Was ist DVB-T? Abb. 1: DigiPal 2: DVB-T-Empfänger von Technisat

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was ist DVB-T? Abb. 1: DigiPal 2: DVB-T-Empfänger von Technisat"

Transkript

1 Über Satellit und Kabel kann digitales Fernsehen schon seit einiger Zeit empfangen werden; nun bekommen diese beiden Übertragungswege Konkurrenz, denn das Antennenfernsehen wird digital. Die deutschen Rundfunkanstalten haben mit der Umstellung des terrestrischen Empfangs über Haus- oder Zimmerantenne auf den digitalen Standard begonnen. Wer sich also in Zukunft die Gebühren für den Kabelempfang sparen möchte und wem das Programmangebot über Antenne bisher zu klein war, der hat in vielen Gegenden Deutschlands inzwischen eine Alternative. Seit August 2003 ist in der Hauptstadtregion Berlin/Brandenburg die Ausstrahlung des digitalen terrestrischen Fernsehens im Regelbetrieb folgten Regionen in Nordrheinwestfalen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen, 2005 die Regionen Südbayern und Mitteldeutschland, 2006 Teile Südwestdeutschlands. Die öffentlichen Rundfunkanstalten haben sich zum Ziel gesetzt, bis Prozent der Bevölkerung mit DVB-T zu versorgen. Was ist DVB-T? DVB-T steht für Digital Video Broadcasting - Terrestrial, das heißt für den digitalen Empfang der Fernsehprogramme via Haus- oder Zimmerantenne. Das Signal wird nach dem MPEG-2-Verfahren übertragen, dem Standard für die Digitalisierung von TV-Signalen. DVB transportiert die Information in Form von gleich großen Datenpaketen ("Container-Prinzip"). Damit können gleichzeitig Audiosignale, Fernsehsignale und Zusatzinformationen in einem MPEG-Transportstrom (Multiplex) zusammengefasst und übertragen werden, der bis zu vier Fernsehprogramme enthalten kann. Abb. 1: DigiPal 2: DVB-T-Empfänger von Technisat DVB-T wird weitestgehend im gleichen Frequenzbereich ausgestrahlt wie das analoge Fernsehen, nämlich im VHF-Bereich in den Kanälen 5 bis 10 und im UHF-Bereich in den Kanälen 21 bis 69 (bei analogem TV werden in Deutschland nur die Kanäle bis 60 genutzt). Außerdem wird für DVB-T der sogenannte Gleichwellenbetrieb eingesetzt, bei dem die Programme von den verschiedenen Sendetürmen auf den gleichen Kanälen synchron gesendet 1 / 6

2 werden. Reflexionen oder Streusignale führen nicht wie bei der analogen Ausstrahlung zu Störungen, sondern bewirken im Gegenteil sogar eine Verbesserung des Signals. Vorteile: - Höhere Programmvielfalt: im Endausbau werden bis zu 30 Programme ausgestrahlt werden. - Bessere Bildqualität: die Empfangsqualität ist deutlich besser als beim heutigen analogen Fernsehen - die digitale Übertragungstechnik ist auch eine wichtige Voraussetzung für hochauflösendes Fernsehen (HDTV). - In den meisten Fällen ist eine Zimmerantenne für den Empfang ausreichend. - Mobil und flexibel, da DVB-T kabellos empfangen wird und so die Endgeräte unabhängig von Anschlußbuchsen in der ganzen Wohnung oder auch im Garten eingesetzt werden können. Vorstellbar ist auch ein Einsatz von Mini-Fernsehern im Auto oder in Taschencomputern. - Es bietet die Möglichkeit für die Übertragung von Zusatzinformationen (z.b. Elektronische Programmführer) und erlaubt Interaktivitat (MHP). - Die digitale Übertragung benötigt geringere Sendeleistungen, daher sind geringere Belastungen durch Elektrosmog zu erwarten. Nachteile: - kein Radioempfang - jedes Gerät braucht seine eigene Set-Top-Box - geringere Programmvielfalt als beim Satellitenfernsehen - noch nicht flächendeckend verfügbar - Ein Film auf Video aufzeichnen und gleichzeitig ein anderes Programm anschauen ist nur mit Twin-Receivern möglich. - Ebenso wie bei digitalen Sat-Receivern ist mit DVB-T-Empfängern keine Programmierung des Videorekorders über VPS möglich. - Empfang von PREMIERE ist nicht möglich. Ablauf der Umstellung: 2 / 6

3 In den Ballungszentren laufen schon seit längerer Zeit Testläufe. Mit der Aufnahme des Regelbetriebs wird die analoge Übertragung nicht sofort eingestellt, sondern noch parallel ausgestrahlt (dies betrifft nur die öffentlich-rechtlichen Sender). Diese Phase wird als Simulcas tphase bezeichnet und gibt den Zuschauern genügend Zeit, um sich für die neue Technik zu rüsten. Nach ein paar Monaten Parallelbetrieb wird die analoge Ausstrahlung eingestellt. Während der Simulcastphase wird das analoge Fernsehen auf anderen Frequenzen und mit abgeschwächten Signal gesendet, so dass der Empfang beeinträchtigt sein kann. Für die Region Mitteldeutschland ist ein harter Umstieg ohne Parallelbetrieb geplant. Abb. 2: DIGITENNE-TT1: Zimmerantenne für DVB-T von Technisat Welche Geräte werden für den Empfang benötigt? Um mit dem bisher verwendeten Fernsehgerät digitales Fernsehen empfangen zu können, wird eine Set-Top-Box benötigt, wie man sie vom Empfang über Satellit (DVB-S und analog) oder Kabel (DVB-C) auch kennt (siehe Abb. 1) und eine Antenne (Abbildung 2). Der DVB-T-Empfänger wird zwischen Fernseher und der Antenne angeschlossen. Die Set-Top Box empfängt den digitalen Datenstrom über Antenne, teilt ihn in die einzelnen Fernsehprogramme auf, konvertiert das Signal auf analog und gibt dieses Fernsehsignal an das Fernsehgerät weiter. Die Set-Top-Box wird idealerweise über SCART mit dem Fernseher verbunden, falls dieser über keine SCART-Buchse verfügt, über den AV-Eingang mit Cinchkabeln oder über den HF-Modulator (nur für ganz alte Fernsehgeräte). Einige Gerätehersteller wie Grundig, Metz oder Technisat bieten Nachrüstmodule an, die direkt in den vorhandenen analogen Fernseher eingebaut werden. Vorteil: die Set-Top-Box ist überflüssig und man benötigt nur die Fernbedienung des Fernsehgerätes. Zukünftig werden alle neuen Fernsehgeräte einen entsprechenden Decoder integriert haben und über eine kleine Stabantenne verfügen, welche einen Einsatz an jedem Ort im Haus oder auch im Garten zulassen. Erste Modelle mit integriertem DVB-T-Tuner sind bereits verfügbar 3 / 6

