Stand: ,11:52:26 Seite 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stand: 21.04.2015,11:52:26 Seite 1"

Transkript

1 Stand: ,11:52:26 Seite Gesamtleistungspunktekonto Erziehungswissenschaften Basismodul A Unterricht und Allgemeine Didaktik V Einführung in die psychologischen Grundlagen von Erziehung und Bildung V mit BS Einführung in die Schulpädagogik für Studierende des Realschullehramtes Basismodul B Schulentwicklung, Beratung und Förderung SE Einführung in Theorien und Handlungsfelder pädagogischer Professionalität: Professionalität und Biographiearbeit im Lehrberuf SE Pädagogisch-psychologische Diagnostik und Evaluation SE Auffälligkeiten im Erleben und Verhalten von Kindern und Jugendlichen SE Umgang mit Heterogenität in der Realschule SE Schul- und Unterrichtsentwicklung in der Realschule SE Beratung in der Realschule Basismodul C Individuelle und gesellschaftliche Bedingungen für Bildung, Erziehung und Unterricht SE(Pädagogische) Psychologie des Lehrens und des Lernens

2 Stand: ,11:52:26 Seite SE Sozialpsychologie der Schule und Familie SE Einführung in Methoden und Ergebnisse der Sozialisationsforschung und der Forschung zu lebenslangem Lernen: Sozialisation über die Lebensspanne SE Einführung in die Pädagogische und Historische Anthropologie: Anthropologie des Lernens SE Einführung in die Empirische Bildungsforschung: Erziehung, Bildung und Herkunft SE Einführung in die Geschichte der Erziehung und Erziehungswissenschaft SE Einführung in Theorien und Handlungsfelder pädagogischer Professionalität: Professionalität in ausgewählten außerschulischen Berufs- und Handlungsfeldern SE Einführung in Bildungs- und Erziehungstheorien der Moderne Basismodul D Erziehung und Bildung V Einführung in die Bildungswissenschaften: Erziehung und Bildung in der Spätmoderne V/SE Entwicklung und Persönlichkeit V Einführung in die Medienforschung, Medienpädagogik und Medienbildung: Erziehung, Bildung und Lernen in der Mediengesellschaft SE Erziehung und Bildung in der Realschule SE Empirische Schul- und Unterrichtsforschung Basismodul E Pädagogisch- didaktisches Schulpraktikum Praktikum Lehrveranstaltungen aus dem freien Bereich

3 Stand: ,11:52:26 Seite Studienbegleitendes fachdidaktisches Praktikum mit Begleitveranstaltung Unterrichtsfach Deutsch Fachwissenschaft Deutsch Basimodul ÄDL V mit GK Einführung in die Ältere deutsche Literaturwissenschaft (ÄDL) Basimodul NDL V mit WÜ Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft (NDL) Basimodul DSW GK I Einführung in die Deutsche Sprachwissenschaft: Gegenwartssprache GK II Einführung in die Deutsche Sprachwissenschaft: Sprachgeschichte Einführung in die Deutsche Sprachwissenschaft: Gegenwartssprache GKI und Sprachgeschichte GK II Vertiefungsmodul ÄDL Stufe I PS Ältere Deutsche Literaturwissenschaft Vertiefungsmodul NDL I PS Textinterpretation HS Neuere Deutsche Literaturwissenschaft Vertiefungsmodul DSW Stufe I PS A Deutsche Sprachwissenschaft PS B Deutsche Sprachwissenschaft HS A Deutsche Sprachwissenschaft HS B Deutsche Sprachwissenschaft Vertiefungsmodul NDL II V Literaturgeschichtlicher Überblick

4 Stand: ,11:52:26 Seite Vertiefungsmodul DSW Stufe II V Struktur und Geschichte der deutschen Sprache Fachdidaktik Deutsch Basismodul SE Grundkurs: Einführung in die Deutschdidaktik SE / V Lektürekurs: Kinder- und Jugendliteratur Vertiefungsmodul SE / V Überblickkurs: Überblick über Themenfelder der Sprachdidaktik SE Themenkurs: Exemplarisches Themenfeld aus der Sprachdidaktik SE / V Überblickkurs: Überblick über Themenfelder der Literaturdidaktik SE / V Überblickkurs: Überblick über Themenfelder der Mediendidaktik SE Themenkurs: Exemplarisches Themenfeld aus der Literaturdidaktik SE Themenkurs: Exemplarisches Themenfeld aus der Mediendidaktik Unterrichtsfach Englisch Fachwissenschaft Englisch Basismodul Literatur- und Kulturwissenschaft GK Einführung in die englische und amerikanische Literaturwissenschaft GK Einführung in die Kulturwissenschaft: Großbritannien und USA PS Literaturwissenschaft

5 Stand: ,11:52:26 Seite PS Kulturwissenschaft Basismodul Sprachwissenschaft GK Einführung in Grundbegriffe und Methoden der Linguistik V Phonetik und Phonologie Basismodul Sprachpraxis Englisch Fachsprache Kulturwissenschaft Aufbaustufe Englisch Fachsprache Kulturwissenschaft Aufbaustufe Englisch Fachsprache Kulturwissenschaft Aufbaustufe (mündlich) Vertiefungsmodul Sprachpraxis Englisch Konversation (Sprechfertigkeit / Landeskunde) Englisch Fachsprache Kulturwissenschaft Hauptstufe Englisch Fachsprache Kulturwissenschaft Hauptstufe Vertiefungsmodul Literatur- oder Kulturwissenschaft V Englische/Amerikanische Literatur- oder Kulturwissenschaft

6 Stand: ,11:52:26 Seite PS/WÜ Englische/Amerikanische Literatur- oder Kulturwissenschaft HS Englische/Amerikanische Literatur- oder Kulturwissenschaft Fachdidaktik Englisch Basismodul Englische Fachdidaktik Grundkurs: Einführung in die Didaktik der englischen Sprache und Literatur Vertiefungsmodul Englische Fachdidaktik Pflichtseminar: Überblick über Themenfelder der englischen Fachdidaktik Seminar: Exemplarisches Themenfeld aus der englischen Fachdidaktik Unterrichtsfach Geographie Fachwissenschaft Geographie Basismodul Grundlagen der Anthropogeographie V Allgemeine Geographie Anthropogeographie PS Allgemeine Geographie Anthrogeographie Ü Einführung in die Anthropogeographie mit Propädeutikum

7 Stand: ,11:52:26 Seite Basismodul Grundlagen der Physischen Geographie V Allgemeine Geographie Physische Geographie PS Allgemeine Geographie Physische Geographie Ü Einführung in die Physische Geographie mit Propädeutikum Basismodul Regionale Geographie / Exkursionen / Geographische Methoden Ü Methoden: Kartenkunde EX Kleine Exkursionen im Umfang von mindestens 3 Tagen Vertiefungsmodul Allgemeine Geographie und Regionale Geographie V Allgemeine Geographie Anthropogeographie V Allgemeine Geographie Physische Geographie EX Große Exkursion über mindestens 8 Tage

