Spannungsregler TAPCON 230 AVT. Kurzbetriebsanleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Spannungsregler TAPCON 230 AVT. Kurzbetriebsanleitung"

Transkript

1 Spannungsregler TAPCON 230 AVT Kurzbetriebsanleitung

2 2010 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz. Alle Rechte für den Fall der Patent-, Gebrauchsmuster- und Geschmacksmustereintragung vorbehalten. Nach Redaktionsschluss der vorliegenden Dokumentation können sich am Produkt Änderungen ergeben haben. Änderungen der technischen Daten bzw. Konstruktionsänderungen sowie Änderungen des Lieferumfanges bleiben ausdrücklich vorbehalten. Grundsätzlich sind die bei der Abwicklung der jeweiligen Angebote und Aufträge übermittelten Informationen und getroffenen Vereinbarungen verbindlich. Die Originalbetriebsanleitung wurde in deutscher Sprache erstellt.

3 1 Einleitung Diese technische Unterlage enthält Beschreibungen, um den Spannungsregler schnell in Betrieb zu nehmen. Sie dient nicht als vollständige Betriebsanleitung. Zielgruppe dieser technischen Unterlage ist ausschließlich speziell geschultes und autorisiertes Fachpersonal. 1.1 Hersteller Hersteller des Spannungsreglers ist: Maschinenfabrik Reinhausen GmbH Falkensteinstraße Regensburg Tel.: (+49) 9 41/ Fax: (+49) 9 41/ Bei Bedarf erhalten Sie weitere Informationen zum Produkt und Ausgaben dieser technischen Unterlage unter dieser Adresse oder im Internet unter Vollständigkeit Diese technische Unterlage ist nur zusammen mit den mitgeltenden Dokumenten vollständig. Maschinenfabrik Reinhausen

4 1.3 Mitgeltende Dokumente Zusätzlich zu dieser technischen Unterlage gelten die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung und die Betriebsanleitung sowie die zugehörigen Schaltbilder. Alle Dokumente sind Teil des Lieferumfangs. Beachten Sie außerdem allgemein gültige, gesetzliche und sonstige verbindliche Regelungen der europäischen und der nationalen Gesetzgebung sowie die in Ihrem Land gültigen Vorschriften zur Unfallverhütung und zum Umweltschutz. 1.4 Aufbewahrungsort Diese technische Unterlage sowie sämtliche mitgeltenden Dokumente müssen griffbereit und jederzeit zugänglich für den späteren Gebrauch aufbewahrt werden. 4 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

5 2 Sicherheit Diese technische Unterlage ersetzt nicht die Betriebsanleitung des Spannungsreglers. Die Kurzanleitung enthält Informationen, um Ihnen eine schnelle Einführung in die Bedienung des Spannungsreglers zu gewähren. Für detaillierte Informationen über Bedienung und Sicherheit, lesen Sie bitte die Betriebsanleitung des Spannungsreglers aufmerksam durch. Beachten Sie besonders die Informationen im Kapitel Sicherheit der Betriebsanleitung. Maschinenfabrik Reinhausen

6

7 3 Produktbeschreibung 3.1 Beschreibung der Frontplatte Abbildung 1 Frontplatte des TAPCON Leuchtdioden Einstellmöglichkeit für Displaykontrast 3 Beschriftungsstreifen für LEDs 4 F1...F5: Funktions- und Menüauswahltasten Maschinenfabrik Reinhausen

8 5 Anzeige 128x128 LCD-Modul negativ blau, Hintergrund LED weiß 6 Menüauswahl 7 Menü verlassen 8 Eingabe bestätigen 9 Wechsel der Fenster innerhalb einer Menüebene 10 Parametrierschnittstelle COM 1 (RS232) 11 Automatische Spannungsregelung (mit LED Automatikbetrieb grün) 12 Handbetrieb (mit LED Handsteuerung grün) 13 Fernsteuerung (mit LED Ort/Fern grün) 14 Steuerung HÖHER/TIEFER 15 Status LED 8 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

9 3.2 Beschreibung des Displays Abbildung 2 Hauptbildschirm 1 Statuszeile 2 Istwertanzeige in V 3 Sollwertanzeige in V 4 Regelabweichung 5 Stufenstellungserfassung 6 Zeitbalken 7 Tendenzanzeige Sollwertabweichung Maschinenfabrik Reinhausen

10 3.3 Beschreibung der Tastenfunktion HÖHER TIEFER REMOTE MANUAL AUTO Pfeiltasten WEITER / ZURÜCK ENTER ESC MENU F1...F5 Im Handbetrieb kann über die Taste HÖHER der Motorantrieb direkt bedient werden. Im Handbetrieb kann über die Taste TIEFER der Motorantrieb direkt bedient werden. Aktiviert die Betriebsart Fern. In diesem Fall ist die manuelle Bedienung der Tasten HÖHER/TIE- FER; MANUAL und AUTO außer Funktion. Handbetrieb. Zur manuellen Ansteuerung des Motorantriebs und Parametrierung des Spannungsreglers. Automatikbetrieb. Spannung wird automatisch geregelt. Mit den Pfeiltasten können Sie im Auto- und Handbetrieb die Messwertanzeige einstellen: Außerdem können Sie zwischen den Fenstern in den Untermenüs wechseln. Bestätigung bzw. Speicherung eines veränderten Parameters der Parametermenüs. Nach Betätigung der ESC-Taste gelangen Sie jeweils in die übergeordnete Menübene zurück. Nach Betätigung der Taste wird das Fenster Menüauswahl angezeigt. Die Funktionstasten sind Menüauswahltasten. Außerdem dienen sie zum Blättern in den Menüuntergruppen und Eingabemasken 10 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

11 4 Funktionen und Einstellungen In diesem Kapitel werden alle Funktionen und möglichen Einstellungen des Spannungsreglers in Kurzfassung beschrieben. Für detaillierte Informationen über die jeweiligen Funktionen und Einstellungen, lesen Sie bitte die Betriebsanleitung des Spannungsreglers. Bevor Sie die Parametrierung durchführen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Gegebenenfalls Tastensperre deaktivieren: ESC + F5 drücken. MANUAL 2. Handbetrieb aktivieren: drücken. 3. Hauptmenü aufrufen: MENU drücken. Das Hauptmenü des Spannungsreglers wird angezeigt. 4.1 Sprache einstellen 1. MENU > F4 (Konfiguration) > F3 (Allgemeines) <00> Sprache 2. F1 oder F5 drücken, um die gewünschte Sprache auszuwählen. 3. drücken, um die Einstellung zu speichern. Die gewünschte Anzeigesprache ist eingestellt. Maschinenfabrik Reinhausen

