Bradford,

Mehr

1. OFFENER AUFRUF ZUR PROJEKTEINREICHUNG IM RAHMEN DES OPERATIONELLEN PROGRAMMS

1. OFFENER AUFRUF ZUR PROJEKTEINREICHUNG IM RAHMEN DES OPERATIONELLEN PROGRAMMS 1. OFFENER AUFRUF ZUR PROJEKTEINREICHUNG IM RAHMEN DES OPERATIONELLEN PROGRAMMS SLOWENIEN-ÖSTERREICH 2007-2013 Laura Lajh Rauter Verwaltungsbehörde Maribor, 29.8.2008 PROGRAMM DES WORKSHOPS Vorstellung

Mehr

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel

Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erscheinungsbild von Sternenspiegel Stand Januar 2012 Corporate Design Inhalt Sternenspiegel 3 Logo 4 Farben 5 Schriften 6 Visitenkarte 7 Flyer 8 Faltflyer

Mehr

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg.

How to do a. Abizeitung. College. Der Schlüßel zum Erfolg. How to do a Abizeitung College Der Schlüßel zum Erfolg. Liebe Abiturentinen und Abiturenten, herzlich Willkommen bei der Planung eurer Abizeitung. Für die kommende Zeit möchten wir Euch erst einmal viel

Mehr

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden

LOGISTIK 2030. Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich. forschen gestalten anwenden LOGISTIK 2030 Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Standortentwicklung in Österreich Or am zzrilisit nulput ilit adigniam, quipis exeratis ex et lum ipisi tis am augait il illamco rperiurem velit, consequat

Mehr

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign.

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign. Corporate Design * Titel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign Stand Januar 2012 CD i ceramisti 1 Corporate Design * Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications

Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Ralph Berek ist freier Grafik- und Web-Designer für Medien Design, Corporate Design und Marketing Communications Inhalt 2 SpIel-Bau GmBh Corporate Identity, Corporate Design - Geschäftsausstattung 3 Produktgruppen

Mehr

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER

GIPS. intranet. GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform REUS SYSTEMS GMBH HEHNER GIPS intranet GIPS Intranet Die interne Informations- und Kommunikationsplattform HEHNER REUS SYSTEMS GMBH GIPS intranet Alle Informationen auf einen Blick Das GIPS Intranet bringt interne Unternehmensnachrichten

Mehr

ANLEITUNGEN FÜR DIE BERICHTERSTATTUNG DER BEGÜNSTIGTEN Operationelles Programm Slowenien- Österreich 2007-2013

ANLEITUNGEN FÜR DIE BERICHTERSTATTUNG DER BEGÜNSTIGTEN Operationelles Programm Slowenien- Österreich 2007-2013 ANLEITUNGEN FÜR DIE BERICHTERSTATTUNG DER BEGÜNSTIGTEN Operationelles Programm Slowenien- Österreich 2007-2013 Workshop für die Berichterstattung Seggau, 10. September 2009 Darja Remsko Gemeinsames Technisches

Mehr

1. basics CorPoratE-DEsIGn-Manual DEr E-Plus GruPPE

1. basics CorPoratE-DEsIGn-Manual DEr E-Plus GruPPE 1. Basics Corporate-Design-Manual der E-PLUS GRUPPE 1.1. Allgemein E-PLUS GRUPPE E-Plus hat sich durch neu gestartete Marken und Angebote in den vergangenen zwei Jahren von einer Marke zu einer Markengruppe

Mehr

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion

Mehr Wirkung für die Menschenrechte. Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Mehr Wirkung für die Menschenrechte Richtlinien zur neuen Corporate Identity Schweizer sektion Vorwort Amnesty International hat ein neues einheitliches Erscheinungsbild. Im August 2009 hat die Schweizer

Mehr

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten.

Eine persönliche Betreuung, gegenseitiges Vertrauen, ein überzeugender Job. Kundenbeziehungen, die anhalten. Ev Simon, ganzheitliches Kommunikationsdesign Konzeption und Kreation für kreatives Direktmarketing, Kundenbindungsprogramme, Firmenidentität, Ausstellungsgestaltung Art Director bei führenden Schweizer

Mehr

AssociateNews Spezial II/2015

AssociateNews Spezial II/2015 AssociateNews Spezial II/2015 Das Karrieremagazin für Legal High Potentials und Wirtschaftanwälte mit der einzigartigen Reichweite in den Juristen-Nachwuchsmarkt. SPEZIAL 1/2015 SPEZIAL 2/2015 AssociateNews

Mehr

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich

Wir leben Natur. CD Manual Naturfreunde Österreich CD Manual Naturfreunde Österreich Einleitung 2 Identität Botschaft Werte Orientierung Ziele Strategie Corporate Identity Corporate Design Ein unverwechselbares Erscheinungsbild zu schaffen ist eine große