4 (z.b. der LC-22 AD1E aus DVB-T-Serie von Sharp, siehe Abbildung 3). Antennen für DVB-T Es können Außenantennen und Zimmerantennen verwendet werden. Im Kernbereich eines DVB-T-Empfangsgebietes reicht theoretisch eine Zimmerantenne mit oder ohne Verstärker aus. In den R andbereichen des Sendegebietes dagegen sollte der DVB-T-Empfänger an eine Außen- bzw. Dachantenne angeschlossen werden. Prinzipiell können Sie Ihre bisherige Zimmer- oder Dachantenne auch für den Digital-Empfang weiter verwenden, wenn sie für den entsprechenden Frequenzbereich ausgelegt ist (VHF: 5-10, UHF: 21-69); alternativ sind auch kompakte DVB-T-Antennen mit und ohne Verstärker (aktiv oder passiv) auf dem Markt erhältlich (Abb. 2). Passive Antennen haben häufig einen schlechteren Gewinn als bei den Versorgungsprognosen zugrunde gelegt wird. Sie sollten daher nur in Gebieten mit höherer Feldstärke eingesetzt werden. Antennen sind oftmals nicht über das gesamte Frequenz-Spektrum konstant empfindlich. Deswegen ist es möglich, dass verschiedene Kanäle unterschiedlich gut empfangbar sind, selbst wenn sie vom gleichen Sender abgestrahlt werden. Seit Einführung von DVB-T im Sommer 2003 hat sich gezeigt, dass viele Antennen nicht mit dem weiten Frequenzbereich klarkommen und entweder um UHF- oder VHF-Bereich Schwierigkeiten bereiten. Die kompakten Stabantennen haben sich im Indoorbereich als nicht praxistauglich erwiesen. Welche Antenne die richtige ist, hängt vom Standort ab, am besten finden Sie das richtige Modell durch Ausprobieren. Die örtlichen Fachhändler in den DVB-T-Regionen leihen in der Regel Geräte zum Testen aus bzw. richten Ihnen auch DVB-T-Receiver und Antenne ein. Für einen guten Empfang ist die richtige Positionierung der Zimmerantenne sehr wichtig, eine DVB-T-Box mit Signalstärkeanzeige ist dabei sehr hilfreich. In der Regel ist der Empfang am Fenster besser als im Raum. Empfangsstörungen Bei analogem TV-Empfang nimmt die Empfangsqualität mit zunehmender Entfernung vom 4 / 6

5 Sender allmählich bis zur Unbrauchbarkeit ab. Bei DVB-T dagegen gibt es zwei Empfangszustände: Empfang, bzw. kein Empfang. Bei Empfang ist die Bildqualität immer gut, bei Signalstörungen friert das Bild plötzlich ein und bei zu schwachen Signalen unter einem bestimmten Schwellenwert ist gar kein Empfang möglich. Für die Berechnung der Versorgungsgebiete wurde eine mittlere Bebauung zugrunde gelegt, welche die wirkliche Bebauung nur statistisch wiedergibt. Deshalb kann es auch in den Kernbereichen zu Empfangsproblemen kommen, weil z.b. Stahlbetonwände oder Gebäude die Signale abschatten. Außerdem können Mikrowellen, Leuchtstoffröhren, Handys und ältere Lichtschalter den Empfang beeinträchtigen. Im Erdgeschoss ist der Empfang deutlich schlechter als in höheren Stockwerken. Kaufkriterien: - Empfangsstärke: die Modelle reagieren unterschiedlich empfindlich auf schwache Eingangssignale; dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn man im DVB-T-Grenzgebiet wohnt. - Eine Signalstärkeanzeige erleichtert die Aufstellung und optimale Ausrichtung der Antenne. Es gibt optische und akustische Anzeigen, letztere hilft, wenn kein Sichtkontakt zum Fernseher besteht. - Anschlüsse: am besten 2 SCART-Anschlüsse, digitaler Audioausgang (optisch/elektrisch), Cinch-Buchsen für analogen Stereo-Ton. Wenn Ihr Fernseher über keine SCART-Buchse verfügt, sollte das Gerät einen UHF-Modulator haben. - 5V-Stromversorgung für aktive Zimmerantennen - 12V-Netzteil für den mobilen Einsatz im Wohnmobil oder im Freien - Display mit Kanalanzeige: damit sieht der Zuschauer auch während der Werbung, welcher Kanal gerade läuft. - Nahbedientasten: einige Modelle verfügen über Gerätetasten für die Grundfunktionen Ein-, Aus- und Umschalten. So kann man auch fernsehen, wenn die Batterien der Fernbedienung leer sind oder die Fernbedienung selbst verschollen ist. - Eine Pause-Taste friert das aktuelle Bild ein; eine nützliche Funktion, um sich in alle Ruhe Adressen oder Telefonnummern notieren zu können. - Installation, Benutzerführung und Fernbedienung: lassen Sie sich am besten im Fachhandel ausgiebig beraten und testen Sie die einzelnen Modelle selbst. - Elektronischer Programmführer: Alle Boxen verfügen zwar über eine elektronische Programmzeitschrift, allerdings ist der Leistungsumfang der einzelnen EPGs sehr unterschiedlich. - Eigener Videotext: sinnvoll, wenn der Fernseher selbst über keinen Videotextdekoder 5 / 6

6 verfügt. - Wer mit dem Videorecorder unabhängig vom angeschauten Fernsehprogramm aufnehmen möchte, benötigt einen Empfänger mit 2 DVB-T-Tunern, bzw. Twin-Tuner - DVB-T-Empfänger mit integrierter Festplatte ermöglichen zeitversetztes Fernsehen (tim e shift ) - CI-Slot für Pay-TV: ist momentan noch nicht relevant, allerdings sind in einigen Sendegebieten regionale Pay-TV-Sender in Planung - Stromverbrauch im Standby-Modus sollte möglichst gering sein. - Unterstützung von Zweikanalton - Kindersicherung über Menü- und oder Kanalsperre - Softwareupdate über Antenne (OTA-Update): Falls der Hersteller eine neue Firmware-Version zur Verfügung stellt, kann das Update einfach über den entsprechenden Menüpunkt gestartet werden. Die Box lädt sich dann die Software automatisch über Antenne herunter und installiert sie selbttätig. Die Ausstattung des Receivers ist preisbestimmend, einfache DVB-T-Empfänger von Markenherstellern sind momentan für ca. 100 Euro im Fachhandel erhältlich. Verwandte Ratgeberartikel: - DVB-T-Antennen, Bauformen, Funktionsweise und Ausrichtung - Digitales Fernsehen - Der elektronische Programmführer (EPG) - Die Multimedia Home Platform (MHP) 6 / 6