8 Stand: ,11:52:26 Seite V Regionale Geographie Aufbaumodul Regionale Geographie HS Regionale Geographie Fachdidaktik Geographie Basismodul Geographiedidaktik V Einführung in die Geographiedidaktik I V Einführung in die Geographiedidaktik II Prüfungsmodul Geographiedidaktik SE Ausgewählte Themenfelder der Geographiedidaktik SE Planung und Analyse von Geographieunterricht Unterrichtsfach Geschichte Fachwissenschaft Geschichte Basismodul Alte Geschichte PS Alte Geschichte V Alte Geschichte Basismodul Mittelalterliche Geschichte PS Mittelalterliche Geschichte V Mittelalterliche Geschichte Basismodul Neuere und Neueste Geschichte

9 Stand: ,11:52:26 Seite V Neuere Geschichte PS Neuere Geschichte PS Neueste Geschichte V Neueste Geschichte Vertiefungsmodul I V/AR Alte Geschichte V/AR Mittelalterliche Geschichte V/AR Neuere Geschichte V/AR Neueste Geschichte V/AR Neueste Geschichte Vertiefungsmodul II Bayerische Landesgeschichte V/AR Bayerische Landesgeschichte WÜ Bayerische Landesgeschichte PS Bayerische Landesgeschichte Fachdidaktik Geschichte Basismodul Didaktik der Geschichte V/PS Grundlagen der Geschichtsdidaktik I GK/TU Grundlagen der Geschichtsdidaktik II Vertiefungsmodul Didaktik der Geschichte SE/WÜ Vertiefte Behandlung ausgewählter Themen aus der Didaktik der Geschichte SE/WÜ Geschichte unterrichten

10 Stand: ,11:52:26 Seite Unterrichtsfach Katholische Religionslehre Fachwissenschaft Katholische Religionslehre Basismodul Orientierungskurs SE Einführung in die elementare Theologie vor den Herausforderungen der modernen Gesellschaft WÜ Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten Basismodul Biblische Theologie SE Grundkurs Altes Testament SE Grundkurs Neues Testament Basismodul Kirchengeschichte V Überblick über die Geschichte der Kirche V Vertiefte Behandlung einzelner Aspekte (Altertum, Mittelalter, Neuzeit) WÜ Vertiefte Behandlung einzelner Aspekte (Altertum, Mittelalter, Neuzeit) Basismodul Religionspädagogik und Praktische Theologie V Bildung und Erziehung: Voraussetzungen, Begründungen, Ziele und Wege religiösen Lernens V Praktische Theologie im Kontext SE zu einem Teilgebiet der Vorlesungen Vertiefungsmodul Altes Testament V Einleitung in das AT I (Pentateuch und Geschichtsbücher) V Einleitung in das AT II (Weisheitsbücher und Prophetenbücher) Vertiefungsmodul Neues Testament V Zentrale Texte des NT I (=Wirken und Sendung Jesu I) V Zentrale Texte des NT II (=Wirken und Sendung Jesu II) Vertiefungsmodul Systematische Theologie I: Dogmatik V Theologische Anthropologie und Sakramentenlehre V Gotteslehre und Christologie

11 Stand: ,11:52:26 Seite Vertiefungsmodul Systematische Theologie II: Moraltheologie V Grundlagen sittlichen Handelns (=Grundkurs Moral I) V Die zehn Gebote und ihre aktuelle Bedeutung (=Grundkurs Moral II) Vertiefungsmodul Systematische Theologie III: Fundamentaltheologie V Gottesfrage und plurale Weltdeutungen V Kirche, Kirchen, Weltreligionen Vertiefungsmodul Systematische Theologie IV: Sozialethik V Grundfragen und Grundlagen der Christliche Sozialethik V Beiträge der Christlichen Sozialethik zu gesellschaftlichen Fragen heute Vertiefungsmodul Religionspädagogik und Praktische Theologie V Bildung und Erziehung: Voraussetzungen, Begründungen, Ziele und Wege religiösen Lernens V Praktische Theologie im Kontext V oder SE aus dem Themenfeld: Grundfragen des gottesdienstlichen und seelsorglichen Handelns der Kirche insbesondere der Schulpastoral Vertiefungsmodul Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Vertiefungsmodul Theologie vernetzt SE aus dem Bereich Theologie vernetzt Fachdidaktik Katholische Religionslehre Basismodul Didaktik des Religionsunterrichts V Theorie religiösen Lernens I: Inhalte des Religionsunterrichts V Theorie religiösen Lernens II: Konzepte des Religionsunterrichts V Theorie religiösen Lernens III: Didaktik und Methodik des Religionsunterrichts

12 Stand: ,11:52:26 Seite WÜ Lernwerkstatt Religionsunterricht Vertiefungsmodul Didaktik des Religionsunterrichts V Theorie religiösen Lernens II (Vertiefungsmodul): Konzepte des Religionsunterrichts V Theorie religiösen Lernens III (Vertiefungsmodul): Didaktik und Methodik des Religionsunterrichts SE zu einer religionsdidaktischen Spezialfrage Unterrichtsfach Kunst Fachwissenschaft Kunst Basismodul Zweidimensionales Gestalten I SE Zeichnung in Theorie und Praxis SE Malerei in Theorie und Praxis Basismodul Zweidimensionales Gestalten II SE Druckgrafik in Theorie und Praxis SE Neue Medien in Theorie und Praxis Basismodul Dreidimensionales Gestalten I SE Ton in Theorie und Praxis SE Holz in Theorie und Praxis SE Metall in Theorie und Praxis SE Papier in Theorie und Praxis SE Textil in Theorie und Praxis Basismodul Dreidimensionales Gestalten II SE Ton in Theorie und Praxis SE Holz in Theorie und Praxis SE Metall in Theorie und Praxis SE Papier in Theorie und Praxis SE Textil in Theorie und Praxis

13 Stand: ,11:52:26 Seite SE Szenisches Spiel Vertiefungsmodul Zweidim./Dreidim. Gestalten, Neue Medien I SE Zeichnung in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) SE Malerei in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) SE Druckgrafik in Theorie und Praxis(VM Neue Medien I) SE Neue Medien in Theorie und Praxis(VM Neue Medien I) SE Ton in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) SE Holz in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) SE Metall in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) SE Papier in Theorie und Praxis (VM Neue Medien I) Vertiefungsmodul Zweidim./Dreidim. Gestalten, Neue Medien II SE Zeichnung in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Malerei in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Druckgrafik in Theorie und Praxis(VM Neue Medien II) SE Neue Medien in Theorie und Praxis(VM Neue Medien II) SE Ton in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Holz in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Metall in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Papier in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) SE Textil in Theorie und Praxis (VM Neue Medien II) Exkursion Basismodul Werken/Konstruktives Bauen I SE Werken/Konstruktives Bauen I SE erklärendes Zeichnen Basismodul Werken/Konstruktives Bauen II SE konstruierendes und rechnergestütztes Zeichnen I (CAD, 3D, Animation)