12 4.2 NORMset Der NORMset-Modus ermöglicht eine einfache und anwenderfreundliche Inbetriebnahme mit eingeschränktem Parametersatz. Falls Sie den NORMset-Modus einstellen möchten, müssen Sie folgende Parameter einstellen: Sollwert NORMset aktivieren 1. MENU > F2 (Normset) <00> Normset Aktivierung 2. F1 oder F5 für die Auswahl "Ein" drücken, um Normset zu aktivieren. 3. drücken, um die Einstellung zu speichern. Der NORMset-Modus ist aktiviert. 12 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

13 4.3.1 Sollwert 1 einstellen Einstellbereich Schrittweite Werkseinst. 220 V V 0,1 V 400 V Tabelle 3 Einstellbereich Sollwert 1 in V 1. MENU > F2 (Normset) > <01> Sollwert 1 2. F4 drücken, um eine Dezimalstelle zu markieren. 3. F1 drücken, um den Sollwert zu erhöhen oder F5 drücken um den Sollwert zu senken. 4. drücken, um die Einstellung zu speichern. Der Sollwert 1 ist eingestellt. Maschinenfabrik Reinhausen

14 4.4 Regelparameter Sollwert einstellen Einstellbereich Schrittweite Werkseinst. 220 V V 0,1 V 400 V Tabelle 4 Einstellbereich Sollwert in V 1. MENU > F3 (Regelparameter) > F2 (Spannungsregelung) <00/01/02> Sollwert 1/2/3 2. F4 drücken, um eine Dezimalstelle zu markieren. 3. F1 drücken, um den Sollwert zu erhöhen oder F5 drücken um den Sollwert zu senken. 4. drücken, um die Einstellung zu speichern. Der Sollwert 1/2/3 ist eingestellt. 14 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

15 4.4.2 Sollwert auswählen Mit "Sollwert Auswahl" können Sie einen aktiven Sollwert direkt über das Bildschirmmenü bestimmen. 1. MENU > F3 (Regelparameter) > F2 (Spannungsregelung) > 3x <03> Sollwert Auswahl 2. F1 oder F5 drücken, um einen aktiven Sollwert auszuwählen. 3. drücken, um die Einstellung zu speichern. Der gewünschte aktive Sollwert ist ausgewählt. Maschinenfabrik Reinhausen

16 4.4.3 Bandbreite einstellen Ermittlung der Bandbreite gemäß folgender Formel: [ ±B % ] 0,6 U n-1 - U n 100 % U Nenn Einstellbereich: Einstellbereich Schrittweite Werkseinst. 0,5 %...9 % 0,1 % 2 % Tabelle 5 Einstellbereich der Bandbreite 1. MENU > F3 (Regelparameter) > F2 (Spannungsregelung) > 4x <04> Bandbreite 2. F4 drücken, um eine Dezimalstelle zu markieren. 3. F1 um den Wert zu erhöhen oder F5 drücken, um den Wert zu senken. 4. drücken, um die Einstellung zu speichern. Die Bandbreite ist eingestellt. 16 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

17 4.4.4 Verzögerungszeit T1 einstellen Einstellbereich Schrittweite Werkseinst. 0 s s 1 s 40 s Tabelle 6 Einstellbereich Verzögerungszeit T1 1. MENU > F3 (Regelparameter) > F2 (Spannungsregelung) > 5x <05> Verzögerungszeit T1 2. F4 drücken, um eine Dezimalstelle zu markieren. 3. F1 um den Wert zu erhöhen oder F5 drücken, um den Wert zu senken. 4. drücken, um die Einstellung zu speichern. Die Verzögerungszeit T1 ist eingestellt. Maschinenfabrik Reinhausen

18 4.4.5 Regelverhalten T1 (linear/integral) einstellen Linear: Regler reagiert bei "Linear-Zeit" unabhängig von der Regelabweichung mit einer konstanten Verzögerungszeit. Integral: Verzögerungszeit verkürzt sich in Abhängigkeit des Verhältnisses von der Regelabweichung zur eingestellten Bandbreite B bis auf minimal 1 Sekunde. 1. MENU > F3 (Regelparameter) > F2 (Spannungsregelung) > 6x <06> Charakteristik T1 2. F5 drücken für die Auswahl "linear" oder F1 drücken für die Auswahl "integral". 3. drücken, um die Einstellung zu speichern. Das Regelverhalten T1 ist eingestellt. 18 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

19 4.5 Info-Bildschirm anzeigen Hier können Sie sich Informationen des Gerätes anzeigen lassen. Folgende Informationen werden angezeigt: Gerätetyp Versionsnummer der Firmware Seriennummer RAM-Arbeitsspeicher Zusätzliche Karten MENU > F5 (Info) <00> Info Wenn Sie die Taste betätigen, erhalten Sie auch folgende Informationsanzeigen: Messwerte (<01> 1x ) Berechnete Messwerte (<02> 2x ) Funktionstüchtigkeit der LEDs (<03> 3x ) MIO-Karte Digitaleingänge (Klemmen X4:13...X4:24) (<04> 4x ) Maschinenfabrik Reinhausen

20 MIO-Karte Digitalausgänge (Klemmen X3:3...X4:12) (<05> 5x ) PIO-Karte Digitaleingänge (Klemmen X6:1...X6:15) (<06> 6x ) PIO-Karte Digitalausgänge (Klemmen X5:3...X5:24) (<07> 7x ) PIO X7 Analogeingang (<08> 8x ) Parallelbetrieb (<09> 9x ) Daten auf CAN-Bus (<10> 10x ) Peakspeicher (<11> 11x ) CI-Karteninformation (<12> 12x ) Default Parameter (<13> 13x ) Speicherübersicht (<14> 14x ) Ereignisübersicht (15x ) Für detaillierte Informationen, lesen Sie bitte die Betriebsanleitung des Spannungsreglers. 20 Maschinenfabrik Reinhausen 2010

