etoxx Marketing Plan 11. April Definition etoxx Marketing Plan

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "etoxx Marketing Plan 11. April Definition etoxx Marketing Plan"

Transkript

1 11. April 13 etoxx Marketing Plan Definition etoxx Marketing Plan Der etoxx Marketingplan regelt ein hierarchisches Empfehlungssystem mehrstufiger Vergütungslinien für die Bewegung von Waren und Dienstleistungen. In diesem mehrstufigen Vergütungssystem werden handelsübliche Verkaufsspannen und Empfehlungsprovisionen über die Karriere Stufen hinweg verteilt. Die Aufteilung erfolgt über ein einfaches erfolgsbezogenes Karriere- und Vergütungssystem. Die Bezahlung und der Aufstieg in die nächste Karriere Stufe erfolgt nach transparenten Regeln, welche für jedes Mitglied gleichermaßen gelten. Jede Karriere Stufe im etoxx Marketingplan ist genau definiert. Voraussetzung für den etoxx Partner um in eine höhere Karriere Stufe zu gelangen, ist das Erlangen von Vitalpunkten (VP). Nach der kostenlosen Registrierung als etoxx Partner, wird mir eine Partner-ID mit Passwort zugewiesen und ich kann sofort alle angebotenen Shopping- Vorteile über die Onlineplattform und bei Partnershops genießen. etoxx Business GmbH - Hausergasse Villach

2 Das etoxx Vergütungssystem 1. etoxx Partnerschaft: Ich muss etoxx Partner sein. etoxx Partner zu werden und Shoppingvorteile zu genießen ist kostenlos! Um die Boni bzw. Vergütungen gutgeschrieben zu bekommen, muss ich mich vorher bei etoxx eingeloggt haben. Das Passwort kann nach dem ersten Anmelden geändert werden. Es gibt drei Formen der etoxx Partnerschaft: a) etoxx Partner (= Kunde) b) etoxx Vorteils- Partner c) etoxx Umsatzbeteiligter zu a) Als etoxx Partner profitiere ich ausschließlich von meinen persönlichen Einkäufen (Einkaufsboni) von Shop Partnern. Als etoxx Partner bin ich Kunde und nehme nicht am MLM- System teil und erhalte somit keine Vitalpunkte. Ich erhalte als etoxx Partner nach meinem ersten Umsatz - auch eine etoxx Shopping Card. Diese ist im ersten Jahr kostenlos. Danach kostet die Karte, wenn ich diese weiter benützen möchte, EUR 6,00 inkl. USt. / Jahr. Mit der etoxx Shopping Card kann ich direkt in physischen Partner- Shops von etoxx vor Ort in meiner Region einkaufen und dieselben Vorteile wie bei einem Online- Einkauf genießen. Ich werde etoxx Partner, indem ich mich selbst Online (über registriere oder ich durch ein Mitglied von etoxx geworben und in seiner Partnerstruktur aufgenommen werde. Sollte ich bei der Registrierung keine Partner- ID angeben, werde ich automatisch einem beliebigen etoxx Partner mit zumindest einer eigenen Umsatzbeteiligung zugeordnet.

3 zu b) Um als etoxx Partner in eine höhere Stufe zu gelangen und am MLM- System teilzunehmen, ist der Abschluss einer etoxx Vorteils Partnerschaft zu einmalig 57,- inkl. 20 % USt. notwendig. Nach Abschluss und erfolgter Bezahlung einer etoxx Vorteils Partnerschaft habe ich alle Karriere Stufen aktiviert (A1 - A7 und Karriere Stufen 1 6). Danach werden alle erzeugten Nettovitalpunkte (NVP) für meine eigenen Einkäufe und die Einkäufe aus meiner Struktur/Downline abgerechnet. Von A1 bis A4 bin ich etoxx Vorteils Partner, von A5 bis A7 bin ich Vorteils- oder Businesspartner; ab Erreichen der Karriere Stufe 1 bin ich etoxx Businesspartner mit Umsatzbeteiligung, wenn ich zumindest einen etoxx Umsatzbeteiligung erworben habe. Sobald ein etoxx Partner aus meiner Struktur durch Einkäufe, Nutzung von Dienstleistungen sowie Erwerb von Vorteils Partnerschaften und Umsatz- beteiligungen Nettovitalpunkte erzeugt, profitiere ich hievon mit. Die dadurch erzeugten Nettovitalpunkte werden somit auch mir angerechnet (nicht jedoch die Einkaufsboni; diese kommen nur dem jeweiligen Partner zu, der Einkäufe tätigt). Beim Abschluss einer etoxx Vorteils Partnerschaft oder einer etoxx Umsatzbeteiligung werde ich für jenes etoxx Karriere- und Vergütungssystem, in welchem ich auch von den Umsätzen der etoxx- Partner aus meiner Struktur profitiere, frei geschalten. Die Freischaltung erfolgt umgehend nachdem der Betrag vollständig auf dem Konto bei etoxx eingegangen ist. Durch Direktzahlungsmethoden (Bspw. Kreditkarte) erfolgt die Freischaltung vom System sofort. zu c) Mit dem Erwerb einer etoxx Umsatzbeteiligung erhalte ich 100 VP und werde laut Marketingplan entsprechend eingestuft. z.b. Beim Abschluss einer etoxx Umsatzbeteiligung befinde ich mich in der untersten Karriere Stufe: dann werden meinem Vitalpunktekonto 100 NVP gutgeschrieben und ich werde um diese 100 NVP entsprechend in Karriere Stufe A5 eingestuft. Weiters bin ich sobald ich einen NVP- Stand von 400 erreiche - am Umsatz Beteiligungs- Topf 1 (UBT1) beteiligt. Details hierzu siehe unter Punkt 5. des Marketingplans. Außerdem werden den etoxx Partnern mit mindestens 1 etoxx Umsatzbeteiligung automatisch (nach dem Zufallsprinzip) vom System etoxx Partner zugeordnet, welche bei der Registrierung keine etoxx Partner- ID eines bestehenden Mitgliedes angeben.

