Regionale Bevölkerungsprognose 2015 bis 2050

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regionale Bevölkerungsprognose 2015 bis 2050"

Transkript

1 2016 Regionale Bevölkerungsprognose 2015 bis 2050

2 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Regionale Bevölkerungsprognose 2015 bis 2050

3 Herausgeber und Hersteller Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik Römerstraße 15 A-6901 Bregenz Internet: Telefon: +43(0)5574/ bzw Telefax: +43(0)5574/ Redaktion DI Egon Rücker Inhalt Ilse Hoch Telefon: +43(0)5574/ Bregenz, März 2016

4 Inhaltsverzeichnis 1. Bericht Allgemeines Prognose für Vorarlberg Regionale Entwicklung Definitionen Grafik 9 2. Vorausberechnete Geburten- und Wanderungsbilanz Vorausberechnete Geburten und Sterbefälle Vorausberechnete Wanderungsbewegung Bevölkerungsentwicklung anhand der Geburten- und Wanderungsbilanz Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur (absolute Zahlen) Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur (Relativ- und Maßzahlen) Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur für Vorarlberg nach fünfjährigem Alter und Geschlecht Vorarlberg Bevölkerungsvorausschätzung Bevölkerungsvorausschätzung nach Bezirken Verwaltungsbezirk Bludenz Verwaltungsbezirk Bregenz Verwaltungsbezirk Dornbirn Verwaltungsbezirk Feldkirch Bevölkerungsvorausschätzung nach ausgewählten Regionen NUTS 3-Region Rheintal-Bodensee NUTS 3-Region Bludenz-Bregenzerwald Rheintal Walgau Bregenzerwald Montafon Leiblachtal Andere Regionen 41

5 10. Bevölkerungsvorausschätzung nach Städten und Großgemeinden Landeshauptstadt Bregenz Stadt Dornbirn Stadt Feldkirch Stadt Hohenems Stadt Bludenz Marktgemeinde Lustenau Marktgemeinde Hard Marktgemeinde Rankweil Marktgemeinde Götzis Marktgemeinde Lauterach 51

6 Regionale Bevölkerungsprognose 2015 bis Allgemeines Die vorliegende Bevölkerungsprognose 2015 bis 2050, erstellt von Statistik Österreich, basiert auf dem aktuellen Bevölkerungsstand 2014 (Basisjahr) gemäß Bevölkerungsregister POPREG und schätzt die Bevölkerung nach einjährigem Alter, Geschlecht und Bundesländern voraus. Das Prognosemodell verwendet die in der Demografie übliche Komponenten- Kohorten-Methode. Mit Hilfe von Annahmen über die künftige Entwicklung der Fertilität, Mortalität und Migration werden Geburten, Sterbefälle und Wanderungsbewegungen, jeweils nach Alter und Geschlecht prognostiziert. Verknüpft mit der Ausgangsbevölkerung ergibt dies die prognostizierten Werte. Die Bevölkerungsprognose für Österreich und die Bundesländer wird jährlich berechnet und veröffentlicht. In größeren Zeitabständen werden die Ergebnisse nach Bezirken und Gemeinden regionalisiert. Die letzte Datenaufbereitung auf Gemeindeebene erfolgte im Jahr 2011 mit dem Basisjahr Die veröffentlichten Ergebnisse der Gemeindeprognose wurden auf jene der ÖROK-Prognose 2014 nach Bezirken abgeglichen, und zwar nach: Bevölkerung nach einjährigem Alter und Geschlecht, Geburten, Sterbefälle, internationale Zuwanderung, internationale Abwanderung, Zuwanderung aus den anderen österreichischen Bundesländern und Abwanderung in andere österreichische Bundesländer. Die Regionalergebnisse wurden von der Landesstelle geprüft und gemeinsam mit Statistik Österreich überarbeitet, um regionale Aspekte einzubeziehen. Statistik Österreich berechnet mehrere Varianten bei der Österreichprognose. Für regionale Gliederungen wird ausschließlich das Hauptszenario mit den Annahmen für die mittlere Fertilität, Lebenserwartung und Zuwanderung verwendet. Für die vorliegende Publikation werden die Daten des Hauptszenarios der Bevölkerungsprognose für den Zeitraum 2015 bis 2050 für Vorarlberg übernommen. Je tiefer die regionale Gliederung ist bzw. je kleiner die Ausgangsmasse ist, desto größer der Prognosefehler. Im Tabellenteil werden daher nur Gemeinden und Regionen mit mindestens Einwohnern ausgewiesen. Die vorliegende Bevölkerungsprognose basiert auf dem Bevölkerungsstand vom aus dem Bevölkerungsregister POPREG, das bei Statistik Österreich geführt wird. Zu diesem Zeitpunkt wurden für Vorarlberg Einwohner gezählt. Die Landesstelle für Statistik führt vierteljährlich Bevölkerungszählungen über die örtlichen Melderegister der Gemeinden durch. Anlässlich der Zählung zum Stichtag 31. Dezember 2013 wurden Einwohner gezählt. Dies bedeutet, dass das Bevölkerungsregister und Melderegister geringfügig voneinander abweichen. Der Hauptgrund für die Abweichung liegt in der unterschiedlichen Zählweise. Im Register werden nur Personen berücksichtigt, die auch 90 Tage nach der Anmeldung eines Hauptwohnsitzes in Österreich gemeldet waren. Wechselt eine Person innerhalb Österreichs den Hauptwohnsitz, so wird dieser jener Gemeinde zugeordnet, bei der sie mind. 180 Tage um den Stichtag gemeldet war. Damit soll der Wohnsitztourismus verhindert werden. Vergleicht man die endgültigen Zahlen der Geburten und der Sterbefälle der 2014 und 2015 mit den in der Prognose ausgewiesenen Werten so weichen diese 5