SRG SSR idée suisse Media Services / Distribution Fernsehstrasse 1-4 Postfach 128 CH-8052 Zürich. Hotline +41 (0) Fax +41 (0)

SRG SSR idée suisse Media Services / Distribution Fernsehstrasse 1-4 Postfach 128 CH-8052 Zürich. Hotline +41 (0) Fax +41 (0) Die SRG SSR idée suisse bietet sieben Fernsehprogramme an, nämlich: SF1, SF2, SFi, TSR1, TSR2, TSI 1 und TSI 2 sowie zusätzlich ein rätoromanisches Programm auf SF1. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten,

Mehr

Kleine Antenne. Großes Fernsehen. Alle Informationen für die Umstellung. Starttermin für die erste Stufe von DVB-T2 HD: 31.

Kleine Antenne. Großes Fernsehen. Alle Informationen für die Umstellung. Starttermin für die erste Stufe von DVB-T2 HD: 31. Kleine Antenne. Großes Fernsehen. Alle Informationen für die Umstellung Die neue Qualität des Antennenfernsehens Mehr Spaß mit brillanten Bildern und hervorragender Tonqualität Antennenfernsehen war noch

Mehr

Alle Informationen für die Umstellung. Starttermin des Regelbetriebs von DVB-T2 HD: 29. März Kleine Antenne. Großes Fernsehen.

Alle Informationen für die Umstellung. Starttermin des Regelbetriebs von DVB-T2 HD: 29. März Kleine Antenne. Großes Fernsehen. Alle Informationen für die Umstellung Starttermin des Regelbetriebs von : 29. März 2017 Kleine Antenne. Großes Fernsehen. Die neue Qualität des Antennenfernsehens Mehr Spaß mit brillanten Bildern und hervorragender

Mehr

Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich

Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich Eine Information Landesinnung Steiermark der Berufsgruppe der Kommunikationselektroniker Konzept für die Einführung von DVB T in Österreich Laut ORF Presseinformation vom 24.2. startet das neue digitale

Mehr

Satelliten- und Kabelreceiver

Satelliten- und Kabelreceiver Satelliten- und Kabelreceiver 2013 DIGITALER HDTV SAT-RECEIVER mit CI + Slot TF 4000 CI + HDTV-Satellitenreceiver mit CI+ Slot Internet-Radio HDMI-Ausgabeformate 576p, 720p, 1080i und 1080p 1 CI-Slot zur

Mehr

primatv Decoder Deoder - Rückseite Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Video - & Audioausgang für das TV-Gerät

primatv Decoder Deoder - Rückseite Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Video - & Audioausgang für das TV-Gerät prima Decoder Deoder - Rückseite Video - & Audioausgang für das -Gerät Breitband - Signaleingang Digitaler Audioausgang (SP/DIF Koax) Breitband - Signalausgang incl. digital Programm auf Kanal 53 Netzanschluß

Mehr

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits.

Bitfehlerrate (bit error rate, BER) Die Bitfehlerrate ist das Verhältnis zwischen fehlerhaft empfangenen Bits zu den gesamt übertragenen Bits. Glossar Abtastung, Quantisierung, Quellencodierung Bei DVB werden Bild-, Ton- und Zusatzinformationen als Datensignal in digitalisierter Form übertragen. Das analoge, zeit- und wertkontinuierliche Eingangssignal

Mehr

Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN

Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN Multimedia Electronics DVB-T DAS NEUE DIGITALE ÜBERALL-FERNSEHEN Was genau ist DVB-T? DVB-T ist der neue digitale Übertragungsstandard für den Empfang von terrestrisch abgestrahlten Fernsehprogrammen über

Mehr

MPEG-1 Layer 2, 32-256 kbit/s. DAB/DAB+ DMB HD-Radio ADR/DSR DRM/DRM+ DVB-T(2) DVB-H DVB-S(2) DVB-C DVB-SH

MPEG-1 Layer 2, 32-256 kbit/s. DAB/DAB+ DMB HD-Radio ADR/DSR DRM/DRM+ DVB-T(2) DVB-H DVB-S(2) DVB-C DVB-SH Seite 1 / 13 myradio_15_rundfunkvarianten_praesentation.pdf.doc DAB (Digital Audio Broadcasting) als EU-Projekt ( Eureka-147- Technologien ) 1987 2000 entwickelter digitaler Hörfunkstandard (terrestrisch,

Mehr

TV. Internet. SmartTV

TV. Internet. SmartTV TV. Internet. SmartTV Beste Unterhaltung aus beiden Welten Your ultimate connection Satellitenfernsehen für Smartphones, Tablets & Co. Satellitenfernsehen live im Heimnetzwerk übertragen Die neuen SAT>IP

Mehr

Alles über DVB-T. Das große Praxis-Handbuch. Thomas Riegler. Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden

Alles über DVB-T. Das große Praxis-Handbuch. Thomas Riegler. Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden Alles über DVB-T Das große Praxis-Handbuch Thomas Riegler Verlag für Technik und Handwerk Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Vom analogen zum digitalen Antennenfernsehen 10 Aus der Geschichte der Flimmerkiste"

Mehr

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen stellt sich vor. Salzburger Medientag 2006 17. Oktober 2006

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen stellt sich vor. Salzburger Medientag 2006 17. Oktober 2006 DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen stellt sich vor Salzburger Medientag 2006 17. Oktober 2006 Überblick 1. Die DVB-T Einführung in Österreich 2. Die Umstellung 3. Die Förderung 4. Service und Kommunikation

Mehr

SkyFunk 3. Bild & Ton. TechniSat. 2,4 GHz. Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung

SkyFunk 3. Bild & Ton. TechniSat. 2,4 GHz. Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung TechniSat 3 AV-Sende- / Empfangssystem für die drahtlose Übertragung von Bild und Stereo-Ton sowie Signalen der vorhandenen Fernbedienung Kabellose Freiheit für nur 99,- unverb. Preisempfehlung Bild &

Mehr

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Projektbüro DVB-T Saarland 1/18 Stand: 010/2007 Inhaltsverzeichnis Set-Top-Box