4 2. Berechnung der Vergütung (Vitalpunkte-System): Grundlage für die Berechnung jeglicher Vergütung bildet die Anzahl der erreichten Nettovitalpunkte (NVP). Jede der etoxx zufließende Netto- Provision (durch Einkäufe, Nutzung von Dienstleistungen sowie Erwerb von Vorteils- Partnerschaften und Umsatzbeteiligungen) wird durch einen im Abrechnungssystem fix hinterlegten Umrechnungsfaktor auf die etoxx Maßeinheit Nettovitalpunkt (NVP) umgerechnet. Die auf Grund eines Einkaufes bzw. der Inanspruchnahme einer Dienstleistung tatsächlich von einem Partner- Shop an etoxx entrichteten Netto- Provisionen abzüglich eines vereinbarten Disagios werden wie folgt verwendet: 1 NVP = 47,52... (in etwa 60% = 28,50 hiervon werden in die Struktur ausgeschüttet). Entscheidend für die Höhe meines Anteils an der Provision ist die Höhe der Karriere Stufe, in welcher ich mich befinde und der Unterschied in der Leitungsdifferenz zu der Karriere Stufe meines etoxx Partners unter mir. Die Leitungsdifferenz ist der Unterschied zwischen 2 Karriere Stufen z.b. zwischen A1 ( 3) und A5 ( 7), somit beträgt die Leitungsdifferenz ( 4). 100 NVP x Leitungsdifferenz von 4 = 400

5 3. Produktionszeitraum: Der Produktionszeitraum dauert jeweils von 1.1. bis und von 1.7. bis eines jeden Kalenderjahres ( normaler Produktionszeitraum ). Mit Ende eines jeden normalen Produktionszeitraumes werden sämtliche NVP wieder auf Null gestellt. Die jeweiligen erzielten NVP kommen am Ende jedes Monates zur Abrechnung und können am virtuellen Konto eingesehen bzw. (ab Euro 15) auf das jeweilig legitimierte (private) Konto zur Überweisung angefordert werden. Die ersten 6 Monate ab Registrierung bei etoxx sind beim etoxx Partner der persönliche Produktionszeitraum. Bis zum Erreichen der ersten 400 NVP (Stufe 1) gibt es für den etoxx Partner kein zeitliches Limit. Ab Karriere Stufe 1 müssen zum Aufstieg in die nächste Karriere Stufe die erforderlichen Vitalpunkte binnen 6 Monaten erreicht werden. Werden nun die ersten 400 NVP (Karriere Stufe 1) vor Ablauf des persönlichen Produktionszeitraumes erreicht, bleiben nach Erreichen der jeweiligen höheren Karriere Stufe alle bisher erreichten Vitalpunkte bis zum Ablauf der ersten 6 Monate bestehen. Der Persönliche Produktionszeitraum wird sich im Normalfall mit dem Normalem Produktionszeitraum überschneiden. Folgende Regelung kommt zur Anwendung: z.b.: Vom 1. März bis 31. August erfolgt der Start Persönlicher Produktionszeitraum. Vom 1. Juli bis 31. Dezember erfolgt der Start Normaler Produktionszeitraum. In diesem Zeiträumen werden alle NVP für den möglichen Aufstieg in die nächsten Karriere Stufen herangezogen. Die NVP, produziert im persönlichen Produktionszeitraum, werden ab Start des Normalen Produktionszeitraumes auch für diesen herangezogen. Pers. Produktionszeitraum Normaler Produktionszeitraum

6 4. etoxx Karriere Stufen: Die Bestätigung der verschiedenen Karriere Stufen erfolgt sofort nach Erreichen der nötigen Nettovitalpunkte, unabhängig vom Produktionszeitraum. Ab Erreichen der Karriere Stufe 1 (400 VP) und Ablauf des Produktionszeitraumes (6 Monate) werden sämtliche Nettovitalpunkte wieder auf Null gestellt und der etoxx Partner startet mit der Produktion seiner NVP von neuem. Um die Karriere Stufen 2/3/4/5/6 zu erreichen müssen meinem Konto einmalig in einem Produktionshalbjahr 1.000/2.500/6.500/16.500/ NVP zugeordnet werden. Die jeweilig erreichte Karriere Stufe bleibt für jeden etoxx Partner bestehen, solange er Mitglied bei etoxx ist! Erreicht ein etoxx Partner in meiner Struktur/Downline die gleiche Karriere Stufe wie ich werden mir seine NVP weiterhin gutgeschrieben, und zählen somit auch weiterhin für das Erreichen eines UBT s. Erreicht ein etoxx Partner die Karriere Stufe 6, endet das Unterstellungsverhältnis und der neu in Stufe 6 aufgestiegene Partner wird gleichwertig zum Senior Master Businesspartner. etoxx Partner aus meiner Struktur/Downline dürfen nur umstrukturiert werden, wenn alle direkt Betroffenen damit einverstanden sind und die etoxx Geschäftsführung zustimmt. 5. Umsatz Beteiligungs-Töpfe (UBT) Um bei den Umsatz Beteiligungs- Töpfen (UBT1 - UBT6) mit zu partizipieren, ist der Abschluss einer etoxx Umsatzbeteiligung um einmalig zuzüglich USt. notwendig. Mit dieser etoxx Umsatzbeteiligung erwerbe ich zugleich auch 100 VP und bin damit zumindest in Karriere Stufe A5 gereiht. Qualifiziere ich mich für einen der UBT s, so erwerbe ich das Recht, bei den jährlichen Ausschüttungen dabei zu sein. Um in allen UBT s vertreten zu sein, muss sowohl ich selbst Karriere Stufe 6 erreicht haben, als auch die notwendigen gesamten NVP aus meiner Struktur in einem Produktionshalbjahr für den jeweiligen UBT2 - UBT6. Für die notwendige Gesamtanzahl der NVP des jeweiligen UBT s wird dabei maximal 50 % aus meiner stärksten Downline angerechnet. Erreicht keine Linie meiner Downline 50 % der gesamt notwendigen NVP wird jede Downline meiner gesamte Struktur zu 100 % gerechnet. Die 2. Variante um in allen UBT s vertreten zu sein, muss ich selbst Karriere Stufe 6 erreicht habe, als auch 5 weitere meiner direkten Struktur- Partner erreichen die Karriere Stufe 6 zuzüglich der notwendigen NVP aus der restlichen Struktur meiner Downline für den jeweiligen UBT2 - UBT6.