7 naturgemäß ab. In der Prognose handelt es sich um berechnete Werte aufgrund der getroffenen Annahmen im Erstellungsjahr. 1.2 Prognose für Vorarlberg Die Geburten und Sterbefälle werden in der Prognose mit Hilfe von Annahmen über die künftige Entwicklung der Fertilität und Mortalität jährlich ermittelt. Im Jahr 2014 wurden Geburten gezählt. Die nächsten 20 dürfte die Zahl der Geburten leicht ansteigen und sich bei rund Geburten pro Jahr einpendeln. Derzeit hat ein Mann im Jahr 2014 bei der Geburt eine Lebenserwartung von 80,0 und eine Frau 85,1 n. Wer im Jahr 2050 geboren wird hat eine deutlich höhere Lebenserwartung: Männern 86,6 und Frauen 90,3. Im Jahr 2014 sind Personen mit Hauptwohnsitz in Vorarlberg verstorben. Die Zahl der Sterbefälle wird in den kommenden n stark ansteigen. Für 2030 werden rund Sterbefälle und für Sterbefälle erwartet. Dies ist vorwiegend auf die Altersstruktur der Vorarlberger Bevölkerung zurückzuführen. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen an der bevölkerung nimmt in allen Regionen Vorarlbergs ab und gleichzeitig nimmt der Anteil der über 65-Jährigen stark zu. Eine weitere Komponente der Bevölkerungsentwicklung ist die Wanderungsbewegung. Diese ist stark von politischen Maßnahmen und von der globalen Entwicklung abhängig und entsprechend schwierig zu prognostizieren. Ob die derzeit starke Zuwanderung aus Syrien, Afghanistan und dem Irak im Prognosezeitraum weiter anhält oder starke Zuwanderungsströme aus anderen Krisenregionen resultieren, kann heute nicht vorhergesehen werden. In der Prognose wird von einer Abschwächung der internationalen Zuwanderung ausgegangen. Es wird angenommen, dass der internationale Wanderungssaldo im Prognosezeitraum immer positiv ist. Im Jahr 2015 beträgt er rund Personen und schwächt sich bis zum Jahr 2050 auf rund +800 Personen pro Jahr ab. Hingegen wird aus den Erfahrungen der Vergangenheit die Wanderungsbilanz innerhalb Österreichs mit rund -300 Personen konstant negativ prognostiziert. Die veränderung (Wanderungssaldo plus Geburtenbilanz) wird für das Jahr 2015 auf rund Personen geschätzt. In den kommenden n wird die Bevölkerungszunahme pro Jahr leicht abnehmen aber über den gesamten Prognosezeitraum immer noch positiv bleiben. Derzeit leben in Vorarlberg rund Einwohner mit Hauptwohnsitz. Bis zum Jahr 2023 wird erwartet, dass Vorarlberg die er Marke überschreiten wird werden in Vorarlberg Personen erwartet. Während die bevölkerung in den kommenden Jahrzehnten weiterhin wächst, verändert sich parallel dazu die Altersstruktur. Der Anteil der unter 15-Jährigen an der bevölkerung sinkt im Prognosezeitraum von 15,9% auf 15,1%. Die Bevölkerung im Alter von 60 und mehr n wird absolut und anteilmäßig stark zunehmen. Derzeit leben in dieser Altersgruppe rund Personen (22%). Für 2050 werden Personen prognostiziert (32%). Rund ein Drittel der Bevölkerung wird dann älter als 60 sein. Die erwerbsfähige Bevölkerung im Alter von 15 bis unter 60 n wird absolut ungefähr gleich bleiben, der Anteil an der bevölkerung sinkt jedoch von derzeit rund 62% auf 53% im Jahr

8 1.3 Regionale Entwicklung Die Bevölkerung Vorarlbergs wird im Prognosezeitraum 2015 bis 2050 um +15,7% wachsen. Regional betrachtet, konzentriert sich das Wachstum überwiegend auf die städtischen Bereiche im Rheintal und deren Umlandgemeinden. Stark überdurchschnittlich mit +24% wird der Bezirk Dornbirn wachsen, wobei in allen drei Gemeinden mit einem starken Wachstum gerechnet wird. Die Prognose weist für den Bezirk Bregenz eine Steigerung der Einwohnerzahl bis zum Jahr 2050 um +17% aus. Überdurchschnittlich zulegen werden die meisten Bodenseegemeinden, die Stadt Bregenz, aber auch Schwarzach und Lauterach. Für das Leiblachtal und den Bregenzerwald werden ein Wachstum bis 2050 um +14% erwartet. Im Kleinwalsertal wird mit einer rückläufigen Bevölkerungszahl gerechnet. Der Bezirk Feldkirch wird um +15% an Einwohnern zulegen. Für die Stadt Feldkirch werden +19% prognostiziert. Mäder, Göfis und Koblach werden noch deutlicher zulegen. Im Bezirk Bludenz wird mit 3% bis zum Jahr 2050 ein deutlich unterdurchschnittliches Wachstum erwartet. Die Stadt Bludenz ist die einzige Stadt in Vorarlberg mit einem unterdurchschnittlichen Wachstum. Rückgänge sind im Montafon mit -3,5% und in der Region Arlberg/Klostertal mit -4% zu erwarten. 1.4 Definitionen Allgemeine Fruchtbarkeitsziffer (AFZ): Lebendgeborene insgesamt auf Frauen von 15 bis unter 45 n. Belastungsquoten: Auf 100 Personen im Alter von 15 bis unter 60 n entfallen... Personen im Alter von unter 15 n (Kinder), über 60 n (Alte), unter 15 n sowie über 60 n (). Die fertilitätsrate (GFR) eines Kalenderjahres gibt an, wie viele lebendgeborene Kinder eine Frau zur Welt bringen würde, wenn im Laufe ihres Lebens dieselben altersspezifischen Fertilitätsverhältnisse herrschen würden wie in dem betreffenden Kalenderjahr. Bruttoreproduktionsrate (BRR): Sie gibt an, wie viele lebendgeborene Töchter eine Frau zur Welt bringen würde. Sie unterscheidet sich von der fertilitätsrate (GFR) dadurch, dass hier lediglich die Mädchengeburten berücksichtigt werden. Nettoreproduktionsrate (NRR): Sie gibt an, wie viele lebendgeborene Töchter eine Frau zur Welt bringen würde, wenn im Laufe ihres Lebens dieselben altersspezifischen Fertilitäts- und Sterblichkeitsverhältnisse herrschen würden wie in dem betreffenden Kalenderjahr. Sie unterscheidet sich von der Bruttoreproduktionsrate (BRR) dadurch, dass hier auch die weibliche Sterblichkeit vom Zeitpunkt der Geburt bis in die einzelnen Altersjahre der Mütter berücksichtigt wird. Sie gibt an, wieweit eine Müttergeneration durch Töchter ersetzt wird, wenn die in der Berichtsperiode herrschenden Fertilitäts- und Sterblichkeitsverhältnisse 7

9 fortdauern würden; der Wert 1 bedeutet dabei vollen Ersatz, d.h. im Wesentlichen, dass die Fertilität ausreicht, um die Elterngeneration vollständig durch ihre Kinder zu ersetzen; ein Wert von 0,7 bedeutet beispielsweise, dass es zu einer 30-prozentigen Schrumpfung der Elterngeneration kommen würde. Durchschnittliches Fruchtbarkeitsalter: Arithmetisches Mittel der Altersverteilung der Fertilitätsziffern für einjährige Altersgruppen. Geburten- bzw. Sterbeziffer (roh): Lebendgeborene bzw. Gestorbene, jeweils bezogen auf Einwohner. Geburtenbilanzziffer: Geburtenüberschuss bzw. -defizit auf Einwohner. Lebenserwartung: Die für eine bestimmte Beobachtungsperiode wie z.b. ein Kalenderjahr berechnete Lebenserwartung bei der Geburt gibt an, wie viele ein neugeborenes Kind im Durchschnitt leben würde, wenn im Laufe seines Lebens stets dieselben altersspezifischen Sterblichkeitsverhältnisse herrschen würden wie in dem betreffenden Kalenderjahr. Sie eignet sich als Prognosewert für die Lebensdauer eines Neugeborenen nur unter der unrealistischen Annahme, dass in den nachfolgenden hundert Kalenderjahren die altersspezifischen Sterbeziffern unverändert bleiben. Entsprechendes gilt für die fernere Lebenserwartung einer Person im Alter von genau 65 n etc. 8

