Aufbau- und Verwendungsanleitung und Typenprüfung für die Traggerüststütze. RUX-VS 500 mit Spindel RUX-VS 500 mit Spindel mit Absenkkeil

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufbau- und Verwendungsanleitung und Typenprüfung für die Traggerüststütze. RUX-VS 500 mit Spindel RUX-VS 500 mit Spindel mit Absenkkeil"

Transkript

1

2 RUX-Traggerüststütze VS 500 Aufbau- und Verwendungsanleitung und Typenprüfung für die Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Spindel RUX-VS 500 mit Spindel mit Absenkkeil Stand: Januar

3 Inhaltsverzeichnis 1 Übersicht der Bauteile Inhalt Seite RUX-Traggerüststütze VS 500 mit Spindel 1 Übersicht der Bauteile Besondere Bestimmungen Endstück mit Spindel Mittelstücke 3 Einleitung Allgemeines Aufbau Anlage 1 Materialzusammenstellung VS 500 mit Spindel Anlage 2 Bemessungsdiagramme VS 500 mit Spindel Anlage 2.1 Anwendung oder Spindel um 45 gedreht Anlage 3 Materialzusammenstellung VS 500 mit Spindel und Absenkkeil Anlage 4 Bemessungsdiagramme VS 500 mit Spindel und Absenkkeil Schraube M16x mit Mutter und U-Scheibe Grundplatte Anlage 5 Prüfbericht der Typenprüfung VS 500 (mit Spindel) Ergänzung zum Prüfbericht Anlage 6 Prüfbericht der Typenprüfung VS 500 mit Spindel und Absenkkeil

4 1 Übersicht der Bauteile 2 Besondere Bestimmungen RUX-Traggerüststütze VS 500 mit Spindel und Absenkkeil RUX-Traggerüststütze: Spindel mit integriertem Absenkkeil Endstück mit Spindel Mittelstücke oder Spindel um 45 gedreht Grundplatte Schraube M16x mit Mutter und U-Scheibe 6 7

5 RUX-Traggerüststütze VS Einleitung / 4 Allgemeines RUX-Traggerüststütze VS Aufbau 3 Einleitung Die RUX-Traggerüststütze VS 500 wird als Pendelstütze im Traggerüstbau eingesetzt. Sie besteht aus einem Baukasten-System mit folgenden Elementen: Endstücke mit verstellbarer Spindel (Kopf- und Fußelement identisch), Endstück mit verstellbarer Spindel und integriertem Absenkkeil für RUX VS 500 mit Spindel und Absenkkeil Mittelstücke (H = 125 mm / 250 mm / 500 mm / 1000 mm / 2000 mm), Grundplatte, Schraube M 16 x Kombination der Elemente nach Anlage 1. Kombination der Elemente nach Anlage 2. 4 Allgemeines In der vorliegenden Typenberechnung wurden die Tragfähigkeiten der Stütze mit Spindel bei einer Höhe von ca. 2,50 m bis ca. 12,00 m, und die Tragfähigkeit der Stütze mit Spindeln und Absenkkeil von ca. 2,50 m bis ca. 10,00 m mit folgenden Randbedingungen ermittelt: Die RUX-Traggerüststütze VS 500 darf nur in lotrechter Stellung belastet werden und muß jeweils am Stützenkopf und Stützenfuß horizontal unverschiebbar gehalten werden. Die Stütze darf außer durch Windlasten nicht planmäßig durch Horizontallasten beansprucht werden. Weiterhin wurde angenommen: 5 Aufbau Vor dem Aufbau sind alle Einzelteile der Stütze bereitzulegen und auf Beschädigungen zu überprüfen. Beschädigte Einzelteile dürfen nicht verwendet werden. Eventuell vorhandene Verschmutzungen sind vor der Montage zu entfernen. Die Einzelteile der Stütze werden liegend auf einer Kantholzunterlage zusammengebaut. Endstücke: Die Spindeln, bzw. die Spindeln mit Absenkkeil sind mit Schrauben M 16 x 145 in den Endstücken gesichert. Diese Verbindung ist zu überprüfen. Das Gewinde ist regelmäßig zu fetten und auf Leichtgängigkeit zu überprüfen. Die Auflagerböcke sind mit Bolzen Ø 55 mm an den Spindeln angeschlossen. Die Achsen dieser Bolzen müssen rechtwinklig zu den Jochträgerachsen liegen. Die Bolzenverbindung ist ebenfalls zu überprüfen. Mittelstücke: Die Stützenelemente werden durch Verschraubung der Stirnplatten miteinander verbunden: 4 Schrauben M 16 bei einer Stützenhöhe H 8,0 m bzw. 8 Schrauben M 16 bei höheren Stützen (siehe Skizzen). Verschraubung der Elementstöße Stütze oben horizontal gehalten, die Spindeln voll ausgedreht, Jochträger HE 300 B auf der Rüststütze (verdrehbar oder unverdrehbar), Achse des Bolzens am Spindelende rechtwinklig zur Achse des verdrehbaren Jochträgers, Stütze im Freien (Windlast nach DIN 1055/4). Bemessungsgrundlage ist die DIN 4421 (Traggerüste). Die RUX-Traggerüststütze VS 500 wird nach den Kriterien der Gerüstgruppe III berechnet. Ermittelt wurden die charakteristischen Werte der Traglast bei den verschiedenen Stützenhöhen. Damit wird bei späteren Berechnungen das neue Sicherheitskonzept (Teilsicherheitsbeiwerte, Nachweis unter Bemessungslasten) anwendbar. Stützenhöhe 8,0 m Stützenhöhe 8,0 m 4 Schrauben M Schrauben M

6 5 Aufbau Anlage 1 Nach dem kompletten Zusammenbau einer Stütze werden die Mittelstützen aufgerichtet, in ihre Einbauposition verfahren, lotrecht ausgerichtet und durch Montagehilfsverbände in dieser Position gesichert. Das hierzu erforderliche Hebezeug wird am Stützenkopf angeschlagen. Die Endstücke der Rüststützen sind mit den Jochträgern konstruktiv zu verbinden (z.b. Trägerklemmen am Kopfträger und ggf. am Fußträger) Mittelstück H = 125 mm: Bei Verwendung des Mittelstücks mit der Höhe H = 125 mm ist dieses direkt über dem Endstück (Fußelement) anzuordnen. Grundplatte: Kommt die Stütze ohne Endstück mit Spindel, bzw. Endstück mit Spindel und Absenkkeil als Fußelement zum Einsatz, so wird die Grundplatte verwendet. Diese muß vollflächig auf der Aufstellfläche aufliegen. Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 Stützhöhe Endstück mit Mittelstücke in mm in m Spindel ,800 2, ,925 2, ,050 2, ,175 2, ,300 2, ,425 2, ,550 2, ,675 3, ,800 3, ,925 3, ,050 3, , ,300 3, ,425 3, ,550 3, ,675 4, ,800 4, ,925 4, ,050 4, ,175 4, ,300 4, ,425 4, ,550 4, ,675 5, ,800 5, ,925 5, ,050 5, ,175 5, ,300 5, ,425 5, ,550 5, ,675 6, ,800 6, ,925 6, ,050 6, ,175 6, ,300 6, ,425 6, ,550 6, ,675 7,