21

22

23

24 Maschinenfabrik Reinhausen GmbH Telefon: +49 (0) Falkensteinstraße 8 Telefax: +49 (0) Regensburg Internet: /00 DE 0610 F

Spannungsregler TAPCON 230 basic. Kurzanleitung /02

Spannungsregler TAPCON 230 basic. Kurzanleitung /02 Spannungsregler TAPCON 230 basic Kurzanleitung 2117248/02 2012 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung seines Inhalts sind

Mehr

Spannungsregler TAPCON 260

Spannungsregler TAPCON 260 Spannungsregler TAPCON 260 Beiblatt 2531994/01 Protokollbeschreibung Modbus Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung seines

Mehr

Video Managementsoftware PView 7

Video Managementsoftware PView 7 Installation Deutsch Video Managementsoftware PView 7 Rev. 1.0.0 / 2011-07-04 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2011 Dallmeier electronic Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses

Mehr

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev /

Installation. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev / Installation Deutsch Server-Software für die DMVC iphone App DMVC iphone Server Rev. 1.0.2 /2013-05-07 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2013 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

Installation. Deutsch. Viewer. Rev /

Installation. Deutsch. Viewer. Rev / Installation Deutsch Viewer Rev. 1.0.0 / 2012-05-24 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2012 Dallmeier electronic Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokuments, Verwertung und

Mehr

Postprozessor. Software Handbuch

Postprozessor. Software Handbuch Postprozessor Software Handbuch Bezeichnung Software Handbuch Produkt Postprozessor Sprache de Zielgruppe Betreiber, Maschinenbediener In den Gänsäckern 5 D-64367 Mühltal Tel.: +49 - (0) 6151-1419 - 0

Mehr

Monitoringsystem TAPGUARD 260

Monitoringsystem TAPGUARD 260 Monitoringsystem TAPGUARD 260 Beiblatt 2205023/01 Protokollbeschreibung IEC 60870-5-101 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung

Mehr

DMVC iphone Server Enterprise

DMVC iphone Server Enterprise Installation Deutsch Server-Software für die DMVC iphone App DMVC iphone Server Enterprise Rev. 1.0.0 /2012-12-17 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2012 Dallmeier electronic Weitergabe

Mehr

Monitoringsystem TAPGUARD 240

Monitoringsystem TAPGUARD 240 Monitoringsystem TAPGUARD 240 Beiblatt 2586644/00 Protokollbeschreibung Modbus Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung

Mehr

Startup Modcom 32Bit MB connect line Fernwartungssysteme GmbH

Startup Modcom 32Bit MB connect line Fernwartungssysteme GmbH MB connect line Telefon 07062/9178788 Fernwartungssysteme GmbH Telefax 07062/9178792 Raiffeisenstraße 4 Hotline 09851/55776 D-74360 Ilsfeld Startup Modcom 32Bit Copyright MB connect line Fernwartungssysteme

Mehr

TR30G033-C RE / Anleitung für Montage und Betrieb HNA-Outdoor

TR30G033-C RE / Anleitung für Montage und Betrieb HNA-Outdoor TR30G033-C RE / 07.2015 DE Anleitung für Montage und Betrieb HNA-Outdoor 2 TR30G033-C RE / 07.2015 DEUTSCH... 4... 82 TR30G033-C RE / 07.2015 3 DEUTSCH Inhaltsverzeichnis 1 Zu dieser Anleitung A Mitgelieferte

Mehr

PAN-1... Bedienungsanleitung

PAN-1... Bedienungsanleitung Ansicht Controller Temperatureinheit Status Temperaturstufen 1 und 2 Status Niveaustufen 3 und 4 Temperaturanzeige Niveauanzeige Niveaueinheit Bedienelemente Bedienungsanleitung Controller Einschalten:

Mehr

Emotron VS10/VS30 AC drive

Emotron VS10/VS30 AC drive Emotron VS10/VS30 AC drive Diagnosemodule Montageanleitung Allgemeines 1 Erst lesen, dann beginnen 1 Allgemeines Über dieses Dokument WARNUNG! Lesen Sie vor der Installation und Inbetriebnahme sorgfältig

Mehr

GPS Richtungsanzeiger GD-101 Schnellstartanleitung. Version1.0

GPS Richtungsanzeiger GD-101 Schnellstartanleitung. Version1.0 GPS Richtungsanzeiger GD-101 Schnellstartanleitung Version1.0 Zubehör GD-101 Hauptgerät Schnellstartanleitung Hängeband CD ANMERKUNG: Falls Zubehör nicht enthalten oder beschädigt sein sollte, kontaktieren

Mehr

Kurzanleitung. Multifunktionelles Datenloggersystem

Kurzanleitung. Multifunktionelles Datenloggersystem Kurzanleitung ADL-MXmini Multifunktionelles Datenloggersystem 1 ADL-MXmini GSM Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 2. Inbetriebnahme des ADL-MXmini... 3 2.1 Anschlusstechnik... 3 2.2 Anschluss

Mehr

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39

Autor: Version: Datum: Christoph Luidold :39 Autor: Version: Datum: Christoph Luidold 3 30.11.2016 12:39 1.1 Beschreibung.......................................................... 4 1.2 Systemvoraussetzungen.................................................

Mehr

9 Grundprogrammierung ändern

9 Grundprogrammierung ändern Grundprogrammierung änderrn Grundprogrammierung ändern.1 TV-/Radio-Listen konfigurieren Dieses Kapitel beschreibt, wie Sie die Vorprogrammierung Ihres Digital-Receivers und die Favoritenprogrammlisten

Mehr

OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Handball

OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Handball OMEGA SATURN Kurz-Bedienungsanleitung Firmware Version: 5.02 / 1.12.2006 TSV Frick 2015 TSV Frick Kurzbedienungsanleitung OMEGA SATURN Spielbetrieb Neues Spiel starten - Startbildschirm "Play"-Taste (1)

Mehr

Funk-System WisDom Kurzanleitung Bedienung

Funk-System WisDom Kurzanleitung Bedienung Funk-System WisDom Kurzanleitung Bedienung Dokument: Kurz_bedien.doc Version: 1.0 Datum: 15.02.2006 1. Einleitung Die Beschreibung soll nur eine Kurzanleitung der Bedienung beinhalten. Ein ausführliche

