3.3 Für die Registrierung hat der Kunde das Anmeldeformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3.3 Für die Registrierung hat der Kunde das Anmeldeformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen."

Transkript

1 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN - WETTBESTIMMUNGEN - DATENSCHUTZRICHTLINIEN Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen Wettbestimmungen Datenschutzrichtlinien ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Für die Teilnahme an der Sportwette der WORLD OF SPORTSBETTING LTD. (nachfolgend WOS genannt) gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ). Die Anerkennung der AGB ist zwingende Voraussetzung für die Nutzung. 1. Anbieter WOS (nachfolgend auch Buchmacher genannt) ist ein nach den Gesetzen von Malta gegründetes Unternehmen mit Sitz in Pieta, PTA 1027 Malta, St. Luke s Road, Suite 21, Charles Court. WOS Sportwetten ist kraft der von der Lottery and Gaming Authority, Malta, erteilten Wettkonzession, berechtigt, weltweit auf alle Ereignisse mit unbestimmtem Ausgang Wetten anzubieten, anzunehmen und zu vermitteln. WOS zahlt in Malta Wett- und sonstige Steuern und unterliegt der Kontrolle der Lottery and Gaming Authority, Malta. WOS bietet den Abschluss und die Vermittlung von Wetten anlässlich sportlicher Veranstaltungen (nachfolgend "Sportwetten") für ihre Kunden an. Hierfür gelten diese AGB. 2. Geltung 2.1 Die AGB gelten ausschließlich. Sie finden Anwendung auf alle auch zukünftig zwischen dem Kunden und WOS über die Website bestehenden Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. 2.2 Für jede abgeschlossene Sportwette finden die jeweils zum Zeitpunkt der Annahme der Sportwette durch WOS gültigen AGB Anwendung. Der Kunde ist verpflichtet, sich vor Abschluss einer Sportwette über die jeweils gültige Fassung zu informieren. WOS behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. 3. Teilnahme 3.1 Für die Nutzung des Angebots ist die Registrierung des Kunden erforderlich. 3.2 Die Registrierung erfolgt unter Vorlage eines, auf den Namen des Kunden ausgestellten Dokumentes. Die Zugangsdaten dürfen keinen Dritten zugänglich gemacht werden und sind streng vertraulich zu behandeln. Eine Haftung von WOS für die unbefugte Verwendung oder im Falle des Verlustes der Zugangsdaten ist ausgeschlossen. 3.3 Für die Registrierung hat der Kunde das Anmeldeformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. 3.4 Mit der Registrierung und Akzeptierung dieser AGB erklärt und gewährleistet der Kunde, dass - er das für die Teilnahme an Sportwetten gesetzliche Mindestalter in dem jeweiligen Land erreicht hat und uneingeschränkt geschäftsfähig ist; - ihm nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen der Abschluss von Sportwetten nicht untersagt ist; - ihm die Mittel, aus denen er Wetteinsätze bestreitet, zur freien Verfügung stehen und nicht aus ungesetzlichen Handlungen herrühren; - er ausschließlich auf eigene Rechnung handelt; - ihm der Ausgang des jeweils betroffenen sportlichen Ereignisses nicht im Vorwege bekannt ist. Macht der Kunde gegenüber WOS falsche Angaben, begeht er einen Betrug oder Betrugsversuch oder verstößt auf andere Art und Weise gegen diese AGB, kann er von dem Angebot ausgeschlossen werden. Dies beinhaltet die Stornierung der Anmeldung und der Registrierung.

2 3.5 WOS ist berechtigt, die Geschäftsbeziehung mit Kunden jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden und/oder den Kunden ganz oder teilweise für die Abgabe von Sportwetten zu sperren. 4. Ein-/Auszahlung 4.1 Sämtliche Ein- und Auszahlungen können ausschließlich in vorgenommen werden. 4.2 Die Auszahlung erfolgt nur nach Vorlage des Originalwettscheines 5. Abschluss von Sportwetten 5.1 Vertragsschluss 5.1.1Die Sportwetten werden zwischen WOS und dem jeweiligen Kunden abgeschlossen Jede Sportwette wird ausschließlich in Pieta angenommen, gehalten und abgeschlossen Angebote für den Abschluss einer Sportwette können nur bis zu dem jeweiligen Wettannahmeschluss abgegeben werden. Der Wettannahmeschluss ist grundsätzlich der Spielbeginn des bewetteten Ereignisses, bei Sportwetten auf mehrere Ereignisse ist der Spielbeginn des zuerst beginnenden Ereignisses maßgebend WOS kann die Annahme von Sportwetten ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise verweigern. Insbesondere kann die Annahme verweigert werden, wenn das Ereignis abgesagt oder verschoben worden ist und der Kunde oder das Wettangebot gegen diese AGB oder die Wettbestimmungen verstoßen Abgeschlossen ist die Wette, wenn WOS den Einsatz annimmt Die Sportwette gilt mit dem Inhalt (Einsatz, Quote etc.) als abgeschlossen, der unter "Meine Wetten" ersichtlich ist. Nach der Annahme durch WOS ist eine Änderung, Widerruf oder ein Rücktritt ausgeschlossen. 5.2 Mindesteinsatz, Limits und Gebühren Der Mindesteinsatz für jede Wette beträgt Euro 1, Der Mindesteinsatz für einen Systemtipp beträgt Euro 0, Die Gewinnlimits betragen pro Wettschein Euro ,00 pro Tag (00.00 Uhr bis Uhr) Euro ,00 pro Woche (Montag, Uhr bis Sonntag Uhr) Euro , WOS kann im Einzelfall abweichende Limits auf der Website bestimmen Der Kunde hat keinen Anspruch auf Auszahlung von Gewinnen, die die angegebenen Limits übersteigen. Der ein Limit übersteigende Betrag verfällt. Eine Haftung für den entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen Die für die Sportwetten anfallende Wettsteuer in Höhe von 5 % des Nennwertes der Wettscheine beziehungsweise des Spieleinsatzes wird vom Kunden zusätzlich als Gebühr entrichtet. 5.3 Sonstige Vereinbarungen, Erklärungen und Verbote Der Kunde erkennt die AGB mit der Abgabe des Wettangebotes in der jeweils gültigen Fassung an Der Kunde erklärt, dass ihm zum Zeitpunkt der Abgabe seines Angebotes auf Abschluss einer Sportwette der Ausgang dieses Ereignisses unbekannt ist und ihm auch keine Absprachen oder sonstigen Manipulationen des Ausgangsbekannt sind Der Kunde erklärt, dass er im eigenen Namen und für eigene Rechnung handelt und ihm der Abschluss von Sportwetten nicht gesetzlich untersagt ist Stellt sich nach Annahme der Sportwette durch WOS heraus, dass die Auswertung des betreffenden Ereignisses nicht eindeutig erfolgen kann, ist WOS berechtigt, die Wette für ungültig zu erklären Die Abgabe von sog. "organisierten Wetten" ist verboten.

