The product has not shown to be non-conforming to: IEC , 7-1, 7-2, 7-3, 7-4 and 8-1 Communication networks and systems in substations

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "The product has not shown to be non-conforming to: IEC 61850-6, 7-1, 7-2, 7-3, 7-4 and 8-1 Communication networks and systems in substations"

Transkript

1 IEC Certificate Level A 1 No Consulting Issued to: For the product: A. Eberle GmbH & Co. KG REG-PE controller with REG-D unit Aalener Straße 30/32 Software version 2, Revision 9, D Nürnberg Build V Germany Issued by: The product has not shown to be non-conforming to: IEC , 7-1, 7-2, 7-3, 7-4 and 8-1 Communication networks and systems in substations The conformance test has been performed according to IEC with product s protocol, model and technical issue implementation conformance statements: IEC Protocol Implementation Conformance Statement for REGSys automatic voltage regulators v1.2 and IEC Technical Issues Conformance Statement for REGSys automatic voltage regulators v1.0, and extra information for testing Protocol implementation extra information for testing (PIXIT) of the IEC communication interface in REGSys devices v0.1. The following IEC conformance blocks have been tested with a positive result (number of relevant and executed test cases / total number of test cases as defined in the UCA International Users Group Device Test procedures): 1 Basic Exchange (15/23) 2 Data Sets (2/5) 5 Unbuffered Reports (8/13, without buffer time) 12a Direct Control (4/11) 13 Time Synchronization (3/4) KEMA grants this Certificate on account of tests performed at the KEMA laboratory in Arnhem, The Netherlands. These tests are performed with UniCAsim version test system running test suite Conformance Test v1.17, UniCA analyzer version The test is based on the UCA International Users Group Device Test Procedures version 1.1. The results are described in KEMA report: No Consulting The tests have been carried out on one single specimen of the above-mentioned products, submitted by A-Eberle. The Certificate does not include an assessment of the manufacturer's production process. Conformity of his production process with the specimen tested by KEMA is not the responsibility of KEMA. Arnhem, September 13, 2005 S.J.L.M. Janssen Managing Director KEMA Consulting R. Schimmel Certification manager 1 Level A Independent Test Lab with certified ISO 9000 or ISO Quality System Till Sybel Harald Straußberger Wolfgang Borchers Sonderdruck Ausgabe 06/2007 D Publication of this document is allowed. Publication in total or in part and/or reproduction in whatever way of the contents of the above mentioned report(s) is not allowed unless permission has been explicitly given either in the report(s) or by previous letter. KEMA Nederland B.V. Utrechtseweg 310, 6812 AR Arnhem; P.O. Box 9035, 6800 ET Arnhem, The Netherlands. Telephone , Telefax , IEC Neuheit Client-Funktionalität für alle Gerätefamilien Reprint aus PRAXIS PROFILINE IEC April 2007, Vogel Industrie Medien GmbH & Co. KG

2 Publication of this document is allowed. Publication in total or in part and/or reproduction in whatever way of the contents of the IEC Neuheit Client-Funktionalität für alle Gerätefamilien Dieser Bericht bestätigt die Richtigkeit des Einsatzes der neuen Kommunikationsnorm lec 6185o aus Kundensicht und zeigt, wie genormte, aber auch fl exible Lösungen in einem liberalisierten Umfeld wirtschaftlich umgesetzt werden. Neben Praxisbeispielen wird ein Ausblick bezüglich weiterführender Möglichkeiten auf Basis der Prozessbusnorm lec gegeben. IEC Grundlagen und Umsetzungen Das Hauptziel des Standardprotokolls IEC 61850, welches im Frühjahr 2004 als internationale Norm für den Bereich der Kommunikation in Schaltanlagen verabschiedet wurde, ist die Interoperabilität. Darunter versteht man die Möglichkeit, dass zwei oder mehr intelligente elektronische Geräte, sogenannte Intelligent Electronic Devices (IED s) von einem oder mehreren Herstellern in der Normenreihe IEC defi nierte Informationen austauschen und diese Informationen eindeutig interpretieren und nutzen. Dabei beschreibt die Normenreihe IEC nicht die Funktion, sondern stellt die Informationen und die Kommunikationsmechanismen zwischen den Funktionen bereit. Das Standard-Datenmodell der IEC für die Regelung der Stufenstellung von Transformatoren (ATCC Automatic Tap Changer Controller) umfasst fünf mandatory (Pfl ichtobjekte) und 29 optionale Datenobjekte. Das Standard- Datenmodell für die Regelung von Petersen-Spulen (ANC Automatic Neutral Current Regulator) umfasst hingegen nur drei mandatory und vier optionale Datenobjekte. Das sind im Vergleich weitaus weniger Informationen als in den bisherigen Standardprofi len der A. Ebene GmbH & Co. KG aus Nürnberg für die IEC /101 verwendet werden. IEC Certificate Level A 1 No Consulting Issued to: For the product: A. Eberle GmbH & Co. KG REG-PE controller with REG-D unit Aalener Straße 30/32 Software version 2, Revision 9, D Nürnberg Build V Germany Issued by: The product has not shown to be non-conforming to: IEC , 7-1, 7-2, 7-3, 7-4 and 8-1 Communication networks and systems in substations The conformance test has been performed according to IEC with product s protocol, model and technical issue implementation conformance statements: IEC Protocol Implementation Conformance Statement for REGSys automatic voltage regulators v1.2 and IEC Technical Issues Conformance Statement for REGSys automatic voltage regulators v1.0, and extra information for testing Protocol implementation extra information for testing (PIXIT) of the IEC communication interface in REGSys devices v0.1. The following IEC conformance blocks have been tested with a positive result (number of relevant and executed test cases / total number of test cases as defined in the UCA International Users Group Device Test procedures): 1 Basic Exchange (15/23) 12a Direct Control (4/11) 2 Data Sets (2/5) 13 Time Synchronization (3/4) 5 Unbuffered Reports (8/13, without buffer time) KEMA grants this Certificate on account of tests performed at the KEMA laboratory in Arnhem, The Netherlands. These tests are performed with UniCAsim version test system running test suite Conformance Test v1.17, UniCA analyzer version The test is based on the UCA International Users Group Device Test Procedures version 1.1. The results are described in KEMA report: No Consulting The tests have been carried out on one single specimen of the above-mentioned products, submitted by A-Eberle. The Certificate does not include an assessment of the manufacturer's production process. Conformity of his production process with the specimen tested by KEMA is not the responsibility of KEMA. Arnhem, September 13, 2005 S.J.L.M. Janssen R. Schimmel Managing Director KEMA Consulting Certification manager 1 Level A Independent Test Lab with certified ISO 9000 or ISO Quality System above mentioned report(s) is not allowed unless permission has been explicitly given either in the report(s) or by previous letter. KEMA Nederland B.V. Utrechtseweg 310, 6812 AR Arnhem; P.O. Box 9035, 6800 ET Arnhem, The Netherlands. Telephone , Telefax , KEMA-Zertifi kat für Spannungsregler Erweiterung des Datenmodells Eine Erweiterung des Datenmodells der IEC war daher bei der Implementierung erforderlich, um von Anfang an praxisgerechte Umsetzungen zur Verfügung stellen zu können, Mit Blick auf die Produktfamilie und dem damit verbundenen Systemgedanken wurde sicherheitshalber das gesamte Prozessmodell plus Reserven integriert. Damit wird der Zugriff auf alle binären und analogen Ein- und Ausgänge, sowie auf alle Ergebnisse des Regelprozesses ermöglicht. Es wurden weitere Reserven zum Ansprechen von kundenspezifi schen Zusatzfunktionen über die reglertypische Programmiersprache REG-L(anguage) realisiert, so dass eine an Flexibilität kaum zu übertreffende Lösung für die Praxis bereitgestellt wird. Die konkrete Bedeutung dieser Zusatzfunktionen kann bei der Projektierung und später während der Inbetriebnahme festgelegt werden, so dass zunächst aus Sicht der Leittechnik mit einer Standardbeschreibung (ICD: Intelligent electronic device Capability Description) gearbeitet werden kann. 2

