Stadtbibliothek Herne Leseförder-Curriculum

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stadtbibliothek Herne Leseförder-Curriculum"

Transkript

1 Stadtbibliothek Herne Leseförder-Curriculum 1. Angebote für Kindertageseinrichtungen: Auswahl an verschiedenen spielerischen Einführungen für Kindergartenkinder/ Vorschulkinder: Pizza-Piet (Ein Bilderbuch wird erst vorgelesen und dann mit den Kindern nachgespielt) Ein ganzes Bilderbuch als Ausmalvorlage zum Mitnehmen Ausmalvorlagen zu Bilderbüchern Nach dem ersten Kennenlernen der Bibliothek: Besuch des Bilderbuchkinos in der Bibliothek, vormittags für Gruppen Ausleihe von fertigen Themenkisten für den Vorschulbereich (hier besonders: Sprachförderung) Medienzusammenstellungen nach individuellen Themenwünschen Besuch der Bibliothek in kleinen Gruppen zur Buchausleihe 2. Für Grundschulen: Vereinbarung mit Grundschulen im Rahmen der Bildungspartnerschaften: I. Jahrgangsstufe 1: Entwicklung der Lesemotivation - Durchführung eines Lesemonats an der Schule - Lesen einer Ganzschrift, dazu Entleihung eines Klassensatzes aus der Bibliothek - Besuch der Bibliothek: spielerische Einführung (Freunde in der Bibliothek und/ oder Bücher-Memory)

2 Erstellung der Leseausweise, erste Medienentleihungen - Besuch der Bibliothek zum Bilderbuchkino. Besonderes gemeinsames Erlebnis, das die Wahrnehmung, Konzentrationsfähigkeit und Fantasie fördert und zum Lesen anregt. Beginn mit Durchgang Bildbetrachtung ohne Vorlesen (Sprachförderung) Zweiter Durchgang Bildbetrachtung + Vorlesen Abschluss mit passender Ausmalvorlage zum Buch - Präsentation des Arbeitsergebnisses aus der Klassenlektüre innerhalb der Schule und in der Bibliothek (Beispiel: Das Bilderbuch von David McKee Elmar wurde in der Klasse gelesen. Danach wurde das Bilderbuch in ein Theaterstück umgesetzt, das sowohl für andere Klassen und Eltern in der Schule wie auch in der Bibliothek vorgeführt wurde) - Entleihung von Themenkisten zu Unterrichtsthemen - Entleihung einer Bücherkiste Schmökerspaß für die 1. Klasse unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Lesefähigkeiten - wenn möglich: Besuch einer Autorenlesung in der Bibliothek - Elternführung im Rahmen eines Elternabends der Klasse in der Bibliothek kurze Einführung: Wichtigkeit des Lesens auch im Computerzeitalter Rolle der Eltern als erste Leseförderer Bedeutung des Vorlesens Möglichkeiten der Bibliothek als Partnerin von Eltern und Schule Präsentation des Bibliotheksangebotes mit Hilfe einer Buchausstellung, orientiert am Stufenkonzept zum Lesen lernen: Lesebilderbücher Erste kurze Geschichten (Lesehäppchen) Kurze ganze Geschichte Kinderroman Mit Sachbüchern lesen lernen (Jungen!) Mit Comics lesen lernen Bekannte Buchfiguren (Fernsehen!) Hinweis auch auf: Bücher aus der Gruppe Zum Vorlesen Antolin-Bücher, besonders gekennzeichnet

3 Schülercenter Broschüren der Stadtbibliothek: Sprache entdecken Lesen fördern: Ratgeber und Buchtipps für Eltern und Erzieher Lesespaß von Anfang an: So werden Kinder zu Lesern Kein Tag ohne Bär und Biene: ausgewählte Vorlesebücher aus der Stadtbibliothek Herne Abschluss mit Vorführung eines Bilderbuchkinos als Beispiel einer ganz besonderen Art der Leseförderung Hinweis auf Veranstaltungsangebote der Kinderbibliothek II. Jahrgangsstufe 2: Festigung der Lesemotivation - Durchführung eines Lesemonats an der Schule - Besuch der Bibliothek spielerische Einführung: Piratenrallye mit Verkleiden und Musik Auffrischen der Kenntnisse zur Bibliotheksbenutzung - Entleihung eines Klassensatzes - Entleihung einer Themenkiste zu Unterrichtsthemen - Entleihung einer Bücherkiste Schmökerspaß in der 2. Klasse - Unterricht in der Bibliothek - Wenn möglich: Autorenlesung III. Jahrgangsstufe 3: Entwicklung der Lesekompetenz - Lesemonat in der Schule - - Besuch der Bibliothek: Detektivrallye Bücher suchen und finden in der Bibliothek, auch mit Hilfe des Katalogs

4 - Entleihung von Themenkisten - Unterricht in der Bibliothek IV. Jahrgangsstufe 4: Festigung der Lesekompetenz - Lesemonat in der Schule - Entleihung von Themenkisten zu Unterrichtsthemen - Besuch der Bibliothek: Erwerb des Bibliotheksführerscheins Kinder sollen als Leseprofis die Grundschule verlassen - Autorenlesung wenn möglich Besonderheit: mobiles Angebot für Schulen in Stadtrandlage Hintergrund: die Fahrbibliothek der Stadt Herne hat zum ihren Dienst eingestellt. In Vorbereitung ist der Einsatz einer Juniorfahrbibliothek zur Versorgung von Kindern in Kindertageseinrichtungen und Grundschulen. Bis diese in Dienst tritt, sollen die Schulen, die bisher durch den Bücherbus angefahren wurden, durch ein mobiles Angebot versorgt werden. - Lieferung von je einer Bücherkiste pro Klasse (auf Wunsch: Antolin-Bücher) Regelmäßiger Austausch - Entleihung von Themenkisten nach Bedarf / Lieferung durch die Bibliothek - Entleihung von Klassensätzen / Lieferung durch die Bibliothek - Durchführung eines Bilderbuchkinos für die Jahrgangsstufen 1 und 2 in der Schule - Hinführung des 4. Jahrgangs zur Bibliotheksnutzung in der nächsten ortsfesten Stadtbibliothek mit Erwerb des Bibliotheksführerscheins Mit dem Einsatz der Juniorfahrbibliothek (voraussichtlich 2007) wird die Zusammenarbeit evtl. modifiziert weitergeführt bzw. intensiviert.

