K o n z e p t. Fromundstraße München. Tel.: 089/ erzbistum-muenchen.de

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "K o n z e p t. Fromundstraße 4 81547 München. Tel.: 089/6 92 01 76 E-Mail: St-Helena.Muenchen@kita. erzbistum-muenchen.de"

Transkript

1 K o n z e p t Fromundstraße München Tel.: 089/ erzbistum-muenchen.de

2 INHALT 1. Rahmenbedingungen Lage der Einrichtung Räumlichkeiten des Kindergartens Öffnungszeiten, Notdienst und Ferien Personal 6 3 Ziele für die pädagogische Arbeit Entwicklungsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes im Kindergarten St. Helena Soziale Kontakte der Kinder untereinander und mit dem Personal Erfahrungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Einrichtung Die Situation beim Essen Ruhezeiten Hygiene 12 4 Wie arbeiten wir? Freispiel Gezieltes Angebot - Gesprächskreise Tagesablauf: Gruppenübergreifendes Arbeiten Elternbeirat Elterngespräche Elternabende Feste Dienstbesprechungen Verfügungszeit Fortbildungen 20 7 Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) 20 8 Schlusswort 21 1

3 ABBILDUNGEN Abbildung 1: Gruppenraum 1. 4 Abbildung 3: Gruppenraum 2 7 Abbildung 4: Spielburg 8 Abbildung 5: Turnsaal 9 Abbildung 7: Schlafraum 11 Abbildung 8: Waschraum 12 Abbildung 9: Gruppenraum 3 13 Abbildung 10: Werkbank 16 Abbildung 11: Nebenraum 16 Abbildung 12: Büro 17 Abbildung 13: Teamzimmer 19 2

4 VORWORT Fische Bären Hasen In diesen drei Gruppen betreuen wir derzeit über 70 Kinder aus 11 Nationen und 8 Religionen. Das vorliegende Konzept schreibt die bisher erfolgreiche pädagogische Arbeit im Kindergarten St. Helena fort. Neben neuen Veröffentlichungen der Erziehungswissenschaft sind auch die aktuellen rechtlichen Vorgaben eingearbeitet, insbesondere das Bayerische Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz. Die Umsetzung des Konzepts ist auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Die Zuschüsse des Freistaates Bayern und der Landeshauptstadt München decken 80 % des monatlichen Entgelts der nach Tarifvertrag bezahlten pädagogischen Fachkräfte. Alle anderen Ausgaben müssen von den Eltern durch monatliche Beiträge gedeckt werden. Eltern und pädagogisches Personal arbeiten partnerschaftlich bei der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder zusammen. Der Elternbeirat unterstützt zudem die Zusammenarbeit mit der Grundschule. Zu einem katholischen Kindergarten gehört auch die altergemäße geistliche Betreuung, die schwerpunktmäßig vom jeweiligen Kaplan durchgeführt wird. Siegfried Krabutschek Kirchenpfleger St- Helena 3

5 1. Rahmenbedingungen 2.1 Lage der Einrichtung Der Kindergarten liegt im Südosten Münchens, im Stadtteil Giesing, neben der Pfarrkirche St. Helena. Das umliegende Wohngebiet besteht aus mehrstöckigen Häusern sowie Reihenund Einfamilienhäusern, die teilweise mit einem großzügigen Innenhof bzw. Garten ausgestattet sind. Gegenüber dem Kindergarten befinden sich Grund- und Hauptschule der Fromundstraße. In dieser Umgebung findet man zwei öffentliche Spielplätze sowie Kindergärten und einen städtischen Hort. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn, Tram und Bus) ist die Innenstadt in ca. 10 Minuten zu erreichen. 2.2 Räumlichkeiten des Kindergartens Für die Kinder: Das L-förmige Gebäude beherbergt drei Gruppen. Die Räumlichkeiten bestehen aus je einem hellen, großen Gruppenzimmer mit angrenzenden Sanitäranlagen, Nebenräume und der Garderobe. Abbildung 1: Gruppenraum 1. 4

6 Für die Mittagsruhe steht ein Schlafraum zur Verfügung. Gruppenübergreifend können der Turnraum im Keller, ein Werkraum, ein Experimentierzimmer und das Musikzimmer benützt werden. Außenanlagen: In dem ca Quadratmeter großen Innenhof befindet sich: Ein Gerätehaus, zwei Sandkästen, zwei kleine Spielhäuser, Kletterturm mit Rutsche, unterschiedlich hohe Turnstangen, Schaukeln und eine Hängematte. Da ca. 1/3 des Gartens aus Teerfläche besteht, kann diese auch bei schlechter Witterung genutzt werden. Damit wir uns an heißen Sommertagen erfrischen können, steht uns ein ca. 16 Quadratmeter großes Wasserbecken zur Verfügung. Abbildung 2: Außenanlage Die Räumlichkeiten für das Personal bestehen aus dem Teamzimmer, Büro und Sanitäranlagen (zwei Erwachsenentoiletten). 5

7 2.3 Öffnungszeiten, Notdienst und Ferien Der Kindergarten ist Montag bis Donnerstag von Uhr und Freitag von Uhr geöffnet. Notdienst: Jeweils eine Woche Ostern, Pfingsten und im Juli/ August. Dieser kann kurzfristig von den Eltern mittels Liste angemeldet werden. Ferien: Zwei Wochen an Weihnachten und zwei bis drei Wochen im August. 2.4 Personal Das Personal des Kindergartens St. Helena umfasst in der Regel drei bis vier Erzieher/-innen und ebenso viele Kinderpfleger/-innen. Ausbildungsweg Erzieher/-in: Schulabschluss - Mittlere Reife 2 Jahre Vorpraktikum in zwei verschiedenen Einrichtungen mit regelmäßigen Seminartagen. 2 Jahre Studium an der Fachakademie für Sozialpädagogik 1 Jahr Berufspraktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung mit intensiver Schulbegleitung. Die Ausbildung endet mit zwei praktischen Prüfungen, einem Kolloquium und einer Facharbeit über die pädagogische Schwerpunktarbeit des letzten Jahres. Abschluss: Staatlich anerkannte/-r Erzieher/-in Ein/e Erzieher/-in ist berechtigt, eine Gruppe oder einen Kindergarten zu leiten. Ausbildungsweg Kinderpfleger/- in: Hauptschulabschluss als schulische Voraussetzung 2 Jahre Berufsfachschule für Kinderpflege mit Praktikum. Am Ende schriftliche und praktische Prüfung Abschluss: Staatlich anerkannte/-r Kinderpfleger/-in Ein/e Kinderpfleger/-in arbeitet als pädagogische Zweitkraft in der Gruppe. Weiteres Personal: Küchenhilfe Raumpflegerin Verwaltung Hausmeister 6

8 Abbildung 2: Gruppenraum 2 3 Ziele für die pädagogische Arbeit Grundgesetz: : Die Würde des Menschen ist unantastbar. Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit. Bei allen kognitiven Förderungen legen wir in unserer Einrichtung besonderen Wert auf das Spiel des Kindes. Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein Leben lang schöpfen kann. (Astrid Lindgren) 7