3 Die Installationen reichen von Deutschland. Österreich, Italien, Kroatien, der Schweiz, Tschechien, der Slowakei und Ungarn über Belgien, Luxemburg, die Niederlande, Schweden und Russland, den Iran, die Vereinigten Arabischen Emirate bis hin nach Afrika, Indien und Neuseeland. Darüberhinaus werden vorrangig in Europa stetig Projekte im Bereich Petersenspulenregelung in Betrieb gesetzt. Erste Projekte im Bereich der Erdschlussortung und Früherkennung von Blackouts befi nden sich in der Projektierungs-bzw. auch Inbetriebnahmephase. Stadtwerke Trier GmbH, Umspannwerk Werner- Siemens-Str. mit IEC Anbindungen: Drei Spannungsregelsysteme REGSys (links), bestückt mit Spannungsregler REG-D, Überwachungseinheit PAN-D, Stufenstellungs-Interface REG-FR und zwei Petersenspulenregler REG-DP (rechts), jeweils leittechnisch über eine Protokollkarte REG-PE gemäß IEC angebunden Daraus resultierend werden bei den Spannungsreglern REG-D und REG-DA etwa 300 Datenpunkte und bei den Petersenspulenreglern REG-DP und REG-DPA etwa 400 Datenpunkte zur Verfügung gestellt. Damit stehen für die Stationsleittechnik sogenannte Reglertemplates (Musterparametersätze) zur Verfügung, in die sehr einfach die mit REG-L realisierten kundenspezifi schen Zusatfunktionen eingebaut werden können. Eine Anpassung der Kommentare der ICD ist während der Inbetriebnahme möglich und hat den Vorteil, dass die Dokumentation der Datenpunkte immer vollständig ist. Im Moment wird bereits an der Einbindung der Erdschlussortung und der Collapse Prediction - Früherkennung von Blackouts in Netzen der elektrischen Energieversorgung - gearbeitet. Für den Bereich Power Quality gibt es den ersten veröffentlichten Entwurf, so dass auch hier in Kürze erste Realisierungen geplant sind. IEC 6185o Realisierungen Die A. Eberle GmbH & Co. KG hat die wesentlichen Vorteile der IEC frühzeitig erkannt und erhielt als erster Hersteller von Spannungsreglern weltweit das KEMA-Zertifi kat. Mittlerweile wurden weit mehr als 300 Spannungs- und Petersenspulenregler erfolgreich mit der neuen Kommunikationsnorm angebunden. Vorteile multifunktionaler IED s Das multifunktionale Spannungsregelsystem REGSys, das nahezu alle Mess-, Steuer-, Regel-, Archivier- und Visualisierungsaufgaben rund um den Transformator und die Petersenspule abdecken kann, besteht aus den Komponenten Spannungsregler REG-D und REG-DA, sowie Resonanzregler REG-DP und REG-DPA. Verschiedene Überwachungseinheiten für Regler und Stufenschalter (PAN-D, PAN-A1/2) ergänzen das Reglerprogramm in sinnvoller Weise. Die Überwachung der Spannungsqualität am Speisepunkt übernimmt das Power-Quality- Interface PQI-D. Neben der Spannungsqualität (DIN EN50160) können auch verursacherbezogene Fehlerbetrachtungen (Transmeterfunktion) durchgeführt werden. Zudem gilt das PQI-D als vollwertiger Störschreiber, der Störschriebe mit 100 µs und 10 ms Aufl ösung liefert. Alle Systemkomponenten können über einen Transportbus (E-LAN) zu einem einzigen (logischen) Gerät verschmolzen werden, das dann von einer Leitstellenanschaltbaugruppe mit der Leitwarte verbunden werden kann. Hier ergibt sich wiederum ein großer Vorteil der IEC 61850, da unterschiedliche Funktionen über eine Schnittstelle normgerecht entsorgt werden können. Die Systemarchitektur bietet sogar eine Verbindung zur Welt der Erdschlussortung. Das Erdschlußortungssystem EORSys offeriert dem Anwender alle gängigen Ortungsverfahren. Neben dem Erdschlusswischerverfahren ist das Oberschwingungs-, das Wattmetrische- und das Pulsortungsverfahren verfügbar. Die Verfahren können sequentiell arbeiten und den Ortungsvorgang unterstützen. Das Pulsortungsverfahren unterscheidet sich von den anderen Verfahren dadurch, dass es üblicherweise zur Fehlerortung in der Tiefe des Netzes eingesetzt wird. 3