7 UBT1 (400 VP ohne zeitliches Limit) UBT2 Variante 1: VP pro Halbjahr, max. 50 % von stärkster Downline Variante 2: 1. direkter Partner in Karriere Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % der restlich notwendigen (= ) NVP im Downline (somit insgesamt mind NVP pro Halbjahr) UBT3 Variante 1: VP pro Halbjahr, max. 50 % von stärkster Downline Variante 2: 2. direkter Partner in Karriere Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % der restlich notwendigen (= ) NVP im Downline (somit insgesamt mind NVP pro Halbjahr) UBT4 Variante 1: VP pro Halbjahr, max. 50 % von stärkster Downline Variante 2: 3. direkter Partner in Karriere Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % der restlich notwendigen (= ) NVP im Downline (somit insgesamt mind NVP pro Halbjahr) UBT5 Variante 1: VP pro Halbjahr, max. 50 % von stärkster Downline Variante 2: 4. direkter Partner in Karriere Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % der restlich notwendigen (= ) NVP im Downline (somit insgesamt mind NVP pro Halbjahr) UBT6 Variante 1: VP pro Halbjahr, max. 50 % von stärkster Downline Variante 2: 5. direkter Partner in Karriere Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % der restlich notwendigen (= ) NVP im Downline (somit insgesamt mind NVP pro Halbjahr) In UBT1 werden 2 und in UBT2-6 werden jeweils 1 pro gesamt bei Etoxx produzierter NVP / Jahr ausgeschüttet. Beispiel 1: UBT1 = 2 / gesamt produzierter NVP pro Kalenderjahr. 1 Mio. NVP / Jahr x 2 / NVP = 2 Mio. 500 = 4.000,- Die Anzahl der etoxx Umsatzbeteiligungen im UBT1 wird von etoxx begrenzt um eine Verwässerung zu vermeiden. Beispiel 2: UBT2 = 1 / gesamt produzierter NVP pro Kalenderjahr. 1 Mio. NVP / Jahr x 1 / NVP = 1 Mio. 25 EBP = ,-

8 Man kann sich für jeden UBT einmal qualifizieren d.h. ich kann in jedem Umsatz Beteiligungs- Topf (UBT1-6) abhängig von den darin befindlichen Partnern anteilsmäßig am Umsatz beteiligt sein. Achtung: Manche Online Shops haben eine Zeitbegrenzung (30min) für den Einkauf gesetzt. Achten sie darauf, dass diese nicht wegen Zeitüberschreitung abgelaufen ist. In diesem Fall ist ein erneutes Anmelden auf etoxx und das Einsteigen beim jeweiligen Shop von etoxx aus notwendig, ansonsten können Ihre Einkäufe von etoxx nicht aufgezeichnet werden. Legende: EVP EUB VP BVP NVP UBT etoxx Vorteils Partner etoxx Umsatzbeteiligter Vitalpunkte Bruttovitalpunkte (noch nicht tatsächlich produzierte Umsätze = Vorschau) Netto Vitalpunkte (tatsächlich produzierte und bezahlte Umsätze) Umsatz Beteiligungs- Topf

9 aller NVP Partner / UBT s UBT6 UBT5 UBT4 UBT3 UBT2 V1: NVP / Halbjahr (max. 50 % von stärkster Downline V2: 5. Partner in Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % von NVP V1: NVP / Halbjahr (max. 50 % von stärkster Downline V2: 4. Partner in Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % von NVP V1: NVP / Halbjahr (max. 50 % von stärkster Downline V2: 3. Partner in Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % von NVP V1: NVP / Halbjahr (max. 50 % von stärkster Downline V2: 2. Partner in Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % von NVP V1: NVP / Halbjahr (max. 50 % von stärkster Downline V2: 1. Partner in Stufe 6 aus meiner Downline + 50 % von NVP Anzahl der etoxx Umsatzbeteiligungen im Verhältnis zu Produkt und Gesamtumsatz im UBT1 begrenzt A7 A6 A5 A4 A3 A2 Senior Master Businesspartner 28, NVP in meinem Halbjahr Master Businesspartner 26, NVP in meinem Halbjahr Businesspartner 23,75 Businesspartner 20, NVP in meinem Halbjahr Businesspartner NVP in meinem Halbjahr 1000 NVP in meinem Halbjahr Businesspartner NVP ohne zeitliches Limit Vorteils/Business Partner Vorteils/Business Partner Vorteils/Business Partner NVP ohne zeitliches Limit NVP ohne zeitliches Limit NVP ohne zeitliches Limit Vorteilspartner 6 50 NVP ohne zeitliches Limit Vorteilspartner 5 25 NVP ohne zeitliches Limit Vorteilspartner NVP ohne zeitliches Limit UBT1 Kauf 1x etoxx Umsatzbeteiligung ( USt) & 400NVP um alle UBT s zu aktivieren A1 Vorteilspartner Einmalig zum aktivieren der Stufen 3 57 A1 - A7 & 1-6 K Kunde 0 etoxx Partner

Schalke Fanclub Korbach Kartenbestellung

Schalke Fanclub Korbach Kartenbestellung Schalke Fanclub Korbach Kartenbestellung Allgemeines Ab der Saison 2015/16 kommt ein neues Kartenbestellsystem zur Bestellung von Karten über das Internet zum Einsatz. Die wesentlichen Unterschiede zum

Mehr

One-Line-Online Marketing Plan

One-Line-Online Marketing Plan Marketingplan Worldwide Business One-Line-Online Marketing Plan One-Line-Online Marketing Plan Herzlich willkommen In dieser Broschüre erfahren Sie die Details des einzigartigen Marketingsystems von One-Line

Mehr

MARKETING PLAN. powered by. www.i-butler.eu

MARKETING PLAN. powered by. www.i-butler.eu MARKETING PLAN powered by www.ibutler.eu Willkommen zum ibutler MarketingPlan. Ein Einzelner vermag vieles zu stemmen, doch gemeinsam heben wir die Welt aus den Angeln. MARKETING PLAN Wir sind nur so erfolgreich

Mehr

Marketingplan. 1 Punkt = 1 17 % 9 % 12 % mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum 6 % 3 %

Marketingplan. 1 Punkt = 1 17 % 9 % 12 % mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum 6 % 3 % Marketingplan mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum Die Marge des Vertriebshändlers beträgt 40% vom Preis für den Vertriebshändler. Provisionen werden in Höhe von 33% des Produktpreises gezahlt.

Mehr

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014 VERGÜTUNGSPLAN Offizieller Start im Juli 2014 HONG KONG Absolute Rewards ist ein Unternehmen mit Sitz in Hong Kong, mit Zentraler Lage für unsere Partner aus der ganzen Welt. Pro-Business- Governance bietet

Mehr

KURZANLEITUNG utypia Shop

KURZANLEITUNG utypia Shop KURZANLEITUNG utypia Shop SCHRITT 1 - ANMELDEN... 1 SCHRITT 2 PRODUKTE AUSWÄHLEN und GESTALTEN... 2 A BESTELLEN ÜBER LAYOUT GESTALTEN... 3 B BESTELLEN ÜBER DEN KATALOG... 3 C BESTELLEN MIT ARTIKELNUMMER...

Mehr

International 1.0 Euro 50 150 400 1200 3600 7200 Tabelle 1

International 1.0 Euro 50 150 400 1200 3600 7200 Tabelle 1 Annex Nr. 1. zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Stammkunden Rabatte im System SCNet, Karrieresystem, Provisionen und Bonfikationen 1. Generelles Shopping Center Network World (wie folgt SCNet

Mehr

7 Einkommensmöglichkeiten

7 Einkommensmöglichkeiten MARKETINGPLAN Karatbars Affiliate-Partner-Programm Sie entscheiden, welche Einkommensarten Sie wünschen. Insgesamt können Sie hier 7 verschiedene Möglichkeiten auswählen. 7 Einkommensmöglichkeiten 1. Direktprovision

Mehr

Public Wireless LAN. Quick User Guide.

