white paper Phishing und Onlinebetrug Die neuesten Methoden und ihre Auswirkungen auf Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "white paper Phishing und Onlinebetrug Die neuesten Methoden und ihre Auswirkungen auf Unternehmen"

Transkript

1 Phishing und Onlinebetrug Die neuesten Methoden und ihre Auswirkungen auf Unternehmen

2 Contents 1 Einleitung 2 Phishing auf dem Vormarsch 3 Die neuesten Betrugsmethoden 3 Spear-Phishing 3 Phishing bei Business Services 3 Phishing auf dem Nährboden der Krisenangst 4 Kombination aus Phishing und Malware 4 SSL-Stripping 4 Phishing über SMS, Telefon, soziale Netze und Twitter 5 Risiken und Abhilfe 5 Schutz für Ihr Unternehmen 6 EV-SSL: SSL-Zertifikate mit erweiterter Prüfung 6 Zeichen des Vertrauens 7 Aufklärung von Kunden und Mitarbeitern 8 Fazit 8 Weitere Informationen 8 VeriSign

3 Einleitung Unter Phishing leiden Privatpersonen wie Unternehmen gleichermaßen. Von Phishing dem Abfischen von Daten spricht man, wenn Onlineverbrecher PC-Nutzer über gefälschte s und Websites zur Preisgabe vertraulicher Daten (Kreditkartenangaben, Kennwörter usw.) bringen. Internetkriminalität verursacht jährlich einen Schaden von schätzungsweise 100 Mrd. US-Dollar. i Dabei probieren die Phisher ständig neue Methoden aus, wie im neuesten Bericht der Anti-Phishing Working Group (APWG) zu lesen ist. ii Sie ersinnen immer geschicktere Maschen, um Internetnutzer zu betrügen und auszunehmen. Phishing-Angriffe werden immer ausgeklügelter, schlagkräftiger und häufiger ausgeführt. Verschärft wird die Entwicklung durch die globale Rezession, denn diese liefert den Betrügern Steilvorlagen: Schnell reich werden klingt besonders verlockend für alle, denen der finanzielle Ruin droht. Verzweiflung über die eigene Lage ist außerdem ein guter Nährboden für Kriminalität: Vorgefertigte Phishing-Kits bahnen selbst technisch Unversierten den mühelosen Weg in die Cyberkriminalität. Die Zunahme von Phishing hat ernste Folgen für Unternehmen jeder Größe. Über ihnen hängt das Damoklesschwert des Identitätsdiebstahls, und jeder ihrer Mitarbeiter ist ein potenzielles Phishing-Opfer. Zusehends mehr seriöse Websites werden von Phishern mit Fälschungen und Schadprogrammen unterwandert es besteht also ein ganz konkretes Sicherheitsrisiko. Die generelle Angst vor Internetkriminalität beeinträchtigt das Onlinegeschäft von Unternehmen: Ein Drittel der Internetnutzer ist so besorgt, dass sie gar nicht online einkaufen. iii Noch nie waren Vertrauen und Sicherheit für kommerzielle Internetnutzer so wichtig wie heute. Unternehmen, die sich, ihre Mitarbeiter und Kunden wirkungsvoll schützen möchten, müssen sich mit Phishing wohl oder übel bewusst auseinandersetzen. 1

4 Phishing auf dem Vormarsch Phishing ist eine reale Gefahr für Unternehmen und ihre Kunden, die sich seit den ersten Angriffsversuchen vor etwa 10 Jahren enorm verbreitet hat. Experten zufolge werden weltweit täglich etwa acht Millionen Phishing-Versuche unternommen. iv Der neueste Bericht v der APWG vom Mai 2009 verzeichnet verschiedene Phishing-Angriffe in der zweiten Hälfte des Jahres 2008 eine Zunahme um 20 Prozent gegenüber der ersten Jahreshälfte! Ein Angriff besteht aus einer gefälschten Website und der Massenversendung von s, die die Empfänger auf diese Seite locken. Beunruhigende 81 Prozent dieser gefälschten Websites befanden sich auf schlecht geschützten oder gehackten Servern. Eine führende US-amerikanische Bank beziffert im APWG-Bericht den Schaden durch eine aktive Phishing-Site mit mindestens 300 US-Dollar stündlich. Sicherheitsexperten von VeriSign idefense zufolge wurden im Mai 2008 über Benutzer in den USA Opfer von Spear-Phishing- s, die angeblich von der Bundessteuerbehörde IRS, dem Bundessteuergericht oder dem Better Business Bureau (eine Art SCHUFA) stammten. 2