3 5.3.6 Mitarbeiter von WOS sind von der Teilnahme an Sportwetten ausgeschlossen. Die Abgabe von Angeboten für Sportwetten im Auftrag von Buchmachern oder Wettvermittlern ist untersagt Einem Kunden ist es untersagt auf ein Ereignis zu wetten, an dem er selber im weitesten Sinne beteiligt ist, sei es als Teilnehmer, Schiedsrichter, Berater, Trainer, Betreuer, Eigentümer etc. oder im Auftrag eines Beteiligten zu wetten Nach Beginn des Ereignisses abgegebene oder angenommene Sportwetten sind gleich aus welchem Grund, insbesondere im Falle technischer Schwierigkeiten oder im Falle einer Vorverlegung des Ereignisses, ungültig. Sie sind ebenfalls ungültig, wenn bis zu dem Beginn des Ereignisses Informationen bekannt werden, durch die der Ausgang bestimmt werden kann Im Falle eines Verstoßes gegen eine Bestimmung des Abschnitts 5.3 dieser AGB können die betreffenden Sportwetten für ungültig erklärt werden. 5.4 Auswertung Es gilt das möglichst am gleichen Tag bis Uhr (Ortszeit am Austragungsort) nach Abschluss des Ereignisses von der Jury (zuständigen offiziellen Sportverbänden) veröffentlichte Ergebnis. Jede spätere Veränderung des Ergebnisses / Klassements, z.b. durch Sportgerichte etc. hat keinen Einfluss auf die Auswertung der Sportwette. Eine Haftung für fehlerhafte Veröffentlichungen ist ausgeschlossen Soweit auf der Programmseite nicht anders angegeben, ist das Ergebnis der regulären Spielzeit maßgebend (ohne Verlängerung etc.) Der Gewinn ermittelt sich durch eine Multiplikation des Einsatzes mit der Gewinnquote Abbruch, Unterbrechung, Verlegung, Nichtteilnahme, Aufgabe, Annullierung, Fehlentscheidungen, Anfechtungen etc. werden in den Spielbedingungen und sonstigen Wettbestimmungen geregelt WOS behält sich das Recht vor, offensichtliche Fehler (unrichtige Ergebnisse, Spielpaarungen, Quoten, Berechnungen etc.) jederzeit zu korrigieren oder die Wetten für ungültig zu erklären. Für durch derartige Fehler eintretende Schäden ist eine Haftung ausgeschlossen Besteht der Verdacht, dass der Ausgang des Ereignisses ungesetzlich oder unlauter beeinflusst worden ist, so ist WOS berechtigt, die Auswertung, Gutschrift und Auszahlung eines Gewinns bis zu einer vollständigen Aufklärung zu verweigern. 5.5 Ungültige Wetten / Reklamationen Liegt eine ungültige Wette vor oder wird die Wette für nichtig erklärt, wird diese mit einer Quote von 1,00 gewertet. Bei einer Einzelwette erhält der Kunde den für diese Wette getätigten Einsatz zurück. Bei einer Kombinationswette ist die ungültige bzw. nichtige Wette mit der Quote von 1,00 gewonnen, so dass die Gesamtquote der Kombinationswette ohne die auf die ungültige/nichtige Wette entfallende Quote ermittelt wird. 6. Datenverarbeitung 6.1 WOS erhebt im Rahmen der Geschäftsbeziehung Daten des Kunden. WOS beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Teledienstdatenschutzgesetzes "Data Protection Act", Kapitel440 der Gesetzgebung von Malta. Ohne Einwilligung des Kunden wird WOS Daten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung der Rechtsbeziehungen, insbesondere den Abschluss von Sportwetten, die Prüfung der entsprechenden Berechtigung und die Ausführung und Buchung von Ein- und Auszahlungen auf dem Wettkonto, erforderlich ist. Im Rahmen der Abwicklung der Geschäftsbeziehungen ist WOS Sportwetten berechtigt, Daten - soweit erforderlich - an Dritte weiterzugeben. 6.2 Ohne die Einwilligung des Kunden wird WOS Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen. Sie werden vorbehaltlich des Punktes 6.1 nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn WOS ist gesetzlich zu einer Offenlegung verpflichtet. 6.3 Im Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, - verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die in druckbarer Form am Ende der AGB abrufbarist. 6.4 Besteht der Verdacht der Spielmanipulation oder des Wettbetruges ist WOS berechtigt, die gespeicherten Daten an mit der Aufklärung und Verfolgung derartiger Vergehen betrauten Stellen, insbesondere Behörden und Sportverbände, weiterzuleiten.

4 7. Haftungsausschluss / Aufrechnung 7.1 Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von WOS, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind. 7.2 Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet WOS nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 7.3 Die Einschränkungen der Ziffern 7.2 und 7.3 gelten auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von WOS, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. 7.4 Der Kunde darf gegenüber Ansprüchen von WOS nur dann aufrechnen, wenn die Ansprüche des Kunden rechtskräftig festgestellt oder ausdrücklich anerkannt sind. 8. Anwendbares Recht / Gerichtsstand 8.1 Die Rechtsbeziehungen zwischen WOS und dem Kunden unterliegen - soweit gesetzlich zulässig - maltesischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts. LeistungsundErfüllungsort für sämtliche Verpflichtungen zwischen WOS und dem Kunden ist der Sitz von WOS. 8.2 Als Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten zwischen WOS und dem Kunden wird - soweit gesetzlich zulässig - der Sitz der Gesellschaft vereinbart. ERGÄNZENDE BESTIMMUNGEN FÜR DIE DIE WOS-KUNDENKARTE Die Kundenkarte kann in jeder teilnehmenden Vermittlungsagentur beantragt werden. Ein Rechtsanspruch auf Ausgabe einer Kundenkarte besteht nicht. Die Ausgabe einer Kundenkarte kann durch WOS oder die Vermittlungsagentur ohne Angabe von Gründen verweigert werden. a) Für das auf der Kundenkarte enthaltene Guthaben ist ausschließlich die kartenausgebende Vermittlungsagenturverantwortlich. Ein- und Auszahlungen können nur dort getätigt werden. WOS übernimmt keine Haftung für das Guthaben der Kundenkarte. b) Der Kunde ist verpflichtet, sein über die Kundenkarte geführtes Wettkonto regelmäßig zu überprüfen. Bei Feststellung von Unregelmäßigkeiten hat der Kunde die kartenausgebende Vermittlungsagentur umgehend zu benachrichtigen. c) Die Kundenkarte wird auf ihren Inhaber registriert und ist nicht übertragbar. Die Karte bleibt Eigentum der WOS Sportwetten. Zum Zwecke der Kontrolle bzw. der Vermeidung des Missbrauchs der Karte hat sich der Nutzer bei Vorlageder Kundenkarte auf Verlangen des Personals der Vermittlungsagentur oder der WOS auszuweisen. d) Die Kundenkarte ist mit besonderer Sorgfalt aufzubewahren, um zu verhindern, dass sie abhanden kommt undmissbräuchlich genutzt wird. Der Verlust der Karte ist unverzüglich der Kartenausgebenden Vermittlungsagenturanzuzeigen, die bei der WOS eine Sperrung der Kundenkarte veranlasst. Eine Haftung der WOS für missbräuchliche Nutzung der Karte ist ausgeschlossen. e) Der Wettkunde ist verantwortlich dafür, dass sein Passwort geheim bleibt. WOS übernimmt keine Haftung für Wetten, die von Dritten abgeschlossen worden sind, denen diese Daten bekannt geworden sind. f) Bei Verlust der Kundenkarte kann der Nutzer bei Vorlage geeigneter Ausweisdokumente die Ausstellung einer neuen Karte und die Übertragung des Guthabens auf diese neue Karte beantragen. WOS behält sich vor, hierfür eine Aufwands- und Kostenpauschale in angemessener Höhe zu erheben. g) Die Kündigung erfolgt durch Einziehung bzw. Sperrung der Kundenkarte. In diesem Falle ist eine Rückerstattung des Restguthabens inkl. eventuell gewährter Boni oder von Teilen hiervon ausgeschlossen. WOS behält sich das Recht vor, eine missbräuchliche Verwendung der Kundenkarte strafrechtlich zu verfolgen. h) WOS behält sich das Recht vor, das Serviceangebot der Kundenkarte unter Einhaltung einer angemessenen Frist und unter angemessener Wahrung der Belange des Nutzers jederzeit zu verändern, zu beenden oder durch ein anderes Programm zu ersetzen. Der Nutzer wird hierüber per Aushang in der Vermittlungsagenturinformiert.