Public Wireless LAN. Quick User Guide. Public Wireless LAN. Quick User Guide. Das kabellose high-speed Büro am Hotspot. Public Wireless LAN von Swisscom Mobile bietet Ihnen an allen Hotspots einen schnellen und einfachen Zugang von Ihrem Laptop

Mehr

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband

Mobile Connect Pro. Aktivieren Sie Ihr Konto. 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen. Mobile Broadband Mobile Connect Pro Aktivieren Sie Ihr Konto Mobile Broadband 200 MB Daten pro Monat für 3 Jahre inbegriffen Willkommen bei HP Mobile Connect Pro Ihre HP Mobile Connect Pro SIM-Karte ist bereits in Ihrem

Mehr

Liebe Lavylites Mitglieder/Innen und Partner/Innen Wie Ihr wisst besteht die Möglichkeit durch den Verkauf und/oder die Weiterempfehlung der Produkte

Liebe Lavylites Mitglieder/Innen und Partner/Innen Wie Ihr wisst besteht die Möglichkeit durch den Verkauf und/oder die Weiterempfehlung der Produkte Liebe Lavylites Mitglieder/Innen und Partner/Innen Wie Ihr wisst besteht die Möglichkeit durch den Verkauf und/oder die Weiterempfehlung der Produkte sich ein Nebeneinkommen zu verdienen. Der Verkauf ist

Mehr

Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts

Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts Источник: Oracle, 2013 Warum ist der IT-Markt so wichtig? Warum ist der IT-Markt so wichtig? 2012 waren über 9 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden

Mehr

Agenda. 03 Anmeldung (Online oder Formular) 04 Tarifwechsel. 05 Übertragung. 06 FAQ und Kontakt 20/12/11

Agenda. 03 Anmeldung (Online oder Formular) 04 Tarifwechsel. 05 Übertragung. 06 FAQ und Kontakt 20/12/11 A1 MEMBER Agenda 01 A1 MEMBER Exklusiv für Mitarbeiter 02 A1 MEMBERZONE 03 Anmeldung (Online oder Formular) 04 Tarifwechsel 05 Übertragung 06 FAQ und Kontakt 2 20/12/11 A1 MEMBER Exklusiv für Mitarbeiter.

Mehr

Marketing Plan Levilon

Marketing Plan Levilon Marketing Plan Levilon Marketing Plan Die momentane Version des Marketing Plans beschreibt 13 Bonusprogramme Levilon bietet jedoch bereits weitere Bonusprogramme Marketing Plan Karrierestufen: 1. Preferred

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 16-30 von 72 1 2 3 4 5 16 Was kosten die

Mehr

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ Münsterlandkarte

Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ Münsterlandkarte AUSFÜHRENDE STELLE : SODEXO PASS GMBH, 60326 FRANKFURT AM MAIN IM AUFTRAG FÜR DEN KREIS WARENDORF Leitfaden zur Web- Anwendung der Sodexo BildungsKarte/ Münsterlandkarte Warendorf_Kurzanleitung_LE_v1.7

Mehr

Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto. Eine sichere Verbindung... Ein Bürgerkonto anlegen, schneller als bei der Bank

Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto. Eine sichere Verbindung... Ein Bürgerkonto anlegen, schneller als bei der Bank Das Bürgerportal oder: Wie komme ich zu einem Bürgerkonto Die Stadt Gütersloh bietet seit vergangenem Jahr viele Online-Dienstleistungen auf der Seite https://buergerportal.guetersloh.de an. Für deren

Mehr

Handbuch. ELDA Kundenpasswort

Handbuch. ELDA Kundenpasswort Handbuch ELDA Kundenpasswort (Stand 21.07.2014) Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 2 2. Ansprechpartner... 2 2.1 Email Adresse... 3 3. Kundenpasswortverwaltung... 3 3.1 Kunden-Passwort anfordern... 4

Mehr

Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen.

Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen. Liebe Lavylites Partner/Innen Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen. Beginnen wir mit dem Startbonus:

Mehr

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Ab 1. März 2014 wird der Start für alle Interessenten in die Welt von Amway vereinfacht und die Registrierung klar und praxisgerecht gestaltet. Special Member

Mehr

Pfändungen. Modulbeschreibung. Pfändungen Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 06.07.2012. Seite 1

Pfändungen. Modulbeschreibung. Pfändungen Modulbeschreibung. Software-Lösungen. Stand: 06.07.2012. Seite 1 Seite 1 Inhalt Allgemein... 3 Installation... 3 Vorbereitung... 4 erfassen... 5 berechnen... 5 überweisen... 6 Seite 2 Allgemein Mit dem WinLohn-Modul können die vom Arbeitgeber abzuführenden je Mitarbeiter

Mehr

Zahlung und Versand bei www.shop.solarprofi-24.de

Zahlung und Versand bei www.shop.solarprofi-24.de Zahlung und Versand bei www.shop.solarprofi-24.de 1. Allgemeines 1.1 Versandkosten 1.2 Bestellablauf 2. Zahlungsmöglichkeiten 2.1 Vorkasse 2.2 Lieferung auf Rechnung 2.3 Lastschrift 2.4 PayPal 2.5 giropay

Mehr

Step by Step Anleitung. Einrichtung Shirt-Shop 3.0.1 auf einem Netclusiv Webspace

Step by Step Anleitung. Einrichtung Shirt-Shop 3.0.1 auf einem Netclusiv Webspace Step by Step Anleitung Einrichtung Shirt-Shop 3.0.1 auf einem Netclusiv Webspace Step 1) Als erstes müssen Sie sich auf netclusiv.de einen Webspace mieten. Dieser sollte über min. PHP 4.4.2, MySQL 4.1.11

Mehr

Corporate Marketing & Communications. Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen. So wird bestellt. www.3mshop.ch

Corporate Marketing & Communications. Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen. So wird bestellt. www.3mshop.ch Corporate Marketing & Communications Ganz einfach im 3M Online-Shop bestellen So wird bestellt www.3mshop.ch So einfach bestellen Sie im 3M Online-Shop www.3mshop.ch In unserem 3M Online-Shop www.3mshop.ch

Mehr

TV Ossingen Online Ticket-Shop Handbuch

TV Ossingen Online Ticket-Shop Handbuch Inhaltsverzeichnis Als neuer User registrieren... 2 Als bestehender Kunde anmelden... 4 Passwort vergessen... 5 Benutzerdaten / Passwort ändern... 7 Tickets buchen und mit Kreditkarte bezahlen... 9 Bestellte

Mehr

Bevor Ihr Euch für einen Termin anmelden könnt, müsst Ihr Euch im MPS System registrieren und einen Account anlegen.