10 Bevölkerungsentwicklung von 2015 bis 2050 Erstellungsdatum: Datenquelle: Land Vorarlberg km < -10 % -10 bis -5 % -5 bis -0 % +0 bis +5 % +5 bis +10 % +10 bis +15 % > +15 %

11 2. Vorausberechnete Geburten- und Wanderungsbilanz 2015 bis 2050 in Vorarlberg 2.1 Vorausberechnete Geburten und Sterbefälle Jahr Geburten Sterbefälle Geburtenbilanz

12 Wanderungsbilanz andere Bundesländer Vorausberechnete Wanderungsbewegung Jahr International andere Bundesländer (ohne Vlbg.) Binnenwanderung (innerhalb Vlbg.) Zuwanderung Abwanderung Zuwanderung Abwanderung Zuwanderung Abwanderung International 11

13 Tabellenfortsetzung Jahr International andere Bundesländer (ohne Vlbg.) Binnenwanderung (innerhalb Vlbg.) Zuwanderung Abwanderung Zuwanderung Abwanderung Zuwanderung Abwanderung International Wanderungsbilanz andere Bundesländer

14 3. Bevölkerungsentwicklung anhand der Geburten- und Wanderungsbilanz 2015 bis 2050 in Vorarlberg Jahr sbeginn Geburtenbilanz Wanderungsbilanz sende

15 4.Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur für Vorarlberg 2015 bis 2050 (absolute Zahlen) sbeginn Insgesamt Männer Frauen unter bis unter und mehr Frauen ab 15 bis unter

16 ,9 62,1 22,0 15,9 19,0 20,7 22,5 14,4 7,7 25,6 35,5 61,1 19, ,7 62,0 22,3 15,7 19,0 20,4 22,6 14,3 8,0 25,4 35,9 61,3 19, ,6 61,8 22,6 15,6 18,9 20,2 22,6 14,4 8,2 25,3 36,5 61,8 19, ,5 61,6 22,9 15,5 18,9 20,1 22,6 14,5 8,4 25,2 37,2 62,3 19, ,4 61,2 23,3 15,4 18,8 19,9 22,5 14,8 8,5 25,2 38,1 63,3 19, ,4 60,9 23,7 15,4 18,7 19,9 22,3 15,1 8,7 25,2 38,9 64,2 19, ,3 60,5 24,2 15,3 18,6 19,9 22,0 15,5 8,7 25,3 40,0 65,2 19, ,3 60,0 24,7 15,3 18,4 19,9 21,7 15,8 8,8 25,5 41,1 66,6 19, ,3 59,5 25,2 15,3 18,2 20,0 21,3 16,2 9,1 25,7 42,4 68,0 18, ,3 58,9 25,7 15,3 18,0 20,1 20,9 16,5 9,3 26,0 43,7 69,6 18, ,3 58,4 26,3 15,3 17,7 20,1 20,5 16,9 9,5 26,3 45,1 71,4 18, ,4 57,8 26,9 15,4 17,5 20,1 20,2 17,2 9,6 26,6 46,5 73,0 18, ,4 57,2 27,4 15,4 17,2 20,2 19,9 17,6 9,7 26,9 47,8 74,7 18, ,4 56,7 27,8 15,4 17,0 20,1 19,6 17,9 9,9 27,2 49,1 76,3 18, ,5 56,2 28,3 15,5 16,9 20,0 19,3 18,2 10,1 27,6 50,3 77,9 18, ,6 55,7 28,7 15,6 16,7 19,9 19,0 18,5 10,2 28,0 51,6 79,6 18, ,6 55,3 29,1 15,6 16,6 19,8 18,9 18,7 10,4 28,2 52,6 80,8 18, ,6 55,0 29,4 15,6 16,5 19,7 18,7 18,7 10,6 28,4 53,4 81,8 18,0 5. Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur für Vorarlberg 2015 bis 2050 (Relativ- und Maßzahlen) S e x u a l p r o p o r t i o n (Männer auf Frauen) A l t e r s v e r t e i l u n g i n % Belastungsquoten Breite Altersgruppen 15-jährige Altersgruppen (Kinder plus Ältere) sbeginn Frauenanteil 15 bis unter 45 zusammen unter bis unter und mehr unter bis unter und mehr unter bis unter 30 Kinder unter 15 J. ältere Menschen über 60 J. 30 bis 45 bis 60 bis 75 und unter unter unter mehr pro bis unter 60 Jährige 15

17 pro bis unter 60 Jährige ,7 54,7 29,6 15,7 16,5 19,7 18,6 18,8 10,9 28,6 54,2 82,8 18, ,7 54,5 29,9 15,7 16,4 19,5 18,5 18,7 11,2 28,7 54,8 83,6 17, ,6 54,3 30,1 15,6 16,4 19,5 18,4 18,6 11,5 28,8 55,4 84,2 17, ,6 54,1 30,2 15,6 16,4 19,3 18,4 18,4 11,8 28,9 55,8 84,7 17, ,6 54,0 30,4 15,6 16,4 19,2 18,5 18,2 12,2 28,9 56,2 85,0 17, ,6 53,9 30,5 15,6 16,4 19,0 18,5 17,9 12,6 28,9 56,5 85,4 17, ,5 53,9 30,6 15,5 16,5 18,8 18,6 17,6 13,0 28,8 56,9 85,7 17, ,5 53,8 30,7 15,5 16,5 18,6 18,7 17,4 13,4 28,8 57,2 86,0 17, ,4 53,6 30,9 15,4 16,5 18,4 18,7 17,1 13,8 28,8 57,6 86,4 17, ,4 53,5 31,1 15,4 16,6 18,2 18,7 16,9 14,2 28,7 58,1 86,8 17, ,3 53,4 31,3 15,3 16,7 18,1 18,6 16,8 14,5 28,7 58,6 87,3 17, ,3 53,3 31,4 15,3 16,7 18,0 18,6 16,6 14,8 28,6 58,9 87,5 17, ,2 53,2 31,5 15,2 16,8 17,9 18,5 16,4 15,2 28,6 59,2 87,8 17, ,2 53,2 31,6 15,2 16,8 17,9 18,5 16,3 15,4 28,5 59,5 88,0 17, ,1 53,1 31,7 15,1 16,9 17,8 18,4 16,2 15,5 28,5 59,8 88,3 17, ,1 53,1 31,8 15,1 16,9 17,8 18,4 16,1 15,7 28,5 59,9 88,4 17, ,1 53,0 31,9 15,1 16,9 17,8 18,3 16,1 15,8 28,4 60,1 88,6 17, ,1 53,0 32,0 15,1 16,9 17,8 18,3 16,1 15,9 28,4 60,3 88,7 17,4 Tabellenfortsetzung S e x u a l p r o p o r t i o n (Männer auf Frauen) A l t e r s v e r t e i l u n g i n % Belastungsquoten Breite Altersgruppen 15-jährige Altersgruppen Kinder unter 15 J. ältere Menschen über 60 J. (Kinder plus Ältere) sbeginn Frauenanteil 15 bis unter zusammen unter bis unter und mehr unter bis unter und mehr unter bis unter bis unter bis unter bis unter und mehr