5 Die neuesten Betrugsmethoden Spear-Phishing Die Betrüger suchen inzwischen wesentlich gezielter nach Opfern als bisher. Neu ist die Masche des Spear-Phishing, bei der s an Kunden einer bestimmten Bank oder sonstiger seriöser Unternehmen gerichtet werden. Die Adressaten werden namentlich direkt angesprochen, die gestohlenen Identitäten für solche s lassen sich im Internet käuflich erwerben. Verbraucher sind nicht die einzigen Phishing-Opfer. Zusehends häufiger werden auch Mitarbeiter in Unternehmen von ausgebufften Kriminellen ausspioniert. Alle Angriffe sollen immer nur eines: Zugriff geben auf Bankdaten des Unternehmens, Kundendaten oder sonstige Informationen, die der Verbrecher für den Betrug benötigt. Nach Angaben von VeriSign idefense erreichte Spear-Phishing bei Unternehmen im April und Mai 2008 ein neues Hoch. Opfer sind meist Vertreter der Unternehmensführung oder leitende Angestellte. Die Zahlen sind alarmierend: über Unternehmensnutzer in 15 Monaten! Zielscheibe sind auch Fortune-500-Unternehmen, staatliche Institutionen, Finanzinstitute und große Anwaltskanzleien. Phishing bei Business Services Außer dem Spear-Phishing, das direkt auf Unternehmensangestellte abzielt, werden neuerdings auch Unternehmen attackiert, die Dienste wie Yahoo! oder Google AdWords verwenden. PhishTank berichtet von AdWords-Kunden, die s mit der Aufforderung zur Aktualisierung ihrer Kontodaten erhielten. vi So mancher Pechvogel gab daraufhin seine Kreditkartendaten auf einer gefälschten Website ein. Zur Steigerung der Webseitenaufrufe und Umsätze wird Onlinewerbung bekanntlich von vielen Unternehmen genutzt jedes von ihnen ein potenzielles Opfer. Phishing auf dem Nährboden der Krisenangst Die global schwankende Wirtschaftslage gibt Onlinekriminellen Steilvorlagen. Fusionen und Insolvenzen beherrschen die Schlagzeilen. Da wirken s, die angeblich von einer neu übernommenen oder vor der Auflösung stehenden Bank kommen, nur folgerichtig und fallen deshalb kaum auf. Hier ein paar Textbeispiele der US-Handelsbehörde Federal Trade Commission: vii Wir haben kürzlich die ABC-Bank übernommen. Aus Sicherheitsgründen ergeht folgende Warnung an unsere Onlinebanking-Kunden... Klicken Sie auf den untenstehenden Link, um Ihre Kontodaten zu aktualisieren. Die Hypothek für Ihre Immobilie wurde an unsere Bank übertragen. In diesem Zusammenhang prüfen wir die Kontodaten unserer Kunden. Klicken Sie hier, um Ihre Daten zu überprüfen und ggf. zu aktualisieren. Bei der Übernahme der XYZ-Bank kam es zu einem Verstoß gegen den Datenschutz. Möglicherweise fanden auch auf Ihrem Konto unberechtigte Transaktionen statt. Ob dies der Fall war, möchten wir gerne prüfen. Bitte klicken Sie auf den untenstehenden Link, um Ihre Identität zu bestätigen. Verständlich, dass ängstliche Sparer oder Hypothekenbesitzer auf so etwas reagieren. Die Menschen sind verunsichert, sorgen sich um ihr Erspartes oder haben paradoxerweise so viel Angst davor, per Internet bestohlen zu werden, dass sie derlei Warnungen unhinterfragt akzeptieren und befolgen. Ideale Opfer von Maschen à la Schnell reich werden oder Bankirrtum zu Ihren Gunsten sind überdies Menschen mit Geldsorgen. In einem solchen Klima ist für Banken und Onlinehändler ein noch stärkerer Schutz der persönlichen Daten ihrer Kunden geboten, wenn sie nicht deren Vertrauen verspielen möchten. Immer wieder fallen PC-Nutzer auf Phishing- Angriffe herein, die häufig kombiniert mit Malware- Angriffen erfolgen. Auch Verluste durch Betrug nehmen zu, weshalb die Nachfrage nach Sicherheitsund Betrugserkennungssystemen so groß ist. Avivah Litan, Vice President und Information Security Analyst, Gartner. (Quelle: Report: Phishing a Low-Paying, Low-Skills Job, Kelly Jackson Higgins, DarkReading, 7. Januar 2009) 3

6 Kombination aus Phishing und Malware Um die Erfolgsquoten zu steigern, werden Phishing-Angriffe gerne mit Malware (Schadprogrammen) kombiniert. AWPG verzeichnet eine signifikante Zunahme dieser Hybridform. Ein Beispiel: Sie erhalten eine echt wirkende E-Card- Mitteilung, die in Wirklichkeit aber Phishing ist. Sobald Sie auf den Link klicken, um die Karte anzuschauen, gelangen Sie auf eine gefälschte Website, von der aus sich ein Schadprogramm auf Ihrem PC installiert. Oder Sie erhalten eine , die Sie zum Software-Update auffordert. Statt des Patches wird jedoch Spyware auf Ihrem PC installiert, nachdem Sie auf den Download-Link geklickt haben. Über Phishing-Spyware und Keylogger-Programme (sie verfolgen die Tastatureingaben und Mausbewegungen des Benutzers) lassen sich Kontonummern, Benutzernamen, Kennwörter oder Kreditkartendaten ausspähen und das Ansteuern bestimmter Websites, etwa von Banken oder Onlineshops, beobachten. Ein weiterer Schädling, der beim Phishing zum Einsatz kommt, ist sogenannte Redirector- Software. Sie lenkt den Benutzer von einer echten auf eine gefälschte Website um. Phishing über SMS, Telefon, soziale Netze und Twitter Neuerdings werden arglose Onlinenutzer statt per mit SMS auf Malware-Seiten gelockt. Beim sogenannten SmiShing werden die Opfer per SMS beispielsweise über angebliche Probleme mit ihrem Bankkonto informiert. Sie sollen ihre Kontokarte reaktivieren und dazu eine bestimmte Nummer anrufen oder Website aufrufen. Auf dieser Site oder über ein automatisches Telefonsystem werden sie dann aufgefordert, die Kontonummer und den PIN-Code anzugeben. Noch ist diese Betrugsmasche zwar selten, ix aber die zunehmende Verbreitung von Smartphones und SMS als Alternative zu dürfte das bald ändern. Auch Internettelefonie, Instant Messaging und soziale Netze wie Twitter und Facebook könnten bald von Phishern als Plattform für die Suche nach neuen Opfern ausgenutzt werden. SSL-Stripping Per SSL-Stripping (Secure Sockets Layer) lassen sich ahnungslose Onlinenutzer von vertrauenswürdigen Websites mit SSL-Zertifikat zu täuschend ähnlich aussehenden Phishing-Sites umleiten. Durch Platzieren einer solchen Site zwischen dem Browser des Benutzers und der echten Website lassen sich Informationen ausspionieren, die der Benutzer als verschlüsselt und damit geschützt wähnte. Nach Forbes viii ist diese Technik noch neu, aber ihre Existenz verdeutlicht, wie wichtig ein klarer und zuverlässiger visueller Hinweis auf das hohe Sicherheitsniveau einer Website ist. Genau diesen leistet beispielsweise im Falle von EV-SSLzertifizierten Websites die grün unterlegte Browser-Adressleiste. 4