9 Abbildung 3: Spielburg 3.1 Entwicklungsbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes im Kindergarten St. Helena Das Kindergartenpersonal erachtet folgende Rechte der Kinder als sehr wichtig und räumt ihnen diese, gestaffelt nach ihrer Wichtigkeit, ein: Gerne in den Kindergarten kommen und sich Wohlfühlen, Integration erleben und Hilfestellung bieten, Christliche Werteorientierung - auch durch Vorbildfunktion vermitteln, Kinder in ihrer Persönlichkeit schätzen, Ruhige Momente kennen lernen, Soziale Kompetenzen erleben und erlernen, Liebe, Geborgenheit und Zuneigung erleben, Selbständigkeit versuchen und erlernen, Gemeinschaft erleben, Sich satt spielen können, Das Kind dort abholen wo es steht, Ausprobieren lassen, Vermittlung von Wissen, 8

10 Abbildung 4: Turnsaal Bildungs und Erziehungsbereiche der Einrichtung Wir arbeiten nach den Richtlinien des Bayerischen Kinderbildungs und Betreuungsgesetz(Baykibig) und orientieren uns in unserer pädagogischen Arbeit am Bayerischen Bildungs und Erziehungsplan. - Ethnische und religiöse Bildung und Erziehung, Emotionalität und soziale Beziehungen - Sprachliche Bildung und Förderung (Deutschförderunterricht - Mathematische Bildung - Naturwissenschaftliche und technische Bildung - Umweltbildung und Erziehung - Informationstechnische Bildung, Medienbildung und Erziehung - Ästhetische, bildnerische und kulturelle Bildung und Erziehung. - Musikalische Bildung und Erziehung. - Bewegungserziehung und Förderung, Sport. - Gesundheitserziehung 9

11 3.2 Soziale Kontakte der Kinder untereinander und mit dem Personal In unserer Gesellschaft nimmt die Tendenz zum Einzelkind immer mehr zu, wodurch die sozialen Kontakte verarmen können. Hier lernt das Kind: Soziales - christliches - demokratisches Verhalten (positives Gruppenverhalten erlernen) Integration positiver Spracherwerb Kontakte knüpfen (Freundschaften pflegen - Konflikte gewaltfrei lösen) Teilen positive und negative Erfahrungen erleben (demokratisches Verhalten akzeptieren) Toleranzfähigkeit Umgang mit Kritik und Lob Entdeckung neuer Möglichkeiten ( Erweiterung des kindlichen Horizonts mittels Projekten, Experimente, etc.) Die Betreuer fungieren als Vertrauenspersonen und achten darauf, dass Regeln beachtet und eingehalten werden. Sie respektieren das Kind als Individuum und bieten gegebenenfalls Konfliktlösungen und Freiräume an. Innerhalb: 3.3 Erfahrungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Einrichtung Konstruktionsspiele (Bausteine, Puzzles etc.) Legematerial Lernspiele Schulung der Grob- und Feinmotorik Rollenspiele Altersgerechte Förderung Gartenspiele Rückzugsmöglichkeiten (Ruheraum) Außerhalb: Gottesdienste zum Jahreskreis Ausflüge (Tierpark, Wald, Spielplatz etc.) Spaziergänge zur Jahreszeit Theater Besuch von Institutionen: Polizei, Feuerwehr und der Grundschule 10

12 3.4 Die Situation beim Essen Unser warmes Mittagessen (ca. 60 Portionen) wird täglich von einer Großküche frisch zubereitet und in Wärmebehältern geliefert. Eine Küchenkraft teilt und serviert das Essen. Die Kinder sitzen an ansprechend gedeckten Tischen mit Besteck, Glastellern und Gläsern, und nehmen die Mahlzeit in ruhiger angenehmer Atmosphäre selbständig zu sich. Das Personal teilt das Essen aus und legt großen Wert auf Esskultur (Essmanieren, Umgang mit Besteck etc.). 3.5 Ruhezeiten Kinder, die das fünfte Lebensjahr noch nicht vollendet haben, mit einer täglichen Betreuungszeit von mehr als sechs Stunden begeben sich von Uhr bis Uhr in den Schlafraum. Sie kuscheln sich in ihr Bett und werden mit einer Kassette, einer vorgelesenen Geschichte oder ruhiger Musik verwöhnt. Abbildung 5: Schlafraum 11

13 3.6 Hygiene Händewaschen nach dem Toilettengang, dem Gartenaufenthalt und vor dem Essen. Nach dem Essen werden die Zähne geputzt. Alle zwei Monate kommt die Schwester für die Karies Zahnprophylaxe. In regelmäßigen Abständen werden Handtücher, Zahnbürsten und Zahnbecher gewaschen und erneuert. Sauberkeit der Räume durch tägliche Reinigung und das Tragen von Hausschuhen. Die Eltern sind für das Erscheinungsbild Ihrer Kinder natürlich selbst verantwortlich! Abbildung 6: Waschraum 12

14 4 Wie arbeiten wir? Um wertvolle, pädagogische Arbeit leisten zu können, bedarf es eines sauberen, hellen, ordentlichen Raumes und einer kindgerechten, ansprechenden Atmosphäre. Der Rahmen wird bestimmt durch die Christliche Werteerziehung und die daraus resultierenden Regeln. 4.1 Freispiel Das Spiel ist die Grundlage für die ganzheitliche Entwicklung des Kindes. Was für den Erwachsenen die Arbeit, ist für das Kind das Spiel. Freispiel ist die Zeit, in dem sich das Kind den Ort, den Spielpartner und das Spielmaterial frei aussuchen kann. Abbildung 7: Gruppenraum 3 13

15 4.2 Gezieltes Angebot - Gesprächskreise kurze und intensive Förderung in Teil- und Gesamtgruppen kindgerechtes Vermitteln von Wissen (siehe Punkt 3) Freude am Tun Gruppenwahrnehmung Kinder mit einbeziehen bei gewissen Kindergartenfragen zuhören können Kommunikations- und Konzentrationsfähigkeit üben Intensivübungen Durch Gruppenteilung werden alle Kinder altersgemäß intensiv gefördert und dadurch auf die Schule vorbereitet. 4.3 Tagesablauf: 7.00 bis 8.00 Uhr Frühdienst Kinder, die in dieser Zeit den Kindergarten besuchen, werden in einer Gruppe betreut Uhr Die Kinder gehen mit ihren Betreuern in die jeweiligen Gruppen bis 9.00 Uhr Bringzeit Ab 9.00 Uhr werden nur noch entschuldigte Kinder eingelassen bis Uhr -Gemeinsame Brotzeit -Gesprächskreise - gezielte Angebote - Musikalische Früherziehung - Deutschförderung - Kleingruppenarbeit - Turnen - Intensivarbeit mit den 5 6 Jährigen bis Uhr Mittagessen und Zähneputzen Zweite Brotzeit für die Kinder die nicht Mittagessen. 14