18 6. Vorausberechnete Bevölkerungsstruktur für Vorarlberg 2015 bis 2050 zum sbeginn nach fünfjährigem Alter und Geschlecht Zusammen Insg Geschlecht Alter in n

19 Männer Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

20 Frauen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

21 Zusammen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

22 Männer Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

23 Frauen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

24 Zusammen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

25 Männer Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

26 Frauen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

27 Zusammen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

28 Männer Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

29 Frauen Insg Tabellenfortsetzung Geschlecht Alter in n

30 7. Vorarlberg - Bevölkerungsvorausschätzung 2015 bis 2050 Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,9 62,1 22,0 100, ,4 60,9 23,7 100, ,3 58,4 26,3 100, ,6 55,7 28,7 100, ,6 54,3 30,1 100, ,5 53,8 30,7 100, ,2 53,2 31,5 100, ,1 53,0 32,0 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,1 101,6 111,5 103, ,9 100,2 127,3 106, ,1 98,1 142,6 109, ,9 97,6 152,2 111, ,4 98,2 158,2 113, ,9 98,4 164,3 114, ,7 98,8 167,9 115,7 29

31 8.Bevölkerungsvorausschätzung 2015 bis 2050 nach Bezirken 8.1 Verwaltungsbezirk Bludenz Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,2 61,5 23,3 100, ,8 59,9 25,3 100, ,8 57,0 28,2 100, ,1 53,9 31,0 100, ,3 52,4 32,3 100, ,2 52,1 32,8 100, ,0 51,8 33,2 100, ,0 51,8 33,3 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,9 98,5 109,9 101, ,0 94,7 123,9 102, ,8 90,2 137,0 103, ,2 88,1 143,6 103, ,8 87,7 145,7 103, ,5 87,1 147,6 103, ,8 86,7 147,2 103,1 30

32 8.2 Verwaltungsbezirk Bregenz Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,9 61,8 22,3 100, ,3 60,8 23,9 100, ,3 58,3 26,4 100, ,6 55,9 28,6 100, ,7 54,5 29,8 100, ,5 54,2 30,3 100, ,3 53,8 31,0 100, ,1 53,6 31,3 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,2 101,9 111,3 103, ,5 100,8 126,4 106, ,0 99,1 140,8 109, ,4 99,0 149,9 112, ,4 100,0 155,3 114, ,9 100,7 161,0 115, ,8 101,3 164,5 116,9 31

33 8.3 Verwaltungsbezirk Dornbirn Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,2 62,0 21,8 100, ,8 61,3 22,8 100, ,9 59,2 24,9 100, ,3 56,9 26,8 100, ,4 55,7 27,9 100, ,2 55,2 28,6 100, ,9 54,5 29,6 100, ,6 54,2 30,2 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,9 104,2 110,3 105, ,0 104,9 125,4 109, ,2 104,5 139,9 113, ,3 105,1 150,0 117, ,6 106,7 157,3 119, ,5 107,5 165,9 122, ,6 108,4 171,9 124,0 32

34 8.4 Verwaltungsbezirk Feldkirch Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,0 62,8 21,2 100, ,4 61,3 23,3 100, ,2 58,5 26,3 100, ,2 55,4 29,3 100, ,2 53,8 31,0 100, ,0 53,0 32,1 100, ,7 52,2 33,1 100, ,5 51,8 33,6 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,5 101,0 113,8 103, ,9 99,0 132,5 106, ,6 96,2 151,1 109, ,3 95,2 162,9 111, ,4 95,1 170,9 112, ,6 94,9 178,5 114, ,2 94,9 182,7 114,9 33

35 9. Bevölkerungsvorausschätzung 2015 bis 2050 nach ausgewählten Regionen 9.1 NUTS 3-Region Rheintal-Bodensee Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,0 62,2 21,8 100, ,4 61,1 23,4 100, ,4 58,7 25,9 100, ,6 56,1 28,3 100, ,7 54,7 29,6 100, ,5 54,2 30,3 100, ,2 53,6 31,2 100, ,0 53,3 31,7 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,5 102,5 111,9 104, ,6 101,7 128,2 107, ,0 100,1 144,1 111, ,1 100,0 154,3 113, ,0 101,0 161,1 115, ,7 101,4 168,3 117, ,6 102,0 172,9 119,0 34

36 9.2 NUTS 3-Region Bludenz-Bregenzerwald Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,5 61,8 22,7 100, ,1 60,2 24,7 100, ,2 57,3 27,5 100, ,5 54,3 30,2 100, ,6 52,7 31,6 100, ,5 52,3 32,2 100, ,3 52,0 32,8 100, ,2 51,9 32,9 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,5 98,8 110,3 101, ,7 95,3 124,6 102, ,1 91,3 138,1 103, ,7 89,4 145,8 104, ,2 89,1 149,0 105, ,8 88,6 151,9 105, ,1 88,3 152,3 105,2 35

37 9.3 Rheintal Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,1 62,2 21,7 100, ,5 61,2 23,3 100, ,4 58,8 25,8 100, ,6 56,2 28,1 100, ,7 54,9 29,5 100, ,5 54,3 30,2 100, ,2 53,7 31,1 100, ,0 53,3 31,6 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,9 102,7 112,0 104, ,2 102,3 128,4 108, ,6 100,8 144,5 111, ,7 100,8 155,0 114, ,7 101,7 162,1 116, ,4 102,2 169,6 118, ,3 102,7 174,6 119,9 36

38 9.4 Walgau Absolute Zahlen, Relativzahlen und Indexentwicklung sbeginn 0 bis unter 15 Altersgruppe 15 bis unter und mehr Absolut Anteil in Prozent ,9 62,0 22,1 100, ,4 60,3 24,3 100, ,4 57,2 27,4 100, ,7 54,1 30,3 100, ,8 52,5 31,7 100, ,7 52,0 32,4 100, ,4 51,5 33,0 100, ,3 51,4 33,2 100,0 Index 2015 = ,0 100,0 100,0 100, ,0 99,4 112,5 102, ,5 96,1 129,1 104, ,0 92,2 145,0 105, ,8 90,5 153,8 106, ,7 90,3 157,9 107, ,6 89,9 161,9 108, ,0 89,7 162,9 108,1 37

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszunahme aufgrund positiver Geburtenbilanz Mit Stichtag 31. März 2009 waren in Vorarlberg 368.201 Personen mit Hauptwohnsitz und 22.943 Personen mit einem weiteren Wohnsitz

Mehr

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszuwachs mit steigender Tendenz

EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszuwachs mit steigender Tendenz 370.065 EINWOHNER IN VORARLBERG Bevölkerungszuwachs mit steigender Tendenz Mit Stichtag 30. Juni 2010 waren in Vorarlberg 370.065 Personen mit Hauptwohnsitz und 20.845 Personen mit einem weiteren Wohnsitz