Mehr

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage

Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Tipps zum Anschluss von Set-Top-Box, DVD-Player und Videorecorder an das Fernsehgerät und an eine Stereo- (Dolby Digital-) Anlage Inhaltsverzeichnis Set-Top-Box + Fernseher...3 Set-Top-Box + Videorecorder

Mehr

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung

Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Multimedia Distribution im digitalen Fernsehen Schwerpunkt: mobile Anwendung Präsentation Im Rahmen des Seminars Mobile Multimedia Von: Moritz Wiese 1 Moritz Wiese 01.07.2004 Agenda Was ist Multimedia

Mehr

Softwareupdate 20. Juli 2010

Softwareupdate 20. Juli 2010 Receiver-Typ Kaon HD-Festplattenreceiver Neue Softwareversions-Nr.: 204 Zweck des Softwareupdates: Durch das Softwareupdate für den Festplattenreceiver werden die aufgetretenen HDMI-Tonstörungen mit Philips-,

Mehr

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO

Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Digitale aktive DVB-T/T2 Zimmerantenne SRT ANT 10 ECO Abbildung ähnlich Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1.0 BEDIENUNGSANLEITUNG 1 2.0 PACKUNGSINHALT 1 3.0 SICHERHEITSHINWEISE 2 4.0 ANSCHLIESSEN DER ANTENNE

Mehr

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN

ÜBER DIGITALES FERNSEHEN Postentgelt bar bezahlt. DIGITALEN TV-GENUSS MIT DEM SAMSUNG PLASMA-TV! ÜBER DIGITALES FERNSEHEN IHR LEITFADEN DURCH DEN DIGITALEN FERNSEHDSCHUNGEL! www.oesterreich-programmierung.at Lieber TV-Zuseher,

Mehr

Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks!

Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks! Probleme bei Installation und Empfang von DVB-T Tipps und Tricks! 1.) Übersicht: 2.) Antennen Hinweise zur Nutzung verschiedener Antennenarten (Zimmer-, Außen-, Dachantenne) 3.) Installation der DVB-T-Empfangsgeräte

Mehr

atn Versorgung Sat-ZF (Satelliten-Zwischen-Frequenz) Gemeinschafts- Antennenanlage für den Empfang von Satellitendirektsignalen

atn Versorgung Sat-ZF (Satelliten-Zwischen-Frequenz) Gemeinschafts- Antennenanlage für den Empfang von Satellitendirektsignalen atn Versorgung Sat-ZF (Satelliten-Zwischen-Frequenz) Gemeinschafts- Antennenanlage für den Empfang von Satellitendirektsignalen Inhalt Vorwort 1 Satellitensignale 2 Der Unterschied zwischen PAL und HDTV

Mehr

DVB-T. Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen

DVB-T. Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen DVB-T Was Hauseigentümer, Verwalter und Makler jetzt wissen müssen Warum überhaupt DVB-T? Wann und wo startet DVB-T? Während in den Kindertagen des Fernsehens das Antennen-TV ohne Alternative war, empfangen

Mehr

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 502 TVA 401 TVA 301 / TVA 3005 TVA 201 TVA 501 TVA 400 TVA 300 / TVF 09B TVA 200 TVA Innovatives Konzept für DVB-T Antennen Vivanco hat ein neues, innovatives Konzept für DVB-T Antennen. Neben der Performance und dem Design steht die Orientierung am tatsächlichen Einsatz im Mittelpunkt.

Mehr

Fragen und Antworten zu DVB-T

Fragen und Antworten zu DVB-T Fragen und Antworten zu DVB-T Herausgeber: SWR HA Programmverbreitung Neckarstraße 230 70190 Stuttgart Die Fragen und Antworten zu DVB-T wurden erstellt mit freundlicher Unterstützung der Landesanstalt

Mehr

FAQ Was genau ist HDTV? Welche Geräte braucht es zum Empfang von HDTV? Was ist der Unterschied zwischen HDready und Full HD?

FAQ Was genau ist HDTV? Welche Geräte braucht es zum Empfang von HDTV? Was ist der Unterschied zwischen HDready und Full HD? FAQ HD seit langem schwirrt dieses Kürzel durch die Medien. Doch was ist HD eigentlich? Und was nicht? Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Was genau ist HDTV? HDTV ist die Abkürzung

Mehr

ReelBox, einem PC oder Netzwerkspeicher in jeden Raum des Hauses. Stellt das Aufnahmearchiv der ReelBox automatisch per Netzwerk zur Verfügung.

ReelBox, einem PC oder Netzwerkspeicher in jeden Raum des Hauses. Stellt das Aufnahmearchiv der ReelBox automatisch per Netzwerk zur Verfügung. Bringt HDTV Internetradio Audio und Videodateien sowie digitale Bilder von der Bringt HDTV, Internetradio, Audio und Videodateien sowie digitale Bilder von der ReelBox, einem PC oder Netzwerkspeicher in

Mehr

Das digitale terrestrische Fernsehenneue Möglichkeiten mobiler Interaktivität

Das digitale terrestrische Fernsehenneue Möglichkeiten mobiler Interaktivität Das digitale terrestrische Fernsehenneue Möglichkeiten mobiler Interaktivität Otto Koudelka Institut für Nachrichtentechnik und Wellenausbreitrung koudelka@inw.tugraz.at INHALT Eigenschaften von DVB-T

Mehr

Fragen und Antworten zu DVB-T

Fragen und Antworten zu DVB-T Fragen und Antworten zu DVB-T mit Schwerpunkt auf dem Rhein-Main-Gebiet und Hessen erstellt mit freundlicher Unterstützung der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen und Ulrich Freyer. Stand: Dezember

Mehr

6. Wer ist von der Abschaltung betroffen? Es sind alle Zuschauer betroffen, die ihr Signal analog über Satellit empfangen.

6. Wer ist von der Abschaltung betroffen? Es sind alle Zuschauer betroffen, die ihr Signal analog über Satellit empfangen. Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Der Digitalumstieg: Basisinformationen und Hintergründe 1. Warum schalten die Programmveranstalter die analoge Übertragung auf dem

Mehr

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich. August 2006

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich. August 2006 DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich August 2006 Überblick 1. Der Start von DVB-T in Österreich 2. Der Technische Hintergrund 3. Die Service-Angebote Die ORS > Partner für

Mehr

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich. Forum Media Planung 18. September 2006

DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich. Forum Media Planung 18. September 2006 DVB-T: Das Digitale Antennenfernsehen Die Einführung in Österreich Forum Media Planung 18. September 2006 Überblick 1. Die DVB-T Einführung in Österreich 2. Die Umstellung 3. Die Förderung 4. Service und

Mehr

Was muss man Wissen und was ist zu tun?