16 Ab Uhr Möglichkeit zur Abholung bis Uhr Ruhezeit Die Drei- und Vierjährigen legen sich in ihre Betten und hören eine Geschichte. Die Fünf- und Sechsjährigen werden in ihren Gruppen ruhig beschäftigt Uhr Ende der Betreuungszeit der 6-Stundenkinder. Ab ca Uhr Freispielzeit Je nach Witterung im Garten Uhr Ende der Betreuungszeit der Uhr Kinder Ende der Betreuungszeit für die Ganztagskinder Uhr Der Kindergarten ist GESCHLOSSEN. Freitags schließt der Kindergarten um Uhr! 4.4 Gruppenübergreifendes Arbeiten Während der Freispielzeit besteht für die Kinder die Möglichkeit, nach An- bzw. Abmeldung in einer anderen Gruppe, an der Werkbank oder einem der Nebenräume zu spielen. 15

17 Abbildung 8: Werkbank Abbildung 9: Nebenraum 16

18 Elternarbeit Wir, als Ansprechpartner für die Eltern, bieten Gesprächstermine (Sprechstunden) nach Vereinbarung an und halten regelmäßig Elternabende ab. In Erziehungsfragen und bei anderen Problemen werden wir sie nach Möglichkeit beraten und unterstützen, gegebenenfalls verweisen wir auch auf diverse Beratungsstellen. Wir wünschen uns eine gute Zusammenarbeit, Vertrauen in unser pädagogisches Handeln und möchten mit unserer Institution nicht als Parkhaus für Kinder verstanden werden. 4.5 Elternbeirat Der Kindergartenbeirat wird jährlich zu Anfang des Kindergartenjahres gewählt. Dieser besteht aus 1 Vorsitzenden, 1 Vertreter/in, 1 Schriftführer/in, 1 Vertreter/in und Beisitzer/innen. Er fungiert als Bindeglied zwischen den Eltern und dem Kindergartenteam und dem Träger. Der Kindergartenbeirat hat eine unterstützende und beratende Funktion. Kindergartenbeiratssitzungen finden nach Bedarf statt (siehe Aushang). 4.6 Elterngespräche Neben Tür- und Angelgesprächen legen wir sehr viel Wert auf Einzelgespräche, die nach terminlicher Vereinbarung stattfinden. Einmal im Jahr findet ein verpflichtendes Entwicklungsgespräch statt. 4.7 Elternabende Abbildung 10: Büro Im Kindergartenjahr werden ca. 2-3 thematische Elternabende abgehalten. Die Themen werden in Absprache mit dem Kindergartenbeirat und nach Bedarf ausgewählt. 17

19 4.8 Feste Bei den religiösen Festen, die der Kindergarten in der Kirche feiert, sind auch die Eltern herzlich willkommen. Außerdem feiern wir mit den Eltern ein großes Sommerfest. Zusätzlich wird vom Kindergartenbeirat bei Bedarf ein Flohmarkt organisiert. Feste im Kindergarten Erntedank St.Martin Nikolaus Advent Fasching Ostern Pfingsten Maifest Diagramm zeigt den Zeitaufwand im Jahr, für das jeweilige Fest. 18

20 6 Teamarbeit Das festangestellte pädagogische Personal besteht meist aus vier Erzieher/-innen und vier Kinderpfleger/-innen Dienstbesprechungen Diese finden in regelmäßigem Turnus 14-tägig meist montags von bis Uhr statt, bei Bedarf auch zwischenzeitlich. 6.2 Verfügungszeit Diese dient dem Personal zur Vor- bzw. Nachbereitung des pädagogischen Programms, um Feste, Elterngespräche und Abende zu planen. Erwerb von neuen Kenntnissen und Richtlinien mittels Fachliteratur. Diese wird je nach Bedarf und Personalsituation genommen. Abbildung 11: Teamzimmer 19

21 6.3 Fortbildungen Dem pädagogischen Personal stehen pro Kalenderjahr fünf Tage Fortbildung zu. Die Kurse können selbständig, meist beim Caritas-Verband, ausgesucht und beantragt, und je nach Genehmigung des Trägers und Belegungszahlen wahrgenommen werden. Sie sind sehr wichtig, um neue Erkenntnisse, Projekte und spezifische Themen zu behandeln. 7 Zusammenarbeit mit anderen Institutionen (Interdisziplinäre Zusammenarbeit) Die Zusammenarbeit beinhaltet im Wesentlichen folgende Institutionen: Den allgemeinen Sozialdienst (ASD) Die Grundschule an der Fromundstraße Den Hort an der Fromundstraße Den Caritas-Verband Die Polizeiinspektion 23 Den Angestellten des Hallenbades Giesing/Harlaching Diverse Fachoberschulen in München Unsere Fremdsprachenkräfte Den Bauernhof Schachner Diverse Busunternehmen und Großküchen Die Pfarrei St. Helena, umliegende Kindergärten und Pfarreien Und vieles mehr. Für weitere Fragen und Anliegen wenden Sie sich vertrauensvoll an unser Kindergarten - Personal 20

22 8 Schlusswort Die Pfarrgemeinde St. Helena hat immer das Glück gehabt, engagierte Mitarbeiter/-innen im Kindergarten tätig zu wissen. Natürlich gab es immer wieder Wechsel im Personal, es fanden sich aber stets sehr gute Kräfte, die sich um das Wohl der Kleinen kümmern. Dies trifft insbesondere für die jeweiligen Leitungen zu, die sich nicht nur um die Kinder, sondern auch um die Mitarbeiter verdient gemacht haben. Verständnis für kindliche Verhaltensweisen und der richtige Umgang mit den sehr erwachsenen Mitgliedern der Kirchenverwaltung verlangen ein breites Spektrum von Erfahrung und Einfühlungsvermögen, das den bisherigen Leitern in hohem Maße eigen war und ist. Die Kirchenverwaltung weiß dies zu schätzen und versucht den Kindergarten mit allen Mitteln zu fördern. Es ist uns ein Bedürfnis, dem Personal und der Leitung bei dieser Gelegenheit Dank und Anerkennung auszusprechen. R. Falter Kirchenverwaltung St. Helena 21

Kindergarten Schillerhöhe

Kindergarten Schillerhöhe Kindergarten Schillerhöhe Kontaktdaten: Mozartstr. 7 72172 Sulz a.n. 07454/2789 Fax 07454/407 1380 kiga.schillerhoehe@sulz.de Kindergartenleitung: Marion Maluga-Loebnitz Öffnungszeiten: Montag, Dienstag,

Mehr

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim

Unsere Konzeption. Parkkindergarten. Hockenheim Unsere Konzeption Parkkindergarten Hockenheim Herausgeber: Stadt Hockenheim Parkkindergarten Dresdner Straße 1 68766 Hockenheim Tel. 06205 / 922643 Fax 06205 / 922644 Unsere Konzeption Vorwort Wie sehen

Mehr

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis

Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Konzept für die private Tagespflege - Cathrin Wirgailis Vorwort Ich heiße Cathrin Wirgailis, geb.am 04.05.1967,bin verheiratet und habe 3 Kinder, Philipp: 23 Jahre, Victoria: 20 Jahre und Madeleine: 11

Mehr

KONZEPTION DES STÄDTISCHEN KINDERGARTENS GEMPFING BRAUNWEG 2, RAIN/GEMPFING TELEFON: 08432/535

KONZEPTION DES STÄDTISCHEN KINDERGARTENS GEMPFING BRAUNWEG 2, RAIN/GEMPFING TELEFON: 08432/535 KONZEPTION DES STÄDTISCHEN KINDERGARTENS GEMPFING BRAUNWEG 2, 86641 RAIN/GEMPFING TELEFON: 08432/535 KONZEPTION - WAS IST DAS? Mit diesem Schriftstück wollen wir Ihnen unsere pädagogische Arbeit näher

Mehr

Friedrich-Fröbel-Kindergarten in Hockenheim

Friedrich-Fröbel-Kindergarten in Hockenheim Friedrich-Fröbel-Kindergarten in Hockenheim Allgemeine Information Der Friedrich-Fröbel-Kindergarten wurde im Januar 1994 eröffnet, ist eine städtische Einrichtung und bietet 125 Kindern zwischen drei

Mehr

Vorwort... Seite 1. Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit... Seite 4. Elternarbeit.. Seite 5 Elternkooperation Eingewöhnungsphase

Vorwort... Seite 1. Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit... Seite 4. Elternarbeit.. Seite 5 Elternkooperation Eingewöhnungsphase Konzeption vom Inhaltsverzeichnis Vorwort.... Seite 1 Rahmenbedingungen.. Seite 2 Träger Leiterin Lage Betreuungsformen und -zeiten Beiträge.. Seite 3 Gruppen Weitere Räumlichkeiten Außenbereich Personal

Mehr

Städt. Kindergarten Westpromenade

Städt. Kindergarten Westpromenade Städt. Kindergarten Westpromenade Herzlich willkommen in Kombinierte Kindertagesstätte Familienzentrum der Stadt Erkelenz Westpromenade 5 / Zehnthofweg 4, 41812 Erkelenz Telefon 02431/ 75170 u. 972377

Mehr

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße

Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Internetpräsentation Städtischer Kindergarten Rheinstraße Name der Einrichtung: Kindergarten Rheinstraße Anschrift: Rheinstraße 42 40822 Mettmann Telefon: 02104/76799 Email-Adresse: Leiterin: ulrike.leineweber@mettmann.de

Mehr

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Katharina Der Wolfegger Kindergarten St. Theresia gehört als sechsgruppige Kindertagesstätte zu den größten seiner

Mehr

Städt. Kindergarten Hetzerath

Städt. Kindergarten Hetzerath Städt. Kindergarten Hetzerath Herzlich Willkommen im Städt. Kindergarten Hetzerath Hatzurodestraße 21, 41812 Erkelenz Tel.: 02433/ 41296 Die Einrichtung liegt im Ortskern zwischen der Kirche und der Feuerwehrwache.

Mehr

Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus

Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus Katholische Kindertagesstätte St. Jakobus Vorwort W 2 ir heißen Sie in unserer Einrichtung herzlich willkommen. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass sich Ihr Kind und Sie sich bei uns zu Hause fühlen.

Mehr

Miteinander Leben Lernen

Miteinander Leben Lernen Miteinander Leben Lernen 1. Vorstellung der Gruppe In unserer Kindergemeinschaftsgruppe finden 18 Kinder (max. 20 Kinder) im Alter von 18 Monaten bis 6 Jahren einen außerfamiliären Lebens- und Freiraum,

Mehr

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA

WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE DES KINDERHAUSES WILMA UND DEM HORT DER 56. GRUNDSCHULE. Beide Einrichtungen liegen im Dresdner Stadtteil Trachau. Unsere Aufgabe ist es, die Eltern bei der Erziehung Ihrer

Mehr

Kindergarten Kastell

Kindergarten Kastell Kindergarten Kastell Kontaktdaten: Lembergstr. 15 72172 Sulz a.n. 07454/40099 Fax 07454/407 1490 kiga.kastell@sulz.de Kindergartenleitung: Christine Bühl Öffnungszeiten: Regelgruppe Montag, Dienstag, Mittwoch,

Mehr

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer

Studentische Eltern-Kind-Initiativen Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/396-214. Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Studentische Eltern-Kind-Initiativen Tel. 089/396-214 Studentische Kinderkrippe Sonnenkäfer Boltzmannstr. 15 85748 Garching Tel. und Fax 089 3202608 E-mail: sonnenkaefer@stwm.de KRIPPENORDNUNG Liebe Eltern,

Mehr

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah

Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 der katholischen Kindertagesstätte Arche Noah Pädagogische Konzeption U3 Aufgrund gesellschaftlicher Veränderungen und Bedürfnissen von Familien ermöglichen wir seit Sommer 2008

Mehr

In der. Froschgruppe bei den U3 Kindern

In der. Froschgruppe bei den U3 Kindern In der Froschgruppe bei den U3 Kindern Kommunaler Kindergarten Schulstrasse 2 33161 Hövelhof 05257/5009-710 kiga.schulstrasse@hoevelhof.de Die U3 Gruppe Mit in Krafttreten des KiBiz soll die Kleinstkindbetreuung

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera.

SCHULEN. Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. SCHULEN Entdecken Forschen Lernen Wohlfühlen. Die Entdecker-Gemeinschaftsschule im Herzen von Gera. GEMEINSCHAFTSSCHULE IN FREIER TRÄGERSCHAFT Ganztags leben und lernen im Herzen von Gera. Gemeinschaftsschulen

Mehr

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande

KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Studentische Eltern-Kind-Initiativen e.v. Leopoldstr. 15 80802 München Tel. 089/38196-214 KRIPPENORDNUNG Kinderkrippe Rasselbande Agnesstr. 33, 80798 München, Telefon/Fax 089 2712587 1 1) Träger der Einrichtung

Mehr

Leitbild. Kita Grünau Frauenfelderstrasse Sirnach : :

Leitbild. Kita Grünau Frauenfelderstrasse Sirnach : : Leitbild Kita Grünau Frauenfelderstrasse 7 8370 Sirnach : 071 969 45 02 : kita@pz-gruenau.ch Unsere Philosophie lautet: Leitbild, Kita Grünau, Frauenfelderstrasse 7, 8370 Sirnach Kinder brauchen Geborgenheit

Mehr

Leitbild. Kita Grünau Fischingerstrasse Sirnach : :

Leitbild. Kita Grünau Fischingerstrasse Sirnach : : Leitbild Kita Grünau Fischingerstrasse 4 8370 Sirnach : 071 969 45 02 : kita@pz-gruenau.ch Unsere Philosophie lautet: Leitbild, Kita Grünau, Fischingerstrasse 4, 8370 Sirnach Kinder brauchen Geborgenheit

Mehr

Konzeption der katholischen Kindertageseinrichtungen Garching und Hochbrück. Tel.. 089 / 320 16 88

Konzeption der katholischen Kindertageseinrichtungen Garching und Hochbrück. Tel.. 089 / 320 16 88 Anhang zur Konzeption Beschreibung Kindergarten St. Josef Kath. Kindergarten St. Josef Münchener Str. 15 a 85748 Garching Tel.. 089 / 320 16 88 E-mail: St-Josef.Garching@kita.erzbistummuenchen.de Wenn

Mehr

Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil

Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil Caritas-Kindertagesstätte St. Michael Zeil Adresse: Haardtweg 12 97475 Zeil a. Main Telefon: (0 95 24) 30 00 58-0 Fax: (0 95 24) 30 00 58-20 E-Mail: Leitung: Träger: st.michael.zeil@kita-unterfranken.de

Mehr

Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Informationen zu den Buchungszeiten in den städtischen Kindergärten

Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Informationen zu den Buchungszeiten in den städtischen Kindergärten Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat Informationen zu den Buchungszeiten in den städtischen Kindergärten Inhaltsangabe Vorwort der Fachabteilungsleitung 1. Definitionen 2. Abbildung der möglichen

Mehr

Leben entdecken. Antonius Kindergarten. St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. Pädagogisches Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Leben entdecken. Antonius Kindergarten. St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. Pädagogisches Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Leben entdecken St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Antonius Kindergarten Kinder brauchen Wurzeln und Flügel Johann Wolfgang von Goethe Wurzeln, um zu wissen wo

Mehr

Kindertagesstätte Radlhöfe

Kindertagesstätte Radlhöfe Öffnungszeiten Die Öffnungszeiten der Kita richten sich nach den sogenannten Buchungszeiten. Uns ist es wichtig, dass wir flexible Öffnungszeiten anbieten, vom Ganztagesplatz bis hin zur Vormittagsbetreuung.

Mehr

Kinderkrippe Die Schäfchen

Kinderkrippe Die Schäfchen Kinderkrippe Die Schäfchen Ev. Laurentius Kindergarten, Am Grundweg 33, 64342 Seeheim-Jugenheim, Telefon (06257) 82992; E-Mail: ev.kita.seeheim@ekhn; www.ev-kirche-seeheim-maclhen.de - 1 - Unser pädagogischer

Mehr

Wir stellen uns vor! Kindergarten Villa Kunterbunt Oberer Bühlweg 13 71159 Mötzingen. Tel.: 07452-873220 E-Mail: villa-kunterbunt@moetzingen.

Wir stellen uns vor! Kindergarten Villa Kunterbunt Oberer Bühlweg 13 71159 Mötzingen. Tel.: 07452-873220 E-Mail: villa-kunterbunt@moetzingen. Kindergarten Villa Kunterbunt Oberer Bühlweg 13 71159 Mötzingen Tel.: 07452-873220 E-Mail: villa-kunterbunt@moetzingen.de Wir stellen uns vor! Das Profil unserer Einrichtung - wie wir unsere Arbeit umsetzen

Mehr

Anhang zur Konzeption der Städtischen Kita Pusteblume, Dröscheder Feld, Kalkofen 3, 58638 Iserlohn

Anhang zur Konzeption der Städtischen Kita Pusteblume, Dröscheder Feld, Kalkofen 3, 58638 Iserlohn Kalkofen 3 58638 Iserlohn :02371/53578 Fax:02371/778024 Kalkofen 3 58638 Iserlohn :02371/53578 Fax:02371/778024 Anhang zur Konzeption der Städtischen Kita Pusteblume, Dröscheder Feld, Kalkofen 3, 58638

Mehr

Kontakt. Kinder. Zeiten: Elternbeiträge: KITA BRAKHAHNSTR. Kindertagestätte Brakhahnstraße. Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017

Kontakt. Kinder. Zeiten: Elternbeiträge: KITA BRAKHAHNSTR. Kindertagestätte Brakhahnstraße. Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017 Kontakt Kindertagestätte Brakhahnstraße Brakhahnstraße 23 27570 Bremerhaven Telefon: 0471/ 78017 Kinder Zahl der Plätze: 100 Plätze 30 Ganztagsplätze 30 Halbtagsplätze 30 Hortplätze 10 Plätze für Kinder

Mehr

Der Tagesablauf. Die Kinder, die uns halbtags bis maximal 15 Uhr besuchen, finden ihren Platz in der Juwelengruppe.

Der Tagesablauf. Die Kinder, die uns halbtags bis maximal 15 Uhr besuchen, finden ihren Platz in der Juwelengruppe. Der Tagesablauf Die Kinderkrippe Schatzinsel öffnet bei Bedarf um 6 Uhr morgens. Bis 8 Uhr werden alle Kinder im Erdgeschoss vom Frühdienst herzlich angenommen und liebevoll betreut. Ab 7:45 Uhr teilen

Mehr

Träger der Einrichtung

Träger der Einrichtung Kindertagesstätte Regenbogen Wachenrother Weg 7 91315 Höchstadt a.d.aisch Leitung: Frau Dana Macioszczyk Tel: 09193/6391-50 Fax: 09193/6391-555 Mail: kita.regenbogen@hoechstadt.de Träger der Einrichtung

Mehr

Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen

Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen Unser pädagogischer Ansatz: die Arbeit mit offenen Gruppen Die Arbeit mit offenen Gruppen ist eine Antwort auf die veränderten Lebensbedingungen von Familien. Durch die heutigen Lebensverhältnisse verschwinden

Mehr

Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius

Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius Pfarrcaritas Kindergarten St. Antonius Wir begleiten unsere Kinder auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit und gehen jeden Umweg mit! Wir wollen die Kinder mit bestmöglicher Förderung auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Johannes d. T. und St. Michael

Katholische Kirchengemeinde St. Johannes d. T. und St. Michael Adresse: Schlegelstr. 19 71229 Leonberg Telefon: 07152 / 73170 Homepage: www.katholische-kirche-leonberg.de Träger: Leitung: Katholische Kirchengemeinde St. Johannes d. T. und St. Michael Heike Jordan

Mehr

Kinderkrippe. Die R.U.F. Mäuse 80797 München, Schleißheimerstr.224 Schwabing

Kinderkrippe. Die R.U.F. Mäuse 80797 München, Schleißheimerstr.224 Schwabing Diplom-Sozialpädagogin Manuela Franke Diplom -Sozialpädagogin Cilly Kalmanowicz www.ruf-muc.de 81925 München Englschalkingerstr. 140 91 07 24 24 Fax : 94 399 26 05 email: ruf@ruf-muc.de Schleißheimerstraße

Mehr

Konzeption. Knopfschachtel Eltern-Initiativ-Kindertagesstätte. Carl Schurz Straße 5/1 89075 Ulm. Tel: 0731/552611 Fax.

Konzeption. Knopfschachtel Eltern-Initiativ-Kindertagesstätte. Carl Schurz Straße 5/1 89075 Ulm. Tel: 0731/552611 Fax. Konzeption Knopfschachtel Eltern-Initiativ-Kindertagesstätte Carl Schurz Straße 5/1 89075 Ulm Tel: 0731/552611 Fax.: 0731/9502281 info@knopfschachtel-ulm.de www.knopfschachtel-ulm.de - 1 - - Konzeption

Mehr

Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n

Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n Kindergroßtagespflege Nassenfels V i l l a R e g e n b o g e n Qualifizierte Tagespflege für Kinder von ca. 1 12 Jahren Am Weiherfeld 2 85128 Nassenfels-Meilenhofen Tel. 08424-885793 Liebe Eltern, liebe

Mehr

Liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser,

Liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser, Liebe Eltern, liebe Leserin, lieber Leser, Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Kindergarten und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, Kennen lernen und Erfahren unserer Einrichtung. Das Sonnenkinder

Mehr

Collegium Johanneum. Internat für Jungen & Mädchen

Collegium Johanneum. Internat für Jungen & Mädchen Collegium Johanneum Internat für Jungen & Mädchen Die Loburg das besondere Internat Du interessierst dich für das Leben in einem Internat? Dann möchten wir uns dir gerne vorstellen. Eigentlich lautet der

Mehr

Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot

Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot Mittelpunkt - Grundschule - Dillbrecht Allgemeine Informationen zum Mittagsbetreuungsangebot In Kooperation mit Sankt Elisabeth Verein e.v. Marburg Stand September 2014 Betreuungsteam Annette Bedenbender

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

Informationen von A Z

Informationen von A Z Informationen von A Z Wir hoffen auf gute Zusammenarbeit zum Wohle eures Kindes. Für Hinweise und Anregungen sind wir sehr dankbar und nehmen sie gerne entgegen. Bei Fragen wendet euch vertrauensvoll an

Mehr

Elternbefragung der Kindertagesstätte...

Elternbefragung der Kindertagesstätte... Elternbefragung der Kindertagesstätte... Sehr geehrte Eltern, um bedarfsgerecht planen und unsere Einrichtung Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend gestalten zu können, führen wir derzeit diese

Mehr

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen

Pädagogisches. Konzept. Kita Weisslingen 1 Pädagogisches Konzept Kita Weisslingen 2 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Leitgedanke 3 3 Sozialpädagogische Grundsätze 4 4 Alltagsgestaltung 4-5 5 Team der Einrichtung 5 6 Zusammenarbeit mit den Eltern 5-6 7

Mehr

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten

Kind und Beruf. Karin Bader. Kinderbetreuungseinrichtungen. Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Kind und Beruf Karin Bader Kinderbetreuungseinrichtungen Private Kinderkrippen und Vorschulkindergärten Anspruchsvolle www.denk-mit.de Kinderbetreuung Seit 15 Jahren steht der Name Denk mit! für kompetente,

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

Grundlagen. Städtische Kindergärten Sigmaringen

Grundlagen. Städtische Kindergärten Sigmaringen Grundlagen Städtische Kindergärten Sigmaringen 1 Grundlagen für die pädagogische Arbeit in den städtischen Kindergärten Die Kindergärten mit ihrem eigenständigen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS

Kita Sunneschyn R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS R E G L E M E N T INHALTSVERZEICHNIS 1. Zweck und Aufgabe der Kindertagesstätte 2. Trägerschaft Leitung MitarbeiterInnen 3. Organisation 4. Pädagogisches Konzept 5. Elternarbeit 6. Kosten / Absenzen /

Mehr

Betreuungs-Konzept. Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel 13 59514 Welver. Telefon 02384 5213. Mobil 0160 6111692

Betreuungs-Konzept. Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel 13 59514 Welver. Telefon 02384 5213. Mobil 0160 6111692 Betreuungs-Konzept Anschrift Tagesmutter Nina Peters Im Gerstenwinkel 13 59514 Welver Telefon 02384 5213 Mobil 0160 6111692 E-Mail Web tagesmutter.peters@googlemail.com http://www.tagesmutter-peters.de.tl

Mehr

Konzept der evangelischen Kindertagesstätte der Johanneskirche

Konzept der evangelischen Kindertagesstätte der Johanneskirche EVANGELISCHE KINDERTAGESSTÄTTE DER JOHANNESGEMEINDE AN DER JOHANNESKIRCHE 1, 06110 HALLE (SAALE) Konzept der evangelischen Kindertagesstätte der Johanneskirche T RÄGER: E VANGELISCHE J OHANNESGEMEINDE,

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze

Reglement. Kindertagesstätte im Unnergoms. 1. Einleitung. 2. Sinn und Zweck. 3. Ziele / Grundsätze Reglement Kindertagesstätte im Unnergoms 1. Einleitung Das vorliegende Betriebsreglement gibt umfassend Auskunft über die Kindertagesstätte Gogwärgi. Es orientiert Eltern, die ihr Kind in die Kita bringen

Mehr

Herzlich Willkommen zum Thema pädagogische Nutzung von Raumkonzepten. Copyright Angelika Mayr Edith Kirchberger

Herzlich Willkommen zum Thema pädagogische Nutzung von Raumkonzepten. Copyright Angelika Mayr Edith Kirchberger Herzlich Willkommen zum Thema pädagogische Nutzung von Raumkonzepten 1 Aufgabe 1 Anregung für Teamarbeit Wie fühle ich mich in diesem Raum? Wie wirkt der Raum auf mich? Was ist mir angenehm und was nicht?

Mehr

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht

Die Kinderkrippe Rassogasse. Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Die Kinderkrippe Rassgasse Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht Maria Mntessri Unser Bild vm Kind Jedes Kind beginnt nach der Geburt seine Umwelt wahrzunehmen und in Kmmunikatin mit ihr zu

Mehr

Herzlich Willkommen in der Mäusegruppe!

Herzlich Willkommen in der Mäusegruppe! Herzlich Willkommen in der Mäusegruppe! Wir sind eine eingruppige Teilzeiteinrichtung mit verlängertem Vormittagsangebot. Unser Haus bietet Platz für 25 Kinder in einer altersgemischten Gruppe. Neben 21

Mehr

Qualitätsbereich: Eingewöhnung

Qualitätsbereich: Eingewöhnung Qualitätsbereich: Eingewöhnung 1. Die Voraussetzungen in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen/ Innenbereich Den Bereich für persönliche Dinge werden mit einem neuen Kind gemeinsam ein, da wir es gut

Mehr

Einleitung Konzeptioneller Hintergrund

Einleitung Konzeptioneller Hintergrund Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.v. e. Wir begleiten Lebenswege Integrative Kindertagesstätte Martin Martin-Luther Luther-Park Rückblick 2013 Einleitung Die gemeinsame Bildung, Erziehung

Mehr

Herzlich willkommen zum. Schnupperwochenende in München. Herzlich willkommen. Schnupperwochenende in München

Herzlich willkommen zum. Schnupperwochenende in München. Herzlich willkommen. Schnupperwochenende in München Herzlich willkommen zum Schnupperwochenende in München Herzlich willkommen zum Schnupperwochenende in München 1 Ablauf Schnupperwochenende 19.00 Uhr Begrüßung durch Frau Dr. Hartl-Grötsch, Leiterin Städtischer

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN

KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN KOMPETENZZENTRUM FÜR LEBENSQUALITÄT WOHNEN SELBSTBESTIMMT DAS LEBEN GENIESSEN Mit Lebensfreude selbstbestimmt den Tag geniessen. Im Haus Schönbühl findet man viele gute Momente und Möglichkeiten. SICH

Mehr

Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. Leitbild

Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. Leitbild Der kleine Zauberer MoriMu* gibt unserer Kinderkrippe ihren Namen. MoriMu lebt in einer Hütte am Rande des Waldes im Zauberreich Mu. Er versinnbildlicht das Leben in der Natur, in Wald und Wiese. Das ist