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014

Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Vorarlberg - Bevölkerungsstand September 2014 Starke Zuwanderung aus den EU-Staaten nach Vorarlberg. 2.386 mehr EU-Bürger leben derzeit in Vorarlberg als noch vor einem Jahr; Geburtenüberschuss stärker

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016

Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016 Vorarlberg - Bevölkerungsstand zum Jahresende 2016 Nach wie vor starke Zuwanderung, allerdings deutlich geringer als im Vorjahr; während im Dezember 2015 der Wanderungssaldo +4.200 Personen betrug, wurden

Mehr

Bevölkerungsvorausschätzung für die Stadt Iserlohn für den Zeitraum 2007 bis 2022 Zusammenstellung der wichtigsten Ergebnisse

Bevölkerungsvorausschätzung für die Stadt Iserlohn für den Zeitraum 2007 bis 2022 Zusammenstellung der wichtigsten Ergebnisse Bevölkerungsvorausschätzung für die Stadt Iserlohn für den Zeitraum 2007 bis 2022 Zusammenstellung der wichtigsten Ergebnisse Vom 30.06.05 (Stichtag der vorhergehenden Prognose) bis zum 30.06.07 hat die

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand März 2012

Vorarlberg - Bevölkerungsstand März 2012 Vorarlberg - Bevölkerungsstand März 2012 Deutsche Staatsangehörige bilden mit 13.762 Personen die größte Ausländergruppe und haben im März 2012 die Zahl der türkischen Staatsbürger überholt Zum Stichtag

Mehr

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER

NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Pressekonferenz Wien, 17. Oktober 2005 NEUE BEVÖLKERUNGSPROGNOSEN FÜR ÖSTERREICH UND DIE BUNDESLÄNDER Themenübersicht Österreichs Bevölkerung wächst durch Zuwanderung Wanderungsgewinne kompensieren Geburtendefizite

Mehr

Informationen der Statistikstelle

Informationen der Statistikstelle Informationen der Statistikstelle 31.12.211 31.12.23-125 125-125 125 Bevölkerungsvorausberechnung der Remscheider Bevölkerung 211 bis 23 Herausgeber und Bearbeitung: Stadt Remscheid Die Oberbürgermeisterin

Mehr

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006

Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Landesstelle für Statistik Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. Juni 2006 Textteil Bericht Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach Alter und Geschlecht

Mehr

Vorarlberg - Bevölkerungsstand Dezember 2015

Vorarlberg - Bevölkerungsstand Dezember 2015 Vorarlberg - Bevölkerungsstand Dezember 2015 Starke Zuwanderung: 5.352 Personen mehr als im Vorjahr davon +2.694 Personen aus Krisenländern und +1.990 aus EU-Ländern Lauterach zählt erstmals über 10.000

Mehr

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025

DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 DIE VORAUSSICHTLICHE BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG BIS 2025 Annahmen und Ergebnisse der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose 2008 bis 2025 für Sachsen-Anhalt Die 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose für

Mehr

Pfarrgemeinderatstag. Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung

Pfarrgemeinderatstag. Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung Pfarrgemeinderatstag Bevölkerungsstruktur Bevölkerungsentwicklung 1869-2030 14.11.2009 Daten nur für Verwaltungseinheiten verfügbar Historische Daten: durch andere Gebietsstände - keine direkte Vergleichbarkeit

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt

6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt 6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Die 6. Regionalisierte Bevölkerungsprognose (6. RBP) wurde vom Statistischen Landesamt im Auftrag des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ Foto: sxc.hu BEVÖLKERUNGSPROGNOSE 2015-2034 FÜR DIE LANDESHAUPTSTADT GRAZ Präsidialabteilung Referat für Statistik Hauptplatz 1 8011 Graz Tel.: +43 316 872-2342 statistik@stadt.graz.at www.graz.at Herausgeber/Herstellung

Mehr

ISEK-Fortschreibung 2014/2015. Workshop am

ISEK-Fortschreibung 2014/2015. Workshop am ISEK-Fortschreibung 2014/2015 Workshop am 17.02.2015 Themen 1. Annahmen zur künftigen Bevölkerungsentwicklung 2. Ergebnisse der Bevölkerungsprognose 2015-2030 3. Diskussion 2 Fazit aus der Analyse zur

Mehr

Bevölkerung Stichtag 30. September 2014

Bevölkerung Stichtag 30. September 2014 2014 Bevölkerung Stichtag 30. September 2014 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 30. September 2014 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2015

Bevölkerung Stichtag 31. März 2015 2015 Bevölkerung Stichtag 31. März 2015 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2015 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2013

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2013 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2013 Bevölkerung Stichtag 31. März 2013 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2013 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2016

Bevölkerung Stichtag 31. März 2016 2016 Bevölkerung Stichtag 31. März 2016 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2016 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2014

Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2014 2015 Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2014 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. Dezember 2014 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2014

Bevölkerung Stichtag 31. März 2014 2014 Bevölkerung Stichtag 31. März 2014 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2014 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft Bevölkerung nach

Mehr

Bevölkerung Stichtag 31. März 2017

Bevölkerung Stichtag 31. März 2017 2017 Bevölkerung Stichtag 31. März 2017 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2017 Textteil Bericht 3 Tabellenteil 1. Bevölkerung nach Bezirken und der Staatsbürgerschaft 2. Bevölkerung

Mehr

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011

Statistik informiert... Nr. III/ März 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistik informiert Nr. III/211 16. März 211 Bevölkerungsentwicklung in Schleswig-Holstein bis 225 Rückläufige Bevölkerung, weniger junge Menschen,

Mehr

WOHNUNGSMARKT UND STADTENTWICKLUNG ALTE UND NEUE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE PLANUNG. Großräumiger Trend der Bevölkerungsentwicklung bis 2050

WOHNUNGSMARKT UND STADTENTWICKLUNG ALTE UND NEUE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE PLANUNG. Großräumiger Trend der Bevölkerungsentwicklung bis 2050 Großräumiger Trend der Bevölkerungsentwicklung bis 2050 (10. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung des statistischen Bundesamtes) [1] ANNAHMEN Geburtenhäufigkeit bleibt auf niedrigem Niveau (1,4 Kinder

Mehr

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS

BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS BEVÖLKERUNGSPROGNOSE BRANDENBURG 2040 - HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN DES DEMOGRAFISCHEN WANDELS Jugendliche gestalten den demografischen Wandel neue Ansätze der Jugendbildung 16. Juni 2016, Potsdam, Tagungshaus

Mehr

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke

Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke Bevölkerungsprognose für Berlin und die Bezirke 2011 2030 Altersaufbau der Bevölkerung in Berlin am 31.12.2011 und 31.12.2030...2 Bevölkerungsentwicklung in Berlin 1991-2030 Realentwicklung bis 2011; Prognose

Mehr

Kleinräumige Bevölkerungsprojektion

Kleinräumige Bevölkerungsprojektion Kleinräumige Bevölkerungsprojektion für den Landkreis Würzburg und seine Gemeinden erstellt durch MODUS Institut für angewandte Wirtschaftsund Sozialforschung Bamberg www.modus-bamberg.de LANDRATSAMT WÜRZBURG