Mehr

Docusnap X - Anpassen von Eingabemasken. Eingabemasken erweitern und für zusätzliche Objekte verwenden

Docusnap X - Anpassen von Eingabemasken. Eingabemasken erweitern und für zusätzliche Objekte verwenden Docusnap X - Anpassen von Eingabemasken Eingabemasken erweitern und für zusätzliche Objekte verwenden TITEL Docusnap X - Anpassen von Eingabemasken AUTOR Docusnap Consulting DATUM 06.10.2017 VERSION 1.0

Mehr

Programmieranleitung für Handsender 6-Kanal Multi-Timer

Programmieranleitung für Handsender 6-Kanal Multi-Timer Programmieranleitung für Handsender 6-Kanal Multi-Timer Ersetzt nicht die originale Bedienungsanleitung Inhalt 1. Übersicht 2. Inbetriebnahme 3. Benennung der einzelnen Kanäle (Handbetrieb) 4. Erstellung

Mehr

RESISTRON. Austausch RES-2xx/RES-420. Austauschanleitung. Vergleich RES-210 (-211, -220, -221) / RES-420. Abmessungen.

RESISTRON. Austausch RES-2xx/RES-420. Austauschanleitung. Vergleich RES-210 (-211, -220, -221) / RES-420. Abmessungen. RESISTRON D Austausch RES-2xx/ Austauschanleitung Der RESISTRON-Temperaturregler ist bzgl. seiner Funktion, Frontplattenabmessung und Klemmenbelegung kompatibel zu folgenden Reglern der Serie 200 : RES-210:

Mehr

VoiceBox. Konfiguration per Telefon. Bedienungsanleitung

VoiceBox. Konfiguration per Telefon. Bedienungsanleitung VoiceBox Konfiguration per Telefon Bedienungsanleitung Version 03.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Menu-Struktur 3 3. Einwählen 4 3.1 Abhören von einem fremden Telefon aus 4 3.2 Abhören vom eigenen

Mehr

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung

VRC calormatic UB. Kurz-Bedienungsanleitung VRC calormatic UB Kurz-Bedienungsanleitung 1 2 3 4 5 Geräteübersicht 1 Zeitschaltuhr 2 Drehknopf Heizkurve 3 Drehknopf Nacht-Temperatur Heizung 4 Drehknopf Tag-Temperatur Heizung 5 Drehschalter Betriebsart

Mehr

Die BOCA Vertriebs GmbH informiert:

Die BOCA Vertriebs GmbH informiert: Die BOCA Vertriebs GmbH informiert: Frequenzänderung der Sender Das Erste HD und arte HD sowie die Aufschaltung neuer HD- Sender per 30.04.2012 auf dem Satellit ASTRA 19,2 Ost Am 30.04.2012 wechseln die

Mehr

Tickerevent und -Versand. Individuelles einstellen von -Benachrichtigungen bei Statuswechsel in GENOPACE

Tickerevent und  -Versand. Individuelles einstellen von  -Benachrichtigungen bei Statuswechsel in GENOPACE Tickerevent und E-Mail-Versand Individuelles einstellen von E-Mail-Benachrichtigungen bei Statuswechsel in GENOPACE Sehr geehrte/r GENOPACE Nutzer/in, mit der vorliegenden Dokumentation möchten wir Sie

Mehr

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung

1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten. Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung 1995 Martin Professional GmbH Technische Änderungen vorbehalten Martin 2504 Controller Bedienungsanleitung INHALT EINFÜHRUNG....................................................... 3 ANSCHLÜSSE......................................................

Mehr

Service Software V01.02 STC/PK

Service Software V01.02 STC/PK Service Software V01.02 STC/PK 2014-09 Nur für Steuerung Protronic+XL (FT14-01) Service Software V01.02 2 Service Software V01.02 Die Software, die auf ihrem Netbook installiert ist, beinhaltet folgende

Mehr

elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 elpay 5 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Konfiguration Ingenico Terminal i3380 für elpay 5

elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 elpay 5 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren Konfiguration Ingenico Terminal i3380 für elpay 5 elpay 5 Terminal-Konfiguration Ingenico i3380 Version 1.01 elpay...einfach gut bargeldlos kassieren GWK GmbH, Version 1.01 Seite 01 von 08 Konfiguration des Basisterminals Ingenico i3380 Die folgende Anleitung

Mehr

testo 885 / testo 890 Wärmebildkamera Kurzanleitung

testo 885 / testo 890 Wärmebildkamera Kurzanleitung testo 885 / testo 890 Wärmebildkamera Kurzanleitung Übersicht Bedienkonzept Die Kamera kann auf zwei unterschiedliche Arten bedient werden. Die Bedienung über Touchscreen bietet einen schnellen Zugriff

Mehr

1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus

1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus DALIeco Ergänzende Hinweise zur Inbetriebnahme 1. Konfigurations-Funktionen innerhalb des Programmiermodus... 1 1.1. Switch Off Delay... 2 1.2. Stand-by Level... 2 1.3. Stand-by Time... 2 1.4. Lichtsensor...

Mehr

TomTom ecoplus. Update Tool

TomTom ecoplus. Update Tool TomTom ecoplus Update Tool Willkommen Willkommen Mit dem TomTom ecoplus Update Tool können Sie die Software Ihres TomTom ecoplus-geräts mit einem TomTom LINK 3xx/510 und dem ecoplus-netzteil aktualisieren.