14 Stand: ,11:52:26 Seite SE konstruierendes und rechnergestütztes Zeichnen II (CAD, 3D, Animation) Basismodul Kunstwissenschaft V/PS Überblick über die Kunstgeschichte bis zur Gegenwartskunst I V/PS Überblick über die Kunstgeschichte bis zur Gegenwartskunst II Vertiefungsmodul Kunstwissenschaft PS Werkanalyse, Ästhetiktheorie, Gestaltete Umwelt Fachdidaktik Kunst Basismodul Kunstdidaktik V mit SE Einführung in die Kunstdidaktik I V mit SE Einführung in die Kunstdidaktik II Vertiefungsmodul Kunstdidaktik HS zur Kunstdidaktik mit thematischen Schwerpunkt TU Tutorium zur Vorbereitung auf das Staatsexamen Unterrichtsfach Sozialkunde Fachwissenschaft Sozialkunde Basismodul Politikwissenschaft V Einführung in das Studium der politischen Systeme PS Einführung in das Studium der politischen Systeme WÜ Einführung in das Studium der politischen Systeme V Einführung in das Studium der politischen Theorie PS Einführung in das Studium der politischen Theorie WÜ Einführung in das Studium der politischen Theorie V Einführung in das Studium der internationalen Politik

15 Stand: ,11:52:26 Seite PS Einführung in das Studium der internationalen Politik WÜ Einführung in das Studium der internationalen Politik Basismodul Soziologie PS Grundlagen der Soziologie PS Schwerpunkte spezieller Soziologie V/PS Einführung in die Soziologie Vertiefungsmodul Sozialwissenschaft PS Theoretische Ansätze der Gesellschaftsanalyse V Fragestellungen spezieller Soziologien PS Schwerpunkte spezieller Soziologie PS Fragestellungen spezieller Soziologien HS Politische Theorie und Ideengeschichte V Politische Theorie und Ideengeschichte

16 Stand: ,11:52:26 Seite PS Politische Theorie und Ideengeschichte WÜ Politische Theorie und Ideengeschichte V Governance PS Governance WÜ Governance HS Governance V Europäische und Internationale Politik PS Europäische und Internationale Politik WÜ Europäische und Internationale Politik HS Europäische und internationale Politik PS Theorien sozialer Ungleichheit

17 Stand: ,11:52:26 Seite V/PS Einführung in die empirische Sozialforschung Vertiefungsmodul Zeitgeschichte V/WÜ Zeitgeschichte eines europäischen Landes oder Nordamerika V/WÜ Zeitgeschichte eines europäischen Landes oder Nordamerika Fachdidaktik Sozialkunde Basismodul Fachdidaktik V oder WÜ Einführung in die Politikdidaktik PS Methoden und Medien der politischen Bildung Vertiefungsmodul Fachdidaktik SE oder WÜ Exemplarische Aufgabenfelder der politischen Bildung SE Determinanten politischen und sozialen Lernens Erweiterungsfach Ethik Fachwissenschaft Ethik Basismodul Theoretische Philosophie V Theorethische Philosophie SE Theorethische Philosophie Basismodul Praktische Philosophie V mit SE Ethik V Ethik SE Ethik

18 Stand: ,11:52:26 Seite Vertiefungsmodul Prüfungsvorbereitung Philosophie/ Ethik SE Angewandte Ethik SE Religionsphilosophie Fachdidaktik Ethik Basismodul Fachdidaktik Philosophie/ Ethik SE Fachdidaktik Unterrichtsfach Mathematik Fachwissenschaft Mathematik Modul Elemente der Linearen Algebra und Analytischen Geometrie I V/Ü Elemente der Linearen Algebra und Analytischen Geometrie I Modul Elemente der Linearen Algebra und Analytischen Geometrie II V/Ü Elemente der Linearen Algebra und Analytischen Geometrie II Modul Elementargeometrie V/Ü Elementargeometrie Modul Elemente der Analysis I

19 Stand: ,11:52:26 Seite V/Ü Elemente der Analysis I Modul Elemente der Analysis II V/Ü Elemente der Analysis II Modul Elementare Stochastik V/Ü Elementare Stochastik Modul Elementare Zahlentheorie V/Ü Elementare Zahlentheorie Fachdidaktik Mathematik Modul A V/WÜ/SE Didaktik der Arithmetik V/WÜ/SE Didaktik der Algebra Modul B V/WÜ/SE Ausgewählte Kapitel zur Didaktik der Mathematik in der Realschule V/WÜ/SE Didaktik der Geometrie

20 Stand: ,11:52:26 Seite Unterrichtsfach Sport Fachwissenschaft Sport Modul 1a - Sportwissenschaftliche Basiskompetenzen V Sportpädagogik einschl. Sportgeschichte V Sportbiologie/Sportmedizin V Bewegungswissenschaft V Trainingswissenschaft Modul 1b - Sportwissenschaftliche Basiskompetenzen V Grundlagen der Sportwissenschaft als Integrationswissenschaft/Arbeitstechniken und Forschungsmethoden V SE Sportbiologie/ Sportmedizin SE SE Bewegungswissenschaft SE SE Trainingswissenschaft SE SE Sportpädagogik Modul 2a - Lehrkompetenz Sportspiele Ü Kleine Spiele / allgemeine Ballschule Ü Basketball Kurse 1 und Ü Fußball Kurse 1 und Ü Handball Kurse 1 und Ü Volleyball Kurse 1 und Ü Rückschlagspiele Kurse 1 und Modul 2b - Lehrkompetenz Sportspiele Ü Basketball Kurs Ü Fußball Kurs Ü Handball Kurs Ü Volleyball Kurs Modul 3 - Lehrkompetenz in Bewegung und Gesundheit

21 Stand: ,11:52:26 Seite Ü Gesundheitsorientierte Fitness Kurs Ü Gesundheitsorientierte Fitness Kurs Ü Sportförderunterricht Modul 4 - Individualmotorische Lehrkompetenz Ü Schwimmen - Brustschwimmen Ü Leichtathletik Hürdenlauf Ü Leichtathletik Speerwurf Ü Leichtathletik Schleuderball Ü Leichtathletik Kugelstoßen Ü Leichtathletik Weitsprung Ü Leichtathletik Hochsprung Ü Leichtathletik 100m Lauf Ü Schwimmen Rückenschwimmen Ü Schwimmen Kraul Ü Schwimmen Schmetterling Modul 5 - Kompositorische Lehrkompetenz Ü Bewegungskünste Ü Turnen an Geräten Kurse 1 bis Ü Gymnastik und Tanz Kurse 1 und Modul 6a - Erlebnissportliche Lehrkompetenz Sommersport Ü Trend- und Freizeitsportarten Kurs Ü Rudern Kurs Modul 6b - Erlebnissportliche Lehrkompetenz Wintersport Ü Eislauf Ü Schneesport Ski Alpin Kurse 1 und Ü Schneesport Langlauf