Mehr

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten

Seniorenwohnanlage Am Baumgarten Seniorenwohnanlage in Karlsdorf-Neuthard Seniorenwohnanlage Am Baumgarten mit Seniorenhaus St. Elisabeth, Tagespflege, Betreutem Wohnen Behaglich leben und wohnen Am Baumgarten Die familiäre Seniorenwohnanlage

Mehr

Unser Betreuungsangebot

Unser Betreuungsangebot Konzeption 1 von 5 Unser Betreuungsangebot Um den Ansprüchen der Eltern und ggf. deren beruflicher Situation gerecht zu werden bieten wir in unserem Kindergarten folgendes an Betreuung ab 2 Jahren Wenige

Mehr

2. Ein Tag in der Krippengruppe der Abenteuerkita St. Johannes 2.1 Tagesablauf

2. Ein Tag in der Krippengruppe der Abenteuerkita St. Johannes 2.1 Tagesablauf 1. Allgemeine Rahmenbedingungen für die Krippengruppe Die Abenteuerkita St. Johannes, Birkenweg 12 wird vertreten durch Herrn Pfarrer Glas und den gesamten Kirchenvorstand der Gemeinde. Das Personal für

Mehr

Qualitätssicherung und entwicklung bezugnehmend auf Beteiligungsverfahren und Beschwerdemanagement

Qualitätssicherung und entwicklung bezugnehmend auf Beteiligungsverfahren und Beschwerdemanagement Qualitätssicherung und entwicklung bezugnehmend auf Beteiligungsverfahren und Beschwerdemanagement Die Bedeutung für Kinder und Eltern Unsere Zielsetzung auch in diesem Bereich ist es, Kinder und Eltern

Mehr

N A C H T K I T A. Neverland

N A C H T K I T A. Neverland N A C H T K I T A Neverland Liebe Eltern Eure Kinder sind schon bei uns in der Kita oder Sie möchten sich über unsere Arbeit informieren. Unsere Kita zeichnet sich aus durch: 1. Mischform aus altersgemischter

Mehr

Herzlich willkommen zum. Schnupperwochenende in München. Herzlich willkommen. Schnupperwochenende in München

Herzlich willkommen zum. Schnupperwochenende in München. Herzlich willkommen. Schnupperwochenende in München Herzlich willkommen zum Schnupperwochenende in München Herzlich willkommen zum Schnupperwochenende in München 1 Ablauf Schnupperwochenende 19.00 Uhr Begrüßung Die Landeshauptstadt München als Arbeitgeberin

Mehr

Konzept. Ferienbetreuung. Markt

Konzept. Ferienbetreuung. Markt Konzept Ferienbetreuung Wiesentheid Markt Wiesentheid Vorwort Es sind Schulferien - aber nicht alle Eltern haben so lange Urlaub Was nun? Aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung wächst das Bedürfnis

Mehr

Qualitätsbereich. Mahlzeiten und Essen

Qualitätsbereich. Mahlzeiten und Essen Qualitätsbereich Mahlzeiten und Essen 1. Voraussetzungen in unserer Einrichtung Räumliche Bedingungen / Innenbereich Für die Kinder stehen in jeder Gruppe und in der Küche der Körpergröße entsprechende

Mehr

Leitbild der Elisabethstift-Schule

Leitbild der Elisabethstift-Schule Leitbild der Elisabethstift-Schule Das Leitbild des Elisabethstifts bildet die Grundlage für das Leitbild der Elisabethstift-Schule, welches modifiziert und auf schulische Schwerpunkte angepasst wurde.

Mehr

» Das Hort ABC. Städtischer Kinderhort Starnberg Hirschanger 4 82319 Starnberg Tel. 08151 / 904625 Fax. 08151 / 444629 info@kinderhort-starnberg.

» Das Hort ABC. Städtischer Kinderhort Starnberg Hirschanger 4 82319 Starnberg Tel. 08151 / 904625 Fax. 08151 / 444629 info@kinderhort-starnberg. » Das Hort ABC Unser Hort ABC für die Eltern A wie «Alle sind in unserem Hort willkommen. «Abholung der Kinder bei Änderungen benötigen wir eine schriftliche Mitteilung oder einen Anruf. «Auf Wiedersehen

Mehr

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER

KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER KOMMUNALE KINDERTAGESSTÄTTE LEMWERDER Die KiTa Lemwerder ist eine Tageseinrichtung für Kinder bis 12 Jahren mit Krippe, Kindergarten und Hort. Die KiTa hat zwei Häuser:: Haus I: Büro & Kindergarten Haus

Mehr

Unser Kindergarten ABC: Sie können Ihr Kind zu den im Betreuungsvertrag genannten Abholzeiten abholen.

Unser Kindergarten ABC: Sie können Ihr Kind zu den im Betreuungsvertrag genannten Abholzeiten abholen. Kindergarten A B C Unser Kindergarten ABC: A: Abholen Sie können Ihr Kind zu den im Betreuungsvertrag genannten Abholzeiten abholen. Adressenliste Zu Beginn des Kindergartenjahres können Sie sich in eine

Mehr

- 1 - SINGEN LACHEN LERNEN TRÄUMEN SPASS HABEN N

- 1 - SINGEN LACHEN LERNEN TRÄUMEN SPASS HABEN N - 1 - MUTIG SEIN SINGEN LACHEN SPIELEN LERNEN FREUNDE FINDEN TOBEN TRÄUMEN SPASS HABEN N SPIELEN - 2 - HIER SIND WIR ZU FINDEN: KINDERGARTEN KLEINE STROLCHE Am Schulberg 2A 38268 Lengede / Barbecke UNTER

Mehr

KINDERGARTEN DANKESKIRCHE

KINDERGARTEN DANKESKIRCHE Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS... 1 2 VORWORT... 1 3 AUFNAHME IN DEN KINDERGARTEN... 1 4 BETRIEBSJAHR... 1 5 ÖFFNUNGSZEITEN... 1 6 FERIENREGELUNG... 1 7 KOSTENBETEILIGUNG DER PERSONENSORGEBERECHTIGTEN...

Mehr

24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung. der GGP Rostock

24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung. der GGP Rostock 24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung der GGP Rostock 24-Stunden-Kita eine flexible Betreuungseinrichtung Die Kindertagestätte in der Humperdinckstraße in Reutershagen verfügt in zwei miteinander

Mehr

Elternfeedback 2015 Auswertung

Elternfeedback 2015 Auswertung Elternfeedback 2015 Auswertung Die Umfrage wurde im Juni 2015 erhoben. Beteiligt haben sich 16 von seinerzeit 19 Eltern/Elternpaaren. Positive Rückmeldungen sind in den folgenden Diagrammen in Grüntönen

Mehr

Kindergarten Regenbogen

Kindergarten Regenbogen Kindergarten Regenbogen Der evangelische Kindergarten "Regenbogen" liegt in der Stadtmitte von Heubach und wurde 1957 mit dem angrenzenden Gemeindehaus gebaut, 2006/2007 neu konzipiert und im Juni 2008

Mehr

Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft

Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft Teil 1 Elternarbeit als Erziehungspartnerschaft In der pädagogischen Praxis von Kindertagesstätten hat die Elternarbeit in den vergangenen Jahren einen zunehmend höheren Stellenwert bekommen. Unter dem

Mehr

Informationen zu den Buchungszeiten in den katholischen und evangelischen Kindertagesstätten

Informationen zu den Buchungszeiten in den katholischen und evangelischen Kindertagesstätten Informationen zu den Buchungszeiten in den katholischen und evangelischen Kindertagesstätten Kindertagesstätte Käthe-Luther Kath. Kindergarten Christkönig Katholische Kindertagesstätte Maria Schutz und

Mehr

Leitlinien. fur Freizeitleiterinnen und Freizeitleiter. Wernau, Zeltlager Seemoos, Benistobel, Schwende, Oberginsbach, Rot a. d.