Bevor Ihr Euch für einen Termin anmelden könnt, müsst Ihr Euch im MPS System registrieren und einen Account anlegen. 1. Registrierung Bevor Ihr Euch für einen Termin anmelden könnt, müsst Ihr Euch im MPS System registrieren und einen Account anlegen. Dazu folgt Ihr dem folgenden Link: http://www.spectaculum.de/teilnehmer/markthaendler/

Mehr

Die Förderaktion 2012

Die Förderaktion 2012 Die ersten Förderanträge können ab 20.2.2012 eingebracht werden Die offiziellen Dokumente zur inkl. Förderblätter und Journalisteninfo finden Sie auf der Homepage des Wirtschaftsministerium unter http://www.bmwfj.gv.at/presse/aktuellepressemeldungen/seiten/th

Mehr

LIZENZIERUNG. OfficeMaster Suite 6. Handbuchkapitel. UNIFIED COMMUNICATIONS www.ferrari-electronic.de. Copyright 2016 Ferrari electronic AG

LIZENZIERUNG. OfficeMaster Suite 6. Handbuchkapitel. UNIFIED COMMUNICATIONS www.ferrari-electronic.de. Copyright 2016 Ferrari electronic AG LIZENZIERUNG OfficeMaster Suite 6 Handbuchkapitel Copyright 2016 Ferrari electronic AG Copyright 2016 Ferrari electronic AG 36 Inhalt des Kapitels 4.1. Lizenzschlüssel aktivieren...........................................................................38

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Würth VisaClassicCard:

Häufig gestellte Fragen zur Würth VisaClassicCard: Häufig gestellte Fragen zur Würth VisaClassicCard: Wie lange dauert es bis ich die Würth VisaClassicCard bekomme? Ca. 1 Woche nach Antragsstellung. Voraussetzung: Antrag ist vollständig ausgefüllt, alle

Mehr

TC Maur: Online Reservationssystem Anleitung und Regeln

TC Maur: Online Reservationssystem Anleitung und Regeln TC Maur: Online Reservationssystem Anleitung und Regeln Inhalt: 1. Registrierung 2. Möglichkeiten der Buchung 3. Onlinereservation auf www.tcmauronline.ch 4. Stornieren der Stunde 5. Mit einem Gast spielen

Mehr

Die Steuerbescheinigung

Die Steuerbescheinigung Die Steuerbescheinigung Mit Einführung der Abgeltungsteuer im Jahr 2009 hat der Gesetzgeber ein neues Format der Steuerbescheinigung definiert. Die wichtigsten Punkte der Bescheinigung möchten wir Ihnen

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Multilevelmarketing. Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP.

Multilevelmarketing. Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP. Multilevelmarketing Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP. Valooro.de Die Auftragsplattform GLOBBIS CityLife GLOBBIS

Mehr

NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT

NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT NICHT BESCHÄFTIGT UND DOCH PENSIONSVERSICHERT Die freiwilligen Versicherungen in der Pensionsversicherung nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) Für den Fall, dass keine versicherungspflichtige

Mehr

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at

Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10. serviceline@team43.at www.team43.at Helenenstraße 76/1/1 2500 Baden T.+43 1 587 0 228 F.+43 1 587 0 228-10 serviceline@team43.at www.team43.at Schnelleinstieg Anmeldebildschirm (Administration) Hier haben Sie die Möglichkeit ihre persönlichen

Mehr

Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0

Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0 HANDBUCH Einrichten FIBU-Überleitung aus CIPS² Rechnungsüberleitung aus CIPS² V2.0 Stand: 07.05.2010 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Benutzern der CIPS-Fakturierung stehen Schnittstellen zu

Mehr

LINDA-Kooperationsvertrag NEUKUNDE

LINDA-Kooperationsvertrag NEUKUNDE LINDA-Kooperationsvertrag NEUKUNDE zwischen der ordermed GmbH, Innungsstraße 7, 21244 Buchholz, vertreten durch den Geschäftsführer Markus Bönig (nachfolgend Ordermed genannt) und der Apotheke Inhaber

Mehr

AGB. 1. Vertragsparteien

AGB. 1. Vertragsparteien AGB Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) regeln das Rechtsverhältnis zwischen Rohrer & Vogt Marketing AG, Föhrenweg 18, FL-9496 Balzers ( RVM ) und den Fahrzeughaltern. 1. Vertragsparteien RVM

Mehr

SW mit Home-Use Lizenz bestellen für Mitarbeitende der kantonalen Schulen BKD

SW mit Home-Use Lizenz bestellen für Mitarbeitende der kantonalen Schulen BKD SW mit Home-Use Lizenz bestellen für Mitarbeitende der kantonalen Schulen BKD Lehrkräfte von Schulen mit laufenden School Agreement Mietverträgen haben für Vorbereitungszwecke des Schulunterrichts Anrecht

Mehr

GLOBAL DIGITAL INNOVATORS SHOP OWNER & SHOPRENEUR MARKETING & PROVISIONSPLAN

GLOBAL DIGITAL INNOVATORS SHOP OWNER & SHOPRENEUR MARKETING & PROVISIONSPLAN SHOP OWNER & SHOPRENEUR MARKETING & PROVISIONSPLAN VORSTELLUNG BUYEZEE LLC - wurde im Juni 2014 in den USA in Delaware gegründet. BUYEZEE ist 100 % schuldenfrei und besitzt keinerlei lang- oder kurzfristigen

Mehr

Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH. Ihr juice Plus+ franchise

Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH. Ihr juice Plus+ franchise Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH Ihr juice Plus+ franchise Geschätzte Vertriebspartner Gerne stellen wir Ihnen unseren neuen, attraktiven Start-Up Team-Bonus vor. Neue Auszahlung: Die Upline erhält

Mehr

Wenn Sie auf Recycle klicken, erhalten Sie 6% des Müllkaufbetrages (Ihre anfänglichen 100 ) nach den Richtlinien, was ein Gewinn von 6 ist.