Mehr

Dosierpumpe 6-Kanal Bedienungsanleitung

Dosierpumpe 6-Kanal Bedienungsanleitung Dosierpumpe 6-Kanal Bedienungsanleitung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für eine Dosierpumpe aus unserem Hause entschieden haben. Bitte lesen Sie vor dem ersten

Mehr

Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger

Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger Benutzerhandbuch 1,5 Digitaler Foto-Schlüsselanhänger Achtung: Bedienen und betrachten Sie das digitale Fotoalbum aus Sicherheitsgründen nicht während der Fahrt. Danke für den Kauf dieses genialen digitalen

Mehr

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR

RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR RAUMTHERMOSTAT PROGRAMMIERBAR PT14-P MIT HINTERGRUNDBELEUCHTETER LCD-ANZEIGE Bestimmt für: - Raumthermostat bitte auf einen geeigneten Ort installieren, wo keine direkte Strömungen von Kalt- oder Warmluft,

Mehr

Softwarehandbuch DULCOMETER Multiparameter Regler dialog DACa Ergänzungsanleitung: Web-Inferface/LAN

Softwarehandbuch DULCOMETER Multiparameter Regler dialog DACa Ergänzungsanleitung: Web-Inferface/LAN Softwarehandbuch DULCOMETER Multiparameter Regler dialog DACa Ergänzungsanleitung: Web-Inferface/LAN DE A1111 Betriebsanleitung bitte zuerst vollständig durchlesen. Nicht wegwerfen. Bei Schäden durch Installations-

Mehr

Drücke Messen direkt in der Busklemme

Drücke Messen direkt in der Busklemme Keywords Differenzdruck Absolutdruck Staudruck Druckmessung KM3701 KM3702 KM3712 Drücke Messen direkt in der Busklemme Diese Application Example stellt die Busklemmen von Beckhoff vor, mit denen der Druck

Mehr

WLC 16M. Kurzanleitung

WLC 16M. Kurzanleitung WLC 16M Kurzanleitung WindowMaster GmbH Zum Bache 4 D-32549 Bad Oeynhausen Tel.: +49 (0) 5731 7583-0 Fax: +49 (0) 5731 7583-79 info@windowmaster.de www.windowmaster.de Kurzanleitung zur WLC 16M/WLA 01M

Mehr

Relion 605 series Wandlerstromgespeister Abgangsschutz REJ603 Ver. 1.5 HMI-Bedienanleitung 1MDL07211-YN

Relion 605 series Wandlerstromgespeister Abgangsschutz REJ603 Ver. 1.5 HMI-Bedienanleitung 1MDL07211-YN Relion 605 series Wandlerstromgespeister Abgangsschutz REJ603 Ver. 1.5 HMI-Bedienanleitung 1MDL07211-YN Inhaltsverzeichnis REJ603 V1.5 HMI-Bedienungsanleitung Content Page HMI Touch-Panel und LCD Anzeige

Mehr

HAUPTUHR BHU. Bedienungsanleitung

HAUPTUHR BHU. Bedienungsanleitung HAUPTUHR BHU Bedienungsanleitung Wolf Walter Lana - info@wolfwalter.eu -0473 561405 Version 1.2 vom 11. Juni 2013 Inhaltsverzeichnis: 1. Technische Informationen 1.1. Display 3 1.2. Tastatur 4 2. Menü

Mehr

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise

Betriebsanleitung. Digitales Multifunktionsmessgerät mit LED-Anzeige WPM 600 B-Z. Sicherheitshinweise Betriebsanleitung WPM 600 B-Z Sicherheitshinweise Warnung Dieses Gerät darf nur von sach- und fachkundigen Personen installiert oder gewartet werden. Der Hersteller übernimmt keine Verantwortung für Schäden,

Mehr

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung

Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp :54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260. Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung Dia60_Tyb260_util_rev1.qxp 27.06.2006 9:54 Uhr Seite 1 DIANA 60 TYBOX 260 Elektronische Raumtemperaturregler für Elektro-Fußboden-Direktheizung DIANA 60 - Raumtemperaturregler - Bestell-Nr.: 003217 TYBOX

Mehr

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte

Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Avery Dennison 64-Bit Serie Generation 2 Firmwareupdate CF Karte Kurzanleitung Version 1.0 Firmwareupdate www.jrdrucksysteme.de Seite 1 von 9 Inhalt 1. Firmwareupdate mit CF Karte...... 3 1.1 Allgemeines...

Mehr

Bedienungsanleitung Beamersteuerung

Bedienungsanleitung Beamersteuerung Bedienungsanleitung Beamersteuerung Quick start 1. Schließen Sie Ihre Quelle (Laptop, Pult,...) an die Anschlussdose an 2. Schalten Sie den Beamer an der Steuerung ein (Druck auf Taster ON oder Betätigen

Mehr

Klimaregler K301SB (Standard)

Klimaregler K301SB (Standard) Klimaregler K301SB (Standard) - Betriebsanleitung - Artikel Nr.: K301SB-STD Richardt Steuer- und Regelgeräte GmbH Am Kupferacker 2 36280 Oberaula Germany +49 ( 0 ) 66 28 / 919434 +49 ( 0 ) 66 28 / 919433

Mehr

MCS-850-OLS. Brupel AG. Bedienungsanleitung. Ausgabe: Seite 1 von 8

MCS-850-OLS. Brupel AG. Bedienungsanleitung. Ausgabe: Seite 1 von 8 Bedienungsanleitung Ausgabe: 0839 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 2 Kartenwert anzeigen... 3 3 Wertkarten laden... 3 3.1 Laden freigeben und sperren... 3 3.2 Laden... 3 4 Wertkarten

Mehr

Monitoringsystem TAPGUARD 260

Monitoringsystem TAPGUARD 260 Monitoringsystem TAPGUARD 260 www.reinhausen.com Beiblatt 2205023 zur Betriebsanleitung 301/02 Protokollbeschreibung IEC 60870-5-101 2009 Alle Rechte bei Maschinenfabrik Reinhausen Weitergabe sowie Vervielfältigung

Mehr

Digital Picture Frame Digitaler Bilderrahmen DPF Bedienungsanleitung

Digital Picture Frame Digitaler Bilderrahmen DPF Bedienungsanleitung DPF user manual Page 1 Digital Picture Frame Digitaler Bilderrahmen DPF-9095 Bedienungsanleitung DPF user manual Page 2 1. Eigenschaften Spielt Bilddateien im JPG-Format von USB-Stick oder SD-, MMC-, MS-

Mehr

ODDS-TV. ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter!