5 Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes (z.b. Gesetzesänderungen) ist die Einstellung, Ergänzung und/oder Veränderung des Serviceangebots oder Teilen davon ohne Einhaltung einer Frist zulässig. i) Die Haftung der WOS für Schäden des Nutzers, die bei oder aus der Nutzung der Kundenkarte entstehen, ist ausgeschlossen. Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der Kundenkarte wird als Gerichtsstand der Sitz der Kartenausgebenden Vermittlungsagentur vereinbart. j) Alle Gewinne von auf der Kundenkarte gebuchten Wetten werden automatisch auf dieser gutgeschrieben. Ausdruckeder gespeicherten Wetten dienen lediglich der Information des Nutzers und begründen keinen Auszahlungsanspruch. Auszahlungen von auf der Kundenkarte gespeichertem Guthaben sind gegen Unterzeichnung eines Auszahlungsbelegesin der kartenausgebenden Vermittlungsagentur oder einer von dieser autorisierten Vermittlungsagentur möglich. Zum Zwecke der Kontrolle bzw. der Vermeidung des Missbrauchs kann die Vorlage geeigneter Ausweisdokumente verlangt werden. k) Alle Kundenguthaben werden ausschließlich von der ausgebenden Vermittlungsagentur verwaltet. Es besteht kein Anspruch auf eine Auszahlung seitens WOS. SPIELBEDINGUNGEN UND SONSTIGE WETTBESTIMMUNGEN Für bestimmte Sportarten und Wettmärkte gibt es spezielle Regeln und Bestimmungen. Der Kunde hat daher zuerst die spezifischen Regeln der Sportarten zu beachten. Diese spezifischen Regeln haben Vorrang vor den Allgemeinen Regeln. Für die nicht gelisteten Sportarten gelten immer die Allgemeinen Regeln und Bestimmungen. 1. Für die Bewertung des Wettausganges gelten folgende Regeln: a) Maßgeblich sind die nach Beendigung des Wettereignisses bekanntgegebenen Ergebnisse. b) Bei Fußballspielen ist das Ergebnis nach der regulären Spielzeit, ohne Verlängerung (Extra-time), ohne Elfmeterschießen, ohne Golden-Goal maßgebend (ausgenommen hiervon sind angebotene Sonderwetten, die entsprechend vermerkt sind). c) Torschützenwette: Die Wette gilt unabhängig davon, ob oder wie lange ein Spieler auf dem Platz steht. Kommt ein Spieler nicht zum Einsatz, gilt die Wette als verloren! d) Bei Basketballspielen ist in der Regel das Ergebnis unter Berücksichtigung einer eventuellen Verlängerung maßgebend. Bei besonders gekennzeichneten Veranstaltungen kann abweichend davon ein Ereignis nach Beendigung der regulären Spielzeit als unentschieden gewertet werden. In diesem Fall wird vor Beginn des Ereignisses darauf hingewiesen und eine dritte (X) Quote angeboten. e) Bei Baseballspielen ist das Ergebnis unter Berücksichtigung eventueller "Extra Innings" maßgebend. f) In jedem Falle gilt als Sieger eines Wettereignisses, wer möglichst am Tage des Wettereignisses bis 24:00 Uhr (Ortszeit am Austragungsort) von der Jury (zuständigen offiziellen Sportverband) zum Sieger erklärt wird. Dies gilt auch für Langzeitwetten. Nach diesem Zeitpunkt erfolgende Änderungen des Ergebnisses / Klassements, aus welchem Grundauch immer, haben keinen Einfluss auf die Gewinnauszahlung. g) Gibt es aufgrund der "point-spreads" keinen Sieger (z.b. gewinnt eine Mannschaft mit -5 Punkten genau mit 5 Punkten Vorsprung), wird die Wette mit einer Quote von 1,00 gewertet. h) Findet das Wettereignis nach Maßgabe der vorliegenden Bedingungen statt und tritt ein Teilnehmer oder eine Mannschaft zu diesem Ereignis nicht an, so bleibt der Wettvertrag gültig ("play or pay"); dies bedeutet, dass eine auf einen Nichtteilnehmer oder auf eine nichtteilnehmende Mannschaft abgeschlossene Wette für den Kunden als verloren gilt. 2. In nachstehenden Fällen ist die Wette ungültig bzw. gilt der Wettvertrag nachträglich als einvernehmlich aufgelöst, mit der Folge, dass der Wetteinsatz an den Kunden zurückzubezahlen ist: a) Der Wettabschluss erfolgt erst nach dem tatsächlichen Beginn eines oder mehrerer Wettereignisse. b) Wenn das Wettereignis nicht wie im Programm angegeben stattfindet. Dies gilt auch für Wettereignisse, die im Wettprogramm irrtümlich falsch aufgelistet sind (vertauschte Platzwahl), nicht jedoch bei einem etwaigen Verzicht auf das Heimrecht, bei einer Sperre des Platzes der Heimmannschaft, oder bei Austragung des Wettereignisses auf einem neutralen Platz. c) Wenn das Wettereignis nicht entsprechend den Wettbestimmungen stattfindet.