Wenn Sie auf Recycle klicken, erhalten Sie 6% des Müllkaufbetrages (Ihre anfänglichen 100 ) nach den Richtlinien, was ein Gewinn von 6 ist. DAS GESCHÄFT MIT RECYCLIX: REGISTRIERUNG Als begrenztes Promotionswerkzeug schenken wir jedem neuen Mitglied 20. Dieser Bonus soll zum ersten Kauf von Rohmaterial genutzt werden und bringt Ihnen 100kg

Mehr

Elektronische MWST-Abrechnung Benutzeranleitung

Elektronische MWST-Abrechnung Benutzeranleitung Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Eidgenössische Steuerverwaltung ESTV Servicedesk e-government E-Government-Portal ESTV SuisseTax Elektronische MWST-Abrechnung Benutzeranleitung Herzlich willkommen

Mehr

Kurzbeschreibung. Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70

Kurzbeschreibung. Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70 Seite 1 Kurzbeschreibung Kassenbuch für Microsoft Excel Version 1.70 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1. Allgemein...2 1.1. Öffnen der Datei...2 1.2. Menüleiste...2 1.3. Stammdaten...3 2. Datenerfassung...4

Mehr

Sie sparen bares Geld. Alle Infos auf www.gdg-kmsfb.at

Sie sparen bares Geld. Alle Infos auf www.gdg-kmsfb.at EXKLUSIVES Service Für Mitglieder INKLUSIVE GdG-KMSfB MasterCard im ersten Jahr gratis Teilzahlungsfunktion für Ihre Kreditkarte Nutzung electronic banking kostenlos Sie sparen bares Geld. Alle Infos auf

Mehr

Buchungs-/Berechnungsbeispiel mit Rechnung CHF 1 076.00 inkl. 7.6 % MWST vereinbarte Methode:

Buchungs-/Berechnungsbeispiel mit Rechnung CHF 1 076.00 inkl. 7.6 % MWST vereinbarte Methode: Anwendung Saldosteuersatz-/Pauschalsteuersatz-Methode SelectLine Auftragsbearbeitung und Rechnungswesen Es ist geplant, einen Automatismus für diesen Vorfall in der Mehrwertsteuer zu implementieren. Bis

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

Anleitung zur Registrierung von MSDNAA (DreamSpark) und Erwerb der Microsoft Produkte

Anleitung zur Registrierung von MSDNAA (DreamSpark) und Erwerb der Microsoft Produkte Anleitung zur Registrierung von MSDNAA (DreamSpark) und Erwerb der Microsoft Produkte Verfasst von Milenkovic Valentino (3Kit) am 7.12.2012 Sie sollten auf ihrem MS Live Account (Schüler: v.familienname@mslive.htl3.at

Mehr

UNTERNEHMENSWERTEINSCHÄTZUNG

UNTERNEHMENSWERTEINSCHÄTZUNG N A C H F O L G E. T R A N S A K T I O N. B E W E R T U N G. F I N A N Z I E R U N G. UNTERNEHMENSWERTEINSCHÄTZUNG Bestellformular und Zusatzinformationen INHALT UND ERLÄUTERUNG Bitte senden Sie das vorliegende

Mehr

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung

Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Konjunkturpaket Thermische Sanierung Befristete Fördermöglichkeit im Rahmen des Konjunkturpakets der Österreichischen Bundesregierung Ministerratsbeschluss vom 23. Dezember 2008 100 Millionen Euro für

Mehr

ANLEITUNG ZUR ERSTANMELDUNG ONLINE AN DER UNIVERSITÄT WIEN (FÜR ERASMUS-STUDIERENDE)

ANLEITUNG ZUR ERSTANMELDUNG ONLINE AN DER UNIVERSITÄT WIEN (FÜR ERASMUS-STUDIERENDE) ANLEITUNG ZUR ERSTANMELDUNG ONLINE AN DER UNIVERSITÄT WIEN (FÜR ERASMUS-STUDIERENDE) Link zur Erstanmeldung Online: http://erstanmeldung.univie.ac.at/ Bitte beachten Sie: Sollte es bei der Eingabe bestimmter

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Gebrauchsanleitung. vision App

Gebrauchsanleitung. vision App Gebrauchsanleitung vision App A Registrierung Inhaltsverzeichnis 4 B atenübertragung 5 C 1. 2. 3. 4. Bluetooth Koppelung Zuweisen des Blutdruckmessgerätes Zuweisen des Schrittzählers Zuweisen der Waage

Mehr

FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal

FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal FAQ AllgäuStrom Smart-Meter-Portal 1 Allgemeines... 2 1.1 Wozu dient das Smart-Meter-Portal?... 2 1.2 Welche Services bietet mir das Smart-Meter-Portal?... 2 1.3 Wer kann das Smart-Meter-Portal nutzen?...

Mehr

Ablauf Ticketbestellung:

Ablauf Ticketbestellung: Ablauf Ticketbestellung: Info Passwort: Um in den Genuss der exklusiven Angebote zu gelangen brauchen Sie ein Passwort. Dieses können Sie wie folgt beziehen Klicken Sie dann auf den Button Passwort vergessen?.

Mehr

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN.

ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. ANLEITUNG BUSINESS KONFERENZ APP FÜR DAS IPHONE KONFERENZEN MOBILE PLANEN UND BUCHEN. INHALT 2 3 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 ENDGERÄTE UND SOFTWARE 3 1.2 FUNKTIONEN 3 2 LEISTUNGSMERKMALE 3 2.1 LOGIN 4 2.2 STANDARDEINSTELLUNGEN

Mehr

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch

Moodle Benutzerverwaltung Handbuch Moodle Benutzerverwaltung Handbuch INHALT Für Schulberaterinnern und Schulberater... 2 Aufgaben der Benutzerverwaltung... 2 Registrieren... 2 Login... 5 Startseite... 5 Profil... 6 Meine Zugänge... 7 Menüpunkt

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der swisscharge.ch AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der swisscharge.ch AG Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der swisscharge.ch AG Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Bestimmungen... 2 1.1 Vorbemerkung... 2 1.2 Geltungsbereich... 2 1.3 Definitionen... 2 2. Leistungen der swisscharge.ch

Mehr

Spontanturniere bei www.online-skatclub.de

Spontanturniere bei www.online-skatclub.de Allgemeines Spontanturniere sind Turniere, die von den Spielern selbst organisiert werden. Sie können grundsätzlich zu beliebigen Zeiten durchgeführt werden. Überblick: - Spontanturniere können ausschließlich

Mehr

1 Internet Explorer 9 1.1 Cookie Einstellungen und Popupblocker

1 Internet Explorer 9 1.1 Cookie Einstellungen und Popupblocker 1 Internet Explorer 9 1.1 Cookie Einstellungen und Popupblocker 5) 6) Klicken Sie in der oberen Browserleiste rechts auf das Zahnrad-Symbol, und dann auf Internetoptionen. Anschließend auf die Registerkarte

Mehr

Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es mit Melaleuca? Der Vergütungsplan von Melaleuca

Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es mit Melaleuca? Der Vergütungsplan von Melaleuca Der Vergütungsplan von Melaleuca Welche Verdienstmöglichkeiten gibt es mit Melaleuca? Das Kunden-Direktmarketing -Programm von Melaleuca bietet Ihnen die Gelegenheit, durch Ihre eigene Leistung erfolgreich