7 Risiken und Abhilfe Phishing betrifft alle Unternehmen. Hauptzielscheibe ist nach wie vor der Finanzsektor. Nicht minder gefährdet sind jedoch sonstige im Internet aktive Branchen und Bereiche: Auktionsanbieter, Telefongesellschaften, Onlinehändler, soziale Netze und sonstige Sammelbecken für finanzielle oder persönliche Daten. Phishing schädigt den guten Ruf eines Unternehmens und bewirkt einen direkten Umsatzverlust, weil in der Folge Kunden wegbleiben. Jedes Unternehmen leidet unter einem Diebstahl seiner Identität durch Phisher. Genauso schwer wiegen gegen Mitarbeiter gerichtete Versuche, persönliche oder Unternehmensdaten auszuspionieren. Der GAU aber tritt eindeutig ein, wenn Kundendaten betroffen sind. Negative Schlagzeilen unterminieren das Vertrauen in Ihr Unternehmen und treiben seinen Aktienwert in den Keller. Selbst bei Angriffen gegen die Konkurrenz bleiben Sie unter Umständen nicht ungeschoren: Denn sind die Kunden erst einmal richtig verunsichert, so halten sie die gesamte Branche für nicht mehr vertrauenswürdig und vermeiden sämtliche Onlinegeschäfte auch mit Ihnen. Schutz für Ihr Unternehmen Es gibt zwar keine Wunderwaffe, brauchbare technische Ansätze hingegen schon. Die gängigen Phishing-Methoden setzen ja darauf, die Internetnutzer auf betrügerische Websites zu locken. Hier setzen Schutzmechanismen wie SSL und EV SSL an: Sie verschlüsseln vertrauliche Informationen und geben beim Surfen die Sicherheit, dass die besuchte Website echt ist. Für eine wirkungsvolle Betrugsprävention und den Aufbau von Markenvertrauen fordern Best Practices für die Sicherheit strengste Verschlüsselungs- und Authentifizierungsmechanismen. SSL ist der weltweite Standard für Websicherheit und wird zur Verschlüsselung und zum Schutz von Daten eingesetzt, die mit dem HTTPS-Protokoll per Internet übertragen werden. Die Technik verhindert ein Ausspähen von Daten, indem sie diese zwischen dem Browser des Benutzers und Ihrem Server verschlüsselt. Alle gängigen Betriebssysteme, Browser, Internetanwendungen und Serverhardware-Komponenten unterstützen SSL. 5

8 EV-SSL: SSL-Zertifikate mit erweiterter Prüfung Als vertrauenbildende Maßnahme gegen Phishing müssen Sie Ihren Kunden zeigen können, dass Ihre Website tatsächlich echt ist. Die Lösung hierfür ist ein EV-SSL- Zertifikat. Es basiert auf strengeren Vergabekriterien und zeigt beim Surfen deutlich an, dass die besuchte Seite einem seriösen Unternehmen gehört. EV-SSL-Zertifikate sorgen für einen zuverlässigen Vertrauensaufbau bei Internetnutzern. In hochsicheren Browsern bewirken sie, dass die Adressleiste grün unterlegt wird und der Name des SSL-Zertifikatseigners und der Zertifizierungsstelle im Wechsel angezeigt werden. Abbildung 1 zeigt die grüne Adressleiste des Internet Explorer. Zeichen des Vertrauens Der Schutz der Identität Ihrer Kunden und Echtheit Ihrer Website mit einem SSL-Zertifikat ist eine Sache. Aber Ihre Kunden sollten über die Existenz dieses Schutzes auch Bescheid wissen. Das VeriSign-Secured -Siegel (Abbildung 2) ist das Symbol für Vertrauen schlechthin weltweit verbreitet und überall anerkannt. Ein Mausklick auf das Zeichen zeigt Ihnen den Namen des Zertifikatseigentümers, die Gültigkeit des Zertifikats und das Schutzniveau an und informiert außerdem über den Validierungsprozess zum Erhalt des Zertifikats. 67 Prozent der Internetnutzer in Deutschland halten Ausschau nach visuellen Sicherheitshinweisen wie dem VeriSign-Secured-Siegel, um sicherzugehen, dass sie auf einer sicheren Webseite sind. xi Abbildung 2: VeriSign-Secured -Siegel Abbildung 1: Grüne Adressleiste durch EV-SSL-Zertifikat Die grüne Leiste zeigt dem Website-Besucher an, dass der Datenverkehr verschlüsselt wird und dass die Zertifizierung nach den derzeit strengsten Kriterien erfolgte. Dieser visuelle Hinweis ist auch eine klare Ansage an die Phisher: Sie können nicht mehr darauf setzen, dass die Onlinenutzer schon nicht merken werden, ob die besuchte Seite echt ist oder nicht. Echte Websites werden immer geschickter imitiert. Ohne das EV-SSL-Zertifikat des betreffenden Unternehmens lässt sich sein Name allerdings nicht in die Adressleiste einblenden. Diese Informationen liegen außerhalb des Einflussbereichs der Phisher. Und gefälschte EV-SSL-Zertifikate zu erlangen, ist aufgrund der strikten Vergaberegeln ein Ding der Unmöglichkeit. 6

9 Aufklärung von Kunden und Mitarbeitern Abgesehen vom Einsatz von EV SSL, ist die Aufklärung von Kunden und Mitarbeitern über sicheres Verhalten im Internet und Maßnahmen zur Betrugsprävention wichtig. Weisen Sie auf typische Signale für Phishing hin: Schreibund Tippfehler (die allerdings immer seltener werden, da die Phisher dazulernen), allgemein gehaltene anstelle persönlicher Anrede, dringliche Handlungsaufforderungen, Warnmeldungen über den Kontostatus, Abfrage persönlicher Daten oder gefälschte Domainnamen und Links. Erklären Sie Ihren Kunden und Mitarbeitern außerdem, woran sie eine echte, sichere Website erkennen, bevor sie persönliche oder vertrauliche Informationen eingeben: grüne Adressleiste URL-Beginn mit https anstelle von http Beim Klick auf das Vorhängeschloss werden die Zertifikatsdaten für die aufgerufene Website angegeben. Aufklärung ist ein Grundpfeiler der Vertrauensbildung und hilft, Ängste vor Phishing abzubauen. Kombiniert mit einem EV-SSL-Zertifikat sorgt sie für eine optimale Akzeptanz Ihrer Website und ist eine Stütze für Ihr Geschäft. 7