6 d) Wenn ein Wettereignis abgesagt wird oder nicht stattfindet und nicht bis zum Ende des übernächsten Kalendertages neu begonnen hat. e) Wenn ein Wettereignis ohne offizielle Wertung beendet wird und nicht bis zum Ende des übernächsten Kalendertages neu begonnen hat. Ausgenommen davon sind Fußball- und Eishockeyspiele, die nach der regulären Spielzeit abgebrochen werden. 3. Wird ein Tennisspiel aus Gründen von Verletzung oder Erkrankung eines Teilnehmers abgesagt, gelten die Wetten als abgesagt und werden mit der Quote 1,00 gewertet. Wetten auf unterbrochene Tennisspiele (witterungsbedingt) bleiben gültig, sofern das Spiel im Laufe des Turniers ausgetragen wird. Wird ein Tennisspiel durch Aufgabe oder Disqualifikation entschieden, wird dieses Ereignis mit der Quote 1,0 berechnet. 4. Wetten auf Baseballspiele gelten als abgesagt und werden mit der Quote von 1,00 gewertet, wenn das Spiel nicht am Tag der ursprünglichen Ansetzung stattfindet und nicht innerhalb von 12 Stunden nach der ursprünglichen Anfangszeitnachgeholt wird. 5. Wird ein Wettereignis abgebrochen und trotzdem offiziell gewertet, bleibt die Wette gültig (Ausnahme Tennis, siehe oben). 6. Bei Abbruch vor Ende der offiziell angesetzten Spieldauer werden folgende Wettereignisse als offiziell bewertet: a) Basketball (Spieldauer 4 x 12 Minuten, NBA): Nach Ablauf von mindestens 43 Spielminuten. b) Basketball (Spieldauer 4 x 10 Minuten, College Basketball, Euroleague, europäische Ligen): Nach Ablauf von mindestens 35 Spielminuten. c) American Football und College Football: Nach Ablauf von mindestens 55 Spielminuten. d) Wetten auf Baseball - "Total runs" und Baseball - Handicap werden als offiziell gewertet, wenn mindestens 9 Innings gespielt wurden bzw. 8 1/2 Innings, wenn das Heimteam führt. Ansonsten werden solche Wetten als abgesagt gewertet. Ausschlaggebend ist immer das Ergebnis nach dem letzten, vollen Inning, außer wenn das Heimteam in der zweiten Hälfte eines Innings ausgleicht oder in Führung geht. In diesem Fall zählt das Ergebnis unmittelbar zum Zeitpunkt des Abbruchs. 7. Bei Kombinations- und Einzelwetten gilt Folgendes: Werden ein oder mehrere Wettereignisse abgesagt, abgebrochen oder finden aus sonstigen Gründen nicht statt, so wird/werden diese/s Wettereignis/se mit der Quote von 1,00 bewertet. Werden alle Wettereignisse abgesagt, abgebrochen (ohne Wertung), oder finden aus irgendwelchen Gründen nicht statt, wird der Wettvertrag rückwirkendaufgehoben und der Wetteinsatz zurückbezahlt. Dies gilt auch für Wettereignisse, die im Wettprogramm irrtümlich falschaufgelistet sind (vertauschte Platzwahl), nicht jedoch bei einem etwaigen Verzicht auf das Heimrecht, bei einer Sperre des Platzes der Heimmannschaft, oder bei Austragung des Wettereignisses auf einem neutralen Platz. 8. Bei "Head to Head" Wetten müssen beide Starter am Wettereignis teilnehmen. Sollte ein oder beide Starter nicht am Wettereignis teilnehmen, gilt die Wette als abgesagt. Bei "Head to Head" Wetten im Formel 1 Grand Prix gilt der Fahrer als Sieger des Wettereignisses, der nach dem Ende des Rennens die bessere Platzierung erlangt. Bei einem vorzeitigen Ausscheiden beider Fahrer gilt der Fahrer als Sieger des Wettereignisses, der die größere Anzahl von Runden absolviert hat. Bei vorzeitigem Ausscheiden beider Fahrer in der gleichen Runde gilt der Fahrer als Sieger des Wettereignisses, der nach der zuletzt gefahrenen, vollen Runde besser platziert war. 9. Grundsätzlich gelten immer die ad-hoc Entscheidungen des Schiedsrichters bzw. der Jury zum Zeitpunkt desstattfindenden Ereignisses bzw. bei dessen Beendigung. Alle nachträglichen Entscheidungen "am grünen Tisch" oderdurch sonstige Statuten und Verfahren haben keinen Einfluss mehr auf die Bewertung des Wettereignisses. Sollte bei einem Wettereignis mehr als ein Sieger feststehen (totes Rennen), werden die jeweiligen Trefferquotendementsprechend geteilt durch die Anzahl der Sieger des Wettevents. ERGÄNZENDE WETTBESTIMMUNGEN LIVE-WETTE Folgende Punkte gelten zusätzlich zu den Allgemeinen Wettbestimmungen für die angebotenen Live-Wetten. 1. Live-Wetten werden zusätzlich während eines Ereignisses zu dem bestehenden Sportwettprogramm angeboten. Entsprechend dem Spielverlauf werden die Quoten aktualisiert. 2 Wird bei einer Live-Wette eine (Spiel-) und/oder Zeitanzeige eingeblendet, dient diese lediglich der Orientierung hinsichtlich des ungefähren Spielfortschritts. Aus technischen Gründen entspricht diese Anzeige nicht immer der genauen, offiziellen Start- oder Spielzeit. Entscheidend ist immer der tatsächliche Stand bei Wettabgabe.