5 Kooperation mit der RAA In Gesprächen mit der Regionalen Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA) wurde vereinbart, dass die Angebote der Stadtbibliothek hineingetragen werden in Mutter-Kind-Gruppen, die an Herner Kindertageseinrichtungen angebunden sind sowie in Arbeitsgruppen an Schulen. So sollen auch regelmäßig Müttergruppen mit Migrationshintergrund die Kinderbibliothek und ihr (Bestands-)angebot kennenlernen (z.t. mit Dolmetscherin). (Ablauf s.o. Elternführung, zusätzlicher Hinweis auf zweisprachige Bilderbücher) Bildungspartnerschaften mit weiterführenden Schulen sind in Vorbereitung. Selbstverständlich werden Klassenführungen durchgeführt, wünschenswert wäre jedoch auch hier ein systematisches Konzept. Fertiggestellt wurde bereits eine Rallye in der Erwachsenenbibliothek Was, wo, wie in der Stadtbibliothek Herne mit den Komponenten: Suchweg: Am Regal Suchweg: Mit dem OPAC Suchweg: Im Internet Suchweg: Nachschlagewerke Dieses Angebot richtet sich an Schüler ab der Jahregangsstufe 8. Für die Jahrgangsstufe 7 wird die Rallye kombiniert mit dem Einstieg in der Jugendbibliothek, um hauptsächlich Bücher für das Freizeitinteresse zu vermitteln. Danach Ortswechsel in die Erwachsenenbibliothek (s.o.) zur Erlernung der Recherche. Unter Einbezug der Digitalen Bibliothek wird diese Rallye auch zur Vorbereitung auf die Facharbeit genutzt. -

Spiralcurriculum Klassenführungen. Stadtbibliothek Straubing Rentamtsberg Straubing

Spiralcurriculum Klassenführungen. Stadtbibliothek Straubing Rentamtsberg Straubing Spiralcurriculum Klassenführungen Stadtbibliothek Straubing Rentamtsberg 1 94315 Straubing 1 Das vorliegende Spiralcurriculum Klassenführungen informiert Sie über alle Bibliotheksführungen, die die Stadtbibliothek

Mehr

Die Schulbibliothek als Lern- und Informationszentrum

Die Schulbibliothek als Lern- und Informationszentrum Die Schulbibliothek als Lern- und Informationszentrum Workshop auf dem Fachtag Schulbibliothek 2015 Schleswig-Holstein Referentin: Kathrin Reckling-Freitag Arbeitsstelle Bibliothek und Schule Büchereizentrale

Mehr

Spiralcurriculum Lese- und Informationskompetenz und Ziele- und Maßnahmenkatalog der Stadtbibliothek Brilon

Spiralcurriculum Lese- und Informationskompetenz und Ziele- und Maßnahmenkatalog der Stadtbibliothek Brilon Spiralcurriculum Lese- und Informationskompetenz und Ziele- und Maßnahmenkatalog der Stadtbibliothek Brilon Spiralcurriculum Lese- und Informationskompetenz Projektstand: Januar 2007 Welche Ziele verfolgen

Mehr

Bibliothekspädagogische Angebote für Schulen und Kindergärten

Bibliothekspädagogische Angebote für Schulen und Kindergärten Bibliothekspädagogische Angebote für Schulen und Kindergärten Einführungen in die Bibliotheksbenutzung Kindergarten / Klasse 1 Für Vorschulkinder und Erstklässler bieten wir eine spielerische Einführung

Mehr

Medienpartner - Bibliothek und Schule in Warendorf : Das Ziel sind medienkompetente Schüler

Medienpartner - Bibliothek und Schule in Warendorf : Das Ziel sind medienkompetente Schüler Medienpartner - Bibliothek und Schule in Warendorf : Das Ziel sind medienkompetente Schüler Grundlegende Basisqualifikation ist auch in der Wissens- und Informationsgesellschaft die Lesekompetenz. Dabei

Mehr

Schulbibliothekskooperation Straubing

Schulbibliothekskooperation Straubing Schulbibliothekskooperation Straubing - Schulbibliothekskooperation 1. Kooperationspartner Schule Umbau u. Neukonzeption der Schulbibliothek Schritt für Schritt zu Kooperationspartnern Vernetzung und Service

Mehr

Darstellung der Kooperation zwischen der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund und der Stadtteilbibliothek Präsentation von Patricia Abel-Köster und

Darstellung der Kooperation zwischen der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund und der Stadtteilbibliothek Präsentation von Patricia Abel-Köster und Darstellung der Kooperation zwischen der Albrecht-Dürer-Realschule in Dortmund und der Stadtteilbibliothek Präsentation von Patricia Abel-Köster und Anke Müller-Pries ca. 850 Schülerinnen und Schüler 60

Mehr

Stadtbücherei. Ziel: Leseförderung - Weckung des Leseinteresses Zielgruppe: Vorschulkinder

Stadtbücherei. Ziel: Leseförderung - Weckung des Leseinteresses Zielgruppe: Vorschulkinder Stadtbücherei Angebote der Büchereien für er Schulen und Kindertageseinrichtungen Programmangebote für die Ziele: Leseförderung Förderung der Lesekompetenz Förderung der Informationskompetenz Förderung

Mehr

Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium

Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium Bildungspartner Bibliothek und Schule: Mehrwert für den Unterricht Beispiel Klasse 5-7 Gymnasium Wenn ein Kind lesen gelernt hat und gerne liest, entdeckt und erobert es eine zweite Welt, das Reich der

Mehr

Das Modulsystem der Stadtbücherei Warendorf

Das Modulsystem der Stadtbücherei Warendorf Medienpartner Bibliothek und Schule Das Modulsystem der Stadtbücherei Warendorf entstanden in Zusammenarbeit mit 11 Schulen aller Schulformen 4 Grundschulen, 1 Sonderschule, 2 Hauptschulen, 2 Realschulen,

Mehr

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, 2 Liebe Lehrerinnen und Lehrer, das Land NRW hat zusammen mit dem Städtetag NRW und dem Städte- und Gemeindebund NRW die Landesinitiative Bildungspartner Bibliothek und Schule ins Leben gerufen, um neue

Mehr

Stand: November 2013

Stand: November 2013 Konzept Stand: November 2013 1. Allgemein IV Leseförderung Nicht erst seit den Pisa-Studien ist bekannt, dass Lesen der Schlüssel allen Lernens ist. Lesen ist Grundlage für jede Form selbständigen Lernen,