Mehr

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design

Hannah Lange Design. Editorial Corporate Design Editorial Corporate Design Logogestaltung»Studio Einz«ist ein junges Grafikbüro in München, Gegründet 05 2013 steht es noch in den Startlöchern. Studio einz Das Logo symbolisiert das Aufbrechen des klassischen

Mehr

Medientechnik und Gestaltung

Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung Berufliche Schulen Berufsschule, BK, TG, Fachschulen Medientechnik und Gestaltung Landesinstitut für Schulentwicklung www.ls-bw.de best@ls.kv.bwl.de Qualitätsentwicklung

Mehr

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL

Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Corporate Design Manual CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Oktober 2005 Inhalt 1. BASISELEMENTE 1.1 Logo - Elemente und Schutzraum 1.2 Verwendung des Logos 1.3 Abwandlungen des Logos 1.4 Typografie / Schriften

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Gesucht. Partner für große Sprünge.

Gesucht. Partner für große Sprünge. Gesucht. Partner für große Sprünge. Foto: weinfranz.at Service und Richtlinien für Kooperationspartner der Marke Mostviertel mostviertel.bild-online.at www.mostviertel.info Unverwechselbar. Wo Mostviertel

Mehr

Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung. sei richtlinie sei hilfe sei berlin

Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung. sei richtlinie sei hilfe sei berlin Corporate Design // Richtlinien für die Berliner Verwaltung sei richtlinie sei hilfe sei berlin Einleitung 2 Inhalt Berlin ist einzigartig, attraktiv und lebenswert. Wir in Berlin wissen das und sind daher

Mehr

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012

BASISELEMENTE GUIDELINES. Version 1.3 I Stand 01.08.2012 BASISELEMENTE GUIDELINES Version 1.3 I Stand 01.08.2012 EINLEITUNG SEITE 2 Eine starke Marke für die Wissenschaft Um die Helmholtz-Gemeinschaft im nationalen und globalen Wettbewerb erfolgreich zu positionieren,

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr

Verwüstung - Die weltweite Gefahr Verwüstung - Die weltweite Gefahr Eine kurzer Überblick Hintergrundinfo Verwüstung Seite 2 Deutschland Das Klimadesaster verfolgten die Deutschen bis vor ein paar Jahren im Fernsehsessel: Überschwemmungen

Mehr

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2

Inhalt. Schriftart Hausschrift 1 Verwendung der Hausschrift 2 Elektronisch verwendbare Schriftart 3. Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Design Guidelines Inhalt Einleitung Einleitung 1 Die Branded Family 2 Logo Das Logo 1 Logovariationen 2 Richtige Verwendung des Logos 3 Zu vermeiden 4 Geschützter Bereich und Mindestgrösse 5 Farben Farbpalette

Mehr

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015

Corporate Design Manual. Stand 18.11.2015 Corporate Design Manual Stand 18.11.2015 Vorwort Ein Corporate Design Manual ist wie das Regelwerk eines Spiels. Es legt die Spielregeln fest, definiert die größe des Spielfelds, zeigt die Spielregeln

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite

Broschüre 148 x 210 (DIN A5), Rückseite und Titelseite KSB Aktiengesellschaft / Stand Januar 201 ( GR) (5 GR) Höhe Imagebild 7,8, Texthöhe Adressen variabel 5,5 Überschrift mm. Hotline Deutschlandweit zu Ihrem Vertriebshaus aus dem Festnetz 0,1 /Minute (Mobilfunktarif

Mehr

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich.

2. Auflage. AusgabeBayern. Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue. Patientinnen und Patienten in Ihrem. Einzugsbereich. Einzugsbereich. Patientinnen und Patienten in Ihrem AusgabeBayern TITEL 2012 2. Auflage Mit DieExpertenSeiten: Kliniken Facharztzentren erreichen Sie neue Patientinnen und Patienten in Ihrem Einzugsbereich.

Mehr

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010

Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation. Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Stand: 26. Oktober 2010 Dachmarke Oberfranken Corporate Design Basisdokumentation Seite 2 Inhalt Vorwort Basiselemente 3 Logo 4 Logoversionen 5

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG

DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG DAS FACHMAGAZIN FÜR KONTAKTLOSEN DATENTRANSFER AUTOMATISCHE IDENTIFIKATION PROZESSOPTIMIERUNG Inhalt der Mediadaten Lernen Sie uns kennen! 03 05 Der Verlag stellt sich vor 06 11 Die Themen 2013 12 21 Die

Mehr

S Finanzgruppe Information für Kommunen. Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose. Sparkassen-Finanzgruppe

S Finanzgruppe Information für Kommunen. Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose. Sparkassen-Finanzgruppe S Finanzgruppe Information für Kommunen Die Sparkassen-Kommunale Verschuldungsdiagnose Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt Zins- und Schuldenmanagement: Jetzt aktueller denn je! 4 Die Kommunale Verschuldungsdiagnose