Mehr

Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg

Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg 10.12.2015 Fachvortrag Bevölkerungsprognose für das Land Brandenburg Gemeinschaftsproduktion - Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) - Amt für Statistik Berlin Brandenburg (AfS) Referat Bevölkerungs- und

Mehr

Das wachsende und das schrumpfende Österreich

Das wachsende und das schrumpfende Österreich Das wachsende und das schrumpfende Österreich Erste Group Wirtschaftsdialog Velden, 4. Mai 2011 Seite 1 4. Mai 2011 Bevölkerung: Trends und ihre Folgen Seite 2 4. Mai 2011 Trends Österreich ergraut Österreich

Mehr

Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt

Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt Bevölkerungsstatistik Demographie Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk, graphein = schreiben) ist eine Wissenschaft,

Mehr

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil

Bevölkerungsstatistik Tabellenteil Bevölkerungsstatistik Tabellenteil 1. Bevölkerung (Hauptwohnsitze) nach Bezirken und Staatsbürgerschaft Staatsbürgerschaft Verwaltungsbezirk Vorarlberg Bludenz Bregenz Dornbirn Feldkirch Österreich 53.368

Mehr

II. BEVÖLKERUNG 16 / Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei

II. BEVÖLKERUNG 16 / Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei BEVÖLKERUNG Hamburg ist eine wachsende Stadt. Diese Bevölkerungsentwicklung ist in erster Linie auf positive Salden bei den Wanderungsbewegungen mit dem In- und Ausland zurückzuführen. 16 / BEVÖLKERUNG

Mehr

Bevölkerungsstatistik Demographie. Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Markus Zwick März 2012

Bevölkerungsstatistik Demographie. Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Dr. Markus Zwick März 2012 Bevölkerungsstatistik Demographie Ludwig-Maximilians-Universität München März 2012 Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk,

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT 2012/14. Statistik nutzen. A II - j/14 : A :

STATISTISCHES LANDESAMT 2012/14. Statistik nutzen. A II - j/14 : A : STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen 2012/14 A II - j/14 : A2033 201400 : 1430-5054 Zeichenerklärungen x Alter q x Sterbewahrscheinlichkeit vom Alter x bis x+1 p x Überlebenswahrscheinlichkeit

Mehr

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020

Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Prognose der Bevölkerungsentwicklung bis 2020 Thomas Willmann - Grundlagen - Analyse Vergangenheit, Annahmen und Trendverlängerung Gesamtstadtprognose mit 3 Personengruppen: deutsch Hauptwohnung, nichtdeutsch

Mehr

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick

Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie. Statistisches Bundesamt, Dr. Markus Zwick Kapitel VIII Bevölkerungsstatistik Demographie www.forschungsdatenzentrum.de Operationalisierungen Bevölkerung als primäres Untersuchungsobjekt der Demographie Die Demographie (griech. demos = Volk, graphein

Mehr

STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014

STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014 DIE FRIEDENSSTADT STATISTISCHE Nr. 2/2014 INFORMATIONEN April 2014 Stadt Osnabrück Bevölkerungsprognose 2013 bis 2030 Bevölkerungspyramide Stadt Osnabrück 2012/2030 Stadt Osnabrück, Der Oberbürgermeister,

Mehr

Linzer Bevölkerungsentwicklung

Linzer Bevölkerungsentwicklung Linzer Bevölkerungsentwicklung 2002-2012 Der vollständige Text der Pressekonferenz von Bürgermeister Franz Dobusch zum Thema Linzer Bevölkerungsentwicklung 2002 2012 ist unter www.linz.at/presse abrufbar.

Mehr

DEMOGRAFIE. Eine Grundlage für die integrierte Stadtentwicklung Rosenheim

DEMOGRAFIE. Eine Grundlage für die integrierte Stadtentwicklung Rosenheim DEMOGRAFIE Eine Grundlage für die Die Daten zur demografischen Entwicklung wurden zusammengestellt durch das Stadtplanungsamt Alois Gartner Ines Hilpert Alois Maier Oktober 2008 Inhaltsübersicht 1. Was

Mehr

Differdange Szenarien. der Bevölkerungsentwicklung. in den Schulbezirken der Stadt Differdange. Inhaltsverzeichnis

Differdange Szenarien. der Bevölkerungsentwicklung. in den Schulbezirken der Stadt Differdange. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Differdange 2025 Szenarien der Bevölkerungsentwicklung in den Schulbezirken der Stadt Differdange Klaus Schneider und Detlef Ullenboom Stand: 1.6.2016 REACTION.lu Differdange 2025 Demografiestudie

Mehr

Bevölkerungsprognose für Linz Juni 2007 Stadtforschung Linz

Bevölkerungsprognose für Linz Juni 2007 Stadtforschung Linz Bevölkerungsprognose für Linz 2007-2020 Juni 2007 Stadtforschung Linz Bevölkerungsprognose Zusammenfassung Ausgangspunkt der vorliegenden Bevölkerungsprognose ist die Linzer Hauptwohnsitzbevölkerung am

Mehr

NORD/LB Regionaler Entwicklungsbericht 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 18. Juli 2005

NORD/LB Regionaler Entwicklungsbericht 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 18. Juli 2005 Teil II: Demographischer Wandel in der Region Hannover 83 NORD/LB II. Die demographische Entwicklung in der Region Hannover 1. Die demographische Entwicklung in der Region Hannover bis 2015 1.1 Einleitung

Mehr

Statistik aktuell. Bevölkerungsprognose. für 2031 auf der Basis der Daten des LSKN. Für Stadt Goslar und Landkreis Goslar

Statistik aktuell. Bevölkerungsprognose. für 2031 auf der Basis der Daten des LSKN. Für Stadt Goslar und Landkreis Goslar Statistik aktuell Bevölkerungsprognose für 2031 auf der Basis der Daten des LSKN Für Stadt Goslar und Landkreis Goslar Seite 2 Hinweise: Der Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen

Mehr

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen

Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen Salzburg altert: Trends, Ursachen, Konsequenzen HR Mag. Josef Raos Referat bei der Tagung Der Demografische Wandel im ländlichen Raum Saalfelden, 22., 23. Nov. 2007 Seite 1 Geringeres Wachstum & ältere

Mehr

Amt für Stadtentwicklung und Statistik legt neue Einwohnerprognose für Köln bis 2040 vor

Amt für Stadtentwicklung und Statistik legt neue Einwohnerprognose für Köln bis 2040 vor Presse-Information Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Laurenzplatz 4, 50667 Köln Redaktionsbüro 0221/221-26456 Gregor Timmer (gt) 0221/221-26487 Jürgen Müllenberg (jm) 0221/221-26488 Stefan Palm

Mehr

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus

- 1 - Inhaltsverzeichnis. Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus - 1 - Inhaltsverzeichnis NEU Aktueller Bevölkerungsstand in den Städten und Gemeinden des Kreises Borken Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011... 3 NEU NEU Bevölkerungsentwicklung in den Städten und

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Einwohnerzahl in Hessen rückläufig Frankfurt wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund 3.200