Was muss man Wissen und was ist zu tun? Was muss man Wissen und was ist zu tun? Analoge Abschaltung am 30.04.2012 Wann & warum wird abgeschaltet? Die Zukunft heißt digitale Fernsehübertragung! Wie schon im Jahre 2009, als die analog-digital

Mehr

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung 1. Übertragungswege Kabel, Satellit, Terrestrisch, Internet 2. Was und wann wird abgeschaltet? 3. Warum wird abgeschaltet? 4. Wer ist betroffen?

Mehr

Inhaltsverzeichnis SAT-DVB-TV Karten/Zubehör

Inhaltsverzeichnis SAT-DVB-TV Karten/Zubehör SAT-DVB-TV Karten/Zubehör Inhaltsverzeichnis 3 Das ausführliche Inhaltsverzeichnis finden Sie auf den letzten Seiten dieses Katalogs (ab Seite 5). Erstellt am 4.5.2010. Wurfantenne, Dipol, für UKW mit

Mehr

Wenn Sie ihren digitalen Receiver auspacken, stellen Sie sicher, dass folgendes Zubehör enthalten ist: Kabel

Wenn Sie ihren digitalen Receiver auspacken, stellen Sie sicher, dass folgendes Zubehör enthalten ist: Kabel 1 Bedienungsanleitung Sicherheitshinweise Das Entfernen der Abdeckung des Receivers kann zu einem schweren bzw. Möglicherweise zu einem tödlichen elektrischen Schlag führen. Bitte unterlassen Sie dies!

Mehr

Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden über den Satelliten-Receiver angezeigt.

Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden über den Satelliten-Receiver angezeigt. Fernseher Empfang über eine Satelliten-Schüssel und Antenne. Via Satelliten-Receiver (Triax) Der Fernseher kann über Antenne und Satellit empfangen und dänische und deutsche Kanäle zeigen. Beide werden

Mehr

Bedienungsanleitung Digital TV

Bedienungsanleitung Digital TV Bedienungsanleitung Digital TV Inhalt Ihrer Lieferung 1. Empfangsbox einrichten 1. Plazierung 1. Empfangsbox 2. Ethernet Kabel anschliessen 3. Fernseher anschliessen 4. Netzteil anschliessen 5. Empfangsbox

Mehr

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T)

Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Die Technik des digital terrestrischen Fernsehen (DVB-T) Beim analogen Antennenfernsehen wird pro Fernsehkanal ein Programm übertragen. Dieser Kanal hat eine Bandbreite von 7 MHz (VHF) bzw. 8 MHz (UHF).

Mehr

EP 1 720 346 A1 (19) (11) EP 1 720 346 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/45

EP 1 720 346 A1 (19) (11) EP 1 720 346 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/45 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (11) EP 1 720 346 A1 (43) Veröffentlichungstag: 08.11.2006 Patentblatt 2006/4 (1) Int Cl.:

Mehr

TV Erlebnis neu definiert. HD Serie HD-e plus, HD1plus, HD2 und HD3

TV Erlebnis neu definiert. HD Serie HD-e plus, HD1plus, HD2 und HD3 by TV Erlebnis neu definiert HD Serie HD-e plus, HD1plus, HD2 und HD3 Hauptfunktionen by Opensource Linux Enigma 2 System Die Venton Unibox HD Serie wird mit Opensource Linux Software betrieben. So können

Mehr

Bedienungsanleitung TELESTAR ANTENNA 10

Bedienungsanleitung TELESTAR ANTENNA 10 Bedienungsanleitung TELESTAR ANTENNA 10 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie Sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte Ihre Antenne nicht richtig funktionieren, muss nicht gleich

Mehr

für Begeisterung sorgt.

für Begeisterung sorgt. Cablelink Wo modernste Technik für Begeisterung sorgt. Jetzt von Analog-TV auf Cablelink Digital-TV umsteigen und brillante TV-Programme geniessen. Analog-TV Abschaltung im September 2016! CableLink TV

Mehr

ist simpli! Umsteigen, anschließen und los geht s.

ist simpli! Umsteigen, anschließen und los geht s. fotolia HD-Fernsehen ist simpli! Umsteigen, anschließen und los geht s. Ohne Zusatzkosten alle ORF-Programme, ATV, ServusTV und 3sat in HD! Folgende Programme sind ab 20.10.2015 in der Steiermark nur mit

Mehr

www.digitaltvovergangen.se 0771-101100

www.digitaltvovergangen.se 0771-101100 Jetzt stellt Schweden von analogen auf digitale Fernsehsendungen um Im Mai 2003 beschloss Schwedens Reichstag die Umstellung auf ausschlieβlich digitale Fernsehsendungen im terrestrischen Netz. Der Übergang

Mehr

Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel

Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel Receiver ready for Sky Terrestrik Antennen SAT Receiver Signalaufbereitungen Multischalter Verstärker Antennensteckdosen Koaxialkabel TRIAX-HIRSCHMANN Receiverprogramm für SAT, Terrestrik und Kabel TRIAX

Mehr

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte.

HDTV22STC03 MPEG 4 DIGITAL. * Entspricht den neuen EU-Normen für Eco-Design zwecks Energieeinsparung der Haushaltsgeräte. 22 HDTV22STC03 Multituner HDTV (High Definition) für den Digitalen Terrestrischen (DVB-T) + Satelliten (DVB-S) + Digitalen Kabel (DVB-C) + Analogen Terrestrischen Empfang Gemeinsame Kanalliste für Analog

Mehr

Schnellkonfiguration

Schnellkonfiguration Schnellkonfiguration Octopus Net & DVBViewer Stand: V 0.1 vom 21.08.2013 Copyright Digital Devices GmbH Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 1.1 Allgemeine Hinweise Seite 3 1.2 Voraussetzungen

Mehr

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel

Einstellhelfer Handbuch. Satellit und Kabel Einstellhelfer Handbuch Satellit und Kabel 1. Empfang über Satellit So empfangen Sie Radio Horeb mit einem Digital-Receiver: Drücken Sie auf Ihrer Fernbedienung (SAT-Receiver) die Radio/TV-Taste und wählen

Mehr

TV Erlebnis neu definiert HD Serie

TV Erlebnis neu definiert HD Serie TV Erlebnis neu definiert HD Serie HD1plus, HD1, HD2 und HD3 Hauptfunktionen MIPS Opensource Linux Enigma 2 System Die Venton Unibox HD Serie wird mit Opensource Linux Software betrieben. So können Sie

Mehr

Made in Germany DVB-T: Einfach mehr Programm. Ohne Kabel. Ohne Satellit. DVB-T Katalog November 2004. Ohne Kabel - ohne Satellit

Made in Germany DVB-T: Einfach mehr Programm. Ohne Kabel. Ohne Satellit. DVB-T Katalog November 2004. Ohne Kabel - ohne Satellit Made in Germany DVB-T: Einfach mehr Programm. Ohne Kabel. Ohne Satellit. DVB-T Katalog November 2004 Ohne Kabel - ohne Satellit DVB-T Was ist DVB-T? DVB-T ist die spezielle Bezeichnung für Digital Video

Mehr

Digitale Programmvielfalt für Ihr Hotel

Digitale Programmvielfalt für Ihr Hotel Gesamtlösungen Fleibel einsetzbar über einen TV-Multituner, mit dem Sie Programme über Vielfältige Anschlussmöglichkeiten TechniVision 2 Serie (22/26/32 Z) bieten Ihren Gästen ein Optimal : Digitalfernseher

Mehr

DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN!

DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN! (Symbolfoto) Zugestellt durch Post.at V R8 CD T L G STEM! N Y U S EATRE SAMS ME TH MIT HO DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN KÄRNTEN! www.oesterreich-programmierung.at Liebe TV-Zuseher in Kärnten, jetzt

Mehr

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 101 TVA 502 TVA 401 TVA 301 TVA 201 TVA 100 TVA 501 TVA 400 TVA 300 TVA

TVA 402 TVA 302 TVA 202 TVA 101 TVA 502 TVA 401 TVA 301 TVA 201 TVA 100 TVA 501 TVA 400 TVA 300 TVA Innovatives Konzept für DVB-T Antennen Vivanco hat ein neues, innovatives Konzept für DVB-T Antennen. Neben der Performance und dem Design steht die Orientierung am tatsächlichen Einsatz im Mittelpunkt.

Mehr

Welche Anlage ist die Richtige? Oyster IV Oyster IV Digital Oyster IV Digital CI

Welche Anlage ist die Richtige? Oyster IV Oyster IV Digital Oyster IV Digital CI Telefon 07237/4855-0 ten Haaft GmbH Oberer Strietweg 8 75245 Neulingen Telefax 07237/485550 Welche Anlage ist die Richtige? Oyster IV Oyster IV Digital Oyster IV Digital CI Viele Reisemobilisten entscheiden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Analoges Satellitenfernsehen...14 Umständliches Handling...15 Nicht immer problemlos: Der Empfang...17

Inhaltsverzeichnis. Analoges Satellitenfernsehen...14 Umständliches Handling...15 Nicht immer problemlos: Der Empfang...17 Inhaltsverzeichnis Einführung in die digitale Welt...10 Die Ausgangssituation...10 Ausweg aus der Misere: Digitalisierung...11 Datenreduktion...11 Win-Win-Situation...12 Viele digitale Standards...12 Digital-Standards

Mehr

Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompa

Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompa Digitale Kanalaufbereitungs System TSH 2010 Digital Channel Processing System TSH 2010 Das digitale Aufbereitungssystem TSH dient zum Aufbau von kompakten Kopfstellen, die Gemeinschaftsantennenanlagen

Mehr

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10

MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1. Seite 1 von 10 MMOne.tv Installationsanleitung der Set-Top Box 05/2008 Version 1.1 Seite 1 von 10 Inhalt Inhalt des MMOne.tv Pakets Seite 3 Zusatzinformationen Seite 3 Installation Ihrer Set-Top Box Seite 3 Der richtige

Mehr

NEU. über Antenne erreichbar. Kanal 54. Sendegebiet Empfang Technische Voraussetzungen Informationen. 738 MHz vertikal

NEU. über Antenne erreichbar. Kanal 54. Sendegebiet Empfang Technische Voraussetzungen Informationen. 738 MHz vertikal NEU Kanal 54 738 MHz vertikal RAN1 ist für Sie digital terrestrisch über Antenne erreichbar. Sendegebiet Empfang Technische Voraussetzungen Informationen Seit 17. Juni 2013 ist RAN1 digital-terrestrisch

Mehr

Infoblatt. Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen:

Infoblatt. Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen: Infoblatt Empfangsmöglichkeiten Radio U1 Tirol Terrestrischer Empfang über UKW - Sender: In den folgenden Gebieten können Sie Radio U1 Tirol über UKW empfangen: St. Johann: 87,7 MHz Kitzbühel: 106,0 MHz

Mehr

Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes

Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes Fragen zum Anschluss des DVB-T Empfangsgerätes Stand: Oktober 2009 Hessischer Rundfunk Zentraltechnik/Kommunikation erstellt mit freundlicher Unterstützung des NDR und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen

Mehr

HDTV ist einfach brillant!

HDTV ist einfach brillant! Die grenzenlose Freiheit: HDTV ist einfach brillant! ASTRA ENTFESSELT IDEEN. Das neue Fernsehen: Hier lernen Sie HDTV von allen Seiten kennen. HDTV das neue Fernsehen ist 5x brillanter. 576 Auf den Punkt

Mehr

Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung

Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Fragen und Antworten zur Abschaltung der analogen Satellitenverbreitung Der Digitalumstieg: Basisinformationen und Hintergründe 1. Warum schalten die Programmveranstalter die analoge Übertragung auf dem

Mehr

Digitale TV Übertragungssysteme. von Eugen Himmelsbach

Digitale TV Übertragungssysteme. von Eugen Himmelsbach Digitale TV Übertragungssysteme von Eugen Himmelsbach Quellen: Digitale Übertragungsnormen http://www.digitv.de/ Digitale Übertragungsnormen http://de.wikipedia.org/wiki/digital_video_broadcasting Analog

Mehr

Digital-TV aus der Luft

Digital-TV aus der Luft Q1 12 Willkommen in der neuen DIGITALEN Fernsehwelt Digitales Antennenfernsehen (DVB-T) Digital-TV aus der Luft haltung Analogabsc l 2012 am 30. Apri ller Jetzt schne ieg Digitalumst mit DVB-T! Jahre www.technisat.de

Mehr

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.

1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2. Bedienungsanleitung ZIRKUMnet TV INHALTSVERZEICHNIS 1Inhalt Ihrer Lieferung 3 2Empfangsbox einrichten 4 2.1 Platzierung... 4 2.2 Ethernetkabel anschliessen... 4 2.3 Fernseher anschliessen... 4 2.4 Netzteil

Mehr

Schon umgeschaltet???