Mehr

Erfolgreiches Marketing für Verwalter

Erfolgreiches Marketing für Verwalter Neck+ Heyn W e r b e a g e n t u r Verband der nordrhein-westfälischen Immobilienverwalter e.v. Winterseminar 07. November 2008 Casino Hohensyburg Thema: kleines Budget große Wirkung! Erfolgreiches Marketing

Mehr

Corporate Design Universität heidelberg

Corporate Design Universität heidelberg Corporate Design Universität heidelberg Inhalt 03 05 06 07 08 09 10 11 14 15 16 17 18 Grundgedanken Historie und Inhalte des Siegels Bestandteile Versionen Geometrie und Schutzzone Siegelversionen größen

Mehr

Handbuch Corporate Design

Handbuch Corporate Design RE/MAX Schweiz Handbuch Corporate Design Verbindliche Vorgaben für den Markenauftritt www.rema.ch Vorwort Eine starke Marke braucht einen starken Auftritt Für das Image eines Unternehmens spielt sein äusseres

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien

Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug. Grundsätze und Richtlinien Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug Grundsätze und Richtlinien Inhalt Einführung Ein System mehr als ein Logo Der Auftritt der Kantonalen Verwaltung Zug 2 Vorwort des

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

DATUM: 26. September 2008

DATUM: 26. September 2008 DATUM: 26. September 2008 ANTWORTEN AUF DIE OFT GESTELLTEN FRAGEN DER ANTRAGSTELLER IM RAHMEN DES 1. OFFENEN AUFRUFES DES OPERATIONELLEN PROGRAMMS SLOWENIEN - ÖSTERREICH 2007-2013 1. FRAGE: Gibt es irgendwelche

Mehr

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Preisliste MIT FF-EXTRA KULTURHERBST. WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft I.P. I.P. 27. Februar 2014 No. 09 3,40 I.P. Preisliste 2015 gültig ab 01.01.2015 MIT FF-EXTRA KULTURHERBST Das Südtiroler Wochenmagazin WIRTSCHAFT Detailhandel in Gewerbezonen: Landesgesetze ohne Kraft

Mehr

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes

HeadlineTem in sperbit ilius nes starbes AUSGABE JANUAR 009 Hinweis zur PDF-Ansicht: Doppelseiten sind in diesem PDF als eine Seite abgespeichert. Bitte wählen Sie daher in Acrobat die Darstellung Einzelseitenansicht. Kunde: WRS Verlag / Haufe

Mehr

Spielplan SaiSon 09/10

Spielplan SaiSon 09/10 Spielplan 1. BundeS liga SaiSon 09/10 Liebe Fußballfreunde und freundinnen! Eine neue Saison der FußballBundesliga steht bevor. Sicher können auch Sie es kaum erwarten, bis in den Stadien wieder der Ball

Mehr

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo!

IG Metall Jugend Corporate Design Manual. Hallo! IG Metall Jugend Corporate Design Manual Hallo! 2 Konzept Der neue visuelle Auftritt der IG Metall Jugend wurde nah am Corporate Design der Gesamtorganisation entwickelt. Das neue Design knüpft an Bewährtes

Mehr

www.askoe.or.at CD-Manual

www.askoe.or.at CD-Manual www.askoe.or.at CD-Manual Das vorliegende Manual präsentiert das Ergebnis des Logo-Relaunches des Dachverbandes ASKÖ und soll allen Mitarbeitern und Funktionären, Sponsoren und Lieferanten Hilfe und Arbeitsgrundlage

Mehr

Sozialdemokratische Partei der Schweiz. Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz

Sozialdemokratische Partei der Schweiz. Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz Das Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei Corporate Design Handbuch der Sozialdemokratischen Partei Das Corporate Design ist Teil der Kommunikation der Sozialdemokratischen Partei.

Mehr

Corporate Design - KUCERA Rechtsanwälte

Corporate Design - KUCERA Rechtsanwälte Dr. Stefan Kucera Rechtsanwalt Europaplatz 4 64293 Darmstadt Telefon +49 (0)61 51 50 007-0 Fax +49 (0)61 51 50 007-50 stefan.kucera@kucera.biz Jens Koch Rechtsanwalt Europaplatz 4 64293 Darmstadt Telefon

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Messen und Veranstaltungen Corporate Design Manual Stand 12.2007 1 v o n 2 Basis-Elemente Das Logo Definition und Anwendung (Download) 04 Farben 07 Typografie 08 Korrespondenz und Briefbogen 10 Visitenkarten

Mehr

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6.