22 Stand: ,11:52:26 Seite Ü Schneesport Snowbord Fachdidaktik Sport Modul 1 - Fachdidaktische Lehrkompetenz Ü Praktische Lehrübungen in Individualsport - und Mannschaftssportarten für die Unterrichtsfächer an Grund-, Haupt- und Realschulen V Fachdidaktik SE Fachdidaktik V Unterrichtsplanung, -durchführung, -auswertung, -begründung, Gestaltung von Sportveranstaltungen Ü Kompensatorische Bewegungsformen zum Ausgleich einseitiger, auch beruflicher Belastungen für die Unterrichtsfächer an Haupt- und Realschulen Unterrichtsfach Französisch Fachwissenschaft Französisch Basismodul Sprachpraxis Französisch Fachsprache Kulturwissenschaft Aufbaustufe Französisch Fachsprache Kulturwissenschaft Aufbaustufe Basismodul Sprachpraxis Ü Phonétique pratique Ü Übersetzung F-D Vertiefungsmodul Sprachpraxis Ü Grammatik 1 (WS) Ü Grammatik 2 (SS) Vertiefungsmodul Sprachpraxis Ü Übersetzung F-D Französisch Fachsprache Kulturwissenschaft Hauptstufe Französisch Fachsprache Kulturwissenschaft Hauptstufe Französisch Fachsprache Kulturwissenschaft Hauptstufe 1(mündlich) Basismodul Literatur- und Kulturwissenschaft

23 Stand: ,11:52:26 Seite GK Einführung in die ästhetische Kommunikation GK Einführung in die Kulturwissenschaft: Frankreich Vertiefungsmodul Literatur-/Kulturwissenschaft PS Literaturwissenschaft PS Kulturwissenschaft Basismodul Französische Sprachwissenschaft GK Einführung in die französische Sprachwissenschaft PS Französischen Sprachwissenschaft Vertiefungsmodul Fachwissenschaft Französisch V Ästhetische Kommunikation (Literaturwissenschaft) WÜ Ästhetische Kommunikation (Literaturwissenschaft) V Kulturwissenschaft WÜ Kulturwissenschaft V zur französischen Sprachwissenschaft WÜ Französische Sprachwissenschaft Fachdidaktik Französisch Modul 1 Basismodul V/WÜ Einführung in die Fachdidaktik des Französischen PS Les médias en classe de français - Medieneinsatz und Kompetenzschulung im kommunikativen Französischunterricht Modul 1 Vertiefungsmodul PS Les textes en classe de francais (1) - Lese-/Literaturdidaktik und interkulturelles Lernen im kommunikativen Französischunterricht PS Les textes en classe de francais (2) - Umgang mit Texten und Leistungsevaluation im kommunikativen Französischunterricht

24 Stand: ,11:52:26 Seite Unterrichtsfach Informatik Fachwissenschaft Informatik Basismodul I Grundlagen der Informatik V/Ü Programmierung I Basismodul II V/Ü Algorithmen und Datenstrukturen Basismodul III Software Engineering V/Ü Programmierung II Basismodul IV Datenmodellierung Vertiefungsmodul I V/Ü Theoretische Informatik I Vertiefungsmodul II V/Ü Datenbanken und Informationssysteme Aufbaumodul Wahlpflicht Informatik Praktikum Internet Computing Verteilte Systeme

25 Stand: ,11:52:26 Seite V/Ü Rechnernetze I V/Ü Einführung in Internet Computing V/Ü Grundlagen der IT-Sicherheit PR Systemadministration Fachdidaktik Informatik Basismodul Didaktik der Informatik V mit PS Grundfragen der Didaktik der Informatik Vertiefungsmodul Didaktik der Informatik Ü Praxis der Informatikdidaktik (PID) V mit Ü Didaktik der Informatik Unterrichtsfach Wirtschaft Fachwissenschaft Wirtschaft Teilgebiet Betriebliches Rechnungswesen V mit Ü Unternehmensrechnung V Finanzmathematik V Wirtschaftsrechnen Teilgebiet Betriebswirtschaftslehre V mit Ü Management und Unternehmensführung V mit Ü Kostenrechnung V mit Ü Marketing V mit Ü Personal V mit Ü Controlling

26 Stand: ,11:52:26 Seite Teilgebiet Volkswirtschaftslehre V mit Ü Sozialpolitik V mit Ü Mikroökonomik V mit Ü Markt und Wettbewerb V/Ü Makroökonomik V mit Ü Arbeitsmarktökonomik Teilgebiet Recht Grundzüge Recht V Einführung in das Arbeitsrecht V Grundzüge des Kriminalrechts: Strafrecht, Strafprozessrecht und Jugendstrafrecht Fachdidaktik Wirtschaft Grundlagen der Fachdidaktik Einführung in die Fachdidaktik V/Ü - Fachdidaktik I SE Methodik des Wirtschaftsunterrichts (VHB) Unterrichtsvorbereitung SE Didaktik des Rechnungswesens Ü für Fortgeschrittene in Didaktik Wirtschaftswissenschaften SE Fachdidaktik II KO Fachdidaktik für Examenskandidaten Schriftliche Hausarbeit

27 Stand: ,11:52:26 Seite 27 Anmerkung: Sortiert nach: Prüfungsnummer

28 Stand: ,11:52:26 Seite 28 Auswahlbeding: 14

Stand: 21.04.2015,14:50:59 Seite 1

Stand: 21.04.2015,14:50:59 Seite 1 Stand: 21.04.2015,14:50:59 Seite 1 Abschluss: LR Studiengang: LA : 779999 Prüfungsversion=20132 Semester: 20151 779999 Gesamtleistungspunktekonto 770000 Erziehungswissenschaften 770010 Basismodul I: Schulpädagogik

Mehr

Anmeldungen Samstag 29.03.2014

Anmeldungen Samstag 29.03.2014 Anmeldungen Samstag 29.03.2014 09:30 1100600000 Grundlagen der Bewegungswissenschaft 09:30 1100600001 Grundlagen der Biomechanik 09:30 1100800000 Lernen und Gedächtnis 10:00 1100800001 Einführung in die

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Master of Education. Masterstudiengang Bildungs- und Erziehungsprozesse (Master of Education) Modulkatalog Englisch

Master of Education. Masterstudiengang Bildungs- und Erziehungsprozesse (Master of Education) Modulkatalog Englisch Seite 1 von 26 Masterstudiengang Bildungs- und Erziehungsprozesse () Modulkatalog Englisch Seite 2 von 26 Für weitere Informationen zu Ihrem Studium der jeweiligen Lehrämter, wenden Sie sich an das Zentrum

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 31. März 2010 28. März 2011 29. November 2011

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 31. März 2010 28. März 2011 29. November 2011 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Modul A (Master of Education)

Modul A (Master of Education) Modul A Religiöses Lernen und schulische Praxis 9 CP 270 Std. (75 Präsenz; 195 der SWS: 5 Pflichtmodul jedes Semester/ 3semstr. Dieses Modul integriert religionspädagogisches und juristisches Wissen zum

Mehr

Russisc h ( 85 LPO I)

Russisc h ( 85 LPO I) 3 Russisc h ( 85 LPO I) Der vorliegende Paragraph der Studienordnung beschreibt Ziele, Inhalte und Verlauf des Studiums des Faches Russisch für den Studiengang Lehramt an Gymnasien (vertieftes Studium)

Mehr

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.

Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc. Folien Teil 2 Informationsveranstaltung zur Erläuterung des Studien- und Prüfungsablaufs im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.) (Stand August 2014) Musterstudienpläne Regelprofil Wirtschaftspädagogik

Mehr

Master of Education Politik und Wirtschaft

Master of Education Politik und Wirtschaft Master of Education Politik und Wirtschaft Teilzeitstudien- und Prüfungsplan Semester TUCaN-Nr. und Zuordnung von CP zu Modulbausteinen haben informativen Charakter. Die Anrechnung der CPs erfolgt nach

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Bachelorstudiengang Angewandte Informatik

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Bachelorstudiengang Angewandte Informatik Module und Teilprüfungen der Bachelorprüfung im Bachelorstudiengang Angewandte Informatik gemäß Anhang 1 der Fachprüfungsordnung (FPO B AI) gültig ab WS 2007 Die Modulkürzel in der 1. Spalte sowie die

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27.

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Erziehungswissenschaftlicher Bereich (EWS)

Erziehungswissenschaftlicher Bereich (EWS) Erziehungswissenschaftlicher Bereich (EWS) Allgemeine Pädagogik (alle Lehrämter) 32303 Geschichte und Theorie der Erziehung und Bildung Gruber EDU-M 01.4 (4) Vorlesung, SWS: 1, ECTS: 4 DPO 20(4)1.c,d,e,f,

Mehr

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick

Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/ Bildungswissenschaft im Überblick Dr. Bernhard Schmidt-Hertha Der Bachelor-Studiengang Pädagogik/Bildungswissenschaft

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU Tag der offenen Tür 2013 Informatik an der LMU Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik

Mehr

LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert)

LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert) Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung INFORMATION LEHRAMT AN REALSCHULEN (modularisiert) STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT AUGSBURG JANUAR 2015 (Änderungen

Mehr

Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik und -didaktik modularisiertes Lehramt. Lehramt an. Haupt- bzw. Mittelschulen.

Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik und -didaktik modularisiertes Lehramt. Lehramt an. Haupt- bzw. Mittelschulen. Seite 1 von 10 Lehramt an Haupt- bzw. Mittelschulen Modulkatalog Haupt- bzw. Mittelschulpädagogik Inhaltsübersicht Seite 2 von 10 1 Begriffsbestimmung 2 Haupt- bzw. 3 Basismodul Hauptschulpädagogik und

Mehr

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP

Stand: Januar 2015 1. Für das ganze Studium (Schwerpunkt Management) 61 SWS 120 CP Stand: Januar 2015 1 Studienverlaufsplan Master Frühkindliche Bildung und Erziehung : Schwerpunkt Management 1. Semester SWS CP MP M 1: Soziologische Voraussetzungen für Bildung 2 3 M 1: Kulturtheorie

Mehr

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik

Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik Katja Greer 12. Oktober 2015 Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsmathematik 1 / 20 Überblick 1 Aufbau des Studiums 2 Exemplarischer

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Entwurf: Stand vom 07. August 2012 redaktionelle Überarbeitung nach

Mehr

Theologische Fakultät Fulda Formulare zur Prüfungsanmeldung im Bachelorstudiengang Katholische Theologie (StuPrO-BA 2015)

Theologische Fakultät Fulda Formulare zur Prüfungsanmeldung im Bachelorstudiengang Katholische Theologie (StuPrO-BA 2015) Theologische Fakultät Fulda Formulare zur Prüfungsanmeldung im Bachelorstudiengang Katholische Theologie (StuPrO-BA 2015) Hinweise zu den Prüfungsanmeldungen Für jede im Studiengang Studien in Katholischer

Mehr

Institut Religion Ausbildung an der KPH Wien/Krems

Institut Religion Ausbildung an der KPH Wien/Krems Lehrveranstaltung: RP Religionspädagogische Modelle und Konzeptionen kennen die konfessionsspezifischen religions-pädagogischen und didaktischen Konzepte in ihren zeitgeschichtlichen, pädagogischen und

Mehr

Master of Education Katholische Theologie

Master of Education Katholische Theologie Master of Education Katholische Theologie KATHOLISCH-THEOLOGISCHE FAKULTÄT Obligatorische Studienberatung M.Ed. Datum: 7.2.2013 Dipl. Theol. Katharina Pyschny Ziele des Studiums Vorbereitung auf das Berufsfeld

Mehr

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft 11. Dezember 2004 Der Vorstand Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System I. Leitende Gesichtspunkte und Erläuterungen 1. Gesamtkonzept

Mehr

an Grundschulen, das Lehramt an Realschulen plus, das Lehramt an Förderschulen sowie das Lehramt an Gymnasien an der Universität Koblenz-Landau

an Grundschulen, das Lehramt an Realschulen plus, das Lehramt an Förderschulen sowie das Lehramt an Gymnasien an der Universität Koblenz-Landau 1 Zweite Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für die Prüfung in den Masterstudiengängen für das Lehramt an Grundschulen, das Lehramt an Realschulen plus, das Lehramt an Förderschulen sowie das Lehramt

Mehr

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Bachelor-/Masterstudiengänge zur Vorbereitung auf das Lehramt für Berufsbildende Schulen Gliederung Ziele der universitären (Handels-)Lehrerausbildung Geplante

Mehr

BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT

BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT BACHELORSTUDIUM ERZIEHUNGS- UND BILDUNGSWISSENSCHAFT LEHRVERANSTALTUNGEN IN DEN PFLICHTFÄCHERN Stand: 8. September 2008 WS 2008 / 2009 SS 2009 PF 1: STUDIENEINGANGSPHASE (6 Stunden / 12 ECTS) Einführung

Mehr

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN 1. Studienjahr B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT GSp-1.1 1B-AVS Grundlagen Allgemeine Prof. Dr. Johann Tischler und Vergleichende Sprachwissenschaft Modulbestandteile

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Wirtschaft / Politik

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Wirtschaft / Politik Modulhandbuch für den Teilstudiengang Wirtschaft / Politik im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Fassung vom 18.11.008 (überarb. 19.05.009) Modultitel: Grundlagen

