Kleiner Impfberater für katzenhalter

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kleiner Impfberater für katzenhalter"

Transkript

1 Kleiner Impfberater für katzenhalter

2 Für die meisten Tierbesitzer ist der jährliche Impftermin ein regelmäßiger Vorgang. Aber sind alle verabreichten Impfungen immer notwendig und sinnvoll? Die folgenden Informationen sollen Ihnen helfen, den Sinn und die Schutzdauer der einzelnen Impfungen für Ihre Katze abzuschätzen, um dann eine verantwortungsbewusste Entscheidung treffen zu können. Impfung bedeutet Erreger in den Organismus zu übertragen, mit dem Ziel, dass der Körper Antikörper für die entsprechende Infektionskrankheit bildet, damit diese besser bekämpft werden kann. SINNVOLLE IMPFUNG Katzenseuche (felines Parvovirus = FPV) Virus bedingte, häufig tödlich verlaufende, hoch ansteckende Katzenkrankheit mit Erbrechen, wässrig-blutigen Durchfällen und starker Abnahme der weißen Blutkörperchen (dadurch gestörte Immunabwehr). Die Impfung ist auch bei Wohnungskatzen sinnvoll, da der Erreger vom Menschen eingeschleppt werden kann. Nach der Grundimmunisierung hält der Schutz mindestens 7,5 Jahre, wahrscheinlich lebenslang. Impfstoffe mit einem Impfintervall von 3 Jahren sind bedingt SINNVOLLE IMPFUNGen Katzenschnupfen Als Katzenschnupfen bezeichnet man alle ansteckenden Erkrankungen der Atemwege und der Schleimhäute des Kopfes bei Katzen. a) Felines Herpesvirus (FHV, Rhinotracheitis) Virus bedingte Erkrankung mit Nasen- und Augenausfluss, sowie Fieber, Appetitlosigkeit und Niesen. Die Impfung verleiht keine sichere Immunität, geimpfte Katzen können sich trotzdem infizieren und erkranken.

3 b) Felines Calicivirus (FCV) Virus bedingte Erkrankung mit Mattigkeit, Fressunlust und Fieber. Zunächst wässriger, später auch eitriger Ausfluss aus Augen und Nase. Die schlechte Schutzwirkung fast aller derzeit erhältlichen Impfstoffe ist wissenschaftlich belegt (schützt meist nicht gegen aktuell auftretende Calicivirus-Stämme). Lebendimpfviren können im Organismus mutieren und andere (auch geimpfte!) Katzen infizieren. Impfstoffe gegen Katzenschnupfen (FCV und FHV) sind nur in Kombination Dauer der (eingeschränkten) Schutzwirkung von FHV-Impfstoffen: mindestens 7,5 Jahre. FCV-Impfung: nach 4 Jahren und länger wurden noch Antikörper nachgewiesen. Impfstoffe gegen Katzenschnupfen (FCV und FHV) mit einem Impfintervall von einem Jahr sind Felines Leukämievirus (FeLV) Bei dieser Virus bedingten, hoch ansteckenden Erkrankung, werden die weißen Blutkörperchen zerstört und dadurch das Immunsystem erheblich geschwächt. Die Symptome sind vielfältig oder oftmals auch völlig unauffällig. Bei Jungtieren sinnvoll, bei denen Kontakt mit FeLV-infizierten Artgenossen nicht auszuschließen ist. Die Schutzwirkung der verschiedenen Impfstoffe ist sehr unterschiedlich. Nach Testimpfungen infizierten sich mehr geimpfte als ungeimpfte Katzen. Ausgewachsene Tiere besitzen eine gute körpereigene Abwehr gegen FeLV und werden meist bei kurzem Kontakt selbst mit dem Erreger fertig. Impfstoffe mit einem Impfintervall von einem Jahr sind Tollwut Virus bedingte Erkrankung, die das Gehirn befällt. Zunächst fallen die Wesensveränderungen auf, das Tier wird meist aggressiv. Tollwutverdächtige Tiere müssen getötet werden. Bei der Tollwut sollte die Impfung frühestens im Alter von 14, besser noch 16 Wochen erfolgen, am Besten sogar erst nach abgeschlossenem Zahnwechsel. Der Schutz hält mindestens 4 Jahre, manche Forscher gehen sogar von lebenslangem Impfschutz aus, sobald das Tier zweimal geimpft wurde. Da die Tollwutimpfungen die meisten Impfsarkome (Tumore)

4 bei Katzen verursachen, sollte der Tierhalter den Impfstoff mit der längsten Schutzdauer vom Tierarzt fordern. Einzelimpfungen erzeugen bei Tollwut lt. Untersuchungen einen besseren Antikörper-Titer als bei Kombi-Impfstoffen. Impfstoffe mit einem Impfintervall von 4 Jahren sind Wohnungskatzen brauchen keine Tollwutimpfung. IMPFUNGen von denen abzuraten ist FIP (Feline Infektiöse Peritonitis) Virus bedingte und ansteckende Bauchfellentzündung häufig ohne Symptome, aber es sind auch Abmagerung, Bauchwassersucht oder Entzündungen an Nieren, Leber und Milz möglich. Die schlechte Schutzwirkung des Impfstoffes ist wissenschaftlich erwiesen. Die Impfung kann sogar den Ausbruch der Krankheit fördern und ist bei den meisten Katzen fragwürdig, da sie bereits mit dem meist harmlosen felinen Coronavirus (Vorläufervirus des FIP-Erregers) infiziert sind. Impfstoffe mit einem Impfintervall von einem Jahr sind Chlamydien Bakterielle Entzündung der Schleimhäute im Augen-, Atemwegs- und Genitalbereich mit teilweise schwerwiegenden Folgen wie Erblindung oder Unfruchtbarkeit. Diese Impfung ist in einigen Katzenseuche/-schnupfen- Kombinationspräparaten enthalten. Sie haben nur eine geringe Schutzwirkung und eine relativ hohe Nebenwirkungsrate. Impfstoffe mit einem Impfintervall von einem Jahr sind