Vorwort und Inhaltsverzeichnis 1. Basiselemente. Geschäftspapiere. Broschüren. Inserate. Plakate PDF MAC 0.00 1.00 2.00 3.00 4.00 5.00 6. MAC Vorwort und Inhaltsverzeichnis Basiselemente.0.00 Logo Seite Logo mit und ohne Institutsbezeichnung.0 Farben Seite 5 -farbig Pantone -farbig CMYK -farbig RGB -farbig Schwarz.0 Schriften Seite 6.00

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Hamburger Verwaltung. Corporate Design Guide zur Anwendung des Kommunikationsmusters der Marke Hamburg

Gestaltungsrichtlinien der Hamburger Verwaltung. Corporate Design Guide zur Anwendung des Kommunikationsmusters der Marke Hamburg Gestaltungsrichtlinien der Hamburger Verwaltung Corporate Design Guide zur Anwendung des Kommunikationsmusters der Marke Hamburg Stand: Juni 2010 Inhalt Seite 1. Einleitung 3 2. Die Marke Hamburg 4 3.

Mehr

LEXIS GmbH. Waldwinkel. Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design

LEXIS GmbH. Waldwinkel. Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design Logo-Design Für verschiedene Kunden Entwicklung und Gestaltung Wort-Bild-Marke Typografie, Corporate Design LEXIS GmbH Waldwinkel Hoffmann Group Internationale Broschüren und Werbungen Unternehmenspräsentation

Mehr

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services

Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Braunschweig, August 2013 2 Volkswagen Richtlinie für die neue Markenklammer Financial Services Inhalt Einführung 3 Die Leistungsmarke Volkswagen

Mehr

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg

Corporate Design Richtlinien. für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg TMB Fotoarchiv / Ihlow Corporate Design Richtlinien für gemeinsame Maßnahmen der Länder Berlin und Brandenburg HAUPTSTADTREGION BERLIN-BRANDENBURG zwei Länder ein Erscheinungsbild Inhalt Vorbemerkung...03

Mehr

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland

Corporate Design Manual. Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien. Copyright FH Burgenland Corporate Design Manual Basiselemente und Gestaltungsrichtlinien Copyright FH Burgenland 2 3 Das Corporate Design der Fachhochschule Burgenland Inhalt Mit der Einführung des Corporate Designs präsentiert

Mehr

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Luzern Corporate Design Corporate Design Das visuelle Erscheinungsbild der römisch-katholischen Landeskirche Inhalt 3 Vorwort 4 Logo 12 Typografie 13 Farben 14 Bildsprache 15 Briefschaften 18 E-Mail-Absender 19 Flyer 26 Reglemente

Mehr

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Thema 1 JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Dies ist eine Ergänzung zum Corporate Design Manual des VdF NRW. Die Nutzung des Logos der JF NRW ist analog zur Nutzung des VdF Logos (siehe

Mehr

> Corporate Design Handbuch Dezember 2005. Katholischer Verband der Werktätigen Bozen 39100 Pfarrplatz 31 Tel. 0471 300213 info@kvw.org www.kvw.

> Corporate Design Handbuch Dezember 2005. Katholischer Verband der Werktätigen Bozen 39100 Pfarrplatz 31 Tel. 0471 300213 info@kvw.org www.kvw. > Corporate Design Handbuch Dezember 2005 Katholischer Verband der Werktätigen Bozen 39100 Pfarrplatz 31 Tel. 0471 300213 info@kvw.org www.kvw.org Corporate Design Handbuch > 02 Informationsmaterial -

Mehr

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung

Stadterneuerung. Styleguide. Stand 03/2010. 1 Corporate Design. Stadterneuerung Styleguide Stand 03/2010 1 Corporate Design Inhaltsverzeichnis Gestaltungselemente Auf einen Blick 3 Das Logo 4 Kooperationslogos 8 Die Schriften 12 Die Farbwelt 13 Die Bildwelt 14 Gestaltungselement Rundung

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH. Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes

Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH. Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Deutsches Rotes Kreuz e.v. DRK-Generalsekretariat DRK-Service GmbH Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes Impressum Das Erscheinungsbild des Deutschen Roten Kreuzes: Handbuch Hrsg. vom Deutschen

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

Familienbroschüre. der Stadt Datteln

Familienbroschüre. der Stadt Datteln Familienbroschüre der Stadt Datteln Was steckt hinter Ihrer Steckdose? Wir zeigen es Ihnen. In unseren Infozentren erfahren Sie alles, was Sie wissen wollen. Zum Beispiel, wie wir den Strom von morgen

Mehr

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig)

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) Ärzte Betroffene Information Vorbeugen Informieren Verbinden Auffangen

Mehr

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien und Anwendungen Corporate-Design-Richtlinien Juli 2011 Inhalt Einleitung 3 Elemente 4 Logo 5 Schriften 10 Farben 12 Anwendungen 14 Briefschaften 15 Publikationen 21 PowerPoint 31 Gebäudesignalisation 34

Mehr