7 Anlage 1 Anlage 1 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Stützhöhe Endstück mit Mittelstücke in mm in m Spindel ,800 7, ,925 7, ,050 7, ,175 7, ,300 7, ,425 7, ,550 7, ,675 8, ,800 8, ,925 8, ,050 8, ,175 8, ,300 8, ,425 8, ,550 8, ,675 9, ,800 9, ,925 9, ,050 9, ,175 9, ,300 9, ,425 9, ,550 9, ,675 10, ,800 10, ,925 10, ,050 10, ,175 10, ,300 10, ,425 10, ,550 10, ,675 11, ,800 11, ,925 11, ,050 11, ,175 11, ,300 11, ,425 11, ,550 11, ,675 12, Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,930-1, ,055 1, ,180 1, ,305 1, ,430 1, ,555 1, ,680 1, ,805 1, ,930 2, ,055 2, ,180 2, ,305 2, ,430 2, ,555 2, ,680 2, ,805 2, ,930 3, ,055 3, ,180 3, ,305 3, ,430 3, ,555 3, ,680 3, ,805 3, ,930 4, ,055 4, ,180 4, ,305 4, ,430 4, ,555 4, ,680 4, ,805 4, ,930 5,

8 Anlage 1 Anlage 1 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,055 5, ,180 5, ,305 5, ,430 5, ,555 5, ,680 5, ,805 5, ,930 6, ,055 6, ,180 6, ,305 6, ,430 6, ,555 6, ,680 6, ,805 6, ,930 7, ,055 7, ,180 7, ,305 7, ,430 7, ,555 7, ,680 7, ,805 7, ,930 8, ,055 8, ,180 8, ,305 8, ,430 8, ,555 8, ,680 8, ,805 8, ,930 9, Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,055 9, ,180 9, ,305 9, ,430 9, ,555 9, ,680 9, ,805 9, ,930 10, ,055 10, ,180 10, ,305 10, ,430 10, ,555 10, ,680 10, , ,930 11, ,055 11, ,180 11, ,305 11, ,430 11, ,555 11, ,680 11, ,805 11, ,930 12,

9 Anlage 2 Anlage

10 Anlage 2.1 Anlage 2.1 Erläuterung zu den Bemessungsdiagrammen Erläuterung zu den Bemessungsdiagrammen Fall 1: Fall 2: Fall 1.1 Unzulässig! x: Gelenkkette Fall 1.2 (Fall 1 aus Verw. anw.) x: zentrisch belastet y: kurzer Pendelstab Fall 2.1 (Fall 2 aus Verw. anw.) x: kurze Pendelstütze y: Rahmenstiel Fall 2.2 x: Rahmenstiel oben eingespannt y: kurzer Pendelstütze Fall 1.3 x: unbrauchbar, da nur mit Fußeinspannung standsicher Fall 1.4 x: lange Pendelstütze y: zentrisch belastet Fall 2.3 x: zentrisch belastet y: Rahmenstiel Fall 2.4 x: Rahmenstiel y: zentrisch belastet 18 19

11 Anlage 3 Anlage 3 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 Stützhöhe Endstück mit Mittelstücke in mm in m Spindel und Absenkkeil ,784 2, ,909 2, ,034 2, ,159 2, ,284 2, ,409 2, ,534 3, ,659 3, ,784 3, ,909 3, ,034 3, ,159 3, ,284 3, ,409 3, ,534 4, ,659 4, ,784 4, ,909 4, ,034 4, ,159 4, ,284 4, ,409 4, ,534 5, ,659 5, ,784 5, ,909 5, ,034 5, ,159 5, ,284 5, ,409 5, ,534 6, ,659 6, ,784 6, ,909 6, ,034 6, ,159 6, ,284 6, ,409 6, ,534 7, ,659 7, Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 Stützhöhe Endstück mit Mittelstücke in mm in m Spindel und Absenkkeil ,784 7, ,909 7, ,034 7, ,159 7, ,284 7, ,409 7, ,534 8, ,659 8, ,784 8, ,909 8, ,034 8, ,159 8, ,284 8, ,409 8, ,534 9, ,659 9, ,784 9, ,909 9, ,034 9, ,159 9, ,284 9, ,409 9, ,534 10, ,659 10, ,784 10, ,909 10, ,034 10, ,159 10, ,284 10, ,409 10, ,534 10, ,659 11, ,784 11, ,909 11, ,034 11, ,159 11, ,284 11, , ,534 12, ,659 12,

12 Anlage 3 Anlage 3 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,922 1, ,047 1, ,172 1, ,297 1, ,422 1, ,547 1, ,672 1, ,797 2, ,922 2, ,047 2, ,172 2, ,297 2, ,422 2, ,547 2, ,672 2, ,797 3, ,922 3, ,047 3, ,172 3, ,297 3, ,422 3, ,547 3, ,672 3, ,797 4, ,922 4, ,047 4, ,172 4, ,297 4, ,422 4, ,547 4, ,672 4, ,797 5, ,922 5, Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,047 5, ,172 5, ,297 5, ,422 5, ,547 5, ,672 5, ,797 6, ,922 6, ,047 6, ,172 6, ,297 6, ,422 6, ,547 6, ,672 6, ,797 7, ,922 7, ,047 7, ,172 7, ,297 7, ,422 7, ,547 7, ,672 7, ,797 8, ,922 8, ,047 8, ,172 8, ,297 8, ,422 8, ,542 8, ,672 8, ,797 9, ,922 9,

13 Anlage 3 Anlage 4 Materialspezifikationen (Aufbauhöhen) der Traggerüststütze RUX-VS 500 mit Grundplatte Stützhöhe Endstück mit Grundplatte Mittelstücke in mm in m Spindel ,047 9, ,172 9, ,297 9, ,422 9, ,547 9, ,672 9, ,797 10, ,922 10, ,047 10, ,172 10, ,297 10, ,422 10, ,547 10, ,672 10, ,797 11, ,922 11, ,047 11, ,172 11, ,297 11, ,422 11, ,547 11, ,672 11, ,797 12, ,922 12,

14 Anlage 4 Anlage

15 Anlage 5 Anlage

16 Anlage 5 Anlage

17 Anlage 5 Anlage

18 Anlage 6 Anlage

19 Anlage 6 Anlage

20 RUX-Traggerüststütze VS 500 Anlage 6 38

Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger

Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger Innovative Holzverbindungssysteme für höchste Ansprüche. Statik-Handbuch Pfostenträger Willkommen in der Pitzl-Welt Das ist Pitzl Als Anbieter von innovativen Holzverbindungssystemen für höchste Ansprüche

Mehr

ALUMINIUM ROLLGERÜSTE LEICHT SCHNELL SICHER

ALUMINIUM ROLLGERÜSTE LEICHT SCHNELL SICHER 1 1 11 11 1 1 1 11 111 Artikelnummer 46-353 Länge 3,05m, Höhe 7,30m, Breite 0,75m ALUMINIUM ROLLGERÜSTE LEICHT SCHNELL SICHER Aufbau- und Verwendungsanleitung 1) Allgemeines 2) Normen Fahrbare Gerüste

Mehr

Lösungen, auf die unsere Kunden bauen können.