4 Der größte Vorteil des Systems besteht aber darin, dass alle Funktionen frei kombinierbar sind und je nach Aufgabenstellung und Anlagenphilospie zusammengestellt werden können. Darüber hinaus besteht immer die Möglichkeit, mit der Programmiersprache REG-L kundenspezifi sche Anforderungen zu implementieren. Dieses mächtige, aber trotzdem einfache Werkzeug ermöglicht die heute notwendige Flexibilität. Ein nützlicher Nebeneffekt dieses Systemkonzeptes, der vor allem aus betriebswirtschaftlicher Sicht Beachtung verdient, ist die Reduktion der Gesamtkosten. Jeder Spannungsregler REG-D und REG-DA bietet weitere nützliche Funktionen. Sowohl eine Messumformeranzeige, als auch den Schreiber, den Statistiker, das Logbuch und den Para- Gramer. Besonders die Online-Darstellung des Schalterabbildes und die automatische Vorbereitung und Aktivierung der Parallelsschaltung von Transformatoren (ParaGramer) bietet dem Betreiber wertvolle Informationen bei der Steuerung und Überwachung der Station. Darüberhinaus ist es auch möglich den Lebensdauerverbrauch eines Transformators gemäß der IEC zu ermitteln, sowie die Lüftersteuerung und damit die Kühlung des Transformators zu steuern. Neben dem Laststrom wird die Öltemperatur des Transformators gemessen, so dass mit Hilfe vorhandener Transformatorkennzahlen die Heißpunkttemperatur (Hot Spot) errechnet werden kann. Diese ist notwendig, um letztlich die Fieberkurve des Transformators zu bestimmen, um daraus resultierend auf den sogenannten Loss-of- Life des Transformators hochzurechnen. RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice GmbH/ Dortmund, Umspannwerk Lüdinghausen mit diversen IEC Anbindungen Zwillingstransformatoren (Spannungsregelsysteme REGSys, bestückt mit Spannungsregler REG-D und Protokollkarte REG-PE) Leittechnikanbindung und Prozessbus Die IEC umfasst mehrere Teile und defi niert nicht nur Datenstrukturen und die Kommunikation von led s (IEC Stationsbusebene), sondern umfasst auch die digitale Übertragung von Wandlersignalen auf Basis von Ethernet (Teil 9-2). Die Erfassung der Wandlerwerte erfolgt mit Merging-Units (IEC Prozessbusebene). Neueste Überlegungen zielen hier in Richtung einer Kombination des Prozessbusses IEC mit dem Echtzeit-Ethernet, einer neuen Entwicklung im Bereich der Industrieautomatisierung. Einzeltransformator (Spannungsregelsystem REGSys, bestückt mit REG-D und Überwachungseinheit PAN-A1) 4

5 Die RWE Energy AG hat diesbezüglich ein F&E-Projekt Intelligentes Schaltfeld aufgesetzt, welches auch besondere Anforderungen an den Spannungsregler REG-D stellt. In diesem Projekt sollen in engem Kontakt mit den verschiedenen Lieferanten Erfahrungen über die Prozessbuskommunikation und die Interoperabilität gewonnen werden. In diesem Zusammenhang benötigt der Spannungsregler REG-D neben der Server-Funktionalität zusätzlich eine Client-Funktionalität, da er über den aus Redundanzgründen doppelt ausgelegten Ethernetring vom Stationsbus den Prozessbus nach reglerspezifi schen Informationen aktiv abfragen oder über diesen kommunizieren muss. Dieses gilt einerseits für die Information der Stufenstellung, andererseits für die Übertragung und letztlich die Ausführung von Stellbefehlen. In dem bis Ende 2008 datierten Pilotprojekt werden die Geräte zunächst im Labor getestet. Anschließend erfolgt der Einbau im Umspannwerk Nehden. Bei erfolgreichem Abschluss der Phase im Mithörbetrieb werden die Geräte dann in den scharfen Betrieb umgeschaltet. Auch hier gehört die A. Eberle GmbH & Co. KG wiederum zu den Pionieren dieses Innovationsschritts. In einem ersten Schritt können mit der IEC Hardware (REG-PE) auch die bereits eingeführten IEC-Protokolle 103, 104 und DNP 3.0 leittechnisch bedient werden. Im zweiten Schritt kann dann ohne Hardwaretausch via Software- Update auf die IEC umgestiegen werden. Bei der Entwicklung dieser Anbindung wurde großer Wert auf einen kundenfreundlichen Inbetriebnahmeprozess gelegt. Die physikalische Anbindung erfolgt elektrisch (RJ45-Stecker) oder direkt via Glasfaser mit ST-Verbindungsstecker. Leittechnikanbindung und Innovationen Das Protokoll-Interface REG-PE(thernet) ermöglicht den Anschluss mehrerer REGSys- Komponenten an die IEC 61850, wobei jede Gerätekombination aus einem oder mehreren REG-D (REG-DA), REG-DP (REG-DPA) und auch anderen Gerätefamilien der A. Eberle unterstützt wird, zum Beispiel dem Erdschlussortungs-Relais EOR-D. Spannungsregler REG-DA Multifunktionales Spannungsregelsystem REGSys Protokoll-Interface REG-PE In einem weiteren Entwicklungsschritt wurde auf die REG-PE-Hardware parallel ein COM-Server integriert. Damit ist es möglich von der Zentrale oder einem beliebigen Ort mit Ethernetanschluss den gewünschten Spannungs- und/oder Petersenspulenregler anzusprechen, zu visualisieren und gegebenenfalls die Parametrierung anzupassen. Somit ist der Zugriff mit Hilfe von Bedien- und Parametriersoftware über die IEC-Schnittstelle möglich. Es ergeben sich drei Betriebsmodi: IEC61850 oder IEC61850 und Com-Server oder nur Com-Server. 5

