EINES FÜR ALLE. APP FÜR BESSEREN SERVICE. Eurowings. Linde Material Handling

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EINES FÜR ALLE. APP FÜR BESSEREN SERVICE. Eurowings. Linde Material Handling"

Transkript

1 53 Eurowings EINES FÜR ALLE. Berichte über den Zustand von Landebahnen oder Flugzeugen, Crew-Anweisungen, Verspätungsübersichten aller Flüge oder Fälligkeiten für Trainings- und Lohnabrechnung: Alle 800 Mitarbeiter von Eurowings informieren sich jetzt über ein einheitliches Intranetportal. Vorher nutzte das Bodenpersonal der Lufthansa- Tochter das Portal ibase, während Cockpit- und Kabinenpersonal auf FlyBase zugriff. Die T Systems-Tochter T Systems Multi media Solutions hat nun mittels Java-Framework beide Systeme auf einer einheitlichen Plattform zusammengeführt. So entfällt für die Airline die doppelte Datenpflege. Gleichzeitig verfügt das neue Intranet über ein sehr granulares Benutzer- und Rollenkonzept, womit sich Inhalte zielgruppengenau zuweisen lassen. Über ein webbasiertes Virtual Private Network (VPN) greifen die Mitarbeiter auch von zu Hause oder von unterwegs aus sicher darauf zu. Zusätzlich entwickelten die Intranetspezialisten von T Systems Multimedia Solutions Applikationen für das Content Management System von ibase. So reichen die Eurowings-Beschäftigten über Flight Safety Reporting schnell und vertraulich Verbesserungsvorschläge oder Berichte zur Flugsicherheit ein. <Kontakt> Linde Material Handling APP FÜR BESSEREN SERVICE. Wenn Maschinen oder Gabelstapler stillstehen, kostet das Geld und verärgert Kunden. Dann müssen auf schnellstem Wege Ersatzteile und ein Servicetechniker auf den Weg gebracht werden, um die Ausfallzeit des Fahrzeugs so gering wie möglich zu halten. Linde Material Handling, einer der weltweit führenden Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnikgeräten, setzt künftig auf die App Arrival Control von T Systems, um die Serviceprozesse des Unternehmens zu optimieren. Die App informiert Kunden über den genauen Liefertermin des Ersatzteils und das Eintreffen des Technikers. Dazu versendet Arrival Control per SMS oder einen Link zu einer Karte, über die der Empfänger minutengenau den aktuellen Standort und die voraussichtliche Ankunftszeit des Lieferan ten verfolgt. Der Kunde benötigt die App nicht selbst, sondern öffnet die Karte einfach im Browser von Smartphone, Tablet-PC oder Desktop. In Zukunft ergänzt die Arrival-Control-App den weitgehend automatisierten Prozess der Ersatzteilbeschaffung und Reparatur. Die Fehlercodes werden eigenständig erfasst und übertragen, der Bestellprozess ausgelöst, und der Kunde erhält in Echtzeit Informationen über den Status des Servicejobs. <Kontakt>

2 Interview Dr. Carlo Velten, Senior Analyst und Managing Director Crisp Research. ULTIMATIVES ZIEL JEDER DIGITALEN TRANSFORMATION IST ZERO DISTANCE. Welche Skills brauchen IT-Dienstleister, um sich an digitaler Transformation nicht zu überheben? Vor allem braucht ein Provider Spezialwissen im Bereich der Integration, und zwar auf Prozess-, Applikations- und Datenebene. Hier sind Integratoren, die eine digitale Transformation holistisch wirklich End-to-end begleiten können, klar im Vorteil. Denn nur wer weiß, was eine Änderung im Front-End auch für das Back-End bedeutet, kann seinen Kunden so vor Insellösungen schützen. Marktstudien NEUE APP RESEARCHFORYOU. Wer mehr über neue ICT-Lösungen wissen oder Technologietrends beobachten will, braucht Informationen. Aktuelle Marktstudien unterschiedlicher Provenienz liefern fundierte Betrachtungen. T-Systems macht seinen Kunden die Recherche nach den Analysen leicht: Auf stehen Unter nehmen über 900 Studien namhafter Analystenhäuser kostenlos zum Download zur Verfügung. Ob Forrester, IDC, PAC oder Experton: Hier können sich registrierte Nutzer etwa über neue Trends in der Automobilbranche, IT-Sicherheitsrisiken, mobile Unternehmenslösungen oder neueste Entwicklungen im Cloud Computing informieren. Das spart Recherchezeit im Internet. Bereits mehr als 1600 Firmenkunden nutzen die Marktforschungsdatenbank ResearchForYou (R4U) regelmäßig über das Internetportal. Und für ipad-user gibt es R4U jetzt auch im App Store unter ResearchForYou. Nach der Installation ist die Recherche ganz einfach: entweder über die Volltextsuche einen Begriff eingeben oder gezielt über Herausgeber, Produkt, Branche und Land direkt zu den gesuchten Infos springen. Alle Studien lassen sich herunterladen und sind da nach im Bereich Download auch offline zu öffnen. Für Datenschutz ist ebenfalls gesorgt. Die Daten registrierter Nutzer, die sich wieder abmelden wollen, löscht T-Systems auf Wunsch komplett. <Kontakt> Worauf sollen Unternehmen achten? Vor allem darauf, dass Integratoren auch Erfahrungen im Betrieb hybrider IT-/Cloud-Umgebungen haben. Denn wenn geschäftskritische Prozesse mit verschiedenen Public-Cloud-Diensten verknüpft werden, spielen Schnittstellenmanagement und Performance eine entscheidende Rolle. Welche Integratoren haben bislang die Nase vorn? Unter den Schwergewichten im Thema digitale Transformation zähle ich T-Systems zu den Early Adopters. Besonders gefällt mir, dass die Telekom- Tochter abseits der Standardbegrifflichkeiten einen eigenen Claim gesetzt hat: Zero Distance steckt auf den Punkt ab, worum es bei digitaler Transformation geht deren ultimatives Ziel ist nichts anderes als Nähe zum Kunden. <Kontakt> Zirkeltraining SECURITY ZUM ANFASSEN. Blanke Theorie bleibt nicht haften. Nur wer selbst ausprobiert, nimmt auf Dauer das Gelernte mit. Diesem Prinzip folgt der Security Parcours, mit dem T-Systems Mitarbeitern und Kunden weltweit wichtige Sicherheitsthemen spielerisch vermittelt. In zehnminütigen Mitmachspielen lösen Teams Aufgaben zu Sicherheitsthemen wie Password Hacking oder Social Engineering. Dafür bekommen sie Punkte, und am Ende erhält die beste Mannschaft eine Auszeichnung. Das Interesse am Security Parcours ist groß, und die Teilnehmer der bisherigen Runden sind begeistert: Statt Theorie gibt es Sicherheit zum Anfassen, die deshalb besser hängen bleibt. Fotos: plainpicture/oote Boe, Polizei Bayern, shutterstock.com, istockphoto.com, privat <Kontakt>