10 Fazit Phishing wird sich weiterentwickeln. Es zielt auf menschliche Charaktereigenschaften wie Mitgefühl, Vertrauen oder Neugier ab. Aber Sie können etwas tun: Der Schutz Ihrer Marke und Ihres Unternehmens vor Phishing erfordert Sorgfalt und Aufmerksamkeit, bringt Ihnen aber wesentlich mehr als nur die Vermeidung konkreter Betrugsverluste. Durch Aufklärung Ihrer Kunden und optimalen Schutz Ihrer Website mit einem hochsicheren EV-SSL-Zertifikat baut Ihr Unternehmen Vertrauen in sein Internetangebot auf. Als Vorreiter in Sachen Onlinesicherheit stärken Sie außerdem Ihr Renommee, was sich sicher bald in Umsatzsteigerungen niederschlagen wird. Weitere Informationen Weitere Informationen erhalten Sie auf telefonisch unter oder nach an VeriSign VeriSign ist führender Anbieter von Internetinfrastrukturdiensten für die vernetzte Welt. Milliardenfach pro Tag unterstützt VeriSign Unternehmen und Kunden weltweit bei vertrauensvoller Kommunikation und zuverlässigem Handel. Weitere Informationen erhalten Sie unter 8

11 i Experts: Cyber-crime as Destructive as Credit Crisis, Reuters, eweek.com, 19. November 2008 ii APWG: iii Ofcom-Pressemitteilung und -Bericht: iv Counterfeiting & Spear Phishing Growth Scams of 2009, Trade Me, Infonews.co.nz, 2. März 2009 v Global Phishing Survey: Trends and Domain Name Use H vi PhishTank AdWords scam: vii FTC Consumer Alert: Bank Failures, Mergers and Takeovers: A Phish-erman s Special, viii SSL-Stripping: ix Smishing: VeriSign, Inc. Alle Rechte vorbehalten. VeriSign, das VeriSign-Logo, das Kreislogo mit dem Häkchen und andere Marken, Servicemarken und Entwürfe sind eingetragene oder nicht eingetragene Marken von VeriSign, Inc. und seinen Tochtergesellschaften in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber

Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL

Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL WHITEPAPER: MEHR VERTRAuen bei Online-Käufen und -TransAKTIOnen DANK ExTEnded ValidATIOn ssl Whitepaper Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL Extended Validation

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate e Einführung Zur Übertragung sensibler Daten über das Internet wurde das SSL-Protokoll entwickelt. SSL steht für Secure Socket Layer (dt. "sichere Sockelschicht") das von der Firma Netscape und RSA Data

Mehr

STRATEGIEPAPIER. Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie

STRATEGIEPAPIER. Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie INHALT + Einleitung 3 + Übersicht über SSL 3 + Server Gated Cryptography (SGC): 4 Hocheffektive Verschlüsselung für die meisten Websitebesucher +

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Inhaltsverzeichnis 1. Computersicherheit 2 2. Passwörter 4 3. Shopping 6 4. Onlinezahlung 7 5. Internet Abzocke 8 6. Phishing 10 Seite 1 1. Computersicherheit Viren, auch Trojaner

Mehr

COMPUTER MULTIMEDIA SERVICE

COMPUTER MULTIMEDIA SERVICE Umgang mit Web-Zertifikaten Was ist ein Web-Zertifikat? Alle Webseiten, welche mit https (statt http) beginnen, benötigen zwingend ein Zertifikat, welches vom Internet-Browser eingelesen wird. Ein Web

Mehr

Sicherheitshinweise zum Online-Banking

Sicherheitshinweise zum Online-Banking Sicherheitshinweise zum Online-Banking Damit Sie Ihre Bankgeschäfte nicht nur bequem, sondern auch sicher erledigen können, haben wir für Sie einige Sicherheitshinweise zusammengestellt. Bitte berücksichtigen

Mehr

E-Mail, Spam, Phishing

E-Mail, Spam, Phishing 1 1. Drei Tipps zum Versenden von E-Mails Tipp 1 Dateianhänge: Wenn du größere Anhänge verschickst, dann solltest du die Empfänger vorher darüber informieren. Tipp 2 - Html Mails: Verschicke nur zu besonderen

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über MasterCard SecureCode TM Informationen zu MasterCard SecureCode TM 3 1. Was ist der MasterCard SecureCode TM? 3 2. Wie funktioniert MasterCard SecureCode TM? 3 3. Wie schützt mich MasterCard SecureCode TM? 3 4. Ist der Umgang

Mehr

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden Headlines Kaspersky Internet Security 2014 Kaspersky Anti-Virus 2014 Premium-Schutz für den PC Essenzieller PC-Schutz Produktbeschreibung 15/25/50 Kaspersky Internet

Mehr

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa

Häufig gestellte Fragen Erfahren Sie mehr über Verified by Visa Informationen zu Verified by Visa 2 1. Was ist Verified by Visa? 2 2. Wie funktioniert Verified by Visa? 2 3. Wie schützt mich Verified by Visa? 2 4. Ist der Umgang mit Verified by Visa benutzerfreundlich?

Mehr

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe Mit Sicherheit: giropay. Online-Bezahlverfahren müssen einfach, schnell und sicher sein. Und genau diese Kriterien erfüllt

Mehr

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich!

Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Sicheres Surfen im Internet so schützen Sie sich! Inhalt Inhaltsverzeichnis 3 Neue Web-Technologien 5 Gefahren im Internet 6 Schutzmaßnahmen für sicheres Surfen 8 Seien Sie achtsam! Geben Sie Hackern keine

Mehr

Kundeninformation zu Secure Email. Secure Email Notwendigkeit?