6 Diese Betriebsmodi sind online ohne Parameteränderung umschaltbar, wobei der IEC-Betrieb immer höherprior behandelt wird. Hier ergibt sich ein weiterer Vorteil, da bei der Inbetriebnahme zum Beispiel von der Zentrale alle reglerspezifi schen Befehle und Meldungen geprüft und gegebenenfalls angepasst werden können. Die Abstimmung des Inbetriebnehmers vor Ort mit dem Netzleitstellenpersonal kann zukünftig entfallen. Neben der Com-Server-Funktionalität bietet die Protokollkarte REG-PE nun auch redundanten, priorisierbaren Doppel-N(etwork)T(ime) P(rotocol)-Betrieb, der es ermöglicht, die Uhrzeit des jeweiligen Regelsystems aus Redundanzgründen mit zwei verschiedenen Zeitservern zu synchronisieren. Desweiteren ist eine webbasierende Konfi guration verfügbar, die den direkten Import und Export von ICD-Dateien unterstützt. Diese Realisierung ist wiederum ein wesentlicher Schritt, der die Inbetriebnahme vereinfacht und damit hilft, die Folgekosten weiter zu reduzieren. Ausblick Mit der IEC wurde zum ersten Mal ein weltweiter Kommunikationsstandard geschaffen, der mit Blick auf die Kommunikationtechnik EVU s und Geräteherstellern weltweit ein solides Fundament bietet, auf dem eine wirtschaftliche Zusammenarbeit möglich ist. Die Vielfalt der unterschiedlichen Protokolle, die nicht selten zu einem hohen Abstimmungs-, Entwicklungs- und Inbetriebnahmeaufwand geführt haben, gehört der Vergangenheit an. Das sollte Ansporn genug sein, zukunftssichere Investitionen in Angriff zu nehmen, die aus unserem Blickwinkel insbesondere Deutschland und seiner Versorgungssicherheit weiterhin einen der vorderen Plätze in der Welt sichert. Weitere Entwicklungen auf diesem Sektor sind in Arbeit und versprechen eine durchgängige und damit wirtschaftliche Lösung von der Prozess-, über die Stationsebene bis hin zur Netzleitstelle. F&E Projekt intelligentes Schaltfeld Konfiguration Station Nehden 380 kv T kv Backup Motor Drive F404_12_MU F404_11_MU Merging Unit F404_12_CTRL F404_11_CTRL LS IED F404_11_BZ Wandler OLTC Monitoring T412_11_LTC OLTC IED T412_11_PTR Trafo- Monitoring Sensordaten T412_11_MU T412_42_MU F103_22_MU T412_21_MU T412_41_MU F103_21_MU Merging Unit T412_31_MU Merging Unit MU F103_12_CTRL F103_11_CTRL LS IED F103_11_BZ Wandler F103_12_MU F103_11_MU Merging Unit F103_11_PROT Distanz. Sync. F103_11_DZ Störschreiber F103_11_MEAS Messung F404_11_PROT UMZ Buchholz F404_11_DZ Störschreiber F404_11_MEAS Messung T412_11_PROT T412_22_PROT UMZ Diff-Schutz (30 kv) T412_11_DZ T412_22_DZ Störschreibeschreiber Stör- T412_11_MEAS Messung F404_21_CTRL Feldleitgerät T412_11_TCC Traforegler REG-D RWE Westfalen-Weser-Ems Netzservice HMI Nahsteuerung F103_21_CTRL Feldleitgerät Schaltleitung normal GOOSE Samples AZE NBF Spannungsregler REG-D am Prozessbus gemäß IEC

7 LITERATUR-TIPPS 1) PRAXIS PROFILINE - IEC Grundlagen und anwenderorientierte Projektbeispiele für die Normenreihe IEC zur Schaltanlagenautomatisierung; IEC Basics and user-orientated project-examples for the IEC series for Substation automation; VOGEL Industrie Medien, Würzburg and UCA, Juli ) Neue Wege - Spannungs- und Petersenspulenregelung mit der Kommunikationsnorm IEC (Sonderdruck); A new approach -Voltage and Petersen coil regulation using IEC technology (special report) A. Eberle GmbH & Co. KG, Nürnberg/ Deutschland; Berthold Bartz, Till Sybel, Wolfgang Borchers; Juli ) IEC Anforderungen aus Anwendersicht, VDN, Juli ) FGH-Fachtagung - IEC 61850: Status der Implementierung und zukünftige Entwicklungen; A. Eberle GmbH & Co. KG, Nürnberg/ Deutschland; Gernot Druml 5) Offene Kommunikation nach IEC für die Schutz- und Stationsleittechnik; etz-report 34, VDE Verlag (2004); AREVA Energietechnik GmbH/Deutschland; Thomas Rudolph 6) IEC bietet neue Möglichkeiten für die prozessnahe Automatisierung in Schaltanlagen; ew Jg. 105 (2006), Heft 26; Siemens PTD/Deutschland; Clemens Hoga und Martin Schumacher 7) Optimiertes Engineering durch Datenaustausch über alle Leittechnikebenen; etz (Heft 5/2004); Siemens PTD/Deutschland; Henry Dawidczak 8) Erfolgreicher Einsatz der Norm IEC in der Praxis; ew Jg. 105 (2006), Heft 5; Klaus- Peter Brand, Petra Reinhardt, Jürgen Kurrat, Norbert Lunkenbein Dipl.-Ing. Till Sybel, Leiter Vertrieb der A. Eberle GmbH & Co. KG, Nürnberg Dipl.-Ing. Harald Straußberger, Leiter Projektierung/Support, A. Eberle GmbH & Co. KG, Nürnberg 9) Prüfen und Zertifi zieren von Geräten nach IEC 61850;Klaus-Peter Brand, Thomas Rudolph, Richard Schimmel 10) Substation Automation Hand-book; Utility Automation Consulting Lohmann, Bremgarten, 2003; Klaus-Peter Brand, Volker Lohmann, Wolfgang Wimmer Dipl.-Inform. Wolfgang Borchers, Geschäftsführer, Tele-Data, Hagenbüchach 7

8 WIR ÜBER UNS A. Eberle GmbH & Co. KG, Elektrische Messund Regeltechnik, wurde im Jahre 1980 gegründet. Firmenziel war es zu dieser Zeit, Entwicklungs und Fertigungsleistungen für Elektronikunternehmen durchzuführen. Seit 1995 haben sich die Schwerpunkte verschoben. A. Eberle GmbH & Co. KG verfügt seit 1995 über eine eigene Vertriebsorganisation und über deutlich verlagerte Schwerpunkte. Die wichtigsten Geschäftsfelder sind: Spannungsregelung von Stufentransformatoren und Trafo Monitoring Regelung von Erdschluss-Löschspulen (E-Spule oder Petersen-Spule), auch mit Stromeinspeisung Erdschlussortung in Mittel- und Hochspannungsnetzen Spannungsqualität (Power Quality) in Mittel- und Hochspannungsnetzen Früherkennung von Blackouts in EVU- Netzen Kalibrier- und Simulationstechnik von Mehrleitersystemen Unser Ziel ist es, alle Mess-, Steuer-, Regelund Registrieraufgaben rund um den Transformator und die Petersen-Spule zu lösen. Aus diesem Grund ist der Anteil an hochqualifi zierten Mitarbeitern (Diplom-Ingenieuren) mit 50 Prozent der Belegschaft extrem hoch. Zu unserem Selbstverständnis gehört daher auch die Bereitschaft, zusammen mit unseren Partnern neue, unkonventionelle Aufgaben anzupacken und zu lösen. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. Geschäftsführer: Lothar Mayer, Leitung Vertrieb: Till Sybel; Leitung Technik: Werner Haussel. A.Eberle GmbH & Co. KG überreicht durch: Aalener Str. 30/32 D Nürnberg Tel.: +49 (0) 911 / Fax: +49 (0) 911 / S203D INDD