Leitlinien. fur Freizeitleiterinnen und Freizeitleiter. Wernau, Zeltlager Seemoos, Benistobel, Schwende, Oberginsbach, Rot a. d. Leitlinien.. fur Freizeitleiterinnen und Freizeitleiter Wernau, Zeltlager Seemoos, Benistobel, Schwende, Oberginsbach, Rot a. d. Rot Die BDKJ Ferienwelt Die BDKJ Ferienwelt ist eine Einrichtung des Bundes

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Willkommen bei den roten und blauen Wichteln!!! Wir stellen uns vor:

Willkommen bei den roten und blauen Wichteln!!! Wir stellen uns vor: Willkommen bei den roten und blauen Wichteln!!! " Wenn die Kinder klein sind, gib ihnen Wurzeln, wenn sie groß sind gib ihnen Flügel" Wir stellen uns vor: Adresse: Kindergarten Wichtelhaus, Rathausstraße

Mehr

Übergänge- sind bedeutsame Lebensabschnitte!

Übergänge- sind bedeutsame Lebensabschnitte! Übergänge- sind bedeutsame Lebensabschnitte! Liebe Eltern, Ihr Kind kommt nun von der Krippe in den Kindergarten! Auch der Übergang in den Kindergarten bedeutet für Ihr Kind eine Trennung von Vertrautem

Mehr

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen

Insgesamt ist die Auswertung der Befragung positiv ausgefallen. Die besten Ergebnisse erzielten wir in diesen Bereichen Städtische Kindertagesstätte Herrenbach Juni 2015 Liebe Eltern, wir möchten ihnen recht herzlich für Ihre Unterstützung in den letzten Wochen danken. Es war eine turbulente und spannende Zeit die wir gemeinsam

Mehr

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Kindertagesstätte: Glauben leben

Mehr

Krippenkonzeption. Der Minifantengruppe. Evangelischer Kindergarten Loffenau. Kirchhaldenpfad 18

Krippenkonzeption. Der Minifantengruppe. Evangelischer Kindergarten Loffenau. Kirchhaldenpfad 18 Krippenkonzeption Der Minifantengruppe Evangelischer Kindergarten Loffenau Kirchhaldenpfad 18 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 1.1 Träger 1.2. Leitung 2. Erstes Kennenlernen 2.1. Eingewöhnung 2.2. Ablauf

Mehr

BFD - für ein Jahr an die FEBB

BFD - für ein Jahr an die FEBB BFD - für ein Jahr an die FEBB Freiwillig engagiert in Deutschland Bundesfreiwilligendienst Zeiten ändern sich: Im Leben eines jeden Menschen gibt es Momente der Neuorientierung. So stehen junge Menschen

Mehr

Inhaltverzeichnis: 1. Die Krippe stellt sich vor. 2. Öffnungszeiten. 3. Aufnahmekriterien. 4. Das Kind und seine Bedürfnisse

Inhaltverzeichnis: 1. Die Krippe stellt sich vor. 2. Öffnungszeiten. 3. Aufnahmekriterien. 4. Das Kind und seine Bedürfnisse Inhaltverzeichnis: 1. Die Krippe stellt sich vor 2. Öffnungszeiten 3. Aufnahmekriterien 4. Das Kind und seine Bedürfnisse 5. Eingewöhnungsphase für Kind und Eltern 6. Unsere pädagogischen Ziele sind beschrieben

Mehr

Marien-Hospital Euskirchen Kindergarten. Pädagogisches Kurz -Konzept des Kindergartens der Stiftung Marien-Hospitals Euskirchen

Marien-Hospital Euskirchen Kindergarten. Pädagogisches Kurz -Konzept des Kindergartens der Stiftung Marien-Hospitals Euskirchen Pädagogisches Kurz -Konzept des s der Stiftung Marien-Hospitals Euskirchen Verfasst von: Olivia Grimm, Kindertagesstätten Leitung Juli 2012 1 Inhalt A Das Bild vom Kind... 3 A.I Inklusion... 3 B Rahmenbedingungen...

Mehr

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str.

Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. Informationen & Angebote Kindertagesstätte und Familienzentrum Clemens-Hastrich-Str. 27 50827 Köln Tel. 0221 594560 Fax. 0221 7109809 E-Mail: clemens-hastrich@koelnkitas.de

Mehr

Wir denken aus Sicht des Kindes!

Wir denken aus Sicht des Kindes! Neue moderne Lehrwerke und neu entwickelte schuleigene Lehrpläne treffen in kindgerechten Lerngruppen auf engagierte Pädagogen. Wir sind up to date. Wenn überall von Ausbildungsreife, Engagement und Teamgeist

Mehr

Kindergarten Schrattenbach

Kindergarten Schrattenbach Kindergarten Schrattenbach Kindergarten St. Nikolaus St. Nikolausstraße 12 87463 Schrattenbach Telefon 08374 / 58 72 00 Fax: 08374/2415268 E-Mail: kiga.schrattenbach@dietmannsried.de Weitere Informationen

Mehr

Freunde finden. Kinderhort St. Raphael und Mittagsbetreuung

Freunde finden. Kinderhort St. Raphael und Mittagsbetreuung Freunde finden St. Johannis-Verein Eggenfelden e.v. für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Kinderhort St. Raphael und Mittagsbetreuung Alle Bildung beginnt mit Neugierde Peter Bieri im Verbund des St.

Mehr

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter

Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Wohnliche Atmosphäre viele fröhliche Gesichter Im AWO Seniorenzentrum»Josefstift«in Fürstenfeldbruck Ein Stück Heimat. Die Seniorenzentren der AWO Oberbayern Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße

Mehr

Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand

Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand Betreuung für Kinder mit Herz und Verstand Handlungskonzept der Betreuungsklassen Kinder sind unsere Zukunft! Für eine gesunde Entwicklung benötigen Kinder u.a. feste Rahmenbedingungen mit sicheren Beziehungen

Mehr

Konzeption. Kindergarten Unterrohr. des. Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. Franz Kafka

Konzeption. Kindergarten Unterrohr. des. Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen. Franz Kafka Konzeption des Kindergarten Unterrohr Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen Franz Kafka Inhaltsverzeichnis Feste und Feiern Ein wichtiger Teil des Kindergartenjahres sind die verschiedenen Feste und

Mehr