Kundeninformation zu Secure Email. Secure Email Notwendigkeit? Kundeninformation zu Secure Email Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen

Mehr

IT-Kriminalität in Deutschland

IT-Kriminalität in Deutschland IT-Kriminalität in Deutschland Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Vorsitzender Deutschland sicher im Netz e. V. Pressekonferenz 30. Juni 2011 Datenspionage: Angst und Gefahr nehmen zu Wodurch fühlen Sie

Mehr

mobile Geschäftsanwendungen

mobile Geschäftsanwendungen Virenschutz & mobile Geschäftsanwendungen Roman Binder Security Consultant, Sophos GmbH Agenda Die Angreifer Aktuelle Bedrohungen Malware-Trends Die Zukunft Schutzmaßnahmen Die Angreifer Professionalisierung

Mehr

2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts

2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts 2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts Gerade bei der inhaltlichen Konzeption eines Internet-Auftritts werden viele Fehler begangen. Das zweite Kapitel schildert, was Sie unbedingt vermeiden

Mehr

Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software

Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software Das lukrative Geschäft mit falscher Antiviren- Software November 2009 Autor: Renato Ettisberger SWITCH 2009 1. Das Geschäftsmodell Nie waren die Computersysteme von Firmen und Privaten dermassen vielen

Mehr

Sicherheit für Mobilgeräte

Sicherheit für Mobilgeräte Sicherheit für Mobilgeräte Praktische Tipps, die Ihnen verraten, wie Sie Ihr Mobilgerät und auf ihm gespeicherte Daten sichern Luft, Wasser, Nahrung... Mobilgeräte Mobilgeräte sind längst zum integralen

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes Surf-Vergnügen Ins Internet mit Sicherheit! Viele nützliche und wichtige Dienstleistungen werden heute über das Internet in

Mehr

15 Tipps zum sicheren

15 Tipps zum sicheren 15 Tipps zum sicheren Der Schaden bei einem ungenügend gesicherten Online-Konto geht schnell in die Tausende. So sichern Sie Ihre Bankgeschäfte im Internet und schützen sich vor Trickbetrügern. Rund 5

Mehr

Presseinformation digitale Zertifikate

Presseinformation digitale Zertifikate Presseinformation digitale Zertifikate Initiative Websicherheit von essendi it, Juni 2015 Braunsbach, den 10.06.2015 - Seit Juni dieses Jahres prüft und legitimiert essendi it GmbH aus Braunsbach digitale

Mehr

G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015

G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015 G DATA MOBILE MALWARE REPORT GEFAHRENBERICHT: Q1/2015 INHALTE Auf einen Blick 03-03 Prognosen und Trends 03-03 Aktuelle Lage: Täglich 4.900 neue Android-Schaddateien 04-04 Die Hälfte der Android-Malware

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Die sechs gröβten Gefahren für Ihre Website und wie Sie sich schützen können

Die sechs gröβten Gefahren für Ihre Website und wie Sie sich schützen können Die sechs gröβten Gefahren für Ihre Website und wie Sie sich schützen können Whitepaper April 2013 Ihre Website ist nicht nur ein wichtiges Verkaufs- und Marketinginstrument, sondern auch Ihr digitales

Mehr

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte

Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte Kombinierte Attacke auf Mobile Geräte 1 Was haben wir vorbereitet Man in the Middle Attacken gegen SmartPhone - Wie kommen Angreifer auf das Endgerät - Visualisierung der Attacke Via Exploit wird Malware

Mehr

SSL Sicherheit. Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten. 2014-04-04 Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch.

SSL Sicherheit. Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten. 2014-04-04 Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch. SSL Sicherheit Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten Datenübermittlung Meier Informatik Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch by Rainer Meier Sicherheitshinweise Seite 2 1.

Mehr

Fragen und Antworten zum

Fragen und Antworten zum Fragen und Antworten zum & Allgemeine Fragen Was ist 3D-Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Verified by Visa / MasterCard SecureCode bzw. 3D-Secure (der technische Begriff für beide Verfahren)

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher.

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher. SSL Was ist SSL? Wenn Sie Ihr GMX Postfach besuchen, werden dabei Daten zwischen Ihrem Computer und den GMX Servern übertragen. Diese Daten enthalten nicht nur Ihre E-Mails, sondern auch Steuerbefehle

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

RISIKEN BEIM ONLINE- UND MOBILE-BANKING

RISIKEN BEIM ONLINE- UND MOBILE-BANKING RISIKEN BEIM ONLINE- UND MOBILE-BANKING ONLINE-ZAHLUNGEN SIND SEHR BELIEBT, ABER NICHT SICHER 98% der Befragten nutzen regelmäßig Online-Banking und -Shopping oder elektronische Zahlungssysteme der Benutzer

Mehr

Online aber sicher! Vertrauen in Zeiten von Web 2.0

Online aber sicher! Vertrauen in Zeiten von Web 2.0 AK WLAN Online aber sicher! Vertrauen in Zeiten von Web 2.0 Markus Schaffrin eco e.v. Köln Agenda Web 2.0 & Sicherheit als Randgröße? E-Commerce & Vertrauen in Online- Transaktionen EV-SSL-Zertifikate

Mehr

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Datenschutzrichtlinie runterladen Letzte Aktualisierung: 24. Apr. 2015 Willkommen zur Webseite des Babelprojekt Kft. Babelprojekt bittet Sie darum, vor der Nutzung

Mehr

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken

ProSecure Sales Training 3/6. Beispiele für Attacken ProSecure Sales Training 3/6 Beispiele für Attacken Einleitung Recent Breach Attacke am Freitag, 14. November 2008 Ein weiteres großes, internationales Kreditinstitut sah sein Computersystem von unbekannten

Mehr

SCHUFA-IdentSafe. Mein Ich gehört mir. Sichern Sie jetzt Ihre Identität. Wir schaffen Vertrauen

SCHUFA-IdentSafe. Mein Ich gehört mir. Sichern Sie jetzt Ihre Identität. Wir schaffen Vertrauen SCHUFA-IdentSafe Mein Ich gehört mir. Sichern Sie jetzt Ihre Identität Wir schaffen Vertrauen SCHUFA-IdentSafe: der entscheidende Beitrag zum Schutz Ihrer Identität Vertrauen Sie bei der Sicherung Ihrer

Mehr

GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate

GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate Online Daten sichern und Kundenvertrauen erhöhen GLOBALSIGN WHITEPAPER www.globalsign.com 1 INHALT Einleitung... 3 Die Risiken ungesicherter Websites... 4 Was ist SSL

Mehr

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen

Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Best Practices für die Sicherheit Praktische Ratschläge für sicherere Unternehmen Sicherheit war früher einfacher: Man legte die Diskette mit dem Antivirenprogramm ein und das war's. Heute ist das anders.