Kommunikation. Die nächste Generation. a-eberle. Reprint aus Praxis-Profiline-IEC 61850- August 2008. Till Sybel. Harald Straußberger

Kommunikation. Die nächste Generation. a-eberle. Reprint aus Praxis-Profiline-IEC 61850- August 2008. Till Sybel. Harald Straußberger a-eberle Till Sybel Harald Straußberger Wolfgang Borchers Sonderdruck Ausgabe 03/2009 Kommunikation Die nächste Generation D Reprint aus Praxis-Profiline-IEC 61850- August 2008 Kommunikation Die nächste

Mehr

Solutions in Communication. Neuheit WinConfig: für alle Leittechnikprofile! Eine Parametrier-Software. Wir regeln das. REGCOMMS

Solutions in Communication. Neuheit WinConfig: für alle Leittechnikprofile! Eine Parametrier-Software. Wir regeln das. REGCOMMS Wir regeln das. REGCOMMS Solutions in Communication REGCOMMS: Daten sicher übertragen für jede Leittechnik IEC 61850 (Ed. 2 in Vorbereitung) IEC 60870-5-104 via Ethernet MODBUS RTU SPABUS Profibus-DP LON-Works

Mehr

Einfluss der Kommunikationsnormung auf die Produkt- und Systemkonzepte der Stationsautomatisierung

Einfluss der Kommunikationsnormung auf die Produkt- und Systemkonzepte der Stationsautomatisierung Einfluss der Kommunikationsnormung auf die Produkt- und Systemkonzepte der Stationsautomatisierung B.M. Buchholz, Siemens AG, Erlangen H. Schubert, Siemens AG, Nürnberg Spannungsfeld: Standardisierung

Mehr

Das Power Quality Center bei der Energieversorgung Offenbach AG

Das Power Quality Center bei der Energieversorgung Offenbach AG Frank Wirkner Till Sybel Sonderdruck Ausgabe 07/2007 D Das Power Quality Center bei der Energieversorgung Offenbach AG Vollständige Überwachung der Spannungsqualität in ausgedehnten Mittelspannungsnetzen

Mehr

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1)

Prüfbericht Nr. / Test Report No: F (Edition 1) Emission date: 22.01.2015 Page: 1 of 5 Prüfbericht Nr. / Test Report No: F4-44254-48401-01 (Edition 1) Auftraggeber Applicant Geräteart Type of equipment Typenbezeichnung Type designation Seriennummer

Mehr

Digitaler Netzschutz mit zukunftsorientierter Kommunikation

Digitaler Netzschutz mit zukunftsorientierter Kommunikation Digitaler Netzschutz mit zukunftsorientierter Kommunikation Dr. Siegfried Lemmer, Siemens AG Nürnberg Bei der Schutztechnik für Mittel-, Hoch- und Höchstspannungsnetze hat sich seit Jahren die digitale

Mehr

Die Expertenlösung: für Sie greifbar nah. EORSys. Wir regeln das.

Die Expertenlösung: für Sie greifbar nah. EORSys. Wir regeln das. Wir regeln das. EORSys Die Expertenlösung: für Sie greifbar nah. Systemlösung für kompensierte, isolierte und starr geerdete Netze exaktes Regeln von Petersen-Spulen zuverlässiges Orten von Erdschlüssen

Mehr

EG -Konformitätserklärung

EG -Konformitätserklärung EG -Konformitätserklärung Dokument - Nr. / Monat. Jahr : ENS_F4_E.DOC / 08. 2005 Hersteller : n AC Das bezeichnete Produkt stimmt mit den Vorschriften folgender Europäischer Richtlinien überein : Nummer

Mehr

Group and Session Management for Collaborative Applications

Group and Session Management for Collaborative Applications Diss. ETH No. 12075 Group and Session Management for Collaborative Applications A dissertation submitted to the SWISS FEDERAL INSTITUTE OF TECHNOLOGY ZÜRICH for the degree of Doctor of Technical Seiences

Mehr

Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal

Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal Liste zur Verfolgung der Versionsfreigaben der sicherheits-gerichteten Baugruppen des Modularen Schaltgeräts PSS universal List for tracking the version releases of safety related modules of the automation

Mehr

Kernstandards für das Smart Grid aus dem Technical Committee IEC TC 57. Dr.-Ing. Mathias Uslar, OFFIS

Kernstandards für das Smart Grid aus dem Technical Committee IEC TC 57. Dr.-Ing. Mathias Uslar, OFFIS Kernstandards für das Smart Grid aus dem Technical Committee IEC TC 57 Dr.-Ing. Mathias Uslar, OFFIS Vision: Smart Grid Quelle:EU SG ETP National Institute for Standards and Technology (USA): The term

Mehr

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels

Important information. New SIMATIC HMI Panels. Migration made easy start now. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/simatic-panels Important information New SIMATIC HMI Panels Migration made easy start now SIMATIC HMI Panels siemens.com/simatic-panels Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0

Release Notes BRICKware 7.5.4. Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Release Notes BRICKware 7.5.4 Copyright 23. March 2010 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 1.0 Purpose This document describes new features, changes, and solved problems of BRICKware 7.5.4.

Mehr

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation

Important information. Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels. siemens.com/panel-innovation Important information Migration made easy. Migration leicht gemacht. SIMATIC HMI Panels siemens.com/panel-innovation Das Totally Integrated Automation Portal (TIA Portal) ist das wegweisende, durchgängige

Mehr

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware

CX6530. Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access. Keyvi3 Management Software CX6530 MS Access. Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Verwaltungssoftware Keyvi3 Management Software CX6530 Keyvi3 Verwaltungssoftware CX6530 MS Access Mit der Keyvi Verwaltungssoftware für Clex prime wird die Schließanlage zentral und komfortabel

Mehr

Calibration Services Application Note AN001

Calibration Services Application Note AN001 The Rosenberger calibration laboratory offers two types of calibration services, the and the. Each calibration kit, calibration standard, gauge and torque wrench comes with a calibration certificate if

Mehr

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient

NEWSLETTER. FileDirector Version 2.5 Novelties. Filing system designer. Filing system in WinClient Filing system designer FileDirector Version 2.5 Novelties FileDirector offers an easy way to design the filing system in WinClient. The filing system provides an Explorer-like structure in WinClient. The

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the Certificate of Conformity with

Mehr

evolution up2date 2014 evolution in automation

evolution up2date 2014 evolution in automation evolution up2date 2014 evolution in automation Developer Portal XAMControl 2.1 Innovations Nie mehr die Welt neu erfinden ACC Automatisierungsobjekt z.b. Motor Besteht aus SPS Funktionen Visualisierung