3 55 Neue Asservatenverwaltung SPASS BEI DER BAYERISCHEN POLIZEI. Mit der Übernahme der rola Security Solutions GmbH erweitert T-Systems ihr Portfolio an Security-Lösungen für Sicherheitsbehörden. Neben rsevid gehören unter anderem auch Lösungen für die polizeiliche Fallbearbeitung sowie für Militär und Steuerfahndung zum Produktangebot. 25 Durchsuchungsobjekte und 1500 beschlagnahmte Gegenstände (Asservate) wenn die Polizei einen Kriminalfall aufklärt, sind solche Mengen an Beweismitteln keine Seltenheit. Die Beamten kennzeichnen und erfassen dann jedes Asservat, damit bei einem späteren Gerichtsverfahren alle Beweisstücke auffindbar sind. Die Mitarbeiter der Bayerischen Polizei haben solche Informationen bis dato per Hand in ihre Systeme eingegeben. Das war nicht nur aufwendig, sondern führte oft dazu, dass Beweismittel mehrfach in verschiedenen Verzeichnissen auftauchten. Um diese Prozesse zu vereinfachen sowie Fehler und Doppelungen zu vermeiden, beauftragte das LKA die rola Security Solutions GmbH, eine IT-gestützte Spuren- und Asservatenverwaltung zu entwickeln. Schon 2010 entstand bei dem Oberhausener IT-Lösungsanbieter, der seit Anfang 2014 zu T-Systems gehört, die erste lauffähige Version des Programms rsevid. Seit November 2012 setzt die Bayerische Polizei das System unter dem Namen SpAss ein, heute arbeiten nahezu alle Bereiche mit der IT-gestützten Asservatenverwaltung. Bis zum Ende des Rollouts werden es rund Nutzer sein. Anstatt einen Gegenstand handschriftlich in ein Asservatenbuch einzutragen, übernehmen die Beamten das Beweismittel jetzt direkt aus dem Vorgangsbearbeitungssystem (IGVP) in SpAss. Einmal erfasst, lassen sich die Daten für verschiedene Vorgänge verwenden. So drucken die Mitarbeiter aus dem System heraus Verwahretiketten, mit denen sie die Gegenstände markieren. Auch der Versand von Asservaten an eine andere Dienststelle wird durch den Druck entsprechender Etiketten sowie eine automatisch angelegte Historie unterstützt. Jeder Nutzer erkennt heute auf Knopfdruck, wo und in welchem Status sich bestimm te Asservate befinden, und kann Untersuchungsanträge und Gutachten direkt bearbeiten sowie Tatbefunde oder Spuren berichte generieren. <Kontakte> Seit Anfang des Jahres nutzt die Bayerische Polizei eine IT-gestützte Asservaten-Management-Lösung. Healthcare SICHERE CLOUD IN DER ÄRZTLICHEN PRAXIS. Erst kommt der Patient und allzu oft erst Tage später die Krankenakte in Papierversion. Das ist trotz elektronischer Kommunikation noch immer Alltag im deutschen Gesundheitssystem. Anwendungen aus der Cloud könnten das ändern. Doch die Datenschutzanforderungen sind im Gesundheitswesen besonders hoch. Im Forschungsprojekt TRESOR des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie entwickelt T-Systems gemeinsam mit Partnern eine Plattform, über die Kliniken, Ärzte und Labors Cloud-Dienste mittelständischer Anbieter sicher beziehen und kombinieren. T-Systems stellt die Infrastruktur für die Lösung, verschlüsselt die Daten und verbindet unterschiedliche IT-Systeme. Nach Prüfung der Identität des Nutzers versendet die Klinik die Patientenakte vertraulich und sicher auf elektronischem Wege. So können sich Krankenhaus- und niedergelassene Ärzte schon vor Ankunft des Patienten auf dessen Behandlung vorbereiten. Noch in diesem Jahr werden unsere Partnerkliniken eine Anwendung testen, die bei der Arzneimittelauswahl durch Prüfung von Unverträglichkeiten hilft, verrät Torsten Frank, Projektkoordinator und Geschäftsführer von medisite, ein mögliches zukünftiges Feature der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Plattformlösung. <Kontakt>