Lösungen, auf die unsere Kunden bauen können. 2 Materials Services Infrastructure thyssenkrupp Infrastructure GmbH Hollestraße 7a 45127 Essen T: +49 201 844 562313 F: +49 201 844 562333 E-Mail: info.tkinfrastructure@thyssenkrupp.com roero.wuppertal.tkinfrastructure@thyssenkrupp.co

Mehr

Bauanleitung Zweischalengreifer

Bauanleitung Zweischalengreifer Bauanleitung Zweischalengreifer Stand 28.01.08 Stückliste Zweischalengreifer B K G A C F E I D H L A 4 Schaufel-Seitenbleche B 2 Schaufeldeckbleche C 2 Seitenbleche D 2 Verbinder E 4 Schaufelhalter F 1

Mehr

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder

Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder kompetent und leistungsstark Statikbuch Charakteristische Werte Pitzl HVP Verbinder einfach schnel l sichtbar oder ver deckt 1. Allgemeines Pitzl HVP Verbinder sind zweiteilige Verbinder für verdeckte

Mehr

MULTIPROP Träger MPB 24 Der leistungsstarke Schalungsträger aus Aluminium für das MULTIPROP System

MULTIPROP Träger MPB 24 Der leistungsstarke Schalungsträger aus Aluminium für das MULTIPROP System MULTIPROP Träger MPB 24 Der leistungsstarke Schalungsträger aus Aluminium für das MULTIPROP System MULTIPROP Träger MPB 24 Leistungsstark und universell in der Anwendung PERI MULTIPROP Träger MPB 24, der

Mehr

60D Brandschutz DIN 4102 erweiterte Tab.31

60D Brandschutz DIN 4102 erweiterte Tab.31 Programmvertriebsgesellschaft mbh Lange Wender 1 34246 Vellmar BTS STATIK-Beschreibung - Bauteil: 60D Brandschutz DIN 4102 erw. Tab.31 Seite 1 60D Brandschutz DIN 4102 erweiterte Tab.31 (Stand: 16.03.2010)

Mehr

Montageanleitung Stützrad Wildkrautbürste WB 350

Montageanleitung Stützrad Wildkrautbürste WB 350 Montageanleitung Stützrad Wildkrautbürste WB 350 Sprache der Originalbetriebsanleitung: deutsch. Für weitere Verwendung aufbewahren! 4KM-Z-S65 Änd.-Stand: chten Sie auf Ihre Sicherheit! Lesen Sie vor dem

Mehr

EINZELANSCHLAGPUNKTE

EINZELANSCHLAGPUNKTE EINZELANSCHLAGPUNKTE Absturzsicherung auf höchstem Niveau Die Einzelanschlagpunkte der access group werden zur Absturzsicherung verwendet, um das Arbeiten in der Höhe sicher zu machen. Durch die Vielfältigkeit

Mehr

Kleingerüst Alu quick 80

Kleingerüst Alu quick 80 Kleingerüst Alu quick 80 Aufbau- und Verwendungsanleitung Zulässige Belastung: 1,0 kn/m² gemäß BGR 173 Maximale Arbeitshöhe im Freien: 4,00 m in geschl. Räumen: 4,00 m Achtung: Unfallgefahr bei Nichtbeachtung

Mehr

Kanalstreben. Hochbau. Tiefbau. Mobilzäune. Straßenbau. Lagertechnik. Transportgeräte

Kanalstreben. Hochbau. Tiefbau. Mobilzäune. Straßenbau. Lagertechnik. Transportgeräte spindel lose, Ø 32 mm Ø 32 mm Gewindespindel mit aufgeschweißter Krallenplatte mit 2 Lochungen zur Befestigung. Abmaße der Krallenplatte: 70 mm x 70 mm, Flügelmutter mit Innennut für Sicherungsring aus

Mehr

7.2 Dachverband Achse Pos A1

7.2 Dachverband Achse Pos A1 7.2 Dachverband Achse 1 + 2 Pos A1 Dieser neukonstruierte Dachverband ersetzt den vorhandenen alten Verband. Um die Geschosshöhe der Etage über der Zwischendecke einhalten zu können, wird er auf dem Untergurt

Mehr

Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton

Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton Einbauanleitung AMCO Primo 2 AD - Beton Bauart: Zum Aufschrauben auf Betondecken und -träger Vor Einbau des "Primo 2 Typ AD" ist die Tragfähigkeit der Dachkonstruktion zu "Primo 2 Typ AD" können bis zu

Mehr

Aufbau- und Verwendungsanleitung

Aufbau- und Verwendungsanleitung Aufbau- und Verwendungsanleitung Fahrgerüste Edelweiß light/spezial/profi Universal light/spezial/profi Watzmann light/spezial/profi Sebastian Ernst Leitern Gerüste GmbH & Co. KG Auenweg 46 D 94437 Mamming

Mehr

Traggerüst MEP. Inhalt. Art.-Nr. Bezeichnung / Anwendung Produktverzeichnis

Traggerüst MEP. Inhalt. Art.-Nr. Bezeichnung / Anwendung Produktverzeichnis Art.-Nr. Bezeichnung / Anwendung Produktverzeichnis m² kg Das Produktverzeichnis enthält die für Standardeinsätze nötigen Teile inkl. Anwendungsmaße. Die für Sonderfälle zusätzlich benötig ten Teile enthält

Mehr

Winkelverbinder. KR 285 und KR 285 L. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt.

Winkelverbinder. KR 285 und KR 285 L. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt. Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L Winkelverbinder KR 285 und KR 285 L sind aus 4 mm Stahl hergestellt und nachträglich rundumfeuerverzinkt. Die hohe Belastbarkeit wird durch zwei außenliegende Kant-

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Hauptteil I: Grundlagen (K. Hebestreit)... 1 1 Hinweise zu den bautechnischen Unterlagen... 1 2 Einwirkungen... 3 3 Erforderliche Nachweise... 4 3.1 Grenzzustände der Tragfähigkeit... 4 3.2 Grenzzustände

Mehr

Stahlbeton for Beginners

Stahlbeton for Beginners Silke Scheerer Dirk Proske Stahlbeton for Beginners Grundlagen für die Bemessung und Konstruktion Zweite Auflage

Mehr

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

STAHLBAU 1. Name:... Matr. Nr.:...