5 zusätze von Impfstoffen Zusätzlich zum eigentlichen Impfwirkstoff enthält ein Impfstoff Zusätze, die gegebenenfalls zu unerwünschten Reaktionen führen können. Konservierungsstoffe Sie bestehen meist aus Quecksilberverbindungen und anderen Stoffen mit gesundheitsschädigender Wirkung und wirken stark neurotoxisch (auf das Nervensystem). Konservierungsstoffe können zudem Allergien auslösen und stehen im Verdacht, erbgutverändernde Wirkungen zu entfalten. Symptome einer Nervenschädigung durch Quecksilber sind u. a. Erschöpfungszustände, Schlaflosigkeit, Nervosität, Reizbarkeit, Zittern, Nierenschädigungen, Bewegungs- oder Koordinationsstörungen; auch bei Patienten mit idiopathischer oder dilatativer Kardiomyopathie (schwere Herzmuskelerkrankungen) wurden hohe Quecksilberkonzentrationen im Herzmuskel gefunden. Aluminiumhydroxid Es wird bei Tot-Impfstoffen (z.b. Tollwut) häufig zugesetzt. Aluminiumhydroxid soll die Immunantwort des Impflings verstärken, es beeinträchtigt das Immunsystem und ist neurotoxisch. Formalin (Formaldehyd-Lösung) Das Formalin macht bei der Herstellung von Tot-Impfstoffen die gezüchteten Krankheitserreger unschädlich und lässt sich im Impfstoff noch als Rest nachweisen. Es kann sowohl diverse Unverträglichkeitsreaktionen als auch Krebs auslösen. Antibiotika Sie sollen die mögliche bakterielle Verunreinigung des Impfstoffes vermeiden. Antibiotika können Allergien auslösen, die Darmflora schädigen, Nieren- oder Hörschäden verursachen und auf Dauer Resistenzen hervorrufen.

6 Fremdeiweiss Die Erreger für Impfstoffe werden häufig auf Affen-, Hühneroder Entenembryos angezüchtet. Diese Fremdeiweißträger können unter Umständen heftige allergische Reaktionen provozieren. Alle Angaben sind ohne Gewähr und es handelt sich hierbei um Vorschläge, die individuell geprüft werden müssen. Um Sicherheit über den Status des Impfschutzes zu erhalten, empfiehlt es sich, feststellen zu lassen, wie hoch der Antikörpertiter ist. Mit freundlicher Empfehlung: Stand April 2011

Kleiner Impfberater für Hundehalter

Kleiner Impfberater für Hundehalter Kleiner Impfberater für Hundehalter Für die meisten Tierbesitzer ist der jährliche Impftermin ein regelmäßiger Vorgang. Aber sind alle verabreichten Impfungen immer notwendig und sinnvoll? Die folgenden

Mehr

Service der. KATZEN - Krankheiten

Service der. KATZEN - Krankheiten Service der KATZEN - Krankheiten Katzenseuche Die Katzenseuche wird durch ein Virus verursacht, das direkt von Tier zu Tier bzw. indirekt durch Virusträger aus der Umwelt auf die Katze übertragen wird.

Mehr

SCHUTZIMPFUNG WIESO, WESHALB, WARUM?

SCHUTZIMPFUNG WIESO, WESHALB, WARUM? SCHUTZIMPFUNG WIESO, WESHALB, WARUM? Als Tierbesitzer möchten Sie Ihren Liebling so gut wie möglich vor Krankheiten schützen. Gleichzeitig wollen Sie unnötige Belastungen vermeiden. In zunehmendem Maße

Mehr

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer www.msd-tiergesundheit.de Impfen Ist das wirklich notwendig? Die Antwort ist ein klares JA. Noch immer sterben Katzen an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

Ein Katzenwelpe kommt ins Haus Empfehlungen für das Impfen und Entwurmen

Ein Katzenwelpe kommt ins Haus Empfehlungen für das Impfen und Entwurmen Tierärztliche Praxis Dr. Heinz Janowitz Grappensteiner Damm 41 Tel.: 05741/370009 32312 Lübbecke-Gehlenbeck Fax: 05741/370091 e-mail: Janowitz-Luebbecke@t-online.de Ein Katzenwelpe kommt ins Haus Empfehlungen

Mehr

Impfen schützt. Ein Ratgeber für Katzenhalterinnen und Katzenhalter

Impfen schützt. Ein Ratgeber für Katzenhalterinnen und Katzenhalter Impfen schützt Ein Ratgeber für Katzenhalterinnen und Katzenhalter 2 IMPFEN SCHÜTZT Ist Impfen wirklich nötig? Die Antwort ist ein klares JA! Immer noch erkranken oder sterben Katzen an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer www.intervet.de Impfen Ist das wirklich notwendig? Die Antwort ist ein klares JA. Noch immer sterben Katzen an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

L-Lysin. Informationen für den Katzenhalter. Katzenschnupfen und Felines Herpesvirus (FHV-1) bei der Katze

L-Lysin. Informationen für den Katzenhalter. Katzenschnupfen und Felines Herpesvirus (FHV-1) bei der Katze L-Lysin Informationen für den Katzenhalter Katzenschnupfen und Felines Herpesvirus (FHV-1) bei der Katze Katzenschnupfenkomplex Katzenschnupfenkomplex Katzenschnupfen ist eine Sammelbezeichnung für einen

Mehr

Impfungen bei Katzen. Information für Katzenbesitzer. Maßgeschneidert impfen mit Intervet! Praxisstempel:

Impfungen bei Katzen. Information für Katzenbesitzer. Maßgeschneidert impfen mit Intervet! Praxisstempel: Praxisstempel: Maßgeschneidert impfen mit Intervet! Intervet Deutschland GmbH Postfach 1130 85701 Unterschleißheim www.intervet.de 708205-D. Oktober 2003 (025)103 Impfungen bei Katzen Information für Katzenbesitzer