4 Zero Outage EIN ZIEL: NULL FEHLER. AaaS-Lösung App Fabric ANWENDUNGEN IN DER CLOUD SICHER ENTWICKELN UND MODER- NISIEREN. Ob Kundenportal, CRM-Lösung, Produktionssteuerung oder PLM Fachabteilungen benötigen neue Unternehmensapplikationen, und sie können nicht lange darauf warten. Diese Kundenwünsche können IT- Verantwortliche innerhalb weniger Stunden aus der Cloud erfüllen: mit Application as a Service (AaaS) oder auf Basis von Platform as a Service (PaaS) aus der Plattform App Fabric von T-Systems. Wenn Unternehmen ihre Applikationen auf diese Plattform mi grieren, werden zunächst bestehende Anwendungen auf ihre Cloud-Fähigkeit hin überprüft. Entweder es passt alles, dann werden sie transferiert; wenn nicht, werden sie zunächst modernisiert und angepasst. In der Folge können neue Applikationen nach Cloud-Standard gleich gemietet oder entwickelt werden. Die App-Fabric-Plattform basiert auf offenen Standards wie OpenShift und Cloud Foundry. Ihr liegt die globale VMware-vCloud- Infrastruktur von T-Systems zugrunde; verschiedene Cloud-Modelle wie Public, Private oder Hybrid sind möglich. Abgerechnet wird verursachergerecht nach dem Prinzip Pay as you go, dabei sind Einsparungen von 20 bis 30 Prozent möglich. Eine Testplattform für das Angebot ist im Aufbau. <Kontakt> T-Systems hat vor drei Jahren das Null-Fehler-Programm Zero Outage etabliert. Ein ehrgeiziges Ziel, das Fußballtrainer zurzeit nicht nur in Brasilien mit drei Worten auf den Punkt bringen: hinten die Null. Dr. Ferri Abolhassan, Geschäftsführer Delivery bei T-Systems, und Nationaltorwart Manuel Neuer im Gespräch darüber, was es bedeutet, fehlerfrei zu bleiben, und worauf es ankommt, damit die Abwehr steht. Herr Neuer, wie wichtig ist die weiße Weste beim Fußball? Manuel Neuer: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive gewinnt die Meisterschaft. Das heißt: Nicht die Mannschaft, die die meisten Tore schießt, holt zwangsläufig Titel, sondern jene, welche die wenigsten Tore kassiert. Damit ist alles gesagt. Welche Rolle spielt dabei die Mannschaft respektive das Team? Manuel Neuer: Im Gegensatz zu den 1970ern oder 80ern ist es heute erfolgsentscheidend, dass alle Spieler nach hinten arbeiten. Jeder muss seine Stärken gleichermaßen in der Offensive wie auch in der Defensive einsetzen. Das ist uns in der vergangenen Saison mit Bayern München gelungen, und in dieser haben wir uns noch ein bisschen weiterentwickelt. Es klingt wie eine Floskel, aber der Satz stimmt mehr denn je: Eine geschlossene Mannschaftsleistung ist der Schlüssel zum Erfolg. Dr. Ferri Abolhassan: Wie bei uns. Unsere Mitarbeiter sind das Herzstück unseres Null-Fehler- Programms Zero Outage. Genauso wie beim Fußball kommt es auf jeden Einzelnen von uns an, und jeder muss wissen, was die Kollegen machen, mit denen er zusammenarbeitet. Wir investieren in Fortbildungen und Zertifizierungen. Das sind unsere Trainingseinheiten. Wie der FC Bayern haben wir den Anspruch Best in class zu sein. Dafür muss jeder jeden Tag sein Bestes geben. Keine Fehler zu machen ist nicht immer möglich. Wenn man eine Serie hinter sich hat, wird man dann leichtsinniger? Manuel Neuer: Als Torwart will ich grundsätzlich immer zu null spielen. Das ist mein Anspruch, und das bin ich dem Verein, den Fans und natürlich auch den Anteilseignern des FC Bayern München schuldig. Das erwarte ich von mir und meinen Mannschaftskollegen. Natürlich ist es ein Unterschied, ob man ein Ziel bereits erreicht hat wie den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft oder noch darum kämpft. Man kann auch einmal durchschnaufen, aber nur zum richtigen Moment. Sprich, wenn es keine Konsequenzen hat. Dr. Ferri Abolhassan: Unser Anspruch ist es, beim Kunden immer einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Diesen übertragen wir auch auf unsere Zulieferer, um weltweit einen einheitlichen Qualitätsstandard anbieten zu können. Dahinter steckt die Philosophie, dass wir alle Services und technischen Innovationen ohne Ausfallzeit zur Verfügung stellen wollen. Dabei setzen wir neben qualitätszertifizierten Mitarbeitern auf unsere 24 ausfallsicheren TwinCore- Rechenzentren, die ermöglichen, dass der IT-Betrieb zu 99,999 Prozent stabil bleibt. Leichtsinn können wir uns nicht leisten, denn es wird im Zweifel auch für uns teuer, wenn beispielsweise bei einem Automobilhersteller die Produktionsbänder stunden- oder gar tagelang wegen eines IT-Ausfalls stehen bleiben. <Links>