7 3. Wird eine Live-Wette entsprechend dieser Wettbestimmungen für Live-Wetten ungültig, wird sie mit der Ersatzquote1,00 bewertet und zurückgezahlt. 4. Jede Live-Wette, die nach dem Eintreten ihres Ergebnisses eingeht, ist ungültig. Maßgebend dabei ist immer der tatsächliche Zeitpunkt des Ereignisses ungeachtet etwaiger Anzeigen oder Wettscheinquittungen. 5. WOS bietet ggf. den Rückkauf einer getätigten Live-Wette an. Der Rückkaufwert ist variabel. WOS Sportwetten ist nicht verpflichtet, eine Live-Wette zurückzukaufen. 6. Angenommene Wetten: Gültige Wetten, die rechtzeitig abgeschlossen und angenommen wurden - abgesehen von den in diesen AGB für Live-Wetten genannten Fällen - können nicht storniert oder geändert werden. Der Kunde hat sich vor Wettabgabe von der Richtigkeit seiner Wette (Quote, Einsatz, etc.) zu überzeugen. Es liegt deshalb in der alleinigen Verantwortung des Kunden, sicher zu stellen, dass alle Einzelheiten seiner Wette richtig sind. 7. Fehler: Es wird keine Haftung für Eingabe-, Übertragungs- und/oder Bewertungsfehler übernommen. Insbesondere behält sich WOS das Recht vor, offensichtliche Fehler bei der Eingabe von Wettquoten, Ergebnissen und/oder der Bewertung von Wettergebnissen (z. B. Verwechseln von Quoten, Mannschaften, Ereignissen) auch nachträglich zu korrigieren und die betroffenen Wetten für ungültig zu erklären. Als Wetteinsatz gilt ausschließlich der im System gespeicherte Betrag. 8. Entschiedene Wetten: Alle Live-Wetten, die tatsächlich entschieden und korrekt bewertet sind (d. h. das Ergebnissteht bereits fest) sind gültig und werden ungeachtet eines eventuell nachfolgenden Abbruchs des Ereignisses/Turniers zu einem beliebigen Zeitpunkt gewertet (Beachten Sie den Punkt "Fehler"). 9. Ergebnisse: Live-Wetten werden nach den Ergebnissen, die unmittelbar nach Entscheidung der Wette bekannt sind, bewertet. Nachträgliche Änderungen (z. B. Ergebnisse, die von einer Jury nach dem Spiel entschieden werden)beeinflussen die Bewertung der angebotenen Live-Wette nicht. Alle Ergebnisse werden den offiziellen Statistiken der jeweiligen Ligen entnommen und basieren zusätzlich auf TV-Aufzeichnungen von Live-Spielen. Sollten die Erkenntnisse von WOS aus den TV-Aufzeichnungen von den offiziellen Statistiken abweichen, werden Live-Wetten nach den eigenen Statistiken von WOS bewertet, welche auf dem tatsächlichen Verlauf des Spiels basieren. Wenn nicht anders angegeben, sind bei Live-Wetten alle Wetten auf "Nicht-Teilnehmer" ungültig. Endet eine Sieg-,Gesamtscore- oder Handicap-Wette unentschieden und wurde für diese Optionen keine Quote angeboten, sind alle diesbezüglichen Wetten ungültig. 10. Regeln: Bei Live-Wetten finden im Falle eines Spielabbruchs gesonderte Regeln (siehe nachfolgenden Punkt 11)hinsichtlich der Bewertung ihre Anwendung. Ausnahmen sind die Wetten, welche vor der tatsächlichen Unterbrechung entschieden werden. Diese werden für gültig erklärt. 11. Spielunterbrechung / Spielabbruch: Wird ein Spiel, für welches eine Live-Wette angeboten wird unterbrochen, jedoch zu einem Termin bis einschließlich 24:00 Uhr Ortszeit des nächsten Tages am ursprünglichen Austragungsort fortgesetzt, behalten alle noch nicht entschiedenen Wetten für dieses Spiel ihre Gültigkeit. Wird das Spiel allerdings abgebrochen oder ein unterbrochenes Spiel nicht innerhalb der obigen Frist weitergespielt, werden alle noch nichtentschiedenen Live-Wetten ungültig. SONDERREGELN Zusätzlich, ggf. abweichend von den vorstehenden allgemeinen Bestimmungen für Live-Wetten gelten für einzelne Sportarten/Wettmärkte nachfolgend aufgeführte Sonderregeln. 1. Sonderregeln Fußball - Die Wettmärkte beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf die reguläre Spielzeit. Live-Wetten auf den Ausgang eines Spielabschnittes sind gültig, wenn dieser regulär beendet wird. Es zählt nur das Ergebnis des betreffenden Spielabschnittes. 2. Sonderregeln Tennis - Aufgabe bzw. Disqualifikation eines Spielers: Alle Live-Wetten die zum Zeitpunkt der Aufgabe/Disqualifikation bereits entschieden sind, behalten ihre Gültigkeit. Noch nicht entschiedene Wetten werden ungültig. Live-Wetten können u.a. auf Spiel, Satz und Sieg angeboten werden. Die Live-Wette auf das jeweilige Ereignismuss regulär beendet sein, damit die Live-Wette gültig ist. Wird ein Tennisspiel unterbrochen oder verschoben, bleiben noch nicht entschiedene Live-Wetten im Rahmen des Turniers so lange gültig, bis das Spiel ausgetragen bzw. regulär beendet wird. 3. Sonderregeln Handball - Die Wettmärkte beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf die reguläre Spielzeit. Live-Wetten auf den Ausgang eines Spielabschnittes sind gültig, wenn dieser regulär beendet wird. Es zählt nur das Ergebnis des betreffenden Spielabschnittes.

8 4. Sonderregeln Volleyball - Die Wettmärkte beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf die regulär notwendige Anzahl von Sätzen. Live-Wetten auf Satzgewinn: Diese Wette bezieht sich auf den Gewinner eines bestimmten Satzes. Der Satz muss regulär beendet sein, damit die Wetten ihre Gültigkeit behalten. 5.Sonderregeln Basketball - Alle Wettmärkte schließen eine eventuelle Verlängerung mit ein. Live-Wetten auf den Ausgang eines Spielabschnittes sind gültig, wenn dieser regulär beendet wird. Es zählt nur das Ergebnis desbetreffenden Spielabschnittes. 6. Sonderregeln Eishockey - Die Wettmärkte beziehen sich, wenn nicht anders angegeben, auf die reguläre Spielzeit. Live-Wetten auf den Ausgang eines Spielabschnittes sind gültig, wenn dieser regulär beendet wird. Es zählt nur das Ergebnis des betreffenden Spielabschnittes. Diese AGB & Spielbedingungen & sonstigen Wettbestimmungen gelten in dieser Fassung ab dem (Alle älter lautende Fassungen verlieren ihre Gültigkeit).

Allgemeine Wettbestimmungen des Österreichischen Buchmacherverbandes

Allgemeine Wettbestimmungen des Österreichischen Buchmacherverbandes Allgemeine Wettbestimmungen des Österreichischen Buchmacherverbandes 1. Für alle Wettverträge gelten die nachstehenden Wettbestimmungen, die der Wettkunde spätestens mit Vertragsabschluß anerkennt. 2.

Mehr

Wett- und Sportregeln

Wett- und Sportregeln Wett- und Sportregeln I. Allgemeine Regelungen zur Abgabe, Bewertung und Auszahlung von Wetten 1. Der Kunde erklärt mit Abgabe der Wette: a) dass er mindestens 18 Jahre alt ist und die persönlichen Angaben

Mehr

» ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN - WETTBESTIMMUNGEN - NUTZUNGSBEDINGUNGEN CASINO - DATENSCHUTZRICHTLINIEN

» ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN - WETTBESTIMMUNGEN - NUTZUNGSBEDINGUNGEN CASINO - DATENSCHUTZRICHTLINIEN » ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN - WETTBESTIMMUNGEN - NUTZUNGSBEDINGUNGEN CASINO - DATENSCHUTZRICHTLINIEN Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen Wettbestimmungen Nutzungsbedingungen Casino Datenschutzrichtlinien

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. Parteien Parteien des Wettvertragsverhältnisses sind ausschließlich die Firma TOPSPORTWETTEN Ltd., Malta (im folgenden TSW Ltd.) als Wetthalter auf der einen und der

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts

Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts Nutzungsbedingungen für My FERCHAU Experts 1. Allgemeines, Anwendung, Vertragsschluss 1.1 Mit dem ersten Login (vgl. Ziffer 3.1) zu My FERCHAU Experts (im Folgenden Applikation ) durch den Nutzer akzeptiert

Mehr

ANHANG 1 DES SPORTTIP-REGLEMENTS

ANHANG 1 DES SPORTTIP-REGLEMENTS ANHANG 1 DES SPORTTIP-REGLEMENTS 3. Ausgabe Februar 2016 SPORTTIP SET ist eine der verschiedenen Teilnahmearten, die von der Loterie Romande angeboten werden. Für den Teilnehmer geht es darum, eine Prognose

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 1 Geltungsbereich Für die Nutzung dieser Website gelten im Verhältnis zwischen dem Nutzer und dem Betreiber der Seite (im folgendem: Rettung der Südkurve) die folgenden

Mehr

Die in den folgenden Artikeln beschriebenen speziellen Regelungen gelten namentlich für die Sporttip-One-Wette.