Mehr

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz Tipps für Ihre Katze. Mit freundlicher Empfehlung von. Merial GmbH Am Söldnermoos 6 D Hallbergmoos

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz Tipps für Ihre Katze. Mit freundlicher Empfehlung von. Merial GmbH Am Söldnermoos 6 D Hallbergmoos Mit freundlicher Empfehlung von Bereit für die Welt! Merial GmbH Am Söldnermoos 6 D 85399 Hallbergmoos Die MERIAL Impfschutz Tipps für Ihre Katze Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt 40710-V1-2012 E i n f a c

Mehr

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihre Katze BLIND. Mit freundlicher Empfehlung von

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihre Katze BLIND. Mit freundlicher Empfehlung von Mit freundlicher Empfehlung von Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihre Katze BLIND www.merial.com Merial GmbH Am Söldnermoos 6 D 85399 Hallbergmoos Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt 40710-V1-2010

Mehr

Impfen ein Streitthema?

Impfen ein Streitthema? Impfen ein Streitthema? Über den Sinn von Haustier-Impfungen wird bereits so lange diskutiert, wie es Impfungen gibt. In den letzten Jahren sind Impfungen jedoch auch wegen mangelnder Wirksamkeit und diverser

Mehr

TIERARZTPRAXIS AM MÜHLGRUND

TIERARZTPRAXIS AM MÜHLGRUND Dipl.Tzt. Eva Panner-Frisch TIERARZTPRAXIS AM MÜHLGRUND Langobardenstr 44, A 1220 Wien Telefon & Fax 01 / 283 27 79 - www.kleintierdoktor.com Pflicht- und Wahlimpfungen Bei den Pflichtimpfungen, die in

Mehr

Leukose ist tödlich die Impfung schützt. Informationen zur Feline Leukämie

Leukose ist tödlich die Impfung schützt. Informationen zur Feline Leukämie Leukose ist tödlich die Impfung schützt. Informationen zur Feline Leukämie Jede wiederkehrende oder nicht heilende Erkrankung ist leukoseverdächtig. Liebe Tierhalterinnen, lieber Tierhalter Die Feline

Mehr

Tipps zur Haltung junger Katzen

Tipps zur Haltung junger Katzen Tipps zur Haltung junger Katzen 1 Liebe Katzenfreunde, wir freuen uns mit Ihnen über Ihr neues Familienmitglied und geben Ihnen gerne ein paar Tipps aus Sicht des Tierarztes zur Haltung und Pflege junger

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer 035946-D. Oktober 2014 (50.000) 113 Die Wissenschaft für gesündere Tiere Intervet Deutschland GmbH ein Unternehmen der MSD

Mehr

Impfung. Impfen schützt Katzen vor tödlichen Infektionskrankheiten. Ein Leitfaden für Welpenbesitzer

Impfung. Impfen schützt Katzen vor tödlichen Infektionskrankheiten. Ein Leitfaden für Welpenbesitzer Impfung Impfen schützt Katzen vor tödlichen Infektionskrankheiten Ein Leitfaden für Welpenbesitzer Impfen schützt Katzen vor tödlichen Infektionskrankheiten Die klassischen Infektionskrankheiten der Katzen

Mehr

Impfschutz für Frettchen

Impfschutz für Frettchen Impfschutz für Frettchen Wichtige Informationen für Frettchenfreunde Staupe Staupe ist eine virale Infektionserkrankung, die bei verschiedenen Fleisch fressern auftritt. Frettchen sind besonders empfänglich

Mehr

Impfungen für Personen über 60/65 Jahre... Grippe, Pneumokokken, Diphtherie und Tetanus

Impfungen für Personen über 60/65 Jahre... Grippe, Pneumokokken, Diphtherie und Tetanus Impfungen für Personen über 60/65 Jahre... Grippe, Pneumokokken, Diphtherie und Tetanus Impfungen ermöglichen unserem Körper, seine Abwehrkräfte zu organisieren. Das Immunsystem kann somit später schneller

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCP Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension

GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCP Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCP Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR

Mehr

Ein Welpe kommt ins Haus Empfehlungen für das Impfen und Entwurmen

Ein Welpe kommt ins Haus Empfehlungen für das Impfen und Entwurmen Tierärztliche Praxis Dr. Heinz Janowitz Grappensteiner Damm 41 Tel.: 05741/370009 32312 Lübbecke-Gehlenbeck Fax: 05741/370091 e-mail: Janowitz-Luebbecke@t-online.de Ein Welpe kommt ins Haus Empfehlungen

Mehr

Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen

Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen SOBJ Clubhöck, 08. August 2009 Flurin Tschuor, Dr.med.vet. cand ACVIM 1. Allgemeines zum Katzenschnupfen Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen

Mehr

Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt!

Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt! Grippeschutz nicht vergessen. Impfen nützt impfen schützt! Grippe die unterschätzte Gefahr. Jedes Jahr suchen viele Personen wegen einer Influenza oder einer grippeähnlichen Erkrankung eine Arztpraxis

Mehr

Erkrankung durch das feline Immunschwäche-Virus (FIV)

Erkrankung durch das feline Immunschwäche-Virus (FIV) Wir verwenden Cookies um diese Webseite für Besucher so hilfreich wie möglich zu gestalten. Wenn Sie den Besuch unserer Webseite jetzt nicht abbrechen, ARTIKEL Viruserkrankungen Erkrankung durch das feline

Mehr

Impfempfehlungen der SVK-ASMPA 2017

Impfempfehlungen der SVK-ASMPA 2017 Impfempfehlungen der SVK-ASMPA 2017 Ausgabe Januar 2017 GRUNDSÄTZLICHES 1. Vor jeder Impfung steht der jährliche Gesundheitscheck in der Tierarztpraxis 2. Impfprophylaxe ist nach wie vor die wichtigste

Mehr

Impfempfehlungen 2014 Ausgabe November 2014

Impfempfehlungen 2014 Ausgabe November 2014 Schweizerische Vereinigung für Kleintiermedizin Association Suisse pour la Médecine des petits Animaux Associazione Svizzera dei Veterinari per Piccoli Animali Swiss Association of Small Animal Medicine