Mehr

Die Bibliothek als Ort der Integration Netzwerke und Kooperationen am Beispiel Köln

Die Bibliothek als Ort der Integration Netzwerke und Kooperationen am Beispiel Köln Die Bibliothek als Ort der Integration Netzwerke und Kooperationen am Beispiel Köln Dr. Hannelore Vogt StadtBibliothek Köln StadtBibliothek Köln Köln 1.000.000 Einwohner ca. 30 % aller Einwohner, ca. 50

Mehr

Zusammenarbeit mit öffentlichen Büchereien. Am Beispiel der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen

Zusammenarbeit mit öffentlichen Büchereien. Am Beispiel der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen Zusammenarbeit mit öffentlichen Büchereien Am Beispiel der Stadt- und Schulbücherei Gunzenhausen 1. Formen der Zusammenarbeit - Enger Kontakt mit losen Absprachen - Kooperationen mit Verträgen - Integration

Mehr

Lesekonzept. Grundschule Sandbach

Lesekonzept. Grundschule Sandbach Lesekonzept BZ Grundschule Sandbach 1. Einleitung 2. Lesen an unserer Schule 2.1 Vorbemerkung 2.2 Leseförderung an unserer Schule 2.3 Leseprojekte an unserer Schule 3. Elternarbeit 3.1 Einbindung der Eltern

Mehr

Von der Volksbücherei zur modernen Stadtbibliothek

Von der Volksbücherei zur modernen Stadtbibliothek Von der Volksbücherei zur modernen Stadtbibliothek 1937 Errichtung einer Volksbücherei in der Pestalozzi-Schule 1946 Schließung der Volksbücherei 1949 Wiedereröffnung im Sitzungssaal des ehemaligen Parteiheims

Mehr

Stadtbibliothek Heilbronn Zweigstelle Biberach

Stadtbibliothek Heilbronn Zweigstelle Biberach 24.11.17 Stadtbibliothek Heilbronn Zweigstelle Biberach Tätigkeitsbericht Ein Jahr in Zahlen, Daten, Fakten und Bildern Wo Bibliothek draufsteht, ist nicht nur Bibliothek drin! Die Bibliothek in Heilbronn-Biberach

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Öffentliche Bibliotheken und Schulen sind der Vermittlung von Wissen und lebensweltlicher Orientierung verpflichtet. Öffentliche Bibliotheken und Schulen fördern die Mediennutzungskompetenz und ergänzen

Mehr

Leseförderung in der Grundschule

Leseförderung in der Grundschule Leseförderung in der Grundschule Bildungspartnerschaft NRW - Stadtbücherei Plettenberg und Martin-Luther-Schule Die Stadtbücherei und die Martin-Luther-Schule beteiligen sich an der landesweiten Initiative

Mehr

Kooperation Schule und Bibliothek

Kooperation Schule und Bibliothek 04.12.2017 Gliederung Vorstellung der örtlichen Gegebenheiten Ausgangssituation Entwicklung der Idee von Kooperation Kooperationsverträge Erfahrungen, Herausforderungen, Lösungen, Ausblick 2016: über 150.000

Mehr

Curriculum zur Förderung von Lese-, Informationsund Medienkompetenz. Lesefreude. ENTWICKLUNG Information. Angebote. Lernziele. lesen.

Curriculum zur Förderung von Lese-, Informationsund Medienkompetenz. Lesefreude. ENTWICKLUNG Information. Angebote. Lernziele. lesen. Curriculum zur Förderung von Lese-, Informationsund Medienkompetenz Stadtbibliothek Lesemotivation INFORMATIONSKOMPETENZ Offenbach Lernen Lesefreude lesen Angebote Lesefreude lesen Qualifikation BIBLIOTHEK

Mehr

Rucksack in der Schule Ein Projekt zur koordinierten Sprachförderung und Elternbildung VHS Lüdenscheid Weitere Kooperationspartner

Rucksack in der Schule Ein Projekt zur koordinierten Sprachförderung und Elternbildung VHS Lüdenscheid Weitere Kooperationspartner Titel Rucksack in der Schule Ein Projekt zur koordinierten Sprachförderung und Elternbildung VHS VHS Lüdenscheid Weitere Kooperationspartner RAA (Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges)

Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges) Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. (Jorge Luis Borges) Lesen! Lesen! Lesen! Die Grundlag e jeglichen Lernens ist Lesen! Die Bibliothek versteht sich als kompetenter Partner

Mehr

Leseförderung. 1 Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Primarbereich 2004, S. 9.

Leseförderung. 1 Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Primarbereich 2004, S. 9. Leseförderung Die Lesekompetenz ist eine der wichtigsten Schlüsselqualifikationen. Die Grundschule hat deshalb die Aufgabe, Lesefreude und Leseinteresse zu wecken und zu fördern (KC De 2006, S. 7). Der

Mehr

Schritt für Schritt zum Leseprofi. Angebote der Stadtbibliothek für Kindertageseinrichtungen und Schulen

Schritt für Schritt zum Leseprofi. Angebote der Stadtbibliothek für Kindertageseinrichtungen und Schulen Schritt für Schritt zum Leseprofi Angebote der Stadtbibliothek für Kindertageseinrichtungen und Schulen Einleitung Schritt für Schritt zum Leseprofi... Leseförderung und Medienpädagogik gewinnen in der

Mehr

Klassenführungen für Kindergarten/Vorschule/Grundschule

Klassenführungen für Kindergarten/Vorschule/Grundschule Klassenführungen für Kindergarten/Vorschule/Grundschule Inhalt Baustein 1: Erstes Kennenlernen der Bibliothek (Vorschule/1. Kl.)... 2 Baustein 2: Orientierung in der Kinderbibliothek (2. Kl.)... 3 Baustein

Mehr

Bibliotheken als Bildungspartner in der Leseförderung. Bibliotheksangebote

Bibliotheken als Bildungspartner in der Leseförderung. Bibliotheksangebote Bibliotheken als Bildungspartner in der Leseförderung Die Angebote der Bibliotheken in Schleswig-Holstein, die die Lehrkräfte bei der Erfüllung ihrer lehrplangemäßen Aufgaben unterstützen, sind sehr vielfältig.