Mehr

Informatik an der LMU

Informatik an der LMU 2009 Informatik an der LMU Priv.-Doz. Dr. Studiengangskoordinator Themen des Vortrages Was ist Informatik? Sollte ich Informatik studieren? Informatik-Studiengänge an der LMU Warum Informatik an der LMU

Mehr

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik Romanisches Seminar Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik B.A. Französisch B.A. Italienisch B.A. Spanisch B.A. Portugiesisch (Nebenfach) 1 I. Module: Übersicht Modul 1: Modul

Mehr

Neue Curricula an der SOWI Anforderungen an die AbsolventInnen der BHS Studierfähigkeit

Neue Curricula an der SOWI Anforderungen an die AbsolventInnen der BHS Studierfähigkeit Neue Curricula an der SOWI Anforderungen an die AbsolventInnen der BHS Studierfähigkeit Michaela Stock/Peter Slepcevic-Zach Institut für Wirtschaftspädagogik Karl-Franzens-Universität Graz Graz, 19.11.2009

Mehr

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen. Sprachliche Grundbildung (Studiengang ohne Vertiefung)

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen. Sprachliche Grundbildung (Studiengang ohne Vertiefung) Technische Universität Dortmund Institut für deutsche Sprache und Literatur Oktober 2012 Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen (Studiengang ohne Vertiefung) Grundlagen der

Mehr

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System

Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System '*I( Strukturkommission, 2. September 2004 Strukturmodell für die Lehrerbildung im Bachelor-Master-System I. Leitende Gesichtspunkte und Erläuterungen 1. Gesamtkonzept Die DGfE legt ein Gesamtkonzept für

Mehr

Bachelor und Master of Education. Hannes Niedermeier, ZLF O-Woche WiSe 2015/16

Bachelor und Master of Education. Hannes Niedermeier, ZLF O-Woche WiSe 2015/16 Bachelor und Master of Education Hannes Niedermeier, ZLF O-Woche WiSe 2015/16 Übersicht Ihre Ansprechpartner Bachelor of Education Warum Bachelor of Education studieren? Y-Polyvalenz Aufbau und Ablauf

Mehr

Übersicht Modulangebot

Übersicht Modulangebot Übersicht Modulangebot Grundlagen Code Studienjahr Typ Titel LP Workload B-PSY-101 1 P Allgemeine Psychologie I 6 B-PSY-102 1 P Allgemeine Psychologie II 6 B-PSY-103 1 P Biologische Psychologie 9 B-PSY-104

Mehr

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Zulassungsvoraussetzung des Studiengangs Lehramt Gymnasium Englisch ist neben der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife nach dem Jenaer Modell der Lehrerbildung

Mehr

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet:

(1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor S = Seminar P = Praxis WA = Wissenschaftliche Arbeit (2) Die Prüfungsleistungen

Mehr

Diplom Sozialwissenschaft (auslaufend zum WiSe 11/12) Äquivalenztafeln zum BA/MA-Angebot

Diplom Sozialwissenschaft (auslaufend zum WiSe 11/12) Äquivalenztafeln zum BA/MA-Angebot Diplom Sozialwissenschaft (auslaufend zum WiSe 11/12) Äquivalenztafeln zum BA/MA-Angebot Grundstudium Äquivalenztafel zu den Bachelor-Modulen Teilgebiete/Pflichtveranstaltungen nach der Diplomordnung Ab

Mehr

B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog

B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog B.A. Universität Passau Kulturwirtschaft / International Cultural and Business Studies Philosophische Fakultät Modulkatalog StuPO 2014 Stand: Wintersemester 2015/16 Inhaltsverzeichnis Die Nummerierung

Mehr

6 SWS 270 h. Grundlagen der Politikwissenschaft und der Politikdidaktik

6 SWS 270 h. Grundlagen der Politikwissenschaft und der Politikdidaktik Modul 2800000 Qualifikations und jedes em. 6 270 h Grundlagen der Politikwissenschaft und der Politikdidaktik elbstst. 0 h 80 h 2 emester Die tudierenden erwerben die Fähigkeit zur theoretischen Analyse

Mehr

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss

Studienfälle nach Fakultät, Fachgruppe, Fach und Abschluss Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Rechtswissenschaften 651 Droit 55 1-24 Absch.Ausland Summe: 1 - - - Kein Licence Summe: 1 1 - - Hauptfach 53 Summe: 53 - - 24 Seite: 1 38 - - - 1-33 - 15-2 - 1-3

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

Ausbildung, die als Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum

Ausbildung, die als Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Bachelorstudium Slawistik (650)

Bachelorstudium Slawistik (650) Sommersemester 2012 09.03.2012 Seite 1 Bachelorstudium Slawistik (650) LV-Nr. LV-Titel LV-Leiter Typ Sem. ECTS Anrechenbarkeit Bachelor 2009 weitere Anrechenbarkeit Anmerkungen PFLICHTMODULE A. Kompetenzbereich

Mehr

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena

Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Fürstengraben 6 07743 Jena Theologische Fakultät Lehrstuhl Religionswissenschaft Forschungsstelle für religionsvermittelnde Medien Religionstradierung außerchristlicher Religionen in Deutschland am Beispiel muslimischer religionsvermittelnder

Mehr

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte)

Französische bzw. Spanische bzw. Italienische Philologie Grundlagen (14 ECTS-Punkte) Sprach- und Literaturwissenschaft (Pflicht) Studiengangübersicht Lehramt Vereinfachte Studiengangübersicht Lehramt an Gymnasien Alle Informationen beruhen auf der aktuellen Prüfungsordnung für die romanistischen

Mehr

4.17.05/978. Inhalt. Anlagen. Anlage 1: Beispielstudienpläne Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan

4.17.05/978. Inhalt. Anlagen. Anlage 1: Beispielstudienpläne Anlage 2: Studien- und Prüfungsplan Fachprüfungsordnung für das Zweitfach Politik und Wirtschaft des Fachbereichs Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel für die Studiengänge der Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik vom 21.