STAHLBAU 1. Name:... Matr. Nr.:... 1 Name:... Matr. Nr.:... A. Rechnerischer Prüfungsteil 1. Rahmen mit aussteifendem System Die Tragkonstruktion besteht aus einem Zweigelenkrahmen [der Querschnitte 1 und 2], dessen Horizontalkraft Q k

Mehr

Stützenfuß MGA A + B. Bohrvorrichtung Art.-Nr Ringnutbohrer HM Art.-Nr Eindrehstange Art.-Nr TYP A TYP B.

Stützenfuß MGA A + B. Bohrvorrichtung Art.-Nr Ringnutbohrer HM Art.-Nr Eindrehstange Art.-Nr TYP A TYP B. Stützenfuß MGA A + B Der MGA-Stützenfuß Typ A + B, bauaufsichtliche Zulassung Nr. Z-9.1-264, ist ein arbeitszeit- und kostensparendes Verbindungsmittel zur Druck- und Zugverankerung von Holzstützen im

Mehr

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden

Reinhold-Würth-Straße Künzelsau-Gaisbach. Prüfinstitut GmbH Brückenstraße Winnenden Auftraggeber: Adolf Würth GmbH & Co. KG Reinhold-Würth-Straße 12-17 74653 Künzelsau-Gaisbach Auftragnehmer: Schalltechnisches Entwicklungsund Prüfinstitut GmbH Brückenstraße 9 71364 Winnenden Stellungnahme

Mehr

Nachweis des Biegedrillknickens für Kragträger

Nachweis des Biegedrillknickens für Kragträger Nachweis des Biegedrillknickens für Kragträger 1. Allgemeines Nach DIN 18800 Teil dürfen die Stabilitätsfälle Biegeknicken und Biegedrillknicken getrennt untersucht werden. Bei dieser Vorgehensweise sind

Mehr

Aufbau- und. Verwendungsanleitung. ALFIX Ortganggerüst

Aufbau- und. Verwendungsanleitung. ALFIX Ortganggerüst Aufbau- und Verwendungsanleitung ALFIX Ortganggerüst Aufbau- und Verwendungsanleitung Das ALFIX Ortganggerüst besteht aus folgenden Bauteilen: 2 1 3 4 Erforderliche Bauteile 1) Grundplatte 2) Abstandrohr

Mehr

Montageanleitung Kennzeichenhalter

Montageanleitung Kennzeichenhalter Montageanleitung Kennzeichenhalter DYNA / SPORTSTER / SOFTAIL / TOURING 426-18556-15 Allgemeine Hinweise Vor Beginn der Arbeiten empfiehlt es sich die im Teilegutachten und der Montageanleitung befindlichen

Mehr

GlasGlobal Professional Musterberechnung

GlasGlobal Professional Musterberechnung Beispiel: GlasGlobal Professional Musterberechnung 2-fach Isolierverglasung, vertikal Allseitig linienförmig gelagert Maße: 2000 mm x 850 mm 1 Eingabe der Geometrie Auswahl von Scheibe, Einbauwinkel, Geometrie,

Mehr

6. Zusammenfassung und Anmerkungen

6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6. Zusammenfassung und Anmerkungen 6.1 Allgemeines Seite 65 In der vorliegenden Typenstatik wurde das System Crosilux 2.0 statisch bemessen. Die Berechnung umfasst die Verglasung, die Unterkonstruktion

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Anhang zur Montageanleitung ZLF HA 8 MB Sprinter ( ) VW Crafter (30-35) 3,5t Kasten oder Pritsche (ab Modell 2006)

Anhang zur Montageanleitung ZLF HA 8 MB Sprinter ( ) VW Crafter (30-35) 3,5t Kasten oder Pritsche (ab Modell 2006) Anhang zur Montageanleitung 02.519 ZLF HA 8 MB Sprinter (209-324) VW Crafter (30-35) 3,5t Kasten oder Pritsche (ab Modell 2006) Achtung dieser Anhang gilt nur als Übersicht und Darstellung der fahrzeugspezifischen

Mehr

Montage- und Betriebsanleitung für Anhängebock Typ Allgemeine Bauartgenehmigung nach 22a StVZO, Genehmigungszeichen: M 10062

Montage- und Betriebsanleitung für Anhängebock Typ Allgemeine Bauartgenehmigung nach 22a StVZO, Genehmigungszeichen: M 10062 Montage- und Betriebsanleitung für Anhängebock Typ 135000 Allgemeine Bauartgenehmigung nach 22a StVZO, Genehmigungszeichen: M 10062 1. Verwendungsbereich und Kennwerte Der Anhängebock vom Typ 135000 darf

Mehr

FREIGESPANNTE HOLZBINDER

FREIGESPANNTE HOLZBINDER Bau-Fachschriften: Nr. 1 FREIGESPANNTE HOLZBINDER Konstruktions- und Berechnungsgrundlagen mit 26 kompletten statischen Berechnungen und Ausführungszeichnungen G. HEMPEL 9. Auflage 1971 BRUDERVERLAG KARLSRUHE

Mehr

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung

Verarbeitungshinweise und Dimensionierung Universalverbinder FMG Universalverbinder sind vielseitig einsetzbar z.b. für die Verbindung sich kreuzender Elemente bei kleineren Konstruktionen. Sie werden in Rechts- und Linksausführung montiert. Bei

Mehr

3. X-Achse Aufbau. 3. X-Achse Aufbau. X Achse Aufbau. Written By: Josef Prusa manual.prusa3d.com/ Page 1 of 14

3. X-Achse Aufbau. 3. X-Achse Aufbau. X Achse Aufbau. Written By: Josef Prusa manual.prusa3d.com/ Page 1 of 14 3. X-Achse Aufbau X Achse Aufbau Written By: Josef Prusa 2017 manual.prusa3d.com/ Page 1 of 14 Step 1 Bereiten Sie die benötigten Werkzeuge vor 1.5mm & 2.5mm Imbusschlüssel Spitze Zange Step 2 3D gedruckte

Mehr

/2003 DE/CH/AT

/2003 DE/CH/AT 60 887 /00 DE/CH/AT Für das Fachhandwerk Montageanleitung Flexible Rohrverbindung Logano G5/G5 Logalux ST50/60/00/00 Logano G5/G5 mit Brenner Logalux ST50/60/00/00 Bitte vor Montage sorgfältig lesen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bachelorarbeit. Das Ersatzstabverfahren nach Eurocode 3. Vereinfachungsmöglichkeiten

Bachelorarbeit. Das Ersatzstabverfahren nach Eurocode 3. Vereinfachungsmöglichkeiten Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg Fakultät Bauingenieurwesen Fachgebiet Stahlbau Prof. Dr.-Ing. Othmar Springer Sommersemester 2014 Das Ersatzstabverfahren nach Eurocode 3 Regensburg, 30.Juni

Mehr

Montageanleitung WINAICO SIMPLEST

Montageanleitung WINAICO SIMPLEST Montageanleitung WINAICO SIMPLEST Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 3 2. Anwendungsbereich 3 3. Sicherheitsvorschriften 4 4. Werkzeug 4 5. Lieferumfang (je Modulmatrix) 5 6. Vorbereitung 10 7. Montage