Schon umgeschaltet??? Schon umgeschaltet??? Am 30. April 2012 endet die analoge Satellitenübertragung. Auf diesen Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Umschaltung. Der Digitalumstieg: Basisinformationen

Mehr

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung

Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Hohe Auflösung, niedrige Verbreitung Wann erreicht HDTV die breite Masse? München, 18. Oktober 2006 Bisher sieben HDTV Sender und zwei Demokanäle für den deutschen Markt verfügbar, weitere drei in Vorbereitung

Mehr

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post.

NEU: DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at. Jetzt ein Sender mehr! Zugestellt durch Post. (Symbolfoto) Zugestellt durch Post.at V R8 CD T L G STEM! N Y U S EATRE SAMS ME TH MIT HO DIE LÖSUNG FÜR MEHR FERNSEHEN IN NIEDERÖSTERREICH! www.oesterreich-programmierung.at NEU: Jetzt ein Sender mehr!

Mehr

SD Digital TV einfach installiert

SD Digital TV einfach installiert SD Digital TV einfach installiert Installationsanleitung Set-Top-Box Homecast C3000 Oeffnen Sie an der Fernbedienung die Batteriefachabdeckung und legen Sie die beiliegenden Batterien vom Typ AAA mit der

Mehr

CINERGY CINERGY mobile

CINERGY CINERGY mobile TV CINERGY CINERGY mobile Die Vision: Personalisiertes Fernsehen - Fernsehen wann, was und wie Sie wollen. Wir erweitern unser Portfolio, um Ihnen mehr Freiheiten zu bieten. Während Sie weiterhin durch

Mehr

Installation der TerraTec Home Cinema Software

Installation der TerraTec Home Cinema Software Installation der TerraTec Home Cinema Software Wie im wahren Leben entscheiden bei der ersten Begegnung meistens Kleinigkeiten über den weiteren Verlauf der Beziehung, daher möchten wir Ihnen ein paar

Mehr

Mit der DVB-T Kopfstation sehen Sie was SIE wollen wann SIE wollen. PROMAX im Internet: www.promax-deutschland.de

Mit der DVB-T Kopfstation sehen Sie was SIE wollen wann SIE wollen. PROMAX im Internet: www.promax-deutschland.de Mit der DVB-T Kopfstation sehen Sie was SIE wollen wann SIE wollen Wandelt Satellitenkanäle in IPTV um, die volle digitale Qualität bleibt erhalten Sendet Videosignale von Receivern, DVDs, Kameras im IPTV

Mehr

Die Neue Cytrac DX. Neu! Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite. Innovative Mobile Technology

Die Neue Cytrac DX. Neu! Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite. Innovative Mobile Technology Die Neue Cytrac DX Kompakt, Modern und eine Gigantische Empfangsreichweite Neu! Innovative Mobile Technology Die Neue Cytrac DX Seit mehr als 20 Jahren haben wir uns auf die Entwicklung von Satellitenanlagen

Mehr

Tele2 TV Leistungsbeschreibung

Tele2 TV Leistungsbeschreibung Tele2 TV Leistungsbeschreibung Stand Mai 2015 INHALTSVERZEICHNIS 1 Anwendungsbereich... 2 2 Leistungen von Tele2... 2 2.1 Vertragsgegenstand... 2 2.2 Nicht-Leistungen... 2 2.3 Verschlüsselung und Zugriff

Mehr

Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit?

Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit? Wissen Sie, was HDTV ist? Kennen Sie den Unterschied zwischen Digital-TV per Antenne und Satellit? Dieser Einkaufsberater TV-Geräte beantwortet die wichtigsten Fragen zum Fernsehkauf, erklärt die Technik

Mehr

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung

AVANTEK. Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne. Instruction Manual Bedienungsanleitung AVANTEK Indoor HDTV Antenna DVB-T Zimmerantenne Instruction Manual Bedienungsanleitung EN 1 Illustration AC Adapter Connecting Box EN 2 Product Introduction This indoor antenna brings you access to free

Mehr

your_sub Audioquelle (analog - stereo) your_stick

your_sub Audioquelle (analog - stereo) your_stick Your_World Infos Einsatz als Wireless 2.1 System (Stereolautsprecher mit Subwooferunterstützung) -> kein Kabel zwischen Quelle und Lautsprechern -> nahezu jede Stereo-Quelle wird kabellos! -> Nutzen Sie

Mehr

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO

Bedienungsanleitung. Set-Top Box. Kaon KCF-SA700PCO Bedienungsanleitung Set-Top Box Kaon KCF-SA700PCO Michael Grüter 12. April 2012 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 2. Einleitung... 2 3. Inbetriebnahme... 2 3.1 Anschlüsse... 2 3.2 Erste

Mehr

DVB-T Fernsehfilme aufnehmen, bearbeiten und auf DVD brennen

DVB-T Fernsehfilme aufnehmen, bearbeiten und auf DVD brennen DVB-T Fernsehfilme aufnehmen, bearbeiten und auf DVD brennen Reto Widmer ULB Darmstadt iiiiinniiiiii 16048283 DATA BECKER Inhaltsverzeichnis 1. Topqualität via Funk: DVB-T revolutioniert das Fernsehen

Mehr

MSW-4/2 MKII QUAD VOCAL SYSTEM DRAHTLOSES VOCAL SYSTEM MIT 4 HANDSENDERN/ EMPFÄNGERN UND LCD DISPLAY

MSW-4/2 MKII QUAD VOCAL SYSTEM DRAHTLOSES VOCAL SYSTEM MIT 4 HANDSENDERN/ EMPFÄNGERN UND LCD DISPLAY MSW-4/2 MKII QUAD VOCAL SYSTEM DRAHTLOSES VOCAL SYSTEM MIT 4 HANDSENDERN/ EMPFÄNGERN UND LCD DISPLAY Bedienungsanleitung Inhaltsangabe 1. Features 2. Empfänger 3. Sender 4. Bedienung des Empfängers 5.