Mehr

Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4

Erläuterungen zu den Begriffen der Amtlichen Bevölkerungszahl und der Zahl der gemeldeten Personen 4 Ausgabe 2015 Inhalt Seite Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4 Bevölkerungsstrukturen der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen am 31.12.2014

Mehr

Ausschnitt der Entwicklung der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen nach Stadtteilen seit

Ausschnitt der Entwicklung der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen nach Stadtteilen seit Ausgabe 2014 Inhalt Seite Erläuterungen zu den Begriffen der "Amtlichen Bevölkerungszahl" und der "Zahl der gemeldeten Personen" 4 Bevölkerungsstrukturen der mit Hauptwohnung gemeldeten Personen am 31.12.2013

Mehr

Die demografische Entwicklung Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns

Die demografische Entwicklung Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns Die demografische Entwicklung Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns Christina Westphal Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels Die demografische Entwicklung Deutschland und Mecklenburg-Vorpommerns

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten und Sterbefälle

Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten und Sterbefälle Landeshauptstadt Hannover Baudezernat Fachbereich Planen und Stadtentwicklung Bereich Stadtentwicklung 18.11.2015 Bevölkerungsentwicklung in der Landeshauptstadt Hannover im Jahr 2014: Wanderungen, Geburten

Mehr

Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030

Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030 Demografischer Wandel im Saarland und in den saarländischen Regionen bis 2030 Von Dagmar Ertl Die Bevölkerung im Saarland geht bereits heute deutlich zurück und altert zunehmend. Dieser Prozess wird sich

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Jeder zehnte Einwohner Sachsens wird 2030 älter als 80 Jahre sein Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Die demographische Entwicklung und ihre weitreichenden Folgen

Die demographische Entwicklung und ihre weitreichenden Folgen Die demographische Entwicklung und ihre weitreichenden Folgen Ursachen, Verlauf und mögliche Auswirkungen Perspektiven des demografischen Wandels 2. Jahrestagung des ZEK Ravensburg, den 24.11.2016 PD Dr.

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Thüringen ist 2030 jeder Zehnte über 80 Jahre alt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten für rund

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird in Deutschland rasant zunehmen Saarland mit bundesweit niedrigster Zuwachsrate Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vorausschätzung der oö. Privathaushalte nach Größe bis 2060

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Vorausschätzung der oö. Privathaushalte nach Größe bis 2060 Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Vorausschätzung der oö. Privathaushalte nach Größe bis 2060 6/2016 1/2013 Vorausschätzung der oö. Privathaushalte nach Größe

Mehr

Altersstruktur und Bevölkerungsentwicklung

Altersstruktur und Bevölkerungsentwicklung Anteile der Altersgruppen in Prozent, Bevölkerungsstand in absoluten Zahlen, Europa*, 1950 bis 2050** in Mio. 750 700 650 600 550 500 450 547,3 8,2% 65,6% 603,9 8,9% 64,4% 655,9 10,5% 64,2% 692,9 12,4%

Mehr

Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung. Dr. Kerstin Ströker

Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung. Dr. Kerstin Ströker Ergebnisse der aktuellen Bevölkerungsvorausberechnung - vertiefende Einblicke in Annahmen und Ergebnisse - Dr. Kerstin Ströker Dortmund, 08.05.2009 Vorausberechnung der Bevölkerung in Annahmen (Basisbevölkerung:

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Wilsdruff, Stadt 14628410 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Taucha, Stadt 14730300 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Zwenkau, Stadt 14729430 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Coswig, Stadt 14627010 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Gemeinde Döbeln, Stadt 14522080 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen

Mehr

Übungsblatt Einführung in die Demographie WS 2015/16 Abgabe bis zum in der Übung!

Übungsblatt Einführung in die Demographie WS 2015/16 Abgabe bis zum in der Übung! Übungsblatt Einführung in die Demographie WS 2015/16 Abgabe bis zum 07.01.2016 in der Übung! 1. Ihnen sind folgende fiktive Daten einer Bevölkerung bekannt: Bestand im exakten Alter 50 des Geburtsjahrgang

Mehr

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg

Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Demographischer Wandel in der Metropolregion Hamburg vor dem Hintergrund der Entwicklung in Deutschland mit besonderem Blick auf Hamburg Ulrich Hußing

Mehr

PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN

PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN PRESSEKONFERENZ AM 27. AUGUST 2014 WIEN WÄCHST BEVÖLKERUNGSENTWICKLUNG IN WIEN UND DEN 23 GEMEINDE- UND 250 ZÄHLBEZIRKEN UND IST HEUTE BEREITS DIE 7. GRÖßTE STADT DER EU UND NACH BERLIN DIE 2. GRÖßTE

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. Dezember 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. Dezember 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil

Mehr

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen,

Mehr

Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2015

Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2015 2016 Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2015 Die Bevölkerung Vorarlbergs und Die Staatsbürgerschaftsverleihungen im Jahr 2015 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik

Mehr

Entwicklung der Bevölkerung Thüringens

Entwicklung der Bevölkerung Thüringens - November 2010 Yvonne May Referat Bevölkerung, Mikrozensus, Haushaltsstatistiken Telefon: 0361 37-84432 e-mail: Yvonne.May@statistik.thueringen.de Entwicklung der Bevölkerung Thüringens bis 2030 Die Bevölkerung

Mehr

Was muss man aus der Demografie lernen?

Was muss man aus der Demografie lernen? Was muss man aus der Demografie lernen? Rembrandt Scholz 10. Informationsforum für die Immobilienwirtschaft 2. November 2016 Rathaus am Alten Markt in Stralsund Demografischer Wandel in Deutschland Demografischer

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 204/2015 Erfurt, 4. September 2015 Thüringen verliert 2014 etwas mehr als 4 Tausend Einwohner Erneut geringster Einwohnerschwund seit dem Jahr 1990, vor

Mehr

Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2016

Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2016 2017 Bevölkerung und Staatsbürgerschaftsverleihungen 2016 Die Bevölkerung Vorarlbergs und Die Staatsbürgerschaftsverleihungen im Jahr 2016 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für den Freistaat Sachsen 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für den Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik, Datenbasis und Annahmen 3 Begriffserklärung

Mehr

Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100

Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100 Weltbevölkerungsprojektionen bis 2100 Die unterschiedlichen Varianten der Bevölkerungsprojektionen unterscheiden sich hauptsächlich durch die ihnen zugrunde liegenden Annahmen über die zukünftige Geburtenentwicklung.

Mehr

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Einwohnerzahl in Berlin bleibt stabil Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung verläuft in allen drei Stadtstaaten

Mehr

Bevölkerungsprognose 2014 der Stadt Jena. Kurzbericht. Jena Bevölkerungsprognose 2014

Bevölkerungsprognose 2014 der Stadt Jena. Kurzbericht. Jena Bevölkerungsprognose 2014 Bevölkerungsprognose 2014 der Stadt Jena Kurzbericht Der demographische Wandel bestimmt zunehmend die politische und planerische Arbeit in der Kommune. Darum ist es wichtig, Einschätzungen darüber zu haben,

Mehr

5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose

5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose 5. Regionalisierte Bevölkerungsprognose IFAD-Montagsrunde am 23.05.2011 Titelbild: Stephanie Hofschlaeger/PIXELIO Bevölkerung des Freistaates Sachsen 1955 bis 2020 1) Millionen 6,0 5,5 5,0 4,5 4,0 3,5

Mehr

Demografie: Was ist das?