Die in den folgenden Artikeln beschriebenen speziellen Regelungen gelten namentlich für die Sporttip-One-Wette. x Anhang 2 Sporttip One des Sporttip-Reglements 2. Ausgabe - November 2012 Sporttip One ist eine der Teilnahmearten, die von der Loterie Romande angeboten werden. Für den Teilnehmer geht es darum, eine

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS FÜR UNTERNEHMEN (B2B) für http://www.stratolabs.de

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINESHOPS FÜR UNTERNEHMEN (B2B) für http://www.stratolabs.de 1. Allgemeines Alle Leistungen, die vom Onlineshop für den Kunden erbracht werden, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Regelungen haben

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH. Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform

Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH. Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform Allgemeine Geschäftsbedingungen der DRS Fashion Concept GmbH Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen, die über die Plattform www.uebervart-shop.de und www.uebervart.de zwischen DRS Fashion Concept

Mehr

1/6. Wettbestimmungen

1/6. Wettbestimmungen 1/6 Wettbestimmungen Die B&G Spieltechnologie GmbH ist auf Grund der Bewilligung des Amtes der OÖ Landesregierung vom 24.März 2014 berechtigt, ein Wettunternehmen mit der Bezeichnung B&G Spieltechnologie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

E-Learning Vertragsbedingungen

E-Learning Vertragsbedingungen 1. Angebot und Vertragsschluss E-Learning Vertragsbedingungen 1.1 Das Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmen ( Lizenznehmer") im Sinne des 14 BGB. Verbrauchern ist diese Leistung nicht zugänglich.

Mehr

Allgemeine Wettbestimmungen

Allgemeine Wettbestimmungen Allgemeine Wettbestimmungen Für alle Wettverträge gelten die nachstehenden Wettbestimmungen, die der Wettkunde spätestens mit Vertragsabschluss anerkennt. 1. Der Buchmacher hat die vorliegenden Allgemeinen

Mehr

I. Allgemeines. II. Kundenkonto

I. Allgemeines. II. Kundenkonto I. Allgemeines 1. TIPLIX Sportwetten wird betrieben von der Betkick Sportwettenservice GmbH, einem nach österreichischem Recht gegründeten Unternehmen. Die Betkick Sportwettenservice GmbH ist mit der Firmenbuchnummer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer

Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer Teilnahmebedingungen für Savebon-Nutzer 1. Dienstanbieter Savebon ist ein Dienst der Savebon UG (haftungsbeschränkt) Meiningerstr. 8, 10823 Berlin. 2. Leistungsbeschreibung Savebon betreibt das Online-Portal

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten.

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten. Teilnahmebedingungen und Datenschutz Diese Bestimmungen geltend ergänzend zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen auf www.wilo.com. 1. Inhalt und Umfang der Auktion a) Verantwortlicher

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Admiral Sportwetten GmbH als Buchmacher

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Admiral Sportwetten GmbH als Buchmacher Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Admiral Sportwetten GmbH als Buchmacher A. Allgemeine Bestimmungen B. Ergänzende Wettbestimmungen und Erläuterungen für Spezialwetten Ergänzende Wettbestimmungen

Mehr

Nach Eingabe des folgenden Links, kommt man zur Startseite von. Link: Eingabe Benutzername & Kennwort. (Bitte auf genaue Eingabe achten.

Nach Eingabe des folgenden Links, kommt man zur Startseite von. Link: Eingabe Benutzername & Kennwort. (Bitte auf genaue Eingabe achten. Nach Eingabe des folgenden Links, kommt man zur Startseite von Link: Eingabe Benutzername & Kennwort. (Bitte auf genaue Eingabe achten. Haken Ich bin über 18 Jahre alt, habe die folgenden AGB gelesen und

Mehr

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag

Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag Projekt /Veranstaltungssponsoringvertrag zwischen vertreten durch nachfolgend Sponsor genannt und Wirtschaftsjunioren Kassel e.v., vertreten durch den Vorstand, Kurfürstenstraße 9, 34117 Kassel nachfolgend

Mehr

VEREINBARUNG. zwischen

VEREINBARUNG. zwischen VEREINBARUNG zwischen - nachfolgend Kunde genannt und SVG - nachfolgend SVG genannt wegen Aufnahme, Erfassung und Verwaltung von Daten/Terminen und Schulungsnachweisen des Kunden und der von ihm mitgeteilten

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

1.1 Mit dem 1.2 FERCHAU 1.3 /..

1.1 Mit dem 1.2 FERCHAU 1.3 /.. Nutzungsbedingungen für FERCHAU Freelance e 1. Allgemeines, Anwendung, Vertragsschluss 1.1 Mit dem ersten Login (vgl. Ziffer 3.1) zu FERCHAU Freelancee (im Folgenden Applikation ) durch den Nutzer akzeptiert

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

5 Widerrufsrecht bei Waren Bei Verträgen über die Lieferung von Waren steht dem Kunden folgendes Widerrufsrecht zu: --- Widerrufsbelehrung ---

5 Widerrufsrecht bei Waren Bei Verträgen über die Lieferung von Waren steht dem Kunden folgendes Widerrufsrecht zu: --- Widerrufsbelehrung --- APHAIA Verlag Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Vertragspartner: APHAIA Verlag, Literatur, Musik, Bildende Kunst von Zeitgenossen, Franz-Wolter Str. 2 81925 München E-Mail: info@aphaia-verlag.de Website:

Mehr

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin

Rahmenmietvertrag. zwischen perpedalo Velomarketing & Event... Inhaber: Johannes Wittig... Leuchterstr. 160... 51069 Köln... im Folgenden Vermieterin Rahmenmietvertrag zwischen perpedalo Velomarketing & Event Inhaber: Johannes Wittig Leuchterstr. 160 51069 Köln im Folgenden Vermieterin Name, Vorname: und Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Telefon: Email-Adresse:

Mehr

(a) einem schwerwiegenden und vorsätzlichen Vertragsverstoß, gegen die Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG),

(a) einem schwerwiegenden und vorsätzlichen Vertragsverstoß, gegen die Vorschriften des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG), Weiterempfehlungsbedingungen Präambel Über dieses Weiterempfehlungsprogramm können sich bestehenden Kunden der quantilope GmbH, Hammerbrookstraße 47a, 20097 Hamburg ( quantilope ) durch die Werbung von

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte.

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Vollständigkeit Aktualität der bereit gestellten Inhalte. Nutzungshinweise (1) Haftungsbeschränkung Inhalte dieser Website Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter übernimmt jedoch keine Haftung für die Richtigkeit,

Mehr

Allgemeine Wettbestimmungen der Firma Admiral Sportwetten GmbH, als Buchmacher, in Übereinstimmung mit dem Österreichischen Buchmacherverband

Allgemeine Wettbestimmungen der Firma Admiral Sportwetten GmbH, als Buchmacher, in Übereinstimmung mit dem Österreichischen Buchmacherverband Allgemeine Wettbestimmungen der Firma Admiral Sportwetten GmbH, als Buchmacher, in Übereinstimmung mit dem Österreichischen Buchmacherverband 1. Für alle Wettverträge gelten die nachstehenden Wettbestimmungen,

Mehr

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314.

Traffic: 12 Monate. Page Impressions Visits 500.000 443.238 440.456 450.000 400.000 379.765 368.487 362.077 355.666 351.521 350.000 318.973 314. Traffic: 12 Monate 500.000 450.000 440.456 443.238 400.000 350.000 379.765 351.521 355.666 362.077 368.487 315.689 318.973 314.408 300.000 286.451 250.000 248.793 222.958 Page Impressions Visits 200.000

Mehr

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer.