Mehr

LEHRAMT AN GYMNASIEN (modularisiert)

LEHRAMT AN GYMNASIEN (modularisiert) Zentrum für LehrerInnenbildung und interdisziplinäre Bildungsforschung (ZLbiB) Lehramtsberatung INFORMATION LEHRAMT AN GYMNASIEN (modularisiert) STUDIUM AN DER UNIVERSITÄT AUGSBURG JANUAR 2015 (Änderungen

Mehr

Übersicht über den Studiengang WiWi für das Lehramt an Realschulen (LAR)

Übersicht über den Studiengang WiWi für das Lehramt an Realschulen (LAR) Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management Übersicht über den Studiengang WiWi für das Gemäß LPO I vom 9. November 2002 ( 62) Referent Dipl.-Medieninf. Johannes Vetter München, Oktober

Mehr

Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre / Business Administration Importmodulliste (Anlage 3 der Studien- und Prüfungsordnung)

Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre / Business Administration Importmodulliste (Anlage 3 der Studien- und Prüfungsordnung) Bachelor of Science Betriebswirtschaftslehre / Business Administration Importmodulliste (Anlage 3 der Studien- und Prüfungsordnung) (1) Im Interdisziplinären Modul erwerben Studierende im Bachelor-Studiengang

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2011/12) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Themen der Informationsveranstaltung

Themen der Informationsveranstaltung Themen der Informationsveranstaltung Neuigkeiten der Fakultät / der Universität Studienanfängerzahlen Neuberufungen. Folgen für den Lehrbetrieb. Änderungen der Studiengänge ab WS 14/15 Bachelor Informatik

Mehr

Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I

Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I Auszug aus dem Studienplan für den Erwerb des Bachelor of Science für den Unterricht auf der Sekundarstufe I Geowissenschaften Mathematik / Informatik Naturwissenschaften Sport- und Bewegungswissenschaften

Mehr

Studienverlaufsplan für den Master of Science Wirtschaftschemie

Studienverlaufsplan für den Master of Science Wirtschaftschemie Studienverlaufsplan für den Master of Science Wirtschaftsie Rechtsverbindlich ist die im Nachrichtenblatt des Landes Schleswig-Holstein veröffentlichte Fassung Semester Modul Modulbezeichnung LF SWS P

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011

Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modulbeschreibung: Master of Education Bildende Kunst, Gymnasium Stand: 29.11.2011 Modul 9 Fachdidaktisches Arbeiten: Vertiefung Fachdidaktik Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester Dauer

Mehr

Der Interdisziplinäre Bachelorstudiengang der KU

Der Interdisziplinäre Bachelorstudiengang der KU Der Interdisziplinäre Bachelorstudiengang der KU Profile und Fächer Stand Wintersemester 2014/15 Prüfungsordnung und Fachprüfungsordnungen im Genehmigungsverfahren Die Struktur des Interdisziplinären Bachelorstudiengangs

Mehr

Inhaltsverzeichnis: Vom 9. November 2011

Inhaltsverzeichnis: Vom 9. November 2011 Seite 1 Fachprüfungs- und Studienordnung für den Masterstudiengang Berufliche Bildung Fachrichtung Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Technischen Universität München Vom 9. November 2011 Auf Grund

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Studiengang Lehramt an Mittelschulen (Staatsexamen) in Dresden Angebot-Nr. 00635219 Angebot-Nr. 00635219 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Termin Permanentes Angebot Tageszeit Ort Regelstudienzeit:

Mehr

Nebenfachübersicht im Bachelor und Master Mathematik

Nebenfachübersicht im Bachelor und Master Mathematik Nebenfachübersicht im Bachelor und Master Mathematik Bachelor Mathematik Im Nebenfachmodul kann aus den Fächern Biologie, BWL, Chemie, Informatik, Life Science, Sprachwissenschaften, Philosophie, Physik,

Mehr

Übersicht für Nebenfächer im Bachelor Mathematik

Übersicht für Nebenfächer im Bachelor Mathematik Übersicht für Nebenfächer im Bachelor Mathematik Im Nebenfachmodul kann aus den Fächern Biologie, BWL, Chemie, Informatik, Life Science, Sprachwissenschaften, Philosophie, Physik, Psychologie, VWL und

Mehr

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014

Modultabelle. Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik. Stand: Wintersemester 2013/2014 Otto-Friedrich-Universität Bamberg Modultabelle Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik Fakultät Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik Stand: Wintersemester 2013/2014 (*) Detaillierte Informationen

Mehr

Master of Education Philosophie

Master of Education Philosophie Anleitung zum Studiengang Master of Education Philosophie an der Universität Göttingen Studiengang Der Studiengang Master of Education im Unterrichtsfach Philosophie bildet die Fortsetzung des fachwissenschaftlichen

Mehr

Das Studium. an der. Georg August Universität Göttingen. Georg-August-Universität. g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13.

Das Studium. an der. Georg August Universität Göttingen. Georg-August-Universität. g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13. Das Studium der Wirtschaftspädagogik an der Georg August Universität Göttingen Georg-August-Universität Einführung g für Bachelor-Studierende im WS 2012/13 Seite 1 Ihr Ziel: Wirtschaftspädagogin / Wirtschaftspädagoge

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Das Studium des Lehramtes ist kombinationspflichtig, dh Sie haben ausser Deutsch noch ein zweites UF sowie LVen der Bildungswiss. zu absolvieren.

Das Studium des Lehramtes ist kombinationspflichtig, dh Sie haben ausser Deutsch noch ein zweites UF sowie LVen der Bildungswiss. zu absolvieren. Kurzinformation zum Studium des Unterrichtsfaches Deutsch Studienplan aus dem Mitteilungsblatt der Universität Wien: http://www.univie.ac.at/mtbl93/pdf/26.06.2002.pdf Anmeldungen zu Lehrveranstaltungen

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Teilfach Slavistik im konsekutiven Master-Studiengang Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Mehr

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar

Bestandesangabe der PHZ Luzern. 2006- Nicht verfügbar Periodika Titel 4 bis 8, Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe Babylonia, Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen 2006- Nicht verfügbar 12 (2004)- Nicht verfügbar Beiträge zur Lehrerbildung

Mehr

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015

Psychologie Master Mentoring. Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Psychologie Master Mentoring Fachgruppe Psychologie O-Woche 2015 Agenda 1. Das Institut für Psychologie 2. Aufbau eures Studiums 3. Sonstige wichtige Infos Mailverteiler Prüfungstermine und anmeldung Wo

Mehr

Kontroll-Liste WS 2014/2015 - Wirtschaftsinformatik BSc

Kontroll-Liste WS 2014/2015 - Wirtschaftsinformatik BSc Kontroll-Liste WS 2014/2015 - Wirtschaftsinformatik BSc Matrikel-Nr. Status Prüfungsdat. Fach Prüfer 2664161 1 19.01.2015 Taktisches Informationsmanagement Haux 2664161 1 03.03.2015 Methoden und Modelle

Mehr

Studienplan Bachelor Scientific Computing

Studienplan Bachelor Scientific Computing Studienplan Bachelor Scientific Computing Dieser Studienplan ist nicht Teil der Satzungen. Er kann vom Fakultätsrat geändert werden. (Angaben in ECTS-Kreditpunkten) Module Semester 1 2 3 4 5 6 7 Analysis

Mehr

Schwerpunkt Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens BWL, VWL und Wirtschaft. (Studienbeginn WS 2012/13 SS 2013)

Schwerpunkt Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens BWL, VWL und Wirtschaft. (Studienbeginn WS 2012/13 SS 2013) Schwerpunkt des Nahen und Mittleren Ostens BWL, VWL und (Studienbeginn WS 2012/13 SS 2013) Im Schwerpunkt des Nahen und Mittleren Ostens sind weitere fachspezifische Qualifikationen möglich durch die Wahl