Mehr

Bibliotheken bilden! Bibliothekspädagogische Angebote deutscher Bibliotheken

Bibliotheken bilden! Bibliothekspädagogische Angebote deutscher Bibliotheken Bibliotheken bilden! Bibliothekspädagogische Angebote deutscher Bibliotheken Bibliotheken bilden! Von Anfang an! Angebote Bücherbabys Leselatte Vorlesepaten Büchereiführerschein Medienkisten Lesetüten

Mehr

Spiralcurriculum der Stadtbibliothek Hannover

Spiralcurriculum der Stadtbibliothek Hannover Spiralcurriculum der Stadtbibliothek Hannover Zusammenarbeit von Bibliothek und Schule Wenn Bibliothek Bildungspartner wird kommt kein Kind am Lesen vorbei! Angebote zur Förderung der Lese- und Informationskompetenz

Mehr

Stadtbücherei Plettenberg: Jahresbericht 2015

Stadtbücherei Plettenberg: Jahresbericht 2015 : Jahresbericht 2015 Basiszahlen Besuche: 47.192 Personen/ 194 pro Tag (47.902 / 196) Entleihungen: 111.670 ME/ 460 pro Tag (114.601 / 470) Aktive Nutzer: 2.503 (2.595) Fernleihe: 184 Bestellungen (267)

Mehr

Leseförderung an der St.-Augustinus-Schule

Leseförderung an der St.-Augustinus-Schule Leseförderung an der St.-Augustinus-Schule DER FACHBEREICH SPRACHEN INFORMIERT » «Lesen ist für den Geist das, was Gymnastik für den Körper ist. Joseph Addison (1672 bis 1719) LESEFÖRDERUNG AN DER ST.-AUGUSTINUS-SCHULE

Mehr

Bist du auch lesekalisch? - Ein Projekt zur Sprach- und Leseförderung im Kleinkind- und Vorschulalter

Bist du auch lesekalisch? - Ein Projekt zur Sprach- und Leseförderung im Kleinkind- und Vorschulalter tadtbücherei Bochum Bist du auch lesekalisch? - Ein Projekt zur prach- und Leseförderung im Kleinkind- und Vorschulalter 1. Das Projekt Ausgangssituation, Ziele und Zielgruppen Als Konsequenz aus den Bildungsgutachten

Mehr

Vernetzungstag Bibliotheken, Kitas, Schulen Sprachbildung als verbindendes Element Forum der Berufsbildenden Schulen

Vernetzungstag Bibliotheken, Kitas, Schulen Sprachbildung als verbindendes Element Forum der Berufsbildenden Schulen Vernetzungstag Bibliotheken, Kitas, Schulen Sprachbildung als verbindendes Element 05.12.2016 Forum der Berufsbildenden Schulen Programm 14:45 Uhr Ankommen 15:00 Uhr Begrüßung durch Herrn Dr. Lantz, Erster

Mehr

Bücherei... von Anfang an! Unser Angebot für Grundschulen

Bücherei... von Anfang an! Unser Angebot für Grundschulen Stadtbücherei Bochum Bücherei... von Anfang an! Unser Angebot für Grundschulen Öffentliche Bibliotheken und Schulen ergänzen sich optimal, wenn es um die Vermittlung von Lese-, Medien- und Informationskompetenz

Mehr

Geschichten bewegen neue Wege einer lebendigen Vorlese- und Erzählkultur

Geschichten bewegen neue Wege einer lebendigen Vorlese- und Erzählkultur Geschichten bewegen neue Wege einer lebendigen Vorlese- und Erzählkultur Projektbeispiel für die Vernetzung Öffentlicher Bibliotheken mit Kindertagesstätten, Schulen, Erwachsenenbildung und Universität

Mehr

Bestandsaufnahme Leseunterricht

Bestandsaufnahme Leseunterricht Bestandsaufnahme Leseunterricht Hier sind nur die Elemente des Unterrichts aufgenommen worden, die alle Kolleginnen als regelmäßige Standards einsetzen wollen. Für einzelne Kollegen gehören zusätzliche

Mehr

Steffen Arzberger: Leseförderung in der Schulbibliothek Bibliotheksrallye zum Welttag des Buches

Steffen Arzberger: Leseförderung in der Schulbibliothek Bibliotheksrallye zum Welttag des Buches Steffen Arzberger: Leseförderung in der Schulbibliothek Bibliotheksrallye zum Welttag des Buches Welttag des Buches: Bibliotheksrallye für die 5. Klassen Die fünften Klassen nehmen an einer Rallye zur

Mehr

Unser Medienkonzept 1

Unser Medienkonzept 1 Unser Medienkonzept 1 Die Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler ist mittlerweile stark vom Umgang mit unterschiedlichen Medien geprägt. Einigen begegnen sie vorrangig als Konsumenten, mit anderen müssen

Mehr

Lesekonzept der Joseph-Heckler-Schule

Lesekonzept der Joseph-Heckler-Schule Lesekonzept der Joseph-Heckler-Schule Wer zu lesen und zu schreiben versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu ungeträumten Möglichkeiten, zu einem berauschend schönen, sinnerfüllten und glücklichen

Mehr

Infomappe für LesepatInnen und LesementorInnen

Infomappe für LesepatInnen und LesementorInnen Infomappe für LesepatInnen und LesementorInnen Liebe Interessentin, lieber Interessent, wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Arbeit haben und möchten Ihnen mit dieser Mappe kurz unseren Verein

Mehr

LESEN MACHT STARK Best Practice Beispiele aus der Stadtbibliothek Straubing. Sonja Fischer

LESEN MACHT STARK Best Practice Beispiele aus der Stadtbibliothek Straubing. Sonja Fischer LESEN MACHT STARK Best Practice Beispiele aus der Stadtbibliothek Straubing Sonja Fischer Bilderbuchkino-Projekt für Vorschulkinder PIPPILOTHEK??? EINE BIBLIOTHEK WIRKT WUNDER PIPPILOTHEK??? EINE BIBLIOTHEK

Mehr

Alles Internet, oder?!