Demografie: Was ist das? Demografie: Was ist das? Entwicklung in den Brandenburger Kommunen bis 2040 Reformkongress zur Verwaltungsstrukturreform 2019, 16.01.2016, Cottbus Dr. Thomas Büttner Demografie und Brandenburg Demografie

Mehr

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu

Bremen rechnet mit weniger Schülern. Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Bremen rechnet mit weniger Schülern Bertelsmann Stiftung: Deutschland schrumpft Stadtstaaten legen leicht zu Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2025 ist in allen drei

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Anstieg in Rheinland-Pfalz weniger stark als im Bundesdurchschnitt Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Periodensterbetafeln für Deutschland

Periodensterbetafeln für Deutschland Statistisches Bundesamt Periodensterbetafeln für Deutschland Allgemeine Sterbetafeln, abgekürzte Sterbetafeln und Sterbetafeln 1871/1881 bis 2008/2010 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 14. Mai

Mehr

Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt

Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Auswertungen zur 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose Sachsen-Anhalt Nach den getroffenen Annahmen der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose (5. RBP) des es Sachsen-Anhalt wird bis zum Jahr 2025

Mehr

Demografischer Wandel: Die Situation in Witten insbesondere in Bezug zur Migration Bevölkerungprognose Witten 06 Migrationshintergrund in NRW und Witt

Demografischer Wandel: Die Situation in Witten insbesondere in Bezug zur Migration Bevölkerungprognose Witten 06 Migrationshintergrund in NRW und Witt 15. Sitzung des Wittener Internationalen Netzwerks (WIN) 07. November 07 Demografischer Wandel: Die Situation in Witten insbesondere in Bezug zur Migration Demografischer Wandel: Die Situation in Witten

Mehr

Fernere Lebenserwartung im Alter von 60 Jahren nach Geschlecht, 1871 bis 2060* 19,1 17,8 16,5

Fernere Lebenserwartung im Alter von 60 Jahren nach Geschlecht, 1871 bis 2060* 19,1 17,8 16,5 Fernere Lebenserwartung im Alter von 60 Jahren nach Geschlecht, 1871 bis 2060* Jahre 28 26 24 * Stand bis einschließlich 2008/2010: 2012, Stand Vorausberechnung: Ende 2009. Deutsches Reich Westdeutschland

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Tourismus Sommer seit 1984 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2010 Tourismus Sommer seit 1984 1 Sommer 1984 1. und nach Unterkunftsarten Unterkunftsart Hotels, Gasthöfe, Pensionen Gewerbliche Ferienwohnungen

Mehr

Methodischer Vergleich verschiedener Bevölkerungsvorausrechnungen

Methodischer Vergleich verschiedener Bevölkerungsvorausrechnungen Statistik-Info Nr. 7/2012 Juli 2012 Methodischer Vergleich verschiedener Bevölkerungsvorausrechnungen Die eigene Fortschreibung der Bevölkerungsvorausrechnung der Stadt Konstanz bis zum Jahr 2030 bildet

Mehr

Bertelsmann Stiftung: Einwohnerzahl wächst im Nordwesten und sinkt im Mittelgebirge

Bertelsmann Stiftung: Einwohnerzahl wächst im Nordwesten und sinkt im Mittelgebirge Geringer Bevölkerungsrückgang in Niedersachen Bertelsmann Stiftung: Einwohnerzahl wächst im Nordwesten und sinkt im Mittelgebirge Gütersloh, 8. Dezember 2008. Die Bevölkerung in Niedersachsen wird bis

Mehr

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012

Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik. Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Amt der Vorarlberger Landesregierung Landesstelle für Statistik 2012 Bevölkerung Stichtag 31. März 2012 Bevölkerungsstatistik Verwaltungszählung vom 31. März 2012 Textteil Bericht 3 Tabellenteil Bevölkerung

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen in Sachsen- Anhalt schrumpfen die Einwohnerzahlen bundesweit am stärksten Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten

Mehr

Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen

Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen Folie 0 Der demografische Wandel in Baden-Württemberg und seine Auswirkungen auf das Gesundheitswesen Präsidentin Dr. Carmina Brenner Statistisches Landesamt Baden-Württemberg Auftaktveranstaltung zur

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Bevölkerungsvorausberechnung nach Alter und Geschlecht STATISTISCHE BERICHTE A I/S 5. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung 2008-2025 Bestellnummer: 3A111 Statistisches

Mehr

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09

6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09 6. Regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für den Freistaat Sachsen 2015 bis 2030 Ausgewählte Ergebnisse für Mittelbereich Dresden 09 Gebietsstand: 1. Januar 2016 Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Methodik,

Mehr

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Bevölkerungsprognose Teil 1 Bundesland Oberösterreich

Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik. Bevölkerungsprognose Teil 1 Bundesland Oberösterreich Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Bevölkerungsprognose 2015 Teil 1 Bundesland Oberösterreich 51/2015 51/2015 Bevölkerungsprognose 2015 Teil 1 Bundesland Oberösterreich

Mehr

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060

Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Statistisches Bundesamt Bevölkerungsentwicklung in den Bundesländern bis 2060 Ergebnisse der 13. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung 2015 Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen am 07. September

Mehr

4 Demografie und Bezug zu Einrichtungen des unmittelbaren Wohnfolgebedarfs

4 Demografie und Bezug zu Einrichtungen des unmittelbaren Wohnfolgebedarfs 4 Demografie und Bezug zu Einrichtungen des unmittelbaren Wohnfolgebedarfs 4.1 Einwohnerbestand in Am 31.12.2013 hatte 254.226 Einwohner (EW) 2. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Bevölkerungszahl um 2.347

Mehr

Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 2020 für die Gesamtstadt Rostock und für die 21 Stadtbereiche der Hansestadt

Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 2020 für die Gesamtstadt Rostock und für die 21 Stadtbereiche der Hansestadt Wirtschaftsinstitut Bevölkerungsprognose bis zum Jahr 22 für die Gesamtstadt Rostock und für die 21 Stadtbereiche der Hansestadt Bild oben: Die Leiden des Leitbild-Malers (aus Zepf et al. 1991, 6) Bevölkerungsprognose

Mehr

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst

Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bevölkerungsentwicklung: Zahl der Hochbetagten wird rasant zunehmen Bayern einziges Flächenbundesland, in dem die Einwohnerzahl wächst Bertelsmann Stiftung veröffentlicht Prognose bis 2030 Daten und Fakten

Mehr

Demografie der Münchner Bevölkerung 2016

Demografie der Münchner Bevölkerung 2016 Demografie der Münchner Bevölkerung 2016 Auswertungen der Bevölkerungsbewegungen des Jahres 2016 sowie des Bevölkerungsbestands zum Jahresende 2016 Texte und Tabellen: Ingrid Kreuzmair Bevölkerungsrekord:

Mehr