Mehr

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold

Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Freuen Sie sich auf Vorteile, die Gold wert sind die neue Generation Ihrer Miles & More Credit Card Gold Ihre neue Miles & More Credit Card Gold aus Meilen werden jetzt noch mehr Meilen Profitieren Sie

Mehr

In wenigen Schritten auf Ihrem Samsung Galaxy Tab. "Dolomite n ". digital

In wenigen Schritten auf Ihrem Samsung Galaxy Tab. Dolomite n . digital In wenigen Schritten auf Ihrem Samsung Galaxy Tab "Dolomite n ". digital Lichtsensor Frontkamera Mikrofon Ein / Aus Taste; Stand-by Lautstärke Kopfhörereingang Lautsprecher Lautsprecher Micro-USB Schnittstelle

Mehr

Handbuch für Online-Buchungssystem für Kinderwelt Hamburg https://kinderwelt.formsoft-cash.de/kwabrechnung

Handbuch für Online-Buchungssystem für Kinderwelt Hamburg https://kinderwelt.formsoft-cash.de/kwabrechnung Handbuch für Online-Buchungssystem für Kinderwelt Hamburg https://kinderwelt.formsoft-cash.de/kwabrechnung FORMSOFT interaktiv e.k. - 2014 1 Startseite Von der Startseite aus können Sie verschiedene Funktionen

Mehr

2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode im mobiletan-verfahren?

2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode im mobiletan-verfahren? Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode. Informationen zu MasterCard SecureCode Registrierung im mobiletan-verfahren Einkauf Verwaltung Sicherheit und Datenschutz Informationen

Mehr

http://www.meteoradar.ch/meteoalert/meteoalert_manual.php Handbuch zu meteoalert

http://www.meteoradar.ch/meteoalert/meteoalert_manual.php Handbuch zu meteoalert 1 von 5 26.03.2010 15:17 meteoradar Ein Schritt vor dem Wetter D E F Home Produkte Kontakt Support Profil Kunden Partner Medien meteoalert meteoalert Warnbereich FAQ Referenzen Registrieren Kunden-Login

Mehr

Geschäfts-Präsentation

Geschäfts-Präsentation Geschäfts-Präsentation Ihr Erfolg entsteht durch Partnerschaft! Nutzen Sie Ihre Chance mit Druckerzubehör! Schaffen Sie sich mit uns ein lukratives Zusatzeinkommen! Seite 1 Warum sind Sie hier? Um eine

Mehr

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Frei beladen, frei bezahlen Die MasterCard RED ist eine wiederbeladbare Prepaid Karte,

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Schnellstart: Registrieren Sie sich für das Microsoft Business Center

Schnellstart: Registrieren Sie sich für das Microsoft Business Center Schnellstart: Registrieren Sie sich für das Microsoft Business Center Kundenanleitung Im Microsoft Business Center können Personen in Ihrer Organisation, abhängig von ihrer jeweiligen Rolle, Kaufverträge

Mehr

Kapitel 2. ISC-Administration

Kapitel 2. ISC-Administration Kapitel 2 Die im Handbuch erwähnten Vorlagen finden Sie auf der Competence Center Website (nachdem Sie sich auf der Website angemeldet haben): http://www.worldsoft-competence-center.info Copyright by Worldsoft

Mehr

Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS

Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS Abonnieren von Stundenplänen der FH OÖ mit LEVIS Dieses Dokument enthält Informationen darüber, wie Studierende und Mitarbeiter der FH OÖ den Stundenplan auf unterschiedliche Weise nutzen können. Einleitung

Mehr

Sage50. MWST Konverter 2011. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Sage50. MWST Konverter 2011. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Sage50 MWST Konverter 2011 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzung... 3 2. MWST Konverter 2011 anwenden... 4 2 1. Voraussetzung Um das neue MWST Formular,

Mehr

Bitte beachten Sie: Nur Inhaber oder Geschäftsführer eines Unternehmens können eine IN- SIKA-Smartcard beantragen.

Bitte beachten Sie: Nur Inhaber oder Geschäftsführer eines Unternehmens können eine IN- SIKA-Smartcard beantragen. INSIKA-SMARTCARD FÜR TAXIUNTERNEHMEN WAS IST DIE INSIKA-SMARTCARD? Die INSIKA-Smartcard sichert die Taxameter-Daten ab: Die Daten können im Nachhinein nicht mehr unbemerkt manipuliert und gefälscht werden.

Mehr

Der Mailtauscher-Account

Der Mailtauscher-Account Der Mailtauscher-Account Die wichtigsten Informationen Der Mailtausch-Account ist der wichtigste Account. Denn ohne ihn gäbe es keine Sponsoren. Mailtauscher sind User im Internet, die sich für bestimmte

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen (EGB- EAV) der Gastransport Nord GmbH (GTG)

Ergänzende Geschäftsbedingungen (EGB- EAV) der Gastransport Nord GmbH (GTG) Anlage 2 Ergänzende Geschäftsbedingungen (EGB- EAV) der Gastransport Nord GmbH (GTG) gültig für den Netzzugang für Transportkunden ab dem 1. Oktober 2015 Version: 5.0 Stand: 31.07.2015 Gültig: 01.10.2015

Mehr

Start Anleitung / Einstieg Bitclub Network. Seite mit oben angeführten Link aufrufen, auf der Startseite auf Anmelden klicken

Start Anleitung / Einstieg Bitclub Network. Seite mit oben angeführten Link aufrufen, auf der Startseite auf Anmelden klicken Start Anleitung / Einstieg Bitclub Network 1. Schritt: Sprache auf Deutsch stellen >>> Folgende Seite aufrufen

Mehr

QM - BKD Benutzerhandbuch

QM - BKD Benutzerhandbuch > Herzlich Willkommen beim Qualitätsmanagement-Tool für die BKD (QM-BKD). In diesem finden Sie einige grundlegende Hinweise zum Verfahren. Sie werden sehen, es ist ein sehr einfach zu bedienendes Werkzeug,

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 16-30 von 72 1 2 3 4 5 16 Wie schütze

Mehr

Informationsblatt. Technische Voraussetzungen

Informationsblatt. Technische Voraussetzungen Technische Voraussetzungen Sie benötigen für Ihre Teilnahme an unserer Auktion nur einen aktuellen Browser (z. B. Mozilla Firefox, Google Chrome oder Microsoft Internet Explorer ), eine Internetverbindung

Mehr

Webportal Nutzerhandbuch

Webportal Nutzerhandbuch Stand August 2015 Blatt 1/17 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 2 2 Firma registrieren & Passwort festlegen... 2 3 Mein Account... 9 3.1 Passwort ändern... 9 3.2 Passwort vergessen... 10 3.3 Benutzerkontenübersicht

Mehr

siehe Punkt 3. Kaufe dir Brickx zu je 40 per Bank bzw. je 42 per Paypal

siehe Punkt 3. Kaufe dir Brickx zu je 40 per Bank bzw. je 42 per Paypal 1. Klick Block Wie hoch sind die Startkosten? Einmalig 40 für den Klick Block Kann ich mit dem Klick Block mehr als 2 verdienen? Nein. maximal 2 täglich. 0,20 je Klick.10 Klicks maximal. Der Klick Block

Mehr

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager

SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager SBB Businessmanager Die Anleitung für den Travelmanager Als Travelmanager sind Sie die Hauptansprechperson der SBB und für die organisatorische Führung der Buchungsplattform SBB Businesstravel verantwortlich.