Alles Internet, oder?! Alles Internet, oder?! Schulklassen auf dem Weg zur medienvergleichenden Informationskompetenz ein Modell der Stadtbibliothek Göppingen Referentin: Dipl.-Bibl. Joana Petsonias Übersicht: Was bietet die

Mehr

bibliotheken Stadt Hohen Neuendorf

bibliotheken Stadt Hohen Neuendorf bibliotheken Stadt Hohen Neuendorf www.bibliothek.hohen-neuendorf.de Stadtbibliothek hohen neuendorf Schönfließer Straße 17 16540 Hohen Neuendorf Dorothea Nemitz Telefon (03303) 40 28 79 E-Mail: stadtbibliothek@hohen-neuendorf.de

Mehr

Elternbrief LESEN UND VORLESEN

Elternbrief LESEN UND VORLESEN Elternbrief LESEN UND VORLESEN Eine Information für Eltern und andere Erziehungsverantwortliche Lena (6 Jahre) ist eifersüchtig auf ihren kleinen Bruder, der jeden Abend von den Eltern Geschichten vorgelesen

Mehr

Impulse für die Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit. Zusammenarbeit mit Schulen. Zusammenarbeit mit Schulen

Impulse für die Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit. Zusammenarbeit mit Schulen. Zusammenarbeit mit Schulen Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit 1 Warum Bibliotheken mit Schulen zusammenarbeiten Imagepflege: Bildung - Kultur Zielgruppen erreichen (OGS) Zielgruppen Zukunft Als Bildungseinrichtung profilieren Pädagogisches,

Mehr

Konzept zur Leseförderung am Holbein-Gymnasium

Konzept zur Leseförderung am Holbein-Gymnasium Konzept zur Leseförderung am Holbein-Gymnasium Die Entwicklung der Lesekompetenz und der Lesefreude spielt am Holbein-Gymnasium eine zentrale Rolle. Neben zahlreichen Leseaktionen, die einen festen Platz

Mehr

7.9 LESEKONZEPT. Leseunterricht

7.9 LESEKONZEPT. Leseunterricht 7.9 LESEKONZEPT Stand Februar 2011 Lesekompetenz ist eine Schlüsselfunktion, die in der Schule in nahezu allen Fächern und auch im außerschulischen Leben ständig benötigt wird. Die Fähigkeit, richtig und

Mehr

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen

Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Modernisierung in Zeiten knapper Kassen Neue Bibliothek, innovative Konzepte, Integration wie es trotzdem geht Vortrag auf dem 11. BibliotheksLeiterTag von OCLC 2015 1901 gegründet, zählt heute zu den

Mehr

Friedeburger Büchereien. Jahresbericht 2010

Friedeburger Büchereien. Jahresbericht 2010 Friedeburger Büchereien Jahresbericht 2010 Gemeindebücherei Friedeburg Öffentliche Kinderbücherei Horsten Gemeindebücherei Marx Öffentliche Kinderbücherei Reepsholt Öffentliche Kinderbücherei Wiesede 1

Mehr

Kooperation Kindergarten- Grundschule eine notwendige Schlüsselaufgabe

Kooperation Kindergarten- Grundschule eine notwendige Schlüsselaufgabe Kooperation Kindergarten- Grundschule eine notwendige Schlüsselaufgabe Vorstellung der Zusammenarbeit Kindergarten-Grundschule in der Stadt und im Kreis Paderborn/NRW Regionalkonferenz Die Leitungen von

Mehr

Leseförderung an der GGS Bruchfeld- ein schuleigenes Konzept zur individuellen Leseförderung

Leseförderung an der GGS Bruchfeld- ein schuleigenes Konzept zur individuellen Leseförderung Leseförderung an der GGS Bruchfeld- ein schuleigenes Konzept zur individuellen Leseförderung Besuch der Stadtbücherei, Klasse 1b 1. Ausgangsanalyse und Begründung, warum ein Leseförderkonzept sinnvoll

Mehr

Konzept zur Förderung der Lesekompetenz

Konzept zur Förderung der Lesekompetenz Klütschule Hameln Konzept zur Förderung der Lesekompetenz im GS-Bereich der Klütschule Inhalt: 1. Lesen mit Texten und Medien umgehen 2. Ziele der Leseförderung 3. Anbahnung von Lesemotivation und Lesehaltung

Mehr

Anlage E: Leseförderkonzept (Stand: Mai 2011)

Anlage E: Leseförderkonzept (Stand: Mai 2011) Anlage E: Leseförderkonzept (Stand: Mai 2011) Eine Kindheit ohne Bücher wäre keine Kindheit. Es wäre, als ob man aus einem verzauberten Land ausgesperrt wäre, aus dem man sich die seltsamste aller Freuden

Mehr

Systematisch und verbindlich

Systematisch und verbindlich Stadtbücherei Frankfurt am Main Schulbibliothekarische Arbeitsstelle wir gehen in die Schule Systematisch und verbindlich Leseförderung mit dem Spiralcurriculum: Zwischenbilanz und Bericht aus der Praxis

Mehr

Lesecurriculum. der Herbert-Quandt-Grundschule Pritzwalk

Lesecurriculum. der Herbert-Quandt-Grundschule Pritzwalk Lesecurriculum der Herbert-Quandt-Grundschule Pritzwalk Grundlagen der Kompetenzentwicklung 1. Lesen ist Konstruktion von Bedeutung. Lesen ist dem Begriff der PISA-Studie zufolge ein aktiver Prozess Bedeutungskonstruktion.

Mehr

Robin Book e. V., stellt sich vor! Förderverein der Kreisfahrbücherei Soest, Stand: August 2007 Folie 1. Robin. Book e.v.

Robin Book e. V., stellt sich vor! Förderverein der Kreisfahrbücherei Soest, Stand: August 2007 Folie 1. Robin. Book e.v. Book e. V., Förderverein der Kreisfahrbücherei Soest, stellt sich vor! Stand: August 2007 Folie 1 Book e. V. der Verein Gründung im Januar 2006 Gründungsmitglieder: 13 Ziele: Öffentlichkeitsarbeit Finanzielle

Mehr

Konzept Leseförderung

Konzept Leseförderung Konzept Leseförderung Bedeutung des Lesens (Umgang mit Texten) Kinder machen schon früh Erfahrungen mit Texten verschiedener Art: mit bildlich vermittelten Texten (Bilderbücher), mit klanglich vermittelten

Mehr

Erzählnacht 2015 passende Medien und konkrete Gestaltungsvorschläge. Vertiefungsangebot für Kindergarten/Unterstufe von Franziska Walter

Erzählnacht 2015 passende Medien und konkrete Gestaltungsvorschläge. Vertiefungsangebot für Kindergarten/Unterstufe von Franziska Walter Erzählnacht 2015 passende Medien und konkrete Gestaltungsvorschläge Vertiefungsangebot für Kindergarten/Unterstufe von Franziska Walter Programm 10.30 Begrüssung, Vorstellungsrunde, Einstieg 10.45 Input:

Mehr

Schulbücherei der Grundschule 1 Stadtallendorf

Schulbücherei der Grundschule 1 Stadtallendorf Schulbücherei der Grundschule 1 Stadtallendorf Im Hinblick auf den hohen Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund an unser Schule, muss im Leseunterricht diesen besonderen Anforderungen Rechnung getragen

Mehr

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232

Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 Öffnungszeiten: Mo, Di 15-18 Uhr Do 10-13/15-19 Uhr Fr 10-18 Uhr Sa 10-13 Uhr Kontakt: Telefon 02232 1562-0 Leihfristverlängerung: Telefon 02232 1562-26 E-Mail: buecherei@bruehl.de Liebe Brühlerinnen und

Mehr

Kooperationsvereinbarung zum Hennefer Medienkompetenz Modell (HMkM) für Schülerinnen und Schüler der Stadt Hennef

Kooperationsvereinbarung zum Hennefer Medienkompetenz Modell (HMkM) für Schülerinnen und Schüler der Stadt Hennef Kooperationsvereinbarung zum Hennefer Medienkompetenz Modell (HMkM) für Schülerinnen und Schüler der Stadt Hennef zwischen der Schule Am schmalen Patt 25 (Name und Adresse; nachfolgend die Schule genannt)

Mehr

Schulbibliothek konkret: Das sba-curriculum der Stadtbücherei Frankfurt a.m.

Schulbibliothek konkret: Das sba-curriculum der Stadtbücherei Frankfurt a.m. Stadtbücherei Frankfurt am Main Schulbibliothekarische Arbeitsstelle wir gehen in die Schule Schulbibliothek konkret: Das sba-curriculum der Stadtbücherei Frankfurt a.m. Vortrag im Rahmen des 4, Bayerischen

Mehr

Inhalt. Öffnungszeiten. In eigener Sache. Vorlesetag 2014, ein toller Erfolg. Michael Ende. Lesen mit Linnemann. Angebote für Ihren Unterricht - 1 -

Inhalt. Öffnungszeiten. In eigener Sache. Vorlesetag 2014, ein toller Erfolg. Michael Ende. Lesen mit Linnemann. Angebote für Ihren Unterricht - 1 - Inhalt Öffnungszeiten In eigener Sache Vorlesetag 2014, ein toller Erfolg Michael Ende Lesen mit Linnemann Angebote für Ihren Unterricht - 1 - Neue Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Donnerstag in der

Mehr

Der Senator für Bildung und Wissenschaft Lotta Ubben Tel Vorlage G 226 für die Sitzung der Deputation für Bildung am

Der Senator für Bildung und Wissenschaft Lotta Ubben Tel Vorlage G 226 für die Sitzung der Deputation für Bildung am Der Senator für Bildung und Wissenschaft 07.03.03 Lotta Ubben Tel. 6476 Vorlage G 226 für die Sitzung der Deputation für Bildung am 20.03.03 Leseförderung für Kinder und Jugendliche Bericht an die Bremische

Mehr

Stadtbücherei. Unser Angebot für Schülerinnen, Schüler und Lehrende an weiterführenden Schulen

Stadtbücherei. Unser Angebot für Schülerinnen, Schüler und Lehrende an weiterführenden Schulen Stadtbücherei Unser Angebot für...... Schülerinnen, Schüler und Lehrende an weiterführenden Schulen Öffentliche Bibliotheken und Schulen ergänzen sich optimal, wenn es um die Vermittlung von Lese-, Medien-

Mehr

Fit für die Bücherei!

Fit für die Bücherei! Fit für die Bücherei! Fit fürs Lesen! Fit fürs Lernen! Fit fürs Leben! (Spielerische) Einführungen in die Nutzung der Stadtbücherei Östringen Mozartstr. 1d, 76684 Östringen Anmeldungen bei Carola Zabler

Mehr

Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen am Beispiel der Stadt Nürnberg

Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen am Beispiel der Stadt Nürnberg 105 Waltraud Auinger Zusammenarbeit von Bibliotheken und Schulen am Beispiel der Stadt Nürnberg In Nürnberg kooperieren die Stadtbibliothek, Grund- und Hauptschulen und Schulämter bei der Leseförderung

Mehr

Angebote des MIZ für Schulbibliotheken. Bibliothek macht Schule 19. November 2012 MIZ-Stadtbücherei Biberach

Angebote des MIZ für Schulbibliotheken. Bibliothek macht Schule 19. November 2012 MIZ-Stadtbücherei Biberach Angebote des MIZ für Schulbibliotheken Bibliothek macht Schule 19. November 2012 MIZ-Stadtbücherei Biberach Effi Holland Stellv. Leiterin KiJu Abteilung Lernort Bibliothek: Angebote des MIZ Biberach für

Mehr

Bildungspartner. Stadtbibliothek und Schule. Eine Informationsbroschüre der

Bildungspartner. Stadtbibliothek und Schule. Eine Informationsbroschüre der Bildungspartner Stadtbibliothek und Schule Eine Informationsbroschüre der Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, die Zusammenarbeit mit Ihrer Schule als Lern- und Bildungsinstitution ist uns wichtig. Lesen ist

Mehr

Stadtbücherei Ratzeburg. Jahresbericht 2014

Stadtbücherei Ratzeburg. Jahresbericht 2014 Stadtbücherei Ratzeburg Jahresbericht 2014 Statistischer Arbeitbericht Öffnung 2013 2014 Geöffnete Tage im Jahr 248 248 Wöchentliche Öffnungsstunden 31 31 Öffnungszeiten Mo., Di. 9.30-12.30 und 14.30-18.00

Mehr

KINDER IN ALLER WELT. Kinder in aller Welt. Angebote zur interkulturellen. und mehrsprachigen. Bildung. Angebote zur interkulturellen.