Mehr

Sicherheit im Internet

Sicherheit im Internet Sicherheit im Internet Internet und Online-Banking werden wegen Ihrer vielen Möglichkeiten und Vorteile heute von vielen Menschen mit Begeisterung genutzt. Dabei sollte eine gewisse Vorsicht und Umsicht

Mehr

SSL-Zertifikate. Dr. Christopher Kunz

SSL-Zertifikate. Dr. Christopher Kunz SSL-Zertifikate Dr. Christopher Kunz Ihr Referent _ Dr. Christopher Kunz _ CEO Hosting filoo GmbH / TK AG _ Promotion IT Security _ X.509 / SSL _ Vorträge auf Konferenzen _ OSDC 2012: SSL-Hacks _ OSDC

Mehr

Volksbank Plochingen eg. Sicherheit im Internet

Volksbank Plochingen eg. Sicherheit im Internet Volksbank Plochingen eg Sicherheit im Internet Sicherheit oder Unsicherheit beginnt beim Nutzer 2 10.11.2014 Volksbank Plochingen eg Torsten Schwarz Prokurist und Leiter Zahlungsverkehr Phishing = Password

Mehr

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES.

IZ SICHERHEIT. Sicherheitsforum Online-Banking. Matthias Stoffel. Dietzenbach, 28. April 2015 INFORMATIK ZENTRALE SERVICES. SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES Sicherheitsforum Online-Banking Matthias Stoffel Dietzenbach, 28. April 2015 Finanzgruppe S GmbH 2015 SICHERHEIT INFORMATIK ZENTRALE SERVICES 1. Sicherheitsmerkmale

Mehr

Gesponsert von. >> Bericht. Vertrauen Kunden Ihrer Website? September 2011. Worauf Kunden achten, bevor sie im Internet etwas kaufen

Gesponsert von. >> Bericht. Vertrauen Kunden Ihrer Website? September 2011. Worauf Kunden achten, bevor sie im Internet etwas kaufen Gesponsert von >> Bericht Vertrauen Kunden Ihrer Website? September 2011 Worauf Kunden achten, bevor sie im Internet etwas kaufen Inhalt Zusammenfassung... p 3 Auf den Long Tail abzielen... p 3 Bitteres

Mehr

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Stand September 2015 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 2.1 Technische Voraussetzung beim Kunden... 3 2.2 Ausstattung des Clients... 3 3

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

netbanking Sicherheit Sicherheitszertifikat

netbanking Sicherheit Sicherheitszertifikat SSL Secure Socket Layer Um Ihre Daten vor unbefugtem Lesen zu schützen, verschlüsseln wir diese, bevor wir Sie zur Übertragung freigeben. Dazu verwenden wir das Secure Socket Layer Protokoll 3.0 (SSL)

Mehr

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr.

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr. D-TRUST Advanced EV SSL Mit dem D-TRUST Advanced EV SSL Zertifikat erwerben sie die höchste Stufe in der SSL Sicherheit. Dieses D-TRUST SSL Zertifikat unterscheidet sich optisch von der Advanced Variante

Mehr

Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012

Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012 Bedingungstexte zur Mitversicherung von Phishingschäden in der Hausratversicherung, Stand 05.2012 Ammerländer (Excellent, Stand 01.2012): bis 1% der Versicherungssumme 24. Schäden durch Phishing 1. Im

Mehr

meineschufa plus Wir schaffen Vertrauen

meineschufa plus Wir schaffen Vertrauen meineschufa plus Der Online- und Benachrichtigungs-Service zu Ihren SCHUFA-Informationen. Mit dem effektiven Plus für Ihren individuellen Identitätsschutz. Wir schaffen Vertrauen Identitätsmissbrauch kann

Mehr

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen Verbindung zur Bank Rufen Sie für die E-Banking-Loginseite ausschliesslich über unsere Webseite http://www.zugerkb.ch oder via Direktlink https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch auf. Sollten Sie per E-Mail

Mehr

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit?

S Sparkasse. UnnaKamen. Secure Mail Notwendigkeit? S Sparkasse UnnaKamen Secure Mail Notwendigkeit? Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem

Mehr

Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003. Voraussetzungen

Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003. Voraussetzungen HS-Anhalt (FH) Fachbereich EMW Seite 1 von 8 Stand 04.02.2008 Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003 Voraussetzungen Es ist keinerlei Zusatzsoftware erforderlich.

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail Kundeninformation zu Secure E-Mail Einleitung Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungs-dateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer E-Mail mit gefälschtem Absender,

Mehr

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger.

Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen. www.bsi-fuer-buerger. Surfen, aber sicher! Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps für ein ungetrübtes und nachhaltiges Surf-Vergnügen www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Im Internet surfen ist wie Autofahren reinsetzen

Mehr

Kundeninformation für den sicheren E-Mail-Verkehr mit Ihrer Sparkasse Grünberg

Kundeninformation für den sicheren E-Mail-Verkehr mit Ihrer Sparkasse Grünberg Secure E-Mail S Kundeninformation für den sicheren E-Mail-Verkehr mit Ihrer Sparkasse Grünberg Einleitung Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend

Mehr

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet.

Sparkasse Gießen. Seite 1 von 11. 1 Götz Schartner, 8com GmbH,,,Sicherheit im Internet. Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen oft keinen ausreichenden Schutz, denn

Mehr

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg

Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihrer Raiffeisenbank Thurnauer Land eg Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem PC arbeiten zu lassen, den Sie für das Online-Banking nutzen. Dadurch werden die Risiken reduziert, die durch

Mehr

E-Mails versenden aber sicher!