Mehr

ZERTIFIKAT. Karl Dungs GmbH & Co. KG Siemensstraße 6-10 73660 Urbach Deutschland ISO 9001:2008

ZERTIFIKAT. Karl Dungs GmbH & Co. KG Siemensstraße 6-10 73660 Urbach Deutschland ISO 9001:2008 ZERTIFIKAT Die Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Management Service GmbH bescheinigt, dass das Unternehmen Siemensstraße 6-10 73660 Urbach Deutschland einschließlich der Standorte und Geltungsbereiche

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-19015-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.12.2014 bis 14.12.2019 Ausstellungsdatum: 15.12.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Sichere Identitäten in Smart Grids

Sichere Identitäten in Smart Grids Informationstag "IT-Sicherheit im Smart Grid" Berlin, 23.05.2012 Sichere Identitäten in Smart Grids Dr. Thomas Störtkuhl, Agenda 1 2 Beispiele für Kommunikationen Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

Kuhnke Technical Data. Contact Details

Kuhnke Technical Data. Contact Details Kuhnke Technical Data The following page(s) are extracted from multi-page Kuhnke product catalogues or CDROMs and any page number shown is relevant to the original document. The PDF sheets here may have

Mehr

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit

UPU / CEN / ETSI. E-Zustellung in Europa & weltweit UPU / CEN / ETSI E-Zustellung in Europa & weltweit Wien, den 14. Jänner 2015 Consulting Technology Operations Copyright: Document Exchange Network GmbH EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 30.7.2014 COM(2014)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr... Zubehör für Netzgeräte ccessories for power supplies Mehrfach isolierte Wickeldrähte Multiple

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse

Darstellung und Anwendung der Assessmentergebnisse Process flow Remarks Role Documents, data, tool input, output Important: Involve as many PZU as possible PZO Start Use appropriate templates for the process documentation Define purpose and scope Define

Mehr

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1

SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 Diamond Aircraft Industries G.m.b.H. DAI SID4-020/1 N.A. Otto-Straße 5 Page 1 of 2 A-2700 Wiener Neustadt 06-Sep-2004 SERVICE INFORMATION NO. SID4-020/1 SUPERSEDES SERVICE INFORMATION NO. SID4-020 I. TECHNICAL

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS. Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT

Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS. Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT Inhalt EKT Versorgungsgebiet in Zahlen Ablauf Projekt Spannungsqualität (SPAQU) bei

Mehr

EG-Konformitätserklärung

EG-Konformitätserklärung EG-Konformitätserklärung Dokument Nr.: GL-11/22/24/08 Hiermit erklären wir, die Firma in alleiniger Verantwortung die Konformität der Produktreihe Servoverstärker SERVOSTAR 300 mit folgenden einschlägigen

Mehr

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary

SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk. Solution Summary SAP RDS - Business Suite Integration mit dem Ariba Netzwerk Solution Summary Beginn einer effizienteren Zusammenarbeit in ihrem Business Netzwerk Business Herausforderungen Eine papierbasierte Zusammenarbeit

Mehr

Dr.-Ing. Britta Buchholz, Abteilungsleiterin Elektrische Systemberatung, 27.2.2014 Weiterentwicklungsbedarf und Anforderungen an die Modernisierung

Dr.-Ing. Britta Buchholz, Abteilungsleiterin Elektrische Systemberatung, 27.2.2014 Weiterentwicklungsbedarf und Anforderungen an die Modernisierung Dr.-Ing. Britta Buchholz, Abteilungsleiterin Elektrische Systemberatung, 27.2.2014 Weiterentwicklungsbedarf und Anforderungen an die Modernisierung der Netzinfrastruktur Weiterentwicklungsbedarf: Wie kann

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Steckverbinder für PV-Systeme, AC-Anwendung (COC) Connector for PV-Systems,

Mehr

Test Report No.: Prüfbericht - Nr.: Client: Auftraggeber:

Test Report No.: Prüfbericht - Nr.: Client: Auftraggeber: Products Produkte Test Report No.: Prüfbericht - Nr.: Client: Auftraggeber: Test item: Gegenstand der Prüfung 19301196 001 Page 1 of 5 Seite 1 von 5 Ironbark Sustainability Suite 8, 70-80 Wellington Street,

Mehr

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!!

Notice: All mentioned inventors have to sign the Report of Invention (see page 3)!!! REPORT OF INVENTION Please send a copy to An die Abteilung Technologietransfer der Universität/Hochschule An die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) der Baden-Württembergischen Hochschulen GmbH Ettlinger Straße

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Elektronisches Vorschaltgerät für Hochdruck-Entladungslampen Electronic

Mehr

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8

Password Management. Password Management Guide MF-POS 8 Password Management Password Management Guide MF-POS 8 MF-POS8 Einleitung Dieses Dokument beschreibt die Passwortverwaltung des Kassensystems MF-POS 8. Dabei wird zwischen einem Kellner und einem Verwaltungsbenutzer

Mehr

Werner Blaser, PSPV / ABB Automation & Power World, 7./8. Juni 2011 Konzept für die Leittechnik Von Wasserkraftwerken

Werner Blaser, PSPV / ABB Automation & Power World, 7./8. Juni 2011 Konzept für die Leittechnik Von Wasserkraftwerken Werner Blaser, PSPV / ABB Automation & Power World, 7./8. Juni 2011 Konzept für die Leittechnik Von Wasserkraftwerken Leittechnik Konzepte Prozess Uebersicht Leittechnik Konzept Redundanz auf allen Ebenen

Mehr

REFERENZLISTE NEK. www.tele-data-de Telefon +49 (0) 911 96269570 Telefax +49 (0) 911 96269572. Copyright TELE-DATA All rights reserved

REFERENZLISTE NEK. www.tele-data-de Telefon +49 (0) 911 96269570 Telefax +49 (0) 911 96269572. Copyright TELE-DATA All rights reserved NEK Referenzliste Protokollkonverter SINAUT ST SAT SK1703, der Protokollkonverter liegt zwischen zwei redundant ausgelegten SIN- AUT ST n und einem SAT SK1703 Datenkonzentrator, an dem wiederum eine Unterstation