ODDS-TV. ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! ODDS-TV www.bookmaker5.com... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.9.10.6-01/2013

Mehr

Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte

Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte Installations- und Bedienungsanleitung Kabel-Fernbedienung für PW-EC / PW-AC Kassettengeräte Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Anschluss und Inbetriebnahme des Gerätes gründlich durch. PW-EC Kabel-Fernbedienung

Mehr

Kurzanleitung zur Benutzung des Tablets im LF20

Kurzanleitung zur Benutzung des Tablets im LF20 Kurzanleitung zur Benutzung des Tablets im LF20 1. Einleitung Dieses Tablet ist über Wlan mit dem Internet verbunden. Es hat keine UMTS-Funktion, was bedeutet, dass die Internetverbindung nur im Feuerwehrhaus

Mehr

Verwenden der Bedienerkonsole

Verwenden der Bedienerkonsole In diesem Abschnitt finden Sie Informationen zur Bedienerkonsole, zum Ändern von Druckereinstellungen und zu den Menüs der Bedienerkonsole. Sie können die meisten Druckereinstellungen in der Software-Anwendung

Mehr

Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2

Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2 Installation und Bedienung Deutsch Fern-Konfigurations-Software DMS NetConfig 2 Rev. 1.0.0 / 2010-07-27 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2010 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen 6.3.1 Programme Anzeigen Zum Aufrufen der Programmliste drücken Sie die OK -Taste oder die blaue A-Z - Taste, wenn Sie eine alphabetisch sortierte Liste der Kanäle sehen wollen. Drücken Sie die Tasten,um

Mehr

Zeitschaltuhr ZU 3. Zeitschaltuhr ZU 3. (Original, Gültigkeit siehe letzte Seite)

Zeitschaltuhr ZU 3. Zeitschaltuhr ZU 3. (Original, Gültigkeit siehe letzte Seite) Zeitschaltuhr ZU 3 Betriebsanleitung Zeitschaltuhr ZU 3 (Original, Gültigkeit siehe letzte Seite) . Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis.......................2 2. Sicherheitshinweis......................2

Mehr

Für den Betreiber. Bedienungsanleitung VRT. Heizungsregelung. VRT 220 VRT 230 VRT 240/240f. VRT 320 VRT 330 VRT 340f

Für den Betreiber. Bedienungsanleitung VRT. Heizungsregelung. VRT 220 VRT 230 VRT 240/240f. VRT 320 VRT 330 VRT 340f Für den Betreiber Bedienungsanleitung VRT Heizungsregelung VRT 0 VRT 0 VRT 0/0f VRT 0 VRT 0 VRT 0f DE Inhaltsverzeichnis Seite Hinweise zur Dokumentation...... Verwendete Symbole............... Gerätebeschreibung............

Mehr

Bedienungs-/ Montageanleitung

Bedienungs-/ Montageanleitung Anwendung: Das digitale TouchScreen Uhrenthermostat von MW Regeltechnik ist ein elektronischer Zweipunktregler für die individuelle Einzelraumregelung von Warmwasserfußbodenheizungen oder zur Ansteuerung

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe und StarMoney Business 8

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe und StarMoney Business 8 Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney 11, StarMoney 11 Deluxe und StarMoney Business 8 In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden

Mehr

Bedienungsanleitung Handsender HSE 1 BiSecur / HSE 2 BiSecur

Bedienungsanleitung Handsender HSE 1 BiSecur / HSE 2 BiSecur DE Bedienungsanleitung Handsender HSE 1 BiSecur / HSE 2 BiSecur TR20A092-C RE / 12.2013 Inhaltsverzeichnis DEUTSCH 1 Zu dieser Anleitung...4 2 Sicherheitshinweise...4 2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung...4

Mehr

BT Basic + für die Steuerung von VisuLED

BT Basic + für die Steuerung von VisuLED BT Basic + für die Steuerung von VisuLED Einbau- und Betriebsanleitung WICHTIG: Diese Anleitung enthält wichtige Informationen über die anzuwendenden Sicherheitsmaßnahmen für die Installation und Inbetriebnahme.

Mehr

Bedienungsanleitung. Externe Anzeigeeinheit für den iks aquastar

Bedienungsanleitung. Externe Anzeigeeinheit für den iks aquastar Bedienungsanleitung Externe Anzeigeeinheit für den iks aquastar 2 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für die externe Anzeigeeinheit iks aquaview entschieden

Mehr

Montage und Anschluss elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen.

Montage und Anschluss elektrischer Geräte dürfen nur durch Elektrofachkräfte erfolgen. Raumtemperaturregler Fan Coil Art.-Nr. : TRDLS9248.. Raumtemperaturregler Fan Coil Art.-Nr. : TRDA5248.. Bedienungsanleitung 1 Sicherheitshinweise Montage und Anschluss elektrischer Geräte dürfen nur durch

Mehr

G120P Ergänzende Systemkomponenten

G120P Ergänzende Systemkomponenten 5 116 G120P Ergänzende Systemkomponenten IOP, BOP-2, Blindabdeckung Bedieneinheit IOP (Intelligent Operator Panel) mit applikationsspezifischen Inbetriebnahmeassistenten, Klartext-Display und USB-Schnittstelle

Mehr

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4 KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.2.4 1. Inbetriebnahme Stromversorgung Verbinden Sie den Commander über das mitgelieferte Netzteil mit einer Steckdose. Hinweis: Nur der Commander

Mehr

Beitragseinzug mit PC-VAB & ebanking Business

Beitragseinzug mit PC-VAB & ebanking Business Beitragseinzug mit PC-VAB & ebanking Business EINFÜHRUNG Sehr geehrte Damen und Herren, in der folgenden Beschreibung möchten wir Sie in die Lage versetzen, einen Beitragseinzug mit unserer Software PC-VAB

Mehr

FreeMatch Infrarot-Fernbedienung yt1f

FreeMatch Infrarot-Fernbedienung yt1f P a r t n e r i n S a c h e n K l i m a Bedienungsanleitung FreeMatch Infrarot-Fernbedienung ytf Bitte lesen Sie diese Anleitung vor Anschluss und Inbetriebnahme des Gerätes gründlich durch. < Tastatur

Mehr

Bedienungsanleitung zur Compact Ofenregelung - Display -

Bedienungsanleitung zur Compact Ofenregelung - Display - Bedienungsanleitung zur Compact Ofenregelung - Display - Lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der Inbetriebnahme der Compact Ofenregelung mit Display sorgfältig durch! Bewahren Sie diese Anleitung oder

Mehr

the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information

the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information the easy way of machine vision Gerichtete LED-Linienbeleuchtungen vicolux LAL7xAA-CD/EX/-a Serie Technische Information 999.994.753.10-de-1.00 Vision & Control GmbH 016 Impressum Herausgeber / Hersteller

Mehr

Outdoor LED Par 9 x 3W

Outdoor LED Par 9 x 3W Bedienungsanleitung Outdoor LED Par 9 x 3W Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Technische Daten... 4 3. Bedienung... 4 3.1.