5 57 Automotive WARTUNG, ENTWICKLUNG, SYSTEMINTEGRATION. T-Systems und der Automobilkonzern Daimler haben einen mehrjährigen Vertrag mit einem Auftragsvolumen im dreistelligen Millionenbereich abgeschlossen. Damit gewinnt die Großkundensparte der Deutschen Telekom einen der größten Aufträge für Systemintegration in ihrer Geschichte. Die vereinbarten Leistungen umfassen Wartung, Entwicklung und Integration von zahlreichen Softwareanwendungen in allen wichtigen Geschäftsbereichen des Automobilherstellers. Als Innovationspartner werden die beiden Unternehmen zudem bei zukunftsträchtigen Themen wie der Vernetzung von Automobilen und dem cloudbasierten Arbeitsplatz zusammenarbeiten. Das große Vertrauen des langjährigen Kunden zeigt, dass Daimler mit unseren Leistungen sehr zufrieden ist und daher auch weiterhin eng mit uns zusammenarbeiten will, betont T-Systems-Chef Reinhard Clemens. T-Systems unterstützt den Konzern bereits seit vielen Jahren mit Services in der Systemintegration. <Kontakt> Digital Transformation Summit EXKLUSIVE PLÄTZE AUF DER GÄSTELISTE. Fotos: nph/alterphotos, Chris Schuff, Simon Stock/Gallery Stock, istockphoto.com (2) Wer hat herausragende digitale Transformationsprojekte gemeistert? Im Herbst 2014 werden unter der Schirmherrschaft von Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, in Berlin die Digital Transformation Awards verliehen. Ob Unternehmen, Behörden oder Institutionen: Ziel ist es, Leuchtturm projekte als Best-Practice -Beispiele prominent hervorzuheben und damit Orientierungspunkte für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit zu setzen, sagt Roland Tichy, Chefredakteur der WirtschaftsWoche und Mitglied in der Jury. Für die hochkarätige Veranstaltung den Digital Transformation Summit stellt T-Systems fünf Plätze auf der Gästeliste exklusiv für seine Kunden bereit. Seit Anfang des Jahres können sich Unternehmen für den Titel des digitalen Innovationsführers bewerben. Ausgelobt hat den Digital Transformation Award die WirtschaftsWoche in Zusammenarbeit mit den Beratungsunternehmen neuland und Booz & Co. sowie mit T-Systems. Adapt or die so brutal interpretiert Karl-Heinz Land die Gesetze des Marktes. Wenn Technologie und Gesellschaft sich schneller verändern, als Unternehmen in der Lage sind, sich anzupassen, sagt der IT-Vordenker, kommt es wie in der Evolution zum Aussterben. Deshalb sind Best-Practice-Beispiele für die Industrie von großer Bedeutung. Die Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien darunter Hagen Rickmann, Geschäftsführer Sales T-Systems ermittelt die Gewinner. Sie bewertet die eingereichten Projekte anhand verschiedener Kriterien, zum Beispiel des Innovationspotenzials oder der Erschließung neuer Geschäftsfelder mithilfe neuer Technologien. Wenn Sie als T-Systems-Kunde am Digital Transformation Summit 2014 teilnehmen möchten einfach eine Mail an die Best Practice -Redaktion schreiben und einen von fünf Plätzen auf der Gästeliste sichern! <Kontakt> <Link>

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum

HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum HINTcare Kostengünstige Heimverwaltung aus dem Rechenzentrum Cloud Computing Infrastruktur als Service (IaaS) HINT-Rechenzentren Software als Service (SaaS) Desktop als Service (DaaS) Ein kompletter Büroarbeitsplatz:

Mehr

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig

MANAGED SERVICES. Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig MANAGED SERVICES Betrieb von SAP-Systemen auf hybriden IaaS- Plattformen - sicher, einfach, zuverlässig Inhalt Kurze Vorstellung Managed Services@ All for One Steeb Die Herausforderungen an die IT unserer

Mehr

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze

Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze Herr Dr. Hattendorf, was macht QSC, um das Arbeiten in der Zukunft angenehmer zu gestalten? Über unser Sprach-Daten-Netz binden wir Heimarbeitsplätze und Außenstellen in das jeweilige private Firmennetzwerk

Mehr

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH

Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR. Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Trusted Cloud im Gesundheitswesen mit TRESOR Torsten Frank Geschäftsführer medisite Systemhaus GmbH Telemed 2013-18. Nationales Forum für Gesundheitstelematik und Telemedizin Zur Person Torsten Frank Geschäftsführer

Mehr

GIS in der Cloud ArcGIS.com

GIS in der Cloud ArcGIS.com GIS in der Cloud ArcGIS.com Heiko Claußing Esri Deutschland GmbH 11. Mai 2012, Hannover ESRI Deutschland GmbH 2010 Das ganz große Bild 2 2011 Esri Deutschland GmbH 1 Das ganz große Bild Cloud 3 GIS & Cloud

Mehr

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service

FIRMENPROFIL. Virtual Software as a Service FIRMENPROFIL Virtual Software as a Service WER WIR SIND ECKDATEN Die ViSaaS GmbH & Co. KG ist Ihr professioneller Partner für den Bereich Virtual Software as a Service. Mit unseren modernen und flexiblen

Mehr

Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht

Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung. RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht Wo bleibt Med-Cloud? Rechtliche Herausforderungen externer (Patienten-) Datenhaltung RA Jan Schneider Fachanwalt für Informationstechnologierecht nrw.units trifft Medizin, Düsseldorf, 22.09.2015 Die (Public)

Mehr

COMPANY INFORMATION 12/2015

COMPANY INFORMATION 12/2015 COMPANY INFORMATION 12/2015 Up to Eleven ist ein Company Builder mit Fokus auf mobile & digitale Technologieprodukte. Wir suchen nach Persönlichkeiten die ihre Träume und Ideen im digitalen Bereich mit

Mehr

CLOUD COMPUTING ARBEITEN UND KOMMUNIZIEREN

CLOUD COMPUTING ARBEITEN UND KOMMUNIZIEREN CLOUD COMPUTING ARBEITEN UND KOMMUNIZIEREN Veranstaltung Cloud Computing: Dienstleistungen aus der Wolke ICB GmbH / www.icb-gmbh.de Cloud Computing IHK Gießen-Friedberg, Agenda 1 2 3 4 5 6 Vorstellung

Mehr

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 Netzwerktag Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 1. Vorstellung der Neuheiten, Training, Diskussion 2. SITEFORUM: Social Networking for Business Robert Basic: Twitter: die neuen Kurzgespräche

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth

Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012. Bayreuth Herzlich Willkommen! MR Cloud Forum 2012 Bayreuth Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 1 Partnerschaftlich in die IT-Zukunft /// 28.06.2012 /// Seite 2 Cloud ist eine Unternehmens-Strategie,

Mehr

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der

Wertbeitrag der IT in Unternehmen steigt und wird durch. Systemintegration und Hybrid Cloud sind Top-Themen der PRESSE-INFORMATION IT- 15-04- 15 LÜNENDONK - WHITEPAPER: 5 VOR 12 DIE DIGITALE TRANSFORMATION WARTET NICHT Digitaler Wandel gelingt nur Top-Down sowie durch Re-Organisation und neue Unternehmenskultur

Mehr

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: Systemwechsel in der Finanzierung unserer Infrastruktur von einer

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: Systemwechsel in der Finanzierung unserer Infrastruktur von einer Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur: Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Wir vollziehen einen echten Systemwechsel in der Finanzierung unserer Infrastruktur

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

Feature. Licht im Dickicht der digitalen Trends: Was Sie bei der digitalen Kommunikation beachten sollten! Achim Reupert, Sales Director nionex GmbH

Feature. Licht im Dickicht der digitalen Trends: Was Sie bei der digitalen Kommunikation beachten sollten! Achim Reupert, Sales Director nionex GmbH Feature Achim Reupert, Sales Director nionex GmbH Licht im Dickicht der digitalen Trends: Was Sie bei der digitalen Kommunikation beachten sollten! Der fortschreitenden Digitalisierung kann man sich kaum

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH

SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA DIE STRATEGIE BEI DER T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS GMBH SOCIAL MEDIA IM B2B NUR DIGITALER KAFFEKLATSCH? 2 DIGITALE LÖSUNGEN UND WEB-INNOVATIONEN T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS VON DER STRATEGIE

Mehr

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013

E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POST ist mehr! Mehr Lösungen. Mehr Vernetzung. Mehr Nutzen. CeBIT Pressegespräch, 6. März 2013 E-POSTBRIEF. Den Brief ins Internet gebracht. Deutsche Post In Deutschland 65 Millionen Briefe pro Werktag

Mehr

Mobile BI and the Cloud

Mobile BI and the Cloud Mobile BI and the Cloud CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Mobile BI and the Cloud Evolution von Business Intelligence Cloud Computing: auf das Cloud-Modell

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: XPe Thin Clients jetzt mit Citrix Password Manager TM und Hot Desktop-Funktion erhältlich Bremen, 13. Juni 2007 IGEL Technology bietet ab sofort sein aktuelles Microsoft

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens Cloud Computing für KMU-Unternehmen Michael Herkens Agenda Was ist Cloud Computing? Warum Cloud? Welche Cloud? Was in der Cloud? Wie in die Cloud? Was ist Cloud Computing? Beispiel Sicherheit Verfügbarkeit

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN

READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN READY FOR BOARDING STARTEN SIE DURCH: DIE KARRIERECHANCE FÜR IT-SPEZIALISTEN BERATUNG SERVICES LÖSUNGEN GESTALTEN SIE MIT WERDEN SIE TEIL EINER ERFOLGSGESCHICHTE Als einer der führenden mittelständischen

Mehr

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote

System Center 2012 R2 und Microsoft Azure. Marc Grote System Center 2012 R2 und Microsoft Azure Marc Grote Agenda Ueberblick Microsoft System Center 2012 R2 Ueberblick ueber Microsoft Azure Windows Backup - Azure Integration DPM 2012 R2 - Azure Integration

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: Microsoft Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? MICROSOFT DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Telefónica

Mehr

4Com Cloud- Solutions

4Com Cloud- Solutions 4Com Cloud- Solutions Creating Service Excellence Das Unternehmen ... Nur wer Geschwindigkeit beherrscht, kann ein Pionier sein... Zukunftsweisende Lösungen. Von Anfang an. 4Com ist Hersteller und Provider

Mehr

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Executive Information. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Executive Information Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur. Der Desktop der Zukunft Überlegungen zur strategischen Ausrichtung der Desktop-Infrastruktur.

Mehr

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de

Best in Cloud. Telling True Cloud Stories. 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main. www.best-in-cloud.de Telling True Cloud Stories 22.-23. Oktober 2014, Frankfurt am Main www.best-in-cloud.de Eckdaten zum Event Mit dem Wettbewerb Best in Cloud sucht die COMPUTERWOCHE zum vierten Mal die besten Cloud-Projekte.

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Windows 8 und Windows Phones Apps Mark Allibone Noser Engineering AG History Channel Computing Technology 1960 Mainframe Computing 1970 Mini Computing 1980 Personal Computing

Mehr

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me

Die.tel Domain. Mehrwert für Ihr Unternehmen. www.telyou.me Die.tel Domain Mehrwert für Ihr Unternehmen Der Weg ins mobile Computing Was kann ich unter der.tel-domain für mein Unternehmen speichern? Warum eine.tel-domain? Mit einer.tel Domain können Sie Ihre

Mehr

Online Intelligence Solutions. meinestadt.de

Online Intelligence Solutions. meinestadt.de Online Intelligence Solutions meinestadt.de Die Webanalyse und Business Intelligence- Abteilung von meinestadt schuf einen umfassenden Reportingprozess für das Unternehmen und entwickelte eine eigene Datenkultur.

Mehr

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell.

A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. A1 Cloud: Ihre IT immer verfügbar, sicher, aktuell. Einfach A1. ist Österreichs führendes Kommunikationsunternehmen und bietet Festnetz, Mobiltelefonie, Internet und Fernsehen aus einer Hand. Basis sind

Mehr

IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand

IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand IT-Sourcing: Perspektiven für den Mittelstand Herausforderungen, Strategien und Trends, Thomas Lampert Consulting Winkelhaider Straße 46 90537 Feucht 0151-16718932 E-Mail: lampert-nuernberg@t-online.de

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich?

Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? Seite 1 Mobile Applikationen für Geschäftsreisen Was brauchen die Unternehmen wirklich? 1. Kurze Einleitung ins Thema 2.

Mehr

FOCUS sucht den Digital Star 2014!

FOCUS sucht den Digital Star 2014! FOCUS sucht den Digital Star 2014! Gewinnen Sie den Award für digitale Innovationen aus Deutschland. In Kooperation mit Presenting Partner FOCUS DIGITAL STAR Jörg Quoos, Chefredakteur FOCUS FOCUS steht

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

Mehr als Cloud Computing. force : cloud

Mehr als Cloud Computing. force : cloud Mehr als Cloud Computing force : cloud Force Net Mehr als ein IT-Unternehmen Force Net ist ein Infrastruktur- und Cloud-Service-Provider, der die Lücke zwischen interner und externer IT schließt. Force

Mehr

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Meine 123App Mobile Erreichbarkeit liegt voll im Trend. Heute hat fast jeder Zweite in der Schweiz ein Smartphone und damit jeder Zweite Ihrer potentiellen Kunden.

Mehr

Telekom und T-Systems: Spitzenplätze in mehr als zehn Cloud Computing-Kategorien

Telekom und T-Systems: Spitzenplätze in mehr als zehn Cloud Computing-Kategorien MEDIENINFORMATION Bonn, 18. Juni 2015 Telekom und T-Systems: Spitzenplätze in mehr als zehn Cloud Computing-Kategorien Experton Group veröffentlicht Cloud Vendor Benchmark 2015 Spitzen-Bewertung für IaaS

Mehr

DOK. ART GD1. Citrix Portal

DOK. ART GD1. Citrix Portal Status Vorname Name Funktion Erstellt: Datum DD-MMM-YYYY Unterschrift Handwritten signature or electronic signature (time (CET) and name) 1 Zweck Dieses Dokument beschreibt wie das auf einem beliebigem

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe

Desktopvirtualisierung 2009 ACP Gruppe Konsolidieren Optimieren Automatisieren Desktopvirtualisierung Was beschäftigt Sie Nachts? Wie kann ich das Desktop- Management aufrechterhalten oder verbessern, wenn ich mit weniger mehr erreichen soll?

Mehr

Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld

Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld Bedeutung konvergenter Sprach- und Datenanwendungen im Geschäftskundenumfeld Heutige und zukünftige Kunden-Anforderungen und deren Lösungen mit mobilen Diensten/Produkten 19.11.15 // Frank Wendelstorf

Mehr

Success Story. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe.

Success Story. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe. Luftfilterhersteller setzt auf E-Billing mit DOCUframe. In der Regel sind es eher jüngere Mitarbeiter, die in mittelständischen Unternehmen mit innovativen Ideen aufwarten. Die Idee, Rechnungen künftig

Mehr

vertrauensvoller Partner produkte für mein business

vertrauensvoller Partner produkte für mein business Expertise zuverlässig vertrauensvoller Partner innovativ produkte für mein business digitalisierung kompetent Kundenzufriedenheit auf Top-Niveau T-Systems gehört zu den TOP 10 % der europäischen ICT-Branche

Mehr

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios

Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Grundlegende Sicherheitseinstellungen ios Ausgewählte Konfigurationsmöglichkeiten für Ihre Privatsphäre und Sicherheit beim iphone FH JOANNEUM Jänner, 2016! KMU GOES MOBILE! 1 /! 6 Sicherheitstipps für

Mehr

Einmal angemeldet - überall drin

Einmal angemeldet - überall drin Enabling Healthcare.. Securely. Einmal angemeldet - überall drin Dresden 22. April 2015 Hagen Reiche Sales Director D-A-CH 1 Agenda Kurzübersicht Imprivata Warum sind wir hier Was bieten wir Warum Imprivata

Mehr

digital business solution Digitale Personalakte

digital business solution Digitale Personalakte digital business solution Digitale Personalakte 1 Gerade vertrauliche Personaldokumente müssen besonders sicher und rechtlich einwandfrei aufbewahrt werden in der digitalen Personalakte der d.velop AG.

Mehr

Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt.

Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt. Ihre maßgeschneiderten Geschäftsreisen. Service, der zu Ihnen passt. Anleitung LCC Mobile - App für Smartphones Business Plus Lufthansa City Center Fides Reisen Frau Britta Wandelt Alt-Moabit 90 D-10559

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit

Teamlike Kurzanleitung. In Kooperation mit Teamlike Kurzanleitung In Kooperation mit Inhaltsverzeichnis 03 Willkommen bei TeamLike 04 Anmeldung 05 Obere Menüleiste 06 Linke Menüleiste 07 Neuigkeiten 08 Profilseite einrichten 09 Seiten & Workspaces

Mehr

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE

KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE KURZANLEITUNG CYBERDUCK MIT CLOUD OBJECT STORAGE Version 1.12 01.07.2014 SEITE _ 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...Seite 03 2. Zugriff auf Cloud Object Storage mit Cyberduck...Seite 04 3. Neuen Container

Mehr

Digitalisierung für Einsteiger. Praxisorientierter Workshop für Unternehmer

Digitalisierung für Einsteiger. Praxisorientierter Workshop für Unternehmer Digitalisierung für Einsteiger Praxisorientierter Workshop für Unternehmer und deren Zusammenspiel 27. April 2015 Digitalisierung für Einsteiger Seite 2 VCAT refining your web Wir sind ein auf Internetanwendungen

Mehr

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010.

T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems. IT-Strategien für die Automobilindustrie. Joachim A. Langmack, Chief Sales Officer T-Systems International GmbH, CeBIT automotiveday 2010. T-Systems die Großkundensparte der Deutschen Telekom.

Mehr

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters

Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Next Generation Datacenter Automation und Modularisierung sind die Zukunft des Datacenters Frank Spamer accelerate your ambition Sind Ihre Applikationen wichtiger als die Infrastruktur auf der sie laufen?

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet IT-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten Sie jetzt

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Portal for ArcGIS - Eine Einführung

Portal for ArcGIS - Eine Einführung 2013 Europe, Middle East, and Africa User Conference October 23-25 Munich, Germany Portal for ArcGIS - Eine Einführung Dr. Gerd van de Sand Dr. Markus Hoffmann Einsatz Portal for ArcGIS Agenda ArcGIS Plattform

Mehr

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems

13. Juni 2013. >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >IT that makes your life easier Unternehmenspräsentation Lufthansa Systems >Positionierung von Lufthansa Systems innerhalb der Lufthansa Group Passagierflugverkehr Logistik IT-Services Catering Lufthansa:

Mehr

Dienstleistungen und Produkte

Dienstleistungen und Produkte Erprobtes IT-Know-How aus einer Hand CCVOSSEL GmbH steht seit 1996 für zuverlässige IT-Dienstleistungen. Mit unserem langjährig erfahrenen Berliner Team und unserem hohen Qualitätsanspruch betreuen wir

Mehr

DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer. DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1

DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer. DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1 DSI vcloud Für Pioniere & Abenteurer DSI vcloud Für Praktiker 24.09.2014 1 Start-Up Unternehmen sind mit Ihren Innovationen die Pioniere des Marktes. Etablierte Unternehmen suchen wie Abenteurer nach neuen

Mehr

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015

DevOps in der Praxis. Alexander Pacnik 24.11.2015 DevOps in der Praxis Alexander Pacnik 24.11.2015 Einführung... DevOps Versuch einer Definition Alexander Pacnik IT Engineering & Operations Project Management inovex GmbH 2 Einführung... DevOps Versuch

Mehr

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com

Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen. Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Payment 3.0 - es geht nicht ums Bezahlen Maike Strudthoff MSIC for Mobile Innovation www.mobile-innovation.com Über mich FUTURIST: Mobile Services Innovation - Digitalisierung der Offline-Welt Design Thinking

Mehr

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Bernhard Starke GmbH Kohlenstraße 49-51 34121 Kassel Tel: 0561/2007-452 Fax: 0561/2007-400 www.starke.de email: info@starke.de Kompakt-Audits 1/7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart

Anwenderinnen und Anwender im IT-Verbund des Evangelischen Oberkirchenrats Stuttgart Evangelischer Oberkirchenrat Gänsheidestraße 4 70184 Stuttgart Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an folgende Nummer: 0711 2149-533 Anwenderinformation des Referats Informationstechnologie Thema Betroffene

Mehr

E-Learning für 12.000 Mitarbeiter: Lufthansa Technik

E-Learning für 12.000 Mitarbeiter: Lufthansa Technik E-Learning für 12.000 Mitarbeiter: Lufthansa Technik 2 12.000 Mitarbeiter weltweit schulen Bei Wartungen von Flugzeugen fallen viele, teils sehr komplexe Aufgaben an. Deshalb führt Lufthansa Technik zurzeit