KINDER IN ALLER WELT. Kinder in aller Welt. Angebote zur interkulturellen. und mehrsprachigen. Bildung. Angebote zur interkulturellen. KINDER IN ALLER WELT Kinder in aller Welt Angebote zur interkulturellen und mehrsprachigen Bildung Angebote zur interkulturellen und mehrsprachigen Bildung KINDER IN ALLER WELT Angebote der Stadtbibliothek

Mehr

PROGRAMM 2017, 2. Halbjahr STADTBIBLIOTHEK DIEBURG

PROGRAMM 2017, 2. Halbjahr STADTBIBLIOTHEK DIEBURG PROGRAMM 2017, 2. Halbjahr STADTBIBLIOTHEK DIEBURG BILDER - BÜCHER - ABENTEUER Wir erkunden die Welt: erzählen - vorlesen - malen spielen mit Bernhard Knitsch Für Kinder ab 2 Jahren. Jeden 1. Montag des

Mehr

Deine Meinung zählt! Schülerzentrierter Bestandsaufbau in Frankfurter Schulbibliotheken

Deine Meinung zählt! Schülerzentrierter Bestandsaufbau in Frankfurter Schulbibliotheken Stadtbücherei Frankfurt am Main Schulbibliothekarische Arbeitsstelle wir gehen in die Schule Deine Meinung zählt! Schülerzentrierter Bestandsaufbau in Frankfurter Schulbibliotheken Beitrag zur Veranstaltung

Mehr

Neuköllner Erfahrungen: Das Neuköllner Projekt Lernzentrum Hanna Bayne, Stadtbibliothek Neukölln (Berlin)

Neuköllner Erfahrungen: Das Neuköllner Projekt Lernzentrum Hanna Bayne, Stadtbibliothek Neukölln (Berlin) Neuköllner Erfahrungen: Das Neuköllner Projekt Lernzentrum Hanna Bayne, Stadtbibliothek Neukölln (Berlin) Beitrag zum Workshop "Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit Modelle - Standpunkte Erfahrungen" am

Mehr

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I

Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Leitfaden Berufswahlorientierung für die Sek. I Jahrgangsstufe: 5. Klasse, 2. Halbjahr Themengebiet: Modul 3: Fach: 3 Infos, Unterstützung und Hilfe Wer hilft mir? Wen kann ich fragen? Wo bekomme ich Informationen?

Mehr

Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien. Barbara Schleihagen Deutscher Bibliotheksverband

Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien. Barbara Schleihagen Deutscher Bibliotheksverband Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien Barbara Schleihagen Deutscher Bibliotheksverband Der Deutsche Bibliotheksverband e.v. hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen Maßnahmen in einem

Mehr

Jahresbericht 2016 Berichtsjahre

Jahresbericht 2016 Berichtsjahre Stockach Stadtbücherei Jahresbericht 2016 Berichtsjahre 2014 2015 1 Zahlen 2 2015 2014 aktive Nutzer gesamt 1.668 1.655 davon bis 12 Jahre 327 (20 %) 315 (19 %) davon ab 60 Jahren 184 (11 %) 176 (11 %)

Mehr

Jahresbericht 2015 Stadtbibliothek

Jahresbericht 2015 Stadtbibliothek Jahresbericht 2015 Stadtbibliothek Der Reichtum der Menschheit liegt nicht in den Tresoren der Banken, sondern in den Regalen der Bibliotheken. Helmut Glaßl Bibliotheksmitarbeiter - Manager am Bücherregal

Mehr

Lesen und Lernen: Ein Leben lang.

Lesen und Lernen: Ein Leben lang. Bericht für BuB 2008/02 Lesen und Lernen: Ein Leben lang. Die Weiterentwicklung des Spiralcurriculums in der Stadtbücherei Biberach. Bildung ist der einzige Rohstoff, der nicht weniger wird, wenn man ihn

Mehr

KONZEPT Lesestart Niedersachsen. Projektidee. Projektziele

KONZEPT Lesestart Niedersachsen. Projektidee. Projektziele KONZEPT Lesestart Niedersachsen Projektidee Lesestart Niedersachsen ist ein niedersachsenweites Projekt zur frühkindlichen Leseförderung von Babys und Kleinkindern und deren Familien. In der Zeit von Oktober

Mehr

Mit Lesen punkten! steigert die Lesemotivation fördert das Textverständnis komfortable Auswertungsinstrumente individuelle Leseförderung

Mit Lesen punkten! steigert die Lesemotivation fördert das Textverständnis komfortable Auswertungsinstrumente individuelle Leseförderung Mit Lesen punkten! steigert die Lesemotivation fördert das Tetverständnis komfortable Auswertungsinstrumente individuelle Leseförderung Die erste Adresse für Lesespaß. Lesen ist Zukunft. Leseförderung

Mehr

Newsletter 2 August Schülerbibliothek Friedrich-von-Spee-Gesamtschule Informationen für Schüler, Lehrer und Eltern. Inhalt:

Newsletter 2 August Schülerbibliothek Friedrich-von-Spee-Gesamtschule Informationen für Schüler, Lehrer und Eltern. Inhalt: Newsletter 2 August 2014 Schülerbibliothek Friedrich-von-Spee-Gesamtschule Informationen für Schüler, Lehrer und Eltern Neues Inhalt: rund ums Lesen Vorleser gesucht! Gewinner der Aktion "Bücher lesen,

Mehr

Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien. Mitgliederforum des Bayerischen Bibliotheksverbandes Unterföhring, 29. April 2013

Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien. Mitgliederforum des Bayerischen Bibliotheksverbandes Unterföhring, 29. April 2013 Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien Mitgliederforum des Bayerischen Bibliotheksverbandes Unterföhring, 29. April 2013 Der Deutsche Bibliotheksverband e.v. hat in Zusammenarbeit mit der Stiftung

Mehr

SCHULBIBLIOTHEKEN HAMBURG ZWISCHEN BIBLIOTHEKSSTUNDENPLAN, UNTERRICHTSENTWICKLUNG UND RECHERCHEKURS

SCHULBIBLIOTHEKEN HAMBURG ZWISCHEN BIBLIOTHEKSSTUNDENPLAN, UNTERRICHTSENTWICKLUNG UND RECHERCHEKURS SCHULBIBLIOTHEKEN HAMBURG ZWISCHEN BIBLIOTHEKSSTUNDENPLAN, UNTERRICHTSENTWICKLUNG UND RECHERCHEKURS Die Schulbibliotheken Hamburg als zentraler Ort für Kompetenzbildung von Schülern und Schülerinnen 101.