Mehr

Orientierungstag Philosophie SS 15 13.04.15

Orientierungstag Philosophie SS 15 13.04.15 Orientierungstag SS 15 13.04.15 Heute 10-12:30 Uhr Allgemeines zum studium in Frankfurt 12:30-14 Uhr Die Fachschaft lädt zum Kaffee ein (im Philo-Café, IG 2.451) 14-15 Uhr Vorstellungsrunde der Lehrstühle

Mehr

Studienverlaufsplan Studiengang Englisch für das Lehramt an Gymnasien (Stand: 20.03.2012)

Studienverlaufsplan Studiengang Englisch für das Lehramt an Gymnasien (Stand: 20.03.2012) Studienverlaufsplan Studiengang Englisch für das Lehramt an Gymnasien (Stand: 20.03.202) FS Kurzbezeichnung Modul-/Teilmodul-/Veranstaltungsname SWS ECTS /WF i Voraussetzung 04-EnGy-BM-S Basismodul Sprachpraxis

Mehr

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch

Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Schulformspezifischer Master Lehramt Mittelschule Deutsch Akademischer Grad Master of Education Modulnummer 04-DEU-0201-MS Modulform Pflicht Modultitel Empfohlen für: Verantwortlich Dauer Modulturnus Lehrformen

Mehr

Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.)

Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.) Fachbereich 05 Philosophie und Philologie Deutsches Institut Studienbüro Germanistik / Deutsch STUDIENKOMPASS für den Studiengang Bachelor of Education Deutsch 1. und 2. Hauptfach (B.Ed.) überarbeitete

Mehr

Weltkulturerbestadt Hildesheim

Weltkulturerbestadt Hildesheim Weltkulturerbestadt Hildesheim Berlin Hildesheim Universitätsstandort Hildesheim 6 7 Hauptgebäude Campus Marienburger Platz 22 1 5 5 Institutsgebäude Kessler Straße Kessler Straße 57 Domäne Marienburg

Mehr

NBl. MWV. Schl.-H. 2008 S. 96 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 29. April 2008

NBl. MWV. Schl.-H. 2008 S. 96 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der CAU: 29. April 2008 Fachprüfungsordnung (Satzung) der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende der Zwei-Fächer- Bachelor- und Master-Studiengänge Wirtschaft/Politik

Mehr

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor)

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 01.10.2014 - Lesefassung - 1. Bachelorgrad Die Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Modulhandbuch für den Lehramtsstudiengang Politikwissenschaft/ Wirtschaftswissenschaft (Lehramt an Gymnasien) bzw.

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Indologie, Beifach Modul 1: Religion und Kultur 300 h 10 LP 1. - 2. Sem. 2 Semester Denkbar als Exportmodul für Religionswissenschaft/ Theologie, Soziologie, Ethnologie, Politikwissenschaft,

Mehr

35 Bachelorstudiengang Computer Networking

35 Bachelorstudiengang Computer Networking 35 Bachelorstudiengang Computer Networking (1) Im Studiengang Computer Networking umfasst das Grundstudium zwei Semester. (2) Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen

Mehr

Bildungswissenschaften im Master of Education (Pflicht) Es müssen folgende fünf Module im Umfang von insgesamt 36 C erfolgreich absolviert werden:

Bildungswissenschaften im Master of Education (Pflicht) Es müssen folgende fünf Module im Umfang von insgesamt 36 C erfolgreich absolviert werden: Bildungswissenschaften im Master of Education (Pflicht) Es müssen folgende fünf Module im Umfang von insgesamt 36 C erfolgreich absolviert werden: o M.BW.100: Bildungswissenschaftliche Forschung (6 C,

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer

Einführung für Studierende im. Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete. 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete 20. Oktober 2015 Prof. Dr. Stefan Schröer Homepage: Informieren Sie sich auf unseren Webseiten! Mathematisches Institut

Mehr

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft

Der Vorstand 9. Dezember 2006. Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft DGfE Der Vorstand 9. Dezember 2006 Kerncurriculum für konsekutive Bachelor/Master-Studiengänge im Hauptfach Erziehungswissenschaft mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung/ 1 Präambel Die Festlegung

Mehr

BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik

BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik Modulhandbuch BA Kulturwissenschaften mit Nebenfach Germanistik Gültig für die Studienjahrgänge ab dem WS 2011/12. Für Studierende, die das Studium der Germanistik vor dem WS 2011/12 in Magdeburg begonnen

Mehr

Vor- und Frühgeschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des BA Kunstgeschichte

Vor- und Frühgeschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des BA Kunstgeschichte Vor- und Frühgeschichte als 2. Schwerpunkt im Rahmen des BA Kunstgeschichte Stand: 12.10.2006 Der 2. Schwerpunkt "Vor- und Frühgeschichte" besteht aus den folgenden vier Modulen im Umfang von 48 ECTS-Punkten:

Mehr

Terminplan WS 11/12. WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL

Terminplan WS 11/12. WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL Terminplan WS 11/12 WiSo-Prüfungen Allgemeine BWL/VWL im Rahmen der mathematischen Studiengänge Bachelor und Diplom (Mathematik und Wirtschaftsmathematik) Bitte beachten Sie, dass sich dieser Terminplan

Mehr

Bachelor Informatik Prüfer- und Hilfsmittelplan SS 2013

Bachelor Informatik Prüfer- und Hilfsmittelplan SS 2013 Basisstudium Einführung in die Informatik 90 Rieck Dreier AUFZ 1 Analysis 90 Preisenberger Staudacher OE-TR Programmieren 1 120 Breiner Rieck keine Technische Grundlagen der Informatik 90 Sommer Rieck

Mehr

Sportlehrer FH. Die Ausbildung für die Sportlehrer von morgen

Sportlehrer FH. Die Ausbildung für die Sportlehrer von morgen Sportlehrer FH Die Ausbildung für die Sportlehrer von morgen Qualifizierte Sportlehrer werden zunehmend gesucht. Durch das fundierte und anwendungsorientierte Zertifikat zum Sportlehrer (FH) durch Kompetenzvorsprung

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang English and American Studies/Anglistik und Amerikanistik des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 16. Juni 2010 I. Allgemeines

Mehr

Studienordnung für das Fach Deutsch

Studienordnung für das Fach Deutsch Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.A.) Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.Sc.) Master-Studiengang Lehramt an Grund- und Hauptschulen Master-Studiengang

Mehr

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Die linke Seite der Tabelle enthält unverändert die Prüfungsordnung des

Mehr

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Bitte beachten Sie! Für Studierende, die NACH dem Wintersemester 2013/14 das Wahlfach Erziehungswissenschaft belegen, ist die Modulbeschreibung verbindlich.

Mehr

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011)

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011) Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Otto-Friedrich-Universität Bamberg Studien- und Fachprüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Education Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialpädagogik Vocational Education/Social Pedagogy and Social

Mehr