Mehr

470-xxx* 420-1xx* 410-xxx* 430-1xx* Tellerkopfschraube Hammerkopfschraube SK-Schraube Sperrzahnmutter *: verschiedene Größen stehen zur Auswahl

470-xxx* 420-1xx* 410-xxx* 430-1xx* Tellerkopfschraube Hammerkopfschraube SK-Schraube Sperrzahnmutter *: verschiedene Größen stehen zur Auswahl Ziegeldächer+mit+Dachhaken+Solarclips++ Allgemeine Hinweise Mit dem Solarclips Dachhaken verbauen sie Ihre PV - Anlage schnell und sicher auf Ziegeldächern. Hier zeigen wir Ihnen die benötigten Werkzeuge

Mehr

Wartungs-Checkliste Prüfungsintervall Reifen Achsen Lenkung Hydraulik Verdeck Vor Fahrbeginn überprüfen, ob Bei Neufahrzeugen Monatlich - die Bremsschläuche und Elektrokabel richtig gekuppelt sind, Brems-

Mehr

Schraubengüte 4.6, 5.6, Schraubengüte

Schraubengüte 4.6, 5.6, Schraubengüte Tech-News Nr. 2010/4 Fachgebiet Stahlbau Dr.-Ing. Petra Höß Beratende Ingenieurin IngK BW Prüfingenieurin für Bautechnik VPI Hauptstr. 161 79211 Denzlingen Schraubenverbindungen im Stahlbau Schrauben sind

Mehr

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau

11. DASt-Forschungskolloquium Stahlbau Stahlbau Tragverhalten von Verbindungen des Leichtbaus Im Stahlleichtbau werden heutzutage sehr häufig Stahltrapezprofile zum Verkleiden von Fassaden oder auch zur Dacheindeckung verwendet. Als Verbindungsmittel

Mehr

Verbindungsmittel auf Zug

Verbindungsmittel auf Zug DIN 1052 Verbindungsmittel auf Zug 2 Versagensarten bei Beanspruchung in Schaftrichtung Herausziehen des Verbindungsmittels aus dem Holzteil Durchziehen des Verbindungsmittelkopfes Abscheren des Verbindungsmittelkopfes

Mehr

Montage- und Betriebsanleitung

Montage- und Betriebsanleitung Montage- und Betriebsanleitung Originalbetriebsanleitung Mobile Schüttwand L-Form 2m Dr.-Zimmer-Str. 28, 95679 Waldershof Telefon: 09231-9792-0 Fax: 09231-972697 E-Mail: info@a-schmelzer.de www.a-schmelzer.de

Mehr

3/2-Wege-Kugelhahn Typ 23

3/2-Wege-Kugelhahn Typ 23 FRANK GmbH * Starkenburgstraße * D-6446 Mörfelden-Walldorf Telefon +49 (0) 6 / 408-0 * Telefax +49 (0) 6 / 408-270 * www.frank-gmbh.de /2-Wege-Kugelhahn Typ 2 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen

Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen DIN 1052 Stabdübel, Passbolzen Bolzen, Gewindestangen 2 Stabdübel- und Passbolzen (DIN 1052, 12.3) Stabdübel: Nicht profilierte zylindrische Stäbe An den Enden leicht angefast Passsitz garantiert gute

Mehr

Inhalt 1 Einführung 2 Wirkung der Kräfte 3 Bestimmung von Schwerpunkten

Inhalt 1 Einführung 2 Wirkung der Kräfte 3 Bestimmung von Schwerpunkten Inhalt (Abschnitte, die mit * gekennzeichnet sind, enthalten Übungsaufgaben) 1 Einführung... 1 1.1 Begriffe und Aufgaben der Statik... 2 1.1.1 Allgemeine Begriffe 1.1.2 Begriffe für Einwirkungen... 4 1.1.3

Mehr

Montageanleitung Handlauf Treppenaufgang

Montageanleitung Handlauf Treppenaufgang Montageanleitung Handlauf Treppenaufgang Es wird dringend empfohlen die Montagearbeiten für freistehende Handläufe von einer fachkundigen Montagefirma durchführen zu lassen. Ansonsten beachten Sie bitte,

Mehr

VERSTELLBARE SCHAFTKAPPE

VERSTELLBARE SCHAFTKAPPE VERSTELLBARE SCHAFTKAPPE Bedienungsanleitung Instruction für manual K-80 und KX-6 INHALT I. Verstellbare Schaftkappe 1. Allgemeines... 4. 2. Einstellung des Pitches... 5 3. Einstellung der Schaftkappenverdrehung

Mehr

Material St 37 Anzahl: 1. Projekt: Benennung: Nummer: Datei: David 400 Mutternblock X-Achse 01 D ,0 8,0 8,0 25,0 2,0 50,0 41,0 27,0 6,4 16,0

Material St 37 Anzahl: 1. Projekt: Benennung: Nummer: Datei: David 400 Mutternblock X-Achse 01 D ,0 8,0 8,0 25,0 2,0 50,0 41,0 27,0 6,4 16,0 8,0 35,0 M6 40,0 25,0 ø 28,0 H7 8,0 25,0 2,0 50,0 41,0 27,0 6,4 M6 16,0 M8 Mutternblock X-Achse 01 D400-01 St 37 abfräsen 2,5 Mutter Z-Achse 02 D400-02 St 37 15,0 30H7 26,0 8,5 12,0 8,5 8,0 9,0 16,0 60,0

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM

STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM STATISCHE BERECHNUNG VORDACH PREMIUM 1413443 Tragwerksplaner: Ingenieurbüro Dr. Siebert Büro für Bauwesen Gotthelfstraße 24 81677 München München, November 2013 Bearbeiter: Dr.-Ing. Barbara Siebert SCHUTZVERMERK

Mehr

2. Die Stahlsorten-Symbolysierung nach Eurocode im Format S--- J--- Z--. Geben Sie 3 verschiedene Beispiele an und erklären Sie diese Symbole.

2. Die Stahlsorten-Symbolysierung nach Eurocode im Format S--- J--- Z--. Geben Sie 3 verschiedene Beispiele an und erklären Sie diese Symbole. STAHLBAU 1. Die allgemeine Spannungs-Dehnungs-Diagramm für Baustahl. Beschreiben Sie die charakteristischen Punkte und machen Sie einen Vergleich zw. Einem milden Stahl und einem Stahl ohne Fließebene.