Mehr

Samtgemeinde Salzhausen. Jahresbericht der Samtgemeindebücherei Salzhausen

Samtgemeinde Salzhausen. Jahresbericht der Samtgemeindebücherei Salzhausen Samtgemeinde Salzhausen Jahresbericht der Samtgemeindebücherei Salzhausen 2012 1 Jahresergebnisse in Kürze 11.509 Medien zum Ausleihen 41.125 Entleihungen im Berichtsjahr 3,2 Medienumsatz 778 aktive Leser

Mehr

1. Tageseinrichtungen für Kinder. 1.2 Medienkiste Alle TEK Erzieher + Bibliothek X 1.3 Tauschbestand

1. Tageseinrichtungen für Kinder. 1.2 Medienkiste Alle TEK Erzieher + Bibliothek X 1.3 Tauschbestand Medienpartner: Schule Strukturplan Präambel: Wenn Leseförung gelingen soll, müssen Kin die Erfahrung machen, dass Lesen keine Last ist, sonn Spaß macht und den Horizont auf vielfältige Weise erweitert.

Mehr

Kinderbücherei Filsum

Kinderbücherei Filsum Lesen, das ist wie fliegen, fliegen aus unserer Küchentür hinaus hoch über die Bäume im Garten hin und weiter, immer weiter in fremde Länder und ferne Welten. Lillilmaus, aus: Der überaus starke Willibald,

Mehr

(Modulbild: 2011 Getty Images / Cathy Yeulet Bild-Nr )

(Modulbild: 2011 Getty Images / Cathy Yeulet Bild-Nr ) Modulbeschreibung Schulart: Fächer: Zielgruppe: Autor: Zeitumfang: Grundschule Deutsch (GS); Fächerverbund Mensch, Natur und Kultur (GS) 4 (GS) Siegfried Koch Zehn Stunden Die Schülerinnen und Schüler

Mehr

Angebote für Schulen Büchereiführungen

Angebote für Schulen Büchereiführungen Angebote für Schulen Büchereiführungen Pippilothek??? Grundschule: Klasse 1 60 min Durch das Bilderbuchkino am Anfang wird das Wort Bücherei/Bibliothek erklärt und es gelingt eine Einführung. Am Anschluss

Mehr

DIE Migranten, die gibt es gar nicht Passgenaue, zielgruppenorientierte. entwickeln

DIE Migranten, die gibt es gar nicht Passgenaue, zielgruppenorientierte. entwickeln DIE Migranten, die gibt es gar nicht Passgenaue, zielgruppenorientierte Angebote entwickeln Potential und Prägung Geschlecht Aussehen Alter Eigenschaften Talente, Begabungen Herkunft Wertsysteme Traditionen

Mehr

Das Online-Programm zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Präsentation zur Einführung

Das Online-Programm zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Präsentation zur Einführung Das Online-Programm zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10. Präsentation zur Einführung : ist ein innovatives Online-Programm zur Leseförderung von Klasse 1 bis 10 überprüft das Textverständnis durch Quizfragen

Mehr

Förderkonzept der Grundschule Am Elbdamm

Förderkonzept der Grundschule Am Elbdamm Förderkonzept der Grundschule Am Elbdamm letzte Evaluation: 25.8.2015 Leitgedanke Jedes Kind lernt entsprechend seinen Voraussetzungen, seinen Interessen und Neigungen anders. Jedes Kind in der Grundschule

Mehr

Die Buchstabenfresserchen

Die Buchstabenfresserchen Die Buchstabenfresserchen Schulbibliothek der Grundschule im Eliashof Berlin-Prenzlauer Berg Warum unsere Schulbibliothek auch eine Gewinnerin ist: Erweckung aus dem Dornröschenschlaf... Vor zwei Jahren

Mehr

3.6 Die Schulbibliotheken im Grundschulsprengel

3.6 Die Schulbibliotheken im Grundschulsprengel 3.6 Die Schulbibliotheken im Grundschulsprengel Der Grundschulsprengel Bruneck setzt sich aus folgenden 5 Grundschulen zusammen: - Grundschule Bruneck Josef Bachlechner - Grundschule Dietenheim - Grundschule

Mehr

LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN

LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN LESEN MACHT STARK: LESEN UND DIGITALE MEDIEN INFORMATIONEN ZUM PROJEKT UND ZUR ANTRAGSTELLUNG (Stand: Januar 2014) Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) KULTUR MACHT

Mehr

Konzeptentwicklung. Lesekonzept. der Hans-Kroch-Schule. Grundschule und Hort der Stadt Leipzig

Konzeptentwicklung. Lesekonzept. der Hans-Kroch-Schule. Grundschule und Hort der Stadt Leipzig Lesekonzept der Hans-Kroch-Schule Grundschule und Hort der Stadt Leipzig Konzeptentwicklung IST-Zustand 1. Lage der Bibliothek Im Kellergeschoss der Hans-Kroch-Schule befindet sich seit der Entstehung

Mehr

Verlässliche Grundschule Aerzen

Verlässliche Grundschule Aerzen Verlässliche Grundschule Aerzen Grundschule mit Sprachheilklassen Förderkonzept Lesen Stand: März 2012 GS Aerzen Deutschunterricht an unserer Grundschule Lesekonzept Lesen ist zwar nicht alles, aber ohne

Mehr

Sprachförderung. Deutsch als Zweitsprache für Kinder. Petra Meier-Ehlers

Sprachförderung. Deutsch als Zweitsprache für Kinder. Petra Meier-Ehlers Sprachförderung Deutsch als Zweitsprache für Kinder Petra Meier-Ehlers «Reden wie uns der Schnabel gewachsen ist» Natürlicher Spracherwerb in der frühen Kindheit «Bis zum Beginn der Primarstufe hat ein

Mehr

Stadtbücherei. Ein starker Partner VORWORT INFO. Klassenführungen Grundschule IMPRESSUM

Stadtbücherei. Ein starker Partner VORWORT INFO. Klassenführungen Grundschule IMPRESSUM VORWORT Klassenführungen Grundschule Der Basisbaustein Bilderbuchkino ist ein erster Kontakt zwischen Bücherei und Schule bzw. Vorschule. Das Bilderbuchkino findet in der Schule statt. Stadtbücherei Voraussetzungen

Mehr

Die Bibliothek der Kulturen - Das Freiburger SchulbibliotheksNetz

Die Bibliothek der Kulturen - Das Freiburger SchulbibliotheksNetz Amt für Schule und Bildung / Stadtbibliothek Schulbibliothekarische Arbeitsstelle SbA Die Bibliothek der Kulturen - Das Freiburger SchulbibliotheksNetz Das Bibliotheksnetz der Stadtbibliothek Freiburg

Mehr