Mehr

FIDEEL Fit für die Abwehr INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR HUNDE- UND KATZENHALTER ZUM THEMA IMMUNABWEHR UND STRESSPROPHYLAXE

FIDEEL Fit für die Abwehr INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR HUNDE- UND KATZENHALTER ZUM THEMA IMMUNABWEHR UND STRESSPROPHYLAXE FIDEEL Fit für die Abwehr INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR HUNDE- UND KATZENHALTER ZUM THEMA IMMUNABWEHR UND STRESSPROPHYLAXE EIN STARKES IMMUNSYSTEM DER BESTE SCHUTZ VOR INFEKTEN Als Hunde- oder Katzenhalter

Mehr

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer www.intervet.de Impfen Ist das wirklich notwendig? Die Antwort ist ein klares JA. Noch immer sterben Hunde an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN.

EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN. EURE KINDER HABEN WIR AM LIEB- STEN. MASERN SIND KEIN KINDER- SPIEL. Warum Sie sich und Ihre Kinder schützen sollen. MIT DER MMR- GRATIS- IMPFUNG Foto: Corbis MASERN SIND KEIN KINDERSPIEL! Masern sind

Mehr

Aus der Zeitschrift KLEINTIERMEDIZIN Ausgabe 1 & Deutscher Impfkodex für die Kleintierpraxis

Aus der Zeitschrift KLEINTIERMEDIZIN Ausgabe 1 & Deutscher Impfkodex für die Kleintierpraxis Aus der Zeitschrift KLEINTIERMEDIZIN Ausgabe 1 & 2-2006 Deutscher Impfkodex für die Kleintierpraxis Entwurf Ausgearbeitet von der Fachgruppe Kleintierpraxis Frau Behr, Frau Dr. Zogbaum, Herr Dr. Wendland,

Mehr

Prävention: Grundimmunisierung in der 8. und 12. Lebenswoche, anschließend jährliche Auffrischung

Prävention: Grundimmunisierung in der 8. und 12. Lebenswoche, anschließend jährliche Auffrischung 1 Die 10 häufigsten Katzenkrankheiten im Überblick Katzenschnupfen Herpesinfektion der Atemwege Dies ist eine ansteckende, in schweren Fällen sogar lebensbedrohliche Infektionskrankheit, die durch Viren

Mehr

Feline infektiöse Peritonitis (FIP)/ Feline Coronaviren

Feline infektiöse Peritonitis (FIP)/ Feline Coronaviren Feline infektiöse Peritonitis (FIP)/ Feline Coronaviren Autorin: Dr. med. vet. Sunayana Mitra Zusammengestellt aus Krankheiten der Katze ( Horzinek, Schmidt, Lutz, 2003 ) FIP-Viren sind mit den wenig krankmachenden

Mehr

Die grundlegenden Gesichtspunkte dieser Richtlinien umfassen

Die grundlegenden Gesichtspunkte dieser Richtlinien umfassen Der "Weltverband für Kleintierärzte" (WSAVA) hat die aktuellen Empfehlungen zu Impfungen den Studien angepasst. IMPFRICHTLINIEN FÜR WELPENBESITZER Die World Small Animal Veterinary Association" (WSAVA,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCPCh Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension

GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCPCh Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension GEBRAUCHSINFORMATION Purevax RCPCh Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR

Mehr

ab 60 Impf 2 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt

ab 60 Impf 2 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt Impf 2 ab 60 Gegen Lungenentzündung * und gegen Grippe Lesen Sie diese Information und fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt Ab 60 Jahre steigt das Risiko an einer Lungen- entzündung* zu erkranken handeln

Mehr

Hintergründe nde zu den neuen Deutschen Impfempfehlungen für f r die Kleintierpraxis des bpt.

Hintergründe nde zu den neuen Deutschen Impfempfehlungen für f r die Kleintierpraxis des bpt. Institut für f r Tierhygiene und Öffentliches Veterinärwesen rwesen Uwe Truyen Hintergründe nde zu den neuen Deutschen Impfempfehlungen für f r die Kleintierpraxis des bpt. Die Deutschen Impfempfehlungen

Mehr

Stille Wasser sind gefährlich

Stille Wasser sind gefährlich Stille Wasser sind gefährlich Zeitgemäßer Schutz vor Leptospirose www.leptospirose-hund.de Leptospirose gefahrvoll für Hund und Mensch Bei der Leptospirose handelt es sich um eine Zoonose, das bedeutet,

Mehr

Impfen/Entwurmen. Impfschema für Katzen Art der Impfung

Impfen/Entwurmen. Impfschema für Katzen Art der Impfung Impfen/Entwurmen Impfschema für Katzen Art der Impfung 8 10 Wochen 1.Impfung Katzenseuche/-schnupfen evtl. Blutentnahme für Leukose- Test und evtl. Leukose-Impfung 12 14 Wochen 2.Impfung Katzenseuche/-schnupfen

Mehr

Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern

Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Patienteninformation Tuberkulose Ihre Gesundheit - Unser Thema ist ein Service Ihrer niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Bayern Wer das Wort Tuberkulose hört, dem fällt vielleicht der Roman

Mehr

Infektionen und Schutzmaßnahmen beim Pferd

Infektionen und Schutzmaßnahmen beim Pferd Information für Pferdehalter Infektionen und Schutzmaßnahmen beim Pferd Infektionen und Schutzmaßnahmen beim Pferd 3 Inhaltsverzeichnis Pferdeinfluenza 4 Herpesvirus-Infektionen 6 Tetanus (Wundstarrkrampf)

Mehr

NEUE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN MONOKLONALE ANTIKÖRPER

NEUE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN MONOKLONALE ANTIKÖRPER NEUE BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN MONOKLONALE ANTIKÖRPER Was sind Antikörper? Antikörper patrouillieren wie Wächter im Blutkreislauf des Körpers und achten auf Krankheitserreger wie Bakterien, Viren und Parasiten

Mehr

Impfungen beim Hund - welche?

Impfungen beim Hund - welche? Klinik Veterinärmedizin, Klinik für Kleintiere, Justus-Liebig-Universität, Giessen QF Klinik Inmpfungen A. Moritz Dipl. ECVIM-CA, Assoc.Member ECVCP Impfungen beim Hund - welche? Impfempfehlung für die

Mehr

Impf 2. Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe

Impf 2. Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe Sie sind 60 Jahre oder älter? Sie haben Diabetes*? Sie haben eine chronische Herzerkrankung*? Sie haben Asthma* oder COPD*? Dann sollten Sie sich schützen: Impf 2 Gegen Lungenentzündung ** und gegen Grippe

Mehr

Feline Infektiöse Peritonitis FIP

Feline Infektiöse Peritonitis FIP Feline Infektiöse Peritonitis FIP Informationen über eine gefährliche Krankheit 1. Was ist FIP FIP ist die Abkürzung für Feline Infektiöse Peritonitis (Bauchfellentzündung). Sie ist eine weltweit unter

Mehr

TGD MERKBLATT. zur equinen Herpesinfektion. Der Tierseuchenkasse

TGD MERKBLATT.  zur equinen Herpesinfektion. Der Tierseuchenkasse MERKBLATT des PferdeGesundheitsdienstes www.tsk-bw-tgd.de Seite 1 Was ist unter der Herpesvirusinfektion des Pferdes zu verstehen? Im Wesentlichen werden beim Pferd vier verschiedene Herpesviren im Zusammenhang

Mehr

Impfungen dem Tierbesitzer erklären. ren. Was erwartet Sie heute? Vakzination. vmf-azubitag 2010 in Castrup-Rauxel. (c) Christoph Pahlitzsch 1

Impfungen dem Tierbesitzer erklären. ren. Was erwartet Sie heute? Vakzination. vmf-azubitag 2010 in Castrup-Rauxel. (c) Christoph Pahlitzsch 1 Impfungen dem Tierbesitzer erklären ren Impfschemata für f r Hunde, Katzen und Kaninchen Christoph Pahlitzsch prakt. Tierarzt & prakt. Betriebswirt (KA) Lehrer an der BBS Pottgraben in Osnabrück Was erwartet

Mehr

Pferdeimpfung im Fokus

Pferdeimpfung im Fokus Pferdeimpfung im Fokus Ist Impfen beim Pferd wirklich nötig? Die Antwort ist ein klares Ja! Impfen ist nach wie vor das effizienteste Mittel um Infektionskrankheiten, deren Erreger überall lauern, vorzubeugen.

Mehr

Infektionserkrankungen

Infektionserkrankungen Infektionserkrankungen Zusammengestellt aus verschiedenen Quellen von Dörthe Peters. Die Angaben sind ohne Gewähr. Staupe Krankheit Erreger Symptome Impfung Hartballenkrankheit Parovirose Hepatitis contagiosa

Mehr

Hepatitis B. Also vor allem durch ungeschützten Geschlechtverkehr mit Virusträgern.

Hepatitis B. Also vor allem durch ungeschützten Geschlechtverkehr mit Virusträgern. Hepatitis B Was ist Hepatitis? Hepatitis ist eine Entzündung der Leber. Dabei werden die Leberzellen geschädigt, die Leistungsfähigkeit des Organs sinkt und schliesslich versagt es ganz. Der Krankheitsverlauf

Mehr

Information. Niedersächsisches Landesgesundheitsamt. Besser mit... Öffentlich empfohlene Impfungen im Erwachsenenalter

Information. Niedersächsisches Landesgesundheitsamt. Besser mit... Öffentlich empfohlene Impfungen im Erwachsenenalter Information Niedersächsisches Landesgesundheitsamt Besser mit... Öffentlich empfohlene en im Erwachsenenalter Öffentlich empfohlene en im Erwachsenenalter Herausgeber: Niedersächsisches Landesgesundheitsamt

Mehr

Von AIDS spricht man erst dann, wenn harmlose Infektionskrankheiten aufgrund der Abwehrschwäche lebensbedrohlich werden.

Von AIDS spricht man erst dann, wenn harmlose Infektionskrankheiten aufgrund der Abwehrschwäche lebensbedrohlich werden. arztpraxis limmatplatz Was ist HIV?... 1 Was ist AIDS?... 1 Wie entsteht AIDS... 2 Welche Symptome treten bei der HIV-Infektion auf?... 2 Welche Symptome treten bei AIDS auf?... 2 Wie wird das Virus übertragen?...

Mehr

Die neue Variante der Viruserkrankung RHD

Die neue Variante der Viruserkrankung RHD Die neue Variante der Viruserkrankung RHD Die neue Variante der Viruserkrankung RHD Was ist RHDV-2? Wo ist die Erkrankung bisher aufgetreten? Wie äußert sich die Erkrankung? Weitere wichtige Fakten Wie

Mehr

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren

Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs. Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren Gesundheitsamt Obwalden Schulgesundheitsdienst Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs Impfung gegen humane Papillomaviren (HPV) für Mädchen und junge Frauen von 11 bis 19 Jahren www.gesundheitsamt.ow.ch Inhalt

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. VERSIFEL CVR, Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen

GEBRAUCHSINFORMATION. VERSIFEL CVR, Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen GEBRAUCHSINFORMATION VERSIFEL CVR, Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS,

Mehr

Katzenhilfe Aachen e.v.

Katzenhilfe Aachen e.v. Krankheiten und Vorsorge Liebe Katzenfreunde Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über Katzenkrankheiten und deren Vorsorge. Sie sollen Ihnen als Ratgeber dienen, um Ihrer Katze ein langes

Mehr

Impfungen für Esel und Maultiere

Impfungen für Esel und Maultiere Impfungen für Esel und Maultiere Impfungen sind für die Gesundheit der Esel und Maultiere wichtig und wirken gegen eine Reihe ernstzunehmender Infektionskrankheiten. Eine Impfung ist eine Injektion, die

Mehr

Was Sie über REISEKRANKHEITEN beim Hund wissen müssen

Was Sie über REISEKRANKHEITEN beim Hund wissen müssen Was Sie über REISEKRANKHEITEN beim Hund wissen müssen Der Check nach dem Urlaub Wo kann Ihr Hund sich anstecken? Die häufigsten Krankheitserreger Wie können die Krankheiten an Ihrem Tier aussehen? Wie

Mehr

Traditionelle und innovative Impfstoffentwicklung

Traditionelle und innovative Impfstoffentwicklung Traditionelle und innovative Impfstoffentwicklung Reingard.grabherr@boku.ac.at Traditionelle Impfstoffentwicklung Traditionelle Impfstoffentwicklung Louis Pasteur in his laboratory, painting by A. Edelfeldt

Mehr

Die Impfung des Hundes

Die Impfung des Hundes Sonderdruck 12 2009 Unser Rasse HUnd Die Impfung des Hundes Von Uwe Truyen Nachdruck aus Unser Rassehund, Heft 12, Dezember 2009, S. 22-27 2 Kynologie Aktuell Ein altes, aber immer aktuelles Thema: Die

Mehr

SCHUTZIMPFUNG WIESO, WESHALB, WARUM?

SCHUTZIMPFUNG WIESO, WESHALB, WARUM? Tierärztliche Praxis Dr. Patrick Hirsch Friedenstrasse 7 Tel.: 0 71 41 9 74 75 75 71691 Freiberg a.n. Fax: 0 71 41 9 74 75 76 www.kleintierpraxis-freiberg.de info@kleintierpraxis-freiberg.de SCHUTZIMPFUNG

Mehr

Schutzimpfungen für Frettchen

Schutzimpfungen für Frettchen Frettchen-Hilfe Rhein-Main e.v. Schutzimpfungen für Frettchen Staupe & Tollwut Frettchen werden gegen Staupe und gegen Tollwut geimpft. Ggf. kann man eine Impfung gegen Botulismus in Erwägung ziehen, allerdings

Mehr

OZONTHERAPIE BEI SSPE

OZONTHERAPIE BEI SSPE OZONTHERAPIE BEI SSPE Dr. Murat BAS OZON KLINIK - BURSA, Türkei Deutsche Übersetzung: R.Schönbohm 1 SSPE (subakut sklerosierende Panenzephalitis) ist eine seltene Komplikation der Masern. Sie gehört zu

Mehr

Impfung gegen Humane Papillomaviren

Impfung gegen Humane Papillomaviren Impfung gegen Humane Papillomaviren Für alle Jugendlichen! Präsentation für Jugendliche und Eltern Humane Papillomaviren (HPV) können verschiedene Formen von Krebs und Genitalwarzen auslösen. Sie sind

Mehr

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz- Tipps für Ihren Hund

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz- Tipps für Ihren Hund Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz- Tipps für Ihren Hund E I N F A C H M O D E R N G E I M P F T! MEIN HUND MACHT MIR GROSSE FREUDE Gewiss haben Sie so oder so ähnlich auf eine entsprechende Frage

Mehr

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihren Hund. Mit freundlicher Empfehlung von. Merial gmbh Am Söldnermoos 6. D Hallbergmoos

Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihren Hund. Mit freundlicher Empfehlung von. Merial gmbh Am Söldnermoos 6. D Hallbergmoos Mit freundlicher Empfehlung von Bereit für die Welt! Die MERIAL Impfschutz-Tipps für Ihren Hund www.merial.com Merial gmbh Am Söldnermoos 6 D-85399 Hallbergmoos Ihre Tierärztin/Ihr Tierarzt Art.-Nr. 40700

Mehr

Fragen und Antworten zur Grippeimpfung (Stand: September 2015)

Fragen und Antworten zur Grippeimpfung (Stand: September 2015) Fragen und Antworten zur Grippeimpfung (Stand: September 2015) Krankheitsausbreitung 1. Wie wird die Grippe übertragen? Die Grippe (Influenza) wird durch Viren verursacht, die auf zwei Wegen von Mensch

Mehr

Die nächste Grippewelle kommt bestimmt sind Sie geschützt?

Die nächste Grippewelle kommt bestimmt sind Sie geschützt? Deutscher Senioren Ring e.v. : : G E S U N D H E I T I M A LT E R : : Die nächste Grippewelle kommt bestimmt sind Sie geschützt? Zum Mitnehmen Impfschutz Grippe Für Senioren besonders gefährlich: die Grippe

Mehr

Die Sterilisation. Die Kastration

Die Sterilisation. Die Kastration Inhaltsverzeichnis Die Körpertemperatur einer Katze liegt bei 38 38,5 C. Ihre Körpergröße und das Körpergewicht können jedoch unterschiedlich sein. Je nach Rasse kann eine Katze eine Schulterhöhe von bis

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Praxisstempel Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer 030975-D.Oktober 2014 (20.000) 113 Intervet Deutschland GmbH Feldstraße 1a D-85716 Unterschleißheim www.impfung-hund.de Impfen

Mehr

Reisezeit - Impfzeit. Informationen für Patienten, die eine Therapie mit TNF-α-Blockern erhalten

Reisezeit - Impfzeit. Informationen für Patienten, die eine Therapie mit TNF-α-Blockern erhalten Reisezeit - Impfzeit Informationen für Patienten, die eine Therapie mit TNF-α-Blockern erhalten Autoimmunerkrankungen und deren Therapie Sehr geehrte/r LeserIn, in dieser Broschüre wird versucht, die derzeit

Mehr

Ist meine Katze gefährdet. Informationen für Katzenhalter

Ist meine Katze gefährdet. Informationen für Katzenhalter www.katzenschnupfen.de Ist meine Katze gefährdet Informationen für Katzenhalter 1Was ist Bordetella bronchiseptica (Bb)? Möglicherweise haben Sie von Ihrer Tierärztin/ Ihrem Tierarzt schon einmal etwas

Mehr

Die Hau~tbetroHenengrup~r;;..e;;..;;n.;...-. Ansteckung,

Die Hau~tbetroHenengrup~r;;..e;;..;;n.;...-. Ansteckung, AIDS INFO In früheren Zeiten versetzten Infektionskrankheiten wie Tuberkulose, Malaria oder Pest die Menschheit in Angst und Schrecken. Heute nimmt AIDS eine vergleichbare Stellung ein und beschäftigt

Mehr

Katzenschnupfen. Organzentrierter Unterricht Oberer Respirationstrakt 7. Oktober 2015

Katzenschnupfen. Organzentrierter Unterricht Oberer Respirationstrakt 7. Oktober 2015 Katzenschnupfen Organzentrierter Unterricht Oberer Respirationstrakt 7. Oktober 2015 Klinik Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Niesen Nasenausfluss, Augenausfluss; zunächst serös, später eitrig Allenfalls Fieber

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfungen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfungen Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Übertragbare Krankheiten Stand: 30.10.2009 / letzte Aktualisierung: 30.10.2009 Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Impfungen

Mehr

Informationen für Menschen ab 60. Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60.

Informationen für Menschen ab 60. Grippeimpfung. Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60. Informationen für Menschen ab 60 Grippeimpfung Schützen Sie sich. Jährliche Impfung ab 60. Eine Grippe ist keine Erkältung Was ist eigentlich eine saisonale Grippe und was ist eine Erkältung? Auch wenn

Mehr

Informationen für Tierhalter

Informationen für Tierhalter Informationen für Tierhalter Bluetongue (BT) - Blauzungenkrankheit Die Blauzungenkrankheit ist eine Erkrankung von Schafen und anderen Wiederkäuern, die bis vor wenigen Jahren in Europa nur im Mittelmeerraum

Mehr

Impfen schützt. Ein Ratgeber für Hundehalterinnen und Hundehalter

Impfen schützt. Ein Ratgeber für Hundehalterinnen und Hundehalter Impfen schützt Ein Ratgeber für Hundehalterinnen und Hundehalter 2 IMPFEN SCHÜTZT Ist Impfen wirklich nötig? Die Antwort ist ein klares JA! Immer noch erkranken oder sterben Hunde an vermeidbaren Infektionskrankheiten,

Mehr

1. Borreliose. Erreger und Überträger. Die Borreliose wird durch den Holzbock übertragen.

1. Borreliose. Erreger und Überträger. Die Borreliose wird durch den Holzbock übertragen. Die Zeckensaison steht vor der Tür!!! Auch heuer werden sie durch den viel zu milden Winter wieder zur Plage! Sie sind nicht nur für uns Menschen eine Gefahr, sondern auch Tiere können mit heimtückischen,

Mehr

1. Hygienetag HVO. Impfungen. Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG ; 1.

1. Hygienetag HVO. Impfungen. Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG ; 1. 1. Hygienetag HVO Impfungen Matthias Schlegel Infektiologie/Spitalhygiene, KSSG Impfung Vorbeugende Massnahme Verhindert Infektionskrankheiten und gefährliche Auswirkungen Imitiert eine natürliche Infektion:

Mehr

Herpesvirus-Infektion beim Hund:

Herpesvirus-Infektion beim Hund: Herpesvirus-Infektion beim Hund: Ein Herpesvirus beim Hund, in der Literatur meist als canines Herpesvirus Typ 1 (CHV-1) bezeichnet, ist eine wesentliche Ursache für den Tod von Welpen, vor allem bei Welpen

Mehr

Krankheiten gibt es überall

Krankheiten gibt es überall Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Hundebesitzer www.impfung-hund.de Impfen Ist das wirklich notwendig? Die Antwort ist ein klares JA. Noch immer sterben Hunde an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

Helferkreis Asyl Ottobrunn/Hohenbrunn

Helferkreis Asyl Ottobrunn/Hohenbrunn Helferkreis Asyl Ottobrunn/Hohenbrunn 20.01.2016 Spezialthema: Aktuelle Impfempfehlungen für Helfer, allgemeine Hygienemaßnahmen Referentin: Frau Dr. Hainz Nach Auskunft des Robert-Koch-Instituts vom November

Mehr

Inhalt. Wie uns das Immunsystem vor Krankheiten schützt 6. Tägliches Übungsprogramm zur systematischen Steigerung der Abwehrkräfte 15

Inhalt. Wie uns das Immunsystem vor Krankheiten schützt 6. Tägliches Übungsprogramm zur systematischen Steigerung der Abwehrkräfte 15 Inhalt Wie uns das Immunsystem vor Krankheiten schützt 6 Wie Sie mit Yoga Ihr Immunsystem stärken 11 Tägliches Übungsprogramm zur systematischen Steigerung der Abwehrkräfte 15 Atemübungen und Meditationen

Mehr

Sehr geehrter /e Hundebesitzer/in,

Sehr geehrter /e Hundebesitzer/in, Sehr geehrter /e Hundebesitzer/in, in unserer Broschüre wollen wir Ihnen alles Wichtige über die Impfung beim Hund näher bringen. Zuerst erläutern wir Ihnen, wie das Impfschema in unserer Praxis aussieht.

Mehr

BAGSO empfiehlt Impfen lassen

BAGSO empfiehlt Impfen lassen Herausgeber: Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.v. (BAGSO) Bonngasse 10 53111 Bonn Telefon: 02 28 / 24 99 93 0 Fax: 02 28 / 24 99 93 20 E-Mail: kontakt@bagso.de Internet: www.bagso.de

Mehr

Katzenkrankheiten. lat. Bezeichnung. Feline Infektiöse Peritonitis Feline Immundefizienz. Clamydien

Katzenkrankheiten. lat. Bezeichnung. Feline Infektiöse Peritonitis Feline Immundefizienz. Clamydien Katzenkrankheiten lat. Bezeichnung Katzenschnupfen Feline Virale Rhinotracheitis Katzenseuche Panleukopenie Parvovirose FIP Feline Infektiöse Peritonitis FIV Feline Immundefizienz FeLV Leukose Felines

Mehr

Impfen tut kurz weh und schützt ein Leben lang!