E-Mails versenden aber sicher! E-Mails versenden aber sicher! Sichere E-Mail mit Secure E-Mail - Kundenleitfaden - S Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische

Mehr

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser.

A CompuGROUP Company ONLINE TERMINKALENDER. Quick-Start Guide. Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. ONLINE TERMINKALENDER Quick-Start Guide Verwalten Sie Ihre Termine über unsere sichere Web-Plattform mittels Web Browser. Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch...3 Sicherheit ist unser oberstes Prinzip!...4

Mehr

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden

Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Textvorlagen MasterCard SecureCode TM / Verified by Visa Stufe 2 für Kreditgenossenschaften, die nicht die webbank als Contentsystem verwenden Allgemeine Informationen...2 1. Content analog zu webbank-inhalt...3

Mehr

ONLINE- UND MOBILE BEDROHUNGEN BEIM ONLINE-BANKING

ONLINE- UND MOBILE BEDROHUNGEN BEIM ONLINE-BANKING ONLINE- UND MOBILE BEDROHUNGEN BEIM ONLINE-BANKING ONLINE-ZAHLUNGEN SIND SEHR BELIEBT, ABER NICHT SICHER der Befragten nutzen regelmäßig Online-Banking und -Shopping oder 98 % elektronische Zahlungssysteme

Mehr

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet

Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Phishing und Pharming - Abwehrmaßnahmen gegen Datendiebstahl im Internet Beispiel für eine gefälschte Ebay-Mail Unterschiede zu einer echten Ebay-Mail sind nicht zu erkennen. Quelle: www.fraudwatchinternational.com

Mehr

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT

Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Norton Mobile Security 3.0 Privatanwender ACT GER und AT Inhalt Approved Copy Template (ACT)... 2 Produktübersicht... 2 [Produktname]... 2 [Alleinstellungsmerkmal]... 2 [Kurzbeschreibung]... 2 [Werbezeile

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail S Stadtsparkasse Felsberg Kundeninformation zu Secure E-Mail Einleitung Das sogenannte Sniffen, Ausspähen von E-Mailinhalten und Authentifizierungsdateien sowie das E-Mail Spoofing, das Erstellen einer

Mehr

Datenschutz und Sicherheit. Grundlagen. mit Windows 7-10 und Internet Explorer 10-11. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juni 2015 ISBN: 978-3-86249-425-5

Datenschutz und Sicherheit. Grundlagen. mit Windows 7-10 und Internet Explorer 10-11. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Juni 2015 ISBN: 978-3-86249-425-5 Markus Krimm 1. Ausgabe, Juni 2015 ISBN: 978-3-86249-425-5 Datenschutz und Sicherheit Grundlagen mit Windows 7-10 und Internet Explorer 10-11 DSSW10IE11-G 2 Computerkriminalität 2 2. Computerkriminalität

Mehr

Secure E-Mail Ausführliche Kundeninformation. Sparkasse Herford. Secure E-Mail Sparkasse Herford Seite 1

Secure E-Mail Ausführliche Kundeninformation. Sparkasse Herford. Secure E-Mail Sparkasse Herford Seite 1 Secure E-Mail Ausführliche Kundeninformation Sparkasse Herford Secure E-Mail Sparkasse Herford Seite 1 Secure E-Mail Ausführliche Kundeninformation Inhalt Einleitung Seite 2 Notwendigkeit Seite 2 Anforderungen

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail Kundeninformation zu Secure E-Mail Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen

Mehr

Sicherheitszertifikate der DKB AG und ihrer Partner

Sicherheitszertifikate der DKB AG und ihrer Partner Sicherheitszertifikate der DKB AG und ihrer Partner Prüfen Sie die Zertifikate zu Ihrer eigenen Sicherheit mit Hilfe der unten aufgeführten Fingerabdrücke! Ihre Daten werden durch das Verschlüsselungsverfahren

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht Tipps zur sicheren Nutzung von Facebook, Xing & Co Sichere Nutzung sozialer Netzwerke Über soziale Netzwerke können Sie mit Freunden und Bekannten Kontakt aufnehmen,

Mehr

Tipps zum sicheren. 2008 aufgespürte Banking-Trojaner Sinowal. eine dieser Seiten auf einem mit Sinowal. Kompakt

Tipps zum sicheren. 2008 aufgespürte Banking-Trojaner Sinowal. eine dieser Seiten auf einem mit Sinowal. Kompakt Tipps zum sicheren Der finanzielle Schaden bei einem ungenügend gesicherten Online-Konto geht schnell in die Tausende. So sichern Sie Ihre Bankgeschäfte im Internet und schützen sich vor Trickbetrügern.

Mehr

1 GRUNDBEGRIFFE ZU SICHERHEIT 7 1.1 Datenbedrohung... 7

1 GRUNDBEGRIFFE ZU SICHERHEIT 7 1.1 Datenbedrohung... 7 Der Aufbau dieser Lernunterlage ist der Gliederung des ECDL-Syllabus 5.0 angepasst. Kapitel und Unterkapitel sind daher in der gleichen Nummerierung, wie sie im ECDL-Core-Lernzielkatalog verwendet wird.

Mehr

Sparkasse Vogtland. Secure E-Mail Datensicherheit im Internet. Kundenleitfaden. Sparkasse Vogtland. Kundeninformation Secure E-Mail 1

Sparkasse Vogtland. Secure E-Mail Datensicherheit im Internet. Kundenleitfaden. Sparkasse Vogtland. Kundeninformation Secure E-Mail 1 Secure E-Mail Datensicherheit im Internet Sparkasse Kundenleitfaden Sparkasse Kundeninformation Secure E-Mail 1 Willkommen bei Secure E-Mail In unserem elektronischen Zeitalter ersetzen E-Mails zunehmend

Mehr

Elektronisches Zahlungssystem:

Elektronisches Zahlungssystem: Elektronisches Zahlungssystem: Zahlungssysteme und Sicherheit hassan@h-ghane.de Hassan Ghane März 2003 Inhalt: 1. Allgemeine Kriterien und die Beteiligten 2. Kategorien der elektronischen Zahlungssysteme

Mehr

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES.