Mehr

Ersatzteile Traktormixer TMSM/TMSH

Ersatzteile Traktormixer TMSM/TMSH Ersatzteile Traktormixer TMSM/TMSH SEITE Ersatzteilliste VAKUTEC Traktormixer TMSM/TMSH (technischer Stand 206-08-25) ET-TM Vakutec Gülletechnik GmbH Version 25.08.206 SEITE 2 Ersatzteilliste VAKUTEC Traktormixer

Mehr

cp 1402 absturzsichernde Ganzglasgeländer Aktuelle technische Informationen

cp 1402 absturzsichernde Ganzglasgeländer Aktuelle technische Informationen cp 2 absturzsichernde Ganzglasgeländer Aktuelle technische Informationen Ganzglasgeländer Frontmontage Holmlast: privater Bereich: öffentlicher Bereich: 0,5 kn 1,0 kn Das geprüfte Ganzglasgeländer mit

Mehr

Sessionsprüfung Stahlbeton I+II. Sommer Donnerstag, 22. August 2013, Uhr, HIL F61

Sessionsprüfung Stahlbeton I+II. Sommer Donnerstag, 22. August 2013, Uhr, HIL F61 Sessionsprüfung Stahlbeton I+II Sommer 2013 Donnerstag, 22. August 2013, 14.00 17.00 Uhr, HIL F61 Name, Vorname : Studenten-Nr. : Bemerkungen 1. Für die Raumlast von Stahlbeton ist 25 kn/m 3 anzunehmen.

Mehr

MASCHINENSPANNSTOCK NCS 125/470 M-HD... 2 DOPPELSPANNSTOCK DSS 125/560 M... 3 MULTIFUNKTIONSSPANNSTOCK MFS-MK 125/

MASCHINENSPANNSTOCK NCS 125/470 M-HD... 2 DOPPELSPANNSTOCK DSS 125/560 M... 3 MULTIFUNKTIONSSPANNSTOCK MFS-MK 125/ Lagerware MASCHINENSPANNSTOCK NCS 125/470 M-HD... 2 DOPPELSPANNSTOCK DSS 125/560 M... 3 MULTIFUNKTIONSSPANNSTOCK MFS-MK 125/620... 4 HORIZONTAL-WELLENSPANNSTOCK HWS 150 M... 5 ZENTRIERSPANNSTOCK ZSS 65/100

Mehr

Elektrische Motorblockheizung. 220V

Elektrische Motorblockheizung. 220V Anweisung Nr. Version Art.- Nr. 8622788 1.0 Elektrische Motorblockheizung. 220V G2900150 Seite 1 / 9 Ausrüstung A0000162 A0000163 A0000159 H0000178 G2900183 Seite 2 / 9 EINLEITUNG Vor Beginn der Montage

Mehr

4357 / 4860 MX Multi Adjuster

4357 / 4860 MX Multi Adjuster 12_234 Telegabel 4357 / 4860 MX Multi Adjuster Einleitung 2 3 Demontage Gabelholm 4 Demontage Verschlußkappe 16 Montage Verschlußkappe 18 Demontage Patrone 19 Demontage Druckstufenaufnahme 23 Montage Druckstufenaufnahme

Mehr

Richtig schrauben in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Richtig schrauben in 7 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Wir erklären Ihnen nicht nur, wie Sie eine Schraube gerade eindrehen, sondern auch wie Sie das entsprechende Bohrloch vorbohren und säubern und welchen Dübel sowie welche

Mehr

Z September 2015

Z September 2015 20.0.2015 I 36-1.14.4-49/15 Z-14.4-744 9. September 2015 9. September 2017 SSI Fritz Schäfer GmbH Fritz-Schäfer-Straße 20 57290 Neunkirchen Galvanisch verzinkte Verbindungselemente der Festigkeitsklasse.

Mehr

Montage Anleitung Winkelgetriebe

Montage Anleitung Winkelgetriebe Montage Anleitung Winkelgetriebe Best Nr 000 Uebersicht der Einzelteile 6 8 9 0 Position Bezeichnung Anzahl Best Nr Lagerbock Grad Getrieb D0mm 000. Seitenplatte Grad mit Auge 000. Seitenplatte Grad 000.

Mehr

Anbauanleitung zu Mittelmotor Umbausatz DU250

Anbauanleitung zu Mittelmotor Umbausatz DU250 Anbauanleitung zu Mittelmotor Umbausatz DU250 1. Montage Mittelmotor 2. Montage des LCDisplay und des Bedienteils 3. Montage Tachosensor 4. Montage Bremsarmaturen (optional) 5. Verbindungen 6. Belegungsplan

Mehr

Stand: Revision: D QSP: 331. Typ: K2AJ. Inhalt:

Stand: Revision: D QSP: 331. Typ: K2AJ. Inhalt: 1. Übersicht: Inhalt: 1. Übersicht...S. 1 2. Ersatzteile...S. 2 3. Löschmittel...S. 3 4. Werkzeuge...S. 3 5. Verbrauchsmittel...S. 3 6. Äußere Prüfung...S. 4 7. Innere Prüfung...S. 4 8. Wiederbefüllung...S.

Mehr

MVA Temperatur - Regelelemente

MVA Temperatur - Regelelemente MVA Temperatur - Regelelemente Diese Anleitung ist für MVA Temperaturregelelemente gültig, die in MVA Temperaturregelventilen eingebaut sind; Lieferbar in zwei Größen: von DN 20 bis DN 40 Serie 020 und

Mehr

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d

T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Bauteile: T - B a l k e n t r ä g e r - K o m b i l o c h b i l d Artikel-Nr.: 5225 80 x 62 x 104 x 3/6 mm 5226 120 x 62 x 104 x 3/6 mm 5227 160 x 62 x 104 x 3/6 mm 5228 200 x 62 x 104 x 3/6 mm 5229 240

Mehr

Industrieböden aus Beton: Bemessung

Industrieböden aus Beton: Bemessung 3. Betonplatte Einwirkungen Industrieböden werden sowohl durch flächig wirkende Lasten (Paletten, Maschinen ) als auch punktförmig wirkende Lasten (Regale oder Container) beansprucht. Neben den Einwirkungen

Mehr

Heißbemessung von Stahlbetonstützen Teil 2

Heißbemessung von Stahlbetonstützen Teil 2 November 2007 Blatt 1 Heißbemessung von Stahlbetonstützen Teil 2 beliebige Stützen DIN EN 1992-1-2 Programm K.0003 Theorie und Ergebnisvergleich In unserem VP-Mail vom September 2007 hatten wir die Theorie

Mehr

STATISCHE BERECHNUNG

STATISCHE BERECHNUNG Frank Blasek Beratender Ingenieur Am Kohlhof 10 D-27711 Osterholz-Scharmbeck Tel. +49 4791-965 246-0 Fax +49 4791-965 246-2 info@ifb-blasek.de STATISCHE BERECHNUNG STATIK-Nr: HERSTELLER: ANSPRECHPARTNER:

Mehr

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular

Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Seite überarbeitet Juni 2015 Kontakt Programmübersicht Bestellformular Infos auf dieser Seite... als pdf Ringdübel... Scheibendübel... Stabdübel... Schrauben... Nägel / stiftförmige Verb.... Ausziehwiderstand...