Mehr

UNTERSCHIEDE SD6 - SD7

UNTERSCHIEDE SD6 - SD7 UNTERSCHIEDE SD6 - SD7 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 3 2 Funktionsunterschiede 4 3 Unterschiede Sollwert-Skalierung (nur Verstärker) 6 4 Unterschiede digitale Eingänge WAG-Standard zu SD6 7

Mehr

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot

Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Anleitung DISAG RM IV WM-Shot Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 2 SAM Modus... 3 Beschreibung:... 3 DISAG Einstellungen...3 WM-Shot Einstellungen:... 3 TEST:... 4 Handhabung in WM-Shot:... 5 DISAG Modus...

Mehr

Dienstleistungsportal der deutschen Bürgschaftsbanken

Dienstleistungsportal der deutschen Bürgschaftsbanken Dienstleistungsportal der deutschen Bürgschaftsbanken Mikromezzanin Stand: August 2016 erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de Dienstleistungsportal der deutschen

Mehr

GIR/GIA-Konfigurationsprogramm

GIR/GIA-Konfigurationsprogramm GIR/GIA-Konfigurationsprogramm Konfigurationsprogramm für GIA20EB, die GIA2000 Serie und die GIR2002 Serie. Allgemeine Hinweise Bitte beachten Sie, das für die Konfiguration immer nur ein Gerät am verwendeten

Mehr

Bedienung. Deutsch. Recording Server. WebConfig. Browser Bank. Rev /

Bedienung. Deutsch. Recording Server. WebConfig. Browser Bank. Rev / Bedienung Deutsch Recording Server WebConfig Browser Bank Rev. 1.0.0 / 2014-12-08 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2014 Dallmeier electronic Weitergabe sowie Vervielfältigung dieses

Mehr

LCN. LCN-GT Serie. Bedienung der Zeitschaltuhr. Gebäudefunktionen. Local Control Network. Einfach. Besser. Zukunftssicher.

LCN. LCN-GT Serie. Bedienung der Zeitschaltuhr. Gebäudefunktionen. Local Control Network. Einfach. Besser. Zukunftssicher. LCN Gebäudefunktionen Local Control Network LCN-GT Serie Bedienung der Zeitschaltuhr C Einfach. Besser. Zukunftssicher. ZEITSCHALTUHR 4 1. Bedienung der Zeitschaltuhr Mit dem Sensor-Tastenfeld LCN-GT4D/-GT10D

Mehr

Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt.

Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt. Programmliste ändern (Symbol: Fernseher) Im Folgenden werden Ihnen die Menüpunkte des Hauptmenüpunkts Programmliste ändern erklärt. 46 TV-Programmliste Der zu ändernde Sender, der mit den Tasten und ausgewählt

Mehr

Bedienungsanleitung Handsender HSD 2 BiSecur

Bedienungsanleitung Handsender HSD 2 BiSecur TR20A104-A RE / 04.2013 DE Bedienungsanleitung Handsender HSD 2 BiSecur Inhaltsverzeichnis 1 Zu dieser Anleitung... 4 2 Sicherheitshinweise... 4 2.1 Bestimmungsgemäße Verwendung... 4 2.2 Sicherheitshinweise

Mehr

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0

KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0 KURZANLEITUNG -COMMANDER / COMMANDER GSM Software Version 1.5.0 1. Inbetriebnahme Stromversorgung Verbinden Sie den Commander über das mitgelieferte Netzteil mit einer Steckdose. Hinweis: Nur der Commander

Mehr

Bedienungsanleitung CNC Funkfernbedienung

Bedienungsanleitung CNC Funkfernbedienung Artikel: 400210 www.cnc-step.de Stand: 09.12.2015 Kurzbeschreibung Die Funkfernbedienung ist dazu geeignet CNC-gesteuerte Maschinen per Funk in Ihren Grundfunktionen zu bedienen. So ist beispielsweise

Mehr

RF-ID Handheld. Einsatz. Bedienung. A&S GmbH Automatisierungs- und Systemtechnik

RF-ID Handheld. Einsatz. Bedienung. A&S GmbH Automatisierungs- und Systemtechnik RF-ID Handheld Einsatz Das RF-ID Handheld Gerät wurde für den mobilen Einsatz zum Lesen und Beschreiben von RF-ID System wie zb. dem Mold ID/CID Tags entwickelt. Das Gerät besitzt einen EEPROM Datenspeicher,

Mehr

Bedienungsanleitung. Zur Inbetriebnahme muss der komplette Anschluss und die Prüfung nach anschließendem Unterspannungsetzen erfolgt sein.

Bedienungsanleitung. Zur Inbetriebnahme muss der komplette Anschluss und die Prüfung nach anschließendem Unterspannungsetzen erfolgt sein. Seebacher GmbH Marktstraße 57-83646 Bad Tölz Marktstr. 57 - D-83646 Bad Tölz Telefon +49 (0) 80 41 / 7 77 76 Telefax +49 (0) 80 41 / 7 77 72 info@seebacher.de www.seebacher.de Bad Tölz, 22.10.2009 Bedienungsanleitung

Mehr

UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox.

UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox. UPC Digital TV Programmierung Ihrer UPC MediaBox www.upc.at 1 Favoriten Favoriten Mit dieser Funktion können Sie bevorzugte Sender markieren. Favoriten sind an einem Smiley im Infobalken wiederzuerkennen.

Mehr

Bedienungsanleitung JUM- Ped- SE für BionX Motoren

Bedienungsanleitung JUM- Ped- SE für BionX Motoren Seite 1 von 7 Bedienungsanleitung JUM- Ped- SE für BionX Motoren - Für Pedelecs und S- Pedelecs mit BionX Antrieb Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung aufmerksam durch bevor Sie das JUM- Ped einsetzen!!!