Mehr

Fernsehen mit Zukunft. HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder

Fernsehen mit Zukunft. HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder Fernsehen mit Zukunft HDTV-Empfänger und digitale Videorecorder Kundenbedürfnisse im Focus Das hochauflösende Fernsehen, kurz HDTV, ist in aller Munde. Um diese neuen, hochauflösenden Fernsehbilder empfangen

Mehr

Update 2007 jetzt mit c't VDR 6

Update 2007 jetzt mit c't VDR 6 Update 2007 jetzt mit c't VDR 6 http://www.heise.de/ct/projekte/vdr/ Vortrag im Rahmen des PC-Treffs Anforderungen Wohnzimmer-PC Konzept digitaler Videorekorder c't VDR Installation Betrieb Fazit Anforderungen

Mehr

1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen

1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen 1. Mit dem ProSieben WEB & TV STICK und deinem Laptop überall fernsehen Das ÜberallFernsehen ist durch das digitale Antennenfernsehen (DVB-T) bundesweit in vielen Regionen möglich. ProSieben ist in vielen

Mehr

Kabelanschluss- TV-Produkte TV-Endgeräte

Kabelanschluss- TV-Produkte TV-Endgeräte Kabelanschluss- TV-Produkte TV-Endgeräte HD-Endgeräte Digitaler HD-Receiver: für HDTV-Einsteiger Digitaler HD-Video-Recorder: für zeitversetztes Fernsehen CI+ Modul: So einfach wird Fernsehen zum Erlebnis

Mehr

SAT>IP SEMINAR. Sat>IP Seminar

SAT>IP SEMINAR. Sat>IP Seminar SAT>IP SEMINAR Kapitelübersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. Einführung Vorstellung des Sat>IP Servers Eingangssignale IP-Signalverteilung Endgeräte Anlagenbeispiele 2 EINFÜHRUNG 3 Einführung Sat>IP Server EXIP 414/E

Mehr

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen

HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Kurzanleitung HD Receiver ihd-fox C Einfach brillant fernsehen Voreingestellte Geräte-PIN: 0000 VOR INBETRIEBNAHME DES GERÄTES ÜBERPRÜFEN DES LIEFERUMFANGS Bedienungsanleitung Kurzanleitung HDMI-Kabel

Mehr

Softwareaktualisierung

Softwareaktualisierung Ergänzung zum Benutzerhandbuch Softwareaktualisierung Zeitbasierte Aufnahme + Zusatz zum Kapitel IX. Digitaler Videorekorder (DVR) 5 Vorwort Mit Tele Columbus und dem HD Festplatten-Receiver erleben Sie

Mehr

Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit

Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit Digital TV Digital Radio Internet Telefonie Digitaler Sat-Empfang via ASTRA: Grenzenlose Freiheit Nehmen Sie sich die Freiheit, g Sie empfangen mehr: 470 digitale, frei empfangbare TV- und Radio-Programme

Mehr

A7. Digitale Rundfunktechnik

A7. Digitale Rundfunktechnik A7. Digitale Rundfunktechnik A7.1 Grundlegende Fragen zur Rundfunk-Digitalisierung A7.2 Aktuelle Standards A7.3 Trends und offene Fragen Ludwig-Maximilians-Universität München Prof. Hußmann Medientechnik

Mehr

TWIN HD TRIPLE TUNER 2 HD EMPFANG IM DREIERPACK

TWIN HD TRIPLE TUNER 2 HD EMPFANG IM DREIERPACK TWIN HD TRIPLE TUNER 2 HD EMPFANG IM DREIERPACK WAS FÜR EIN EMPFANG Die digitalen Unterhaltungsangebote sind unbegrenzt. Mehr Vielfalt. Mehr Vergnügen. Mit den neuen Panasonic Smart VIERA TVs kommt in

Mehr

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG 1 Installationsanleitung GP 31 D 1. ) SICHERHEITSHINWEISE Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Schnellbeschreibung für REYCOM VDR-XBMC Media Center

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Schnellbeschreibung für REYCOM VDR-XBMC Media Center Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Schnellbeschreibung für REYCOM VDR-XBMC Media Center 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Überprüfen

Mehr

Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken

Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken 2. TV-Wirkungstag Zukunft fordert Kreativität Das Fernsehen von morgen: mehr Chancen als Risiken Dr. Andrea Malgara 01.06.2005 Chancen der digitalen TV-Zukunft Agenda 1. Deutschland digital: Status und

Mehr

-Af ]$$0N7 711117111$WI1N3IIWI$ hitiz 1vw3 WV 1WW! 5

-Af ]$$0N7 711117111$WI1N3IIWI$ hitiz 1vw3 WV 1WW! 5 1WW! 5 47311555 hitiz 1vw3 WV 711117111$WI1N3IIWI$ -Af ]$$0N7 Was geschieht und warum? High Definition (HD) ist heute der 1V-Standard. Ist ein Sender in der HD-Version verfügbar, wird deshalb zukünftig

Mehr

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB

DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB Video Recorder DMR-BCT835 Blu-ray Recorder mit Twin HD DVB-C Tuner, 1TB BD-ROM FULL HD 3D BD-Video BD-RE / BD-RE DL (Ver. 2.1) DVD DVD-Video DVD-RAM DVD Video Recording Ver. 2.2 und früher (mind. Vers.

Mehr

DVB-T. Das neue digitale Antennenfernsehen. DVB-T: Einfach mehr Programm. Ohne Kabel. Ohne Satellit. in der Region München/ Nürnberg ab 31.

DVB-T. Das neue digitale Antennenfernsehen. DVB-T: Einfach mehr Programm. Ohne Kabel. Ohne Satellit. in der Region München/ Nürnberg ab 31. Das neue digitale Antennenfernsehen DVB-T in der Region München/ Nürnberg ab 31. Mai 2005 Made in Germany - Arbeitsplatz sichernd Digitale aus der Luft - einfacher geht`s nicht! Kostenlose elektronische

Mehr

Warum es noch nie so einfach war, meinen Gästen das Sky Erlebnis zu bieten.

Warum es noch nie so einfach war, meinen Gästen das Sky Erlebnis zu bieten. Warum es noch nie so einfach war, meinen Gästen das Sky Erlebnis zu bieten. Matthias Weber, Inhaber Hotel Maximilians in Essen und Sky Kunde seit 2007. Jetzt umschalten mit Sky 1 821_02287_BUS_08_HOTEL_MAILING_006.indd

Mehr

Digitalradio auf einen Blick

Digitalradio auf einen Blick Digitalradio auf einen Blick Mehr Programme. Mehr Vielfalt. 2 Digitalradio in Deutschland Digitalradio ist so viel mehr Radio: Digitalradio ist nicht nur ein digitales Audiosignal, sondern modernes Radio

Mehr

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein

CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein CI+ : Kopierschutz oder Ärgernis? Dr. Helmut Stein ISDM Düsseldorf Vorstand Deutsche TV-Plattform IFA-Preview Hamburg 15.Juli 2009 23.07.2009 DEUTSCHE TV-PLATTFORM e.v. Seite 1 Die Geschichte des Common

Mehr

CI Plus die nächste Generation des Common Interface

CI Plus die nächste Generation des Common Interface CI Plus die nächste Generation des Common Interface Acht Fakten zu CI Plus Wieso, weshalb, warum: Fünf Fragen zu CI Plus 1. Was ist ein Common Interface und wozu dient es? Das Common Interface ist eine

Mehr