Mehr

jet IDS HIGH-LEIT OPC-GATEWAY zur Anbindung von Automatisierungssystemen Ein offenes, skalierbares SCADA System für alle Infrastrukturanwendungen

jet IDS HIGH-LEIT OPC-GATEWAY zur Anbindung von Automatisierungssystemen Ein offenes, skalierbares SCADA System für alle Infrastrukturanwendungen jet IDS GmbH Nobelstraße 18 D-76275 Ettlingen Postfach 10 05 06 D-76259 Ettlingen Tel. +49 7243 218-0 Fax +49 7243 218-100 Email: info@ids.de Internet: www.ids.de IDS HIGH-LEIT Ein offenes, skalierbares

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with 1 of the. Vorschaltgerät, elektronisch Electronic ballast HF-REGULATOR Typ(en) / Type(s):

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Kunststoffschneidewerkzeug Plastic cutting tool Typ(en)

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Anbauleuchte für Leuchtdioden (LED) Built-on luminaire

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Einbauteil für IT Geräte Component for IT equipment Typ(en)

Mehr

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS

EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS EtherNet/IP Topology and Engineering MPx06/07/08VRS 3 1. Engineering via free EtherNet/IPTM-Port of a device on Bus from MPx07V10 2. Engineering via optional Industrial-Ethernet-Switch 3. Engineering via

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. PV-Wechselrichter mit selbsttätiger Freischaltstelle

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Warmwasserspeicher, geschlossen Storage water heater,

Mehr

AMA-61850-Test-KiT. Für IEC 61850-Kommunikation. Datenblatt

AMA-61850-Test-KiT. Für IEC 61850-Kommunikation. Datenblatt Für IEC 61850-Kommunikation Datenblatt Dezember 2013 1. Einleitung Das AMA-61850-Test-KiT bietet die Möglichkeit, Geräte wie z.b. Schutzgeräte auf ihre Konformität zur Kommunikationsnorm IEC 61850 hin

Mehr

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren:

Der Adapter Z250I / Z270I lässt sich auf folgenden Betriebssystemen installieren: Installationshinweise Z250I / Z270I Adapter IR USB Installation hints Z250I / Z270I Adapter IR USB 06/07 (Laden Sie den Treiber vom WEB, entpacken Sie ihn in ein leeres Verzeichnis und geben Sie dieses

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 COPA-DATA 1987 gegründet 170 Mitarbeiter 8 Standorte in Europa 1 Standort in Amerika 1 Standort in Asien Weltweites Distributoren-/Partnernetz Kernbranchen

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

AMA-61850-ServerSim-G. Server-Simulator für IEC 61850. Datenblatt

AMA-61850-ServerSim-G. Server-Simulator für IEC 61850. Datenblatt Server-Simulator für IEC 61850 Datenblatt Dezember 2013 1. Einführung Der AMA-61850-ServerSim-G bietet die Möglichkeit Client-Systeme, wie z.b. RTUs, Stations- HMIs oder SCADA-Systeme unter IEC 61850 Kommunikation

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch

User Manual Bedienungsanleitung. www.snom.com. snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter. English. Deutsch English snom Wireless Headset Adapter snom Schnurlos-Headset-Adapter Deutsch User Manual Bedienungsanleitung 2007 snom technology AG All rights reserved. Version 1.00 www.snom.com English snom Wireless

Mehr

Wir regeln das. mit mehr als 50 Prozent der Belegschaft extrem hoch.

Wir regeln das. mit mehr als 50 Prozent der Belegschaft extrem hoch. Wir regeln das. Wir regeln das. Als Technologieunternehmen haben wir uns das Ziel gesetzt, alle Mess-, Steuer-, Regelund Registrieraufgaben rund um den Transformator und die Petersenspule zu lösen. Aus

Mehr

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013

www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess SVV Präsentation 4. April 2013 www.pwc.com FATCA implementieren in der Schweiz vom Projekt bis zum operativen Prozess Präsentation 4. Agenda 1. Einführung 2. FATCA-Hauptaufgaben 3. Versicherer in der Schweiz und FATCA 4. Implementierungsaspekte

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Halogenfreies Installationskabel mit verbessertem Verhalten im Brandfall für

Mehr

Test Plan. Test Plan. Version <1.0> 1.Introduction. 2.Evaluation Mission and Test Motivation

<JASK Gaming> <!Everybodys Perfect> <Iteration/ Master> Test Plan. Test Plan. Version <1.0> 1.Introduction. 2.Evaluation Mission and Test Motivation Test Plan Version Test Plan 1.Introduction 1.1.Purpose The purpose of the Iteration Test Plan is to gather all of the information necessary to plan and control

Mehr

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation

Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com. z/os Explorer. 2014 IBM Corporation Isabel Arnold CICS Technical Sales Germany Isabel.arnold@de.ibm.com z/os Explorer Agenda Introduction and Background Why do you want z/os Explorer? What does z/os Explorer do? z/os Resource Management

Mehr

Smart Planning Drängende Anpassungen im Verteilnetz brauchen weitreichende Planungsgrundsätze

Smart Planning Drängende Anpassungen im Verteilnetz brauchen weitreichende Planungsgrundsätze Dr.Ing. Thomas Benz, Life needs Power, 9. April 2014 Smart Planning Drängende Anpassungen im Verteilnetz brauchen weitreichende Planungsgrundsätze April 22, 2014 Slide 1 Herausforderungen in den Verteilnetzen

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. PV-Wechselrichter mit selbsttätiger Freischaltstelle

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung usweis-nr. / Blatt / Page 2 ktenzeichen / File ref. Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Blankwiderstands-Durchflußerwärmer, geschlossen Bare Element

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Transformator-Monitoring nach IEC 60354. a-eberle. Till Sybel. Christian Schobert. Sonderdruck Ausgabe 03/2006 02/2006

Transformator-Monitoring nach IEC 60354. a-eberle. Till Sybel. Christian Schobert. Sonderdruck Ausgabe 03/2006 02/2006 a-eberle Till Sybel Transformator-Monitoring nach IEC 60354 Christian Schobert Sonderdruck Ausgabe 03/2006 02/2006 aus ew dossier Transformatoren Jg. 105 (2006) Heft 6 D Grundsätzliches und Realisierungsmöglichkeiten

Mehr

Software-SPS: Software PLC: Vom Industrie-PC fähigen From industrial PCzur to leistungs high-performance Steuerung controller Zur Visualisierung und Bedienung von PCs are used in countless machines and

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the Certificate of Conformity with

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr.. surveillance No.. Festwiderstand Fixed resistor Typ(en) / Type(s): HHV-25 Series Bemessungsleistung

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Verdrahtungskanal zum Einbau in Schaltschränken Slotted

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung 40018443 Blatt / page 2 5006301-4880-0001 / 151670 / FG34 / SCT 2011-07-08 2006-08-02 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr. 40018443. This supplement