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer. AGBs 1. Allgemeines 2. Leistungsumfang/Buchungsmöglichkeiten 3. Buchungsanfrage 4. Buchungsauftrag 5. Zahlung des Beförderungsentgelts und Lieferung der Reiseunterlagen 6. Umbuchung 7. Stornierung 8. Pass-,

Mehr

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Datenschutzrechtliche Vereinbarung nach 11 BDSG zur Verarbeitung personenbezogener Daten Auftraggeber: Auftragnehmer: 1. Gegenstand der Vereinbarung Der Auftragnehmer erhebt / verarbeitet / nutzt personenbezogene

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für das Westerwaldhotel Dernbach Stand: 23.05.2015 Westerwaldhotel Dernbach, Rheinstr. 7, 56428 Dernbach, 02602/6867913, Steuernr. 30/107/40706 nachstehend Westerwaldhotel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Datenschutz- und Vertraulichkeitsvereinbarung

Datenschutz- und Vertraulichkeitsvereinbarung Datenschutz- und Vertraulichkeitsvereinbarung zwischen der Verein - nachstehend Verein genannt - und der Netxp GmbH Mühlstraße 4 84332 Hebertsfelden - nachstehend Vertragspartner genannt - wird vereinbart:

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH

Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Datenschutz und Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) der FLUXS GmbH Basis der Vereinbarung Folgende Datenschutz & Geheimhaltungsvereinbarung (NDA) ist gültig für alle mit der FLUXS GmbH (nachfolgend FLUXS

Mehr

I. Allgemeine Regelungen zur Abgabe, Bewertung und Auszahlung von Wetten

I. Allgemeine Regelungen zur Abgabe, Bewertung und Auszahlung von Wetten Wett- und Sportregeln I. Allgemeine Regelungen zur Abgabe, Bewertung und Auszahlung von Wetten 1. Der Kunde erklärt mit Abgabe der Wette: a) dass er mindestens 18 Jahre alt ist und die persönlichen Angaben

Mehr

Nutzungsbedingungen für das B. Braun Extranet

Nutzungsbedingungen für das B. Braun Extranet Nutzungsbedingungen für das B. Braun Extranet 1. Geltungsbereich Für Ihre Nutzung des B. Braun Extranets (nachfolgend: "Extranet") der B. Braun Melsungen AG (nachfolgend: B. Braun ) gelten die folgenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Primebet International Limited für die Abgabe von Wetten auf www.wettmeister.de (Stand: 09.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Primebet International Limited für die Abgabe von Wetten auf www.wettmeister.de (Stand: 09. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Primebet International Limited für die Abgabe von Wetten auf www.wettmeister.de (Stand: 09. Dezember 2014) A. ALLGEMEINE REGELUNGEN Präambel Wettmeister ist ein Angebot

Mehr

1. Veranstalter und Vermittler

1. Veranstalter und Vermittler Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Pauschalangebote und sonstige touristische Leistungen der Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e. V. Die nachfolgenden Bedingungen für Pauschalarrangements

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH

Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Stand 29.01.2010 Bedingungen für die Nutzung des Online-Service für Kunden der Stadtwerke Karlsruhe GmbH Der Online-Service ist ein Service der Stadtwerke Karlsruhe GmbH, der es dafür registrierten Kunden

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. Timo Blumenschein

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN. Timo Blumenschein ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Timo Blumenschein 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Timo Blumenschein und den

Mehr

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung

GORG. Mandatsvereinbarung. mit Haftungsbeschränkung GORG Mandatsvereinbarung mit Haftungsbeschränkung zwischen Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburger Straße 37, 22083 Hamburg und - nachfolgend als Mandant' bezeichnet

Mehr

V e r t r a g (Auftrag)

V e r t r a g (Auftrag) V e r t r a g (Auftrag) Die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung - Auftraggeber (AG) - u n d - Auftragnehmer (AN) - schließen unter dem Kennzeichen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. A. Allgemeines 1. Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. (nachfolgend MTP genannt) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Marketingausbildung

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Vertrag zur. XML-Schnittstellen-Nutzung

Vertrag zur. XML-Schnittstellen-Nutzung Vertrag zur XML-Schnittstellen-Nutzung zwischen der Frosch Touristik GmbH vertreten durch den Geschäftsführer Dietmar Gunz Friedenstraße 30-32 81671 München - nachstehend FTI genannt - und... - nachstehend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte Allgemeine Geschäftsbedingungen der Zeitungsverlag Aachen GmbH für Verträge über vergütungspflichtige Online-Inhalte 1 Geltungsbereich und Begründung der Vertragsverhältnisse Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Deutsche See Online-Shop auf www.shop.deutschesee.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Deutsche See Online-Shop auf www.shop.deutschesee.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Deutsche See Online-Shop auf www.shop.deutschesee.de 1. Allgemeines (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über den Onlineshop

Mehr

(3) Vertragspartner ist Sascha Alexander Lanz als Inhaber der Firma 2-k-5 Athletics, Starenstr. 3, 67459 Böhl-Iggelheim.

(3) Vertragspartner ist Sascha Alexander Lanz als Inhaber der Firma 2-k-5 Athletics, Starenstr. 3, 67459 Böhl-Iggelheim. Allgemeine Geschäftsbedingungen - Onlineshop 1 Allgemeines (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf von Waren über den Onlineshop von Sascha Alexander Lanz als Inhaber

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE

Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE Bonusprogramm PLUSPUNKT-KARTE Teil B: PlusPunkt-Bonusprogramm Teilnahmebedingungen zum PlusPunkt-Bonusprogramm A. Teilnahmevoraussetzungen 1. Teilnahmeberechtigt am PlusPunkt-Bonusprogramm der TARGOBANK

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

DMS Development GmbH & Co. KG Allgemeine Geschäftsbedingungen. Vertragsbedingungen für Software-Kaufverträge, die über die Internetseite zwischen

DMS Development GmbH & Co. KG Allgemeine Geschäftsbedingungen. Vertragsbedingungen für Software-Kaufverträge, die über die Internetseite zwischen DMS Development GmbH & Co. KG Allgemeine Geschäftsbedingungen Vertragsbedingungen für Software-Kaufverträge, die über die Internetseite zwischen der DMS Development GmbH & Co. KG GmbH & Co. KG, Alexander

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen im Rahmen von Verträgen, die über die Plattform www.ums-metall.de und www.cortenstahl.com zwischen ums - Unterrainer Metallgestaltung Schlosserei GmbH, Mühlenweg 5, 83416

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting

Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Allgemeine Geschäftsbedingung - hosting Stand 01. August 2014 1. Geltungsbereich (a) Die nachfolgenden Geschä3sbedingungen sind Bestandteil aller Geschä3e zwischen der ja.do GmbH, Schlosshof 7, 82229 Seefeld

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an:

Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an: Die Pattern Design Online Datenbank bietet seinen Kunden rapportierte Musterdesigns in drei verschiedenen Lizenzen an: UNLIMITED License EXCLUSIVE License o EXCLUSIVE limited License o EXCLUSIVE unlimited