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz

NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz NEUARBEITEN Der moderne Arbeitsplatz der Zukunft Neuarbeiten schafft auf Basis von Office 365 einen sofort nutzbaren, modernen IT-Arbeitsplatz Mit NEUARBEITEN gestalten wir Ihnen eine innovative Arbeitsplattform

Mehr

Wettbewerbsfaktor Information Smarte Infrastrukturen für den Erfolg

Wettbewerbsfaktor Information Smarte Infrastrukturen für den Erfolg Wettbewerbsfaktor Information Smarte Infrastrukturen für den Erfolg September 2012 Oliver Lomberg, Citrix Systems GmbH Thorsten Rood, net.workers AG 26.09.2012 I Networkers AG I Seite 0 Visionen für die

Mehr

Das Data Center - fit für heute und morgen

Das Data Center - fit für heute und morgen Das Data Center - fit für heute und morgen Bewertung der aktuellen Anforderungen Das Data Center steht heute vor neuen Anforderungen. Virtualisierte Server- und Storage-Landschaften stellen enorme Anforderungen

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems.

Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Konvergenz der Medien. Kommunikations- Lösungen mit T- Systems. Hans-Jörg Wehner T-Systems Media Broadcast Leiter Streaming Media München, 17. Oktober 2002 MediaBroadcast. Bahn TV - Konvergenz von TV und

Mehr

Die Lösung für die Bauwirtschaft

Die Lösung für die Bauwirtschaft Die Lösung für den Maschinenbau Die Onlinelösung für Ihr nationales und internationales Vertriebs- und Projektmanagement Preiswert, weil schon angepasst auf Ihre Bedürfnisse ab 89 pro User im Monat. Schnell,

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis

Workshop. Cloud - Beyond Technology. Cloud Computing Business Transformation. SaaS, PaaS, IaaS in der Praxis Eine gemeinsame Veranstaltung von und Cloud Computing - SaaS (Software-as-a-Service), PaaS (Platform-as-a-Service), IaaS (Infrastructure-as-a-Service) - ist nicht mehr nur ein Trend. Cloud Computing ist

Mehr

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer

PAC RADARE & Multi-Client-Studien 2014. Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer Themen, Termine und Vorteile für Teilnehmer PAC Multi-Client-Studien Konzept In Multi-Client-Studien analysieren wir im Auftrag mehrerer Marktakteure Status quo und Potenzial aktueller Technologie- und

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen -

Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - Digital or die that s the fact! - neue, digitale Geschäftsmodelle in alten Branchen - #Digitize 2015 14.06.2015 Wien Andreas Zilch, SVP & Lead Advisor PAC 2015 Hintergrund Als etabliertes Analystenhaus

Mehr

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal

HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE. Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS - HOTEL RESERVATION SERVICE Mobile Buchung mit HRS Das Hotelportal HRS über 35 Jahre Erfahrung 1972 als Einzelunternehmen gegründet Internetpionier seit 1996 Hauptsitz in Köln, Niederlassungen in London,

Mehr

Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter...

Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter... Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter... Moin! Wir sind mindsmash, die innovative Business-Software Company aus Hamburg! +20 Technologie trifft Schönheit

Mehr

Sicher unterwegs in WhatsApp

Sicher unterwegs in WhatsApp Sicher unterwegs in WhatsApp www.whatsapp.com FAQ: www.whatsapp.com/faq/ So schützt du deine Privatsphäre! 1 Messenger-Dienst(ähnlich SMS) WhatsApp was ist das? Versenden von Nachrichten und anderen Dateien

Mehr

VERINEWS. Aktuelles von Verifone. März 2015 - Nr. 03/2015. Sehr geehrte Damen und Herren,

VERINEWS. Aktuelles von Verifone. März 2015 - Nr. 03/2015. Sehr geehrte Damen und Herren, VERINEWS Aktuelles von Verifone März 2015 - Nr. 03/2015 Sehr geehrte Damen und Herren, die zahlreichen Gespräche mit Ihnen, den Entscheidern aus Handel, Marketing und Payment- Industrie, während der EuroCIS

Mehr

Health clouds als Enabler für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von TelemedizinInfrastrukturen eine kritische Bewertung

Health clouds als Enabler für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von TelemedizinInfrastrukturen eine kritische Bewertung Health clouds als Enabler für den sicheren und wirtschaftlichen Betrieb von TelemedizinInfrastrukturen eine kritische Bewertung Prof. Dr. Britta Böckmann Ausgangssituation Telemedizin noch kein Bestandteil

Mehr

Call for Presentations. IT-Kongress 2016

Call for Presentations. IT-Kongress 2016 Call for Presentations IT-Kongress 2016 Das Forum für Entscheider, Anwender und Profis. Schwerpunktthema: Vernetzte Welt: Maschinen in der Diskussion www.it-kongress.com Veranstaltungstermin: 10. November

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

Finanz- und Versichertenkennzahlen auf dem ipad GKV Kennzahlen unterwegs

Finanz- und Versichertenkennzahlen auf dem ipad GKV Kennzahlen unterwegs Finanz- und Versichertenkennzahlen auf dem ipad GKV Kennzahlen unterwegs Dr. Axel Epding, Bitmarck Service GmbH Ralf Schuster, PPI AG 07.11.2012 Agenda Die Bitmarck Unternehmensgruppe Projektvorgehen Die

Mehr