Mehr

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal

Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Your gateway to automation in the Digital Enterprise Totally Integrated Automation Portal siemens.de/tia-portal Digital Workflow Integra Engine 2 TIA Portal mehr als ein Engineering-Framework Das Totally

Mehr

Digitale Identitäten in der Industrieautomation

Digitale Identitäten in der Industrieautomation Digitale Identitäten in der Industrieautomation Basis für die IT Security Dr. Thomas Störtkuhl TÜV SÜD AG, Embedded Systems 1 Agenda Kommunikationen: Vision, Beispiele Digitale Zertifikate: Basis für Authentifizierung

Mehr

ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE)

ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE) ANNEX A - PROTOCOL IMPLEMENTATION CONFORMANCE STATEMENT (NORMATIVE) BACNET STANDARDIZED DEVICE PROFILE (ANNEX K): LIST ALL BACNET INTEROPERABILITY BUILDING BLOCKS SUPPORTED (ANNEX K): SEGMENTATION CAPABILITY:

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Gutachten mit Fertigungsüberwachung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des Gutachtens mit Fertigungsüberwachung Nr... 1] DuM 1100 2] DuM 1200 3] DuM 1201 4] DuM 1210 5] DuM 1300 6] DuM 1301 7] DuM 1310 8] DuM 1400 9] DuM 1401

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Terrestrische Photovoltaik-Module mit Silizium-Solarzellen

Mehr

CABLE TESTER. Manual DN-14003

CABLE TESTER. Manual DN-14003 CABLE TESTER Manual DN-14003 Note: Please read and learn safety instructions before use or maintain the equipment This cable tester can t test any electrified product. 9V reduplicated battery is used in

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation

Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation Axel Haller, Symposium 25-26 März 2010 Engineering Workflow: Potential und Praxis bei der Integration von Verfahrenstechnik und Automation March 25, 2010 Slide 1 Agenda Die Problematik Das Lösungsmittel

Mehr

Gregor Kilian, ABB-Pressekonferenz, 16. Januar 2013 ABB Control Technologies Neuheiten aus der Leittechnik. ABB 16.01.2013, ABB-Pressekonferenz 1

Gregor Kilian, ABB-Pressekonferenz, 16. Januar 2013 ABB Control Technologies Neuheiten aus der Leittechnik. ABB 16.01.2013, ABB-Pressekonferenz 1 Gregor Kilian, ABB-Pressekonferenz, 16. Januar 2013 ABB Control Technologies Neuheiten aus der Leittechnik 16.01.2013, ABB-Pressekonferenz 1 Leittechnik ist Kern der Prozessautomatisierung Gehirn und Herz

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung Blatt / Page 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Zündgerät für Hochdruck-Entladungslampen Ignitor for

Mehr

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0

Produktinformation Access-Gateway. Product information Access gateway AGW 670-0 Produktinformation Access-Gateway Product information Access gateway AGW 670-0 1 2 3 4 2 Deutsch Anwendung Access-Gateway zur physikalischen Trennung von 2 Netzwerken an einem Access-Server. Durch den

Mehr

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere

Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Remotely Anywhere Verwendung von Zertifikaten Schritt für Schritt Anleitung zur Implementation von Zertifikaten in Remotely Anywhere Copyright 1997-2005 Brainware Consulting & Development AG All rights

Mehr

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School

JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School JPlus Platform Independent Learning with Environmental Information in School Mario Härtwig, Pierre Karrasch Salzburg, 7. Juli 2010 Genesis Umweltmonitoring als Beitrag zur Umweltbildung an Schulen. Kulturlandschaftsentwicklung

Mehr

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse

Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Systemintegration der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse Chancen und Optionen der IKT in der Energiewirtschaft Detlef Schumann Münchner Kreis E-Energy / Internet der Energie 2009 Die Vision

Mehr

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits

Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits Application of EN ISO 13849-1 in electro-pneumatic control systems Hazards and measures against hazards by implementation of safe pneumatic circuits These examples of switching circuits are offered free

Mehr

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen

Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Siemens PLM Software, Markus Prüfert & Ralf Nagel Die Digital-Enterprise-Platform bereitet den Weg zur Industrie von Morgen Answers for industry. Industrie 4.0 Eine Vision auf dem Weg zur Wirklichkeit

Mehr

Smart building automation

Smart building automation evolution in automation Smart building automation the process IT automation platform Advanced Process Control on demand Energy Management based on ISO 50001 Applied Industrie 4.0 solutions Intelligent

Mehr

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02

E/A-Bedieneinheit. I/O Control unit 658552 DE/GB 08/02 E/A-Bedieneinheit I/O Control unit 527429 658552 DE/GB 08/02 Best.-Nr.: 658552 Benennung: DATENBLATT Bezeichnung: D:LP-BED.EINH.-E/A-DE/GB Stand: 08/2002 Autoren: Christine Löffler Grafik: Doris Schwarzenberger

Mehr

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung

VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut Zeichengenehmigung 2 Dieses Blatt gilt nur in Verbindung mit Blatt 1 des sausweises Nr.. This supplement is only valid in conjunction with page 1 of the. Vorschaltgerät, elektronisch Electronic ballast Typ(en) / Type(s)

Mehr

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes

Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Headline Der Schutz-Garant. Das 1x1 des Kühlerschutzes Wie funktioniert das Kühlsystem? Das Grundprinzip ist einfach: 1/3 der im Motor erzeugten Energie wird in Form von Wärme vom Kühlmittelgemisch zum

Mehr

EG-Zertifikat. wurde das Teilsystem (genauer beschrieben im Anhang) the following subsystem (as detailed in the attached annex)

EG-Zertifikat. wurde das Teilsystem (genauer beschrieben im Anhang) the following subsystem (as detailed in the attached annex) _. _ NOTIFIED BODY INTEROPERABILITY EG-Zertifikat EC Certificate EG-Baumusterprufbescheinigung EC Type Examination Certificate Zertifikat-Nummer/ certificate Number: 0893/1/SB/12/RST/DE EN/2201 GemaR,

Mehr

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1

Ein- und Ausgangsspannung 220-240V / Leistung: 800 VA / Abmessungen: 203 x 147 x 445mm / Gewicht: 20kg / Normenzertifikate: EN 60950, EN 60601-1 Produktinformationen Powervar ABCE800-22IEC USV POWERVAR Unterbrechungsfreier Strommanager Der neue Security One USM oder unterbrechungsfreier Strommanager, hat viele neue Funktionen zu bieten. Sie können

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr