Übersicht. Vorwort... 31

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Übersicht. Vorwort... 31"

Transkript

1 Übersicht Vorwort Teil A Einstieg und erste Schritte Neuerungen und Lizenzierung Installation und Grundeinrichtung Erste Schritte mit Windows Server 2012 R Serverrollen und Features installieren und einrichten Teil B Grundeinrichtung des Servers Datenträger und Speicherpools verwalten Windows Server 2012 R2 im Netzwerk betreiben Teil C Virtualisierung mit Hyper-V Hyper-V Installation und Server virtualisieren Hyper-V Datensicherung und Wiederherstellung Hyper-V Hochverfügbarkeit Teil D Active Directory Active Directory Grundlagen und erste Schritte Active Directory Installation und Betrieb Active Directory Erweitern und absichern Active Directory Neue Domänen und Domänencontroller Active Directory Replikation Active Directory Fehlerbehebung und Diagnose Active Directory Sicherung, Wiederherstellung und Wartung Active Directory Vertrauensstellungen Benutzerverwaltung und Profile Richtlinien im Windows Server 2012 R2-Netzwerk Teil E Dateiserver und Freigaben Dateiserver und Daten im Netzwerk freigeben Ressourcen-Manager für Dateiserver BranchCache Druckerserver

2 Übersicht Teil F Infrastruktur und Webdienste DHCP- und IPAM-Server einsetzen DNS einsetzen und verwalten Windows Internet Name Service (WINS) Webserver Internetinformationsdienste (IIS) Teil G Private Cloud und Desktopvirtualisierung Remotedesktopdienste Anwendungen virtualisieren Virtual Desktop Infrastructure Arbeitsstationen virtualisieren Teil H Sicherheit und Überwachung Active Directory-Zertifikatdienste Netzwerkzugriffsschutz Remotezugriff mit DirectAccess und VPN Active Directory-Rechteverwaltungsdienste und dynamische Zugriffssteuerung Hochverfügbarkeit und Lastenausgleich Datensicherung und Wiederherstellung Datensicherung mit Windows Server 2012 R2 Essentials Windows Server Update Services Diagnose und Überwachung Teil I Windows-Bereitstellung und PowerShell Windows-Bereitstellungsdienste Windows PowerShell Teil J Essentials und Arbeitsnetzwerke Essentials und Foundation Windows Server 2012 R2 in kleinen Unternehmen Active Directory-Verbunddienste und Workplace Join Stichwortverzeichnis Der Autor

3 Vorwort Teil A Einstieg und erste Schritte Neuerungen und Lizenzierung Windows Server 2012 R2 Die Neuerungen im Überblick Bessere Verwaltung im Server-Manager Neue Funktionen für Dateiserver Effizientere Virtualisierung Core-Server in neuer Version Mehr Sicherheit mit IPAM, DNSSEC und neuem BitLocker Mit dynamischer Zugriffssteuerung Berechtigungen als Metadaten speichern Mit der PowerShell Windows Server 2012 R2 effizient verwalten Hyper-V in Windows Server 2012 R Generelle Neuerungen in Hyper-V seit Windows Server Schnelle und sichere Netzwerke Bessere Hochverfügbarkeit Mit Microsoft Hyper-V Server 2012 R2 virtualisieren Hyper-V-Neuerungen in Windows Server 2012 R2 Shared VHDX und mehr Verbessertes Active Directory Virtualisierung und effizientere Installation von Active Directory Verwaltungswerkzeuge starten PowerShell und Active Directory im Detail Verbesserte und vereinfachte VPN-Möglichkeiten Verbessertes und sicheres DNS-System Windows Server 2012 R2 lizenzieren Editionen und Lizenzen im Vergleich Clientzugriffslizenzen beachten Windows Server 2012 R2 für kleine Unternehmen Core-Server mit Windows Server 2012 R Core-Server mit SQL Server Minimal Server Interface Features on Demand Windows Azure und SQL Azure Windows Azure in aller Kürze Windows Azure testen Zusammenfassung

4 2 Installation und Grundeinrichtung Grundlagen zur Installation Windows Server 2012 R2-Installation verstehen Installation von Windows Server 2012 R2 vorbereiten Windows Server 2012 R2 installieren Windows Server 2012 R2 Installation durchführen USB-Stick für Windows Server 2012 R2 erstellen Zu Windows Server 2012 R2 aktualisieren Erstellen einer Systemabbildsicherung oder virtuellen Festplatte des alten Systems Aktualisierung zu Windows Server 2012 R2 durchführen Upgrade von Standard- und Testversion auf Datacenter-Edition Windows Server 2012 zu Windows Server 2012 R2 aktualisieren Windows Server 2012 R2 auf virtueller Festplatte parallel installieren Windows Server 2012 R2 auf einer virtuellen Festplatte installieren Parallelinstallation durch Verkleinerung der Partition Boot-Manager-Optionen ändern Windows Server 2012 R2 Essentials installieren Nacharbeiten zur Installation von Windows Server 2012 R Windows Server 2012 R2 aktivieren Treiberinstallation überprüfen Netzwerkverbindung testen Windows Update aktivieren Sprachpakete installieren Verwaltung des Boot-Managers mit Bcdedit Computernamen und Domänenmitgliedschaft festlegen Aktivieren von Remotedesktop in Windows Server 2012 R WLAN-Anbindung von Windows Server 2012 R Hyper-V Server 2012 R2 installieren und einrichten Zusammenfassung Erste Schritte mit Windows Server 2012 R Erste Schritte nach der Installation Windows Server 2012 R2 mit Windows 8.1 verwalten Erste Schritte im Umgang mit der neuen Oberfläche Grundlagen zum Umgang mit Windows Server 2012 R Anpassen der Benutzeroberfläche Neue Einstellungsmöglichkeiten für Bildschirmecken und PowerShell nutzen Konfiguration der Startseite mit der PowerShell exportieren und importieren Windows Server 2012 R2 herunterfahren und abmelden Der verbesserte Explorer Explorer im schnellen Überblick Zusammenfassung Serverrollen und Features installieren und einrichten Installieren von Serverrollen und Features auf einem Server Rollen installieren

5 Features installieren und Verwalten Installation von Rollen und Features abschließen Rollen in der PowerShell und automatisiert installieren Serverrollen und Features in der PowerShell verwalten Unbeaufsichtigte Installation von Rollen und Features Rollen und Features mit DISM installieren Webserver mit Dism.exe remote verwalten und Serverrollen auf Core-Servern installieren RemoteFX und DISM Funktionen von DISM in Windows Server 2012 R2 und Windows Remoteserver-Verwaltungstools für Windows Serverrollen mit dem Best Practices Analyzer überprüfen Überprüfen von Servern über das Netzwerk BPA auswerten Zusammenfassung Teil B Grundeinrichtung des Servers Datenträger und Speicherpools verwalten Datenträger erstellen ReFS und Speicherpools Einrichten von Datenträgern Konfigurieren von Laufwerken Komprimieren von Datenträgern und Ordnern Festplattenverwaltung in der PowerShell und Eingabeaufforderung Mit GPT-Partitionen und ReFS arbeiten Verkleinern und Erweitern von Datenträgern Verkleinern von Partitionen Erweitern von Partitionen Verwalten von Datenträgern BitLocker-Laufwerkverschlüsselung Grundlagen von BitLocker und Trusted Platform Module (TPM) BitLocker schnell und einfach aktivieren Troubleshooting für BitLocker USB-Stick mit BitLocker To Go verschlüsseln Schreibschutz für USB-Sticks aktivieren Verschlüsselndes Dateisystem (EFS) Daten einfach absichern Die Funktionsweise von EFS Wann sollte EFS nicht genutzt werden? Speicherpools einsetzen Speicherpools erstellen Speicherplätze in Speicherpools erstellen Volumes auf virtuellen Datenträgern in Speicherpools erstellen Speicherpools verwalten und physische Festplatten hinzufügen Virtuelle und physische Datenträger verwalten, trennen und löschen Speicherpools und virtuelle Festplatten mit PowerShell verwalten

6 Arbeitsplatznetzwerke und Arbeitsordner in Windows Einleitung zu den Arbeitsordnern Dateiserver für Arbeitsordner konfigurieren Windows 8.1 an Arbeitsordner anbinden Software-RAID in Windows Server 2012 R RAID-5 und RAID-1 erstellen Software-RAIDs reparieren Verwenden von Schattenkopien Erstellen und Verwalten von virtuellen Festplatten Virtuelle Festplatten in der Datenträgerverwaltung erstellen VHD(X)-Festplatten konvertieren und in der PowerShell verwalten VHD-Dateien in den Boot-Manager einbinden iscsi-ziele über virtuelle Festplatten zur Verfügung stellen iscsi-festplatten verbinden Festplatten testen und Speicherplatz freigeben Datendeduplizierung einrichten Festplatten testen SMART & Co Festplattenplatz freigeben Zusammenfassung Windows Server 2012 R2 im Netzwerk betreiben Grundlagen der Netzwerkanbindung Installieren der Netzwerkhardware Anbinden des Computers an das Netzwerk Erweiterte Verwaltung der Netzwerkverbindungen Eigenschaften von Netzwerkverbindungen und erweiterte Verwaltung von Netzwerkverbindungen 253 Netzwerk mit Jumbo Frames beschleunigen Netzwerkkarten zusammenfassen NIC-Teaming NIC-Team erstellen NIC-Teams auf Core-Server und in der PowerShell NIC-Teams testen und konfigurieren NIC-Teams und Hyper-V Eigenschaften von TCP/IP und DHCP Funknetzwerke nutzen Windows Server 2012 R2 an WLANs anbinden Windows Server 2012 R2 als WLAN-Access-Point betreiben Virtual WiFi Remoteunterstützung auch über das Internet nutzen Netzwerksupport mit dem Remotedesktop und der Remoteunterstützung Remoteunterstützung mit Bordmitteln Remoteunterstützung mit Freeware TeamViewer Große Dateien über das Internet versenden SkyDrive & Co Erweiterte Netzwerkeinstellungen Routing und IPv IP-Routing unter Windows Server 2012 R Internetprotokoll Version 6 IPv Windows Server 2012 R2 Active Directory Netzwerkeinstellungen für die Domänenaufnahme konfigurieren Domänenaufnahme durchführen Domänenaufnahme testen

7 Netzwerkanalyse mit Tools Geöffnete Ports überwachen TCPView, NetStat und CurrPorts Mehrere Ping-Anfragen dauerhaft durchführen und Netzwerkgeräte überwachen Mit Nmap Netzwerke untersuchen Netzwerkverkehr überwachen Microsoft Network Monitor Zusammenfassung Teil C Virtualisierung mit Hyper-V Hyper-V Installation und Server virtualisieren Neuerungen in Hyper-V Bessere Hochverfügbarkeit Mehr Sicherheit und bessere Bandbreitenverwaltung Schnellerer Datenfluss in Rechenzentren Erweiteter Sitzungsmodus und mehr Hyper-V installieren und verwalten Voraussetzungen für den Einsatz von Hyper-V Hyper-V installieren Virtuelle Switches in Windows Server 2012 R Network Virtualization und Extensible Switch mit Windows Server 2012 R Hyper-V-Netzwerke optimal planen Erstellen und Konfigurieren von virtuellen Switches MAC-Adressen optimal für Hyper-V konfigurieren Virtuelle LANs (VLAN) und Hyper-V Virtuelle Server erstellen und installieren Virtualisierung von Domänencontrollern Per Hyper-V-Manager virtuelle Maschinen erstellen Virtuelle Server steuern Einstellungen von virtuellen Servern anpassen Hardware zu virtuellen Computern hinzufügen Virtuelle Festplatten zu Servern hinzufügen Speicher-Migration Virtuelle Festplatten verschieben USB-Festplatten an Hyper-V anbinden Dynamic Memory Arbeitsspeicher anpassen Prozessoren in Hyper-V steuern Allgemeine Einstellungen von virtuellen Computern verwalten Daten von virtuellen Servern aus Hyper-V auslesen Langzeitanalyse von Hyper-V-Servern Migration von Vorgängerversionen Windows Server-Migrationstools nutzen Von VMware auf Hyper-V migrieren Virtuelle Festplatten von Servern verwalten und optimieren Fehler in Hyper-V finden und beheben Berechtigungen in Hyper-V delegieren Zusammenfassung

8 8 Hyper-V Datensicherung und Wiederherstellung Hyper-V und virtuelle Server richtig sichern Im Notfall Wiederherstellen eines Hyper-V-Hosts Prüfpunkte von virtuellen Servern erstellen Prüfpunkte verstehen und Unterschiede zwischen Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 R Prüfpunkte von virtuellen Servern erstellen Verwalten der Prüfpunkte von virtuellen Servern Datensicherung und Prüfpunkte bei Hyper-V im Cluster Sicherung durch Export Virtuelle Server kostenlos und professionell sichern Veeam Backup Veeam Backup Free Edition im Überblick Veeam Backup Free Edition installieren Virtuelle Server mit VeeamZIP sichern Daten und virtuelle Server aus Veeam Backup wiederherstellen Veeam Backup verwalten und erweiterte Funktionen nutzen Zusammenfassung Hyper-V Hochverfügbarkeit Arten der Hochverfügbarkeit in Windows Server 2012 R2 und Hyper-V Hyper-V-Replikation Hyper-V-Hosts für Replikation aktivieren Hyper-V-Replikation mit SSL konfigurieren Virtuelle Server zwischen Hyper-V-Hosts replizieren Failover mit Hyper-V-Replikat durchführen Livemigration ohne Cluster Hyper-V im Cluster Livemigration in der Praxis Clusterknoten vorbereiten Cluster mit Windows Server 2012 R2 installieren Cluster Shared Volumes aktivieren Virtuelle Server im Cluster verwalten MAC-Adressen im Cluster konfigurieren Nacharbeiten: Überprüfung des Clusters und erste Schritte mit der Clusterverwaltung oder der PowerShell Zusammenfassung Teil D Active Directory Active Directory Grundlagen und erste Schritte Neuerungen in Active Directory im Überblick Active Directory mit dem Verwaltungscenter verwalten PowerShell und Active Directory Migration zu Active Directory mit Windows Server 2012 R Verbessertes und sicheres DNS-System in Windows Server 2012 R Active Directory remote verwalten

9 Active Directory mit Windows Server 2012 R2 installieren und verstehen Aufbau von Active Directory Installieren einer neuen Gesamtstruktur Active Directory remote mit der PowerShell verwalten Remote-PowerShell aktivieren und Verbindungsprobleme beheben Cmdlets für die Remoteverwaltung und Abrufen der Hilfe Verwalten der Betriebsmasterrollen von Domänencontrollern PDC-Emulator verwalten RID-Master Neue Objekte in der Domäne aufnehmen Infrastrukturmaster Auflösen von Gruppen über Domänen hinweg Schemamaster Active Directory erweitern Domänennamenmaster Neue Domänen hinzufügen Der globale Katalog Verwaltung und Verteilung der Betriebsmaster Schreibgeschützte Domänencontroller (RODC) Zusammenfassung Active Directory Installation und Betrieb DNS für Active Directory installieren Erstellen der notwendigen DNS-Zonen für Active Directory Überprüfung und Fehlerbehebung der DNS-Einstellungen Installation der Active Directory-Domänendienste-Rolle Test der Voraussetzungen zum Betrieb von Active Directory Starten der Installation von Active Directory DNS in Active Directory integrieren und sichere Updates konfigurieren DNS-IP-Einstellungen anpassen Active Directory von Installationsmedium installieren Vorbereiten des Active Directory-Installationsmediums Domänencontroller mit Medium installieren Active Directory mit PowerShell installieren Server Core als Domänencontroller Virtuelle Domänencontroller betreiben Klonen und Snapshots Möglichkeiten zur Virtualisierung von Domänencontrollern Bereitstellung virtueller Domänencontroller vorbereiten XML-Dateien erstellen Quelldomänencontroller vor dem Klonen überprüfen und vorbereiten Festplatten von virtuellen Domänencontrollern kopieren Geklonten Domänencontroller für die Aufnahme in Active Directory vorbereiten Domänencontroller entfernen Herabstufen eines Domänencontrollers in der PowerShell Entfernen von Active Directory über den Server-Manager Migration zu Windows Server 2012 R2 Active Directory Domänen auf Windows Server 2012 R2 aktualisieren Active Directory bereinigen und Domänencontroller entfernen Das Active Directory-Verwaltungscenter und PowerShell Benutzerkonten in Active Directory mit Z-Hire und Z-Term anlegen und löschen Active Directory und die PowerShell Objekte schützen und wiederherstellen Benutzer-Fotos in Active Directory, Lync und Exchange integrieren

10 Zeitsynchronisierung in Windows-Netzwerken Grundlagen der Zeitsynchronisierung in Active Directory Das NTP-Protokoll und Befehle zur Zeitsynchronisierung Net Time versus W32tm Funkuhr versus Internetzeit Zeitsynchronisierung konfigurieren Zeitsynchronisierung bei der Virtualisierung beachten Zusammenfassung Active Directory Erweitern und absichern Offline-Domänenbeitritt Djoin.exe Vorteile und technische Hintergründe zum Offline-Domänenbeitritt Voraussetzungen für die Verwendung des Offline-Domänenbeitritts Durchführen des Offline-Domänenbeitritts Offline-Domänenbeitritt bei einer unbeaufsichtigten Installation über Antwortdatei DirectAccess Offline Domain Join Verwaltete Dienstkonten Managed Service Accounts Verwaltete Dienstkonten Technische Hintergründe Verwaltete Dienstkonten Produktiver Einsatz Verwaltete Dienstkonten in der grafischen Oberfläche anlegen Der Active Directory-Papierkorb im Praxiseinsatz Active Directory-Papierkorb verstehen und aktivieren Objekte aus dem AD-Papierkorb mit Bordmitteln wiederherstellen Zusammenfassung Active Directory Neue Domänen und Domänencontroller Schreibgeschützter Domänencontroller (RODC) Vorbereitungen für die Integration eines zusätzlichen Domänencontrollers in eine Domäne Integration eines neuen Domänencontrollers Delegierung der RODC-Installation RODC löschen Notwendige Nacharbeiten nach der Integration eines zusätzlichen Domänencontrollers Erstellen einer neuen untergeordneten Domäne Anpassen der DNS-Infrastruktur an untergeordnete Domänen Heraufstufen eines Domänencontrollers für eine neue untergeordnete Domäne Einführen einer neuen Domänenstruktur in einer Gesamtstruktur Erstellen der DNS-Infrastruktur für eine neue Domänenstruktur Optimieren der IP-Einstellungen beim Einsatz von mehreren Domänen Erstellen der neuen Domänenstruktur Das Active Directory-Schema erweitern Zusammenfassung Active Directory Replikation Grundlagen der Replikation Konfiguration der Routingtopologie in Active Directory Erstellen von neuen Standorten über Active Directory-Standorte und -Dienste Erstellen und Zuweisen von IP-Subnetzen Erstellen von Standortverknüpfungen und Standortverknüpfungsbrücken

11 Zuweisen der Domänencontroller zu den Standorten Microsoft Active Directory Topology Diagrammer Die Konsistenzprüfung (Knowledge Consistency Checker) Fehler bei der Active Directory-Replikation beheben Suche mit der Active Directory-Diagnose Ausschließen der häufigsten Fehlerursachen Nltest zum Erkennen von Standortzuweisungen eines Domänencontrollers Repadmin zum Anzeigen der Active Directory-Replikation Replikation in der PowerShell testen Active Directory Replication Status Tool Kerberostest mit Dcdiag ausführen Überprüfung der notwendigen SRV-Records im DNS unter _msdcs Zusammenfassung Active Directory Fehlerbehebung und Diagnose Bordmittel zur Diagnose verwenden Verwenden der Domänencontrollerdiagnose Testen der Namensauflösung mit Nslookup Standard-OUs per Active Directory-Benutzer und -Computer überprüfen Überprüfen der Active Directory-Standorte Überprüfen der Domänencontrollerliste Überprüfen der Active Directory-Dateien Domänenkonto der Domänencontroller überprüfen und Kennwort zurücksetzen Überprüfen der administrativen Freigaben Überprüfen der Gruppenrichtlinien DNS-Einträge von Active Directory überprüfen Testen der Betriebsmaster Leistungsüberwachung zur Diagnose nutzen LDAP-Zugriff auf Domänencontrollern überwachen Zurücksetzen des Kennworts für den Wiederherstellungsmodus in Active Directory Konfiguration der Ereignisprotokollierung von Active Directory Mit kostenlosen Zusatztools Active Directory überwachen AdExplorer (Active Directory Explorer) AdInsight (Insight for Active Directory) Active Directory-Datenbank mit Lumax abfragen Berechtigungen in Active Directory mit AD ACL Scanner dokumentieren Mit AD Info kostenlos Berichte für Active Directory erstellen Active Directory kostenlos mit AD-Inspector analysieren Einbrüche in Active Directory effizient erkennen Aktivieren der einfachen Überwachung Erweiterte Überwachung nutzen Anmeldungen im Netzwerk überwachen Bereinigen von Active Directory und Entfernen von Domänencontrollern Vorbereitungen beim Entfernen eines Domänencontrollers Herabstufen eines Domänencontrollers Bereinigen der Metadaten von Active Directory Zusammenfassung

12 16 Active Directory Sicherung, Wiederherstellung und Wartung Active Directory sichern und wiederherstellen Active Directory mit der Windows Server-Sicherung sichern Wiederherstellen von Active Directory aus der Datensicherung Active Directory-Datenbank warten Verschieben der Active Directory-Datenbank Offlinedefragmentation der Active Directory-Datenbank Reparieren der Active Directory-Datenbank Erstellen von Snapshots der Active Directory-Datenbank Zusammenfassung Active Directory Vertrauensstellungen Wichtige Grundlagen der Vertrauensstellungen in Active Directory Varianten der Vertrauensstellungen in Active Directory Einrichtung einer Vertrauensstellung Automatisch aktivierte SID-Filterung Zusammenfassung Benutzerverwaltung und Profile Grundlagen der Verwaltung von Benutzern Active Directory-Benutzerverwaltung Verwalten von Benutzerkonten Benutzerverwaltung für Remotedesktopbenutzer Benutzerprofile und User Experience Virtualization (UE-V) Benutzerprofile lokal und im Profieinsatz verstehen Servergespeicherte Profile für Benutzer in Active Directory festlegen Mit User Experience Virtualization (UE-V) Benutzerprofile in Windows 8/8.1 synchronisieren Grundlagen von UE-V Erstellen der Freigabe für UE-V UE-V-Agent auf den Zielcomputern einrichten UE-V-Vorlagen vorgeben und testen Anmelde- und Abmeldeskripts für Benutzer und Computer Gruppen verwalten Gruppen anlegen und verwenden Berechtigungen für Benutzer und Gruppen verwalten Szenario: Delegierung zum administrativen Verwalten einer Organisationseinheit Benutzer in Windows Server 2012 R2 Essentials Neues Benutzerkonto anlegen Auf persönliche Ordner zugreifen Benutzerkonten verwalten Zusammenfassung Richtlinien im Windows Server 2012 R2-Netzwerk Erste Schritte mit Richtlinien Gruppenrichtlinien-Einstellungen effizient einsetzen Gruppenrichtlinien verwalten

13 Neue Gruppenrichtlinie erstellen GPO mit einem Container verknüpfen Gruppenrichtlinien erzwingen und Priorität erhöhen Vererbung für Gruppenrichtlinien deaktivieren Administration von domänenbasierten GPOs mit ADMX-Dateien Gruppenrichtlinien testen und Fehler beheben Datensicherung und Wiederherstellung von Gruppenrichtlinien Gruppenrichtlinienmodellierung Softwareverteilung über Gruppenrichtlinien Geräteinstallation mit Gruppenrichtlinien konfigurieren Geräteidentifikationsstring und Gerätesetupklasse So funktioniert die Steuerung in Geräteinstallationen über Gruppenrichtlinien Konfiguration von Gruppenrichtlinien für den Zugriff auf Wechselmedien Windows Store sperren Mit AppLocker Desktop- und Windows-Apps in Netzwerken steuern AppLocker in Unternehmen nutzen Gruppenrichtlinien für AppLocker erstellen Erstellen von Regeln für AppLocker Automatisches Erstellen von Regeln und Erzwingen von AppLocker Benutzerkontensteuerung über Richtlinien konfigurieren Erstellen einer neuen Gruppenrichtlinie für sichere Kennwörter Firewalleinstellungen über Gruppenrichtlinien setzen Microsoft Security Compliance Manager Grundlagen von Security Compliance Manager SCM installieren Baselines bearbeiten und dokumentieren Einstellungen exportieren und importieren Einstellungen skripten, importieren und exportieren Zusammenfassung Teil E Dateiserver und Freigaben Dateiserver und Daten im Netzwerk freigeben Berechtigungen für Dateien und Ordner verwalten Erweiterte Berechtigungen auf Ordner Berechtigungen verstehen Effektive Berechtigungen Tools zur Überwachung von Berechtigungen Berechtigung mit grafischer Oberfläche auslesen AccessEnum Überwachung von Dateien und Ordnern Die Freigabe von Ordnern Freigaben erstellen Der Assistent zum Erstellen von Freigaben Anzeigen über das Netzwerk geöffneter Dateien PsFile Versteckte Freigaben

14 Anzeigen aller Freigaben Auf Freigaben über das Netzwerk zugreifen Offlinedateien für den mobilen Einsatz unter Windows 8/ Dateien und Freigaben auf Windows Server 2012 R2 migrieren Daten mit Robocopy übernehmen Nur Freigaben und deren Rechte übernehmen Dateiserver-Migrationstoolkit Daten über Dateifreigaben zu SharePoint übernehmen Serverspeicher in Windows Server 2012 R2 im Dashboard verwalten Ordner im Dashboard verwalten Freigaben im Dashboard erstellen Zusammenfassung Ressourcen-Manager für Dateiserver Kontingentverwaltung in Windows Server 2012 R Kontingentverwaltung mit FSRM Datenträgerkontingente für Laufwerke festlegen Kontingente und ReFS Dateiprüfungsverwaltung nutzen Erstellen einer Dateiprüfung Dateiprüfungsausnahmen Dateigruppen für die Dateiprüfung Speicherberichteverwaltung in FSRM Dateiklassifizierungsinfrastruktur einsetzen Klassifizierungseigenschaften und Klassifizierungsregeln verstehen und einsetzen Dateiverwaltungsaufgaben bei der Dateiklassifizierung einsetzen Organisieren und Replizieren von Freigaben über DFS Einführung und wichtige Informationen beim Einsatz von DFS DFS-Namespaces und DFS-Replikation Voraussetzungen für DFS Installation und Einrichtung von DFS Einrichten eines DFS-Namespace Einrichten der DFS-Replikation Zusammenfassung BranchCache BranchCache im Überblick Niederlassungen effizient anbinden Gehosteter Cache (Hosted Cache) nutzen Verteilter Cache (Distributed Cache) nutzen BranchCache auf dem Hosted-Cache-Server konfigurieren Feature für Hosted-Cache installieren Zertifikate auf dem Hosted-Cache-Server betreiben Einstellungen auf dem Hosted-Cache-Server anpassen Content-Server konfigurieren BranchCache auf Clients konfigurieren Clientkonfiguration mit Gruppenrichtlinien konfigurieren Firewalleinstellungen für BranchCache setzen

15 Leistungsüberwachung und BranchCache Zusammenfassung Druckerserver Drucken im Netzwerk und mit Smartphones oder Tablet-PCs Drucker in Windows freigeben Drucker über WLAN anbinden Eigenen Netzwerkanschluss konfigurieren Drucken mit iphone und ipad AirPrint Freigegebene Drucker verwalten Anpassen der Einstellungen von Druckern Der Zugriff auf freigegebene Drucker mit Windows 8/ Verwaltung von Druckjobs Druckverwaltungs-Konsole Die Zentrale für Druckerserver Erstellen von benutzerdefinierten Filteransichten Exportieren und Importieren von Druckern Drucker verwalten und über Gruppenrichtlinien verteilen lassen Zusammenfassung Teil F Infrastruktur und Webdienste DHCP- und IPAM-Server einsetzen DHCP-Server einsetzen Installation eines DHCP-Servers Grundkonfiguration eines DHCP-Servers Konfigurieren von DHCP mit der richtlinienbasierten Zuweisung Migration Verschieben einer DHCP-Datenbank auf einen anderen Server Core-Server DHCP mit Netsh über die Eingabeaufforderung verwalten MAC-Filterung für DHCP in Windows Server 2012 R2 nutzen Ausfallsicherheit von DHCP-/DNS-Servern DHCP für Failover konfigurieren Ausfallsicherheit durch Konflikterkennung Ausfallsicherheit mit der 80/20-Regel Bereichsgruppierung (Superscopes) Ausfallsicherheit bei DHCP-Servern durch verschiedene Bereiche herstellen Standby-Server mit manueller Umschaltung IPAM im Praxiseinsatz IPAM-Grundlagen IPAM einrichten Fehlerbehebung der Anbindung von IPAM-Clients Infrastrukturüberwachung und -verwaltung IP-Adressblöcke mit IPAM Zusammenfassung

16 25 DNS einsetzen und verwalten Erstellen von Zonen und Domänen Erstellen von neuen Zonen Erstellen von statischen Einträgen in der DNS-Datenbank Einstellungen und Verwalten von Zonen Verwalten der Eigenschaften eines DNS-Servers Schnittstellen eines DNS-Servers verwalten Erweiterte Einstellungen für einen DNS-Server Zonendaten beim Start des DNS-Servers einlesen Protokollierung für DNS konfigurieren Ereignisprotokollierung konfigurieren DNS-Weiterleitungen verwenden Konfigurieren sekundärer DNS-Server DNS-Troubleshooting Überprüfung und Fehlerbehebung der DNS-Einstellungen Ipconfig für DNS-Diagnose verwenden Probleme bei der Replikation durch fehlerhafte DNS-Konfiguration DNSLint Domänencontroller kann nicht gefunden werden Namensauflösung von Mitgliedsservern Integrieren von WINS in DNS Namensauflösung durch Weiterleitung, Stammhinweise, sekundäre DNS-Server und durch Firewalls Geänderte IP-Adressen, DHCP und die DNS-Namensauflösung Nslookup zur Auflösung von Internetdomänen verwenden Mit Nslookup SRV-Records oder MX-Records anzeigen Komplette Zonen mit Nslookup übertragen Dnscmd zur Verwaltung eines DNS-Servers in der Eingabeaufforderung DNSSEC in Windows Server 2012 R Zusammenfassung Windows Internet Name Service (WINS) Installieren und Konfigurieren eines WINS-Servers Konfigurieren der IP-Einstellungen für WINS Einrichten der WINS-Replikation Integrieren von WINS in DNS Die WINS-Datenbank verwalten Zusammenfassung Webserver Internetinformationsdienste (IIS) Installation, Konfiguration und erste Schritte Anzeigen der Webseiten in IIS Hinzufügen und Verwalten von Webseiten Starten und Beenden des Webservers IIS in der Eingabeaufforderung verwalten Appcmd Verwalten der Webanwendungen und virtuellen Ordner einer Webseite Entwicklungstools im Internet Explorer aufrufen oder Fiddler verwenden

17 Verwalten von Anwendungspools Erstellen und Verwalten von Anwendungspools Zurücksetzen von Arbeitsprozessen in Anwendungspools Verwalten von Modulen in IIS Delegierung der IIS-Verwaltung Vorgehensweise beim Delegieren von Berechtigungen Verwalten von IIS-Manager-Benutzern Berechtigungen der IIS-Manager-Benutzer verwalten Verwalten der Delegierung Aktivieren der Remoteverwaltung Sicherheit in IIS 8.5 konfigurieren Konfiguration der anonymen Authentifizierung Konfigurieren der Standardauthentifizierung Konfiguration der Windows-Authentifizierung Einschränkungen für IPv4-Adressen und Domänen Freigegebene Konfiguration Konfigurieren der Webseiten, Dokumente und HTTP-Verbindungen Festlegen des Standarddokuments Das Feature Verzeichnis durchsuchen aktivieren und verwalten Konfigurieren der HTTP-Fehlermeldungen und -Umleitungen IIS 8.5 überwachen und Protokolldateien konfigurieren Ablaufverfolgungsregeln für Anforderungsfehler Allgemeine Protokollierung aktivieren und konfigurieren Überprüfen der Arbeitsprozesse der Anwendungspools Optimieren der Serverleistung Komprimierung aktivieren Ausgabezwischenspeicherung verwenden FTP-Server betreiben Konfigurieren des FTP-Servers Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Installieren eines FTP-Servers in IIS Anbindung von Servern SMTP-Dienst installieren und verwenden SMTP-Dienst konfigurieren Zusammenfassung Teil G Private Cloud und Desktopvirtualisierung Remotedesktopdienste Anwendungen virtualisieren Neuerungen bei den Remotedesktopdiensten Installation eines Remotedesktopservers Installation und Verteilen der notwendigen Rollendienste Einrichten einer neuen Serverfarm RemoteApp Anwendungen virtualisieren Remotedesktoplizenzierung Nacharbeiten zur Installation

18 Drucken mit Remotedesktop-Sitzungshosts Installation von Applikationen Remotedesktopclient Erweiterte Desktopdarstellung (Desktop Experience) Befehlszeilenparameter für den Remotedesktopclient Umleitung von Digitalkameras und Mediaplayer Verwaltung eines Remotedesktop-Sitzungshosts Konfiguration des Remotedesktop-Sitzungshosts Remotedesktopdienste verwalten Single Sign-On (SSO) für Remotedesktop-Sitzungshosts Remotedesktopsitzungen spiegeln RemoteApps verwalten Konfiguration von Remotedesktopdienste-RemoteApp Mit Windows 8.1 auf RemoteApps zugreifen Remotedesktopdienste-Webzugriff Remotedesktopgateway Einrichtung und Konfiguration eines Remotedesktopgateways Remotedesktopgateway und Netzwerkzugriffsschutz (NAP) Ressourcenautorisierungsrichtlinien erstellen Remotedesktop-Verbindungsbroker RemoteFX Virtual Desktop Infrastructure und Remotedesktop-Sitzungshost Grundlagen und Voraussetzungen von RemoteFX RemoteFX produktiv einrichten und verwalten VDI und Remotedesktop-Sitzungshost Tools für Remotedesktopserver Royal TS Remotedesktops verwalten Query und Reset Informationen für Remotedesktop-Sitzungshosts anzeigen und steuern TSCON, TSDISCON und TSKILL Zusammenfassung Virtual Desktop Infrastructure Arbeitsstationen virtualisieren Windows 8 als virtuellen Computer in einer VDI-Struktur einsetzen Installieren des Remotedesktop-Sitzungshosts Virtuelle Computer installieren und für VDI vorbereiten System mit Sysprep vorbereiten Konfigurieren des virtuellen Desktop-Pools Sammlung virtueller Pools im Server-Manager erstellen Desktop testen und verwenden Personalisierte virtuelle Rechner verwenden Eigenes Hintergrundbild für gehostete Desktops aktivieren Zusammenfassung

19 Teil H Sicherheit und Überwachung Active Directory-Zertifikatdienste Installation einer Windows Server 2012-Zertifizierungsstelle Serverrolle für Active Directory-Zertifikatdienste installieren Zertifizierungsstelle einrichten Eigenständige Zertifizierungsstellen Installieren einer untergeordneten Zertifizierungsstelle Zuweisen und Installieren von Zertifikaten Zertifikate mit Assistenten aufrufen Zertifikate im IIS-Manager abrufen Zertifikate über Webinterface ausstellen SSL für Zertifikatdienste einrichten Zertifikate von Stammzertifizierungsstellen verwalten Die Zertifizierungsstellentypen und -Aufgaben Verteilung der Zertifikateinstellungen über Gruppenrichtlinien Sicherheit für Zertifizierungsstellen verwalten Zertifizierungsstellenverwaltung delegieren Sichern von Active Directory-Zertifikatdiensten Zusammenfassung Netzwerkzugriffsschutz Netzwerkzugriffsschutz in der Praxis Erste Schritte Netzwerkzugriffsschutz (NAP) Ausführliche Erläuterungen und Grundlagen Erste Schritte mit NAP Praxis: Netzwerkzugriffsschutz (NAP) mit DHCP einsetzen Netzwerkzugriffsschutz (NAP) mit VPN Erstellen eines Benutzerkontos mit Einwahlberechtigungen Zertifikat für den NPS-Server zuweisen Konfiguration des NPS-Servers Testen der DirectAccess/RAS-Verbindung mit Windows Fehlersuche und Behebung für die VPN-Einwahl mit NAP Windows-Firewall und IPsec Konfigurieren von Verbindungssicherheitsregeln Erstellen von IPsec-Richtlinien über Gruppenrichtlinien Konfigurieren des Netzwerkrichtlinienservers für die Verwendung des Netzwerkzugriffsschutzes mit IPsec Konfigurieren der Clients für die IPsec-Kommunikation Erstellen einer Zertifikatvorlage Installation einer untergeordneten Zertifizierungsstelle und einer Integritätsregistrierungsstelle Fehlersuche bei der Einrichtung von NAP über IPsec x und der Netzwerkzugriffsschutz (NAP) Vorbereitungen für eine 802.1x-Infrastruktur mit Netzwerkzugriffsschutz Erstellen der Verbindungsanforderungsrichtlinie Konfigurieren der Systemintegritätsprüfung und der Integritätsrichtlinien

20 Erstellen der Netzwerkrichtlinien Zusammenfassung Remotezugriff mit DirectAccess und VPN Remotezugriff installieren und einrichten Erste Schritte Remotezugriff in Windows Server 2012 Die Grundlagen Vorbereiten der Installation von DirectAccess und Remotezugriff Rollendienste installieren und Remotezugriff aktivieren DirectAccess und VPN-Zugang einrichten Aktualisieren von Clients mit der DirectAccess-Konfiguration Überprüfen der Bereitstellung Remotezugriff verwalten Routing und RAS verwalten Verwalten und Konfigurieren der RAS-Benutzer und RAS-Ports HTTPS-VPN über Secure Socket Tunneling-Protokoll Ablauf beim Verbinden über SSTP Installation von SSTP Fehlerbehebung bei SSTP-VPN Zusammenfassung Active Directory-Rechteverwaltungsdienste und dynamische Zugriffssteuerung Active Directory-Rechteverwaltung im Überblick Neuerungen der Active Directory-Rechteverwaltungsdienste AD RMS und dynamische Zugriffssteuerung Rechteverwaltung installieren und testen SQL-Server für AD RMS vorbereiten Konfigurieren von AD RMS AD RMS nach der Installation verwalten und überprüfen Über die dynamische Zugriffssteuerung Berechtigungen als Metadaten speichern Zusammenfassung Hochverfügbarkeit und Lastenausgleich Grundlagen des Lastenausgleichs Notwendige Vorbereitungen für NLB-Cluster Netzwerklastenausgleich installieren NLB-Cluster erstellen Exchange-Hub-Transport auf NLB-Clustern NLB versus DNS-Roundrobin Data Center Bridging (DCB) Zusammenfassung Datensicherung und Wiederherstellung Grundlagen der Datensicherung Windows Server-Sicherung installieren und konfigurieren

Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG

Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 Das Handbuch Copyright 2013 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner

Mehr

Thomas Joos. Microsoft Windows Server 2012 R2 Das Handbuch

Thomas Joos. Microsoft Windows Server 2012 R2 Das Handbuch Thomas Joos Microsoft Windows Server 2012 R2 Das Handbuch Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2012 R2 Das Handbuch Copyright 2014 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial

Mehr

Microsoft Windows Server 2012 - Das Handbuch Joos

Microsoft Windows Server 2012 - Das Handbuch Joos Microsoft Windows Server 2012 - Das Handbuch von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft Windows Server 2012 - Das Handbuch Joos schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einstieg und erste Schritte 29. Übergang der Lizenzierung für Migrationen 61 Private Cloud-Infrastrukturen lizenzieren 62.

Inhaltsverzeichnis. Einstieg und erste Schritte 29. Übergang der Lizenzierung für Migrationen 61 Private Cloud-Infrastrukturen lizenzieren 62. Inhaltsverzeichnis Vorwort 27 Teil A Einstieg und erste Schritte 29 1 Neuerungen und Lizenzierung 31 Windows Server 2012 Die Neuerungen im Überblick 32 Bessere Verwaltung im ServerManager 32 Neue Funktionen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Einstieg...................................................... 17 Grundlagen und Voraussetzungen.......................................................

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................................... 13 1 Active Directory-Grundlagen und -Neuerungen......................................... 15

Mehr

Übersicht. Stichwortverzeichnis 523. Der Autor 529. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/101076344x. digitalisiert durch

Übersicht. Stichwortverzeichnis 523. Der Autor 529. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/101076344x. digitalisiert durch Übersicht Vorwort 15 1 Neuerungen und Einstieg 17 2 Installation 33 3 Erste Schritte und Grundeinrichtung 63 4 Benutzerverwaltung 113 5 Clientcomputer anbinden 145 6 Festplatten und Freigaben verwalten

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk

Inhaltsverzeichnis Vorwort Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk Vorwort 11 1 Workshop: Testumgebung Microsoft-Netzwerk 17 1.1 Vorbereitungen für die Testumgebung 18 1.2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 20 1.2.1 Installation Microsoft Virtual Server 2005 R2 21 1.2.2

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Grundlagen und Konfigurieren von TCP/IP

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Grundlagen und Konfigurieren von TCP/IP 5 Inhaltsverzeichnis Einführung... 13 Systemvoraussetzungen... 14 Einrichten der Testumgebung für die Praxisübungen... 15 Verwenden der CD... 16 Danksagungen... 19 Errata und Support... 19 Vorbereiten

Mehr

MCITP für Windows Server 2008

MCITP für Windows Server 2008 Thomas Joos MCITP für Windows Server 2008 Die komplette Prüfungsvorbereitung ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico

Mehr

ln haltsverzeich n is

ln haltsverzeich n is 5 ln haltsverzeich n is Einführung............................................................... 13 Systemvoraussetzungen................................................... 14 Einrichten der Testumgebung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1 Bereitstellen von Windows Server 2012

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1 Bereitstellen von Windows Server 2012 Inhaltsverzeichnis 5 Einführung...................................................................................................... 15 Systemvoraussetzungen................................................................................

Mehr

Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V... 33

Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V... 33 Vorwort.............................................................................. 31 Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V........... 33 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung.......................................

Mehr

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17

Vorwort 15. Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 Vorwort 15 Der Autor 16 Die Icons in diesem Buch 16 Die Buch-CD 17 1 Einführung in Windows Server 2008 R2 19 1.1 Verfügbare Editionen 19 1.2 Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 21 1.3 Unterstützte Serverrollen

Mehr

Thomas Joos. Microsoft Windows Small Business Server 2011 Essentials Das Handbuch

Thomas Joos. Microsoft Windows Small Business Server 2011 Essentials Das Handbuch Thomas Joos Microsoft Windows Small Business Server 2011 Essentials Das Handbuch Thomas Joos: Microsoft Windows Small Business Server 2011 Essentials Das Handbuch Microsoft Press Deutschland, Konrad-Zuse-Str.

Mehr

Der Autor 20. Vorwort 21. 1. Einführung in Windows Server 2012 R2 23. 2. Installation, Aktualisierung und Migration 59

Der Autor 20. Vorwort 21. 1. Einführung in Windows Server 2012 R2 23. 2. Installation, Aktualisierung und Migration 59 Übersicht Auf einen Blick Der Autor 20 Vorwort 21 1. Einführung in Windows Server 2012 R2 23 2. Installation, Aktualisierung und Migration 59 3. Navigation und Verwaltung 101 4. Einführung in die Verwaltung

Mehr

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen

Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Betriebssystem Windows Vista Profiwissen Übersicht der Schulungsinhalte Teamarbeit Teamarbeit einrichten Ein Meeting anlegen Ein Meeting betreten Ein Meeting abhalten Handzettel verwenden Richtlinien Einführung

Mehr

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse

MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse MOC 6730 Windows Server 2008 Erweitern der Nezwerkinfrastruktur- und Active Directorykenntnisse Modul 1: Installation und Konfiguration von Windows Server 2008Diese Unterrichtseinheit befasst sich mit

Mehr

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen

Alexander Schmidt/Andreas Lehr. Windows 7. richtig administrieren. 152 Abbildungen Alexander Schmidt/Andreas Lehr Windows 7 richtig administrieren 152 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen, Installation & Rollout 11 1.1 Grundlagen 12 1.1.1 Versionen und Editionen 12 1.1.2 Prüfung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 15 Vorwort............................................................................. 15 1 Neuerungen und Grundlagen................................................ 17 SBS 2011 Standard Windows Server 2008

Mehr

Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch

Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Thomas Joos Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Microsoft Press Vorwort 15 Neuerungen und Grundlagen 17 SBS 2011 Standard - Windows Server 2008 R2 und Exchange Server 2010 18 SharePoint

Mehr

Microsoft Windows Server 2008 R2 - Das Handbuch Joos

Microsoft Windows Server 2008 R2 - Das Handbuch Joos Microsoft Windows Server 2008 R2 - Das Handbuch Insider-Wissen - praxisnah und kompetent von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft Windows Server 2008 R2 - Das Handbuch Joos schnell und portofrei erhältlich

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm

http://www.video2brain.com/de/products-799.htm Thomas Joos zeigt in diesem Video-Training live alle Windows 7-Funktionen für den Einsatz zu Hause genauso wie im Unternehmen angefangen bei der Benutzeroberfläche und Installation bis hin zu vielen Tricks

Mehr

Microsoft Windows Server 2008 R2 Das Handbuch

Microsoft Windows Server 2008 R2 Das Handbuch Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 R2 Das Handbuch 2. Auflage Übersicht Vorwort 31 TeilA Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V 33 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung 35 2

Mehr

Impressum 4. 1 Windows Server 2012 14. 1.1 Einfachere und bessere Verwaltungs-Tools für Admins 14

Impressum 4. 1 Windows Server 2012 14. 1.1 Einfachere und bessere Verwaltungs-Tools für Admins 14 Inhalt Impressum 4 1 Windows Server 2012 14 1.1 Einfachere und bessere Verwaltungs-Tools für Admins 14 1.1.1 Remote-Verwaltung mit dem Server-Manager 14 1.1.2 Rollen und Features installieren, andere Server

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Installation, Aktualisierung und Bereitstellung von Windows Server 2008 R2 7 Inhaltsverzeichnis Einführung... 17 Systemvoraussetzungen... 19 Hardwarevoraussetzungen... 19 Softwarevoraussetzungen... 19 Vorbereiten des Windows Server 2008 R2 Enterprise-Computers... 19 Einrichten

Mehr

ISBN 978-3-86645-139-1, PDF-eBook-ISBN 978-3-86645-332-6

ISBN 978-3-86645-139-1, PDF-eBook-ISBN 978-3-86645-332-6 Thomas Joos: Microsoft Windows Server 2008 R2 Das Handbuch, 2. Auflage Microsoft Press Deutschland, Konrad-Zuse-Str. 1, D-85716 Unterschleißheim Copyright 2011 by Microsoft Press Deutschland Das in diesem

Mehr

Profi-Tipps und -Tricks zu Windows Server 2012 R2

Profi-Tipps und -Tricks zu Windows Server 2012 R2 Windows Server Profi-Tipps und -Tricks zu Windows Server 2012 R2 13 Profi-Tipps und -Tricks zu Windows Server 2012 R2 Mal eben das Active Directory sichern, Remotedesktopsitzungen spiegeln oder eine USB-Festplatte

Mehr

Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V... 35

Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V... 35 Vorwort.............................................................................. 33 Teil A Grundlagen, Installation und Virtualisierung mit Hyper-V........... 35 1 Neuerungen, Editionen und Lizenzierung.......................................

Mehr

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos

Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Das ganze Softwarewissen von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft Windows Small Business Server 2011 Standard - Das Handbuch Joos schnell

Mehr

Microsoft Windows Server 2008 R2

Microsoft Windows Server 2008 R2 Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung & Wartung Student Pack Microsoft Windows Server 2008 R2 Installation, Konfiguration, Verwaltung und Wartung Seminarunterlage Artikelnr.

Mehr

Inhaltsverzeichnis III. Einführung...

Inhaltsverzeichnis III. Einführung... III Einführung... XV Systemvoraussetzungen... XVI Hardwarevoraussetzungen... XVI Softwarevoraussetzungen... XVI Einrichten der Testumgebung für die Praxisübungen... XVII Hardwarevoraussetzungen... XVII

Mehr

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008

Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Konfigurieren einer Netzwerkinfrastruktur und Problembehandlung unter Windows Server 2008 Dieser Kurs unterstützt bei der Vorbereitung auf die folgende Microsoft Certified Professional-Prüfung 70-642:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1 Bewerten von Windows 8 Kapitel 2 Installieren und Migrieren auf Windows 8

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1 Bewerten von Windows 8 Kapitel 2 Installieren und Migrieren auf Windows 8 Inhaltsverzeichnis 5 Einleitung....................................................................................................... 15 Systemvoraussetzungen............................................................................

Mehr

8JWB»»fc anhlhnh. BBBHH Hfl BMHBk JnfiL ' ' ammfufufl inp^^ ÜSfiL S«\ ^H "flflk SBj^^VBft JMB HB WM JHP'; ipnqpueh sea. 003 J9AJ9S s/wopujm

8JWB»»fc anhlhnh. BBBHH Hfl BMHBk JnfiL ' ' ammfufufl inp^^ ÜSfiL S«\ ^H flflk SBj^^VBft JMB HB WM JHP'; ipnqpueh sea. 003 J9AJ9S s/wopujm ipnqpueh sea 8JWB»»fc anhlhnh. BBBHH Hfl BMHBk JnfiL ' ' ammfufufl inp^^ ÜSfiL S«\ ^H "flflk SBj^^VBft JMB HB WM JHP'; 003 J9AJ9S s/wopujm 1JLOSOJ31IA1 soop seluoqi Inhaltsverzeichnis Vorwort 23 1 Einführung

Mehr

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen.

Kurzporträt des Autors. Alle Videos im Überblick. Editionen und Neuerungen in Windows 7. Interessante Tastenkombinationen. Kurzporträt des Autors Alle Videos im Überblick Editionen und Neuerungen in Windows 7 Interessante Tastenkombinationen Nützliche Links Windows 7 Startoptionen Support videozbrain Markt+Technik bonuslmagazin

Mehr

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client

Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Kursübersicht MOC 6292 Installieren und Konfigurieren von Windows 7 Client Modul 1: Windows 7: Installation, Upgrade und MigrationIn dieser Unterrichtseinheit wird die Installation von, das Upgrade auf

Mehr

1 Was Sie erwarten dürfen...11

1 Was Sie erwarten dürfen...11 Inhaltsverzeichnis 1 Was Sie erwarten dürfen...11 1.1 Überblick Definition...11 1.2 Vorausgesetzte Kenntnisse...12 1.3 Konventionen...12 1.4 Gedanken zum Thema Sicherheit...13 2 Planung...14 2.1 Überblick

Mehr

Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Praxistraining (Buch + E-Book)

Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Praxistraining (Buch + E-Book) Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 - Original Microsoft Praxistraining (Buch + E-Book) Praktisches Selbststudium von Mitch Tulloch 1., A. Installieren und Konfigurieren von Windows

Mehr

IT Lehrgang: MCSA on Windows Server 2003 to MCITP: Enterprise Administrator. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCSA on Windows Server 2003 to MCITP: Enterprise Administrator. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCSA on Windows Server 2003 to MCITP: Enterprise Administrator E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2

Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2 Martin Dausch Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2 Ein praktischer Leitfaden für die N etzwe rk ve r wa 11 u n g 2., erweiterte Auflage HANSER Inhalt Vorwort zur zweiten Auflage 13 Vorwort

Mehr

MOC 6416D: Aktualisierung Ihres IT-Wissens von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008

MOC 6416D: Aktualisierung Ihres IT-Wissens von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008 MOC 6416D: Aktualisierung Ihres IT-Wissens von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008 Kompakt-Intensiv-Training Das Training "MOC 6416D: Aktualisierung Ihres IT-Wissens von Windows Server 2003 auf

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung

Inhaltsverzeichnis. Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung Inhaltsverzeichnis Martin Dausch Gruppenrichtlinien in Windows Server 2012 und 2008 R2 Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung ISBN (Buch): 978-3-446-43471-4 ISBN (E-Book): 978-3-446-43561-2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung

Inhaltsverzeichnis. Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung Inhaltsverzeichnis Martin Dausch Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung ISBN: 978-3-446-42754-9 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Administering Windows Server 2012 MOC 20411

Administering Windows Server 2012 MOC 20411 Administering Windows Server 2012 MOC 20411 Diese Schulung ist Teil 2 einer Serie von drei Schulungen, in welchen Sie die nötigen Kenntnisse erlangen, um in einer bestehenden Unternehmensumgebung eine

Mehr

Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung HANSER

Martin Dausch. Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7. Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung HANSER Martin Dausch Gruppenrichtlinien in Windows Server 2008 R2 und Windows 7 Ein praktischer Leitfaden für die Netzwerkverwaltung HANSER Inhalt Vorwort 9 1 Einleitung 11 1.1 Was sind Gruppenrichtlinien? 11

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack

Microsoft Windows Server 2008. Installation, Konfiguration & Verwaltung. Student-Pack Microsoft Windows Server 2008 Installation, Konfiguration & Verwaltung Student-Pack Windows Server 2008 - Installation, Konfiguration & Verwaltung Seminarunterlage Artikelnr. WS010808 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

Microsoft Server COMPACT. it im mittelstand. Windows Server 2012 R2. Exchange und. im Business GRUNDLAGEN RATGEBER PRAXIS. SharePoint.

Microsoft Server COMPACT. it im mittelstand. Windows Server 2012 R2. Exchange und. im Business GRUNDLAGEN RATGEBER PRAXIS. SharePoint. Mai 2016 www.tecchannel.de Deutschland 17,90 it im mittelstand COMPACT GRUNDLAGEN RATGEBER PRAXIS Microsoft Server Windows Server 2012 R2 Tipps zur optimalen Server-Konfiguration Speicher-Pools effizient

Mehr

Entwerfen und. Implementieren einer Serverinfrastruktur. Original Microsoft Prüfungstraining 70-413. Microsoft Press

Entwerfen und. Implementieren einer Serverinfrastruktur. Original Microsoft Prüfungstraining 70-413. Microsoft Press Entwerfen und Implementieren einer Serverinfrastruktur Original Microsoft Prüfungstraining 70-413 Microsoft Press 5 Inhaltsverzeichnis Einführung 11 Das Microsoft Certified Professional-Programm 12 Danksagungen

Mehr

und http://www.it-pruefungen.de/

und http://www.it-pruefungen.de/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer : 70-646 Prüfungsname fungsname: Windows Server

Mehr

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

2. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt. Arbeitsblätter Der Windows Small Business Server 2011 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 169 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie sind der Administrator Ihres Netzwerks, das den SBS 2011 Standard ausführt.

Mehr

Installieren und. Konfigurieren von Windows Server 2012. Original Microsoft Praxistraining

Installieren und. Konfigurieren von Windows Server 2012. Original Microsoft Praxistraining Installieren und Konfigurieren von Windows Server 2012 Original Microsoft Praxistraining 3 Inhaltsverzeichnis Einführung 13 System Voraussetzungen 15 Hardwarevoraussetzungen für Virtualisierung 15 Hardwarevoraussetzungen

Mehr

reditiotlrfs Inhaltsverzeichnis Mag. Christian Zahler, August 2011 1 Windows Server 2008 R2: Active Directory

reditiotlrfs Inhaltsverzeichnis Mag. Christian Zahler, August 2011 1 Windows Server 2008 R2: Active Directory Tree Domain reditiotlrfs Inhaltsverzeichnis 1 Das Active Directory-Domänenkonzept von Windows Server 2008 R2 13 1.1 Bestandteile der Active Directory Domain Services 13 1.2 Forest - - 14 1.3 Entstehung

Mehr

1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft

1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft 1. Server-Virtualisierung 1.2 Virtualisierung: der kostenlose Microsoft Hyper-V-Server 2012 R2 in der Praxis Der kostenlose Hyper-V-Server 2012 R2 ist vor allem für Unternehmen geeignet, die nicht auf

Mehr

Windows-Testumgebung

Windows-Testumgebung Thomas Joos Windows-Testumgebung Für Ausbildung und Beruf ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1: Implementieren und Konfigurieren einer Windows-Bereitstellungsinfrastruktur

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1: Implementieren und Konfigurieren einer Windows-Bereitstellungsinfrastruktur 5 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 11 Hardwarevoraussetzungen (Hyper-V)... 13 Softwarevoraussetzungen... 13 Einrichten der Testumgebung... 13 Verwenden der Begleit-CD... 24 Errata, Support und Feedback...

Mehr

Prüfungsnummer: 70-414-deutsch. Prüfungsname: Implementing an. Version: Demo. Advanced Server Infrastructure. http://www.it-pruefungen.

Prüfungsnummer: 70-414-deutsch. Prüfungsname: Implementing an. Version: Demo. Advanced Server Infrastructure. http://www.it-pruefungen. Prüfungsnummer: 70-414-deutsch Prüfungsname: Implementing an Advanced Server Infrastructure Version: Demo http://www.it-pruefungen.de/ 1. Ihr Firmennetzwerk umfasst eine Active Directory-Domänendienste

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen.

Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen. Erste Schritte Schritt 1 Installieren von Windows Server 2012 Wenn auf Ihrem Computer werkseitig bereits Windows Server 2012 installiert war, können Sie Schritt 1 überspringen. Installationsanweisungen

Mehr

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog

Server, Netzwerk & mehr Schulungskatalog Die nachfolgenden Kurse sind alle Standards und lassen sich je nach Anspruch auch ändern, ergänzen und kombinieren. Sollten Sie Interesse an einem speziellen Angebot haben, dann kontaktieren Sie mich.

Mehr

Annette Stolz. Das Windows Server 2003 Codebook

Annette Stolz. Das Windows Server 2003 Codebook Annette Stolz Das Windows Server 2003 Codebook Inhaltsverzeichnis Textgestaltung Vorwort 11 Teil I Einführung 15 Betriebssysteminstallation 17 Betriebssystem-Update 57 Eingabeaufforderung 79 Windows Script

Mehr

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren?

3. Was müssen Sie tun, um von einem Windows 7 Client die Benutzereinstellungen und die Einstellungen einer bestimmten Anwendung zu exportieren? Arbeitsblätter Der Windows 7 MCTS Trainer Vorbereitung zur MCTS Prüfung 70 680 Aufgaben Kapitel 1 1. Sie möchten auf einem Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, Windows 7 zusätzlich installieren,

Mehr

und http://www.it-pruefungen.ch ch/

und http://www.it-pruefungen.ch ch/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.ch ch/ Prüfungsnummer : 70-649 Prüfungsname fungsname: TS: Upgrading

Mehr

Top-Themen. Office 365 sicher im Unternehmen betreiben... 2. Seite 1 von 19

Top-Themen. Office 365 sicher im Unternehmen betreiben... 2. Seite 1 von 19 Top-Themen Office 365 sicher im Unternehmen betreiben... 2 Seite 1 von 19 Mobiler Zugriff, Authentifizierung, Hybridkonfiguration Office 365 sicher im Unternehmen betreiben von Thomas Joos Foto: Microsoft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil A Was ist neu?... 1. Teil B Der Schritt zu Windows 2000... 115

Inhaltsverzeichnis. Teil A Was ist neu?... 1. Teil B Der Schritt zu Windows 2000... 115 Teil A Was ist neu?........................................ 1 1 Was ist neu bei Windows 2000?...................... 3 Was ist neu bei Windows 2000?........................ 3 Die Einsatzbereiche von Windows

Mehr

MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk

MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk MOC 2238 - Implementieren und Verwalten der Sicherheit in einem Microsoft Windows Server 2003-Netzwerk Unterrichtseinheit 1: Planen und Konfigurieren einer Autorisierungs- und Authentifizierungsstrategie

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Erstellen eines SharePoint 2010-Intranets

Inhaltsverzeichnis Einführung Kapitel 1: Erstellen eines SharePoint 2010-Intranets 5 Inhaltsverzeichnis Einführung... 17 Systemvoraussetzungen... 19 Hardwarevoraussetzungen... 19 Softwarevoraussetzungen... 20 Verwenden der Begleit-CD... 21 So installieren Sie die Übungstests... 22 So

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2

Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2 Die Neuerungen von Windows Server 2012 R2 Alles neu macht R2 Quelle: myvector 123RF Windows Server 2012 R2 bietet im Vergleich zum direkten Vorgänger Windows Server 2012 einige interessante Neuerungen.

Mehr

und http://www.it-pruefungen.ch ch/

und http://www.it-pruefungen.ch ch/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.ch ch/ Prüfungsnummer : 070-647 Prüfungsname fungsname: Windows

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Active Directory unter Windows Server 2012

Active Directory unter Windows Server 2012 Active Directory unter Windows Server 2012 Planung, Bereitstellung, Verwaltung & Wartung STUDENT Pack Professional Courseware Active Directory unter Windows Server 2012 Planung, Bereitstellung, Verwaltung

Mehr

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft!

-Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-640 Prüfungsname: Windows Server 2008

Mehr

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch

Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Eric Tierling Microsoft Windows Home Server - Das Taschenhandbuch Microsoft- Press Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Serverlösung für zu Hause 13 Windows Home Server - was ist das? 14 Was Windows Home Server

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Herabstufung 96. Inhaltsverzeichnis. 1.3 Entstehung des Active Directory-Konzepts 17

Inhaltsverzeichnis. Herabstufung 96. Inhaltsverzeichnis. 1.3 Entstehung des Active Directory-Konzepts 17 & ''(> Q edmondfs Tree Domain Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Das Active DirectoryDomänenkonzept von Windows Server 2012 13 1.1 Bestandteile der Active Directory Domain Services 13 1.2 Forest

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17

Inhaltsverzeichnis. Einleitung 17 I Inhaltsverzeichnis Einleitung 17 E.1 Wie Ihnen dieses Buch hilft... 18 E.2 Was die Prüfung 70-290 behandelt... 20 E.2.1 Physikalische und logische Geräte verwalten und warten... 20 E.2.2 Benutzer, Computer

Mehr

MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste

MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste MOC 2183 Windows Server 2003: Implementieren einer Netzwerkinfrastruktur: Netzwerkdienste Unterrichtseinheit 1: Konfigurieren von Routing mithilfe von Routing und RAS In dieser Unterrichtseinheit erwerben

Mehr

Microsoft Windows Small Business Server 2008 Das Handbuch

Microsoft Windows Small Business Server 2008 Das Handbuch Thomas Joos Microsoft Windows Small Business Server 2008 Das Handbuch Microsoft Press Übersicht Vorwort 23 1 Neuerungen und Lizenzierung 25 2 Planen uhtl'einführen von Small Business Server 2008 55 3 Installieren

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680)

Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren von Windows 7 MCTS (70-680) McLean / Thomas schnell und

Mehr

Prüfungsnummer: 70-411. Prüfungsname: Administering. Version: Demo. Windows Server 2012. http://www.it-pruefungen.de/

Prüfungsnummer: 70-411. Prüfungsname: Administering. Version: Demo. Windows Server 2012. http://www.it-pruefungen.de/ Prüfungsnummer: 70-411 Prüfungsname: Administering Windows Server 2012 Version: Demo http://www.it-pruefungen.de/ Achtung: Aktuelle englische Version zu 70-411 bei uns ist auch verfügbar!! 1.Sie sind als

Mehr

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19 Top-Themen Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2 Seite 1 von 19 Installation und Konfiguration Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN von Thomas Joos Seite 2 von 19 Inhalt

Mehr

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2

1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1 Änderungen bei Windows Server 2008 R2 1.1 Der BranchCache Eine völlig neue Möglichkeit, auf Ressourcen zuzugreifen, bietet der BranchCache. In vielen Firmen gibt es Zweigstellen, die mit der Hauptstelle

Mehr

redmonds Inhalt Windows - Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 1 Server 2008 (R2) Netzwerkinfrastruktur

redmonds Inhalt Windows - Mag. Christian Zahler, Stand: August 2011 1 Server 2008 (R2) Netzwerkinfrastruktur Windows Server 2008 (R2) Netzwerkinfrastruktur redmonds Inhalt 1 TCP/IPArchitektur von Windows Server 2008 (R2) 13 2 Netzwerkanalyse mit Microsoft Network Monitor 15 2.1 Grundlagen, Sniffer 15 2.2 EthernetFrames

Mehr

Konfigurieren einer Windows Server 2008- Netzwerkinfrastruktur Original Microsoft Training für Examen 70-642. Zweite Auflage

Konfigurieren einer Windows Server 2008- Netzwerkinfrastruktur Original Microsoft Training für Examen 70-642. Zweite Auflage Konfigurieren einer Windows Server 2008- Netzwerkinfrastruktur Original Microsoft Training für Examen 70-642 Zweite Auflage Dieses Buch ist die deutsche Übersetzung von: Tony Northrup / J. C. Mackin: MCTS

Mehr

1 BEGRIFFLICHE GRUNDLAGEN ZU MICROSOFT NETZEN 2 INSTALLATION DES SERVERS 3 KONFIGURATION DES SERVERS

1 BEGRIFFLICHE GRUNDLAGEN ZU MICROSOFT NETZEN 2 INSTALLATION DES SERVERS 3 KONFIGURATION DES SERVERS 1 BEGRIFFLICHE GRUNDLAGEN ZU MICROSOFT NETZEN 1.1 Überblick...1-01 1.2 Arbeitsgruppen...1-02 1.3 Domänen...1-02 1.4 Administratoren...1-05 1.5 Domänenbenutzer und lokale Benutzer...1-06 1.6 Benutzergruppen...1-07

Mehr

MOC 6237 Windows Server 2008 Active Directory Domänendienste

MOC 6237 Windows Server 2008 Active Directory Domänendienste MOC 6237 Windows Server 2008 Active Directory Domänendienste Unterrichtseinheit 1: Implementieren der Active Directory -Domänendienste In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Active Directory-Domänendienste

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes MCSE-Zertifizierung: Microsoft Certified Solutions Expert Server Infrastructure 2012 (MCSE komplett) in Dresden Angebot-Nr. 00622902 Angebot-Nr. 00622902 Bereich Berufliche Weiterbildung Termin 04.05.2015-02.10.2015

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Über dieses Buch

Inhaltsverzeichnis. Über dieses Buch Inhaltsverzeichnis Über dieses Buch xiii Zielgruppe......................................................... xiii Voraussetzungen.................................................... xiii Referenzmaterial....................................................

Mehr

! " # $ %! "! "# (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - -

!  # $ %! ! # (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - - !"!"# $$$$$$!%&'& - #$%!" (! )$$$ $$$! * +$,, - & ' ( " #- $),$.% %,/$.$ %.%&! 0 ), $. %12%& +3.3 $ %,$ %/$$ %&3 ( ( ')* + ')* #%+,$ ')* + ')* -+,$ & #)./ & * 0 1.2" 3 4 -/ 5 Unterrichtseinheit 1: Einführung

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Herzlich willkommen!... 13. Schnelleinstieg in Windows 10... 23. Inhalt 1. Inhalt 5

Herzlich willkommen!... 13. Schnelleinstieg in Windows 10... 23. Inhalt 1. Inhalt 5 Inhalt 5 Inhalt 1 Herzlich willkommen!... 13 Vorwort... 14 Was ist neu in Windows 10?... 16 Wo finde ich was?... 18 Der Desktop im Überblick... 19 Der Explorer in der Übersicht... 20 2 Schnelleinstieg

Mehr

MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung

MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung Unterrichtseinheit 1: Einführung in die Verwaltung von Konten und Ressourcen In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Konten und Ressourcen

Mehr

RemoteApp für Terminaldienste

RemoteApp für Terminaldienste RemoteApp für Terminaldienste Mithilfe der Terminaldienste können Organisationen nahezu jeden Computer von nahezu jedem Standort aus bedienen. Die Terminaldienste unter Windows Server 2008 umfassen RemoteApp

Mehr

SEMINAR K04 Kompakt: Zertifizierungspaket zum MCSA Server 2012 R2 (10 Tage, inkl. Preis

SEMINAR K04 Kompakt: Zertifizierungspaket zum MCSA Server 2012 R2 (10 Tage, inkl. Preis Home Seminare Seminare & Termine Microsoft Server-/Betriebssysteme Microsoft Windows Server 2012 K04 Kompakt: Zertifizierungspaket zum MCSA Server 2012 R2 (10 Tage, inkl. Prüfung) SEMINAR K04 Kompakt:

Mehr