Mehr

Schiedsrichter-Beobachtungen

Schiedsrichter-Beobachtungen Schiedsrichter-Beobachtungen Kurzanleitung Projekt: Autor: Geprüft: Schiedsrichter-Beobachtungen Stefan Trautmann Jens Leibküchler Version / Datum: 01.07.2015 Status: freigegeben Datum der Freigabe: 01.07.2015

Mehr

epaper-nutzung in der neuen App

epaper-nutzung in der neuen App epaper-nutzung in der neuen App Neue Apps für SZ und PM Die neuen Apps werden per Update eingespielt. D.h. die Aktualisierung erfolgt bei den meisten Usern automatisch (es sei denn ein User lässt Updates

Mehr

Profi LED Steuerung. Steuerung Variante Volt App. Profi LED Steuerung Start Set bis 60W 12/24 Ja Profi LED Steuerung Folge Set bis 60W 12/24 Ja

Profi LED Steuerung. Steuerung Variante Volt App. Profi LED Steuerung Start Set bis 60W 12/24 Ja Profi LED Steuerung Folge Set bis 60W 12/24 Ja Steuerung Variante Volt App Start Set bis 60W 12/24 Ja Folge Set bis 60W 12/24 Ja Beschreibung ( Lichtszenensteuerung ) Produktbeschreibung Einstellung von 8 unterschiedlichen Lichtstimmungen an einem

Mehr

Bedienungsanleitung - Deutsch. Moultrie LX-30IR. I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn

Bedienungsanleitung - Deutsch. Moultrie LX-30IR. I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn Bedienungsanleitung - Deutsch Moultrie LX-30IR I. Sicherheitshinweise nnnnnnnnnnnnnnnnn Bei der Wildkamera LX-30IR handelt es sich um kein Spielzeug. Achten Sie bitte darauf, dass Kinder durch unsachgemäße

Mehr

Handbuch LCD 240 Configurator

Handbuch LCD 240 Configurator Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung X.X Unterpunkt Handbuch LCD 240 Configurator LCD 240-2VS LCD 240-2VP LCD 240-2HS LCD 240-2HSC LCD 240-2HP LCD 240-2HPC Kapitelbezeichnung Kapitelbezeichnung X.X Unterpunkt

Mehr

Sportprogramm. Stoppuhr. Benutzerhandbuch

Sportprogramm. Stoppuhr. Benutzerhandbuch Stand 20.Mai 2006 Sportprogramm Stoppuhr Benutzerhandbuch Sportprogramme Lippert Alfred, Plassenberger Str. 14 92723 Gleiritsch, Fon 09655-913381 e-mail info@sportprogramme.org Inhaltsverzeichnis 1. Systemvoraussetzungen

Mehr

Datenblatt ST710-KXMV.101H. Temperaturanzeige. Bestellnummer: Anschaltplan. Produktbeschreibung

Datenblatt ST710-KXMV.101H. Temperaturanzeige. Bestellnummer: Anschaltplan. Produktbeschreibung Datenblatt ST7-KXMV.H Temperaturanzeige Bestellnummer: 922.68 Stand: 8.6.25 V. Anschaltplan F: F2: F3: F4: 9 8 7 6 5 4 3 2 2 2-24V~ 6-36V= Produktbeschreibung Der ST7 dient als Anzeige für maximal vier

Mehr

Programmierhandbuch. OccuSwitch DALI

Programmierhandbuch. OccuSwitch DALI Programmierhandbuch OccuSwitch DALI Inhalt Vorwort Einstellmöglichkeiten bei OccuSwitch DALI Programmierung über den Sensor 3 Programmierung des Lichtwertes Programmierung mit dem Handsender IRT 8097/00

Mehr

9 Inbetriebnahme MOVIMOT

9 Inbetriebnahme MOVIMOT Wichtige Hinweise zur nbetriebnahme nbetriebnahme MOVMOT. Wichtige Hinweise zur nbetriebnahme Bei der nbetriebnahme unbedingt die Sicherheitshinweise beachten! Vor Abnahme/Aufsetzen des Anschlusskastendeckels

Mehr

Dokumentation C9900-L100. License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1. Version: Datum:

Dokumentation C9900-L100. License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1. Version: Datum: Dokumentation License-Key-USB-Stick für TwinCAT 3.1 Version: Datum: 1.2 15.12.2017 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 5 1.1 Hinweise zur Dokumentation... 5 1.2 Sicherheitshinweise... 6

Mehr

CPK-Terminal Bedienungsanleitung

CPK-Terminal Bedienungsanleitung CPK-Terminal Bedienungsanleitung 1. Software Installation Führen Sie die Setup -Datei aus, die sich auf der DYNTEST-CD befindet. Wählen Sie Ihre Sprache und drücken dann den OK -Button, woraufhin die Installationsvorbereitung

Mehr

BeoSound 4. Nachtrag

BeoSound 4. Nachtrag BeoSound 4 Nachtrag Menüsystem Dieser Nachtrag enthält Korrekturen der Bedienungsanleitung zur BeoSound 4. Da eine neue Softwareversion installiert wurde, umfasst Ihr Musiksystem jetzt neue Funktionen.

Mehr

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display

Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Bedienungsanleitung Programmierbarer Digitaler Timer mit großem LCD Display Item No.: EMT445ET A. Funktionen 1. Mit dieser programmierbaren digitalen Zeitschaltuhr können Sie spezielle Ein- und Ausschaltzeiten

Mehr

Bedienungsanleitung M-Ped-SE - Für E-Bike s / Pedelec s mit BionX Antrieb -

Bedienungsanleitung M-Ped-SE - Für E-Bike s / Pedelec s mit BionX Antrieb - Seite 1 von 8 Bedienungsanleitung M-Ped-SE - Für E-Bike s / Pedelec s mit BionX Antrieb - Bitte lesen Sie Bedienungsanleitung aufmerksam durch bevor Sie das M-Ped-SE einsetzen! Sollten Sie ein Pedelec

Mehr

ETU-PLANER. Was ist neu? Inhalt. Versionsdatum: Versionsnummer:

ETU-PLANER. Was ist neu? Inhalt. Versionsdatum: Versionsnummer: ETU-PLANER Versionsdatum: 13.01.2017 Versionsnummer: 3.0.0.17 Inhalt 1. Datenbankumstellung... 3 1.1 Projektgruppen... 3 1.2 Projekte... 3 1.3 Vorhandene Projekte... 3 1.3.1 Import... 3 1.3.2 Export...

Mehr

Dimmer DPX Klemmleiste

Dimmer DPX Klemmleiste Bedienungsanleitung Dimmer DPX-620-3 Klemmleiste Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Produktansicht... 5 2.1. Frontansicht...

Mehr