Mehr

Einbaurahmen für Wetterschutzgitter

Einbaurahmen für Wetterschutzgitter Startseite > Produkte > Jalousieklappen Wetterschutzgitter > Wetterschutzgitter > Zubehör > Einbaurahmen Einbaurahmen für Wetterschutzgitter ZUM SCHNELLEN UND EINFACHEN EINBAU VON WETTERSCHUTZGITTERN Einbaurahmen

Mehr

Statischer Nachweis der Schrägzugbewehrung für BGW Doppelwellenanker

Statischer Nachweis der Schrägzugbewehrung für BGW Doppelwellenanker 1 Statischer Nachweis der für 1. Grundlagen Berechnungsgrundlagen DIN 1045-1 BGR 106 Material Betonstahl BSt 500/550 Beton C12/15 System Stahlbetonbau Sicherheitsregeln für Transportanker von Betonfertigteilen

Mehr

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg

Balkenschuhe. Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech hin Balkenschuh / -I Vollausnagelung R 1,d zum Bodenblech weg Balkenschuhe Einbau und Maße. 05. 7 Ausnagelung. 05. 8-9 Einachsige Beanspruchung. 05. 10 Zweiachsige Beanspruchung. 05. 11-13 Anschlüsse an Beton, Mauerwerk und Stahl. 05. 14-16 Berechnungsbeispiel. 05.

Mehr

Lohmeyer Baustatik 1

Lohmeyer Baustatik 1 Lohmeyer Baustatik 1 Grundlagen und Einwirkungen Bearbeitet von Stefan Baar 12., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2016. Buch. XVI, 332 S. Gebunden ISBN 978 3 8348 1792 1 Format (B x

Mehr

Zylinderschrauben mit Schlitz

Zylinderschrauben mit Schlitz Kegelstifte Kegel 1 : 50 Form B = gedreht 2339 1 d 1 1,5 2 2,5 3 4 5 6 6,5 7 8 10 12 13 14 16 20 cmax 0,15 0,23 0,3 0,4 0,45 0,6 0,75 0,9 1 1,1 1,2 1,5 1,8 1,9 2 2,5 3 a 0,12 0,2 0,25 0,3 0,4 0,5 0,63

Mehr

!!! ENTFERNEN SIE NIE DIE KUGELUMLAUMUTTER VON DEN KUGELUMLAUFSPINDELN, SONST FALLEN DIE KUGELN AUS DEN MUTTERN!!!

!!! ENTFERNEN SIE NIE DIE KUGELUMLAUMUTTER VON DEN KUGELUMLAUFSPINDELN, SONST FALLEN DIE KUGELN AUS DEN MUTTERN!!! Umbauanleitung Kugelumlaufspindeln STEP FOUR Basic 540 Laumat GmbH Postfach CH 4242 Laufen info@laumat.ch!!! ENTFERNEN SIE NIE DIE KUGELUMLAUMUTTER VON DEN KUGELUMLAUFSPINDELN, SONST FALLEN DIE KUGELN

Mehr

SCHLAUCHWAGEN. Art. Nr Bedienungsanleitung

SCHLAUCHWAGEN. Art. Nr Bedienungsanleitung SCHLAUCHWAGEN Art. Nr. 20328 Bedienungsanleitung Bewahren Sie dieses Handbuch zum späteren Nachschlagen auf. Achtung: Sie müssen alle Anweisungen und Warnhinweise lesen, verstehen und befolgen, bevor Sie

Mehr

Artikelgruppe 10/12 T-Stücke

Artikelgruppe 10/12 T-Stücke Artikelgruppe 10/12 T-Stücke T- Stücke mit Klemmwirkung Abmessung Bestell -Nummer 19 x 19 x 19 10 19 19 25 x 25 x 25 10 25 25 30 x 30 x 25 10 30 25 25 x 25 x 30 10 25 30 25 x 25 x 35 10 25 35 30 x 30 x

Mehr

Bauanleitung: Motorradhebebühne

Bauanleitung: Motorradhebebühne Bauanleitung: Motorradhebebühne 1. Produktergänzung Problem: In einer Motorradwerkstatt wird eine Motorradhebebühne normalerweise ortsfest montiert, d.h. Sie wird direkt am Boden verschraubt. Da jedoch

Mehr

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel

Grundlagen stiftförmiger Verbindungsmittel DIN 1052 stiftförmiger Verbindungsmittel 2 Trag- und Verformungsverhalten Starre Verbindungen Klebungen Nachgiebige Verbindungen Die Steigung der Last- Verschiebungskurve ist ein Maß für die Steifigkeit.

Mehr

beams 80 Katalog 8 deutsch

beams 80 Katalog 8 deutsch 6 7 8 beams 80 Katalog 8 deutsch Übersicht Katalog-Nr. Rohrschellen, Zubehör 1 Rohrlager 2 Klemmsysteme 3 Rollenlager 4 Vorisolierte Rohrlager 5 ModularSystems / ModularSupport 6 ModularSteel 120 7 ModularSteel

Mehr

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G

Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Siehe originale Webseite Zurück zu Google Übersetzer Frame entfernen Satelliten-Antenne Installationsanweisungen AS-2700 AS-2700 G Stellen Sie vor der Installation

Mehr

GB User manual Tap-and-die set

GB User manual Tap-and-die set D E P Gebrauchsanweisung Gewindeschneid-Satz Instrucciones de servicio Juego de herramientas para roscar o filetear Indicações para utilização Jogo de peças para abrir roscas GB User manual Tap-and-die

Mehr

Standard-Aluminium- Klappgerüst, türengängig

Standard-Aluminium- Klappgerüst, türengängig Standard-Aluminium- Klappgerüst, türengängig Wenn es zu eng zugeht, sind die Klappgerüste die richtige Lösung für Sie: _ Klappgerüste passen durch jede Standard-Tür und beanspruchen in zusammengeklapptem

Mehr

Professur Konstruktionslehre

Professur Konstruktionslehre Professur Konstruktionslehre Prof. Dr.- Ing. E. Leidich / Dipl.- Ing. M. Curschmann / Dipl.- Ing. B. Fischer Lehrgebiet CAE-Systeme CATIA V5 CATIA V5 Grundkurs Praktikum: Aufgabenstellung Diese Anleitung

Mehr

EC3 Seminar Teil 3 1/6 Ausnutzung plastischer Reserven im Querschnitt

EC3 Seminar Teil 3 1/6 Ausnutzung plastischer Reserven im Querschnitt EC3 Seminar Teil 3 1/6 Aufgabe 1 400 mm 84 0 mm 84 t f =8 t w =6 t w =6 S 35 500 mm y M y, Ed N x, Ed V z,ed a=??? t f =8 Gegeben ist der dargestellte geschweißte Kastenquerschnitt. a) Berechnen Sie die

Mehr

Einbauanleitung Tieferlegung Ford Mustang 2015 Zur Verfügung gestellt von:

Einbauanleitung Tieferlegung Ford Mustang 2015 Zur Verfügung gestellt von: Einbauanleitung Tieferlegung Ford Mustang 2015 Zur Verfügung gestellt von: www.mustang6.de Hier die benötigten Werkzeuge: - Ein vernünftiger Federnspanner (bitte nicht irgendwelche Gewindestangen nehmen,

Mehr

KTR Spannmutter Betriebs-/Montageanleitung. KTR Spannmutter

KTR Spannmutter Betriebs-/Montageanleitung. KTR Spannmutter 1 von 7 Die erzeugt eine große Schraubenvorspannkraft durch Anziehen der Druckschrauben mit verhältnismäßig kleinem Anziehdrehmoment. Inhaltsverzeichnis 1 Technische Daten 2 2 Hinweise 2 2.1 Allgemeine

Mehr

Fortbildung Sichere Schraubverbindungen

Fortbildung Sichere Schraubverbindungen Fortbildung Sichere Schraubverbindungen Verschiedene Arten von Schauben Schrauben bestehen aus einem Bolzen, der mit einem Gewinde versehen ist und einem Kopf Es gibt verschiedene Arten von Gewinde : 1.