BMW Financial Services Online-Banking. Freude am Fahren. www.bmwbank.de INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. BMW Financial Services Online-Banking www.bmwbank.de Freude am Fahren INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN. BMW FINANCIAL SERVICES. INTERNET EXPLORER 11. BROWSEREINSTELLUNGEN OPTIMIEREN.

Mehr

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken.

Phishing. Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Phishing Rundum sicher beim Online-Banking. 45 wichtige Tipps von Ihren Volksbanken Raiffeisenbanken. Sicherheitsvorkehrungen am eigenen PC 1 2 3 4 5 Versuchen Sie, so wenig Personen wie möglich an dem

Mehr

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH

Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops. Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Sichere Kommunikation Angriffe auf Smartphones & Laptops Volker Schnapp Fink Secure Communication GmbH Agenda Entwicklungen in der Kommunikation Trends Gefahren und Angriffe Gegenmaßnahmen Internetuser

Mehr

IntelliShare E-Mail-Verschlüsselung. IntelliShare - Anwenderhandbuch. Inhalt. Sicherheit. Echtheit. Vertraulichkeit.

IntelliShare E-Mail-Verschlüsselung. IntelliShare - Anwenderhandbuch. Inhalt. Sicherheit. Echtheit. Vertraulichkeit. IntelliShare E-Mail-Verschlüsselung IntelliShare - Anwenderhandbuch Sicherheit. Echtheit. Vertraulichkeit. Inhalt Vorwort... 2 Soe versenden Sie Daten mit IntelliShare:... 2 Datenversand mit dem IntelliShare

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows

Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsleitfaden kabelsafe backup home unter MS Windows Installationsanleitung und Schnelleinstieg kabelsafe backup home (kabelnet-acb) unter MS Windows Als PDF herunterladen Diese Anleitung können

Mehr

Kundenleitfaden Secure E-Mail

Kundenleitfaden Secure E-Mail Vorwort Wir leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie das Versenden von E-Mails. Neben den großen Vorteilen, die uns elektronische

Mehr

McAfee Wireless Protection Kurzanleitung

McAfee Wireless Protection Kurzanleitung Blockiert Hacker-Angriffe auf Ihr drahtloses Netzwerk McAfee Wireless Protection verhindert Hacker-Angriffe auf Ihr drahtloses Netzwerk. Wireless Protection kann über das McAfee SecurityCenter konfiguriert

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den en In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: e informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden sollte, oder

Mehr

Kundeninformation zur Sicheren E-Mail

Kundeninformation zur Sicheren E-Mail Kundeninformation zur Sicheren E-Mail Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen" der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie bietet dagegen

Mehr

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte

Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Wir stehen für Wettbewerb und Medienvielfalt. Aktuelle Bedrohungsszenarien für mobile Endgeräte Ulrich Latzenhofer RTR-GmbH Inhalt Allgemeines Gefährdungen, Schwachstellen und Bedrohungen mobiler Endgeräte

Mehr

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking

Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking Seite 1 von 7 Vorwort Die Fiducia IT AG stellt Ihren Kunden einen Überblick mit Tipps zur Verbesserung der Sicherheit im Online-Banking zur Verfügung.

Mehr

Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation

Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation Secure E-Mail Sicherheit in der E-Mail Kommunikation Kundenleitfaden Vorwort Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Das Ausspähen

Mehr

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail. Kundenleitfaden. Sparkasse Landshut E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail Kundenleitfaden S Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische Medien wie

Mehr

Wichtige Informationen zur Betrugsprävention

Wichtige Informationen zur Betrugsprävention Bei Verdacht: Kontaktieren Sie uns unter der kostenfreien Rufnummer 0800 1008906 rund um die Uhr. Oder senden Sie eine E-Mail an missbrauch@postbank.de Wichtige Informationen zur Betrugsprävention Betrugsmethoden

Mehr

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet SEC Für ein sicheres Internet Was ist SEC? SEC ist eine Erweiterung des Domain Namen Systems (), die dazu dient, die Echtheit (Authentizität) und die Voll ständig keit (Integrität) der Daten von - Antworten

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Wie sind Sie als Kreditkarteninhaber

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail

E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail E-Mails versenden aber sicher! Secure E-Mail Leitfaden S Kreisparkasse Verden 1 Vorwort Wir alle leben in einem elektronischen Zeitalter. Der Austausch von Informationen erfolgt zunehmend über elektronische

Mehr

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei!

Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Aktuelle Phishingfälle- Sicherheitskontrolle fast immer dabei! Eine Auswertung der seit Beginn des Jahres aufgetretenen Phishingfälle, sowie unterschiedliche mediale Beiträge zum Thema Phishing, zeigen

Mehr

Kaspersky Fraud Prevention for Endpoints: Schutz von Finanztransaktionen auf Benutzergeräten

Kaspersky Fraud Prevention for Endpoints: Schutz von Finanztransaktionen auf Benutzergeräten Kaspersky Fraud Prevention for Endpoints: Schutz von Finanztransaktionen auf Benutzergeräten Elektronische Zahlungssysteme gehören mittlerweile schon zum Alltag. Gemäß einer globalen Umfrage von B2B International

Mehr

Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat

Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat Sichere E-Mail-Kommunikation mit fat Inhalt Über das Verfahren... 1 Eine sichere E-Mail lesen... 2 Eine sichere E-Mail auf Ihrem PC abspeichern... 8 Eine sichere Antwort-E-Mail verschicken... 8 Einem fat-mitarbeiter

Mehr

Kundeninformation zu Secure E-Mail

Kundeninformation zu Secure E-Mail S Sparkasse Höxter Kundeninformation zu Secure E-Mail,,Digitale Raubzüge und Spionageangriffe gehören aktuell zu den Wachstumsbranchen der organisierten Kriminalität. Selbst modernste Sicherheitstechnologie

Mehr