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Text

Allgemeine Geschäftsbedingungen Text Allgemeine Geschäftsbedingungen Text Es gelten die Allgemeinen Vertragsgrundlagen des Fachverbands Freier Werbetexter e.v. (FFW) 1. Urheberrecht und Nutzungsrechte 1.1 Die Texte und Konzepte des Texters

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Präambel Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel S-CAD erbringt Leistungen insbesondere in den Bereichen Schulung und Datenanlage für imos- Software sowie darüber hinaus Leistungen bei Arbeitsvorbereitung, Planung

Mehr

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern

Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern Nutzungsbedingungen des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (nachfolgend BDEW ) für die Vergabe der Stromnetzbetreibernummern für den deutschen Strommarkt Die nachstehenden Nutzungsbedingungen

Mehr

Teil A: Informationen für Auftraggeber

Teil A: Informationen für Auftraggeber Teil A: Informationen für Auftraggeber Allgemeine Geschäftsbedingungen Für Dienstleistungen der Firma: Studenten2go - Dumke & Woitalla GbR Widmaierstraße 152 in 70567 Stuttgart Telefon: 0176-72896641 und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Rütter's Shop

Allgemeine Geschäftsbedingungen Rütter's Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen Rütter's Shop Vertragsbedingungen für Käufe, die über die Plattform "Rütter's Shop" der Mina Entertaiment GmbH, vertreten durch die Geschäftsführer Martin Rütter und Karl

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1. GELTUNGSBEREICH Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der Boardinghouse Rosenstrasse GbR mit Dritten (Gast) abgeschlossen werden sowie für alle

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen der Guestlist.ch AG Stand Juni 2012 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN I. GELTUNG Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Guestlist AG ("AGB") gelten für jeden Benutzer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS 1. ALLGEMEINES, GELTUNGSBEREICH 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch AGB ) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Geltungsbereich. Definition

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Geltungsbereich. Definition Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Mietboss, Inhaber Daniel Krumdiek, Schützenweg 24, 27243 Harpstedt

Mehr

Nutzungsbedingungen für das Online-System MD+S interactive der Deutsche Börse AG (MD+S interactive-nutzungsbedingungen)

Nutzungsbedingungen für das Online-System MD+S interactive der Deutsche Börse AG (MD+S interactive-nutzungsbedingungen) Nutzungsbedingungen für das Online-System MD+S interactive der Deutsche Börse AG (MD+S interactive-nutzungsbedingungen) Gültig ab 2. August 2010 1 Anwendungsbereich und Definitionen 1.1 Die Nutzungsbedingungen

Mehr

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Präambel Sie planen in Ihrem Unternehmen den zeitlich befristeten Einsatz eines SOAP Clients als Softwareprodukt der stiftung elektro altgeräte register (nachfolgend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Dienstleistungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen Dienstleistungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen Dienstleistungsvertrag machtfit GmbH, sesshaft in Schwedter Str. 8/9a, in 10119 Berlin nachstehend mf genannt - ist Betreiber einer Online-Plattform, auf der gesundheitsfördernde

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der REWE Verlag GmbH, Domstraße 20, 50668 Köln für Anzeigen und andere Werbemittel in Zeitschriften

Allgemeine Geschäftsbedingungen der REWE Verlag GmbH, Domstraße 20, 50668 Köln für Anzeigen und andere Werbemittel in Zeitschriften Allgemeine Geschäftsbedingungen der REWE Verlag GmbH, Domstraße 20, 50668 Köln für Anzeigen und andere Werbemittel in Zeitschriften Geltungsbereich Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend kurz

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Huth Sport Marketing GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Bestandteil eines jeden mit uns abgeschlossenen Lehrgangsvertrags. Abweichungen bedürfen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1. Zustandekommen des Vertrages 1.1 Der Übersetzungsauftrag kommt zustande, wenn der zu übersetzende Text zusammen mit einem Auftragsschreiben des Kunden

Mehr

E-Mail-Account-Vertrag

E-Mail-Account-Vertrag E-Mail-Account-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand des Vertrages ist die Einrichtung

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge "BEG"

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen I. Registrierung, Laufzeit des Vertrages a. Voraussetzung für die Nutzung des Reservix-Ticketingsystems durch eine Vorverkaufsstelle

Mehr

Allgemeine Bedingungen für alle Schulungen und Seminare

Allgemeine Bedingungen für alle Schulungen und Seminare Allgemeine Bedingungen für alle Schulungen und Seminare 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Geschäftsverbindung zwischen dem Teilnehmer der Schulung (im

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen für den Match & Meet Online-Shop Inhalt 1 Allgemeines -------------------------------------------------------------------------2 2 Nutzung des Online-Shops---------------------------------------------------------2

Mehr

Datenschutz-Vereinbarung

Datenschutz-Vereinbarung Datenschutz-Vereinbarung zwischen intersales AG Internet Commerce Weinsbergstr. 190 50825 Köln, Deutschland im Folgenden intersales genannt und [ergänzen] im Folgenden Kunde genannt - 1 - 1. Präambel Die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I. Geltungsbereich Betreiber dieser Webseiten ist die EC-Incentive, Marketing & Consulting GmbH. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer zum Zeitpunkt

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von MCW Optics für den Online-Shop unter der Domain www.mcwoptics.at

Allgemeine Geschäftsbedingungen von MCW Optics für den Online-Shop unter der Domain www.mcwoptics.at Allgemeine Geschäftsbedingungen von MCW Optics für den Online-Shop unter der Domain www.mcwoptics.at I. Allgemeine Geschäftsbedingungen Geltungsbereich Für die Geschäftsbeziehung zwischen MCW Optics (nachfolgend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der F&S Gesellschaft für Dialogmarketing mbh für Listbroking-Leistungen und für die Vermittlung von Werbeaufträgen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der F&S Gesellschaft für Dialogmarketing mbh für Listbroking-Leistungen und für die Vermittlung von Werbeaufträgen Allgemeine Geschäftsbedingungen der F&S Gesellschaft für Dialogmarketing mbh für Listbroking-Leistungen und für die Vermittlung von Werbeaufträgen 1. Geltungsbereich 1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen

YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen YeBu Allgemeine Geschäftsbedingungen Übrigens: Sie können dieses Dokument auch im PDF Format herunterladen. Inhalt: 1 Leistungen und Haftung 2 Kosten 3 Zahlungsbedingungen 4 Benutzerpflichten 5 Datenschutz

Mehr

(1) Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

(1) Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Teilnahmebedingungen von DISCAVO Die Teilnahme an Online-Gewinnspielen auf der DISCAVO-Website und deren Durchführung richtet sich nach den folgenden Bestimmungen. Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der JAXX GmbH, Morgenstraße 18, 6890 Lustenau (JAXX AUSTRIA)

Besondere Geschäftsbedingungen der JAXX GmbH, Morgenstraße 18, 6890 Lustenau (JAXX AUSTRIA) Besondere Geschäftsbedingungen der JAXX GmbH, Morgenstraße 18, 6890 Lustenau (JAXX AUSTRIA) Diese besonderen Geschäftsbedingungen wurden zuletzt geändert am 25. März 2014. Präambel Diese Besonderen Geschäftsbedingungen

Mehr