Mehr

Versuchsbericht Pendelschlagversuch

Versuchsbericht Pendelschlagversuch Prüfstelle Inhalt: Projekt: Versuchsbericht Pendelschlagversuch Systemprüfung: Brüstungsverglasung Bellevue mit Bmax=3000mm Projektnummer: VT 12-0167 Bericht: VT 12-0167 - 09 Auftrag: Auftraggeber: Absturzsichernde

Mehr

Spielturm Alex mit PlanenDach,

Spielturm Alex mit PlanenDach, Spielturm Alex mit PlanenDach, 5 JAHRE Eine gute Entscheidung! Lieber Käufer, Sie haben eine gute Entscheidung getroffen, die Sie nicht bereuen werden. Spielgeräte Discount steht für hochwertige Spielgeräte,

Mehr

Nennmaß. Kopf- Ø d3. d1 h11. l1 js15

Nennmaß. Kopf- Ø d3. d1 h11. l1 js15 Bolzen it Einstich, passend für Gabelöpfe für Wellensicherungen bo-nor 77/07 BEG/BEN 1.4305 Bestellbeispiel: Bolzen der Ausführung BEG it Durchesser = 10, rostfreie Ausführung, Werstoff 1.4305, = 25 und

Mehr

Lauf- und Wartungssteg mit Geländern

Lauf- und Wartungssteg mit Geländern Lauf- und Wartungssteg mit Geländern Allgemeine Beschreibung Die Laufstege werden nach [1.4] und die Geländer nach [1.5] bemessen. Da die Förderbrücke an der Achse S2 einen Knick von 5.5 auf 11,1 aus der

Mehr

Berechnungsstrategie zur übersichtlichen Berechnung großer Industriehallen

Berechnungsstrategie zur übersichtlichen Berechnung großer Industriehallen HOCHSCHULE REGENSBURG UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Fakultät Bauingenieurwesen Konstruktiver Ingenieurbau Berechnungsstrategie zur übersichtlichen Berechnung großer Industriehallen Sandy Reimann Oktober

Mehr

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008

Ruth Kasper. Kirsten Pieplow. Markus Feldmann. Beispiele. zur Bemessung von. Glasbauteilen nach DIN 18008 Ruth Kasper Kirsten Pieplow Markus Feldmann Beispiele zur Bemessung von Glasbauteilen nach DIN 18008 V Seiten Vorwort XIII Teil A: Einleitung AI DIN 18008 Bemessungs und Konstruktionsregeln 1 Al.l Allgemeines

Mehr

Das SlotPoint Pace 55 / 66,

Das SlotPoint Pace 55 / 66, Das SlotPoint Pace 55 / 66, Warum haben wir dieses Fahrwerk entwickelt? Als ich mit dem Slotracing angefangen habe war die Auswahl von Fahrwerken gering. Wir fuhren im Club "Schöler, MOMO, und Slotvison.

Mehr

Basierend auf CAMCO M-Typ. 12 m Hubhöhe, 9,50 kn Verkehrslast. Aufrichten mittels Kettenzug. MAT-4 mit 10,80 m Mastlänge

Basierend auf CAMCO M-Typ. 12 m Hubhöhe, 9,50 kn Verkehrslast. Aufrichten mittels Kettenzug. MAT-4 mit 10,80 m Mastlänge MAT-4 M-Typ Tower Basierend auf CAMCO M-Typ. 12 m Hubhöhe, 9,50 kn Verkehrslast. Aufrichten mittels Kettenzug. MAT-4 mit 10,80 m Mastlänge MAT-4 13.08.02 Seite 1 0 Coding MAT-4 Projekt M-Type Tower 1 Größen

Mehr

Montageanleitung LED-Stehleuchte Albedo ONE

Montageanleitung LED-Stehleuchte Albedo ONE Montageanleitung LED-Stehleuchte Albedo ONE Einleitung Vielen Dank, dass Sie sich für Albedo ONE, die einzigartige LED- Stehleuchte, entschieden haben. Sie nennen damit ein innovatives hochwertiges Produkt

Mehr

Produkthandbuch und Aufbau- und Verwendungsanleitung für Stuver Fahrgerüst Typ Scout V 140

Produkthandbuch und Aufbau- und Verwendungsanleitung für Stuver Fahrgerüst Typ Scout V 140 Produkthandbuch und Aufbau- und Verwendungsanleitung für Stuver Fahrgerüst Typ Scout V 140 1 Allgemeine Hinweise zu diesem Produkthandbuch Dieses Produkthandbuch ist gültig für den Auf- und Abbau und die

Mehr

Grat-/Kehlsparren... Pult-/Satteldach... im zweiten Registerblatt werden alle notwendigen Eingaben zum verwendeten Verbindungsmittel vorgenommen.

Grat-/Kehlsparren... Pult-/Satteldach... im zweiten Registerblatt werden alle notwendigen Eingaben zum verwendeten Verbindungsmittel vorgenommen. Detailinformationen Allgemeines... Haupteingabefenster... Anschluss mit Seitenhölzern... mit Zangen...... mit Seitenblechen... Verbindungsmittel Anord. der Verbindungsmittel Schnittgrößeneingabe... Ausnutzungen...

Mehr

Aluminium-Balkone. Einbaubeispiel

Aluminium-Balkone. Einbaubeispiel Stützenfuß Rundr-,Quadratstützen 227 460 Stützenfuß mit intregierter Höhenregulierung der Stützen, aus Aluminium-Guss mit Spezialbeschichtung. Eingegossener Sechskantmutter DIN EN ISO 4032-M30-A2 und Gewindestange

Mehr

Temporäre Aufstiege. Treppen, Treppentürme, Aufstiege:

Temporäre Aufstiege. Treppen, Treppentürme, Aufstiege: Treppen, Treppentürme, Aufstiege: Vom einfachen Innenaufstieg in Gerüsten zu Treppentürmen in öffentlichen Bereichen und Versammlungsstätten, dazu vielfältigste Sonderlösungen Qualitätsmanagement zertifiziert

Mehr