Impfen tut kurz weh und schützt ein Leben lang! Impfen tut kurz weh und schützt ein Leben lang! 8. Januar 2016 Impfung Diphtherie, Hepatitis B, Impfen, Impfentscheidung, Keuchhusten, Masern, Mumps, Röteln, Säuglingssterblichkeit, Windpocken, Wundstarrkrampf

Mehr

TB , 1865, 1943 TB

TB , 1865, 1943 TB TB 1 Ordnen Sie die Jahreszahlen den Entdeckungen zu: 1882, 1865, 1943 TB ist ansteckend Entdeckung von Drogen, die den TB Erreger töten Entdeckung des TB Erregers TB 2 Welche(r) dieser Organismen verursacht

Mehr

Vorbeugen + Schützen RZ_Virbagen_canisB_seb.indd :58:40 Uhr

Vorbeugen + Schützen RZ_Virbagen_canisB_seb.indd :58:40 Uhr Schon immun gegen Borreliose? Vorbeugen + Schützen Nehmen Sie Zecken den Schrecken Beugen Sie den Folgen von Zeckenbissen vor und schützen Sie Ihren Hund vor Erkrankungen. Es liegt auch in Ihrer Hand,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Versifel CVR-T Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen

GEBRAUCHSINFORMATION. Versifel CVR-T Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen GEBRAUCHSINFORMATION Versifel CVR-T Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Katzen 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS,

Mehr

Mittelmeerkrankheiten

Mittelmeerkrankheiten Mittelmeerkrankheiten In Europa existieren einige Infektionskrankheiten, die auch als Mittelmeerkrankheiten bezeichnet werden. Da die Überträger dieser Krankheiten Zecken, Stech und Sandmücken inzwischen

Mehr

Wichtige Fragen und Antworten zu Grundlagen der Impfprophylaxe. Warum müssen Hunde und Katzen überhaupt noch geimpft werden?

Wichtige Fragen und Antworten zu Grundlagen der Impfprophylaxe. Warum müssen Hunde und Katzen überhaupt noch geimpft werden? Wichtige Fragen und Antworten zu Grundlagen der Impfprophylaxe Warum müssen Hunde und Katzen überhaupt noch geimpft werden? Zwar haben durch die Impfmaßnahmen der letzten Jahrzehnte diverse Infektionskrankheiten

Mehr

Katzenschnupfen. - gemeinsam ist eine Entzündung im oberen Respirationstrakt

Katzenschnupfen. - gemeinsam ist eine Entzündung im oberen Respirationstrakt Ätiologie: - das klinische Bild des Katzenschnupfens kann durch mehrere Erreger ausgelöst werden: - Felines Calicivirus, Felines Herpesvirus 1, Chlamydophila felis (früher Chlamydia psittaci var. felis)

Mehr

Impfungen bei Autoimmunerkrankungen

Impfungen bei Autoimmunerkrankungen Impfungen bei Autoimmunerkrankungen Aktive Schutzimpfungen stellen die wichtigste Vorbeugung zur Vermeidung von gefährlichen, eventuell sogar lebensbedrohenden Infektionserkrankungen dar. Dabei werden

Mehr

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Wichtige Impfungen für Senioren Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Bedeutung von Impfungen Impfen ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahme Impfen schützt jeden Einzelnen vor

Mehr

Als Reise- und Tropenmediziner möchte ich Ihnen im Folgenden die neuesten Erkenntnisse zum Thema Impfen und Reisemedizin geben:

Als Reise- und Tropenmediziner möchte ich Ihnen im Folgenden die neuesten Erkenntnisse zum Thema Impfen und Reisemedizin geben: Als Reise- und Tropenmediziner möchte ich Ihnen im Folgenden die neuesten Erkenntnisse zum Thema Impfen und Reisemedizin geben: Ausgehend von der akuten Schweinegrippe Problematik ist das Thema Impfungen

Mehr

Wurdest du schon einmal geimpft?

Wurdest du schon einmal geimpft? Wurdest du schon einmal geimpft? Unsere Immunabwehr ist ein ausgeklügeltes System, das sich darauf versteht, verschiedenste Arten von Erregern zu eliminieren. Wenn gefährliche Bakterien oder Viren unseren

Mehr

Informationen für medizinisches Personal. Grippeimpfung. Schützen Sie sich und Ihre Patienten. Lassen Sie sich impfen.

Informationen für medizinisches Personal. Grippeimpfung. Schützen Sie sich und Ihre Patienten. Lassen Sie sich impfen. Informationen für medizinisches Personal Grippeimpfung Schützen Sie sich und Ihre Patienten. Lassen Sie sich impfen. Grippeviren nicht unterschätzen Eine echte Grippe (Influenza) ist keine einfache Erkältungskrankheit

Mehr

FAQs zu Masern und zur Schutzimpfung

FAQs zu Masern und zur Schutzimpfung Referat Strategische Versorgungsstrukturen & Sicherstellung FAQs zu Masern und zur Schutzimpfung Inhaltsverzeichnis 1 Masern-Infektion und Krankheitsbild... 2 1.1 Wie kann man sich mit Masern infizieren?...2

Mehr

Das Immunsystem. I. Abwehr Infektionskrankheiten (Daniel R.) II. Ebola,, Aids (Christoph L.)

Das Immunsystem. I. Abwehr Infektionskrankheiten (Daniel R.) II. Ebola,, Aids (Christoph L.) Das Immunsystem I. Abwehr Infektionskrankheiten (Daniel R.) II. Ebola,, Aids (Christoph L.) III. Fehler im Abwehrsystem (Tobias) IV. Allergien (Daniel V.) V. Impfung (Holger) VI. Rhesusfaktor (Jens H.,

Mehr