Mehr

Pressemitteilung. Topmarken vergüten Online Shopper mit Bargeldprämie

Pressemitteilung. Topmarken vergüten Online Shopper mit Bargeldprämie Pressemitteilung Topmarken vergüten Online Shopper mit Bargeldprämie 850 Topmarken inserieren auf der Internetseite www.bonusdirekt.de und vergüten jeden Online-Kunden mit Bargeld. Weitere führende Marken

Mehr

Anlage 2 c Sonderregelungen für Ärzte und Zahnärzte an den in den Sonderregelungen 2 a und 2 b genannten Anstalten und Heimen (SR 2 c BAT-KF)

Anlage 2 c Sonderregelungen für Ärzte und Zahnärzte an den in den Sonderregelungen 2 a und 2 b genannten Anstalten und Heimen (SR 2 c BAT-KF) Bundes-Angestelltentarifvertrag (Sonderregelung 2 c)sr 2 c BAT-KF 1100-2c Archiv Anlage 2 c Sonderregelungen für Ärzte und Zahnärzte an den in den Sonderregelungen 2 a und 2 b genannten Anstalten und Heimen

Mehr

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung)

Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Der erstmalige Besuch (Neuregistrierung) Login itte halten Sie das Firmenpasswort 1* bereit und rufen Sie die Seite http://starcatering.at/business/buero/registrieren1/ auf. Das Firmenpasswort erhalten

Mehr

Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus)

Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus) Seite 98 Nr. 600/K des Tarifverzeichnisses Personenverkehr Bedingungen für Teilnehmer am bahn.bonus-programm (bahn.bonus) Gültig vom 13. Dezember 2015 an Herausgeber: Zu beziehen bei: DB Fernverkehr AG,

Mehr

Vertrag über ambulante pflegerische Leistungen

Vertrag über ambulante pflegerische Leistungen Vertrag über ambulante pflegerische Leistungen Zwischen Frau/Herrn ( im folgenden "Kunde" ) und dem Pflegedienst ( im folgenden "Pflegedienst" ) wird folgender Pflegevertrag als Dienstvertrag vereinbart.

Mehr

Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers.

Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers. Best Execution Policy Da der Handel für die Fonds im ausgelagerten Portfoliomanagement erfolgt, finden Sie hier die Best Execution Policy des Asset Managers. Kundeninformation zu den Ausführungsgrundsätzen

Mehr

PhPepperShop ProfitApp Modul

PhPepperShop ProfitApp Modul PhPepperShop ProfitApp Modul Datum: 13. Januar 2015 Version: 1.2 PhPepperShop ProfitApp Modul Anleitung Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...3 2. Installation...3 2.1 Systemanforderungen /

Mehr

4. Swiss Billing & Card Forum. 27. Oktober 2005 Hotel Widder, Zürich

4. Swiss Billing & Card Forum. 27. Oktober 2005 Hotel Widder, Zürich 4. Swiss Billing & Card Forum 27. Oktober 2005 Hotel Widder, Zürich Business Case Kundenkarte Martin Schmid Head of Marketing & Sales Inhalt Die Kundenkarte Der Kundenwert Der Handel und das Kartengeschäft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: TOGETHER Internet Services GmbH Handelskai 388/4/5 A-1020 Wien

Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: TOGETHER Internet Services GmbH Handelskai 388/4/5 A-1020 Wien OMDS für Alle Inhaltsverzeichnis 1. Was ist OMDS für Alle?... 3 2. Voraussetzungen... 3 3. Bestellung... 3 4. Kosten... 4 5. Upload Prozess... 5 5.1 Einstieg... 5 5.2 Upload... 5 5.3 Freigabe... 7 5.4

Mehr

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste

Degussa Bank Corporate Card. FAQ-Liste Degussa Bank Corporate Card FAQ-Liste Wie und wo beantrage / erhalte ich die Degussa Bank Corporate Card? Sie können die Corporate Card bequem über den Bank-Shop der Degussa Bank im Chemiepark Trostberg

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH

Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH Rechnungserläuterung der Stromversorgung Ismaning GmbH Herr Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt Max Mustermann Musterstraße 1 12345 Musterstadt (Wohnung 1) 12345/1 000123456 Herr Mustermann,

Mehr

infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung

infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung infoblatt Reform der Verbraucherentschuldung Mit der Insolvenzordnung, (InsO) vom 1. Januar 1999 hat der Gesetzgeber die so genannte Restschuldbefreiung eingeführt, die für jeden redlichen Schuldner nach

Mehr

Aufbau und Beurteilung der Prüfung (Gültig für Prüfungstermine vor dem 1.1.2016)

Aufbau und Beurteilung der Prüfung (Gültig für Prüfungstermine vor dem 1.1.2016) Aufbau und Beurteilung der Prüfung (Gültig für Prüfungstermine vor dem 1.1.2016) Die Prüfung zur VO Rechnungswesen findet in EDV-gestützter Form unter Verwendung des Softwaretools Questionmark Perception

Mehr

Schritt 1. Schritt 2. Einfach registrieren

Schritt 1. Schritt 2. Einfach registrieren Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung, Dich als Partner bei JEUNESSE GLOBAL und im maaximum-team zu registrieren eine gute und zukunftsweisende Entscheidung. Mit dieser kurzen Anleitung möchten

Mehr

SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE

SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE SPEZIELLE BESTIMMUNGEN FÜR DIE TEILNAHME AM BONUSPROGRAMM SURPRIZE 2 surprize ist ein Bonusprogramm, welches von Viseca Card Services SA entwickelt wurde und Vorteile bietet. Durch den Einsatz der Kreditoder

Mehr

Die Registration Abonnement und virtuelles Konto

Die Registration Abonnement und virtuelles Konto Die Registration Abonnement und virtuelles Konto Infostelle www.infostelle.ch Hochschule für Soziale Arbeit infostelle@hssaz.ch Auenstrasse 4 Postfach Telefon +41 (0)43 446 86 77 Eine Dienstleistung der

Mehr